Förderung der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Trier-Saarburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Förderung der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Trier-Saarburg"

Transkript

1 Förderung der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Trier-Saarburg Förderung von Internationalen Jugendbegegnungen (Punkt 5 der Förderungsrichtlinie) Die Begegnung junger Menschen unterschiedlicher Nationen trägt zum gegenseitigen kennen lernen und zum Abbau von Vorurteilen bei. Dadurch ist sie ein wichtiger Beitrag zur internationalen Verständigung. Der Landkreis fördert Begegnungsprogramme zwischen Jugendgruppen unterschiedlicher Nationen, die eine Dauer von mindestens 4 Tagen vor Ort haben. An- und Abreisetag werden zusammen als ein Tag gezählt. Für Begegnungsprogramme im Ausland wird ein Zuschuss in Höhe von 2,60 pro Tag und Person aus dem Landkreis gewährt. Für Begegnungsprogramme im Inland erhält der hiesige Veranstalter den gleichen Zuschuss pro Tag und ausländischem Jugendlichen. Für Inhaberinnen und Inhaber der JULEICA wird ein Zuschuss von 3,00 gewährt. Für behinderte oder arbeitslose Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird nach Vorlage entsprechender Bescheinigungen ein erhöhter Zuschuss von 3,00 pro Tag gewährt. Der Grad der Behinderung muss hierbei mindestens 50% betragen. Für jeweils drei behinderte Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer kann eine zusätzliche Betreuungsperson gefördert werden. An der Veranstaltung müssen mindestens 7 Personen teilnehmen, wobei der Anteil der ausländischen Jugendlichen in etwa der Zahl der deutschen Jugendlichen entsprechen soll. Das Mindestalter der Teilnehmenden beträgt 10 Jahre. Das Mindestalter für Betreuungskräfte beträgt 18 Jahre. Für jeweils 10 Teilnehmende kann eine Betreuungskraft über 27 Jahre bezuschusst werden. Bei der Durchführung des gemeinsamen Begegnungsprogramms ist es wichtig, dass es während der Gesamtdauer zu ständigen Kontakten mit der Partnergruppe kommt, wobei die Unterbringung in Gastfamilien anzustreben ist. Internationale Schulbegegnungen werden nur im Rahmen von anerkannten Schulpartnerschaften gefördert, die eine Dauer von mindestens 4 Tagen vor Ort haben. Für Begegnungsprogramme im Rahmen der Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Puck kann über die vorstehende Förderung hinaus im Einzelfall eine zusätzliche Förderung gewährt werden. Die Auszahlung des Kreiszuschusses erfolgt vorbehaltlich der jährlich im Kreishaushalt zur Verfügung stehenden Jugendpflegemittel. Formulare zur Beantragung der Zuschüsse sind im Internet über die Homepage der Kreisverwaltung Trier-Saarburg erhältlich. Hinweis: Es werden nur Veranstaltungen gefördert. Anlage: Teilnehmerliste Kosten- und Finanzierungsplan Programm

2 Veranstalter Anschrift, den Empfangsberechtigter Veranstalter/Verein (Name d. Kontoinhabers) Bankverbindung: (Bank/Sparkasse) BLZ: Konto: Kreisverwaltung Trier-Saarburg Jugendamt / Jugendpflege Willy-Brandt-Platz Trier Antrag auf Gewährung eines Kreiszuschusses aus Jugendpflegemitteln Art der Veranstaltung: Internat. Jugendbegegnung / Internat. Schulbegegnung Ort der Veranstaltung: Dauer der Veranstaltung: vom Uhrzeit: bis Uhrzeit: BETREUUNGSKRÄFTE: lfd. Nr. 1. Vor- und Zuname Wohnort Geb.- Jahr Veranst. Tage Unterschrift

3 TEILNEHMENDE KINDER UND JUGENDLICHE: lfd. Nr. 1. Vor- und Zuname Wohnort Geb.- Jahr Veranst. Tage Unterschrift

4

5 Bei der umstehend näher bezeichneten Veranstaltung handelt es sich um eine Maßnahme im Rahmen der Jugendpflege. Die Veranstaltung wurde in der Zeit vom bis mit Teilnehmenden durchgeführt. Diesem Antrag sind beigefügt: a) Zusammenstellung der Einnahmen und Bestätigung durch die Leitung der Ausgaben Freizeitstätte oder den Bürgermeister/ b) Veranstaltungsprogramm: die Bürgermeisterin des Aufenthaltsortes Für die Richtigkeit:, den, den (Unterschrift des Leiters/der Leiterin der Veranstaltung) (Unterschrift) (Stempel) Nur vom Jugendamt auszufüllen! Trier, den 1.) In der vorstehenden Liste wurden Teilnehmende aufgeführt. Davon werden anerkannt: Kinder und Jugendliche sowie Betreuungskräfte, insgesamt: Teilnehmende. Die Veranstaltung dauerte Tage. Der zu gewährende Kreiszuschuss beträgt: Teilnehmende x Tage x =. 2.) Eingangsrechnung über diesen Betrag ist bei der Buchungsstelle mit Sammeleingangsrechnung über erteilt. 3.) Vorgangsnr.: 4.) Der Empfänger wurde benachrichtigt. 5.) Zum Vorgang. Im Auftrag: 5

6 Kosten- und Finanzierungsplan Anlage zum Antrag auf Gewährung eines Kreiszuschusses aus Jugendpflegemitteln für außerschulische Freizeitmaßnahmen und Ferienspaßprogramme Internationale Jugendbegegnungen Jugendgruppenleitungsschulungen und Seminare Internationale Schulbegegnungen vom: bis: in Ausgaben: Unterkunft Verpflegung Fahrtkosten Honorare und Fahrtkosten für Referenten oder andere Mitwirkende Mieten und Nebenkosten Versicherungen Arbeitsmaterialien sonstige Kosten... Summe: Einnahmen: Bundes-/Landeszuschuss... Kreiszuschuss... Zuschuss der Verbands-/ Ortsgemeinde... Zuschüsse Anderer... Spenden... Sonstige Eigenmittel... Teilnahmebeiträge... Summe: 6

7 Programm 7

ZUSCHUSSANTRAG für internationale Jugendbegegnung oder Freizeithilfen

ZUSCHUSSANTRAG für internationale Jugendbegegnung oder Freizeithilfen ZUSCHUSSANTRAG für internationale Jugendbegegnung oder Freizeithilfen Zuschussantrag für eine internationale Jugendbegegnung vor Beginn der Veranstaltung einzureichen bei der Stadt Regensburg, Amt für

Mehr

Richtlinien zur finanziellen Förderung der Jugendarbeit in der Stadt Pulheim

Richtlinien zur finanziellen Förderung der Jugendarbeit in der Stadt Pulheim Richtlinien zur finanziellen Förderung der Jugendarbeit in der Stadt Pulheim JUGENDAMT KINDER- UND JUGENDFÖRDERUNG INHALTSVERZEICHNIS 1.1 Allgemeiner Teil 1.2 Hinweise zur Abrechnung 2.1 Eintägige Freizeit-

Mehr

Gewährung von Zuschüssen zur Förderung der Jugendarbeit

Gewährung von Zuschüssen zur Förderung der Jugendarbeit www.delmenhorst.de Gewährung von Zuschüssen zur Förderung der Jugendarbeit Richtlinien der Stadt Delmenhorst Inhaltsverzeichnis Seite I. Grundsätze und Allgemeines 3 II. Förderungskatalog 4 1. Freizeiten

Mehr

2. Angaben zur Selbsthilfegruppe:

2. Angaben zur Selbsthilfegruppe: Antrag auf Förderung von Selbsthilfegruppen durch die Krankenkassen gem. 20c SGB V für das Jahr (Bayern) zur Vorlage bei den sogenannten Regionalen Runden Tischen (RRT) Damit die gesetzlichen Krankenkassen

Mehr

Richtlinien zur Förderung der außerschulischen Jugendbildung/-arbeit im Ostalbkreis. Beschluss: 25.03.2015

Richtlinien zur Förderung der außerschulischen Jugendbildung/-arbeit im Ostalbkreis. Beschluss: 25.03.2015 Richtlinien zur Förderung der außerschulischen Jugendbildung/-arbeit im Ostalbkreis 2015 Beschluss: 25.03.2015 Inhalt Impressum...2 Einleitung...3 Grundsätze...4 Der Antrag...5 Die Zuschüsse im Einzelnen...6

Mehr

Antragsunterlagen zur Projektförderung der örtlichen Selbsthilfegruppen gemäß 20 c SGB V

Antragsunterlagen zur Projektförderung der örtlichen Selbsthilfegruppen gemäß 20 c SGB V Antragsunterlagen zur Projektförderung der örtlichen Selbsthilfegruppen gemäß 20 c SGB V Kassenindividuelle Förderung der AOK Sachsen-Anhalt Damit die AOK Sachsen-Anhalt über eine Förderung Ihrer Selbsthilfegruppe

Mehr

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung RICHTLINIEN Stand: 01.08.2014 Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung Der Bayerische Jugendring (BJR)

Mehr

BARMER GEK - Selbsthilfeförderung

BARMER GEK - Selbsthilfeförderung Anlagen 1 bis 3 BARMER GEK - Selbsthilfeförderung nach 20c SGB V Antragsunterlagen für die örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen - Pauschalförderung / Projektförderung Damit die BARMER GEK über eine

Mehr

Landkreis Biberach. Richtlinien. über die. Gewährung von Zuschüssen aus den für den Kreisjugendring im Haushaltsplan bereitgestellten Mitteln

Landkreis Biberach. Richtlinien. über die. Gewährung von Zuschüssen aus den für den Kreisjugendring im Haushaltsplan bereitgestellten Mitteln Landkreis Biberach Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen aus den für den Kreisjugendring im Haushaltsplan bereitgestellten Mitteln Die vom Landkreis Biberach für die freie Jugendarbeit gewährten

Mehr

An die Geschäftsstelle des RRT SüdOstOberbayern Crailsheimstraße 6. 83278 Traunstein

An die Geschäftsstelle des RRT SüdOstOberbayern Crailsheimstraße 6. 83278 Traunstein Antrag auf Förderung von Selbsthilfegruppen durch die Krankenkassen gem. 20h SGB V für das Jahr 2016 zur Vorlage bei den Regionalen Runden Tischen (RRT) in Bayern An die Geschäftsstelle des RRT SüdOstOberbayern

Mehr

durch das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München

durch das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport Pädagogisches Institut Internationaler Austausch / Europabüro Richtlinien zur Förderung von internationalen Schulpartnerschaften durch das Referat

Mehr

R i c h t l i n i e n zur Förderung der Jugendarbeit und Tagespflege gültig ab 01. Jan. 1995

R i c h t l i n i e n zur Förderung der Jugendarbeit und Tagespflege gültig ab 01. Jan. 1995 R i c h t l i n i e n zur Förderung der Jugendarbeit und Tagespflege gültig ab 01. Jan. 1995 4.2 A. Jugendarbeit Im Einvernehmen mit dem örtlichen Träger der Jugendhilfe, dem Landkreis Cloppenburg, übernimmt

Mehr

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Vom 14. März 2016

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Vom 14. März 2016 Verwaltungsvorschrift zur Förderung von projektorientierten Begegnungen zwischen Schulen in Mecklenburg-Vorpommern und Staaten Mittelosteuropas, Südosteuropas sowie Israel im Rahmen von Schulpartnerschaften

Mehr

Zu den Antragsunterlagen gehören: Name der Krankenkasse/-verband. Ansprechpartner. Straße/ Haus-Nr. PLZ Ort

Zu den Antragsunterlagen gehören: Name der Krankenkasse/-verband. Ansprechpartner. Straße/ Haus-Nr. PLZ Ort Name der Krankenkasse/-verband Ansprechpartner Straße/ Haus-Nr. PLZ Ort Damit die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände über eine Förderung entscheiden können, ist Ihre Mitwirkung nach 60 SGB I

Mehr

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung (Pauschalförderung)

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung (Pauschalförderung) BARMER GEK z.hd. Herrn Dieter Scheld Postfach 160 79001 Freiburg Hausadresse: Heinrich-v.-Stephan-Str. 5 79100 Freiburg AOK Südlicher Oberrhein Fahnenbergplatz 6 79098 Freiburg Landesverband der Betriebskrankenkassen

Mehr

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20h SGB V. Antragsunterlagen für die Projektförderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20h SGB V. Antragsunterlagen für die Projektförderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Krankenkassenindividuelle Förderung nach 20h SGB V Antragsunterlagen für die Projektförderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen Krankenkassen/ -verbände über eine Förderung

Mehr

Verwendungsnachweis für das Haushaltsjahr 20

Verwendungsnachweis für das Haushaltsjahr 20 Absender: Ansprechpartner Telefon/ Fax E-Mail/ Homepage Landratsamt Mittelsachsen Abteilung Soziales Frauensteiner Straße 43 09599 Freiberg Eingang Abteilung Soziales Az: vollständiger einfacher vorläufiger

Mehr

A N T R A G zur Übernahme von Teilnahmebeiträgen für Freizeit- und Ferienmaßnahmen

A N T R A G zur Übernahme von Teilnahmebeiträgen für Freizeit- und Ferienmaßnahmen Aktenzeichen: (Bitte nicht ausfüllen!) Posteingang: (beim Jugendamt) Landkreis Teltow-Fläming Dezernat V Jugendamt SG Jugend- und Familienförderung Am Nuthefließ 2 14943 Luckenwalde A N T R A G zur Übernahme

Mehr

2. an einer Veranstaltung der Jugendarbeit mitwirken, die aus öffentlichen Mitteln gefördert wird,

2. an einer Veranstaltung der Jugendarbeit mitwirken, die aus öffentlichen Mitteln gefördert wird, Information des Jugendamtes im Kreis Stormarn zur Landesverordnung über die Freistellung für ehrenamtliche Mitarbeit in der Jugendarbeit (Freistellungsverordnung - FreiStVO) vom 16. Dezember 2009 (GVOBl.

Mehr

zur finanziellen Abwicklung von Freizeiten

zur finanziellen Abwicklung von Freizeiten Richtlinien zur finanziellen Abwicklung von Freizeiten 543 Archiv Richtlinien zur finanziellen Abwicklung von Freizeiten Vom 8. Januar 1992 (KABl. S. 35) Die Verantwortung für Freizeiten liegt beim Leitungsorgan.

Mehr

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 1. Angaben zum Steuerpflichtigen: Titel/Akad. Grad: Nachname/Vorname: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Bundesland:

Mehr

Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015

Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015 Antrag auf Kassenindividuelle Förderung 2015 1. Angaben zur Selbsthilfekontaktstelle (Kontaktdaten) Name der Selbsthilfekontaktstelle Bankverbindung: Kontoinhaber: Kreditinstitut: Bankleitzahl: Kontonummer:

Mehr

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Jugendaustausches

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Jugendaustausches Richtlinien zur Förderung des Internationalen Jugendaustausches Erlass des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren des Landes Schleswig-Holstein vom 25. Januar 2007 - VIII 322-1.

Mehr

1. für Anträge und Verwendungsnachweise zu den DRV-Bund-Mitteln (entsprechend der Suchtrichtlinien) gemäß 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI.

1. für Anträge und Verwendungsnachweise zu den DRV-Bund-Mitteln (entsprechend der Suchtrichtlinien) gemäß 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI. Checkliste 1. für Anträge und Verwendungsnachweise zu den DRV-Bund-Mitteln (entsprechend der Suchtrichtlinien) gemäß 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 SGB VI. 2. zu den Fristen der Landesstellen für Suchtfragen und

Mehr

Kassenindividuelle Projektförderung nach 20 c SGB V Antragsunterlagen für die die Förderung der örtlichen / regionalen Selbsthilfegruppen

Kassenindividuelle Projektförderung nach 20 c SGB V Antragsunterlagen für die die Förderung der örtlichen / regionalen Selbsthilfegruppen Knappschaft Regionaldirektion München Frau Birgit Pelikan 80791 München Kassenindividuelle Projektförderung nach 20 c SGB V Antragsunterlagen für die die Förderung der örtlichen / regionalen Selbsthilfegruppen

Mehr

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V (Pauschalförderung)

Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V (Pauschalförderung) GKV-Gemeinschaftsförderung Baden-Württemberg Kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung nach 20c SGB V (Pauschalförderung) Antragsunterlagen für die Förderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Seite 9 von 17 Anlage 1 Hier: Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde - hier: Antrag Antrag auf

Mehr

Unterlagen zur Förderung von kassenindividuellen Projekten

Unterlagen zur Förderung von kassenindividuellen Projekten Unterlagen zur Förderung von kassenindividuellen Projekten bitte die entsprechende Anschrift eintragen! Damit die gesetzlichen Krankenkassen über eine Förderung entscheiden können, ist Ihre Mitwirkung

Mehr

1. Grundsatz. 2. Art der Förderung. 2.1 Die Förderung erfolgt durch

1. Grundsatz. 2. Art der Förderung. 2.1 Die Förderung erfolgt durch Richtlinien zur Förderung von Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften mit Finsterwalde/Brandenburg, Outreau/Frankreich und Kfar Tabor / Israel - Neufassung 2001, letzte Änderung 7.6.2005-1. Grundsatz

Mehr

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20h SGB V. Antragsunterlagen für die Projektförderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20h SGB V. Antragsunterlagen für die Projektförderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Krankenkassenindividuelle Förderung nach 20h SGB V Antragsunterlagen für die Projektförderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen Krankenkassen/ -verbände über eine Förderung

Mehr

Abschnitt IV ausfüllen (siehe auch beiliegendes Merkblatt!)

Abschnitt IV ausfüllen (siehe auch beiliegendes Merkblatt!) AZ.: Landkreis Oberspreewald-Lausitz Jugendamt / SG III Postfach 10 00 64 Datum:. 01956 Senftenberg Formblatt 8 Antrag auf Übernahme von Elternbeiträgen für Maßnahmen der Kinder- und Jugenderholung I.

Mehr

R i c h t l i n i e. des. Landkreises Saalfeld-Rudolstadt. zur Förderung von. Jugendarbeit, Jugendbildung. und Jugendsozialarbeit

R i c h t l i n i e. des. Landkreises Saalfeld-Rudolstadt. zur Förderung von. Jugendarbeit, Jugendbildung. und Jugendsozialarbeit R i c h t l i n i e des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt zur Förderung von Jugendarbeit, Jugendbildung und Jugendsozialarbeit Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt Fachbereich Jugend und Soziales I n h a l t

Mehr

ANTRAG AUF KRANKENKASSENINDIVIDUELLE FÖRDERUNG

ANTRAG AUF KRANKENKASSENINDIVIDUELLE FÖRDERUNG ANTRAG AUF KRANKENKASSENINDIVIDUELLE FÖRDERUNG 2015 Name des Antragstellers (Selbsthilfebundesorganisation): Anschrift: Telefon: E-Mail: Fax: Internet: Bankverbindung: Kontoinhaber: Kreditinstitut: IBAN:

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016*

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016* Achtung, letzter Abgabetermin für diesen Antrag ist der 30. November 2015 Stadtverwaltung Freital Amt für Soziales, Schulen und Jugend Postfach 1570 01691 Freital (Ort, Datum) Antrag auf Gewährung einer

Mehr

SCHULPARTNERSCHAFTEN mit Israel

SCHULPARTNERSCHAFTEN mit Israel Version 1.0.2016 vom 14.08.2015 SCHULPARTNERSCHAFTEN mit Israel Beantragung von Zuschüssen für israelische Schülergruppen und Begleitlehrkräfte MERKBLATT 2016 Förderzeitraum: 01.01.-31.12.2016 Stand: August

Mehr

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest 1. Allgemeine Ziele der Kulturförderung 2. Gegenstand der Projektförderung 3. Antrags- und Bewilligungsverfahren 3.1 Allgemeine Bewilligungsbedingungen

Mehr

Bilaterale Förderprogramme für den internationalen Jugend- und Fachkräfteaustausch

Bilaterale Förderprogramme für den internationalen Jugend- und Fachkräfteaustausch Bilaterale Förderprogramme für den internationalen Jugend- und Fachkräfteaustausch finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, verwaltet von: Koordinierungszentrum

Mehr

Subventionsansuchen an die Landeshauptstadt Graz Kultur

Subventionsansuchen an die Landeshauptstadt Graz Kultur amt Hinweis: Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus. Die mit einem gekennzeichneten Felder sind verpflichtend auszufüllen. Für alle Datumseingaben gilt das Format TT.MM.JJJJ. Sie können das Formular

Mehr

Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters

Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters Preis-/Leistungsverzeichnis Ihres Steuerberaters Ihr Auftrag Ihr Auftrag lautet, dass wir bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung mitwirken, d.h. Sie nennen uns Ihre Daten, wir verarbeiten diese Daten

Mehr

Stadt Weingarten. Finanzielle Richtlinien für partnerschaftliche Begegnungen. 1 Grundsatz

Stadt Weingarten. Finanzielle Richtlinien für partnerschaftliche Begegnungen. 1 Grundsatz Stadt Weingarten Finanzielle Richtlinien für partnerschaftliche Begegnungen 1 Grundsatz Die Stadt Weingarten fördert partnerschaftliche Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaft mit folgenden Städten:

Mehr

Vertrauliche Selbstauskunft

Vertrauliche Selbstauskunft Kreissparkasse Verden Vertrauliche Selbstauskunft 1. Persönliche Angaben Angaben Name, Vorname (Geburtsname) Person zu 1 Person zu 2 Kreditnehmer/Antragsteller/Bürge Mitkreditnehmer/-Verpflichteter; Ehegatte

Mehr

der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften

der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften der Stadt Schlüchtern für Zuschüsse bei Begegnungen im Rahmen der Städtepartnerschaften in der Fassung vom vom 10.04.2013 I. ALLGEMEINES... 1 1 Grundsatz... 1 2 Verfahren Gegenseitigkeit... 2 3 Mittelbereitstellung...

Mehr

Richtlinien der Stadt Oldenburg (Oldb) zur Förderung der Jugendarbeit und der Kinder- und Jugenderholung

Richtlinien der Stadt Oldenburg (Oldb) zur Förderung der Jugendarbeit und der Kinder- und Jugenderholung Richtlinien der Stadt Oldenburg (Oldb) zur Förderung der Jugendarbeit und der Kinder- und Jugenderholung Inhalt: Vorwort I. Allgemeine Grundsätze und Bewilligungsbestimmungen zur Förderung der Jugendarbeit

Mehr

Information. Auszug für außerschulische Träger. Bayerischer Jugendring Körperschaft des öffentlichen Rechts. Stand: Januar 2006.

Information. Auszug für außerschulische Träger. Bayerischer Jugendring Körperschaft des öffentlichen Rechts. Stand: Januar 2006. Information Bayerischer Jugendring Körperschaft des öffentlichen Rechts Richtlinien zur Förderung von Veranstaltungen der Internationalen Jugendarbeit aus Mitteln des Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung

Mehr

1. Persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse des Eltern-, / des Ehepaares. Unterhaltspflichtiger

1. Persönliche und wirtschaftliche Verhältnisse des Eltern-, / des Ehepaares. Unterhaltspflichtiger Stadt Sarstedt Fachbereich 1 Steinstraße 22 31157 Sarstedt Antrag auf Übernahme des Elternbeitrages für den Besuch einer Tagesbetreuungseinrichtung für den Kostenbeitrag für Tagespflege Für das Kind /

Mehr

O R G A N I S A T I O N S H I L F E N U N D A N R E G U N G E N FÜR T A G E S F A H R T E N

O R G A N I S A T I O N S H I L F E N U N D A N R E G U N G E N FÜR T A G E S F A H R T E N O R G A N I S A T I O N S H I L F E N U N D A N R E G U N G E N FÜR T A G E S F A H R T E N Eine Broschüre der Kommunalen Jugendarbeit Rosenheim für Veranstalter von Tagesausflügen im Rahmen von Gemeindeferienprogrammen

Mehr

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen)

Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Wichtige Fristhinweise (für Ihre Unterlagen) Die von Ihnen mit uns vereinbarten Leistungsarten ergeben sich aus dem Versicherungsschein. Die Leistungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Versicherungs-Bedingungen

Mehr

Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung. im Schuljahr 2015/2016

Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung. im Schuljahr 2015/2016 Antrag auf staatliche Förderung für Gruppen der Mittagsbetreuung im Schuljahr 2015/2016 Hinweis: Bei Schulen mit Mittagsbetreuungsangeboten von mehreren Trägern ist von jedem Träger gesondert ein Antrag

Mehr

Antrag auf Haushaltshilfe

Antrag auf Haushaltshilfe Antrag auf Haushaltshilfe Personalien des Mitglieds Name, Vorname, Geburtsdatum Versichertennummer Tätigkeit/ Beruf Arbeitszeit (inkl. Fahrzeit) Anschrift Name und Anschrift des Arbeitgebers Familienstand

Mehr

Weiterbildungsstipendium: Anleitung Maßnahmeantrag für Stipendiatinnen und Stipendiaten. Stand: Juni 2012 Seite 1 von 8

Weiterbildungsstipendium: Anleitung Maßnahmeantrag für Stipendiatinnen und Stipendiaten. Stand: Juni 2012 Seite 1 von 8 Weiterbildungsstipendium: Anleitung Maßnahmeantrag für Stipendiatinnen und Stipendiaten Stand: Juni 2012 Seite 1 von 8 1. Teil: Das Formular Antrag auf Förderung einer Weiterbildung Wichtiger Hinweis:

Mehr

Haushaltsbeihilfe (Privat Inventar/Persönlicher Bedarf) Flutkatastrophe 2013 (als vorläufiges Überbrückungsdarlehen)

Haushaltsbeihilfe (Privat Inventar/Persönlicher Bedarf) Flutkatastrophe 2013 (als vorläufiges Überbrückungsdarlehen) Malteser Hilfsdienst e.v Diözesangeschäftstelle Leipziger Straße 33 01097 Dresden Reg.- Nr. DW:... Haushaltsbeihilfe (Privat Inventar/Persönlicher Bedarf) Flutkatastrophe 2013 (als vorläufiges Überbrückungsdarlehen)

Mehr

Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 -

Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 - Hhst. Hj. 20... 1 Übersicht-Nr.: In zweifacher Ausfertigung einzureichen des Kassenanordnung vom Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 - über die mit Zuwendungsbescheid des vom: FKZ bewilligte

Mehr

APA 2 Arbeits- / Prüfanweisung Rev. 4. Titel: Abrechnung von Bildungs- und Fortbildungsmaßnahmen

APA 2 Arbeits- / Prüfanweisung Rev. 4. Titel: Abrechnung von Bildungs- und Fortbildungsmaßnahmen Erstellt für die LMJ NRW: Geprüft: Fachbereich LMJ NRW Genehmigt: Vorstandsitzung Beauftr. Christoph Stein Jörg Holland-Moritz. Vorsitzender Dietmar Anlauf Datum: 03.03.2009 Datum: 26.03.09 Datum: 27.03.09

Mehr

Erweiterte Führungszeugnisse für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit

Erweiterte Führungszeugnisse für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit HOCHSAUERLANDKREIS DER LANDRAT Hochsauerlandkreis Der Landrat 59870 Meschede An die Vorstände der Anerkannten Träger nach 75 Sozialgesetzbuch VIII Kinderund Jugendhilfe (SGB VIII) im Zuständigkeitsbereich

Mehr

»Merkblatt Fahrtkostenerstattung / Kurskostenerstattung«

»Merkblatt Fahrtkostenerstattung / Kurskostenerstattung« Erzbischöfliches Generalvikariat Az.: SP 602/03»Merkblatt Fahrtkostenerstattung / Kurskostenerstattung«Regelung der Fahrtkostenerstattung und der Kurskostenerstattung für Gemeinde- und Pastoralassistenten/innen

Mehr

ANTRAG AUF UNTERSTÜTZUNG

ANTRAG AUF UNTERSTÜTZUNG 1 ANTRAG AUF UNTERSTÜTZUNG Antragsteller (Ehe-)Partner Ich/wir habe(n) vom Verein erfahren durch Name Vorname Straße, PLZ, Wohnort Telefon- und/oder Mobil-Nr. Geburtsdatum Geburtsort Familienstand verheiratet

Mehr

Gründercoaching Deutschland

Gründercoaching Deutschland Gründercoaching Deutschland Antrag auf eine anteilige Übernahme des Beraterhonorars durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des Gründercoaching Deutschland Vom Regionalpartner auszufüllen Aktenzeichen

Mehr

GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Niedersachsen (GKV-GSN)*

GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Niedersachsen (GKV-GSN)* GKV Gemeinschaftsförderung Selbsthilfe Niedersachsen (GKV-GSN)* Antragsfrist: 31. März Antrag zur Kassenartenübergreifenden Gemeinschaftsförderung nach 20 h SGB V der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Mehr

Landkreis Uelzen Uelzen, den 15.10.2012 Der Landrat Jugendamt Jugendpflege. Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit im Landkreis Uelzen

Landkreis Uelzen Uelzen, den 15.10.2012 Der Landrat Jugendamt Jugendpflege. Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit im Landkreis Uelzen Landkreis Uelzen Uelzen, den 15.10.2012 Der Landrat Jugendamt Jugendpflege Richtlinien zur Förderung der Jugendarbeit im Landkreis Uelzen I. Präambel Der Landkreis Uelzen fördert jährlich im Rahmen der

Mehr

Förderantrag natürliche Person, Einzelunternehmen Form 1

Förderantrag natürliche Person, Einzelunternehmen Form 1 Eingangsstempel: Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Kultur Sillgasse 8 A-6020 Innsbruck Tel.: ++43 (0) 512/508-3752 kultur@tirol.gv.at www.tirol.gv.at/kultur Förderantrag natürliche Person, Einzelunternehmen

Mehr

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Soziales und Gesundheit Vom 24. Oktober

Mehr

Antrag auf Leistungen der Verhinderungspflege nach 39 SGB XI Bitte immer ausfüllen

Antrag auf Leistungen der Verhinderungspflege nach 39 SGB XI Bitte immer ausfüllen Antrag auf Leistungen der Verhinderungspflege nach 39 SGB XI Bitte immer ausfüllen Welche Sie normalerweise betreuende Person ist/war verhindert? In welchem Zeitraum ist/war diese Person verhindert? Aus

Mehr

Grundsätzliches - Bitte sorgfältig durchlesen!!!

Grundsätzliches - Bitte sorgfältig durchlesen!!! Grundsätzliches - Bitte sorgfältig durchlesen!!! Abgabetermin: 15. Januar des laufenden Jahres. Falls bei Euch im Dezember noch eine Veranstaltung läuft, könnt Ihr die Unterlagen für diese Veranstaltung

Mehr

Antrag auf Übernahme von. Bestattungskosten nach 74 SGB XII

Antrag auf Übernahme von. Bestattungskosten nach 74 SGB XII Landkreis Waldeck-Frankenberg Fachdienst Soziale Angelegenheiten Südring 2 34497 Korbach Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 SGB XII Ich/Wir beantrage(n) die Übernahme der Bestattungskosten

Mehr

Daten des Zuschusswerbers/der Zuschusswerberin Ist nur auszufüllen, wenn der Zuschusswerber/die Zuschusswerberin nicht die pflegebedürftige

Daten des Zuschusswerbers/der Zuschusswerberin Ist nur auszufüllen, wenn der Zuschusswerber/die Zuschusswerberin nicht die pflegebedürftige NÖ Modell zur 24-Stunden-Betreuung ANTRAG An das Amt der NÖ Landesregierung Abteilung Soziales (GS5) Landhausplatz 1 3109 St. Pölten Beratung und Unterstützung bei der NÖ Pflegehotline 02742-9005-9095

Mehr

Antrag auf Einzelleistungen nach 6 Unterhaltssicherungsgesetz (USG)

Antrag auf Einzelleistungen nach 6 Unterhaltssicherungsgesetz (USG) An die Unterhaltssicherungsbehörde Antrag auf Einzelleistungen nach 6 Unterhaltssicherungsgesetz (USG) Wichtige Hinweise: Stellen Sie den Antrag spätestens drei Wochen vor Antritt des Grundwehr-/Zivildienstes.

Mehr

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:...

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:... An die Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbh (GFAW) Warsbergstraße 1 99092 Erfurt Antragsnummer:... Aktenzeichen: /20... Antrag Datum:... auf einen Zuschuss als

Mehr

UV-Reisekostenrichtlinien

UV-Reisekostenrichtlinien UV-Reisekostenrichtlinien Gemeinsame Richtlinien in der Unfallversicherung nach 43 Abs. 5 SGB VII über Reisekosten (in der Fassung vom 01. Juli 2014) 1 Rechtsgrundlagen 2 Voraussetzungen 3 Umfang 4 Fahr-,

Mehr

Kassenindividuelle Förderung (Projektförderung) nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen

Kassenindividuelle Förderung (Projektförderung) nach 20c SGB V. Antragsunterlagen für die Förderung. der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen BKK VerbundPlus Bismarckring 64 88400 Biberach Kassenindividuelle Förderung (Projektförderung) nach 20c SGB V Antragsunterlagen für die Förderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen

Mehr

AUSLANDSSTIPENDIUM AUS DEM UNTERSTÜTZUNGSVEREIN FÜR STUDIERENDE AUS DER LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

AUSLANDSSTIPENDIUM AUS DEM UNTERSTÜTZUNGSVEREIN FÜR STUDIERENDE AUS DER LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT 1 Unterstützungsverein für Studierende aus der Land und Forstwirtschaft 3100 St. Pölten, Ferstlergasse 4 AUSLANDSSTIPENDIUM AUS DEM UNTERSTÜTZUNGSVEREIN FÜR STUDIERENDE AUS DER LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT

Mehr

Gewährung von Beihilfen in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen

Gewährung von Beihilfen in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen Gewährung von Beihilfen in Krankheits-, Geburts- und Todesfällen Soziale Sicherung von Personen während der Pflegezeit hier: Anteilige Zahlung von Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung und von Zuschüssen

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2006. der Firma. FöVerein Bewegungsstiftung Artilleriestr. 6. 27283 Verden

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2006. der Firma. FöVerein Bewegungsstiftung Artilleriestr. 6. 27283 Verden JAHRESABSCHLUSS der Firma FöVerein Bewegungsstiftung Artilleriestr. 6 27283 Verden Finanzamt: Verden (Aller) Steuer-Nr.: 48 210 06951 Bilanz Aktiva in A. Anlagevermögen Anlagen aus Vereinsvermögen Sachanlagen

Mehr

LV-Kassenbericht für das Jahr 2011 in Siegen-Weststraße Einnahmen-Überschuss-Rechnung vom 01.01.2011 bis 31.12.2011

LV-Kassenbericht für das Jahr 2011 in Siegen-Weststraße Einnahmen-Überschuss-Rechnung vom 01.01.2011 bis 31.12.2011 Liebe Geschwister, hier nun die Einnahmen-Überschuss-Rechnung mit Erläuterungen der einzelnen Positionen, damit ein langwieriges Vorlesen der einzelnen Positionen nicht nötig ist. Bei auftretenden Fragen

Mehr

Ländle goes Europe 2014

Ländle goes Europe 2014 Ländle goes Europe 2014 Antrag auf finanzielle Unterstützung einer internationalen Jugendbegegnung Titel der Jugendbegegnung: Ort der Jugendbegegnung: (Land, Region/Gemeinde) Dauer der Jugendbegegnung:

Mehr

Antrag auf gestaltende Mitwirkung bzw. Beschäftigung eines Kindes gemäß 6 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)

Antrag auf gestaltende Mitwirkung bzw. Beschäftigung eines Kindes gemäß 6 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) Amt für Arbeitsschutz Abteilung Arbeitnehmerschutz V3-AS26 Billstr. 80 20539 Hamburg Telefax: 040-4273-10098 E-Mail: Kinderbeschaeftigung@bgv.hamburg.de Antrag auf gestaltende Mitwirkung bzw. Beschäftigung

Mehr

BESCHEID. über die Gewährung von laufenden Leistungen nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches II (SGB II)

BESCHEID. über die Gewährung von laufenden Leistungen nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches II (SGB II) persönliche Vorsprachen: Jobcenter Landkreis Mayen-Koblenz, Marktplatz 24, Frau Erika mann Phantasiestr. 11 Ihr Zeichen: Ihre Nachricht: Mein Zeichen: Aktenzeichen: 53104BG00xxxxx (Bei jeder Antwort bitte

Mehr

Individueller Schüleraustausch

Individueller Schüleraustausch Individueller Schüleraustausch Beginnend mit dem Schuljahr 2010/2011 ermöglicht das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) den individuellen Schüleraustausch mit Polen. Durch einen mehrmonatigen Aufenthalt

Mehr

Antrag auf Ermäßigung von Beiträgen für die Offene Ganztagsschule Betreute Grundschule

Antrag auf Ermäßigung von Beiträgen für die Offene Ganztagsschule Betreute Grundschule Name Antragstellerin/Antragsteller Anschrift Telefonnummer Stadt Reinbek Der Bürgermeister Amt für Bildung, Jugend und Soziales Ansprechpartnerin: Frau Annette Mrozek Tel.: 727 50 259 Fax: 727 50 262 E-Mail:

Mehr

Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle KMU-Förderung z.hd. Frau Comte Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen

Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle KMU-Förderung z.hd. Frau Comte Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen Zuwendungsempfänger - Name, Vorname / Firma Straße, PLZ, Ort Ansprechpartner: Name, Telefon, email Anschrift Bewilligungsbehörde Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle

Mehr

Schweizerisch-Indisches Klassenzimmer

Schweizerisch-Indisches Klassenzimmer Solothurn, 01.10.2015 Schweizerisch-Indisches Klassenzimmer Teilnahmebestimmungen 2016/17 1. Allgemeines Im Rahmen des Austauschprogramms Schweizerisch-Indisches Klassenzimmer fördern die Stiftung Mercator

Mehr

Kurzanleitung zur Anmeldung:

Kurzanleitung zur Anmeldung: Kurzanleitung zur Anmeldung: Liebes zukünftiges Mitglied, auf den folgenden Seiten werden alles notwendigen Daten Deiner Person aufgenommen. Diese Daten werden Vereinsintern und Verbandsintern (siehe Datenschutz

Mehr

Antrag auf Bewilligung von Sozialhilfe

Antrag auf Bewilligung von Sozialhilfe Antrag ausgehändigt: Eingang: Antrag auf Bewilligung von Sozialhilfe Hilfe zum Lebensunterhalt / Hilfe in besonderen Lebenslagen laufende / einmalige Leistungen; hier:... 1. Persönliche Verhältnisse Hilfesuchender

Mehr

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2012. der Firma. Kreissportbund Göttingen Gothaer Platz 2. 37083 Göttingen

JAHRESABSCHLUSS. zum 31. Dezember 2012. der Firma. Kreissportbund Göttingen Gothaer Platz 2. 37083 Göttingen JAHRESABSCHLUSS der Firma Kreissportbund Göttingen Gothaer Platz 2 37083 Göttingen Finanzamt: Göttingen Steuer-Nr.: 20 206 17131 Bilanz Aktiva in A. Anlagevermögen I. Sachanlagen 27.757,00 00100 unbebautes

Mehr

R I C H T L I N I E N. zur Förderung der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit. Kreis Schleswig-Flensburg

R I C H T L I N I E N. zur Förderung der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit. Kreis Schleswig-Flensburg R I C H T L I N I E N zur Förderung der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit im Kreis Schleswig-Flensburg Stand: 01.Januar 2008 1. Grundsätze 1.1 Nach den 11, 12, 13 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes

Mehr

Stadtverwaltung Koblenz Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales Verwaltungshochhaus Schängel-Center, Rathauspassage 2 AZ: 56068 Koblenz

Stadtverwaltung Koblenz Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales Verwaltungshochhaus Schängel-Center, Rathauspassage 2 AZ: 56068 Koblenz Stadtverwaltung Koblenz Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales Antragseingang: Verwaltungshochhaus Schängel-Center, Rathauspassage 2 AZ: 56068 Koblenz Frau Take - Tel. Nr. 129 2374, Zimmer 915,

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9.

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9. Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9.Kapitel SGB XII) Eingangsstempel Ich/Wir beantrage(n) die Übernahme der Bestattungskosten

Mehr

VERLÄNGERUNGSANTRAG auf Förderung im Kindergarten oder Hort / Übernahme der Kosten gem. 22 SGB VIII

VERLÄNGERUNGSANTRAG auf Förderung im Kindergarten oder Hort / Übernahme der Kosten gem. 22 SGB VIII Vollständig ausgefüllt und unterschrieben an: Landratsamt Garmisch-Partenkirchen Sachgebiet 21 Postfach 15 63 82455 Garmisch-Partenkirchen I. VERLÄNGERUNGSANTRAG auf Förderung im Kindergarten oder Hort

Mehr

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt Antragsteller(in) Name, Vorname: Str./Haus-Nr.: PLZ/Wohnort: Aktenzeichen: 51-405 Landkreis Cuxhaven Jugendamt Wirtschaftliche Jugendhilfe 27470 Cuxhaven Antrag auf Förderung in Kindertagespflege nach

Mehr

Fragen und Antworten rund um die Fördermöglichkeiten (Bitte beachten Sie auch die ergänzenden Hinweise zu diesen Förderrichtlinien.

Fragen und Antworten rund um die Fördermöglichkeiten (Bitte beachten Sie auch die ergänzenden Hinweise zu diesen Förderrichtlinien. Förderrichtlinien für Kleine Projektförderung Für Projektanträge bis grundsätzlich 5000,00 Fragen und Antworten rund um die Fördermöglichkeiten (Bitte beachten Sie auch die ergänzenden Hinweise zu diesen

Mehr

ANTRAG. Anschrift (Straße, PLZ, Ort) Räumen (falls abweichend vom Antragsteller)

ANTRAG. Anschrift (Straße, PLZ, Ort) Räumen (falls abweichend vom Antragsteller) Hinweis: Der Antrag muss rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme, bei Maßnahmen, die ab dem 1. April 2014 begonnen worden sind, bis spätestens zum 31. Juli 2015 beim zuständigen Regierungspräsidium eingereicht

Mehr

Richtlinie der Stadt Jerichow über die Verteilung von Spenden an Privathaushalte mit. Schäden durch das Hochwasser vom Juni 2013

Richtlinie der Stadt Jerichow über die Verteilung von Spenden an Privathaushalte mit. Schäden durch das Hochwasser vom Juni 2013 Richtlinie der Stadt Jerichow über die Verteilung von Spenden an Privathaushalte mit Präambel Schäden durch das Hochwasser vom Juni 2013 Durch die Stadt Jerichow wurde ein Spendenkonto zugunsten der Opfer

Mehr

APA 2 Arbeits- / Prüfanweisung Rev. 6. Titel: Abrechnung von Bildungs- und Fortbildungsmaßnahmen

APA 2 Arbeits- / Prüfanweisung Rev. 6. Titel: Abrechnung von Bildungs- und Fortbildungsmaßnahmen Erstellt für die LMJ NRW: Beauftr. Christoph Stein Geprüft: Fachbereich LMJ NRW Genehmigt: Vorstandsitzung Vorsitzender Jörg Holland-Moritz Datum: 06.07.2013 Datum: 07.09.2013 Datum: 07.09.2013 Die Arbeits-

Mehr

Ausgabe. Referat 414 "Internationaler Austausch" Betriebspraktikum im Ausland

Ausgabe. Referat 414 Internationaler Austausch Betriebspraktikum im Ausland Ausgabe F Referat 414 "Internationaler Austausch" Betriebspraktikum im Ausland ( F R A N K R E I C H ) Handreichung für Lehrkräfte Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen aus Jugendfördermitteln des Landkreises Sigmaringen

Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen aus Jugendfördermitteln des Landkreises Sigmaringen Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen aus Jugendfördermitteln des Landkreises Sigmaringen Stand: 24.11.2014 Teil A Grundsätzliches 1. Verantwortung und Gültigkeit 1.1 Der Landkreis Sigmaringen

Mehr

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Infoblatt zur Beantragung eines Darlehens 1. Das Darlehen: Jede(r) Studierende der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg kann ein zinsloses Darlehen der Studierendenschaft beantragen. Die

Mehr

Antrag auf Mitgliedschaft

Antrag auf Mitgliedschaft Antrag auf Mitgliedschaft Bergheim, den Hiermit beantrage ich die Aufnahme in die BSG, Abt. Tauchen, als aktives passives jugendl. (unter 18 Jahren) Gast ( ohne VDST ) Mitglied, und erkenne die Satzung

Mehr

Bei Haus- bzw. Wohnungseigentum reichen Sie bitte auch den Bescheid über öffentliche Abgaben mit ein (Müllabfuhr, Grundsteuer, Abwasser).

Bei Haus- bzw. Wohnungseigentum reichen Sie bitte auch den Bescheid über öffentliche Abgaben mit ein (Müllabfuhr, Grundsteuer, Abwasser). Um Ihren Antrag auf Erlass bearbeiten zu können senden Sie bitte die beiliegende Erklärung ausgefüllt und unterschrieben zurück. Bitte fügen Sie über die von Ihnen genannten Einkünfte und Ausgaben Belege

Mehr

Zutreffendes bitte ankreuzen X oder ausfüllen Antrag/Anlagen bitte zweifach einreichen. Antrag

Zutreffendes bitte ankreuzen X oder ausfüllen Antrag/Anlagen bitte zweifach einreichen. Antrag Zutreffendes bitte ankreuzen X oder ausfüllen Antrag/Anlagen bitte zweifach einreichen Antrag auf Bewilligung einer Zuwendung aus Landesmitteln nach der Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums zur

Mehr

beantragt für die Freizeit des/der (Organisation, Träger) vom bis in (wenn außerhalb Deutschland, auch Land)

beantragt für die Freizeit des/der (Organisation, Träger) vom bis in (wenn außerhalb Deutschland, auch Land) Antrag auf Einzelförderung der Teilnahme an einer Freizeit gemäß Ziffer 1 bzw. Ziffer 2 der Kommunalen Richtlinien der Kinder- und Jugendförderung in Stadt und Landkreis Neuwied Kreisverwaltung Neuwied

Mehr

Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte

Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft

Mehr