DIE FILES DÜRFEN NUR FÜR DEN EIGENEN GEBRAUCH BENUTZT WERDEN. DAS COPYRIGHT LIEGT BEIM JEWEILIGEN AUTOR.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE FILES DÜRFEN NUR FÜR DEN EIGENEN GEBRAUCH BENUTZT WERDEN. DAS COPYRIGHT LIEGT BEIM JEWEILIGEN AUTOR."

Transkript

1 Weitere Files findest du auf DIE FILES DÜRFEN NUR FÜR DEN EIGENEN GEBRAUCH BENUTZT WERDEN. DAS COPYRIGHT LIEGT BEIM JEWEILIGEN AUTOR.

2 Büro & Computer Die ideale Rückenhaltung am Computerarbeitsplatz Wissenschaftlicher Bericht Michael Egloff, Ib03 Michel Jost, Ib03 Doris Speckert, Ib03 Fachhochschule Aargau Departement Technik Studiengang Informatik Betreuender Dozent: Prof. Dr. R. Käser Windisch, 8.Juli 2004

3 Abstract This scientific report deals with ergonomics at a computer workstation, but it is stressed on the optimal attitude of the backside because the backside takes the heaviest damages of a long enduring inappropriate attitude. The first part of the report is composed of an analyse of the present postures and the consequential sanitary damages. The theme of the second part is the ideal posture of the backside, which is exactly described. A very important aspect of the report are the elemental and cheap improvement suggestions, which can be used straight way by the reader. A checklist about the most important points of the ideal posture of the backside at a computer workstation completes this report. Keywords Office and Computer Ergonomic Backside posture Computer workstation Office furniture Ib03 2/26

4 Inhaltsverzeichnis 0 Einleitung Ausgangslage Analyse Auswirkungen Die ideale Arbeitshaltung Die optimale Rückenhaltung Allgemein Arbeitstisch Arbeitssitz Bildschirm Verbesserungsvorschläge Mobiliar Tätigkeiten Übungen Checkliste Schluss A. Anhang A.1 Bibliographie A.2 Interview B. Ehrlichkeitserklärung Ib03 3/26

5 0 Einleitung Momentan herrschen an den meisten Computerarbeitsplätzen diverse ergonomische Missstände. Dies, obwohl die Arbeitgeber daran interessiert sein sollten, ihren Arbeitnehmern ideale Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, um unnötige Personalausfälle zu vermeiden. Dieser wissenschaftliche Bericht behandelt das Thema Büro und Computer. Wir haben uns für das Unterthema Ergonomie 1 entschieden. Die Ergonomie ist ein wichtiger Aspekt für das Wohlbefinden der Arbeitnehmer und ein sehr komplexes Fachgebiet. Deshalb werden wir uns auf die ideale Arbeitshaltung bezüglich des Rückens beschränken. Diesen Aspekt haben wir gewählt, weil Rückenfehlhaltungen verheerende Auswirkungen haben und diese mit einfachen Massnahmen vermieden werden könnten. Der Bericht besteht aus zwei Teilen, im ersten Teil werden die Körperhaltungen an Computerarbeitsplätzen analysiert und die damit verbundenen Auswirkungen aufgezeigt. Im zweiten Teil wird die Frage beantwortet, wie die ideale Rückenhaltung aussieht. Die Verbesserungsvorschläge sind der wichtigste Bestandteil des Berichtes welcher mit einer hilfreichen Checkliste abgeschlossen wird. Der wissenschaftliche Bericht richtet sich an alle, die täglich an einem Computer arbeiten. Anhand der Checkliste können einfache Verbesserungen der Arbeitsbedingungen zur Rückenentlastung vorgenommen werden. 1 die; (griech.): Wissenschaft von der Optimierung der Arbeitsbedingungen (insbes. in Bezug auf die Vermeidung gesundheitlicher Schäden). Das Ziel, die Belastung des arbeitenden Menschen so gering wie möglich zu halten, wird unter Einsatz technischer, medizinischer, psychologischer sowie sozialer und ökologischer Erkenntnisse angestrebt. Ib03 4/26

6 1 Ausgangslage 1.1 Analyse Was ist eigentlich Bildschirmarbeit? Sehr häufig wird pauschal von Bildschirmarbeit und den damit zusammenhängenden Problemen gesprochen. Die Praxis zeigt, dass solche Arbeiten sehr unterschiedlich sein können. Wo liegen denn nun die Grenzen der Bildschirmarbeit? Bildschirme als Arbeitshilfe treffen wir heute nicht nur in Büros an, sondern auch im Cockpit von Flugzeugen, auf Führerständen von Lokomotiven oder als Bedienelement für Werkzeugmaschinen. Auch für solche Arbeitsplätze gilt ein grosser Teil der Empfehlungen in diesem Bericht. (vgl. Die Arbeit am Bildschirm, Suva, 2003: 9-14) Ein gequälter Rücken muss nicht sein! Immer mehr Büroangestellte sitzen sich krank. Fast 2/3 berichteten in verschiedenen Untersuchungen über häufige oder ständige Rückenschmerzen. Richtiges Sitzen ist eine der wichtigsten vorbeugenden Massnahmen bei Büro- und Bildschirmarbeit. Der Rücken des Menschen ist für andauerndes Sitzen nicht geeignet, die Skelettmuskulatur muss beim Sitzen ständig Haltearbeit verrichten. Bewegungsarmut lässt die Muskulatur erschlaffen, Stress im Arbeitsalltag und auch schlechte Sehbedingungen führen zu zusätzlichen Anspannungen im Rücken. Viele Menschen neigen bei konzentrierten Arbeiten am Bildschirm oder Schreibtisch zu einer stundenlangen, vorgebeugten und verkrampften Haltung. Über die Dauer eines Arbeitslebens betrachtet, sind bei solchen Sitzhaltungen Langzeitschäden nicht ausgeschlossen. (vgl. Heim.at.Ergonomie, 2004: richtigsitzen.html) Ib03 5/26

7 Die Bandscheiben der Wirbelsäule sind dann einseitig belastet, die Muskulatur wird schlecht durchblutet. Die Bandscheiben sind für die Beweglichkeit der Wirbelsäule verantwortlich. Die Ernährung der Bandscheiben erfolgt nicht durch die Blutgefässe, sondern durch einen ständigen Wechsel von Be- und Entlastung. Wie bei einem Schwamm wird das Bandscheibengewebe durchsaftet die Bandscheibe lebt von der Bewegung! (vgl. Leuwico, 2004: 20-21) Die Gesundheit der Beschäftigten gewinnt für die Unternehmen als Wettbewerbsfaktor zunehmend an Bedeutung. Diese Entwicklung vollzieht sich vor dem Hintergrund, dass allein durch Muskelund Skeletterkrankungen ca. 30% aller Arbeitsunfähigkeitstage begründet sind. Im Durchschnitt sind die Beschäftigten 5.2 Tage pro Arbeitsleben aufgrund von Muskel- und Skeletterkrankungen arbeitsunfähig. Die muskuloskeletale Belastungs- und Beanspruchungssituation 2 von Bürobeschäftigten ist im Vergleich zu anderen Berufsgruppen weniger durch Erkrankungen gekennzeichnet sondern durch reversible muskuläre Beschwerden. Diese Beschwerden konzentrieren sich vor allem auf den Rückenbereich und werden hauptsächlich durch falsche und statische Körperhaltungen hervorgerufen. (vgl. Wittig, 2000: 15-17) Interessanterweise haben sich die häufigsten Klagen betreffend der Beschwerden am Bildschirmarbeitsplatz, trotz der rasanten Entwicklung der Computerarbeitsplätze, in den letzten Jahren kaum verändert. Am häufigsten werden genannt: Kopf- und Nackenschmerzen, Augenbrennen, Augentränen, Nervosität, Stress, Schmerzen in den Schultern, Armen und Händen. 2 Situationen, bei welchen die Muskeln, sowie das Skelett belastet und beansprucht werden. Ib03 6/26

8 Die Klagen sind mit der ständig wachsenden Verbreitung der Bildschirmarbeit häufiger geworden. Das hat auch mit der höheren geistigen Belastung zu tun, die die Toleranzschwellen sinken lässt und damit zu einer Zunahme der Klagen führt. (vgl. Die Arbeit am Bildschirm, Suva, 2003: 9-14) Man kann sich fragen, warum dem Bildschirmarbeitsplatz und den daran Beschäftigten im internationalen Vergleich eine Sonderstellung zukommt, die sich zum Beispiel in den starken gewerkschaftlichen Berufstellungen manifestiert oder in den vielfältigen gesetzlichen Regelungen. Für keinen anderen Arbeitsbereich gibt es ähnlich viele Empfehlungen und Richtlinien zu beachten wie für den Bildschirmarbeitsplatz. Dies obwohl auch andere Arbeitsplätze mit zum Teil sehr grossen körperlichen Belastungen oder Belastungen der Augen verbunden sind. Der Grund für den hohen Regelungsbedarf liegt wohl in den Anfängen der neuen Bürotechnik, die gekennzeichnet war von unzumutbaren Arbeitsplätzen mit direktem Licht, Blendungen, ungeeigneter Möblierung und schlechter Bildschirmtechnik. (vgl. Die Arbeit am Bildschirm, Suva, 2003: 9-14) Mittlerweile wurden in vielen dieser Bereiche grosse Fortschritte gemacht. Aber noch längst ist nicht alles so wie es sein sollte. Denn bis heute setzen nur gut 60 Prozent der Unternehmen die Richtlinien in die Tat um. Es gibt immer noch tausende Arbeitsplätze, die ergonomisch noch im Argen liegen. (vgl. Funk, 2001: 44-50) Man investiert erst dann, wenn es zu spät ist (Leutert, 2004: 1) Ib03 7/26

9 1.2 Auswirkungen Es wurde schon in den 80er Jahren festgestellt, dass Beschäftigte im Büro mit vorwiegend sitzender Tätigkeit gegenüber beschäftigten mit Stehberufen weit häufiger Rückenbeschwerden haben (57% gegenüber 19%). Seit langem ist bekannt, dass für die muskuloskeletalen Beschwerden am Büroarbeitsplatz die Körperhaltung und die mangelnde Bewegung massgeblich verantwortlich sind. Insbesondere die Vorneigung des Kopfes und das Anheben der Schultern sind verantwortlich für die häufigen Beschwerden im Nacken- und Schulterbereich. Schulter- und Nackenbeschwerden sind insbesondere bei Beschäftigten mit Bildschirmarbeit bedeutend höher als bei normalen Bürobeschäftigten, wobei Frauen mehr Beschwerden haben als Männer. Bei Schmerzen am Büroarbeitsplatz dominiert ein brennender, ziehender Oberflächenschmerz, insbesondere im Nackenbereich, der sich bis zu den Innenseiten der Schulterblätter und bis zum Hinterkopf ausdehnen kann. Die Beschwerden im Schulter-, Nackenund Rückenbereich können soweit gehen, dass sich neben dem Komfort sogar die Arbeitsleistung am Büroarbeitsplatz verringert. Beschwerden werden vom Menschen durch Schmerzen wahrgenommen. Drei Viertel aller Menschen, die unter Beeinträchtigungen des Stütz- und Bewewgungsapparates leiden, haben primär wirbelsäulenbezogene Schmerzen. Ib03 8/26

10 Grundsätzlich kann zwischen bandscheibenbedingten und muskulär bedingten Schmerzen, die mechanisch oder chemisch verursacht sein können, unterschieden werden. In der Regel werden Schmerzen am Büroarbeitsplatz bei einem sonst guten Allgemeinzustand des Organismus im Gegensatz zum Beispiel zu Arbeiten, die schweres Heben und Tragen erfordern, nicht durch Bandscheibenverschleiss oder mechanische Schäden der Muskulatur ausgelöst. Ursache für Rückenschmerzen bei sitzenden Tätigkeiten ist vielmehr eine muskuläre Dysbalance zwischen der Rücken- und Bauchmuskulatur. Diese entsteht durch eine funktionelle Überbeanspruchung der Muskulatur, die durch statische Körperhaltungen hervorgerufen wird. Statische Körperhaltungen können im Büro zum Beispiel durch die fixierte Blickrichtung zum Bildschirm oder zur Schreib-/Lesevorlage oder durch die Bindung der Hände zur Tastatur und Maus bedingt sein. (vgl. Wittig, 2000: 41-47) Ib03 9/26

11 2 Die ideale Arbeitshaltung 2.1 Die optimale Rückenhaltung Allgemein An einem normalen Arbeitstag verbringt ein am Computer arbeitender Mensch 80% der Zeit sitzend. Falsches Sitzen ist eine der für die Wirbelsäule schädlichsten Körperhaltungen. Beim Bildschirmarbeitsplatz hat die Anordnung von Bildschirm und Tastatur eine eng vorgeschriebene Sitzhaltung zur Folge, welche zu Muskelverkrampfungen und zu Beschwerden am Bewegungsapparat, vor allem der Wirbelsäule führen kann. Wichtig ist deshalb, dass die Sitzposition regelmässig gewechselt wird, dass man zwischendurch aufsteht und einige Schritte geht. Optimal ist eine Mischtätigkeit, bei welcher 60% der Arbeit in dynamischem Sitzen und 30% im Stehen ausgeübt werden können. Weitere 10% sollten aus gezieltem Umhergehen bestehen, dies können zum Beispiel betriebsinterne Botengänge, der Weg zum Fotokopierer oder zur Pause sein. Wichtig für die Gesundheit des Rückens ist ebenfalls, dass der Arbeitsplatz im Hinblick auf die Tätigkeit ergonomisch gut gestaltet ist. Die beiden wichtigsten Komponenten, der Arbeitstisch und der Arbeitssitz werden deshalb im Folgenden einzeln erklärt Arbeitstisch Um eine Mischtätigkeit zu unterstützen, sollte der Arbeitstisch höhenverstellbar sein. Geeignet sind Pulte, die mit einfachen Handgriffen von der normalen Pulthöhe zum Stehpult umfunktioniert werden können. Ein Stehpult ermöglicht am Bildschirmarbeitsplatz grösstmögliche Bewegungsfreiheit, ein reines Stehpult ist jedoch nicht empfehlenswert. Die Tischhöhe ist richtig eingestellt, wenn die Unterarme flach auf der Tischfläche aufliegen und die Schultern nicht hochgezogen werden. Bei normalen Arbeitstischen empfiehlt sich eine Ib03 10/26

12 Verstellbarkeit der Tischplatte im Bereich von cm, bei Stehpulten bis zu 120 cm. Eine Neigung der Tischplatte ermöglicht auch in der ergonomisch korrekten Sitzposition einen optimalen Überblick über die Arbeitsfläche. Im Idealfall lässt sie sich bis zu 8 neigen. (vgl. Die Arbeit am Bildschirm, Suva, 2003: 45-51) Arbeitssitz Der Arbeitssitz spielt für das Wohlbefinden bei der Bildschirmarbeit eine zentrale Rolle, doch der beste Sitz ist wertlos, wenn er nicht auf die Körpergrösse und Bedürfnisse des Benutzers eingestellt ist. Die heute auf dem Markt erhältlichen Bürostühle bieten verschiedene Einstellmöglichkeiten, die eine weitgehend ermüdungsfreie Sitzposition ermöglichen. Der Arbeitsstuhl sollte drehbar sein und auf mindestens fünf Rollen stehen, so dass ein unbeabsichtigtes Kippen vermieden wird. Im Idealfall ist die Sitzhöhe stufenlos von 42 bis 55 cm verstellbar und die eingestellte Sitzhöhe entspricht dem Abstand zwischen den Kniekehlen und dem Boden abzüglich 3 cm. Dabei sollte der Kniebeugungswinkel etwa 90 betragen, was den Einsatz einer Fussstütze zur Folge haben kann. Bei einem richtig eingestellten Arbeitssitz wird im Ellenbogen ebenfalls ein rechter Winkel gemessen und dabei können die Unterarme auf dem Arbeitstisch bequem abgestützt werden. Optimal für die Rückenhaltung ist eine Sitzfläche, welche leicht konkav geformt, gut gepolstert und von 2 vorwärts bis 14 rückwärts neigbar ist. Die Sitzvorderkante sollte leicht abgerundet sein, um die Durchblutung der Oberschenkel nicht zu beeinträchtigen. Ib03 11/26

13 Damit auf dem Bürostuhl eine ergonomisch optimale Position eingenommen werden kann, muss die Rückenlehne etwa 50 cm lang sein und bis unter die Schulterblätter reichen. Im oberen Teil sollte sie leicht nach vorne geformt sein und in der Höhe von cm eine wulstförmige Lendenstütze aufweisen. Falls der Bürostuhl nicht mit einer Synchronmechanik 3 ausgestattet ist, muss ebenfalls die Neigung der Rückenlehne verstellbar sein und sich in der gewünschten Position arretieren lassen. Armlehnen sind für die Bildschirmarbeit ungeeignet und dienen höchstens als Aufstehhilfe. (vgl. Die Arbeit am Bildschirm, Suva, 2003: 52-56) Bildschirm Die Platzierung des Bildschirms beeinflusst die Rückenhaltung und deshalb sollte der Bildschirm so aufgestellt werden, dass er gerade vor dem Benutzer steht um Verspannungen durch ständiges Drehend des Kopfes oder des Oberkörpers zu vermeiden. Er sollte ebenfalls nicht zu hoch platziert werden, denn die auf die Bildschirmmitte gerichtete Sehrichtung erfolgt idealerweise in einer Neigung von etwa 30 nach unten. Deshalb ist der ideale Bildschirm gegenüber der Arbeitsfläche absenkbar und nach hinten neigbar. 3 Technik, bei der die Rückenlehne nicht in einer festen Position arretiert, sondern die Bewegungen des Rückens weitgehend mitmacht, so dass dynamisches Sitzen ermöglicht wird. Die Federkraft der Rückenlehne sollte dem Körpergewicht angepasst sein. Ib03 12/26

14 2.2 Verbesserungsvorschläge Mobiliar Der Stuhl und der Tisch sind die wichtigsten Bestandteile betreffend ergonomischer Arbeitsplatzgestaltung. Deshalb sollte beim Einkaufen darauf geachtet werden, dass sie den im vorangehenden Kapitel besprochenen optimalen Spezifikationen entsprechen. Sind die Investitionen ins Mobiliar schon getätigt worden und besteht kaum Aussicht auf Neumöblierung, so können die vorhandenen Arbeitsgeräte modifiziert werden. Als allererstes sollte der Tisch richtig eingestellt werden. Lässt er sich in der Höhe nicht verstellen, kann er für grosse Menschen mit kleinen Holzbalken unterlegt werden, damit die erforderlichen cm Höhe (Ellbogenhöhe) erreicht werden und die Beine genügend Freiraum unter der Tischplatte haben. Auch sollte darauf geachtet werden, dass im Beinbereich keine unnötigen Sachen stehen (z.b. Papierkorb, Tischbein), damit genügend Beinfreiheit für Bewegung und Flexibilität zur Verfügung steht. Ein Entfernen dieser Gegenstände oder Drehen des Tisches kann zu einem angenehmeren Arbeitsplatz beitragen. Der Stuhl wird nun auf die Tischhöhe abgestimmt. Die richtige Höhe ist dann erreicht, wenn die Oberschenkel waagerecht sind und die Ellbogen aufgestützt sind ohne, dass die Schultern angezogen werden müssen. Eine Fussstütze wird nötig, wenn die Füsse nicht mehr flach auf dem Boden sind. Sie sollte gross genug (mind. 3 Schubreiten) und rutschfest sein. Im einfachen Fall, kann sie aus einem Papierbündel oder Holzklotz bestehen. Kann der Tisch in ein Stehpult umgewandelt werden, sollte dies einige Male im Tag erfolgen, damit genügend Abwechslung entsteht und der Rücken unterschiedlich belastet wird. Der Stuhl kann dabei als Stütze gebraucht werden. Ist der Tisch nicht verstellbar, sollten zwei verschieden hohe Tische zur Verfügung stehen. Ib03 13/26

15 Die Position des Bildschirms wird so gewählt, dass der Kopf nicht gedreht werden muss und der obere Rand des Schirms etwa 10 cm unterhalb der Augenhöhe ist. Auf den Arbeitsflächen gibt es meistens Verstellmöglichkeiten zu nutzen, welche für verschiedene Tätigkeiten abwechslungsreiche Anordnungen der einzelnen Elemente zulassen. (vgl. Bildschirmarbeit, Suva, 2004: 25-31) Tätigkeiten Nicht jede Arbeit muss vor dem Computer getan werden. Es gibt immer wieder Möglichkeiten die statische Sitzposition zu verändern. So können z.b. Telefonate oder Diskussionen auch im Stehen erledigt werden, eine Pause sollte mit Bewegung genutzt werden und der Wechsel eines Stockwerkes wirkt sich positiv auf die Gelenke und Wirbelsäule aus, wenn anstelle des Lifts die Treppen benutzt werden. Eine abwechslungsreiche Gestaltung der Arbeit fördert zusätzlich die Motivation und kann Monotonie verhindern. Pause ist am Bildschirmarbeitsplatz gleichzusetzen mit Aufstehen und Bewegung. Besondere Achtung sollte dabei dem setzen aufstehen geschenkt werden. Um zu verhindern, dass das Becken sich beim Setzen nach hinten abdreht, sollte diese Bewegung langsam gemacht werden und der Aufrichtung des Beckens aktiv entgegenzuwirken.(nach Kempf) So kann ein unphysiologische Stellung 4 der Wirbelsäule verhindert werden. Ergibt sich die Möglichkeit des Wippens auf dem Stuhl, sollte diese wahrgenommen werden. Auch verkehrt auf den Stuhl sitzen verändert die Belastung des Rückens und den Druck auf die Wirbelsäule. Zusätzlich können Lockerungsübungen Verspannung und Gelenkschäden vorbeugen. Einige Entspannungsübungen werden im nächsten Kapitel vorgestellt. 4 Die Wirbelsäule wird als physiologisch bezeichnet, wenn sie die so genannte S-Form hat. Dabei wird sie entlastet und der Druck auf die Bandscheiben ist dementsprechend kleiner. Ib03 14/26

16 2.2.3 Übungen Die folgenden Übungen sollen zum besseren Wohlbefinden am Arbeitsplatz verhelfen. Ergonomisch am Besten ist es, wenn zu jeder Stunde eine dieser Übungen gemacht werden kann. Falls eine Übung entgegen den Erwartungen Schmerzen verursacht, sollte zur Sicherheit ein Arzt aufgesucht werden. Übung 1: Rücken Ausgangsstellung Übungsablauf Aufrecht stehen und beide Hände ans Kreuz Den Oberkörper langsam nach hinten bewegen, den Blick Richtung Decke, die Knie strecken. Normal atmen, kurz in der Endstellung bleiben und die Übung 5- bis Bild 1 10-mal wiederholen. Übung 2: Nacken Ausgangsstellung Übungsablauf Aufrecht sitzen und den Zeige- und Mittelfinger an das Kinn Das Kinn nach hinten schieben, dabei bleibt der Blick nach vorne und der Oberkörper stabil. Wiederum kurz in der Endstellung bleiben und diese Übung 5- bis 10-mal Bild 2 wiederholen. Ib03 15/26

17 Übung 3: Brustwirbelsäule Ausgangsstellung Aufrecht sitzen und die beiden Hände an den Nacken, die Ellenbogen berühren sich und sind nach vorne zu richten. Übungsablauf Die Ellenbogen langsam nach oben heben, die Hände bleiben dabei locker am Nacken angelegt. Kurz in der Endstellung bleiben und 10- bis 15-mal wiederholen. Bild 3 Übung 4: Rückenmuskulatur Bild 4 Ausgangsstellung Aufrecht sitzen, die Hände vorne zwischen den Oberschenkeln. Übungsablauf Den Rumpf langsam nach vorne beugen, dabei den Kopf und die Hände nach unten hängen lassen und mit den Händen versuchen, den Boden zu berühren. Nur kurz in der Endstellung verweilen, normal atmen und die Übung einige Male wiederholen. Ib03 16/26

18 2.3 Checkliste Im Folgenden ist eine Auswahl wichtiger Fragen zur richtigen Rückenhaltung am Bildschirmarbeitsplatz aufgelistet. Wenn eine Frage mit beantwortet wird, sollten die nötigen Massnahmen getroffen werden. Im Kapitel 2.1 wird die ideale Rückenhaltung beschrieben, im Kapitel 2.2 werden einfach realisierbare Verbesserungsvorschläge aufgezeigt. Mobiliar: Ist der Tisch höhenverstellbar? Lässt sich die Höhe ohne Spezialwerkzeug einstellen? Kann die Tischfläche geneigt werden? Ist der Stuhl höhenverstellbar? Hat der Stuhl eine richtig geformte, gepolsterte und neigbare Sitzfläche? Hat der Stuhl eine ergonomisch richtig geformte und in Neigung und Höhe verstellbare Rückenlehne? Besitzt der Stuhl eine Sitzfederung? Ist eine Fussstütze vorhanden? Kann an Bildschirmarbeitsplätzen als Alternative zum Sitzen zwischendurch ein Stehpult gewählt werden? Ist das Stehpult verstellbar? Kann beim Stehpult die Arbeitsfläche geneigt werden? Ist das Stehpult stabil, auch wenn Sie sich darauf abstützen? Ib03 17/26

19 Anpassung der einzelnen Elemente an Körpergrösse und Tätigkeit: Steht der Bildschirm gerade vor Ihnen, so dass sie bei der Arbeit nicht ständig den Kopf drehen müssen? Sind die Sitzhöhe und die Tischhöhe auf Ihre Körpergrösse eingestellt? Ist die Bildschirmhöhe auf Ihre Körpergrösse eingestellt? Haben Sie die Rückenlehne Ihres Stuhles so eingestellt, dass Sie dynamisch sitzen können? Sind Sie über die Verstellmöglichkeiten der einzelnen Elemente(insbesondere Bildschirm, Tisch, Stuhl) und die optimale Einstellung instruiert worden? Arbeitsorganisation, Gesundheitsvorsorge: Wird durch die Arbeitsorganisation für eine gesunde Mischtätigkeit (auch andere Arbeit als Bildschirmarbeit) gesorgt? Besteht eine Sinnvolle Pausenregelung? Machen Sie während der Bildschirmarbeit regelmässig Bewegungs- und Stretchübungen? Ist Mobiliar, welches ein zeitweiliges Arbeiten im Stehen ermöglicht verfügbar? Ib03 18/26

20 3 Schluss In diesem wissenschaftlichen Bericht haben wir aus verschiedensten Quellen das Wesentliche zur Ergonomie bezüglich der idealen Rückenhaltung am Büroarbeitsplatz herausgefiltert. Wir haben die momentane Situation der Arbeitshaltung an Büroarbeitsplätzen analysiert und festgestellt, dass gegenwärtig immer noch viele Arbeitsplätze nicht den ergonomischen Standards angepasst sind. Wir haben dargestellt, welche verheerenden gesundheitlichen Schäden Fehlhaltungen haben können. Im zweiten Teil haben wir beschrieben, wie die ideale Rückenhaltung zu erreichen ist. Es wurde hauptsächlich auf den Arbeitstisch, sowie den Arbeitssitz eingegangen, da diesem Mobiliar eine wichtige Bedeutung zukommt. Es wurden Verbesserungsvorschläge gegeben, welche für Unternehmen, aber auch für Privatpersonen leicht zu realisieren sind. Der Abschluss des Berichtes bildet eine Checkliste, die für jeden die Möglichkeit ergibt, seinen persönlichen Arbeitsplatz zu analysieren und allfällig nötige Verbesserungen zu realisieren. Wir hoffen, mit diesem Bericht einen Anstoss zur Überdenkung der ergonomischen Verhältnisse an Büroarbeitsplätzen zu erreichen. Unser Ziel ist es, dass in Zukunft noch mehr Arbeitsplätze an die Richtlinien angepasst werden und dies nicht erst dann, wenn sich schon gesundheitliche Schäden ergeben haben. Ib03 19/26

21 A. Anhang A.1 Bibliographie a) Bücher Gedlich, Jochen Der Bildschirmarbeitsplatz: Handbuch zur Planung, Realisierung ergonomisch eingerichteter Bildschirmarbeitsplätze. Heidelberg: C. Haefner. Grandjean, Etienne; Hünting, Wilhelm Sitzen Sie richtig?: Sitzhaltung und Sitzgestaltung am Arbeitsplatz. München: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung. Hettinger, Theodor; Kaminsky, Gerhard; Schmale, Hugo Ergonomie am Arbeitsplatz: Daten zur menschengerechten Gestaltung der Arbeit. Ludwigshafen. Neuhaus, Ralf Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büround Bildschirmarbeit. Arbeitsplatzgestaltung und Software- Ergonomie in der Praxis. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst. Wieland-Eckelmann, Rainer Systemergonomische Beanspruchungs- und Arbeitsanalyse. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW. Wittig, Thomas Ergonomische Untersuchung alternativer Büro- und Bildschirmarbeitsplatzkonzepte. Dortmund/Berlin: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. b) Internet-Files 3M Österreich. Ergonomie. (29.April 04). Chip. Gesundheitsrisiko Bildschirmarbeitsplatz - Mediziner schlagen Alarm. (29.April 04). Computer.de. Ergonomie. (29.April 04). D-Work.de. Ergonomie am Computerarbeitsplatz. (29.April 04). Heim.at. Ergonomie. ( (29. April 04). Ib03 20/26

22 Leuwico. Literaturhinweise. (14. Mai 04). SUVA. WBT Ergonomie am Arbeitsplatz. (29.April 04). c) Zeitschriften AOK Alles klar am Bildschirm: Computerarbeitsplätze. In: WDV- Wirtschaftsdienst. Funk, Michael Ergonomie der Bildschirmarbeit. In: Personalführung, Jg. 34, Heft 9, Seiten Hofer, Silvia; Spinatsch, Markus Erfolgskontrolle des Pilotprojekts Rückenfreundlicher Betrieb der Eidgenössischen Koordinationskommission für Arbeitssicherheit (EKAS): Beurteilung der Wirkung von rückenstärkenden Massnahmen am Kantonsspital Luzern und in der Firma Kiener AG Hochdorf. In: Schweizerischer Informations- und Daten-Archivdienst für die Sozialwissenschaft. Kurtz, Peter; Sievers, Gunnar Themenschwerpunkt: Sonderausgabe Ergonomie im Büro. In: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 56(4), S O.V Leuwico-Broschüre: Ergonomie rund um den PC. In: Bit Büroorganisation, Heft 3. S O.V Computer workstation ergonomics guidelines. In: Occupational Health & Safety, Vol. 69, Issue 10. S. 214, 216, Szeto, P. Grace; Lee, Raymond An Ergonomic Evaluation Comparing Desktop, Notebook, and Subnotebook Computers. In: Archives of Physical Medicine And Rehabilitation, Vol. 83 (April). S Ib03 21/26

23 d) Broschüren Leuwico Ergonomie. Aadorf: Joma-Trading AG. Leuwico Ergonomie(short-Version). Aadorf: Joma-Trading AG. Suva Bildschirmarbeit: Wichtige Informationen für ihr Wohlbefinden. Luzern: Suva. Suva Die Arbeit am Bildschirm: Ausführliche Informationen für Fachleute und Interessierte. Luzern: Suva. Suva Checkliste: Mobiliar für Bildschirmarbeitsplätze. Luzern: Suva. Suva Checkliste: Das richtige Arbeiten an Bildschirmen. Luzern: Suva. e) Bilder Bild 1: Suva, 2003: 95. Bild 2: Suva, 2003: 95. Bild 3: Suva, 2003: 98. Bild 4: Suva, 2003: 99. Ib03 22/26

24 A.2 Interview Interview mit Herrn Leutert 5 Nordgebäude vom 17. Juni 2004, Cafeteria Frage: Was unternimmt die Leuwico (Joma Trading), um auf dem neusten Stand zu sein? Gibt es eine Forschungsabteilung? JOMA sind Generalimporteur und Vertreiber von Leuwico-Produkte, es sind nur 8 Leute, 3 im Verkauf, 2 auf Montage, 2 auf dem Sekretariat und der Chef. Produziert und entwickelt werden die Möbel bei der Leuwico, ebenfalls die Forschung der Ergonomie geschieht bei ihnen. Es gibt 2-3 Personen, die sich fast ausschließlich mit der Ergonomie beschäftigen. Leuwico beschäftigt ca Leute, je nach Wirtschaft und Nachfrage. Der Sitz ist in Mitteldeutschland (Coburg). Sie gehen also zu verschiedenen Firmen und beraten diese? Nur auf Anfrage, wir investieren sehr viel in Werbung (Fachzeitschriften, Inserate). Das ergibt Anfragen von Firmen, aber auch von Einzelpersonen. Was haben Sie für persönliche Erfahrungen mit schlecht eingerichteten Arbeitsplätzen gemacht? Was sind die größten Fehler? Der größten Fehler sind falscher Stuhl, falsche Sitzhaltung und der Bildschirm zu weit oben. Man denkt auch heute noch, dass der Bildschirm weit oben sein muss, z.t. auf Schwenkarmen oder sogar auf den liegenden Rechnern. Platz ist auch ein sehr wichtiges Element, was aber sehr selten ein Problem ist. Ein weiterer Fehler ist den Bildschirm direkt vor einem Fenster zu platzieren. Optimal wäre rechtwinklig dazu. Beleuchtung ist auch öfters ein Problem, dass es bei den Röhrenbildschirmen Reflektionen gibt, dann stellt man das Licht ab und sitzt im Dunkeln, was natürlich auch nicht ideal ist. Optimal wäre die 2- Komponenten Beleuchtung, d.h. indirekt mit einem Direktlichtanteil. Gibt es Unterschiede, wer in Ergonomie investiert? Sind es eher KMUs oder Großfirmen? In den letzten 2 Jahren waren es hauptsächlich Privatpersonen und Firmen, in welchen jemand an einem Rückenproblem erkrankte. Leider ist es sehr selten der Fall, dass man ganze Firmen einrichten kann. Hin und wieder ergibt sich wieder eine Möglichkeit, das sind dann die schönen Highlights. Aber im Moment ist es harzig und in der Ergonomie wird gespart. Man investiert erst dann, wenn es zu spät ist. Das ist schade. 5 Herr Leutert ist ein Mitarbeiter der Einrichtungsfirma Joma Trading AG, welche auf ergonomische Büromöbel spezialisiert ist. Ib03 23/26

25 Was für branchenspezifische Unterschiede gibt es? Die größten Investitionen sind in Architekturbereich, an jenen Plätzen, wo man den ganzen Tag an den Bildschirm gebunden ist. Das ist auch unser Zielpublikum. Jemand, der in einer Werkstatt arbeitet, der aufstehen muss, einen Lehrling betreut, Fragen der Mitarbeiter beantworten muss und danach wieder zurückkommt ins Büro, der hat Dynamik, hat Bewegung. Da schadet es nicht, wenn er zwischendurch mal sitzt. Nur sollte er dann auch richtig sitzen, sonst hat er dann trotzdem Verspannungen. Man kann mit der Ergonomie an bestehenden Arbeitsplätzen sehr viel verändern. Z.B. die Oberkante des Bildschirms sollte nicht höher als die Augenhöhe sein. Den Tisch in einem Anfangsstadium mit Klötzchen erhöhen, den Stuhl auf die richtige Höhe, richtig sitzen. Das sind Sachen, wenn man sich der Ergonomie bewusst ist, ein Augenmerk drauf hat und verbessern kann. Haben Sie auch Schulen, die Sie einrichten dürfen? Weniger, im letzten Jahr durfte ich eine Schule mit höhenverstellbaren Tischen einrichten (Schreinerschule in Solothurn), die haben ein Klassenzimmer mit 15 Tischen bestückt. Aber das ist leider eher selten, wobei es geschieht immer häufiger, dass Firmen sich mit Schulmöbel auseinander setzen. Was gibt es für einfache und kostengünstige Tipps zur Verbesserung der Rückenhaltung? Bildschirm, Sitzhaltung, Stuhlhöhe (Siehe Beilagen, mehr als 90Grad, keine Abklemmung der Venen, keine kalten Füße), ein dynamischer Stuhl (Wippen, mit Widerstand, Durchblutung der Beine), richtiges Aufstehen, Absitzen, Stuhl als Stehhilfe, umgekehrt draufsetzen, anderer Druck auf die Wirbelsäule (auch Nackenentspannung). Gibt es Richtlinien für die Schweiz? Wenn, welche? Dieselben, wie in der EU? In Sachen Gesetze, Richtlinien und ergonomische Normen haben uns die Deutschen in den letzen Jahren überholt. Durch Vernachlässigung. SUVA Gesetze gibt es nicht. In Deutschland ist es strenger, auch Kontrolle (Holland auch). In der Schweiz nur Richtlinien (nice to have), keine Gesetze. Ib03 24/26

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie im Büro Ihrer Gesundheit zuliebe Jeder Mensch ist individuell, auch bezüglich seiner Körpermasse. Ein ergonomisch eingerichteter Büroarbeitsplatz passt sich dieser Individualität an. Dadurch

Mehr

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH?

IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? 1 IST IHR BILDSCHIRM-ARBEITSPLATZ ERGONOMISCH? Diese Checkliste ist als Hilfestellung für Sie gedacht, damit Sie selbst Ihren eigenen Bildschirm- Arbeitsplatz optimal einrichten bzw. umgestalten können.

Mehr

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung

Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Büroarbeitsplatz - ergonomisch richtige Gestaltung Übersicht: * Die korrekte Einstellung von Arbeitsstuhl und -tisch. * Fußstützen für kleine Personen an nichtverstellbaren Arbeitstischen. * Die richtige

Mehr

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen

Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen und Alltagsbewegungen Bewegungsübungen Übung 1: Ausgleichsübung für die Halswirbelsäule. Hinweis: Wiederholen Sie diese Übung fünfmal. Legen Sie die Hände entspannt auf Ihre Oberschenkel,

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz CRANIOSACRAL THERAPIE UND FUNKTIONELLE OSTEOPATHIE INTEGRATION (FOI) Das Rückgrat der Lebensqualität Newsletter - Ausgabe März 2015 Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz Tipps der suva Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz

Mehr

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag

Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Gymnastik im Büro Fit durch den Tag Und so wird s gemacht: Bei allen folgenden Übungen sitzen Sie gerade auf Ihrem Stuhl. Die Hände entspannt auf die Oberschenkel legen: Kopf nach rechts drehen und das

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz Ergonomie am Arbeitsplatz Dr. med. P. Matic Facharzt für Innere Medizin Inframed - Dienstleistungen GmbH Institut für Arbeits-, Umwelt- und Flugmedizin Gruberstr. 26 64289 Darmstadt Ergonomische Gestaltung

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS

Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Ergonomie am Arbeitsplatz Andreas Stübler, MAS Sobald im Zusammenhang mit betrieblicher Gesundheitsförderung das Schlagwort Ergonomie fällt, denken die meisten MitarbeiterInnen an aufrechtes Sitzen oder

Mehr

Die Rückenschule fürs Büro

Die Rückenschule fürs Büro Die Rückenschule fürs Büro Seite 1 von 5 Wenn möglich halten Sie Meetings und Besprechungen im Stehen ab und nutzen Sie für den Weg zum Mittagessen die Treppe und nicht den Fahrstuhl. Die Rückenschule

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Praktikum-Skript: Kapitel 7 1 Gliederung Theorieteil Einführung Umgebungseinflüsse Hardwarekomponenten Praktische Umsetzung Gestaltung eines Bildschirmarbeitsplatzes anhand einer

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz und im Alltag. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie am Arbeitsplatz und im Alltag. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie am Arbeitsplatz und im Alltag Ihrer Gesundheit zuliebe Wie viele Stunden sitzen Sie pro Tag? Wie oft schalten Sie Bewegungs- oder Entspannungspausen ein? Ist Ihr Arbeitsplatz gesundheitsfreundlich

Mehr

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher

Übungen im Sitzen. Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber. Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Übungen im Sitzen Dehnung der Hals- und Nackenmuskulatur - Kopfheber Mobilisation des Schultergürtels und der Brustwirbelsäule - Schulterdreher Arme entspannt neben den Oberschenkeln hängen lassen Schultern

Mehr

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft

Beweglich bleiben mit der KKH. Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Beweglich bleiben mit der KKH Übungen für mehr Beweglichkeit und Muskelkraft Inhalt Allgemeine Übungsanleitung 4 Armbeuger (Bizeps) 5 Armstrecker (Trizeps) 5 Nackenmuskulatur 6 Rückenmuskeln 6 Bauchmuskeln

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop

Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop Ergonomie am Arbeitsplatz Büro-Design Printsystems Papeterie Druck + Copy Shop Ein Beitrag zu Ihrer Gesundheit Hans Ruedi Schäfler Ergonomie Berater Pius Schäfler AG Ringstrasse 5 CH-9201 Gossau T 071

Mehr

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz

Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz H. Chris Gast Stand: Freitag, 5. März 2010 Ergonomisch eingerichteter Computer-Arbeitsplatz Vorwort Im Internet gibt es unzählige Hinweise zur Gestaltung von Computerarbeitsplätzen. Texte, die kurz und

Mehr

Aktive Pause am Arbeitsplatz

Aktive Pause am Arbeitsplatz Aktive Pause am Arbeitsplatz Inhaltsübersicht Richtig Sitzen am Arbeitsplatz Mobilisation Wirbelsäule/ Schulter-Nacken-Bereich Kräftigung Rumpfmuskulatur Übungen für die Augen ein bewegter Arbeitstag Richtig

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen 1 Hessische Arbeitsschutzverwaltung Ergonomie im Büro Gut geplant? 2 November 2010 Anpassung der Arbeit an die Fähigkeiten

Mehr

Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz.

Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Fit am Arbeitsplatz! Ein einfaches Trainingsprogramm für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Einführung Liebe Leserinnen und liebe Leser Einseitige Körperhaltungen wie langes Sitzen oder Stehen führen zu Bewegungsmangel

Mehr

Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro

Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro Kleiner Übungsleitfaden Fit im Büro Der Rückenaktivator Der gesamte obere Rücken profitiert von dieser Bewegungsidee, die auch im Sitzen ausgeführt werden kann. Wir empfehlen bei überwiegend sitzender

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch

Bildschirmarbeitsplatz. Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Bildschirmarbeitsplatz Kleine Entspannungsübungen für Zwischendurch Vermeiden Sie langes Sitzen! Vor oder nach dem Mittagessen "eine Runde um den Block gehen" Papierkorb weiter weg vom Schreibtisch stellen

Mehr

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur

Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung der Muskulatur speziell für das Pistolenschießen Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 2. Kraftausdauer-Untersuchung einiger Muskelgruppen 4 3. Konditionstest-Kraft,

Mehr

Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage

Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage Myofasziale Entspannung durch Selbstmassage Erfolg = workout + rollout Massieren Kräftigen Dehnen Mobilisieren Einführung Übungen mit der Black Roll können Verspannungen im Gesäss- und Rückenbereich lösen.

Mehr

II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern

II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern II. A Gesundheitsverhältnisse im Betrieb fördern II. A2 Ergonomie Arbeitsplätze ergonomisch gestalten. Zusammenfassung Überblick, was ergonomische Arbeitsplätze für den Betrieb bedeuten können. Tipps und

Mehr

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt

Yoga im Büro Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Rückenschule Hannover - Ulrich Kuhnt Was ist Yoga? Yoga ist vor ca. 3500 Jahren in Indien entstanden. Es ist eine Methode, die den Körper, den Atem und den Geist miteinander im Einklang bringen kann. Dadurch

Mehr

Das entspannte Büro. Nie wieder Rückenschmerzen am PC. von Alma Marianne Válki-Wollrabe. 1. Auflage. tredition 2013

Das entspannte Büro. Nie wieder Rückenschmerzen am PC. von Alma Marianne Válki-Wollrabe. 1. Auflage. tredition 2013 Das entspannte Büro Nie wieder Rückenschmerzen am PC von Alma Marianne Válki-Wollrabe 1. Auflage tredition 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8495 4993 0 schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Nutzen Sie Ihren Sitz-Steh-Tisch

Nutzen Sie Ihren Sitz-Steh-Tisch Nutzen Sie Ihren Sitz-Steh-Tisch - und sorgen Sie für mehr Gesundheit, Schwung und Wohlbefinden in Ihrem Arbeitsalltag... www.linak.de/deskline www.deskfit.de In einer modernen Arbeitsumgebung ist das

Mehr

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Dauphin HumanDesign Group. erleben!

Dauphin HumanDesign Group. erleben! erleben! 2012 Agenda: 1.Tag Ergonomie kompakt Begrüßung, Vorstellung und Erwartungen Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz Demografie Herausforderungen für Unternehmen Ergonomie erleben: Theorie

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl)

Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl) LZW - der Trainingsplan Mobilisieren Gelenke und Füße, siehe nächste Seite (nach eigener Wahl) Aufwärmen 5 Minuten locker und aufrecht gehen, um den Körper in Schwung zu bringen. Läufer-Armhaltung einnehmen.

Mehr

Ergonomie im Büro Windel, A.

Ergonomie im Büro Windel, A. Ergonomie im Büro Windel, A. 1. Überblick Trotz leichter körperlicher Arbeit und dem vermeintlichen Fehlen klassischer Risikofaktoren für Muskel- und Skeletterkrankungen sind gerade Beschäftigte im Bürobereich

Mehr

Bildschirmarbeit. Wichtige Informationen für Ihr Wohlbefinden

Bildschirmarbeit. Wichtige Informationen für Ihr Wohlbefinden Bildschirmarbeit Wichtige Informationen für Ihr Wohlbefinden Haben Sie beim Arbeiten am Bildschirm immer wieder Beschwerden? Zum Beispiel Augenbrennen, Nackenschmerzen, Kopfweh oder Schmerzen in Schultern,

Mehr

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz

Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz Baustein zur Unterweisung: Ausgleichstraining am Arbeitsplatz für Die dargestellten Ausgleichsübungen können Sie regelmäßig zwischendurch am Arbeitsplatz durchführen. Nehmen Sie die jeweils beschriebene

Mehr

Bildschirmarbeitsplätze

Bildschirmarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze TT.MM.JJJJ Referentenunterlage Die sinnvolle Planung und die Ausgestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sind wichtige Faktoren, die über das körperliche und psychische Wohlbefinden

Mehr

ER E G R O G N O OM O I M E E IM M B ÜRO R

ER E G R O G N O OM O I M E E IM M B ÜRO R ERGONOMIE IM BÜRO B Bildschirmanforderungen Je nachdem, welche Arbeitsaufgaben Sie am Bildschirm verrichten, muss dieser unterschiedlich gross sein. Beachten Sie, dass die Angabe der Bildschirmgrösse (Bildschirm-

Mehr

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16 Lektion 1: Verkehrswege Lektion 2: Bildschirmarbeit Lektion 3: Sitzen Lektion 4: Arbeitsplatzumgebung Lektion 5: Gesund und leistungsfähig bleiben Informationen für den Unterweisenden Wissenstest mit Lösung

Mehr

Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 13. September 2006

Arbeitsschutztag Sachsen-Anhalt 13. September 2006 HEUREKA das Arbeitsschutzprojekt zur Büroarbeit stausch - Fachinformation & Erfahrungsaustausch - F Wohlbefinden Gesundheit Ergonomie Sicherheit Leistung A 13. September im Umweltbundesamt Dessau EUREKA

Mehr

Heike Drechsler stärkt Ihnen den Rücken

Heike Drechsler stärkt Ihnen den Rücken Heike Drechsler stärkt Ihnen den Rücken Die erfolgreiche Leichtathletin und Gesundheitsexpertin der BARMER GEK hat für Sie elf einfache Übungen für zu Hause zusammengestellt. Ein paar Minuten Gymnastik

Mehr

Bildschirmarbeit. Wichtige Informationen für Ihr Wohlbefinden

Bildschirmarbeit. Wichtige Informationen für Ihr Wohlbefinden Bildschirmarbeit Wichtige Informationen für Ihr Wohlbefinden Haben Sie beim Arbeiten am Bildschirm immer wieder Beschwerden? Zum Beispiel im Nacken, an Schulter- oder Handgelenken? Leiden Sie unter Kopfweh

Mehr

Die 11+ Ein komplettes Aufwärmprogramm

Die 11+ Ein komplettes Aufwärmprogramm Die 11+ Ein komplettes Aufwärmprogramm Teil 1 & 3 A A }6m Teil 2 B A: Laufübungen B: Zurückrennen B! FELDVORBEREITUNG A: Running exercise B: Jog back 6 Markierungen sind im Abstand von ca. 5 6 m in zwei

Mehr

Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst

Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst Bleiben Sie fit machen Sie mit! Lockerungs und Entspannungsübungen für Beschäftigte im Fahrdienst 1 Bleiben Sie fit Machen Sie mit! Wer jeden Tag, auf dem Fahrersitz dafür sorgt, dass Bahn und Bus sich

Mehr

StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen

StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen StretchingÜbungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen 1. Dehnung der hinteren Oberschenkelmuskulatur im Liegen Rückenlage, beide Hände umfassen den Oberschenkel eines Beines. Knie langsam strecken,

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

Medizinische Universität Innsbruck

Medizinische Universität Innsbruck Medizinische Universität Innsbruck Wichtige Informationen für Büroarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze sind Arbeitsplätze, bei denen das Bildschirmgerät und die Dateneingabetastatur oder sonstige Steuerungseinheiten

Mehr

Prävention. Fit auf langen Fahrten

Prävention. Fit auf langen Fahrten Prävention Fit auf langen Fahrten Treib Sport oder bleib gesund? Das geflügelte Wort hat im heutigen Arbeitsleben keinen Platz mehr. Denn der Beruf hat uns zunehmend sesshaft gemacht. Ob im Büro oder auf

Mehr

«Top 10» für den Winter.

«Top 10» für den Winter. «Top 10» für den Winter. Suva Freizeitsicherheit Postfach, 6002 Luzern Auskünfte Tel. 041 419 51 11 Bestellungen www.suva.ch/waswo Fax 041 419 59 17 Tel. 041 419 58 51 Autoren Dr. Hans Spring, Leiter Sportmedizinischer

Mehr

Ergonomie heute nur noch ein Schlagwort. 28. Mai 2014. oder Teil des ganzheitlichen Gesundheitsmanagement?

Ergonomie heute nur noch ein Schlagwort. 28. Mai 2014. oder Teil des ganzheitlichen Gesundheitsmanagement? Ergonomie heute nur noch ein Schlagwort 28. Mai 2014 oder Teil des ganzheitlichen Gesundheitsmanagement? FAKTEN! 80.000 Stunden verbringen wir im Leben sitzen! 10-14 Stunden am Tag haben wir eine sitzende

Mehr

Gutachten. 2x dreidimensionales Sitzen. Dr. med. Peter Schleicher München

Gutachten. 2x dreidimensionales Sitzen. Dr. med. Peter Schleicher München Gutachten 2x dreidimensionales Sitzen Dr. med. Peter Schleicher München I. Pathogenese degenerativer Wirbelsäulenveränderungen Mehr als 60% aller atraumatischen degenerativen Wirbelsäulenveränderungen

Mehr

Maus verursacht RSI-Syndrom

Maus verursacht RSI-Syndrom BUNDESVERWALTUNGSAMT INFO 1691 Juni 2002 Maus verursacht RSI-Syndrom Einführung... 1 Ursachen gesundheitlicher Beeinträchtigungen... 2 RSI-Syndrom - Krankheitsbild und Auswirkungen... 3 Konsequenzen für

Mehr

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG

Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG RÜCKENSCHMERZEN VORBEUGEN HANDGELENKSCHMERZEN VERHINDERN NACKENVERSPANNUNGEN LINDERN GESUNDE ARBEITSUMGEBUNG Fellowes. Und das ganze Land arbeitet gesund. Warum spielt Ergonomie für Ihr Unternehmen eine

Mehr

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme

SCHLANKE ARME FIT NACH DER BABYZEIT. Arm-Übung 1. Arm-Übung 2 SEITE 1. Schlanke Arme duch einen starken Bizeps. Ein strammer Trizeps für starke Arme Du Deinen Bizeps. NetMoms Training Gezieltes Training für Bauch, Beine und Po hilft gegen hartnäckige Kilos nach der Babyzeit. Net- Moms zeigt Dir Übungen, die helfen und Spaß machen. Arm-Übung 1 Schlanke

Mehr

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte

Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte 1 Mit dem Agrarbüro in die Zukunft Gesund und produktiv arbeiten Die optimale Büroeinrichtung für Betriebsleitung und Bürokräfte Michael Babuszak Büroorganisation Strothkamp, Soest www.strothkamp.de 2

Mehr

Die Kursteilnahme kann nur freiwillig und aus eigener Motivation erfolgen. Da der Kurs vorwiegend auf der praktischen Übung von Bewegungsabläufen

Die Kursteilnahme kann nur freiwillig und aus eigener Motivation erfolgen. Da der Kurs vorwiegend auf der praktischen Übung von Bewegungsabläufen Kurs-Programm Ein Tag für den Rücken Kursdauer: 8 Stunden. Sprache: Luxemburgisch/Deutsch/Französisch oder Englisch Anmeldung: beim STM, durch den Arbeitgeber für eine Gruppe mit mindestens 10 Teilnehmern

Mehr

Vorwort: Werner Eisele. Reha-Zentrum Schwäbisch Gmünd

Vorwort: Werner Eisele. Reha-Zentrum Schwäbisch Gmünd Vorwort: Werner Eisele Reha-Zentrum Schwäbisch Gmünd In Deutschland und den anderen Industriestaaten stehen Rückenschmerzen an der Spitze der Beschwerden. Die Sozialmedizin hat hierfür eine biopsychosoziale

Mehr

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen

Sicher und fit am PC in der Schule. GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen GUV-SI 8009 (bisher GUV 20.48) GUV-Informationen Sicher und fit am PC in der Schule Mindestanforderungen an Bildschirmarbeitsplätze in Fachräumen für Informatik Gesetzliche Unfallversicherung Herausgeber

Mehr

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro Gliederung Beweggrund zur Durchführung des Projektes HEUREKA! Realisierung des Projektes Wesentliche

Mehr

Übungen mit dem Theraband für zu Hause (Teil 2) Allgemeine Hinweise zu den Übungen

Übungen mit dem Theraband für zu Hause (Teil 2) Allgemeine Hinweise zu den Übungen Übungen mit dem Theraband für zu Hause (Teil 2) Die Anleitungen aus der Reihe Übungen für zu Hause wurden für die Ambulante Herzgruppe Bad Schönborn e.v. von Carolin Theobald und Katharina Enke erstellt.

Mehr

Stabilisationsübungen mit Christoph Reisinger

Stabilisationsübungen mit Christoph Reisinger sübungen mit Christoph Reisinger Christoph Reisinger Fitnessexperte,Personaltrainer und Konditionstrainer des SKNV St.Pölten stellt Ihnen Übungen für Hobbysportler vor. Ich habe das Vergnügen euch in den

Mehr

Das Trainingsprogramm «Die 11».

Das Trainingsprogramm «Die 11». Das Trainingsprogramm «Die 11». Suva Postfach, 6002 Luzern Auskünfte Telefon 041 419 51 11 Bestellungen www.suva.ch/waswo Fax 041 419 59 17 Tel. 041 419 58 51 Fachträgerschaft: Prof. Dr. J. Dvorak, FIFA-Medical

Mehr

Widerstandsband Übungen

Widerstandsband Übungen Widerstandsband-Übungen für Anfänger bis Fortgeschrittene Widerstandsband Übungen HERUNTERLADBARES ÜBUNGSBUCH Inhalt Disclaimer Produktpflege Sicherheit Körperzonen Bilder der Übungen Übungsguide Türverankerung

Mehr

Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt.

Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt. Ich brauche einen Schreibtisch, der mir den Rücken stärkt. Das Kreuz mit dem Kreuz. Seite 04 Bandscheibenbelastung in Kilopond (kp). Seite 05 Arbeitsunfähigkeit nach Krankheitsarten. Seite 06 Volkskrankheit

Mehr

ÜbersetzerInnen: ÜbersetzerInnen:

ÜbersetzerInnen: ÜbersetzerInnen: Internationale Umfrage zur Ergonomie am Arbeitsplatz von Berufsübersetzerinnen und übersetzern Maureen Ehrensberger-Dow, Andrea Hunziker Heeb, Gary Massey, Ursula Meidert, Annina Meyer, Silke Neumann,

Mehr

Fitnessplan: Wochen 7 12

Fitnessplan: Wochen 7 12 Fitnessplan: Wochen 7 12 Jetzt haben Sie sich mit unserem einführenden Fitnessprogramm eine Fitnessbasis aufgebaut und sind bereit für unser Fitnessprogramm für Fortgeschrittene. Auch hier haben Sie die

Mehr

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule

UniversitätsKlinikum Heidelberg. Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule UniversitätsKlinikum Heidelberg Patienteninformation der Neurochirurgischen Klinik nach operativem Eingriff an der Wirbelsäule 3 Neurochirurgie Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, jedes Jahr

Mehr

Das ergonomische Büro

Das ergonomische Büro GESUNDHEITSINFO DES PERSONALRATS NR. 2/APRIL 2008 Liebe Kolleginnen und Kollegen, Maus, Tastatur, Tisch, Stuhl, Luft und Licht: Die Ergonomie (Der Begriff Ergonomie setzt sich aus zwei griechischen Wortstämmen

Mehr

Für Ausgleich sorgen Stundenlanges Sitzen am Computer

Für Ausgleich sorgen Stundenlanges Sitzen am Computer ARBEIT UND GESUNDHEIT UnterrichtsHilfe 605 Informationen und Lehrmaterial für die berufliche Bildung Büro- und Bildschirmarbeit Für Ausgleich sorgen Stundenlanges Sitzen am Computer kann ganz schön anstrengend

Mehr

II. Konditions- und Koordinationsübungen K2

II. Konditions- und Koordinationsübungen K2 II. Konditions- und Koordinationsübungen K2 Die K2 bestehen aus zwölf Konditions- und Koordinationsübungen, die in dieser Reihenfolge eine Übungsserie bilden. Durch die einzelnen Übungen werden abwechselnd

Mehr

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH

Mike Diehl I Felix Grewe FIT. Bodyweight- Über 100. Übungen EINFACH Mike Diehl I Felix Grewe EINFACH FIT. Über 100 Bodyweight- Übungen Training ohne Geräte Danksagung Ich danke meiner bezaubernden Frau Rike für ihre Unterstützung bei der Arbeit an diesem Buch. Mike Diehl

Mehr

1 Das Problem der Vielsitzer

1 Das Problem der Vielsitzer GESUNDES SITZEN Gesundes Sitzen In dieser Broschüre finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Sitzen und erfahren, wie Girsberger-Sitzmöbel zu gesundem Sitzen beitragen. Gesundheit und Sitzen ist kein

Mehr

Übung Nr. 1 Langhantelbankdrücken (flach)

Übung Nr. 1 Langhantelbankdrücken (flach) Übung Nr. 1 Langhantelbankdrücken (flach) Kräftigung der Brustmuskulatur Nebenziele: Kräftigung der Schulter- und Armmuskulatur Schulter-Horizontal-Adduktoren, Schultergürtel-Protraktoren, Ellbogen-Extensoren

Mehr

Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme.

Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme. Ergonomie neu gedacht. Moderne Mensch-Maschine-Systeme. Was bedeutet Ergonomie? Ergonomie befasst sich mit der Gestaltung menschengerechter Arbeit, um Sicherheit, Gesundheit, Motivation und Wohlbefinden

Mehr

Eine Volkskrankheit mit Folgen

Eine Volkskrankheit mit Folgen Titel Eine Volkskrankheit mit Folgen Ständiger Bewegungsmangel im Büroalltag sowie eine ungünstige Körperhaltung am Arbeitsplatz lassen die Muskulatur erschlaffen und führen zu einer dauerhaft hohen Belastung

Mehr

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS:

DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: DIE SERIE WORKS GE VON KINNARPS: Das preisgünstige Einstiegsmodell im Bereich elektromotorisch, höhenverstellbare Schreibtische. Works GE entspricht folgenden Richtlinien: Firma Kinnarps GmbH Mainzer Straße

Mehr

1 ARBEITSPLATZGESTALTUNG

1 ARBEITSPLATZGESTALTUNG ARBEITSPLATZGESTALTUNG. Ergonomie Ihre Gesundheit geht vor! Ergonomie erforscht die Arbeitsbedingungen und beschäftigt sich mit deren Anpassung an den Menschen. Erkenntnisse aus der Ergonomie fliessen

Mehr

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT

LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT LEITFADEN FÜR DIE SCHWANGERSCHAFT Wie man die Übungen während der Schwangerschaft abändern kann... Bitte vergewissere dich, dass du all diese Abänderungen verstehst und dass du weißt, wie du sie in der

Mehr

WS 301 Gladiator Workout-Best of!

WS 301 Gladiator Workout-Best of! WS 301 Gladiator Workout-Best of! Gladiator Workout - Die 5 motorischen Eigenschaften (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination) werden hier fürs Gruppentraining neu definiert. Lass

Mehr

Aktiv, ergonomisch, entspannt. aktiv, ergonomisch, entspannt

Aktiv, ergonomisch, entspannt. aktiv, ergonomisch, entspannt Fit Fit im im Büro Büro Aktiv, ergonomisch, entspannt. aktiv, ergonomisch, entspannt Aktiv, ergonomisch, entspannt fit im Büro Rund 20 Millionen Berufstätige verbringen in Deutschland täglich 80 % ihrer

Mehr

new york Bedienungsanleitung

new york Bedienungsanleitung new york Bedienungsanleitung ❿ Sitzfläche ganz ausnutzen Die anatomisch geformte Sitzfläche soll vollständig besessen werden. Nur so ist der Kontakt zur stützenden Rückenlehne gewährleistet. new york ist

Mehr

Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten

Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten Dehnprogramm für Läufer, Radler und alle Bewegungsbegeisterten Wadenmuskulatur Move: Mit leichtem Ausfallschritt gerade hinstellen, das hintere Bein leicht beugen. Die Fußspitzen zeigen nach vorne und

Mehr

Hebe richtig trage richtig

Hebe richtig trage richtig Hebe richtig trage richtig Inhalt In dieser Broschüre erfahren Sie, wie Sie beim Heben und Tragen von Lasten Beschwerden und Unfälle vermeiden können. Beim Heben und Tragen ist der Rücken bzw. die Wirbelsäule

Mehr

Kniebeuge (squat) Die Hantelstange liegt nicht auf dem 7. Halswirbel, sondern darunter auf dem Trapezius (Kapuzenmuskel)

Kniebeuge (squat) Die Hantelstange liegt nicht auf dem 7. Halswirbel, sondern darunter auf dem Trapezius (Kapuzenmuskel) Kniebeuge (squat) Beanspruchte Muskelkette: Quadrizeps - Gesäß (Glutaeus maximus) - Rückenstrecker (autochthone Rückenmuskulatur). Auch die übrige Beinmuskulatur (Hamstrings und Adduktoren) sowie die Bauchmuskulatur

Mehr

www.safestart.lu Unfallverhütung: Ergonomie Arbeitssicherheit gilt auch für mich! Praktische Infos zur Unfallversicherung Page: 1 page 1

www.safestart.lu Unfallverhütung: Ergonomie Arbeitssicherheit gilt auch für mich! Praktische Infos zur Unfallversicherung Page: 1 page 1 Unfallverhütung: Ergonomie Arbeitssicherheit gilt auch für mich! Praktische Infos zur Unfallversicherung Page: 1 page 1 1 Ein Unfall ist schnell geschehen Schuster tragen die schlechtesten Schuhe, lautet

Mehr

Rück Rat mobiles Rückentraining Rück-Rat, K.Behrens, Fraenkelufer 26, 10999 Berlin Klaus Behrens Physiotherapeut Physiotherapie Rückenschulung / Ergonomieberatung Fraenkelufer 26 10999 Berlin Fon / Fax

Mehr

Brustmuskulatur. Bezeichnung / Nr: Butterfly, 15. Vorbereitung. Durchführung. Agonisten Grosser Brustmuskel. Stabilisatoren

Brustmuskulatur. Bezeichnung / Nr: Butterfly, 15. Vorbereitung. Durchführung. Agonisten Grosser Brustmuskel. Stabilisatoren Bezeichnung / Nr: Butterfly, 15 Hebel vertikal stellen und auf Sitz setzen. Sitzhöhe justieren, dass Oberarme waagerecht bewegt werden können. Ellenbogen hinter Armpolster legen. Unterarme zeigen nach

Mehr

Gut dastehen beschwerdefrei im Stehberuf

Gut dastehen beschwerdefrei im Stehberuf Gut dastehen beschwerdefrei im Stehberuf Beschwerdefrei im Stehberuf gut dastehen Ganz gleich, ob als Verkäufer im Handel, als Koch in der Kantine, als Pfleger im Seniorenheim oder als Arbeiter am Fließband:

Mehr

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit 2008 AG-nformation Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ralf Neuhaus Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Büro- und Bildschirmarbeit

Mehr

Rahmentrainingskonzeption Drachenboot Nationalmannschaft Allgemeine Athletik

Rahmentrainingskonzeption Drachenboot Nationalmannschaft Allgemeine Athletik Rahmentrainingskonzeption Drachenboot Nationalmannschaft Allgemeine Athletik Version 1.5 im November 2013 Erstellt durch Martin Alt Bundestrainer Drachenboot 1. Übungsdurchführung Maximalkraft (gemäß

Mehr

PRESSEINFORMATION. Noch drei, noch zwei... Büro-Fitness und gesunde leckere Snacks

PRESSEINFORMATION. Noch drei, noch zwei... Büro-Fitness und gesunde leckere Snacks PRESSEINFORMATION Noch drei, noch zwei... Büro-Fitness und gesunde leckere Snacks Übungen fürs Büro von Personal Trainer Jochen Schmidt machen fit und die neuen Fitness BiteBoxen unterstützen einen ausgewogenen

Mehr

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung

Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Kreiskliniken Traunstein - Trostberg GmbH Standfest und sicher im Alter Anleitung zur Sturzvorbeugung Geriatrische Rehabilitation Kreisklinik Trostberg Standfest und sicher im Alter Liebe Senioren, im

Mehr

Komfortables Arbeiten mit dem Notebook

Komfortables Arbeiten mit dem Notebook Komfortables Arbeiten mit dem Notebook Was bei der (geschäftlichen) Verwendung des Notebooks zu beachten ist Einleitung Das Notebook ist aus dem Büroleben nicht mehr wegzudenken. Mit der zunehmenden Flexibilisierung

Mehr

Training. Weich Wird knackig Lässt das Fett verschwinden und schärft die konturen

Training. Weich Wird knackig Lässt das Fett verschwinden und schärft die konturen Po Training Weich Wird knackig Lässt das Fett verschwinden und schärft die konturen PLatt Wird rund kräftigt die gesäßmuskulatur und formt einen schönen Po SchWach Wird Stark auch Bauch, rücken und Schultern

Mehr

Mein ganz besonderer Dank geht an meine Familie, die mich tatkräftig unterstützt hat.

Mein ganz besonderer Dank geht an meine Familie, die mich tatkräftig unterstützt hat. Danken möchte ich allen, die mir geholfen haben, diesen Ratgeber zu verwirklichen. Mein ganz besonderer Dank geht an meine Familie, die mich tatkräftig unterstützt hat. 2 Ratgeber Entspanntes Büro - nie

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

2.0. Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig. Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands

2.0. Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig. Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands 2.0 Gesundes Arbeiten Intelligente Technologie Nachhaltig Axia designed and assembled by bma ERGONOMICS in the Netherlands Wir setzen uns bereits seit Jahrzehnten für die Verbesserung Ihrer Sitzhaltung

Mehr

GANZKÖRPERTRAINING MIT GUMMIBÄNDERN

GANZKÖRPERTRAINING MIT GUMMIBÄNDERN GANZKÖRPERTRAINING MIT GUMMIBÄNDERN Autoren: Dominik Wagner 2015 WWW.KNSU.DE Seite 1 Übersicht Einführung o Die Gummibänder o Einsatzgebiete o Das Prinzip Sicherheitshinweise Arbeitsmaterial o Beine: Powerwalk

Mehr

Bildschirmarbeitsplatz

Bildschirmarbeitsplatz Bildschirmarbeitsplatz Michael Schurr TK Lexikon Gesundheit im Betrieb 25. Juni 2014 Bildschirmarbeitsplatz HI663679 Zusammenfassung LI1721816 Begriff Bildschirmarbeitsplatz ist der räumliche Bereich im

Mehr

Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen

Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen Training mit der Freihantel: Die 10 besten Übungen Freihanteltraining bietet einen großen Vorteil gegenüber Gerätetraining: Es werden zusätzlich zur trainierten Muskulatur auch stabilisierende Muskelschlingen

Mehr

My Table for Mac. Höhenverstellbarer Tisch mit elegantem Design

My Table for Mac. Höhenverstellbarer Tisch mit elegantem Design My Table for Mac Höhenverstellbarer Tisch mit elegantem Design Merkmale Anleitungen für den Zusammenbau Johannes Torpe My Table for Mac Schritt 1 My Table for Mac, der vom dänischen Designer Johannes

Mehr