Enttäuschender Abschluss

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Enttäuschender Abschluss"

Transkript

1 Bombardier - Halten Enttäuschender Abschluss Dies ist eine Case-Empfehlung. Das Unternehmen ist Teil unseres Analyseuniversums, solange wir ein Renditepotenzial sehen, das eine Kaufempfehlung rechtfertigt. Bei einer Herabstufung auf Verkaufen werden wir in der Regel die Coverage des Unternehmens einstellen. Der Abschluss von Bombardier für das 4. Quartal 2013 enttäuschte, die EBIT-Marge steht weiter unter Druck. Darüber hinaus senkt das Unternehmen auch seine Guidance für Wie von uns seit längerem erwartet, haben auch Moody s und S&P ihr Rating des Unternehmens gesenkt. Wir halten an unserer Verkaufen-Empfehlung für die EUR 2021-Emission des Unternehmens fest. Das Positive: Das Negative: Rekordhoher Auftragsbestand von USD 69,7 Mrd., das entspricht nahezu dem Umsatz von vier Jahren. Der Umsatz im 4. Quartal 2013 lag mit USD 5,3 Mrd. über dem Marktkonsens. Solider operationeller Cashflow von USD 1,5 Mrd. und freier Cashflow von USD 840 Mio., dadurch fällt das bereinigte finanzielle Gearing um 0,3x im Quartal auf 4,7x. Es wird mit 20 % mehr Lieferungen in 2014 gerechnet. Die EBIT- und EBITDA-Margen gehen auf 3,5 % bzw. 5,5 % zurück. Vor allem die EBIT-Marge für Transportation entwickelt sich negativ und fällt von 6,0 % im 3. Quartal 2013 auf 3,8 %. Dies ist ein komplexes Produkt. Empfehlung: Halten: EUR 7,25 % XS Verkaufen: EUR 6,125 % XS $ mn R R Revenue 18,347 16,414 18,151 EBITDA 1,966 1,596 1,576 Adj. Leverage % Spread Price Das Unternehmen korrigiert seine Guidance für Margen und sieht, was die CSeries betrifft, eine steigende Capex. Source: Jyske Bank & Bloomberg Insgesamt ein enttäuschender Abschluss, der uns in unserer derzeitigen Verkaufsempfehlung für die EUR 2021-Emission bestätigt. Moody s und S&P haben im Anschluss daran (auch damit hatten wir gerechnet) das Rating des Unternehmens von BB2 auf BB3 bzw. von BB auf BB- gesenkt. Der Ausblick ist bei beiden Ratingagenturen stabil. Udstedelse Anb. Risiko Pris Rente Bid Spænd Bid Spænd Target Bid Pris target Forv.12M Rating* Afkast EUR 7.25 % 2016 Hold Meget Lav % % BB- EUR % 2021 Sælg Medium % % BB- Anm.: Bei Starker Kauf, Kaufen oder Halten, wird der Briefkurs/Yield angezeigt. Bei Verkaufen wird der Geldkurs/Yield angezeigt. *Durchschnittliches Rating. Quelle: Bloomberg. Jyske Markets Vestergade 8-16 DK Silkeborg Analyst: Bo Andersen Senioranalyst, Unternehmensanleihen jyskebank.dk Dies ist eine Anlageanalyse. Haftungsausschluss: Siehe die letzten Seiten. 1

2 Übersicht Unternehmensprofil Bombardier ist durch Bombardier Aerospace einer der größten Produzenten von Business Jets und Commmercial Aircrafts weltweit. Gleichzeitig ist das Unternehmen durch Bombardier Transportation einer der weltweit führenden Produzenten von Zügen und Zugsystemen, z. B. auch von Zügen für Metros und von Signalsystemen. Umsatz, verteilt auf Segmente 49% 51% Gewinn, verteilt auf Segmente (EBITDA) Klauseln Die 2016-Anleihe kann mit einer Frist von 30 Tagen zum Kurs 100 abgelöst werden. Keine Kaufoption bei der 2021-Emission Stärken und Möglichkeiten 40% 60% Aerospace Transportation Die Geschäftsführung fokussiert auf eine Rückkehr zu Investment Grade. Steigende Nachfrage aus den Emerging Markets Bombardier rechnet damit, dass die Cseries Ende dieses Jahrzehnts einen zusätzlichen Umsatz in Höhe von USD 5-8 Mrd. generieren kann. Keine kurzfristig fälligen Verbindlichkeiten Gut ausgefülltes Auftragsbuch Nettoverschuldung und Nettohebelung Empfehlung Die Anleihen des Unternehmens sind im Verhältnis zu vergleichbaren BB-Anleihen teuer. Bombardier beabsichtigt, das Gearing zu senken und längerfristig ein Investment Grade-Rating zu erreichen. Kurz- und mittelfristig steht das Kreditprofil des Unternehmens jedoch durch die Entwicklung eines neuen Flugzeugtyps, der CSeries, unter Druck, dessen Lancierung bis auf Weiteres vier Mal verschoben wurde. Die Verschiebungen bedeuten höhere Kosten als ursprünglich erwartet. Weiterhin schwache Nachfrage nach Flugzeugen. Das Unternehmen erhielt 2013 Bestellungen über insgesamt 388 Flugzeuge, 19 weniger als in Schwächen und Gefahren Aerospace Transportation USD mn. Nettogæld Gearing 7, x 6, x 5,000 4, x 3, x 2,000 1, x 0 0.0x 2009R 2010R 2011R 2012R 2013R Relativ umfassendes Anlageprogramm bei Aerospace führt zu einem Ausführungsrisiko (Execution Risk). Aerospace ist relativ konjunkturabhängig. Aufschub der CSeries - kann zu Herabstufungen durch die Ratingagenturen führen. Bombardier Transportation hat die größte Exponierung gegenüber Europa. Auch künftig wird mit einem negativen Cashflow gerechnet. 2

3 ISIN XS XS Bond Bombardier EUR 7.25 % Bombardier EUR % 2021 Issuer Bombardier Inc. Bombardier Inc. Rating (S&P/Moody's) Ba3 Stable/BB Negative Ba3 Stable/BB Negative Equity Clawback 35 % before November 15, 2009 None Call Bombardier may redeem all or any portion Notes, at once or over time (a) ; (a) ; (a) ; /a) None Make Whole Only prior to November 15, 2011 At any time +50 bp. Redemption for Changes in T Change of Control Yes at 100% Yes at 100% Yes at 101% Yes at 101%. Notes must be downgraded by both Moody s and S&P by at least one notch following the earlier of the first day of a public notice of a CoC, or of Bombardier s or any person s intention to effect a CoC and the period ends prior to the 30th day after the consummation of the CoC Restricted Payments - - Limit of Indebtedness Coverage Ratio (EBITDA/Net interest Expenses) not higher than 2.00:1.00. (carve-outs) None Restrictions on Sales of Assets Yes - Security Senior Unsecured Senior Unsecured Voting rights - - 3

4 Haftungsausschluss (Disclaimer & Disclosure) Die Jyske Bank wird von der dänischen Finanzaufsicht (Finanstilsynet) beaufsichtigt. Die Analyse basiert auf Informationen, die die Jyske Bank als vertrauenswürdig erachtet. Die Jyske Bank haftet jedoch nicht für die Richtigkeit des zu Grunde liegenden Materials oder für Dispositionen auf Grund der Informationen in dieser Analyse oder der darin enthaltenen Bewertungen. Die Bewertungen und Empfehlungen dieser Analyse können sich kurzfristig ändern. Die Analyse ist für den persönlichen Gebrauch der Kunden der Jyske Bank bestimmt und darf nicht kopiert werden. Diese Analyse ist eine Anlageanalyse. Interessenkonflikte Die Jyske Bank hat Verfahren zur Vorbeugung und Vermeidung von Interessenkonflikten und damit zur Sicherung einer objektiven Erarbeitung von Analysen entwickelt. Diese Verfahren sind in die Geschäftsgänge der Jyske Markets (Geschäftseinheit der Jyske Bank) eingearbeitet, die die Aktienanalyseaktivitäten umfassen. Ferner dürfen die Unternehmensanleihenanalysten der Jyske Bank keine Positionen an den Wertpapieren halten, über welche sie Analysen erstellen. Wenn ein Analyst wegen Krankheit, Geschäftsreisen u. ä. für den sonst verantwortlichen Analysten eintritt, ist es dem Analysten nicht erlaubt, die betreffende Unternehmensanleihe am Tag der Veröffentlichung der Analyse und am Tag danach zu handeln. Die Jyske Bank kann jedoch Positionen an dem Unternehmen halten und/oder in einer Geschäftsbeziehung zu dem Unternehmen stehen, worüber sie Analysen erstellt. Diese Analyse ist vor der Veröffentlichung dem Unternehmen nicht vorgelegt worden. Die Analysten erhalten keine Bezahlung von Personen, die ein Interesse an der Analyse haben. Lesen Sie mehr über die Interessenkonfliktpolitik der Jyske Bank auf Unternehmensanleihenempfehlungen der Jyske Bank aktuelle Verteilung Verteilung der Empfehlungen für Unternehmensanleihen (Anzahl) STARKER KAUF KAUFEN HALTEN VERKAUFEN Quelle: Jyske Bank 4

5 Finanzielle Modelle Die Jyske Bank erstellt Modelle für die erwartete Entwicklung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung des analysierten Unternehmens. Auf Basis dieser Zahlen wird eine Reihe von Kennzahlen für das Unternehmen berechnet, die mit ähnlichen Unternehmen und der eigenen Historik des Unternehmens verglichen werden. Vor dem Hintergrund prognostizieren wir dann, zu welchem Spread die Anleihen künftig gehandelt werden. Ferner werden die Empfehlung und das Kursziel um die voraussichtliche Nachrichtenflut und die Marktstimmung auf Basis von Branchenkenntnissen und unternehmensspezifischen Verhältnissen bereinigt. Die Empfehlungen der Jyske Bank berücksichtigen die voraussichtliche Entwicklung des Marktes für Unternehmensanleihen, der Sektoren und die Unternehmensverhältnisse. Risiko Eine Anlage in dieser Unternehmensanleihe ist mit einem Risiko verbunden. Das Risiko im Vergleich zu einer risikofreien Anlage mit derselben Laufzeit lässt sich an dem Spread, zu dem die Anleihe gehandelt wird, direkt messen. Der Spread spiegelt u. a. die Konkurswahrscheinlichkeit, die Recovery Rate und die Liquidität der Unternehmensanleihe wider. Bewegungen am Kreditmarkt, im Sektor und/oder die Nachrichtenflut usw. über das Unternehmen können die Kursbildung der Anleihe beeinflussen. Auf der Vorderseite dieser Analyse können Sie unsere Risikoeinstufung der Unternehmensanleihe sehen. Das Risiko der Unternehmensanleihe wird als Very Low, Low, Medium, High oder Very High angegeben und ist im Verhältnis zum High-Yield-Markt für Unternehmensanleihen zu sehen. Die in der Analyse erwähnten Risikofaktoren und/oder Sensitivitätsberechnungen sind nicht als erschöpfend zu betrachten. Wird die Unternehmensanleihe in einer anderen Währung als der Basiswährung des Anlegers gehandelt, nimmt der Anleger ein Währungsrisiko auf sich. Aktualisierung der Analyse Die geplante Aktualisierung der Analyse folgt den Bilanzberichten des Unternehmens. Darüber hinaus können Themenanalysen für das jeweilige Unternehmen erstellt werden, oder Themenanalysen können in Zusammenhängen erstellt werden, in denen das Unternehmen eine Rolle spielt. Diese Analysen werden bei Bedarf ausgearbeitet. Auf der Vorderseite der Analyse ist das Datum für die erste Veröffentlichung der Analyse angegeben. Die angegebenen Preise sind wenn nichts anderes angeführt ist die neuesten Preise, die die Jyske Bank vor der Veröffentlichung der Analyse festgesetzt hat. Empfehlungsbegriffe Unsere Empfehlungen verstehen sich relativ zur Marktentwicklung und beruhen auf einer Bewertung voraussichtlicher Gewinne innerhalb der kommenden zwölf Monate. Bei der Empfehlung KAUFEN oder der Empfehlung STARKER KAUF erwarten wir, dass eine Anlage in der Anleihe im Vergleich zum Markt für Unternehmensanleihen als Ganzes eine Mehrrendite erzielt. Umgekehrt erwarten wir, dass eine Anlage in der Anleihe bei der Empfehlung VERKAUFEN eine geringere Rendite als der Markt für Unternehmensanleihen als Ganzes erzielt. Da unsere Empfehlungen relativ und risikobereinigt sind, ist es möglich, unsere Empfehlungen sektor- und risikoübergreifend zu vergleichen. Außerdem ist das Potenzial auch absolut in unserem Renditeziel enthalten. Die in der Analyse geschätzten künftigen und historischen Renditen sind Renditen vor Kosten und steuerlichen Verhältnissen, weil Renditen nach Kosten und steuerlichen Verhältnissen individuell abhängig von kunden-, aufbewahrungs-, volumen-, markt-, währungs- und produktspezifischen Bedingungen sein werden. Es ist nicht sicher, dass die Anleihe die angeführte(n), voraussichtliche(n), künftige(n) Rendite(n) abwerfen wird. Die angeführte(n), voraussichtliche(n), künftige(n) Rendite(n) ist/sind ausschließlich Ausdruck unserer besten Schätzung. 5

6 Investment Centre, North Toldbod Plads 1 DK-9000 Aalborg Investment Centre, Mid-West St. Torv 1 DK-7500 Holstebro Investment Centre, South-West Torvet 21 DK-6700 Esbjerg Investment Centre, Eastern Jutland Østergade 4 DK-8000 Århus C Investment Centre, Copenhagen Vesterbrogade 9 DK-1780 København V Investment Centre, Zealand Nørregade 6 DK-4100 Ringsted Investment Centre, Funen Mageløs 8 DK-5100 Odense C Investment Centre, Silkeborg Vestergade 8-10 DK-8600 Silkeborg Investment Centre, Trekantsområdet Hjulmagervej 8 F DK-7100 Vejle Jyske Bank (Schweiz) AG Tel: Berben s Effectenkantoor B.V. Tel: +31 (0) PBC Hamburg Tel: Jyske Bank (France) Tel : Jyske Bank (Gibraltar) Ltd Tel: Private Banking Copenhagen (PBC) Tel:

Wir empfehlen KAUFEN für die Ineos 5,75 %- Anleihe der Neubegebung mit Fälligkeit 2019

Wir empfehlen KAUFEN für die Ineos 5,75 %- Anleihe der Neubegebung mit Fälligkeit 2019 06-2013 07-2013 08-2013 09-2013 10-2013 11-2013 12-2013 01-2014 02-2014 14.02.2014 Ineos - Kaufen Wir empfehlen KAUFEN für die Ineos 5,75 %- Anleihe der Neubegebung mit Fälligkeit 2019 Ineos nimmt neue

Mehr

Empfehlungsänderung für die Ontex 2019-Anleihe - jetzt HALTEN

Empfehlungsänderung für die Ontex 2019-Anleihe - jetzt HALTEN Ontex IV Empfehlungsänderung für die Ontex 2019-Anleihe - jetzt HALTEN Dies ist eine Case-Empfehlung. Das Unternehmen ist Teil unseres Analyseuniversums, solange wir ein Renditepotenzial sehen, das eine

Mehr

Der berichtete finanzielle Hebel ist gegenüber dem zweiten Quartal 2013 um 0,2x auf 3,7x gestiegen, was vor dem Hintergrund der Akquisitionen

Der berichtete finanzielle Hebel ist gegenüber dem zweiten Quartal 2013 um 0,2x auf 3,7x gestiegen, was vor dem Hintergrund der Akquisitionen Sunrise Wachstum wegen Akquisitionen Dies ist eine Case-Empfehlung. Das Unternehmen ist Teil unseres Analyseuniversums, solange wir ein Renditepotenzial sehen, das eine Kaufempfehlung rechtfertigt. Bei

Mehr

Anhaltend gute Performance

Anhaltend gute Performance Numericable Anhaltend gute Performance von Numericable Dies ist eine Case-Empfehlung. Das Unternehmen ist Teil unseres Analyseuniversums, solange wir ein Renditepotenzial sehen, das eine Kaufempfehlung

Mehr

Ontex 2019 zurück auf Kaufen

Ontex 2019 zurück auf Kaufen 3.1.214 Ontex IV Ontex 219 zurück auf Kaufen Dies ist eine Case-Empfehlung. Das Unternehmen ist Teil unseres Analyseuniversums, solange wir ein Renditepotenzial sehen, das eine Kaufempfehlung rechtfertigt.

Mehr

Wir ändern unsere Empfehlung in KAUFEN (vorher Starker Kauf)

Wir ändern unsere Empfehlung in KAUFEN (vorher Starker Kauf) -13 3-13 -13 5-13 6-13 7-13 8-13 9-13 1-13 11-13 1-13 1-1 -1 18..1 Enterprise Inns - Kaufen Wir ändern unsere Empfehlung in KAUFEN (vorher Starker Kauf) Dieses Unternehmen ist ausgehend vom Jyske Quant

Mehr

Starke Prognose und zugrunde liegende Performance

Starke Prognose und zugrunde liegende Performance VESTAS - KAUFEN Starke Prognose und zugrunde liegende Performance Dies ist ein nicht komplexes Produkt. Nach der Vorlage der Bilanz für das dritte Quartal 2013, die unsere Vermutung bestätigt, dass Vestas

Mehr

Bonitätsrisiko und Unternehmensanleihen

Bonitätsrisiko und Unternehmensanleihen Bonitätsrisiko und Unternehmensanleihen Burkhard Erke Montag, März 31, 2008 Die Folien orientieren sich an (a) Unterrichtsmaterialien von Backus (NYU) und (b) Neuere Entwicklungen am Markt für Unternehmensanleihen,

Mehr

Schwierigere Vergleichsgrundlage

Schwierigere Vergleichsgrundlage A. P. MØLLER - VERKAUFEN Schwierigere Vergleichsgrundlage in Sicht Dies ist ein nicht komplexes Produkt. Wir behalten unsere vorsichtige Haltung trotz einer vernünftigen Performance von Line bei. Oils

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13

KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 KUKA AG Finanzergebnisse Q2/13 07. August 2013 KUKA Aktiengesellschaft Seite 1 I 07. August 2013 Highlights H1/13 1 und Q2/13 1 Solide Entwicklung mit starker Profitabilität Auftragseingänge in H1/13 mit

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

KUKA Aktiengesellschaft

KUKA Aktiengesellschaft KUKA Aktiengesellschaft Bilanzpressekonferenz 2015 22. März 2016 Seite: 1 2015 1 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte von KUKA 2,8 Mrd. Auftragseingang (27,4%) Ohne Swisslog 2,6% 6,6 % EBIT-Marge

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 21. Juli Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 21. Juli Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller Frankfurt, 21. Juli 214 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Investment Grade Unternehmensanleihen Renditeaufschlag (Spread)* in Basispunkten (bp) Steilheit

Mehr

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Übersicht Das Morningstar Rating Morningstar Kategorien Kosten Risikobereinigte Rendite Berechnungszeitraum

Mehr

Brasilien: Finanzpolitische Straffung in Sicht

Brasilien: Finanzpolitische Straffung in Sicht 21.2.214 Brasilien: Finanzpolitische Straffung in Sicht Wir empfehlen die KFW 6 % 216-Anleihe zum Kauf Warum: Der Zins ist sehr attraktiv. Die Zentralbank nimmt die Bekämpfung der Inflation sehr ernst

Mehr

Abschluss per 30. Juni 2007

Abschluss per 30. Juni 2007 Abschluss per 30. Juni 2007 Telefonkonferenz K. E. Stirnemann CEO Erstes Semester 2007 GF nutzt die Gunst der Stunde und wächst ertragreich weiter. Kurt E. Stirnemann CEO Georg Fischer Telefonkonferenz

Mehr

Unternehmensanleihen im Immobilienbereich

Unternehmensanleihen im Immobilienbereich Unternehmensanleihen im Immobilienbereich Erste Group als Spezialist für grundbücherlich besicherte Anleihen Oktober 2014 Strategic Solutions/Debt Capital Markets Unternehmensanleihen im Immobilienbereich

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

11. Ordentliche Hauptversammlung

11. Ordentliche Hauptversammlung 11. Ordentliche Hauptversammlung Delbrück, 9. Mai 2012 Bilanz-Pressekonferenz zum Geschäftsjahr 2011 Delbrück, 22. März 2012 Herzlich willkommen! 2 9. Mai 2012 3 9. Mai 2012 4 9. Mai 2012 5 9. Mai 2012

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Zwischenbericht I 1. Quartal 2009. 12. Mai 2009

Zwischenbericht I 1. Quartal 2009. 12. Mai 2009 Zwischenbericht I 1. Quartal 2009 12. Mai 2009 Highlights Q1/09 Risiken Rückgang Auftragseingang wegen der weltweiten Rezession um 47,1% von 404,3 Mio. (Q1/08) auf 213,7 Mio. (Q1/09) EBIT verringert sich

Mehr

Q-CHECK Marktausblick 9/2015

Q-CHECK Marktausblick 9/2015 INVESTMENTSERVICE Mag. Erika Karitnig Q-CHECK Marktausblick 9/2015 www.bawagpskfonds.at SCHARFE KORREKTUR AM AKTIENMARKT (IN EURO YTD) MSCI Japan MSCI Eurozone MSCI World MSCI US MSCI UK MSCI Pacific ex

Mehr

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT)

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT) ERGEBNISSE 3. QUARTAL (IFRS, NICHT TESTIERT) 28. Oktober Software AG. All rights reserved. ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen des Vorstands

Mehr

Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG

Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG Dürr Aktiengesellschaft Günter Dielmann, Vice President IR Frankfurt, 7. Juni 2011 1. Überblick Herausgeber: Dürr AG: Eigenemission Anleihetyp: Inhaberschuldverschreibung,

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase

Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase Ing. Mag (FH) Bernhard Pechgraber-Frey Investmentconsulting landesbank Niederösterreich-Wien Seite 1 EUR Zinsstruktur (Swapsätze) Seite 2 2,30 % Fixzins-Obligation

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

EquityStory AG. Investment Highlights. Kennzahlen. Erstes Halbjahr im Rahmen der Erwartungen Empfehlung: Kaufen Kursziel: 29,50

EquityStory AG. Investment Highlights. Kennzahlen. Erstes Halbjahr im Rahmen der Erwartungen Empfehlung: Kaufen Kursziel: 29,50 Datum 02.09.2008 Vara Research GmbH Schweizer Straße 13 60594 Frankfurt am Main www.vararesearch.de * n EquityStory AG ISIN: DE0005494165 Preis (01.09.08): 22,50 Marktkapitalisierung 26,8 Mio. Streubesitz

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

Company Flash DATAGROUP. Company Update: Mit CORBOX auf zu neuer Dynamik 12,35 EUR (11,5 EUR) Endgültiges Zahlenwerk bestätigt Vorabdaten

Company Flash DATAGROUP. Company Update: Mit CORBOX auf zu neuer Dynamik 12,35 EUR (11,5 EUR) Endgültiges Zahlenwerk bestätigt Vorabdaten Company Flash UNTERNEHMEN Company Update: Mit CORBOX auf zu neuer Dynamik RATING KAUFEN (UNVERÄNDERT) KURSZIEL 12,35 EUR (11,5 EUR) HIGHLIGHTS Endgültiges Zahlenwerk bestätigt Vorabdaten Kaufen-Rating

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. 3. Quartal 2007. 8. November 2007

T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. 3. Quartal 2007. 8. November 2007 T E L E F O N K O N F E R E N Z 1. 3. Quartal 8. November Highlights Konzern 1. 3. Quartal Verkauf von DEUTZ Power Systems zum 30. September vollzogen, Veräußerungsgewinn im 3. Quartal 132 Mio. vor Steuern

Mehr

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018 Angaben zum Wertpapier Emittentin German Pellets GmbH Zeichnungsfrist 01.-05. Juli 2013 WKN/ISIN A1TNAP / DE000A1TNAP7 Sicherungsart * (unbesichert, Garantie, etc.) unbesichert Zinssatz 7,25 % p.a. Zinszahlungsmodus

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Begriffe zur Detailanalyse

Begriffe zur Detailanalyse Begriffe zur Detailanalyse ANALYSE Interesse Das thescreener Sterne-Rating ist so angelegt, dass man schnell qualitativ einwandfreie Aktien, Branchen und Indizes erkennen kann. Das Rating-System verteilt

Mehr

IVU Traffic Technologies AG

IVU Traffic Technologies AG Konzernbericht nach IFRS über das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2009 Berlin, 11. November 2009 Geschäftszahlen 9 Monate 2009 9 Monate 2008 Veränderungen Mio. Mio. Umsatz 24,7 20,4 + 21 % darin enthalten

Mehr

Asiatische Anleihen in USD

Asiatische Anleihen in USD Asiatische Anleihen in USD Modellportfolio - Mandat für asiatische IG Credit Anleihen in USD Renditesteigerung Modellportfolio Account-Typ Anlageuniversum Anlageziel Benchmark Portfoliowährung Duration

Mehr

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50 Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Auf einen Blick Die Idee: Die inflationsgeschützte Garant Anleihe

Mehr

Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates.

Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates. Jürgen Meyer Trial and error in the Eurozone and the influence to currencies and interest rates. Sept. 24th, 2012 EURUSD long term chart We re in the 8year cycle south still. Target is set at 1,0220 in

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015

Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen. BMK, 17. Februar 2015 Bilanzmedienkonferenz 2015 Herzlich willkommen 1 Disclaimer Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen oder Meinungen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender Düsseldorf, 3. März 2009 2 Agenda Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2007/2008 Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2007/2008

Mehr

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine Bewertungskennziffer die aussagt ob der Kurs (Preis) einer Aktie billig (unterbewertet = Kaufsignal)

Mehr

Erfolgreich investieren oder "Anlegen ist einfach, aber nicht leicht" (Warren Buffet)

Erfolgreich investieren oder Anlegen ist einfach, aber nicht leicht (Warren Buffet) Erfolgreich investieren oder "Anlegen ist einfach, aber nicht leicht" (Warren Buffet) Gerhard Kraft UBS Nürnberg 09 6. BVMW Pecha Kucha Nacht 7. Juni 2011 Vineria Nürnberg Unsere Niederlassungen in Deutschland

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert)

Software AG Ergebnisse 1. Quartal 2013 (IFRS, nicht testiert) Software AG Ergebnisse 1. Quartal (IFRS, nicht testiert) 25. April Software AG. Alle Rechte vorbehalten. Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält auf die Zukunft gerichtete Aussagen, die

Mehr

Aktien Niedrige Volatilität

Aktien Niedrige Volatilität Seite 1/26 Aktien Niedrige Volatilität Niedrige Volatilität und hohe Qualität in Kombination Claus Grøn Terp CFA, Senior Portfolio Manager 4. September 2015 Das Team Seite 2/26 Ein erfahrenes Team Claus

Mehr

1. Ausgewählte erfolgs- und finanzwirtschaftliche Kennzahlen 2. Kennzahlenanalyse BASF

1. Ausgewählte erfolgs- und finanzwirtschaftliche Kennzahlen 2. Kennzahlenanalyse BASF MODUL 1 - Kennzahlen - 1. Ausgewählte erfolgs- und finanzwirtschaftliche Kennzahlen 2. Kennzahlenanalyse BASF Studies on Financial Analysis and Valuation Prof. Dr. Heike Langguth Prof. Dr. Rainer Stachuletz

Mehr

Nachtrag vom 26. Mai 2015

Nachtrag vom 26. Mai 2015 Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der "Nachtrag") gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes (i) zu dem Basisprospekt vom 19. Dezember 2014 zur Begebung von Wertpapieren mit Single-Basiswert (mit Kapitalschutz),

Mehr

ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt. Frankfurt, 28. März 2007

ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt. Frankfurt, 28. März 2007 ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt Frankfurt, 28. März 2007 Short-Indizes und Short-Investments sind bereits etabliert niedrigere Transparenz bestehender Produkte Short-Produkte Short Investments

Mehr

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD Fonds (NordEstate Wohnimmobilien Deutschland) FONDSKONZEPT Ziel des Fonds Ziel des Fonds NordEstate Wohnimmobilien Deutschland ist der Aufbau eines langfristigen,

Mehr

Cosmo Pharmaceuticals - Analysis Update 20/05/2015 Seite 1

Cosmo Pharmaceuticals - Analysis Update 20/05/2015 Seite 1 Cosmo Pharmaceuticals - Analysis Update 20/05/2015 Seite 1 Cassiopea: Durch den bevorstehenden Börsengang von Cassiopea verändert sich das Zahlenset ab 2016 von Cosmo, da die kompletten R&D-Kosten der

Mehr

Auftragstypen der Jyske Bank

Auftragstypen der Jyske Bank Auftragstypen der Jyske Bank 1. Einführung Unten beschreiben wir die Auftragstypen, die Ihnen die Jyske Bank anbietet. Wenn Sie Ihren Auftrag erteilen, müssen Sie den Auftragstyp entweder persönlich oder

Mehr

Halbjahresbericht per 30. Juni 2010. Georg Fischer AG. Präsentation zur Telefonkonferenz vom. 19. Juli 2010, 10:00 Uhr. Yves Serra CEO.

Halbjahresbericht per 30. Juni 2010. Georg Fischer AG. Präsentation zur Telefonkonferenz vom. 19. Juli 2010, 10:00 Uhr. Yves Serra CEO. Halbjahresbericht per 30. Juni 2010 Georg Fischer AG Präsentation zur Telefonkonferenz vom 19. Juli 2010, 10:00 Uhr Yves Serra CEO Roland Abt CFO Überblick 1. Halbjahr 2010- Auf einen Blick CEO Finanzberichterstattung

Mehr

Risikobewertungen von Wertpapieren LONG-TERM INVESTING Research AG Institut für die langfristige Kapitalanlage

Risikobewertungen von Wertpapieren LONG-TERM INVESTING Research AG Institut für die langfristige Kapitalanlage Risikobewertungen von Wertpapieren Aktien: WKN ISIN Datum: Ausfallrisiko Kursrisiko Liquiditätsrisiko Inflationsrisiko Linde 648300 DE0006483001 05.05.2012 3 3,7 1,7 2 Bilfinger Berger 590900 DE0005909006

Mehr

$1 " $ ; " 1 3 "" 5. + 4 "& " 9" " (" /@

$1  $ ;  1 3  5. + 4 &  9  ( /@ !" #" % & ' ()* +, ") # + -."/ 0 1 2 3 4 5 ". ""*#6&657( "657 ( " "4" "" 9 ( "!%&% ) 3 3 > / (/ +: 0 + 0 +," # 9 '&;"",

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management BIL Wealth Management DE Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. BIL Private Banking BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist unter anderem auch als Lebensversicherung erhältlich. EIN MASSGESCHNEIDERTES

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG Akt. Kurs (18.11.2015, 14:33, Xetra): 70,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Beteiligungsgesellschaft Land: Deutschland ISIN: DE000A1K0201 Reuters: GSC1n.DE

Mehr

2. Mai 2011. Geldtheorie und -politik. Die Risiko- und Terminstruktur von Zinsen (Mishkin, Kapitel 6)

2. Mai 2011. Geldtheorie und -politik. Die Risiko- und Terminstruktur von Zinsen (Mishkin, Kapitel 6) Geldtheorie und -politik Die Risiko- und Terminstruktur von Zinsen (Mishkin, Kapitel 6) 2. Mai 2011 Überblick Bestimmung des Zinssatzes im Markt für Anleihen Erklärung der Dynamik von Zinssätzen Überblick

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG Akt. Kurs (31.08.11, 09:02, Xetra): 23,90 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 28,00 (28,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Bloomberg: Kurs 12 Mon.: Aktueller Kurs: Aktienzahl ges.:

Mehr

I-CV Stress Test für Building Materials

I-CV Stress Test für Building Materials The View behind the Rating I-CV Stress Test für Building Materials Die Kredit-Risiko-Prämien signalisieren Gefahr von Junk Ratings für die ganze Branche! Realität oder Opportunität? Mai 2009 Inhalt 4 Rückblick

Mehr

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert Akt. Kurs (07.09.10, 09:05, Xetra): 18,78 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 23,00 (23,00) EUR Branche: Land Finanzdienstleistungen Deutschland ISIN: DE0005494165 Reuters: E1SGn.DE Bloomberg:

Mehr

CA Immobilien Anlagen AG: CA Immo startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2016

CA Immobilien Anlagen AG: CA Immo startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2016 Adhoc-Service der pressetext Nachrichtenagentur GmbH Josefstädter Straße 44, 1080 Wien, Österreich, Tel.: +43 1 81140-0 Veröffentlichung: 24.05.2016 20:10 Quelle: http://adhoc.pressetext.com/news/1464113400357

Mehr

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds Vorteile des SemperReal Estate Stetige Erträge bei geringen Schwankungen Sichere Erträge aus Top-Vermietungsquote Performance des SemperReal Estate basiert auf

Mehr

Kennzahlenanalyse. (Jahresüberschuss + Zinsaufwendungen)*100 / Gesamtkapital

Kennzahlenanalyse. (Jahresüberschuss + Zinsaufwendungen)*100 / Gesamtkapital Kennzahlenanalyse 1. Bilanz- und Erfolgskennzahlen - Eigenkapitalquote: [EKQ] (Eigenkapital * 100) / Fremdkapital Sollte größer als 50 sein, bei Wachstumsunternehmen kann man auch Abschläge hinnehmen.

Mehr

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016*

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* Rückblick Im Mai zeigten sich die internationalen Aktienmärkte gemischt. Die entwickelten Märkte (Europa, USA und Japan) waren zwischen 2

Mehr

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des DJD «Tiger» 100 % Kapitalschutz Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des ishares MSCI Emerging Markets Index Sie kennen die Chancen aufstrebender Märkte. Sie kennen das Risiko aufstrebender Märkte.

Mehr

Templeton Global Bond Fund. Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registriete SICAV.

Templeton Global Bond Fund. Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registriete SICAV. Templeton Global Bond Fund Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registriete SICAV. For Nur Broker/Dealer für Vertriebspartner Use Only. / Nicht Not zur for öffentlichen

Mehr

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen NRW EONIA-Anleihe Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen EONIA Beschreibung EONIA = Euro OverNight Index Average Stellt den offiziellen Durchschnittstageszinssatz dar, der von Finanzinstituten

Mehr

ZWISCHENBERICHT 09.04

ZWISCHENBERICHT 09.04 ZWISCHENBERICHT 09.04 die Düsseldorfer Hypothekenbank konnte in den letzten neun Monaten aufgrund der guten Marktstellung das Neugeschäftsvolumen in der Staatsfinanzierung mehr als verdreifachen. Gestützt

Mehr

Abwicklung von Future-Kontrakten auf eine fiktive langfristige Anleihe der Bundesrepublik Deutschland (BUND-Future)

Abwicklung von Future-Kontrakten auf eine fiktive langfristige Anleihe der Bundesrepublik Deutschland (BUND-Future) Clearing-Bedingungen 2 Abschnittt - Abwicklung der Geschäfte 2.1 Teilabschnitt - Abwicklung von Future-Kontrakten 2.1.1 Unterabschnitt Abwicklung von Future-Kontrakten auf eine fiktive langfristige Anleihe

Mehr

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen ERSTE-SPARINVEST Juli 2004 K OMMENTAR SPEZIAL S & P 5 * = Die besten 10 % einer Kategorie auf 3 Jahre Quelle: Standard & Poor s, Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen Sie möchten:

Mehr

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt Kommunalforum 11. März 2015 Michael Janßen Marco Eisenschmidt Zinsprognose 2 Swap-Sätze aktuelle Zinsen (05.02.15) Zinsprognosevorschlag und Delta zur Altprognose Swapsätze (gg. 6M-Euribor) Tendersatz

Mehr

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund Halbjahresbericht Valartis Euro Bond Fund 01. November 2013 30. April 2014 HALBJAHRESBERICHT Valartis Euro Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG für das Rechenschaftshalbjahr vom 1. November 2013 bis

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Equity Research Report. Einleitung

Equity Research Report. Einleitung Equity Research Report ISIN Nummer Aktienname Sitzstaat Unternehmenszweck Durchschnittliches tägliches Handelsvolumen US2082421072 Conn s Inc. United States Konsumentenelektronik, Home Office, Möbel sowie

Mehr

Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield

Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield S Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield High-Yield-Obligationen in Kürze Begriff Die Fähigkeit eines Unternehmens seine Kredite zurückzuzahlen wird von Ratingagenturen wie zum Beispiel S&P bewertet.

Mehr

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Agenda 1 2 Marktüberblick Ausgestaltungsmerkmale d. Instrumente 3 Überblick 2011 Marktüberblick Anzahl der -Emissionen deutscher Unternehmen 70 60 50 Anzahl

Mehr

JENOPTIK AG Telefonkonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2009 und Ausblick. 13. Mai 2009

JENOPTIK AG Telefonkonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2009 und Ausblick. 13. Mai 2009 JENOPTIK AG Telefonkonferenz Ergebnisse des 1. Quartals 2009 und Ausblick 13. Mai 2009 Jenoptik - a global optoelectronics player Konzernergebnis 1. Quartal 2009 Segmentberichterstattung Ausblick 1. Quartal

Mehr

Rentabilität und Cashflow Lernziele des heutigen Tages

Rentabilität und Cashflow Lernziele des heutigen Tages Rentabilität und Lernziele des heutigen Tages Du berechnest selbstständig zwei wichtige Renditekennzahlen und Du kannst Rentabilität von Unternehmen auf Grund dieser Kennzahlen beurteilen. Mit Hilfe der

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 30. Juni 2016. DISCLAIMER & MITTELUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 30. Juni 2016. DISCLAIMER & MITTELUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTELUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte EUR / USD Niedrige Volatilität Der EUR/USD klettert nun langsam höher, nach

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Börsen- und Anlage-Workshop Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Modul 3 Forderungswertpapiere - Anleihen Inhalt: Anleihen Funktion Arten Bedingungen Märkte Bewertung Seite 2 Das Wertpapier Was

Mehr

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit Unternehmensnachrichten sino AG Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Branche: Bank Land: D ISIN: DE0005765507 Bloomberg: XTP Kurs

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

Die Chance des Jahres bei Unternehmensanleihen?

Die Chance des Jahres bei Unternehmensanleihen? Obligationen-Kaufprogramm der EZB Die Chance des Jahres bei Unternehmensanleihen? von Michael Rasch, Frankfurt, 1.Mai 2016 Foto: Fotolia Ab Juni will die Europäische Zentralbank Firmenanleihen kaufen.

Mehr

KUKA mit Rekordauftragseingang im ersten Halbjahr 2016

KUKA mit Rekordauftragseingang im ersten Halbjahr 2016 Presse-Information Press release Communiqué de presse Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2016 KUKA mit Rekordauftragseingang im ersten Halbjahr 2016 KUKA Aktiengesellschaft Auftragseingang erreicht Rekordwert

Mehr

Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013

Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013 Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013 Auf einen Blick Gegründet von Titus Gebel und Thomas Gutschlag im März 2006 Ziel: Aufbau eines neuen deutschen Rohstoffproduzenten Fokus auf Erdöl/Erdgas

Mehr

Finanzmarkt. Einführung in die Makroökonomie SS 2012. Einführung in die Makroökonomie (SS 2012) Finanzmarkt 1 / 22

Finanzmarkt. Einführung in die Makroökonomie SS 2012. Einführung in die Makroökonomie (SS 2012) Finanzmarkt 1 / 22 Finanzmarkt Einführung in die Makroökonomie SS 2012 Einführung in die Makroökonomie (SS 2012) Finanzmarkt 1 / 22 Was bisher geschah In der letzten Einheit haben wir das Gleichgewicht auf dem Gütermarkt

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ.

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: EUR Anlagestrategie: konservativ Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 31.12.2009 mit folgendem Inhalt: - Konsolidierte Gesamtübersicht

Mehr

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 Endgültige Bedingungen des Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 ISIN: AT0000440102 begeben aufgrund des Euro 3.000.000.000,-- Angebotsprogramms für Schuldverschreibungen der

Mehr

EBITDA, EBITDA-Marge, EBIT und EBIT-Marge

EBITDA, EBITDA-Marge, EBIT und EBIT-Marge Nachfolgend werden zentrale Finanzkennzahlen der Lenzing Gruppe näher erläutert. Sie sind weitgehend aus dem verkürzten Konzernzwischenabschluss und dem Konzernabschluss des Vorjahres der Lenzing Gruppe

Mehr

Workshop. Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine

Workshop. Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine Workshop Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine Workshopteilnehmer 1. CFOs 2. CEOs 3. Banker 4. Dienstleister 5. Treasurer 6. Leiter Finanzen 2 / 20 Kapitalmarktfinanzierung gewinnt an Bedeutung

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr