ELSTER für Arbeitgeber und Unternehmer. ELSTER. Die moderne Steuererklärung.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ELSTER für Arbeitgeber und Unternehmer. ELSTER. Die moderne Steuererklärung. www.elster.de"

Transkript

1 ELSTER für Arbeitgeber und Unternehmer. ELSTER. Die moderne Steuererklärung.

2 Gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung Für Arbeitgeber und Unternehmer besteht seit 2005 die gesetzliche Verpflichtung, Umsatzsteuer-Voranmeldungen, Lohnsteuer-Anmeldungen und Lohnsteuerbescheinigungen elektronisch an die Steuerverwaltung zu übermitteln. Beginnend mit der Einkommensteuererklärung 2011 sind Personen, die Gewinneinkünfte erzielen, zur elektronischen Übermittlung verpflichtet. Gewinneinkünfte sind Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft ( 13, 13a, 14, 14a Einkommensteuergesetz) aus Gewerbebetrieb ( 15, 16, 17 Einkommensteuergesetz) aus selbständiger Arbeit ( 18 Einkommensteuergesetz) Darüber hinaus besteht die gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Übermittlung unabhängig vom Vorliegen von Gewinneinkünften auch für: Umsatzsteuererklärungen für Besteuerungszeiträume, die nach dem enden, Körperschaftsteuererklärungen sowie Erklärungen zur gesonderten Feststellung von Besteuerungsgrundlagen ab dem Veranlagungszeitraum 2011, Gewerbesteuererklärungen und Erklärungen für die Zerlegung des Gewerbesteuermessbetrags ab dem Erhebungszeitraum 2011, Feststellungserklärungen für nach dem beginnende Feststellungszeiträume, die Anlage E Ü R (Einnahmeüberschussrechnung) für Wirtschaftsjahre, die nach dem beginnen. Kostenlose Schnittstellen der Finanzverwaltung Die für die Übermittlung notwendigen Schnittstellen stellt die Steuerverwaltung mit der ELektronischen STeuerERklärung ELSTER unentgeltlich zur Verfügung.

3 Elektronische Lohnsteuerbescheinigung Arbeitgeber sind verpflichtet, die Lohnsteuerbescheinigung spätestens bis zum 28. Februar des Folgejahres nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz und auf elektronischem Weg authentifiziert an die Steuerverwaltung zu übermitteln. Elektronische Lohnsteuer- Anmeldung und Umsatzsteuer- Voranmeldung Ab dem 1. Januar 2013 kann die Umsatzsteuer-Voranmeldung, der Antrag auf Dauerfristverlängerung, die Anmeldung der Sondervorauszahlung und die Lohnsteueranmeldung nur noch elektronisch authentifiziert übermittelt werden. Authentifizierte elektronische Übermittlung Für die authentifizierte Übermittlung ist eine Registrierung im ElsterOnline-Portal notwendig. Alle Hinweise zur Registrierung finden Sie unter im Internet. Die notwendigen Informationen für die elektronische Übermittlung finden Sie unter in den Rubriken Arbeitgeber und Unternehmer.

4 ElsterFormular Zur elektronischen Übermittlung Ihrer Steuererklärung können Sie ElsterFormular nutzen. Diese Steuererklärungssoftware wird Ihnen durch die Finanzverwaltung kostenlos zur Verfügung gestellt. Damit können Sie folgende Steuererklärungen und Anlagen übermitteln: Einkommensteuererklärung Gewerbesteuererklärung Zerlegung des Gewerbesteuermessbetrags Umsatzsteuererklärung Umsatzsteuer-Voranmeldung Dauerfristverlängerung Lohnsteuer-Anmeldung Lohnsteuerbescheinigung Einnahmeüberschussrechnung Die aktuellste Version von ElsterFormular steht unter zum Download bereit. Daneben ist die Software bei den Finanzämtern in begrenzter Stückzahl auf C D erhältlich. Sie ist mit Funktionen zur Unterstützung von Anwendern mit Sehschwäche ausgestattet. Zudem ist ELSTER in vielen kommerziellen und auch frei erhältlichen Steuererklärungsprogrammen integriert. ElsterOnline Mit dem Elster Online-Portal wird ein personalisierter, barrierefreier und plattformunabhängiger Zugang zu den elektronischen Diensten der Steuerverwaltung angeboten. Nach einer Registrierung stehen unter anderem folgende Formulare und Dienste zur Verfügung: Körperschaftssteuererklärung Feststellungserklärung Umsatzsteuer-Voranmeldung Dauerfristverlängerung Zusammenfassende Meldung Lohnsteuer-Anmeldung Lohnsteuerbescheinigung Kapitalertragsteuer-Anmeldung Steuerabzugs-Anmeldung nach 50a E S t G Steuerkontoabfrage

5 Rechtliche Grundlagen Die elektronische Übermittlung von Steuererklärungen sowie der sonstigen für das Besteuerungsverfahren erforderlichen Daten an die Steuerverwaltungen der Länder beziehungsweise das Bundeszentralamt für Steuern wird durch die Steuerdaten-Übermittlungsverordnung S t D Ü V vom 28. Januar 2003 (B G B l. I S. 139), zuletzt geändert durch Artikel 6 des Steuervereinfachungsgesetzes vom 1. November 2011 (B G B l. I S. 2131), geregelt. Die Gesetze Gesetz zur Modernisierung und Entbürokratisierung des Steuerverfahrens (Steuerbürokratieabbaugesetz, B G B l I 2008 S. 2850) und Jahressteuergesetz 2010 (J S t G 2010, B G B l I 2010 S. 1768) enthalten die Grundlagen für die verpflichtende Übermittlung der Jahressteuererklärungen nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz. Sicherheit und Datenschutz Ihre Daten übertragen Sie über das Internet. Zum Schutz des Steuergeheimnisses werden die Steuerdaten verschlüsselt von Ihrem P C in das Rechenzentrum der Steuerverwaltung übermittelt. Die Sicherheit der ELSTER-Infrastruktur wurde durch das I S O Zertifikat auf Basis der I T-Grundschutz-Kataloge des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik bestätigt.

6 Nähere Informationen zum Thema Sicherheit und Datenschutz finden Sie im Internet unter in der Rubrik Projekt unter Sicherheit. Herausgeber: Thüringer Landesfinanzdirektion Ludwig-Erhard-Ring Erfurt Bilder: Kristian Sekulic, Franz Pfluegl, Kzenon, Falko Matte Gestaltung: bluehouse GmbH, Hannover Stand: Oktober 2012

ELSTER für Steuerberaterinnen und Steuerberater. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de

ELSTER für Steuerberaterinnen und Steuerberater. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de ELSTER für Steuerberaterinnen und Steuerberater ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de ELSTER die elektronische Steuererklärung Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Steuerberaterinnen

Mehr

ElsterFormular. Die elektronische Steuererklärung ELSTER bietet Ihnen Vorteile, die Sie nutzen sollten. www.elster.de. Stand: Januar 2011

ElsterFormular. Die elektronische Steuererklärung ELSTER bietet Ihnen Vorteile, die Sie nutzen sollten. www.elster.de. Stand: Januar 2011 ElsterFormular Die elektronische Steuererklärung ELSTER bietet Ihnen Vorteile, die Sie nutzen sollten. Stand: Januar 2011 www.elster.de Allgemeines Die kostenlose Software Elster Formular der Finanzverwaltung

Mehr

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die elektronische Steuererklärung. www.elster.de ELSTER Ihre papierlose Steuererklärung Mit dem ElsterOnline-Portal wird ein barrierefreier und plattformunabhängiger

Mehr

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die moderne Steuererklärung. www.elster.de

Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die moderne Steuererklärung. www.elster.de Die Registrierung im ElsterOnline-Portal. ELSTER. Die moderne Steuererklärung. www.elster.de ELSTER Ihre papierlose Steuererklärung Registrieren Sie sich: einmalig schnell kostenlos Die Finanzverwaltung

Mehr

Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung

Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung Authentifiziertes Versenden von Steuerdaten an die Finanzverwaltung Bereich: DELFIN - Info für Anwender Nr. 0908 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Rechtliche Information 4. Vorgehensweise

Mehr

Elektronische Steuererklärung ELSTER: Seit 1.1.2005 Pflicht Was ist zu tun?

Elektronische Steuererklärung ELSTER: Seit 1.1.2005 Pflicht Was ist zu tun? MERKBLATT Innovation und Umwelt Elektronische Steuererklärung ELSTER: Seit 1.1.2005 Pflicht Was ist zu tun? Wer ist betroffen? Alle, die dem Finanzamt Umsatzsteuervoranmeldung und Lohnsteueranmeldung übermitteln

Mehr

Update- Anleitung. 1. Allgemeines

Update- Anleitung. 1. Allgemeines Update- Anleitung Bitte beachten Sie, dass die auf den Webseiten bereitgestellten Updates bereits in dem aktuellen Download von ElsterFormular enthalten sind. Besteht eine Internetverbindung, können Sie

Mehr

Kurzanleitung Authentifizierung (ausführliche Anleitung anschließend)

Kurzanleitung Authentifizierung (ausführliche Anleitung anschließend) Kurzanleitung Authentifizierung (ausführliche Anleitung anschließend) Registrierung für eine elektronische Unterschrift (Authentifizierung) Vorbemerkung: - Umsatzsteuervoranmeldungen, Lohnsteueranmeldungen

Mehr

INFORMATIONEN im Februar 2012

INFORMATIONEN im Februar 2012 ANTAX Steuerberatungsgesellschaft mbh INFORMATIONEN im Februar 2012 Inhalt 1. Körperschaftsteuerguthaben bis 2006: Übergangsregelung im Hinblick auf Solidaritätszuschlag verfassungswidrig? 2. Berücksichtigung

Mehr

Vorausgefüllte Steuererklärung

Vorausgefüllte Steuererklärung Mandanten-Info Vorausgefüllte Steuererklärung Stand: April 2015 E-Mail: info@mustermann.de, Internet: www.mustermann-partner.de 2 1. Vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) 2. Bereitgestellte Daten der Steuerverwaltung

Mehr

UMSATZSTEUER VORANMELDUNG ELSTER. Ergebnisse Deiner E-Ü-R oder 4/3 Rechnung mit tagwerk online ans Finanzamt melden

UMSATZSTEUER VORANMELDUNG ELSTER. Ergebnisse Deiner E-Ü-R oder 4/3 Rechnung mit tagwerk online ans Finanzamt melden UMSATZSTEUER VORANMELDUNG ELSTER Ergebnisse Deiner E-Ü-R oder 4/3 Rechnung mit tagwerk online ans Finanzamt melden EINFÜHRUNG UMSATZSTEUERVORANMELDUNG Elster Umsatzsteuervoranmeldung >> Registrierung >>

Mehr

Update- Anleitung. 1. Allgemeines

Update- Anleitung. 1. Allgemeines Update- Anleitung Bitte beachten Sie, dass die auf den Webseiten bereitgestellten Updates bereits in dem aktuellen Download von ElsterFormular enthalten sind. Besteht eine Internetverbindung, können Sie

Mehr

RAINER W. HORN. Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen. Diplom-Betriebswirt

RAINER W. HORN. Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen. Diplom-Betriebswirt Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen Nicht nur bei seinen inneren Prozessen, auch nach außen hin macht sich der Fiskus zunehmend die Möglichkeiten der elektronischen Datenverarbeitung zunutze:

Mehr

Steuerinformationen ELSTER Die elektronische Steuererklärung

Steuerinformationen ELSTER Die elektronische Steuererklärung Bayerisches Staatsministerium der Finanzen Steuerinformationen ELSTER Die elektronische Steuererklärung Schnell sicher online Vorwort 3 In Bayern wird bereits jede vierte Einkommensteuerer klärung elektronisch

Mehr

Merkblatt i.s. Authentifizierungsverfahren

Merkblatt i.s. Authentifizierungsverfahren Merkblatt i.s. Authentifizierungsverfahren Ab dem 01. Januar 2013 müssen (Vor-)Anmeldungen (Umsatzsteuer-Voranmeldung, Lohnsteuer-Anmeldung) und Zusammenfassende Meldungen zwingend authentifiziert an die

Mehr

Berechtigungsmanagement für die so genannte vorausgefüllte Steuererklärung

Berechtigungsmanagement für die so genannte vorausgefüllte Steuererklärung Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Schritt für Schritt zum Zertifikat Alt-Lankwitz 94, 12247 Berlin, Tel.: 030/767 03 123, Fax: 030/767 03 125, Internet: www.prologica.com, E-Mail: info@prologica.com Geprüft in den Programmmodulen Lexware

Mehr

Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen

Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen Inhalt 1 Das ELSTER-Verfahren 2 Aktuelle Regelungen 2.1 Welche Erklärungen müssen elektronisch übermittelt werden? 2.2 Welche Erklärungen können in Papierform

Mehr

Wer muss, wer darf eine Einkommensteuererklärung

Wer muss, wer darf eine Einkommensteuererklärung 1 Im Hinblick auf die Frage, wer eine Steuererklärung einreichen muss bzw. darf, unterscheidet das Einkommensteuergesetz zwischen der Pflichtveranlagung und der Antragsveranlagung. Während im Rahmen der

Mehr

Einführung des Abrufs elektronischer Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) in der Bezügeabrechnung des Landesamtes für Steuern und Finanzen

Einführung des Abrufs elektronischer Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) in der Bezügeabrechnung des Landesamtes für Steuern und Finanzen Einführung des Abrufs elektronischer Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) in der Bezügeabrechnung des Landesamtes für Steuern und Finanzen Hinweise zum Lohnsteuerabzug in 2013 Mit der Einführung der Elektronischen

Mehr

AXER PARTNERSCHAFT. Gesetzentwurf: Bürokratieabbau im Steuerrecht

AXER PARTNERSCHAFT. Gesetzentwurf: Bürokratieabbau im Steuerrecht AXER PARTNERSCHAFT Köln Berlin Düsseldorf koeln@axis.de Schlüterstraße 41 10707 Berlin Fon 030/40 50 29 50 Fax 030/40 50 29 599 berlin@axis.de Eine Einheit der axis-beratungsgruppe Heinrichstraße 155 40239

Mehr

Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen

Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen Elektronische Übermittlung von Steuererklärungen Inhalt 1 Das ELSTER-Verfahren 2 Aktuelle Regelungen 2.1 Elektronische Übermittlung 2.2 Übermittlung in Papierform 2.3 Weitere elektronische Meldungen 3

Mehr

ELSTER-Authentifizierung beantragen. ADDISON Agrosoft HANNIBAL

ELSTER-Authentifizierung beantragen. ADDISON Agrosoft HANNIBAL ADDISON Agrosoft HANNIBAL HANNIBAL ELSTER-Authentifizierung Stand: Oktober 2012 Copyright (C) 2012 ADDISON Agrosoft GmbH Die Angaben in den folgenden Unterlagen können ohne gesonderte Mitteilung geändert

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 2 An das Finanzamt Steuernummer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Eingangsstempel oder -datum 3 4 5 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen

Mehr

Die Lohnsteuerkarte geht jetzt online! Jetzt hier informieren: Papier war gestern. Die Zukunft der Lohnsteuerkarte ist elektronisch!

Die Lohnsteuerkarte geht jetzt online! Jetzt hier informieren: Papier war gestern. Die Zukunft der Lohnsteuerkarte ist elektronisch! Die Lohnsteuerkarte geht jetzt online! Jetzt hier informieren: Papier war gestern. Die Zukunft der Lohnsteuerkarte ist elektronisch! Die Lohnsteuerkarte wird abgeschafft und ein elektronisches Verfahren

Mehr

Frankfurt am Main / Hamburg / Paris

Frankfurt am Main / Hamburg / Paris Inhalt 1 Körperschaftsteuerguthaben bis 2006: Übergangsregelung im Hinblick auf Solidaritätszuschlag verfassungswidrig? 2 Berücksichtigung von Kindern über 18 Jahre 3 Verpflichtung zur elektronischen Abgabe

Mehr

www.elsteronline.de Kurzanleitung zum ElsterOnline-Portal

www.elsteronline.de Kurzanleitung zum ElsterOnline-Portal www.elsteronline.de Kurzanleitung zum ElsterOnline-Portal ElsterOnline, das Internet-Portal von ELSTER bündelt die Online-Dienstleistungen der Finanzverwaltung. ElsterOnline ist Ihr elektronisches Finanzamt.

Mehr

1. Antrag unter Elsteronline-Portal www.elsteronline.de 2. BestätigungsMail beantworten. 3. Zugangsdaten per email und per Brief

1. Antrag unter Elsteronline-Portal www.elsteronline.de 2. BestätigungsMail beantworten. 3. Zugangsdaten per email und per Brief Arbeitsanleitung Zertifizierung über Elsteronline 1. Antrag unter Elsteronline-Portal www.elsteronline.de 2. BestätigungsMail beantworten 3. Zugangsdaten per email und per Brief 4. vorläufiges Zertifikat

Mehr

Inhalt: Steuererklärung für die Jahre 2002,2003,2004. hier: elektronisches Verfahren mittels ELSTER (ELektronische STeuerERklärung)

Inhalt: Steuererklärung für die Jahre 2002,2003,2004. hier: elektronisches Verfahren mittels ELSTER (ELektronische STeuerERklärung) PERSONALBLATT Freie Universität Berlin Nummer 4/2005 04.03 2005 Inhalt: Steuererklärung für die Jahre 2002,2003,2004 hier: elektronisches Verfahren mittels ELSTER (ELektronische STeuerERklärung) Herausgeber:

Mehr

e) Umsatzsteuer Neben der Pflicht zur Zahlung von Umsatzsteuer hat ein Unternehmer die Pflicht zur Einreichung von Umsatzsteuer-Voranmeldungen.

e) Umsatzsteuer Neben der Pflicht zur Zahlung von Umsatzsteuer hat ein Unternehmer die Pflicht zur Einreichung von Umsatzsteuer-Voranmeldungen. Die Steuertermine Abgabe- und Zahlungstermine Nachfolgend werden einige Grundsätze zu den Pflichten zur Abgabe von Erklärungen und zur Fälligkeit von Steuerzahlungen dargestellt. Außerdem werden die Steuertermine

Mehr

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal

Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Einmalige Registrierung von Arbeitgebern/Unternehmern im ElsterOnline-Portal Um die Funktionen des ElsterOnline-Portals als Arbeitgeber/Unternehmer nutzen zu können (z.b. zur Übermittlung von Lohnsteuer-Anmeldungen

Mehr

Steuertermine Fälligkeit und Zahlungstermine für das Jahr 2012

Steuertermine Fälligkeit und Zahlungstermine für das Jahr 2012 Steuerberater Sven Sievers - Glißmannweg 7-22457 Hamburg - Telefon 040 559 86 50 - Fax 040 559 86 525 Steuertermine Fälligkeit und Zahlungstermine für das Jahr 2012 Auf den nachfolgenden Tabellen ersehen

Mehr

Mandanteninformationsveranstaltung. E-Bilanz. Erfurt, 15.11.2011

Mandanteninformationsveranstaltung. E-Bilanz. Erfurt, 15.11.2011 Mandanteninformationsveranstaltung E-Bilanz Erfurt, 15.11.2011 Ruschel & Coll. GmbH & Co. KG Steuerberatungsgesellschaft Goethestraße 21/22, 99096 Erfurt www.ruschel-collegen.de Aktuelle Steuer- und Kanzleinachrichten:

Mehr

Kurzanleitung zum ElsterOnline-Portal

Kurzanleitung zum ElsterOnline-Portal Kurzanleitung zum ElsterOnline-Portal ElsterOnline, das Internet-Portal von ELSTER, bündelt die Online- Dienstleistungen der Finanzverwaltung. ElsterOnline ist Ihr elektronisches Finanzamt. Stand: 10.11.2014

Mehr

Steuerliche Grundlagen für Existenzgründerinnen & Existenzgründer. Pekala & Behler Steuerberatungsgesellschaft Partnerschaft mbb

Steuerliche Grundlagen für Existenzgründerinnen & Existenzgründer. Pekala & Behler Steuerberatungsgesellschaft Partnerschaft mbb Steuerliche Grundlagen für Existenzgründerinnen & Existenzgründer Pekala & Behler Steuerberatungsgesellschaft Partnerschaft mbb 1 www.finanzamt.de 2 Sinn und Zweck des Fragebogens 1. steuerliche Erfassung

Mehr

Umsatzsteuervoranmeldung. Neuigkeiten der Finanzbuchhaltung Umsatzsteuervoranmeldung. SoftENGINE GmbH, Dezember 2012 Seite 1

Umsatzsteuervoranmeldung. Neuigkeiten der Finanzbuchhaltung Umsatzsteuervoranmeldung. SoftENGINE GmbH, Dezember 2012 Seite 1 Neuigkeiten der Finanzbuchhaltung Umsatzsteuervoranmeldung SoftENGINE GmbH, Dezember 2012 Seite 1 Alle Rechte vorbehalten; kein Teil dieser Unterlagen darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder die

Mehr

Hinweise zur Eingabe von Berechtigungsdaten für das Bundesland Berlin

Hinweise zur Eingabe von Berechtigungsdaten für das Bundesland Berlin Hinweise zur Eingabe von Berechtigungsdaten für das Bundesland Berlin Allgemeine Hinweise Um für das nicht-persönliche Zertifikat (Organisationszertifikat) eine erfolgreiche Registrierung durchführen zu

Mehr

Cloud-Service: Lexware mobile inklusive. Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013

Cloud-Service: Lexware mobile inklusive. Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013 Cloud-Service: Lexware mobile inklusive Ihre neue Version: Lexware financial office pro 2013 neu Fit für 2013 mit vielen neuen Funktionen Unser wichtigstes Ziel: zufriedene Software-Nutzer. Deshalb nehmen

Mehr

RINKE. Informationsbrief 02-2012

RINKE. Informationsbrief 02-2012 RINKE. Informationsbrief 02-2012 RINKE 1 Körperschaftsteuerguthaben bis 2006: Übergangsregelung im Hinblick auf Solidaritätszuschlag verfassungswidrig? 2 Berücksichtigung von Kindern über 18 Jahre 3 Verpflichtung

Mehr

Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2

Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2 Kurzanleitung zur Erlangung eines Software-Zertifikats (*.pfx Datei) und zur Verwendung in PA32 und DBH32 v2 Beantragung eines Software-Zertifikats Steueranmeldungen (Lohnsteuer, Umsatzsteuer) können und

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung und Entbürokratisierung des Steuerverfahrens (Steuerbürokratieabbaugesetz)

Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung und Entbürokratisierung des Steuerverfahrens (Steuerbürokratieabbaugesetz) Bundesrat Drucksache 547/08 (Beschluss) 19.09.08 Stellungnahme des Bundesrates Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung und Entbürokratisierung des Steuerverfahrens (Steuerbürokratieabbaugesetz) Der Bundesrat

Mehr

Selbständigkeit und das Finanzamt. Die Senatorin für Finanzen. Freie Hansestadt Bremen

Selbständigkeit und das Finanzamt. Die Senatorin für Finanzen. Freie Hansestadt Bremen Selbständigkeit und das Finanzamt Die Senatorin für Finanzen Freie Hansestadt Bremen Impressum Herausgeber: Freie Hansestadt Bremen Die Senatorin für Finanzen Pressestelle Rudolf-Hilferding-Platz 1 Haus

Mehr

Schritt für Schritt zum ELSTER- Zertifikat

Schritt für Schritt zum ELSTER- Zertifikat Schritt für Schritt zum ELSTER- Zertifikat Was ist ein ELSTER- ELSTER- Zertifikat? Ein ELSTER-Zertifikat ist eine elektronische Unterschrift. Mit einem ELSTER-Zertifikat können Sie Daten unterschreiben,

Mehr

Allgemeine Fragen zur Nutzung von ELSTER

Allgemeine Fragen zur Nutzung von ELSTER Seite 1 von 11 Hilfe zu ELSTER FAQ ElsterFormular Kontoabfrage Hotline Arbeitnehmer Arbeitgeber Verwaltungen Häufig gestellte Fragen FAQ Alle öffnenalle schließen Allgemeine Fragen zur Nutzung von ELSTER

Mehr

NIEDERSÄCHSISCHES FINANZMINISTERIUM STEUERTIPPS I NFORMATIONSBROSCHÜRE EXISTENZGRÜNDERINNEN FÜR EXISTENZGRÜNDER UND. Niedersachsen

NIEDERSÄCHSISCHES FINANZMINISTERIUM STEUERTIPPS I NFORMATIONSBROSCHÜRE EXISTENZGRÜNDERINNEN FÜR EXISTENZGRÜNDER UND. Niedersachsen NIEDERSÄCHSISCHES FINANZMINISTERIUM STEUERTIPPS I NFORMATIONSBROSCHÜRE EXISTENZGRÜNDERINNEN FÜR UND EXISTENZGRÜNDER Niedersachsen 1 INHALT 1. DIE ERSTEN SCHRITTE 3 2. DER ERSTE SCHRIFTWECHSEL MIT DEM FINANZAMT

Mehr

ELSTER und Zusammenfassende Meldungen

ELSTER und Zusammenfassende Meldungen ELSTER und Zusammenfassende Meldungen Stand 02/2012 Allgemein... 2 ELSTER & Zusammenfassende Meldung... 2 Voraussetzungen... 2 Einstellungen für ELSTER... 3 Zertifikat beantragen und einlesen... 4 Installation...

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 An das Eingangsstempel oder -datum 2 3 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeit oder einer Vermietungstätigkeit

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 An das Finanzamt Sonnenort, Postfach 9999, 9999 Sonnenort Eingangsstempel oder -datum 2 Steuernummer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 3 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen)

Mehr

ASK THE EXPERTS AKTUELLE UND GEFRAGETE THEMEN BELEUCHTET

ASK THE EXPERTS AKTUELLE UND GEFRAGETE THEMEN BELEUCHTET ASK THE EXPERTS AKTUELLE UND GEFRAGETE THEMEN BELEUCHTET DIE ELEKTRONISCHE STEUERBILANZ Heike Molnar Program Manager GFM - Global Financial Management Team Agenda Gesetzesgrundlagen Taxonomien und Aufbau

Mehr

Die Beantragung eines Elster-Zertifikates

Die Beantragung eines Elster-Zertifikates GD I Gesel l sch aft fü r D aten tech n i k u n d I n fo r mati o n ssysteme mb H L an d au i n d er Pfal z Die Beantragung eines Elster-Zertifikates Die Beantragung eines Elster-Zertifikates ist ausschließlich

Mehr

II. Besonderheiten der Hilfeleistung im Feststellungsverfahren

II. Besonderheiten der Hilfeleistung im Feststellungsverfahren Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zum Umfang der Beratungsbefugnis der Lohnsteuerhilfevereine vom 15. Januar 2010 (BStBl I S. XXX) I. Allgemeines Die Befugnis der Lohnsteuerhilfevereine

Mehr

# 4 01.09.2015. Das Wichtigste in Kürze. Liebe Leserin, lieber Leser,

# 4 01.09.2015. Das Wichtigste in Kürze. Liebe Leserin, lieber Leser, Das Wichtigste in Kürze Liebe Leserin, lieber Leser, in diesem Newsletter informieren wir Sie über Änderungen, die ab 2016 für die Lohnsteuerbescheinigung der Mitarbeiter zu beachten sind. Insbesondere

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft 1 An das Eingangsstempel oder -datum 2 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft 3 1. Allgemeine Angaben 1.1 Angaben zum Unternehmen (lt. Handelsregister)

Mehr

Ein Merkblatt Ihrer IHK. Die Steuertermine. Abgabe- und Zahlungstermine

Ein Merkblatt Ihrer IHK. Die Steuertermine. Abgabe- und Zahlungstermine Ein Merkblatt Ihrer IHK Die Steuertermine Abgabe- und Zahlungstermine Nachfolgend werden einige Grundsätze zu den Pflichten zur Abgabe von Erklärungen und zur Fälligkeit von Steuerzahlungen dargestellt.

Mehr

Vorbemerkungen. 1. Steuererklärungsvordrucke. 2. Angaben zu den Einkünften

Vorbemerkungen. 1. Steuererklärungsvordrucke. 2. Angaben zu den Einkünften Vorbemerkungen Diese Anleitung informiert Sie über die steuerliche Rechtslage und die Möglichkeiten der Steuerersparnis und hilft Ihnen, die Steuererklärungsvordrucke 2014 richtig auszufüllen. Die Anleitung

Mehr

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat

Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Schritt für Schritt zum ELSTER-Zertifikat Was ist ein ELSTER-Zertifikat? Ein ELSTER-Zertifikat ist eine elektronische Unterschrift. Mit einem ELSTER-Zertifikat können Sie Daten unterschreiben, die Sie

Mehr

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht

Das Wichtigste aus dem Steuerrecht Beil, Baumgart & Kollegen Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Eckardt Beil Heiko Baumgart Jens Köppen Diplom-Kaufmann Diplom-Finanzwirt (FH) Diplom-Finanzwirt (FH) Wirtschaftsprüfer Steuerberater Steuerberater

Mehr

Steuern. Die elektronische Lohnsteuerkarte

Steuern. Die elektronische Lohnsteuerkarte Steuern Die elektronische Lohnsteuerkarte Was ändert sich für mich als Arbeitnehmer? Die Lohnsteuerkarte 2010 behält bis zur Anwendung des elektronischen Verfahrens ihre Gültigkeit. Die darauf enthaltenen

Mehr

Selbständigkeit und das Finanzamt Wir informieren Sie

Selbständigkeit und das Finanzamt Wir informieren Sie Der Senator für Finanzen Rudolf-Hilferding-Platz 1 28195 Bremen Stand: November 2006 Selbständigkeit und das Finanzamt Wir informieren Sie In dieser Ausgabe: Buchführung 2 Belege 2 Umsatzsteuer 3 Rechnung

Mehr

Merkblatt: Steuern. Einkommenssteuer. Wer muss Einkommensteuer zahlen?

Merkblatt: Steuern. Einkommenssteuer. Wer muss Einkommensteuer zahlen? Merkblatt: Steuern Zu beachten sind die Einkommenssteuer bzw. Körperschaftssteuer, die Umsatzsteuer und die Gewerbesteuer. Wenn Ihr Unternehmen eine Kapitalgesellschaft (GmbH, AG) ist, muss es Körperschaftssteuer

Mehr

Informationschreiben 85 / 2015

Informationschreiben 85 / 2015 Steuerberater Josef Zaschka* Sedanstr. 23, 93055 Regensburg Tel.: 0941 / 79 94-585, Fax: -584 mobil: 0171 / 36 47 450 Email: Zaschka@T-Online.de *Handelsfachwirt Sparkasse Regensburg IBAN: DE53 7505 0000

Mehr

-Nutzen und Vorteile des ELSTER-Verfahrens

-Nutzen und Vorteile des ELSTER-Verfahrens -Nutzen und Vorteile des ELSTER-Verfahrens -Unterstützte Betriebssysteme -Elektronische Signatur -Sicherheit -Allgemeines zu ElsterFormular Zielgruppe Programmfunktionen Komprimierte Erklärung -Allgemeine

Mehr

Vorauszahlungen auf die Jahressteuerschuld von Einkommen- und Kirchensteuer sind vierteljährlich zu leisten am 10.3., 10.6., 10.9. und 10.12.

Vorauszahlungen auf die Jahressteuerschuld von Einkommen- und Kirchensteuer sind vierteljährlich zu leisten am 10.3., 10.6., 10.9. und 10.12. Steuertermine 2010 a) Einkommen-, Kirchensteuer Vorauszahlungen auf die Jahressteuerschuld von Einkommen- und Kirchensteuer sind vierteljährlich zu leisten am 10.3., 10.6., 10.9. und 10.12. b) Auch Vorauszahlungen

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung An das Finanzamt Eingangsstempel oder -datum 1 2 Steuernummer Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 3 Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeit

Mehr

Die Smartcard in der beruflichen Praxis

Die Smartcard in der beruflichen Praxis Die Smartcard in der beruflichen Praxis Was ist eine Smartcard? Chipkarte aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Chipkarten, oft auch als Smartcard oder Integrated Circuit Card (ICC) bezeichnet, sind spezielle

Mehr

Die Meldeverfahren der Finanzverwaltung Die ZfA als Datendrehscheibe

Die Meldeverfahren der Finanzverwaltung Die ZfA als Datendrehscheibe Die Meldeverfahren der Finanzverwaltung Die ZfA als Datendrehscheibe Cebit 2010 Hannover, 05. März 2010 Claudia Abel Norbert Rellecke Themenübersicht 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Aufgaben der ZfA 3. Kommunikation

Mehr

STEUERTIPPS. www.sachsen-anhalt.de. Hinweise für. Existenzgründungen. Stand: Februar 2013. Oberfinanzdirektion Magdeburg. Anmerkung zur Verwendung:

STEUERTIPPS. www.sachsen-anhalt.de. Hinweise für. Existenzgründungen. Stand: Februar 2013. Oberfinanzdirektion Magdeburg. Anmerkung zur Verwendung: Oberfinanzdirektion Magdeburg Anmerkung zur Verwendung: Diese Schrift darf weder von Parteien noch von Wahlhelfern während des Wahlkampfes zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Missbräuchlich ist

Mehr

Steuerliche Informationen für Existenzgründer

Steuerliche Informationen für Existenzgründer Steuerliche Informationen für Existenzgründer Steuerliche Informationen für Existenzgründer Fotonachweis Titelbild: www.mediaserver.hamburg.de/ E. Recke 2 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zu einer erfolgreichen

Mehr

Vollmachtsdatenbank und Vorausgefüllte Steuererklärung

Vollmachtsdatenbank und Vorausgefüllte Steuererklärung Vollmachtsdatenbank und Vorausgefüllte Steuererklärung Seite Vorausgefüllte Steuererklärung Start Anfang 2014 Die Finanzverwaltung hat die Vorausgefüllte Steuererklärung Anfang 2014 eingeführt. Datenumfang

Mehr

- Klein/Brockmeyer, Abgabenordnung, Kommentar, 9. Aufl. 2006, 150 Form und Inhalt der Steuererklärungen, Rz. 19

- Klein/Brockmeyer, Abgabenordnung, Kommentar, 9. Aufl. 2006, 150 Form und Inhalt der Steuererklärungen, Rz. 19 Anlage Zitate - 1/3 - zum Beitrag von Arnold Betzwieser Elektronische Übermittlung der Umsatzsteuervoranmeldungen und Lohnsteueranmeldungen ab 1.1.2005 - Risiken des elektronischen Übermittlungsverfahrens

Mehr

Kurzgutachten zur Erteilung eines Datenschutz- Gütesiegels für das Produkt ElsterOnline. im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Steuern

Kurzgutachten zur Erteilung eines Datenschutz- Gütesiegels für das Produkt ElsterOnline. im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Steuern Kurzgutachten zur Erteilung eines Datenschutz- Gütesiegels für das Produkt ElsterOnline im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Steuern datenschutz cert GmbH Version 1.0 24. Juni 2010 Inhaltsverzeichnis

Mehr

ELSTER Daten versenden

ELSTER Daten versenden ELSTER Daten versenden Hauptmenü: Über den Haupt-Menüpunkt ELSTER gelangen Sie zu allen wichtigen Funktionen rund um ELSTER. - Verfügbarkeit: Sie können hierüber die Verfügbarkeit der ELSTER-Server für

Mehr

Frankfurt am Main I Hamburg I Paris

Frankfurt am Main I Hamburg I Paris Inhalt 1 Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2015 2 Gesetzgeber muss Erbschaftsteuerrecht korrigieren 3 Frist für Jahresmeldungen in der Sozialversicherung: 15. Februar 4 Dauerfristverlängerung für

Mehr

www.elsterformular.de

www.elsterformular.de www.elsterformular.de Benutzerleitfaden zu ElsterFormular 2008/2009 ElsterFormular ist das offizielle Programm der Finanzverwaltung von Bund und Ländern zum Ausfüllen der Steuererklärungsformulare. Sie

Mehr

Leitfaden für Arbeitgeber

Leitfaden für Arbeitgeber Leitfaden für Arbeitgeber zur Registrierung im ElsterOnline-Portal und zum Abruf der ELStAM mit ElsterFormular Kommunikationsprojekt ELStAM Seite 1 von 36 Das ELStAM Verfahren Schritt für Schritt erklärt

Mehr

1. Wesentliche Änderungen zum 01.01.2013 2. 2. Tipps und Hinweise zur elektronischen Rechnung 4. 3. Turnusmäßige Hinweise zum Jahresende 5

1. Wesentliche Änderungen zum 01.01.2013 2. 2. Tipps und Hinweise zur elektronischen Rechnung 4. 3. Turnusmäßige Hinweise zum Jahresende 5 Aktuelles zur Umsatzsteuer November 2012 Hinsichtlich der Vorschriften bei der Umsatzsteuer ergibt sich ab kommenden Januar wieder eine Ausweitung der Vorschriften. Es geht der Finanzverwaltung insbesondere

Mehr

Umsatzsteuer von A - Z

Umsatzsteuer von A - Z Umsatzsteuer von A - Z Gesetzliche Grundlagen: Umsatzsteuergesetz (UStG) Umsatzsteuer Durchführungsverordnung (UStDV) Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie 2 Der Umsatzsteuer unterliegen Die Lieferungen oder

Mehr

Umsatzsteuer von A - Z

Umsatzsteuer von A - Z Umsatzsteuer von A - Z Gesetzliche Grundlagen: Umsatzsteuergesetz (UStG) Umsatzsteuer Durchführungsverordnung (UStDV) Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie 2 1 Der Umsatzsteuer unterliegen Die Lieferungen oder

Mehr

1. Schritt Registrierung im Internet -

1. Schritt Registrierung im Internet - Anleitung zur kostenfreien ELSTER- Basis- Registrierung Sie finden diese Anleitung und weitere Informationen im Internet unter: www.fin-rlp.de/elster 1. Schritt Registrierung im Internet - - www.elster.de

Mehr

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber. ELStAM Informationen für Arbeitgeber. Seite 1 / 108.

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale. ELStAM. Informationen für Arbeitgeber. ELStAM Informationen für Arbeitgeber. Seite 1 / 108. Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale ELStAM Informationen für Arbeitgeber Seite 1 / 108 Inhaltsübersicht A. ALLGEMEINES... 4 1. EINFÜHRUNG... 4 2. LOHNSTEUERABZUGSMERKMALE... 6 3. AUFBAU DER ELSTAM-DATENBANK...

Mehr

Lexware aktuell. ELSTER Ratgeber

Lexware aktuell. ELSTER Ratgeber ELSTER Ratgeber Ausgabe Oktober 2004 1 Impressum Best.-Nr.: 0002-0013 2004 Lexware GmbH & Co.KG Postanschrift: Postfach 112, 79001 Freiburg i. Br. Hausanschrift: Jechtinger Str. 8, 79111 Freiburg i. Br.

Mehr

Muster der Vordrucke im Umsatzsteuer-Voranmeldungs- und -Vorauszahlungsverfahren für das Kalenderjahr 2014

Muster der Vordrucke im Umsatzsteuer-Voranmeldungs- und -Vorauszahlungsverfahren für das Kalenderjahr 2014 Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Verfahren

Mehr

Signatur-Pflicht ab 2013: So übermitteln Sie elektronisch signierte Steuervoranmeldungen

Signatur-Pflicht ab 2013: So übermitteln Sie elektronisch signierte Steuervoranmeldungen Signatur-Pflicht ab 2013: So übermitteln Sie elektronisch signierte Steuervoranmeldungen Künftig müssen viele geschäftliche Steuerdaten-Übermittlungen elektronisch signiert werden. Wer im Januar noch keine

Mehr

Muster der Vordrucke im Umsatzsteuer-Voranmeldungs- und -Vorauszahlungsverfahren für das Kalenderjahr 2014

Muster der Vordrucke im Umsatzsteuer-Voranmeldungs- und -Vorauszahlungsverfahren für das Kalenderjahr 2014 Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Verfahren

Mehr

Elektronisches Steuerverfahren

Elektronisches Steuerverfahren 46. Berliner Steuergespräch Elektronisches Steuerverfahren 18. Februar 2013 MDirig. Eckehard Schmidt Bayerisches Staatsministerium 46. Berliner Steuergespräch Elektronisches Steuerverfahren 18. Februar

Mehr

www.elsterformular.de

www.elsterformular.de www.elsterformular.de Handbuch zu ElsterFormular für 2009/2010 ElsterFormular ist das offizielle Programm der Finanzverwaltung von Bund und Ländern zum Ausfüllen der Steuererklärungsformulare. Sie können

Mehr

Haben Sie Fragen zu einem der angesprochenen Themen? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Haben Sie Fragen zu einem der angesprochenen Themen? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne! An unsere Mandanten Mandantenrundschreiben Januar 2013 Rostock, 16.01.2013 20000 Sehr geehrte Damen und Herren, das Jahr 2013 hat begonnen und schon wieder sind für Sie relevante steuerliche Änderungen

Mehr

Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal

Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal Stand 08.10.2012 Einmalige Registrierung des Arbeitnehmers im ElsterOnline-Portal Um die ELStAM Funktionen nutzen zu können, ist die Erzeugung eines ELSTER Zertifikates notwendig, mit dem der Arbeitnehmer

Mehr

F A Q HÄUFIGE ELSTER- FEHLER BEI PLAUSIBILITÄTS- PRÜFUNGEN. Gewerbesteuer 2013

F A Q HÄUFIGE ELSTER- FEHLER BEI PLAUSIBILITÄTS- PRÜFUNGEN. Gewerbesteuer 2013 F A Q HÄUFIGE ELSTER- FEHLER BEI PLAUSIBILITÄTS- PRÜFUNGEN Gewerbesteuer 2013 Stand: März 2014 Inhaltsübersicht 1 Allgemeine Informationen zur ELSTER-Übertragung von Gewerbesteuererklärungen... 3 1.1 Allgemeines

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft An das Eingangsstempel oder -datum 1 2 3 4 5 6 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Personengesellschaft/-gemeinschaft 1. Allgemeine Angaben 1.1 Angaben zum Unternehmen Firma (lt. Handelsregister)

Mehr

Lohnsteuer-Anmeldungen bzw. Umsatzsteuer-Voranmeldungen müssen bis zum Fälligkeitstag abgegeben werden, da sonst Verspätungszuschläge

Lohnsteuer-Anmeldungen bzw. Umsatzsteuer-Voranmeldungen müssen bis zum Fälligkeitstag abgegeben werden, da sonst Verspätungszuschläge Inhalt 1 Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2015 2 Gesetzgeber muss Erbschaftsteuerrecht korrigieren 3 Frist für Jahresmeldungen in der Sozialversicherung: 15. Februar 4 Dauerfristverlängerung für

Mehr

Elektronische Unterschrift: So beschaffen Sie sich eine kostenlose Elster-Signatur

Elektronische Unterschrift: So beschaffen Sie sich eine kostenlose Elster-Signatur Elektronische Unterschrift: So beschaffen Sie sich eine kostenlose Elster-Signatur 1 Ab 2013 erwartet der Fiskus bei vielen geschäftlichen Steuerdaten-Übermittlungen eine elektronische Unterschrift. Wer

Mehr

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2014/2015

GDI Lohn & Gehalt Jahreswechsel 2014/2015 Checkliste - Jahresabschluss 2014/2015 in GDI-Lohn & Gehalt Arbeiten im Abrechnungsmonat Dezember 2014: Lohnsteuerjahresausgleich: Sie können für die Mitarbeiter einen automatischen Lohnsteuerjahresausgleich

Mehr

Erstattung ausländischer Vorsteuern. Stand: 1. Januar 2015

Erstattung ausländischer Vorsteuern. Stand: 1. Januar 2015 Erstattung ausländischer Vorsteuern Stand: 1. Januar 2015 1. Möglichkeiten der Erstattung von ausländischer Umsatzsteuer 2. Materielle Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Vergütungsverfahrens 3.

Mehr

Peter Schmidt Steuerberater

Peter Schmidt Steuerberater Peter Schmidt Steuerberater Hinweis: Weitere Aktuelle Informationen erhalten Sie in unserer Infothek auf unserer Homepage. Zugang hierzu bekommen Sie mit dem Passwort: Schmidt und dem Benutzernamen: Kanzlei

Mehr

Frankfurt am Main I Hamburg I Paris

Frankfurt am Main I Hamburg I Paris Inhalt 1 Grunderwerbsteuer bei sog. Bauerrichtungsverträgen: Doppelbelastung bleibt 2 Einschränkungen beim Verlustvortrag sog. Mindestbesteuerung rechtmäßig 3 Vernichtung von Buchhaltungsunterlagen 4 Geldwerter

Mehr

Häufige Fragen für Arbeitnehmer zur elektronischen Lohnsteuerkarte

Häufige Fragen für Arbeitnehmer zur elektronischen Lohnsteuerkarte Häufige Fragen für Arbeitnehmer zur elektronischen Lohnsteuerkarte Stand: 19.11.2015 Quelle: www.elster.de Allgemeine Fragen... 3 Warum wurde die Lohnsteuerkarte abgeschafft?... 3 1 Was benötigt mein Arbeitgeber

Mehr

Anleitung. Der Antrag auf Dauerfristverlängerung/die Anmeldung der Sondervorauszahlung. Übermittlung des Antrags auf Dauerfristverlängerung/der

Anleitung. Der Antrag auf Dauerfristverlängerung/die Anmeldung der Sondervorauszahlung. Übermittlung des Antrags auf Dauerfristverlängerung/der Anleitung zum Antrag auf Dauerfristverlängerung/ zur Anmeldung der Sondervorauszahlung 2016 Übermittlung des Antrags auf Dauerfristverlängerung/der Anmeldung der Sondervorauszahlung auf elektronischem

Mehr

Gerhard Schmid Dipl.-Finanzwirt (FH) Steuerberater

Gerhard Schmid Dipl.-Finanzwirt (FH) Steuerberater Ausnahmen von der grundsätzlichen Ortsregelung Die nachfolgend genannten Ausnahmen gelten sowohl für Leistungen an Unternehmer als auch für Leistungen an Endverbraucher. Sonstige Leistungen im Zusammenhang

Mehr