Bürgermeisterin DI Anna Steindl begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Sitzung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bürgermeisterin DI Anna Steindl begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Sitzung"

Transkript

1 Protokoll der Gemeinderatssitzung vom 16. Dezember 2009 Zahl: 06/2009 Ort: Beginn: Ende: Aula der Hauptschule II, Kirchenplatz 7, 2120 Wolkersdorf 19:30 Uhr 22:40 Uhr Die Einladung erfolgte mittels Einladungskurrende und -Zustellung. Die Einladung wurde öffentlich kundgemacht. Von den Mandataren sind anwesend: 1 Bgm. DI Anna Steindl VP 16 GR. Jürgen Maier VP 2 Vzbgm. Mag. Kurt Hackl VP 17 GR. Anton Kirchner VP 3 STR. Josef Pumberger VP 18 GR. Richard Rötzer VP 4 STR. DI. Johannes Wolf VP 19 GR. DI Norbert Heurteur VP 5 STR. Gottfried Hirschbüchler VP 20 GR. Elisabeth Fischer SPÖ 6 STR. Ernst Halkort VP 21 GR. Erich Löffler SPÖ 7 STR. Karl Kysela SPÖ 22 GR. Franz Pfaffl SPÖ 8 STR. Maximilian Schleifer SPÖ 23 GR. Christian Hochmeister SPÖ 9. STR. Monika Edinger SPÖ 24 GR. Thomas Galos SPÖ 10. STR. Christian Schrefel WUI 25 SPÖ 11. GR. Harald Schmölz VP 26 GR. Maria Vogt WUI 12. GR. Ing. Alfred Hiller VP 27 WUI 13. GR. Ing. Willibald Knie VP 28 GR. Susanne Schmidinger WUI 14 GR. Rudolf Maurer VP 29 GR. Friedrich Gepp FPÖ 15 GR. Hannes Linzbauer VP Außerdem anwesend: Schriftführer: Ing. Franz Holzer Entschuldigt: GR. Johann Mauser, GR. Friedrich de Vries Vorsitzende: Bgm. DI Anna Steindl Die Sitzung ist öffentlich Die Sitzung ist beschlussfähig F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 1 von 14

2 Tagesordnung: Eröffnung und Begrüßung 1) Feststellung der Beschlussfähigkeit 2) Entscheidung über Einwendungen gegen das Protokoll der Sitzung vom (falls erforderlich) 3) Bericht über die Gebarungsprüfung vom ) Grundsatzbeschluss zur Errichtung eines Kultur- und Musikzentrums in Wolkersdorf 5) Vergabe von Subventionen für das Jahr ) Genehmigung des Voranschlages für das Haushaltsjahr ) Änderung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes 8) Ehrungen in Silber und Gold 9) Genehmigung einer Urkunde zur Herstellung der Grundbuchsordnung (Straßenflächen am Julius Bittner-Platz) 10) Bericht des Umweltgemeinderates 11) Neuerlassung der Verordnung über die Erhebung von Ortstaxen 12) Bekenntnis der Stadtgemeinde Wolkersdorf zur Unterstützung von FAIRTRADE 13) Genehmigung des Vertrages mit der Bonaventura betreffend die Errichtung einer Kulturankündigungstafel an der A5 Verlauf der Sitzung: Bürgermeisterin DI Anna Steindl begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Sitzung 1) Feststellung der Beschlussfähigkeit Die Vorsitzende stellt fest, dass die 29 Mitglieder des Gemeinderates ordnungsgemäß eingeladen wurden und die Beschlussfähigkeit aufgrund der Anzahl der anwesenden Gemeinderäte gegeben ist. Die Bürgermeisterin stellt den Antrag, folgenden Dringlichkeitsantrag in die Tagesordnung der heutigen Sitzung aufzunehmen:.) Behandlung eines Ansuchens zur Rückabwicklung und Verkauf der Parzelle 274/1, EZ 2104, KG Wolkesdorf Beschluss: Der Antrag um Aufnahme in die Tagesordnung der heutigen Sitzung wird einstimmig angenommen. Der Angelegenheit wird unter Punkt 14 der Tagesordnung behandelt. F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 2 von 14

3 Punkt 13 wird von der Tagesordnung der heutigen Sitzung abgesetzt da seitens der Fa. Bonaventura kein Vertrag vorgelegt wurde. 2) Entscheidung über Einwendungen gegen das Protokoll der Sitzung vom (falls erforderlich) Von der SPÖ Fraktion im Gemeinderat wurden Einwendungen gegen den Inhalt des Sitzungsprotokolls der Gemeinderatssitzung vom schriftlich eingebracht. Die Einwendungen sind im Stadtamt am eingelangt und werden von STR. Kysela vollinhaltlich verlesen. Das Tonbandprotokoll der Sitzung vom zu Punkt 18 und 19 wird über die Tonanlage abgespielt und von den Anwesenden akustisch zur Kenntnis genommen. Einwendung zu Punkt 18) Antrag der SPÖ um Änderung im Protokoll: Die SPÖ Fraktion brachte den schriftlichen Antrag ein, wegen der allgemeinen prekären wirtschaftlichen Lage Situation für besonders betroffene Randgruppen unserer Gesellschaft, die Zuwendungen zu erhöhen. Vorschlag: Bedürftige: 150 Euro Befürsorgte: 180 Euro Dem Antrag schlossen sich alle Fraktionen im Gemeinderat an. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Dieser Antrag um Änderung des Protokolls der Gemeinderatssitzung vom wird mit Stimmenmehrheit abgelehnt. Für den Antrag stimmen: Die Mitglieder der SPÖ der WUI und der FPÖ Gegen den Antrag stimmen: Die Mitglieder der ÖVP ausgenommen GR. Jürgen Meier Stimmenthaltungen: GR Jürgen Maier Einwendung der SPÖ zu Punkt 19) Antrag der SPÖ um Änderung im Protokoll: Seitens des SPÖ Stadtrates Maximilian Schleifer erging der Antrag: Die Initiative der NÖ Landesregierung ist im Sinne des vom Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf beschlossenen und seit wirksamen Familien- und Sozialpaketes in Anspruch zu nehmen, da Wolkersdorf und überhaupt das Weinviertel bis dato mit einem Sozialmarkt nicht abgedeckt ist und den sozialen Bedürfnissen des in Frage kommenden Personenkreises nicht Rechnung getragen wird. Gegen den von der Frau Bürgermeister in der Folge vorgetragenen und protokollierten Bericht besteht kein Einwand. Dieser Antrag um Änderung des Protokolls der Gemeinderatssitzung vom wird mit Stimmenmehrheit abgelehnt. F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 3 von 14

4 Für den Antrag stimmen: Die Mitglieder der SPÖ der WUI und der FPÖ Gegen den Antrag stimmen: Die Mitglieder der ÖVP ausgenommen GR. Jürgen Maier und GR. Johannes Linzbauer Stimmenthaltungen: GR Jürgen Maier, GR. Johannes Linzbauer 3) Bericht über die Gebarungsprüfung vom Prüfungsausschussobmann GR. Franz Pfaffl berichtet über die Gebarungsprüfung vom Der Bericht wird vom Gemeinderat einstimmig zur Kenntnis genommen. Der Bericht wird dem Protokoll beigelegt. 4) Grundsatzbeschluss über die Errichtung eines Kultur- und Musikzentrums in Wolkersdorf Von der Stadtkapelle Wolkersdorf, dem Förderverein der Musikschule, dem Weinbauverein und den Jagdhornbläsern wurde ein Ansuchen um Errichtung eines Kultur- und Musikzentrums bei der Stadtgemeinde eingereicht. Das neue Zentrum soll für Proben, kleinere Konzerte, Ensembleabende, diverse Auftritte von Kindergruppen und Präsentationen zur Verfügung stehen. Gemäß dem vorliegenden Konzept ist der Neubau neben der Hauptschule Withalmstraße geplant. Der Saal mit einer Nutzfläche von rund 190 m² wird über eine eigene Außenstiege erschlossen und weist eine Raumhöhe von 5 m auf. Die Gesamtkosten betragen ,00 wobei von den Vereinen Eigenleistungen und Eigenmittel in Höhe von rund ,00 erbracht werden können. Vor Projektstart sind die Grundgrenzen am Baufeld zu bereinigen und Flächen der Gemeinde der Hauptschulgemeinde kostenlos zu übertragen. In weitere Folge wäre von der Stadtgemeinde ein Baurecht zu erwirken. Bezüglich der Finanzierung sollen noch mit der Stadterneuerung und dem Schul- und Kindergartenfonds Vorgespräche geführt werden, um Förderungen in Höhe von rund 50% der von der Gemeinde zu leistenden Zahlungen zu erwirken. Der Gemeinderat genehmigt grundsätzlich die Errichtung eines Kultur- und Musikzentrums am Standort Hauptschule Withalmstraße wie oben beschrieben. Nach Abschluss der Planung, rechtlicher Absicherung des Baugrundes und Abklärung der Finanzierung soll noch im Jahr 2010 mit dem Bau begonnen werden. 5) Vergabe von Subventionen für das Jahr 2010 F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 4 von 14

5 Den Vereinen und Verbänden mit Sitz in Wolkersdorf werden über deren Ansuchen jährlich diverse Projektförderungen bzw. Subventionen gewährt. Ein Vorschlag über die Subventionsempfänger und Höhe der Subventionen wurde ausgearbeitet und liegt während der Sitzung zur Einsichtnahme auf. Der Gemeinderat genehmigt für das Haushaltsjahr 2010 die Zuerkennung und Auszahlung von Subventionen an Wolkersdorfer Vereine und Verbände mit einer Gesamtsumme von ,00 gemäß dem während der Sitzung zur Einsichtnahme aufliegenden Verzeichnis. Beschluss: Der Antrag wird mit Stimmenmehrheit angenommen. Für den Antrag stimmen: ÖVP, SPÖ, GR. Susanne Schmidinger, STR. Christian Schrefel, FPÖ Gegen den Antrag stimmen: --- Stimmenthaltungen: GR. Maria Vogt 6) Genehmigung des Voranschlages für das Haushaltsjahr 2010 Der Voranschlag für das Haushaltsjahr 2010 wurde rechtzeitig erstellt, im Finanzausschuss beraten und lag im Stadtamt Wolkersdorf vom bis einschließlich zur Einsichtnahme auf. In einer Kundmachung wurde die Bevölkerung auf die Möglichkeit zur Abgabe von Erinnerungen hingewiesen. Während der Auflagefrist wurden keine Erinnerungen zum Voranschlag 2010 abgegeben. Aufgrund der Bestimmungen des 73 der NÖ Gemeindeordnung beschließt der Gemeinderat den während der Sitzung aufliegenden Voranschlag, Dienstpostenplan und mittelfristigen Finanzplan für das Haushaltsjahr Als Grundlage der Gebarung des Gemeindehaushaltes im Haushaltsjahr 2010 werden die im beigeschlossenen Voranschlag bei den einzelnen Voranschlagsstellen vorgesehenen Bruttoausgaben und Bruttoeinnahmen festgesetzt. Die Zusammenfassung der im Voranschlag 2010 festgesetzten Ausgaben und Einnahmen ergibt folgende Schlusssummen: 1. ordentlicher Voranschlag Ausgaben ,00 Einnahmen ,00 2. außerordentlicher Voranschlag Ausgaben ,00 Einnahmen ,00 Abgang ,00 F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 5 von 14

6 Beim Amt der NÖ Landesregierung Abt. IVW3, sind um folgende Bedarfszuweisungen anzusuchen, damit die Vorhaben für das Haushaltsjahr 2010 ausgeführt werden können. VORHABEN : Straßenbau ,00 VORHABEN: Güterwege 5.500,00 Die Sitzung wird von bis Uhr unterbrochen. Nach der Sitzungsunterbrechung erfolgt die Abstimmung über den Antrag der Bürgermeisterin wie folgt: Beschluss: Der Antrag wird mit Stimmenmehrheit angenommen. Für den Antrag stimmen: Die Mitglieder der ÖVP Gegen den Antrag stimmen: Die Mitglieder der SPÖ Stimmenthaltungen: Die Mitglieder der WUI und FPÖ Labg. Vzbgm. Mag. Kurt Hackl, STR. Ernst Halkort sind während der Abhandlung und Abstimmung über den nachfolgenden Punkt 7 der Tagesordnung nicht im Sitzungssaal anwesend. GR. Maria Vogt ist bei Abhandlung und Abstimmung des nachfolgenden Punktes 7a (Änderung des Flächenwidmungsplans) nicht im Sitzungssaal anwesend. 7) Änderung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes a) Änderung des Flächenwidmungsplanes: Der Flächenwidmungsplan in den Katastralgemeinden Wolkersdorf, Obersdorf, Münichsthal und Riedenthal soll in folgenden Punkten abgeändert werden: Erhöhung der Baulandtiefe (Umwidmung von derzeit "Grünland - Land- und Forstwirtschaft (Glf)" in "Bauland-Agrargebiet (BA)") im Norden der Ortschaft Münichsthal nördlich der Hauptstraße (KG. Münichsthal) Geringfügige Ausweitung des Bauland-Betriebsgebietes (BB) im Bereich des bestehenden Lagerhausareals (Umwidmung von öffentliche Verkehrsfläche (Vö) bzw. von Grünland-Grüngürtel - Emissions- und Immissionsschutz (Ggü-3) in Bauland-Betriebsgebiet (BB) ) im Südwesten der Stadt Wolkersdorf an der Bahnstraße (KG. Obersdorf) Abänderung der Baulandwidmungsart (Umwidmung von Bauland-Wohngebiet (BW) in Bauland-Agrargebiet (BA) ) an der Rosengasse (K.G. Obersdorf) Darstellung der geringfügigen Verschiebung der Katastralgemeindegrenze zwischen den Katastralgemeinden Wolkersdorf und Obersdorf an der Hauptstraße Änderung der Bauland- bzw. Verkehrsflächenabgrenzung (Aufweitung der Verkehrsflächenwidmung) am Wasenweg am südöstlichen Ortsrand der Ortschaft Riedenthal (KG Riedenthal) Begradigung der Straßenfluchtlinie bzw. Arrondierung des bestehenden F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 6 von 14

7 Wohnbaulandes im Bereich des Straßenzuges In Gruben (KG Wolkersdorf) Änderung der Bauland- bzw. Verkehrsflächenabgrenzung (Aufweitung der Verkehrsflächenwidmung) an der Withalmstraße im Osten des unmittelbaren Ortszentrums der Stadt Wolkersdorf (KG Wolkersdorf) geringfügige Verschiebung der Verkehrsflächen- bzw. Wohnbaulandabgrenzung im Wohnbaulandbereich unmittelbar südlich des Rußbaches (KG Obersdorf) Neuwidmung von "öffentlicher Verkehrsfläche (Vö)" im Süden des Ortsbereiches von Obersdorf unmittelbar nördlich des Rußbaches (KG Obersdorf) Ausweisung einer privaten Verkehrsfläche (Vp) innerhalb des bestehenden ECO- Plus - Industriegebietsareals südwestlich der Stadt Wolkersdorf (KG Obersdorf) Neuwidmung von Grünland - Land- und Forstwirtschaftliche Hofstelle (Gho) nordöstlich der Stadt Wolkersdorf (KG Wolkersdorf) Der Entwurf wurde gemäß 21, Abs. 5 des NÖ Raumordnungsgesetzes 1976, LGBl i.d.g.f durch sechs Wochen vom bis im Rathaus, Hauptstraße 28, 2120 Wolkersdorf, während der Amtsstunden zur allgemeinen Einsicht aufgelegt. Durch eine Kundmachung, eine ortsübliche Aussendung und eine Verständigung der betroffenen Grundeigentümer wurde auf die Auflage und auf die Berechtigung zur Abgabe schriftlicher Stellungnahmen hingewiesen. Zum Entwurf sind keine Stellungnahmen eingelangt. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf beschließt folgende VERORDNUNG 1 Auf Grund des 22 Abs. 1 des NÖ Raumordnungsgesetzes 1976, LGBl idgf., wird das Örtliche Raumordnungsprogramm bzw. der Flächenwidmungsplan für die Katastralgemeinden Wolkersdorf, Obersdorf, Münichsthal und Riedenthal abgeändert. 2 Die Plandarstellung des Flächenwidmungsplanes (PZ: WOLK-FÄ E) verfasst von DI Karl Siegl, Gschwandnergasse 26/2, 1170 Wien ist gemäß 12 (3) der NÖ Planzeichenverordnung (LGBl. 8000/2 idgf.) wie eine Neudarstellung ausgeführt und mit einem Hinweis auf diese Verordnung versehen und liegt im Rathaus während der Amtsstunden zur allgemeinen Einsicht auf. 3 Diese Verordnung tritt nach ihrer Genehmigung durch die NÖ Landesregierung und nach ihrer darauffolgenden Kundmachung mit dem auf den Ablauf der zweiwöchigen Kundmachungsfrist folgenden Tag in Kraft. GR. Maria Vogt nimmt am weiteren Verlauf der Sitzung wieder teil. F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 7 von 14

8 b) Änderung des Bebauungsplanes: Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf beabsichtigt den Bebauungsplan für die Katastralgemeinde Wolkersdorf, Obersdorf, Münichsthal, Pfösing und Riedenthal in folgenden Punkten zu ändern: Kenntlichmachung der parallel laufenden Änderung des örtlichen Raumordnungsprogrammes / Flächenwidmungsplanes (PZ.: WOLK FÄ E), zum Teil verbunden mit Abänderungen bzw. Neufestlegung von Bebauungsbestimmungen und Details der Verkehrserschließung im Bereich der Änderungspunkte Abänderung des Verlaufes einer Baufluchtlinie im Wohnbaulandbereich an der Dr.Joch-Straße (KG. Obersdorf) Abänderung von Bebauungsbestimmungen im Wohnbaulandbereich an der Stadlgasse (KG. Riedenthal) Korrektur des Verlaufes von Baufluchtlinien im Wohnbaulandbereich Siedlung Feldgasse (KG. Wolkersdorf) Abänderung von Bebauungsbestimmungen im Wohnbaulandbereich am Rasserweg (KG. Pfösing) Abänderung der Baufluchtlinienfestlegung bzw. der Bestimmungen über die Anbauverpflichtung im Wohnbaulandbereich im Norden der Bahnstraße (KG. Wolkersdorf) Abänderung von Bebauungsbestimmungen im Wohnbaulandbereich an der Kellergasse (KG. Wolkersdorf) Abänderung des Verlaufes einer Baufluchtlinie im Wohnbaulandbereich an der Hofgartenpassage (KG. Wolkersdorf) Der Entwurf wurde gemäß 72, Abs. 1 der NÖ Bauordnung 1996, LGBl i.d.g.f. durch sechs Wochen, vom bis im Rathaus, Hauptstraße 28, 2120 Wolkersdorf, während der Amtsstunden zur allgemeinen Einsicht aufgelegt. Durch eine Kundmachung und eine ortsübliche Verständigung wurde auf die Auflage und auf die Berechtigung zur Abgabe schriftlicher Stellungnahmen hingewiesen. Zum Entwurf des Bebauungsplanes sind keine Stellungnahmen im Stadtamt eingelangt. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf beschließt nach Erörterung der eingelangten Stellungnahme folgende V E R O R D N U N G 1 F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 8 von 14

9 Auf Grund der der NÖ Bauordnung 1996, LGBl idgf., wird der Bebauungsplan der Stadtgemeinde Wolkersdorf in den Katastralgemeinden Wolkersdorf, Obersdorf, Münichsthal, Riedenthal und Pfösing abgeändert. 2 Die Plandarstellung (PZ: WOLK BÄ E, verfasst von Dipl. Ing. Karl Siegl, Gschwandnergasse 26/2, 1170 Wien), welche gemäß 5 Abs. 3 der NÖ Planzeichenverordnung über die Ausführung des Bebauungsplanes (LGBl. 8200/1 idgf. wie eine Neudarstellung ausgeführt und mit einem Hinweis auf diese Verordnung versehen ist, liegt im Rathaus Wolkersdorf während der Amtsstunden zur allgemeinen Einsicht auf. 3 Ergänzung der textlichen Bebauungsvorschriften um den Punkt 7.2: 7.2: Der im Bebauungsplan festgelegte Grünland-Grüngürtel (Ggü) mit der Funktion Emissions- und Immissionsschutz im Bereich der Parzellen 2952/4,.181,.399 (KG Obersdorf) ist mit einheimischen und standortgerechten Gehölzen zu bepflanzen. An der Grenze zum nördlich anschließenden Bauland-Betriebsgebiet (BB) ist ein durchgehender Lärmschutz in Form einer massiven Mauer ohne Öffnungen mit einer Mindesthöhe von 2,5m zu errichten. 4 Diese Verordnung tritt nach ihrer Kundmachung mit den auf den Ablauf der zweiwöchigen Kundmachungsfrist folgenden Tag in Kraft. Labg. Vzbgm. Mag. Kurt Hackl, STR. Ernst Halkort und nehmen am weiteren Verlauf der Sitzung wieder teil. 8) Ehrungen in Silber und Gold Aufgrund der Verdienste für ehrenamtliche Tätigkeit in der Ortsgemeinschaft sollen folgende Personen ausgezeichnet werden: Goldene Ehrenzeichen: Riedenthal: Friedrich Königsstetter, Hauptstraße 35 Wolkersdorf: Wolfgang Böhm Obersdorf: Leopold Dietler Alois Rögner Alois Mauser Erna Schamböck Silberne Ehrenzeichen: Münichsthal: Maria Pfaffl, Hauptstraße 213 F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 9 von 14

10 Leopold Gössl, Hauptstraße 163 Josef Pfaffl, Hauptstraße 213 Wolkersdorf: Paul Böhm Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf beschließt die Auszeichnung und Ehrung der oben angeführten Personen mit dem Goldenen bzw. Silbernen Ehrenzeichen der Stadtgemeinde Wolkersdorf im Weinviertel. 9) Genehmigung einer Urkunde zur Herstellung der Grundbuchsordnung (Straßenflächen am Julius Bittner Platz) Das Grundstück mit der Nr. 2481/2, KG Wolkersdorf (Julius Bittner Platz, Straßenfläche nach Umbau) im Ausmaß von 372m² soll ins Eigentum und öffentliche Gut des Landes Niederösterreich übertragen werden. Da das Vermessungsamt die Übertragung nach dem vereinfachten Verfahren abgelehnt hat, ist eine entsprechende Urkunde zu erstellen und vom Gemeinderat zu genehmigen. Die Urkunde wurde vom Land NÖ erstellt und liegt während der Sitzung zur Beschlussfassung Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf genehmigt die während der Sitzung aufliegende Urkunde zur Herstellung der Grundbuchsordnung betreffend die Parzelle 2481/2, EZ 2514, KG Wolkersdorf, Nr wie oben angeführt. 10) Bericht des Umweltgemeinderates Der Bericht wird vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen und dem Protokoll beigelegt. 11) Neuerlassung der Verordnung über die Erhebung von Ortstaxen Die bestehende Verordnung ist neu zu beschließen, da die Landesabgabenordnung durch die neue Bundesabgabenordnung ersetzt wurde. F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 10 von 14

11 Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf im Weinviertel beschließt aufgrund des 11 des NÖ Tourismusgesetzes 1991, LGBl , folgende Verordnung: VERORDNUNG über die Erhebung von ORTSTAXEN 1. Die Stadtgemeinde Wolkersdorf im Weinviertel erhebt als Gemeinde der Ortsklasse I eine Ortstaxe von jenen Personen, die im Gemeindegebiet in Gästeunterkünften nächtigen. Die Ortstaxe wird zur Weiterentwicklung und Förderung des Tourismus verwendet. 2. Gästeunterkünfte sind Unterkünfte, die zur Unterbringung von Gästen zum vorübergehenden Aufenthalt bestimmt sind, sei es im Rahmen der gewerblichen Beherbergung, sei es im Rahmen der Privatzimmervermietung, in Kur- oder Erholungsheimen, in Sonderkrankenanstalten in nach dem NÖ Heilvorkommenund Kurortegesetz, LGBl. 7600, anerkannten Kurorten, in Ferienwohnungen oder auf Campingplätzen. 3. Die Ortstaxe beträgt 0,509 pro Person und Nächtigung. 4. Von der Entrichtung der Ortstaxe sind befreit: a) Personen bis zum vollendeten 15. Lebensjahr, b) Personen bis zum vollendeten 19. Lebensjahr, wenn sie in Jugendherbergen, Jugend- oder Erholungsheimen oder in Ferienlagern nächtigen, die von einer inländischen Wohlfahrtseinrichtung oder einer inländischen Jugendorganisation betrieben werden, c) Personen, die aus Anlass des Schulbesuches oder in Ausübung des militärischen Dienstes oder des Zivildienstes oder als Lehrling gemäß 1 des Berufsausbildungsgesetzes, BGBl.Nr. 142/1969, in der Fassung BGBl.Nr. 256/1993, oder als Lehrling gemäß 2 der NÖ Land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsordnung 1991, LGBl. 5030, im Gemeindegebiet nächtigen, sowie Personen, die in Bildungseinrichtungen, welche nicht auf Gewinn gerichtet sind, im Gemeindegebiet nächtigen, d) Schwer Behinderte mit einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von mindestens 50 % und Blinde; sowie Begleitpersonen von schwer Behinderten und Blinden, sofern die schwer Behinderten und die Blinden laut ärztlicher Bescheinigung völlig auf ständige Begleitung angewiesen sind, e) Personen, die von der Entrichtung der Rezeptgebühr befreit sind, f) Sozialhilfeempfänger im Sinne der einschlägigen Sozialhilfegesetze der Bundesländer, g) Personen in Gästeunterkünften nach einem ununterbrochenen Aufenthalt von 8 Wochen, h) Personen, die im Rahmen der NÖ Familienurlaubsaktion für diesen Aufenthalt einen Zuschuss bekommen sowie i) Personen, die vorübergehend in Schutzhütten nächtigen. 5. Die Festsetzung der zu entrichtenden Ortstaxe erfolgt durch Selbstberechnung ( 201 und 201a Bundesabgabenordnung, BGBl. Nr. 194/1961, in der Fassung BGBl. I Nr. 52/2009). Dabei ist die Ortstaxe auf einen vollen Centbetrag zu runden, wobei ab 0,5 Cent aufzurunden ist. Die Ortstaxe ist vom Unterkunftgeber von den in Punkt 1 genannten Personen einzuheben und bis zum 15. des zweitfolgenden Monats an die Gemeinde ab- F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 11 von 14

12 zuführen. Bei mehrmaligem vorübergehenden Aufenthalt von denselben Personen während eines Jahres in derselben Gästeunterkunft oder auf demselben Campingplatz kann der Unterkunftgeber (Betreiber eines Campingplatzes) die Ortstaxe in pauschalierter Form zum Ende eines jeden Kalendervierteljahres abrechnen und abführen, wobei eine Aufenthaltsdauer von 8 Wochen im Jahr zugrunde zu legen ist. Bei entgeltlicher Beherbergung kann die Ortstaxe in den Nächtigungspreis einbezogen und braucht nicht gesondert in Anrechnung gebracht werden. Unterlässt der Unterkunftgeber die Einhebung der Ortstaxe, so haftet er für die richtige Abfuhr. Im Übrigen gilt die Bundesabgabenordnung, BGBl. Nr. 194/1961, in der Fassung BGBl. I Nr. 52/2009. Diese Verordnung tritt am in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung vom außer Kraft. 12) Bekenntnis der Stadtgemeinde Wolkersdorf zur Unterstützung von FAIRTRADE Die Stadtgemeinde Wolkersdorf soll sich zukünftig bemühen vor allem im eigenen Bereich und bei Gemeindeveranstaltungen Fairtrade Produkte und Lebensmittel aus regionaler Produktion anzubieten. Dadurch können einerseits die Kleinbauernfamilien in den so genannten Entwicklungsländern von ihrer Arbeit leben, andererseits kann die regionale Wirtschaft unterstützt werden. Es wird vorgeschlagen eine Resolution zu beschließen und in weiterer Folge bei Fairtrade Österreich einen Antrag zur Fairtrade Gemeinde zu stellen. Der Gemeinderat beschließt folgende Resolution: RESOLUTION Bei der Beschaffung von Produkten durch die Gemeinde, deren Rohstoffe bei uns aufgrund der klimatischen Verhältnisse nicht oder nicht ausreichend angebaut werden können, sind fair gehandelte Produkte im Sinne einer Vorbildwirkung bevorzugt zu berücksichtigen. Bei der Beschaffung von fair gehandelten Produkten ist der zur Verfügung stehende rechtliche Handlungsspielraum bestmöglich auszunützen. Als FAIRTRADE Gemeinde wird die Stadtgemeinde Wolkersdorf zukünftig FAIRTRADE Produkte, zumindest Fairtrade Kaffee, bei Sitzungen in den Büros und in den Kantinen für die Mitarbeiter und Gäste anbieten sowie Kaffeeautomaten auf FAIRTRADE umstellen. Durch das Auflegen von Informationsmaterial von FAIRTRADE Österreich Mitarbeiter und Gäste über das Engagement der Gemeinde informieren. In Gemeindezeitungen, F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 12 von 14

13 auf der Homepage und in Aussendungen der Gemeinde ebenfalls über Fairtrade und die Aktivitäten der Gemeinde informieren. Die lokalen Einzelhändler motivieren den Gemeindebewohnern FAIRTRADE Produkte anzubieten. Die Wirtschaftstreibenden der Gemeinde motivieren ihren Mitarbeitern FAIRTRADE Produkte anzubieten und FAIRTRADE zu unterstützen. Einen Mitarbeiter / eine Mitarbeiterin oder Mitarbeiterinnengruppe mit der Verantwortung für die Betreuung des FAIRTRADE Gemeindeprojektes und der jährlichen Evaluierung beauftragen. Während der jährlichen landesweiten FAIRTRADE Wochen einschlägige Veranstaltungen organisieren und geeignete Werbemaßnahmen durchführen. 13) Genehmigung des Vertrages mit der Bonaventura betreffend die Errichtung einer Kulturankündigungstafel an der A5 Dieser Punkt wird von der Tagesordnung der heutigen Sitzung abgesetzt da der entsprechende Vertrag bis zum heutigen Tage nicht im Stadtamt eingelangt ist. 14) Behandlung eines Ansuchens und zur Rückabwicklung und Verkauf der Parzelle 274&1, EZ 2104, KG Wolkersdorf Herr Werner Wimmer, Dorfstraße 25, 2122 Pfösing hat mit Kaufvertrag vom das Grundstück Parzelle Nr. 274/1, KG Wolkersdorf im neuen Siedlungsgebiet Feldgasse von der Stadtgemeinde gekauft. Nunmehr teilt Herr Wimmer mit Schreiben vom mit, dass es ihm aufgrund persönlicher Umstände nicht möglich ist wie geplant ein Gebäude zu errichten. Er ersucht um Rückabwicklung des Kaufes und Verkauf des Grundstückes an Herrn Johann Scholz, geb. 1972, wohnhaft in 2201 Gerasdorf, Kapellerfelderstraße 63. Herr Scholz hat das Ansuchen zum Zeichen seines Einverständnisses ebenfalls unterzeichnet. Beide Herren ersuchen, um dringliche Behandlung ihres Ansuchens. Im Fall einer Zustimmung müsste ein Aufhebungsvertrag mit dem Grundeigentümer Werner Wimmer und ein Kaufvertrag mit dem Käufer Scholz abgeschlossen werden. Das Vor- und Wiederkaufsrecht für die Stadtgemeinde kann im Grundbuch bestehen bleiben. Sämtliche Kosten der Rückabwicklung und des neuerlichen Verkaufes wären von den Antragstellern zu übernehmen. Gemeinsamer Antrag der ÖVP und der WUI: F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 13 von 14

14 Die Angelegenheit soll im Raumordnungsausschuss und im Finanzausschuss beraten und dem Gemeinderat ein Beschlussvorschlag in der nächsten Gemeinderatssitzung vorgelegt werden. Unterfertigung: Bürgermeisterin (DI. Anna Steindl) Schriftführer (Ing. Franz Holzer) Gemeinderat (VP) Gemeinderat (SPÖ) Gemeinderat (FPÖ) Gemeinderat (WUI) F:\wu\STADTAMT\Gemeinderatsprotokolle\ÖffentlicheProtok\PROTO2009\P doc Seite 14 von 14

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 30. August 2011 Niederschrift über die am Dienstag, dem 30. August 2011, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

P r o t o k o l l Nr. 06/2012

P r o t o k o l l Nr. 06/2012 1 P r o t o k o l l Nr. 06/2012 über die am Montag, den 29.10.2012 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Gemeindeamtes St. Anton a/a stattgefundene öffentliche GR-Sitzung. Anwesende: Bgm. Helmut Mall, Vzbgm.

Mehr

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP)

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP) Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Mittwoch, 28. Januar 2009, im Sitzungssaal des ehem. Rathauses Erbach, Markt 1 Anwesend unter dem Vorsitz des Stadtverordneten

Mehr

VERHANDLUNGSSCHRIFT 5/2005. aufgenommen in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 14.12.2005, um 16.00 Uhr im Sitzungssaal der Marktgemeinde Erlauf.

VERHANDLUNGSSCHRIFT 5/2005. aufgenommen in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 14.12.2005, um 16.00 Uhr im Sitzungssaal der Marktgemeinde Erlauf. VERHANDLUNGSSCHRIFT 5/2005 aufgenommen in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 14.12.2005, um 16.00 Uhr im Sitzungssaal der Marktgemeinde Erlauf. Anwesend: Entschuldigt abwesend: Ing. Franz Kuttner

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt - 1 - N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt Beginn: Ende: 19:30 Uhr 21:03 Uhr Anwesend waren: a) stimmberechtigt:

Mehr

NÖ Wirtschafts- und Tourismusfondsgesetz

NÖ Wirtschafts- und Tourismusfondsgesetz NÖ Wirtschafts- und Tourismusfondsgesetz 7300 0 Stammgesetz 106/84 1984-12-06 Blatt 1, 2 7300 1 1. Novelle 124/85 1985-12-09 Blatt 1, 2, 3 7300 2 2. Novelle 102/05 2005-11-30 Blatt 1-3 3. Novelle 27/07

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt Gemeinde Niederschrift über die öffentliche Sitzung Nr. 5/2/2007 des Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt am 18.10.2007 in in den Vereinsräumen der Wetterauhalle, Södeler Weg

Mehr

Gemeindeordnung der Gemeinde Ruggell

Gemeindeordnung der Gemeinde Ruggell Gemeindeordnung der Gemeinde Ruggell vom Gemeinderat genehmigt am 26. Oktober 1997 in Kraft getreten am 26. Oktober 1997 Die Gemeindeversammlung der Gemeinde Ruggell erlässt gemäss Art. 9 des Gemeindegesetzes

Mehr

GEMEINDERATSSITZUNG NIEDERSCHRIFT GR 28

GEMEINDERATSSITZUNG NIEDERSCHRIFT GR 28 GEMEINDEAMT PATSCH Bezirk Innsbruck-Land, Tirol Dorfstraße 22, 6082 Patsch Tel.: +43 512 378757, Fax-DW 4 gemeinde@patsch.tirol.gv.at Datum: 13. Dezember 2012 GEMEINDERATSSITZUNG NIEDERSCHRIFT GR 28 Ort:

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

PROTOKOLL. zur Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, dem 08.02.12, abends 20.00 Uhr, im Bewegungsraum des Kindergartens.

PROTOKOLL. zur Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, dem 08.02.12, abends 20.00 Uhr, im Bewegungsraum des Kindergartens. PROTOKOLL zur Sitzung der Gemeindevertretung am Mittwoch, dem 08.02.12, abends 20.00 Uhr, im Bewegungsraum des Kindergartens. Anwesend: NACHBAUR Reinhard NACHBAUR Pius MAYR Steve DEVIGILI Karin ELLENSOHN

Mehr

Sitzungsprotokoll. Lfd.Nr.: 4/2005. über die Sitzung des Gemeinderates im Gemeindeamt Feistritz am Wechsel

Sitzungsprotokoll. Lfd.Nr.: 4/2005. über die Sitzung des Gemeinderates im Gemeindeamt Feistritz am Wechsel !"#$%&'( )*+,-./'0*0/'123 Sitzungsprotokoll Lfd.Nr.: 4/2005 über die Sitzung des Gemeinderates im Gemeindeamt Feistritz am Wechsel Datum: 9. Juni 2005 Beginn: 19.00 Uhr Ende: 21.15 Uhr Anwesend: 1. Bürgermeister

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr

Gemeindeamt Schwarzenberg am Böhmerwald Pol. Bezirk Rohrbach, Oberösterreich

Gemeindeamt Schwarzenberg am Böhmerwald Pol. Bezirk Rohrbach, Oberösterreich Pol. Bezirk Rohrbach, Oberösterreich Lfd.Nr. 4/2008 Nr. 27 (2003-2009) Seite 1 Verhandlungsschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Schwarzenberg am Böhmerwald vom 06. Juni 2008

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

V E R H A N D L U N G S S C H R I F T

V E R H A N D L U N G S S C H R I F T Lfd.Nr. 06 Jahr 2014 V E R H A N D L U N G S S C H R I F T über die öffentliche außerordentliche Sitzung des G e m e i n d e r a t e s der GEMEINDE NEUKIRCHEN AN DER ENKNACH vom 7. Oktober 2014 Tagungsort:

Mehr

SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN

SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN Stand: 24.06.2007 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der am 29. November 1973 in Wiebelskirchen gegründete Verein führt den Namen Motorsportclub (MSC) Wiebelskirchen e.v.

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL)

Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL) Geschäftsordnung ARK-RWL GO.ARK-RWL 1010 Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL) Vom 22. Januar 2003 (KABl. 2003 S. 71) Änderungen Lfd. Nr. Änderndes

Mehr

Verhandlungsschrift. Verlauf der Sitzung. Vom Gemeindeamt: Oberschlierbach Gemeinderat. 1. öffentliche Sitzung des Gemeinderates

Verhandlungsschrift. Verlauf der Sitzung. Vom Gemeindeamt: Oberschlierbach Gemeinderat. 1. öffentliche Sitzung des Gemeinderates Gemeindeamt Oberschlierbach Gemeinderat Verhandlungsschrift über die am Dienstag, 12.03.2013 im Gemeindeamt Oberschlierbach, Sitzungssaal, stattgefundene 1. öffentliche Sitzung des Gemeinderates Beginn

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009)

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009) NIEDERSCHRIFT über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009) Sitzungsdatum : 07.12.2006 Sitzungsbeginn : 18:00 Uhr Sitzungsende :

Mehr

Dachau AGIL Amper-Glonn-Ilm-Land e. V.

Dachau AGIL Amper-Glonn-Ilm-Land e. V. Dachau AGIL Amper-Glonn-Ilm-Land e. V. Geschäftsordnung für den Lenkungsausschuss zur Durchführung eines ordnungsgemäßen Projektauswahlverfahrens und zur Steuerung und Kontrolle der LES (Lokalen Entwicklungsstrategie)

Mehr

Satzung des 1. Kart Club München e. V. im ADAC

Satzung des 1. Kart Club München e. V. im ADAC Satzung des 1. Kart Club München e. V. im ADAC 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr I. Der am 12.Juli 1963 in München gegründete Club führt den Namen: 1. Kart Club München e.v. im ADAC. Er hat seinen Sitz in

Mehr

G E M E I N D E M E I S S E N H E I M ORTENAUKREIS

G E M E I N D E M E I S S E N H E I M ORTENAUKREIS G E M E I N D E M E I S S E N H E I M ORTENAUKREIS Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Nr. 12 a GEMEINDERATS vom Montag, dem 29.09.2008 im Rathaus in Meißenheim 20.30 Uhr - 21.40 Uhr Anwesenheitsliste:

Mehr

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015 Niederschrift über die 7. öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Rheinbrohl am Dienstag, dem 09. Juni 2015, um 18.30 Uhr im Rathaus Gertrudenhof. Ortsbürgermeister Oliver Labonde eröffnet

Mehr

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel Präambel Der Verein Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.v. ist aus der Mieterinitiative HiCoG-Dünenfüchse in der amerikanischen Siedlung Bonn-Tannenbusch hervorgegangen. Er ist dem Ideal der grassroots democracy

Mehr

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Präambel...2 1 Jugendparlament...2 2 Aufgaben und Rechte...2 3 Pflichten...3 4 Zusammensetzung...3 6 Wahlvorschläge...4 7 Wahlvorgang...4 8 Geschäftsgang...4

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf.

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. Vereinssatzung 1 Name, Sitz 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Düsseldorf. 3. Das Geschäftsjahr

Mehr

über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr

über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr ANWESEND: 2. Bürgermeister Weidenbach Stephan GR-Mitglieder

Mehr

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins.

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. Geschäftsordnung 1 Zweck Die Geschäftsordnung regelt den Geschäftsvorgang. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. 2 Pflichten und Aufgaben des Vorstandes Alle Vorstandsmitglieder

Mehr

Marktgemeindeamt Wartberg ob der Aist

Marktgemeindeamt Wartberg ob der Aist Marktgemeindeamt Wartberg ob der Aist Pol. Bez. Freistadt, OÖ., Tel.: 07236/3700, Fax.: 07236/3700-37 E-Mail: marktgemeindeamt@wartberg-aist.ooe.gv.at Homepage: http://www.wartberg-aist.at 004-1/26-2007/Kr

Mehr

BERICHT UND ANTRAG DER REGIERUNG AN DEN LANDTAG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN BETREFFEND DIE ABÄNDERUNG DES KONSUMKREDITGESETZES (KKG)

BERICHT UND ANTRAG DER REGIERUNG AN DEN LANDTAG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN BETREFFEND DIE ABÄNDERUNG DES KONSUMKREDITGESETZES (KKG) BERICHT UND ANTRAG DER REGIERUNG AN DEN LANDTAG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN BETREFFEND DIE ABÄNDERUNG DES KONSUMKREDITGESETZES (KKG) Behandlung im Landtag Datum 1. Lesung 2. Lesung Schlussabstimmung

Mehr

Verhandlungsschrift. über die. öffentliche Sitzung des Gemeinderates. am Montag, dem 1. September 2014 um 20 Uhr. im Gemeinderatssitzungssaal

Verhandlungsschrift. über die. öffentliche Sitzung des Gemeinderates. am Montag, dem 1. September 2014 um 20 Uhr. im Gemeinderatssitzungssaal 1 MARKTGEMEINDE POTTENDORF Bezirk Baden Land Niederösterreich DVR Nr.0454877 Verhandlungsschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates am Montag, dem 1. September 2014 um 20 Uhr im Gemeinderatssitzungssaal

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21.

Ergebnisvermerk. der 2. Sitzung des Lenkungsausschusses zur Steuerung des Projektes Zentrale Holzabsatzförderung am 21. Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin T 030. 31 904 560 F 030. 31 904 564 Plattform Forst & Holz Claire-Waldoff-Straße 7 10117 Berlin An die Mitglieder des Lenkungsausschusses Nachrichtlich

Mehr

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v.

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Einleitung Der Bürgerverein wurde im Jahre 1896 gegründet. An Stelle der bisherigen Satzung tritt die Neufassung am 24.Februar 2008 in Kraft. 1 Name, Sitz,

Mehr

Cognos User Group e.v. Deutschland, Österreich, Schweiz - SATZUNG -

Cognos User Group e.v. Deutschland, Österreich, Schweiz - SATZUNG - Cognos User Group e.v. Deutschland, Österreich, Schweiz - SATZUNG - Stand: 2007-08-14/2009-06-21 1 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Cognos User Group Deutschland, Österreich, Schweiz

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014 Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz hat in seinem 14. Tätigkeitsbericht (Landtagsdrucksache 12/9430) zur Veröffentlichung von Niederschriften öffentlicher Gemeinderatssitzungen in gemeindlichen

Mehr

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses

Niederschrift. über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Niederschrift über die 14. öffentliche Sitzung des Hauptausschusses am 30.11.2010 im Großen Sitzungssaal des Rathauses Anwesend: Vorsitzende/r 1. Bürgermeister Armin Schaupp Stadträte Erich Angerer Arndt

Mehr

Information des Bürgermeisters. 61. Sitzung des Gemeinderates vom 04. Mai 2010

Information des Bürgermeisters. 61. Sitzung des Gemeinderates vom 04. Mai 2010 Information des Bürgermeisters 61. Sitzung des Gemeinderates vom 04. Mai 2010 10. Mai 2010 Veröffentlichung an der Anschlagtafel beim Rathaus 10. Mai 2010 Veröffentlichung an der Anschlagtafel beim Rathaus

Mehr

Herr Rüdiger Ziethmann Schriftführerin. Tagesordnung:

Herr Rüdiger Ziethmann Schriftführerin. Tagesordnung: Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag, dem 27. April 2009, 18:30 Uhr, im Sitzungssaal des ehemaligen Rathauses im Stadtteil Erbach, Markt 1 Anwesend unter

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 31. März 2008

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 31. März 2008 Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Hohenau an der March vom 31. März 2008 Niederschrift über die am Montag, den 31. März 2008, im Sitzungssaal des Rathauses

Mehr

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Niederschriftsführer: Roithmeier Daniela Protokoll über die Stadtratssitzung Sitzungstag: 28.05.2014 Sitzungsort: Abensberg Anwesend Abwesend Abwesenheitsgrund Stadtratsmitglieder:

Mehr

PROTOKOLL. über die am 20.02.2006 stattgefundene Gemeinderatssitzung der Stadtgemeinde Heidenreichstein im großen Sitzungszimmer des Rathauses.

PROTOKOLL. über die am 20.02.2006 stattgefundene Gemeinderatssitzung der Stadtgemeinde Heidenreichstein im großen Sitzungszimmer des Rathauses. PROTOKOLL über die am 20.02.2006 stattgefundene Gemeinderatssitzung der Stadtgemeinde Heidenreichstein im großen Sitzungszimmer des Rathauses. Beginn der Sitzung: 18.00 Uhr Ende der Sitzung: 20.55 Uhr

Mehr

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015

Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 Bericht über die öffentliche Gemeinderatssitzung vom 2. Juni 2015 In der o.a. Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Gratkorn wurden folgende Beschlüsse gefasst: Festlegung der Zahl der Ausschüsse

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Neue Wege in der Regionalplanung?

Neue Wege in der Regionalplanung? Neue Wege in der Regionalplanung? Abstimmungsprozess Raumordnung- SUM - eine Initiative der Länder Wien und Niederösterreich Kein neuer Befund : Möglichkeiten zur Leistungssteigerung im Straßennetz sind

Mehr

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10

Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8 7 1 0 10 Der Amtsdirektor für die Gemeinde Mühlenberge Beschluss X öffentlich nichtöffentlich Beschluss-Nr. 0005/14 Beratungsfolge Termin TOP Anw. Für Gegen Enth. Zahl/Vertr. Gemeindevertretung 17.02.2014 10 8

Mehr

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG 1 Name und Sitz Der am 6.4.1977 gegründete Verein führt den Namen " Fischereiverein Pfaffenhofen e. V. " Der Verein hat seinen Sitz in 86647 Buttenwiesen - OT Pfaffenhofen.

Mehr

GEMEINDE TADTEN 7162 Tadten, Obere Hauptstraße 1

GEMEINDE TADTEN 7162 Tadten, Obere Hauptstraße 1 GEMEINDE TADTEN 7162 Tadten, Obere Hauptstraße 1 N i e d e r s c h r i f t aufgenommen in der Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Tadten am Dienstag, dem 2. August 2011, im Gemeindeamt Tadten (26. GR

Mehr

TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015. Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen

TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015. Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen ZENTRALE ERLEDIGT Vorlage 8-1 2015 Zum Beschluss Öffentlich TOP: Beschlüsse zur Gesellschafterversammlung der KBG am 19.02.2015 Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: Produktkosten : Mittel stehen Beratungsergebnis:

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Der Ortsgemeinderat

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Tagesordnung einer öffentlichen/ nicht öffentlichen Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Mayen-Koblenz am 16.03.2015

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 2. -außerordentlichen- öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Donnerstag, 07.12.2006 im Sitzungsraum 114,

Mehr

GEMEINDERATSSITZUNG NIEDERSCHRIFT GR 34

GEMEINDERATSSITZUNG NIEDERSCHRIFT GR 34 GEMEINDEAMT PATSCH Bezirk Innsbruck-Land, Tirol Dorfstraße 22, 6082 Patsch Tel.: +43 512 378757, Fax-DW 4 gemeinde@patsch.tirol.gv.at Datum: 18. Juni 2013 GEMEINDERATSSITZUNG NIEDERSCHRIFT GR 34 Ort: Sitzungszimmer

Mehr

der Gemeinde Sundhagen

der Gemeinde Sundhagen Gemeinde Sundhagen 1 Niederschrift der öffentlichen 44. Gemeindevertretersitzung vom 13.06.2013 Ort: Beginn: Ende: anwesend: entsch.: Gäste: Sitzungssaal des Amtes Miltzow 19.00 Uhr 21.50 Uhr Herr Hahn,

Mehr

SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING

SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING SPANNUNGSFELD RAUMORDNUNG VERKEHR RAUM MÖDLING Vorhandene Kapazitäten im Straßennetz Nutzung bestehender Widmungen Einleitung Der Raum Mödling ist ein dichter, städtischer Raum mit fließendem Übergang

Mehr

Ortsgemeinde Fluterschen

Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift 5/2014-2019 Seite 16 Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift über die Sitzung des Ortsgemeinderats Tag Dienstag, 20. Januar 2015 Ort Beginn der Sitzung Ende der Sitzung Landgasthof Koch 19:05

Mehr

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Die nachstehende Fassung umfasst folgende Satzung und Änderungssatzungen: a) Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn, vom 17.12.2001,

Mehr

Mustersatzung für einen Verein

Mustersatzung für einen Verein Anlage 1 Mustersatzung für einen Verein (vereinsrechtliche Vorschriften und steuerlich notwendige Bestimmungen) 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1 Nr. 1 Der Verein führt den Namen " ". Er soll in das Vereinsregister

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde.

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. S a t z u n g 1 Name des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. 2. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz eingetragener Verein in der

Mehr

Gemeinderates VERHANDLUNGSSCHRIFT. über die 4. Sitzung des. am Montag, dem 04. Mai 2015. im Gemeindeamt Statzendorf.

Gemeinderates VERHANDLUNGSSCHRIFT. über die 4. Sitzung des. am Montag, dem 04. Mai 2015. im Gemeindeamt Statzendorf. 1 Gemeinde Statzendorf 02786/22 47, FAX 02786/3380 Bahnhofstraße 4 e-mail: gemeinde@statzendorf.at 3125 Absdorf Homepage: www.statzendorf.at im Gemeindeamt Statzendorf. Beginn der Sitzung: 19.00 Uhr Ende

Mehr

Bericht des Regierungsrats über einen Kredit zum Erwerb des Baurechts auf der Parzelle Nr. 4352, Grundbuch Sarnen

Bericht des Regierungsrats über einen Kredit zum Erwerb des Baurechts auf der Parzelle Nr. 4352, Grundbuch Sarnen 34.13.04 Bericht des Regierungsrats über einen Kredit zum Erwerb des Baurechts auf der Parzelle Nr. 4352, Grundbuch Sarnen 27. Mai 2013 Herr Präsident Sehr geehrte Damen und Herren Kantonsräte Wir unterbreiten

Mehr

Gemeindeamt Hainzenberg 6280 Hainzenberg, Dörfl 360 Bezirk Schwaz - Tirol Telefon: 05282/2518 Fax: 05282/2518 18

Gemeindeamt Hainzenberg 6280 Hainzenberg, Dörfl 360 Bezirk Schwaz - Tirol Telefon: 05282/2518 Fax: 05282/2518 18 Gemeindeamt Hainzenberg 6280 Hainzenberg, Dörfl 360 Bezirk Schwaz - Tirol Telefon: 05282/2518 Fax: 05282/2518 18 KUNDMACHUNG In der Gemeinderatssitzung 1/2005 vom 11.02.2005 hat der Gemeinderat folgende

Mehr

Kundmachung. Die Gemeindesteuern und Tarife werden für das Rechnungsjahr 2003 wie folgt festgelegt:

Kundmachung. Die Gemeindesteuern und Tarife werden für das Rechnungsjahr 2003 wie folgt festgelegt: Gemeinde St.Gilgen am Wolfgangsee A-5340 St.Gilgen, Mozartplatz 1 Tel. 06227/2445-0 Fax. 06227/8175 http://www.gemgilgen.at St.Gilgen, am 20.12.2002 Zahl: EAP 900/3186-2002 Betr: Jahresvoranschlag 2003

Mehr

Umwelt-Gemeinde-Foren 2012 Herzlich Willkommen!

Umwelt-Gemeinde-Foren 2012 Herzlich Willkommen! Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Umwelt-Gemeinde-Foren 2012 Herzlich Willkommen! Amt der Niederösterreichischen Landesregierung - Kampagne Energiespargemeinde - Energiebuchhaltung für Gemeindegebäude

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates

GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT. über die. öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des. Gemeinderates GEMEINDE ZORNEDING Zorneding, 29. Juli 2013 NIEDERSCHRIFT über die öffentliche und nicht-öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 25.07.2013 im großen Sitzungssaal T a g e s o r d n u n g 1. Genehmigung

Mehr

NIEDERSCHRIFT über die öffentliche Sitzung des Stadtrats vom Dienstag, 19. November 2002

NIEDERSCHRIFT über die öffentliche Sitzung des Stadtrats vom Dienstag, 19. November 2002 NIEDERSCHRIFT über die e Sitzung des Stadtrats vom Dienstag, 19. November 2002 Sitzungsleiter: Schriftführer: Bürgermeister Brilmayer Napieralla Anwesend waren stv. Bgmin. Anhalt, stv. Bgm. Ried sowie

Mehr

der 15. Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, dem 8. November 2011, um 20:00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde Langenegg

der 15. Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, dem 8. November 2011, um 20:00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde Langenegg Protokoll der 15. Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstag, dem 8. November 2011, um 20:00 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde Langenegg stimmberechtigt: nicht-stimmberechtigt: entschuldigt: Dr. Gebhard

Mehr

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund Holzikofenweg 22 Postfach 8623 3001 Bern Beschlüsse Telefon +41 (0)31 370 40 70 Fax +41 (0)31 370 40 79 info@bernmittelland.ch www.bernmittelland.ch 3. Regionalversammlung Donnerstag, 1. Juli 2010, 14.30-16.45

Mehr

NIEDERSCHRIFT ÜBER DIE 35. SITZUNG DER STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG

NIEDERSCHRIFT ÜBER DIE 35. SITZUNG DER STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG STADT LANGEN DIE STADTVERORDNETENVORSTEHERIN Postadresse: Südliche Ringstr. 80 63225 Langen (Hessen) Zentrale: 06103 203 0 magistrat@langen.de www.langen.de Bürgerbüro: Mo. bis Fr. 8 bis 12 Uhr Di. und

Mehr

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 I. Haushaltssatzung Auf Grund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142) zuletzt geändert

Mehr

Satzung des MSC-Dädalus Damme e. V.

Satzung des MSC-Dädalus Damme e. V. Satzung des MSC-Dädalus Damme e. V. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein trägt den Namen Modellsportclub Dädalus Damme e.v., und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Vechta eingetragen. Der Verein

Mehr

Geschäftsordnung des Landesverwaltungsgerichtes (LVwG-GO)

Geschäftsordnung des Landesverwaltungsgerichtes (LVwG-GO) Geschäftsordnung des Landesverwaltungsgerichtes (LVwG-GO) Die Vollversammlung des Landesverwaltungsgerichtes hat gemäß 15 des Landesverwaltungsgerichtsgesetzes, LGBl. Nr. 19/2013, beschlossen: 1. Abschnitt:

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Der Tiroler Gemeindeverband informiert zu den Gemeindegutsagrargemeinschaften:

Der Tiroler Gemeindeverband informiert zu den Gemeindegutsagrargemeinschaften: Agrar 03/2014 Der Tiroler Gemeindeverband informiert zu den Gemeindegutsagrargemeinschaften: Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, liebe Kollegin! Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Kollege! eigene

Mehr

Statuten des Vereines The R Foundation for Statistical Computing

Statuten des Vereines The R Foundation for Statistical Computing Statuten des Vereines The R Foundation for Statistical Computing 10. September 2002 1 Name, Sitz und Tätigkeitsbereich 1. Der Verein führt den Namen The R Foundation for Statistical Computing (R Vereinigung

Mehr

Satzung. Förderverein Plan haben e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr. Förderverein Plan haben e.v.

Satzung. Förderverein Plan haben e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr. Förderverein Plan haben e.v. Satzung Förderverein Plan haben e.v. 1. Der Verein führt den Namen 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Förderverein Plan haben e.v. im folgenden Verein genannt. 2. Der Verein hat seinen Sitz in 24837 Schleswig

Mehr

Protokoll der 7. Sitzung des Akademischen Senats der privaten Hochschule Goethe Uni Bratislava (VŠ GUNI) vom 7. Februar 2014

Protokoll der 7. Sitzung des Akademischen Senats der privaten Hochschule Goethe Uni Bratislava (VŠ GUNI) vom 7. Februar 2014 Protokoll der 7. Sitzung des Akademischen Senats der privaten Hochschule Goethe Uni Bratislava (VŠ GUNI) vom 7. Februar 2014 Beginn um: 10.00 Uhr im Sitzungszimmer des Rektorats der VŠ GUNI Anwesend (laut

Mehr

SATZUNG. 1 Name, Sitz

SATZUNG. 1 Name, Sitz SATZUNG 1 Name, Sitz 1. Der Verein führt den Namen Europäischer Verein für Wanderarbeiterfragen (EVW/EMWU). Er wird in das Vereinsregister des Amtsgerichts München eingetragen und führt nach der Eintragung

Mehr

Textgegenüberstellung

Textgegenüberstellung Landtag von Niederösterreich Landtagsdirektion Eing.: 13.02.2015 zu Ltg.-593/W-8-2015 W- u. F-Ausschuss Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Zweck, Bezeichnung und Sitz 2 entfällt 3 Fondsmittel 4 Förderarten,

Mehr

Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) Statuten. Art. 1 Name, Sitz, Gerichtsstand und Dauer

Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) Statuten. Art. 1 Name, Sitz, Gerichtsstand und Dauer Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) Statuten Art. 1 Name, Sitz, Gerichtsstand und Dauer 1.1 Die Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff

Mehr

Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012

Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012 Protokoll der 18. Gemeinderatssitzung vom 24. April 2012 Anwesend Rainer Beck Josef Biedermann Irene Elford Norbert Gantner Günther Jehle Horst Meier Monika Stahl 2012/153 Protokoll der 17. Gemeinderatssitzung

Mehr

Mieterbeirat der Landeshauptstadt München

Mieterbeirat der Landeshauptstadt München Mieterbeirat der Landeshauptstadt München Büro: Burgstraße 4, 80331 München Tel. (089) 2332 4334 Fax (089) 2332 11 80 Mail: mieterbeirat@ems.muenchen.de München, 16.07.2013 Protokoll der 3. öffentlichen

Mehr

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v.

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Kinderkrebshilfe Münster e.v. Der Sitz des Vereins ist in Münster / Westfalen. Er ist im Vereinsregister

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T GEMEINDE WESTENSEE Seite: 141 N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Westensee am Donnerstag, dem 28. Juni 2012, um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus in Westensee Beginn:

Mehr

Lokale Aktionsgruppe Steinfurter Land e.v. Geschäftsordnung

Lokale Aktionsgruppe Steinfurter Land e.v. Geschäftsordnung Lokale Aktionsgruppe Steinfurter Land e.v. Geschäftsordnung der Lokalen Aktionsgruppe Steinfurter Land e.v. zur Durchführung eines ordnungsgemäßen Projektauswahlverfahrens und zur Steuerung und Kontrolle

Mehr

Verhandlungsschrift 1/2014

Verhandlungsschrift 1/2014 GEMEINDE BRUNNENTHAL A-4786 Brunnenthal, Dorfplatz 3 Telefon 07712/3055, Fax 07712/3055-20 e-mail: gemeinde@brunnenthal.at Internet: www.brunnenthal.at Verhandlungsschrift 1/2014 über die öffentliche Sitzung

Mehr

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Sitzungstermin: Montag, den 07.02.2011 Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Ort, Raum: 19:00 Uhr 21:00 Uhr Gemeindezentrum Vorbeck Anwesend

Mehr

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v.

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. Satzung des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Katholisches Studentenwerk Saarbrücken e.v.". Er ist in das Vereinsregister einzutragen. Der Sitz des

Mehr

Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg

Abwasserzweckverband 'Obere Röder, Sitz Radeberg STADTUERW. GRDF 3: IZ +49 35952 28351 28-2- 1:27 [391 ttf RADEBERG +49 3528 433 419 5.2 Hier klicken, um zur übergeordneten Seite zu gelangen Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg Gemeinsame

Mehr