I. Buch. Muster zum Individualarbeitsrecht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I. Buch. Muster zum Individualarbeitsrecht"

Transkript

1 IX Abkürzungsverzeichnis... XXXVII Literaturverzeichnis... XLV I. Buch. Muster zum Individualarbeitsrecht 11. Einstellung des Arbeitnehmers... 1 I. Stellenausschreibung Betriebsinterne Stellenausschreibung a) Akademischer Beruf b) Angestellter c) Gewerblicher Arbeitnehmer d) Freier Mitarbeiter Externe Stellenausschreibung II. Vorstellungseinladung Vorstellungseinladung mit Kostenübernahme Vorstellungseinladung ohne Kostenübernahme III. Formulare zur Einstellung von Arbeitnehmern Einstellungsfragebogen Betriebliche Verfügung zur Einstellung eines Arbeitnehmers Unterrichtung des Betriebsrats über eine geplante Einstellung Unterrichtung des Betriebsrats von vorläufigen personellen Maßnahmen Einwilligung in eine Eignungsuntersuchung/ärztliche Untersuchung/Verarbeitung personenbezogener Daten 8 13 a) Psychologische Eignungsuntersuchung b) Grafologische Gutachten c) Werks- oder vertrauensärztliche Untersuchung d) Einwilligung nach 4 a BDSG Arbeitsvertrag für Angestellte... 9 I. Vorbemerkung Arbeitsvertrag und NachwG Inhaltskontrolle von Arbeitsverträgen II. Ausführliche Musterverträge mit Angestellten Ausführlicher Arbeitsvertrag Arbeitsvertrag für Angestellte unter Verweisung auf einen Tarifvertrag Arbeitsvertrag in Form eines Briefes Nachweis nach dem NachwG

2 X 5. Änderungs-Arbeitsvertrag und Verweisung auf allgemeine Arbeitsvertragsbedingungen a) Änderungsvertrag b) Allgemeine Regelungen zum Arbeitsvertrag Vertragsanpassung nach dem NachwG ( 4 NachwG) III. Arbeitsverträge mit außertariflichen und leitenden Angestellten Arbeitsvertrag für einen außertariflichen Angestellten Leitende Angestellte a) Arbeitsvertrag für leitende Angestellte b) Variante des Anstellungsvertrages für leitende Angestellte Arbeitsvertrag für Betriebsleiter Arbeitsvertrag mit Angestellten unter der Geschäftsführerebene Dienstverträge für Geschäftsführer und Vorstände I. Einfacher Dienstvertrag für einen Geschäftsführer II. Qualifizierter Geschäftsführervertrag bei Einschaltung eines Beirats III. Dienstvertrag für ein Vorstandsmitglied Arbeitsverträge für angestellte Vertreter I. Arbeitsvertrag für einen Verkaufsreisenden II. Arbeitsvertrag mit einem langjährig beschäftigten Verkaufsreisenden im Angestelltenverhältnis III. Provisionslisten und Provisionsregelungen IV. Muster einer Verkaufsförderungsmaßnahme Vertrag mit einem Handelsvertreter I. Handelsvertretervertrag II. Inkassovereinbarung III. Delkrederehaftung IV. Internationaler Handelsvertretervertrag Arbeitsverträge für Arbeiter I. Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer (ausführlich) II. Bekanntmachung der Arbeitsvergütung an Arbeitnehmer III. Arbeitsvertrag für gewerbliche Arbeitnehmer und Angestellte unter Verweisung auf Tarifverträge usw IV. Arbeitsvertrag mit einem Arbeiter Arbeitsverträge mit Ärzten I. Arbeitsvertrag mit einem Chefarzt im kirchlichen Bereich Grundvertrag Anlage zum Chefarzt-Arbeitsvertrag II. Arbeitsvertrag mit dem Chefarzt einer Universitätsklinik III. Vertrag mit anderen Ärzten Vertrag mit einem Oberarzt

3 2. Vertrag mit einem Assistenzarzt Vertrag mit einem Arzt im Praktikum Vertrag mit einem Betriebsarzt Vertrag mit einem Belegarzt Verträge mit Künstlern I. Vertrag mit einem Orchesterleiter II. Engagementvertrag mit Tänzer(in) III. Arbeitsvertrag im Bereich öffentlicher Kultureinrichtungen Arbeitsverträge mit Auslandsbeziehung I. Arbeitsvertrag mit einem ausländischen Unternehmen Englische Fassung Deutsche Fassung II. Arbeitsvertrag für Angestellte ausländischer Tochterunternehmen III. Arbeitsvertrag für einen ins Ausland entsandten Mitarbeiter IV. Ergänzung zum Arbeitsvertrag wegen Auslandseinsatz Arbeitsverträge mit rechts- und steuerberatenden Berufen 150 I. Arbeitsvertrag mit einem Steuerberater II. Arbeitsvertrag mit einem Rechtsanwalt Verträge mit einem Betriebsbeauftragten I. Der Umweltschutzbeauftragte Arbeitsvertrag Muster einer Bestellung zum Immissionsschutzbeauftragten II. Der Datenschutzbeauftragte Arbeitsvertrag mit einem Datenschutzbeauftragten Muster einer Bestellung Arbeitsvertrag zwischen Ehegatten Verträge mit freien Mitarbeitern I. Freie Mitarbeit Grundvertrag Vertrag mit einer Schreibkraft Rahmenvereinbarung im Bereich der Medien Freie Mitarbeit mit werkvertraglichen Elementen II. Beratungsverträge Beratervertrag Beratungsvertrag eines Rechtsanwalts mit einem Verband; hier Mieterverein Vertrag mit einem Arzt nach 13 ZSEG Befristungen I. Befristete Arbeitsverträge Befristeter Arbeitsvertrag nach dem TzBfG mit Sachgrund XI

4 XII 2. Befristeter Arbeitsvertrag nach dem TzBfG ohne Sachgrund Verlängerung eines befristeten Arbeitsverhältnisses II. Arbeitsvertrag für kurzfristig beschäftigte Aushilfskräfte III. Probearbeitsverhältnis IV. Jobrotation V. Wiedereingliederungsvertrag nach 74 SGB V Nebenabrede zum Arbeitsvertrag Maßnahmen zur stufenweisen Wiedereingliederung in das Erwerbsleben (Wiedereingliederungsplan) Teilzeitarbeitsverträge I. Teilzeitarbeitsvertrag II. Job-Sharing-Arbeitsverhältnis III. Vertrag über den gleitenden Übergang in den Ruhestand ( 42 SGB VI) IV. Altersteilzeitvertrag nach dem AltersteilzeitG V. Teilzeitarbeitsvertrag für Journalisten unter Berücksichtigung der Abrufarbeit Aus- und Fortbildungsverträge I. Vertrag mit einem Praktikanten II. Fortbildungsvertrag III. Ausbildungsvertrag für Auszubildende bzw. Lehrlinge IV. Vertrag für einen Volontär V. Ausbildungsvertrag für wissenschaftlichen Tätigkeit Arbeitnehmerüberlassungsvertrag I. Vertrag nach 11 Abs. 1 AÜG mit besonderen Bestimmungen II. Hinweise für Verleiher und Entleiher III. Vertrag zwischen Verleiher und Entleiher IV. Drittbezogener Personaleinsatz Werkvertrag Mietvertrag für die Überlassung von Räumen, Maschinen und Einrichtungen Telearbeit I. Arbeitsvertrag mit einem Telearbeitnehmer II. Freie Mitarbeiter Gruppenarbeitsvertrag Besondere Arbeitsvertragsbedingungen I. Pflichten des Arbeitnehmers Verbot der Annahme von Geschenken Wettbewerbsvereinbarung Vorvertrag auf Abschluss eines Wettbewerbsverbots a) Probezeitklausel b) Vorvertrag

5 XIII 4. Berechnungsschema für Karenzentschädigung a) Jahresberechnung b) Berücksichtigung anderweitigen Verdienstes Klagen aus dem Wettbewerbsverbot Mandantenschutzklausel Mandantenübernahmeklausel Mankovereinbarung mit einem Filialleiter Vertragsklausel über Arbeitnehmererfindung a) Klausel über Diensterfindung b) Klausel über freie Erfindung c) Vertragserfindung Vertragsklauseln für die Erstellung von Computerprogrammen Übertragung von Unternehmerpflichten Internetnutzung II. Pflichten des Arbeitgebers Vergütungsregelung für einen leitenden Angestellten In das Vergütungsgefüge eingebaute Gratifikation und Abschlussvergütung Zielvereinbarungen a) Regelung im Arbeitsvertrag b) Dazugehörige Zielvereinbarung Aktienoptionen Muster zur betrieblichen Altersversorgung I. Versorgungszusage mit Anrechnungsklauseln II. Versorgungszusage ohne Anrechnungsklausel III. Anwartschaftssicherungsklauseln bei betrieblichem Ruhegeld IV. Zusage einer Direktversicherung ohne Vorbehalt V. Zusage eines Direktversicherung mit Vorbehalten VI. Gehaltsumwandelnde Lebensversicherung VII. Zusage der betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung VIII. Beitragsorientierte Leistungszusagen Beitragsorientierte Leistungszusage Beitragsorientierte Leistungszusage mit Mindestleistung Vorruhestandsregelung und Altersteilzeitarbeit I. Vorbemerkung II. Teilzeitarbeit und Teilrente III. Altersteilzeitvertrag Der Kraftfahrer und das Kraftfahrzeug im Arbeitsverhältnis 257 I. Verträge zur Kraftfahrzeugbenutzung Vertrag über die Benutzung eines privateigenen Kraftfahrzeuges im dienstlichen Interesse Vertrag über die Kraftfahrzeugbenutzung (Überlassungsvertrag)

6 XIV II. Regelungen bei Unfällen Besonderheiten eines Arbeitsvertrages für Kraftfahrer Dienstanweisung für Kraftfahrer und Beifahrer für den Fall eines Verkehrsunfalls Unfallmeldebogen bei Kraftfahrzeugunfällen Haftungs-Verzichtserklärung eines Mitfahrers Muster zur Änderung des Arbeitsvertrages I. Umgruppierung II. Versetzung Versetzungsvorbehalt Versetzung durch Änderungskündigung III. Benachrichtigung des Betriebsrats von Umgruppierung und Versetzung eines Arbeitnehmers IV. Unterrichtung über Betriebsübergang V. Vereinbarung zur Absicherung des Arbeitgeberwechsels VI. Zusatzvertrag über die Einführung der flexiblen Arbeitszeit Anfechtung im Arbeitsverhältnis I. Anfechtung des Arbeitsvertrages mit Schwangeren II. Anfechtung des Arbeitsvertrages mit schwerbehinderten Menschen III. Anfechtung einer Kündigung/eines Aufhebungsvertrages durch den Arbeitnehmer IV. Anfechtung eines Aufhebungsvertrages durch den Arbeitgeber Zusammenhangsverträge mit dem Arbeitsverhältnis I. Das Darlehen und seine Sicherung Darlehensvertrag Abstraktes Schuldversprechen Abtretungsurkunde bei noch offen stehender Restforderung gegen Arbeitnehmer II. Mietvertrag und Umzugskosten Vertrag über die Erstattung von Umzugskosten Mietvertrag über Werkswohnung Anträge des Arbeitnehmers an Arbeitgeber und Behörden zur Erlangung eines besonderen Sozialschutzes im Arbeitsverhältnis I. Anerkennung als schwerbehinderter Mensch II. Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen III. Antrag auf Erteilung eines Bergmannsversorgungsscheines IV. Mitteilung der Schwangerschaft nach 5 MuSchG V. Antrag auf Gewährung von Elternzeit

7 28. Anträge des Arbeitgebers an Behörden I. Kurzarbeit und anzeigepflichtige Entlassung (Massenentlassung) Antrag auf Genehmigung einer anzeigepflichtigen Entlassung (Massenentlassung) Unterrichtung des Betriebsrats nach 17 Abs. 2 KSchG Stellungnahme des Betriebsrats zur Massenentlassungsanzeige Kündigungsschutzklage bei Verstoß gegen die Vorschriften über Massenentlassung II. Antrag beim Integrationsamt zur Kündigung eines schwerbehinderten Menschen Briefform Formularform Stellungnahme des Betriebsrats Stellungnahme der Schwerbehindertenvertretung Auflösungsvertrag unter Mitwirkung des Integrationsamtes Kostenfragen des Rechtsanwalts III. Anträge bei Kurzarbeit und anzeigepflichtiger Entlassung Einführung von Kurzarbeit Anzeigepflichtige Entlassung IV. Antrag auf Zustimmung zur Kündigung einer unter das MuSchG fallenden Frau V. Antrag auf Zustimmung zur Kündigung eines unter das BErzGG fallenden Arbeitnehmers Formulare zur Personalverwaltung I. Dienstreise Antrag auf Dienstreisegenehmigung Reisekostenabrechnung II. Urlaub Antrag auf Urlaubserteilung mit formularmäßiger Bewilligung Erteilung von bezahltem und unbezahltem Urlaub Vereinbarung über unbezahlten Urlaub Hinweis auf Verfall des Resturlaubs Antrag auf Übertragung des Urlaubs Urlaubsunterbrechung Urlaubsbescheinigung nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses III. Erkrankung Anzeige der Arbeitsunfähigkeit Aufforderung zur Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Bescheinigung des behandelnden Arztes Ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Schreiben bei Unfall XV

8 XVI 6. Anfrage wegen Fortsetzungserkrankung Aufforderung zur Untersuchung durch den Medizinischen Dienst Schreiben bei Erkrankung des Mitarbeiters IV. Schwangerschaft/Elternzeit Informationsschreiben des Arbeitgebers an schwangere Arbeitnehmerin Informationsschreiben des Arbeitgebers nach Entbindung V. Bescheinigungen zur Personalakte Bescheinigungen für die Personalakte über Belehrungen nach 81 BetrVG a) Einfache Bescheinigung b) Formblatt der Unterrichtungspflichten Bescheinigung über die Leistungsbeurteilung ( 82 Abs. 2 BetrVG) Bescheinigung über die Einsichtnahme in die Personalakten ( 83 BetrVG) Bescheinigungen nach dem ArbSchG VI. Aushang im Betrieb Alkoholverbot Aushangpflichtige Arbeitsschutzgesetze Aufbewahrungsfristen im Arbeits- und Sozialrecht Lohnpfändung I. Formulare für Pfandgläubiger Vorpfändung a) Wortlaut b) Zustellungsersuchen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss Pfändung eines Anwartschaftsrechts Pfändung von Steuererstattungsansprüchen a) Anspruch aus dem Lohnsteuerjahresausgleich gegen Finanzamt b) Lohnsteuererstattungsanspruch gegen Arbeitgeber Pfändung wegen einer Forderung aus unerlaubter Handlung Pfändungsantrag bei Kontoguthaben Antrag auf Nichtberücksichtigung von Unterhaltsberechtigten Antrag auf Zulassung der Arrestvollziehung gem. 111 g Abs. 2 StPO II. Rechtsverfolgung aus dem Pfändungs- und Überweisungsbeschluss Zahlungsklage gegen Drittschuldner Streitverkündung Drittschuldnerklage nach 850 h ZPO Schreiben an Gläubiger, wenn Forderungsbetrag hinterlegt

9 XVII 5. Klage auf Hinterlegung eines Geldforderungsbetrags Widerspruch gegen Teilungsplan III. Formulare für den Drittschuldner Erklärung nach 840 ZPO Berechnungsbogen für das pfändbare Arbeitseinkommen Berechnungsbogen des pfändbaren Arbeitseinkommens bei Festsetzung durch das Gericht Überweisungsplan bei mehrfacher Pfändung IV. Formulare für den Schuldner (Arbeitnehmer) Antrag auf Erhöhung des Pfändungsfreibetrages nach 850 f Abs. 1 ZPO Antrag des Schuldners nach 850 i ZPO Antrag wegen Kontenpfändung ( 850 k ZPO) Abmahnung und Stellungnahme des Betriebsrats I. Abmahnung Abmahnung wegen unentschuldigten Fehlens Abmahnung wegen übermäßigen Alkoholgenusses Abmahnung wegen Vernachlässigung der Ausbildung Allerletzte Abmahnung II. Verweis III. Betriebsvereinbarung Vorbereitungen zur Kündigung I. Betriebliche Verfügung zur Vorbereitung einer Kündigung Allgemeine Verfügung Prüfliste personenbedingter Kündigung Prüfliste verhaltensbedingter Kündigung Prüfliste betriebsbedingter Kündigung II. Anhörungsverfahren Formblatt für die Anhörung vor Kündigung Empfangsbestätigung für die Unterrichtung durch den Arbeitgeber Stellungnahme des Betriebsrats zu Kündigung, Umgruppierung oder Versetzung Mitwirkung des Sprecherausschusses Stellungnahme des Sprecherausschusses Kündigung I. Ordentliche Kündigung Fristgemäße Kündigung a) Während der Probezeit b) Dauerarbeitsverhältnis c) Kündigung wegen dringender betrieblicher Erfordernisse a 2. Änderungskündigung Vorsorgliche Kündigung/Vorankündigung Teilkündigung II. Außerordentliche Kündigung Kündigung wegen Vertragsverletzung

10 XVIII 2. Außerordentliche Kündigung eines Ausbildungsverhältnisses a) Kündigung durch den Auszubildenden b) Kündigung durch den Ausbildenden Aufforderung zur Mitteilung außerordentlicher Kündigungsgründe III. Kündigung mit Freistellungserklärung Kündigungsschutzverfahren im Betrieb I. Verfahren beim Arbeitgeber Widerspruch des Arbeitnehmers gegen die Kündigung beim Arbeitgeber Verlangen um Mitteilung der Gründe zur sozialen Auswahl ( 1 Abs. 3 Satz 1 KSchG) Aufforderung zur Mitteilung außerordentlicher Kündigungsgründe Mitteilung der Gründe zur sozialen Auswahl Zurückweisung der Kündigung wegen fehlender Vollmachtsvorlage Geltendmachung von Ansprüchen zur Wahrung von Verfallfristen sowie Weiterbeschäftigung II. Der Einspruch beim Betriebsrat III. Stellungnahme des Betriebsrats auf einen Kündigungseinspruch IV. Widerspruch des Betriebsrats nach 102 BetrVG Aufhebungs- und Abwicklungsverträge I. Aufhebungsverträge Einverständliche Aufhebung Aufhebungsvertrag mit Abfindungsregelung Checkliste für den Abschluss eines Aufhebungsvertrages II. Abwicklungsvertrag III. Steuerrechtliche Behandlung der Abfindung Steuerfreie Abfindung Steuerbegünstigte Abfindung Voraussetzungen der Steuerfreiheit bzw. -begünstigung a) Abfindung b) Arbeitnehmer c) Auflösungszeitpunkt d) Umfang der Steuerbefreiung e) Betriebszughörigkeit f) Auflösung als Anlass IV. Abfindung und Arbeitslosengeld Ruhen wegen Abfindung und Sperrzeit Ruhen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld aufgrund einer Abfindung a) Einhaltung der Fristen b) Rechtsfolgen bei Verkürzung der Fristen c) Anrechnung und Sozialversicherung Sperrzeiten

11 36. Zeugnisse I. Einfaches Zeugnis Für einen gewerblichen Angestellten Für einen Angestellten Für Angestellte nach vorausgegangener Ausbildung Zeugnis für einen Auszubildenden II. Qualifiziertes Zeugnis Für einen gewerblichen Arbeitnehmer Für Angestellte a) Büroangestellte b) Rechtsanwaltsfachangestellte Für eine ungetreue Kassiererin Für eine Sachbearbeiterin Für einen gehobenen Angestellten Für einen leitenden Angestellten III. Qualifizierte Zeugnisse in der Berufsausbildung Qualifiziertes Zeugnis für Auszubildende Qualifiziertes Zeugnis für Praktikanten Zeugnis für Umschüler Zeugnis für Ausbilder IV. Zwischenzeugnis und endgültiges Zeugnis Zwischenzeugnis Endgültiges Zeugnis V. Moderne Zeugnisformen VI. Berichtigung eines Zeugnisses Klage auf Berichtigung Klagebeantwortung bei Zeugnisklage Bescheinigungen nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses 367 I. Urlaubsbescheinigung II. Zwischenbescheinigung III. Quittung und Ausgleichsquittung IV. Ausgleichsquittung Überleitung des Arbeitsvertrages auf Betriebsnachfolger I. Betriebsnachfolge II. Unternehmensaufspaltung Spaltungsvertrag Betriebsvereinbarung zum Spaltungsvertrag XIX II. Buch. Muster zum Betriebsverfassungsrecht 39. Betriebsratswahl I. Geschäftsordnung des Wahlvorstandes II. Informationsschreiben des Betriebsrats an den Arbeitgeber III. Wahlausschreiben für die Betriebsratswahl (reguläres Wahlverfahren)

12 XX IV. Wahl des Betriebsrats im vereinfachten Wahlverfahren ( 14 a Abs. 1 BetrVG, 28 ff. WO) Zweistufiges Wahlverfahren ( 14 a Abs. 1 und 2 BetrVG) a) Einladung zur Wahlversammlung zur Wahl des Wahlvorstandes b) Wahlausschreiben Einstufiges Wahlverfahren ( 14 a Abs. 3 BetrVG) V. Stimmzettel Verhältniswahl Mehrheitswahl VI. Bekanntmachung zur Feststellung des Wahlergebnisses ( 16 ff. WO) Feststellung Bekanntmachung Geschäftsordnungen und Betriebsratssitzung I. Geschäftsordnung des Betriebsrats II. Besonderheiten der Geschäftsordnung eines Betriebsrats mit mehr als 9 Betriebsratsmitgliedern III. Besonderheiten der Geschäftsordnung eines Betriebsrats in Betrieben mit mehr als 100 Arbeitnehmern Übertragung von Aufgaben auf Arbeitsgruppen ( 28 a BetrVG) IV. Geschäftsordnung des Wirtschaftsausschusses V. Geschäftsordnungen in mitbestimmten Unternehmen VI. Geschäftsordnung der Jugend- und Auszubildendenvertretung VII. Betriebsratssitzung Niederschrift über die Sitzung des Betriebsrats Anwesenheitsliste zur Sitzungsniederschrift VIII. Rahmenvereinbarung nach 28 a BetrVG als freiwillige Betriebsvereinbarung ( 88 BetrVG) IX. Der Europäische Betriebsrat Vereinbarung über die Errichtung eines Europäischen Betriebsrats Vereinbarung eines EBR mit der zentralen Leitung des Unternehmens Muster zur Installierung eines EBR Jugend- und Auszubildendenvertretung Beanstandung eines Betriebsratsbeschlusses Schwerbehindertenvertretung Beanstandung eines Betriebsratsbeschlusses Beschlüsse der Einigungsstelle I. Einleitung des Verfahrens vor der Einigungsstelle II. Verfahren der Einigungsstelle Niederschrift der Einigungsstelle: Zeitpunkt einer Betriebsratsschulung

13 2. Ablehnung des Vorsitzenden wegen Besorgnis der Befangenheit III. Sprüche der Einigungsstelle: Streitigkeit über Einführung der Leistungsentlohnung Spruch der Einigungsstelle nach 87 Abs. 1 Nr. 10 BetrVG Streitigkeit über die Richtigkeit der Zeitvorgabe Spruch zur Festlegung der Bezugsgrößen (Mengenprämie) und des Geldfaktors bei einer Prämie IV. Sprüche zur wirtschaftlichen Mitbestimmung V. Einstellung des Einigungsstellenverfahrens Muster zur sozialen Mitbestimmung (Arbeitsordnung) I. Vollständiger Wortlaut II. Sonderbestimmung in der Arbeitsordnung III. Betriebsvereinbarung über Anwesenheitserfassung IV. Betriebsvereinbarungen Suchterkrankungen Rauch- und Alkoholverbote Suchterkrankungen V. Betriebsvereinbarung Mobbing (sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz) VI. Betriebsvereinbarung gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz VII. Werksparkplatz Betriebsvereinbarungen zur Arbeitszeit ( 87 Abs. 1 Nr. 2, 3 BetrVG) I. Beginn und Ende der Arbeitszeit Betriebsvereinbarung über die Festlegung der Arbeitszeit Betriebsvereinbarung über die Flexibilisierung der Arbeitszeit a) Unregelmäßige Verteilung der Wochenarbeitszeit b) Muster stärkerer Flexibilisierung c) Alternative einer Arbeitszeitflexibilisierung mit Gleitzeitmodell Betriebsvereinbarung über die Einführung der Gleitzeitarbeit Betriebsvereinbarung über flexible Arbeitszeit mit Zeitkorridor Arbeitszeitmanagement Betriebsvereinbarung über die Einführung der Viertagewoche II. Betriebsvereinbarungen über die vorübergehende Verkürzung oder Verlängerung der Arbeitszeit ( 87 Abs. 1 Nr. 3 BetrVG) Betriebsvereinbarung über die Einführung von Kurzarbeit XXI

14 XXII 2. Betriebsvereinbarungen mit umfangreichen Sonderregelungen Betriebsvereinbarung mit Ausgleichszahlung Regelungsabrede über die Einführung von Über- und Mehrarbeit Betriebsvereinbarung zur Auszahlung des Arbeitsentgelts (Bargeldlose Entgeltzahlung; 87 Abs. 1 Nr. 4 BetrVG) Urlaubsgrundsätze und Urlaubsplan ( 87 Abs. 1 Nr. 5 BetrVG) I. Betriebsvereinbarung zum Urlaub II. Betriebsurlaub III. Urlaubsgrundsätze Kontrolleinrichtungen ( 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG) I. Betriebsvereinbarung über die Einführung eines elektronischen Informations- und Kommunikationssystems ( 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG) II. Betriebsvereinbarung über die Einführung elektronischer Arbeitszeiterfassung ( 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG) III. Betriebsvereinbarungen zur Telefondatenverarbeitung Telefonbenutzung Betriebsvereinbarung zur Gebührenabrechnung Mithören von Telefongesprächen IV. Betriebsvereinbarung über den Einsatz von Intranet, Internet und ( 87 Abs. 1 Nr. 6 BetrVG) V. Betriebsvereinbarung über Einführung und Durchführung von Personaldateninformationssystemen Betriebsvereinbarung in Anlehnung an Gewerkschaftsforderungen Betriebsvereinbarung in Anlehnung an Muster der Großindustrie VI. Betriebsvereinbarung über computergesteuerte/-gestützte Betriebsdatenerfassungs- und Fertigungssteuerungssysteme ( 90 BetrVG) VII. Betriebsvereinbarung über die Einführung und Nutzung von CAD VIII. Betriebsvereinbarung über die Einführung von Laptops IX. Betriebsvereinbarung über die Zutrittskontrolle zum Betrieb Regelungen zum Arbeitsschutz ( 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG) 476 I. Schutzmaßnahmen Betriebsvereinbarung über die Einführung von Arbeitsschutzmaßnahmen Betriebsvereinbarung über Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz II. Bestellung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit III. Betriebsvereinbarung über Umweltschutz und Gefahrstoffumgang

15 XXIII IV. Bestellung von Immissionsschutz- und Datenschutzbeauftragten V. Betriebsvereinbarung über Bildschirmarbeit VI. Betriebsvereinbarung zum Umweltschutz Mitbestimmung bei Sozialeinrichtungen ( 87 Abs. 1 Nr. 8 BetrVG) I. Zweistufige Mitbestimmung II. Einstufige Mitbestimmung Mitbestimmung bei Lohngestaltung, Akkord und Prämien ( 87 Abs. 1 Nr. 10, 11 BetrVG) I. Betriebsvereinbarung über Akkordentlohnung II. Betriebsvereinbarungen über weggelaufene Akkorde Schematische Kürzung der Vorgabezeit Betriebsvereinbarung bei fortgelaufenen Akkorden, bei der Tariflohnerhöhungen nur teilweise weitergegeben werden sollen III. Betriebsvereinbarung über die Einführung einer Prämienentlohnung Prämienvereinbarung Betriebsvereinbarung über den Einsatz von Nutzungsschreibern IV. Betriebsvereinbarung über Prämienentlohnung mit Rahmenvereinbarung (Gruppenprämie) Rahmenvereinbarung Einzelvereinbarung zur Rahmenvereinbarung V. Betriebsvereinbarung über übertarifliche Zulagen Zulagengewährung Anrechnung bei Tariflohnerhöhungen VI. Betriebsvereinbarung über Gehaltsgruppen von AT-Angestellten VII. Betriebsvereinbarung über eine Zielvereinbarung VIII. Betriebsvereinbarung zur Einführung von Gruppenarbeit IX. Konzernbetriebsvereinbarung über betriebliche Altersversorgung X. Betriebsvereinbarung über die Möglichkeit der beitragsorientierten Leistungszusage mit Mindestleistung und der Entgeltumwandlung Betriebsvereinbarung über das betriebliche Vorschlagswesen Betriebsvereinbarungen zur freiwilligen sozialen Mitbestimmung I. Betriebsvereinbarung zum Umweltschutz ( 88 Nr. 1a BetrVG) II. Betriebsvereinbarung über die Gewährung von Jubiläumsgeldern

16 XXIV III. Betriebsvereinbarung über die Gewährung von Sterbebeihilfen IV. Betriebsvereinbarung über eine Gruppenunfallversicherung V. Betriebsvereinbarung über die Errichtung eines Sozialfonds VI. Betriebsvereinbarung über Vermögensbildung und Mitarbeiterbeteiligung Mitwirkung bei der Gestaltung von Arbeitsplatz, Arbeitsablauf und Arbeitsumgebung ( 90, 91 BetrVG) I. Betriebsvereinbarung über die Einführung neuer Techniken II. Rahmenvereinbarung über den Einsatz der Informationsund Kommunikationstechnik Muster zur personellen Mitbestimmung I. Betriebsvereinbarung über Personalplanung Betriebsvereinbarung Geschäftsordnung des Personalplanungsausschusses Betriebsvereinbarung zur Beschäftigungssicherung II. Betriebsvereinbarung über Stellenausschreibungen, Personalfragebogen und Beurteilungsgrundsätze ( 93, 94 BetrVG) Stellenausschreibung Personalfragebogen Betriebsvereinbarung über Beurteilungsgrundsätze und Leistungsbeurteilung a) Vollständige Betriebsvereinbarung b) Auszug zum Verfahren der Leistungsbeurteilung III. Auswahlrichtlinien IV. Betriebsvereinbarung über Bildungsmaßnahmen Allgemeine Berufsausbildung Betriebsvereinbarung über die Berufsausbildung von Auszubildenden a) Ausbildungsvereinbarung b) Betriebsvereinbarung über die Anrechnung der Berufsschulzeit Betriebsvereinbarung über die berufliche Fortbildung Betriebsvereinbarung über E-Learning V. Betriebsvereinbarung über die Führung von Personalakten VI. Betriebsvereinbarung über die Milderung sozialer Folgen bei Kündigung älterer Arbeitnehmer VII. Betriebsvereinbarungen zur Frauenförderung Betriebsvereinbarung über die Beschäftigung von Frauen und deren berufliche Wiedereingliederung Betriebsvereinbarung über die gezielte Förderung von Frauen VIII. Betriebsvereinbarung über außerbetriebliche Arbeitsstätten (Telearbeit) IX. Betriebsvereinbarung gegen Ausländerdiskriminierung

17 XXV 56. Wirtschaftliche Mitwirkung und Mitbestimmung I. Betriebsvereinbarung zur Regelung der Beteiligungsrechte bei Betriebsänderungen ( 90, 111 BetrVG) Allgemeine Regelung Unterrichtung des Wirtschaftsausschusses II. Interessenausgleich Interessenausgleich mit Muster zur personellen Mitwirkung Interessenausgleich zur Stilllegung eines Zweigbetriebes Interessenausgleich mit Auswahlrichtlinie Interessenausgleich bei Personalabbau Interessenausgleich nach 1 Abs. 4 und Abs. 5 KSchG a) Wortlaut eines Interessenausgleichs nach 1 Abs. 4 KSchG b) Interessenausgleich nach 1 Abs. 5 KSchG Interessenausgleich bei Fusion von Unternehmen Freiwilliger Interessenausgleich bei Unternehmensspaltung Interessenausgleich in der Insolvenz III. Sozialpläne Interessenausgleich und Sozialplan für die Teilstilllegung mit Übernahmemöglichkeit der Arbeitnehmer Sozialplan bei Stilllegung mit Regelung von Sozialleistungen Unterschiedliche Abfindungsregelungen in Sozialplänen a) Abfindungsregelungen nach Punkteschema b) Abfindungsformel nach Betriebszugehörigkeit und Lebensalter c) Sozialplanleistungen nach Betriebszugehörigkeit und Lebensalter Sozialplan für Mittelstandsunternehmen Sozialplan für Groß-Unternehmen Sozialplan mit besonderen Kündigungsschutzregelungen a) Kündigungsschutz b) Aufhebungsvertrag Sozialpläne im Insolvenzverfahren a) Insolvenz b) Insolvenzverfahren IV. Sozialplan in den neuen Bundesländern V. Durch die Bundesagentur für Arbeit geförderte Sozialpläne III. Buch. Muster und Formulare zum Arbeitsgerichtsverfahren 1. Abschnitt. Urteilsverfahren erster Instanz 57. Muster für das Rubrum einer Klage I. In der Privatwirtschaft II. Im öffentlichen Dienst

18 XXVI 58. Prozessleitende Verfügungen des Arbeitsgerichts bei fehlerhaften Klagen I. Hinweis nach Bitte um Auskunft oder Rat II. Hinweis auf eine unzulässige Klage Gerichtliche Musterverfügung Merkblatt für eine Klage Hinweis auf die örtliche Unzuständigkeit des Gerichts Leistungsklagen des Arbeitnehmers I. Zahlungsklagen Klage auf Arbeitsvergütung Klage auf Überstundenvergütung Klage auf Vergütungsfortzahlung im Krankheitsfalle Klage auf Urlaubsabgeltung Schadensersatzklage wegen Arbeitnehmereigentums Teilklage auf Schadensersatz Stufenklage Stufenklage bei Zweifelsfällen Klage des Arbeitnehmers wegen Geschlechtsdiskriminierung Klage wegen sexueller Belästigung Klage auf Zahlung einer Karenzentschädigung Klagen im Zusammenhang mit der Gewährung von Ruhegeld a) Dokumentation einer Ruhegeldanwartschaft b) Zahlung von Ruhegeld c) Klage auf Anpassung von Ruhegeld d) Klage gegen Widerruf einer betrieblichen Unterstützungskassenversorgung e) Betriebliche Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung f) Beitragsorientierte betriebliche Altersversorgung II. Sonstige Klagen Klage auf Erteilung eines Zeugnisses, Zeugnisergänzung oder Zeugnisberichtigung Klage auf Akkordabrechnung (Vornahme einer Handlung, Stufenklage) Klage auf Herausgabe der Arbeitspapiere Klagen des Arbeitgebers bei Arbeitsvertragsbruch des Arbeitnehmers und auf Schadensersatz I. Klage auf Arbeitsaufnahme und Unterlassung anderweitiger Beschäftigung Arbeitsaufnahme Klage auf Unterlassung anderweitiger Beschäftigung II. Klage auf Unterlassung von Wettbewerb III. Schadensersatzansprüche gegen den vertragsbrüchigen Arbeitnehmer Klage auf Schadensersatz (Inseratskosten) IV. Klage auf Vertragsstrafe V. Klage auf Schadensersatz wegen Verkehrsunfall

19 XXVII 61. Muster im Klageverfahren nach dem Kündigungsschutzgesetz wegen Unwirksamkeit einer ordentlichen Kündigung I. Feststellungsklage Einfache Kündigungsschutzklage Kündigungsschutzklage mit Weiterbeschäftigungsanspruch Kündigungsschutzklage bei Widerspruch des Betriebsrats II. Klageerwiderung Klageerwiderung bei ordentlicher Kündigung aus personenbedingten Gründen Klageerwiderung bei ordentlicher Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen Klageerwiderung bei ordentlicher Kündigung aus betriebsbedingten Gründen Replik zur mangelhaften sozialen Auswahl Darlegung zur sozialen Auswahl (Duplik) Klageerwiderung bei Auswahlrichtlinie nach 1 Abs. 4 KSchG Insolvenzverfahren Kündigungsschutzklagen bei besonderen Arten von Kündigungen I. Änderungskündigung Kündigungsschutzklage bei Änderungskündigung Replik auf die Änderungskündigungsschutzklage II. Klage bei vorsorglicher Kündigung III. Klage gegen eine Teilkündigung Verfahren über nachträgliche Zulassung einer Kündigungsschutzklage I. Kündigungsschutzklage und Zulassungsantrag II. Klageentgegnung III. Entscheidung des Gerichts Feststellungsklage wegen außerordentlicher Kündigung nach dem Kündigungsschutzgesetz Antrag auf Auflösung des Arbeitsverhältnisses gegen Zahlung einer Abfindung I. Klage und Auflösungsantrag des Arbeitnehmers II. Auflösungsantrag des Arbeitgebers Klagemuster besonders geschützter Personen I. Klage wegen Kündigung einer Schwangeren II. Klage bei Kündigung eines schwerbehinderten Menschen III. Klagen nach dem BErzGG

20 XXVIII 67. Klagemuster bei sonstigen Auflösungstatbeständen I. Klage wegen Unwirksamkeit eines Aufhebungsvertrages Anfechtung eines Aufhebungsvertrages Inhaltskontrolle eines Aufhebungsvertrages Rücktritt II. Klage bei Streit um Fortbestand eines Arbeitsverhältnisses III. Klage wegen Unwirksamkeit einer Befristung Gerichtlicher Vergleich Besondere Klagen, Prozessaufrechnung und Widerklagen 641 I. Klage des Arbeitnehmers bei Direktionsrechtsüberschreitung Klage bei Versetzung, Ort der Arbeitsleistung Klage bei Versetzung, Art der Arbeitsleistung II. Klage bei Eingruppierungsstreitigkeit Eingruppierungsklage eines BAT-Angestellten Eingruppierungsklage in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst außerhalb des BAT III. Widerklage, Prozessaufrechnung und Drittwiderklage Widerklage und Prozessaufrechnung Widerklage und Drittwiderklage IV. Negative Feststellungsklage als Erwiderung auf Teilklage Weigerung der Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nach obsiegender Kündigungsschutzklage gemäß 12 KSchG Ladungs- und Einlassungsfrist Absehen von der Güteverhandlung I. Antrag auf Abkürzung der Ladungs- und Einlassungsfrist II. Beschluss III. Antrag auf Zustellung im Ausland und Festsetzung der Einlassungsfrist IV. Antrag auf Absehen von der Güteverhandlung Terminverfügungen I. Güteverhandlung II. Streitige Verhandlung III. Beschluss bei Terminverlegung IV. Zurückweisung eines Antrages auf Terminverlegung Verweisung an das zuständige Gericht I. Verweisung Antrag auf Verweisung an das örtlich zuständige Gericht Verweisungsbeschluss Verweisung bei Unzulässigkeit des Rechtswegs II. Bestimmung des zuständigen Gerichts Antrag auf Bestimmung des zuständigen Gerichts

Arbeitsrechtliche Formularsammlung

Arbeitsrechtliche Formularsammlung Arbeitsrechtliche Formularsammlung von Dr. h.c. Günter Schaub, Prof. Dr. Klaus Neef, Dr. Peter Schrader 8., neubearbeitete Auflage Arbeitsrechtliche Formularsammlung Schaub / Neef / Schrader schnell und

Mehr

Beck Schaub/Koch, Arbeitsrechtl. Formular- u. Verfahrenshandbuch ..................................... riginaldokument V e Inhaltsverzeichnis

Beck Schaub/Koch, Arbeitsrechtl. Formular- u. Verfahrenshandbuch ..................................... riginaldokument V e Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... Revision XXXI Literaturverzeichnis... XXXVII I. Buch. Muster zum Individualarbeitsrecht Seite RN 11. Einstellung des Arbeitnehmers... 1 I. Stellenausschreibung... 1 1 1. Betriebsinterne

Mehr

Arbeitsrechtliche Formularsammluru

Arbeitsrechtliche Formularsammluru Arbeitsrechtliche Formularsammluru von Dr. h.c. GUNTER SCHAUB Vors. Richter am Bundesarbeitsgericht a. D. 7'., neubearbeitete Auflage C. H. BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG MUNCHEN 1999 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsübersicht. A. Individualarbeitsrecht. B. Kollektivarbeitsrecht

Inhaltsübersicht. A. Individualarbeitsrecht. B. Kollektivarbeitsrecht Inhaltsübersicht Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis IX XIX XXIII A. Individualarbeitsrecht 1. Teil. Begründung des Arbeitsverhältnisses 1 2. Teil. Arbeitsvertrag 14 3. Teil. Das laufende Arbeitsverhältnis

Mehr

I. Grundstückskaufverträge

I. Grundstückskaufverträge Inhalt Inhaltsverzeichnis Band 5. Bürgerliches Recht I Vorwort zur 5. Auflage... Vorwort zur 1. Auflage... Inhaltsübersicht... Bearbeiterverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... V VI VII XVI XVII I. Grundstückskaufverträge

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 27 1. Abfindung 35 2. Abmahnung 47 3.

Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 27 1. Abfindung 35 2. Abmahnung 47 3. Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Bearbeiterverzeichnis 13 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 27 1. Abfindung 35 2. Abmahnung 47 3. Abwerbung 54 4. AGB-Recht 59 5. Akkordarbeit 70 6. Aktienoptionen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Druckerei C. H. Beck ... Schoof, Rechtsprechung zum Arbeitsrecht von A Z. Revision

Inhaltsverzeichnis. Druckerei C. H. Beck ... Schoof, Rechtsprechung zum Arbeitsrecht von A Z. Revision Revision, 02062010 Druckerei C H Beck Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 7 Revision Die mit (CD-ROM) versehenen Stichworte sind auf die beiliegende CD-ROM ausgelagert! Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI. Literaturverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XI. Literaturverzeichnis... XV Rz. Seite Abkürzungsverzeichnis... XI Literaturverzeichnis... XV A. Das Anhörungsverfahren bei Kündigung nach 102 BetrVG... 1... 1 I. Allgemeine Grundsätze... 1... 1 1. Entstehungsgeschichte... 1... 1

Mehr

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsübersicht. Teil 1 Allgemeines

Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsübersicht. Teil 1 Allgemeines Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Inhaltsübersicht Vorwort.................................... V Inhaltsverzeichnis.............................. XVII Literaturverzeichnis.............................

Mehr

I. Errichtung von Betriebsräten Wahl eines Betriebsrats... 23 1. 1 Schreiben an den Arbeitgeber wegen erstmaliger Durchführung einer

I. Errichtung von Betriebsräten Wahl eines Betriebsrats... 23 1. 1 Schreiben an den Arbeitgeber wegen erstmaliger Durchführung einer Inhalt 7 Inhalt 1 Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 20 Nr. zu 1 Muster I. Errichtung von Betriebsräten Wahl eines Betriebsrats... 23 1. 1 Schreiben an den Arbeitgeber wegen erstmaliger Durchführung

Mehr

Checkliste für die Annahme von kündigungsrechtlichen Mandaten

Checkliste für die Annahme von kündigungsrechtlichen Mandaten Checkliste für die Annahme von kündigungsrechtlichen Mandaten I. Persönliche Angaben des Mandanten 1. Arbeitnehmer(in) Name Anschrift Telefon 2. Arbeitgeber(in) Name des Unternehmens Rechtsform Vertretungsbefugnis

Mehr

Abkürzungsverzeichnis 13 Literaturverzeichnis 19

Abkürzungsverzeichnis 13 Literaturverzeichnis 19 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 13 Literaturverzeichnis 19 1 Prognose bei Mandatsannahme 21 A. Allgemeines 21 B. Notwendigkeit einer Kostenprognose 22 C. Erste Instanz 25 I. Gerichtskosten vor

Mehr

AbkÅrzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 19

AbkÅrzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 19 Inhaltsverzeichnis AbkÅrzungsverzeichnis................................ 15 Literaturverzeichnis................................... 19 I. Eingehen eines Arbeitsverhåltnisses A. Vertragsanbahnung... 21

Mehr

Rn Seite Vorwort... V Vorwort zur 1. Auflage... VI Abkürzungsverzeichnis... XIV Literaturverzeichnis... XVIII

Rn Seite Vorwort... V Vorwort zur 1. Auflage... VI Abkürzungsverzeichnis... XIV Literaturverzeichnis... XVIII Rn Seite Vorwort................................. V Vorwort zur 1. Auflage......................... VI Abkürzungsverzeichnis......................... XIV Literaturverzeichnis...........................

Mehr

I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche

I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche Inhalt Einführung... 13 Teil 1 Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung A. Kündigung... 17 I. Grundlagen... 17 1. Begriff... 17 2. Arten... 17 a) Ordentliche und außerordentliche Kündigung...

Mehr

1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?... 19

1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?... 19 Inhalt Abkürzungsverzeichnis... 15 1. Kapitel Grundlagen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen... 17 I. Wie enden befristete Arbeitsverhältnisse?... 17 II. Wie enden unbefristete Arbeitsverhältnisse?...

Mehr

Arbeitsrecht. Das Arbeitsverhältnis in der betrieblichen Praxis. von. Dr. Petra Senne Professorin an der Fachhochschule Dortmund.

Arbeitsrecht. Das Arbeitsverhältnis in der betrieblichen Praxis. von. Dr. Petra Senne Professorin an der Fachhochschule Dortmund. Arbeitsrecht Das Arbeitsverhältnis in der betrieblichen Praxis von Dr. Petra Senne Professorin an der Fachhochschule Dortmund Luchterhand Literatur- und Abkürzungsverzeichnis XIII A. Begriff und Rechtsquellen

Mehr

Vorwort zur 9. Auflage Verzeichnis der Bearbeiter der einzelnen Abschnitte Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis. Betriebsverfassungsgesetz 1

Vorwort zur 9. Auflage Verzeichnis der Bearbeiter der einzelnen Abschnitte Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis. Betriebsverfassungsgesetz 1 Vorwort zur 9. Auflage Verzeichnis der Bearbeiter der einzelnen Abschnitte Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Seite V VII XVII XXVII Betriebsverfassungsgesetz 1 Betriebsverfassungsgesetz 51 Einleitung

Mehr

4. Prozessvertretung im Rechtsbeschwerdeverfahren...46 VI. Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts...46 VII.

4. Prozessvertretung im Rechtsbeschwerdeverfahren...46 VI. Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts...46 VII. Inhalt Lernziele...13 A. Die Arbeitsgerichtsbarkeit...17 I. Historischer Überblick...17 II. Aufbau der Arbeitsgerichtsbarkeit...19 1. Arbeitsgerichte...19 2. Landesarbeitsgerichte...20 3. Bundesarbeitsgericht...20

Mehr

Inhaltsverzeichnis Teil 1: Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung

Inhaltsverzeichnis Teil 1: Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung Inhaltsverzeichnis Teil 1: Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung Einführung... 13 A. Kündigung... 15 I. Grundlagen... 15 1. Begriff... 15 2. Arten... 15 a) Ordentliche und außerordentliche

Mehr

Betriebsverfassungsgesetz mit Wahlordnung: BetrVG

Betriebsverfassungsgesetz mit Wahlordnung: BetrVG Gelbe Erläuterungsbücher Betriebsverfassungsgesetz mit Wahlordnung: BetrVG ommentar von Prof. Dr. Otfried Wlotzke, Prof. Dr. Ulrich Preis, Burghard reft, Dr. Wolfgang Bender, Dr. Sebastian Roloff 3. Auflage

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Autorenverzeichnis... 6 Verzeichnis der Bearbeiter... 12 Abkürzungsverzeichnis... 13 Literaturverzeichnis...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Autorenverzeichnis... 6 Verzeichnis der Bearbeiter... 12 Abkürzungsverzeichnis... 13 Literaturverzeichnis... Vorwort... 5 Autorenverzeichnis.... 6 Verzeichnis der Bearbeiter... 12 Abkürzungsverzeichnis.... 13 Literaturverzeichnis... 27 Text des Betriebsverfassungsgesetzes... 45 Drittelbeteiligungsgesetz... 93

Mehr

Betriebsverfassungsrecht

Betriebsverfassungsrecht Betriebsverfassungsrecht von Prof. Dr. Gerrick v. Hoyningen-Huene Ordinarius an der Universität Heidelberg 5., neubearbeitete Auflage üesamfttbitofrefc 2 f,hnische Universität Darmsfadt (Bjj Verlag C.

Mehr

Die Anderungskündigung

Die Anderungskündigung Die Anderungskündigung Eine umfassende Darstellung unter Berücksichtigung des neuen Betriebsverfassungsrechts und des Arbeitsgerichtsverfahrens von Dr. Wilfried Berkowsky Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 23

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 23 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 23 Abfindung... 29 Abmahnung... 41 Abwicklungsvertrag... 50 Ältere Arbeitnehmer... 54 Änderungskündigung... 69 Alternative

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. Bährle, Arbeitsrecht für Arbeitgeber 3

Inhaltsverzeichnis VII. Bährle, Arbeitsrecht für Arbeitgeber 3 Vorwort zur dritten Auflage... V Abkürzungsverzeichnis... XIII 1. Die Einstellung... 1 1.1. Anforderungen an Stellenanzeigen... 1 1.1.1. Diskriminierungsmerkmale des AGG... 2 1.1.2. So formulieren Sie

Mehr

Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter. I. Inhaltsverzeichnis. (Ausgabe April 2015)

Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter. I. Inhaltsverzeichnis. (Ausgabe April 2015) Inhalts- und Stichwortverzeichnis der Merkblätter (Ausgabe April 2015) I. Inhaltsverzeichnis Nr. 001 Nr. 002 Nr. 003 Nr. 004 Nr. 005 Nr. 006 Nr. 007 Nr. 008 Nr. 009 Nr. 010 Nr. 011 Nr. 012 Nr. 013 Nr.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Jahresplaner... 16

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Jahresplaner... 16 Inhaltsverzeichnis Jahresplaner... 16 Grundlagen... 27 Information zur Amtszeit des neuen Betriebsrats... 29 1. Wann beginnt die Amtszeit des Betriebsrats?... 29 2. Wann endet die Amtszeit des Betriebsrats?....

Mehr

4. Frist... 42 5. Reaktion des Betriebsrats... 43 III. Materielle Voraussetzungen der Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung... 43 1.

4. Frist... 42 5. Reaktion des Betriebsrats... 43 III. Materielle Voraussetzungen der Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung... 43 1. Inhalt Einführung... 15 1. Teil Besonderheiten des Kündigungsrechts in der Insolvenz A. Ordentliche Kündigung... 19 I. Formelle Voraussetzungen... 19 1. Kündigungsbefugnis... 19 a) Kündigungsbefugnis des

Mehr

Kündigungsschutzgesetz mit Nebengesetzen: KSchG

Kündigungsschutzgesetz mit Nebengesetzen: KSchG Kündigungsschutzgesetz mit Nebengesetzen: KSchG Kommentar zum Kündigungsschutzgesetz und weiteren wichtigen Vorschriften des Kündigungsrechts von Thomas Backmeister, Wolfgang Trittin, Prof. Dr. Udo R.

Mehr

102 Mitbestimmung bei Kündigungen (1) 1 Der Betriebsrat ist vor jeder Kündigung

102 Mitbestimmung bei Kündigungen (1) 1 Der Betriebsrat ist vor jeder Kündigung Etzel 102 Mitbestimmung bei Kündigungen (1) 1 Der Betriebsrat ist vor jeder Kündigung zu hören. 2 Der Arbeitgeber hat ihm die Gründe für die Kündigung mitzuteilen. 3 Eine ohne Anhörung ausgesprochene Kündigung

Mehr

Betriebsverfassungsgesetz

Betriebsverfassungsgesetz Franz Josef Düwell (Hrsg.) Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht Erfurt Betriebsverfassungsgesetz Handkommentar Dr. Dieter Braasch, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Stuttgart Prof.

Mehr

Münchener Vertragshandbuch Band 5: Bürgerliches Recht I

Münchener Vertragshandbuch Band 5: Bürgerliches Recht I Münchener Vertragshandbuch Band 5: Bürgerliches Recht I von Prof. Dr. Michael Bartsch, Hubert Blank, Dr. Robert Castor, Dr. Jens Eue, Michael Frikell, Christian Hertel, Carsten Huch-Hallwachs, Sabine allmann,

Mehr

2. Kapitel: Prozessparteien... 5 1. Arbeitgeber und Betrieb... 5 2. Arbeitnehmer... 5

2. Kapitel: Prozessparteien... 5 1. Arbeitgeber und Betrieb... 5 2. Arbeitnehmer... 5 Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis.............................................................................. XI 1. Teil. Grundzüge des arbeitsgerichtlichen Urteilsverfahrens...............................................

Mehr

Geltungsbereich des KSchG

Geltungsbereich des KSchG Geltungsbereich des KSchG Das Kündigungsschutzgesetz schützt nur Arbeitnehmer, 1 Abs. 1 KSchG deren Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder Unternehmen länger als 6 Monate besteht, 1 Abs. 1 KSchG wenn

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Bearbeiterverzeichnis... Literaturverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... A. Bauverträge

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Bearbeiterverzeichnis... Literaturverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... A. Bauverträge Inhaltsverzeichnis Vorwort... Bearbeiterverzeichnis.............................................. Literaturverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... V XVII XIX XXV A. Bauverträge A.1. VOB-Vertrag Einzelgewerkvergabe...

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 11 Abkürzungsverzeichnis... 21

Inhaltsübersicht. Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 11 Abkürzungsverzeichnis... 21 Inhaltsübersicht Vorwort.................................................. 5 Inhaltsverzeichnis.......................................... 11 Abkürzungsverzeichnis..................................... 21

Mehr

D. Sachregister. D. Sachregister 199. D. Sachregister D. Sachregister. (Die Zahlen verweisen auf die Seiten)

D. Sachregister. D. Sachregister 199. D. Sachregister D. Sachregister. (Die Zahlen verweisen auf die Seiten) D. Sachregister 199 D. Sachregister D. Sachregister D. Sachregister (Die Zahlen verweisen auf die Seiten) Abfindung s. a. die nachfolgenden Stichwörter Abtretung 111 Anrechnung auf Arbeitslosengeld 97

Mehr

Die Betriebsratsanhöning bei Kündigung

Die Betriebsratsanhöning bei Kündigung Die Betriebsratsanhöning bei Kündigung Von Dr. jur. Peter Feichtinger Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Nürnberg Juristische GesamtbibliotheK Technische Hochschule Darmstadi Rudolf Haufe Verlag

Mehr

89 Haftung für Organe; Konkurs. 249 Art und Umfang des Schadensersatzes. 613 Dienstleistung in Person. 614 Fälligkeit der Vergütung

89 Haftung für Organe; Konkurs. 249 Art und Umfang des Schadensersatzes. 613 Dienstleistung in Person. 614 Fälligkeit der Vergütung Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Erstes Buch; (Juristische Personen) 31 Haftung des Vereines für Organe 89 Haftung für Organe; Konkurs Zweites Buch (Verpflichtung zur Leistung) 242 Treu und Glauben 249 Art

Mehr

Vorläufiger Rechtsschutz

Vorläufiger Rechtsschutz ANWALTFO R M U LAR E DeutscherAnwaltVerein Vorläufiger Rechtsschutz Schriftsätze und Erläuterungen Von VRiLG Harald Crückeberg Oldenburg 2. Auflage 2001 6 56 Juristische GesamtbibliotheK Technische Universität

Mehr

Betriebsvereinbarungen in der Praxis

Betriebsvereinbarungen in der Praxis Betriebsvereinbarungen in der Praxis Eine Sammlung der wichtigsten Betriebsvereinbarungen mit praxisbezogenen Hinweisen von Dr. Helmut Frey, Prof. Dr. Peter Pulte 3., völlig überarbeitete und erweiterte

Mehr

Betriebsverfassungsgesetz. Handkommentar. begründet von. Prof. Karl Fittingt Ministerialdirektor a. D. 20., neubearbeitete Auflage

Betriebsverfassungsgesetz. Handkommentar. begründet von. Prof. Karl Fittingt Ministerialdirektor a. D. 20., neubearbeitete Auflage Betriebsverfassungsgesetz Handkommentar begründet von Prof. Karl Fittingt Ministerialdirektor a. D. 20., neubearbeitete Auflage Heinrich Kaiser Dr. jur. Friedrich Heither Ministerialdirigent Vorsitzender

Mehr

Arbeitsrecht. Thomas Holbeck. Ernst Schwindl. 12., neu bearbeitete Auflage. von

Arbeitsrecht. Thomas Holbeck. Ernst Schwindl. 12., neu bearbeitete Auflage. von Arbeitsrecht von Thomas Holbeck Richter am Arbeitsgericht Nebenamtlicher Arbeitsgemeinschaftsleiter beim LG Landshut Ernst Schwindl Rechtsanwalt und Dozent für Arbeitsrecht 12., neu bearbeitete Auflage

Mehr

Seite Vorwort... 9 Autoren... 10. Erster Abschnitt Abmahnung... 11. 1 Einleitung... 11

Seite Vorwort... 9 Autoren... 10. Erster Abschnitt Abmahnung... 11. 1 Einleitung... 11 3 Seite Vorwort....................................... 9 Autoren....................................... 10 Erster Abschnitt Abmahnung.................... 11 1 Einleitung......................................

Mehr

Inhalt. Zu diesem Buch... Literatur- und Abkürzungsverzeichnis... XIII. A. Die Müllex GmbH stellt sich vor... 1

Inhalt. Zu diesem Buch... Literatur- und Abkürzungsverzeichnis... XIII. A. Die Müllex GmbH stellt sich vor... 1 Zu diesem Buch... Literatur- und Abkürzungsverzeichnis... XIII A. Die Müllex GmbH stellt sich vor... 1 B. Begriff und Rechtsquellen des Arbeitsrechts... 3 I. Der Begriff Arbeitsrecht.... 3 II. Die Rechtsquellen

Mehr

Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen

Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen NJW-Schriftenreihe Band 57 Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen von Wilhelm Berneke 2., neu bearbeitete Auflage Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen Berneke wird vertrieben von beck-shop.de

Mehr

... ... ... ... ... ... ... ... ... .. I... Besondere... Pflichten... in.. der... Phase... der... Vertragsanbahnung ... ...

... ... ... ... ... ... ... ... ... .. I... Besondere... Pflichten... in.. der... Phase... der... Vertragsanbahnung ... ... Inhalt 7 Inhalt Abkürzungsverzeichnis............ A... Einleitung.......... B... Rechtsquellen.............. des.... Arbeitsrechts....... C... Die... Begründung............. des.... Arbeitsverhältnisses.......

Mehr

Betriebsverfassungsgesetz

Betriebsverfassungsgesetz Betriebsverfassungsgesetz Handkommentar begründet von Prof. Karl Fittingj Ministerialdirektor a. D. 21., neubearbeitete Auflage Heinrich Kaiser Dr. jur. Friedrich Heither Ministerialdirigent Vorsitzender

Mehr

Inhaltsverzeichnis 7. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis 7. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis A. Grundlagen... 21 1 Die Betriebsvereinbarung.... 21 1.1 Begriff... 21 1.2 Parteien der Betriebsvereinbarung.... 21 1.3 Arten der Betriebsvereinbarung... 23 1.3.1

Mehr

Im Beitrittsgebiet ist allgemein Anlage I, Kapitel II, Sachgebiet A, Abschnitt III Nr. 5 d EinigungsV zu beachten. 922 I, 511, 517 ZPO

Im Beitrittsgebiet ist allgemein Anlage I, Kapitel II, Sachgebiet A, Abschnitt III Nr. 5 d EinigungsV zu beachten. 922 I, 511, 517 ZPO Rechtsbehelfsfristen Im Beitrittsgebiet ist allgemein Anlage I, Kapitel II, Sachgebiet A, Abschnitt III Nr. 5 d EinigungsV zu beachten. 1. Arrest und Einstweilige Verfügung Rechtsbehelf Frist Fristbeginn

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Rechtsquellen des Arbeitsrechtes 2 Der steuerrechtliche Arbeitnehmerbegriff Schulden der Arbeitskraft II. Weisungsgebundenheit

Inhaltsübersicht 1 Rechtsquellen des Arbeitsrechtes 2 Der steuerrechtliche Arbeitnehmerbegriff Schulden der Arbeitskraft II. Weisungsgebundenheit Vorwort 5 Inhaltsübersicht 7 Literaturverzeichnis 15 1 Rechtsquellen des Arbeitsrechtes 17 2 Der steuerrechtliche Arbeitnehmerbegriff 20 I. Schulden der Arbeitskraft 20 II. Weisungsgebundenheit 20 III.

Mehr

Weitere Informationen im Internet unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... V Ankürzungsverzeichnis... XV

Weitere Informationen im Internet unter www.otto-schmidt.de. Inhaltsverzeichnis. Seite Vorwort... V Ankürzungsverzeichnis... XV Weitere Informationen im Internet unter www.otto-schmidt.de Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort... V Ankürzungsverzeichnis... XV A. Gesetzliche Entwicklungen in Deutschland... 1 1. Entwurf eines Antidiskriminierungsgesetzes...

Mehr

Kündigungsschutzgesetz

Kündigungsschutzgesetz Thüsing/Laux/Lembke (Hrsg.) Inhalts - verzeichnis Kündigungsschutzgesetz Praxiskommentar 3. Aufl age Inklusive ebook Inhalt Autorenverzeichnis... 5 Vorwort... 7 Literaturverzeichnis... 13 Abkürzungsverzeichnis...

Mehr

2007 W. Kohlhammer, Stuttgart www.kohlhammer.de. Abkürzungsverzeichnis... Schrifttum...

2007 W. Kohlhammer, Stuttgart www.kohlhammer.de. Abkürzungsverzeichnis... Schrifttum... Abkürzungsverzeichnis... Schrifttum... Seite XVII XXIII Rdnr. Kapitel 1: Das Arbeitsrecht und das Arbeitsverhältnis... 1 1 I. Arbeitsrecht... 1 12 1. Begriff/Entstehung/Aufgaben... 1 12 2. Einschränkung

Mehr

Teil B: Gliederung der Vorlesung mit Lesehinweisen

Teil B: Gliederung der Vorlesung mit Lesehinweisen Teil B: Gliederung der Vorlesung mit Lesehinweisen 1. Teil: Probleme des Kündigungsschutzes 1 Die Kündigung I. Kündigungserklärung 1. Wirksamkeit 2. Bedingungsfeindlichkeit 3. Form 4. Zugang 5. Kündigungsberechtigter

Mehr

Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe

Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe Navigator Transportrecht 2 Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe von Dieter Janßen, Dr. Lars Figura 1. Auflage Arbeitsrecht und soziale Sicherung im Transportgewerbe Janßen / Figura schnell

Mehr

Der Betriebsrat, die Jugend- und Auszubildendenvertretung

Der Betriebsrat, die Jugend- und Auszubildendenvertretung Der Betriebsrat, die Jugend- und Auszubildendenvertretung Der Betriebsrat Grundlage: Betriebsverfassungsgesetz Gesetzlicher Interessenvertreter der Belegschaft Wird von der Belegschaft gewählt (Betriebsversammlung)

Mehr

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses

3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3. Beendigung des Arbeitsverhältnisses 3.1 Beendigungsarten Bürgerliches Gesetzbuch BGB 620 Beendigung des Dienstverhältnisses (1) Das Dienstverhältnis endigt mit dem Ablauf der Zeit, für die es eingegangen

Mehr

Schwerbehindertenarbeitsrecht

Schwerbehindertenarbeitsrecht PR I Bettina Schmidt Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht und Sozialrecht, Bonn Schwerbehindertenarbeitsrecht Vorwort 5 Literaturverzeichnis 13 1 Arbeitsrechtliche Regelungen im SGB IX 17 I.

Mehr

Der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben (SGB IX)

Der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben (SGB IX) Der Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben (SGB IX) Ein Praxisratgeber von Rainer Seidel Landesverwaltungsdirektor Integrationsamt Behinderte im Beruf" (IBiB), Landschaftsverband

Mehr

für Arbeitnehmer Überblick über Gesetze, Verordnungen und Rechtsprechung zu Themen, die in der Arbeitswelt täglich eine Rolle spielen

für Arbeitnehmer Überblick über Gesetze, Verordnungen und Rechtsprechung zu Themen, die in der Arbeitswelt täglich eine Rolle spielen ARBEITSRECHT GRUNDLAGEN für Arbeitnehmer Überblick über Gesetze, Verordnungen und Rechtsprechung zu Themen, die in der Arbeitswelt täglich eine Rolle spielen Michael Schäfer beratung@michael-schaefer.net

Mehr

http://d-nb.info/1018781005

http://d-nb.info/1018781005 Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis 9 Literaturverzeichnis 19 1 Systematik und Strukturen 23 2 Selbstständiges Beweisverfahren 27 3 Einstweilige Verfügung 75 4 Unterlassungsverfügung in Wettbewerbssachen

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Literaturverzeichnis. 19. 1 Systematik und Strukturen. 23. 2 Selbständiges Beweisverfahren. 27

Inhaltsverzeichnis: Literaturverzeichnis. 19. 1 Systematik und Strukturen. 23. 2 Selbständiges Beweisverfahren. 27 Inhaltsverzeichnis: Literaturverzeichnis. 19 1 Systematik und Strukturen. 23 2 Selbständiges Beweisverfahren. 27 A. Ziele und Alternativen. 27 B. Voraussetzungen. 30 I. Beweissicherung. 30 II. Streitschlichtendes

Mehr

ARBEITSRECHT IN DER BETRIEBLICHEN PRAXIS Band 45

ARBEITSRECHT IN DER BETRIEBLICHEN PRAXIS Band 45 ARBEITSRECHT IN DER BETRIEBLICHEN PRAXIS Band 45 Kündigung im Arbeitsrecht Ein Leitfaden für Arbeitgeber und Arbeitnehmer Von Dr. Michael Meyer Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht 2., völlig neu

Mehr

Intensivschulungen Programm

Intensivschulungen Programm Intensivschulungen Programm Seminar 1: Kündigungsrecht (13.06.2007) A) Kündigung: personenbedingt, betriebsbedingt, verhaltensbedingt; - 102 Abs. 1-3 BetrVG Widerspruch des Betriebsrates: Formulierung,

Mehr

Workshop 28.11.2014. I. Einführung... II. Begriff der Krankheit... III. Schwerbehinderung... IV. Das Anbahnungsverhältnis...

Workshop 28.11.2014. I. Einführung... II. Begriff der Krankheit... III. Schwerbehinderung... IV. Das Anbahnungsverhältnis... Workshop 28.11.2014 I. Einführung... II. Begriff der Krankheit... 1. Erkrankung... 2. Arbeitsunfähigkeit... 3. Verminderte Leistungsfähigkeit... III. Schwerbehinderung... 1. Vorliegen einer Schwerbehinderung...

Mehr

Landesarbeitsgericht Bremen Aktenzeichen: 3 Ta 118/06 5 Ca 5182/06 Bremen-Bremerhaven

Landesarbeitsgericht Bremen Aktenzeichen: 3 Ta 118/06 5 Ca 5182/06 Bremen-Bremerhaven Landesarbeitsgericht Bremen Aktenzeichen: 3 Ta 118/06 5 Ca 5182/06 Bremen-Bremerhaven B E S C H L U S S In dem Beschwerdeverfahren Prozessbevollm.: Kläger und Beschwerdeführer gegen Beklagte und Beschwerdegegnerin

Mehr

III. Der Betriebsrat... 44 1. Bildung... 44 a) Zusammensetzung... 45 b) Wahl... 47 2. Amtszeit... 50 a) Grundsätze... 50 b) Übergangsmandat, 21a

III. Der Betriebsrat... 44 1. Bildung... 44 a) Zusammensetzung... 45 b) Wahl... 47 2. Amtszeit... 50 a) Grundsätze... 50 b) Übergangsmandat, 21a Inhalt Vorbemerkung... 11 A. Formen der Arbeitnehmervertretung... 13 I. Betriebsverfassung... 13 1. Gesetzliche Grundlagen... 14 2. Sonstige kollektiv-rechtliche Regelungen... 15 a) Tarifverträge... 16

Mehr

Arbeitsrecht in Frage und Antwort

Arbeitsrecht in Frage und Antwort Beck-Rechtsberater im dtv 50629 Arbeitsrecht in Frage und Antwort Bewerbung, Vertrag, Krankheit, Entgeltfortzahlung, Urlaub, Kündigungsschutz, Abfindung, Zeugnis von Dr. Dr. Nikolaus H. Notter, Dr. Walter

Mehr

Arbeits-, sozial- und lohnsteuerrechtliche

Arbeits-, sozial- und lohnsteuerrechtliche Arbeits-, sozial- und lohnsteuerrechtliche Änderungen 1999 Umsetzung und Handhabung in der betrieblichen Praxis Dr. Bernd Schiefer Rechtsanwalt Dr. Michael Worzalla Rechtsanwalt Patricia Will Rechtsanwältin

Mehr

KOLLEKTIVES ARBEITSRECHT

KOLLEKTIVES ARBEITSRECHT KOLLEKTIVES ARBEITSRECHT 2006 Günter Marschollek Richter am Arbeitsgericht ULB Darmstadt 16466093 ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgänge Verlagsges. mbh & Co. KG 48149 Münster, Annette-Allee 35, 48001

Mehr

Seminare für Betriebsratsmitglieder und Ersatzvertreter. in Unternehmen der Kommunikation und Logistik. sowie in Callcentern.

Seminare für Betriebsratsmitglieder und Ersatzvertreter. in Unternehmen der Kommunikation und Logistik. sowie in Callcentern. Seminare für Betriebsratsmitglieder und Ersatzvertreter in Unternehmen der Kommunikation und Logistik sowie in Callcentern Anbieter Kommunikationsgewerkschaft DPV Regionalverband Mitte An den Drei Steinen

Mehr

Teilzeitbeschäftigung und befristete Arbeitsverträge

Teilzeitbeschäftigung und befristete Arbeitsverträge Teilzeitbeschäftigung und befristete Arbeitsverträge Die Teilzeitarbeit und die Voraussetzungen für den Abschluss befristeter Arbeitsverträge sind mit Wirkung ab dem 01.01.2001 durch das Teilzeit- und

Mehr

Arbeitsrecht kompakt für Vorgesetzte

Arbeitsrecht kompakt für Vorgesetzte Arbeitsrecht kompakt für Vorgesetzte von Dr. Wolf-Rüdiger lauert Rechtsanwalt in Köln 17., neu bearbeitete Auflage 2009 lill Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main Inhalt Vorwort Abkürzungsverzeichnis.

Mehr

V. Kündigungsrecht II

V. Kündigungsrecht II V. Kündigungsrecht II 1. Betriebsbedingte Kündigung 2. Außerordentliche Kündigung 3. Verdachtskündigung 4. Kündigungsschutz außerhalb des KSchG 5. Anhörung der Mitarbeitervertretung 6. Klagefrist 7. Aufhebungs-

Mehr

Fragebogen zum arbeitsrechtlichen Mandat

Fragebogen zum arbeitsrechtlichen Mandat Fragebogen zum arbeitsrechtlichen Mandat Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, für eine effektive und lückenlose Bearbeitung Ihres Auftrags benötigen wir in der Regel die nachfolgenden Informationen,

Mehr

Arbeitsrecht. Hinweis gem. 33 BDSG: Ihre Daten werden in der EDV gespeichert und verwahrt. Dieses Formular gilt ergänzend zum Mandantenfragebogen.

Arbeitsrecht. Hinweis gem. 33 BDSG: Ihre Daten werden in der EDV gespeichert und verwahrt. Dieses Formular gilt ergänzend zum Mandantenfragebogen. Arbeitsrecht Hinweis gem. 33 BDSG: Ihre Daten werden in der EDV gespeichert und verwahrt. Dieses Formular gilt ergänzend zum Mandantenfragebogen. Für eine Beratung/ Vertretung ist die Vorlage des Arbeitsvertrages,

Mehr

Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht

Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht Was ist eine Änderungskündigung? Die Änderungskündigung ist eine weitere Form der Kündigung. Sie stellt eine echte Kündigung dar! Es handelt sich bei der Änderungskündigung

Mehr

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 Literaturverzeichnis... 17

Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 Literaturverzeichnis... 17 Vorwort.............................................. 5 Abkürzungsverzeichnis.................................. 13 Literaturverzeichnis..................................... 17 I. Fragen zur Begründung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Übersicht Muster und Rechtstexte im Internet... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Übersicht Muster und Rechtstexte im Internet... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Inhaltsverzeichnis 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Übersicht Muster und Rechtstexte im Internet... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Abmahnung (Lenz)... 19 Akkordarbeit/Akkordlohn (Lenz)... 23 Allgemeines

Mehr

Inhalt. Forum 6: Beteiligung, Mitwirkung oder Mitbestimmung? - Der Werkzeugkoffer des Betriebsrats gem. BetrVG

Inhalt. Forum 6: Beteiligung, Mitwirkung oder Mitbestimmung? - Der Werkzeugkoffer des Betriebsrats gem. BetrVG Forum 6: Beteiligung, Mitwirkung oder Mitbestimmung? - Der Werkzeugkoffer des Betriebsrats gem. BetrVG Thomas Michler, TBS ggmbh Rheinland-Pfalz Inhalt Abschnitt a: Die Beteiligungsrechte im Überblick

Mehr

Der Aufhebungsvertrag Die beste Strategie zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht

Der Aufhebungsvertrag Die beste Strategie zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Die beste Strategie zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses Dr. Markus Klimsch Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Einführung: In der derzeitigen Krise denken viele Arbeitgeber darüber nach, wie sie

Mehr

Betriebsverfassungsrecht

Betriebsverfassungsrecht Betriebsverfassungsrecht Eine systematische Darstellung von Dr. jur. Gerhard Etzel, Richter am Arbeitsgericht Kassel Anhangtexte: Betriebsverfassungsgesetz 1972 Wahlordnung Betriebsverfassungsgesetz 1952

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis 14

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis 14 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 14 A. Einleitung 19 I. Reformbestrebungen 19 II. Gesetz zu Reformen am Arbeitsmarkt 23 B. Verfassungsmäßigkeit des 1a KSchG 27 C. Voraussetzungen des Anspruchs

Mehr

Wolfgang Hromadka. Arbeitsrecht. Handbuch für die betriebliche Praxis. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT

Wolfgang Hromadka. Arbeitsrecht. Handbuch für die betriebliche Praxis. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT Wolfgang Hromadka Arbeitsrecht Handbuch für die betriebliche Praxis 2., überarbeitete und erweiterte Auflage TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT Fochbereich 1 Gesomtbibliothek Betriebswirts c h a f t s I e

Mehr

Arbeitsrecht und Personalmanagement fur steuerberatende und prufende Berufe

Arbeitsrecht und Personalmanagement fur steuerberatende und prufende Berufe Arbeitsrecht und Personalmanagement fur steuerberatende und prufende Berufe von Dr. Christian Wolf Rechtsanwalt, MBA RICHARD BOORBERG VERLAG STUTTGART MUNCHEN HANNOVER BERLIN WEIMAR DRESDEN Inhaltsverzeichnis

Mehr

Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses Arbeitsrecht: Beendigung des Arbeitsverhältnisses Dieses Dokument wurde im Rahmen der Weiterbildung zum Handelsfachwirt von Peter Büche erstellt. Es darf nur vollständig (mit diesem Deckblatt) ausgedruckt

Mehr

Individualarbeitsrecht. Arbeitsvertragsrecht

Individualarbeitsrecht. Arbeitsvertragsrecht Individualarbeitsrecht Arbeitsvertragsrecht Teilgebiete des Arbeitsrechts Arbeitsrecht Individualarbeitsrecht Kollektivarbeitsrecht Arbeitskampfrecht Tarifvertragsrecht Arbeitsvertragsrecht Arbeitsschutzrecht

Mehr

Datei: teilzeitarbeit.ppt 20. September 2015. Kommentartext Seite 1

Datei: teilzeitarbeit.ppt 20. September 2015. Kommentartext Seite 1 EIN BEISPIEL: Kündigungsschutz im Kleinbetrieb (bisher) Betrieb www.sobi-goettingen.de Das Kündigungsschutzgesetz (Stand seit 1.1.2004) Kündigungsschutz im Kleinbetrieb Soziale Auswahl bei betriebsbedingten

Mehr

Recht Aktuell. Abmahnung. Ratgeber für Arbeitnehmer und ihre Interessenvertretung. Bearbeitet von Peter Gerhardt, Ariane Mandalka

Recht Aktuell. Abmahnung. Ratgeber für Arbeitnehmer und ihre Interessenvertretung. Bearbeitet von Peter Gerhardt, Ariane Mandalka Recht Aktuell Abmahnung Ratgeber für Arbeitnehmer und ihre Interessenvertretung Bearbeitet von Peter Gerhardt, Ariane Mandalka 1. Auflage 2015. Buch. 207 S. Softcover ISBN 978 3 7663 6478 4 Format (B x

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Fragebogen für Arbeitnehmer Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname:

Mehr

ICS Arbeitspagina 7. Kapitelübersicht. Erster Teil Individualarbeitsrecht VII. Alle Muster auch auf der CD-ROM am hinteren Buchdeckel.

ICS Arbeitspagina 7. Kapitelübersicht. Erster Teil Individualarbeitsrecht VII. Alle Muster auch auf der CD-ROM am hinteren Buchdeckel. Kapitelübersicht Alle Muster auch auf der CD-ROM am hinteren Buchdeckel. Seite Vorwort... V Inhalts- und Musterübersicht... XI Allgemeines Literaturverzeichnis... XXXI Abkürzungsverzeichnis... XXXIII Erster

Mehr

KOLLEKTIVES ARBEITSRECHT

KOLLEKTIVES ARBEITSRECHT KOLLEKTIVES ARBEITSRECHT 2015 Günter Marschollek Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgänge Verlagsges. mbh & Co. KG 48143 Münster, Alter Fischmarkt 8, 48001

Mehr

Insolvenz des Arbeitgebers: Was müssen Sie beachten, wenn Ihnen gekündigt wird?

Insolvenz des Arbeitgebers: Was müssen Sie beachten, wenn Ihnen gekündigt wird? Insolvenz des Arbeitgebers: Was müssen Sie beachten, wenn Ihnen gekündigt wird? Dr. Brigitte Auweter Vorsitzende Richterin am Landesarbeitsgericht, Stuttgart Inhalt 1 Es gelten verkürzte Kündigungsfristen

Mehr

Die Abmahnung im Arbeitsrecht als Vorstufe zur Kündigung

Die Abmahnung im Arbeitsrecht als Vorstufe zur Kündigung Die Abmahnung im Arbeitsrecht als Vorstufe zur Kündigung Ein Handbuch von Dr. Annette Pflaum Decker & Müller Heidelberg Inhaltsverzeichnis Vorwort Abkürzungsverzeichnis V XV Einleitung A. Die Abmahnung

Mehr