Strahlenschutzkurs: Strahlenschutz Personal und Qualitätssicherung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Strahlenschutzkurs: Strahlenschutz Personal und Qualitätssicherung"

Transkript

1 Strahlenschutzkurs: Strahlenschutz Personal und Qualitätssicherung Strahlenschutz Personal 1

2 Streustrahlung Untertisch µsv/h DL-Betrieb, ADR, Alderson-Phantom Dosisabfall 1000 Messung Ideal 1/x² cm Dosisleistung [µsv/h] unter µsv/h 1 0,0 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 Abstand [m ] Streustrahlung Übertisch DL-Betrieb, ADR, Alderson-Phantom Dosisabfall µsv/h Messung Ideal 1/x² unter 45 Dosisleistung [µsv/h] cm ,0 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 Abstand [m ] 2

3 Bereiche maximaler Störstrahlung A: 120 cm über Boden B: cm über Boden A BV 17 cm < 700 µgy/h BV 23 cm < 1,7 mgy/h B < 30 µgy/h < 70 µgy/h Abstandsquadratgesetz r 2 = 2 r 1 ; F 2 = 4 F 1 = (r 2 / r 1 ) 2 F 1 I 2 = (r 1 / r 2 ) 2 I 1 r 1 Doppelter Abstand = ¼ der Dosis r2 r 3 3

4 Durchleuchtung kurze Zeiten enge Einblendung BV nahe Position des Patienten autom. Dosisleistungsregelung Last Image Hold (LIH) gepulste Durchleuchtung strahlungsfreie Blendenpositionierung höchste Streustrahlung: röhrennahe Patientenseite Strahlenschutz - Standort Hohe Streustrahlung neben der Röhre! Geringe Streustrahlung neben dem Bildverstärker! 4

5 Strahlenschutzbereiche Allgemeines Staatsgebiet Überwachungsbereich Kontrollbereich Zutritt nur für Personal und Patienten Sperrbereich (befristeter Zugang Nur mit Sondergenehmigung) > 3 msv/h > 6 msv/a > 1,0 msv/a Kein Zutritt - Röntgen - Grenzwerte für das Personal Effektive Dosis 1. Teilkörperdosis: Keimdrüsen, Gebärmutter 2. Teilkörperdosis: Restl. Organe 3. Teilkörperdosis: Schilddrüse, Haut 4. Teilkörperdosis: Extremitäten (Hand, Fuß, etc.) Kat. A Kat. B 20 msv 6 msv Alt: 50 Alt: msv 45 msv 300 msv 90 msv 500 msv 150 msv 3 Monatsdosis: max. 1/2 der Werte in Spalte 2 Lebensarbeitszeitdosis: max. 400 msv Personen unter 18 Jahren: max. 1/10 der Werte in Spalte 2 Gebärfähige Frauen: max. 2 msv/monat Uterusdosis < 1 msv von Bekanntgabe der Schwangerschaft bis zu deren Ende 31, 32 RöV 5

6 Strahlenschutzzubehör Zubehör mm Pb Schwächung Schürze (OP) 0,25 97 % Schürze (Personal) 0,35 98,5 % Schürze (Patient) 0,5 99,7 % Gonadenschutz 1 99,95 % Schwächung bei 75 kv Strahlenschutzzubehör Bleischürze Bleigleichwert: 0,35 mm (0,25 mm OP) 6

7 Strahlenschutzzubehör Bleiglasscheibe Strahlenschutz Bleiglasscheibe als zusätzliche Abschirmung bei der Durchleuchtung 7

8 Strahlenschutzzubehör Bleihandschuh Bleiglasbrille (mit eingeschliffenen Dioptrien) Dosis für den Untersucher msv Unterschenkel Hand Gonaden rkm Augemlinse Thyroidea ohne Schürze komplett Quelle: LAfA Düsseldorf 8

9 Dosismessgeräte Ionisationskammern Stabdosimeter, Diamentor Photoemulsion Filmdosimeter Szintillationszähler Gamma-Kamera LiF Lumineszenzdetektoren TLD, PLD Auswirkungen Dosis für Stationspersonal bei Bettaufnahmen und Durchleuchtung Abstand Dosis [m] [µgy] 0,5 0,64 1,0 0,17 1,5 0,08 0,5-1,0-1,5-2,0 m Folgerung: 100 Thoraxaufnahmen in 1 m Abstand oder 10 min Durchleuchtung in 1 m Abstand = 0,03 mgy = 3% des Grenzwertes von 1 msv/jahr 9

10 Qualitätssicherung Benedetta Bionichi Qualitätssicherung, Ärztliche Stellen 1,5 % UNSCEAR: Sources and effects of ionizing radiation Krebstote/Jahr durch Röngtendiagnostik (Risk of cancer from diagnostic X-rays: estimates for the UK and 14 other countries The Lancet, Volume 363 Jan./2004) 10

11 Wie häufig wird geröntgt? Häufigkeit von Röntgenuntersuchungen in Millionen (%) Krankenhäuser 18,2 (18,5 %) sonstige 1,3 (1,3 %) Gesundheitsämter 1,2 (1,2 %) Zahnärzte 21,6 (21,9 %) 57,1 % niedergelassene Ärzte 56,4 gesamt: 98,7 Millionen (1993) Ärztliche Stellen 17a Qualitätssicherung durch ärztliche und zahnärztliche Stellen (1)... Die ärztlichen und zahnärztlichen Stellen haben der zuständigen Behörde... b) die beständige, ungerechtfertigte Überschreitung der bei der Untersuchung zu Grunde zu legenden diagnostischen Referenzwerte nach 16 Abs. 1 und c) eine Nichtbeachtung der Optimierungsvorschläge nach Absatz 2 mitteilen 17a Qualitätssicherung durch ärztliche und zahnärztliche Stelle (4) Der Betrieb einer Röntgeneinrichtung... ist bei einer von der zuständigen Behörde bestimmten ärztlichen oder zahnärztlichen Stelle unverzügliche anzumelden. 11

12 Ärztliche Stellen: Aufgaben Regelmäßige Prüfungen alle 2 Jahre: Erfordernisse der medizinischen Wissenschaft Notwendiger Stand der Technik der Anlagen Angaben zur rechtfertigenden Indikation (Fragestellung) Geringe Patientenexposition (Diagnostische Referenzwerte) Diagnostische Bildqualität und medizinischer Standard Strahlentherapie mit Bestrahlungsplan und Dosisoptimierung Anwendung radioaktiver Stoffe im Bereich der Referenzaktivitäten bei notwendigem Qualitätsstandard Ärztliche Stellen Beispiele Falsche Einblendung Hodenkapsel falsch positioniert 12

13 Sachverständigenprüfung Sachverständigenprüfung Abnahmeprüfung (vor Inbetriebnahme) Wiederholungsprüfung (alle 5 Jahre) Bei Veränderungen Änderung des Standortes bei ortsfesten Geräten Austausch des Generators Technische Mindestanforderungen (Anlage I) Gen.Typ Brennfleck- Nennwert Kürzeste Schaltzeit Bildempf.- dosis 13

14 Qualitätssicherung: RL vom Abnahmeprüfung Vor der Inbetriebnahme Nach jeder wesentlichen Änderung Konstanzprüfung Regelmäßige Kontrolle Mind. Monatlich bzgl. Bildqualität und Höhe der Strahlenexposition Dokumentation der Ergebnisse Aufbewahrungsfrist 2 Jahre Arbeitstäglich: Filmverarbeitung Grauwertwiedergabe an Befund-Monitoren Anforderungen BWG Befundung CRT = Röhre, TFT/LCD = Flachbildschirm 14

15 Qualitätssicherung: Monitore 0%/5% 95%/100% SMPTE Testbild arbeitstäglich Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Benedetta Bionichi 15

STRAHLENSCHUTZKURS. Strahlenschutz für Patienten und Mitarbeiter. Sabine Virchow 29.04.2015

STRAHLENSCHUTZKURS. Strahlenschutz für Patienten und Mitarbeiter. Sabine Virchow 29.04.2015 STRAHLENSCHUTZKURS Strahlenschutz für Patienten und Mitarbeiter Sabine Virchow 29.04.2015 2 Strahlenschutzziele Strahlenschutz alle Maßnahmen zum Schutz des Menschen vor schädlicher Wirkung ionisierender

Mehr

Dosis-Wirkungs-Beziehungen:

Dosis-Wirkungs-Beziehungen: Dosis-Wirkungs-Beziehungen: Aus: Bille, Schlegel: Medizinische Physik Band 2 Seite 129 IONIR: Risikobetrachtungen 1 Dosis-Wirkungs-Beziehungen: IONIR: Risikobetrachtungen 2 1 Dosis-Wirkungs-Beziehungen:

Mehr

Strahlenschutz? Sinn und Unsinn

Strahlenschutz? Sinn und Unsinn Inhaltsangaben Strahlenschutz? Sinn und Unsinn Jakob Roth Radiologische Physik, Universitätsspital Basel, Schweiz Einige Grundlagen zu den Eigenschaften von Röntgenstrahlen Dosisbegriffe und Strahlenwirkung

Mehr

Neue Röntgenverordnung

Neue Röntgenverordnung Neue Röntgenverordnung Die Richtlinien des Rates der EU 96/29/Euratom (Grundnormen) und 97/43/Euratom (Patientenschutzrichtlinie) waren von den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umzusetzen. Die geänderte

Mehr

Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik

Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik K0 Physikalisches Grundpraktikum Abteilung Kernphysik Strahlenschutz Die radioaktiven Präparate werden NUR vom zuständigen Assistenten in die Apparatur eingesetzt. Die Praktikumsteilnehmer dürfen NICHT

Mehr

Anlage B 5. 5 SSK-Empfehlungen

Anlage B 5. 5 SSK-Empfehlungen Anlage B 5 5 SSK-Empfehlungen Alle nachfolgenden Empfehlungen der Strahlenschutzkommission sind auch online über www.ssk.de abrufbar; seit dem 3.11.2009 auch teilweise in englischer Übersetzung. 5.1 Maßnahmen

Mehr

Strahlenschutzbelehrung zum Umgang mit radioaktiven Quellen im Physikalischen Fortgeschrittenen-Praktikum. Strahlenart Versuch Energie

Strahlenschutzbelehrung zum Umgang mit radioaktiven Quellen im Physikalischen Fortgeschrittenen-Praktikum. Strahlenart Versuch Energie Strahlenschutzbelehrung zum Umgang mit radioaktiven Quellen im Physikalischen Fortgeschrittenen-Praktikum Strahlenarten im F.-Praktkum Strahlenart Versuch Energie α-teilchen (Energieverlust) E α < 6 MeV

Mehr

Patienten-Dokumentationsliste Erwachsene ÄK-Geräte-ID.: 111123 LWS ap Bitte verwenden Sie diese Liste, um erbetenen Patientendaten zu dokumentieren

Patienten-Dokumentationsliste Erwachsene ÄK-Geräte-ID.: 111123 LWS ap Bitte verwenden Sie diese Liste, um erbetenen Patientendaten zu dokumentieren Patienten-Dokumentationsliste Erwachsene ÄK-Geräte-ID.: 111123 LWS ap Bitte verwenden Sie diese Liste, um erbetenen Patientendaten zu dokumentieren Name Arbeitsplatz kv mas FFA FDA Mustermann Tisch 8 115

Mehr

Aktuelle Entwicklung auf dem Gebiet der Qualitätssicherung. tssicherung. M. Scheidt- Grau

Aktuelle Entwicklung auf dem Gebiet der Qualitätssicherung. tssicherung. M. Scheidt- Grau Aktuelle Entwicklung auf dem Gebiet der Qualitätssicherung tssicherung M. Scheidt- Grau Installation der Einrichtung Abnahmeprüfung Ausgangswert der Konstanzprüfung Was bedeutet Qualitätssicherung tssicherung

Mehr

Version 02/2014 Vorschriftensammlung der Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg 1

Version 02/2014 Vorschriftensammlung der Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg 1 Verordnung des s, des Sozialministeriums und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über Zuständigkeiten nach 19 des Atomgesetzes und nach der Strahlenschutzverordnung (Strahlenschutz-Zuständigkeitsverordnung

Mehr

Unterweisungsmodul. Röntgen

Unterweisungsmodul. Röntgen Unterweisungsmodul Röntgen Unterweisungsinhalte - Beispiele Rechtliche Grundlagen Unterweisungspunkte Verantwortlichkeiten Qualifikation Anzeigeverfahren Prüfungen und Arbeitsanweisungen Weitere Verpflichtungen

Mehr

Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus

Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus Krankenhaus Musterhaus Rö-Abtg. SOP Knie ap + seitl. Für Philips Optimus Raum I+II Stand: 30.12.2010 Krankenhaus Musterhaus Röntgendiagnostik Aufn. I + II (identische Geräte) Philips Optimus Inhaltsverzeichnis

Mehr

Expositionsmessungen an tragbaren Röntgenfluoreszenzanalysatoren

Expositionsmessungen an tragbaren Röntgenfluoreszenzanalysatoren 15. Seminar Aktuelle Fragen der Durchstrahlungsprüfung und des Strahlenschutzes - Vortrag 08 Expositionsmessungen an tragbaren Röntgenfluoreszenzanalysatoren Thomas Ludwig 1), Frank Börnsen 1), Dirk Höwekenmeier

Mehr

Strahlenschutzanweisung

Strahlenschutzanweisung Strahlenschutzanweisung Versuch Gamma-Spektroskopie (FP 18) Versuch Energieverlust von Alpha-Teilchen (FP 2) Versuch Mößbauer-Effekt (FP 30) Institut für Physik, Gebäude Nord, Raum 228 Bei den Praktikums-Versuchen

Mehr

Strahlenrisiko versus Krebsfrüherkennung Nutzen-Risiko-Abwägung

Strahlenrisiko versus Krebsfrüherkennung Nutzen-Risiko-Abwägung Strahlenrisiko versus Krebsfrüherkennung Nutzen-Risiko-Abwägung Elke A. Nekolla, BfS Früherkennung von Erkrankungen Gegenwärtige Gesundheitsstrategien zielen immer stärker auf Früherkennungsmaßnahmen ab

Mehr

Betrieb von Röntgeneinrichtungen

Betrieb von Röntgeneinrichtungen Betrieb von Röntgeneinrichtungen Kapitel 3 Seite Erläuternde Auszüge aus der Röntgenverordnung... - Grundlegende Betriebsvoraussetzung - Zur Anwendung berechtigte Personen und deren Fachkunde - Qualitätssicherung

Mehr

Konstituierende Sitzung des DGMP Arbeitskreises IMRT Th. Frenzel

Konstituierende Sitzung des DGMP Arbeitskreises IMRT Th. Frenzel Konstituierende Sitzung des DGMP Arbeitskreises IMRT Th. Frenzel Themen Begrüßung Übersichtsvortrag Definition von Zielen des Arbeitskreises Mögliche Kontakte zu anderen Gremien Wahl eines Vorsitzenden

Mehr

Grundzüge des praktischen Strahlenschutzes

Grundzüge des praktischen Strahlenschutzes Hans-Gerrit Vogt Heinrich Schultz Grundzüge des praktischen Strahlenschutzes unter Mitarbeit von Jan-Willem Vahlbruch 6., überarbeitete Auflage Mit 161 Abbildungen, 56 Tabellen und 76 Diagrammen HANSER

Mehr

Röntgen: Nutzen und Risiko

Röntgen: Nutzen und Risiko IONISIERENDE S TR AHL UNG Röntgen: Nutzen und Risiko mit Röntgenpass Impressum Bundesamt für Strahlenschutz Öffentlichkeitsarbeit Postfach 10 01 49 D - 38201 Salzgitter Telefon: + 49 (0) 30 18333-0 Telefax:

Mehr

Strahlenschutz-Update

Strahlenschutz-Update Strahlenschutz-Update Interne Fortbildung Sachverständige ETHZ 23. Januar 2015 Revision Strahlenschutzverordnung und technische Bestimmungen Reto Linder,, Bundesamt für Gesundheit 1 Anlass für die umfassende

Mehr

ABSCHLUSSKLAUSUR SS 2005 18.07.2005

ABSCHLUSSKLAUSUR SS 2005 18.07.2005 Radiologischer Kursus mit besonderer erücksichtigung des Strahlenschutzes SHLUSSKLUSUR SS 2005 18.07.2005 1. Welches bildgebende Verfahren darf man nach rwerb einer speziellen Fachkunde auch als Zahnarzt

Mehr

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Konzept der Klasse 7 zur Einstufung Zulassung der Verpackungen Kennzeichnung Inhalt des Beförderungspapiers Fahrerschulung Strahlenschutzprogramm Transportgenehmigung

Mehr

Wer hat Angst vor neuen Normen? Was erwartet uns

Wer hat Angst vor neuen Normen? Was erwartet uns 3 Berliner Strahlenschutzseminar Historisches Kesselhaus Unfallkrankenhaus Berlin Wer hat Angst vor neuen Normen? Was erwartet uns Normen und Vorgaben 3 Berliner Strahlenschutzseminar Zur Zeit in Überarbeitung

Mehr

Die Novelle der Röntgenverordnung

Die Novelle der Röntgenverordnung Die Novelle der Röntgenverordnung 1. Allgemeines Die Röntgenverordnung regelt in erster Linie den Betrieb von Röntgeneinrichtungen. Röntgenstrahlung wird überwiegend im Bereich der Heilkunde und der Zahnheilkunde

Mehr

Befundungsmonitore Whitepaper

Befundungsmonitore Whitepaper Befundungsmonitore Whitepaper Monitore für die Befundung medizinischer Bilder. Copyright aycan Digitalsysteme GmbH 2015 ayc_befundungsmonitore_whitepaper_151218_sp_ds. ID63175 Befundungsmonitore - Whitepaper

Mehr

Strahlenquellen. Strahlenarten. Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser. Röntgenstrahlung. Radioaktivität. Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF

Strahlenquellen. Strahlenarten. Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser. Röntgenstrahlung. Radioaktivität. Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF Strahlenarten Radioaktivität α - Strahlung β - Strahlung Röntgenstrahlung γ - Strahlung Ultraviolett (UV) Licht / Wärme (IR) Laser Handy Elektromagnetische Felder (EMF), HF, NF Photonenstrahlung Korpuskularstrahlung

Mehr

DIN-Normenausschuss Radiologie NAR in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft

DIN-Normenausschuss Radiologie NAR in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft DI-ormenausschuss Radiologie AR in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft Geschäftsstelle ormen des AR Stand: Januar 2016 PAS 1081 PAS 06.08 Magnetic resonance equipment for human application

Mehr

Röntgendiagnostik schädlich oder nützlich?

Röntgendiagnostik schädlich oder nützlich? Januar 2003 Röntgendiagnostik schädlich oder nützlich? Röntgenstrahlung eine bahnbrechende Entdeckung Röntgenaufnahmen und der Durchleuchtung unmittelbar am Leuchtschirm wurde die Film-Folien-Technik entwickelt.

Mehr

Ausstattung von Heißräumen in der Nuklearmedizin

Ausstattung von Heißräumen in der Nuklearmedizin Ausstattung von Heißräumen in der Nuklearmedizin Komplette Lösungen aus einer Hand Das Handling mit Radiopharmaka oder mit offenen radioaktiven Stoffen in nuklearmedizinischen Einrichtungen muss in einem

Mehr

SOP Abdomen auf Station

SOP Abdomen auf Station Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Abdomen auf Station Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 08.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und

Mehr

Verfahrensanweisung. Zahnarztpraxis Dr. Mustermann. Element: 06 Management der Mittel Revision: A VA-06-02 Röntgen Seite 1 von 7.

Verfahrensanweisung. Zahnarztpraxis Dr. Mustermann. Element: 06 Management der Mittel Revision: A VA-06-02 Röntgen Seite 1 von 7. VA-06-02 Röntgen Seite 1 von 7 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Zweck 3 Begriffe 4 Zuständigkeiten 5 Regelung 5.1 Allgemeines 5.2 Benutzung der Röntgenanlage 5.3 Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten 5.4

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E 04 Qualifikationsverfahren Dentalassistentin EFZ / Dentalassistent EFZ Berufskenntnisse schriftlich Pos. 6 Röntgen E P E R T E N V O R L A G E Zeit 0 Minuten für 0 Fragen Bewertung Die erreichbare Punktzahl

Mehr

Unterweisung am MLL / Beschleunigerlabor health and safety briefing

Unterweisung am MLL / Beschleunigerlabor health and safety briefing Unterweisung am MLL / Beschleunigerlabor health and safety briefing Strahlenschutz radiation protection Arbeitsschutz safety at work Brandschutz fire safety Gentechnik-Sicherheitsverordnung genetic engineering

Mehr

"Gammastrahlendosis- und Dosisleistungsbestimmung"

Gammastrahlendosis- und Dosisleistungsbestimmung TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Institut für Energietechnik Ausbildungskernreaktor REAKTORPRAKTIKUM VERSUCH "Gammastrahlendosis- und Dosisleistungsbestimmung" Praktikumsanleitung Versuch: Gammastrahlendosis-

Mehr

Strahlenschutz. Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen.

Strahlenschutz. Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen. Strahlenschutz. Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen. www.arbeitsschutz.nrw.de 1 Inhalt (die Kapitel sind durch Anklicken der Stichworte zu erreichen): Strahlenschutzverantwortlicher 2 Strahlenschutzbeauftragte

Mehr

Richtlinie. Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz. bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen. in der Medizin oder Zahnmedizin.

Richtlinie. Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz. bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen. in der Medizin oder Zahnmedizin. BMU - RS II 4-11603/01 Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin vom 22. Dezember 2005 geändert durch Rundschreiben

Mehr

Röntgenvorlesung. Sommersemester 2006 21.4.2006

Röntgenvorlesung. Sommersemester 2006 21.4.2006 Röntgenvorlesung Sommersemester 2006 21.4.2006 I. Röntgenvorlesung SS 2006 1.1 Röntgenvorlesung SS 2006 1.2 Röntgenvorlesung SS 2006 1.3 Röntgenvorlesung SS 2006 1.4 Röntgenvorlesung SS 2006 1.5 Röntgenvorlesung

Mehr

Strahlenwirkung und Strahlenschutz. Medizintechnik Bildgebende Verfahren

Strahlenwirkung und Strahlenschutz. Medizintechnik Bildgebende Verfahren Strahlenwirkung und Strahlenschutz Medizintechnik Bildgebende Verfahren Die Deutsche Röntgen-Gesellschaft hat festgestellt, dass die Hälfte der Röntgenaufnahmen in Deutschland überflüssig ist. aus: Strahlenthemen,

Mehr

Wichtige Änderungen der neuen Röntgenverordnung. M Walz. Einleitung

Wichtige Änderungen der neuen Röntgenverordnung. M Walz. Einleitung Wichtige Änderungen der neuen Röntgenverordnung M Walz Einleitung Nach mehrjähriger Vorbereitungszeit ist am 1.7.2002 die neue Röntgenverordnung (RöV) in Kraft getreten (im Internet unter www.bmu.de zu

Mehr

Str 5.11 Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin

Str 5.11 Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin vom 22. Dezember 2005 (GMBl 2006, Nr. 22., S. 414) zuletzt geändert durch

Mehr

Strahlenschutzanweisung

Strahlenschutzanweisung Strahlenschutzanweisung für den Umgang mit sonstigen radioaktiven Stoffen im Raum 221 in der Physik II (Geb. 5107), E15, Forschungsgelände Garching der TU München Vorbemerkung: Die vorliegende Strahlenschutzanweisung

Mehr

Exposition der Augenlinse des Untersuchers und Effizienz der Strahlenschutzmittel bei fluoroskopischen Interventionen

Exposition der Augenlinse des Untersuchers und Effizienz der Strahlenschutzmittel bei fluoroskopischen Interventionen 474 Technik und Medizinphysik Exposition der Augenlinse des Untersuchers und Effizienz der Strahlenschutzmittel bei fluoroskopischen Interventionen Exposition of the Operator s Eye Lens and Efficacy of

Mehr

3-92. RS-Handbuch Stand 11/12. Durchführung der Röntgenverordnung (RöV) Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von

3-92. RS-Handbuch Stand 11/12. Durchführung der Röntgenverordnung (RöV) Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Durchführung der Röntgenverordnung (RöV) Richtlinie Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz bei dem Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin oder Zahnmedizin vom 22. Dezember 2005 (GMBl. 2006,

Mehr

Strahlenschutzgrundsätze für die Radioiod-Therapie

Strahlenschutzgrundsätze für die Radioiod-Therapie Strahlenschutzkommission Geschäftsstelle der Strahlenschutzkommission Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de Strahlenschutzgrundsätze für die Radioiod-Therapie Empfehlung der Strahlenschutzkommission

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Strahlenschutzausbildungen in Österreich

Strahlenschutzausbildungen in Österreich Strahlenschutzausbildungen in Österreich ÖVS Herbsttagung 2010 Manfred Ditto Bundesministerium für Gesundheit Überblick Ausbildungen in Österreich Strahlenschutzbeauftragte Ermächtigte Ärzte Medizinphysiker

Mehr

Strahlenschutzverordnung

Strahlenschutzverordnung Strahlenschutzverordnung (StSV) Änderung vom 15. November 2000 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Strahlenschutzverordnung vom 22. Juni 1994 1 wird wie folgt geändert: Art. 9 Kommission für

Mehr

Mutterschutz in medizinischen Laboratorien

Mutterschutz in medizinischen Laboratorien Mutterschutz in medizinischen Laboratorien A. Gesetzliche Grundlagen Für werdende und stillende Mütter, die in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, hat der Gesetzgeber zahlreiche Bestimmungen erlassen,

Mehr

Ärztliche Aufbewahrungsfristen

Ärztliche Aufbewahrungsfristen Ärztliche en Nach 57 Absatz 2 Bundesmantelvertrag-Ärzte, nach der Berufsordnung der Ärztekammer Niedersachsen sowie nach 6f Absatz 3 BGB ist der Arzt verpflichtet, seine Unterlagen grundsätzlich Jahre

Mehr

Die Röntgentechnik ist heute aus einer modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken.

Die Röntgentechnik ist heute aus einer modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Aufgabe Die Röntgentechnik ist heute aus einer modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Nennen Sie zwei unterschiedliche Diagnosen, die ohne eine Röntgenaufnahme wohl nicht gestellt werden könnten.

Mehr

Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz

Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz Elektromagnetische Felder am Arbeitsplatz Anforderungen der Richtlinie 2004/40/EG Gesetzliche Grundlagen EMF EU Richtlinie Veröffentlichung der RL 2004/40/EG vom 29.04.2004 Berichtigung der RL 2004/40/EG

Mehr

Die Sicherheit von CASTOR -Transporten

Die Sicherheit von CASTOR -Transporten Die Sicherheit von CASTOR -Transporten Autor: Bernd Lorenz, GNS Transporte abgebrannter Brennelemente in die zentralen Zwischenläger Gorleben und A- haus sind immer wieder von Demonstrationen der Kernenergiegegner

Mehr

Strahlenschutzanweisung

Strahlenschutzanweisung Muster für eine Strahlenschutzanweisung für den genehmigungspflichtigen Umgang (Montage, Demontage, Wartung und Lagerung) mit Ionisationsrauchmeldern (I-Meldern) und deren Beförderung Strahlenschutzanweisung

Mehr

Darf ich bei einer Schwangeren Röntgenbilder anfertigen?

Darf ich bei einer Schwangeren Röntgenbilder anfertigen? Darf ich bei einer Schwangeren Röntgenbilder anfertigen? Dr. med. dent. Raphael Patcas Dr. med. Dr. med. dent. Heinz-Theo Lübbers Korrespondenz-Adresse: Dr. med. dent. Raphael Patcas Klinik für Kieferorthopädie

Mehr

Iod-131-Therapie: Information für das Pflegepersonal

Iod-131-Therapie: Information für das Pflegepersonal Iod-131-Therapie: Information für das Pflegepersonal Indikationen zu Iod-131-Therapie: Iod-131 wird sowohl zur Therapie gut- wie bösartiger Schilddrüsenerkrankungen eingesetzt und muss bei verabreichten

Mehr

ERCP in der Schwangerschaft

ERCP in der Schwangerschaft ERCP in der Schwangerschaft Erstellt durch Ass. Prof. Dr. Hubert Schwaighofer und Univ. Prof. Dr. Wolfgang Vogel am 28.02.2014 Arbeitsgruppenleiter: Prim. Dr. Michael Häfner Indikationen Choledocholithiasis

Mehr

M. Stierer. Brustzentrum Hanuschkrankenhaus Wien

M. Stierer. Brustzentrum Hanuschkrankenhaus Wien Situation M. Stierer Brustzentrum Hanuschkrankenhaus Wien St. Gallen 2007 Die sehr junge Frau mit Brustkrebs 4 % < 40 Jahre, 1-2 % < 35 Jahre schlechtere Prognose nur rund 40% rezeptorpositiv schlechtere

Mehr

Radiosynoviorthese Stand der Dinge. Dr. Michael Herzau

Radiosynoviorthese Stand der Dinge. Dr. Michael Herzau Radiosynoviorthese Stand der Dinge Dr. Michael Herzau RSO Stand der Dinge KV-Bereich Thüringen (2007) Kollegen, die Skelettszintigramme durchführten: 7-8 Kollegen, die Radiosynoviorthesen durchführten:

Mehr

Dosismonitoring: DoseWatch

Dosismonitoring: DoseWatch Dosismonitoring: DoseWatch Dr. Georg Stamm Institut für Radiologie Europ J Radiol (2012) Wie nützlich schätzen Sie ein Dosismonitoring ein? Haben Sie ein Programm zur Dosisüberwachung? 1 Möglichkeiten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung und Zielsetzung 1. 2 Literaturdiskussion 3. 2.1 Erläuterung einiger Dosis-Messgrößen und Strahlungsarten...

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung und Zielsetzung 1. 2 Literaturdiskussion 3. 2.1 Erläuterung einiger Dosis-Messgrößen und Strahlungsarten... Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung und Zielsetzung 1 2 Literaturdiskussion 3 2.1 Erläuterung einiger Dosis-Messgrößen und Strahlungsarten...3 2.1.1 Störstrahlung und Nutzstrahlung 3 2.1.2 Kontinuierliche

Mehr

Ve r b a n d f ü r m e d i z i n i s c h e n S t ra h l e n s c h u t z i n Ö s t e r r eich

Ve r b a n d f ü r m e d i z i n i s c h e n S t ra h l e n s c h u t z i n Ö s t e r r eich Ve r b a n d f ü r m e d i z i n i s c h e n S t ra h l e n s c h u t z i n Ö s t e r r eich Austrian Society for Ra d i a t i o n P r o t e c t i o n i n M e d i c ine A U S G A B E 2 / 2 0 1 2 I N H

Mehr

Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlung (Röntgenverordnung RöV)

Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlung (Röntgenverordnung RöV) Verordnung über den Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlung (Röntgenverordnung RöV) vom 30. April 2003 (BGBI. I S. 604) 1 Anwendungsbereich 2 Begriffsbestimmungen I n h a l t s ü b e r s i c h t Abschnitt

Mehr

4. Berliner Strahlenschutzseminar

4. Berliner Strahlenschutzseminar 4 Berliner Strahlenschutzseminar Die neue Qualitätssicherungsrichtlinie und neue Normen wollten vortragen: Gabriele Schüler und Berndt Unnasch Zur Zeit in Überarbeitung und Umsetzung : DIN 6868 Teil 150

Mehr

Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement als Basis für Patientensicherheit in der ambulanten Versorgung

Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement als Basis für Patientensicherheit in der ambulanten Versorgung APS Jahrestagung Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement als Basis für Patientensicherheit in der ambulanten Versorgung Andreas Kintrup Geschäftsbereichsleiter Versorgungsqualität Berlin, 14.04.2016

Mehr

Radon: eine Gefahr für die Gesundheit?

Radon: eine Gefahr für die Gesundheit? Radon: eine Gefahr für die Gesundheit? Früher gerühmt für seine radioaktiven Heilkräfte aus dem Radium, wird Radon heute bekämpft wegen seiner gesundheitsschädigenden Wirkung (Lungenkrebs) Der Radonator

Mehr

Strahlenschutztätigkeiten in Japan.

Strahlenschutztätigkeiten in Japan. Strahlenschutztätigkeiten in Japan. TÜV Rheinland in Japan. Über 500 Standorte in 65 Ländern. Japan: Seit 1985, ca. 400 Mitarbeiter Standorte in Yokohama und Osaka 2 Strahlenschutztätigkeiten. Wesentliche

Mehr

Richtlinie zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach. den 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung. und Bekanntmachung zum Röntgenpass

Richtlinie zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach. den 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung. und Bekanntmachung zum Röntgenpass Richtlinie zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach den 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung und Bekanntmachung zum Röntgenpass - Richtlinie Aufzeichnungen nach RöV - Aufzeichnungen 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die Wirkung kleiner Dosen (ionisierender Strahlung) Dr. Susanne Schlagner 17. APT-Veranstaltung, Berlin 22.06.2013

Die Wirkung kleiner Dosen (ionisierender Strahlung) Dr. Susanne Schlagner 17. APT-Veranstaltung, Berlin 22.06.2013 Die Wirkung kleiner Dosen (ionisierender Strahlung) Dr. Susanne Schlagner 17. APT-Veranstaltung, Berlin 22.06.2013 Und das erwartet Sie Einführung Strahlenschäden - Strahlenrisiko Wirkung kleiner Dosen

Mehr

Nur vom Betreiber auszufüllen:

Nur vom Betreiber auszufüllen: Nur vom Betreiber auszufüllen: Anlage zum Antrag auf Genehmigung zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen der Röntgendiagnostik Arztstempel / Adresse / Unterschrift Als Nachweis zur Erfüllung der Anforderungen

Mehr

Merkblatt für Digitale Konstanzprüfung

Merkblatt für Digitale Konstanzprüfung Die Konstanzprüfung bei digital betriebenen Röntgenanlagen ist eine qualitätssichernde Maßnahme, die dazu beiträgt, dass diagnostisch aussagefähige Röntgenbilder bei einer möglichst geringen Strahlenbelastung

Mehr

Weisung R-08-06 Qualitätsprüfungen an digitalen Röntgenanlagen für Aufnahmen und/oder Durchleuchtung

Weisung R-08-06 Qualitätsprüfungen an digitalen Röntgenanlagen für Aufnahmen und/oder Durchleuchtung Seite 1 / 6 Weisung R-08-06 Qualitätsprüfungen an digitalen Röntgenanlagen für Aufnahmen und/oder Durchleuchtung 1. Zweck Mit dieser Weisung werden Art, Umfang und Periodizität der für die Sicherstellung

Mehr

Warum ist radioaktive Strahlung gefährlich? Wie wirkt radioaktive Strahlung?

Warum ist radioaktive Strahlung gefährlich? Wie wirkt radioaktive Strahlung? Warum ist radioaktive Strahlung gefährlich? Wie wirkt radioaktive Strahlung? Mozart-Schönborn-Gymnasium Würzburg März 2010 (Mai 2007) 1 Wie wird radioaktive Strahlung absorbiert? 2 Biologische Wirkung

Mehr

Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge

Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge Brustkrebs von der Diagnose bis zur Nachsorge Schaffhausen 28.10.2014 Dr. U.R. Meier Direktor Klinik für Radio-Onkologie Kantonsspital Winterthur Radio-Onkologie Die Lehre von der Behandlung bösartiger

Mehr

Strahlenschutz I - Lehrgang auf Kreisebene

Strahlenschutz I - Lehrgang auf Kreisebene Strahlenschutz I - Lehrgang auf Kreisebene 1.0 Bedeutung des Strahlenschutzes 2.0 Physikalische Grundlagen 2.1 Atomkern als Ursprung der Strahlung 2.2 Wichtige Strahlungsarten (α, β, γ - Strahlung) 2.3

Mehr

Dosisberechnung in der Computertomographie mittels Monte-Carlo Simulationen am Beispiel von Augenlinsen-Protektoren

Dosisberechnung in der Computertomographie mittels Monte-Carlo Simulationen am Beispiel von Augenlinsen-Protektoren Dosisberechnung in der Computertomographie mittels Monte-Carlo Simulationen am Beispiel von Augenlinsen-Protektoren Boris Rudolfo Keil Philipps -Universität t Marburg IMPS FH-Gie Gießenen keilb@staff staff.uni-marburg.de

Mehr

Zweckmässigkeit von Schutzmitteln am CT

Zweckmässigkeit von Schutzmitteln am CT Strahlenschutz Zweckmässigkeit von Schutzmitteln am CT dipl. El.-Ing. ETH Barbara Ott 1, dipl. phys. Anja Stüssi 2, Dr. Roberto Mini 1 1 Abteilung für medizinische Strahlenphysik, Inselspital Bern 2 Abteilung

Mehr

Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen. 16 Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung von Menschen... 2. 2.1 Einleitung...

Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen. 16 Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung von Menschen... 2. 2.1 Einleitung... Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen Seite 1 Inhalt 1 Rechtliche Grundlagen... 2 16 Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung von Menschen... 2 2 Erläuterungen... 3 2.1 Einleitung...

Mehr

Handbuch Röntgenverordnung

Handbuch Röntgenverordnung Handbuch Röntgenverordnung unter Berücksichtigung der - Bekanntmachung der Neufassung der RöV vom 30.04.2003 - Richtlinie zur Durchführung der Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung

Mehr

Strahlenschutzanweisung

Strahlenschutzanweisung Strahlenschutzanweisung für eine nach 15 Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) genehmigungsbedürftige Tätigkeit in fremden Anlagen oder Einrichtungen 1 Einleitung Beim Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen

Mehr

Neues zur Augenlinsendosimetrie

Neues zur Augenlinsendosimetrie Neues zur Augenlinsendosimetrie Julia Strohmaier (Sicherheit und Umwelt Dosimetrielabore) KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu

Mehr

Prof. Dr. Klaus Ewen

Prof. Dr. Klaus Ewen Prof. Dr. Klaus Ewen Normen und andere Vorschriften zur QS bei der Mammographie mit analogen Bildempfängern National International KP: DIN 6868-7 AP: DIN V 6868-152 AP: DIN EN 61223-3-2 (deutsche Fassung

Mehr

Strahlenschutz bei beruflich strahlenexponierten Personen

Strahlenschutz bei beruflich strahlenexponierten Personen Strahlenschutz bei beruflich strahlenexponierten Personen Folgende Dokumente können kostenlos beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestellt oder via Internet direkt heruntergeladen werden: Strahlenschutzgesetz

Mehr

Verschiedenste Dosisindikatoren im Routineeinsatz Bericht aus der klinischen Praxis II

Verschiedenste Dosisindikatoren im Routineeinsatz Bericht aus der klinischen Praxis II Verschiedenste Dosisindikatoren im Routineeinsatz Bericht aus der klinischen Praxis II Prof. Dr. Martin Fiebich -Friedberg Martin Fiebich - Dosisindikator APT-Tagung Magdeburg 2004 1 von 17 Dosisindikator

Mehr

Empfehlung zur 3. Teilgenehmigung des Forschungsreaktors München II (FRM-II)

Empfehlung zur 3. Teilgenehmigung des Forschungsreaktors München II (FRM-II) Strahlenschutzkommission Geschäftsstelle der Strahlenschutzkommission Postfach 12 06 29 D-53048 Bonn http://www.ssk.de Empfehlung zur 3. Teilgenehmigung des Forschungsreaktors München II (FRM-II) Empfehlung

Mehr

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN D I G I T A L E V O L U M E N T O M O G R A F I E SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, die diagnostischen Möglichkeiten der digitalen

Mehr

Personendosimetriestellen in Kernkraftwerken in der Schweiz. 5. Expertentreffen Strahlenschutz Bad Aibling 9.März 2006

Personendosimetriestellen in Kernkraftwerken in der Schweiz. 5. Expertentreffen Strahlenschutz Bad Aibling 9.März 2006 Personendosimetriestellen in Kernkraftwerken in der Schweiz 5. Expertentreffen Strahlenschutz Bad Aibling 9.März 2006 Personendosimetriestellen in der Schweiz Anfänge der Personendosimetrie in der Schweiz

Mehr

10. Forum Röntgenverordnung

10. Forum Röntgenverordnung 10. Forum Röntgenverordnung Erschwernis oder Erleichterung? H. Lenzen u. K. Ewen Kein Folientitel file://d:\austausch\apt-homepage\aptdir\veranstaltungen\forum\forum RöV_2005-Dateien\slide0048.htm Seite

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe

Erstellung Änderung Freigabe Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Daumen 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 05.08.2009 09.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Aufbewahrungsfristen für ärztliche Unterlagen

Aufbewahrungsfristen für ärztliche Unterlagen Aufbewahrungsfristen für ärztliche Unterlagen Nahezu alle ärztlichen Dokumente sind aufzubewahren - gemäß 10 (Dokumentationspflicht) Absatz 3 der Berufsordnung für Ärztinnen und Ärzte in Hessen Länger

Mehr

ANTRAG Betriebsbewilligung nach 10 StrSchG

ANTRAG Betriebsbewilligung nach 10 StrSchG (Stempel des Antragstellers) ANTRAG Betriebsbewilligung nach 10 StrSchG An das Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Gesundheitsrecht und Krankenanstalten Eduard-Wallnöfer-Platz 3 6020 Innsbruck (Name

Mehr

Mit uns geniessen Sie höchsten Schutz. Sicher Pflegeleicht Angenehm Leichter Langlebig

Mit uns geniessen Sie höchsten Schutz. Sicher Pflegeleicht Angenehm Leichter Langlebig Mit uns geniessen Sie höchsten Schutz Sicher Pflegeleicht Angenehm Leichter Langlebig ALLGEMEINE BESTELLANGABEN Material -Standard -X-light Das X-light Material ist gegenüber dem normalen Bleivinyl rund

Mehr

Genauigkeit der TLD-Dosimetrie zur Bestimmung von Patientendosen bei Röntgenuntersuchungen

Genauigkeit der TLD-Dosimetrie zur Bestimmung von Patientendosen bei Röntgenuntersuchungen Genauigkeit der TLD-Dosimetrie zur Bestimmung von Patientendosen bei Röntgenuntersuchungen Looe, H. K. 1, Eenboom, F. 1, Chofor, N. 1, Pfaffenberger, A. 1, Sering, M. 1, Rühmann, A. 1, Poplawski, A. 1,

Mehr

Messung radioaktiver Strahlung

Messung radioaktiver Strahlung α β γ Messung radioaktiver Strahlung Radioaktive Strahlung misst man mit dem Geiger-Müller- Zählrohr, kurz: Geigerzähler. Nulleffekt: Schwache radioaktive Strahlung, der wir ständig ausgesetzt sind. Nulleffekt

Mehr

Qualitätssicherung nach RöV (Konstanzprüfungen)

Qualitätssicherung nach RöV (Konstanzprüfungen) Verzeichnis der vorliegenden Normen Qualitätssicherung nach RöV (Konstanzprüfungen) DIN 6868, Teil 1: Deutsche Norm, Sicherung der Bildqualität in röntgendiagnostischen Betrieben, Allgemeines, Februar

Mehr

Inhalt. Ionisierende Strahlung und Strahlenschutz - Eine Einführung - 1. Ionisierende Strahlung. 2. Wechselwirkung mit Materie. 3.

Inhalt. Ionisierende Strahlung und Strahlenschutz - Eine Einführung - 1. Ionisierende Strahlung. 2. Wechselwirkung mit Materie. 3. I. Bohnet im TECHNICAL SEMINAR Titel 1 Ionisierende Strahlung und Strahlenschutz - Eine Einführung - Inhalt 1. Ionisierende Strahlung 2. Wechselwirkung mit Materie 3. Dosimetrie 4. Biologische Wirksamkeit

Mehr

Objektive Daten. Schnellere Entscheidungen. Überlegene Versorgung.

Objektive Daten. Schnellere Entscheidungen. Überlegene Versorgung. Objektive Daten. Schnellere Entscheidungen. Überlegene Versorgung. Volk Eye Check ist ein elektronisches handgehaltenes Augenmessgerät, dass objektive Daten in Echtzeit bietet, die intelligentere und schnellere

Mehr

Nur vom Hersteller/Vertreiber auszufüllen Gewährleistungsgarantie

Nur vom Hersteller/Vertreiber auszufüllen Gewährleistungsgarantie HAUPTSTELLE Ansprechpartner/in Sabine Fink / Beatrix Sydon Abteilung für Qualitätssicherung Telefon 0211 / 5970 8278 / -8035 40182 Düsseldorf Telefax 0211 / 5970 9278 / -9035 / -8160 E-Mail sabine.fink@kvno.de

Mehr

GammaLife Holding GmbH, Hamburg

GammaLife Holding GmbH, Hamburg Kontrollbereich Vorsicht Strahlung Sperrbereich Kein Zutritt Vorsicht Strahlung GAMMARAY GammaLife Holding GmbH, Hamburg Umbau einer bestehenden Praxisfläche zur GammaKnife Suite; März 2014 Juli 2014 Radiologische

Mehr

1 Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten

1 Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten Anlage A 2 1 Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten Die erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten kann auf dem Gesamtgebiet oder auf den Anwendungsgebieten

Mehr

GE Healthcare. Revolution CT. Ohne Kompromisse

GE Healthcare. Revolution CT. Ohne Kompromisse GE Healthcare Revolution CT Ohne Kompromisse Revolution Ohne Kompromisse: Der Revolution CT von GE Healthcare Jeder Patient ist anders Radiologen und MTRA müssen jeden Tag unter hohem Zeitdruck präzise

Mehr