INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung"

Transkript

1 JAHRESRECHNUNG 2015 ABTEILUNG FINANZEN UND LIEGENSCHAFTEN Oberhauserstrasse 27, Postfach, 8152 Glattbrugg Tel , Fax , 3 16

2 Jahresrechnung INHALTSVERZEICHNIS Seite Seite Kurzbericht zur Jahresrechnung I - VI Bilanz Zusammenzug Bilanz Detailkonti Übersicht 1-2 Bestandesrechnung - Einzelheiten zu Übersicht über die selbsttragenden Institutionen 3 Vermögenswerten und Schulden Laufende Rechnung Abschreibungen Zusammenfassung 113 Artengliederung 4-10 Abschreibungstabellen Funktionale Gliederung 11 Einzelheiten zur internen Verzinsung 116 Institutionelle Gliederung 12 Beteiligungs- und Gewährleistungsspiegel Legislative und Exekutive 13 Verpflichtungskredite Präsidialabteilung Inventarveränderungen FV und VV Bau und Infrastruktur Inventarveränderungen Mobilien Bevölkerungsdienste Sonderrechnungen - Legate, Stiftungen Gesellschaft Kredite in eigener Kompetenz Sozialamt Geldflussrechnung Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Schule Finanzkennzahlen Stadtammann und Betreibungsamt 58 Nettovermögen/Nettoschuld Finanzabteilung Steueramt Begründung der grösseren Abweichungen (K) 61 Finanzabteilung Liegenschaften Laufende Rechnung Finanzabteilung Verwaltung Investitionsrechnung Verwaltungsvermögen Investitionsrechnung Finanzvermögen Investitionsrechnung Verwaltungsvermögen Artengliederung Abschied Abteilung Finanzen und Liegenschaften 195 Funktionale Gliederung 83 Abschied Stadtrat 196 Institutionelle Gliederung Investitionsrechnung Finanzvermögen Artengliederung Funktionale Gliederung 94 Finanzvorstand Valentin Perego Institutionelle Gliederung Leiter Finanzen und Liegenschaften Thomas Mettler

3 Seite I KURZBERICHT ZUR JAHRESRECHNUNG 2015 Die Laufende Rechnung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 10.1 Mio. ab. Der vom Gemeinderat genehmigte Voranschlag sah einen Ertragsüberschuss von CHF 1.1 Mio. vor. Die als Basis für den Finanzplan erstellte Hochrechnung für das Jahr 2015 rechnete unter Berücksichtigung der damals bekannten Faktoren mit einem Ertragsüberschuss von CHF 7.9 Mio. Das Rechnungsergebnis 2015 wird geprägt durch höhere Erträge bei den ordentlichen Steuern Rechnungsjahr (+14.1 Mio.) und frühere Jahre (+5.5 Mio.) sowie den Steuerausscheidungen (+3.5 Mio.). Tiefere Erträge als budgetiert resultieren bei den Quellensteuern (-2.7 Mio.). Insgesamt liegen die Steuererträge um CHF 22.0 Mio. über dem Voranschlag. Auf der Basis der Steuererträge und der Einwohnerzahl per 31. Dezember 2015 sowie einer angenommenen relativen Steuerkraft (entsprechend dem kantonalen Mittel 2014) resultiert für das Bemessungsjahr 2015 provisorisch eine Ablieferung über CHF 11'852'969 im Jahr Für diese Zahlung ist periodengerecht eine Rückstellung gebildet worden. Im Budgetvergleich fallen weiter vor allem der höhere Nettoaufwand bei der Schule (+1.0 Mio.) sowie im Sozialamt (+1.6 Mio.) ins Gewicht. Im Bereich der Schule fielen die Entschädigungen an den Kanton höher aus als erwartet (+0.9 Mio.). Im Sozialamt fiel einerseits der Aufwand im Bereich Jugendschutz höher aus (+0.7 Mio.), andererseits müssen aufgrund der Volksabstimmung weiterhin Gemeindezuschüsse ausgerichtet werden. Ursprünglich geplant war die Streichung dieser freiwilligen Leistungen (+0.4 Mio.). Weiter waren tiefere Erträge bei den Sozialversicherungsleistungen und den Rückerstattungen des Kantons bei der gesetzlich wirtschaftlichen Hilfe ergebnisrelevant (+0.5 Mio.). Das Nettoinvestitionsvolumen im Verwaltungsvermögen wird im Budgetvergleich mit CHF 6.9 Mio. um rund CHF 7.3 Mio. unterschritten. Die Nettoausgaben wurden im Berichtsjahr projektbedingt hauptsächlich durch die Abteilung Bau und Infrastruktur (0.8 Mio.) und die Liegenschaftenverwaltung inklusive Schulanlagen (7.1 Mio.) getätigt. Die Darlehensrückzahlung der Grundeigentümer im Glattpark für die 2./3. Etappe Park/See über CHF 1.2 Mio. führte zu einem entsprechenden Einnahmeüberschuss bei der Finanzabteilung. Investitionsbedingt fallen folglich die ordentlichen Abschreibungen um CHF 0.9 Mio. tiefer aus als geplant. Im steuerfinanzierten Bereich resultiert ein Cashflow von CHF 14.9 Mio., die spezialfinanzierten Bereiche erzielen insgesamt einen Cashflow von CHF 3.8 Mio.

4 Seite II Laufende Rechnung Bei einem Totalaufwand von CHF 145'449' und einem Totalertrag von CHF 155'557' schliesst die Jahresrechnung mit einem Ertragsüberschuss von CHF 10'107' ab (Voranschlag: Ertragsüberschuss CHF 1'111'780). Die Budgetabweichung beträgt somit CHF 8'996' (Verbesserung) und setzt sich wie folgt zusammen: Abweichungen der Laufenden Rechnung gegenüber dem Voranschlag Konto Abteilung - schlechter als Voranschlag Abweichung CHF 10 Legislative/Exekutive Präsidialabteilung 35' Bau und Infrastruktur 666' Bevölkerungsdienste 404' Gesellschaft -450' Sozialabteilung -1'666' Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde 0 50 Schule -1'052' Stadtammann u. Betreibungsamt 366' Steueramt Ordentliche Steuern 19'564'597 Steuerausscheidungen 1'189'919 Grundsteuern 1'605'040 Übriges -378'073 21'981' Liegenschaftenverwaltung 267' Finanzverwaltung Kapitaldienst -329'638 Buchgewinne/-verluste 0 Finanzausgleich -11'852'969 Sanierung BVK -35'609 Diverses 661'842-11'556'375 Total Abweichung 8'996'048 Total Voranschlag 1'111'780 Total Jahresrechnung 10'107'828

5 Seite III Investitionsrechnung Verwaltungsvermögen Im Verwaltungsvermögen wurden im Berichtsjahr Nettoinvestitionen von CHF 6'857' (Voranschlag: CHF 14'130'000) getätigt. Die nachstehende Zusammenstellung zeigt die Abweichungen gegenüber dem Voranschlag. Die Begründungen sind im Kommentar zur Investitionsrechnung ersichtlich. Abweichungen der Investitionsrechnung gegenüber dem Voranschlag Abweichungen der Nettoinvestitionen ohne Abweichung in den Nettoabweichung Abteilung Anschlussgebühren Anschlussgebühren (-höher als Voranschlag) Präsidialabteilung -115' '946 Bau und Infrastruktur 3'308'507 2'201'465 5'509'972 Bevölkerungsdienste 15' '716 Gesellschaft 113' '428 Schule Liegenschaftenverwaltung 1'641' '641'930 Finanzverwaltung 107' '364 Total Nettoabweichungen 5'070'999 2'201'465 7'272'463 Total Voranschlag -14'130'000 Total Jahresrechnung -6'857'537

6 Seite IV An den gesetzlich vorgeschriebenen ordentlichen Abschreibungen von total CHF 4'804' partizipieren der allgemeine Gemeindehaushalt mit CHF 4'744' und die selbsttragenden Institutionen mit CHF 59' Die zusätzliche Abschreibung von CHF 50'000 betrifft ausschliesslich eine selbsttragende Institution (Abfallbeseitigung). Ende 2015 beträgt der Buchwert des Verwaltungsvermögens rund CHF 50.8 Mio. Davon macht der Anteil der selbsttragenden Institutionen CHF 0.5 Mio. und derjenige des nicht abzuschreibenden Verwaltungsvermögens CHF 9.4 Mio. aus. Im Jahresvergleich ergibt sich insgesamt eine Zunahme von rund CHF 4.0 Mio. Investitionsrechnung Finanzvermögen Die Jahresrechnung schliesst mit einem Ausgabenüberschuss von CHF 6' ab (Voranschlag: Ausgabenüberschuss CHF 459'000). Das Finanzvermögen der Stadt, bestehend aus flüssigen Mitteln, Guthaben und Anlagen sowie Transitorischen Aktiven vergrössert sich im Rechnungsjahr um rund CHF 9.2 Mio. und beträgt per Ende 2015 rund CHF Mio.

7 Seite V Bilanz Aus der nachstehenden Kurzbilanz sind die Veränderungen der Aktiven und Passiven ersichtlich. Eröffnungsbilanz per Veränderungen 2015 Schlussbilanz per CHF CHF CHF AKTIVEN Finanzvermögen 111'429' '236' '666' Verwaltungsvermögen 46'791' '025' '816' '220' '262' '483' PASSIVEN Fremdkapital inkl. Verrechnungen 97'547' ' '065' Spezialfinanzierungen 5'402' '636' '038' Eigenkapital 55'271' '107' '379' '220' '262' '483'108.54

8 Seite VI Zusammenfassung Das Ergebnis der Laufenden Rechnung (Ertragsüberschuss von CHF 10.1 Mio.) wird dem Eigenkapital gutgeschrieben (Stand per : CHF 65.4 Mio.). Der Cashflow beträgt CHF 18.7 Mio. Erfreulicherweise konnten im Jahr 2015 Darlehensschulden über CHF 5.0 Mio. getilgt werden (Stand per : CHF 36.0 Mio.). Per Ende Rechnungsjahr wird ein Nettovermögen von CHF 23.6 Mio. ausgewiesen, davon CHF 14.6 Mio. im steuerfinanzierten Bereich. Aussichten Die Rechnung 2015 fiel nicht nur besser aus als erwartet, sondern vermag auch objektiv zu befriedigen. Ob insbesondere die hohen Steuereinnahmen auch in den kommenden Jahren gehalten werden können, wird sich zeigen müssen. Der Finanzplan 2015/19 rechnet bereits mit deutlich höheren Steuererträgen als zuvor, jedoch nicht im Ausmass, wie es 2015 der Fall war. Da der Finanzplan aber keine genügenden Rechnungsergebnisse prognostizierte, würde eine Fortsetzung des Erfolgs von 2015 wohl erst eine Konsolidierung der finanziellen Situation auf akzeptablem Niveau erbringen. Die erwartete Investitionsspitze könnte damit besser bewältigt werden, aber ein erneuter Einbruch (wie 2014 oder 2011) kann die Lage sofort wieder sehr schwierig machen. Valentin Perego, Finanzvorstand

9 Jahresrechnung Seite 1 ÜBERSICHT Rechnung 2014 Voranschlag 2015 Rechnung 2015 Soll Haben Soll Haben Soll Haben 1. Laufende Rechnung 127'914' '401' Total Aufwand 145'449' '888' '513' Total Ertrag 155'557' '025' Aufwandüberschuss '111' Ertragsüberschuss 10'107' '914' '914' '513' '513' '557' '557' Investitionen im Verwaltungsvermögen a) Nettoinvestitionen 5'592' '401' Total Ausgaben 11'272' '880' '271' Total Einnahmen 4'415' '711' '130' Nettoinvestitionen 6'857' Einnahmenüberschuss '592' '592' '401' '401' '272' '272' b) Finanzierung I 3'711' '130' Nettoinvestitionen 6'857' Einnahmenüberschuss '320' '829' Abschreibungen Verwaltungsvermögen 4'854' '025' Aufwandüberschuss Laufende Rechnung '111' Ertragsüberschuss Laufende Rechnung 10'107' '417' '189' Finanzierungsfehlbetrag I Finanzierungsüberschuss I 8'104' '737' '737' '130' '130' '962' '962'194.10

10 Jahresrechnung Seite 2 ÜBERSICHT Rechnung 2014 Voranschlag 2015 Rechnung 2015 Soll Haben Soll Haben Soll Haben 3. Investitionen im Finanzvermögen a) Nettoveränderung 164' ' Total Ausgaben 6' ' Total Einnahmen ' Nettoveränderung ' ' ' ' ' ' ' b) Finanzierung II ' Nettoveränderung 6' '417' '189' Finanzierungsfehlbetrag I Finanzierungsüberschuss I 8'104' '416' '648' Finanzierungsfehlbetrag II Finanzierungsüberschuss II 8'098' '417' '417' '648' '648' '104' '104' Bilanzübersicht 111'429' Finanzvermögen 120'666' '791' Verwaltungsvermögen 50'816' Spezialfinanzierungen 84'765' Fremdkapital 87'431' '781' Verrechnungen 9'633' '402' Spezialfinanzierungen 9'038' '271' Eigenkapital 65'379' '220' '220' '483' '483'108.54

11 Jahresrechnung Seite 3 Übersicht über die selbsttragenden Institutionen Abwasserbeseitigung 2060 Betriebsrechnung Bilanz 2015 Rechnung 2014 Voranschlag 2015 Rechnung 2015 Finanzvermögen 6'101' Aufwand ohne Einlage in Spf 2'465' '867' '242' Verwaltungsvermögen Ertrag ohne Entnahmen aus Spf 3'304' '382' '724' Fremdkapital Betriebsvorschlag 838' ' '481' Eigenkapital 6'101' Betriebsrückschlag Nettovermögen 6'101' Abfallbeseitigung 2040 Betriebsrechnung Bilanz 2015 Rechnung 2014 Voranschlag 2015 Rechnung 2015 Finanzvermögen 2'143' Aufwand ohne Einlage in Spf 2'036' '132' '927' Verwaltungsvermögen 483' Ertrag ohne Entnahmen aus Spf 2'060' '132' '169' Fremdkapital Betriebsvorschlag 24' ' Eigenkapital 2'626' Betriebsrückschlag Nettovermögen 2'143'077.77

12 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Arten 30,31,... Nummer Artengliederung Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag LAUFENDE RECHNUNG 145'449' '557' '401' '513' '914' '888' Nettoergebnis 10'107' '111'780 7'025' Aufwand 145'449' '401' '914' Personalaufwand 36'217' '567'160 35'725' Sachaufwand 18'657' '206'950 18'722' Passivzinsen 1'294' '236'600 1'437' Abschreibungen 5'600' '520'650 5'081' Anteile, Beiträge ohne Zweckbindung 11'852' ' Entschäd. DL anderer Gemeinwesen 15'291' '030'800 14'022' Betriebs- und Defizitbeiträge 46'520' '704'300 45'399' Einlagen in Spezialfinanzierungen 3'723' ' ' Interne Verrechnungen 6'290' '620'350 6'485' Ertrag 155'557' '513' '888' Steuern 97'199' '311'800 66'823' Regalien und Konzessionen 85' ' ' Vermögenserträge 5'159' '870'720 3'437' Entgelte 30'200' '976'500 29'693' Anteile, Beiträge ohne Zweckbindung 991' '291'500 1'278' Rückerstattungen von Gemeinwesen 4'414' '448'050 4'830' Beiträge für eigene Rechnung 11'216' '928'400 8'239' Interne Verrechnungen 6'290' '620'350 6'485' Seite 4

13 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Arten 3000,3100,... Nummer Artengliederung Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag LAUFENDE RECHNUNG 145'449' '557' '401' '513' '914' '888' Nettoergebnis 10'107' '111'780 7'025' Aufwand 145'449' '401' '914' Personalaufwand 36'217' '567'160 35'725' Feste Entschädigungen 738' ' ' Tag- und Sitzungsgelder 199' ' ' Besoldungen ohne Lehrkräfte 16'542' '700'800 15'128' Teilzeitbeschäftigte 6'651' '276'560 7'281' Zulagen ohne Lehrkräfte 370' ' ' Besoldungen Lehrkräfte 1'065' '068' ' Teilzeitbeschäftigte Lehrkräfte 4'192' '409'190 4'477' Zulagen Lehrkräfte 15' '400 19' Sozialleistungen 2'125' '171'850 2'106' Personalversicherungsbeiträge 2'711' '773'000 2'655' Unfallversicherung 399' ' ' Zusatz Unfallversicherung 66' '100 63' Naturalbezüge 34' '360 27' Aushilfsentschädigungen 150' '500 71' Vikariate 134' ' ' Allgemeiner Personalaufwand 818' ' ' Sachaufwand 18'657' '206'950 18'722' Büromaterialien 73' '500 70' Drucksachen, Publikationen 165' ' ' Zeitschriften, Fachliteratur 41' '700 46' Inseratekosten (ohne Personal) 369' ' ' Lehrmittel (nur Schulen) 326' ' ' Schulmaterialien 469' ' ' Ansch. Büromobiliar,-Maschinen 176' ' ' Anschaffungen ICT 84' '000 74' Ansch. Fahrzeuge, Geräte, Maschinen 105' ' ' Anschaffung Betriebsmobiliar 173' ' ' Ansch. Med. Einrichtungen/Mobiliar 1' ' Ansch. für Schulunterricht 120' ' ' Seite 5

14 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Arten 3000,3100,... Nummer Artengliederung Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3117 Ansch. Schuleinrichtung und Mobiliar 144' ' ' Anschaffungen Übriges 26' '500 73' Heizmaterialien 568' ' ' Stromankauf 618' ' ' Wasserankauf 335' ' ' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien 732' ' ' Lebensmittel und Getränke 607' ' ' Medizinisches Verbrauchsmaterial 132' ' ' Unterhalt Liegenschaften VV 919' '023' ' Unterhalt Schulliegenschaften VV 719' ' ' Strassenbeleuchtung 224' ' ' Unterhalt Liegenschaften FV 38' ' ' Unterhalt Strassen 511' ' ' Unterhalt Grün- und Parkanlagen 211' ' ' Kleinere Bauten 13' '000 27' Baulicher Unterhalt Übriges 39' '000 34' Unterhalt Büromobiliar,-Maschinen 33' '800 37' Unterhalt ICT- und Textsystem 517' ' ' Unterhalt Fahrzeuge,Geräte,Maschinen 287' ' ' Unterhalt Betriebsmobiliar 71' '950 90' Unterhalt Med. Einrichtungen/Mobilien 6' '600 1' Unterhalt Kopierapparate 112' '000 92' Unterhalt Schulunterrichtsgeräte 31' '200 34' Unterhalt Schulmobiliar/Einrichtungen 45' '450 28' Übrige Unterhaltskosten 21'000 26' Mieten und Benützungskosten 1'488' '541'500 1'411' Repräsentationskosten und Spesen 95' '560 95' Auslagen Exkursionen,Schulreisen,Lager 331' ' ' Dienstleistungen Dritter 5'149' '947'150 4'868' Gutachten,Honorare,Expertisen,Planungen 178' ' ' Allg.Verwaltungskosten (Tel,Porti) 550' ' ' Kapitalverwaltungskosten 55' '900 52' Sachversicherungen 163' ' ' Anlässe, Empfänge 75' '550 64' Steuern und Abgaben 26' '100 24' Kehrichtabfuhrgebühren 1'377' '464'400 1'410' Allgemeiner Sachaufwand 2' '000 2' Seite 6

15 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Arten 3000,3100,... Nummer Artengliederung Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3191 Mitgliederbeiträge 76' '690 70' Laufende Projekte 24' '000 16' Passivzinsen 1'294' '236'600 1'437' Kurzfrist. Schuldzinsen Banken 3' ' Kurzfrist. Schuldzinsen Übrige ' Langfrist. Schuldzinsen Banken 461' ' ' Langfrist. Schuldzinsen Versicherung 478' ' ' Langfrist. Schuldzinsen Übrige 42' Zinsen an Sonderrechnungen 7' '900 7' Allgemeiner Vermögensaufwand 343' ' ' Abschreibungen 5'600' '520'650 5'081' Abschreibungen FV 746' ' ' Erlasse 22' Abschreibungen Sachwertanlagen FV 4' Ordentliche Abschreibungen VV 4'804' '779'000 4'210' Zusätzliche Abschreibungen VV 50' ' ' Anteile, Beiträge ohne Zweckbindung 11'852' ' Steuerkraftausgleich 11'852' ' Entschäd. DL anderer Gemeinwesen 15'291' '030'800 14'022' Entschädigungen an Kanton 13'986' '815'500 12'786' Kantonsanteil 16' '300 15' Entschädigungen an andere Gemeinden 1'287' '200'000 1'220' Betriebs- und Defizitbeiträge 46'520' '704'300 45'399' Beiträge an Bund 25' '000 23' Beiträge an Kanton 2'391' '440'600 2'456' Beiträge an Gemeinden 7'441' '781'100 6'322' Beiträge an gemischte Unternehmungen 375' ' ' Beiträge an private Institutionen 7'732' '797'850 7'508' Beiträge an Private 2'643' '240'000 3'095' Zusatzleistungen AHV/IV 13'332' '910'750 12'908' Gesetzliche wirtschaftliche Hilfe 12'190' '850'000 12'435' Freiwillige wirtschaftliche Hilfe 18' '000 11' Seite 7

16 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Arten 3000,3100,... Nummer Artengliederung Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3664 Beiträge an Asylbewerber 329' ' ' Beiträge an internat. Organisationen 40' '000 80' Einlagen in Spezialfinanzierungen 3'723' ' ' Einlage in Spezialfinanzierungen Abfall 242' ' Einl. Spez.finanz. Abwasserbes. 3'481' ' ' Interne Verrechnungen 6'290' '620'350 6'485' Anteil Personalaufwand 1'218' '218'600 1'230' Anteil Sachaufwand 2'788' '726'850 2'858' Anteil Passivzinsen 1'577' '809'300 1'646' Verzinsung Spezialfinanzierung 121' ' ' Anteil Abschreibungen 109' ' ' Pauschalverrechnungen 474' ' ' Ertrag 155'557' '513' '888' Steuern 97'199' '311'800 66'823' Ordentliche Steuern Rechnungsjahr 62'200' '100'000 46'772' Ordentliche Steuern frühere Jahre 13'763' '300'000 3'541' Personalsteuern 374' ' ' Quellensteuern 5'798' '500'000 7'368' Aktive Steuerausscheidungen 8'784' '500'000 3'986' Passive Steuerausscheidungen -920' '100'000-1'359' Pauschale Steueranrechnung -39' ' ' Nachsteuer- und Bussenverfahren 30' ' ' Grundstückgewinnsteuern 7'105' '500'000 6'123' Hundeabgaben 102' '800 99' Regalien und Konzessionen 85' ' ' Erträge Regalien und Konzessionen 85' ' ' Vermögenserträge 5'159' '870'720 3'437' Kontokorrentzinsen 2' '700 18' Verzugszinsen 626' ' ' Zinsen auf Wertpapieren 240' ' ' Mietzinsen FV 690' ' ' Seite 8

17 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Arten 3000,3100,... Nummer Artengliederung Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 4232 Baurechtszinsen FV 590' ' ' Buchgewinne FV 4' ' Darlehenserträge VV 32' '800 37' Mietzinsen VV 914' ' ' Pachtzinsen VV 20' '000 24' Einnahmenübersch. IR 2'022' Allgemeine Vermögenserträge 13' '600 12' Entgelte 30'200' '976'500 29'693' Gebührenerträge 3'351' '747'700 2'536' Pensionsgelder, Pflegetaxen 7'389' '713'100 7'191' Schul- und Kursgelder 267' ' ' Kanalisationsgebühren 3'613' '300'000 3'234' Benützungsgebühren 488' ' ' Dienstleistungserträge 477' ' ' Eintritte Frei- und Hallenbad 314' ' ' Kehrichtabfuhrgebühren 1'974' '883'100 1'834' Entsch. Entsorgungsgebühr Altglas 34' '000 33' Verkaufserlöse 1'113' '112'000 1'117' Übrige Verkaufserlöse 208' '191' ' Rückerstattungen Dritter 3'843' '353'100 4'454' Rückerstattung Zusatzleistung AHV/IV 519' ' ' Rückerstattung gesetzliche wirtsch.hilfe 5'398' '460'000 5'810' Rückerstattung Freiw. wirtschaftl. Hilfe Rückerstattung für Asylbewerber 26' '000 13' Rückerstattung abgeschr. Forderungen 5' '000 7' Ordnungs- und Polizeibussen 320' ' ' Übrige Bussenerträge 1' Eigenleistungen Investitionen 16' '000 24' Übrige Erträge 834' ' ' Anteile, Beiträge ohne Zweckbindung 991' '291'500 1'278' Übrige Beiträge 991' '291'500 1'278' Rückerstattungen von Gemeinwesen 4'414' '448'050 4'830' Rückerstattungen Kanton 1'135' '045'600 1'029' Rückerstattungen anderer Gemeinden 3'279' '402'450 3'801' Seite 9

18 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Arten 3000,3100,... Nummer Artengliederung Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 46 Beiträge für eigene Rechnung 11'216' '928'400 8'239' Übrige Bundesbeiträge 28' Bundesbeiträge KVG 700' Staatsbeiträge Zusatzleistung AHV/IV 7'018' '941'000 6'585' Staatsbeiträge gesetzl.wirtschaftl.hilfe 272' ' ' Übrige Staatsbeiträge 299' ' ' Staatsbeiträge KVG 572' Gemeindebeiträge/Zweckverbände 2'275' '402'000 1'046' Übrige Beiträge 47' '000 42' Interne Verrechnungen 6'290' '620'350 6'485' Aufteilung Personalaufwand 1'218' '218'600 1'230' Aufteilung Sachaufwand 2'788' '726'850 2'858' Aufteilung Passivzinsen 1'577' '809'300 1'646' Verzinsung Spezialfinanzierung 121' ' ' Aufteilung Abschreibungen 59' '000 80' Aufteilung zusätzl. Abschreibungen 50' ' ' Pauschalverrechnungen 474' ' ' Seite 10

19 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Funkt ZZ 0,1,... Nummer Zusammenzug nach Aufgabenbereichen Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag LAUFENDE RECHNUNG 145'449' '557' '401' '513' '914' '888' Nettoergebnis 10'107' '111'780 7'025' Behörden und Verwaltung 9'842' '930' '068'300 1'771'350 10'514' '922' Nettoergebnis 7'911' '296'950 8'592' Rechtsschutz und Sicherheit 9'102' '083' '363'650 6'580'850 8'891' '876' Nettoergebnis 2'019' '782'800 2'015' Bildung 33'987' '814' '204'870 4'063'520 32'665' '263' Nettoergebnis 29'172' '141'350 28'402' Kultur und Freizeit 4'018' ' '548' '550 4'432' ' Nettoergebnis 3'189' '701'000 3'648' Gesundheit 5'903' ' '676' '800 4'323' ' Nettoergebnis 5'477' '228'630 3'954' Soziale Wohlfahrt 47'011' '488' '190'640 29'767'150 46'230' '252' Nettoergebnis 19'523' '423'490 19'978' Verkehr 4'924' '053' '920' '400 4'771' '113' Nettoergebnis 3'870' '966'500 3'657' Umwelt und Raumordnung 9'546' '296' '143'350 5'908'200 6'884' '672' Nettoergebnis 1'249' '235'150 1'212' Volkswirtschaft 61' '770' '550 2'080'000 92' '903' Nettoergebnis 1'709' '945'450 1'811' Finanzen und Steuern 21'050' '863' '150'100 80'092'300 9'106' '731' Nettoergebnis 80'812' '942'200 62'625' Seite 11

20 LAUFENDE RECHNUNG Rechnung R LR Inst ZZ 10,15,... Nummer Zusammenzug nach Institutionen Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Laufende Rechnung 145'449' '557' '401' '513' '914' '888' Nettoergebnis 10'107' '111'780 7'025' Legislative und Exekutive 910' ' ' Nettoergebnis 910' ' ' Präsidialabteilung 4'017' ' '023' '450 3'877' ' Nettoergebnis 3'621' '656'660 3'494' Bau und Infrastruktur 13'504' '425' '589'600 6'844'600 10'968' '046' Nettoergebnis 4'078' '745'000 3'922' Bevölkerungsdienste 8'466' '712' '605'810 2'447'400 8'487' '664' Nettoergebnis 5'753' '158'410 5'822' Gesellschaft 18'126' '983' '960'890 13'269'100 16'171' '634' Nettoergebnis 6'142' '691'790 5'537' Sozialamt 37'672' '250' '212'280 18'457'100 37'397' '612' Nettoergebnis 20'421' '755'180 19'784' Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde 2'443' '443' '399'400 2'399'400 2'240' '240' Nettoergebnis 50 Schule 31'835' '504' '218'100 1'940'000 30'413' '843' Nettoergebnis 29'330' '278'100 28'570' Stadtammann u. Betreibungsamt 1'045' '578' '600 1'104' ' '224' Nettoergebnis 532' ' ' Finanzabteilung - Steueramt 2'540' '793' '440'100 76'711'800 2'560' '266' Nettoergebnis 96'253' '271'700 65'705' Finanzabteilung - Liegenschaften 4'496' '557' '603'620 4'397'570 4'631' '683' Nettoergebnis 61' '050 52' Finanzabteilung - Verwaltung 20'390' '910' '499'750 4'575'300 9'301' '290' Nettoergebnis 16'480' '924'450 5'010' Seite 12

21 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 10 Legislative und Exekutive 910' ' ' Nettoergebnis 910' ' ' Legislative (011) 302' ' ' Nettoergebnis 302' ' ' Feste Entschädigungen 92' '600 90' Tag- und Sitzungsgelder 77' '000 69' Sozialleistungen 11' '300 10' Unfallversicherung Zusatz Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand 13' '960 10' Drucksachen, Publikationen 15' '800 22' Repräsentationskosten und Spesen 6' '000 8' Dienstleistungen Dritter 38' '000 26' Sachversicherungen 6' '100 3' Anteil Personalaufwand 39' '700 38' Dienstleistungserträge Exekutive (012) 607' ' ' Nettoergebnis 607' ' ' Feste Entschädigungen 335' ' ' Tag- und Sitzungsgelder 51' '000 63' Sozialleistungen 28' '600 29' Personalversicherungsbeiträge 38' '200 35' Unfallversicherung 4' '300 4' Zusatz Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand 20' '120 22' Repräsentationskosten und Spesen 12' '200 14' Dienstleistungen Dritter 92' ' ' Gutachten und Expertisen 3'000 5' Sachversicherungen 1' ' Anlässe, Empfänge 15' '000 16' Beiträge an private Institutionen 6' '200 5' Seite 13

22 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 15 Präsidialabteilung 4'017' ' '023' '450 3'877' ' Nettoergebnis 3'621' '656'660 3'494' Wahlbüro (011) 99' '250 99' Nettoergebnis 99' '250 99' Teilzeitbeschäftigte 36' '000 32' Sozialleistungen 1' '600 1' Unfallversicherung Zusatz Unfallversicherung Drucksachen, Publikationen 30' '000 33' Anschaffungen Übriges 1' Repräsentationskosten und Spesen 5' '500 4' Dienstleistungen Dritter 25' '500 26' Stadtkanzlei (020/100) 2'274' ' '190' '300 2'275' ' Nettoergebnis 2'053' '987'620 2'044' Tag- und Sitzungsgelder Besoldungen 485' ' ' Teilzeitbeschäftigte 344' ' ' Sozialleistungen 55' '300 58' Personalversicherungsbeiträge 80' '700 77' Unfallversicherung 7' '500 7' Zusatz Unfallversicherung 1' '900 1' Allgemeiner Personalaufwand 232' ' ' Büromaterialien 46' '500 50' Drucksachen, Publikationen 34' '500 58' Zeitschriften, Fachliteratur 3' '000 2' Inseratekosten 357' ' ' Ansch. Büromobiliar,-Maschinen '000 8' Ansch. Fahrzeuge, Geräte, Maschinen 1' '000 5' Unterhalt Büromobiliar,-Maschinen ' Unterhalt Fahrzeuge,Geräte,Maschinen 7' '000 9' Mieten und Benützungskosten 44' '000 42' Repräsentationskosten und Spesen 2' '000 7' Dienstleistungen Dritter 132' ' ' Gutachten und Expertisen 3' Seite 14

23 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3182 Frankatur- und Telefongebühren 282' ' ' Sachversicherungen 1' '200 1' Mitgliederbeiträge 21' '000 21' Entschädigungen an andere Gemeinden 116' '000 99' Beiträge an Private Institutionen 13' '800 12' Übrige Verkaufserlöse Rückerstattungen Dritter 107' ' ' Aufteilung Personalaufwand 39' '700 38' Pauschalverrechnungen 73' '500 78' ICT (020) 926' ' '750 73' ' ' Nettoergebnis 853' ' ' Besoldungen 323' ' ' Sozialleistungen 23' '200 22' Personalversicherungsbeiträge 36' '400 33' Unfallversicherung 3' '300 3' Zusatz Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand 2' '000 2' Drucksachen, Publikationen 2' '000 3' Zeitschriften, Fachliteratur Ansch. Büromobiliar,-Maschinen 89' ' Anschaffungen ICT 31' '000 2' Betriebs- und Verbrauchsmaterial ' Unterhalt ICT 370' ' ' Mieten und Benützungskosten 26' '200 30' Repräsentationskosten und Spesen Dienstleistungen Dritter 6' '000 25' Sachversicherungen 2' '000 2' Mitgliederbeiträge 1' '600 1' Beiträge an private Institutionen 6' '300 5' Pauschalverrechnungen 73' '100 56' Kultur + Freizeit, Kulturkommission(300) 160' ' '590 4' ' ' Nettoergebnis 142' ' ' Feste Entschädigungen 2' '250 3' Tag- und Sitzungsgelder 8' '000 11' Sozialleistungen Seite 15

24 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3050 Unfallversicherung Zusatz Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand 1' '240 2' Inseratekosten 8' '000 10' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien 2'500 1' Mieten und Benützungskosten 14' '000 14' Dienstleistungen Dritter 63' '000 78' Anlässe, Empfänge 7' '000 7' Beiträge an private Institutionen 25' '000 40' Beiträge an Private 27' '000 24' Billettverkauf 11' '500 4' Rückerstattungen Dritter 6' ' Stadtbibliothek (300) 390' ' '000 30' ' ' Nettoergebnis 359' ' ' Tag- und Sitzungsgelder Teilzeitbeschäftigte 210' ' ' Zulagen 1' Sozialleistungen 15' '200 15' Personalversicherungsbeiträge 20' '800 19' Unfallversicherung 2' '200 2' Zusatz Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand 2' '000 3' Büromaterialien Drucksachen, Publikationen ' Zeitschriften, Fachliteratur 3' '000 3' Lehrmittel 56' '500 56' Ansch. Büromobiliar,-Maschinen 3' '000 1' Anschaffungen ICT 24' ' Ansch. Maschinen, Geräte, Apparate 1' Anschaffung Betriebsmobiliar 5' '000 5' Stromankauf 4' '700 4' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien '000 1' Unterhalt Liegenschaften VV '000 2' Unterhalt Büromobiliar,-Maschinen 1' '700 4' Unterhalt ICT 9' '100 8' Mieten und Benützungskosten Seite 16

25 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3170 Repräsentationskosten und Spesen 1' '200 1' Dienstleistungen Dritter 5' '800 5' Frankatur- und Telefongebühren 1' '200 1' Mitgliederbeiträge Beiträge an private Institutionen 3' '100 3' Pauschalverrechnungen 14' '000 14' Leihgebühren 29' '000 26' Übrige Verkaufserlöse Rückerstattungen Dritter 1' ' Friedensrichter (120) 165' ' '600 55' ' ' Nettoergebnis 112' ' ' Teilzeitbeschäftigte 100' ' ' Sozialleistungen 7' '200 8' Personalversicherungsbeiträge 13' '000 14' Unfallversicherung 1' '200 1' Zusatz-Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand '000 1' Büromaterialien Drucksachen, Publikationen ' Repräsentationskosten und Spesen Dienstleistungen Dritter 12' '000 6' Allg.Verwaltungskosten(Tel,Porti,Fracht) 5' '000 5' Abschreibungen Debitoren-Guthaben 21' '000 22' Beiträge an private Institutionen 2' '300 2' Gebührenerträge 53' '000 55' Seite 17

26 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 20 Bau und Infrastruktur 13'504' '425' '589'600 6'844'600 10'968' '046' Nettoergebnis 4'078' '745'000 3'922' Bauamt-Verwaltung (020) 642' ' ' ' ' ' Nettoergebnis 254' ' ' Tag- und Sitzungsgelder 3' '000 3' Besoldungen 291' ' ' Teilzeitbeschäftigte 214' ' ' Zulagen 4' Sozialleistungen 37' '500 37' Personalversicherungsbeiträge 58' '800 58' Unfallversicherung 6' '400 6' Zusatz-Unfallversicherung 1' '200 1' Allgemeiner Personalaufwand 7' '000 36' Büromaterialien Drucksachen, Publikationen ' Zeitschriften, Fachliteratur 1' '800 1' Inseratekosten (ohne Personal) Repräsentationskosten und Spesen 1' ' Dienstleistungen Dritter '000 33' Gutachten und Expertisen 2' '000 3' Frankatur- und Telefongebühren Sachversicherungen 1' '600 1' Allgemeiner Sachaufwand ' Mitgliederbeiträge 3' '000 1' Beiträge an private Institutionen 9' '100 9' Plakatgebühren APG 26' '000 25' Dienstleistungserträge Übrige Verkaufserlöse Rückerstattungen Dritter 6' Eigenleistungen Investitionen 16' '000 24' Aufteilung Personalaufwand 345' ' ' Baupolizei (020) 580' ' ' ' ' ' Nettoergebnis 289' ' ' Tag- und Sitzungsgelder 7' '000 8' Seite 18

27 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3010 Besoldungen 316' ' ' Teilzeitbeschäftigte 45' '900 42' Sozialleistungen 27' '600 26' Personalversicherungsbeiträge 35' '900 31' Unfallversicherung 4' '600 4' Zusatz-Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand 7' '600 2' Drucksachen, Publikationen Inseratekosten (ohne Personal) Anschaffungen Übriges 2' ' Repräsentationskosten und Spesen Dienstleistungen Dritter 26' '000 35' Gutachten und Expertisen 19' '000 26' Abschreibung Debitorenguthaben Beiträge an private Institutionen 6' '700 5' Anteil Personalaufwand 79' '900 77' Gebührenerträge 259' ' ' Rückerstattungen Dritter Aufteilung Personalaufwand (3560) 30' '700 35' Kataster und Vermessung (100) 70' ' '000 2'200 72' ' Nettoergebnis 67' '800 69' Dienstleistungen Dritter 70' '000 72' Gebührenerträge 2' '200 2' Baukontrolle (020) 1' ' Nettoergebnis 1' ' Dienstleistungen Dritter Rückerstattungen Dritter 1' ' Feuerpolizei (140) 42' ' '000 14'000 34' ' Nettoergebnis 21' '000 29' Dienstleistungen Dritter 42' '000 34' Gebührenerträge 21' '000 64' Gartenbauamt (330) 1'032' ' '364'050 22'100 1'268' ' Nettoergebnis 1'011' '341'950 1'230' Seite 19

28 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3010 Besoldungen 461' ' ' Zulagen 7' '200 2' Sozialleistungen 34' '700 33' Personalversicherungsbeiträge 38' '800 41' Unfallversicherung 17' '700 15' Zusatz Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand 9' '000 9' Zeitschriften, Fachliteratur Inseratekosten (ohne Personal) Ansch. Fahrzeuge, Geräte, Maschinen 9' '000 8' Anschaffung Betriebsmobiliar 3' '000 11' Anschaffungen Übriges '000 1' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien 47' ' ' Unterhalt Grün- und Parkanlagen 150' ' ' Kleinere Bauten 15'000 27' Unterhalt Fahrzeuge,Geräte,Maschinen 45' '500 58' Unterhalt Betriebsmobiliar ' Übrige Unterhaltskosten 1' Mieten und Benützungskosten 3' '000 3' Repräsentationskosten und Spesen Dienstleistungen Dritter 136' ' ' Frankatur- und Telefongebühren Sachversicherungen 4' '500 4' Steuern und Abgaben 4' '600 4' Mitgliederbeiträge 1' '500 1' Beiträge an private Institutionen 7' '000 7' Anteil Personalaufwand (2050) 47' '700 43' Dienstleistungserträge 17' '000 18' Rückerstattungen Dritter 4' '100 19' Spielwiesen, Finnenbahn etc. (340) 5' '000 6' Nettoergebnis 5' '000 6' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien 2' '000 2' Baulicher Unterhalt 2' '000 3' Dienstleistungen Dritter 1' Abfallbeseitigung (720) 2'169' '169' '132'500 2'132'500 2'060' '060' Seite 20

29 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3000 Feste Entschädigungen 1' '270 1' Teilzeitbeschäftigte 51' '700 21' Sozialleistungen 3' '000 1' Personalversicherungsbeiträge 5' '700 2' Unfallversicherung Zusatz Unfallversicherung Allgemeiner Personalaufwand Drucksachen, Publikationen 4' '000 18' Anschaff. f. Abfallsammelstellen 6' '000 51' Stromankauf 1' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien Unterhalt Abfallsammelstellen 19' '000 29' Repräsentationskosten und Spesen Dienstleistungen Dritter 65' '500 62' Sachversicherungen ' Entsorgungskosten 1'315' '387'500 1'330' Allgemeiner Sachaufwand 2' '000 2' Abschreibung Debitorenguthaben 1' ' Beitrag Kanton, Sonderabfall 10' '000 9' Beiträge an private Institutionen Einlage Spezialfinanzierung 242' ' Anteil Personalaufwand (2015/2050/6510/6515) 272' ' ' Anteil Kapitalzinsen VV 9' '000 4' Anteil Abschreibungen 109' ' ' Verwaltungsentschädigungen 43' '600 43' Kehrichtgebühren 1'974' '883'100 1'834' Entsch. Entsorgungsgebühr Altglas 34' '000 33' Sammlungen 70' '000 91' Rückerstattungen Dritter 13' '000 32' Übrige Staatsbeiträge 3' Verzinsung, SPF 57' '400 59' Unterhalt Sammelstelle von ' ' Hauptsammelstelle im Rohr (720) 114' ' ' '500 79' ' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien 9' '000 4' Unterhalt Liegenschaften 29' '000 12' Dienstleistungen Dritter 57' '000 57' Seite 21

30 Rechnung LAUFENDE RECHNUNG R LR Institution komprimiert Nummer Einzelkonti nach Institution Rechnung 2015 Voranschlag 2015 Rechnung 2014 Politische Gemeinde Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 3184 Sachversicherungen Unterhalt Sammelstelle an ' ' Einnahmen Kasse Hauptsammelstelle 114' '000 79' Unterhalt Sammelstelle an ' Gemeindestrassen (620) 2'242' ' '188' '400 2'016' ' Nettoergebnis 1'663' '729'600 1'352' Besoldungen 664' ' ' Zulagen 7' '300 6' Sozialleistungen 48' '100 45' Personalversicherungsbeiträge 60' '300 53' Unfallversicherung 25' '300 21' Zusatz Unfallversicherung 1' '200 1' Allgemeiner Personalaufwand 16' '500 16' Zeitschriften, Fachliteratur ' Inseratekosten (ohne Personal) Ansch. Büromobiliar,-Maschinen Ansch. Fahrzeuge,Geräte,Maschinen 21' '500 16' Anschaffung Betriebsmobiliar 1' '000 12' Fahnenschmuck ' Anschaffungen Übriges '000 4' Stromankauf 1' Wasserankauf ' Betriebs- und Verbrauchsmaterialien 78' ' ' Strassenbeleuchtung 224' ' ' Unterhalt Strassen 508' ' ' Kleinere Bauten 13' ' Unterhalt Fahrzeuge,Geräte,Maschinen 57' '000 79' Unterhalt Betriebsmobiliar 2' '000 4' Übrige Unterhaltskosten 20'000 26' Mieten und Benützungskosten 277' ' ' Repräsentationskosten und Spesen ' Dienstleistungen Dritter 200' ' ' Gutachten und Expertisen 3' ' Frankatur- und Telefongebühren ' Sachversicherungen 7' '000 8' Steuern und Abgaben 6' '000 7' Seite 22

INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung

INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung JAHRESRECHNUNG 2014 ABTEILUNG FINANZEN UND LIEGENSCHAFTEN Oberhauserstrasse 27, Postfach, 8152 Glattbrugg Tel 044 829 82 30, Fax 044 829 83 33, finanzabteilung@opfikon.ch, www.opfikon.ch 3 15 Jahresrechnung

Mehr

VORANSCHLAG 2012 DEFINITIV

VORANSCHLAG 2012 DEFINITIV VORANSCHLAG 2012 DEFINITIV FINANZABTEILUNG Oberhauserstrasse 27, Postfach, 8152 Glattbrugg Tel 044 829 82 30, Fax 044 829 83 33, finanzabteilung@opfikon.ch, www.opfikon.ch 12 11 Voranschlag INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Staatsrechnung 2009 GENEHMIGT DURCH DEN KANTONSRAT AM 20. MAI 2010

Staatsrechnung 2009 GENEHMIGT DURCH DEN KANTONSRAT AM 20. MAI 2010 Staatsrechnung 2009 GENEHMIGT DURCH DEN KANTONSRAT AM 20. MAI 2010 INHALTSVERZEICHNIS Seite Seite Gesamtergebnisse der Verwaltungsrechnung... 3 Artengliederung, Übersichten... 4 Artengliederung Investitionsrechnung,

Mehr

R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n

R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n st.gallen R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n Inhaltsverzeichnis Verwaltungsrechnung Ergebnisse 5 Laufende Rechnung Übersichten Zusammenzug des Aufwandes und des Ertrages nach Sachgruppen

Mehr

Erläuterungen zum Budget 2015

Erläuterungen zum Budget 2015 Angaben über Waldfläche und Sollbestand der Forstreserve 1. Waldfläche 131 ha 2. Sollbestand der Forstreserve auf Grund des Bruttoholzerlös 29 213 CHF 15 58.9 3. Doppelter Sollbestand der Forstreserve

Mehr

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen Seite 1 von 8 Geschäft 3420 Beilage: Jahresrechnung 2002 Bericht an den Einwohnerrat vom 30. April 2003 Jahresrechnung der Einwohnerkasse pro 2002 1. Kommentar Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen

Mehr

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung 3 Aufwand 26'560'585.69 26'186'440.00 27'354'914.99 30 Personalaufwand 10'216'526.90 10'207'870.00 10'301'950.85 300 Behörden und Kommissionen 53'323.25 55'100.00 60'426.95 3000 Behörden und Kommissionen

Mehr

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung HRM2 Budget 2016 Budget 2015 Rechnung 2014 3 Aufwand 23'907'290.55 23'170'140.00 24'075'184.34 30 Personalaufwand 7'635'570.00 7'659'970.00 7'472'914.60 3000 Behörden und Kommissionen 47'000.00 50'600.00

Mehr

Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung

Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung Grundlage aller Beschreibungen sind die Verhältnisse im Kanton Aargau. Entsprechend der Erfolgsrechnung und der Bilanz in der kaufmännischen Buchführung gibt

Mehr

LAUFENDE RECHNUNG V LR Funktion detailliert

LAUFENDE RECHNUNG V LR Funktion detailliert Laufende Rechnung 13'027'600 12'076'100 12'740'500 11'766'900 12'404'993.23 11'841'305.24 Nettoergebnis 951'500 973'600 563'687.99 0 Allgemeine Verwaltung 1'237'800 419'300 1'263'400 373'300 1'309'588.45

Mehr

t. allen grechnung 2013 der Stadt St.Gallen

t. allen grechnung 2013 der Stadt St.Gallen t. allen grechnung 2013 der Stadt St.Gallen Inhaltsverzeichnis Verwaltungsrechnung Ergebnisse 5 Laufende Rechnung Übersichten Zusammenzug des Aufwandes und des Ertrages nach Sachgruppen (alle Verwaltungsabteilungen)

Mehr

Zusammenfassung Finanzplan

Zusammenfassung Finanzplan Finanzplan 839 Nürensdorf 214-218 Zusammenfassung Finanzplan Jahr 213 214 215 216 217 218 Laufende Rechnung Ertrag 3'22'349 29'796'935 32'81'2 31'3'754 3'82'796 29'526'317 Aufwand 28'615'42 28'449'652

Mehr

Wir laden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, sowie Gäste ganz herzlich zur Teilnahme an dieser Kirchgemeindeversammlung ein.

Wir laden Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, sowie Gäste ganz herzlich zur Teilnahme an dieser Kirchgemeindeversammlung ein. Eine Beilage der Zeitung «reformiert.» ZH l235 Nr. 5.2 15. Mai 2015 Einladung zur Kirchgemeindeversammlung Donnerstag, 18. Juni 2015 um 19 Uhr im Kirchgemeindehaus Bassersdorf Wir laden Stimmbürgerinnen

Mehr

Einwohnergemeinde Beispielswil Finanzplan 2012-2016

Einwohnergemeinde Beispielswil Finanzplan 2012-2016 Einwohnergemeinde Beispielswil Finanzplan 2012-2016 Investitionsplan Tabelle O1 Investitionen / Projekte Brutto- Ein- Netto- Budget invest. nahmen invest. 2011 2012 2013 2014 2015 2016 später Kontrolle

Mehr

t. allen grechnung 2012 der Stadt St.Gallen

t. allen grechnung 2012 der Stadt St.Gallen t. allen grechnung 2012 der Stadt St.Gallen Inhaltsverzeichnis Verwaltungsrechnung Ergebnisse 5 Laufende Rechnung Übersichten Zusammenzug des Aufwandes und des Ertrages nach Sachgruppen (alle Verwaltungsabteilungen)

Mehr

Ortsbürgergemeinde Spreitenbach. Voranschlag 2013

Ortsbürgergemeinde Spreitenbach. Voranschlag 2013 Ortsbürgergemeinde Spreitenbach Voranschlag 2013 Bemerkungen zum Budget 2013 Löhne Die Lohnanpassung wird vom Gemeinderat im Zusammenhang mit der Festlegung der Löhne 2013 festgesetzt. 0 Ortsbürgergemeinde

Mehr

Ablieferung an Stadtrat 04. Oktober 2013. Abnahmebeschluss Stadtrat 07. Oktober 2013. Ablieferung an Rechnungsprüfungskommission 22.

Ablieferung an Stadtrat 04. Oktober 2013. Abnahmebeschluss Stadtrat 07. Oktober 2013. Ablieferung an Rechnungsprüfungskommission 22. Ablieferung an Stadtrat 04. Oktober 2013 Abnahmebeschluss Stadtrat 07. Oktober 2013 Ablieferung an Rechnungsprüfungskommission 22. Oktober 2013 Abnahmebeschluss Rechnungsprüfungskommission. Dezember 2013

Mehr

Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach

Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach GEMEINDE ERLINSBACH Zentrum Rössli 5018 Erlinsbach 062 857 40 24 FAX 062 857 40 11 fiv@erlinsbach.ch Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach AG GEMEINDE ERLINSBACH Zentrum Rössli 5018 Erlinsbach 062

Mehr

Gemeindeversammlung v o m F r e i t a g, 11. A p r i l 2 0 14, 19. 3 0 U h r

Gemeindeversammlung v o m F r e i t a g, 11. A p r i l 2 0 14, 19. 3 0 U h r R e c h n u n g 2 0 13 Gemeindeversammlung v o m F r e i t a g, 11. A p r i l 2 0 14, 19. 3 0 U h r Tu r n h a l l e S c h w e r z i, F r e i e n b a c h U r n e n a b s t i m m u n g z u d e n S a c h

Mehr

ARTENGLIEDERUNG ERFOLGSRECHNUNG

ARTENGLIEDERUNG ERFOLGSRECHNUNG ARTENGLIEDERUNG ERFOLGSRECHNUNG Konto alt Gde Konto alt Kt. Konto neu HRM2 Bezeichnung neu HRM 2 Bemerkungen 3 3 3 Aufwand 30 30 30 Personalaufwand 300 300 300 Behörden, Kommissionen und Richter 301 301

Mehr

Leistungsziel 1.1.6.1.1 Beispiele des öffentlichen Rechnungsmodells HRM/HRM 2 ÜBERBLICK

Leistungsziel 1.1.6.1.1 Beispiele des öffentlichen Rechnungsmodells HRM/HRM 2 ÜBERBLICK Leistungsziel 1.1.6.1.1 Beispiele des öffentlichen Rechnungsmodells HRM/HRM 2 ÜBERBLICK HRM Verwaltungsrechnung Aktiven Passiven Finanzvermögen Verwaltungsvermögen Fremdkapital Spezialfinanzierungen Aufwand

Mehr

0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 3'278'505.80 1'542'610.18 3'216'100.00 1'424'970.00 3'354'413.61 1'472'963.02

0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 3'278'505.80 1'542'610.18 3'216'100.00 1'424'970.00 3'354'413.61 1'472'963.02 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 3'278'505.80 1'542'610.18 3'216'100.00 1'424'970.00 3'354'413.61 1'472'963.02 01 Legislative und Exekutive 619'417.45 8'595.00 615'800.00 598'789.70 011 Gemeindeversammlung 44'584.45

Mehr

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015 ERFOLGSRECHNUNG 16'429'500.00 16'476'600.00 Nettoergebnis 47'100.00 3 AUFWAND 16'429'500.00 30 Personalaufwand 11'475'200.00 300 Behörden und Kommissionen 206'000.00 3000.00 Entschädigungen, Tag- und Sitzungsgelder

Mehr

Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG. Total ALLGEMEINE VERWALTUNG 11'900.00 11'400.00 10'179.30 KIRCHLICHES LEBEN

Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG. Total ALLGEMEINE VERWALTUNG 11'900.00 11'400.00 10'179.30 KIRCHLICHES LEBEN Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG Legislative 011.300 Entschädigungen Revisoren, 1'200.00 1'000.00 420.00 Wahlbüro, Kommissionen 011.310 Botschaften, Budget, Rechnung, 5'500.00 6'000.00 5'214.20

Mehr

21 JAHRESRECHNUNG. 21.1 Allgemeines. 21.2 Der Jahresabschluss. 21.2.1 Termin und Abschlussarbeiten 21.2.2 Abschluss-Schema 21.2.3 Abschluss-Beispiel

21 JAHRESRECHNUNG. 21.1 Allgemeines. 21.2 Der Jahresabschluss. 21.2.1 Termin und Abschlussarbeiten 21.2.2 Abschluss-Schema 21.2.3 Abschluss-Beispiel 21 JAHRESRECHNUNG 21.1 Allgemeines 21.2 Der Jahresabschluss 21.2.1 Termin und Abschlussarbeiten 21.2.2 Abschluss-Schema 21.2.3 Abschluss-Beispiel 21.3 Inhalt der Jahresrechnung 21.4 Beispiel einer Jahresrechnung

Mehr

Budget 2015 Laufende Rechnung

Budget 2015 Laufende Rechnung Budget 2015 Laufende Rechnung KG Gerzensee Aufwand Ertrag 3 Kultur und Freizeit 317'700.00 318'050.00 Ertragsüberschuss 350.00 Total 318'050.00 318'050.00 390 Kirchengut 390.300.01 Sitzungs- und Taggelder

Mehr

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Informationsbroschüre Rechnungsabschluss 2012 Einleitung Die Broschüre zeigt allgemeine Kennzahlen zum Rechnungsabschluss 2012 sowie Entwicklungen über die vergangenen

Mehr

Gemeinderechnung 2009 3. Jahresrechnung im Überblick 4. Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9. Vergleich mit anderen Gemeinden 13

Gemeinderechnung 2009 3. Jahresrechnung im Überblick 4. Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9. Vergleich mit anderen Gemeinden 13 Kurzinfo 2 Inhaltsverzeichnis Seite/n Gemeinderechnung 2009 3 Jahresrechnung im Überblick 4 Steuerertrag 5 Aufwand 6 Ertrag 7 Investitionen 8 Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9 Jahresrechnung

Mehr

Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Kirchgemeinden

Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Kirchgemeinden Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Kirchgemeinden (vom 24. September 2003) Der Kantonale Kirchenvorstand der Römisch-katholischen Kantonalkirche Schwyz, gestützt auf 41 Abs. 2 des

Mehr

Einwohnergemeinde Trubschachen Vorbericht Jahresrechnung 2007 2

Einwohnergemeinde Trubschachen Vorbericht Jahresrechnung 2007 2 Einwohnergemeinde Trubschachen Vorbericht Jahresrechnung 2007 2 Vorbericht 1 Rechnungsführung Die vorliegende Jahresrechnung 2007 der Einwohnergemeinde Trubschachen wurde nach dem "Harmonisierten Rechnungsmodell"

Mehr

Finanzplan 2012-2018

Finanzplan 2012-2018 Gemeinde Rickenbach (Politische Gemeinde und Primarschulgemeinde) Finanzplan 2012-2018 Stand: 28.11.2011 Alfred Gerber, Beratungen Hofwiesenstrasse 14, 8330 Pfäffikon Telefon 044 952 10 10. Fax 044 952

Mehr

Aufwand 955 900.O0 955 900.00

Aufwand 955 900.O0 955 900.00 1 Erlolgsrechnu ng Budget 8.09.2014 1.1.201 5 -.12.201 5 Burgergem&nde Nummer Artengliedecung Zusammenzug Budget 2015 Budget 2014 Rechnung 201 955 900.O0 997 600.00 94 200.00 979600.00 0690.47 1 64 06.55

Mehr

Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013

Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013 Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013 Quelle: Tabelle: Amt für Gemeinden Kanton St.Gallen: Gemeindenfinanzstatistik Aufwand und Ertrag Hinweis:

Mehr

Voranschlag 2009 der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberrieden

Voranschlag 2009 der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberrieden Voranschlag 2009 der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Oberrieden Die wichtigsten Zahlen im Überblick Rechnung Voranschlag Voranschlag Veränderung 2007 2008 2009 2009/2008 Laufende Rechnung Aufwand

Mehr

Gemeinde Morschach. Rechnung 2014. Berichte und Anträge. Mehrzweckhalle Morschach WWW.MORSCHACH.CH

Gemeinde Morschach. Rechnung 2014. Berichte und Anträge. Mehrzweckhalle Morschach WWW.MORSCHACH.CH Gemeinde Morschach Rechnung 2014 Berichte und Anträge Gemeindeversammlung Mittwoch, 8. April 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Morschach WWW.MORSCHACH.CH INHALTSVERZEICHNIS EINLADUNG Einladung zur Gemeindeversammlung

Mehr

176. Bezirksgemeinde vom 17. April 2013

176. Bezirksgemeinde vom 17. April 2013 Bezirk Höfe www.hoefe.ch Richard Kälin, Bezirksammann Mark Steiner, Säckelmeister Der Bezirksrat heisst Sie herzlich willkommen! 176. Bezirksgemeinde vom 17. April 2013 Übersicht zur Versammlung und zu

Mehr

Abschreibungssatz Verwaltungsvermögen Total der ordentlichen und zusätzlichen Abschreibungen in Prozent des Verwaltungsvermögens.

Abschreibungssatz Verwaltungsvermögen Total der ordentlichen und zusätzlichen Abschreibungen in Prozent des Verwaltungsvermögens. 6. Glossar - Begriffserklärungen Abschreibungen Unter Abschreibungen werden Buchungen verstanden, die die Sach- und/oder Wertverminderung eines einzelnen oder mehrerer zusammengefasster Vermögensobjekte

Mehr

G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN

G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN Gemeinderatsbeschluss: 22. Oktober 2007 / GRB 209 Voranschlag und Steuerfussdekretierung pro 2008 ANTRAG Der Gemeinderat beantragt der Gemeindeversammlung

Mehr

Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft

Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft 109a/2014 Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft (Redaktionell überarbeitet durch die Finanzabteilung ERK BL in Zusammenarbeit mit der AWK am 17.09.2014)

Mehr

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag

VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6. B u d g e t 2016 Aufwand Ertrag VERWALTUNGSRECHNUNG - B U D G E T 2 0 1 6 3 AUFWAND 30 Personalaufwand 300 Behörden und Kommissionen 30010 Synodale, Kommissionen 2'08 30020 Kirchenpflege, Honorare Präsidium 11'11 301 Löhne Verwaltungs-

Mehr

8.6.2010 FINANZPLAN 2009-2014 EINWOHNERGEMEINDE UNTERENTFELDEN

8.6.2010 FINANZPLAN 2009-2014 EINWOHNERGEMEINDE UNTERENTFELDEN 8.6.2010 FINANZPLAN 2009-2014 EINWOHNERGEMEINDE UNTERENTFELDEN F I N A N Z P L A N 2 0 0 9-2 0 1 4 Zweck der Finanzplanung Der Finanzplan will die finanzielle Entwicklung der Gemeinde aufzeigen. Er dient

Mehr

Anhang 1: Aufbau des Rechnungswesens (Art. 17)

Anhang 1: Aufbau des Rechnungswesens (Art. 17) Anhang : Aufbau des Rechnungswesens (Art. 7) (Stand. Dezember 0). Finanzvermögen Das Finanzvermögen wird wie folgt unterteilt: a) flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen; b) Forderungen; c) kurzfristige

Mehr

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015 FUNKTIONALE GLIEDERUNG 16'429'500.00 16'476'600.00 47'100.00 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 63'000.00 1 Legislative 63'000.00 63'000.00 63'000.00 11 Legislative 63'000.00 110 Legislative 63'000.00 3000.00 Entschädigungen,

Mehr

Gem. Gemeinde Aeschi HRM2 Budget 2016 Erfolgsrechnung nach Funktionen

Gem. Gemeinde Aeschi HRM2 Budget 2016 Erfolgsrechnung nach Funktionen 1 0 Allgemeine Verwaltung 1'124'600.00 246'200.00 1'101'800.00 248'800.00 Netto Aufwand 878'400.00 853'000.00 01 Legisative und Exekutive 142'700.00 145'800.00 011 Legislative 18'500.00 20'200.00 0110

Mehr

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013 Ortsbürgergemeinde Erläuterungen Rechnung 2013 Erläuterungen zur Verwaltungsrechnung der Ortsbürgergemeinde pro 2013 a) Allgemeines Die Ortsbürgerverwaltung schliesst mit

Mehr

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Laufende Rechnung 5'423'200 5'391'800 5'529'314 5'583'912 5'416'945 5'487'075 1 Allgemeine Verwaltung 230'050 2'500 231'784 14'400 186'752 2'955 101 Bürgergemeinde 10'000 15'035 10'632 310.01 Druckkosten

Mehr

Voranschlag 2015. Feuerwehrverband Mittelklettgau FMK Neunkirch Gächlingen - Siblingen

Voranschlag 2015. Feuerwehrverband Mittelklettgau FMK Neunkirch Gächlingen - Siblingen F e u e r w e h r v e r b a n d M i t t e l k l e t t g a u V o r a n s c h l a g 2 0 1 5 Voranschlag 2015 Feuerwehrverband Mittelklettgau FMK Neunkirch Gächlingen - Siblingen Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

5.4 Kontenplan Forstwirtschaft für Bürgergemeinden, die die Betriebsabrechnung von Waldwirtschaft Verband Schweiz (WVS) n i c h t verwenden.

5.4 Kontenplan Forstwirtschaft für Bürgergemeinden, die die Betriebsabrechnung von Waldwirtschaft Verband Schweiz (WVS) n i c h t verwenden. Rechnungswesen Gemeinden TG 12.07.00/Register 5.4/Seite 1 5.4 Kontenplan Forstwirtschaft für Bürgergemeinden, die die Betriebsabrechnung von Waldwirtschaft Verband Schweiz (WVS) n i c h t verwenden. Laufende

Mehr

VORANSCHLAG 2011. Voranschlag 2011

VORANSCHLAG 2011. Voranschlag 2011 Laufende Rechnung - Übersicht Ertrag Ertrag Ertrag 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 10'585'600 4'341'300 9'841'100 4'401'900 9'206'185.84 3'661'597.95 Nettoaufwand 6'244'300 5'439'200 5'544'587.89 1 ÖFFENTLICHE

Mehr

VORANSCHLAG UND LAUFENDE RECHNUNG

VORANSCHLAG UND LAUFENDE RECHNUNG 0 VERWALTUNG 01 Pfarreiversammlung und Pfarreirat 01.300.0 Sitzungsgelder des Pfarreirates 6'300.00 6'090.00 5'600.00 01.300.1 Sitzungsgelder der Finanzkommission 1'300.00 900.00 500.00 01.317.0 Spesen-

Mehr

Einleitende Bemerkungen zur Jahresrechnung 2013

Einleitende Bemerkungen zur Jahresrechnung 2013 Jahresrechnung 2013 Kurzversion Einleitende Bemerkungen zur Jahresrechnung 2013 Laufende Rechnung Die Rechnung 2013 der Einwohnergemeinde Biel-Benken schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 512 372.87

Mehr

Budget 20.. Kirchgemeinde. Ablieferung an Kirchenpflege. Abnahmebeschluss Kirchenpflege. Ablieferung an Rechnungsprüfungskommission

Budget 20.. Kirchgemeinde. Ablieferung an Kirchenpflege. Abnahmebeschluss Kirchenpflege. Ablieferung an Rechnungsprüfungskommission Budget 20.. Kirchgemeinde Ablieferung an Kirchenpflege Abnahmebeschluss Kirchenpflege Ablieferung an Rechnungsprüfungskommission Abnahmebeschluss Rechnungsprüfungskommission Abnahmebeschluss Kirchgemeindeversammlung

Mehr

Wohn- und Beschäftigungsstätte Lindenweg

Wohn- und Beschäftigungsstätte Lindenweg Wohn- und Beschäftigungsstätte Lindenweg Gebäude des Wohnheim Lindenweg gemalt von Pius Zimmermann (Bewohner) Wohn- und Beschäftigungsstätte Lindenweg Lindenweg 1 8556 Wigoltingen Tel. 052 762 71 00 Fax

Mehr

Gemeinderechnung 2015

Gemeinderechnung 2015 Gemeinderechnung 2015 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Vorbericht 1-19 Übersicht über die Jahresrechnung 20 Finanzierungsausweis 21 Zusammenzug der Bestandesrechnung 22 Zusammenzug der Laufenden Rechnung

Mehr

Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrates vom ; auf Antrag dieser Behörde,

Der Grosse Rat des Kantons Freiburg. nach Einsicht in die Botschaft des Staatsrates vom ; auf Antrag dieser Behörde, FIND/Vorentwurf vom 0.0.010 Gesetz vom 009 zur Anpassung des Gesetzes vom 5. November 1994 über den Finanzhaushalt des Staates an das neue harmonisierte Rechnungslegungsmodell für die Kantone und Gemeinden

Mehr

Berechnung und Aussage der Gemeindefinanzkennzahlen nach HRM1

Berechnung und Aussage der Gemeindefinanzkennzahlen nach HRM1 Berechnung und Aussage der Gemeindefinanzkennzahlen nach HRM1 gemäss «Wegleitung zum Rechnungswesen der Thurgauer Gemeinden, Register 12.4» Selbstfinanzierungsgrad Selbstfinanzierung x 100 Nettoinvestitionen

Mehr

Verteiler gemäss letzter Seite. Stadtrat. Brugg, 7. April 2011 We. Rechnungsabschlüsse 2010

Verteiler gemäss letzter Seite. Stadtrat. Brugg, 7. April 2011 We. Rechnungsabschlüsse 2010 Stadtrat Verteiler gemäss letzter Seite Brugg, 7. April 2011 We Rechnungsabschlüsse 2010 1. Einwohnergemeinde Die Erfolgsrechnung der Einwohnergemeinde weist für das Jahr 2010 einen Umsatz von 50.4 Mio.

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE SCHWANDEN VORBERICHT ZUM VORANSCHLAG 2010

EINWOHNERGEMEINDE SCHWANDEN VORBERICHT ZUM VORANSCHLAG 2010 EINWOHNERGEMEINDE SCHWANDEN VORBERICHT ZUM VORANSCHLAG 2010 1. Rechnungsführung Der vorliegende Voranschlag 2010 der Einwohnergemeinde Schwanden wurde nach dem Neuen Rechnungsmodel (NRM) des Kantons Bern

Mehr

153.111 Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden 1

153.111 Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden 1 5. Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden (Vom 9. Dezember 995) Der Regierungsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf 46 Abs. des Gesetzes über den Finanzhaushalt

Mehr

Einwohnergemeinde Bremgarten bei Bern

Einwohnergemeinde Bremgarten bei Bern Einwohnergemeinde Bremgarten bei Bern Fachbereich Finanzen Chutzenstrasse 12 Tel. 31 36 64 7 347 Bremgarten b. Bern Fax 31 36 64 74 finanzen@347.ch www.347.ch FINANZPLAN 214-218 Zielsetzungen des Gemeinderates

Mehr

Einwohnergemeinde Nusshof

Einwohnergemeinde Nusshof Einwohnergemeinde Nusshof Rechnung 2011 GEMEINDE NUSSHOF Bemerkungen des Gemeinderates zur Rechnung 2011 Die Rechnung 2011 der Einwohnerkasse schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 97 435.11 ab.

Mehr

Rechnung und Verwaltungs- bericht 2013

Rechnung und Verwaltungs- bericht 2013 Rechnung und Verwaltungsbericht 2013 Stadt Grenchen Rechnung und Verwaltungs- Bericht 2013 INHALTSVERZEICHNIS Seite Seite Bericht der Finanzverwaltung zur Jahresrechnung 2013... III Jahresergebnisse...

Mehr

Verordnung des Katholischen Kirchenrates über das Rechnungswesen der katholischen Kirchgemeinden

Verordnung des Katholischen Kirchenrates über das Rechnungswesen der katholischen Kirchgemeinden 88.5 Verordnung des Katholischen Kirchenrates über das Rechnungswesen der katholischen Kirchgemeinden vom 8. Dezember 00 Der Katholische Kirchenrat, gestützt auf 5 Absatz KOG ) beschliesst: I. Allgemeine

Mehr

Einwohnergemeinde Voranschlag 2011 Voranschlag 2010 Rechnung 2009 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Einwohnergemeinde Voranschlag 2011 Voranschlag 2010 Rechnung 2009 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Einwohnergemeinde 10'946'140 10'946'140 10'665'990 10'665'990 11'004'028.68 11'004'028.68 0 Allgemeine Verwaltung 1'433'190 792'180 1'465'460 810'650 1'303'751.95 719'986.70 641'010 654'810 583'765.25

Mehr

Christkatholische Kirchgemeinde Bern Jahresrechnung 2013. Vorbericht

Christkatholische Kirchgemeinde Bern Jahresrechnung 2013. Vorbericht II Vorbericht 1 Rechnungsführung Die vorliegende Jahresrechnung 2013 der Kirchgemeinde Bern wurde nach dem "Neuen Rechnungsmodell" (NRM) des Kantons Bern erstellt; für die Buchhaltung stand die Gemeindesoftware

Mehr

34 170.511. 3050.0 AG-Beiträge AHV, IV, EO, ALV, Verwaltungskosten

34 170.511. 3050.0 AG-Beiträge AHV, IV, EO, ALV, Verwaltungskosten 34 170.511 Anhang 3: Kontenrahmen n der Erfolgsrechnung Detailkonten: 4 + 2 Stellen; Muster: 9999.99 1- bis 4-stellige n sind generell verbindlich. Aufwandminderung: Ziffer 9 auf Unterkontoebene In Ausnahmefällen

Mehr

17 ZWECKVERBÄNDE. 17.1 Allgemeines. 17.2 Beispiel einer Jahresrechnung. Kapitel 17. Zweckverbände Inhalt

17 ZWECKVERBÄNDE. 17.1 Allgemeines. 17.2 Beispiel einer Jahresrechnung. Kapitel 17. Zweckverbände Inhalt 17 ZWECKVERBÄNDE 17.1 Allgemeines 17.2 Beispiel einer Jahresrechnung Zweckverbände Inhalt Kapitel 17 Seite 1-8 17.1 Allgemeines Zweckverbände sind im Sinne des Gemeindegesetzes selbständig und führen eine

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

Verordnung des Katholischen Kirchenrates über das Rechnungswesen der katholischen Kirchgemeinden

Verordnung des Katholischen Kirchenrates über das Rechnungswesen der katholischen Kirchgemeinden 88.5 Verordnung des Katholischen Kirchenrates über das Rechnungswesen der katholischen Kirchgemeinden vom 8. Dezember 00 (Stand. Januar 005) Der Katholische Kirchenrat, gestützt auf 5 Absatz KOG ) beschliesst:.

Mehr

DOWNLOAD. Allgemeine Verwaltung. Total Allgemeine Verwaltung 37'300.00 41'100.00 38'465.75. Kirchliches Leben

DOWNLOAD. Allgemeine Verwaltung. Total Allgemeine Verwaltung 37'300.00 41'100.00 38'465.75. Kirchliches Leben Allgemeine Verwaltung 011.000 Legislative 011.300 Entschädigungen Revisoren, Wahlbüro 5'100.00 4'500.00 2'742.00 011.310 Botschaften, Budget, Rechnung 20'000.00 30'000.00 23'363.20 011.317 Spesenentschädigungen

Mehr

GEMEINDE LENGNAU. Budget 2016 O R T S B Ü R G E R. Erläuterungen

GEMEINDE LENGNAU. Budget 2016 O R T S B Ü R G E R. Erläuterungen GEMEINDE LENGNAU Budget 2016 O R T S B Ü R G E R Erläuterungen Budget 2016 1 GEMEINDE LENGNAU Erläuterungen zum Budget 2016 der Ortsbürgergemeinde a) Allgemeines Die Funktionen Ortsbürgerverwaltung und

Mehr

GEMEINDE LENGNAU. Budget 2017 O R T S B Ü R G E R. Erläuterungen

GEMEINDE LENGNAU. Budget 2017 O R T S B Ü R G E R. Erläuterungen GEMEINDE LENGNAU Budget 2017 O R T S B Ü R G E R Erläuterungen Budget 2017 1 1 GEMEINDE LENGNAU Erläuterungen zum Budget 2017 der Ortsbürgergemeinde a) Allgemeines Die Funktionen Ortsbürgerverwaltung und

Mehr

Foto: Manfred Hertzog. Voranschlag 2012 und Finanzplan

Foto: Manfred Hertzog. Voranschlag 2012 und Finanzplan Foto: Manfred Hertzog Voranschlag 2012 und Finanzplan Voranschlag 2012 und Finanzplan Aus Sicht des Gemeinderates ist die Finanzplanung ein wesentliches Element der strategischen Planung. Im Sinne der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 1

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 Inhaltsverzeichnis Vorbericht 2 5 Erläuterungen zu den Aufgabenbereichen 6 9 Übersicht der Jahresrechnung 10 Finanzierungsausweis 11 Zusammenzug Bestandesrechnung 12 13 Zusammenzug Laufende Rechnung 14

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Jahresrechnung

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Jahresrechnung Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde 8166 Niederweningen Jahresrechnung 2014 Ablieferung an Vorsteherschaft Abnahmebeschluss Vorsteherschaft 16.04.2015 Ablieferung zur technischen Prüfung 05.05.2015 Ablieferung

Mehr

Vorbericht zum Budget 2016

Vorbericht zum Budget 2016 Budget 2016 Reformierte Kirchgemeinde Zollikofen Vorbericht zum Budget 2016 Seite 2 Vorbericht zum Budget 2016 1. Erarbeitung Das Budget 2016 wurde durch Thérèse Gugger, Finanzverwalterin, gestützt auf

Mehr

Nr. 183 Stans, 24. März 2009. Finanzdirektion. Abschluss der Staatsrechnung für das Jahr 2008. Kenntnisnahme.

Nr. 183 Stans, 24. März 2009. Finanzdirektion. Abschluss der Staatsrechnung für das Jahr 2008. Kenntnisnahme. $KANTON NIDWALDEN REGIERUNGSRAT PROTOKOLLAUSZUG Nr. 183 Stans, 24. März 2009 Finanzdirektion. Abschluss der Staatsrechnung für das Jahr 2008. Kenntnisnahme. Die Finanzdirektion unterbreitet dem Regierungsrat

Mehr

Finanzierung: Übungsserie VI Finanzbedarf und Finanzplanung

Finanzierung: Übungsserie VI Finanzbedarf und Finanzplanung Thema Dokumentart Finanzierung: Übungsserie VI Finanzbedarf und Finanzplanung Übungen Theorie im Buch "Integrale Betriebswirtschaftslehre" Teil: Kapitel: D1 Finanzmanagement 2.2 Finanzbedarf und Finanzplanung

Mehr

Vorwort an die Urversammlung vom 3. Dezember 2014

Vorwort an die Urversammlung vom 3. Dezember 2014 Vorwort an die Urversammlung vom 3. Dezember 2014 Werte Mitbürgerinnen Werte Mitbürger Anlässlich der ordentlichen Urversammlung vom Dienstag, 3. Dezember 2014 wird Ihnen der Gemeinderat den Kostenvoranschlag

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 1

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 Gemei ndeut zenst or f Jahr esr echnung2012 Inhaltsverzeichnis Vorbericht 2 5 Erläuterungen zu den Aufgabenbereichen 6 9 Übersicht der Jahresrechnung 10 Finanzierungsausweis 11 Zusammenzug Bestandesrechnung

Mehr

Kennzahlen sind verdichtete Informationen über die finanzielle Lage einer Gemeinde.

Kennzahlen sind verdichtete Informationen über die finanzielle Lage einer Gemeinde. Rechnungswesen Gemeinden TG 05.01.2007/Register 12.4/Seite 1 12.4 Finanzkennzahlen, Definitionen Die ersten 7 der nachfolgend definierten Kennzahlen werden von der Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen

Mehr

1 Aktiven. 1200-1299 Detailkonten nach Bedarf 12 Fondsvermögen

1 Aktiven. 1200-1299 Detailkonten nach Bedarf 12 Fondsvermögen 1 Aktiven 1000 Kassen 1010 Post 1020 Banken 1040 Wertschriften, Festgelder 1050 Forderungen gegenüber Betreuten 1055 Foderungen aus Barauslagen für Betreute 1060 übrige Forderungen 1065 Mehrwertsteuer

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE STETTLEN FINANZPLAN 2016-2020

EINWOHNERGEMEINDE STETTLEN FINANZPLAN 2016-2020 EINWOHNERGEMEINDE STETTLEN FINANZPLAN 2016-2020 Inhaltsverzeichnis Seite Zusammenfassung der Ergebnisse... 3 1. Vorbericht... 4 1.1. Grundlagen und Prognosen... 4 1.2. Entwicklung des Eigenkapitals...

Mehr

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG GEMEINDE 8474 DINHARD EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG Dienstag, 13. November 2012, 20.00 Uhr, in der Turnhalle Dinhard POLITISCHE GEMEINDE 1. Voranschlag 2013 2. Revision der Statuten des Zweckverbandes

Mehr

Züriwerk - Stiftung für Menschen mit geistiger Behinderung im Kanton Zürich

Züriwerk - Stiftung für Menschen mit geistiger Behinderung im Kanton Zürich Züriwerk - Stiftung für Menschen mit geistiger Behinderung im Kanton Zürich RECHNUNG 2004, konsolidiert BILANZ AKTIVEN 2004 2003 Umlaufvermögen Flüssige Mittel 6'485'930.48 1'572'573.68 Allgemeine Debitoren

Mehr

1 Rechnungsführung 1. 5 Die wichtigsten Geschäftsfälle 2. 6 Laufende Rechnung nach Arten 3-6. 7 Laufende Rechnung nach Funktionen 7-13

1 Rechnungsführung 1. 5 Die wichtigsten Geschäftsfälle 2. 6 Laufende Rechnung nach Arten 3-6. 7 Laufende Rechnung nach Funktionen 7-13 Jahresrechnung 2013 INHALTSVERZEICHNIS Vorbericht Seite 1 Rechnungsführung 1 2 Grundlagenrechnung 3 Voranschlag und Steueranlage 4 Rechnungsergebnis 5 Die wichtigsten Geschäftsfälle 2 6 Laufende Rechnung

Mehr

Ein Ausblick auf HRM2 (HRM2: Harmonisiertes Rechnungsmodell 2)

Ein Ausblick auf HRM2 (HRM2: Harmonisiertes Rechnungsmodell 2) Ein Ausblick auf HRM2 (HRM2: Harmonisiertes Rechnungsmodell 2) Thomas Steiner, Leiter Inhalt Ausgangslage Reformelemente Vorgehensskizze bei den Gemeinden Fazit Ausgangslage (1) 0 - Allgemeine Verwaltung

Mehr

zur Gemeindeversammlung am Donnerstag, 6. Juni 2013 um 20.00 Uhr im Singsaal des Sekundarschulhauses in Dielsdorf

zur Gemeindeversammlung am Donnerstag, 6. Juni 2013 um 20.00 Uhr im Singsaal des Sekundarschulhauses in Dielsdorf Sekundarschulgemeinde Dielsdorf Regensberg - Steinmaur Einladung zur Gemeindeversammlung am Donnerstag, 6. Juni 2013 um 20.00 Uhr im Singsaal des Sekundarschulhauses in Dielsdorf Sekundarschulgemeinde

Mehr

Ablieferung an Vorsteherschaft 28. Februar 2009. Abnahmebeschluss Vorsteherschaft 24. März 2009

Ablieferung an Vorsteherschaft 28. Februar 2009. Abnahmebeschluss Vorsteherschaft 24. März 2009 Jahresrechnung 2008 Abteilung Anzahl VZE Schülerzahl Kindergarten 6 117 Primarschule 19.21 317 Datum: Ablieferung an Vorsteherschaft 28. Februar 2009 Abnahmebeschluss Vorsteherschaft 24. März 2009 Ablieferung

Mehr

9.2 Anleitung zur Erstellung eines funktional gegliederten Kontenplans

9.2 Anleitung zur Erstellung eines funktional gegliederten Kontenplans 9 INVESTITIONSRECHNUNG FORMALE BESTIMMUNGEN 9.1 Kontenartenplan Definitionen 9.2 Anleitung zur Erstellung eines funktional gegliederten Kontenplans Investitionsrechnung formale Bestimmungen Inhalt Kapitel

Mehr

Kapitel 11 Interne Verrechnungen, Interne Verzinsungen

Kapitel 11 Interne Verrechnungen, Interne Verzinsungen Rechnungswesen Gemeinden Kapitel 11 Interne Verrechnungen, Interne Verzinsungen 0 Inhaltsverzeichnis 11 INTERNE VERRECHNUNGEN, INTERNE VERZINSUNGEN 2 11.1 Interne Verrechnungen 2 11.1.1 Abgeltungen 2 11.1.2

Mehr

Gemeindeversammlung Politische Gemeinde

Gemeindeversammlung Politische Gemeinde Die Stimmberechtigten der Gemeinde Kappel am Albis werden eingeladen zur Gemeindeversammlung Politische Gemeinde auf Freitag, 5. Juni 2015, 20.00 Uhr, in den kleinen Mühlesaal im Haus Zur Mühle, Kappel

Mehr

GEMEINDERAT Bericht und Antrag. Nr. 1421 vom 15. April 2010 an Einwohnerrat von Horw betreffend Jahresrechnung 2009

GEMEINDERAT Bericht und Antrag. Nr. 1421 vom 15. April 2010 an Einwohnerrat von Horw betreffend Jahresrechnung 2009 GEMEINDERAT Bericht und Antrag Nr. 1421 vom 15. April 2010 an Einwohnerrat von Horw betreffend Inhaltsverzeichnis 1 Kommentar zur Rechnung 2009 1.1 Die Laufende Rechnung 1.2 Die Investitionsrechnung 1.3

Mehr

1 E R G E B N I S S E

1 E R G E B N I S S E 1 E R G E B N I S S E Rechnung 2005 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. Fr. LAUFENDE RECHNUNG 113'170'705.57 115'954'314.75 101'599'910 100'735'900 106'286'188.16 112'032'732.87

Mehr

Total Umlaufvermögen 17 340 227.82 67.6 18 733 106.63 51.1

Total Umlaufvermögen 17 340 227.82 67.6 18 733 106.63 51.1 01 S Bilanz BILANZ Aktiven % % Flüssige Mittel 1 402 440.96 6 298 918.49 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen Gegenüber Dritten 3 040 942.75 2 629 181.00 Gegenüber Aktionären 11 599 495.40 8 515

Mehr

1 Rechnungsführung 1. 5 Die wichtigsten Geschäftsfälle 2. 6 Laufende Rechnung nach Arten 3-6. 7 Laufende Rechnung nach Funktionen 7-13

1 Rechnungsführung 1. 5 Die wichtigsten Geschäftsfälle 2. 6 Laufende Rechnung nach Arten 3-6. 7 Laufende Rechnung nach Funktionen 7-13 Jahresrechnung 2014 INHALTSVERZEICHNIS Vorbericht Seite 1 Rechnungsführung 1 2 Grundlagenrechnung 3 Voranschlag und Steueranlage 4 Rechnungsergebnis 5 Die wichtigsten Geschäftsfälle 2 6 Laufende Rechnung

Mehr

12 170.511. 1022 Verzinsliche Anlagen 10227 Kurzfristige verzinsliche Anlagen FV in Fremdwährungen

12 170.511. 1022 Verzinsliche Anlagen 10227 Kurzfristige verzinsliche Anlagen FV in Fremdwährungen 11 170.511 Anhang 1: Kontenrahmen der Bilanz 1- bis 4-stellige Sachgruppen sind generell verbindlich. Die 5-stellige Sachgruppe ist verbindlich, wenn hier genannt. 5. Ziffer allgemein: 7 = Fremdwährungen,

Mehr

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Informationsbroschüre Rechnungsabschluss 21 Einleitung Die Broschüre zeigt allgemeine Kennzahlen zum Rechnungsabschluss 21 sowie Entwicklungen über die vergangenen

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 6

Inhaltsverzeichnis Kapitel 6 Inhaltsverzeichnis Kapitel 6 6... 1 6.1 Spezialfinanzierungen... 1 6.1.1 Erfolgsrechnung... 1 6.1.2 Investitionsrechnung... 2 6.1.3 Bilanz... 2 6.1.4 Ergebnis... 3 6.1.5 Kontenplan... 3 6.1.6 Erneuerungsfonds...

Mehr

Jahresrechnung 2014. Synodesitzung vom 10. Juni 2015 Traktandum 5

Jahresrechnung 2014. Synodesitzung vom 10. Juni 2015 Traktandum 5 Jahresrechnung 2014 Synodesitzung vom 10. Juni 2015 Traktandum 5 Anträge des Kirchenrats zu den Traktanden 4 und 5 Jahresrechnung 2014 der Landeskirche und Zusammenzug der Kostenstellen Bilanz per 31.

Mehr