Mit -Marketing in nur drei Schritten zu mehr Umsatz. Nikolaus von Graeve

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mit E-Mail-Marketing in nur drei Schritten zu mehr Umsatz. Nikolaus von Graeve"

Transkript

1 Mit -Marketing in nur drei Schritten zu mehr Umsatz Nikolaus von Graeve

2 Mit -Marketing in nur drei Schritten zu mehr Umsatz Der Onlinehandel boomt verbuchten deutsche E-Commerce-Akteure laut einer Einschätzung des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels (bvh) ein Umsatzplus von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt setzte der Handel online Waren im Gesamtwert von geschätzt 39,8 Millionen Euro um. -Marketing erweist sich in diesem Kontext für Onlineshops als echter Umsatzturbo. Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung McKinsey zeigt, dass -Marketing 40 mal so effektiv ist, wie Facebook und Twitter zusammen. Machen auch Sie sich die Power von -Marketing zunutze. Im folgenden RedPaper finden Sie wertvolle Tipps, die Ihnen helfen, Ihren Umsatz im E-Commerce zu steigern. Dabei geht es im Wesentlichen um Aufbau, Vergrößerung und Qualifizierung Ihres -Verteilers, die richtige Versandfrequenz und den Einsatz von Sonderkampagnen. 1. Verteiler aufbauen und vergrößern Der Standard: Gut sichtbare Anmeldemöglichkeiten und Double-Opt-In-Verfahren fördern den Verteileraufbau Ein großer, qualifizierter Newsletter-Verteiler verspricht Ihnen ganz konkret mehr Umsatz. Logisch also, dass eines Ihrer wichtigsten Ziele der Aufbau eines qualifizierten Verteilers ist, den Sie auf hohem Niveau stabilisieren. Entsprechend sollten Sie die Möglichkeit zur Newsletter-Anmeldung gut sichtbar auf der Startseite und idealerweise auch auf allen Unterseiten platzieren. Kaum ein Besucher eines Online-Shops wird aktiv nach der Anmeldemöglichkeit zu Ihrem Newsletter suchen. Stoßen Sie ihn daher also ruhig mit der Nase darauf. Besonders bewährt haben sich Newsletter-Anmeldungen, die sich schnell und einfach ausfüllen lassen. Bei einer solchen Schnell-Anmeldebox etwa auf der Startseite genügt es, die -Adresse einzutragen und abzusenden. Schon ist die Double-Opt-In-Mail unterwegs, während Ihrem neuen Abonnenten auf der Folgeseite mit einem Formular die Möglichkeit gegeben wird, persönliche Daten wie Anrede, Vor- und Nachname zu ergänzen. Empfehlenswert ist eine Kampagne im Anschluss wie z. B. eine Begrüßungsstrecke. Integrieren Sie die Anmeldung zu Ihrem Newsletter darüber hinaus auch in Ihrer Navigation, im Footer Ihrer Webseite und wenn möglich gut sichtbar im Headerbereich Ihres Online-Shops. Vergessen Sie dabei nicht, den Nutzen des Abonnements zu kommunizieren. Wer sich etwa über die Unterseite mit den Modelleisenbahnen anmeldet, könnte mit folgender Argumentation zum Newsletter-Abo motiviert werden: Sie interessieren sich für Modelleisenbahnen? Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und erfahren Sie stets als Erster von den neusten Modellen und Sammlerstücken. RedPaper: -Marketing 2

3 Hat sich ein Interessent zu Ihrem Newsletter angemeldet, führen Sie ihn auf eine Dankeseite. Hier bedanken Sie sich für sein Interesse an Ihren Angeboten und Ihrem Newsletter und kündigen die an ihn verschickte Double-Opt-in- Mail mit dem darin enthaltenen Bestätigungslink an. Direkte Links zu den gängigen Fre ern erleichtern es Ihrem neuen Abonnenten, diese Mail sofort abzurufen und sein Abonnement abzuschließen. Wie Sie die Anmeldung zu Ihrem Newsletter auch gestalten: Ein solider Anmeldeprozess mit Double-Opt-In sollte dabei natürlich selbstverständlich sein. Ebenso wie der Versand des aktuellsten Newsletters an den frischgebackenen Newsletter-Abonnenten. Und dessen Teilnahme an einer Begrüßungskampagne mit speziellen Benefits für Neuabonnenten schließlich hat der frisch gewonnene Abonnent mit seinem Abo sein gesteigertes Interesse an Ihren Angeboten zweifelsfrei zum Ausdruck gebracht! Legen Sie nach dem von Ihnen heiß ersehnten Klick auf den Bestätigungs-Link in Ihrer Double-Opt- In-Mail nochmals nach. Unterbreiten Sie Ihrem Neuabonnenten z. B. gleich eine exklusive Dankeschön-Offerte mit einem direkten Link zu Ihrem Online-Angebot. Darüber hinaus integrierten viele E-Commerce-Anbieter entsprechende Klauseln in ihre AGBs oder Datenschutzbestimmungen, die es ihnen erlaubten, Bestellern zukünftig Werbung via zukommen zu lassen. Diese Möglichkeit wurde jedoch durch den Gesetzgeber inzwischen eingeschränkt. Für Fortgeschrittene: Kampagnen zum Verteilerausbau Neben den oben beschriebenen Maßnahmen zum kontinuierlichen Verteileraufbau können auch gezielt -Kampagnen zur Gewinnung neuer -Adressen eingesetzt werden. Im Rahmen dieser -Kampagnen wird auf virale Effekte und attraktive Incentives gesetzt, um möglichst viele Neuanmeldungen zu erzielen. Die Herausforderung bei dieser Methode liegt jedoch darin, eine -Kampagnen-Mechanik zu finden, die auch wirklich funktioniert. Die Kür: Kontinuierlicher Verteileraufbau inklusive Qualifizierung Ein großer -Verteiler ist gut. Ein großer, qualifizierter -Verteiler ist besser. Denn wer die Vorlieben und Interessen seiner Newsletter-Empfänger kennt, der punktet mit Relevanz und gezielten Angeboten. Eine Möglichkeit zur Qualifizierung von -Adressen ist es, die Präferenzen der neuen Abonnenten bereits im Rahmen der Newsletter Anmeldung zu erfragen. Etwa nach dem Klick des Anmelders auf den Bestätigungslink in seiner Double-Opt-In-Mail. Eleganter ist es jedoch, die Vorlieben quasi nebenbei im Rahmen der Newsletter-Anmeldung zu erheben. Was die Leute wirklich interessiert, erfahren Sie zum Beispiel, wenn Sie auf jeder Seite Ihres Angebotes eine Möglichkeit zur Newsletter Anmeldung anbieten. Meldet sich ein Besucher nun zu Ihrem Newsletter an, erfassen Sie zusätzlich, auf welcher Seite dies geschehen ist. Auf diese Weise erhalten Sie wertvolle Zusatzinformationen über die Interessen dieses Abonnenten im E-Commerce ist dieses Wissen bares Geld wert! RedPaper: -Marketing 3

4 Alternativ können Sie die Anmeldung zum Newsletter auch zeitgesteuert anbieten. Hält sich ein Besucher Ihres Shops etwa eine Minute auf derselben Produktseite auf, so kann automatisch ein Overlay erscheinen, das ihn zur Anmeldung zum Newsletter auffordert. Meldet er sich nun an, erfassen Sie zudem das Produkt, das ihn interessiert hat. So garantieren Sie einen qualifizierten Verteileraufbau. Wer Daten unauffällig erfassen und so qualifizieren, also personenbezogenes Tracking betreiben will, muss die Einwilligung dazu jedoch vom Nutzer im Rahmen der Anmeldung zum Newsletter einholen. Denken Sie zudem daran, dass sich die Interessen Ihrer Newsletter-Abonnenten im Zeitverlauf auch ändern können. Bieten Sie Abonnenten daher die Möglichkeit, die Inhalte Ihres Newsletters in Eigenregie etwa in der Profilverwaltung an ihre neuen Interessen anzupassen. Auch wenn ein von Ihnen angebotenes Produkt momentan nicht lieferbar ist, bietet sich Ihnen eine weitere Möglichkeit, Interessenten zu Abonnenten Ihres Newsletters zu machen und parallel dazu mehr über deren Präferenzen zu erfahren. Bieten Sie den Interessenten an, eine Benachrichtigung zu abonnieren, die ihnen anzeigt, dass der gewünschte Artikel wieder verfügbar ist. AdWords richtig nutzen Wer etwa über die von Ihnen geschalteten AdWords zu Ihrem E-Commerce-Angebot weitergeleitet wird, dem kann ein Interesse an dem von ihm genutzten Suchwort unterstellt werden. Nutzen Sie dieses Wissen. Informieren Sie den Besucher Ihrer Seite nicht nur gezielt entsprechend seiner Präferenzen erfassen Sie diese auch, wenn Sie genau diesem Besucher auf der von ihm besuchten Unteroder Microsite das Abonnement Ihres Newsletters anbieten. Verfahren Sie dazu wie im obigen Beispiel mit der Modelleisenbahn, eben nur abgestimmt auf das Suchwort, das den Besucher via Google auf Ihre Seiten geführt hat. Auf diese Weise gewinnen Sie wertvolle Einblicke in die Bedürfnisse neuer Abonnenten. Dieses Vorgehen lohnt sich für Sie auf jeden Fall. Denn Hand aufs Herz: Können Sie es sich leisten, beträchtliche Summen in AdWords zu investieren und dann nur maximal zwei Prozent der so gewonnenen Seitenbesucher zu Kunden zu machen? Gewinnen Sie lieber die restlichen 98 Prozent als Neuabonnenten für Ihren Newsletter. Und machen Sie diese später durch gezielte Angebote und Aktionen zu Kunden, um Ihren E-Commerce Erfolg zu steigern. Die richtige Abmeldung Machen Sie Ihren Abonnenten den Abschied von Ihrem Newsletter leicht, aber auch das Wiedersehen. Wer sich von einem Newsletter abmelden will, der hat dafür Gründe. Fragen Sie einfach danach und bieten Sie Alternativen. Wer sich etwa aufgrund einer zu hohen Versandfrequenz vom Newsletter abmelden möchte, sollte die Möglichkeit haben, selbst zu bestimmen, wie oft er von Ihnen angeschrieben werden möchte. Eine selektive Abmeldung erlaubt es Abonnenten dagegen, in Ihrem Newsletter-Verteiler zu verbleiben, gewisse Inhalte jedoch auszuschließen. Wer sich tatsächlich endgültig von Ihrem Newsletter abmelden möchte, den sollten Sie ziehen lassen. Aber nicht, ohne ihm auf der letzten Seite des Abmeldeprozesses nochmals die Benefits des Abonnements aufzuzeigen und die Möglichkeit zur Wiederanmeldung zu geben. RedPaper: -Marketing 4

5 Der E-Commerce bietet Ihnen zahlreiche exzellente Möglichkeiten, Adressen zu generieren und diese mit Informationen über den Kunden anzureichern. Nutzen Sie diese effektiv. Auf diese Weise machen Sie die Besucher Ihres E-Commerce-Angebotes, die bis dato nicht gekauft haben und für Sie damit verloren waren, zu Newsletter-Abonnenten und langfristig zu Kunden. 2. Die ideale Versandfrequenz Im E-Commerce ist Frequenz alles. Eigentlich logisch, denn eine Erhöhung der Werbebotschaften führt zu mehr Kontakten und somit auch zu mehr Abverkäufen. Viele Online Dialog Marketing Neulinge scheuen sich jedoch davor, ihre Versandfrequenz zu erhöhen und so mehr Umsatz zu generieren. Das gefühlte Risiko, den eigenen Verteiler durch zu viele s zu verprellen und damit Abmeldungen zu provozieren, überwiegt hier meist unbegründet. Aus diesem Grund legen sich Marketingverantwortliche häufig lieber Selbstbeschränkungen auf, als existierende Chancen für Ihr -Marketing effektiv zu nutzen. Aus eigenen Stücken auf Umsatz verzichten? Niemals! Mal ehrlich: Können Sie sich vorstellen, dass Werbetreibende aus freien Stücken weniger Werbung in TV, Radio, Presse, Suchmaschinen, Banner oder sogar Außenwerbung schalten, um sich gegenüber dem Wettbewerb abzuheben? Sicher nicht! Und das ist auch gar nicht nötig, denn solange der Nutzen für den Konsumenten stimmt, ist häufiger Versand ein Argument für und nicht gegen ein Mehr an nützlichen Kundeninformationen! Auch im Marketing. Denken Sie außerdem daran: Nur weil viele Ihrer Mailings ungeöffnet bleiben, bedeutet dies nicht, dass Ihre Empfänger kein Interesse mehr an Ihnen haben. Sie haben einfach auch noch anderes zu tun. Oder sie haben Ihre s einfach übersehen. Studien belegen zudem, dass Konsumenten es schätzen, von Firmen, von denen sie kaufen, per kontaktiert zu werden, solange der Wert des Mailings stimmt! Es lohnt sich daher, eine zwei Tage nach Hauptversand mit einer anderen Betreffzeile an alle Nicht-Öffner zu versenden. Zur Frequenz zählen aber nicht nur Ihre regelmäßigen Newsletter, sondern auch weitere Mailing-Arten wie Begrüßungsmails, Triggermails oder auch Lifecycle Mailings. Umsatzturbo im E-Commerce: Triggermails Triggermails bieten unendlich viele Möglichkeiten, Ihren Erfolg im E-Commerce zu steigern. Denn die sich auf ein bestimmtes Ereignis im Leben eines Empfängers beziehenden Mails werden durch diesen Bezug besonders interessant. Triggermails bescheren Ihnen daher ein sattes Plus bei Öffnungs- und Klickraten sowie auf der Einnahmenseite. Darüber hinaus stärken Sie die Kundenbindung und -loyalität. Geburtstagsmailings sind die wohl am häufigsten eingesetzten Triggermails. Weitere Möglichkeiten, die Ihnen Ihr Marketing bietet Ihren Kunden anlassbezogen relevante Mails zu senden sind Namenstage und Glückwünsche zum Kundenjubiläum. All diese Triggermails beinhalten Glückwünsche, ein Dankeschön das übrigens immer gern gelesen wird und damit nahezu unverzichtbar ist und als Incentive häufig einen Gutschein. Insbesondere Geburtstage bieten zahlreiche Möglichkeiten, bei Ihren Kunden mit intelligenten Kampagnen zu punkten. RedPaper: -Marketing 5

6 Ebenfalls sehr effektiv sind anlassbezogene Servic s: Hat einer Ihrer Kunden beispielsweise Ihren Kundensupport genutzt, haben Sie die Möglichkeit, ihn einen Tag später zu seiner Einschätzung Ihrer Supportleistung zu befragen. Der Kunde fühlt sich damit wertgeschätzt und Ihnen enger verbunden. Ein weiteres Beispiel ist ein Mailing einige Wochen nach einer Bestellung: Fragen Sie in ihm die Zufriedenheit des Empfängers mit dem Produkt ab und bieten Sie falls vorhanden passende Verbrauchsmaterialien an (zum Beispiel geeignete Tintenpatronen zwei Monate nach Kauf eines Druckers). Ebenfalls zu den Triggermails gehören die im Rahmen von Begrüßungskampagnen verschickten Mailings. Die ein- oder auch mehrstufigen Kampagnen werden gezielt aus Anlass der Newsletter-Anmeldung verschickt und bieten Ihnen enorme Chancen: Denn mit dem Abonnement Ihres Newsletters bekunden Ihre Neuabonnenten genau in diesem Moment ein großes Interesse an Ihren Angeboten und Ihnen. Nutzen Sie diese Tatsache und bedanken Sie sich für das Abonnement, stellen Sie Ihre Angebote und Bestseller vor und belohnen Sie den Anmelder mit einem Willkommensgutschein, den Sie auch bereits bei der Anmeldung ankündigen. Häufig unterschätzt: Transaktionsmails Auch Bestell- oder Versandbestätigungen also Transaktionsmails können Sie effektiv zur Umsatzsteigerung einsetzen. Etwa indem Sie in Ihnen ähnliche oder ergänzende Produkte sowie Sonderangebote in ihnen bewerben. Für Fortgeschrittene: Lifecycle Mailings Steigern Sie Ihre Öffnungs- und Klickraten um bis zu 50 Prozent: mit relevanten und professionell umgesetzten Lifecycle Mailings, die sich direkt auf die Lebensumstände der Empfänger beziehen und somit maximale Relevanz für sie besitzen. Und die dazu auch noch völlig automatisiert versendet werden. Ein effektives Marketing unter Berücksichtigung des Customer Lifecycles setzt jedoch voraus, dass Sie die Leser Ihrer s und Newsletter genau kennen und exakt unterscheiden. Nur so lassen sich automatisiert relevante Informationen entsprechend des jeweiligen Kundenstatus des Empfängers verschicken. Bilden Sie dazu die Kategorien Interessent, Neukunde, Bestandskunde und inaktiver Kunde. Im Idealfall segmentieren Sie innerhalb dieser vier Kategorien noch weiter. Der Grund: Je spitzer Ihre Verteiler, desto mehr Relevanz besitzen die Lifecycle Mailings für den einzelnen Empfänger. RedPaper: -Marketing 6

7 Wer nun aber befürchtet, unendlich viele Mails für den automatisierten Versand erstellen zu müssen, kann beruhigt sein: Zwei Dutzend Mailvarianten reichen in der Regel aus, um auch bei großen Verteilern alle relevanten Anlässe zuverlässig abzudecken und effiziente Lifecycle Mailings zu versenden. 3. Sondermails und -Kampagnen Sondermails und -Kampagnen zur gezielten Steigerung Ihres E-Commerce Umsatzes funktionieren deswegen so gut, weil sie einfach anders sind anders als der reguläre Newsletter und Ihre üblicherweise verschickten Mailings. Damit die Aktionen sich aber wirklich von Ihren regelmäßigen -Marketing-Maßnahmen abgrenzen und damit erfolgreich werden, sollten einige Punkte bereits im Vorfeld beachtet werden. Zudem sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass kein allgemeingültiges Erfolgsrezept für erfolgreiche Sondermails und Kampagnen existiert. Es gibt jedoch viele Faktoren, die ihren Erfolg beeinflussen nicht zuletzt die angesprochene Zielgruppe. Setzen Sie für einen erfolgreichen Online Dialog sinnvolle Ziele Wer eine komplexere -Kampagne plant, erwartet häufig die eierlegende Wollmilchsau: Sie soll Abverkaufen, Kunden binden, Neukunden und -abonnenten generieren, das Unternehmensimage verbessern und inaktive Empfänger reaktivieren. Doch dafür ist selbst die komplexeste Kampagne nicht geeignet. Zu viele unterschiedliche Ziele schwächen die Aussage Ihrer -Kampagne. Denn anstatt sich auf eine Zielgruppe zu konzentrieren, sprechen Sie eine Vielzahl von Gruppen nur halbherzig an vom Nicht-Abonnenten bis hin zum Bestandskunden. Eine Kampagne für alle funktioniert daher in den meisten Fällen nicht. Damit Ihre Kampagne ein Erfolg wird, sollten Sie Ihre Botschaft aber der Empfängergruppe anpassen. Setzen Sie sich für Ihre Sondermail oder - Kampagne ein Hauptziel. Fragen Sie sich: Was will ich mit meiner Kampagne erreichen? Ist Ihr Ziel der Abverkauf? Dann nutzen Sie besondere Angebote oder Incentivierungen, um Ihre Newsletter Empfänger zum Bestellen zu motivieren. Sie wollen Kunden binden? Investieren Sie dazu in ein gutes Image. Engagieren Sie sich in sozialen Projekten und erzählen Sie Ihren Kunden davon. Bieten Sie ihnen ein Gewinnspiel an. Berichten Sie über für Ihre Zielgruppe interessante und spannende Interna, die Ihr Unternehmen sympathisch machen. Außergewöhnliches machen Mit einer Sondermail oder komplexen -Kampagne möchten Sie natürlich möglichst viele Empfänger erreichen. Verschicken Sie Ihre Sondermail daher nicht einfach nur wie Ihren regulären Newsletter auch. Mit hoher Wahrscheinlichkeit erreichen Sie auf diese Weise nur Ihre Stamm-Leser. RedPaper: -Marketing 7

8 Lassen Sie sich also etwas Außergewöhnliches einfallen, um bei den Empfängern aufzufallen: Wählen Sie eine besonders ungewöhnliche Betreffzeile, um die Empfänger neugierig zu machen und zum Öffnen zu bewegen erst dann nehmen diese überhaupt wahr, dass Sie besondere Inhalte verschicken. Wählen Sie eine ungewöhnliche Versandzeit, um im Posteingang Ihrer Empfänger aufzufallen. Wenn Sie grundsätzlich dienstags vormittags versenden, sollten Sie den Samstagabend ausprobieren. Ein guter Indikator für den richtigen Versandzeitpunkt ist die Aktivität auf Ihrer Webseite: Verschicken Sie zu einem Zeitpunkt, der wenige Minuten vor dem erfahrungsgemäß höchsten Traffic auf Ihrer Webseite liegt. Dann ist Ihre Zielgruppe online und Ihre Mail, wenige Minuten zuvor verschickt, ist ganz oben im Posteingang. Wählen Sie eine ungewohnte Frequenz. Wenn Sie sonst wöchentlich verschicken, fällt eine mehrstufige Kampagne, die ebenfalls wöchentlich verschickt wird, im Posteingang nicht sonderlich auf. Versenden Sie darum einige Mails jeden oder jeden zweiten Tag spätestens bei der zweiten oder dritten Mail fällt Ihren Empfängern auf, dass etwas anders ist als sonst. Nutzen Sie ein besonderes Design auch wenn es mehr Aufwand ist. Wenn Sie Ihre Empfänger erfolgreich zum Öffnen bewegt haben, möchten Sie natürlich auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Gestalten Sie Sondermailings und Kampagnen nicht wie den regulären Newsletter, sondern wählen Sie besondere Designs, die Ihren Empfängern im Gedächtnis bleiben. Setzen Sie den Call-to-Action ganz bewusst ein bieten Sie Ihren Empfängern nicht zu viele Klickmöglichkeiten. In einer Sondermail oder Kampagne haben Sie hoffentlich ein bestimmtes Ziel. Dorthin müssen Sie Ihren Empfänger leiten. Bieten Sie zu viele unterschiedliche Klickmöglichkeiten, wählt Ihr Empfänger eventuell einen anderen Weg. Und hat er einmal geklickt, hat er den Newsletter verlassen und befindet sich auf Ihrer Webseite nur eventuell nicht dort, wo Sie ihn im Rahmen der Aktion gern haben möchten. Planung ist bei erfolgreichem Marketing Alles Planen Sie Ihr zeitliches Budget zur Umsetzung komplexer Kampagnen großzügig, denn nicht nur die Umsetzung mehrerer ings für eine mehrstufige Kampagne ist zeitaufwendig. Vor der Umsetzung und dem Versand der s stehen schließlich nicht nur das besondere Design, sondern auch noch die komplette Konzeption und gegebenenfalls ausführliche Tests. Wenn Sie also erst jetzt an Weihnachten denken und dabei eine außergewöhnliche Kampagne im Kopf haben, sind Sie eigentlich schon deutlich zu spät dran. Setzen Sie sich ein Ziel, definieren Sie Ihre Zielgruppe und überlegen Sie, wie die gestaltet werden muss, damit Sie Ihr Ziel erreichen. Versandtermine und -frequenzen müssen festgelegt werden. Und bei einer mehrstufigen Mailing Kampagne benötigen Sie nicht zuletzt erst einmal eine kreative Idee, mit der Sie Ihre Empfänger über einen längeren Zeitraum interessiert bei der Sache halten können. Versuchen Sie nicht, jede Kampagne allein zu entwickeln. Ein kreatives Brainstorming benötigt den Input mehrerer Teilnehmer und häufig ist es auch gut, wenn jemand von außen auf das Thema schaut, der sich nicht jeden Tag damit beschäftigt. Holen Sie sich für die Konzeption also ganz bewusst auch die Hilfe externer Online Dialog Experten, selbst wenn Sie die Umsetzung der Sondermails und Kampagnen intern realisieren. RedPaper: -Marketing 8

9 Und da niemand ständig kreative Ideen aus dem Ärmel schütteln kann: Nehmen Sie sich Zeit, eine innovative Kampagnen-Idee zu entwickeln. Auch wenn das bedeutet, dass Sie schon im Frühsommer an Weihnachten denken müssen. Aufwand nicht unterschätzen Machen Sie eine Sondermail oder eine Kampagne nie, um eine Sondermail oder Kampagne gemacht zu haben. Eine solche Sonderaktion bringt schließlich deutlich mehr Aufwand mit sich als ein regulärer Newsletter, den Sie wöchentlich oder monatlich immer wieder erstellen und bei dem ein festes Design, ein geübtes und optimiertes Vorgehen und feste Strukturen existieren. Überlegen Sie im Voraus, welches Budget Ihnen zur Verfügung steht bzw. welches Budget Sie investieren möchten, um das gesetzte Ziel zu erreichen. Bedenken Sie bei allen Ideen, die Sie für Ihre Sonderaktion haben, ob diese im gesetzten Budget auch umsetzbar sind. Lassen Sie sich durch Budget-Einschränkungen jedoch nicht von Beginn an in Ihrer Kreativität einschränken. Wenn Sie eine Kampagnen-Idee haben, von der Sie sicher sind, dass sie bei Ihrer Zielgruppe einschlagen wird wie eine Bombe (und damit Ihre gesetzten Ziele sicher um ein Vielfaches übertreffen wird), sollten Sie überlegen, ob Sie den eventuell nötigen Zusatzaufwand für die Umsetzung nicht investieren wollen. Nutzen Sie z. B. auch Ihre Social Media Kanäle Gerade wenn es darum geht, Verteiler zu vergrößern, sollten Sie alle Wege, über die Sie potenzielle Newsletter-Abonnenten und Kunden erreichen, nutzen. Sind Sie in sozialen Netzwerken aktiv oder schreiben Sie Empfänger auch auf dem Postweg an, dann integrieren Sie hier rechtzeitig Hinweise auf Ihre Sonderaktion und machen Sie den Empfängern die Teilnahme schmackhaft. Je nach angedachter Aktion können Sie auch darüber nachdenken, mit Partnern im Rahmen einer gemeinsamen Aktion zu kooperieren und damit auch deren Adresspotenziale nutzen zu können. Oder Sie gestalten ein Mailing speziell für einen Miet-Adress-Verteiler. Aber auch bestehende Abonnenten und Kunden können Sie auf andere Plattformen verweisen. Wenn Sie z. B. auf Twitter regelmäßig brandaktuelle Informationen veröffentlichen, die bis zu ihrem Erscheinen in Ihrem Newsletter schon fast wieder veraltet sind, ist dies für Ihre Newsletter-Abonnenten sicher auch interessant. Wenn Sie auf Facebook etwa sehr kurzfristig auf Support-Anfragen reagieren, ist dies doch ein sehr schöner zusätzlicher Service, von dem auch Ihre Newsletter-Abonnenten profitieren. Nicht zuletzt können Sie bei einer Social Media Plattform wie Facebook auch die viralen Effekte nutzen bauen Sie dies in Ihre Sonderaktion ein. Wenn Sie ein ganz besonderes Angebot haben, sind Ihre Newsletter-Empfänger eventuell geneigt, dieses über Facebook ihren Freunden weiterzuempfehlen. Und der Gefällt mir -Klick eines Newsletter-Empfängers, den Sie auf Ihre Facebook-Seite aufmerksam gemacht haben, wird bei auch bei vielen seiner Freunde angezeigt. Damit sammeln Sie vielleicht keine neuen Newsletter-Abonnenten, aber Kontaktmöglichkeiten zu Personen, die Sie zuvor nicht kontaktieren konnten. Und wenn Sie auf Ihrer Facebook-Seite dann Ihren Newsletter richtig schmackhaft machen, kommen Ihre neuen Fans langfristig sicher auch in Ihren Newsletter-Verteiler. RedPaper: -Marketing 9

10 Verantwortlich für den Inhalt: Nikolaus von Graeve Diplomkaufmann Nikolaus von Graeve ist Online-Pionier und strategischer Vordenker im Online-Dialog-Marketing. Er entwickelt innovative Konzepte für namhafte Kunden, insbesondere aus dem E-Commerce- Umfeld. Zu seinen Interessenschwerpunkten gehören der effektive Einsatz von Marketing im Retention-Marketing und New Business- Bereich sowie Marketing Automation und Behavioral Targeting. Von Graeve ist Autor zahlreicher Beiträge für diverse Magazine und Fachpublikationen sowie ein gefragter Referent, der sein Wissen in zahlreichen Workshops, Vorträgen und Seminaren weitergibt. Herausgeber RedPaper: Spielwarenmesse eg Münchener Str Nürnberg, Germany Tel. +49 (0) 911/ Fax +49 (0) 911/ RedPaper: -Marketing 10

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING Für professionelle Newsletter & E Mailings 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INHALTSVERZEICHNIS 02 03 05 08 Wie mache ich E-Mail-Marketing? 03 Was wir bieten!

Mehr

Die goldenen Regeln für perfekte Trigger-Mails

Die goldenen Regeln für perfekte Trigger-Mails Die goldenen Regeln für perfekte Trigger-Mails Kurze Vorstellung: Ihre rabbinar-leiter Natalie Naundorf Kundenberaterin Bachelor of Arts Dialogmarketing und Unternehmensberatung; Natalie Naundorf berät

Mehr

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing Univ.-Lektor Mag. Michael Kornfeld 17. Juni 2015 Copyright Diese Präsentation ist 2015 by dialog-mail und urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Hallo! Hello! Salut! Individuelle E-Mail Begrüßungsserie für Berlitz Deutschland GmbH E-Mail Marketing hat sich bei der Berlitz Deutschland GmbH zu einer

Mehr

E-Mail-Marketing. Kunden binden, begeistern und aktivieren mit E-Mail-Marketing von dmc.

E-Mail-Marketing. Kunden binden, begeistern und aktivieren mit E-Mail-Marketing von dmc. E-Mail-Marketing Kunden binden, begeistern und aktivieren mit E-Mail-Marketing von dmc. E-Mail-Marketing bei dmc Das E-Mail-Marketing ist eines der wichtigsten Instrumente von Online- Werbetreibenden,

Mehr

Der Umsatz-Booster. Online-Marketing-Praxis.com. Email-Marketing Praxis

Der Umsatz-Booster. Online-Marketing-Praxis.com. Email-Marketing Praxis Online-Marketing-Praxis.com Email-Marketing Praxis Der Umsatz-Booster Copyright LAMBERT AKADEMIE GmbH www.internet-marketing-akademie.de Telefon: 06151-785 780 Fax: 06151-785 789 Email: info@lambert-akademie.de

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Mehr Response durch Interessen-Tracking Mit relevanten Inhalten punkten Möchten Sie als werbetreibendes Unternehmen heute nicht in der Flut von Informationen

Mehr

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion Kostenlose Kurzversion Ziel dieser Studie Unternehmen erkennen, dass sie die Regelkommunikation von Brief auf E-Mail umstellen müssen. Es geht nicht mehr um Newsletter, sondern um E-Mails, die dynamisch

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Erfolgreiche Kampagnen Nachhaltige Kontakte & Lebendige Kommunikation Leitfaden für den mailingwork KampagnenManager Anlassbezogene E-Mail Kampagnen sorgen

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

. Newsletter erstellen? Ein paar Tipps

. Newsletter erstellen? Ein paar Tipps Die einfachste Möglichkeit, seine Kunden, Fans und auch Mitarbeiter auf dem Laufenden zu halten, sind Newsletter. Im Gegensatz zu einem Printmailing ist ein E-Mailing sehr günstig und wenn man es richtig

Mehr

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst FB Pilot Report Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen Inhaltsverzeichniss: Erfolgreich Ermit Face book Geld verdienen -Einführung Facebook Marketing -Was Du in diesem Report lernen wirst -Vorgehensweise

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Wellnessradar-Newsletter

Wellnessradar-Newsletter Wellnessradar-Newsletter I. Newsletter werben besser Anzeigenwerbung in Zeitschriften, Radio- und TV- Werbung, die Hauswurfsendung, die Plakatwerbung - alles Werbung, die die Verbraucher nicht bestellen,

Mehr

Anwendertraining für Fortgeschrittene

Anwendertraining für Fortgeschrittene Anwendertraining für Fortgeschrittene Informationen Das Anwendertraining für Fortgeschrittene richtet sich an alle fortgeschrittenen Anwender von Inxmail Professional, die Ihre bisherigen Kenntnisse weiter

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand

Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand Daniel Harari Head of Marketing, Co-Founder emarsys ecommerce conference Hamburg, 22. März Über emarsys Anbieter von E-Mail

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Kurzumfrage Spielt Weihnachten eine Rolle für Ihr E-Mail Marketing? Für Marketer hat die Saison der Winterfeiertage einen Sonderstatus. So jedenfalls die

Mehr

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie

CONTENT MARKETING. In 4 Schritten zur effizienten Strategie CONTENT MARKETING In 4 Schritten zur effizienten Strategie Durch die Verbreitung von relevantem, qualitativ gutem Content über Ihre eigene Internetpräsenz hinaus können Sie den Traffic auf Ihrer Webseite

Mehr

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie Auf welche limbischen Belohnungs-Systeme sprechen Ihre Idealkunden an? (Was limbische Belohnungs-Systeme sind, erfahren Sie entweder im Glossar oder in Kapitel 3.) Lassen sich Ihre Idealkunden am ehesten

Mehr

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce E-Mail Marketing White Paper Newsletter2Go Lieber Leser, der Wettbewerb wächst, die Globalisierung schreitet voran und die Digitalisierung

Mehr

Social Media der neue Treiber im E-Mail-Marketing?

Social Media der neue Treiber im E-Mail-Marketing? Social Media der neue Treiber im E-Mail-Marketing? Twitter, Facebook, Youtube und Co sind in aller Munde und Computer. Der Hype um das Thema Social Media ist groß - zu Recht? Was können die sozialen Kanäle

Mehr

Mailingerfolg durch Split-Tests

Mailingerfolg durch Split-Tests E-Mail-Marketing Praxistipp Mailingerfolg durch Split-Tests Clever Testen für noch bessere Kennzahlen Durch die Nutzung von Split-Tests erzielen E-Mail-Marketer höhere Öffnungs- und Klickraten und optimieren

Mehr

Die Kunst des B2B Online-Marketing

Die Kunst des B2B Online-Marketing Die Kunst des B2B Online-Marketing Sechs wichtige Schritte für ein effizientes Onlinemarketing Aus: http://www.circlesstudio.com/blog/science-b2b-online-marketing-infographic/ SECHS SCHRITTE IM ÜBERBLICK

Mehr

Geheimnisse des Facebook Marketings

Geheimnisse des Facebook Marketings Geheimnisse des Facebook Marketings 1 Geheimnisse des Facebook Marketings Keines der vielen Marketinginstrumente, das Werbetreibenden im Internet heute zur Verfügung steht, ist so aufregend und verspricht

Mehr

Social E-Mail Marketing

Social E-Mail Marketing Ein emarsys Whitepaper Inhaltsangabe Einleitung 2 Resultate 3 Fazit 8 Top 5 Social E-Mail Marketing Tipps 9 Über emarsys 12 Einleitung Facebook, Twitter, Youtube & Co. erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit

Mehr

Mehr Erfolg durch Interessen-Tracking

Mehr Erfolg durch Interessen-Tracking Seite 1 Mehr Erfolg durch Interessen - Tracking Mehr Erfolg durch Interessen-Tracking So geht s! Jeder Newsletter-Leser findet sein Thema hema ganz oben. Die Vielfalt an Medien nimmt stetig zu. Damit einhergehend

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

E-Mail-Adressgenerierung Neue Ideen und Taktiken für den erfolgreichen Verteileraufbau

E-Mail-Adressgenerierung Neue Ideen und Taktiken für den erfolgreichen Verteileraufbau E-Mail-Adressgenerierung Neue Ideen und Taktiken für den erfolgreichen Verteileraufbau Präsentation der XQueue GmbH (Halle 7, Stand E33) auf der dmexco 2012 Köln, den 12. September 2012 XQueue 2012 1/35

Mehr

Lifecycle-Marketing. Mehr Relevanz durch nutzerzentrierte E-Mails

Lifecycle-Marketing. Mehr Relevanz durch nutzerzentrierte E-Mails Lifecycle-Marketing Mehr Relevanz durch nutzerzentrierte E-Mails 2 Mehr Relevanz durch nutzerzentrierte E-Mails Relevante Informationen und Angebote sind das A&O für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing.

Mehr

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software?

Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter- Software? Diese Lektion teilt sich in 4 Bereiche auf. Diese sind: - Wie versendet man Newsletter mit einer Newsletter-Software? - die Auswahl des Absenders - die Formulierung des Betreffs - Umgang mit Bounces wenn

Mehr

Webshop Booster bh II

Webshop Booster bh II Webshop Booster bh II E Commerce Trends und Facten Kunden mit Newslettern gewinnen Online Marketing mit Google Social Media und Facebook Erfahrungsaustausch 1 E Commerce Trends E Commerce daszugpferd der

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

78% 21% der neuen Webseitenbesucher kamen über Facebook. neue Mitarbeitende durch Facebook. des Gesamtumsatz kommen von Facebook

78% 21% der neuen Webseitenbesucher kamen über Facebook. neue Mitarbeitende durch Facebook. des Gesamtumsatz kommen von Facebook Fincallorca 2006 wurde Fincallorca von den Unternehmern Ralf zur Linde und Julian Grupp gegründet. Das Unternehmen, mit Standorten in Bielefeld und Berlin, ist mittlerweile der führende Reiseanbieter für

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Der Kampf um die. der Leser

Der Kampf um die. der Leser Der Kampf um die der Leser Wie Sie neue interessierte Leser und Abonnenten für Ihren Newsletter gewinnen ADENION 2014 www.neuraus.de E-Mail Flut E-Mail Newsletter sind ein informatives und effizientes

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten. Online Ad Specials. Heinz Wittel

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten. Online Ad Specials. Heinz Wittel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Online Ad Specials Heinz Wittel Suchmaschinen Grafische Werbeformen Online Ad Specials 1. Suchmaschinen Bedienen Sie

Mehr

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012 Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Fakten 24 Prozent der befragten Unternehmen verzichten auf Offlinewerbung 97 Prozent setzen E-Mail, Search oder Social Media ein Social Media-Marketing

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens Sabina Zukowska Sabina Zukowska: Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens S. 1 Inhalt 1. Newsletter im Mix des E-Mail-Marketings

Mehr

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH

DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH FOLIE 1 MESSBAR MEHR ERFOLG DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH Performance Marketing 27. August 2012 FOLIE 2 WEIL ES MEHR ALS EIN BACKLINK IST! FOLIE 3 PERFORMANCE-MARKETING (ENGL.: PERFORMANCE: LEISTUNG) IST

Mehr

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen

Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Kaufkräftige Zielgruppen gewinnen Wie Sie Besucher auf Ihre Webseite locken, die hochgradig an Ihrem Angebot interessiert sind 2014 David Unzicker, alle Rechte vorbehalten Hallo, mein Name ist David Unzicker

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing.

Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Verhaltensbasiertes E-Mail Marketing. Andreas Altenburg, CEO KRYD GmbH www.kryd.com Kompetenzgruppe Online Marketing, 28.10.2013 Fokus: Neukunden. Oder doch nicht? Stammkunden haben eine deutlich besser

Mehr

Impulsvortrag: Strategien zur Kundengewinnung und -bindung im E-Mail Marketing

Impulsvortrag: Strategien zur Kundengewinnung und -bindung im E-Mail Marketing Impulsvortrag: Strategien zur Kundengewinnung und -bindung im E-Mail Marketing Unternehmen Fakten» Sitz: Bonn» Unternehmensform: GmbH» Mitarbeiter: 23» Gründung: 2000» Mitgliedschaften: Vorstandsmitglied

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

E-Mail Kampagnen mit Maildog

E-Mail Kampagnen mit Maildog E-Mail Kampagnen mit Maildog Dokumentversion 2.0 1 E-Mail Marketing leicht gemacht Das Maildog Newslettersystem bietet alles um erfolgreiche Newsletterkampagnen durchzuführen. Newsletter erstellen Erstellen

Mehr

ansprechen und Reseller unterstützen

ansprechen und Reseller unterstützen Neu: Online Lead dgeneration Endkunden d (B2B/B2C) ansprechen und Reseller unterstützen Januar 2014 Endkunden Werbung 300 000 000 Endkunden direkt ansprechen und/oder 1 000 000 Impressions pro Monat erreichen

Mehr

Acht Tipps für nachhaltigen Erfolg im Email-Marketing

Acht Tipps für nachhaltigen Erfolg im Email-Marketing Acht Tipps für nachhaltigen Erfolg im Email-Marketing Von zickigen Email-Clients über mimosenhafte Spamfilter bis zu den Grenzen knallharter Zahlen. Acht praxisnahe Tipps von postina.net für erfolgreiches

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert!

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Quelle: www.rohinie.eu Trotz Ankündigungen des Todes der E-Mail als Marketing-Tool, bleibt E-Mail-Marketing auch weiterhin die beliebteste Taktik

Mehr

So richten Sie Rakuten Mail richtig ein!

So richten Sie Rakuten Mail richtig ein! So richten Sie Rakuten Mail richtig ein! Viele Händler denken sich: Newsletter erstellen und versenden? Das ist mir zu kompliziert! Nicht jedoch mit unserem kostenlosen E-Mail-Marketing-Tool Rakuten Mail!

Mehr

Marketing im Umbruch. Kosten

Marketing im Umbruch. Kosten Marketing im Umbruch Seit rund zehn Jahren oder um den Beginn des kommerziellen Internet auch an einem Datum festzumachen seit im Oktober 1994 auf dem Online-Magazin Hotwired.com der erste Banner geschaltet

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

Lass sie gehen! E-Mail-Marketing Praxistipps. Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Lass sie gehen! E-Mail-Marketing Praxistipps. Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing Praxistipps Lass sie gehen! Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren Viele Marketer unternehmen zu Recht die größten Anstrengungen, neue Abonnenten für Newsletter zu gewinnen. Verständlich,

Mehr

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v.

MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. MARKETING CLUB ROSTOCK e.v. Erfolgreiches Online Marketing für Ihr Unternehmen Internetwerbung boomt nach wie vor Massive Zuwächse im Bereich Online-Marketing: Im Jahr 2011 13,2 % Steigerung Im Jahr 2012

Mehr

Neue Ansätze der Personalisierung im E-Mail-Marketing

Neue Ansätze der Personalisierung im E-Mail-Marketing Neue Ansätze der Personalisierung im E-Mail-Marketing Individualisierung "Jenseits der Anrede" - Ideen, Lösungen, Erfolgsbeispiele Vortrag der XQueue GmbH auf der Marketing On Tour Frank Strzyzewski (stʐɨʐɛvski)

Mehr

Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen

Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen Conversion-Optimierung Wie Sie Ihre Besucher zu Kunden machen Der Leitfaden gibt Ihnen wichtige Tipps zur Steigerung der Conversion-Rate für Ihren Reifenshop im Internet. Inhalte des Leitfadens Einführung

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Daniel Harari VP Marketing & Client Services emarsys Marketing on Tour g November 10, 2011 Über emarsys Anbieter von

Mehr

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING E-Mail-Marketing ist das am häufigsten verwendete Marketing- Instrument im Online-Marketing. Die Stärken dieser Werbeform liegen in der direkten Ansprache des Kunden, im Aufbau

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Kreuz und quer? Wie sich Crossmedia auszahlt Ein So-Geht's mit mailingwork Aus dem Alltag: Die nächste Messe wirft ihre Schatten voraus. Sie möchten an Ihren

Mehr

Ihr Online Presseverteiler mit nur einem Mausklick

Ihr Online Presseverteiler mit nur einem Mausklick Ihr Online Presseverteiler mit nur einem Mausklick Das Presseportal für Pressemitteilungen Starker Multiplikator Vorteile und Nutzen von Pressemitteilungen 1 2 3 4 5 Die Nutzung verschiedener Presseverteiler

Mehr

Erfolgreiche Kundengewinnung via E-Mail- Marketing und dynamisches Retargeting im E-Mail-Marketing zur Steigerung der Relevanz Gregor Abt

Erfolgreiche Kundengewinnung via E-Mail- Marketing und dynamisches Retargeting im E-Mail-Marketing zur Steigerung der Relevanz Gregor Abt Erfolgreiche Kundengewinnung via E-Mail- Marketing und dynamisches Retargeting im zur Steigerung der Relevanz Gregor Abt Geschäftsführer 6. Februar 2014 Holtzbrick Publishing Group Unsere Gesellschafter

Mehr

Vom Kunden gefunden werden: Internet-Marketing für Online-Shops. Eine gute Adresse: Den richtigen Domain-Namen wählen

Vom Kunden gefunden werden: Internet-Marketing für Online-Shops. Eine gute Adresse: Den richtigen Domain-Namen wählen Vom Kunden gefunden werden: Internet-Marketing für Online-Shops Dieser kleine Leitfaden soll Ihnen aufzeigen, dass man bei einem Online-Shop nicht nur am Design und an den Artikeln arbeiten muss, sondern

Mehr

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden Wissen, was bewegt Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden mit strategischem Online Marketing Fakten Silver Media Gründung: 2007 Größe: 36 Mitarbeiter Standort: Fürth Leistungen: Leadgenerierung, E-Mail

Mehr

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich!

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Online-Shop Management Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Alle Online-Maßnahmen werden eng mit Ihnen abgestimmt. Nur das Zusammenspiel aller Bereiche bringt Ihrem Online-Shop Erfolg. Wir haben das

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops ---> www.b2bseminare.de/marconomy Seminare und Workshops für Marketing, Kommunikation und Vertrieb Jetzt buchen! www.vogel.de Erfolgsfaktor Wissen! Die marconomy-akademie bietet für 2015 wieder eine große

Mehr

belboon academy Performance Marketing Fachkonferenz

belboon academy Performance Marketing Fachkonferenz Gutschein-Marketing Die richtige Strategie entscheidet belboon academy Performance Marketing Fachkonferenz 27.10.2011, in Berlin Kurze Vorstellung Kurzer Werbeblock Michael Gemeiner Studium Geschichte

Mehr

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing.

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Mittels effizienter Lead-Kampagnen gewinnen wir Neukunden, Abonnenten und Geschäftskontakte. Seit unserer Gründung

Mehr

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Einführung In Kontakt mit Millionen Interessenten Sie haben keinen eigenen Newsletter, möchten aber dennoch die Vorteile von E-Mail-Marketing

Mehr

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH...

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... 1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... Die Gutscheine.de HSS GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland und betreibt unter Gutscheine.de und Gutschein.de die größten deutschen Gutscheinportale

Mehr

Conversion- Optimierung. So holen Sie das Maximum aus Ihren Anmeldungen

Conversion- Optimierung. So holen Sie das Maximum aus Ihren Anmeldungen Conversion- Optimierung So holen Sie das Maximum aus Ihren Anmeldungen Conversion-Optimierung So holen Sie das Maximum aus Ihren Anmeldungen Heute am Mikro und im Chat: Torben Otto Nadine Lauenstein Andreas

Mehr

Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann.

Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann. Pinterest Facts & Figures Pinterest ist das neue Bilder-basierte Social Media Netzwerk, mit dem man seine Interessen mit anderen teilen kann. Quelle: http://techcrunch.com/2012/02/07/pinterest-monthly-uniques/

Mehr

Content Marketing. Teil 2. Gemäß Chad Pollitt wird eine fünfstufige Methode vorgeschlagen:

Content Marketing. Teil 2. Gemäß Chad Pollitt wird eine fünfstufige Methode vorgeschlagen: Content Marketing Teil 2 DVR: 0438804 April 2013 Instrumente und Methoden des Inbound Marketings Inbound Marketing beinhaltet folgende Teildisziplinen und Instrumente, die im Zusammenspiel funktionieren:

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

E-Mail-Marketing weiter gedacht

E-Mail-Marketing weiter gedacht Inxmail GmbH I professional email marketing E-Mail-Marketing weiter gedacht Optimierung der Kundenbindung durch integriertes E-Mail-Marketing Referent: Peter Ziras, Geschäftsführer Inxmail GmbH Agenda

Mehr

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen Individuelle Online Marketing Kampagnen kreativ konzipieren, gestalten und umsetzen, dafür steht die Silver Performance Marketing GmbH. Dabei haben wir

Mehr

Suchmaschinen Marketing Erfolg mit qualifizierten Besuchern!

Suchmaschinen Marketing Erfolg mit qualifizierten Besuchern! Suchmaschinen Marketing Erfolg mit qualifizierten Besuchern! Suchtreffer AG Bleicherstr. 20 D-78467 Konstanz Tel.: +49-(0)7531-89207-0 Fax: +49-(0)7531-89207-13 e-mail: info@suchtreffer.de Suchmaschinen-Marketing

Mehr

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert.

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert. Als Shop-Betreiber sind Sie ständig mit einer Fülle von neuen Herausforderungen konfrontiert. Wachsender Wettbewerb und laufend neue Anforderungen an das digitale Marketing machen eine ganzheitliche Online

Mehr

NEWSLETTER-MARKETING. Wieso wird dieses Medium trotzdem so wenig genutzt?

NEWSLETTER-MARKETING. Wieso wird dieses Medium trotzdem so wenig genutzt? NEWSLETTER-MARKETING Newsletter sind ein ideales Instrument, sich bei der Zielgruppe in Erinnerung zu halten, aber auch um bestehende Kontakte zu pflegen. Außerdem verursachen Sie keine direkten Kosten.

Mehr

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen!

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen! Starten Sie mit Ihrer Homepage oder Ihrem E-SHOP richtig durch! 1&1 Erfolgs- Check-Heft Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt alles aus einer Hand. Sie haben eine 1&1 Homepage oder einen 1&1 E-Shop.

Mehr

Inxmail Template Collection. Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter

Inxmail Template Collection. Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter Newsletter Template Collection im Überblick Mobile-Optimierung und perfekte Darstellung Newsletter Templates im Vergleich Individual Template Interessiert?

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

10 Tipps, wie Sie mehr aus Ihrem Online-Marketing-Budget herausholen und Ihre Conversions steigern

10 Tipps, wie Sie mehr aus Ihrem Online-Marketing-Budget herausholen und Ihre Conversions steigern 10 Tipps, wie Sie mehr aus Ihrem Online-Marketing-Budget herausholen und Ihre Conversions steigern 1 Ihr Referent Daniel Hünebeck, Geschäftsführer adisfaction Dipl.-Betriebswirt (FH) & Dipl.-Informatiker

Mehr

Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen von E-Mail-Marketing

Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen von E-Mail-Marketing Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen von E-Mail-Marketing Einleitung Unter E-Mail-Marketing versteht man sowohl die Versendung regelmäßiger Newsletter als auch die Aussendung von elektronischen Werbebriefen.

Mehr

Fachbeitrag. Versandhandels-Newsletter im Benchmark. Von Thomas Heickmann, Geschäftsführer der Schober eservices

Fachbeitrag. Versandhandels-Newsletter im Benchmark. Von Thomas Heickmann, Geschäftsführer der Schober eservices Versandhandels-Newsletter im Benchmark Von Thomas Heickmann, Geschäftsführer der Schober eservices So jung und schon so erfolgreich: E-Mail-Werbung in Deutschland hat sich quer durch alle Branchen durchgesetzt.

Mehr

Leistungsspektrum. von SEOSEMbra.de 08.10.2013

Leistungsspektrum. von SEOSEMbra.de 08.10.2013 Leistungsspektrum von 08.10.2013 Zum Bahnhof 51a Butzbach, Hessen 35510 Telefon: +49 (0) 6033 97 56 717 E- Mail: info@seosembra.de Web: http://www.seosembra.de 1 Schwerpunkte Damit eine Webseite mit den

Mehr

Mehr verkaufen mit E-Mail-Marketing

Mehr verkaufen mit E-Mail-Marketing Mehr verkaufen mit E-Mail-Marketing Automatisiert. Dynamisch. Persönlich. Professionelles E-Mail-Marketing Inxmail Deutschland Martin Bucher CEO & Gründer Dienstleister für professionelles E-Mail-Marketing

Mehr

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== =

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = Katharina Lewald 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz Von Katharina Lewald http://katharina-lewald.de Bessere Artikel 1. Veröffentlichen Sie regelmäßig

Mehr

Newsletter-Analyse für langzeittest.de

Newsletter-Analyse für langzeittest.de # ##äö#äö Newsletter-Analyse für langzeittest.de Sehr geehrter Herr Malkowski, nach der Analyse Ihres Newsletters möchten wir Ihnen unten stehende Tipps und Verbesserungsvorschläge geben. Bitte entschuldigen

Mehr

Facebook oder Corporate Blog?

Facebook oder Corporate Blog? August 2013 Facebook oder Corporate Blog? von Tilo Hensel Corporate Blogs haben an Popularität verloren Mit der steigenden Popularität der Social Networks allen voran Facebook hat sich das Hauptaugenmerk

Mehr

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN 1 MESSBAR MEHR ERFOLG FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH! 21.05.2012 GESTATTEN: MANDARIN MEDIEN 2 DAS SIND WIR Webprojekte erfolgreich umsetzen, ist eine Disziplin mit

Mehr

Lektion 6: Der Aufbau eines Verteilers. Der Newsletter an bestehende Kunden. Ziele dieser Lektion:

Lektion 6: Der Aufbau eines Verteilers. Der Newsletter an bestehende Kunden. Ziele dieser Lektion: In dieser Lektion geht es um den Verteiler. Wir besprechen folgende Punkte: - der Newsletter an bestehende Kunden - der Newsletter an Abonnenten - der Datenschutz - die automatischen Bestätigungsmails

Mehr

Google AdWords Seminar

Google AdWords Seminar Google AdWords Seminar Kampagnen optimieren Erfolge messen! Mittwoch, den 30.09.2015 IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern WIV GmbH seit 1999 Clamecystraße 14-16 63571 Gelnhausen www.wiv-gmbh.de info@wiv-gmbh.de

Mehr