TNS Infratest Forschung GmbH Business Intelligence, München Praktikumsbericht [Teil A]

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TNS Infratest Forschung GmbH Business Intelligence, München Praktikumsbericht [Teil A]"

Transkript

1 TNS Infratest Forschung GmbH Business Intelligence, München Praktikumsbericht [] 28.August bis 20.Oktober ID3A

2 Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung des Praktikumsumfelds Über TNS Business Intelligence Die Kunden der Abteilung BI Der Business Intelligence Organigramm Meine Aufgaben Anhang : Firmengeschichte... 8 November /9

3 1. Beschreibung des Praktikumsumfelds TNS Infratest Holding GmbH & Co. KG Business Intelligence Landsberger Strasse 338 D München T +49 (0) E Verantwortliche: Frau Dr. Sabine Graumann 1.1. Über TNS TNS Infratest ist eine Gesellschaft von Taylor Nelson Sofres (London), einem der führenden Marktforschungsunternehmen der Welt mit Mitarbeitern in mehr als 70 Ländern auf allen Kontinenten. TNS Infratest ist in Deutschland mit Gesellschaften in München, Bielefeld, Berlin, Frankfurt, Hamburg und Wetzlar vertreten. TNS Infratest Business Intelligence ist Mitglied der TNS-Gruppe. Für die Auftraggeber aus Automobilindustrie und Verkehr, Informationstechnik und Medien, usw., liefert TNS Infratest seit mehr als 50 Jahren Beratung durch Forschung und damit den Management Support für Wissensvorsprung und Entscheidungssicherheit Business Intelligence Business Intelligence ist der weltweit operierende Informationsservice von TNS und einer der führenden Anbieter für Recherchen. Er ist in München. Seine Spezialität: Rechercheergebnisse werden mit Hilfe von Experteninterviews, Workshops oder Gruppendiskussionen abgesichert und für die Kunden aufbereitet und bewertet. Die Wertschöpfungskette Recherche nach Sekundärdaten Marktdaten Branchentrends Wettbewerb Medienresonanz Werbung Produkte Rahmendaten Faktenbericht Absicherung der Recherche- Ergebnisse Experteninterviews Gruppen diskussionen Workshops Trendbericht Analyse und Interpretation Bewertung der Daten Management Summary Chartbericht Ergebnispräsentation Synthese mit Empfehlungen Berichte: Ad hoc oder mit kontinuierlicher Aktualisierung [aus der Website TNS-Infratest Business Intelligence, Wie wir arbeiten] November /9

4 Über sein Recherche-Netzwerk in mehr als 80 Ländern haben die Kunden Zugang zu einer Vielzahl sonst unzugänglicher Informationsbestände, die internationale Benchmarking-Studien erlauben. Die Information Broker sind Branchenspezialisten, die das für die Kunden generierte Wissen deren Wünschen entsprechend individuell und exklusiv aufbereiten. TNS Business Intelligence (BI) beschafft für nationale und multinationale private und öffentliche Auftraggeber ebenso wie für Mitarbeiter schnell und zielgerichtet Informationen, die individuell auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt sind. Mit Hilfe seiner Informationsprodukte und -dienstleistungen können die Kunden ihre Entscheidungen auf der Basis qualitativ hochwertiger, abgesicherter und evaluierter Informationen treffen. Die Produkte von TNS BI sind u.a. Competitive Intelligence (Wettbewerberanalysen und beobachtungen), FAKT (Datenbank: Zusammenstellung von Markt- und Branchenübersichten), Monitoring Systems (kontinuierliches Update der aktuellsten Informationen aus externen und unternehmensinterne Quellen), Market & Consumer Insights (umfassende Marktstudien) und Knowledge Library (elektronische Quellensammlung). Für die Recherche greift TNS BI auch auf folgende Quellen zurück: Fachverbände Branchenberichte Statistische Ämter Pressedatenbanken Internet weitere ausgewählte Quellen 1.3. Die Kunden der Abteilung BI TNS BI ist auf viele Branchen und Märkte spezialisiert: Automobil / Mobilität Finanzdienstleistungen Gesundheit Informationstechnologie, Telekommunikation Konsumgüter Reisen, Freizeit, Lebensstile Soziales Politik Internet und E-Commerce IT / Telecoms: IBM, O2, Orange, Siemens, etc. Consumer & Retails: Danone, Johnson & Johnson, Mars, Philip Morris, Procter & Gamble, Reckitt Benckiser, Unilever, Wrigley, usw. Politik- und Sozialforschung: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit [aus der Darstellungsbroschüre und der Website TNS-Infratest Business Intelligence] November /9

5 1.4. Der Business Intelligence Organigramm BI Bereichsleitung Fr. Dr. Graumann Assistenz / Sekretariat 1 Assistentin Information Management 1 Senior Manager Information Services/Products 1 Senior Research Manager Intranet Management 1 Senior Manager + 2 Research Managers +1 Research Manager 2 Junior Research Managers +1 Manager + 4 Praktikanten (Oktober 2006) Elf Mitarbeiter arbeiten in dieser Abteilung. Jeder ist spezialisiert und verantwortlich für seine Projekte, aber es kommt auch oft vor, dass die Mitarbeiter auf einen Projekt zusammenarbeiten. Die Mithilfe der Praktikanten, die an fast allen Projekten mitarbeiten, ist sehr geschätzt. 2. Meine Aufgaben Ich habe mein Praktikum bei TNS BI vom 28. August bis zu 20. Oktober in München gemacht. Da die Arbeit nicht wirklich planifiziert werden konnte, es kommen nämlich die Angebote oder Verträge unregelmässig und ungeplant vor, habe ich keinen pädagogischen Vertrag bekommen. Ich habe einfach immer aufgepasst, dass die Arbeit die ich bekam, immer in Bezug mit meiner Ausbildung sein sollte. Infolgedessen habe ich z.b. keine Monitoring System Arbeit gemacht, da sie hohe Wirtschaftskenntnisse, die ich nicht habe, forderte. Ich habe in einem Büro mit zwei andere Praktikantinnen gearbeitet: wir haben uns während den Recherchen unterstützt. Sie waren immer bereit, mir zu helfen, wenn ich Probleme mit der Sprache hatte (ebenso auch die anderen Mitarbeiter!). Bei BI gibt es ein ganz tolles Arbeitsklima! Ausserdem muss ich noch sagen, dass keine Kundennamen im Bericht meiner Aufgaben erscheinen: sie sind vertraulich November /9

6 Hier also einige Beispiele der Recherche die ich geführt habe (immer in Bezug mit der Information Products/Services): Sekundärrecherche, Telefonkontakt, Präsentation (Grafik + Texte) für einen Großlieferanten der Lebensmittelbranche: Diese Studie befasste sich mit «Fresh-cut produce» (Gemüse und Obst). Unser Kunde wollte Statistiken und/oder Informationen über Ernährungstrends, Ernährungsentwicklung, und den Stand des Markts von Gemüse und Obst (anwesenden Unternehmen, Umsätze, Zukunft dieses Markts, neue Produkte, usw.) in verschiedenen Ländern aus Europa, Amerika und Asien bekommen. Ziel der Studie: den Kunden helfen zu entscheiden, ob es wertvoll (oder nicht) ist, sich im deutschen und österreichischen Markt anzusiedeln. Da die Studie sehr umfangreich war, und der Abschlusstermin ziemlich nah war (ein paar Wochen), haben wir zu viert gearbeitet: der Verantwortliche des Projekts, ein Junior Consultant Manager, der sich von der Koordination der Recherche und der Zusammenlegung der Ergebnisse gekümmert hat. Er hat auch den ganzen Umfang des fresh-cut Markts definiert und dargestellt, und die Recherche für Deutschland und Österreich gemacht. Die Assistentin hat sich um die Recherche für England und Japan gekümmert; Niederland, USA und die Schweiz wurden von den zwei Praktikantinnen (darunter ich) bearbeitet. Wir haben die Informationen in verschiedenen Quellen gesucht: Internet, Intranet, kommerziellen Datenbankanbieter, etc. Wir haben auch für Statistiken Ämter oder Obst- und Gemüseverbände angerufen oder s schreiben müssen. Sobald wir genug relevante Informationen gefunden hatten, sollten wir sie aufbereiten: Grafiken herstellen, Zusammenfassungen schreiben, usw. Die Arbeit sollte auf Englisch dargestellt werden zum Glück konnten wir von der Hilfe der Kollegen profitieren Insgesamt wurde der Bericht 250 Seiten (Folien!) lang. Wir waren sehr stolz und froh auf unsere Arbeit und der Kunde auch! Diese Arbeit hat mir sehr viel Spass gemacht: nicht nur die Recherche, aber auch das Arbeitsklima. Wir haben uns immer sehr gut verstanden und konnten jederzeit Fragen stellen. Der Verantwortliche des Projekts war sehr à l écoute, und ich habe immer den Eindruck gehabt, dass wir ein richtiges Team bilden. Meine Ideen waren auch gut aufgenommen. Vorrecherche für ein Angebot an einen Systemanbieter im Bereich der regenerativen Energien Unternehmen fragen oft nach Angeboten für bestimmte Recherchen: sie wollen Auskünfte über den Stand des aktuellen Markts, mit, im Hintergrund, den Gedanken zu expandieren oder von Marketing-Strategie zu ändern. In diesem Fall sollte ich folgende Vorrecherchen machen: gibt es verfügbare Statistiken und Zahlen in dem Bereich des Kunden, um eine ausreichende Antwort zu dem Kunden zu geben. Er benötigte verschiedene Informationen zur Einschätzung seiner Kundensegmentierung (z. B. Landwirte, Installateure, Gewerbe) und für ihn waren die Informationen über Betriebsstruktur und Internetpenetration relevant. Die Daten sollten für bestimmte Länder bereitgestellt werden. Ich habe aber sehr schnell ein Problem angetroffen: die Internetnutzung wird nicht nach Kundensegmenten gemessen. Normalerweise erhält man Internetpenetrationsdaten nach Alter, Geschlecht, oder Region Aber für den Kunden war es wichtig, die Informationen nach November /9

7 Kundensegmenten zu erhalten. In unserem Angebot sollten wir schreiben, dass die Penetrationsrate des Internets für Unternehmen allgemein verfügbar ist! Die Antwort an unserem Angebot sollte erst meinem Abfahrt ankommen, so dass ich nicht weiss, ob der Kunde zufrieden mit dem Angebot war oder nicht Recherche bezüglich der Internetdienste von internationalen Nachrichtenagenturen + - und Telefonkontakt Eine Nachrichtenagentur hat uns angefragt, bei ihren Wettbewerbern die Dienstleistungen und Produkte zu zählen. Ich sollte sie in der Internetsite der verschiedenen Agenturen finden, und wenn nicht genügende Auskünfte verfügbar waren, sollte ich s schreiben oder Telefonkontakte aufnehmen. Ziel des Kunden: zu wissen, welche Produkte und Dienstleistungen seine Wettbewerber online zur Verfügung leisten, und dann seine eigene Internetsite zu verbessern, um Kunde zu gewinnen Daten zum Thema Students Accomodation recherchieren, überprüfen und in Tabelle einfügen Diese Studie war schon früher geführt, aber der Kunde war mit einem Teil der Darstellung der Ergebnisse nicht befriedigt: er wollte eine viel mehr detaillierte Sicht haben, und hat uns also gebeten, die Studie anders zu behandeln. Ich sollte also die Daten im Internet und in Broschüren wieder recherchieren, sie in eine Tabelle eintragen und auswerten. Die ganze Arbeit sollte auf Englisch gemacht werden. Wöchentliche Recherche in Weblog, Newsgroups und Foren (Google, Redball Technorati, Feedster, Blogfox, usw.) für ein Unternehmen in der Getränkeindustrie Jeden Tag (am Freitag sollten wir die Recherche für Donnerstag führen, d.h. die Recherche für Freitag, Samstag und Sonntag haben wir am Montag geführt: es war sehr anstrengend!) sollten wir einen Liste der Blogs, Newsgroups und Foren, in denen der Name unseres Kunden erschien, machen. Diese Recherche haben wir durch Suchmaschinen wie Google Blog, Blogfox, Feedster und Technorati (Blogs), Google Groups (Newsgroup) und Redball, Parsimony, Geizkragen für die Foren geführt. Wir sollten den Titel, ein Teil des Textes und den Link kopieren und in ein vorbereitetes Dokument einfügen. Diese Arbeit sollte jeden Tag vor 12 Uhr an die Kunden gesendet werden. Wir haben ab und zu sehr viel Stress gehabt! Und noch dazu Recherche (für Hersteller von Haushalts- und Milchprodukten, Anbieter von Mobiltelefonen und Software, usw.) in Factiva Datenbank Kopien für die Fakt Datenbank Teilnahme (+ Empfehlungen) an der Vorlesungsvorbereitung von Frau Dr. Graumann Unterstützung bei der Durchführung der TNS Infratest Roadshow 2006 Als Schlussfolgerung möchte ich einfach sagen, dass dieses Praktikum mir sehr gefallen hat! November /9

8 3. Anhang : Firmengeschichte 1947 Gründung des Instituts zur Erforschung der Wirkung publizistischer Mittel an der Universität München 1949 Neuer Name: Infratest 1950 The Quality Company : Spezialisierung auf Kommunikations-, Sozial-, Marketingund Gesundheitsforschung 1960 The Survey Company : Infratest macht sich einen Namen für besonders große und anspruchsvolle, langjährige Surveys 1970 The Expertise Company : Eine klare Management-Struktur entlang der Business- Sektoren 1975 Gründung selbständiger Marktgesellschaften für Gesundheits-, Marketing-, Medien-, Sozial- und Wirtschaftsforschung 1980 Erwerb der europäischen Gesellschaften des amerikanischen Burke- Marktforschungsinstituts1990 The Corporate Company. Eine Aktiengesellschaft im Familienbesitz: Infratest Burke AG Holding 1990 Mit der Gründung von IBB Infratest Burke Berlin ist Infratest Burke die erste westdeutsche Marktforschungsgesellschaft mit einem eigenen Institut in den neuen Bundesländern. Heute: Infratest dimap 1991 Entwicklung des TRI*M-Systems für Kundenzufriedenheitsmessung und Kundenbindungsforschung - The TRI*M Centre 1994 Das Future Allied Strategy Team (FAST) : Integration von Infratest Deutschland und Burke Europa für eine sinnvolle, gemeinsame Nutzung von Know-how, Erfahrung und Forschungsressourcen - Infratest Burke Europe 1997 Start der Interactive / Online-Forschung 1998 NFO Worldwide erwirbt Infratest Burke 1999 Interpublic erwirbt die NFO WorldGroup 2000 The Value Company : Im Fokus stehen Nutzen und Wert für die Anteilseigner2001Umfirmierung: NFO Infratest 2003 Taylor Nelson Sofres erwirbt NFO Februar: NFO Infratest wird TNS Infratest 2004 Wie kaum ein zweites Institut liefert TNS Infratest in einer fachlichen Breite und Tiefe Beratung durch Forschung. Mit einem einzigartigen Portfolio an hochklassigen Forschungsinstrumenten ( business solutions ) 2004 TNS gewinnt den Euro-Barometer-Survey im Auftrag der Europäischen Kommission 2005 Infratest und Emnid sind vereint. TNS Infratest mit 6 Standorten in Deutschland: München, Bielefeld, Berlin, Frankfurt, Hamburg und Wetzlar Von der Umbenennung ausgenommen sind die Bereiche Medien-, Politik- und Sozialforschung, die weiterhin getrennt unter den bisherigen Namen TNS Infratest einerseits und TNS Emnid andererseits operieren Gründung eines Client Service Centre in Genf November /9

9 November /9

Praktikum bei TNS Infratest Business Intelligence Teil A Isaline Renaud 26. Juli 2010 bis 15. Oktober 201 10 1

Praktikum bei TNS Infratest Business Intelligence Teil A Isaline Renaud 26. Juli 2010 bis 15. Oktober 201 10 1 Praktikum bei TNS Infratestt Business Intelligence Teil A Isaline Renaud 26. Juli 2010 bis 15. Oktober 2010 1 Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung der IuD-Stelle:... 3 1.1 Name des Unternehmens... 3 1.2

Mehr

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015

Preisdatenbank IT-Services 2014. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Preisdatenbank IT-Services 2014 Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2013-2015 Die Datenbank im Überblick Mehr als 10.000 Referenzpreise In der Preisdatenbank finden Sie mehr als

Mehr

Das E-Commerce Potenzial ausschöpfen

Das E-Commerce Potenzial ausschöpfen 2014 Special edition 3 Intelligence Applied Das E-Commerce Potenzial ausschöpfen Intelligence Applied 1 E-Commerce ist das bedeutendste Wachstumsfeld der letzten Jahre. Weshalb sich Marken und Handel auf

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Promerit Management Consulting AG 18.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

Research und Market Intelligence

Research und Market Intelligence p a r t n e r s > Research und Market Intelligence seite 02 Wir dürsten nach Wissen, aber wir ertrinken in Daten." (John Naisbitt) tivona Research und Market Intelligence begleitet Klienten in den Wachstumssegmenten

Mehr

Ihr Plus im Planungsalltag. Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender

Ihr Plus im Planungsalltag. Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender Ihr Plus im Planungsalltag Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender Wissen, Vorsprung, Support Als Architekt oder Bauingenieur wollen Sie das gesamte Potenzial Ihrer Planungssoftware ausschöpfen

Mehr

Unternehmensporträt. Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12

Unternehmensporträt. Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12 Unternehmensporträt Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12 Agenda Zahlen und Fakten Ausrichtung Projekte Inbound Outbound Consulting Technology-Support Quality Konzern Kontakt Unternehmensporträt

Mehr

Ist Ihr Unternehmen so kundenzentriert wie Sie glauben? Customer Experience

Ist Ihr Unternehmen so kundenzentriert wie Sie glauben? Customer Experience 1 Der Kunde ist König Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt Für die meisten Unternehmen steht Kundenorientierung an oberster Stelle. Und trotzdem sind die meisten Unternehmen nicht in der Lage, operative

Mehr

Competence Event Web Monitoring

Competence Event Web Monitoring Web Monitoring Webmonitoring bei der Daimler AG (strategische Anforderungen, Entscheidungskriterien) Referent: Maximilian Splittgerber Daimler AG Competence Event Web Monitoring 23. September in Köln Fragestellungen

Mehr

Checkliste - Outsourcing Wie finde ich den passenden Research-Partner? und wozu?

Checkliste - Outsourcing Wie finde ich den passenden Research-Partner? und wozu? Wie finde ich den passenden Research-Partner? und wozu? 10/2015 Checkliste für Unternehmen, die auf der Suche nach externen Dienstleistern für Market Research und Competitive Intelligence sind Executive

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Kurzporträt Dow Jones Newswires ist der weltweit führende unabhängige Anbieter von Realtime-Wirtschafts-, Finanzund marktrelevanten Politiknachrichten und Analysen.

Mehr

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten Marketingmaßnahmen effektiv gestalten WARUM KREATIVE LEISTUNG UND TECHNISCHE KOMPETENZ ZUSAMMENGEHÖREN Dr. Maik-Henrik Teichmann Director Consulting E-Mail: presseservice@cocomore.com Um digitale Marketingmaßnahmen

Mehr

Business Research Strategische Analysen Market Intelligence Lösungen

Business Research Strategische Analysen Market Intelligence Lösungen Ansprechpartner Competitor Profiles Single Client Studien Management Newsletter Axel Nösner Tel.: +49 621 820 746-12 Noesner@KnowledgeAgent.de www.knowledgeagent.de PDF WWW XLS Rechercheberichte Analysen

Mehr

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen Türkisch-Deutsche Universität Datenblatt für en Code Semester Grundlagen der BWL 313 5 Wirtschaftsinformatik ECTS (Wochenstunden) (Wochenstunden) (Wochenstunden) 3 2 Saat - - Voraussetzungen Lehrsprache

Mehr

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement

Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Erfolgreiche Maßnahmen für Ihr Reputationsmanagement Roland Ballacchino Es dauert zwanzig Jahre, sich eine Reputation zu erwerben und fünf Minuten, sie zu verlieren. Wenn man das im Auge behält, handelt

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013

Bitkom Research GmbH. Marktforschung für die Hightech-Branche. Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research GmbH Marktforschung für die Hightech-Branche Berlin, Dezember 2013 Bitkom Research auf einen Blick Die Bitkom Research GmbH ist ein Tochterunternehmen des BITKOM e.v., des deutschen Verbands

Mehr

Marketing Intelligence Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Josef Kolbitsch Manuela Reinisch

Marketing Intelligence Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Josef Kolbitsch Manuela Reinisch Marketing Intelligence Schwierigkeiten bei der Umsetzung Josef Kolbitsch Manuela Reinisch Übersicht Schwierigkeiten bei der Umsetzung eines BI-Systems Schwierigkeiten der Umsetzung 1/13 Strategische Ziele

Mehr

mêéëëéáåñçêã~íáçå=omnq

mêéëëéáåñçêã~íáçå=omnq 2,21 1,96 3,01 2,23 3,04 2,80 1,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,90 2,12 2,10 2,51 1,77 2,14 2,70 2,37 2,37 1,97 2,52 3,01 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05 1,77 3,78 3,22 1,93 2,03 3,52 1,89 3,19 3,16 3,52 3,68 1,81 3,51

Mehr

SIE STARTEN IHRE KARRIERE. UND LANDEN GANZ WEIT VORN.

SIE STARTEN IHRE KARRIERE. UND LANDEN GANZ WEIT VORN. Und jetzt sind Sie dran! Unsere aktuellen Stellenangebote und die Chance, sich online zu bewerben, finden Sie unter www.loyaltypartner-jobs.com Loyalty Partner GmbH Theresienhöhe 12 80339 München Tel.:

Mehr

LOGISTIK inside Online - Empfänger Struktur Analyse 2005. LOGISTIK inside

LOGISTIK inside Online - Empfänger Struktur Analyse 2005. LOGISTIK inside Online - Empfänger Struktur Analyse 2005 LOGISTIK inside Newsletter immer top informiert über Logistik, IT und Supply Chain Management LOGISTIK inside 1 Verbreitung. 216.871 PI s. 3.622 Newsletter-Abonnenten.

Mehr

Hau IT Solutions GmbH Pfarrer-Moser-Straße 13 85253 Erdweg OT Kleinberghofen

Hau IT Solutions GmbH Pfarrer-Moser-Straße 13 85253 Erdweg OT Kleinberghofen Hau IT Solutions GmbH Pfarrer-Moser-Straße 13 85253 Erdweg OT Kleinberghofen Telefon: +49 (0)82 54 99 87 804 Fax: +49 (0)82 54 99 87 805 Handy: + 49 (0)176 8134 23 61 E-Mail: info@hau-it.solutions Web:

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr

EcoOst. Symposium. Kann Wachstum Sünde sein? Die digitale Welt. Namics. Jürg Stuker. CEO. Partner.

EcoOst. Symposium. Kann Wachstum Sünde sein? Die digitale Welt. Namics. Jürg Stuker. CEO. Partner. EcoOst. Symposium. Kann Wachstum Sünde sein? Die digitale Welt. Jürg Stuker. CEO. Partner. St. Gallen, 9. Februar 2015 Agenda! Was wir tun! Wir wir arbeiten! Das mit dem Wachstum...! Diskussion! Kurzportrait

Mehr

Master für Markt- und Medienforschung an der Fachhochschule Köln

Master für Markt- und Medienforschung an der Fachhochschule Köln Master für Markt- und Medienforschung an der Fachhochschule Köln Präsentation am 29.Januar 2009 Im Rahmen der Veranstaltung von den Preußischen Instruktionen zu escience Gliederung 1. Zielgruppe 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Hilfe im Moment of Need

Hilfe im Moment of Need E-Learning produzieren Software IT-Dokumentation erstellen Hilfe im Moment of Need Corporate Learning Talent Management Über tts tts knowledge matters. tts ist Full-Service-Anbieter für Talent Management

Mehr

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt!

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Fit for 2015 Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen Freese Managementberatung GmbH Nürnberg + Hamburg www.f-m-g.de Über die Freese Managementberatung Der

Mehr

Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt

Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt Hannover Image Studie 2005 Hannovers Entscheider gefragt Einleitung Hannover ist besser als sein Ruf. So die häufige Umschreibung, wenn es um das Image der niedersächsischen Landeshauptstadt geht. Erstaunlicherweise

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick STAR COOPERATION Seit der Gründung im Jahr 1997 bündelt die STAR COOPERATION mit ihren Geschäftsfeldern Consulting & Business IT, Engineering & EE-Solutions

Mehr

Was ist der Markt? Markt- & Konkurrenzanalyse richtig gemacht. Dr. Gerald Ruppert 8.6.2009

Was ist der Markt? Markt- & Konkurrenzanalyse richtig gemacht. Dr. Gerald Ruppert 8.6.2009 Markt- & Konkurrenzanalyse richtig gemacht Dr. Gerald Ruppert 8.6.2009 Was ist der Markt? Vertriebswege Substitutionsprodukte Patentschutz Kooperationen Preisstrukturen Umsätze Kunden Mitbewerb Normen

Mehr

Internetnutzung in Deutschland bei 58 Prozent

Internetnutzung in Deutschland bei 58 Prozent Presseinformation Internetnutzung in Deutschland bei 58 Prozent (N)ONLINER Atlas dokumentiert für 2006 weiter gestiegene Internetnutzung in Deutschland / Onliner haben hohes Maß an Eigenverantwortung in

Mehr

Effizienzsteigerung und Wissensmanagement mit SharePoint

Effizienzsteigerung und Wissensmanagement mit SharePoint Effizienzsteigerung und Wissensmanagement mit SharePoint Troy Lüchinger, Namics AG Mischa Mundwiler, Namics AG Breakout Session X.DAYS 2010 Agenda 1. Namics vorgestellt 2. Ziel 3. Wissensmanagement im

Mehr

Business Intelligence für Zeitarbeit

Business Intelligence für Zeitarbeit Business Intelligence für Zeitarbeit Simply out of the box eine Branchenlösung (praktisch fix und fertig). 3 Über uns InfAction Consulting GmbH Gegründet 2011 Zeitarbeit-plus seit 2012 mit Top 20 der Branche

Mehr

Elisabeth Stettler. Business Consultant. Andreas Gerig. Consultant/Projekt Manager.

Elisabeth Stettler. Business Consultant. Andreas Gerig. Consultant/Projekt Manager. TopSoft. Business Software. Effizienzperlen beim Einsatz von SharePoint. Namics. Elisabeth Stettler. Business Consultant. Andreas Gerig. Consultant/Projekt Manager. 24. September 2009 TopSoft. Business

Mehr

ISO-NORM 20252 FÜR DIE SOZIAL-UND MARKTFORSCHUNG

ISO-NORM 20252 FÜR DIE SOZIAL-UND MARKTFORSCHUNG 2 3 DIE GIM AUF EINEN BLICK Die GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung wurde 1987 gegründet und gehört als nach wie vor unabhängiges und inhabergeführtes Unternehmen seit geraumer Zeit zu den relevantesten

Mehr

Wissensmanagement im Service. Vorgehensweise und Ergebnisse in der Praxis

Wissensmanagement im Service. Vorgehensweise und Ergebnisse in der Praxis Wissensmanagement im Service Vorgehensweise und Ergebnisse in der Praxis Agenda USU AG ein kurzer Überblick Wissen managen was ist das? Welche neuen Möglichkeiten bieten sich heute? Vorgehensweisen und

Mehr

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND HIER SIND SIE AUF DER RICHTIGEN SEITE..telyou ist ein neues und einzigartiges Business-Verzeichnis auf Basis der.tel-domain. Damit werden völlig neue Standards in der Online-Unternehmenssuche

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job Integrata AG Unternehmensprofil Integrata ein führender Full-Service-Anbieter von Qualifizierungsleistungen Über 45 Jahre Erfahrung Umsatz 2009: 34,0 Mio. EUR/ 146 Mitarbeiter 1.300 erfahrene Referenten

Mehr

Ihre Bedürfnisse - Unsere Leistungen :

Ihre Bedürfnisse - Unsere Leistungen : IP-S Sharepoint / Nutzen - Ziele Ihre Bedürfnisse - Unsere Leistungen : Spezielle Anforderungen brauchen besondere Dienstleistungen. Unsere Leistungen, die Ihre Wertschöpfung unterstützt : - Ihre Wettbewerbsvorteile

Mehr

Dokumente und Informationen optimal steuern mit OS ECM 25.09.2009

Dokumente und Informationen optimal steuern mit OS ECM 25.09.2009 Dokumente und Informationen optimal steuern mit OS ECM Jörn Borgstädt 39 Jahre alt Studium der deutschen und französischen Sprache an der Westf. Wilhelms Universität Münster seit 1999 als Informatik-Kaufmann

Mehr

Viele Wege, ein gemeinsames Ziel zufriedene Kunden! www.perry-knorr.com

Viele Wege, ein gemeinsames Ziel zufriedene Kunden! www.perry-knorr.com Viele Wege, ein gemeinsames Ziel zufriedene Kunden! www.perry-knorr.com Perry & Knorr Gruppe Gründung: 2006 Standorte: Berlin Flensburg Kiel Parchim mitarbeiter: über 1.500 Kernbranchen: Telecommunication

Mehr

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch Swiss Mergers and Acquisitions Firmenvorstellung in Deutsch 1 Index zur Firmenvorstellung Page Was wir für Sie tun können 3 4 Unser Leistungen Business-Verkauf 5 Unser Leistungen Business-Kauf 6 7 Unser

Mehr

Leuchtkraft Consulting

Leuchtkraft Consulting Leuchtkraft Consulting Lassen Sie uns gemeinsam Leuchtkraft entfalten. Ich freue mich, dass Sie sich für Leuchtkraft Consulting und meine Arbeit interessieren. Ich habe mehr als zehn Jahre börsennotierte

Mehr

Ecap Solutions Unternehmenspräsentation

Ecap Solutions Unternehmenspräsentation Ecap Solutions Unternehmenspräsentation Einführung 2015 www.ecapsolutions.eu ( ecap ), wurde 2009 in Hamburg mit einem weiteren Standort in London, Großbritannien gegründet ecap Solutions verfügt über

Mehr

IT-Recht. GSK. Der Unterschied.

IT-Recht. GSK. Der Unterschied. IT-Recht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. > Gestaltung von IT-Verträgen, insbesondere in Bezug auf Softwareentwicklung, Vertrieb, Lizenzierung und Pflege > Schutz und wirtschaftliche Verwertung

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil www.promerit.com Fact Sheet und Positionsprofil Moderner Personalberater m/w Level Managing Consultant für Executive Search / Search Promerit Personalberatung AG Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Die Funktion

Mehr

POSITIONSBESTIMMUNG FÜR IHR UNTERNEHMEN

POSITIONSBESTIMMUNG FÜR IHR UNTERNEHMEN Bisnode Insights Portfolioanalyse POSITIONSBESTIMMUNG FÜR IHR UNTERNEHMEN Nur wenn Sie Ihren Standpunkt kennen, wissen Sie, wo Risiken liegen und wo Sie Chancen erwarten. Die Bisnode Insights Portfolioanalyse

Mehr

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015

Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015 Qualifikationsprofil Stand: Januar 2015 Lothar Hübner Beraterstufe: Senior Management Consultant Jahrgang: 1952 Nationalität (Land): Org/DV-Schwerpunkte: DV-Methoden: Deutsch Geschäftsprozessoptimierung

Mehr

Vienna. The Digital City. Chancen, Daten und Fakten über den IT-Standort Wien.

Vienna. The Digital City. Chancen, Daten und Fakten über den IT-Standort Wien. Vienna. The Digital City. Chancen, Daten und Fakten über den IT-Standort Wien. Folie 2 IT in Wien: Zahlen und Daten (I) 5.750 Unternehmen (8.800 Vienna Region, 15.200 in Österreich) 53.700 Arbeitnehmer

Mehr

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM Curriculum Vitae NAME FRANZ BARACHINI PROZESS HR-MANAGEMENT DATUM 15.08.2008 PERSÖNLICHE DATEN NAME Franz Barachini TITEL GEBURTSDATUM 24.06.1956 NATIONALITÄT FIRMENSTANDORT- ADRESSE KONTAKT Dipl.-Ing.

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Online-Umfrage zu Terminologiearbeit und Acrolinx. Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen

Online-Umfrage zu Terminologiearbeit und Acrolinx. Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen Online-Umfrage zu Terminologiearbeit und Acrolinx Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen Eva-Maria Lewark und Ayten Turhan, Fiducia IT AG 07.11.2013 Agenda 1 Die Fiducia-Gruppe 2 Unsere Treiber

Mehr

Praktikumsbericht. Abteilungen Controlling und Personal, Lieggut GmbH in Halle (Saale)

Praktikumsbericht. Abteilungen Controlling und Personal, Lieggut GmbH in Halle (Saale) Praktikumsbericht Persönliche Angaben: Hugo Schläfer Lattenroststraße 23, 03046 Cottbus Tel: 0355/424242 E-Mail: schlahug@tu-cottbusde Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Matr-Nr: 9623542 Einsatzort:

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal PRAKTIKUMSBERICHT Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH KölnMusik GmbH Bischofgartenstrasse 1 50667 Köln, Deutschland Praktikantin: Sarah Amsler Praktikumsverantwortliche:

Mehr

mêéëëéáåñçêã~íáçå=omnr

mêéëëéáåñçêã~íáçå=omnr 2,21 1,96 3,01 2,23 3,04 2,80 1,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,90 2,12 2,10 2,51 1,77 2,14 2,70 2,37 2,37 1,97 2,52 3,01 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05 1,77 3,78 3,22 1,93 2,03 3,52 1,89 3,19 3,16 3,52 3,68 1,81 3,51

Mehr

Dirk W. Friebel Interim Management. Unternehmenspräsentation 2011

Dirk W. Friebel Interim Management. Unternehmenspräsentation 2011 Unternehmenspräsentation 2011 3010 E. Kingsfield Rd I Pensacola FL 32514 I USA 2 Unternehmenspräsentation Der Ziellose erleidet sein Schicksal - der Zielbewusste gestaltet es. Immanuel Kant 3 Unternehmenspräsentation

Mehr

REGIONALES SUCHMASCHINENMARKETING. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG

REGIONALES SUCHMASCHINENMARKETING. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG REGIONALES SUCHMASCHINENMARKETING Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG JURI RUPP Geschäftsführer 4market GmbH & Co. KG Seit 2001 in der IT-Branche tätig Seit 2004 Schwerpunkt Internet Webdesign E-Commerce Online

Mehr

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Bundesverband Digitale Wirtschaft in Kooperation mit Google und TNS Infratest Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Befragung Das vorliegende

Mehr

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona Personalprofil Dr. Basak Günes Consultant E-Mail: basak.guenes@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu

Mehr

E-Commerce-Tracking mit WebScope

E-Commerce-Tracking mit WebScope E-Commerce-Tracking mit Erhebungsziel 2 Kontinuierliche Erhebung des E-Commerce-Marktes im Bereich Business to Consumer mit Hilfe eines feststehenden Panels von Internet- Nutzern Dem Online-Käufer auf

Mehr

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Dirk Dose PPI AG 9. März 2008 Cebit Finance Solutions Forum Inhalte Vorstellungen Dirk Dose PPI AG Berufsbild Consultant

Mehr

Online-Umfrage zur Terminologiearbeit und Acrolinx Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen

Online-Umfrage zur Terminologiearbeit und Acrolinx Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen Online-Umfrage zur Terminologiearbeit und Acrolinx Motivation Vorgehensweise Ergebnisse und Maßnahmen Eva-Maria Lewark und Ayten Turhan, Fiducia IT AG 6.6.2013 Agenda Die Fiducia in Zahlen und Fakten Unsere

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

Tabelle III.12 A-1 Übersicht über wichtige Datenquellen zur Internetnutzung

Tabelle III.12 A-1 Übersicht über wichtige Datenquellen zur Internetnutzung Tabelle III.12 A-1 Übersicht über wichtige Datenquellen zur Internetnutzung Allgemeines Studie Internetadresse Auftraggeber durchführendes Institut Ausrichtung @facts www.atfacts.de/001/ SevenOne Interactive,

Mehr

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Medieninformation 4. März 2013 Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Bis 2020 USA überholt Wachstum in China verlangsamt sich, bleibt aber mit 12% p.a. auf hohem Niveau

Mehr

Suchmaschinen-Marketing. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden.

Suchmaschinen-Marketing. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden. Robert Edler von Musil (1880-1942) Österreichischer Novellist, Dramatiker und Aphoristiker (SEM) 21.11.2005

Mehr

Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg

Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg Marketing-Controller (m/w) am Standort Salzburg Erstellung von saisonalen Planungen und Prognosen mit dem Schwerpunkt E-Commerce Laufende Effizienz-Analyse der Online Marketing Kampagnen und entsprechende

Mehr

Wie Sie online erfolgreicher werden

Wie Sie online erfolgreicher werden Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie Sie online erfolgreicher werden dmc macht besseres E-Commerce // dmc digital media center GmbH 2014 // 13.08.2014 // 1 dmc auf einen Blick Nr. 2 im E-Commerce-

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND

Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND Spotlight - KABEL DEUTSCHLAND GIEDRE ALEKNONYTE Kabel Deutschland (KD), der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland, stellt seinen Kunden digitale, HD- und analoge TV-, Pay- TV- und DVR-Angebote, Video-on-Demand,

Mehr

IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011

IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011 IHK Symposium. St. Gallen. Unternehmenskommunikation 2.0. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 14. Februar 2011 6 Jahre Social Media Präsenz - Wenn die Belegschaft die Kommunikation

Mehr

Copyright Compliance FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN LEICHT GEMACHT

Copyright Compliance FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN LEICHT GEMACHT Copyright Compliance FÜR DEUTSCHE UNTERNEHMEN LEICHT GEMACHT Urheberrecht jederzeit über alle globalen Standorte einhalten Im Zeitalter der elektronischen Datenübermittlung sind Unternehmen gefordert,

Mehr

Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven

Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven GfK Gruppe Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven GfK. Growth from Knowledge 1 Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit nutzen wir in den Texten dieser Broschüre

Mehr

Marketing außer Kontrolle nur wenige Online-Händler kennen die Wirkung ihrer Marketing-Maßnahmen

Marketing außer Kontrolle nur wenige Online-Händler kennen die Wirkung ihrer Marketing-Maßnahmen Pressemitteilung frei zur Veröffentlichung ab sofort Regensburg, 11. Februar 2009 Marketing außer Kontrolle nur wenige Online-Händler kennen die Wirkung ihrer Marketing-Maßnahmen Lediglich 50 % der Online-Händler

Mehr

Statements der United E-Commerce Partner

Statements der United E-Commerce Partner Statements der United E-Commerce Partner econda GmbH - Katrin Maaß, Partner Manager Das Netzwerk United E-Commerce ist für uns eine gute Möglichkeit, uns mit starken Partnern im Magento-Umfeld zu positionieren.

Mehr

AEM als Digital Hub für Marketing und E-Commerce. Sebastian Immer Senior Sales Consultant Markus Tressl Senior Principal Consultant. Namics.

AEM als Digital Hub für Marketing und E-Commerce. Sebastian Immer Senior Sales Consultant Markus Tressl Senior Principal Consultant. Namics. AEM als Digital Hub für Marketing und E-Commerce. Sebastian Immer Senior Sales Consultant Markus Tressl Senior Principal Consultant Namics. Agenda. Namics vorgestellt. Adobe Experience Manager als Digital

Mehr

Ne(x)t Generation B2B

Ne(x)t Generation B2B Bad Homburg, 07. September 2006 Ne(x)t Generation B2B Herausforderungen und Perspektiven einer Branche im Aufbruch Ausgewählte Folien www.ecc-handel.de Was ist das E-Commerce-Center Handel? Forschung,

Mehr

Der IKT-Standort Deutschland mit besonderem Fokus auf E-Business im Mittelstand

Der IKT-Standort Deutschland mit besonderem Fokus auf E-Business im Mittelstand Der IKT-Standort Deutschland mit besonderem Fokus auf E-Business im Mittelstand Dr. Sabine Graumann, TNS Infratest Business Intelligence Symposium Datenmanagement im dreistufigen Vertrieb, Frankfurt/M.,

Mehr

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht?

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? 1 Sie lechzen danach, täglich nach Neuem zu fragen... einige sind so schrecklich neugierig und auf Neue Zeitungen erpicht..., dass sie sich nicht

Mehr

Newsletter von FAZ.NET Vermarktungsstart!

Newsletter von FAZ.NET Vermarktungsstart! Newsletter von FAZ.NET Vermarktungsstart! Jetzt neu bei FAZ.NET! 7 hochwertige Newsletter für Ihre Werbung Themen des Tages Wirtschaft Frühaufsteher @ Politik-Analysen Finanzen-Analysen Literatur Wissenschaft

Mehr

Zukunft ist, was Sie daraus machen.

Zukunft ist, was Sie daraus machen. Zukunft ist, was Sie daraus machen. Lernen Sie ein weltweit erfolgreiches Unternehmen kennen. Der Erfolg von Randstad ist der beste Beweis, dass sich Innovationsgeist, Flexibilität und eine werteorientierte

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

MayControl - Newsletter Software

MayControl - Newsletter Software MayControl - Newsletter Software MAY Computer GmbH Autor: Dominik Danninger Version des Dokuments: 2.0 Zusammenstellen eines Newsletters Zusammenstellen eines Newsletters Artikel

Mehr

Die Nutzung der Mediaforschungen durch Werbeauftrageber und Agenturen

Die Nutzung der Mediaforschungen durch Werbeauftrageber und Agenturen Die Nutzung der Mediaforschungen durch Werbeauftrageber und Agenturen Eine Spezialauswertung der Werbemarktstudie 2012 durch die Media.Research.Group Die Nutzung der Mediaforschungen durch die Top750-Werbeauftraggeber

Mehr

Unterstützung in Business Objects Anwendungen

Unterstützung in Business Objects Anwendungen Pflichtenheft Unterstützung in Business Objects Anwendungen Klassifizierung * Status ** Projektname Projektleiter Auftraggeber Autoren Genehmigende Kurzbeschreibung Nicht klassifiziert Abgeschlossen Betrieb

Mehr

Christin Kießling 15.01.2009. Praktikumsbericht. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 2. Mai bis 31.

Christin Kießling 15.01.2009. Praktikumsbericht. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 2. Mai bis 31. Praktikumsbericht Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 2. Mai bis 31. Juli 2008 Vom 2. Mai bis zum 31. Juli 2008 absolvierte ich ein Praktikum im Bundesministerium für wirtschaftliche

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Jump Start - Intensivtraining für Product Lifecycle Management (Frankfurt, München, Stuttgart)

Jump Start - Intensivtraining für Product Lifecycle Management (Frankfurt, München, Stuttgart) Jump Start - Intensivtraining für Product Lifecycle Management (Frankfurt, München, Stuttgart) Mit unserem zweimonatigen, praxisorientierten Intensivtraining Jump Start, mit anschließendem Zertifikat,

Mehr

The Cloud Consulting Company

The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company The Cloud Consulting Company Unternehmen Daten & Fakten Anforderungsprofil Einstiegsmöglichkeiten Nefos ist die führende Salesforce.com Unternehmensberatung im deutschsprachigen

Mehr

Kurse auf Talfahrt - Finanzinformationen im Aufwind?

Kurse auf Talfahrt - Finanzinformationen im Aufwind? vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH Kurse auf Talfahrt - Finanzinformationen im Aufwind? Dienstag, 19. Juni 2001, Universität Köln Nemax 2000 Kennzahlen Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage deutlich

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Strategisches Informationsmanagement auf Basis von Data Warehouse-Systemen

Strategisches Informationsmanagement auf Basis von Data Warehouse-Systemen Strategisches Informationsmanagement auf Basis von Data Warehouse-Systemen SAS PharmaHealth & Academia Gabriele Smith KIS-Tagung 2005 in Hamburg: 3. März 2005 Copyright 2003, SAS Institute Inc. All rights

Mehr