Digital Business >> FAKULTÄT FÜR MANAGEMENT, STEYR. Managing Organizations. Inspiring Society. Marketing und Electronic Business (MEB)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digital Business >> FAKULTÄT FÜR MANAGEMENT, STEYR. Managing Organizations. Inspiring Society. Marketing und Electronic Business (MEB)"

Transkript

1 Digital Business >> Managing Organizations. Inspiring Society. Fotolia FAKULTÄT FÜR MANAGEMENT, STEYR Bachelor Marketing und Electronic Business (MEB) Master Digital Business Management (DBM)

2 DIGITAL BUSINESS.education.research Bachelor Marketing und Electronic Business Das Studium für Marketing- und E-Business-SpezialistInnen der Zukunft. Master Digital Business Management Das Studium für zukünftige Führungskräfte im Online-Business an der Uni Linz und FH OÖ. Forschung & Entwicklung Innovative Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft in der digitalen Welt. 2 3 Die digitale Welt verstehen. Kompetenzen vermitteln. Lösungen umsetzen. Fotolia

3 Das Internet bringt neue Herausforderungen Erfolg braucht Kompetenz Das Internet stellt Unternehmen vor ständig neue Herausforderungen. KonsumentInnen verändern ihr Verhalten, Kostendruck und Wettbewerb verstärken den Einsatz des Internets im B2B-Bereich. Unternehmen müssen auf diese Herausforderungen reagieren und setzen auf umfassend ausgebildete MitarbeiterInnen, die Kompetenzen in Internet, Marketing und Management mitbringen. Digital Business.education Bachelor MEB Marketing und Electronic Business Dieses Studium bietet eine interdisziplinäre Ausbildung, die auf die Herausforderungen der digitalen Welt und ihren Nutzen für die Wirtschaft zugeschnitten ist. Electronic Business umfasst die Unterstützung und Abwicklung von geschäftlichen Aktivitäten mithilfe des Internets, wobei die Studierenden neben einer grundlegenden betriebswirtschaftlichen Ausbildung schwerpunktmäßig für Online-Aktivitäten im Verkauf, Kundenmanagement und in der Werbung geschult werden. Online-Marketing und der unternehmerische Einsatz von Social Media wie Facebook, Youtube und Google sind weitere Inhalte des Studiums. Master DBM Digital Business Management Digital Business Management ist das erste Studium Österreichs, das von einer Fachhochschule und einer Universität gemeinsam angeboten wird. Es vereint die Vorteile beider Bildungssysteme Praxisorientierung und Wissenschaftlichkeit. Die Studierenden beschäftigen sich mit der strategischen Planung und Realisierung des Einsatzes digitaler Medien, der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle in einem vom Internet getriebenen Wettbewerbsumfeld sowie der Digitalisierung von Unternehmensprozessen. Die Ausbildung von Leadership- und Managementkompetenzen befähigt die AbsolventInnen zur Übernahme von Führungsaufgaben in Unternehmen. Digital Business.research Die schnelle Entwicklung im Bereich digitaler Medien bewirkt Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft, deren Erforschung eine wichtige Grundlage für die Entwicklung nachhaltig wirksamer Konzepte und Technologien ist. Schwerpunkte dieser Forschung sind neben Marketing in der digitalen Welt auch das Internet als Business sowie das Informations- und Entscheidungsverhalten in Online-Umgebungen. Das methodische Spektrum reicht von traditionellen Methoden der empirischen Sozialforschung bis hin zu innovativen Verfahren der kognitiven Neurowissenschaften. The School of Management at the University of Applied Sciences Upper Austria is a member of AACSB International The Association to Advance Collegiate Schools of Business.

4 4 5 Studienplan Lehrveranstaltungen ECTS pro Semester Marketing Marketing E-Marketing Electronic Business E-Business-Technologien und -Konzepte Geschäftsprozessmanagement 3,5 4 Spezielle Kapitel aus Marketing und 2 7,5 Electronic Business Internet und IT Internet und IT in Unternehmen IT-Projekte 3 Internetsicherheit 3 Management Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre 7 3 Unternehmensführung 4 1,5 Finanzielle Unternehmensführung und Controlling Mathematik und Statistik 2,5 4 Wirtschafts- und Internetrecht 3 3 Sozialkompetenz Sozialkompetenz Englisch Transferkompetenz Unternehmensprojekte 4 4 Bachelor-Arbeit, Praktikums- und Bachelor-Seminar 14 Berufspraktikum 13 ECTS-Punkte Fotolia

5 Bachelor: Marketing und Electronic Business (MEB) Internet-basierte Lösungen in Unternehmen Kurzprofil >> Dauer: 6 Semester >> Akademischer Abschluss: Bachelor of Arts in Business (BA) >> Zugangsvoraussetzung: Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur, Studienberechtigung oder Berufsreife) >> Auslandssemester: durch flexiblen Studienplan möglich >> Kosten: derzeit keine Studiengebühren >> Organisationsform: Vollzeit (Mo. bis Fr.) und berufsbegleitend (Fr., Sa., 2 Blockwochen im Jahr) Berufsbilder und Tätigkeitsschwerpunkte >> Projektmanagement in Marketing und E-Business >> Online-Marketing >> Social-Media-Management >> Konzeption des Online-Vertriebs >> Web-Content-Management >> E-Business- und E-Commerce-Management >> Produktmanagement im Internet >> Management der Internet- und Medienagenden Eva Buchroithner, BA Absolventin >> Das Studium Marketing und Electronic Business bereitete mich optimal auf meinen Traumjob im Marketing mit Fokus auf Internet und neue Medien vor, die Inhalte sind auf den Punkt gebracht und ideal abgestimmt. Dominik Hager, BA, MA Absolvent >> Mein Studium Marketing und Electronic Business an der FH OÖ in Steyr hat mir Spaß gemacht und mich enorm weitergebracht. Es ermöglicht mir, meine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen! Kontakt Studiengangsleiter: Prof. (FH) Mag. Gerald Petz Studiengangsadministration: Johanna Huber FH OÖ Fakultät für Management, Wehrgrabengasse 1 3, 4400 Steyr/Austria Tel.: +43 (0) , Fax: +43 (0)

6 6 7 Studienplan Lehrveranstaltungen ECTS pro Semester Inst Summe Methodenkompetenz Methodenkompetenz FH 6 6 Wissenschaftliches Arbeiten und wissenschaftliche Methodik JKU Fachkompetenz Digital Business und Marketing E-Business Prozesse & Modelle FH + JKU 6 6 E-Business Planning, Controlling und Finanzierung JKU 6 6 E-Business Innovation, Strategie und Business-Plan-Gestaltung FH 6 6 (Case Studies) Web Engineering und Web-Content-Management FH 6 6 IT- und Internetrecht für Digital Business Manager JKU 6 6 Multi-Channel-Marketing und Relationship Management FH 6 6 Supply-Chain-Information- Management FH 6 6 Aktuelle Themen im Digital Business JKU 3 3 Austausch Brückenkurs FH/JKU FH + JKU Leadership- und Managementkompetenz Leadership und Mitarbeiterführung FH + JKU 6 6 Strategisches Management JKU 6 6 Business Ethics, Interkulturalität & Gender Studies JKU 6 6 Transferkompetenz Unternehmensprojekt FH 3 3 Business Trip FH + JKU 3 3 Master-Arbeit FH + JKU Summe ECTS Fotolia

7 Master: Digital Business Management (DBM) Digitale Medien wertschöpfend nutzen Kurzprofil >> Erstes von einer Fachhochschule und einer Universität gemeinsam abgehaltenes reguläres Masterstudium in Österreich >> Dauer: 4 Semester >> Akademischer Abschluss: Master of Science in Digital Business Management (MSc) >> Zugangsvoraussetzung: facheinschlägiges Bachelor- oder Diplomstudium mit mind. 20 ECTS in BWL und 20 ECTS in E-Business und IT >> Auslandssemester: durch flexiblen Studienplan möglich >> Kosten: derzeit keine Studiengebühren an beiden Institutionen >> Organisationsform: berufsbegleitend abwechselnd abgehalten an der Uni Linz und am FH OÖ Campus Steyr (Fr., Sa., 2 Blockwochen im Jahr) FH/UNI- Studium Berufsbilder und Tätigkeitsfelder >> Business Development im Internet >> Strategisches Management im Digital Business >> Innovations- und Produktmanagement im Bereich digitaler Medien >> Multi-Channel- und Cross-Channel-Marketing >> Customer-Relationship-Management >> Informationsmanagement >> Unternehmensgründung innerhalb der digitalen Wertschöpfungskette Andreas Mühlbachler, BA BSc MSc Absolvent >> Das DBM-Studium vermittelt die Techniken und Konzepte der Unternehmenssteuerung anhand von praxisnahen Aufgabenstellungen. Besonders wertvoll sind die Diskussionen mit Vortragenden. Mag. a Johanna Katharina Jetschgo, MSc Absolventin >> Erhöhter Markttransparenz begegnet man am besten mit neuen, kreativen Methoden. Das DBM-Studium hat mir durch fundierte Managementinhalte und Online-Tools die nötige Spezialisierung geboten. Kontakt Studiengangsleiter seitens der FH OÖ: Prof. (FH) Mag. Dr. Andreas Auinger Studiengangsadministration: Anita Stüger FH OÖ Fakultät für Management, Wehrgrabengasse 1 3, 4400 Steyr/Austria Tel.: +43 (0) , Fax: +43 (0)

8 Das Digital Business Team 1. Reihe (v. l.): Harald Kindermann, Johanna Huber, Gerald Petz, Andreas Auinger, Anita Stüger, Hind A. Jabbar 2. Reihe (v. l.): Patrick Brandtner, Thomas Michael Fischer, René Riedl, Michaela Lechner, Werner Wetzlinger, Michal Jan Karpowicz, Gerold Wagner 3. Reihe (v. l.): Harald Konnerth, Mark Christian Stieninger, Harald Fürschuß, Dietmar Nedbal, Jürgen Stürmer 8 9 Managing Organizations. Inspiring Society. Innovative Lösungen für Wirtschaft & Gesellschaft. OÖ Tourismus/Fersterer

9 Digital Business.research Forschungsleistung auf höchstem Niveau Aktuelle Forschungsthemen >> Enterprise 2.0 und Innovationsprozesse >> Werbewirkung, Marken und Konsumentenverhalten >> Social Semantic Web und Opinion Mining im Web >> Mobile Commerce >> Geschäftsmodelle im Digital Business >> Green IT und Cloud Computing >> Usability Engineering in Social Computing >> Physiologische Wirkung der Mensch-Computer-Interaktion >> Technostress, virtuelle Agenten und Benutzerverhalten Ebenen in Digital Business.research >> >> Individuum Organisation Gesellschaft Formen der Kooperation >> Angewandte F&E-Projekte >> Studien und Evaluierungen >> Markt- und Meinungsforschung >> Projektarbeiten mit Studierenden >> Berufspraktika >> Bachelor- und Master-Arbeiten Forschungsleistung Der Forschungsschwerpunkt Digital Business hat in den letzten fünf Jahren Forschungsmittel im Gesamtumfang von rund drei Millionen Euro akquiriert. Zu den Fördergebern gehören öffentliche Förderinstitutionen wie die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), die Europäische Union (Regio 13), das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (Sparkling Science), das Land Oberösterreich sowie zahlreiche Unternehmen, so A1, Fronius, Teufel berger, Happy Foto, Uniqa, Spar usw.

10 10 11 Digital Business: Sprungbrett und Zukunft. Hier arbeiten unsere AbsolventInnen. Fotolia

11 Die Wirtschaft ist zufrieden Das sagen die ExpertInnen Evelyn Leu, lic. oec. publ. (1) Education Specialist/ Associate Industry Manager Google Austria and Switzerland >> Die StudienabgängerInnen verfügen über die idealen Kompetenzen im Bereich Digital Business und neue Technologien; diese setzen sie erfolgreich in der Praxis um. Bernhard Kittel, MBA (3) Inhaber und Geschäftsführer HAPPY-FOTO GmbH >> HappyFoto arbeitet bereits seit vielen Jahren mit der FH Steyr zusammen. Wir schätzen die engagierten StudentInnen und ProfessorInnen sowie die wirklichkeitsnahen und aussagekräftigen Ergebnisse sehr. Zudem liefern uns die Projekte immer einen interessanten Blick von außen. Dr. Richard Scharmann, MBA (5) Vorstandsvorsitzender PBS Holding AG >> Wir freuen uns sehr über die ausgezeichnete und enge Kooperation mit der FH Steyr, denn Digital Business ist in unserer Branche ein ganz wesentlicher Teil und umfasst viele Facetten wie E-Commerce, Multi channel, Geschäftsmodelle und Strategie. Genau für diese Bereiche benötigen wir gut ausgebildete MitarbeiterInnen Florian Gschwandtner, MA, MSc (2) CEO & CO-founder runtastic GmbH >> Für Runtastic sind die AbsolventInnen vom Studiengang Digital Business Management ein wichtiger Bestandteil des Teams geworden. Sie können ihre Fähigkeiten in den Bereichen E-Commerce, Business Intelligence & Controlling täglich unter Beweis stellen. DI Dieter Trimmel (4) Bereichsleiter Market Development, A1Telekom >> KundInnen von A1 erwarten eine perfekte Betreuung an den Touchpoints ihrer Wahl. Der digitale Kanal als Service-, Sales- und Informationskanal wird daher weiter an Bedeutung gewinnen, um unseren KundInnen schnellstmöglich die gewünschte Lösung präsentieren zu können. Mag. (FH) Thomas Fleischanderl (6) Geschäftsführer emagnetix >> emagnetix versucht, die besten StudienabgängerInnen aus der eigenen Region für sich zu gewinnen. Die FH Steyr bietet eine der wenigen guten Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich Digital Business und die AbsolventInnen bekommen das perfekte Rüstzeug für die Praxis.

12 A12 Innsbruck A8 Linz Wels Salzburg A10 Hagenberg Enns Steyr A1 WIEN A9 A2 Graz Villach A1 B115 Ennser Straße Richtung Enns Richtung Asten, St. Florian A1 Wolfernstraße Seifentruhe Wieserfeldplatz FH OÖ Campus Steyr Richtung Sattledt B122 A1 Wehrgrabengasse STEYR Aschacher Str. Fabrikstr. Schwimmschulstr. Direktionsstr. TUNNEL Stelzhamerstr. Gaswerkg. Leopold-Werndl-Str. Steyr (Zentrum) Tomitzstraße Frauengasse Museum Arbeitswelt Gehweg ENNS B115 Dukartstraße A9 Bahnhofstraße Bahnhof Richtung Weyer, Eisenstraße Michael-Blümelhuber-Straße ENNS Haratzmüllerstr. B122 A1 Richtung Stadt Haag FH OÖ Studienbetriebs GmbH Fakultät für Management Wehrgrabengasse Steyr/Austria Tel.: +43 (0) Fax-DW:

BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen ohne berufliche Erfahrungen, die erst während

Mehr

Ansuchen um Zulassung zur Masterprüfung

Ansuchen um Zulassung zur Masterprüfung Ansuchen um Zulassung zur Masterprüfung im Joint Master Programm Digital Business Management (gültig ab 1.10.2014) Name: Matr.Nr. JKU: K- Anschrift: E-Mail: Telefon: 1. PrüferIn / BetreuerIn: Masterarbeitsfach:

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

CAMPUS STEYR. Einladung zum Forum Produktion & Management Steyr 2014. Industrie 4.0 Herbeisehnen einer Revolution? Fachtagung und Diskussionsforum

CAMPUS STEYR. Einladung zum Forum Produktion & Management Steyr 2014. Industrie 4.0 Herbeisehnen einer Revolution? Fachtagung und Diskussionsforum CAMPUS STEYR Einladung zum Forum Produktion & Management Steyr 2014 Industrie 4.0 Herbeisehnen einer Revolution? Fachtagung und Diskussionsforum Donnerstag, 10. April 2014 Fakultät für Management, Campus

Mehr

Angewandte Betriebswirtschaft

Angewandte Betriebswirtschaft www.aau.at/abw Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Das Firmenkapital sind gut ausgebildete Betriebswirtinnen und Betriebswirte Das Masterstudium der

Mehr

Informatik Computer Science

Informatik Computer Science STUDIENGANG IN VOLLZEITFORM BACHELOR Informatik Computer Science > So logisch kann Technik sein. FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN Informatik Know-how mit Perspektiven Informatik ist aus unserem alltäglichen

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin b u s i n e s s & d e s i g n * b A C H e L O R, V O L L Z e i T Valentina Potmesil, ndu studentin d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. b e s T i m m e s i e. * in Planung Wirtschaft und Gestaltung

Mehr

KARRIERESCHMIEDE >> CAMPUS WELS. EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau Master-Studium. Tor zur faszinierenden Welt der Simulation. www.fh-ooe.

KARRIERESCHMIEDE >> CAMPUS WELS. EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau Master-Studium. Tor zur faszinierenden Welt der Simulation. www.fh-ooe. KARRIERESCHMIEDE >> Fotolia CAMPUS WELS EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau Master-Studium Tor zur faszinierenden Welt der Simulation www.fh-ooe.at/mb-ma 2 3 Studienplan Lehrveranstaltungen SWS ECTS 1.

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Weiterbildungslehrgang Mobile Marketing Management

Weiterbildungslehrgang Mobile Marketing Management Mobile Marketing Management Weiterbildungslehrgang Mobile Marketing Management Prof. (FH) Ing. Dr. Harald Wimmer Dipl. Ing. (FH) Harald Winkelhofer Warum Mobile Marketing? Warum Mobile Marketing? Mobile

Mehr

MASTER. Berufsbegleitend. Innovation and Technology Management FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN. > So herausfordernd kann Technik sein.

MASTER. Berufsbegleitend. Innovation and Technology Management FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN. > So herausfordernd kann Technik sein. MASTER Berufsbegleitend Innovations- und Technologiemanagement Innovation and Technology Management > So herausfordernd kann Technik sein. FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN Innovations- und Technologiemanagement

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik Präses Referent o.univ.-prof. DI Dr. Christian Stary Dominik Wachholder, MSc MBA Institut Institut für Wirtschaftsinformatik - Communications Engineering

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Bachelorstudium Informationsmanagement Bachelorstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon

Mehr

Kunststofftechnik Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels

Kunststofftechnik Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels FH OÖ/Wohlschlager Entwicklungsingenieur/In Metall & Kunststofftechnik Masterstudium FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Einzigartiges Masterstudium im Bereich Werkstoff- und

Mehr

Open House PROGRAMM. 27. Februar 2016, 9-15 Uhr. www.fh-krems.ac.at

Open House PROGRAMM. 27. Februar 2016, 9-15 Uhr. www.fh-krems.ac.at Open House PROGRAMM 27. Februar 2016, 9-15 Uhr www.fh-krems.ac.at LAGEPLAN CAMPUS KREMS D G Shuttle zum Standort Piaristengasse Alauntalstrasse G1 Parkhaus Arte Hotel P Kolping am Campus Anibas Promenade

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Berner Weiterbildung Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences t

Mehr

MASTERSTUDIUM SALES MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM SALES MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM SALES BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik Zulassungsbestimmungen Master Präses Referent o.univ.-prof. DI Dr. Christian Stary Dominik Wachholder, MSc Institut Institut für - Communications Engineering Johannes Kepler Universität Linz Altenberger

Mehr

BACHELORSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

BACHELORSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BACHELORSTUDIUM SWESEN & CONTROLLING VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND Berufsbegleitend: Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Masterstudium Informationsmanagement Masterstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon sagt,

Mehr

Satzung der Fachhochschule

Satzung der Fachhochschule Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH Satzung der Fachhochschule Kufstein Tirol Gemäß 10 (3), Satz 10 FHStG Kapitel 2 Studienordnungen der FH-Studiengänge Beschlossen durch das FH-Kollegium im Einvernehmen

Mehr

Digital Business Management

Digital Business Management Digital Business Management Bachelor-Studienrichtung Einfacher, schneller, besser: Im digitalen Zeitalter entstehen nahezu täglich neue, innovative Dienstleistungen und Produkte, die unser Leben einfacher

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA ACCOUNTING, CONTROLLING & FINANCE Berufsbegleitendes Studium Die Finanzfunktion des Unternehmens ist Dreh- und Angelpunkt aller wichtiger Entscheidungen einer Organisation.

Mehr

Intelligent Märkte erschließen

Intelligent Märkte erschließen TECHNISCHES MANAGEMENT UND MARKETING Intelligent Märkte erschließen In einer globalisierten Wirtschaft stehen Unternehmen, Konzerne wie auch Mittelständler vor ständig neuen Herausforderungen. Neu aufkommende

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Intensivstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) Bachelor und Master of Science

Intensivstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) Bachelor und Master of Science Intensivstudiengang (WI) Bachelor und Master of Science Prof. Dr.-Ing. Bodo Rieger (Management Support und WI) Dipl.-Kfm. Daniel Pöppelmann (Studiengangkoordinator WI) Zahlen und Fakten Einrichtung des

Mehr

Kommunikationsorientierte Systeme für Menschen und Unternehmen

Kommunikationsorientierte Systeme für Menschen und Unternehmen SOZIALE MEDIEN UND KOMMUNIKATIONSINFORMATIK Kommunikationsorientierte Systeme für Menschen und Unternehmen Soziale Medien wie zum Beispiel Facebook, Twitter, WhatsApp, YouTube, Wikipedia, Google, Foren

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Satzung der Fachhochschule

Satzung der Fachhochschule Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH Satzung der Fachhochschule Kufstein Tirol Gemäß 10 (3), Satz 10 FHStG Kapitel 2 Studienordnungen der FH-Studiengänge Beschlossen durch das FH-Kollegium im Einvernehmen

Mehr

Den Erfolg steuern www.campus02.at

Den Erfolg steuern www.campus02.at BERUFSBEGLEITENDES FH-MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING Den Erfolg steuern www.campus02.at Studienüberblick Studium & Karriere Das Masterstudium Rechnungswesen & Controlling ist die ideale Vorbereitung

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Verpackungstechnologie Bachelorstudium

Verpackungstechnologie Bachelorstudium > Applied life sciences bachelorstudium: > berufsbegleitend Verpackungstechnologie Bachelorstudium www.fh-campuswien.ac.at ihre ausbildung. Was Sie mitbringen Sie begeistern sich für Technologien, die

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. ANALYSIERE SIE.

DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. ANALYSIERE SIE. INFORMATION SCIENCE & BIG DATA ANALYTICS * MASTER OF SCIENCE (MSc ) FLORIAN KALCHER, NDU Student DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. ANALYSIERE SIE. *in Akkreditierung DAS DATENUNIVERSUM MEISTERN In der digitalen

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation * in Akkreditierung Unternehmertum (er)leben Welche Megatrends verändern die Gesellschaft in Zukunft? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man neue, innovative Ideen? Wie entwickelt man

Mehr

Am Anfang war der Mensch

Am Anfang war der Mensch INTERKULTURELLE WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Am Anfang war der Mensch Wir leben in einer Zeit der Internationalisierung und Globalisierung all unserer Lebensbereiche. Somit gewinnt die Fähigkeit, Menschen anderer

Mehr

FH Oberösterreich Studium mit Zukunft

FH Oberösterreich Studium mit Zukunft FH Oberösterreich Studium mit Zukunft FH Oberösterreich Was ist ein Fachhochschul-Studium? Eine wissenschaftlich fundierte, praxisorientierte Berufsausbildung, auf Hochschulniveau, mit internationaler

Mehr

MASTERSTUDIUM AUTOMATISIERUNGS TECHNIK WIRTSCHAFT

MASTERSTUDIUM AUTOMATISIERUNGS TECHNIK WIRTSCHAFT MASTERSTUDIUM AUTOMATISIERUNGS TECHNIK WIRTSCHAFT BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND SCHWERPUNKTE Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche

Mehr

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Humanmedizin studieren in Linz Neu im Studienangebot der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz ist ab Herbst 2014 das Studium der Humanmedizin. Als erste österreichische

Mehr

WIRTSCHAFTS INGENIEURWESEN

WIRTSCHAFTS INGENIEURWESEN TECHNIK WIRTSCHAFTS INGENIEURWESEN Bachelor of Science BSc, berufsbegleitendes Studium Engineering, Management und Social Capacity sind die Basis für die Dynamik in einem ständigen Wirkungsverbund von

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

MASTERSTUDIUM IT & WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM IT & WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM IT & WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND SCHWERPUNKTE Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

www.aau.at/rewi Bachelorstudium Wirtschaft und Recht

www.aau.at/rewi Bachelorstudium Wirtschaft und Recht www.aau.at/rewi Bachelorstudium Wirtschaft und Recht Bachelorstudium Wirtschaft und Recht Die Fähigkeit zu vernetztem Denken ist heute eine unerlässliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere in

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

ideenreich in Oberösterreich

ideenreich in Oberösterreich Dr. Thomas Reischauer, CMC, AWT Universität Linz CMC certified management consultant AWT akkred. Wirtschaftstrainer EU-BUNT Consultant (Business Development Using New Technologies) Mitglied versch. Innovations-Netzwerke,

Mehr

www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht

www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht Masterstudium Wirtschaft und Recht Die Fähigkeit zu vernetztem und disziplinenübergreifendem Denken ist heute eine unerlässliche Voraussetzung für eine

Mehr

www.fernfh.ac.at Wirtschaftsinformatik Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Wirtschaftsinformatik Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Wirtschaftsinformatik erste österreichische FernFH Herzlich willkommen! Liebe Interessentin, lieber Interessent! Wenn Sie Ihre berufliche Zukunft an der Schnittstelle zwischen Informations-

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Seite 1 Hofmann / Schuderer Stand Oktober 2012 Studienziel Praxisorientierte Wirtschaftsinformatikausbildung auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden Problemlösungskompetenz für Aufgabenstellungen

Mehr

Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels

Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Mechatronik/wirtschaft Masterstudium Fotolia, Kremsmüller FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Interdisziplinäre Kompetenz an der Schnittstelle von Technik und Management www.fh-ooe.at/mewi-ma

Mehr

ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG.»Weiterbildungsangebote für Berufserfahrene auf Hochschulniveau«

ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG.»Weiterbildungsangebote für Berufserfahrene auf Hochschulniveau« ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG»Weiterbildungsangebote für Berufserfahrene auf Hochschulniveau« ZENTRUM FÜR AKADEMISCHE WEITERBILDUNG: MIT BERUFSERFAHRUNG ZUM R AKADEMIKERIN Das Zentrum für akademische

Mehr

INFORMATIK SOFTWARE AND INFORMATION ENGINEERING

INFORMATIK SOFTWARE AND INFORMATION ENGINEERING TECHNIK INFORMATIK SOFTWARE AND INFORMATION ENGINEERING Bachelor of Science BSc, Vollzeitstudium Cloud Computing, Open Source, Agile Prozesse, Big Data, Collective Intelligence sind als Schlagworte aus

Mehr

BACHELORSTUDIUM MARKETING & SALES VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND

BACHELORSTUDIUM MARKETING & SALES VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND BACHELORSTUDIUM & SALES VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND FACTS VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND Berufsbegleitend: Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen ohne berufliche

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

B.Sc. Wirtschaftsinformatik. Duales Studium Vollzeitstudium

B.Sc. Wirtschaftsinformatik. Duales Studium Vollzeitstudium B.Sc. Wirtschaftsinformatik Duales Studium Vollzeitstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. BEWEGE SIE. Ressourcen verantwortungsvoll nutzen Energieeffizienz und erneuerbare Energien werden immer wichtiger,

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

MASTERSTUDIUM, BERUFSBEGLEITEND INNOVATION & GEISTIGES EIGENTUM

MASTERSTUDIUM, BERUFSBEGLEITEND INNOVATION & GEISTIGES EIGENTUM MASTERSTUDIUM, BERUFSBEGLEITEND INNOVATION & GEISTIGES EIGENTUM DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. IDEEN UND PATENTE EFFIZIENT MANAGEN Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn sie nicht

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Internationale Betriebswirtschaft Bachelorstudien

Mehr

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt.

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF Persönliche Daten Geboren Familienstand 13.02.1976 in Klagenfurt verheiratet, eine Tochter Berufstätigkeit 01 2001-09 2008 Fachhochschule Wiener Neustadt für

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

PROGRAMM. Tag der offenen Tür Freitag, 20. März 2015 9:00 bis 18:00 Uhr. Fakultät für Management FH OÖ Campus Steyr. www.fh-ooe.

PROGRAMM. Tag der offenen Tür Freitag, 20. März 2015 9:00 bis 18:00 Uhr. Fakultät für Management FH OÖ Campus Steyr. www.fh-ooe. PROGRAMM Tag der offenen Tür Freitag, 0. März 015 9:00 bis 18:00 Uhr Fakultät für Management FH OÖ Campus Steyr www.fh-ooe.at/campus-steyr Informieren und Studieren probieren Herzlich willkommen am FH

Mehr

Das Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien im zweiten Studienabschnitt BWL Bachelor

Das Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien im zweiten Studienabschnitt BWL Bachelor Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management Das Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien im zweiten Studienabschnitt BWL Bachelor Überblick über die Vertiefung Digitale Medien

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Welche Megatrends verändern

Mehr

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT TECHNIK ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT Master of Science in Engineering MSc, berufsbegleitendes Studium Die Möglichkeiten, Energie erneuerbar zu erzeugen und effizient einzusetzen, werden immer vielfältiger:

Mehr

BACHELORSTUDIUM WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND

BACHELORSTUDIUM WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND BACHELORSTUDIUM WIRTSCHAFTS INFORMATIK BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen ohne berufliche Erfahrungen, die

Mehr

> > IT-ORIENTIERTE STUDIEN IN KUFSTEIN PROF.(FH) DR. EWALD JARZ, STUDIENGANGSLEITER. Prof.(FH) Dr. Ewald M. Jarz

> > IT-ORIENTIERTE STUDIEN IN KUFSTEIN PROF.(FH) DR. EWALD JARZ, STUDIENGANGSLEITER. Prof.(FH) Dr. Ewald M. Jarz > > IT-ORIENTIERTE STUDIEN IN KUFSTEIN PROF.(FH) DR. EWALD JARZ, STUDIENGANGSLEITER Die FH Kufstein im Überblick Gegründet 1997 1.400 Studierende ab 2009/10 1.324 AbsolventInnen bisher 100 MitarbeiterInnen

Mehr

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master

Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Projekt Zukunft aus Diplom wird Bachelor / Master Wirtschaftsingenieurwesen Logistik & Einkauf Prof. Dr. Michael Hauth Studiendekan Projekt Zukunft vom Diplom zum Bachelor/Master Ägypten??? Nö, Bologna

Mehr

Digitalisierung Industrie 4.0

Digitalisierung Industrie 4.0 Duales Studium Smart Production and Digital Management Digital Business Management Digitalisierung Industrie 4.0 Im Fokus Betriebswirtschaftslehre Ingenieurswissenschaften Digitale Transformation Geschäftsmodellinnovation

Mehr

INTERNETTECHNIK SOFTWARE DESIGN IT & MOBILE SECURITY IT-RECHT & MANAGEMENT. Bachelor-Studium / Vollzeit. Bachelor-Studium / Berufsbegleitend

INTERNETTECHNIK SOFTWARE DESIGN IT & MOBILE SECURITY IT-RECHT & MANAGEMENT. Bachelor-Studium / Vollzeit. Bachelor-Studium / Berufsbegleitend APPLIED COMPUTER SCIENCES INSTITUT Internet-Technologien & -Anwendungen Bachelor-Studium / Vollzeit INTERNETTECHNIK Bachelor-Studium / Berufsbegleitend SOFTWARE DESIGN Master-Studium / Berufsbegleitend

Mehr

Geographie und Regionalforschung

Geographie und Regionalforschung geo.aau.at Masterstudium Geographie und Regionalforschung Masterstudium Geographie und Regionalforschung Analytische raumbezogene Kompetenz (Zusammenhänge und Abhängigkeiten in Raumentwicklungsprozessen

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

ANSUCHEN UM ZULASSUNG ZUR MASTERPRÜFUNG IM JOINT MASTER PROGRAMM DIGITAL BUSINESS MANAGEMENT (ab )

ANSUCHEN UM ZULASSUNG ZUR MASTERPRÜFUNG IM JOINT MASTER PROGRAMM DIGITAL BUSINESS MANAGEMENT (ab ) Matrikelnummer Studienkennzahl K 0 947 ANSUCHEN UM ZULASSUNG ZUR MASTERPRÜFUNG IM JOINT MASTER PROGRAMM DIGITAL BUSINESS MANAGEMENT (ab 1.10.011) Daten der/des Studierenden Vor- und Familienname Telefonnummer

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

BACHELOR. Den Erfolg steuern www.campus02.at

BACHELOR. Den Erfolg steuern www.campus02.at FH-STUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BACHELOR Den Erfolg steuern www.campus02.at Gefragt am Markt BESTE BERUFSCHANCEN Berufsprofil Durch die breit gefächerte und praxisbezogene Ausbildung definiert

Mehr

Philosophische Praxis

Philosophische Praxis BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Philosophische Praxis AKADEMISCHE PHILOSOPHISCHE PRAKTIKERIN/ AKADEMISCHER PHILOSOPHISCHER

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Medienmanagement. Studiengang im Überblick

Medienmanagement. Studiengang im Überblick Medienmanagement Studiengang im Überblick Medienmanagement Der gesamte Mediensektor ist einer dynamischen Entwicklung unterworfen und stellt an MedienmanagerInnen hohe Anforderungen auf den Gebieten Fachwissen,

Mehr

Wertorientierte Unternehmensführung

Wertorientierte Unternehmensführung MASTERSTUDIENGANG Wertorientierte Unternehmensführung Master of Science (M.Sc.) Unternehmenswert schaffen und Werte einhalten Interdisziplinär denken und verantwortungsbewusst handeln! Der Masterstudiengang

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Landesrätin Dr. Gerald Reisinger Geschäftsführer FH OÖ FH-Prof. DI Dr. Margarethe Überwimmer Dekanin FH OÖ Management-Fakultät Steyr am

Mehr

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik

Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik BIOMEDIZINISCHES MANAGE- MENT UND MARKETING (M. SC.) Der Weg in die Märkte der Biomedizintechnik Point of Care Diagnostik, Telemedizin und personalisierte Pharmaka: Die Herausforderungen für Bio- und Medizintechnikunternehmen

Mehr

Berufsbegleitendes FH-Masterstudium. International Marketing. Werden Sie Führungskraft und erobern Sie die Märkte dieser Welt www.campus02.

Berufsbegleitendes FH-Masterstudium. International Marketing. Werden Sie Führungskraft und erobern Sie die Märkte dieser Welt www.campus02. Berufsbegleitendes FH-Masterstudium International Marketing Werden Sie Führungskraft und erobern Sie die Märkte dieser Welt www.campus02.at Studienüberblick Studium & Karriere Die grundsätzlichen Anforderungen

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

AALE 2010. FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft

AALE 2010. FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft FH-Prof. DI Dr. Udo Traussnigg CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft Mechatronik Plattform Österreich 575 km 294 km FH Technikum Wien Mechatronik/Robotik FH Wr. Neustadt Mechatronik/ Mikrosystemtechnik

Mehr

Inhalte, Berufsbilder, Zukunftschancen Prof. Dr. Jörg Müller, Institut für Informatik 18.6.2005 Was ist? beschäftigt sich mit betrieblichen, behördlichen und privaten Informations-, Kommunikationsund Anwendungssystemen

Mehr

Business and Information Technology

Business and Information Technology Studienangebote in Business and Information Technology an der DHBW Lörrach 19. Oktober 2011 Prof. Dr. Klemens Schnattinger Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik *** Unsere Studiengänge sind akkreditiert

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Das Studium an der Schnittstelle Mensch und Maschine www.campus02.at

Das Studium an der Schnittstelle Mensch und Maschine www.campus02.at Berufsbegleitendes FH-Masterstudium Automatisierungstechnik Das Studium an der Schnittstelle Mensch und Maschine www.campus02.at Studienüberblick Studium & Karriere Die Automatisierungstechnik arbeitet

Mehr

DOCH. KARRIERECHANCE WISSENSCHAFT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FÜR DIE WISSENSCHAFT LEBEN UND GLEICHZEITIG DIE WIRTSCHAFT ANKURBELN GEHT NICHT.

DOCH. KARRIERECHANCE WISSENSCHAFT FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR FÜR DIE WISSENSCHAFT LEBEN UND GLEICHZEITIG DIE WIRTSCHAFT ANKURBELN GEHT NICHT. FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao KARRIERECHANCE WISSENSCHAFT FÜR DIE WISSENSCHAFT LEBEN UND GLEICHZEITIG DIE WIRTSCHAFT ANKURBELN GEHT NICHT. DOCH. Bei Fraunhofer ist genau

Mehr