WÖRTERBÜCHER IN DER SCHULE BIBLIOTHEK

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WÖRTERBÜCHER IN DER SCHULE BIBLIOTHEK"

Transkript

1 WÖRTERBÜCHER IN DER SCHULE BIBLIOTHEK

2 WÖRTERBÜCHER Übersicht der Schule Wörterbücher Deutsch Englisch <-> Deutsch Französisch <-> Deutsch Spanisch <-> Deutsch Der Klassiker für die Schule von Klasse 5 bis zum Abitur Mit Stichwörter und Wendungen Mit dem Wortschatz, den man in der Schule wirklich braucht: Wortschatz aller aktuellen Schulbücher, Shakespeare- & Oberstufenwortschatz Das Rechtschreibwörterbuch mit leicht verständlichen Erklärungen und dem Fachwortschatz, auf den es in der Schule ankommt Latein <-> Deutsch Enthält den Wortschatz klassischer, vor- und nachklassischer, spät- und mittellateinischer Autoren

3 WÖRTERBÜCHER Übersicht der Funktionen der App 100 % offline Es fallen keine Roaming-Gebühren an Individuelle Einstellungen Verschiedene Optionen, wie z. B. die Schriftgröße können individuell eingestellt werden Suchverlauf Die letzten 100 nachgeschlagenen Wörter können mit einem Klick erneut aufgerufen werden Persönlich konfigurierbare Anzeige der Wörterbucheinträge Individuell festlegen, welche Bestandteile der Wörterbucheinträge ein- oder ausgeblendet werden sollen Favoriten Einträge, die oft benötigt werden, können als Favoriten definiert werden Startseite Schneller und unkomplizierter Zugriff auf alle Inhalte/Bereiche der App Handschrifterkennung Nachschlagen ohne Eintippen: das gesuchte Wort wird direkt als Vorschlag im Suchfeld übernommen Übersetzung aus der Zwischenablage Wörter in anderen Anwendungen kopieren und so automatisch nachschlagen

4 WÖRTERBÜCHER Übersicht der Funktionen der App Modulares Vokabellernen Individuell Übersetzungen oder Beispielsätze aus dem Wörterbucheintrag als Karteikarte auswählen Grundwortschatz spielerisch lernen Thematisch sortierten Grundwortschatz mit verschiedenen Spielen lernen Intelligente Suche Bei Unsicherheiten in der Schreibweise oder falscher Eingabe das gesuchte Wort dennoch finden Optimierte Volltextsuche Bequem Beispielsätze finden, die das gesuchte Wort im Kontext zeigen Verlinkte Einträge Mit einem Klick zwischen Sprachrichtungen hin- und herspringen Erläuterungen zu Abkürzungen Info-Boxen mit Erläuterungen zu allen Abkürzungen Zahlreiche Info-Boxen Hilfreiche Informationen zu Falschen Freunden, zur Grammatik, zu Land und Leuten und zur Aussprache Umfangreiche Zusatzinformationen Viele nützliche Informationen zur Sprache und zu den Ländern, in welchen die Fremdsprache gesprochen wird Nachschlagen von Wortformen Auch deklinierte bzw. konjugierte Wörter werden gefunden

5 Persönlich konfigurierbare Anzeige (1/2) Individuell festlegen, welche Bestandteile der Wörterbucheinträge ein- oder ausgeblendet werden sollen

6 Persönlich konfigurierbare Anzeige (2/2) Ohne Information zur Aussprache, Beispielsätze & Grammatik Mit Information zur Aussprache, Beispielsätze & Grammatik Selbst entscheiden, wie ausführlich der Wörterbucheintrag sein soll

7 Startseite Über das Suchfeld direkter Zugriff auf das Wörterbuch Schneller & unkomplizierter Zugriff auf die verschiedenen Bereiche der App

8 Handschrifterkennung Nachschlagen ohne Eintippen: Das gesuchte Wort wird direkt als Vorschlag im Suchfeld übernommen. Zusätzliche Option neben der Eingabe des Suchwortes über die Tastatur

9 Übersetzung aus der Zwischenablage Einfach Wörter in anderen Anwendungen (z.b. Internet) kopieren Das Wort wird automatisch ins Suchfeld übernommen

10 Modulares Vokabellernen (1/4) Schnell und effektiv Vokabeln lernen 1. Oft nachgeschlagene Wörter, die man lernen möchten, als Vokabelkarte definieren

11 Modulares Vokabellernen (2/4) Mit klassischen Vokabelkarten den Wortschatz erweitern 2. Individuell Übersetzungen oder Beispielsätze aus dem Wörterbucheintrag als Karteikarte auswählen

12 Modulares Vokabellernen (3/4) Einfache & übersichtliche Verwaltung 3. Alphabetisch oder nach Lernerfolg sortieren

13 Modulares Vokabellernen (4/4) Klassisches Lernen mit Vokabelkarten 4. Sie entscheiden, ob Sie die Vokabel richtig oder falsch im Kopf hatten

14 Grundwortschatz spielerisch lernen (1/7) Thematisch sortierter Grundwortschatz Verschiedene Lernspiele: - PONS Memo - PONS Kombinator - Wortschlange - Buchstabensuppe - PONS ProfiTest

15 Grundwortschatz spielerisch lernen (2/7) Auswahl auf Kapitel-, Unterkapitel- und Wortebene möglich Niveaus für Anfänger & Fortgeschrittene

16 Grundwortschatz spielerisch lernen (3/7) PONS Memo Karten aufdecken & aus Stichwörtern und deren Übersetzungen Paare bilden korrekte Paare verschwinden, anderenfalls werden die Karten wieder umgedreht

17 Grundwortschatz spielerisch lernen (4/7) PONS Kombinator Karten mit dem Finger schieben und so zusammenfügen, dass sie ein Paar bilden

18 Grundwortschatz spielerisch lernen (5/7) Wortschlange Mit dem Finger die gesuchte Übersetzung markieren Zum vorgegebenen Stichwort die Übersetzung im Buchstabengitter finden Buchstaben liegen horizontal oder vertikal nebeneinander

19 Grundwortschatz spielerisch lernen (6/7) Buchstabensuppe Die Übersetzung des Stichwortes in das Textfeld eingeben In der richtigen Reihenfolge auf die Buchstaben unterhalb des Eingabefeldes tippen

20 Grundwortschatz spielerisch lernen (7/7) PONS ProfiTest Die Übersetzung des Stichwortes mit der Tastatur ohne weitere Hilfestellung eingeben

21 Intelligente Suche (1/3) Wildcard Suche Tipp? ersetzt ein einzelnes Zeichen * ersetzt eine Zeichenfolge Das gesuchte Wort finden - auch wenn es falsch geschrieben wurde

22 Intelligente Suche (2/3) Suche nach ähnlichen Wörtern Das gesuchte Wort finden - auch wenn es falsch geschrieben wurde

23 Intelligente Suche (3/3) Anagramm Suche Neue Wörter kennen lernen Suche nach Wörtern, die aus denselben Buchstaben, jedoch in unterschiedlicher Reihenfolge, bestehen

24 Optimierte Volltextsuche (1/2) Bequem Beispielsätze finden Das gesuchte Wort in verschiedenen Kontexten finden

25 Optimierte Volltextsuche (2/2) Beide Sprachrichtungen werden durchsucht Suchergebnisse werden sortiert nach Stichwort- vs. Volltextsuche sowie nach Sprachrichtung

26 Nachschlagen von Wortformen (1/2) Stichwörter in beliebiger Form nachschlagen (dekliniert bzw. konjugiert) für Englisch, Französisch, Spanisch

27 Nachschlagen von Wortformen (2/2) Erleichtert besonders das schnelle Nachschlagen zwischen zwei Sprachrichtungen für Englisch, Französisch, Spanisch

28 Verlinkte Einträge Mit einem Klick zwischen Sprachrichtungen hin- und herspringen für Englisch, Französisch, Spanisch

29 Erläuterung zu Abkürzungen Boxen mit Erläuterungen zu allen Abkürzungen

30 Zahlreiche Info-Boxen Info Boxen enthalten: - Falsche Freunde - Grammatik - Land und Leute - Aussprache

31 WÖRTERBÜCHER Umfangreiche Zusatzinformationen NÜTZLICHES Amerikanisches & britisches Englisch Die Zahlwörter Britische & amerikanische Maße und Gewichte Amtliche deutsche Maße und Gewichte Temperaturumrechnung Uhrzeit Feiertage in der englisch-/ deutschsprachigen Welt Verwaltungsbezirke (z.b. Counties, States, Bundesländer): Vereinigtes Königreich, Republik Irland, Vereinigte Staaten von Amerika, Australien, Neuseeland, Deutschland, Österreich, Schweiz GRAMMATIK Englische Kurzgrammatik Das Substantiv, Das Adjektiv, Das Adverb, Das Verb, Unregelmäßige englische Verben

frischer wind in der schule

frischer wind in der schule PW-E410 Electronic Dictionary frischer wind in der schule Händlerstempel EDICPWE410/06 Sharp Electronics (Europe) GmbH Sonninstraße 3, 20097 Hamburg, Germany Tel.: (040) 23 76-0 Fax: (040) 23 76-2982 Zweigniederlassung

Mehr

Benutzeranleitung zur Bilddatenbank

Benutzeranleitung zur Bilddatenbank Benutzeranleitung zur Bilddatenbank Abb. 1: Startseite der Bilddatenbank Inhalt 1. Anmeldung Seite 2 2. Startseite Seite 2 3. Bildsuche Seite 3 4. Suchergebnisse Seite 4 5. Erweiterte Suche Seite 5 6.

Mehr

Vokabeltrainer Ing. Rupert Schierz 2004-2011

Vokabeltrainer Ing. Rupert Schierz 2004-2011 Vokabeltrainer Ing. Rupert Schierz 2004-2011 Dieses Programm lässt Sie binnen kurzer Zeit Vokabeln in verschiedenen Sprachen lernen. Es ist für 9 Sprachen vorbereitet. Englisch, Französisch, Latein, Italienisch,

Mehr

Übersetzungen präzise wie ein Uhrwerk. SEIKO Multi-Title Dictionary Business GR-T7000

Übersetzungen präzise wie ein Uhrwerk. SEIKO Multi-Title Dictionary Business GR-T7000 Übersetzungen präzise wie ein Uhrwerk. SEIKO Multi-Title Dictionary Business GR-T7000 Besseres Englisch. Für bessere Geschäfte. SEIKO Multi-Title Dictionary Business GR-T7000 Sie benötigen umfangreiches,

Mehr

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012 Windows 8 Markus Krimm 2. Ausgabe, November 2012 Grundlagen W8 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014 Information, Kommunikation, Administration (IKA) 1. Ausgabe, Mai 2014 Siegmund Dehn, Sabine Spieß sowie ein HERDT-Autorenteam Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band BS-IKA-I-1-1CC-813 3 IKA

Mehr

Stichworte geben Sie in das große Feld oben in der Mitte der Seite ein.

Stichworte geben Sie in das große Feld oben in der Mitte der Seite ein. Hilfe zur Suche (Stand 21.8.2012) In unserer Datenbank finden sie über 10.000 Kurse von über 100 Bildungsanbietern. Zudem verfügen wir noch über Daten zu freiberuflichen Dozenten und anmietbaren Tagungsräumen.

Mehr

1 Outlook-Grundlagen einfach erklärt 9. 2 E-Mails erstellen und versenden 53

1 Outlook-Grundlagen einfach erklärt 9. 2 E-Mails erstellen und versenden 53 1 Outlook-Grundlagen einfach erklärt 9 E-Mail-Konto einrichten... 10 Weitere E-Mail-Konten hinzufügen... 12 Einstellungen manuell konfigurieren... 14 E-Mail-Konten verwalten... 16 Alle E-Mails in einen

Mehr

Vokabeln lernen via App Anleitung für Schüler

Vokabeln lernen via App Anleitung für Schüler Vokabeln lernen via App Anleitung für Schüler Name der App: Quizlet für ios und Android Getting started: App suchen und installieren (alles kostenlos) Öffnen und registrieren Sign up for free 3 Registrierungsmöglichkeiten,

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

phase6 hallo-app Die Sprachlern-App für Menschen mit Migrationshintergrund ohne deutsche Sprachkenntnisse

phase6 hallo-app Die Sprachlern-App für Menschen mit Migrationshintergrund ohne deutsche Sprachkenntnisse phase6 hallo-app Deutsch Erwachsene Die Sprachlern-App für Menschen mit Migrationshintergrund ohne deutsche Sprachkenntnisse SPRACHE IST DIE BASIS FÜR GESELLSCHAFTLICHE INTEGRATION Die phase6 hallo-app

Mehr

Kapitel 5 Formulare zur Datenbank Kuchenbestellung Seite 1

Kapitel 5 Formulare zur Datenbank Kuchenbestellung Seite 1 Kapitel 5 Formulare zur Datenbank Kuchenbestellung Seite 1 5 Formulare Zur Eingabe und zur Wartung von Daten verwendet man so genannte Formulare. Diese bieten eine bessere Darstellung der Daten als die

Mehr

Programm. Weiterbildungsveranstaltung Bildungszentrum Zürichsee. Teil 1 Einführung. didaktische Einsatzmöglichkeiten. Teil 2 Praktische Arbeit

Programm. Weiterbildungsveranstaltung Bildungszentrum Zürichsee. Teil 1 Einführung. didaktische Einsatzmöglichkeiten. Teil 2 Praktische Arbeit Weiterbildungsveranstaltung Bildungszentrum Zürichsee Stäfa, Samstag, 8. November 2014 Irène West E-Mail: irene@west.li Programm Teil 1 Einführung 1. Die verschiedenen Übungsarten im Überblick/ didaktische

Mehr

Word 2003 - Grundkurs 89

Word 2003 - Grundkurs 89 Word 2003 - Grundkurs 89 Modul 8: Der letzte Schliff Kann auch nachträglich geprüft werden? Kann die Rechtschreibprüfung auch in anderen Sprachen durchgeführt werden? Kann ich die Sprachen auch innerhalb

Mehr

2.1 Web-Browser verwenden

2.1 Web-Browser verwenden 2-2.1 Web-Browser verwenden HTML ist die Grundlage jeder Seite im World Wide Web. HTML-Dokumente bestehen aus Befehlen und Text. Damit verbinden sie Grafik, Text und Musik. Grafik oder Musikstücke werden

Mehr

Hilfreiche Funktionen

Hilfreiche Funktionen Hilfreiche Funktionen In unseren Anwendungen gibt es zahlreiche nützliche Funktion, die jedoch manchmal etwas versteckt sind. Mit diesem Infoblatt wollen wir auf diese Funktionen aufmerksam machen. Bitte

Mehr

4 Inhalt bearbeiten und anlegen

4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4.1 Seite aufrufen Im Funktionsmenü Seite aufrufen. Die Ordner und Seiten Ihres Baukastens erscheinen (= Seitenbaum). Klick auf - Symbol ermöglicht Zugriff auf Unterseiten

Mehr

Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung

Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung Die CD des Medienpakets Restaurant & Gast enthält u. a. eine Rezepte-Software inkl. vielen Rezepten des Buches. Die Software berechnet Nährwerte auf Grundlage

Mehr

Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word

Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word Eine "Schritt für Schritt" Anleitung -1- Inhaltsverzeichnis Grandparents and Grandchildren Keeping In Touch 2.1 Arbeiten mit dem Textverarbeitungsprogramm Word: Erste

Mehr

Kurzanleitung. Webmail

Kurzanleitung. Webmail Kurzanleitung zu Webmail Version vom 21.06.2011 Schulen Basel-Landschaft BKSD Direktionsinformatik Webmail - Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Zugriff von Extern...

Mehr

Hueber Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache Basiswissen kompakt

Hueber Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache Basiswissen kompakt Julia Ilovaiskaia, Hueber Verlag Hueber Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache Basiswissen kompakt Es ist heute kaum umstritten, dass ein einsprachiges Wörterbuch eine große Hilfe beim Erlernen einer Fremdsprache

Mehr

Unser Problem lässt sich relativ leicht lösen, indem wir eine so genannte Internet Suchmaschine benutzen.

Unser Problem lässt sich relativ leicht lösen, indem wir eine so genannte Internet Suchmaschine benutzen. Internet Suche 1 Ein Problem Für unsere Gruppenarbeit in Geographie wollen wir wissen, wie viel Einwohner die Stadt Moskau hat. Auch hätten wir gern eine Karte Russlands, welche die Lage der Hauptstadt

Mehr

KeePass Anleitung. 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass. KeePass unter Windows7

KeePass Anleitung. 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass. KeePass unter Windows7 KeePass Anleitung 1.0Allgemeine Informationen zu Keepass KeePass unter Windows7 2.0 Installation unter Windows7 2.1 Erstellen einer neuen Datenbank 2.2 Speichern von Benutzernamen und Passwörtern 2.3 Sprache

Mehr

Moodle Quizfragen in MS WORD erstellen

Moodle Quizfragen in MS WORD erstellen Moodle Quizfragen in MS WORD erstellen Eine Kurzanleitung für Lehrpersonen Inhalt 1 Installation/ Vorlagedateien einrichten... 2 2 Makroeinstellungen in WORD vornehmen... 2 3 Ein neues Dokument mit Fragen

Mehr

Englisch-deutsch-polnisches Wörterbuch. Benutzeranleitung

Englisch-deutsch-polnisches Wörterbuch. Benutzeranleitung Der EGP230D wird mit zwei CR2032 Batterien und einer CR1220 Reservebatterie betrieben. Um einen Datenverlust zu vermeiden, tauschen Sie die Batterien so schnell wie möglich aus. Dabei dürfen die alten

Mehr

Hinweise zum Online-Buchungssystem

Hinweise zum Online-Buchungssystem Hinweise zum Online-Buchungssystem An vielen Stellen innerhalb des Online-Buchungssystem finden Sie ein -Symbol, welches sich häufig in der oberen rechten Ecke befindet. Durch anklicken dieses Symbols

Mehr

Wortschatzerwerb mit Bildern

Wortschatzerwerb mit Bildern Wortschatzerwerb mit Bildern Seminararbeit HS 2014 2015 11115120 Haruna NUMAZAWA 1. Einleitung In Lehrwerken für Anfänger, die Deutsch als Fremdsprache lernen, gibt es oft Bilder mit Wörtern. Anfänger

Mehr

Betriebssystem Windows 8

Betriebssystem Windows 8 Betriebssystem Windows 8 Inhaltsverzeichnis Startbildschirm...1 Neuanordnen der Kacheln auf der Startseite...1 So ändern Sie das Tastaturlayout für eine Sprache...2 Anschließen eines weiteren Monitors

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

Web-Kürzel. Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter

Web-Kürzel. Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter 2 Inhaltsverzeichnis 1 Web-Kürzel 4 1.1 Einführung.......................................... 4 1.2 Web-Kürzel.........................................

Mehr

Hilfen & Suchtipps zum FZB Online-Katalog. Wo sind die Online-Zeitschriften? Ich habe ein Buch / eine Zeitschrift im Katalog gefunden was nun?

Hilfen & Suchtipps zum FZB Online-Katalog. Wo sind die Online-Zeitschriften? Ich habe ein Buch / eine Zeitschrift im Katalog gefunden was nun? - 1 - Suchtipps FZB-Online-Katalog [Aug 09] Hilfen & Suchtipps zum FZB Online-Katalog Sucheinstieg und Navigation Zu viele Treffer? Gar keine Treffer? Wo sind die Online-Zeitschriften? Ich habe ein Buch

Mehr

ABC. Wörter-Werkstatt. richtig schreiben. Erika Brinkmann

ABC. Wörter-Werkstatt. richtig schreiben. Erika Brinkmann Erika Brinkmann ABC LERNLANDSCHAFT Wörter Wörter-Werkstatt richtig schreiben Erika Brinkmann ABC LERNLANDSCHAFT Inhalt 1. Didaktischer Hintergrund / Auswahl der Wörter 4 2. Die WÖRTER-WERKSTATT benutzen

Mehr

PsycINFO. Kurzanleitung zur Online-Datenbank. Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen:

PsycINFO. Kurzanleitung zur Online-Datenbank. Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen: PsycINFO Kurzanleitung zur Online-Datenbank Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen: http://www.apa.org/psycinfo/about/ http://www.apa.org/psycinfo/training/ovid-web.pdf

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Dezember 2014 Inhalt 1. Einstieg Outlook Web App... 3 2. Mails, Kalender, Kontakten und Aufgaben... 5 3. Ihre persönlichen Daten...

Mehr

Sprachsoftware Server FZHB

Sprachsoftware Server FZHB Sprachsoftware Server FZHB Programm Tell Me More Sprache(n) Deutsch; Französisch; Italienisch; Niederländisch; Spanisch; Chinesisch; Japanisch Niveau Deutsch; Französisch; Italienisch; Niederländisch;

Mehr

Die druckfähige pdf-version ist zu laden von lernelesen.com/bedienungsanleitung.htm

Die druckfähige pdf-version ist zu laden von lernelesen.com/bedienungsanleitung.htm 1 Die druckfähige pdf-version ist zu laden von lernelesen.com/bedienungsanleitung.htm Anleitung LeLe_S1 ------------------- Diese App ist inhaltlich gleich mit LeLe_1. Nur die Darstellung und der Zugriff

Mehr

Anleitung Mailrouting mit der Virtusertable

Anleitung Mailrouting mit der Virtusertable Anleitung Mailrouting mit der Virtusertable za-internet GmbH Seite 1 Anleitung Mailrouting mit der Virtusertable Version 1.04 I n h a l t : 1. Wie funktioniert das Mailrouting 2. Die Funktionen 2.1. Suchen

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung Outlook Web App 2010 Kurzanleitung Zürich, 30. Mai 2016 Erstellerin Stadt Zürich Organisation und Informatik Service Betrieb KITS-Center Wilhelmstrasse 10 Postfach, 8022 Zürich Tel. +41 44 412 91 11 Fax

Mehr

Kultur und Unterricht im Netz GmbH

Kultur und Unterricht im Netz GmbH Hilfe zu cooler lernen ein Service der Kultur und Unterricht im Netz GmbH Geschäftssitz: Spineus 23 CH 7165 Breil/Brigels kontakt@kunet.ch www.cooler-lernen.ch Postanschrift: Altdorfstr. 49 CH 7430 Thusis

Mehr

iphone app - Türen öffnen

iphone app - Türen öffnen iphone app - Türen öffnen Türen öffnen - iphone App Diese Paxton-App ist im Apple App Store erhältlich. Die App läuft auf allen iphones mit ios 5.1 oder höher und enthält hochauflösende Bilder für Geräte

Mehr

Hilfe zum Web-OPAC. Benutzeroberfläche. Suche. Inhalt dieser Hilfe: Suchfunktion. Benutzeroberfläche

Hilfe zum Web-OPAC. Benutzeroberfläche. Suche. Inhalt dieser Hilfe: Suchfunktion. Benutzeroberfläche Hilfe zum Web-OPAC Inhalt dieser Hilfe: Benutzeroberfläche Suche Suchfunktion Einfache Suche durchführen Übersicht der Suchergebnisse (Trefferliste) Detailanzeige Kontofunktionen Browser- und Sicherheitseinstellungen

Mehr

Kurzanleitung Online Karteikartensystem Card2Brain

Kurzanleitung Online Karteikartensystem Card2Brain Kurzanleitung Online Karteikartensystem Card2Brain Inhaltsverzeichnis Account einrichten... 2 Dashboard... 2 Erstellen eigener Karteikarten... 3 Sprachen... 4 Antworttyp... 5 Exakt... 5 Text... 5 Multiple

Mehr

CityMaps2Go. Reviewer s Guide

CityMaps2Go. Reviewer s Guide CityMaps2Go Version 4.2 Reviewer s Guide Einleitung: Dieser Reviewer s Guide gibt Ihnen einen schnellen und verständlichen Überblick über die Funktionen von CityMaps2Go für ios. Alle in dieser Version

Mehr

Das Online-Computerprogramm Graf Orthos Wortschatz-Training online

Das Online-Computerprogramm Graf Orthos Wortschatz-Training online Kurzanleitung Wort online WORTSCHATZ-TRAINING Das Online-Computerprogramm Wortschatz-Training online Dieses Computerprogramm hat den Vorteil, dass das Kind n die Übungen mit dem Modellwortschatz ergänzen

Mehr

Anleitung AIVC-Manager

Anleitung AIVC-Manager Anleitung AIVC-Manager Mit dem AIVC-Manager haben Sie die Möglichkeit eigene Befehle zu definieren und Geräte die über ein Webinterface ansprechbar sind zu steuern. Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam

Mehr

www.duden-paetec.de Englisch

www.duden-paetec.de Englisch www.duden-paetec.de Englisch Duden Langenscheidt Englisch 3/4 46 Das Grundschulwörterbuch Englisch 52 Basiswissen Grundschule 53 Duden Langenscheidt Lernsoftware Englisch 54 Englisch Unterrichtswerk Duden

Mehr

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper Infoblatt BROWSER TIPSS Mozilla Firefox & Internet Explorer 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand:

Mehr

Projekt 3 Hilfefunktionen

Projekt 3 Hilfefunktionen Projekt 3 Hilfefunktionen Handbücher oder dieses Trainingsbuch sind bei der Arbeit mit Windows 2000 nicht immer sofort zur Hand, wenn Sie Hilfe zum Umgang mit dem System benötigen. Doch keine Panik: Hilfen

Mehr

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Die meisten ereader sind internetfähig und besitzen einen Webbrowser. Sie können ebooks daher direkt über das Gerät ausleihen und herunterladen und der Umweg über

Mehr

Interested Parties Information (IPI) Bedienungshinweise Version 1.3 vom 10.11.2009

Interested Parties Information (IPI) Bedienungshinweise Version 1.3 vom 10.11.2009 GESELLSCHAFT FÜR MUSIKALISCHE AUFFÜHRUNGS- UND MECHANISCHE VERVIELFÄLTIGUNGSRECHTE Interested Parties Information (IPI) Bedienungshinweise Version 1.3 vom 10.11.2009 Inhalt: 1. Warum Interested Parties

Mehr

Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App

Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App Ich möchte zukünftig die digitale Ausgabe des Bauernblattes auf meinem ipad / Tablet lesen. Was muss ich tun? 1. Sie müssen mit Ihrem ipad / Tablet eine Internetverbindung

Mehr

Features & Highlights OneNote 2016

Features & Highlights OneNote 2016 Features & Highlights OneNote 2016 Hier eine kurze Sammlung von Features und Highlights für OneNote 2016. Diese Tipps sollen eine kurze Einleitung in das Arbeiten mit OneNote 2016 darstellen und beim Umgang

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Windows 7 Suchfunktionen

Windows 7 Suchfunktionen WI.006, Version 1.0 05.12.2013 Kurzanleitung Windows 7 Suchfunktionen Auch in einer durchdachten Ordnerstruktur kann es vorkommen, dass Dateien nicht mehr auffindbar sind. Windows 7 hilft Ihnen bei der

Mehr

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010 1 Erste Schritte mit 1.1 Grundlagen der Textverarbeitung 1.1.1 Texteingabe und einfache Korrekturen 1.1.2 Formatierungszeichen anzeigen 1.1.3 Text markieren 1.1.4 Text schnell formatieren 1.1.5 Löschen,

Mehr

Wechselt in die Adressmaske. Löscht die aktuelle Adresse Sucht nach einer Adresse Recherchiert die aktuelle Adresse

Wechselt in die Adressmaske. Löscht die aktuelle Adresse Sucht nach einer Adresse Recherchiert die aktuelle Adresse Adresstabelle Tastatur Eingabetaste F1 F2 F4 F5 Umschalt+F5 F6 F7 F9 F10 F11 Bild auf, Bild ab Strg+Pos1, Strg+Ende Pfeil rechts, Pfeil links Wechselt in die Adressmaske Hilfe Löscht die aktuelle Adresse

Mehr

Gemeinsamkeiten in der Bedienung

Gemeinsamkeiten in der Bedienung Office 2010 Kapitel 3 Gemeinsamkeiten in der Bedienung In diesem Kapitel: Office-Programme starten 66 Der Aufgabenbereich Zwischenablage 69 Automatische Rechtschreibprüfung 71 Rechtschreibprüfung in Excel

Mehr

11. LISTENAUSWERTUNG. Aufgabe:

11. LISTENAUSWERTUNG. Aufgabe: 11. LISTENAUSWERTUNG Aufgabe: Die Auswertung von Listen zählt mit zu den wichtigsten Gebieten von Excel. Dementsprechend bietet Microsoft eine Vielzahl von Techniken in diesem Bereich an. Dieses Kapitel

Mehr

2. ZELLINHALTE UND FORMELN

2. ZELLINHALTE UND FORMELN 2. ZELLINHALTE UND FORMELN Aufgabe: In dem Beispiel Haushaltsbuch entwickeln Sie eine Kostenaufstellung, die alle monatlichen Ausgaben einzelner Sparten enthält. Darauf basierend berechnen Sie mit einfachen

Mehr

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3 Kurzanleitung Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender Version 1.3 Stand 12.08.2014 1 INHALT 1. GRUNDLAGEN 3 1.1 STARTSEITE 3 1.2 AUFBAU 4 1.3 KOPFLEISTE 5 1.3.1 SCANVIEW 5 1.3.2 EXTRAS

Mehr

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH V1.0 NAVIGATION QUICK START GUIDE DEUTSCH Erste Schritte Wenn Sie die Navigationssoftware zum ersten Mal in Gebrauch nehmen, wird der anfängliche Einrichtungsprozess automatisch gestartet. Gehen Sie wie

Mehr

Hueber Wörterbuch. Hueber Freude an Sprachen. Hueber Wörterbücher: Erste Wahl für Deutsch als Fremdsprache. 100%ige Kompetenz für den Lernerfolg

Hueber Wörterbuch. Hueber Freude an Sprachen. Hueber Wörterbücher: Erste Wahl für Deutsch als Fremdsprache. 100%ige Kompetenz für den Lernerfolg Nr.1 Die für Deutsch als Fremdsprache! Hueber Wörterbücher: Erste Wahl für Deutsch als Fremdsprache 100%ige Kompetenz für den Lernerfolg Die Wörterbücher vom Spezialisten für Deutsch als Fremdsprache wurden

Mehr

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden

Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Brainloop Dox für Windows Tablets Version 1.3 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen sind

Mehr

Nutzungshinweise zum Ebook- und Ejournal Portal Content-Select

Nutzungshinweise zum Ebook- und Ejournal Portal Content-Select Nutzungshinweise zum Ebook- und Ejournal Portal Content-Select Der Login Das Portal Content-Select ist öffentlich zugänglich, aber der Zugang zu den Volltexten der einzelnen Medien ist nur für Lizenznehmer,

Mehr

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS)

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) 1. Allgemeines PH-Online ist das Informationsmanagementsystem der Pädagogischen Hochschule Tirol, das o sämtliche

Mehr

Flucht & Integration Kinder / Jugendliche > Spiele

Flucht & Integration Kinder / Jugendliche > Spiele Derzeit wird an der Fachstelle Stuttgart eine umfassende Broschüre zum Thema Bibliotheken und Flüchtlinge erarbeitet, die im Frühjahr 2016 erscheinen soll. In diesem Zusammenhang entstanden Literaturlisten,

Mehr

FIDAR talks! DOKUMENTATION

FIDAR talks! DOKUMENTATION FIDAR talks! DOKUMENTATION INHALTSVERZEICHNIS Anmeldung... 2 Mein Profil... 3 Kontaktdaten... 4 Beruf, Karriere und Qualifikation... 4 Netzwerke Räte und Verbände... 5 Referenzen, Auszeichnungen und Publikationen...

Mehr

1 GRUNDLAGEN. 1.1 Word EinfÄhrung

1 GRUNDLAGEN. 1.1 Word EinfÄhrung Grundlagen Word effektiv 1 GRUNDLAGEN 1.1 Word EinfÄhrung Word ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie sehr komfortabel Texte erfassen, verçndern, gestalten und ausdrucken kånnen. Sie kånnen kurze

Mehr

Migranten und Migrantinnen berufsbezogen alphabetisieren. Susanne Krauß (susanne.krauss@staff.uni-marburg.de)

Migranten und Migrantinnen berufsbezogen alphabetisieren. Susanne Krauß (susanne.krauss@staff.uni-marburg.de) Migranten und Migrantinnen berufsbezogen alphabetisieren Susanne Krauß (susanne.krauss@staff.uni-marburg.de) Inhalt Alphamar 2: Berufsbezogene Alphabetisierung erwachsener Migranten und Migrantinnen BMBF-gefördertes

Mehr

Einführung Datenbank

Einführung Datenbank Einführung Datenbank Einführung Datenbank Seite 2 Einführung in die Arbeit mit einer Datenbank Grundbegriffe: Datenbank - Datenbankmanagementsystem Eine Datenbank ist eine systematische strukturierte Sammlung

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Benutzerhandbuch. Ein Programm von. ISL Individuelle Softwarelösungen Softwareentwicklung & Webdesign

Benutzerhandbuch. Ein Programm von. ISL Individuelle Softwarelösungen Softwareentwicklung & Webdesign Benutzerhandbuch Ein Programm von ISL Individuelle Softwarelösungen Softwareentwicklung & Webdesign Dipl.-Ing. Andrea Litzel-Andrich Käferberg 4a 01589 Riesa Tel.: 03525 7787941 Funk: 0170 2428048 email:

Mehr

Anleitung für Autoren

Anleitung für Autoren Verwaltung.modern@Kehl Anleitung für Autoren Im folgenden Text werden Sie/wirst du geduzt. Bitte Sehen Sie/sieh uns diese Vereinfachung nach. Wenn du bei Verwaltung.modern@Kehl mitbloggen willst, legen

Mehr

Hyperlink-Erstellung in InDesign für

Hyperlink-Erstellung in InDesign für Hyperlink-Erstellung in InDesign für Übersicht Sie können in InDesign Hyperlinks erstellen, sodass nach einem Export in eine Adobe PDF- oder SWF-Datei die Benutzer über einen Klick auf den Link zu anderen

Mehr

Kapitel 3 Folieninhalt bearbeiten

Kapitel 3 Folieninhalt bearbeiten 53 Kapitel 3 Folieninhalt bearbeiten Sie können bereits eine Präsentation mit einfachen Textfolien erstellen. Damit Sie Ihre Folien in PowerPoint aber vernünftig bearbeiten können, müssen Sie sich jetzt

Mehr

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell Windows 8. auf Desktop- PC, Notebook & Tablet individuell einrichten Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8. zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem

Mehr

Aufgaben zur C-Programmierung für die Praktikumsperiode des 1.Semesters

Aufgaben zur C-Programmierung für die Praktikumsperiode des 1.Semesters Prof. Dr. Ulrich Breitschuh Hochschule Anhalt(FH) Fachbereich Informatik Aufgaben zur C-Programmierung für die Praktikumsperiode des 1.Semesters Hinweis: Die Aufgaben 3, 6 und 8 sind testatpichtige Aufgaben.

Mehr

Softwarehaus, Webdesignagentur, Beratung und IT-Dienstleistungen. Exlibris-PC. Programmbeschreibung. Seite: 1

Softwarehaus, Webdesignagentur, Beratung und IT-Dienstleistungen. Exlibris-PC. Programmbeschreibung. Seite: 1 Exlibris-PC Programmbeschreibung Seite: 1 Herzlich Willkommen! Auf den folgenden Seiten möchten wir, das Team von HESCOM- Software, Ihnen unser Programm Exlibris-PC vorstellen. Exlibris-PC das ist die

Mehr

Hilfe für die Benutzung des Fachinformationssystems Kirchenrecht der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Hilfe für die Benutzung des Fachinformationssystems Kirchenrecht der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck für die Benutzung des Fachinformationssystems Kirchenrecht der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Hilfe Übersicht 1. Allgemeine Erklärung der Schaltflächen 2. Schnellsuche (kurz erklärt) 3. Anzeige

Mehr

RIS-ABFRAGEHANDBUCH LANDESGESETZBLATT AUTHENTISCH

RIS-ABFRAGEHANDBUCH LANDESGESETZBLATT AUTHENTISCH RIS-ABFRAGEHANDBUCH LANDESGESETZBLATT AUTHENTISCH 1 Überblick Im Zuge der Verwaltungsgerichtsbarkeits-Novelle 2012 wurde in das Bundes- Verfassungsgesetz (B-VG) der neue Artikel 101a eingefügt, der den

Mehr

Praktische Sitzung 2: Erstellung einer Multiple-Choice-Aufgabe mit "Hot Potatoes" und "MS Frontpage 2000"

Praktische Sitzung 2: Erstellung einer Multiple-Choice-Aufgabe mit Hot Potatoes und MS Frontpage 2000 Praktische Sitzung 2: Erstellung einer Multiple-Choice-Aufgabe mit "Hot Potatoes" und "MS Frontpage 2000" Ziel : In diesem Abschnitt werden Sie eine Multiple-Choice-Übung zum Thema Geschichte des Geldes

Mehr

Ihre Bilder präsentieren oder mit anderen Personen austauschen

Ihre Bilder präsentieren oder mit anderen Personen austauschen Ihre Bilder präsentieren oder mit anderen Personen austauschen Ihre Bilder präsentieren oder mit anderen Personen austauschen Wenn Sie Ihre Aufnahmen fertig bearbeitet haben, übertragen Sie diese wie bei

Mehr

Suchergebnisdarstellung in Google, Bing, Cuil, etc. Christina Ficsor

Suchergebnisdarstellung in Google, Bing, Cuil, etc. Christina Ficsor Suchergebnisdarstellung in Google, Bing, Cuil, etc. Christina Ficsor Allgemeines zu Suchmaschinen Was ist eine Suchmaschine? Ein Programm das die Suche nach Dokumenten/Webseiten im Internet durch die Eingabe

Mehr

Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen

Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen Automatisches Ausfüllen in Excel 2013 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Lineare Reihen erstellen...

Mehr

Die Wahl der Suchbegriffe

Die Wahl der Suchbegriffe Die Wahl der Suchbegriffe Der erste wichtige Schritt für eine effektive Literaturrecherche ist die Wahl der Suchbegriffe. Auf der Suche nach Literatur kommt es häufig vor, dass man keine oder nur sehr

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 0 Fax: (0 78 41) 50 85 26 email: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT Implaneum

Mehr

- Seite 1 von 5. 1. Mit der Maus richtige Aussagen anklicken (meistens sind mehrere Aussagen richtig).

- Seite 1 von 5. 1. Mit der Maus richtige Aussagen anklicken (meistens sind mehrere Aussagen richtig). - Seite 1 von 5 Hilfe / Tipps zu den verschiedenen Tests Multiple-Choice-Test 1. Mit der Maus richtige Aussagen anklicken (meistens sind mehrere Aussagen richtig). 2. Bei jeder Frage: Auswahl KONTROLLE

Mehr

Windows XP Windows 7

Windows XP Windows 7 Umstieg von Windows XP auf Windows 7 DIE SYMBOLE IN DER TASKLEISTE Der Desktop des Standardarbeitsplatzes präsentiert sich unter Windows 7 nur mit dem Symbol und in der befinden

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

Schnelleinstieg VShop4.0

Schnelleinstieg VShop4.0 Schritt 1: Die Anmeldung Schnelleinstieg VShop4.0 Öffnen Sie einen Internetbrowser Ihrer Wahl (IE, Firefox, Chrome, usw.) und geben Sie in der Adresszeile (ohne www) folgendes ein: fr.bueroshops.de (mit

Mehr

Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App

Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App Leitfaden zur Nutzung der Bauernblatt-App Ich möchte zukünftig die digitale Ausgabe des Bauernblattes auf meinem ipad / Tablet lesen. Was muss ich tun? 1. Sie müssen mit Ihrem ipad / Tablet eine Internetverbindung

Mehr

Karteikarten-App. Andreas Krause 1, Justus Pfannschmidt 1. Softwaretechnik SoSe 2016. Instutit für Informatik Freie Universität Berlin

Karteikarten-App. Andreas Krause 1, Justus Pfannschmidt 1. Softwaretechnik SoSe 2016. Instutit für Informatik Freie Universität Berlin Andreas Krause 1, Justus Pfannschmidt 1 1 Fachbereich für Mathematik und Informatik Instutit für Informatik Freie Universität Berlin Softwaretechnik SoSe 2016 Table of Contents Anwendungsdomäne (problem

Mehr

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen

FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen FA Datenschutzportal (DSP) Das SharePoint Nutzerhandbuch Lernen Sie die (neuen) Funktionen des Portals unter SharePoint kennen Führungs-Akademie des DOSB /// Willy-Brandt-Platz 2 /// 50679 Köln /// Tel

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Handbuch zum Onlinesystem

Handbuch zum Onlinesystem Handbuch zum Onlinesystem Online-System "Individualisierter Unterricht" Handbuch zur Online-System "Individualisierter Unterricht" (Öffentlicher Bereich) Inhalt Öffentlicher Bereich Projektbeschreibung

Mehr

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten! Wichtig: Bitte installieren Sie das Update, damit Sie auch weiterhin die Tablet-Ausgabe der App

Mehr

Word 2010. für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010

Word 2010. für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010 Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2010 Word 2010 für Windows Grundlagen Trainermedienpaket WW2010_TMP I Word 2010 - Grundlagen Zu diesem Buch...4

Mehr