F OTOW E R K S TAT T M Ü N C H E N

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "F OTOW E R K S TAT T M Ü N C H E N"

Transkript

1 Digitalfotografie von Eberhard Gronau Das Histogramm Version 1.0 Unser gute Freund, das Histogramm Die Sensoren heutiger Digitalkameras haben meist einen mässigen Dynamikumfang. Das heißt, dass die Bildsensoren bei hohen Kontrasten oft überfordert sind. Ihre lineare Funktionsweise führt dazu, dass wir unsere Belichtungstechnik umstellen müssen. Das Histogramm der Kamera gibt uns wichtige Hinweise auf die korrekte Belichtung unserer Fotos. Es ist ein sonniger Tag. Am blauen Himmel stehen kräftige weiße Wolken. Ein prima Fotowetter, wie geschaffen, um die neue Digitalkamera auszuprobieren. Bei so einem Licht kann ja gar nichts schief gehen. Denkste. Der Sensor der Kamera ist vom Kontrast der Szenerie überfordert. Und wir müssen uns entscheiden, was wichtiger ist: die Person im Vordergrund oder der imposante Himmel. Stimmen wir unsere Belichtung auf den Vordergrund ab, wird der Himmel zu hell wiedergegeben, er wird nahezu weiß. Belichten wir auf den Himmel, wird der Vordergrund im Bild viel zu dunkel; die Personen verschwinden in den Schatten. Wer schon öfter in der digitalen Dunkelkammer war, sprich mit einem Bildbearbeitungsprogramm versucht hat, solche Fotos zu retten, weiss, dass das gar nicht so einfach, manchmal sogar unmöglich ist. Doch unser guter Freund ist nicht weit. Der LCD-Bildschirm der Digitalkamera kann uns bei der Aufnahme helfen, Belichtungsfehler zu vermeiden. Damit meine ich nicht das dunkle, unscharfe Bild, welches das gerade gemachte Bild im Sonnenlicht mehr verbirgt als offenbart. Ich meine die Funkion des Histogramms, das inzwischen viele Kameras auf dem Display anzeigen. Das Histogramm gibt uns die Möglichkeit, unser Foto unmittelbar nach der Aufnahme zu beurteilen. Es zeigt an, ob ein Bild korrekt bz. unter- oder überbelichtet ist. Zunächst ist es ungewohnt, das Bild als Verteilungskurve von Helligkeitswerten zu betrachten. Doch das Histogramm tut genau das: es zeigt die Verteilung und Häufigkeit der Helligkeitswerte (oder Graustufen) von 0 (schwarz) bis 255 (weiß) im Bild. Warum ausgerechnet 255? Wir haben es mit binären Systemen zu tun. Im einfachsten Computersystem beschreiben zwei Bit, ein Pixel auf dem Bildschirm: null oder 1, Strom oder nicht Strom zeichnet das Pixel schwarz oder weiss. Mit zwei Bit könnten wir nur Strichzeichnungen aufzeichnen: Ein Punkt ist entweder Schwarz oder Weiß. Bei einer digitalen Kamera (im Modus jpg) wird ein Bildpunkt von 8 Bit beschrieben. Das bedeutet 2 hoch 8 oder 256 mögliche Grauabstufungen. Im Raw-Format sind sogar 10 oder 12 Bit möglich, was 1024 oder 4096 Graustufen entspricht und eine noch feinere Wiedergabe er- 1!!

2 möglicht. Angezeigt werden im Histogramm aber immer nur 256 Graustufen, da diese Darstellung einfacher zu handhaben ist. Im Histogramm sehen wir links die dunklen Bereiche dargestellt, rechts die Lichter. Es handelt sich hierbei um ein reines Luminanzhistogramm. D.h. die Werte der einzelnen Farbkanäle Rot, Grün und blau werden zusammengefasst und als Helligkeitswert angezeigt. Einige wenige und teure Kameras zeigen inzwischen Histogramme der einzelnen Farbkanäle an, was es einfacher macht, problematische Farben einzugrenzen. Wozu braucht man das Histogramm? Das Post-Aufnahme Histogramm Die meisten Kameras erlauben es, das Histogramm gleich nach der Aufnahme im Bild zu betrachten. Hier ist ein Beispiel der Nikon D1X: Das Histogramm zeigt hier ganz deutlich, dass noch Belichtungsspielraum vorhanden ist. Ich würde eine zweite Aufnahme mit einer Belichtungskorrektor von 0,7 Blenden vornehmen, um die Kurve weiter nach rechts zu verschieben. Dieses Post-Histogramm hilft nur weiter, wenn man die Aufnahme oder eine ähnliche sofort wiederholen kann. Dies ist nicht der Fall bei Action, Sport, Tieren oder anderen bewegten Motiven. Wir überprüfen das Histogramm ständig. Wenn die Belichtung stimmt, und sich die Lichtverhältnisse nicht verändern, kontrollieren wie das Histogramm nur ab und an. Die exakte Belichtung ist der Schlüssel zu hochwertigen Bildern und zu einem schnellen Workflow. Sind die Bilder der Kamera schon richtig belichtet, muss später am Rechner weniger Zeit aufgewendet werden. Generell ist eine Überbelichtung problematischer als die Unterbelichtung: Wenn ein Bild überbelichtet wird, wird in den Sensoren des Chips zu viel Spannung gemessen. Es kommt zum Überfließen dieser überschüssigen Spannung, dem sogenannten Blooming, auf andere benachbarte Sensoren. Das bedeutet nicht nur, dass in relativ großen Bereichen des Bildes keine Information enthalten ist sondern auch, dass hässliche Farbsäume entstehen. Dort, wo keine Informationen vorhanden sind, können wir während der Bildbearbeitung nichts verbessern. Wir könnten lediglich zu Montagetechniken greifen. Eine Unterbelichtung hat mehrere Effekte. Die Lichter werden richtig oder zumindest so wiedergegeben, dass wir sie bearbeiten können. Allerdings ist das Grundrauschen des Chips in den Schattenbereichen stärker vorhanden. Bearbeiten wir ein unterbelichtetes Bild, kann es passieren, dass wir dieses Rauschen auf die Mittenbereiche des Bildes ausdehnen. Trotzdem tendieren einige Fotografen zur Unterbelichtung ihrer Fotos, aus Furcht, das Bild in den Lichtern zu beschneiden. Doch das ist der falsche Weg. So verschenkt man genau den Aufnahmebereich der Kamera, der die meisten Informationen aufnehmen kann: die Lichter. Der Grund ist einfach. Heutige digitale Kameras arbeiten linear. Das heißt, dass von den 256 möglichen Graustufen die Hälfte, also 128 für den Bereich ganz rechts im Histogramm, für die Lichter zuständig ist. 64 Grauwerte kann die Kamera in der nächsten Stufe aufnehmen, 32 im übernächsten. Bleiben für die Schatten nur 16 Graustufen übrig! Wenn man in der Bildbearbeitung dann die Schatten hochzieht (aufhellt), verstärkt man mehr das Rauschen als Bilddetails zu verdeutlichen. 2!!

3 Was ist nun ein gutes Histogramm? Das ist nicht einfach zu beantworten. Jedes Motiv ergibt eine andere Verteilung der Information. Beispielsweise wird ein weißer Eisbär im Schnee ein Histogramm erzeugen, das die schlimmsten Befürchtungen weckt. Doch das Bild wird gut aussehen. Es gibt aber typische Histogramme deren Darstellung wir uns merken sollten. Schauen wir uns einige Histogramme an: Histogramm 1: starke Überbelichtung Gesamteindruck des Fotos, würde ich die Aufnahme wiederholen. Histogram 3: Das Bild ist deutlich unterbelichtet. Die Zeichung in den Schatten ist verloren gegangen. Das ist nicht das einzige Problem, denn digitale Kameras erzeugen in den dunklen Partien mehr Rauschen als in anderen. Die Korrektur des Bildes würde das Rauschen auch auf die Mitten ausdehen. Das Bild ist nur im Notfall zu gebrauchen. Die Lichter, sichtbar auf der rechten Seite des Histogramms, sind fast komplett ins Weiß gestoßen. Dieses Foto wäre ein Kandidat für den Mülleimer. Sicher kann man das Bild mit einigen Bildbearbeitungstechniken retten, doch wird es kein brillantes Bild ergeben. Histogramm 2: Das Histogramm zeigt eine potentielle Überbelichtung. Hier ist nur ein kleiner Anstieg in den Lichtern festzustellen und es hängt vom Bild ab, ob das ein Problem darstellt oder nicht. Wenn dieser Anstieg reines Weiss repräsentiert, kann das Bild in Ordnung sein. Wenn nicht, deutet der steile Anstieg auf gesättigte Farben hin, die Probleme machen können. In diesem Fall, würde ich mir im Display der Kamera auch die überbelichteten Partien im Bild anzeigen lassen. Sind diese wichtig für den Histogramm 4: Ein optimales Histogramm. Eine gute Belichtung, die Lichter sind in Ordnung und es wurde an keinem Ende der Kurve etwas abgeschnitten. Wir haben zwar ein wenig Dynamik verloren, weil wir links und rechts der Kurve keine Informationen haben, aber das kann bei der Bildbearbeitung behoben werden. Histogramme wie dieses sind anzustreben. Prinzipiell sollte man das Histogramm so weit wie möglich nach rechts rücken, ohne die Lichter ins Weiss schiessen zu lassen. Damit vermeidet man, das Bildrauschen des Chips zu verstärken. Die Regel Belichte nach Rechts Bis hier haben wir gelernt, dass das optimale Histogramm keine Überbelichtung anzeigen sollte, da sonst Zeichnung in den Lichtern verloren geht. keine Unterbelichtung anzeigen sollte, da sonst Schattendetails verloren gehen und das digitale Rauschen zunimmt. 3!!

4 Infolgedessen zeigt sich die perfekte digitale Belichtung im Histogramm als weit nach rechts gerückte Kurve, ohne dass diese die Lichter beschneidet. Im wirklichen Leben ist das nicht ohne Hilfsmittel zu bewerkstelligen. Polfilter, neutrale Grauverlaufsfilter oder ein Aufhellblitz helfen, den Kontrast zu reduzieren. Leider hat die allgemeine Form des Histogramms keine Bedeutung, da sie den tonalen Spielraum der fotografierten Szenerie kaum wiedergibt. In der Praxis ist es oft ratsam, das Bild leicht unterzubelichten, anstatt die Lichter abzuschneiden. Anmerkung 1: Nicht jede Kamera zeigt das reine unverfälschte Histogramm. Manche Kameras zeigen aus Vorsichtsgründen bereits ein Abschneiden der Lichter an, wenn diese noch wiedergegeben werden können! Andere schneiden die Daten wirklich ab wie angezeigt. Was die eigene Kamera tut, muss man selbst herausfinden. Anmerkung 2: Sogar das Histogramm in der RAW-Konvertierungssoftware kann sich von dem der Kamera unterscheiden. Der Grund dafür ist, dass die Software den EV O Wert unterschiedlich von der Kamera interpretiert. Auch die einzelnen Raw-Converter interpretieren den EV 0 Wert unterschiedlich. Farb-Kanal Clipping Wir haben erwähnt, daß die meisten Kamerahistogramme die Graustufen anzeigen. Doch da wir Farbbilder erzeugen, haben wir Histogramme aller drei RGB Kanäle. Auch wenn es im Luminanzhistogramm nicht sichtbar wird, können in einem oder zwei Farbkanälen die Lichter beschnitten werden. Das Histogramm im Adobe Raw Converter 2.4 zeigt deutlich die Problematik im Blaukanal. Da das Histogramm der Kamera den Durchschnitt aller drei Farbkanäle verwendet (meist wird ein so genanntes Luminanzhistogramm angezeigt, in dem die grünen Werte höher bewertet werden als die roten und blauen Werte), wurde die Überbelichtung im Blaukanal nicht angezeigt. Hier wäre es hilfreich, ein Histogramm für alle drei Kanäle zu haben ( Fuji S2 und S3, Canon 1D Mark II verfügen z.b. über eine solche Anzeige) wie unten zu sehen. 4!!

5 Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf der Website: Darstellung des Histogramms der Canon 1D Mark II. Blaue, orange und gelbe Blumen sind gute Kandidaten für gesättigte Farben. Ebenso führen Stoffe aus Kunstfaser zu Problemen. In diesen Fällen ist es meist sicherer, nicht den gesamten Spielraum des Chips auszunutzen und konservativer zu belichten. Workshops zum Thema digitale Fotografie finden Sie unter: 2005, Eberhard Gronau. Alle Rechte vorbehalten. Das Prä-Aufnahme Histogramm Ideal wäre ein Histogramm, das vor der Aufnahme und anstelle des Belichtungsmessers angezeigt wird. Die digitalen Sucherkameras Konica Minolta DiMage, Sony F828 und Olympus 8080 können das zum Beispiel. Digitale Sucherkameras haben einen elektronischen Verschluss, der ständig geöffnet ist. Deshalb können sie nicht nur ein Histogramm vor der Aufnahme anzeigen, sondern auch kurze Filme aufnehmen. Die Integration von Prä-Aufnahme Histogrammen in digitale Spiegelreflexkameras ist schwieriger. Hier ist der Sensor hinter dem Spiegel versteckt. Eine Lösung könnten teildurchlässige Spiegel sein, wie sie seit längerem schon in analogen Spiegelreflexkameras Verwendung finden. Die Anzeige des Histogramms bereits vor der Aufnahme wäre ein wünschenswertes Feature künftiger Generationen digitaler Spiegelreflexkameras. Und auch in analogen Spiegelreflexkameras wäre die Einblendung eines Histogramms denkbar. Hier müßte allerdings die DX- Codierung des Films Informationen über das verwendete Filmmaterial und sein Reflexionsverhalten weiterleiten, damit das Histogramm verlässlich ist. 5!!

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?!

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?! Seite 1 Mit dem zu besseren Bildern?! Eine Einführung in die funktion von Digitalkameras - 13. Eppsteiner Fototage - Seite 2 - Begriffserklärung - Ein (Säulendiagramm) ist die grafische Darstellung der

Mehr

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka Thema Was ist HDR? Wann ist es sinnvoll es anzuwenden? Wie mache ich ein HDR? Was stelle

Mehr

Zonensystem bei Digitalfotos

Zonensystem bei Digitalfotos Zonensystem bei Digitalfotos Wenn good old Anselm das wüsste.. Günther Keil, 12.2.2006 Grundlagen Geht es dir mitunter auch so? Beim Fotografieren Mein Bild ist zu dunkel oder zu hell Der Kontrast ist

Mehr

Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie

Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie Warum Schwarz-Weiß? Zonensystem, Dynamikumfang und Bittiefe Bewusst SW fotografieren Der Kamera-Workflow SW-Umsetzung die falschen Wege SW-Umsetzung die richtien Wege Der

Mehr

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt.

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt. Workflows mit Gimp Workflows sind Arbeitsabläufe, in denen man ein rohes Bildmaterial in ein ansehnliches Foto verwandelt. Denn das, was die Kamera sieht, entspricht selten unseren Vorstellungen eines

Mehr

Digitale Dunkelkammer für maximale Bildqualität

Digitale Dunkelkammer für maximale Bildqualität SilverFast DCPro - Digitale Dunkelkammer für maximale Bildqualität SilverFast DC Pro ist genau wie SilverFast DC und DC-VLT auf den Umgang mit Bildern, die mit Digitalkameras erzeugt wurden, spezialisiert.

Mehr

BELICHTUNGSMESSUNG: IMMER EIN KOMPROMISS

BELICHTUNGSMESSUNG: IMMER EIN KOMPROMISS BELICHTUNGSMESSUNG: IMMER EIN KOMPROMISS Hinter dem sehr einfachen Begriff Belichtungsmessung versteckt sich beim näheren Hinschauen ein komplizierter Vorgang, denn das Ziel der Belichtungsmessung ist

Mehr

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Die meisten Digitalfotos müssen vor dem Ausdruck bearbeitet werden: Helligkeit und Kontrast sollten für ein besseres Ergebnis reguliert werden. Die Tonwertkorrektur

Mehr

High Dynamic Range Fotografie (HDR) Klaus Dehmel Fotofreunde Fürth Nov. 2015

High Dynamic Range Fotografie (HDR) Klaus Dehmel Fotofreunde Fürth Nov. 2015 High Dynamic Range Fotografie (HDR) Klaus Dehmel Fotofreunde Fürth Nov. 2015 Warum HDR Der Kontrastumfang der Digitalkamera reicht bei manchen Kontrastsituationen nicht aus: Sonne oder starke Lichtquellen

Mehr

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Zwanzig klassische Elemente der Bildbearbeitung werden vorgestellt. Die Sch arbeiten in Zweierteams und erarbeiten sich das Wissen zu je 1 2. Sie bearbeiten Bildausschnitte,

Mehr

Fototechnik. Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1

Fototechnik. Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1 Fototechnik Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1 Was Was bedeutet bedeutet Belichtung? Belichtung? Über die Belichtung

Mehr

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Digitale Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene www.fotoschule-kleinewaltraud.de Schöne Fotos leicht gelernt 1 Schule deinen Blick 2

Mehr

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorraussetzung 3. Die wichtigsten Funktionen 4. Blende 5. Belichtungszeit 6. ISO-Empfindlichkeit 7. Brennweite 8. Fokus und Schärfentiefe

Mehr

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013 Was macht was? Programmautomatik: Wissenswertes für gute Fotos Deine Kamera steuert sowohl die Blende, wie auch die Belichtungszeit anhand gespeicherter

Mehr

Stephanie Eckgold, Frank Eckgold. Porträts fotografieren im Studio

Stephanie Eckgold, Frank Eckgold. Porträts fotografieren im Studio Stephanie Eckgold, Frank Eckgold Porträts fotografieren im Studio Grundlagenexkurs Belichtung & Belichtungsmesser Von Synchronisationszeiten und Belichtungsmessern Wann ist ein Foto»richtig«belichtet?

Mehr

Analyse mit den Messinstrumenten. Was können denn nun die Messinstrumente liefern die Aufnahme ist ja gemacht.

Analyse mit den Messinstrumenten. Was können denn nun die Messinstrumente liefern die Aufnahme ist ja gemacht. Analyse mit den Messinstrumenten Was können denn nun die Messinstrumente liefern die Aufnahme ist ja gemacht. Sie können zeigen ob ein Bild eventuell nicht wirklich besser zu machen ist und sie können

Mehr

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße,

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße, Damit in der Digitalkamera ein Bild entstehen kann, muss der Sensor von einer definierten Lichtmenge getroffen werden. Diese Menge wird von drei Faktoren beeinflusst. Neben der Belichtungszeit und der

Mehr

Grundlagen der Bildbearbeitung

Grundlagen der Bildbearbeitung Grundlagen der Bildbearbeitung Voraussetzungen zur Bildbearbeitung Eingabegeräte Scanner Digitale Kameras Ausgabegeräte Speichermedien Index Voraussetzungen zur Bildbearbeitung Um Bilder auf elektronischem

Mehr

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Die Fotoindustrie bereitet die nächste digitale Revolution vor: Treibende Kraft sind die sogenannten Multi-Shot-Techniken,

Mehr

Jürgen Wolf. GIMP 2.6 für digitale Fotografie

Jürgen Wolf. GIMP 2.6 für digitale Fotografie Jürgen Wolf GIMP 2.6 für digitale Fotografie Inhalt Vorwort 10 Einleitung 12 1 Einführung GIMP im Überblick 15 GIMP als Photoshop-Alternative? 16 GIMP installieren 17 GIMP starten 18 Die Arbeitsoberfläche

Mehr

Bildkorrekturen mit JPGIlluminator:

Bildkorrekturen mit JPGIlluminator: Bildkorrekturen mit JPGIlluminator: Mit diesem Programm können Sie gezielt die Lichter und Schatten eines Fotos beeinflussen. Häufig kommt es bei Digitalfotos vor, dass der Kontrastumfang des Bildes einfach

Mehr

JPG_oder_RAWzuTIF.doc JPG oder RAW zu TIF, Belichtung (ETTR) und Histogramm

JPG_oder_RAWzuTIF.doc JPG oder RAW zu TIF, Belichtung (ETTR) und Histogramm JPG_oder_RAWzuTIF.doc JPG oder RAW zu TIF, Belichtung (ETTR) und Histogramm Wird beim Fotografieren im JPG Bild Format gespeichert, erhält man kleine Dateien und es können somit viele Bilder auf einer

Mehr

Bilder richtig belichten

Bilder richtig belichten Bilder richtig belichten Zusammenspiel von Zeit, Blende und ISO Schärfentiefe Dieser Text soll das Zusammenspiel von Zeit, Blende und ISO erläutern, wodurch die Belichtung des Aufnahmesensors der Kamera

Mehr

Freistellen von Haaren (Für Photoshop CS..)

Freistellen von Haaren (Für Photoshop CS..) Freistellen von Haaren (Für Photoshop CS..) Zu den wohl schwierigsten Aufgaben gehört das Freistellen von Haaren. Die sehr feinen Haarstrukturen lassen sich unmöglich mit den herkömmlichen Werkzeugen selektieren.

Mehr

Hohe Kontraste zwischen Himmel und Landschaft abmildern

Hohe Kontraste zwischen Himmel und Landschaft abmildern PhotoLine-Bildbearbeitung Erstellt mit Version 16.11 In diesem Beispiel möchte ich zeigen, wie ich zur Zeit Landschaftsbilder mit hohen Kontrasten bearbeite. "Zur Zeit" deshalb, weil sich das natürlich

Mehr

Holm Sieber Digitalfotografie und Linux

Holm Sieber <sieber@prudsys.de> Digitalfotografie und Linux Holm Sieber Digitalfotografie und Linux Agenda Teil 1 Kleine Fotoschule Technik der Digitalkamera Digitalkamera-Besonderheiten beim Fotografieren Marktübersicht und Kaufempfehlungen

Mehr

Kapitel 1: Farbe und Kontrast

Kapitel 1: Farbe und Kontrast Vorwort 10 Kapitel 1: Farbe und Kontrast Rote Augen entfernen 16 Blitzfehler ausbessern Augen bei Tierfotos korrigieren 18 Wo die Rote-Augen-Automatik nicht weiterhilft Farbstich entfernen 20 Farben des

Mehr

Braucht man gleich eine teure Ausrüstung, um gute Bilder zu machen?

Braucht man gleich eine teure Ausrüstung, um gute Bilder zu machen? Warum ein Buch über Gartenfotografie? Die meisten Menschen fotografieren gerne, was sie lieben. Viele Gartenfreunde möchten sich mit Gleichgesinnten über ihr Hobby austauschen, möchten Freunden und Familienmitgliedern

Mehr

Thomas Neubauer RICHTIG FOTOGRAFIEREN. 20 Tipps und Tricks für bessere Digital Fotos

Thomas Neubauer RICHTIG FOTOGRAFIEREN. 20 Tipps und Tricks für bessere Digital Fotos Thomas Neubauer RICHTIG FOTOGRAFIEREN 20 Tipps und Tricks für bessere Digital Fotos INHALT 1. RICHTIG ZOOMEN... 3 2. MOTIVE IN BEWEGUNG... 3 3. WEIßABGLEICH RICHTIG NUTZEN... 4 4. PORTRÄTS... 4 5. VERWACKELTE

Mehr

Fotografieren bei Sonnenuntergang

Fotografieren bei Sonnenuntergang Workshop Fotografieren bei Sonnenuntergang Vortrag im Rahmen des Workshop- Wochenendes in Undeloh Referent: Helge Chr. Wenzel Inhaltsverzeichnis Workshop-Inhalte: Einleitung Was muss ich für ein gutes

Mehr

Woraus besteht ein Bild? 28.02.2008 (c) Winfried Heinkele 2006 2

Woraus besteht ein Bild? 28.02.2008 (c) Winfried Heinkele 2006 2 Woraus besteht ein Bild? 28.02.2008 (c) Winfried Heinkele 2006 2 Was ist ein Pixel? Die durch das Objektiv einer Kamera auf einen Film oder einen elektronischen Bildsensor projizierte Wirklichkeit ist

Mehr

Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7

Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7 Inhaltsverzeichnis Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7 Einführung 17 Wie dieses Buch aufgebaut ist 17 Teil I: Die passende Ausrüstung 18 Teil II: Ganz gemütlich: Der schnelle

Mehr

Arbeitsablauf (workflow) für digitale Fotos

Arbeitsablauf (workflow) für digitale Fotos Arbeitsablauf (workflow) für digitale Fotos Es werden die Arbeitsabläufe beschrieben, die grundsätzlich an allen Digitalfotos in der angegebenen Reihenfolge durchgeführt werden sollten, um eine Mindestqualität

Mehr

R atgeber. 10 Fototipps im Schnelldurchlauf. 1. Machen Sie Außenaufnahmen nur bei Sonnenschein.

R atgeber. 10 Fototipps im Schnelldurchlauf. 1. Machen Sie Außenaufnahmen nur bei Sonnenschein. R atgeber Tipps 10 Fototipps im Schnelldurchlauf 1. Machen Sie Außenaufnahmen nur bei Sonnenschein. Fotografieren Sie dann Ihr Gebäude eher zur Abendzeit für lange und weiche Schatten. Vermeiden Sie Fotos

Mehr

EIN KLEINES DIGITALES FOTO-ABC

EIN KLEINES DIGITALES FOTO-ABC I h r O n l i n e F o t o l a b o r EIN KLEINES DIGITALES FOTO-ABC Ein kleines digitales Foto-ABC A/D-Wandlung Bei der Analog/Digital-Wandlung werden die von den einzelnen Pixeln erzeugten elektrischen

Mehr

E-10, E-20 und Polfilter

E-10, E-20 und Polfilter 1. Aufgabenstellung E-10, E-20 und Polfilter Klaus Schräder Januar 2002 Polfilter und UV-Sperrfilter zählen zu den meist benutzten Filtern in der Fotografie. Dabei wird häufig geraten, bei Digitalkameras

Mehr

Wie es Euch gefällt Pixelvorverarbeitung oder RAW-Format

Wie es Euch gefällt Pixelvorverarbeitung oder RAW-Format Wie es Euch gefällt Pixelvorverarbeitung oder RAW-Format Je nach Anwendung werden an die Bilddaten unterschiedliche Anforderungen gestellt. Beim schnellen Schnappschuss möchte Sie ein fertiges Bild von

Mehr

Workshop-Beitrag von D. Peukert März 2012 für den

Workshop-Beitrag von D. Peukert März 2012 für den Workshop-Beitrag von D. Peukert März 2012 für den 1 Farbtemperatur und Farbwiedergabe Fotografie bedeutet Aufzeichnung von Licht. Die Farbtemperatur wird als eine wesentliche Messgröße für die Eigenschaften

Mehr

Inh a lt s v e r z e i c h n i s

Inh a lt s v e r z e i c h n i s Inh a lt s v e r z e i c h n i s 7 Teil 1 Die Technik 1 Die Geschichte... 17 Nikons Anfänge... 18 Der Neuanfang mit eigenen Kameras... 19 Der erste Erfolg... 22 Spiegelreflexkameras... 22 Die»Ur«-Nikon

Mehr

Fotogrundlagen BÖSCHEN FRANK. THEMA: F o t o. Hardwareinfo. G o e d d e r n @ G m x. d e. Datum : Seite : 1. Digitalkamera.

Fotogrundlagen BÖSCHEN FRANK. THEMA: F o t o. Hardwareinfo. G o e d d e r n @ G m x. d e. Datum : Seite : 1. Digitalkamera. Datum : Seite : 1 Digitalkamera Hardware Infos 20012 Digitalkamera Datum : Seite : 2 Eine Digitalkamera ist eine Kamera, die als Aufnahmemedium anstatt eines Films einen elektronischen Bildwandler (Bildsensor)

Mehr

Digitalfotos bearbeiten mit Photoshop Elements 7.0

Digitalfotos bearbeiten mit Photoshop Elements 7.0 Das große Buch Digitalfotos bearbeiten mit Photoshop Elements 7.0 Pavel Kaplun Dr. Kyra Sänger DATA BECKER Unauffällige Methoden der Rauschunterdrückung 6.3 Unauffällige Methoden der Rauschunterdrückung

Mehr

RAW Entwicklung mit UFRaw

RAW Entwicklung mit UFRaw RAW Entwicklung mit UFRaw Steffen Engelmann - Gähler 31. Juli 2011 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Workflow in Kürze 3 3 UFRAW installieren 3 4 UFRAW starten 4 5 Der Startbildschirm 4 6 Grundlegende

Mehr

Einfache Bildbearbeitung in PictureProject

Einfache Bildbearbeitung in PictureProject Einfache Bildbearbeitung in PictureProject Die Bildbearbeitungsfunktionen von PictureProject Neben der Bilddatenbank-Funktion bietet die mit der D200 gelieferte Software PictureProject auch Bildbearbeitungsfunktionen,

Mehr

Multimedia Systeme. Dr. The Anh Vuong. email: vuongtheanh@netscape.net http: www.dr-vuong.de. Multimedia Systeme. Dr.

Multimedia Systeme. Dr. The Anh Vuong. email: vuongtheanh@netscape.net http: www.dr-vuong.de. Multimedia Systeme. Dr. email: vuongtheanh@netscape.net http: www.dr-vuong.de 2001-2006 by, Seite 1 Software Tool für Multimedia Multimedia Anwendung Authoring Software BildverarbeitungsSoftware 2001-2006 by, Seite 2 05.06.2004

Mehr

HDR Aufnahmetechniken. B.Eng. Paschá Kulijew Limelight Photography

HDR Aufnahmetechniken. B.Eng. Paschá Kulijew Limelight Photography HDR Aufnahmetechniken B.Eng. Paschá Kulijew Limelight Photography Teil 1: Vorüberlegungen Was bedeuten DR? Absolute Definition : Dynamic Range DR ist das Verhältnis von einer maximaler physikalischer Größe

Mehr

Das RAW Format. Eine Einführung Teil 1. Ein Zoonar Tutorial von Thomas Otto

Das RAW Format. Eine Einführung Teil 1. Ein Zoonar Tutorial von Thomas Otto Das RAW Format Eine Einführung Teil 1 Ein Zoonar Tutorial von Thomas Otto Was ist eigentlich das RAW Format? Und wer braucht es? Alle digitalen Spiegelreflexkameras bieten dem Fotografen zwei grundlegende

Mehr

CSCB - Fotoclub Workshop. TIPS und Grundlagen für gute Bilder

CSCB - Fotoclub Workshop. TIPS und Grundlagen für gute Bilder CSCB - Fotoclub Workshop TIPS und Grundlagen für gute Bilder Themen Übersicht Einführungs-Workshop / Kurs Fokussierung Belichtungsmessung Weitwinkel vs. Tele wie wird scharf gestellt wie wird das Licht

Mehr

Das kleine 1x1 der Fotografie

Das kleine 1x1 der Fotografie Das kleine 1x1 der Fotografie Die Anzahl an (Profi-)Funktionen in digitalen Kameras nimmt stetig zu! Dabei haben die im Vergleich zur DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera) gesehenen System- und Kompaktkameras

Mehr

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen Kameratechnik Vom Knipser zum Fotografen Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik Zielsetzung Kennen lernen der Spiegelreflexkamera Objektivbrennweiten Verschluss Blende Belichtung

Mehr

Benutzerhandbuch Deutsch

Benutzerhandbuch Deutsch 1 Gmini 402 CamCorder CamCorder and Camera functions Benutzerhandbuch Das neueste Handbuch und die neueste Firmware für dieses Produkt finden Sie auf unserer Website. v 1.0 1 1 Video Aufnehmen eines Videos

Mehr

Nachtfotografie Tipps und Tricks

Nachtfotografie Tipps und Tricks Nachtfotografie Tipps und Tricks 1 Atelier: Foto Orange Atelier für Digitale Fotokunst Inhaber: Detlef Köthner Schultheiß-Hammer-Str.21 74078 Heilbronn-Kirchhausen Telefon: +49 (0) 176 44 55 22 16 +49

Mehr

Die Kunst der Kontrastbewältigung

Die Kunst der Kontrastbewältigung Die Kunst der Kontrastbewältigung Vom Abwedeln zur HDR-Bildtechnik Prof. Dr. Gregor Fischer Fachhochschule Köln Institut für Medien- und Phototechnik DGPh Workshop Werkzeuge für neue Bildwelten 2009 Herausforderung

Mehr

Digitalfotos retten & optimieren

Digitalfotos retten & optimieren Schnellanleitung Powerpack Digitalfotos retten & optimieren Angela Wulf DATA BECKER 2. Bilder nachträglich korrigieren Info Retuschieren von Verläufen Wenn Bildfehler in Bereichen liegen, die aus Verläufen,

Mehr

Technische Fotografie / Digitalfotografie Klausur am 10.07.2014 (V 1.06) Dr.-Ing. Tilo Gockel

Technische Fotografie / Digitalfotografie Klausur am 10.07.2014 (V 1.06) Dr.-Ing. Tilo Gockel Technische Fotografie / Digitalfotografie Klausur am 10.07.2014 (V 1.06) Dr.-Ing. Tilo Gockel Gesamtpunktzahl: 45, verfügbare Zeit: 90 Minuten. Wichtig: RECHENWEG UND LÖSUNG BITTE DIREKT UNTER ODER NACH

Mehr

Fotos optimieren. Helligkeit

Fotos optimieren. Helligkeit 116 Effekte Fotos optimieren Der erste Punkt im Reiter EFFEKTE, BILDOPTIMIERUNG, widmet sich den klassischen Fehlern, die bei der Aufnahme von Bildern entstehen, bietet aber auch Möglichkeiten, Bilder

Mehr

Externe Belichtungsmesser wichtig wie eh und je

Externe Belichtungsmesser wichtig wie eh und je Externe Belichtungsmesser wichtig wie eh und je Eine der häufig gestellten Fragen ist: Benötigt man in der digitalen Fotografie überhaupt noch einen Handbelichtungsmesser? Meine Kamera kann Matrixmessung,

Mehr

Kurs Photoshop. Lehrplan zum

Kurs Photoshop. Lehrplan zum Lehrplan zum Kurs Photoshop Hier möchten wir Ihnen gerne einen Überblick über die verschiedenen Themen, die wir im Kurs mit Ihnen bearbeiten, vorstellen. Gerne beraten wir Sie natürlich auch persönlich.

Mehr

LEICA D-LUX 5 Firmware Update

LEICA D-LUX 5 Firmware Update 24 LEICA D-LUX 5 Firmware Update Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Informationen zum Upgrade der D-LUX5-Firmware Gegenüber der Firmwareversion 1.0 gibt es folgende neue oder geänderte Funktionen:

Mehr

RAW-Format - das digitale Negativ

RAW-Format - das digitale Negativ RAW-Format - das digitale Negativ Fotografieren im RAW-Format bietet die Möglichkeit, die Bilder selber zu entwickeln, in der "digitalen Dunkelkammer", mit einem RAW-Konverter am PC. Wir erklären an diesem

Mehr

Digitale Fotografie. Agfa. R. Wirowski (Agfa-Gevaert AG, FE-Film) 16. Dezember 1998. R. Wirowski. Agfa Lectures - Fachhochschule Köln 1

Digitale Fotografie. Agfa. R. Wirowski (Agfa-Gevaert AG, FE-Film) 16. Dezember 1998. R. Wirowski. Agfa Lectures - Fachhochschule Köln 1 Digitale Fotografie (-Gevaert AG, FE-Film) 16. Dezember 1998 Lectures - Fachhochschule Köln 1 Einleitung: Digitale Kamera Halbleiter-Sensor und Elektronik Gehäuse Optik und Verschluß Batteriehalterung

Mehr

A Glossar 287. C Index 295

A Glossar 287. C Index 295 v Vorwort 1 1 Einleitung 1.1 Einstieg in den digitalen Foto-Workflow 1.2 Übersicht zum Buch 1.3 Was ist besser - PC oder Macintosh? 1.4 Rechnerausstattung 1.5 Raw-Files - was ist das? 1.6 JPEG-statt Raw-Format?

Mehr

Das große Buch Photoshop CS3 & Lightroom Stefan Gross Pavel Kaplun

Das große Buch Photoshop CS3 & Lightroom Stefan Gross Pavel Kaplun Das große Buch Photoshop CS3 & Lightroom Stefan Gross Pavel Kaplun DATA BECKER 7.1 Ebenenfüllmethoden Die Ebenenfüllmethoden erlauben Kombinationen mit Ebenen unter Einbeziehung verschiedener Verschmelzungsmethoden.

Mehr

Quiz. Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann

Quiz. Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann Quiz A BC 1 2 3 4 Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann In welchem Jahr wurde das erste Foto der Welt

Mehr

Fortbildung: Fotobearbeitung mit GIMP

Fortbildung: Fotobearbeitung mit GIMP Fotobearbeitung mit GIMP Michael Schäfer, FB für Informatik, Ldk. Aschaffenburg 1 Fortbildung: Fotobearbeitung mit GIMP Schwerpunkte: Gehalten von: GIMP-Grundlagen, Belichtung verbessern, Farben anpassen,

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Auflösung dreimal anders. Weißabgleich richtig einstellen. Vorwort. Gute Fotos - kein Problem. Jederzeit sofort schussbereit

Inhaltsverzeichnis. Auflösung dreimal anders. Weißabgleich richtig einstellen. Vorwort. Gute Fotos - kein Problem. Jederzeit sofort schussbereit Inhaltsverzeichnis Vorwort Gute Fotos - kein Problem Jederzeit sofort schussbereit Auf Reisen fotografieren Stimmungsvolle Landschaftsfotos Schnelle Bewegungen fotografieren Mit Blitzlicht fotografieren

Mehr

Der Fotoapparat. Entfernungseinstellung. Belichtung des Films

Der Fotoapparat. Entfernungseinstellung. Belichtung des Films Der Fotoapparat Wesentliche Bestandteile: Gehäuse (innen geschwärzt Objektiv (Linsensystem) Blende Verschluss Film (Sensor) Entfernungseinstellung Bei einer bestimmten Gegenstandsweite (Gegenstand-Linse)

Mehr

Kurs- und Schulungsprogramm

Kurs- und Schulungsprogramm Kurs- und Schulungsprogramm kurse - Bildbearbeitung - Spezialkurse kurse kurs der digitalen Fotografie Kursdauer: 18.00-20.30 Uhr / 4 Abende Kursgebühr: Euro 175,00 In diesem Kurs werden sie Themen wie

Mehr

RAW in Photoshop 11. (Von der Hilfeseite der Software)

RAW in Photoshop 11. (Von der Hilfeseite der Software) RAW in Photoshop 11 (Von der Hilfeseite der Software) Rohbilddateien Prozessversionen Öffnen und Verarbeiten von Rohdateien Anpassen der Bildschärfe in Rohdateien Reduzieren von Bildrauschen in Rohbildern

Mehr

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S www.scottkelbybooks.com

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S www.scottkelbybooks.com I N H A L T S V E R Z E I C H N I S www.scottkelbybooks.com KAPITEL 1....................................................... 1 London Bridge Bridge-Grundlagen Fotos importieren..............................................

Mehr

Foto und Grafik. Arbeitsheft für den Informatikunterricht. Fotos, Pixel und Vektoren sowie Bildbearbeitung am PC. Name. ... Klasse ...

Foto und Grafik. Arbeitsheft für den Informatikunterricht. Fotos, Pixel und Vektoren sowie Bildbearbeitung am PC. Name. ... Klasse ... Foto und Grafik Arbeitsheft für den Informatikunterricht Fotos, Pixel und Vektoren sowie Bildbearbeitung am PC Name... Klasse... Ausgabe 2011 Redaktion N. Braun, Fachlehrer ICT & Medien Internet: www.jumpcuts.ch

Mehr

Linear Workflow. Linear Workflow. Version 1.0-2011-10-11

Linear Workflow. Linear Workflow. Version 1.0-2011-10-11 Version 1.0-2011-10-11 Verfahren, Bilder unter Rücksichtnahme ihres Farbprofils und der des Ausgabegeräts zu berechnen (3D), bzw. zu bearbeiten (Compositing), um eine mathematisch und physikalisch korrekte

Mehr

Digitale Fotografie. Sehen und Können UWE GRAZ

Digitale Fotografie. Sehen und Können UWE GRAZ Digitale Fotografie Sehen und Können UWE GRAZ Die Welt aus digitaler Sicht Wie die Kleinbildkamera sieht Eine Landschaft, die mit einem Teleobjektiv mit ungefähr 00 Millimetern Brennweite aufgenommen wurde.

Mehr

Digitalfotos professionell bearbeiten

Digitalfotos professionell bearbeiten Digital ProLine Digitalfotos professionell bearbeiten mit Photoshop Pavel Kaplun DATA BECKER Erweiterte Farbkorrekturen in Adobe Lightroom 4.5 Erweiterte Farbkorrekturen in Adobe Lightroom Obwohl die Korrekturmöglichkeiten

Mehr

Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13

Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13 Serviceheft 25-1 Gemeindebrief Druckerei Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13 www.gemeindebriefdruckerei.de Liebe GemeindebriefDruckerei-Kunden, dieses Heft soll Ihnen eine Hilfe beim einfachen und

Mehr

Fotografieren wie ein Profi

Fotografieren wie ein Profi Fotografieren wie ein Profi Ferienspass Frick Sommer 2011 Patrick Schwarb Philipp Werner ArchiveScan box@archivescan.ch Seite 1 von 21 Die digitale Kamera Das Auge und die Kamera haben viele Gemeinsamkeiten

Mehr

Die stationäre Lichtschranke eine angenehme Art des Fotografierens

Die stationäre Lichtschranke eine angenehme Art des Fotografierens Kapitel 5 Insekten Die stationäre Lichtschranke eine angenehme Art des Fotografierens Komplettaufbau für die stationäre Insektenfotografie mit der Reflexlichtschranke Jokie² sowie zwei Blitzgeräten. Die

Mehr

Sie können lediglich Bilddateien im RAW-Datenformat (*.orf) auswählen.

Sie können lediglich Bilddateien im RAW-Datenformat (*.orf) auswählen. RAW-Entwicklung RAW-Daten werden entwickelt und verarbeitet; die Ergebnisse werden in einer Bilddatei gespeichert. Nur RAW-Dateien (*.orf) sind betroffen. Es können auch mehrere RAW-Datendateien gleichzeitig

Mehr

Fotobearbeitung mit Photoshop: Menü: Bild > Anpassen I

Fotobearbeitung mit Photoshop: Menü: Bild > Anpassen I D i e A u t o f u n k t i o n e n Unter dem Menüpunkt Bild > Anpassen verbirgt sich eine Reihe von sehr nützlichen Einstellungsmöglichkeiten für die Fotobearbeitung. Es soll zunächst auf die automatischen

Mehr

HDR - Fotografie High Dynamic Range (hoher Dynamikumfang)

HDR - Fotografie High Dynamic Range (hoher Dynamikumfang) High Dynamic Range (hoher Dynamikumfang) Theorie und Praxis Beitrag von Harald Lydorf und Achim Schüler für f r den Fotoclub - Troisdorf Was versteht man unter HDR Fotografie Welche Ausrüstung stung benötige

Mehr

Sensorreinigung mein Weg zur Selbsthilfe

Sensorreinigung mein Weg zur Selbsthilfe Sensorreinigung mein Weg zur Selbsthilfe 1. Vorbemerkung Dieser Artikel beschreibt, wie ich die Sensoren meiner Kameras reinige. Alle Personen, die den Sensor einer Digitalkamera auf Basis dieser Anleitung

Mehr

Bildbearbeitung Erstellung von Postkarten mit Paint Shop Pro 5.

Bildbearbeitung Erstellung von Postkarten mit Paint Shop Pro 5. Bildbearbeitung Erstellung von Postkarten mit Paint Shop Pro 5. Im folgenden wird beschrieben, wie mit dem Programm Paint Shop Pro 5 Postkarten erstellt werden können. Voraussetzungen: Grundlagen des Programms

Mehr

ALE LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE

ALE LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE Das erste Buch, in dem die Techniken von Adams und Co. auf die Digitalfotografi e angewendet werden Ein Standardwerk für Landschaftsund Naturfotografen Entschlüsselt die Geheimnisse weltberühmter Fotos

Mehr

DIGITALE INFRAROT NFRAROTFOTOGRAFIE FOTOGRAFIE. Naturfreundehaus Schweinfurt 27.04.2010

DIGITALE INFRAROT NFRAROTFOTOGRAFIE FOTOGRAFIE. Naturfreundehaus Schweinfurt 27.04.2010 DIGITALE INFRAROT NFRAROTFOTOGRAFIE FOTOGRAFIE Naturfreundehaus Schweinfurt 27.04.2010 Agenda Einführung Theoretische Grundlagen Ausrüstung Aufnahmepraxis Bildbearbeitung Digitale Infrarotfotografie 2

Mehr

Starlite 2. www.gossen-photo.de

Starlite 2. www.gossen-photo.de Gossen Foto- und Lichtmesstechnik GmbH Lina-Ammon-Str. 22 90471 Nürnberg Germany Tel: + 49 (0) 911 8602-181 Fax: +49 (0) 911 8602-142 www.gossen-photo.de Starlite 2 Gestaltung: Eckstein Design 3 in 1:

Mehr

Elektronisches Auge wird wachsamer

Elektronisches Auge wird wachsamer Megapixelkameras erhöhen die Sicherheit Elektronisches Auge wird wachsamer Megapixel-Sensoren steigern die Lichtempfindlichkeit von Überwachungskameras deutlich. Das revolutioniert die Videoüberwachung

Mehr

Bessere Bilder, besser verkaufen

Bessere Bilder, besser verkaufen März 2014 Je besser das Foto, desto besser Ihre Verkaufschancen. Sie brauchen keine teure Foto-Ausrüstung für ein gutes Bild. Nehmen Sie sich etwas Zeit und beachten Sie nachfolgende Tipps. Verwenden Sie

Mehr

Tipp: S/W-Foto aus Farbfoto erzeugen

Tipp: S/W-Foto aus Farbfoto erzeugen Tipp: S/W-Foto aus Farbfoto erzeugen (c) 2005 Thomas Stölting, Stand: 5.5. 2006 S/W-Fotos können mit Adobe Photoshop aus vorhandenen Farbfotos hergestellt werden. Dieses nachträgliche Umsetzen in S/W ist

Mehr

1Photoshop Elements 6.0 im neuen Look & Feel... 11. 2Digitale Fotos perfekt organisieren, verwalten und archivieren... 29

1Photoshop Elements 6.0 im neuen Look & Feel... 11. 2Digitale Fotos perfekt organisieren, verwalten und archivieren... 29 1Photoshop Elements 6.0 im neuen Look & Feel... 11 1.1 Neue Reparatur- und Retuschiermöglichkeiten... 12 1.2 Der schnelle und intuitive Bildbearbeitungsguide... 15 1.3 Individuelle Benutzeroberfläche für

Mehr

Teil I: Technische Grundlagen 15

Teil I: Technische Grundlagen 15 Teil I: Technische Grundlagen 15 Kapitel 1 Was ist eine Systemkamera? 17 Kapitel 2 Einstellen der Kamera 21 2.1 Vorab: Filmformat einstellen...................................................... 23 2.2

Mehr

In diesem Kapitel erfahren Sie... 8. Das Zonensystem. www.fotoschule-ruhr.de

In diesem Kapitel erfahren Sie... 8. Das Zonensystem. www.fotoschule-ruhr.de 8. Das Zonensystem In diesem Kapitel erfahren Sie...... die Grundlagen des Zonensystems... wie Sie auf leichte Art Ihre Duka-Rezepte testen und verbessern können... welche Vorteile das Zonensystem auch

Mehr

Auflösung was ist das?

Auflösung was ist das? 10.09.2015 1 Auflösung was ist das? 1. Auflösung digitaler Fotoapparate 2. Bildschirmauflösung 2.1 Bilder auf dem Monitor 2.2 Bilder auf dem Fernseher 2.3 Bilder für das Internet 3. Druckauflösung 4. Ändern

Mehr

CCD. Autoren: Rupert Gratz - Daniel Kadir - Stefan Reischmann. CCD steht für "charge"

CCD. Autoren: Rupert Gratz - Daniel Kadir - Stefan Reischmann. CCD steht für charge Autoren: Rupert Gratz - Daniel Kadir - Stefan Reischmann CCD steht für "charge" charge-coupledcoupled device (zu deutsch etwa Ladungsgekoppeltes Bauelement ) Der erste CCD-Chip Chip mit 96x1 Pixel wurde

Mehr

Canons Scangear und LaserSoft Imagings SilverFast Ai : Ein kurzer Vergleich

Canons Scangear und LaserSoft Imagings SilverFast Ai : Ein kurzer Vergleich Canon ScanGear Canons Scangear und LaserSoft Imagings SilverFast Ai : Ein kurzer Vergleich Agostino Maiello, Januar 2009 ScanGear ist Canons herstellereigene Software, die den Canon Scannern beigelegt

Mehr

Bildbearbeitung mit PICASA

Bildbearbeitung mit PICASA Bildbearbeitung mit PICASA Die Picasa-Software bietet eine einfache Methode, um die Fotos auf dem Computer anzuzeigen, zu bearbeiten und zu sortieren. Zu Beginn gibt es zwei Dinge, an die man stets denken

Mehr

Portraits auf anderer Wellenlänge

Portraits auf anderer Wellenlänge Adobe Photoshop ab CS2 digitale Infrarotfotos (RAW) 90 Min. Mittelstufe Portraits auf anderer Wellenlänge Dr. Christian Behrens interessiert sich besonders für die digitale Infrarotphotographie und die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 3. 2 Leistungsmerkmale eines Filmscanners 25. 3 Film als Scanvorlage 55. Vorwort 1

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung 3. 2 Leistungsmerkmale eines Filmscanners 25. 3 Film als Scanvorlage 55. Vorwort 1 Vorwort 1 1 Einleitung 3 Analoge und digitale Workflows. 4 Analoger Workflow Negativfilm 4 Analoger Workflow Diafilm 5 Hybrider Workflow: analog fotografieren, scannen, digital bearbeiten 6 Digitaler Workflow:

Mehr

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit DIGITALE BILDER DIGITALE BILDER Unsere Fotos sind schön, künstlerisch, emotional. und zugleich nur nullen und einsen. Eben digital. Was das bedeutet und wie sie damit umgehen können, wollen wir ihnen in

Mehr

404 CAMCORDER CAMCORDER- & KAMERAFUNKTIONEN

404 CAMCORDER CAMCORDER- & KAMERAFUNKTIONEN Deutsch German 404 CAMCORDER CAMCORDER- & KAMERAFUNKTIONEN Anhang zum ARCHOS 404 Benutzerhandbuch Die neueste Version dieses Handbuchs steht auf www.archos.com/manuals zum Download bereit. Version 1.1

Mehr

Präsentationen: Bilder

Präsentationen: Bilder bildhaft denken Bildgrößen Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Es zeigt viele Dinge gleichzeitig, zeigt Zusammenhänge. Damit ist eine Ordnung verbunden, die sehr viel offen- sichtlicher ist, als die einer

Mehr