Aufbau-Info für I-Wandplatten je nach Nutzhöhe (1,50m-4,00m)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufbau-Info für I-Wandplatten je nach Nutzhöhe (1,50m-4,00m)"

Transkript

1 Aufbau-Info für I-Wandplatten je nach Nutzhöhe (1,50m-4,00m) Beton Betz GmbH Internet: Anschrift: Rappenauer Str Kirchardt bei Heilbronn Telefonnummer: Fax: Geschäftsführer: Manfred Betz, Bernd Betz, Sascha Meiser

2 Aufbau-Info für gerade Wandplatten von 1,50m-4,00m Nutzhöhe mit Aussparungen, Fugenblech und Hinterfüllschnur 1. Erdaushub bzw. Humusaushub über gesamte Bodenfläche ca. 100cm größer als das Silo (Arbeitsraum), jedoch mit ca. 2,5% - 3% Gefälle zur Entnahmeseite und ca. 1% zur Mitte der Silokammer berücksichtigen. 2. Einbringen einer ca cm starken Feinschotterschicht (Körnung 0-32), bei gutem gewachsenem Boden (auf tragfähigem Untergrund mit einer Bodenpressung von mindestens 150 kn/m²), bei Bedarf und bei weichem Boden entsprechend stärkere Feinschotterschicht. Schotterart: Siebschutt oder Kies. Der Untergrund muss über die gesamte Fläche gut verdichtet sein und eine entsprechende Entwässerung vorweisen. 3. Das Silo genau einmessen, dann die Unterlagsplatten in 2,5-3% Gefälle zur Entnahmeseite verlegen, Verlegeabstand (siehe Seite 10). Wir empfehlen die Unterlagsplatten wie abgebildet in Edelsplitt zu legen (Plan mit dem Schotter), damit diese satt aufliegen. Das Gefälle der Unterlagsplatten ist vor Verlegung auf jeden Fall zu kontrollieren. 4. Die Platten mit einem Kranfahrzeug im Fugenabstand von 1,2cm versetzen (siehe Seite 3). An die Wandplatten werden unten zwei U-Schienen als Standfüße angeschraubt. Am Plattenstoß mit Brettstücken und Schraubzwingen zusammenziehen und seitlich (links und rechts) an jede Platte mit Stahlstützen abstützen. Die Hinterfüllschnur wird beidseitig eingelegt. Ein Tag nach dem Betonieren können die Stahlstützen wieder entfernt werden. Für die Eckausbildung bieten wir spezielle Eckwandplatten aus unserem Programm an. 2

3 5. Steht eine ganze Wand, so werden die Fugen zwischen den Wandplatten beidseitig mit Sika Primer/Grundierung vorgestrichen und nach ca. 1 Stunde mit Sika-Fugenmasse grau, in 9-11 mm Schichtstärke, verfugt werden (siehe Bild S.6). Hersteller-Hinweise beachten! 6. Hohlräume am Stoß werden mit Vergussmörtel vollständig ausgegossen. Es entsteht somit eine Verdübelung. Aus dem Vergussmörtel entsteht somit der Betondübel. 7. Sind die Wände gestellt und die Hohlräume verdübelt, so werden am Fuß der Platten die U- Bügel durch die Aussparungen ca. 21,5cm nach außen gesteckt. Der Außen-Sockel muss in einer Breite von 25cm mit Holzbohlen abgeschalt werden ( bei 4,00m Platten 40cm ). Baustahlarbeiten: ( Entfallen bei Platten mit bereits eingebauten Anschlusseisen.) Dann je zwei Längseisen d= 10 mm, bei 4 m hohen Wandplatten 4 Längseisen, in die U- Bügelecken binden (siehe S.4 Bild 1). Bei den Mittelwandplatten sind pro Aussparung 2 Stäbe Betonstahl gemäß Typenstatik einzulegen, ein Stab unten-liegend und einer oben auf den Abstandshaltern. Vor dem Betonieren der Bodenplatte sollten die Stoßfugen im Bereich von Boden/Wand-Anschluss (mindestens 120 cm hoch) verfugt sein. 3

4 Sporn 25cm Holzbohle Fugenblech 8. Der Bodenbeton (C35/45 F3 Körnung 0/16) muss über die Aussparungen bzw. über das Fugenblech 3,5cm (bis Markierungslinie) eingebracht werden (siehe S.6). Vor dem Einbau des Betons die Folie von dem Fugenblech entfernen. Die Plattenstöße werden am Fugenblech mit Überlappungsbleche verbunden. Die Aussparungen müssen mit Beton von allen Seiten gut verdichtet sein. Die planmäßige Höhenlage der oberen Bewehrung im Beton ist sicherzustellen, die Betondeckung beträgt 3,5 cm. Das Gefälle der Bodenplatten muss zur Entnahmeseite 2,5-3,0 % betragen. Die Bodenplatte / der Beton muss entsprechend maschinell mit einem Flügelglätter geglättet werden. 9. Die Bodenplatte, die Innenseite der Wände, sowie die obere Kante der Wandplatten sind mit einer entsprechenden Beschichtung 28 Tage nach Herstellung gemäß DIN zu versehen. Die Beschichtung soll jährlich erneuert werden. Vor der Beschichtung sind die Betonteile mit einem Hochdruckreiniger zu reinigen, damit die Schutzbeschichtung gut darauf haftet (jeweils Herstellerhinweise beachten). Die gescheibte Wandfläche ist werkseitig gereinigt, die glatte Wandfläche ist bauseits zu reinigen. 4

5 10. Das Silo kann, je nach Jahreszeit, nach 28 Tagen Produktionszeit gefüllt werden ( und nach Aushärtung der Beschichtung ).Tiefe Temperaturen (<5 C) können die Festigkeitsentwicklung des Betons verlangsamen. 11. Bei fehlerhafter Beschichtung und fehlerhafter Wartung der Fugen besteht kein Anspruch auf Gewährleistung. Es darf keine Silagehilfe verwendet werden. 12. Das Fahrsilo darf bis Oberkante gefüllt, jedoch nicht überfüllt werden. Bei Überfüllen der Silowände kein Anspruch auf Gewährleistung. Im Eingangsbereich des Fahrsilos darf ein Anschüttwinkel von 45 nicht überschritten werden. 13. Es dürfen Verdichtungsfahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 18 t (Fahrzeugabmessung ca. 3,00 x 6,00m) genutzt werden. 14. Popouts sind kleinere Abplatzungen an den Wandplatten, die vorkommen können durch mineralische Einlagerungen und glatte Steine, welche sich unter der Wandoberfläche befinden können. Diese stellen keine Reklamation dar. 15. Rissbildungen an Wandplatten sind durch die Kraftaufnahme bei befüllten Wandplatten / Fahrsilos ebenfalls bis zu einer Rissbreite von 0,1 bis 0,3mm zulässig. Wir empfehlen in diesem Fall eine rissüberbrückende Beschichtung aufzubringen. 16. Scheinfugen sind in der Beton-Bodenplatte in ausreichend kleinen Abständen (6,0m) zur Begrenzung der Rissbreite einzuarbeiten. 17. Nachbehandlung von Betonböden: Nach dem Betonieren ist es erforderlich, den Betonboden mit einer entsprechenden Folie dauerhaft für ca. 2 Wochen abzudecken um die Rissbildung zu vermindern. Die Fa. Beton-Betz erfüllt die neuen Vorschriften der DIN EN1992 für Betonfertigteile wie folgt: a. Betongüte C 40/50 für Expositionsklassen XC4, XF3, XA 3, WF, XM2. b. Betonüberdeckung 30 mm, Wandstärke oben 12 cm, unten lt. Statik je nach Höhe der Wandplatten. c. Für die statisch erforderliche Bodenplatte gelten die gleichen Vorschriften, Betondeckung jedoch 35mm Breite und Bewehrung der Bodenplatte gemäß statischer Berechnung. d. Alle Fugen müssen mit einem dafür geeigneten Material verfugt werden (Empfehlung Fabrikat Sika). e. Eine typengeprüfte Statik wird bei Auftragserteilung auf Wunsch zur Verfügung gestellt. f. Belastung der Wände mit Silage der Klasse 1, 2a und 2 b, sowie einer Verkehrslast von 18 Tonnen Fahrzeuggewicht. Bei höheren Belastungen durch Silage der Klasse 3 oder höherer Verkehrslast, muss eine gesonderte Statik gerechnet werden. 5

6 Die Aufbauanleitung ist nicht rechtsverbindlich, sondern muss gegebenenfalls je Bauvorhaben abgeglichen werden. Wir empfehlen daher das Fahrsilo durch eine zertifizierte Fachfirma aufbauen zu lassen! Plattenstoß an Betz-Wandplatten Hinterfüllschnur 15mm Absicherung der Oberseite/Innenseite gegen eindringenden Sickersaft durch eine Schutzbeschichtung Fugenmasse 9-11mm Primer Mörteltasche Schutzbeschichtung nach DIN Schutzbeschichtung nach DIN

7 Ansicht vom Fugenblech in Wandplatte ( am Boden-Wandanschluss) Eingebaute verz. Anschlussbewehrung nur bei Platten bis 2,50m Höhe möglich. Markierungslinie; bis zu dieser muss der Bodenbeton eingebaut Eingebautes Fugenblech; das Klebeband muss vor dem Betonieren entfernt werden. 7

8 8

9 Verlegen der Unterlagsplatten bei Wandplatten mit den Hinterfüllschnuren Zum Beispiel die Nutzhöhe= 1,50 bis 2,50 m x L/B= 3,15 m 3,15 m Abstand zwischen den Platten 1,2 cm für PE-Schnur Plattenbreite 3,15 m 3 136,6 cm ,6 cm Plattenbreite 3,15 m Betonboden cm - 67,7 cm 3,00 m Abmessungen bzw. Abstände für das Verlegen der Unterlegplatten. Bei Nutzhöhe 1,50 2,50m: Größe der U-Platte: 50 x 25 cm ( Zeichnung ist unmaßstäblich ) 9

10 Plattenbreite: 3,15m Abstände der Unterlagsplatten: Plattenhöhe in Meter (m) Plattenbreite in Meter (m) Plattenabstände ab Außenkante 1,50 3,15 67,70 179,60 67,70 2,00 3,15 67,70 179,60 67,70 2,50 3,15 67,70 179,60 67,70 3,00 2,25 47,50 130,00 47,50 3,50 2,25 47,50 130,00 47,50 4,00 2,00 40,00 120,00 40, Plattenbreite: 1,05m Plattenhöhe in Meter (m) Plattenbreite in Meter (m) Plattenabstände ab Außenkante 1,50 1,05 1,062 2,00 1,05 1,062 2,50 1,05 1,

11 Bewehrung Bodenplatte für Fahrsilo mit 1,50 bis 4,00 m Nutzhöhe für Außenwände 1,50 m Wandhöhe (Boden 20 cm): mit oder ohne Anschüttung: U - Bügel d= 8mm Abmessung (gebogen): 140 x 9,5 x 140cm Je Klein-Platte 1,05 m breit 7 Stck. Je Großformatplatte 3,15m breit 21 Stck. Durchsteckeisen in U-Bügel-Ecken: 2 Stck. d= 10,0mm Baustahlmatte, zwei Lagen R 257 (1x oben /1x unten) in 1,10m Breite entlang der Außenwand 2,00 m Wandhöhe (Boden 20cm): mit oder ohne Anschüttung: U - Bügel d= 10mm Abmessung (gebogen): 165 x 9.5 x 165cm Je Klein-Platte 1.05m breit 7 Stck. Je Großformatplatte 3,15m breit 21 Stck. Durchsteckeisen in U-Bügel-Ecken: 2 Stck. d= 10,0mm Baustahlmatte, zwei Lagen R 257 A (1x oben/1x unten) in 1,30m Breite entlang der Außenwand 2,50 m Wandhöhe (Boden 25 cm): mit oder ohne Anschüttung: U Bügel d= 10mm Abmessung (gebogen): 195 x 14,5 x 195cm Je Klein-Platte 7 Stck. Je Großformatplatte 3,15m breit 21 Stck. Durchsteckeisen in U-Bügel-Ecken: 2 Stck. d= 10,0mm Baustahlmatte, zwei Lagen R 257 A (1x oben/1x unten) in 1,60m Breite entlang der Außenwand 3,00 m Wandhöhe (25 cm Boden): mit oder ohne Anschüttung: U Bügel d= 12,00mm Abmessung (gebogen): 255 x 14,5 x 255cm Je Platte 15 Stck. Je Großformatplatte 2,25m breit 15 Stck. Durchsteckeisen in U-Bügel-Ecken: 2 Stck. d= 10,0mm Baustahlmatte, zwei Lagen R 257 A (1x oben/1x unten) in 2,20m Breite entlang der Wand Bodenplatte außerhalb statischer Bereich:mind.18cm stark, Baustahlmatte Q257 A (1x oben 1x unten) Übergreifungslänge 30 cm 11

12 3,50 m Wandhöhe (Boden 25 cm): mit oder ohne Anschüttung: U-Bügel d= 16,00mm Abmessung (gebogen): 290 x 14,5 x 290cm Je Platte 15 Stck. Siehe Beispiel 3,0m Wandplatte Durchsteckeisen in U-Bügel-Ecken: 2 Stck. d= 10,00mm Baustahlmatte, zwei Lagen R 257 A (1x oben/1x unten) in 2,50m Breite entlang der Wand 4,00 m Wandhöhe (Boden 30 cm): mit oder ohne Anschüttung: U-Bügel d= 16,00mm Abmessung (gebogen): 338 x 18,5 x 338cm Je Platte 14 Stck. Siehe Beispiel 3,0m Wandplatte Durchsteckeisen in U-Bügel-Ecken: 4 Stck. d= 10,00mm Baustahlmatte, zwei Lagen R 257 A (1x oben/1x unten) in 2,80m Breite entlang der Wand Bewehrungsführung in der Bodenplatte - bei Platten an der Außenwand Beispiel bei 2,50 m Höhe Für alle Wandhöhen gilt: Die weiterführende Boden-Bewehrung im Mittelbereich des Silos wird mit Q 257 A, mit entsprechender Überlappung, verlegt. Scheinfugen sollten nach jeder dritten Großplatte berücksichtig und anschließend verfüllt werden. 12

13 Skizze über das Verlegen der Eisenbewehrung in die Bodenplatte bei Wandplatten von 1,50 bis 3,50 m Nutzhöhe mit Aussparungen für U-Bügel Wandplatte in Stärke und Höhe lt. Bestellung Bewehrung oben liegend R257A mit 3,5cm Betonüberdeckung Betonbodenplatte 20 oder 25cm stark je nach Wandhöhe Bewehrung lt. Statik untenliegend R257A Baustahlmatten Q257 im Mittelbereich oben und untenliegend! Je 1 Längseisen in die Bügelecken oben und unten d=10mm 13

14 Skizze über das Verlegen der Eisenbewehrung in die Bodenplatte bei Wandplatten mit 4,00m Nutzhöhe mit Aussparungen für U-Bügel Wandplatte in Stärke und Höhe lt. Bestellung Bewehrung oben liegend R257A mit 3,5cm Betondeckung Betonbodenplatte 30 cm stark Betontonsckel/Überstand 40cm breit Bewehrung lt. Statik untenliegend R257A 14 Baustahlmatten Q257 im Mittelbereich oben und untenliegend! Je 1Längseisen in die Bügelecken oben und unten d=10mm

15 Info über Anschlussbewehrung für die Mittelwand Wandhöhe 0,60 bis 1,20 m: ( = 7 oder 21 Aussparungen) je Aussparung 2 Stck. d= 8 mm 1,00 m lg. Beton links und rechts der Wand 0,60 m - d= 15 cm Anzahl der Aussparungen: 7 Stück bei 1,05m; 21 Stück bei 3,15m D=12cm Baustahlmatten für die Bodenplatte entlang der Wand zwei Lagen R 257 A, eine Lage oben und eine Lage unten. Verlegebreite der Matten gemäß statischem Nachweis. Die Verlegung erfolgt längs zur Wand und nicht quer zur Wand. Im Mittelbereich des Silos durchgehend eine Lage Q 257 A oben liegend. Betonboden 1 Stab 1 Stab unten Einbau-Hinweis siehe Skizze: Je ein Bewehrungsstab oben und ein Bewehrungsstab unten liegend. Betondeckung jeweils 3,5 cm 15

16 Wartungsfuge: Definition nach DIN Die Wartungsfuge ist einer starken chemischen und/oder physikalischen Einflüssen ausgesetzte Fuge, deren Dichtstoff in regelmäßigen Zeitabständen überprüft und gegebenenfalls erneuert werden muss um Folgeschäden zu vermeiden. Hinweise zur Verarbeitung von Fugenmasse grau ( Sika TS plus ) und PE-Schnur 1. Nach dem Einbau der PE-Schnur, und vor dem Verfugen der Stoßfuge (siehe Skizze unten) ist die Fuge von Schmutz und sonstigen Trennmittelresten zu säubern. 2. Danach die Fuge ca. 1 cm links und rechts, nicht aber die PE-Schnur, mit SIKA-Grundierung N3 Primer gleichmäßig mit einem Pinsel vorstreichen. 3. Nach 45 Min. spätestens jedoch 4 Std. nach dem Vorstreichen, muss die Fugenmasse eingebracht sein, damit das notwendige Verkleben mit dem Voranstrich gegeben ist. 4. Den 600-ml Beutel in die Spritzpistole legen, vorher Beutel an einem Ende aufschneiden, und die Stoßfuge mit Fugenmasse in ca mm Stärke verfugen. Nachglätten der Fugenmasse mit einem gerundeten Spachtel durchführen ( Für Reinigung der Pistole Kristallöl o. ä. verwenden ) 5. Die Stoßfuge muss auch oben auf der Wand verfugt werden. ( Nicht bei Traunsteiner-Platten ) 6. Bei der Verarbeitung der Fugenmasse bzw. des Primer dürfen die Temperaturen nicht unter + 10 Grad Celsius bzw. nicht über + 25 Grad Celsius sein. 7. Bei Regen Fugenmasse nicht verarbeiten bzw. vor Regen schützen bis trocken. Im Notfall abdecken. Die Trockenzeit/Durchhärtung dauert ca. 6 Tage, je nach Witterung. Vor dem Anstrich der Wände prüfen ob die Fugenmasse ausgehärtet ist. 8. Die SIKA - Fugenmasse und die PE-Schnur sollen nicht überstrichen werden. Nach Aushärtung/Trocknung ist die Fugenmasse flüssigkeitsdicht. 9. Die gelieferte Fugenmasse ist von uns nur für die Wandfugen errechnet. Alle Fugen sind als Wartungsfugen und müssen regelmäßig kontrolliert und wenn notwendig ausgebessert werden. Siehe Hinweis oben: Definition nach DIN Vor dem Betonieren oder Asphaltieren der Bodenplatte müssen die Stoßfugen, mindestens 100 bis 120 cm (nicht bei Traunsteiner-Platten) von unten, ausgefugt sein. 11. Kühl und trocken lagern und vor Frost schützen. Maximal 9 Monate lagerfähig. 12. Von Kindern fernhalten, Augen- und Hautkontakt, sowie stark mechanische Belastungen und Reibungen vermeiden. 13. Die Beschichtung der Bodenplatte aus Beton und der Betonteile sind entsprechend DIN erforderlich. 14. Evtl. Rückfragen unter - Tel möglich. 16

17 Zubehör für Verfugungsarbeiten: Grundierung Sika-Primer 3N, Sikaflex-Fugenmasse TS plus und Hand-Spritzpistole MP

Mit dem WU-Keller ins Wasser. Dipl.-Ing. Stephan Böddeker

Mit dem WU-Keller ins Wasser. Dipl.-Ing. Stephan Böddeker Mit dem WU-Keller ins Wasser Dipl.-Ing. Stephan Böddeker Elemente einer WU-Planung Baustoff Rissplanung Fugenplanung Bauausführung Bauphysik Statik Abdichtung nach Norm Bemessungswasserstand Bemessungwasserstand

Mehr

Gärfutter-Fahrsilos. Besonderheiten bei der Bemessung

Gärfutter-Fahrsilos. Besonderheiten bei der Bemessung Gärfutter-Fahrsilos: Besonderheiten bei der Bemessung Biogasanlagen hier: Gärfutter-Fahrsilos Besonderheiten Matthias Gerold, Julia Volz Bürointerner Vortrag 31.07.2014 1 Biogasanlage R: zwei Fahrsilos

Mehr

Montageanleitung Elementwände

Montageanleitung Elementwände Montageanleitung Elementwände Vorbemerkung Vor der Planung bzw. vor Produktionsbeginn sollte folgendes geklärt sein: Elementgrößen bezüglich der vorhandenen Krantragkraft prüfen dabei auch LKW-Abladestandort

Mehr

Lieferverzeichnis. Gültig ab 1. Februar 2015

Lieferverzeichnis. Gültig ab 1. Februar 2015 Lieferverzeichnis Gültig ab 1. Februar 2015 Betonbestellung in 4 Schritten Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Wählen Sie die und die Feuchtigkeitsklasse aus! Wählen Sie zuerst mindestens eine Expositionsklasse

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) S Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Anleitung zur Verlegung des Bodens

Anleitung zur Verlegung des Bodens Anleitung zur Verlegung des Bodens Transport/Aufbewahrung: Fotoboden ist bei Temperaturen zwischen 0 und 35 C aufzubewahren. Der Boden sollte auf einen Kern aufgerollt, stehend oder liegend gelagert werden.

Mehr

BASE-Kellersystem Einbauhinweise

BASE-Kellersystem Einbauhinweise BASE-Kellersystem Einbauhinweise Sehr geehrter Kunde, diese Einbau-Hinweise, die wichtige allgemeine und produktspezifische Informationen enthalten, sind für Sie und Ihren verantwortlichen Planfertiger

Mehr

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech in V4A Fradifl ex Sollrisselement Fradifl ex Elementwand-Sollriss-Abdichtung

Mehr

Betonklassifizierungen nach Norm

Betonklassifizierungen nach Norm Kompetenz für dichte Bauwerke Betonklassifizierungen nach Norm Stand 2012 Betonklassifizierung nach Eigenschaften Beispiel: Festlegung eines Stahlbeton-Außenbauteils Größtkorn Druck festigkeitsklasse Expositionsklasse

Mehr

Ihr Partner für Bau-Spezialartikel!

Ihr Partner für Bau-Spezialartikel! Abschalelement sicura710 Anwendung: Bodenplatte Trigoform Abschalelement sicura710 einbaufertig, selbststehend, mit Schlitz und Klemmbügel geeignet zur Aufnahme eines CEMflex VB 150 Verbundbleches, mit

Mehr

Flachdachsystem. Pos. Menge Text EP GP

Flachdachsystem. Pos. Menge Text EP GP 2014-11 isosafe-plan Flachdachsystem MUSTERAUSSCHREIBUNGSTEXTE Vorbemerkungen Die einschlägigen Normen und Fachregeln (IFBS), die Unfallverhütungsvorschriften der jeweils zuständigen Bauberufsgenossenschaften

Mehr

Dächer für mobiles Leben

Dächer für mobiles Leben Dächer für mobiles Leben Montageanleitung Schlafdach SCA 162 Art.-Nr.: 133431 Schlafdach SCA 164 Art.-Nr.: 135681 Verstärkungsrahmen SCA 162 Art.-Nr.: 134143 Diese Montageanleitung ist für den kompletten

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Leistungsverzeichnis Bauherr/Bauträger: Architekt/Planer: Projekt: Sanierung von Abwasserschächten und -pumpwerken mit PCI-KANA-System und OLDODUR WS 56 Angebotsabgabe: Vergabeart: Ablauf der Zuschlagsfrist:

Mehr

Die BFL-Mastix Bänder. für die Wasserdichtung der Fugen in Betonbauten Hoch-und Tiefbau. Technische Dateien

Die BFL-Mastix Bänder. für die Wasserdichtung der Fugen in Betonbauten Hoch-und Tiefbau. Technische Dateien Die BFL-Mastix Bänder für die Wasserdichtung der Fugen in Betonbauten Hoch-und Tiefbau Technische Dateien Dieses Handbuch enthält die technischen Dateien zur Wasserdichtung von Fugen in Betonbauten in

Mehr

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Beuth Hochschule für Technik Berlin Seite 1 Übersicht über die Planung, Konstruktion und Ausführung von Weißen Wannen unter Berücksichtigung betontechnologischer, konstruktiver und bemessungstechnischer Aspekte. Einführung Statische und

Mehr

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K 1.0 Allgemeine Informationen zur Verarbeitung OWAplan S 7 ist ein spezielles, hochwertiges Deckensystem, dessen Erscheinungsbild maßgeblich von der Verarbeitung der Unterkonstruktion

Mehr

Oberweser-Transport-Beton GmbH & Co. KG

Oberweser-Transport-Beton GmbH & Co. KG Seite 1 Dispo Bodenwerder 05533/3054 Fax: 05533/3055 2014 Betone für Pflasterarbeiten und Bodenaustausch C8/10 XO F1 0-32 ÜK I nein 1001701100 160,50 90,30 C8/10 XO F1 0-16 ÜK I nein 1001501100 166,50

Mehr

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht:

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: Unterboden-Aufbau Anforderungen an den Untergrund Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: > Polsterhölzer > Blindboden > Spanplatten auf Polsterhölzer

Mehr

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes Kolloquium 2008 Forschung und Entwicklung für Zement und Beton Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes DI Florian Petscharnig

Mehr

Optimale Gestaltung und Dimensionierung von Fahrsilos Dr. Hansjörg Nußbaum Bildungs- und Wissenszentrum Aulendorf

Optimale Gestaltung und Dimensionierung von Fahrsilos Dr. Hansjörg Nußbaum Bildungs- und Wissenszentrum Aulendorf Optimale Gestaltung und Dimensionierung von Fahrsilos Dr. Hansjörg Nußbaum Bildungs- und Wissenszentrum Aulendorf Die Wirtschaftlichkeit der Milchviehhaltung hängt mit von der Grundfutterqualität ab. Die

Mehr

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK Wissenswertes rund um Multi-Deck Sie haben sich mit dem Multi-Deck für ein Qualitätsprodukt aus dem Werkstoff BPC entschieden. Der Verbundwerkstoff BPC (Bamboo- Polymere-Composites) ist eine Kombination

Mehr

VORLAGE WU KONZEPTION

VORLAGE WU KONZEPTION VORLAGE WU KONZEPTION Weiße Wannen nach WU - Richtlinie 11.2010 dichter dran. www.weisse-wanne.com STANDORT Abdichtungstechnik Napravnik Stellenbachstrasse 7 D-73037 Göppingen Tel.: +49-7161 / 50 774-0

Mehr

Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett

Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett Kollektionen: HOMETREND Blue Living Kork und HOMETREND Kork Pilot Express Diese Verlegeanleitung gilt für Kork-Fertigparkett mit dem von Välinge Aluminium patentierten

Mehr

Bedingungen VORBEREITUNG

Bedingungen VORBEREITUNG Verlegeempfehlung Bedingungen GEBRAUCH Starfloor Click ist ausschließlich für den Einsatz im Innenbereich geeignet. * *Beachten Sie die speziellen Empfehlungen AKKLIMATISIERUNG Lagern Sie die Pakete in

Mehr

Verlegeanleitung Fonterra Reno

Verlegeanleitung Fonterra Reno Verlegeanleitung Fonterra Reno Anwendungstechnik Verlegeanleitung Fonterra Reno Transport, Lagerung und Verarbeitungsbedingungen Die Gipsfaser-Fußbodenheizungsplatten sollten vor der Montage an einem trockenen,

Mehr

Stahlbeton-Schlitzrinnen

Stahlbeton-Schlitzrinnen Stahlbeton-Schlitzrinnen mit eingebautem Innengefälle Zur Entwässerung von Verkehrsflächen, Industrieanlagen oder Parkflächen ohne Längsgefälle liefern wir Stahlbeton-Schlitzrinnen mit eingebautem Innengefälle

Mehr

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden!

Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Schicken Sie aufsteigende Feuchtigkeit zu Boden! Von aufsteigender Feuchtigkeit spricht man, wenn die im Erdreich vorhandene Feuchtigkeit durch die Kapillarwirkung des Mauerwerks nach oben aufsteigt. Normalerweise

Mehr

50% Wärmedämmung mit System. Produktbeschreibung. Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung ohne Fundament für Alt- und Neubau

50% Wärmedämmung mit System. Produktbeschreibung. Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung ohne Fundament für Alt- und Neubau Wärmedämmung mit System Produktbeschreibung bis zu 50% Heizkostenersparnis Der Traum vom neuen Haus kann so einfach, schnell und preiswert sein! Wärmedämmung mit echten Klinker-Riemchen Fassadensanierung

Mehr

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013 innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 0 Schützt perfekt gegen Nässe innen und außen Praktische Tipps für den einfachen Ausbau Die Top-Vorteile von Powerpanel für Innenräume

Mehr

Wandaufbau, Abdichtungen

Wandaufbau, Abdichtungen Wandsysteme für Feuchträume Wandaufbau, Abdichtungen 07/2012 Feuchträume Knauf Wand-Systeme für Feuchträume Das System Feuchtraum von Knauf wurde speziell für den Feuchtraum- Ausbau im Innenbereich wie

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Inhalt 1. Verlegemöglichkeiten 2. Allgemeine Voraussetzungen an den Untergrund 2.1 Untergrundarten 2.2 Beschaffenheit

Mehr

MBA Ringbalkenund Sturzschalung. Mit der neuen Bewehrungskonsole und Stecksystem zur Stabstahlpositionierung

MBA Ringbalkenund Sturzschalung. Mit der neuen Bewehrungskonsole und Stecksystem zur Stabstahlpositionierung MBA Ringbalkenund Sturzschalung Mit der neuen Bewehrungskonsole und Stecksystem zur Stabstahlpositionierung Das erste Komplett-System! Ringbalkenschalung rekord MBA Ringbalkenschalung Mit dem unschlagbaren

Mehr

Rigidur Estrichelemente

Rigidur Estrichelemente Trockenestrich mit Rigidur Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur Estrichelemente Ideal für Neubauten, Renovierungen und Altbausanierungen Montage Rigidur-Trockenestrich bietet die perfekte Oberfläche

Mehr

6/3 Verfahren zur nachträglichen

6/3 Verfahren zur nachträglichen Verfahren zur nachträglichen Feuchtigkeitsreduzierung im Mauerwerk 6/3 Seite 1 6/3 Verfahren zur nachträglichen Feuchtigkeitsreduzierung im Mauerwerk Das Ziel jeder Maßnahme zur nachträglichen Abdichtung

Mehr

Arbeitsanleitung Sika Marine

Arbeitsanleitung Sika Marine Arbeitsanleitung Sika Marine Egalisieren, Kleben und Dichten von Teakdecks 1. Oberflächenvorbehandlung Aluminium- und Stahldecks Aktivator ZP GFK-Decks 208 Aktivator Stahl: Die Oberfläche muss abgeschliffen

Mehr

Arbeitsanleitung Wasserbecken

Arbeitsanleitung Wasserbecken Arbeitsanleitung Wasserbecken Wasserdichte Beschichtung von Gartenteichen, Fisch- und Zierbecken Voraussetzungen Die gute Witterungsbeständigkeit sowie die hohe Bruch- und Schlagfestigkeit von glasfaserverstärktem

Mehr

Zahl: 23406/2013 Zeichen: My Datum: 23.11.2013. Pentaflex KB, Pentaflex FTS, Pentaflex OBS und Pentaflex ABS

Zahl: 23406/2013 Zeichen: My Datum: 23.11.2013. Pentaflex KB, Pentaflex FTS, Pentaflex OBS und Pentaflex ABS Prüfbericht Zahl OIB-140-002/98-011 Zahl: 23406/2013 Zeichen: My Datum: 23.11.2013 Auftrag: Beauftragt wurde die Prüfung der Fugenbleche KB, FTS, OBS und ABS zur Abdichtung von Arbeitsfugen und Sollrissquerschnitten

Mehr

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2)

Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) MUSTERLEISTUNGSVERZEICHNIS Nr. 3.20 Feuchtraumabdichtung mit AQUAFIN-2K bzw. Aquafin-2K/M einschliesslich der Fliesenverlegung mit Soloflex (Beanspruchungsklasse A1 / A2) Bauvorhaben: in: Bauherr: Bauleitung:

Mehr

Bei Unklarheiten empfehlen wir, immer einen entsprechenden Gutachter einzuschalten

Bei Unklarheiten empfehlen wir, immer einen entsprechenden Gutachter einzuschalten ... weil die Natur den Ton angibt INFO: 016_1 EINBAUHINWEISE DERNOTON - Produkte DERNOTON - FERTIGMISCHUNG BA für die vertikale Abdichtung an Bauwerken Die DERNOTON -Fertigmischung BA erreicht nur dann

Mehr

3M Verkehrssicherheit. Retroreflektierende. Fahrzeugmarkierung. und -werbung. Sicherheit durch Sichtbarkeit

3M Verkehrssicherheit. Retroreflektierende. Fahrzeugmarkierung. und -werbung. Sicherheit durch Sichtbarkeit 3M Verkehrssicherheit Retroreflektierende Fahrzeugmarkierung und -werbung Sicherheit durch Sichtbarkeit Retroreflektierende Fahrzeugmarkierung und -werbung LKW früher erkennen: Weniger Unfälle, sinkende

Mehr

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Schluss mit Schimmel oder schwarzen Flecken Heizkosteneinsparungen bis zu 45% möglich. Bestätigt durch das Fraunhofer- Institut für Bauphysik Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Superwand

Mehr

Kellerablauf Produkt- und Systemargumente

Kellerablauf Produkt- und Systemargumente Produkt- und Systemargumente Kellerablauf Der Universale Ideal für den Neubau flexible Möglichkeiten zum Einbau in wasserdichte Keller Drei feste Zuläufe serienmäßig Drei feste Zuläufe ( 2 x DN 50 und

Mehr

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör Verarbeitungsrichtlinie Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen und Zeichnungen ist darauf hinzuweisen,

Mehr

Energiebewusst im Keller und im Geschoss mit der kerngedämmten Doppelwand.

Energiebewusst im Keller und im Geschoss mit der kerngedämmten Doppelwand. Energiebewusst im Keller und im Geschoss mit der kerngedämmten Doppelwand. Geschäftsstelle: Syspro-Gruppe Betonbauteile e.v. Hanauer Straße 31 63526 Erlensee Telefon 0 700/70 00-2005 Telefax 0 700/70 00-2007

Mehr

Abstandhalter nach DIN 1045 und DBV-Merkblatt

Abstandhalter nach DIN 1045 und DBV-Merkblatt Dr.-Ing. Frank Fingerloos: Abstandhalter nach DIN 1045 und DBV-Merkblatt 1 Regelwerke und DBV-Merkblätter In den aktuellen Regelwerken des Betonbaus werden die Anforderungen an die Qualität der Bauausführung

Mehr

Fachgerechte Gebäudeabdichtung Referent: Günter Knoch

Fachgerechte Gebäudeabdichtung Referent: Günter Knoch Fachgerechte Gebäudeabdichtung Referent: Günter Knoch EnBW Energiegemeinschaft e.v. Fachgerechte Durchführung und Abdichtung von Kabeln in der Wand und Bodenplatte Referent: Günter Knoch E-mail: guenter.knoch@hauff-technik.de

Mehr

L e i s t u n g s v e r z e i c h n i s

L e i s t u n g s v e r z e i c h n i s Saller Gewerbebau Zum Hospitalgraben 6, 99425 Weimar 17.11.2009 Werbeanlagen Regen Zwieseler Straße 41-45 Seite 1 94209 Regen, Zwieseler Str. 41-43 LV L e i s t u n g s v e r z e i c h n i s Bauvorhaben:

Mehr

TUNING. Schutz, Deko und Design. Liquid Gum. Sprühfolie

TUNING. Schutz, Deko und Design. Liquid Gum. Sprühfolie TUNING Schutz, Deko und Design Liquid Gum Sprühfolie Tuning & Design mit Liquid Gum wieder abziehbar Die abziehbare Sprühfolie mit Grip-Effekt* NEU! 400 ml-dose Besonders ergiebig! Mit dem Liquid Gum-Spray

Mehr

Dokumentation. 03 Sitz- und Stehstufenelemente / Zuschauer-Anlagen. Produkte für Spiel, Sport und Freiraum

Dokumentation. 03 Sitz- und Stehstufenelemente / Zuschauer-Anlagen. Produkte für Spiel, Sport und Freiraum 03 2015.01 Sortiment: Abschlüsse, Einfassungen, Entwässerungselemente / Einbauelemente Schuhreinigungsanlagen Sportsand und Abdeckungen Reinigung Sande und Kiese Kleingeräte und Einrichtungen / Ausrüstungen

Mehr

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör Technisches Merkblatt für Neubauten, Renovierung und Wärmedämmung FEMA-Alu-Fensterbank NB 40 Bei einer Althausrenovierung haben die alten Fensterbänke in den wenigsten Fällen den notwendigen Überstand,

Mehr

CORAPAN. Technische Möglichkeiten. Kantenabschluss. 1-, 2-, 3-, 4 - seitig ein Blech gekantet bis 6 m Kantenlänge

CORAPAN. Technische Möglichkeiten. Kantenabschluss. 1-, 2-, 3-, 4 - seitig ein Blech gekantet bis 6 m Kantenlänge Kantenabschluss 1-, 2-, 3-, 4 - seitig ein Blech gekantet bis 6 m Kantenlänge Kantenabschluss mit Winkelprofil geklebt Seite 1/8 JK / GK Kantenabschluss Tischkantenprofil geklebt Profilgrössen: siehe z.b.

Mehr

Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste. Montageklammer Start- & Endklammer 140-220mm 60-140mm 30-65mm

Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste. Montageklammer Start- & Endklammer 140-220mm 60-140mm 30-65mm Seite - 1 - Montageanleitung PREWOOD-Terrassendielen PREWOOD-TERRASSENDIELE Montagezubehör Aluminium-Unterkonstruktion Aluminium Aluminium U-Profil Eckleiste Montageklammern mit Bohrschraube Terrassenlager

Mehr

Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle. Erweiterte Zielformulierung. Berufsfachschule Bautechnik im Schwerpunkt Ausbau.

Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle. Erweiterte Zielformulierung. Berufsfachschule Bautechnik im Schwerpunkt Ausbau. 4.1.2_bau_lernfelder Lernfeld 1: Einrichten einer Baustelle Eine Baustelleneinrichtung planen Maßnahmen zur Absperrung und Sicherung eine Baustelle treffen Stell- und Verkehrsflächen in einen Baustelleneinrichtungsplan

Mehr

VEINAL VSS 1-90 wasserfreie Silikonharzlösung

VEINAL VSS 1-90 wasserfreie Silikonharzlösung Feuchtigkeit stellt den größten Feind eines jeden Bauteiles dar und führt unweigerlich zu immer größer werdenden Schäden. Verschiedene Ursachen können zur Durchfeuchtung von Bauteilen führen. Mangelhafter

Mehr

GIPS. INFORMATIONEN: Massive Gips-Wandbauplatten für individuelle Raumkonzepte

GIPS. INFORMATIONEN: Massive Gips-Wandbauplatten für individuelle Raumkonzepte Bundesverband der Gipsindustrie e.v. Industriegruppe Gips-Wandbauplatten GIPS schafft Freiräume. INFORMATIONEN: Massive Gips-Wandbauplatten für individuelle Raumkonzepte SCHNELLE TROCKENE BAUWEISE GUTER

Mehr

Eine Checkliste gibt Sicherheit

Eine Checkliste gibt Sicherheit Eine Checkliste gibt Sicherheit DI Florian Petscharnig Wien, 15.09.2014 Graz, 16.09.2014 Inhaltsübersicht Anwendungsbereich Voraussetzungen Ausgangsstoffe Betonrezept, -herstellung und -einbau Einstreuen

Mehr

Leitfaden für die Überwachung des Einbaus von Beton der Überwachungsklasse 2

Leitfaden für die Überwachung des Einbaus von Beton der Überwachungsklasse 2 Technische Universität München. MPA BAU Abt. Massivbau. 80290 München. Germany Leitfaden für die Überwachung des Einbaus von Beton der Überwachungsklasse 2 MPA BAU Abteilung Massivbau Theresienstraße 90

Mehr

Technisches Merkblatt. MEM Trockene Wand

Technisches Merkblatt. MEM Trockene Wand 1. Eigenschaften/Anwendung bildet eine neue, dauerhafte Horizontalsperrschicht gegen aufsteigende Feuchtigkeit in allen üblichen Mauerwerken wie Beton, Kalksandstein, Ziegel etc. für Innen und Außen. ist

Mehr

Construction. Sika Kompetenz in Bodenfugen

Construction. Sika Kompetenz in Bodenfugen Construction Sika Kompetenz in Bodenfugen Fugendichtstoffe von Sika Lösungen für chemische und mechanische sowie chemisch-mechanische Belastungen Der Kontakt der Sika zum Kunden endet nicht beim Verkauf

Mehr

Montageanleitung Seite 1 von 7 0520300_MA.doc

Montageanleitung Seite 1 von 7 0520300_MA.doc Montageanleitung Seite 1 von 7 Free-Climbing-Reck-Anlage 1-fach verz., Recks aus Edelstahl Produkt kann vom Bild abweichen. Montageanleitung Seite 2 von 7 Artikel-Nr.: Free-Climbing-Reck-Anlage 1-fach

Mehr

bestimmt die Jürgen Krell, Hilden Gliederung 1. Richtige Planung 2. Einbau 3. Ergebnis im Festbeton 4. Zusammenfassung Baustoffforum

bestimmt die Jürgen Krell, Hilden Gliederung 1. Richtige Planung 2. Einbau 3. Ergebnis im Festbeton 4. Zusammenfassung Baustoffforum Betoneinbau bestimmt die Dauerhaftigkeit Jürgen Krell, Hilden 17.02.2014 1 Gliederung 1. Richtige Planung 2. Einbau 3. Ergebnis im Festbeton 4. Zusammenfassung 2 Planung 1 - Expositionsklassen -- Überdeckung

Mehr

Montageanleitung für LUGA C/Shop Platinenhalter

Montageanleitung für LUGA C/Shop Platinenhalter MONTAGE- ANLEITUNG FÜR LUGA C/SHOP PLATINENHALTER Platinenhalter für LUGA C/Shop Für LUGA Shop 2015: Für LUGA C 2015: Für LUGA C 2016: DMS099***F / DMS120***F / DMS150***F DMC104***E / DMC115***E / DMC118***E

Mehr

AUFBAU 1 BETONDECKE, NEIGUNG UNTER 2 % GEFÄLLEDÄMMUNG. BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen.

AUFBAU 1 BETONDECKE, NEIGUNG UNTER 2 % GEFÄLLEDÄMMUNG. BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen. AUFBAU BETONDECKE, NEIGUNG UNTER % GEFÄLLEDÄMMUNG BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen. Verbrauch: DURIPOL VA (lösungsmittelhaltig) ca. 0, l/m, DURIPOL E (wasserbasierende Emulsion)

Mehr

FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL

FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL 4 FOAMGLAS PERINSUL Prinzipskizzen Das Wärmedämmelement, das die thermischen, bauphysikalischen und ausführungsbedingten Wärmebrücken sicher ausschließt FOAMGLAS

Mehr

VERARBEITUNGSRICHTLINIE BINDERHOLZ BRETTSPERRHOLZ BBS

VERARBEITUNGSRICHTLINIE BINDERHOLZ BRETTSPERRHOLZ BBS VERARBEITUNGSRICHTLINIE BINDERHOLZ BRETTSPERRHOLZ BBS Verarbeitungsrichtlinie Binderholz Brettsperrholz BBS Zweck Einleitung Diese Verarbeitungsrichtlinie stellt die Weiterverarbeitung von Binderholz Brettsperrholz

Mehr

Kalkulation der Herstellkosten von Element- und Ortbetonwänden anhand des Beispiels Musterkeller. Stand: Februar 2012

Kalkulation der Herstellkosten von Element- und Ortbetonwänden anhand des Beispiels Musterkeller. Stand: Februar 2012 Kalkulation der Herstellkosten von Element- und Ortbetonwänden anhand des Beispiels Musterkeller Stand: Februar 2012 www.komzet-bauen.de Tel 0 72 23 / 93 39-0 1 Kalkulation der Herstellkosten von Element-

Mehr

Feuchtraumabdichtungen

Feuchtraumabdichtungen Feuchtraumabdichtungen mit dem KÖSTER BD-System Abdichtung unter Fliesen KÖSTER Produkte für die Abdichtung unter Fliesen Eine vollständige und widerstandsfähige Abdichtung ist eine entscheidende Voraussetzung

Mehr

Kompetenzen. Kantenlösung. Rohplatte

Kompetenzen. Kantenlösung. Rohplatte Kompetenzen Duschtasse Heizelement Kantenlösung Rohplatte Waschtisch, Böden, Einfassungen, Handtuchtrockner (Duschtasse, nicht im Bild) aus demselben Material ermöglichen funktionelle und einzigartige

Mehr

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Balkon abdichten in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie wollen den Beton Ihres Balkons ausbessern und abdichten? In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie in 7 Schritten die Abdichtung des Balkons selber durchführen. Wir

Mehr

System contec. Elementwandabdichtung

System contec. Elementwandabdichtung abdichtung System contec Das bauaufsichtlich gemäß Verwendbarkeitsnachweis WU-Richtlinie geprüfte System zur sicheren und dauerhaften Abdichtung von Element- und Fertigteilwänden Allgemeines bauaufsichtliches

Mehr

Montageanleitung für Doppel-Carport Heidelberg 2. Bauplan / Bauanleitung

Montageanleitung für Doppel-Carport Heidelberg 2. Bauplan / Bauanleitung Montageanleitung für Doppel-Carport Heidelberg 2 Bauplan / Bauanleitung Nähere Informationen zu diesem Produkt erfahren Sie unter Doppel-Carport Heidelberg 2 Aufbauanleitung Deutsch I. Generelles Sehr

Mehr

Abdichten von Schiffsdecks aus Teakholz mit SABA Seal One Fast

Abdichten von Schiffsdecks aus Teakholz mit SABA Seal One Fast Infoblatt 203 Abdichten von Schiffsdecks aus Teakholz mit SABA Seal One Fast Industriestraat 3, NL-7091 DC Dinxperlo, Postfach 3, NL-7090 AA Dinxperlo, Besuchsanschrift: Weversstraat 6, NL-7091 CM Dinxperlo,

Mehr

das Hochbett zum umdrehen thomas durner www.durner.nl

das Hochbett zum umdrehen thomas durner www.durner.nl upndown das Hochbett zum umdrehen Die Idee Meine Kinder schlafen zusammen in einem Zimmer und hatten dringenden Bedarf an einem neuen Bett. Mit der Voraussicht, dass beide bald ein eigenes Zimmer brauchen,

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

Herstellung von Mauerwerk

Herstellung von Mauerwerk Herstellung von Mauerwerk Handvermauerung und Mauern mit Versetzgerät Bei der Handvermauerung hebt der Maurer die einzelnen Steine von Hand in das frische Mörtelbett (Abb. KO2/1). Die Handvermauerung findet

Mehr

Fundamenterder nach DIN 18014

Fundamenterder nach DIN 18014 Fundamenterder nach DIN 18014 und Ausblick auf die neue Fassung 2012 Fundamenterder DIN 18014 Fundamenterder nach DIN 18014 5 Ausführung 5.1 Allgemeines Der Fundamenterder/Ringerder ist als geschlossener

Mehr

Expositionsklassen Anwendungsbeispiele

Expositionsklassen Anwendungsbeispiele Expositionsklassen Anwendungsbeispiele Holcim (Süddeutschland) GmbH D-72359 Dotternhausen Telefon +49 (0) 7427 79-300 Telefax +49 (0) 7427 79-248 info-sueddeutschland@holcim.com www.holcim.de/sued Wohnungsbau

Mehr

Abdichtung von Kellerwänden aus Porenbeton

Abdichtung von Kellerwänden aus Porenbeton Abdichtung von Kellerwänden aus Porenbeton Zum Schutz der Bauwerke vor Feuchtigkeit und eindringendem Wasser müssen Kellerwände im Erd- und Sockelbereich nach DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen" geschützt

Mehr

Folie Farben Müllmarken. Funktion Sicherheit Service. ˇ Funktion und Sicherheit. ˇ Folien und Klebstoffe

Folie Farben Müllmarken. Funktion Sicherheit Service. ˇ Funktion und Sicherheit. ˇ Folien und Klebstoffe Folie Farben Müllmarken Funktion Sicherheit Service Müll-/Gebührenmarken mit System Was Sie über Müllmarken wissen sollten... ˇ Funktion und Sicherheit ˇ Folien und Klebstoffe ˇ Farben und Schutzlackierung

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower BENUTZERHANDBUCH Gelenkarmmarkise Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower Wichtige Sicherheitsvorkehrungen WARNHINWEIS: ES IST WICHTIG FÜR IHRE PERSÖNLICHE SICHERHEIT, DIESEN ANWEISUNGEN FOLGE ZU LEISTEN.

Mehr

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Gute Produkteigenschaften Gute Produkteigenschaften = niedrige Energiekosten + hoher Wohnkomfort Seite 2 Rohstoff Schwarzwaldholz

Mehr

Icopal Verlegeanleitung. Flachdach Fachgerecht bis ins Detail

Icopal Verlegeanleitung. Flachdach Fachgerecht bis ins Detail Icopal Verlegeanleitung Flachdach Fachgerecht bis ins Detail Jedes Flachdach ist so dicht wie seine An- und Abschlüsse. Deshalb kommt es neben fachgerechter Planung und der Auswahl geeigneter Produkte

Mehr

5.2 Calciumsulfat Fließestrich

5.2 Calciumsulfat Fließestrich 5.2 Calciumsulfat Fließestrich Calciumsulfat-Fließestrich ist geeignet für die Herstellung aller Estricharten nach DIN 18560: Verbundestrich Estrich auf Trennschichten Estrich und Heizestrich auf Dämmschichten

Mehr

Eine Einzigartige Spachtelmasse für Boden und Wand. Ein Design wie kein anderes...

Eine Einzigartige Spachtelmasse für Boden und Wand. Ein Design wie kein anderes... Q100 Design-Spachtelmasse Eine Einzigartige Spachtelmasse für Boden und Wand 2 Tel: 0361 74 78 70 82 Fax: 0911 30 844 933 66 E-Mail: kontakt@quickfloor.de Web: www.quickfloor.de Ein Design wie kein anderes...

Mehr

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Innenraum Decken- und Innendämmsysteme StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen

Mehr

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Das Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS gedämmten Sohlplatten Preisvorteil: KEIN Schalungsmaterial www.foamglas.it

Mehr

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin BRANDSCHUTZ UND UMWELTSCHUTZ Aktiengesellschaft AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin Einbau in Massivwände / Massivdecken

Mehr

ERFURT-KlimaTec Thermovlies D Produktvorteile Keine Weichzeit SystemKleber Wandklebetechnik Strukturabdeckend Für Wand und Decke Rissüberbrückend PVC-frei Atmungsaktiv Energiesparend Klimaschonend Schimmelvorbeugend

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

ALUMINIUM SHAPED BY GUTMANN GUT ANN GS 40. Dieses Produkt finden Sie auch unter productfinder.gutmann-group.com 02.2012. gutmann-group.

ALUMINIUM SHAPED BY GUTMANN GUT ANN GS 40. Dieses Produkt finden Sie auch unter productfinder.gutmann-group.com 02.2012. gutmann-group. ALUMINIUM SHAPED BY GUTMANN GUT ANN GS 40 Dieses Produkt finden Sie auch unter productfinder.gutmann-group.com BAUSYSTEME Aluminium AussenFensterbänke & ZuBehör 02.2012 gutmann-group.com Aluminium Aussenfensterbank

Mehr

Um eine sichere und ordnungsgemäße Benutzung zu gewährleisten, sind die Anweisungen in diesem Handbuch genau durchzulesen und zu befolgen.

Um eine sichere und ordnungsgemäße Benutzung zu gewährleisten, sind die Anweisungen in diesem Handbuch genau durchzulesen und zu befolgen. OB115N DE Um eine sichere und ordnungsgemäße Benutzung zu gewährleisten, sind die Anweisungen in diesem Handbuch genau durchzulesen und zu befolgen. Das Handbuch ist zu Nachschlagezwecken gut aufzubewahren.

Mehr

orange wanne Das Betonabdichtungssystem für Keller Beratung und Konzept, Produktlieferung, Abdichtungstechnik und Qualitätskontrolle

orange wanne Das Betonabdichtungssystem für Keller Beratung und Konzept, Produktlieferung, Abdichtungstechnik und Qualitätskontrolle a u f W a s s e r u n d ur c h lä s si g ke it orange wanne Das Betonabdichtungssystem für Keller Zehn Jahre Gewährleistung Beratung und Konzept, Produktlieferung, Abdichtungstechnik und Qualitätskontrolle

Mehr

Weiße Wanne Inhaltsübersicht

Weiße Wanne Inhaltsübersicht Weiße Wanne Höchste Sicherheit für höchste Ansprüche. Das gesammte Untergeschoss der renommierten Stadtbibliothek in Ulm wurde mit Wolf als Weiße Wanne erstellt. Weiße Wanne Inhaltsübersicht Dieses Verfahren

Mehr

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8 Ausschreibungstexte Außenwände Außenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 19 cm) 2 Deckenabmauerung, Deckenauflager 4 Ringanker, Ringbalken 5 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 5 Keller-Außenwände Keller-Außenwände

Mehr

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Das ist entsprechend EN 353-1 (2002) und Zusatzkriterien gemäß CNB/P/11.073 vom 13.10.2010 ausgeführt. Die FABA - Steigschutzleitern entsprechen auch der DIN 18799-2

Mehr

Montage- und Aufbauanleitung

Montage- und Aufbauanleitung Montage- und Aufbauanleitung Drehvorrichtung für die Feuerstätten Hark 17,Hark 17 F, Hark 29, Foto 1 Hark 35B und Hark 44. Die Aufbau- und Bedienungsanleitung ist vor Beginn aller Arbeiten aufmerksam zu

Mehr

Bemerkungen. Außenbauteile, chem. schwacher Angriff m 422 CEM III/A 42,5 N 106,00

Bemerkungen. Außenbauteile, chem. schwacher Angriff m 422 CEM III/A 42,5 N 106,00 Esser Beton GmbH Standorte Lieferwerke: Vernich u.straßfeld Werke Vernich und Straßfeld Zentraldisposition und Verwaltung: Tel.: 02251/1498923 Fax: 02251/74095 E-mail:f.nimtz@esserkies.de Anschrift Verwaltung:

Mehr

Bauherreninformation Erdgas-Netzanschluss

Bauherreninformation Erdgas-Netzanschluss Bauherreninformation Erdgas-Netzanschluss Inhalt: Vom Kunden durchzuführende Arbeiten Tiefbauarbeiten Erdgas- / Mehrsparten-Netzanschluss MAINGAU Energie GmbH Ringstraße 4-6 63179 Obertshausen www.maingau-energie.de

Mehr