CAcert - Freie Zertifikate

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CAcert - Freie Zertifikate"

Transkript

1 CAcert - Freie Zertifikate Vortrag zum Software Freedom Day, Hamburg Martin Gummi & Fabian Schubert CAcert - Freie Zertifikate Seite 1

2 Guck mal wer da spricht Fabian Schubert Assurer Mitglied im sidux e. V. Martin Gummi Assurer, Arbitrator CAcert - Freie Zertifikate Seite 2

3 Was ist eine CA? Eine Zertifizierungsstelle (englisch Certificate Authority, kurz CA) Identitätsbestätigung von Personen und Organisationen auf digitalem Wege Ausstellung von digitalen Zertifikaten CAcert - Freie Zertifikate Seite 3

4 Probleme der virtuellen Welt des Internets Privatsphäre durch Verschlüsselung Warum verwenden die meisten Leute noch immer das elektronische Gegenstück der Postkarte? Sicherheit durch Authentifizierung Wie kann ich sicher sein, wer auf der anderen Seite der Leitung ist? Vertrauen in das Internet Kostengünstige Lösung für jedermann CAcert - Freie Zertifikate Seite 4

5 Der Evergreen: PGP/GPG Web Of Trust A vertraut B, B vertraut C, C vertraut D, D vertraut E, also vertraut A auch E und kann ihm verschlüsselte Nachrichten schicken B C D A Vorteil: keine Zentrale Stelle, jeder kann mitmachen E CAcert - Freie Zertifikate Seite 5

6 Pro - Kontra bei GPG/PGP Pro: Die öffentlichen Schlüssel sind auf dezentralen Keyservern vorhanden und so leicht verfügbar An Vielen Orten finden Keysigning-Parties statt Kontra: Jeder bestätigt die Schlüssel wie er es mag Die Identitätsprüfung erfolgt häufig nur öberflächlich CAcert - Freie Zertifikate Seite 6

7 Der CAcert Ansatz Nicht nur die Adresse sondern auch die Identität wird überprüft Erfahrungspunkte werden vergeben Postident-ähnliches Verfahren Aber Mehraugenprinzip: es müssen mindestens 2 Personen Punkte vergeben Punktesystem: Wer mehr Erfahrung hat, darf auch mehr Erfahrungspunkte vergeben Festgelegtes, verpflichtendes Verfahren CAcert - Freie Zertifikate Seite 7

8 Der CAcert Ansatz in der Praxis B, C und D ( Assurer ) haben E gesehen, seine Identität festgestellt ( Assurance ) und an CAcert berichtet A vertraut dem CAcert System und kann sich sicher sein, dass E die richtige Person ist B C CAcert A E D CAcert - Freie Zertifikate Seite 8

9 CAcert Zertifikate: Anwendungsfelder Verschlüsselung von & Dokumenten Sowohl PGP als auch S/MIME (x509) Format Digitale Signatur von Dokumenten, s... Echtheit und Ursprung von Rechnungen Echtheit & Datum von Erfindungen Integrität von Testamenten SSL-Zertifikate für Webseiten Auto-Login per Browser-Zertifikat SSL-basierte VPNs SSL/TLS-abgesicherte Übertragungen CAcert - Freie Zertifikate Seite 9

10 Vor- und Nachteile Vorteile: Zertifikate sind kostenlos Einmalige Identitätsfeststellung gilt lebenslang Unbegrenzte Anzahl an Zertifikaten Nachteile: Zentrale Anlaufstelle, der man vertrauen muss Root-Zertifikate nicht standardmäßig installiert CAcert - Freie Zertifikate Seite 10

11 CAcert benutzen 1. Konto bei CAcert anlegen 2. Cacert Community Agreement lesen 3. Ausreichend Assurer besuchen, je nach Punktebedarf Mind. 1 amtlichen Ausweis mit Foto, besser 2 Formular (korrekt) ausfüllen 4. Assurer bestätigt Identität an CAcert und vergibt Erfahrungspunkte 5. Features werden entsprechend bei CAcert freigeschaltet CAcert - Freie Zertifikate Seite 11

12 Das Punktesystem Jeder Assurer vergibt Punkte je nach Erfahrung maximal 10 bis 35, kann auch weniger 0-49 Punkte Nicht assured Name nicht im Zertifikat enthalten Zertifikate sind 6 Monate gültig 50 Punkte Assured Name im Zertifikat Server-Zertifikat ist 2 Jahre gültig. PGP/GPG Key kann von CAcert signiert werden. 100 Punkte Maximal von anderen Assurern erhältliche Punktzahl. Code-Signing kann beantragt werden. Man kann Assurer werden. CAcert - Freie Zertifikate Seite 12

13 Das Punktesystem - Assurer Die maximale Punktezahl beträgt 150 (fully assured), nur als Assurer zu erreichen. Für jede Beglaubigung werden dem Assurer 2 Punkte gut geschrieben. Assurerpunkte Punktevergabe Voraussetzung Bestandene Assurer-Prüfung Mitglieder beglaubigt Mitglieder beglaubigt Mitglieder beglaubigt Mitglieder beglaubigt Mitglieder beglaubigt CAcert - Freie Zertifikate Seite 13

14 Die Assurerprüfung Mutliple-Choice-Test online (https://cats.cacert.org) 100 Fragen zu CAcert und Kontext zufällige Auswahl von 25 Fragen 80% müssen korrekt sein kein Zeitlimit beliebig oft wiederholbar Login nur per Zertifikat (Teil der Prüfung) CAcert - Freie Zertifikate Seite 14

15 CAcert Community Agreement Rechte... Begrenzung von Schadensersatzforderungen gegen Assurer CAcert und Ausstellung von Zertifikaten bleiben frei Datenschutz... und Pflichten CAcert Regeln anerkennen Streitigkeiten nur über CAcert, nicht gerichtlich Angaben müssen wahrheitsgemäß sein Kein Einsatz in mission critical Systems CAcert - Freie Zertifikate Seite 15

16 Organisation Assurance: für Betriebe 1. Firma als solche wird assured 2. Anschließend kann deren Sysadmin selbst die Mitarbeiter assuren 3. Die Mitarbeiter können sich Zertifikate erstellen 4. Firma kommt kostengünstig zu sicheren Kommunikation und kann ihre Dokumente digital signieren (Archivierung, Rechnungswesen... ) Mehr Infos : direkt bei CAcert anfragen CAcert - Freie Zertifikate Seite 16

17 Wermutstropfen: Browser-Integration CAcert Root-Zertifikat nicht standardmäßig bei den Browsern dabei daher: von CAcert ausgestellte Zertifikate nicht als gültig erkannt Audit läuft. Wenn erfolgreich: Aufnahme bei der Mozilla Foundation Bis dahin: Zertifikat per Hand auf den Clients installieren Bei den meisten Linux Distributionen als Paket CAcert - Freie Zertifikate Seite 17

18 Zusammenspiel mit anderen OSS-Tools Browser Firefox, Epiphany, Konqueror Mailprogramme Thunderbird, Evolution, Kmail... OpenOffice.org : Datei digital Signieren OpenVPN Fetchmail / Postfix /... CAcert - Freie Zertifikate Seite 18

19 Gründung und Hintergründe 2002: geht online 2003: Gründung CAcert Inc. CAcert Inc. ist ein eingetragener Non-Profit-Verein mit Sitz in Australien, der die Regeln definiert, und die zentralen Server betreibt CAcert Inc. hat weltweit Mitglieder, sehr viele in Deutschland 2009: Gründung CAcert Deutschland e. V. (Eintragung in das Vereinsregister noch anhängig) Über 3000 Assurer für CAcert tätig Über Benutzer CAcert - Freie Zertifikate Seite 19

20 Die Mitbewerber Verisign (& Thawte) Ganz große kommerzielle Anbieter Thawte Free Web of Trust R.I.P. StartSSL freie Zertifikate, SSL nur 1 Jahr Volle Features (code signing, wildcard domains) nur entgeltlich CAcert - Freie Zertifikate Seite 20

21 Hiiiiilfe! Wo gibt s Support? Offizielle Anfragen Inoffizielle und triviale Sachen irc://irc.cacert.org/cacert.ger CAcert - Freie Zertifikate Seite 21

22 Mach mit! 1. Mitglied werden sich assuren lassen 2. CAcert benutzen PGP Schlüssel von CAcert signieren lassen SSL Zertifikat von CAcert bestätigen lassen 3. Assurer werden 100 Punkte & Assurer Test ablegen 4. An Treffen teilnehmen 5. Technisch mitwirken (Code-Entwicklung,Doku... ) CAcert - Freie Zertifikate Seite 22

23 Assurance now! Es sollten ausreichend Assurer im Raum sein 100 Punkte problemlos erreichbar Formulare vorhanden Ausweis und/oder Führerschein wird wohl jeder dabei haben Let s assure! CAcert - Freie Zertifikate Seite 23

24 Vielen Dank Herzlichen Dank für euer Interesse. Fabian Schubert Martin Gummi CAcert - Freie Zertifikate Seite 24

Die Zertifizierungsstelle der Community. Joel Hatsch Opensource Treffen November 2009 - Slide 1

Die Zertifizierungsstelle der Community. Joel Hatsch Opensource Treffen November 2009 - Slide 1 Die Zertifizierungsstelle der Community Joel Hatsch Opensource Treffen November 2009 - Slide 1 Probleme der virtuellen Welt des Internets Privatsphäre durch Verschlüsselung Warum verwenden die meisten

Mehr

CAcert Was ist das? Michael Kohlert Erlanger Linuxtag 2015

CAcert Was ist das? Michael Kohlert Erlanger Linuxtag 2015 CAcert Was ist das? Michael Kohlert Erlanger Linuxtag 2015 Was ist CAcert? Sichere Kommunikation Was ist CAcert? B ob A lic e PROLIANT 8000 DL PROLIANT 8000 D PROLIANT 8000 Was ist CAcert? Unverschlüsselte

Mehr

Sichere email mit OpenPGP und S/MIME

Sichere email mit OpenPGP und S/MIME Sichere email mit OpenPGP und S/MIME Eine Kurzeinführung von Django http://dokuwiki.nausch.org Inhalt Ausgangssituation (mit Beispielen) Zielbild Lösungsansätze (im Grundsatz) OpenPGP

Mehr

Anwendungen. Webserver mit HTTPS absichern Unterschreiben und Verschlüsseln von Emails

Anwendungen. Webserver mit HTTPS absichern Unterschreiben und Verschlüsseln von Emails CAcert.org Fragen Warum verwenden die meisten Leute noch immer das elektronische Gegenstück der Postkarte? Warum verwenden die Leute noch immer Passwörter, und schicken sie im Klartext? Was kann ich tun,

Mehr

CCC Bremen. R.M.Albrecht

CCC Bremen. R.M.Albrecht CCC Bremen Einführung und Überblick Agenda Idee Ziele Arbeitsweise Mitmachen Root-Zertifikat in Browsern? Backup PKI-Relying Party Problem Quellen Idee Für Privatleute, Vereine, kleine Firmen,... sind

Mehr

Community Zertifizierungsstelle. Digitale Identität & Privatsphäre. SSL / S/MIME Zertifikate

Community Zertifizierungsstelle. Digitale Identität & Privatsphäre. SSL / S/MIME Zertifikate Community Zertifizierungsstelle für Digitale Identität & Privatsphäre SSL / S/MIME Zertifikate www.cacert.org 2010 / ab OSS an Schulen, Zürich, 2010-05-29, Folie 1 Agenda Identität und Vertrauen WoT und

Mehr

Freie Zertifikate für Schulen und Hochschulen

Freie Zertifikate für Schulen und Hochschulen Freie Zertifikate für Schulen und Hochschulen Dr. Thomas Bremer CAcert Inc. Public Key Kryptographie Zwei Schlüssel: ein Öffentlicher und ein Privater Damit kann man Daten verschlüsseln und digital signieren

Mehr

Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat?

Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat? Wie installiere ich das CAcert Root-Zertifikat? 1. Internet Explorer / Outlook...1 2. Mozilla...4 3. Firefox...4 4. Thunderbird...5 5. Opera...9 1. Internet Explorer / Outlook Bitte gehen Sie zu der Adresse

Mehr

IT-Sicherheit WS 2012/13. Übung 5. zum 28. November 2012

IT-Sicherheit WS 2012/13. Übung 5. zum 28. November 2012 Prof. Dr. C. Eckert Thomas Kittel IT-Sicherheit WS 2012/13 Übung 5 zum 28. November 2012 Institut für Informatik Lehrstuhl für Sicherheit in der Informatik 1 X.509-Zertifikate Zertifikate nach dem X.509-Standard

Mehr

Client-Zertifikate mit CAcert

Client-Zertifikate mit CAcert Client-Zertifikate mit CAcert A L E X A N D E R B A H LO Für das Signieren von E-Mails über S/MIME wird ein von einer Zertifizierungsstelle ausgegebenes Zertifikat benötigt, die meisten sogenannten CAs

Mehr

CAcert. Assurer. Handbuch

CAcert. Assurer. Handbuch CAcert Assurer Handbuch Seite 1/21 Anforderungen: In jedem CAcert Büro sollten mindestens 2 CAcert- Assurer zu den normalen Öffnungszeiten anwesend sein Die Assurer sollten bereits Übung haben, also am

Mehr

Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat

Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat S/MIME steht für Secure / Multipurpose Internet Mail Extensions und ist ein Standard für die Signierung und Verschlüsselung von E-Mails.

Mehr

Kryptographie. Ich doch hab nichts zu verbergen. IT-Security Bootcamp. Ziel. Was also tun? asymmetrisch. symmetrisch

Kryptographie. Ich doch hab nichts zu verbergen. IT-Security Bootcamp. Ziel. Was also tun? asymmetrisch. symmetrisch Ich doch hab nichts zu verbergen Dann muss mich auch niemand überwachen! IT-Security Bootcamp Regierungen definieren was richtig und falsch ist! Was heute richtig ist, kann morgen falsch sein! 21.11.2013

Mehr

Emailverschlüsselung mit Thunderbird

Emailverschlüsselung mit Thunderbird Emailverschlüsselung mit Thunderbird mit einer kurzen Einführung zu PGP und S/MIME Helmut Schweinzer 3.11.12 6. Erlanger Linuxtag Übersicht Warum Signieren/Verschlüsseln Email-Transport Verschlüsselung

Mehr

Verschlüsselte E-Mails: Wie sicher ist sicher?

Verschlüsselte E-Mails: Wie sicher ist sicher? Verschlüsselte E-Mails: Wie sicher ist sicher? Mein Name ist Jörg Reinhardt Linux-Administrator und Support-Mitarbeiter bei der JPBerlin JPBerlin ist ein alteingesessener Provider mit zwei Dutzend Mitarbeitern

Mehr

etoken mit Thunderbird verwenden

etoken mit Thunderbird verwenden etoken mit Thunderbird verwenden 1. Vorrausetzungen 2. etoken in Thunderbird einbinden 3. Wurzelzertifikate der Certification Authority (CA) installieren 4. E-Mails signieren und verschlüsseln mit Thunderbird

Mehr

Linux-Info-Tag Dresden - 8. Oktober 2006

Linux-Info-Tag Dresden - 8. Oktober 2006 E-Mails signieren & verschlüsseln Linux-Info-Tag Dresden - 8. Oktober 2006 1 Einleitung 1.1 Willkommen Karl Deutsch Österreich Seit 1985 im IT-Bereich Seit 1997 Linux als Desktopbetriebssystem IT Berater

Mehr

emails digital signieren und verschlüsseln mit Zertifikaten

emails digital signieren und verschlüsseln mit Zertifikaten emails digital signieren und verschlüsseln mit Zertifikaten Martin Heinold, Andreas Hirsch Werdenfels-Gymnasium, Garmisch-Partenkirchen GAPONLINE Bürgernetzverein für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Ausbildung zum CAcert Assurer. Rechte, Pflichten, Aufgaben

Ausbildung zum CAcert Assurer. Rechte, Pflichten, Aufgaben Rechte, Pflichten, Aufgaben Wichtige Hinweise Dieser Lehrgang ist Bestandteil der CAcert Ausbildungsstrategie. Jegliche Verwendung außerhalb dieses Bereiches, auch in Teilen, bedarf der Zustimmung von

Mehr

Dateien und EMails verschlüsseln mit GPG

Dateien und EMails verschlüsseln mit GPG Dateien und EMails verschlüsseln mit GPG Linuxwochen Linz 2013 Mario Koppensteiner June 16, 2013 Table of contents Theorie Software was man braucht Schlüssel erstellen Schlüsselserver Beispiele Fragen

Mehr

Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird

Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird Hinweis: Diese Anleitung bezieht sich auf Windows XP (Service Pack 2) mit der Mozilla Suite Version 1.7.7. Bitte beachten Sie, dass andere Betriebssystem- und

Mehr

CCC Bremen R.M.Albrecht

CCC Bremen R.M.Albrecht CCC Bremen R.M.Albrecht Mailverschlüsselung mit GnuPG Robert M. Albrecht Vorgehensweise Grundlagen 80% Effekt Praxis 20% Aufwand Vertiefung Theorie 20% Effekt Vertiefung Praxis 80% Aufwand Agenda Was bringt

Mehr

Passwörter und Schlüssel. sichern

Passwörter und Schlüssel. sichern Piraten Oberbayern Passwörter und Schlüssel sichern Worum Geht' s? * S/MIME * Gute Passwörter. * Mehr Sicherheit? S/mIME Verwenden! Industriestandard und auf fast jedem Computer bereits ohne Zusatzsoftware

Mehr

Die Idee des Jahres 2013: Kommunikation verschlüsseln

Die Idee des Jahres 2013: Kommunikation verschlüsseln Die Idee des Jahres 2013: Kommunikation verschlüsseln Kommunikationsschema bei Email MailServer MailServer Internet PC PC Sender Empfänger Verschlüsselung ist... immer eine Vereinbarung zwischen zwei Kommunikationspartnern:

Mehr

Neues aus der DFN-PKI. Jürgen Brauckmann dfnpca@dfn-cert.de

Neues aus der DFN-PKI. Jürgen Brauckmann dfnpca@dfn-cert.de Neues aus der DFN-PKI Jürgen Brauckmann dfnpca@dfn-cert.de Überblick Aktuelles Änderungen 2015 Let's Encrypt Browser und Politik Entwicklung 2016 63. Betriebstagung des DFN-Vereins Folie 2 Aktuelles TÜViT

Mehr

Allgemeine Erläuterungen zu

Allgemeine Erläuterungen zu en zu persönliche Zertifikate Wurzelzertifikate Zertifikatssperrliste/Widerrufsliste (CRL) Public Key Infrastructure (PKI) Signierung und Verschlüsselung mit S/MIME 1. zum Thema Zertifikate Zertifikate

Mehr

Rechnernetze Praktikum Versuch 8: Zertifikate, Sicherheit in öffentlichen Netzen

Rechnernetze Praktikum Versuch 8: Zertifikate, Sicherheit in öffentlichen Netzen Rechnernetze Praktikum Versuch 8: Zertifikate, Sicherheit in öffentlichen Netzen Ziel Kennenlernen des Netzwerkprotokolls Http mit unterschiedlichen Formen der Authentifizierung sowie Absicherung des Netzwerkverkehrs

Mehr

Digitales Zertifikat für die Authentifizierung

Digitales Zertifikat für die Authentifizierung Single Sign On Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln Tel.: +49 221 4724-1 Fax +49 221 4724-444 posteingang@dimdi.de www.dimdi.de Ansprechpartner: Helpdesk Technik Tel: +49 221 4724-270 helpdesk@dimdi.de Digitales

Mehr

Programmiertechnik II

Programmiertechnik II X.509: Eine Einführung X.509 ITU-T-Standard: Information Technology Open Systems Interconnection The Directory: Public Key and attribute certificate frameworks Teil des OSI Directory Service (X.500) parallel

Mehr

Internet Security: Verfahren & Protokolle

Internet Security: Verfahren & Protokolle Internet Security: Verfahren & Protokolle 39 20 13 Vorlesung im Grundstudium NWI (auch MGS) im Sommersemester 2003 2 SWS, Freitag 10-12, H10 Peter Koch pk@techfak.uni-bielefeld.de 30.05.2003 Internet Security:

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME 17. November 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zertifikat erstellen 1 2 Zertifikat speichern 4 3 Zertifikat in Thunderbird importieren 6 4 Verschlüsselte Mail senden 8 5 Verschlüsselte

Mehr

Verschluss-Sache: E-Mails und Dateien

Verschluss-Sache: E-Mails und Dateien Verschluss-Sache: E-Mails und Dateien Chemnitzer Linux-Tage - 1. März 2008 Karl Deutsch, IT-WORKS.CO.AT - Consulting & Solutions Einleitung Willkommen Karl Deutsch Österreich Seit...... 1985 im IT-Bereich...

Mehr

Sichere E-Mail für Rechtsanwälte & Notare

Sichere E-Mail für Rechtsanwälte & Notare Die Technik verwendet die schon vorhandene Technik. Sie als Administrator müssen in der Regel keine neue Software und auch keine zusätzliche Hardware implementieren. Das bedeutet für Sie als Administrator

Mehr

Nachrichten- Verschlüsselung Mit S/MIME

Nachrichten- Verschlüsselung Mit S/MIME Nachrichten- Verschlüsselung Mit S/MIME Höma, watt is S/MIME?! S/MIME ist eine Methode zum signieren und verschlüsseln von Nachrichten, ähnlich wie das in der Öffentlichkeit vielleicht bekanntere PGP oder

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 15.07.2013 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.2 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...

Mehr

Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails

Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails GINDAT GmbH Alleestraße 75 42853 Remscheid in Ablage Autor: Tobias Grünewald S/MIME Seite 2 von 11 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Einleitung Verfahren Programme Schlüsselverwaltung Passwörter Ende. GPG-Einführung. Martin Schütte. 13. April 2008

Einleitung Verfahren Programme Schlüsselverwaltung Passwörter Ende. GPG-Einführung. Martin Schütte. 13. April 2008 GPG-Einführung Martin Schütte 13. April 2008 Einleitung Verfahren Programme Schlüsselverwaltung Passwörter Ende Warum Kryptographie? Vertraulichkeit Mail nur für Empfänger lesbar. Integrität Keine Veränderung

Mehr

CAcert und das Audit 05.10.10

CAcert und das Audit 05.10.10 CAcert und das Audit 1 Was ist das Audit? 2 Was ist das Audit? Auslöser: Aufnahme der Root-Zertifikate in die Browser Audit ist unabdingbar Qualitätssicherung innerhalb der CA Unabhängige Prüfung durch

Mehr

Client Zertifikate Aus Alt mach Neu --

Client Zertifikate Aus Alt mach Neu -- Client Zertifikate Aus Alt mach Neu -- CAcert - Die Community CA Basiert auf einen Vortrag von Ian Grigg Login v0.0 bis... Login 0.0: Jedem wird vertraut Login 0.1: Passworte + Usernamen Login 0.3: Single

Mehr

Installationsanleitung SSL Zertifikat

Installationsanleitung SSL Zertifikat Installationsanleitung SSL Zertifikat HRM Systems AG, Technikumstrasse 82, Postfach, CH-8401 Winterthur, Telefon +41 52 269 17 47, www.hrm-systems.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Austausch Zertifikat

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung

E-Mail-Verschlüsselung E-Mail-Verschlüsselung German Privacy Foundation e.v. Schulungsreihe»Digitales Aikido«Workshop am 15.04.2009 Jan-Kaspar Münnich (jan.muennich@dotplex.de) Übertragung von E-Mails Jede E-Mail passiert mindestens

Mehr

Tutorium Fortgeschrittene

Tutorium Fortgeschrittene Tutorium Fortgeschrittene Übersicht Sicherheit GPG TOR OTR... GPG GPG GPG = GNU Privacy Guard Freies Kryptographiesystem Verwendet keine patentierten Algorithmen Ver- und Entschlüsseln von Daten Erzeugen

Mehr

Erfahrungsbericht zum Einsatz von digitalen Nutzerzertifikaten in einer Hochschule

Erfahrungsbericht zum Einsatz von digitalen Nutzerzertifikaten in einer Hochschule Erfahrungsbericht zum Einsatz von digitalen Nutzerzertifikaten in einer Hochschule 16.6.2010 Prof. Dr. Peter Hartmann Certification Authority und das FH-LA-CA-Team University of Applied Sciences Landshut

Mehr

OpenChaos-Reihe Digitale VerhütungTeil 2: Sichere Kommunikation

OpenChaos-Reihe Digitale VerhütungTeil 2: Sichere Kommunikation OpenChaos-Reihe Digitale Verhütung Teil 2: Sichere Kommunikation Chaos Computer Club Cologne e.v. http://koeln.ccc.de Köln 25.10.2007 Gliederung 1 Warum Kommunikationsverschlüsselung? 2 Praxis 3 Letzte

Mehr

Verschlüsselung mit PGP (Pretty Good Privacy)

Verschlüsselung mit PGP (Pretty Good Privacy) Verschlüsselung mit PGP (Pretty Good Privacy) Funktionsweise, Installation, Konfiguration, Benutzung und Integration in EMail-Clients Referent: Dominique Petersen email@dominique-petersen.com Linux User

Mehr

SSL Zertifikat Bestellung

SSL Zertifikat Bestellung SSL Zertifikat Bestellung Stand 15.01.2014 Ich beauftrage folgende Leistung bereitzustellen: Zertifikat Daten: Firma: Vorname: Nachname: Straße: PLZ, Ort: Bundesland: Land: Telefon: Fax: E-Mail: UStID:

Mehr

Praktische Kryptographie unter Linux

Praktische Kryptographie unter Linux Lars Packschies Praktische Kryptographie unter Linux Werkzeuge und Techniken 1 Einleitung 11 2 Kryptographische Grundlagen 17 2.1 Terminologie 18 2.2 Klassische Chiffren 23 2.2.1 Transpositionsehiffren

Mehr

Mozilla Persona. Hauptseminar Web Engineering. Vortrag. an identity system for the web. 10.12.2012 Nico Enderlein

Mozilla Persona. Hauptseminar Web Engineering. Vortrag. an identity system for the web. 10.12.2012 Nico Enderlein Mozilla Persona an identity system for the web Hauptseminar Web Engineering Vortrag 10.12.2012 Nico Enderlein 1 PASSWORT??? BENUTZERNAME??? 2 Idee IDEE Protokoll & Implementierung Voost ( Kalender für

Mehr

Mail-Client & -Verschlüsselung

Mail-Client & -Verschlüsselung Landesakademie für Fortbildung u. Personalentwicklung an Schulen - Standort Esslingen Mail-Client & -Verschlüsselung Datenschutz in der mediatisierten Schule Esslingen, 23. Okt. 2014 Andreas Grupp grupp@lehrerfortbildung-bw.de

Mehr

Web of Trust in der Praxis

Web of Trust in der Praxis gpg: 0x1C246E3B 12. April 2014 about: about Begriffe Felix Krohn damals: Computer Networking jetzt: sysadmin @ OVH shameless plug: OVH dedizierte server, IaaS webhosting, domains hubic,... Übersicht about

Mehr

GnuPG. Verschlüsselte Kommunikation. Beni Buess. Swiss Privacy Foundation

GnuPG. Verschlüsselte Kommunikation. Beni Buess. Swiss Privacy Foundation GnuPG Verschlüsselte Kommunikation Beni Buess Swiss Privacy Foundation Inhaltsverzeichnis Warum verschlüsseln Grundlagen Verschlüsselungstechniken Software Schlüssel verwalten GnuPG installieren Schlüssel

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail von Andreas Grupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe

Mehr

SSL-Zertifikate. ausgestellt bzw. bezogen von den Informatikdiensten. Dieter Hennig. 25. November 2009. ETH Zürich. SSL-Zertifikate.

SSL-Zertifikate. ausgestellt bzw. bezogen von den Informatikdiensten. Dieter Hennig. 25. November 2009. ETH Zürich. SSL-Zertifikate. SSL-Zertifikate ausgestellt bzw. bezogen von den Informatikdiensten ETH Zürich 25. November 2009 Was ist eigentlich ein Zertifikat? Was ist eigentlich ein Zertifikat? Abbildung: Das Zertifikat c nicht

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung Vorrausetzungen

E-Mail-Verschlüsselung Vorrausetzungen E-Mail-Verschlüsselung Vorrausetzungen Datum: 09.08.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 2.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3 2. Voraussetzungen...4

Mehr

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013 Anleitung: Von Tobias Neumayer (support@thi.de) MAIL-VERSCHLÜSSELUNG / SIGNIERUNG Einführung Die meisten Mailprogramme unterstützen den Umgang mit S/MIME-Zertifikaten zur Verschlüsselung bzw. Signierung

Mehr

Sichere E-Mails mit PGP

Sichere E-Mails mit PGP Sichere E-Mails mit PGP Peter Gewald & Manuel Groß 2015-11-15 https://github.com/ktt-ol/sichere-e-mails-mit-pgp CC-BY-SA 3.0 Peter Gewald & Manuel Groß Sichere E-Mails mit PGP 2015-11-15 1 / 20 Wer sind

Mehr

Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres POP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Zertifikate Swiss Government SSL CA 01

Zertifikate Swiss Government SSL CA 01 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT Kommunikation BIT Daniel Stich, 01. Mai 2014 Zertifikate Swiss Government SSL CA 01 Antrag erstellen Projektname:

Mehr

SSL/TLS und SSL-Zertifikate

SSL/TLS und SSL-Zertifikate SSL/TLS und SSL-Zertifikate Konzepte von Betriebssystem-Komponenten Informatik Lehrstuhl 4 16.06.10 KvBK Wolfgang Hüttenhofer sethur_blackcoat@web.de Motivation Sichere, verschlüsselte End-to-End Verbindung

Mehr

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr.

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr. D-TRUST Advanced EV SSL Mit dem D-TRUST Advanced EV SSL Zertifikat erwerben sie die höchste Stufe in der SSL Sicherheit. Dieses D-TRUST SSL Zertifikat unterscheidet sich optisch von der Advanced Variante

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Grundfach Informatik in der Sek II

Grundfach Informatik in der Sek II Grundfach Informatik in der Sek II Kryptologie 2 3 Konkrete Anwendung E-Mail- Verschlüsselung From: To: Subject: Unterschrift Date: Sat,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe Suisse AG SSL V 1.0. Stand: 16.07.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe Suisse AG SSL V 1.0. Stand: 16.07.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe Suisse AG SSL V 1.0 Stand: 16.07.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS ROOT SERVER... 3 Produktbeschreibung... 3 - -Zertifikat... 3 - -Zertifikat...

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit GPG. Von der Key-Erzeugung zur verschlüsselten E-Mail. Chemnitzer Linux-Tage 2010. 13.März 2010 Vortrag

E-Mail-Verschlüsselung mit GPG. Von der Key-Erzeugung zur verschlüsselten E-Mail. Chemnitzer Linux-Tage 2010. 13.März 2010 Vortrag E-Mail-Verschlüsselung mit GPG. Von der Key-Erzeugung zur verschlüsselten E-Mail. Chemnitzer Linux-Tage 2010. 13.März 2010 Vortrag Schlüssel signieren Private Key??? Key Signing Party Key Server E-Mail

Mehr

Problem: keine sichere Verbindung zwischen öffentlichen Schlüssel und der tatsächlichen Identität des Erstellers der Signatur.

Problem: keine sichere Verbindung zwischen öffentlichen Schlüssel und der tatsächlichen Identität des Erstellers der Signatur. Referat im Proseminar Electronic Commerce Thema: Anwendungen von Kryptographie für E-Commerce Betreuer: Michael Galler Stoffsammlung/Grobgliederung Problem der Sicherheit des E-Commerce - nötig für Sicherheitsgarantie:

Mehr

Trau, schau, wem Was sind Zertifikate und was macht die KNF-CA

Trau, schau, wem Was sind Zertifikate und was macht die KNF-CA Trau, schau, wem Was sind Zertifikate und was macht die KNF-CA Matthias Brüstle Kommunikationsnetz Franken e.v. Public Key Cryptography Schlüssel existieren immer als Paar: Privater

Mehr

A-CERT CERTIFICATION SERVICE 1

A-CERT CERTIFICATION SERVICE 1 Installation und Verwendung von GLOBALTRUST Zertifikaten unter ios Support - Kurzinformation - iphone https://secure.a-cert.at/static/globaltrust-installieren-iphone.pdf A-CERT CERTIFICATION SERVICE 1

Mehr

Web of Trust in der Praxis

Web of Trust in der Praxis Felix kro Krohn gpg: 0x1C246E3B 16. April 2011 Übersicht 1 Basics 2 3 4 Begriffe 1 Basics Begriffe 2 Infrastruktur 3 Keysigning Party Nachbereitung CaCert: Assuren 4 Auth... WAS? Basics

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse

E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG Klickpfade für alle im Vortrag an der Software demonstrierten Schritte GnuPG Studentenclub

Mehr

Apache HTTP-Server Teil 1

Apache HTTP-Server Teil 1 Apache HTTP-Server Teil 1 Zinching Dang 24. November 2014 1 Apache HTTP-Server Apache HTTP-Server allgemein offizielle Namensherkunft: Apachen-Stamm in Nordamerika wurde 1994 auf Basis des NCSA HTTPd-Webservers

Mehr

Betriebssysteme und Sicherheit Sicherheit. Signaturen, Zertifikate, Sichere E-Mail

Betriebssysteme und Sicherheit Sicherheit. Signaturen, Zertifikate, Sichere E-Mail Betriebssysteme und Sicherheit Sicherheit Signaturen, Zertifikate, Sichere E-Mail Frage Public-Key Verschlüsselung stellt Vertraulichkeit sicher Kann man auch Integrität und Authentizität mit Public-Key

Mehr

Web Services Security

Web Services Security Web Services Security Dokumentation zu den Beispielen Vortrag vom 11.12.02 Svetoslav Draganov Einrichtung der Entwicklungsumgebung unter Windows NT/2000/XP 1. Herunterladen aller Packages - VeriSign Trust

Mehr

10.07.2013 Seite 1 von 6

10.07.2013 Seite 1 von 6 Diese Anleitung soll dabei helfen, PGP unter Mac OS X mit dem Email- Client Thunderbird einzurichten. In dieser Anleitung wird nicht beschrieben, wie Thunderbird installiert oder eingerichtet wird. Dies

Mehr

Digitale Signatur. Digitale Signatur. Anwendungen der Kryptographie. Secret Sharing / Splitting. Ziele SSL / TLS

Digitale Signatur. Digitale Signatur. Anwendungen der Kryptographie. Secret Sharing / Splitting. Ziele SSL / TLS Digitale Signatur Digitale Signatur kombiniert Hash Funktion und Signatur M, SIGK(HASH(M)) wichtige Frage: Wie wird der Bithaufen M interpretiert Struktur von M muss klar definiert sein Wie weiss ich,

Mehr

paedml Windows Zertifikate in der paedml

paedml Windows Zertifikate in der paedml paedml Windows Zertifikate in der paedml Stand: 19.02.2013 Impressum Herausgeber Zentrale Konzeptionsgruppe Netze (ZKN) an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Autoren

Mehr

GnuPG. Verschlüsselte Kommunikation. Beni Buess. Swiss Privacy Foundation

GnuPG. Verschlüsselte Kommunikation. Beni Buess. Swiss Privacy Foundation GnuPG Verschlüsselte Kommunikation Beni Buess Swiss Privacy Foundation Inhaltsverzeichnis Warum verschlüsseln Grundlagen Schlüssel verwalten Mails verschlüsseln mit Desktopclient Mit Webclient 2/39 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mithelfen in der Gemeinschaft

Mithelfen in der Gemeinschaft Mithelfen in der Gemeinschaft Richtung Audit Das 1. Audit Abbruch Mitte 2009 Hauptgrund: Fehlende Resourcen Weiterer Grund: irgendjemand macht es Realisation das Auditor das Audit macht Board kann das

Mehr

Softtokens in M o z i l l a

Softtokens in M o z i l l a Nutzung des D-TRUST- Softtokens in M o z i l l a Thunderbird Installation Ihres D-TRUST- Softtokens D-TRUST is a company of the Bundesdruckerei Group D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 D - 10969 Berlin

Mehr

BEKO-Forum Juni 2007 Server-Zertifikate an der Uni Bern

BEKO-Forum Juni 2007 Server-Zertifikate an der Uni Bern BEKO-Forum Juni 2007 Server-Zertifikate an der Uni Bern Informatikdienste Gruppe Security Universität Bern Agenda Demo: Ein bisschen Kryptologie für Sie und Ihn Aufgaben und Nutzen von Server-Zertifikaten

Mehr

E-Government in der Praxis Jan Tobias Mühlberg. OpenPGP. Brandenburg an der Havel, den 23.

E-Government in der Praxis Jan Tobias Mühlberg. OpenPGP. <muehlber@fh-brandenburg.de> Brandenburg an der Havel, den 23. OpenPGP Brandenburg an der Havel, den 23. November 2004 1 Gliederung 1. Die Entwicklung von OpenPGP 2. Funktionsweise: Verwendete Algorithmen Schlüsselerzeugung und -verwaltung

Mehr

Die Übermittlung dieses Sitzungsschlüssels erfolgt ebenfalls verschlüsselt, ist also sicher.

Die Übermittlung dieses Sitzungsschlüssels erfolgt ebenfalls verschlüsselt, ist also sicher. SSL Was ist SSL? Wenn Sie Ihr GMX Postfach besuchen, werden dabei Daten zwischen Ihrem Computer und den GMX Servern übertragen. Diese Daten enthalten nicht nur Ihre E-Mails, sondern auch Steuerbefehle

Mehr

S Sparkasse. UnnaKamen. Secure Mail Notwendigkeit?

S Sparkasse. UnnaKamen. Secure Mail Notwendigkeit? S Sparkasse UnnaKamen Secure Mail Notwendigkeit? Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mailinhalten und Authentifizierungsdateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer E-Mail mit gefälschtem

Mehr

Basisanwendung für sichere elektronische Kommunikation in der Bayerischen Verwaltung - 2. Bayerisches Anwenderforum egovernment 2010 14.06.

Basisanwendung für sichere elektronische Kommunikation in der Bayerischen Verwaltung - 2. Bayerisches Anwenderforum egovernment 2010 14.06. Die Bayerische Verwaltungs-PKI Die Bayerische Verwaltungs-PKI Basisanwendung für sichere elektronische Kommunikation in der Bayerischen Verwaltung - 2. Bayerisches Anwenderforum egovernment 2010 14.06.2010

Mehr

4.2) E-Mail-Verschlüsselung

4.2) E-Mail-Verschlüsselung 4.2) E-Mail-Verschlüsselung Praxis-Teil Thunderbird, PGP/GPG, Enigmail PGP vs. GPG PGP Pretty Good Privacy das Original kommerziell vermarktetes Programm Prinzip, das heute jeder nutzt GPG GNU Privacy

Mehr

PKI Was soll das? LugBE. Public Key Infrastructures - PKI

PKI Was soll das? LugBE. Public Key Infrastructures - PKI Key Infrastructures - PKI PKI Was soll das? K ennt jemand eine nette G rafik z u PKI s? LugBE 23. März 2006 Markus Wernig Einleitung Symmetrisch vs. asymmetrisch Trusted Third Party Hierarchisches Modell

Mehr

IT-Sicherheitsmanagement Teil 6: Einführung in die Kryptographie

IT-Sicherheitsmanagement Teil 6: Einführung in die Kryptographie IT-Sicherheitsmanagement Teil 6: Einführung in die Kryptographie 26.10.15 1 Literatur I mit ein paar Kommentaren [6-1] Burnett, Steve; Paine, Spephen: Kryptographie. RSA Security s Official Guide. RSA

Mehr

Stammtisch 04.12.2008. Zertifikate

Stammtisch 04.12.2008. Zertifikate Stammtisch Zertifikate Ein Zertifikat ist eine Zusicherung / Bestätigung / Beglaubigung eines Sachverhalts durch eine Institution in einem definierten formalen Rahmen 1 Zertifikate? 2 Digitale X.509 Zertifikate

Mehr

Inhalt dieses Dokuments

Inhalt dieses Dokuments Anleitung zur Nutzung von Zertifikaten der DFN-PKI an der Universität der Bundeswehr München Dieses Dokument ist im hochschulöffentlichen Dokumentebereich des Rechenzentrums in der aktuellen Fassung elektronisch

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) - Zertifikate

Secure Socket Layer (SSL) - Zertifikate e Einführung Zur Übertragung sensibler Daten über das Internet wurde das SSL-Protokoll entwickelt. SSL steht für Secure Socket Layer (dt. "sichere Sockelschicht") das von der Firma Netscape und RSA Data

Mehr

Collax VPN. Howto. Vorraussetzungen Collax Security Gateway Collax Business Server Collax Platform Server inkl. Collax Modul Gatekeeper

Collax VPN. Howto. Vorraussetzungen Collax Security Gateway Collax Business Server Collax Platform Server inkl. Collax Modul Gatekeeper Collax VPN Howto Dieses Howto beschreibt exemplarisch die Einrichtung einer VPN Verbindung zwischen zwei Standorten anhand eines Collax Business Servers (CBS) und eines Collax Security Gateways (CSG).

Mehr

Anwendungsbeispiele Sign Live! Secure Mail Gateway

Anwendungsbeispiele Sign Live! Secure Mail Gateway Anwendungsbeispiele Sign Live! Secure Mail Gateway Kritik, Kommentare & Korrekturen Wir sind ständig bemüht, unsere Dokumentation zu optimieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen. Ihre Anregungen sind uns

Mehr

ViMP 3.0. SSL Einrichtung in Apache 2.2. Verfasser: ViMP GmbH

ViMP 3.0. SSL Einrichtung in Apache 2.2. Verfasser: ViMP GmbH ViMP 3.0 SSL Einrichtung in Apache 2.2 Verfasser: ViMP GmbH Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen...3 Eigene Zertifikate mit OpenSSL erstellen...4 Selbst-signiertes Zertifikat erstellen...4 Zertifikat mit

Mehr

Collax NCP-VPN. Howto

Collax NCP-VPN. Howto Collax NCP-VPN Howto Dieses Howto beschreibt wie eine VPN-Verbindung zwischen einem Collax Server und dem NCP Secure Entry Client (NCP) eingerichtet werden kann. Der NCP ist ein sehr einfach zu bedienender

Mehr

1. Einleitung... 2. 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2. 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2

1. Einleitung... 2. 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2. 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2 2.2. Erstellen eines Schlüsselpaares... 9 2.3. Installation eines Zertifikats... 13

Mehr

S/MIME Zertifikat beantragen und benutzen (Stand: 17. 08. 2015)

S/MIME Zertifikat beantragen und benutzen (Stand: 17. 08. 2015) S/MIME Zertifikat einrichten und nutzen 1 S/MIME Zertifikat beantragen und benutzen (Stand: 17. 08. 2015) 1. Einführung 2. Master-Passwort für Firefox setzen (bei Mozilla-Produkten notwendig) 3. S/MIME

Mehr

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Version 1.2 vom 15.09.2014 Diese Anleitung beruht auf dem Benutzerhandbuch der UH-CA der Leibniz Universität

Mehr

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Im Folgenden soll den Benutzern der Zertifizierungsstelle der Leibniz Universität Hannover (UH-CA), ein Leitfaden

Mehr

10.07.2013 Seite 1 von 6

10.07.2013 Seite 1 von 6 Diese Anleitung soll dabei helfen, PGP unter Windows mit dem Email- Client Thunderbird einzurichten. Sie wurde unter Windows XP erstellt und unter Windows 7 und Windows 8 getestet. In dieser Anleitung

Mehr