Vergleich Funktechnologien für die Feldbusübertragung. Schildknecht AG (Vorstand Dipl.Ing. Thomas Schildknecht)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vergleich Funktechnologien für die Feldbusübertragung. Schildknecht AG www.schildknecht.info. (Vorstand Dipl.Ing. Thomas Schildknecht)"

Transkript

1 Vergleich Funktechnologien für die Feldbusübertragung Schildknecht AG (Vorstand Dipl.Ing. Thomas Schildknecht)

2 Vortragsmotivation? Warum gibt es nicht einen einheitlichen Funkstandard? Vergleich Funktechnologien 2

3 Kabelschnittstelle Profibus /Profinet Vergleich Funktechnologien 3

4 Erfahrungshorizont Profibus & Profisafe SIEMENS S7 2,4GHz pwlan 2,4GHz Bluetooth 1,9GHz DECT 5GHz a MHz 4xxMHz 20ms 25ms 50ms 20ms 100ms 100ms 100ms Vergleich Funktechnologien 4

5 Vergleich Funktechnologien 5

6 Vergleich Funktechnologien 6

7 Vergleich Funktechnologien 7

8 Vergleich Funktechnologien 8

9 Juli 2008 nach 6 Monaten Betriebszeit: Über Fahrten Ohne jegliche Funkstörung Vergleich Funktechnologien 9

10 Vergleich Funktechnologien 10

11 Vergleich Funktechnologien 11

12 Wireless Profibus / Profinet Vergleich Funktechnologien 12

13 Profinet Vergleich Funktechnologien 13

14 Wireless Profibus / Profinet Vergleich Funktechnologien 14

15 Vergleich Wireless Profinet / Profibus Empfehlung Einstellung bei Profinet mindestens 32ms Aktualisierungsrate (reduction ratio) Vergleich Funktechnologien 15

16 Datenaustausch Vergleich Funktechnologien 16

17 Mit Störung Vergleich Funktechnologien 17

18 Wireless profibus via Bluetooth LOS 5m ohne Störer Timingdelay Profibus 64Byte NLOS 10m mit WLAN Störer Vergleich Funktechnologien 18

19 Wireless profibus via Standard Mbit/s DSSS LOS 5m ohne Störer Timingdelay Profibus 64Byte NLOS 10m ohne Störer Vergleich Funktechnologien 19

20 Salzgitter Flachstahl neue Kombibeize Profisafe Funkverbindung Vergleich Funktechnologien 20

21 Stahlwerk Bremen 350m Entfernung 4 parallele Funkstrecken Profibus mit 500kbit Datenaustausch alle 60ms zu ET 200M Vergleich Funktechnologien 21

22 Wireless profibus via 2.4GHz propritary DSSS LOS 5m ohne Störer Timingdelay Profibus 64Byte NLOS 10m ohne Störer Vergleich Funktechnologien 22

23 Wireless profibus via 2.4GHz propritary DSSS NLOS 10m mit WLAN Störer Timingdelay Profibus 64Byte NLOS 10m mit BT Störer Vergleich Funktechnologien 23

24 Wireless profibus via DECT Timingdelay Profibus 4Byte Timingdelay Profibus 64Byte Vergleich Funktechnologien 24

25 Betrachtung des Funkmediums Vergleich Funktechnologien 25

26 Frequenznutzungsplan Vergleich Funktechnologien 26

27 Funkfrequenzen und Bandbreite sind ein kostbares Gut Die Resource Funkbandbreite sollte deshalb als Wirtschaftsgut geplant und verwaltet werden Vergleich Funktechnologien 27

28 Wireless QoS Anwendungsklassifizierung ISA100 Klasse Bezeichnung Beispiel Klasse 0 Notfallmaßnahme Klasse 1 geschlossener Regelkreis (Steuerung) Klasse 2 geschlossener Regelkreis (Überwachung) Klasse 3 offener Regelkreis Klasse 4 Visualisierung-Alarmierung Klasse 5 Up-Download/Aufzeichnung Notabschaltung, automatischer Brandschutz direkte Aktorsteuerung niederfrequente Regelkreis Optimierung manuelle Pumpensteuerung Wartung, WLAN / Internet Programmdownload Vergleich Funktechnologien 28

29 Koexistenzplanung Quelle: VDI Richtlinie 2185 Vergleich Funktechnologien 29

30 Bandbreite Bluetooth und Upbanded DECT WLAN 1&2 Mbit/s Zigbee , WirelessHArt a,g WLAN 54Mbit/s Vergleich Funktechnologien 30

31 Mehrwege Ausbreitung Vergleich Funktechnologien 31

32 Funkverbindung mit 2,4GHz FHSS Bluetooth über 70m

33 Funkfeld Funkkanaleigenschaften sind frequenzabhängig Breitbandige Systeme sind empfindlicher Vergleich Funktechnologien 33

34 Funkfeld Vergleich Funktechnologien 34

35 Funkfeld Vergleich Funktechnologien 35

36 Eigenschaften von Funktechnologien Vergleich Funktechnologien 36

37 WLAN b/g Eigenschaften 54Mbit/s mit WLAN g bedeutet -31db geringeres Linkbudget =1/1000 der Leistungsbilanz Vergleich Funktechnologien 37

38 Kausale Zusammenhänge Hohen Datendurchsatz erzwingt schlechtere Empfängerempfindlichkeit Vergleich Funktechnologien 38

39 Kausale Zusammenhänge niedrige Empfängerempfindlichkeit bedingt geringere Reichweite Vergleich Funktechnologien 39

40 Standard WLAN a-x ist auf hohen Datendurchsatz und niedrige Kosten optimiert und nicht auf Koexistenz, Resourcenschonung, Reichweite, Verfügbarkeit (Stabilität) der Funkstrecke (Profibuserror!) Vergleich Funktechnologien 40

41 Antennendiversity Vergleich Funktechnologien 41

42 Antennendiversity mit DATAEAGLE für 2.4GHZ DSSS Vergleich Funktechnologien 42

43 Einfluss von Störungen bei DSSS Vergleich Funktechnologien 43

44 DSSS Barkercode Vergleich Funktechnologien 44

45 DSSS Barkercode xx Standard bedeutet: weltweit wird nur ein einziger Barkercode verwendet Vergleich Funktechnologien 45

46 Einfluss von Störungen bei DSSS Nur in DATAEAGLE verfügbar! Vergleich Funktechnologien 46

47 Zusammenhang Spreadcodelänge Biterrorrate (Zigbee) 2.4GHz 32 chips /16 Codes (Zigbee) 868MHz 15 chips / 1 Code WLAN 1Mbit 11 chip / Code b WLAN 11Mbit 11 chips / 64 Codes Schildknecht 16/32 chips / 1 Code Anzahl paralleler Funksysteme im gleichen Kanal Vergleich Funktechnologien 47

48 Benötigter Störspannungsabstand Funktechnologie robuster Vergleich Funktechnologien 48

49 WLAN WLAN Koexistenz 6Mbit / s : Das Nachbarkanal signal kann um 16db grösser Sein, ohne Einfluss auf die Errorrate 54Mbit /s: Ein gleich grosses Signal vom Nachbarkanal beeinflusst bereits negativ die Errorrate Konsequenz: Mindestabstände von AP sind einzuhalten! Site Survey Software / Spezialisten wird benötigt Vergleich Funktechnologien 49

50 Bluetooth- Bluetooth Koexistenz Vergleich Funktechnologien 50

51 Studie Wireless Technologien Studie VDC 2/2007: worldwide wireless networking products Vergleich Funktechnologien 51

52 Wie könnte eine ideale Funktechnologie für Wireless Automation aussehen? FHSS - Frequenzhopper wegen Industrieumfeld mit Blacklisting DSSS wegen Prozessgewinn DSSS langer änderbarer Barkercode wegen Koexistenz Kein komplexes Funkprotokoll mit Resend und Acknowledge wegen Latenzzeit bei zyklischer Übertragung 2 vollwertige Receiver für Raum Diversity Vergleich Funktechnologien 52

53 Fazit Es gibt nicht die Funktechnolgie sondern für die jeweilige Anwendung eine geeignete oder ungeeignete Grosser Einfluss auf die Eigenschaften der Applikation hat die tatsächliche Implementierung der Kabel bzw. Anwenderschnittstelle Richtig geplant und überwacht gibt sehr gute Langzeiterfahrungen von hochverfügbaren Funkanwendungen b/g WLAN für die Automatisierungstechnik in industrieller Umgebung wenig geeignet No Wires doesn t mean no Problems! Vergleich Funktechnologien 53

54 Vielen Dank für Ihr Interesse Weitere Informationen Vergleich Funktechnologien 54

55 PN =spread=barkercode Increasing spreadcode will decrease Biterrors / Influence of other simultaneous users Vergleich Funktechnologien 55

56 Nutzung 2.4GHz Vergleich Funktechnologien 56

57 Propritäre Funktechnik WISA von ABB Vergleich Funktechnologien 57

58 Propritäre Funktechnik WISA von ABB Vergleich Funktechnologien 58

59 Wireless Profibus & Profisafe in Paris am Montmartre 2006: Fahrten ohne Unterbrechung der Funkverbindung Wireless Profibus & Profisafe in Freiburg Vergleich Funktechnologien 59

60 Vergleich Funktechnologien 60

61 Vergleich Funktechnologien 61

Funkanwendungen in der Automatisierungstechnik

Funkanwendungen in der Automatisierungstechnik Funkanwendungen in der Automatisierungstechnik Funk Fuchs GmbH & Co KG (Dipl.Ing. Thomas Schildknecht, Vorstand Schildknecht AG) Sinnvolle Einsatzbereiche von Datenfunklösungen Als Technologische Alternative

Mehr

Schildknecht Industrieelektronik www.schildknecht.info.de

Schildknecht Industrieelektronik www.schildknecht.info.de Profibus/Profisafe über WLAN Bluetooth &DECT Schildknecht Industrieelektronik www.schildknecht.info.de (Dipl.Ing. Thomas Schildknecht) Vorstellung Firma Schildknecht Gründung 1981 Seit 1993 DATAEAGLE Funksysteme

Mehr

Anwendungen mit Wireless Profibus & Profisafe. Schildknecht Industrieelektronik (Dipl.Ing. Thomas Schildknecht)

Anwendungen mit Wireless Profibus & Profisafe. Schildknecht Industrieelektronik  (Dipl.Ing. Thomas Schildknecht) Anwendungen mit Wireless Profibus & Profisafe Schildknecht Industrieelektronik www.schildknecht.info (Dipl.Ing. Thomas Schildknecht) Vorstellung Firma Schildknecht Gründung 1981 Seit 1993 Funksysteme für

Mehr

Hannover Messe 1992

Hannover Messe 1992 Wireless Automation www.schildknecht.info ( Schildknecht (Vorstand Dipl.Ing. Thomas Hannover Messe 1992 Hannover Messe 1992 Hannover Messe 1992 Inhaltsverzeichnis Vortrag Kurze Firmenvorstellung Erfahrungshorizont

Mehr

Herzlich Willkommen. Wireless Automatisieren. Möglichkeiten und Grenzen. Dipl. Ing. Jürgen Weczerek

Herzlich Willkommen. Wireless Automatisieren. Möglichkeiten und Grenzen. Dipl. Ing. Jürgen Weczerek Herzlich Willkommen Wireless Automatisieren Möglichkeiten und Grenzen Dipl. Ing. Jürgen Weczerek Warum Wireless? Signalübertragung über Kabel ist Kostengünstig Sicher Zuverlässig Vorteile der Wireless-Technologie?

Mehr

Verfahren zur Stabilisierung von Profibus Feldbus Funkverbindungen beim Einsatz in der industriellen Automation

Verfahren zur Stabilisierung von Profibus Feldbus Funkverbindungen beim Einsatz in der industriellen Automation Verfahren zur Stabilisierung von Profibus Feldbus Funkverbindungen beim Einsatz in der industriellen Automation 28.12.2011, Dipl.Ing. Thomas Schildknecht, Vorstand Schildknecht AG, 71711 Murr, Haugweg

Mehr

Embedded Systems. Initiative. Embedded Systems Initiative. Hohe Datenrate und Zuverlässigkeit bei drahtlosen Multimediasystemen

Embedded Systems. Initiative. Embedded Systems Initiative. Hohe Datenrate und Zuverlässigkeit bei drahtlosen Multimediasystemen Embedded Systems Embedded Systems Initiative Initiative Hohe Datenrate und Zuverlässigkeit bei drahtlosen Multimediasystemen Fraunhofer IIS Hans-Martin Tröger, M. Eng., Dipl.-Ing.(FH) Embedded Talk, Nürnberg

Mehr

Vergleich Wireless Profibus mit DATAEAGLE 3000 und PhoenixContact Lösung (Stand 29.12.2011)

Vergleich Wireless Profibus mit DATAEAGLE 3000 und PhoenixContact Lösung (Stand 29.12.2011) Vergleich Wireless Profibus mit DATAEAGLE 3000 und PhoenixContact Lösung (Stand 29.12.2011) Von der Firma PhoenixContact wird eine RS485 Funkverbindung über Bluetooth angeboten, die auch für eine Profibusübertragung

Mehr

1. Wireless I/O-integriert: Datenaustauschklemme KM6551 und WLAN-Controller CU8890

1. Wireless I/O-integriert: Datenaustauschklemme KM6551 und WLAN-Controller CU8890 Keywords Wireless Drahtlos Funk WLAN Koexistenz Antenne KM6551 CU8890 Industrial Wireless In diesem Application Example werden Tipps für die Inbetriebnahme von industriellen Wireless- Netzen beschrieben.

Mehr

Wireless LAN. Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann. 1. Grundlegende Aspekte Technik

Wireless LAN. Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann. 1. Grundlegende Aspekte Technik Wireless LAN Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann 1. Grundlegende Aspekte Technik Infrarot / Radiowellen Schmalband vs. Breitband 2 Breitbandverfahren FHSS (frequence hopping spread spectrum)

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de. Stand April 2002

Quelle: www.roewaplan.de. Stand April 2002 Wireless LAN Quelle: www.roewaplan.de Stand April 2002 LAN / 1 Wireless LAN Ein Überblick RÖWAPLAN Ingenieurbüro - Unternehmensberatung Datennetze und Kommunikationsnetze Inhalt Warum WLAN? Standard Planung

Mehr

Empfehlung für den Neubau/die Sanierung eines Einfamilienhauses

Empfehlung für den Neubau/die Sanierung eines Einfamilienhauses Empfehlung für den Neubau/die Sanierung eines Einfamilienhauses Die folgende Aufstellung dient tohuus.media - Kunden der Stadtwerke Geesthacht GmbH oder Unternehmen, die im Rahmen der Innenhausverkabelung

Mehr

Virtuelle Präsenz. Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik. Xu,Wenjia. Sicherheit und Privatsphäre 1

Virtuelle Präsenz. Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik. Xu,Wenjia. Sicherheit und Privatsphäre 1 Virtuelle Präsenz Sicherheit und Privatsphäre in WLAN Technik Xu,Wenjia Sicherheit und Privatsphäre 1 Überblick Privatsphäre Standard im Bereich WLAN WEP - Wired Equivalent Privacy Sicherheit in WLAN Netzwerken

Mehr

White Paper Trusted Wireless 2.0 Grundlagen und praktische Anwendung

White Paper Trusted Wireless 2.0 Grundlagen und praktische Anwendung White Paper Trusted Wireless 2.0 Grundlagen und praktische Anwendung Autor: Dipl.-Ing. Frank Hakemeyer Industrial Electronics fhakemeyer@phoenixcontact.com ION02-13.000.PR4.2013 PHOENIX CONTACT 2013 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Automatisierungsforum November 2011. Tipps & Tricks Planung und Aufbau von PROFINET Netzwerken

Automatisierungsforum November 2011. Tipps & Tricks Planung und Aufbau von PROFINET Netzwerken Automatisierungsforum November 2011 Tipps & Tricks Planung und Aufbau von PROFINET Netzwerken Peter Kretzer Siemens Saarbrücken Agenda Vorbetrachtung PROFINET IO Zusammenfassung Weitere Informationen im

Mehr

Neratec Solutions AG. Neratec Solutions AG, CH-8608 Bubikon. 03.06.12 Fallstudie: Drahtlose Sensor-Vernetzung für Smart Buildings

Neratec Solutions AG. Neratec Solutions AG, CH-8608 Bubikon. 03.06.12 Fallstudie: Drahtlose Sensor-Vernetzung für Smart Buildings Neratec Solutions AG 0.06.1 Fallstudie: Drahtlose Sensor-Vernetzung für Smart Buildings Slide 1 Fallstudie: Drahtlose Sensor-Vernetzung für Smart Buildings Markus Hüppi 0.06.1 Fallstudie: Drahtlose Sensor-Vernetzung

Mehr

Betriebsanleitung Datenfunksystem DATAEAGLE DE2000 und DE3000

Betriebsanleitung Datenfunksystem DATAEAGLE DE2000 und DE3000 Betriebsanleitung Datenfunksystem DATAEAGLE DE2000 und DE3000 Schildknecht AG D -71711 Murr Haugweg 26 Tel ++49 (0)7144 89718-0 - Fax ++49 (0)7144 89718-29 Email: office@schildknecht.ag - Internet: www.schildknecht.ag

Mehr

Whitepaper Langstreckenfunkübertragung im 2.4Ghz Frequenzbereich mit Trusted Wireless von PhoenixContact im Vergleich zu Schildknecht AG Lösung

Whitepaper Langstreckenfunkübertragung im 2.4Ghz Frequenzbereich mit Trusted Wireless von PhoenixContact im Vergleich zu Schildknecht AG Lösung Whitepaper Langstreckenfunkübertragung im 2.4Ghz Frequenzbereich mit Trusted Wireless von PhoenixContact im Vergleich zu Schildknecht AG Lösung (Stand Dezember 2011) Funkübertragungen im zulassungsfreien

Mehr

Reproduzierbare Handover Zeiten von zellularen industriellen WLAN Netzwerken für die Fertigungsautomatisierung

Reproduzierbare Handover Zeiten von zellularen industriellen WLAN Netzwerken für die Fertigungsautomatisierung Reproduzierbare Handover Zeiten von zellularen industriellen WLAN Netzwerken für die Fertigungsautomatisierung Henning Trsek init - Institut Industrial IT Hochschule Ostwestfalen-Lippe 32657 Lemgo henning.trsek@hs-owl.de

Mehr

Koexistenz von Funksystemen in der Automatisierungstechnik. Erläuterungen zum zuverlässigen Parallelbetrieb von Funklösungen

Koexistenz von Funksystemen in der Automatisierungstechnik. Erläuterungen zum zuverlässigen Parallelbetrieb von Funklösungen Koexistenz von Funksystemen in der Automatisierungstechnik Erläuterungen zum zuverlässigen Parallelbetrieb von Funklösungen Impressum Koexistenz von Funksystemen in der Automatisierungstechnik Erläuterungen

Mehr

DATAEAGLE 3002. Wireless Profibus & Profisafe in der praktischen Anwendung

DATAEAGLE 3002. Wireless Profibus & Profisafe in der praktischen Anwendung DATAEAGLE 3002 Wireless Profibus & Profisafe in der praktischen Anwendung Schildknecht AG Thomas Schildknecht (Dipl.-Ing) Haugweg 26 D-71711 Murr Tel. ++49 (0)7144/8 97 18-0 Fax ++49 (0)7144/8 97 18-29

Mehr

Genereller Aufbau von Funknetzen. WLAN: IEEE 802.11b. Drahtloses Ethernet. Entwurfsziele für drahtlose Netze (WLAN/WPAN)

Genereller Aufbau von Funknetzen. WLAN: IEEE 802.11b. Drahtloses Ethernet. Entwurfsziele für drahtlose Netze (WLAN/WPAN) L apto p L apto p L apto p Entwurfsziele für drahtlose Netze (WLAN/WPAN) weltweite Funktion möglichst geringe Leistungsaufnahme wegen Batteriebetrieb Betrieb ohne Sondergenehmigungen bzw. Lizenzen möglich

Mehr

Safety und Industrial Wireless LAN Kurzer Überblick mit Applikationsbeispielen. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Safety und Industrial Wireless LAN Kurzer Überblick mit Applikationsbeispielen. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Safety und Industrial Wireless LAN Kurzer Überblick mit Applikationsbeispielen siemens.com/answers Applikation Industrial WLAN Seite 2 Industrial Wireless LAN über / PROFIsafe Anbindung von F-Peripherie

Mehr

Funktechnik Allgemeine Produktinformationen

Funktechnik Allgemeine Produktinformationen 540 Funktechnik Allgemeine Produktinformationen Funktechnik im industriellen Umfeld Funktechnik kann verdrahtete Anwendungen unterstützen oder völlig neue Applikationen ermöglichen. ei mobilen oder beweglichen

Mehr

DRAHTLOSES KOEXISTENZMANAGEMENT IN DER PRODUKTION

DRAHTLOSES KOEXISTENZMANAGEMENT IN DER PRODUKTION DRAHTLOSES KOEXISTENZMANAGEMENT IN DER PRODUKTION Dr.-Ing. Mike Heidrich Innovation Forum Digitalisierung, München, 27. Oktober 2015 Fraunhofer-Institut für Eingebettete Systeme und Kommunikationstechnik

Mehr

WLAN Site-Surveys mit AirMagnet

WLAN Site-Surveys mit AirMagnet WLAN Site-Surveys mit AirMagnet Survey Pro Rechenzentrum TU-Clausthal Mobile IT-AK, 56. DFN Betriebstagung Agenda Uni-Hotspots Standards/Eigenschaften des WLAN Wofür Site Surveys Site Survey (Planung,

Mehr

6 Bedien- und Beobachtungssysteme

6 Bedien- und Beobachtungssysteme 6 Bedien- und Beobachtungssysteme Kompakter - ermöglicht die Datenübertragung von PDA, Notebook und Terminals im explosionsgefährdeten Bereich Robustes Aluminiumgehäuse Schutzart IP 65 Einsetzbar von -

Mehr

PHOENIX CONTACT - 02/2008

PHOENIX CONTACT - 02/2008 Whitepaper Koexistenz-Mechanismen von Factory Line Bluetooth-Geräten zum störungsfreien Parallelbetrieb mit WLAN 802.11b/g AUTOMATION 7733_de_00 PHOENIX CONTACT - 02/2008 1 Bluetooth für den industriellen

Mehr

Untersuchungen zur Störfestigkeit und Übertragungssicherheit der Bluetooth-Technologie am Beispiel eines industriellen Sensor- Aktor-Systems

Untersuchungen zur Störfestigkeit und Übertragungssicherheit der Bluetooth-Technologie am Beispiel eines industriellen Sensor- Aktor-Systems Untersuchungen zur Störfestigkeit und Übertragungssicherheit der Bluetooth-Technologie am Beispiel eines industriellen Sensor- Aktor-Systems Dipl.-Ing. Michael Höing, Weidmüller Interface Dipl.-Ing. Kai

Mehr

Industrial Wireless LAN

Industrial Wireless LAN Industrial Wireless LAN Zuverlässige drahtlose Kommunikation für alle Anwendungen und alle Branchen Industrial Wireless Communication Definition: Industrial Wireless Communication kurz IWC umfasst die

Mehr

MULTINETWORKING MEHR ALS NUR EIN NETZWERK. Oktober 2010

MULTINETWORKING MEHR ALS NUR EIN NETZWERK. Oktober 2010 MULTINETWORKING MEHR ALS NUR EIN NETZWERK. Oktober 2010 1 Seite 1 UNTERNEHMEN SYSTEM- KOMPONENTEN REFERENZEN KONTAKT 2 Seite 2 WAS BEDEUTET MULTINETWORKING? EIN HOHES MASS AN FLEXIBILITÄT. JEDER DENKBARE

Mehr

DATENFUNKSYSTEM DATAEAGLE Datenfunk in der Automatisierungstechnik. Bedienungsanleitung

DATENFUNKSYSTEM DATAEAGLE Datenfunk in der Automatisierungstechnik. Bedienungsanleitung DATENFUNKSYSTEM DATAEAGLE Datenfunk in der Automatisierungstechnik Bedienungsanleitung DATAEAGLE DE 1000 DATAEAGLE DE 2000 DATAEAGLE DE 3000 DATAEAGLE DE 4000 DATAEAGLE DE 5000 DATAEAGLE WOPY DATAEAGLE

Mehr

FunkLAN an der Uni des Saarlandes. Alfred Neisius

FunkLAN an der Uni des Saarlandes. Alfred Neisius FunkLAN an der Uni des Saarlandes Alfred Neisius FunkLAN Überblick und Technik Das FunkLAN Projekt an der UdS Sicherheit im FunkLAN Funkstrahlung Neue Techniken Funklan an der Uni des Saarlandes Folie

Mehr

Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung

Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung Jana Krimmling, Matthias Mahlig, Steffen Peter IHP Im Technologiepark 25 15236 Frankfurt (Oder) Germany Gliederung Motivation Eingesetzte

Mehr

Montage- und Inbetriebnahmeanleitung Datenfunksystem DATAEAGLE 3XXX Serie

Montage- und Inbetriebnahmeanleitung Datenfunksystem DATAEAGLE 3XXX Serie Montage- und Inbetriebnahmeanleitung Datenfunksystem DATAEAGLE 3XXX Serie Schildknecht AG D -71711 Murr Haugweg 26 Tel ++49 (0)7144 89718-0 - Fax ++49 (0)7144 89718-29 Email: office@schildknecht.ag - Internet:

Mehr

WHITEPAPER WIRELESS LAN (WLAN)

WHITEPAPER WIRELESS LAN (WLAN) QUO VADIS, WIRELESS LAN? Das Thema WLAN wird derzeit oft diskutiert ist die drahtlose Technologie wirklich noch ein Wachstumsmarkt? Wird sie von neuen Wireless Technologien überflügelt? Die Analysten meinen:

Mehr

Wireless Local Area Network (Internet Mobil) Zengyu Lu

Wireless Local Area Network (Internet Mobil) Zengyu Lu Wireless Local Area Network (Internet Mobil) Zengyu Lu Überblick Einleitung Der IEEE 802.11 Standard Die Zugriffskontrollebene (MAC) Der Verbindungsprozess eines WLANs Literaturen & Quellen 19.07.2004

Mehr

Whitepaper Funktionale Sicherheit über Wireless Ethernet. Autor: Jürgen Weczerek Dipl.-Ing. (FH) Industrial Electronics jweczerek@phoenixcontact.

Whitepaper Funktionale Sicherheit über Wireless Ethernet. Autor: Jürgen Weczerek Dipl.-Ing. (FH) Industrial Electronics jweczerek@phoenixcontact. Whitepaper Funktionale Sicherheit über Wireless Ethernet Autor: Jürgen Weczerek Dipl.-Ing. (FH) Industrial Electronics jweczerek@phoenixcontact.com ION05-15.001.PR5 PHOENIX CONTACT 2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bluetooth ungestört. Erprobungstests der Bluetooth-Technologie in Industrieumgebungen am Beispiel eines industriellen Sensor-Aktor-Systems

Bluetooth ungestört. Erprobungstests der Bluetooth-Technologie in Industrieumgebungen am Beispiel eines industriellen Sensor-Aktor-Systems Bluetooth ungestört Erprobungstests der Bluetooth-Technologie in Industrieumgebungen am Beispiel eines industriellen Sensor-Aktor-Systems Dipl.-Ing. Michael Höing, Weidmüller Interface Prof. Dr.-Ing. Uwe

Mehr

C2X Seminar BTU. Matthias Mahlig Lesswire AG 07.Februar 2012. Division: Electronics Business Unit: lesswire AG

C2X Seminar BTU. Matthias Mahlig Lesswire AG 07.Februar 2012. Division: Electronics Business Unit: lesswire AG C2X Seminar BTU Matthias Mahlig Lesswire AG 07.Februar 2012 Überblick zur lesswire AG Berlin- Adlershof Systemhaus für drahtlose Lösungen im OEM Kundensegment Technologien: WLAN, Bluetooth, ZigBee, 868/915MHz

Mehr

W E B I N A R S 08.05.2015. WLAN - Best Practice. About InfoComm International. Steffen Mayer COMM-TEC. InfoComm International Membership

W E B I N A R S 08.05.2015. WLAN - Best Practice. About InfoComm International. Steffen Mayer COMM-TEC. InfoComm International Membership W E B I N A R S Steffen Mayer Housekeeping This session is being recorded Offers 1 CTS renewal units (RUs) please allow 2 business days for RUs to appear on transcript Access previous webinar recordings

Mehr

Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg

Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg MTP Mehrkanal Telemetrie für rotierende Applikationen, programmierbar,16 Bit Auflösung 2 bis 64 Kanäle Signal Bandbreite 0-24kHz Übertragungsraten bis 5Mbit/s Anchlüsse:

Mehr

Merkmale: Spezifikationen:

Merkmale: Spezifikationen: High-Power Wireless AC1200 Dual-Band Gigabit PoE Access Point zur Deckenmontage Rauchmelderdesign, 300 Mbit/s Wireless N (2,4 GHz) + 867 Mbit/s Wireless AC (5 GHz), WDS, Wireless Client Isolation, 26 dbm

Mehr

+ leistungsstarkes Plug-und-Play Monitoring-System + stabile COFDM Übertragung, kein empfindliches WiFi oder OFDM

+ leistungsstarkes Plug-und-Play Monitoring-System + stabile COFDM Übertragung, kein empfindliches WiFi oder OFDM Wireless Monitoring Solution + leistungsstarkes Plug-und-Play Monitoring-System + stabile COFDM Übertragung, kein empfindliches WiFi oder OFDM + maximale HD Videoqualität + Übertragung auch ohne direkte

Mehr

Der Durchbruch für den Datenaustausch zwischen Automatisierungssystemen unterschiedlicher Hersteller

Der Durchbruch für den Datenaustausch zwischen Automatisierungssystemen unterschiedlicher Hersteller SIMATIC NET Der Durchbruch für den Datenaustausch zwischen Automatisierungssystemen unterschiedlicher Hersteller Jan 2002 Seite 1 Was ist? ist ein neuer offener Standard Für den Datenaustausch zwischen

Mehr

Drahtlose Technologien für die industrielle Kommunikation

Drahtlose Technologien für die industrielle Kommunikation Drahtlose Technologien für die industrielle Kommunikation Whitepaper Ein Leitfaden für die Nutzung verschiedener Wireless-Technologien. HMS Industrial Networks, September 2016 www.hms-networks.de Inhalt

Mehr

Internet-of-Things: Digitalisierung zum Anfassen

Internet-of-Things: Digitalisierung zum Anfassen Internet-of-Things: Digitalisierung zum Anfassen Benjamin Häring, Prof. Andreas Rüst Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Institute of Embedded Systems Winterthur Kontakt: andreas.ruest@zhaw.ch

Mehr

Elektromagnetische Felder in Büros und ähnlichen Räumen

Elektromagnetische Felder in Büros und ähnlichen Räumen BGIA/BGFE-Workshop Sicherheit in elektromagnetischen Feldern an Arbeitsplätzen Elektromagnetische Felder in Büros und ähnlichen Räumen Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitsschutz Dipl.-Ing. Fritz

Mehr

Erfahrungen beim Test von Funklösungen für die Automation

Erfahrungen beim Test von Funklösungen für die Automation Erfahrungen beim Test von Funklösungen für die Automation Kenngrößen und Einflussgrößen für standardisierte Funktests Dipl. Ing. (FH) Marko Krätzig Dr.-Ing. Lutz Rauchhaupt Institut f. Automation und Kommunikation

Mehr

PROFINET Grundlagen. Power-Workshop PROFINET Modul 1

PROFINET Grundlagen. Power-Workshop PROFINET Modul 1 PROFINET Grundlagen Power-Workshop PROFINET Modul 1 siemens.com/profinet Von PROFIBUS zu PROFINET Topologievergleich im Linenaufbau Ω Abschluss Linie Linie ET 200 Ω ET 200 Gleiche Topologie gleiche Komponenten

Mehr

ZuiScat. Wireless. Drahtlose Zugangstechnologien technisches Potential und wirtschaftliche Bedeutung. Werner A. König

ZuiScat. Wireless. Drahtlose Zugangstechnologien technisches Potential und wirtschaftliche Bedeutung. Werner A. König Drahtlose Zugangstechnologien technisches Potential und wirtschaftliche Bedeutung Werner A. König ZuiScat - Inhalt 2 Funkbasierte Technologien Marktsituation Anwendungsdomänen Satellit WLAN UMTS WiMAX

Mehr

WLAN vs. UMTS. Partnerschaft oder Konkurrenz? René Büst Rechnernetze & Datenübertragung Sommersemester 2006. 2006 by René Büst

WLAN vs. UMTS. Partnerschaft oder Konkurrenz? René Büst Rechnernetze & Datenübertragung Sommersemester 2006. 2006 by René Büst Partnerschaft oder Konkurrenz? René Büst Rechnernetze & Datenübertragung Sommersemester 2006 Agenda UMTS - Grundlagen WLAN - Grundlagen Gegenüberstellung Auswertung Fazit Partnerschaft oder Konkurrenz?

Mehr

WLAN Drahtloses Netzwerk

WLAN Drahtloses Netzwerk WLAN Drahtloses Netzwerk Florian Delonge & Jürgen Thau AUGE e.v. 18. Dezember 2004 WLAN (F. Delonge, J. Thau) (1) Wireless LAN, das drahtlose Netzwerk Inhalt: Überblick WLAN Vergleich WLAN / Bluetooth

Mehr

Mit mobiler Datenerfassung auf der sicheren Seite. Alexander Krutzke Psion Teklogix GmbH

Mit mobiler Datenerfassung auf der sicheren Seite. Alexander Krutzke Psion Teklogix GmbH Mit mobiler Datenerfassung auf der sicheren Seite Alexander Krutzke Psion Teklogix GmbH Psion Teklogix Inc. Ein globales Unternehmen 20 Jahre Erfahrung im Mobile Computing Hauptquartier in Mississauga,

Mehr

CSI/Cnlab Herbsttagung. BLE-Demo

CSI/Cnlab Herbsttagung. BLE-Demo CSI/Cnlab Herbsttagung BLE-Demo BLE - Übersicht Verschiedene Bezeichnungen BLE, Bluetooth Low Energy, Bluetooth LE, Bluetooth Smart, (Bluetooth 4.0) Starke Verbreitung Smartphones (Android, ios, Windows

Mehr

: Smart Sensor Solutions powered by IO-Link. Corporate Solution Center Factory Automation 8 April 2015

: Smart Sensor Solutions powered by IO-Link. Corporate Solution Center Factory Automation 8 April 2015 : Smart Sensor Solutions powered by IO-Link Corporate Solution Center Factory Automation 8 April 2015 Funktionalitäten & Demos Klassisches Signal 0/1 G2, G6, IME Standard Funktionen W9, W12, KT Mini, DT35,

Mehr

Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services. Ein Kabel viele Möglichkeiten. Industrial ETHERNET

Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services. Ein Kabel viele Möglichkeiten. Industrial ETHERNET Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services Ein Kabel viele Möglichkeiten Industrial ETHERNET 2 Industrial ETHERNET Vertikale und horizontale Integration

Mehr

PROZESSAUTOMATION WIRELESS TECHNOLOGY TECHNOLOGY GUIDE

PROZESSAUTOMATION WIRELESS TECHNOLOGY TECHNOLOGY GUIDE PROZESSAUTOMATION WIRELESS TECHNOLOGY TECHNOLOGY GUIDE Drahtlose Technologien werden heute ganz selbstverständlich genutzt, ganz gleich, ob es um ein Mobiltelefon, ein drahtloses DECT-Telefon oder per

Mehr

Wireless LAN. nach IEEE 802.11

Wireless LAN. nach IEEE 802.11 Wireless LAN nach IEEE 802.11 Entstanden im Rahmen der Vorlesung LNWN II im Sommersemester 2002 INHALTSVERZEICHNIS 1 WIRELESS LAN NACH DEM IEEE 802.11 STANDARD 3 1.1 IEEE 802.11 3 1.2 IEEE 802.11B 3 1.3

Mehr

Corinex Communication

Corinex Communication PL Corinex Communication CHeimvernetzung und Zugang ins Internet Neue Breitband-Anwendungen Internet Zugangs-Verteilung VoIP Telefon Technik Heim-Video und -Audio Verteilung Sicherheitstechnik Video und

Mehr

Neue WLAN-Techniken und ihr Einfluss auf Enterprise WLANs. Dr. Joachim Wetzlar,

Neue WLAN-Techniken und ihr Einfluss auf Enterprise WLANs. Dr. Joachim Wetzlar, Neue WLAN-Techniken und ihr Einfluss auf Enterprise WLANs Dr. Joachim Wetzlar, wetzlar@comconsult.com 1 Übersicht DCF: Pest oder Segen für die Entwicklung des WLAN? Die dritte Welle der WLAN Chips rollt

Mehr

Funktechnologien Für DIe Industrie. Bessere Lösungen mit Cognitive Radio

Funktechnologien Für DIe Industrie. Bessere Lösungen mit Cognitive Radio FRAUNHOFER-Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik ESK Funktechnologien Für DIe Industrie Bessere Lösungen mit Cognitive Radio 1 Zusammenfassung Der Bedarf an drahtlosen Technologien im industriellen

Mehr

Open HMI. explore the future

Open HMI. explore the future Open HMI explore the future Ganzheitlich denken gezielt handeln Durchgängige Bedienungs- und Beobachtungskonzepte gewinnen in allen Bereichen der Industrie zunehmend an Bedeutung. Die R. STAHL HMI Systems

Mehr

Echtzeit-Messdatenerfassung. über WLAN. Stephan Habegger Senior Design Engineer. Neratec AG

Echtzeit-Messdatenerfassung. über WLAN. Stephan Habegger Senior Design Engineer. Neratec AG Echtzeit-Messdatenerfassung über WLAN Stephan Habegger Senior Design Engineer Neratec AG AGENDA 1. Was macht Neratec? 2. WLAN basiertes Sensor Netzwerk 3. Problematik der Echtzeit bei WLAN 4. Latenz und

Mehr

Drahtlos in die Industrie 4.0

Drahtlos in die Industrie 4.0 Drahtlos in die Industrie 4.0 Mike Ludwig mike.ludwig@dresden-elektronik.de www.dresden-elektronik.de copyright 2015 dresden elektronik ingenieurtechnik gmbh 1 Inhalt Aktueller Einsatz von Drahtlossystemen

Mehr

WLAN-Hotspots. Medienengineering Teledienste Prüfung Light. Ronald Nitschke Sebastian Ziegel Christian Loclair. www.802.11b. 802.11b.de.ms.de.

WLAN-Hotspots. Medienengineering Teledienste Prüfung Light. Ronald Nitschke Sebastian Ziegel Christian Loclair. www.802.11b. 802.11b.de.ms.de. WLAN-Hotspots Medienengineering Teledienste Prüfung Light Ronald Nitschke Sebastian Ziegel Christian Loclair www.802.11b 802.11b.de.ms.de.ms Überblick IEEE 802.11b/g Roaming Motivation für Hotspots Anbieter

Mehr

BAT300. WLAN Access Point. WLAN Access Point BAT300-Rail

BAT300. WLAN Access Point. WLAN Access Point BAT300-Rail WLAN Access Point WLAN Access Point BAT300-Rail 300 BAT300 Neu: Der erste industrielle WLAN Access Point mit 802.11n-Schnittstelle für den zuver lässigen Einsatz mit hoher Bandbreitenabdeckung in rauer

Mehr

Wireless Local Area Networks

Wireless Local Area Networks Wireless Local Area Networks Übersicht über die verfügbaren WLAN- Technologien = Dr. Gerhard Kadel T-Systems Nova, Technologiezentrum Abteilung Lokale Breitband-Funknetze 16. Januar 2003 . Inhalt. 1. WLAN

Mehr

Lambda:4 Innovative F&E Mirjam Ernst, Arne Bestmann

Lambda:4 Innovative F&E Mirjam Ernst, Arne Bestmann Lambda:4 Innovative F&E Mirjam Ernst, Arne Bestmann Kostengünstige Indoor Navigation und Lokalisierung durch hochpräzise Entfernungsmessung Silpion SolutionsCamp September 2013, Hamburg 2013-09-12 v1.0

Mehr

NEU. LANCOM Wireless epaper Solutions. Die Weltneuheit für innovative Beschilderung

NEU. LANCOM Wireless epaper Solutions. Die Weltneuheit für innovative Beschilderung NEU LANCOM Wireless epaper Solutions Die Weltneuheit für innovative Beschilderung Anwendungen Wireless epaper Displays von LANCOM bieten eine moderne, digitale Beschilderung für eine Vielzahl an Anwendungen:

Mehr

Die Übertragungsraten reichen von 10 MBit/s und 100 MBit/s über 1 Gigabit/s bis zu 10 Gigabit/s.

Die Übertragungsraten reichen von 10 MBit/s und 100 MBit/s über 1 Gigabit/s bis zu 10 Gigabit/s. Modul: Industrial Ethernet Industrial Ethernet und seine besonderen Anforderungen Ethernet ist heute die am meisten verbreitete Kommunikationstechnology bei EDV-Systemen. In dieser so genannten Büroumgebung

Mehr

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien 57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien Referent / Redner Eugen Neufeld 2/ 36 Agenda WLAN in Unternehmen RadSec Technologie-Ausblick 3/ 36 WLAN in Unternehmen Entwicklung Fokus Scanner im Logistikbereich

Mehr

WLAN Site Survey mit Ekahau Pro 5.0

WLAN Site Survey mit Ekahau Pro 5.0 WLAN Site Survey mit Ekahau Pro 5.0 Klein GmbH Burghof 1 78910 Musterstadt von Andreas Laubner GmbH Röntgenstr. 4 67133 Maxdorf Telefon: +49 62 37 92 43 80 Email: info@laubner.com Erstellt am 28.06.2012

Mehr

Koblenz, 12. November 2013. Management der variantenreichen Fertigung in der Automobilindustrie

Koblenz, 12. November 2013. Management der variantenreichen Fertigung in der Automobilindustrie Koblenz, 12. November 2013 Management der variantenreichen Fertigung in der Automobilindustrie Siemens AG 2013 All rights reserved. siemens.com/ident Innovationsschritte auf dem Weg zum mobilen Internet

Mehr

GWF Smart metering. migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel.

GWF Smart metering. migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. GWF Smart metering migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. SmartMetering_de.indd 3 23.06.2010 13:54:44 smart metering map migrationsfähig. skalierfähig. interoperabel. 1. Strom 2. Gas 3. Wasser 4.

Mehr

High-speed Internet Access. Your mobile workspace at this Hotspot

High-speed Internet Access. Your mobile workspace at this Hotspot High-speed Internet Access Your mobile workspace at this Hotspot Kabellos am Hotspot surfen so oder so Sie haben ein Notebook mit Mobile Unlimited von Swisscom Mobile. Dann surfen Sie in der ganzen Schweiz

Mehr

Grundlagen & erste Schritte

Grundlagen & erste Schritte Grundlagen & erste Schritte Freies Netz Was ist das? gemeinschaftlich betriebene Infrastruktur (last mile) realisiert mit freien Übertragungstechnologien Einsatz von mesh routing (im speziellen OLSR) in

Mehr

LNWN II. HIPERLAN, Bluetooth versus GPRS, UMTS. 3570320 Marcel Porz 3570313 Malte Koopmann 3568301 Mathias Harms

LNWN II. HIPERLAN, Bluetooth versus GPRS, UMTS. 3570320 Marcel Porz 3570313 Malte Koopmann 3568301 Mathias Harms LNWN II HIPERLAN, Bluetooth versus GPRS, UMTS 3570320 Marcel Porz 3570313 Malte Koopmann 3568301 Mathias Harms 1. HIPERLAN (High Performance Radio LAN) 1.1 HIPERLAN/1 1.2 HIPERLAN/2 1.1 HIPERLAN/1 1996

Mehr

Mobilität t in der Produktion mit. Industrial. Funktionalität t und Anwendungsbeispiele. 11/2003 christof.kreienmeier.

Mobilität t in der Produktion mit. Industrial. Funktionalität t und Anwendungsbeispiele. 11/2003 christof.kreienmeier. Produkte Mobilität t in der Produktion mit Funktionalität t und Anwendungsbeispiele Christof Kreienmeier,, Siemens Automation & Drives, Düseldorf 11/2003 christof.kreienmeier kreienmeier@siemens.com A&D

Mehr

Mobile und drahtlose Kommunikation in der Logistik: Von Sensornetzen zu Satellitennetzen

Mobile und drahtlose Kommunikation in der Logistik: Von Sensornetzen zu Satellitennetzen Mobile und drahtlose Kommunikation in der Logistik: Von Sensornetzen zu Satellitennetzen Dr.-Ing. Andreas Timm-Giel Universität Bremen MRC, tzi, ikom, FB1, ComNets, SFB 637 Otto-Hahn-Allee NW1 S2260, 28359

Mehr

Funktionale Sicherheit

Funktionale Sicherheit Funktionale Sicherheit Praktische Umsetzung mit Für alle Anforderungen Systemübersicht Architekturen Das Konzept Beispielapplikation Projektierung Funktionstest Abnahme Dokumentation Safety Sicher und

Mehr

Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung. Test of a Bluetooth Transmission Path for Process Automation

Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung. Test of a Bluetooth Transmission Path for Process Automation Test einer Bluetooth-Funkstrecke für die Prozessautomatisierung Dipl.-Ing. Jana Krimmling, IHP GmbH, Frankfurt (Oder) Dipl.-Ing. Matthias Mahlig, lesswire AG, Berlin Dipl.-Inf. Steffen Peter, IHP GmbH,

Mehr

Industrial Wireless LAN mit SCALANCE W zuverlässig, robust, sicher

Industrial Wireless LAN mit SCALANCE W zuverlässig, robust, sicher LAN mit SCALANCE W zuverlässig, robust, sicher Wolfgang Bölderl-Ermel Produktmanager SIMATIC NET Siemens Automation and Drives LAN wird schon in vielen eingesetzt Automation and Drives Automobil-Fertigung

Mehr

My Control. ZIGBEE ist ein neues revolutionäres Netzwerk für die Kommunikation

My Control. ZIGBEE ist ein neues revolutionäres Netzwerk für die Kommunikation Moderne Hotelzimmer haben heute viele Lichtquellen. LED-Streifen für Hintergrundbeleuchtung und Downlights; Wand-, Boden- und Tischlampen - und vieles mehr. Alle diese Lichtquellen müssen gesteuert werden.

Mehr

David Indermühle 25.November 2012

David Indermühle 25.November 2012 1.Was ist ein WLAN WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local Area Network auf Deutsch drahtloses lokales Netzwerk. Es ist ein Funknetz. In einigen Ländern wird auch der Begriff WI-FI dafür verwendet. Im

Mehr

ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION

ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION L 119/32 Amtsblatt der Europäischen Union 14.5.2009 ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION vom 13. Mai 2009 zur Änderung der Entscheidung 2006/771/EG zur Harmonisierung der Frequenznutzung durch Geräte mit (Bekannt

Mehr

In der Ihnen zugeschickten Versandbox sind alle Komponenten enthalten, um eine Satellitenverbindung aufzubauen.

In der Ihnen zugeschickten Versandbox sind alle Komponenten enthalten, um eine Satellitenverbindung aufzubauen. Wolfgang Preiss StreamServices Schaumbachschlag 16 92655 Grafenwöhr office@streamservices.de Tel.: +09641/586926-0 Fax.: +09641/586926-9 Aufbauanleitung StreamServices Internet via Satellit (Stand 20.

Mehr

Breitbandpilot Wittstock

Breitbandpilot Wittstock Projekt Wittstock TK-Dialog zur Digitalen Dividende, Frankfurt am Main, 7.7.2009 Dipl. Ing. Wendelin Reuter, Deutsche Telekom AG, Frequency & Technology Policy Pilotregion Wittstock/Dosse flächenmäßig

Mehr

T h e N e t w o r k C o n n e c t I v I t y C o m p a n y. P LC Communication. Corinex Powerline

T h e N e t w o r k C o n n e c t I v I t y C o m p a n y. P LC Communication. Corinex Powerline P LC Communication Corinex Powerline Corinex Firmenprofil Gegründet 1989, privat finanziert Focus liegt auf Breitband Lösungen für die Inhouse Verkabelung WW Headquarters in Vancouver, Canada R&D, Engineering

Mehr

Application Note. Aufbau, Test und Optimierung einer Funkverbindung. Autor Andreas Palm dresden elektronik ingenieurtechnik gmbh

Application Note. Aufbau, Test und Optimierung einer Funkverbindung. Autor Andreas Palm dresden elektronik ingenieurtechnik gmbh Application Note Autor Andreas Palm dresden elektronik ingenieurtechnik gmbh Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Merkmale... 3 Funktechnologien... 3 868/915MHz oder 2,4 GHz... 3 Datenrate... 4 Fehlerschutz...

Mehr

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN)

Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Anleitung zur Einrichtung der Drahtlosverbindung (WLAN) Um Ihre Drahtlosverbindung (WLAN) abzusichern, müssen Sie die Verschlüsselung im Router konfigurieren. Ein ungesichertes WLAN kann dazu führen, dass

Mehr

- - CodE 11 CodE 0 0 0 0 0 0 0 0 2.o C 1 10.0 C 2 off 3 3.0 4 2.0 5 off 6 1 8 20.0 9 60 C 7 4.0 10 80 C 1 38 C 12 8 k 13 on 14 30.0 15 10 16 - - CodE 11 CodE 0 0 0 0 0 0 0 0 2.o C 1 10.0 C 2

Mehr

Wireless IP: WLAN versus UMTS/GPRS

Wireless IP: WLAN versus UMTS/GPRS Talk No. 4 Wireless IP: WLAN versus UMTS/GPRS Stefan Mehr Stefan Schlegel Thomas Mazhuancherry Supervisor: David Hausheer WLAN - Übersicht WLAN Übersicht Standards Erweiterungen von 802.11 Physical Layer

Mehr

Wireless Technologies

Wireless Technologies Wireless Technologies In Zukunft: Mehr Funksysteme Der Trend zur drahtlosen Kommunikation lässt nicht nach und immer mehr Produkte verfügen über entsprechende Schnittstellen. Dieser Trend resultiert im

Mehr

WLAN Analyse Webinar ( Site Survey Troubleshooting Management )

WLAN Analyse Webinar ( Site Survey Troubleshooting Management ) WLAN Analyse Webinar ( Site Survey Troubleshooting Management ) Tel.: +49(0)89-35852970 mail@hexcom.de Über die HEXCOM Was können Sie von HEXCOM Events erwarten? Überzeugung und Glaubwürdigkeit, wir bringen

Mehr

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? BU Wuppertal FB E 2005 Jens Heermann Svend Herder Alexander Jacob 1 WLAN Eine Option für Unternehmen? Vorteile durch kabellose Vernetzung

Mehr

Drahtlose Netze: WLAN 802.11, Bluetooth, HIPERLAN, WATM

Drahtlose Netze: WLAN 802.11, Bluetooth, HIPERLAN, WATM Drahtlose Netze: WLAN 802.11, Bluetooth, HIPERLAN, WATM Quelle: Prof. Dr. Alexander Schill TU Dresden, Lehrstuhl Rechnernetze http://www.rn.inf.tu-dresden.de 13.02.2002 1 Drahtlose lokale Netze, WLAN 13.02.2002

Mehr

Endgeräteangebot DSLmobil

Endgeräteangebot DSLmobil Endgeräteangebot DSLmobil Samsung SMT-G3010 Preis: neu 39,- Euro Fritzbox 7170 Preis: neu 139,- Fritzbox 7270 Preis: neu 179,- Euro Fritzbox 7390 (VDSL) Preis: neu 199,- Euro Featurevergleich DSL-Router

Mehr

Referenzblatt. In der Praxis bedeutet das, dass nun folgende Schritte durchgeführt werden können:

Referenzblatt. In der Praxis bedeutet das, dass nun folgende Schritte durchgeführt werden können: Referenzblatt Adolf Wuerth GmbH & CoKG Projekt: Kabellose Barcode-Scanner Die von der Firma SOREX - Wireless Solutions entwickelte Software ermöglicht es, durch ein Handscannergerät erfasste EAN Codes

Mehr

Breitbandige Datenfunklösungen für den ÖPNV

Breitbandige Datenfunklösungen für den ÖPNV Breitbandige Datenfunklösungen für den ÖPNV Wireless LAN (WLAN) Mehr Einsatz von Standards mehr Nutzen im Betrieb und bei der Fahrgastinformation Das itcs im Wandel itcs-seminar, 22. und 23. Oktober 2014

Mehr