Impressum: Imprint: Leitfaden für outgoings / ERASMUS-Programm. Guide for outgoings / ERASMUS-Programme

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Impressum: Imprint: Leitfaden für outgoings / ERASMUS-Programm. Guide for outgoings / ERASMUS-Programme"

Transkript

1 1

2

3 Impressum: Leitfaden für outgoings / ERASMUS-Programm Herausgeber: Martine Renz Akademisches Auslandsamt Universität Hohenheim Stuttgart Titelfoto: Grafik Brücken für Bildung DAAD Foto: Universität Hohenheim Februar 2012 Nachdruck - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung der Herausgeber/innen gestattet. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten. Eine Gewähr für die Richtigkeit des Inhalts ist durch diese Vorbehalte begrenzt. Imprint: Guide for outgoings / ERASMUS-Programme Editor: Martine Renz Office of International Affairs Universität Hohenheim Stuttgart Cover photo: Drawing Brücken für Bildung DAAD Foto: Universität Hohenheim February 2012 Reprints - also in extracts - are permitted only by authority of the editors. The information is subject to modifications at short notice. Thus, the responsibility for the correctness of the contents of this brochure is restricted by this reserve. 1

4 2

5 Inhalt EINLEITUNG 5 ANMELDUNG AN DER GASTUNIVERSITÄT 7 MOBILITÄTSZUSCHUSS 8 LEARNING AGREEMENT 12 ANERKENNUNG VON IM AUSLAND ERBRACHTEN STUDIENLEISTUNGEN 13 PARALLELE FÖRDERUNGSMÖGLICHKEITEN 14 Auslands-BAföG 14 Bildungskredit 14 Weitere Förderungsmöglichkeiten 14 ERASMUS INTENSIVE LANGUAGE COURSES 15 VISUM UND AUFENTHALTSERLAUBNIS 16 KRANKENVERSICHERUNG 167 BEURLAUBUNG 18 VERLÄNGERUNG DES AUSLANDSSTUDIUMS 18 LABEL-STUDIERENDE 18 SONSTIGES 19 Bescheinigungen 19 Hinweis in eigener Sache 19 Internationaler Studentenausweis 19 ANHANG 20 Checkliste 20 BaföG-Ämter 21 3

6 Contents PREFACE 24 REGISTRATION AT THE PARTNER UNIVERSITY 26 MOBILITY GRANT 27 LEARNING AGREEMENT 31 RECOGNITION OF EXAMS TAKEN ABROAD 32 CONCURRENT FUNDING POSSIBILITIES 33 BAföG for studying abroad 33 Educational loan 33 Further funding possibilities 33 ERASMUS INTENSIVE LANGUAGE COURSES 34 VISA AND RESIDENCE PERMIT 35 HEALTH INSURANCE 36 LEAVE OF ABSENCE 37 PROLONGATION OF THE STUDIES ABROAD 37 LABEL STUDENTS 37 MISCELLANEOUS 38 Confirmations 38 Remark on our own account 38 International student card 38 ANNEXE 39 Check list 39 BaföG Offices 40 4

7 EINLEITUNG Zuerst einmal möchten wir Ihnen herzlich gratulieren, dass Sie von einem der Hohenheimer Programmbeauftragten für einen Platz im ERASMUS-Programm ausgewählt wurden, und wünschen Ihnen einen schönen und erfolgreichen Auslandsaufenthalt! Die Nominierung ist jedoch nur der erste Schritt auf Ihrem Weg ins Ausland. Unser Leitfaden enthält Informationen über die Beantragung und Auszahlung des Mobilitätszuschusses, das Learning Agreement, die ERASMUS lntensive Language Courses, Beurlaubung, Krankenversicherung, etc. Bitte lesen Sie den Leitfaden sorgfältig durch. Sollten Sie die Broschüre verlieren oder bei der Abreise zuhause vergessen, so finden Sie alle Informationen und die Vordrucke unter Leitfaden für Outgoings 2012/2013 Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich natürlich gerne an uns wenden. Ansprechpartnerin im Akademischen Auslandsamt ist Martine Renz Tel.: 0711/ , Fax: 0711/ oder Postadresse: Besucheradresse: Universität Hohenheim Akademisches Auslandsamt Stuttgart Schloss-Kolleggangflügel, Büro 010a Sprechzeiten: Mo, Di, Do, Fr Uhr Mi Uhr Formulare können außerhalb der Sprechzeiten auch in den blauen Briefkasten neben dem Büro geworfen werden. 5

8 Neben den Hinweisen der Programmbeauftragten* und unserer Broschüre sind Informationen aus erster Hand sehr hilfreich. Tipps zum täglichen Leben und zum Betrieb an der Gastuniversität bekommen Sie am besten von ehemaligen Austauschstudierenden. Die Erfahrungsberichte Ihrer Vorgänger und Vorgängerinnen finden Sie in der Bibliothek des Akademischen Auslandsamts (Raum 010). Die meisten der Ehemaligen geben auf den Erfahrungsberichten auch den Namen und die -Adresse an, so dass Sie sie leicht kontaktieren können. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir ohne Einverständnis keine Kontaktdaten weitergeben. Sie können uns aber gerne eine mit Ihrem Namen, Studiengang und Namen der Gastuniversität senden und wir leiten Ihre Mail an die ehemaligen Austauschstudierenden weiter. Außerdem studieren jedes Jahr Incomings aus den verschiedensten Ländern in Hohenheim. Auch hier können wir gerne Ihre s weiterleiten. Oder wie wäre es, über das Tandem-Programm von ISO (International Students Organisation) die Sprachkenntnisse zu verbessern? Weitere Informationen finden Sie unter https://iso.unihohenheim.de/. Natürlich sind Hohenheimer Studierende, die sich nach dem Auslandsstudium bei ISO engagieren möchten, immer herzlich willkommen! Der DAAD bietet unter eine Plattform für Studierende, die ein ERASMUS-Studium oder -Praktikum planen. Sie können z.b. Erfahrungsberichte von Studierenden lesen, Fragen im Forum stellen und finden ausführliche Länderinformationen. Die aktualisierten Vorgaben der EU für das akademische Jahr 2012/2013 werden erst im Spätsommer veröffentlicht. Die Grundzüge des Programms bleiben zwar bestehen, es kann aber trotzdem zu Abweichungen gegenüber den Informationen in dieser Broschüre kommen. Wir werden zum einen alle Änderungen in den Leitfaden auf unserer Website einbauen, zum anderen werden wir Sie per Serienmail über Änderungen informieren. Bitte achten Sie darauf, dass uns immer Ihre aktuelle -Adresse vorliegt. * Als Programmbeauftragte bezeichnet man die Kontaktpersonen des ERASMUS-Programms an den Instituten (Departmental Coordinator). Für den Austausch mit den Universitäten der Euroleague for Life Sciences (Fakultät Naturwissenschaften und Fakultät Agrarwissenschaften) übernimmt diese Funktion Frau Dr. Gabriele Klumpp. Frau Susanne Schlindwein-Backes, Büro für Internationalisierung, ist für die Austauschplätze der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zuständig. 6

9 ANMELDUNG AN DER GASTUNIVERSITÄT Nachdem Sie in Hohenheim für einen Platz im ERASMUS-Programm nominiert wurden, erfolgt die Bewerbung bzw. die Anmeldung an der Gastuniversität. Beachten Sie bitte, dass die endgültige Entscheidung über die Zulassung oder Ablehnung von der Partneruniversität getroffen wird. In den meisten Fällen akzeptieren diese jedoch unsere Nominierungen. Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der Regel auf der Website der entsprechenden Universität. Wenn Sie Fragen zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte zuerst an den Hohenheimer Programmbeauftragten. Sie sind aber in jedem Fall selbst dafür verantwortlich, dass die Unterlagen vollständig sind und rechtzeitig an der Partneruniversität eingehen. Meist müssen Sie die folgenden Unterlagen einreichen: Bewerbungsformular mit Passbild Transcript of Records Das Transcript of Records ist eine Auflistung der in Hohenheim besuchten Kurse. Informationen zur Erstellung finden Sie unter Übersetzungsvorlagen. Das Transcript muss nicht in der jeweiligen Landessprache erstellt werden. Eine englischsprachige Version wird immer akzeptiert. Normalerweise müssen Sie keine Übersetzung des Vordiplomzeugnisses und kein Abiturzeugnis einreichen. Learning Agreement Weitere Informationen zum Learning Agreement finden Sie auf Seite 12 ggf. Nachweis der Sprachkenntnisse ggf. Wohnheimantrag Die einzelnen Partneruniversitäten regeln die Unterbringung der Austauschstudierenden sehr unterschiedlich. An einigen Universitäten werden alle Austauschstudierenden im Wohnheim untergebracht, andere helfen zumindest bei der Wohnungssuche auf dem privaten Markt, in einigen Fällen sind Sie aber auch völlig auf sich allein gestellt. Die Informationen dazu finden Sie auf der Website der Partneruniversitäten. Wenn Sie über die Universität ein Zimmer reservieren können, lesen Sie sich bitte die Bedingungen und die Informationen zu den Gebühren gründlich durch: Kann das Zimmer für die tatsächliche Aufenthaltsdauer gemietet werden oder nur für ein komplettes Semester? Gibt es Einschränkungen bei der Ankunftszeit? Muss das Zimmer im Vorfeld komplett bezahlt werden oder können Sie die Miete und die Kaution nach der Ankunft bezahlen? Kommen weitere Gebühren auf Sie zu? In Frankreich z.b. müssen alle Personen, auch Austauschstudierende, eine sog. taxe d habitation an die Kommune bezahlen. Die Höhe entspricht ungefähr einer Monatsmiete. Der Gebührenbescheid wird in der Regel erst verschickt, wenn Sie schon wieder in Deutschland sind. Dies befreit Sie aber nicht von der Zahlung! Informationen, ob Sie dieser Steuer unterliegen, finden Sie auf den Wohnungsseiten der Partneruniversität. 7

10 Sie müssen auf einigen Formularen der Gasthochschule den Institutional (ERASMUS) Coordinator der Universität Hohenheim eintragen. Die Angaben dafür lauten: Name: Franziska Schenk Adresse: Universität Hohenheim, Office of International Affairs, Stuttgart, Germany Tel.: , Fax: Der Hohenheimer ERASMUS-Code lautet D STUTTGA02. Lassen Sie alle Formulare bitte zuerst vom Departmental Coordinator (siehe Programmbeauftragte) unterschreiben und geben Sie sie anschließend für die Unterschrift von Frau Schenk bei Frau Renz im Akademischen Auslandsamt ab. MOBILITÄTSZUSCHUSS Ein Auslandsaufenthalt ist in der Regel teurer als das Studium in Deutschland. Um diese Mehrkosten aufzufangen, fördert die Europäische Union ERASMUS-Studierende mit einem Mobilitätszuschuss. Zur Gewährung des Zuschusses müssen sowohl vor als auch nach Ihrem Auslandaufenthalt einige Formulare bei uns abgegeben werden. Wir werden Ihnen diese Formulare (siehe Anhang) im Laufe des Sommers automatisch zusenden. Voraussetzungen für die Gewährung des Zuschusses: Sie sind an der Universität Hohenheim regulär zum Studium eingeschrieben. Bachelorstudierende müssen bei Beginn des Auslandsstudiums das erste Studienjahr abgeschlossen haben. Sie haben ein Learning Agreement erstellt, dass der normalen Arbeitsbelastung eines Studierenden der Gastuniversität entspricht (i.d.r. 30 ECTS pro Semester) und werden an der Gasthochschule pro Semester mind. 20 ECTS credits erbringen. Der Aufenthalt an der Partnerhochschule dauert mindestens drei Monate (91 Tage). Einzige Ausnahme hiervon sind die in manchen Ländern angebotenen Trimester oder terms, die die Mindestdauer von drei Monaten unterschreiten. Das Austauschstudium findet statt zwischen dem 1. Juli 2012 und dem 30. September Sie wurden bisher noch nicht für einen Studienaufenthalt im Rahmen des ERASMUS- bzw. ERASMUS-Mundus-Programms gefördert. 8

11 Wie wird der Zuschuss beantragt? Der Zuschuss wird online unter Leitfaden für Outgoings 2012/2013 beantragt. Der Antrag muss bis 15. Juli 2012 gestellt werden. Studierende, die im Sommersemester 2013 im Ausland studieren und erst nach dem 15. Juli ausgewählt werden, können den Zuschuss noch bis zum 11. Januar 2013 beantragen. Studierende, die den Antrag nach dem 11. Januar stellen, können in der Regel nicht mehr gefördert werden! Bitte wenden Sie sich zur Klärung an das Akademische Auslandsamt. Wie hoch ist der Zuschuss und wann erfolgt die Auszahlung? Die Höhe des Zuschusses hängt von den Geldern ab, die wir für das jeweilige Jahr aus EU- Mitteln zur Verfügung gestellt bekommen, und von der Anzahl der Hohenheimer Austauschstudierenden. Die Berechnung erfolgt auf halbe Monate genau. Die Zuschusshöhe ist, aufgrund der geringen Mittel, für alle Länder gleich hoch. Wenn ausreichend Gelder zur Verfügung stehen, erhalten Studierende in Ländern mit hohen Lebenshaltungskosten (gemäß der EU-Liste) eine Bonuszahlung. Da wir selbst erst im Laufe des Sommersemesters informiert werden, wie viel Geld uns im darauf folgenden akademischen Jahr zur Verfügung stehen wird, können wir jetzt noch keine Angaben zu den Beträgen machen. Als Anhaltspunkt mag dienen, dass in den letzten Jahren ca. 160,-- pro Monat ausbezahlt werden konnten. Die durch die EU festgelegte monatliche Höchstförderung beträgt z.zt. 300,--, wird aber sicher nicht erreicht werden. Berechnungsgrundlage der Zuschüsse sind die Angaben in Ihrem Antrag und die Vorlesungs-/Prüfungsperiode an der Partneruniversität. Wenn Sie vor Studienbeginn einen vorbereitenden, mindestens dreiwöchigen Intensivsprachkurs an der Gasthochschule belegen, kann dieser Zeitraum ebenfalls gefördert werden. Gebühren für Sprachkurse können nicht aus ERASMUS-Mitteln finanziert werden Behinderte Studierende, die aufgrund der Behinderung einen Mehrbedarf nachweisen können, und Studierende mit Sonderbedürfnissen (z.b. Alleinerziehende) können einen höheren Zuschuss beantragen. Bitte wenden Sie sich an das Akademische Auslandsamt. Sobald die Höhe des Zuschusses berechnet werden konnte, senden wir Ihnen die Annahmeerklärung für den Zuschuss und die für das ERASMUS-Programm benötigten Formulare zu. Die Auszahlung erfolgt in zwei Raten. Die erste Rate beträgt 80 % des Gesamtzuschusses. Voraussetzung, dass diese erste Rate angewiesen werden kann, ist, dass uns sowohl die Annahmeerklärung (vollständig ausgefüllt und unterschrieben) als auch eine Hohenheimer Studienbescheinigung und eine Kopie des Learning Agreements und vorliegen. Das Learning Agreement muss von mindestens einem Koordinator der Gastuniversität unterschrieben worden sein! 9

12 Da uns die Gelder selbst erst relativ spät zur Verfügung stehen, kann die erste Rate in der Regel erst im Oktober überwiesen werden, d.h. Studierende, die im Wintersemester im Ausland studieren, erhalten den Zuschuss in jedem Fall erst nach Beginn des Auslandsstudiums. Die zweite Rate der ERASMUS-Mittel wird den Universitäten i.d.r. im Laufe des Sommers zur Verfügung gestellt, so dass wir die zweite Rate meist erst im Juli oder August auszahlen können. Voraussetzung für die Auszahlung ist, dass Sie alle Dokumente vollständig bei uns eingereicht haben. Studierende, die zwei Semester im Ausland studieren, erhalten die erste Rate getrennt für das Winter- und Sommersemester. Der Zuschuss für das zweite Semester kann erst ausgezahlt werden, nachdem uns das Learning Agreement für das zweite Semester und die Hohenheimer Studienbescheinigungen vorliegen. Welche Unterlagen müssen Sie im Akademischen Auslandsamt einreichen? Vor Beginn des Auslandsstudiums Annahmeerklärung Ein Beispiel für die Annahmeerklärung finden Sie im Anhang. Da wir die Annahmeerklärung personalisiert erstellen müssen, finden Sie diesen Vordruck jedoch nicht bei den Downloads im Internet. Sobald wir die Zuschusshöhe berechnen konnten, senden wir Ihnen die Annahmeerklärung zu. Bitte geben Sie die vollständig ausgefüllte und unterschriebene Annahmeerklärung möglichst frühzeitig im Akademischen Auslandsamt ab. Bitte geben Sie unbedingt die Originalbescheinigung bei uns ab. Gefaxte oder eingescannte Versionen können wir nicht akzeptieren. Bitte beachten Sie bitte die folgenden Informationen zu einigen, vielleicht missverständlichen, Punkten: Studienfach: Bitte tragen Sie den Namen Ihres Hohenheimer Studiengangs ein. Den ISCED-Code können Sie gerne ignorieren Studienniveau: First Cycle: Studierende, die in einem Bachelorstudiengang eingeschrieben sind bzw. die die ersten sechs Semester eines Diplomstudiengangs noch nicht abgeschlossen haben. Second Cycle: Studierende, die in einem Masterstudiengang bzw. im 7. oder einem höheren Semester eines Diplomstudiengangs eingeschrieben sind. Third Cycle: Promotion Teilnahme an Sprachkursen an der Gast- bzw. Heimathochschule bezieht sich auf Kurse in der Sprache des Gastlandes. Sollte die Unterrichtssprache Englisch sein und Sie vorbereitende Englischkurse besucht haben, kreuzen Sie bitte ebenfalls ja an, vermerken aber daneben, dass es sich um Englischkurse handelt. Betreuer an der Gasthochschule: Feld kann frei bleiben Bescheinigung der Gasthochschule liegt vor: Haben Sie eine schriftliche Bestätigung erhalten, dass Sie zugelassen wurden? ECTS-Punkte: Bezieht sich auf die Anzahl der credits im Learning Agreement 10

13 Learning Agreement Siehe S. 12 Studienbescheinigung der Universität Hohenheim Die Studienbescheinigung muss für das Semester, das Sie im Ausland studieren, gelten. Wenn Ihr Auslandsstudium zwei Hohenheimer Semester überschneidet (z.b. bei Auslandsaufenthalten von Februar bis Juni), müssen Sie sowohl für das Winter- als auch das Sommersemester eine Studienbescheinigung einreichen. Es genügt, wenn Sie die Studienbescheinigung als pdf per senden. Nach dem Ende des Auslandsstudiums Letter of Confirmation/Zeitbestätigung Die Dauer Ihres Auslandsstudiums kann entweder auf dem Letter of Confirmation oder auf offiziellem Papier der Gasthochschule bestätigt werden. Wichtig ist, dass die Bestätigung des Auslandsstudiums am Ende Ihres Aufenthaltes ausgestellt wird und die genauen Aufenthaltsdaten an der Gasthochschule enthält. Bitte geben Sie unbedingt die Originalbescheinigung bei uns ab. Anhand der Zeitbestätigung wird die endgültige Zuschusshöhe berechnet. Das heißt, Studierende, die früher als ursprünglich geplant und auf der Annahmeerklärung angegeben, aus dem Ausland zurückgekehrt sind, müssen den Zuschuss für zuviel gezahlte Monate zurück überweisen. Eventuell kann die Rückzahlung mit der 2. Rate verrechnet werden. Studierendenberichtsformular Kopie des Transcripts of Records Wenn Sie im Ausland deutlich weniger als 20 ECTS credits pro Semester erwerben, kann es zu einer Rückforderung kommen. Erfahrungsbericht: Der Bericht darf maximal drei bis vier Seiten lang sein und kann bis zu vier Bilder (im Format jpg) beinhalten. Bitte machen Sie insbesondere Angaben zu den folgenden Punkten: Ihr Studiengang in Hohenheim, angestrebter Abschluss Vorbereitung (Planung, Organisation und Bewerbung an der Gasthochschule) Studium an der Gasthochschule, notwendige Sprachkenntnisse Alltag und Freizeit, Geldbedarf pro Monat Unterkunft, Fazit (beste und schlechteste Erfahrung) Der Bericht ist sowohl elektronisch als auch ausgedruckt und unterschrieben einzureichen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen sollten Sie als Schlusssatz "Ich bin damit einverstanden, dass das Akademische Auslandsamt Hohenheim diesen Bericht anderen Studierenden zur Verfügung stellt" anfügen. Wenn Sie bereit sind, Fragen von Nachfolger/innen zu beantworten, wäre es schön, wenn Sie außerdem Ihren Namen und Ihre Mail-Adresse angeben. Der Zeitnachweis und die Berichte müssen spätestens 2 Wochen nach Ende des Auslandsstudiums im Akademischen Auslandsamt abgegeben werden. Die Vordrucke erhalten Sie zusammen mit der Annahmeerklärung, Sie finden sie aber auch unter erasmus_outgoings.html. Das Transcript reichen Sie bitte so früh wie möglich nach. 11

14 LEARNING AGREEMENT Das Learning Agreement ist ein Studienvertrag, der alle Veranstaltungen auflistet, die Sie an der Gasthochschule besuchen möchten. Dieser Vertrag wird von Ihnen und von Vertretern der Heimat- und der Gasthochschule unterschrieben. Voraussetzung, dass Sie den Status eines ERASMUS-Studierenden bekommen, also nicht nur für die Gewährung des Zuschusses, ist laut EU-Statuten, dass Sie einen Studienplan aufstellen, der der Arbeitsbelastung eines regulären Studierenden entspricht. Dies bedeutet, dass Sie für einen einsemestrigen Aufenthalt Kurse im Umfang von 30 ECTS angeben müssen. An einigen Partnerhochschulen ist das akademische Jahr nicht in Semester sondern in Trimester oder Perioden unterteilt. In diesem Fall ist für Sie die Anzahl credits, die Sie maximal während Ihres Aufenthalts erreichen können, maßgeblich. An der Wageningen Universiteit sind das z.b. 12 ECTS pro Periode. Die Kurse auf Ihrem Learning Agreement müssen zwar in weiterem Sinn zu Ihrem Studiengang passen, können aber über das Hohenheimer Programm hinausgehen. Auch Veranstaltungen, die in Hohenheim nicht angerechnet werden können, dürfen zu den geforderten ECTS gezählt werden. Wenn die Gastuniversität Sprachkurse anbietet, die ECTS credits ergeben, können Sie zudem bis zu zwei Sprachkurse eintragen, z.b. Sprachkurse in der Landessprache oder Business English bzw. Scientific Writing, etc. Von den ECTS credits auf dem Learning Agreement müssen zwei Drittel erworben werden. Das heißt, bei einem einsemestrigen Aufenthalt muss das Transcript of Records mind. 20 ECTS aufweisen. Beachten Sie bitte, dass das Transcript of Records mit dem Learning Agreement übereinstimmen muss. Das bedeutet, dass alle Kurse auf dem Transcript im Learning Agreement enthalten sein müssen. Sollten Sie die Anzahl der geforderten credits unterschreiten, müssen Sie uns dazu eine schriftliche Erklärung einreichen. Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Prüfungen teilnehmen konnten, behalten wir uns vor, ein ärztliches Attest anzufordern. Idealerweise sollten Sie bereits im Vorfeld einen Studienplan erstellen und alle Unterschriften für das Learning Agreement vor der Abreise einholen. Geben Sie bitte eine Kopie des vollständig unterschriebenen Learning Agreements im Akademischen Auslandsamt bei Frau Renz ab. Falls Sie vor Beginn des Auslandsstudiums keine ausreichenden Informationen über die angebotenen Kurse erhalten können oder falls Sie keine Unterschrift der Gastuniversität bekommen, können Sie das Learning Agreement innerhalb von 4 Wochen nach Studienbeginn an der Partneruniversität bei uns einreichen. Es genügt, wenn Sie uns das Learning Agreement per Fax oder als Scan zusenden. Einen Vordruck für das Learning Agreement finden Sie unter erasmus_outgoings.html. Viele Partneruniversitäten haben eigene Vordrucke für ein Learning Agreement und Sie können selbstverständlich auch diese Formulare benutzen. 12

15 Auch wenn Sie bereits vor Ihrer Abreise ein Learning Agreement geschlossen haben, haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, Ihren Studienplan nach Ankunft an der ausländischen Universität zu ändern. Dies kann notwendig werden, wenn nicht alle gewünschten Kurse angeboten werden bzw. wenn Sie nicht zu jedem Kurs eine Zulassung erhalten oder sich herausstellt, dass Ihnen andere Veranstaltungen eher zusagen. Beachten Sie aber, dass alle Änderungen schriftlich festgehalten werden müssen. Das heißt, Sie müssen die zweite Seite Changes to the originally proposed Learning Agreement ausfüllen. Sobald die Änderungen vom Koordinator/den Koordinatoren der Gastuniversität abgezeichnet wurden, können Sie das Learning Agreement per Fax oder als Scan an uns senden, wir leiten es dann zur Unterschrift an die zuständigen Hohenheimer Koordinatoren weiter. Zu den Unterschriften: Für die Unterschrift des Departmental Coordinator wenden Sie sich bitte an den in Hohenheim für Ihren Austausch zuständigen Programmbeauftragten. Studierende in einem der Masterstudiengänge der Fakultät Agrarwissenschaften können sich auch an Ihren Mentor wenden. ANERKENNUNG VON IM AUSLAND ERBRACHTEN STUDIENLEISTUNGEN Laut Richtlinien der EU sollten die Kurse, die Sie auf dem Learning Agreement angegeben haben, an der Heimathochschule anerkannt werden. Die endgültige Anerkennung kann aber natürlich erst erfolgen, wenn Sie den Kurs im Ausland erfolgreich abgeschlossen haben und nachweisen können, dass der Kurs die Hohenheimer Voraussetzungen erfüllt. Studien- und Prüfungsleistungen werden nicht automatisch anerkannt. Sie müssen eine Anerkennung besonders beantragen! Für die meisten Studiengänge erhalten Sie die Antragsformulare im Studieninformationszentrum oder über die Website des Prüfungsamtes. Diesen Formularen können Sie auch entnehmen, welche Unterlagen Sie dem Antrag auf Anerkennung beilegen müssen. Studierende der Fakultät Agrarwissenschaften finden in der Online-Version unseres Leitfadens eine Notenumrechnungstabelle für die meisten ERASMUS-Partnerländer. Sie sollten zudem in jedem Fall bereits vor der Abreise mit den einzelnen Fachvertretern sprechen. In einer Beratung wird man Ihnen zwar keine Anerkennungsgarantie, aber Hinweise für eine wahrscheinliche Anerkennung geben können. Eine Sonderregelung gilt für den Bachelor Wirtschaftswissenschaften*: Im 5. Semester wird ein Mobilitätsfenster eingerichtet, das die Möglichkeit bietet, Studienleistungen, die an Partneruniversitäten erbracht wurden, vereinfacht anerkennen zu lassen. Zuständig für dieses vereinfachte Verfahren ist das Büro für Internationalisierung (BfI). Weitere Informationen und eine Notenumrechnungstabelle finden Sie auf der Website des BfI unter https://wiso.uni-hohenheim.de/ beratung_vereinfacht. Bitte klären Sie Ihren Studienplan bereits im Vorfeld mit dem BfI ab. Für den Bachelor-Studiengang Kommunikationswissenschaft und die Master-Studiengänge im Bereich Wirtschaftswissenschaften und Kommunikationswissenschaft gelten die bisherigen Regelungen zur Anerkennung weiter (https://wiso.uni-hohenheim.de/beratung_standard). *Ausgenommen von der vereinfachten Anerkennung sind im Bachelor Wirtschaftspädagogik das wirtschaftspädagogische Profilfach und das Zweitfach. 13

16 PARALLELE FÖRDERUNGSMÖGLICHKEITEN Auslands-BAföG Deutsche Studierende (und ausländische Studierende nach 8 BaföG) können für ein Studium im Ausland Ausbildungsförderung beantragen. Für EU-Länder und die Schweiz werden zwar keine Auslandszuschläge gewährt, eventuell erhalten Sie jedoch Zuschläge zu Reisekosten und einer zusätzlichen Krankenversicherung. Studierende, die Inlands -BaföG erhalten, müssen in jedem Fall Auslands-BaföG beantragen. Im Fall der Türkei können die höheren Fördersätze dazu führen, dass auch Studierende gefördert werden, die keinen Anspruch auf Inlands -BaföG haben. Der ERASMUS-Zuschuss wird, da er 300 in keinem Fall übersteigen darf, nicht auf das BaföG angerechnet. Die Anträge sollten mindestens 6 Monate vor Beginn des Auslandsaufenthalts beim zuständigen BaföG-Amt gestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter die Adressen der zuständigen Auslands-BaföG-Ämter sind im Anhang aufgelistet. Bildungskredit Neben dem Auslands-BaföG kann ein Bildungskredit beantragt werden. Der Bildungskredit wird unabhängig vom Elterneinkommen gewährt. Der max. Fördersatz beträgt 300 monatlich. Weitere Informationen und Anträge erhalten Sie unter Weitere Förderungsmöglichkeiten Eine parallele Förderung des Auslandsaufenthalts aus Mitteln anderer EU-Programme, bilateraler Kulturabkommen, privater Stiftungen oder internationaler Einrichtungen ist ausgeschlossen. Studierende, die ein Stipendium für ihr Studium in Deutschland erhalten, das auch für den Auslandsaufenthalt gewährt wird, können formal den ERASMUS-Zuschuss beantragen. Allerdings rechnen die Stipendiengeber den Mobilitätszuschuss oft auf das Stipendium an. In den meisten Fällen werden Sie deshalb als ERASMUS-Label-Student/in geführt, d.h. Sie profitieren von allen anderen Vorteilen, erhalten aber keinen ERASMUS-Zuschuss. Bitte sprechen Sie die Details unbedingt mit dem Stipendiengeber ab. 14

17 ERASMUS INTENSIVE LANGUAGE COURSES Die Europäische Kommission fördert Intensivsprachkurse in den seltener gesprochenen und unterrichteten Sprachen der EU, um ERASMUS-Studierenden die Gelegenheit zu geben, sich im Gastland sprachlich auf das Studium im jeweiligen Land vorzubereiten. Die Kurse finden vor dem Wintersemester (August bzw. September) und z.t. vor dem Sommersemester (Januar bzw. Februar) statt. EILCs werden an verschiedenen Hochschulen (nicht identisch mit der späteren Gasthochschule im ERASMUS-Programm!) in den folgenden Ländern angeboten: Belgien (Flämisch), Dänemark, Finnland, Griechenland, Italien, Kroatien, Litauen, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz (Italienisch), Slowakei, Slowenien, Spanien (Katalanisch, Valenzianisch, Baskisch und Galizisch), Tschechische Republik, Türkei, Ungarn. Teilnahmeberechtigt sind Studierende, die für das jeweilige Semester für ein Auslandsstudium im Rahmen des ERASMUS-Programms ausgewählt wurden. Die Kurse sind kostenlos, die Teilnehmer/innen erhalten außerdem einen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten. Bei der Unterbringung sind meistens die aufnehmenden Hochschulen behilflich. Die Bewerbungstermine für das akademische Jahr 2012/2013 standen bei Drucklegung der Broschüre leider noch nicht fest. Voraussichtliche Termine sind: 29. Mai 2012 für Sprachkurse vor dem Wintersemester 25. Oktober 2012 für Sprachkurse vor dem Sommersemester Die Bewerbung muss per beim Akademischen Auslandsamt der Universität Hohenheim eingereicht werden. Beachten Sie bitte, dass die Platzzahl begrenzt ist! Die Auswahl treffen die aufnehmenden Institute zusammen mit der Nationalen ERASMUS-Agentur des jeweiligen Landes. Informationen über die Kurse und die durchführenden Hochschulen sowie das Bewerbungsformular finden Sie voraussichtlich ab Mitte April unter aaa_erasmus_outgoings.html. 15

18 Visum und Aufenthaltserlaubnis für Nicht-EU-Studierende Studierende, die aus einem Land außerhalb der EU stammen, sind am ERASMUS-Programm voll teilnahmeberechtigt. In der Regel unterliegen Sie jedoch anderen visums- und aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen als Deutsche und EU-Bürger/innen. Erkundigen Sie sich deshalb bitte frühzeitig bei einer diplomatischen Vertretung des Gastlandes nach den für Sie geltenden Regelungen. Diese können unterschiedlich sein, je nachdem ob Sie ein oder zwei Semester an der Gastuniversität studieren oder ob es sich um ein freiwilliges Auslandsstudium handelt oder um einen Pflichtaufenthalt. Beachten Sie aber auch, dass Ihre Aufenthaltserlaubnis für Deutschland ihre Gültigkeit verliert, wenn Sie Deutschland für mehr als sechs Monate verlassen, z.b. für ein Auslandsstudium. Sie müssten in diesem Fall zur Einreise ein neues Studienvisum beantragen. Bei Vorlage einer Bestätigung der Hochschule erlaubt die Ausländerbehörde jedoch einen studienbedingten Auslandsaufenthalt (Auslandsstudium) von bis zu einem Jahr. Eine Bestätigung über das Auslandsstudium können wir Ihnen gerne ausstellen. Wenn Sie Nicht-EU-Bürger sind, müssen Sie rechtzeitig bei der zuständigen Ausländerbehörde eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis für die Restdauer des Studiums sowie eine so genannte Nichterlöschungsbescheinigung beantragen. Voraussetzung für die Ausstellung dieser gebührenpflichtigen Bestätigung ist, dass die Aufenthaltserlaubnis noch mindestens bis zur geplanten Wiedereinreise gültig ist. 16

19 KRANKENVERSICHERUNG Mit der Teilnahme am ERASMUS-Programm ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Sie verpflichten sich mit der Annahmeerklärung, selbst für einen ausreichenden Versicherungsschutz für das Auslandsstudium zu sorgen. Dabei gilt: Gesetzliche Krankenkassen: Die gesetzlichen Krankenkassen geben Versicherungsnachweise aus, die in Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, Versicherungsschutz garantieren (Formulare der E-Reihe, z.b. E 111 oder E 128, oder EHIC - European Health Insurance Card). Sie werden im entsprechenden Land nach dem dort geltenden Sozialversicherungsrecht betreut! Dies kann aber auch bedeuten, dass nur eine Notfallversorgung übernommen wird und Sie, z.b. bei einer Arztbehandlung oder für Medikamente, einen hohen Eigenanteil zu zahlen haben. In einigen Ländern sind alle Einwohner, auch Zeitstudierende, automatisch krankenversichert. Auch wenn diese Versicherungen, wie z.b. in Dänemark, einen sehr hohen Standard haben und (nahezu) alle Kosten übernehmen, ist der Abschluss einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung zu empfehlen, da ein Rücktransport im Krankheitsfall nie enthalten ist. Auf jeden Fall sollten Sie sich bei Ihrer Krankenkasse vor dem Auslandsaufenthalt genauestens informieren. Informationen zu einigen Ländern finden Sie auch unter Private Krankenversicherungen sind nicht an die Sozialversicherungsabkommen gebunden. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung, ob ein Versicherungsschutz im Ausland besteht und welche Kosten abgedeckt werden. Eine Auslandsreiseversicherung reicht nicht aus! Generell empfiehlt es sich, dass Sie folgende Versicherungen haben bzw. abschließen sollten: Haftpflichtversicherung mit Auslandsschutz Unfallversicherung mit Auslandsschutz Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport ERASMUS-Studierende haben die Möglichkeit, eine Versicherung über die Gruppenversicherung des DAAD abzuschließen, die einen umfassenden Versicherungsschutz während der Dauer eines Auslandsstudiums bietet. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Website des DAAD unter Spezielle Regelung für Italien: Bei Studierenden, die sich länger als drei Monate in Italien aufhalten, wird die EHIC nicht mehr akzeptiert. Nach aktuellem Stand müssen Sie das Formular E106 oder 37a vorlegen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer deutschen Krankenkasse nach den aktuellen Regelungen! 17

20 BEURLAUBUNG Sie haben in den meisten Fällen die Möglichkeit, für ein freiwilliges Auslandsstudium ein Urlaubssemester zu beantragen. Der Antrag ist innerhalb der Rückmeldefrist, bei späterem Eintritt des Beurlaubungsgrundes unverzüglich, zu stellen. Die Beurlaubung wird jeweils für ein Semester ausgesprochen und kann normalerweise höchstens zwei Semester betragen. Ein Merkblatt mit den Informationen zur Gewährung eines Urlaubssemesters und den Antrag finden Sie im Internet unter VERLÄNGERUNG DES AUSLANDSSTUDIUMS Die Dauer des Auslandsaufenthalts ist meist im Voraus festgelegt. In Einzelfällen können Studierende, die im Wintersemester an der Partneruniversität studieren, für das Sommersemester verlängern. Sie sollten diesen Plan zuerst mit dem Koordinator/der Koordinatorin an der Partner- und an der Heimathochschule absprechen. Wenn beide Koordinatoren zustimmen, sollte die Partnerhochschule eine kurze Mail an Frau Renz im Akademischen Auslandsamt schicken, dass Sie für ein zweites Semester angenommen werden. Eine Verlängerung des Zuschusses ist nur in Ausnahmefällen möglich. Den Antrag können Sie formlos - und so früh wie möglich - beim Akademischen Auslandsamt stellen. Eine Verlängerung vom Sommer- auf das Wintersemester innerhalb des Programms ist keinesfalls möglich. LABEL-STUDIERENDE Label-Studierende sind Studierende, die einen Studienplatz im Rahmen des ERASMUS- Programms bekommen haben, aus verschiedenen Gründen aber keinen Mobilitätszuschuss erhalten. Sie sind jedoch ebenso wie alle anderen ERASMUS-Studierenden verpflichtet, die vorgeschriebene Zahl an ECTS credits zu erbringen, sowie alle Formulare vollständig im Akademischen Auslandsamt abzugeben. 18

Erasmus+ 2015/16. Informationsveranstaltung. 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1

Erasmus+ 2015/16. Informationsveranstaltung. 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1 A. Hermsdorf / PIXELIO Erasmus+ 2015/16 Informationsveranstaltung Foto: Dietmar Meinert / PIXELIO 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1 Das Erasmus-Büro Internationale

Mehr

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS-Studium und -Praktikum Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS Studium und Praktikum Bildungsprogramm der EU: Lifelong Learning Programme Förderung von 1.) Studienaufenthalten

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

Erasmus-Fahrplan 2015/2016

Erasmus-Fahrplan 2015/2016 Erasmus-Fahrplan 2015/2016 1. Vorbereitung Erasmus-Stipendium Erledigt? Bis wann: 1.1 Bewerbung an der Gasthochschule Siehe Frist Gasthochschule 1.2 Studienplan: Learning Agreement VOR Studienbeginn 1.3

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Leitfaden ERASMUS Antrag

Leitfaden ERASMUS Antrag Leitfaden ERASMUS Antrag Bei allem gilt: Je früher, desto besser, denn alles wird immer länger dauern als man dachte. Dementsprechend bitte rechtzeitig um alles kümmern und den Anmeldeschluss beachten.

Mehr

VERLÄNGERUNGSANTRAG für ein Erasmus+ Praktikum für Studierende/Graduierte im Studienjahr 2014/2015 1

VERLÄNGERUNGSANTRAG für ein Erasmus+ Praktikum für Studierende/Graduierte im Studienjahr 2014/2015 1 VERLÄNGERUNGSANTRAG für ein Erasmus+ Praktikum für Studierende/Graduierte im Studienjahr 2014/2015 1 Name des/der Studierenden 2 :. Heimatinstitution:.. Adresse des/der Studierenden im Gastland: Allfällige

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

VERLÄNGERUNGSANTRAG für einen

VERLÄNGERUNGSANTRAG für einen VERLÄNGERUNGSANTRAG für einen Erasmus+ Studienaufenthalt im Studienjahr 2014/2015 1 Name des/der Studierenden:... Heimatinstitution: '... Adresse des/der Studierenden im Gastland:... Allfällige Änderung

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

Onlinebewerbung für Austauschstudierende Online application for exchange students. (ERASMUS, DAAD, Partnerships, etc.)

Onlinebewerbung für Austauschstudierende Online application for exchange students. (ERASMUS, DAAD, Partnerships, etc.) Onlinebewerbung für Austauschstudierende Online application for exchange students (ERASMUS, DAAD, Partnerships, etc.) A Allgemeine Informationen zur Bewerbung/ General Information about the application

Mehr

Auslandssemester wo und wie

Auslandssemester wo und wie Auslandssemester wo und wie Als free mover oder an eine Partnerhochschule? In Europa oder in Übersee? Freiwillig oder integriert? Als reguläres Semester oder als Urlaubssemester? 1 Semester oder 2 Semester?

Mehr

Praktikum im Ausland EU - weltweit

Praktikum im Ausland EU - weltweit Praktikum im Ausland EU - weltweit Liebe Studentin, lieber Student, Sie wollen im Laufe Ihres Studiums internationale Erfahrungen sammeln und interkulturelle Kompetenzen erlangen? Sie planen deshalb, ihr

Mehr

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4

Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München. Exchange Student Application Form 4 ERASMUS-Programm Zusatzinformationen: http://eu.daad.de/eu/index.html Einführung 1 Teilnehmer 2 Ziele 2 Dauer 2 Partner 2 Studieren im Ausland 2 Praktikum im Ausland 3 Studenten aus dem Ausland 3 Anmeldeformular

Mehr

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) -Informationsblatt für ausländische Studierende- -Information for foreign students-

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) -Informationsblatt für ausländische Studierende- -Information for foreign students- Allgemeiner Studierendenausschuss Greifswald Friedrich-Loeffler-Straße 28 17489 Greifswald Tel.: +49(0) 3834 861750 Fax.: +49(0) 3834861752 www.asta-greifswald.de asta@uni-greifswald.de Allgemeiner Studierendenausschuss

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL S. 1 Stand Oktober 2013 Liebe Studierende, im Rahmen Ihres Studiums haben Sie die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren, in einigen Fällen

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Mit Erasmus ins Ausland!

Mit Erasmus ins Ausland! Dr. Thorsten Grospietsch Referent für Studium und Lehre, Fachbereich BCP Mit Erasmus ins Ausland! Das Erasmusprogramm am Fachbereich BCP Der Rote Faden Was ist das ERASMUS-Programm? Das ERASMUS Programm

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler)

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Inhalt 1. Warum ins Ausland 2. Was ist ERASMUS 3.

Mehr

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008

MUSTER. Date of Application: 09/02/11 Imatriculationnr.: 2008 Evangelische Hochschule Ludwigsburg Protestant University of Applied Sciences International Office Paulusweg 6 71638 Ludwigsburg Germany Dr. Melinda Madew m.madew@eh-ludwigsburg.de 07141-9745280 Christina

Mehr

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester

CampusCenter. Online application instructions non-eu international applicants Example: Bachelor with minor, first semester CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Bewerbung für internationale Studienanfängerinnen und Studienanfänger aus Staaten außerhalb der Europäischen

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Informationen für ERASMUS-Incoming Studenten der Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Informationen für ERASMUS-Incoming Studenten der Betriebswirtschaftslehre (BWL) ACHTUNG! WICHTIGE INFORMATIONEN! NICHT VERLIEREN! ATTENTION! IMPORTANT INFORMATION! DO NOT LOSE! Informationen für ERASMUS-Incoming Studenten der Betriebswirtschaftslehre (BWL) Eure Ansprechpartner für

Mehr

MINDESTANFORDERUNGEN. Erasmus Programm. Studierendenmobilität zu Studienzwecken SCHLUSSBERICHT

MINDESTANFORDERUNGEN. Erasmus Programm. Studierendenmobilität zu Studienzwecken SCHLUSSBERICHT MINDESTANFORDERUNGEN Erasmus Programm Studierendenmobilität zu Studienzwecken SCHLUSSBERICHT Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Abteilung Internationales Johannes Gutenberg Universität. ERASMUS Infoveranstaltung 12.05.2015

Abteilung Internationales Johannes Gutenberg Universität. ERASMUS Infoveranstaltung 12.05.2015 Abteilung Internationales Johannes Gutenberg Universität ERASMUS Infoveranstaltung 12.05.2015 ERASMUS-Büro der Abteilung Internationales Sprechstunden / Beratung: Mo, Di, Do, Fr: Nur nach Termin*: Offene

Mehr

Studiengang BWL M.Sc.

Studiengang BWL M.Sc. Auslandssemester Studiengang BWL M.Sc. Akademisches Auslandsamt Fachhochschule Brandenburg Christina Strom 1. Vorüberlegungen Wohin? Europa (ERASMUS) oder außerhalb? Welche Hochschulen und Masterprogramme

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS)

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Ref. IVC Internationale Studierendenmobilität und Welcome Services Gesa Heym-Halayqa Stand: Januar 2015 Übersicht 1. Praktikumssuche:

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Studium und Praktikum im Ausland Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Information Auf den Webseiten der Universitäten oder Fachhochschulen kann man sich vorab über Partnerhochschulen und

Mehr

Willkommen zur. ERASMUS- Infoveranstaltung 12. Dezember 2012

Willkommen zur. ERASMUS- Infoveranstaltung 12. Dezember 2012 Willkommen zur ERASMUS- Infoveranstaltung 12. Dezember 2012 Ablauf der Veranstaltung Informationen durch den Erasmus-Fachkoordinator des Instituts für Geschichtswissenschaft, Kristof Niese - Allgemeine

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Master Programme Degree Programs MBA in Human Resources Management and Consulting (MBA-HRM&C) Master

Mehr

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program

Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Bewerbungsformular Application form Bitte nur ein Programm ankreuzen Please choose only one program Masterprogramme in den Bereichen Wirtschaft und Recht sowie Technik Degree Programs in the fields of

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1 Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika 27.10.2015 Folie 1 Wege ins Ausland Austauschstudium (Exchange) mit Studiengebührenerlass Hessen-Programme mit Studiengebührenerlass

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Double Degree Programm:

Double Degree Programm: Double Degree Programm: University of Technology Vienna, Faculty for Architecture and Planning and Tongji University Shanghai, College of Architecture and Urban Planning (CAUP) General information The

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline.

Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. Courses at BOKU BOKU offers about 300 courses in English, which can be found in our course database BOKUonline. BOKUonline General information (Deutsche Version siehe unten) Starting with the upcoming

Mehr

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Akademisches Auslandsamt Daniela Haubrich Geb. 9924, Zimmer 037 Tel.: (06782) 17 1843 Fax: (06782) 17 1691 E-Mail:

Mehr

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management

Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Fotolia/buchachon Einführung SoSe 2015 Introductory Event summer semester 2015 MSc Wirtschaftsinformatik / Information Systems Management Prof. Dr. Ing. Stefan Tai 13.04.2015 Willkommen Welcome Die nächsten

Mehr

Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken

Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken Das neue ERASMUS+Programm 2014-2020 stellt Mittel für Reisen zu Lehr- und Unterrichtszwecken an ERASMUS-Partnerhochschulen in EU-

Mehr

Ab ins Ausland ERASMUS+ Personalmobilität

Ab ins Ausland ERASMUS+ Personalmobilität Ab ins Ausland ERASMUS+ Personalmobilität Dr. Ingrid Thaler, ERASMUS+ Hochschulkoordinatorin, Dez. 1.2, Tel. 987-2689 Mareike Siewert, ERASMUS+ Mobilitäten, Dez. 1.2, Tel. 987-4245 am 21. Oktober 2014

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz Software / CRM, ERP and ProjectManagement Work4all CRM 50 User Lizenz page 1 / 7 Work4all Die work4all CRM Software verwaltet Ihre Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Gruppen- und Kategorien-Zuordnung (Marketingmerkmale),

Mehr

- Merkblatt zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen

- Merkblatt zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen Universität Kassel FB 07 D-34109 Kassel Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses Univ.-Prof. Dr. Rüdiger Hahn Kleine Rosenstr. 3 34117 Kassel ruediger.hahn@uni-kassel.de fon +49 561 804 3082 fax +49 561

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Fachbereich Wirtschaft

Fachbereich Wirtschaft Studium im Ausland Semester 3c WS 2011/2012 Kontakt Internationales Fachbereich Wirtschaft Department of Business Studies Constantiaplatz 4, 26723 Emden, Germany Tel. +49 (0)4921 807-1132 Raum: G 125 Prof.

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Projektleiter/in: +49 30 283939-28 Anmeldung Anmeldeschluss: 5. Dezember 2014 Wir melden uns als Aussteller zur oben angegebenen Beteiligung

Mehr

DVMD Tagung Hannover 2011

DVMD Tagung Hannover 2011 DVMD Tagung Hannover 2011 Vorstellung der Bachelorarbeit mit dem Thema Schwerwiegende Verstöße gegen GCP und das Studienprotokoll in klinischen Studien - Eine vergleichende Analyse der Regularien der EU-Mitgliedsstaaten

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland

HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland Obligatorisches Auslandssemester für Studierende der Studiengänge BA Wirtschaftsromanistik / Spanisch und BA Wirtschaftsromanistik

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Leitfaden für nominierte Studierende 2014/15

Leitfaden für nominierte Studierende 2014/15 Leitfaden für nominierte Studierende 2014/15 I. Allgemeine Informationen Anmeldung (Application) und Einschreibung an der Partnerhochschule Nach der erfolgreichen Bewerbung und Nominierung vom ERASMUS-Fachkoordinator

Mehr

Austauschstudenten aus dem Ausland. 1 Möglichkeiten der Mobilität. 2 Regelungen für Austauschstudenten

Austauschstudenten aus dem Ausland. 1 Möglichkeiten der Mobilität. 2 Regelungen für Austauschstudenten Austauschstudenten aus dem Ausland Studenten, die an einer ausländischen Hochschule immatrikuliert sind, können für einen Studienaufenthalt oder die Durchführung eines Praktikums an der CONSMUPA zugelassen

Mehr

Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN)

Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN) Wirtschaftsinformatik studieren an der Fakultät für Informatik (FIN) Vorstellung des Studiengangs Master Wirtschaftsinformatik Prof. Myra Spiliopoulou Institut für Technische & Betriebliche Informationssysteme

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 Introduction of Trade Registration Services for Greek Power Futures Dear trading participants, On 1 December 2014, the European Energy Exchange (EEX) is introducing a new

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland Akademisches Auslandsamt / Interkulturelles Forum Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland AOR in Henrike Schön, Leiterin des AAA/IF Sabine Franke, Akademische Mitarbeiterin Stand:

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study

Medienmanagement (B.A.), Studienrichtung Media Management (B.A.), branch of study BEWERBUNGSFORMULAR THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP APPLICATION FORM THOMAS HEINRICH SCHOLARSHIP Hiermit bewerbe ich mich für den Thomas Heinrich Scholarship: I hereby apply for the Thomas Heinrich Scholarship:

Mehr

Dozenten die Möglichkeit zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung verschaffen

Dozenten die Möglichkeit zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung verschaffen LLP ERASMUS Dozentenmobilität (Teaching Staff Mobility STA) Studienjahr 2012/2013 Sehr geehrte Dozentin, sehr geehrter Dozent, mit diesem Merkblatt möchte ich Sie über die Gastdozenturen im Programm LLP

Mehr

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09.

Please fill out the application form (in German or English) and send it together with all required documents until 30.09. Call for proposals: STIBET Teaching Assistantship and Degree Completion Support The TUM Graduate School offers assistantships for the upcoming winter semester, financially supported by funds from DAAD.

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT VISUM FÜR AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Beantragung eines Studentenvisums... 2 Notwendige Dokumente zur Beantragung... 2 Kosten und Zahlung... 3 Visumsanforderungen... 3 Gültigkeit des Visums...

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters)

Logo der Botschaft. Gz: (Bitte alles leserlich und in Druckschrift ausfüllen) (General information) (Please write legibly using block letters) Anlage 3 zum TRE Gastwissenschaftler und Proliferationsrisiken Logo der Botschaft Gz: BC Fragebogen zur Prüfung von Antragstellern zu post-graduierten Studien- oder Forschungsaufenthalten im Bundesgebiet

Mehr