Study the World. Studium und Praktikum international mit der JLU Gießen Meike Röhl, Stefanie Eibich, Akademisches Auslandsamt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Study the World. Studium und Praktikum international mit der JLU Gießen Meike Röhl, Stefanie Eibich, Akademisches Auslandsamt"

Transkript

1 Study the World Studium und Praktikum international mit der JLU Gießen Meike Röhl, Stefanie Eibich, Akademisches Auslandsamt

2 Sinn und Zweck Andere Kultur und Sprache kennenlernen Interkulturelle Kompetenzen, Toleranz, Soft Skills Bildung der Persönlichkeit Anderes Studiensystem / Arbeitsumfeld kennenlernen Erfüllung der Studienordnung Neue Freunde aus aller Welt Internationale Erfahrung erhöht Chancen auf dem Arbeitsmarkt

3 Auf ins Ausland! Studium an Partnerhochschulen Austauschprogramme Selbstorganisierte Studienaufenthalte Anfertigung einer Abschlussarbeit Master- / Promotionsstudium, Forschung Praktika, Freiwilligenarbeit Sprachkurse, Exkursionen, Sommerschulen

4 Vorüberlegungen Eigeninitiative und Organisationstalent gefragt! Wann gehe ich in Ausland? Wie mache ich das (Programm oder selbst organisiert)? Wohin will ich gehen und an wen muss ich mich wenden? Beratungsgespräch

5 Planung und Organisation Kosten/finanzieller Mehraufwand Vorplanung ca. ein bis anderthalb Jahre Zeitpunkt: nicht vor dem 3. Studiensemester Formales / Bürokratie Anträge, z.b. Bafög, Stipendien, Zuschüsse Nachweise über Studienplatz Gutachten Sprachtests Visum Versicherungen Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen Wechsel der Lebensumgebung (Freunde, Wohnen, etc.)

6 Einbindung in den Studienplan Im Bachelor: mögl. ab 2./3. Fachsemester, häufig 5. Semester empfehlenswert, Kern-/Grundlagenmodule sollten abgeschlossen sein Fächer/Modulwahl & Anerkennung im Vorfeld absprechen Ggf. Urlaubssemester beantragen Bei konsekutiven Modulen: Auslandsaufenthalt auf ein Jahr planen DAAD-Bewerbungen sind ab dem 2. Fachsemester möglich BA-Arbeit kann im Ausland geschrieben werden (DAAD- Stipendien, zwei Betreuer)

7 Einbindung in den Studienplan Im Master: Zeitpunkt: Ab dem 1. Fachsemester Kernmodule sollten abgeschlossen sein Fächer/Modulwahl & Anerkennung im Vorfeld absprechen Ggf. Urlaubssemester beantragen Auslandsaufenthalt ggf. auf ein Jahr planen MA-Arbeit kann im Ausland geschrieben werden (DAAD- Stipendien für Auslandsaufenthalte zur Anfertigung einer Masterarbeit) Komplettförderung durch Auslands-Bafög möglich, wenn der erste Abschluss BA/BSc (innerhalb der EU und der Schweiz)

8 ERASMUS: Leistungen Das ERASMUS-Programm der JLU bietet: Austauschmöglichkeiten mit zur Zeit ca. 150 Universitäten in über 20 Ländern Europas (plus Tauschbörse Europa- Pol Giessen-Marburg) Befreiung von Studiengebühren in den Gastländern In der Regel kostenloser Sprachkurs an der Gasthochschule Im Ausland erbrachte akademische Leistungen können anerkannt werden Mobilitätszuschuss, zurzeit ca. 120,-/Monat Neu: Offen für Teilnehmer aus Drittländern!

9 ERASMUS: Fächerwahl Kann ich meine Studienfächer im Ausland genauso kombinieren wie hier? Im Vorfeld recherchieren! Nebenfächer sind in Studiensystemen mancher Länder nicht vorgesehen Die Gasthochschule bietet häufig nicht die gleichen Kombinationsmöglichkeiten Auch hier zahlen sich rechtzeitige Recherche und Absprache am Institut aus!

10 ERASMUS: Voraussetzungen Sie müssen mindestens ein Studienjahr absolviert haben In alten Studiengängen Vordiplom bzw. Zwischenprüfung Fachliche Beratung und Bewerbung über das ERASMUS-Büro des Instituts Bitte wenden Sie sich frühzeitig an den EU-Beauftragten Ihres Fachbereichs!

11 Landeskooperationen Jedes Jahr vergibt das Land Hessen studiengebührenfreie Plätze an den Hochschulen der Partnerstaaten: Wisconsin (USA), 13 Hochschulen Massachusetts (USA), 5 Hochschulen Louisiana (USA, im Aufbau) Frist: 30. Oktober eines Jahres Queensland (AUS), 9 Hochschulen Frist: 15. Mai eines Jahres Ansprechpartner: Dr. Margot Schneider-März, Melanie Philipp-Bimber, Jessica Wilzek (Akademisches Auslandsamt)

12 Austauschprogramme ISEP International Student Exchange Program: reziprokes Austauschprogramm mit über 100 Hochschulen in den USA; fachbereichsübergreifend! Bewerbungsschluss: i.d.r. Januar Verbindliches Vortreffen meist im November Dr. Andrea Rummel / Stefanie Rübbert, Institut f. Anglistik

13 Partnerschaftsabkommen Weltweit unterhält die JLU zahlreiche Partnerschaften, Kooperations- und Austauschabkommen, z.b.: Kansas, Madison, Milwaukee (USA), Kazan (Russland), Izmir (Türkei), Lodz (Polen) Je nach Art des Abkommens und je nach Fachbereich sind Studienaufenthalte und Praktika möglich Übersicht: Bewerbungen finden in der Regel ca. ein Jahr vor Studienbeginn statt

14 Individuelle Bewerbungen Vorteil: Wahl der Hochschule nicht programmgebunden Organisation und Finanzierung selbstständig Kursangebot und natürlich tuition fees gründlich recherchieren Kurswahl in jedem Fall am Fachbereich absprechen Auf englischsprachiges Angebot achten (z.b. Skandinavien, Niederlande) Bereits bestehende Kontakte sind hilfreich Auslandsbafög bzw. Stipendium beantragen!!

15 Finanzierungsmöglichkeiten Auslands-Bafög Bildungskredit DAAD-Stipendien Andere Stipendiengeber (Fulbright, GFPS, DFJW, Stiftungen, etc.)

16 Finanzierung: Auslands-BAföG Voraussetzungen: Mindestens teilweise Anrechnung der Studienleistung auf das Studium in Deutschland Ausreichende Kenntnis der Landes- und Unterrichtssprache des Ziellandes Förderleistung nach Auslands-BAföG umfassen: Studiengebühren bis max ,- pro Studienjahr ggf. Zusatzbetrag für die Kosten der Krankenversicherung Reisekostenzuschuss Auslandszuschläge je nach Lebenshaltungskosten des Ziellandes (außerhalb Europas) anteilige Rückzahlung bis auf Zuschuss zu Studiengebühren Wird nicht auf Förderungshöchstdauer angerechnet!

17 Finanzierung: Auslands-BAföG Neu: Innerhalb der Europäischen Union und in der Schweiz kann eine Hochschulausbildung mittlerweile auch von Beginn an bis zum Erwerb des ausländischen Ausbildungsabschlusses gefördert werden. Ebenfalls gefördert werden können komplette Masterstudiengänge im Ausland, wenn sie an einen BA/BSc- Abschluss anschließen (innerhalb der EU und der Schweiz)

18 Finanzierung: Bildungskredit Zinsgünstiger Kredit für Studierende ab dem 3. Studienjahr 300 / bis zu 24 Monate Zinsen: orientiert an EURIBOR plus 1%; werden mit Beginn der Rückzahlung gestundet Unabhängig von Einkommensverhältnissen der Eltern Bis zum Ende des 12. Studiensemesters Zurückzuzahlen vier Jahre nach Auszahlungsbeginn Auch für Auslandspraktika nutzbar

19 Finanzierung: DAAD-Stipendien DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst Jahresstipendien und Semesterstipendien Europäisches Exzellenzprogramm Studienaufenthalte zur Anfertigung einer Abschlussarbeit Jahresstipendien für Ergänzungs- und Aufbaustudiengänge Sprachkurs- und Fachkursstipendien Stipendiendatenbank...und vieles mehr! Voraussetzung: gute Leistungen, schlüssige Motivation!

20 Finanzierung: PROMOS-Stipendien JLU-Stipendien für Semesteraufenthalte an nicht-erasmus- Hochschulen Praktika außerhalb Europas Semesteraufenthalte in Nordamerika und Lateinamerika Kurzaufenthalte zur Forschung, Anfertigung der Abschlussarbeit etc. Für Studierende und Doktoranden aller Fächer Monatliches Stipendium & Reisekostenzuschuss In Kürze auf:

21 Finanzierung: Fulbright-Stipendien Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission Voll und Teilstipendien für einen neunmonatigen USA- Aufenthalt Graduate School Bewerbung ab 4. Fachsemester/Ende Bachelor Übernahme der Studiengebühren, Unterhalts- und Reisekosten, Versicherung, gebührenfreie Visumsbeantragung Vermittlung des Studienplatzes in den USA Vorbereitungsseminar und Vernetzung mit anderen Fulbright- Stipendiaten

22 Finanzierung: Fulbright-Stipendien Deutsch-Amerikanische Fulbright-Kommission Voraussetzungen: Kenntnis über Zeitgeschehen in Deutschland und den USA Kenntnis über allgemeine Studienvoraussetzungen an U.S.- Hochschulen (TOEFL, GRE, GMAT) Aktives Engagement im außeruniversitären Bereich Gute allgemeine und fachliche Vorbildung sehr gute Leistungen, schlüssige Motivation, fundiertes Interesse am deutsch-amerikanischen Austausch! Bewerbungsfrist für 11/12: 02. Juli 2010

23

24 Praktika - Möglichkeiten Freiwilligendienste / Entwicklungshilfe Universitäten / Labors / Krankenhäuser Deutsche Außenhandelskammern Internationale Firmen / Deutsche Firmen im Ausland Deutsche Schulen im Ausland / teaching assistant / Goethe-Institut, etc. Botschaft / Generalkonsulat Nichtregierungsorganisationen (NGOs) Work & Travel Achtung bei kommerziellen Vermittlungsagenturen!

25 ERASMUS Placements Finanzielle Unterstützung eines Unternehmenspraktikums im europäischen Ausland (auch PJ/Famulatur, pädagogische Einrichtungen) Förderzeitraum zwischen 3 und 12 Monaten monatliche Unterstützung ( 350,-) Vorbereitung durch ein interkulturelles Online- Training ideal im Anschluss an ein ERASMUS-Studium! Bewerbung für einen EILC-Sprachkurs möglich NEU: Offen für Teilnehmer aus Drittländern!

26 Leonardo da Vinci Finanzielle Unterstützung eines Unternehmenspraktikums im europäischen Ausland für Graduierte bzw. Master-Studierende Förderzeitraum zwischen 2 und 6 Monaten Stipendium inkl. Reisekosten (abhängig vom Zielland) Zuschuss bis max. 300,- zu Sprachkursen und zum obligatorischen Interkulturellen Training Achtung: Beantragung nur möglich für Graduierte solcher Studiengänge die kein obligatorisches Auslandssemester vorschreiben

27 ERASMUS Placements und Leonardo da Vinci Bewerbungsvoraussetzungen: Das Praktikum wird in Vollzeit durchgeführt Nicht gefördert werden Praktika in EU-Institutionen und Auslandsvertretungen der eigenen Nationalität Ausnahme: dt. Außenhandelskammern und Goethe- Institute bei ERASMUS Placements Möglich z.b. ERASMUS Placements im Studium und Leonardo da Vinci im Anschluss an das Studium

28 ERASMUS Placements und Leonardo da Vinci Bewerbungsfristen: Ohne Praktikumsplatz: 3 Monate vor geplantem Praktikumsbeginn Mit Praktikumszusage: 1 Monat vor Beginn Kontakt und Abwicklung: Akademisches Auslandsamt, Stefanie Eibich Goethestraße 58, Zimmer 106 Tel: Sprechstunde: montags, mittwochs und freitags Uhr

29 DAAD - IAESTE Vergütete Fachpraktika f. Studierende deutscher Hochschulen Zielgruppe: Ingenieur- und Naturwissenschaften, Agrar-, Forst-, und Ernährungswissenschaften) Voraussetzungen: nicht älter als 30 Jahre, i.d.r. nach 3. Fachsemester; Anmeldeschluss: 30. November Infos und Erfahrungsberichte unter: Kontakt und Abwicklung: Akademisches Auslandsamt, Heidi Haustein, Nadja Mletzko,

30 DAAD-Fahrtkostenzuschuss Bewerbungsvoraussetzungen: Mögl. ab 2. Fachsemester DAAD-Sprachtest mindestens 6 Wochen (40 Kalendertage), höchstens 12 Monate Dauer Praktikum außerhalb Europas Bewerbungsfrist: zweieinhalb Monate vor Beginn Bewerbungsunterlagen: Download Kontakt:

31 DAAD-Kurzstipendium Bewerbungsvoraussetzungen: DAAD-Sprachtest Auslandsbezogener Studiengang oder Praktikum in deutschen Auslandsvertretungen / internationalen Organisationen / deutschen Schulen im Ausland Motivationsschreiben Mindestdauer: sechs Wochen (40 Kalendertage) Mindest. 2. Fachsemester Bewerbungsfrist: zweieinhalb Monate vor Beginn Bewerbungsunterlagen: Download Kontakt:

32 Carlo-Schmid-Programm Stipendien für Praktika in internationalen Organisationen und EU- Institutionen Programmlinie A: - für Bewerber mit einem selbst gesuchten Praktikum Programmlinie B: - für ausgeschriebene Stellen internationaler Organisationen, Schwerpunkt 2009 z.b. NGOs Voraussetzungen: abgeschl. Grundstudium bzw. 3. Semester BA Leistung: Stipendium + Einführungsseminar + Sommerseminar Bewerbungsfrist: 15. Februar 10 für Praktika ab Sept Bewerbungsunterlagen:

33 ASA-Programm Förderung von dreimonatigen Praktika in der Entwicklungshilfe (Afrika, Asien, Lateinamerika), fächerübergreifend Leistung: Stipendien + Reisekostenzuschuss + Vorbereitungsseminar Bewerbungsrunde startet jährlich im November! Bewerbungen nur auf ausgeschriebene Projekte möglich! Infos und Kontakt:

34 Pädagogischer Austauschdienst (PAD) Fremdsprachenassistenzenprogramm (weltweit) Völkerverständigung macht Schule (Osteuropa und Asien) Comenius (Europa) Fremdsprachenassistenzen weltweit Mitarbeit im Unterricht und bei extracurricularen Veranstaltungen Bewerbungsvoraussetzung: mind. vier Semester eines Lehramtstudiums / Sprache Studien- bzw. Schwerpunktfach in der Sprache des Ziellandes oder sehr gute Kenntnisse dieser Sprache nicht älter als 29 Jahre drei bis sechs bzw. sechs bis neun Monate Info und Kontakt:

35 Finanzierung: Auslands-BAföG Praktika ab einer vorgeschriebenen Dauer von zwölf Wochen nach dem Ausbildungsstand förderlich Kostenlose Hotline:

36 Auf der Suche nach dem Praktikum Firmeninformation: Jobbörsen (z.b. Praktikum, Monster, Unicum) Datenbanken, Informationsstellen Unternehmensbroschüren / Geschäftsberichte Deutsche Außenhandelskammern Gelbe Seiten / Branchenverzeichnisse Multinationale Unternehmen Studentische Organisationen: AIESEC, el a, emsa, bvmd, etc.

37 Urlaubssemester Hochschulsemester läuft weiter, Fachsemester nicht im Urlaubssemester dürfen an der JLU keine Prüfungen abgelegt werden! Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen ist i.d.r. gewährleistet Verfahren: 1. Antrag auf Urlaubssemester (www.unigiessen.de/cms/studium/bewerbung/formulare) 2. Bestätigung des Fachbereichs / AAA studienbedingter Auslandsaufenthalt 3. Beurlaubung über Studierendensekretariat

38 Sprachnachweise/-prüfungen Sprachliche Vorbereitung: Fremdsprachenangebot der Uni beachten Fremdsprachenkurse rechtzeitig in den eigenen Stundenplan aufnehmen Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) VHS Sprachprüfungen TOEFL, IELTS (Engl.), DELF/DALF (Frz.); DAAD-Sprachzeugnis

39 Vorbereitung soll Spaß machen Kneipe, Bistro und Biergarten internationale Spiele- und Kochabende Filme in Originalversion interkulturelle Trainings Kickertisch, Billardtisch International Day am 23. Juni Eichendorffring 111 Di. bis Sa. 18:00 23:30

40 Kommende Veranstaltungen , 18:30 Uhr im Lokal International Informationen zu ERASMUS und ausgewählten Partneruniversitäten am FB Geschichte EUROPAWOCHE an der JLU Gießen , 09:15 Uhr, Großer Chemischer Hörsaal Eröffnung der Europawoche , 19:00 Uhr, Aulweg 123 Mit ERASMUS ins Ausland Infoveranstaltung des FB Medizin , 10:00 Uhr, Phil II, E 214 ERASMUS-Austausch in den modularisierten Studiengängen am FB Politikwissenschaft , 17:00 Uhr, Gutenbergstraße 6 ERASMUS-Forum Gettogether für ERASMUS Incomings und Outgoings , 09:00 16:00 Uhr, Europa-Tag im Regierungspräsidium Gießen

41 Kontakt Meike Röhl Akademisches Auslandsamt Justus-Liebig-Universität Gießen Goethestr. 58, Zimmer Giessen Offene Sprechstunden: Mo, Mi und Fr Uhr Homepage:

42 Viel Erfolg, viel Spaß! und gute Reise

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Akademisches Auslandsamt Daniela Haubrich Geb. 9924, Zimmer 037 Tel.: (06782) 17 1843 Fax: (06782) 17 1691 E-Mail:

Mehr

Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland

Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland Infoveranstaltung Studium und Praktikum im Ausland Ablauf Vor dem Auslandsaufenthalt: Gründe & Vorausplanung Programme & Bewerbung Finanzierungsmöglichkeiten Information & Beratung 2 Gründe für studienbezogene

Mehr

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office

Studium und Praktikum im Ausland. Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Studium und Praktikum im Ausland Ein Vortrag von Maria Campuzano International Office Information Auf den Webseiten der Universitäten oder Fachhochschulen kann man sich vorab über Partnerhochschulen und

Mehr

Auslandssemester wo und wie

Auslandssemester wo und wie Auslandssemester wo und wie Als free mover oder an eine Partnerhochschule? In Europa oder in Übersee? Freiwillig oder integriert? Als reguläres Semester oder als Urlaubssemester? 1 Semester oder 2 Semester?

Mehr

Tickets and Check-In:

Tickets and Check-In: Vorbereiten auf Internationale Aufgaben? Starten ab Karlsruhe! Tickets and Check-In: Akademisches Auslandsamt Adenauerring 2 (ehem. Kinderklinik) 76131 Karlsruhe Tel.: 0721-608 - 4911 email: info@aaa.kit.edu

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Übersicht Info-Mails im 2. Semester Bachelor BWL 1. Info-Mail: Ansprechpartner Auslandssemester und Übersicht Zeitablauf 2. Info-Mail:

Mehr

Akademisches Auslandsamt AAA...RAUS GEHT. Wege in die Welt mit Universitätspartnerschaften

Akademisches Auslandsamt AAA...RAUS GEHT. Wege in die Welt mit Universitätspartnerschaften 1 Akademisches Auslandsamt AAA...RAUS GEHT Wege in die Welt mit Universitätspartnerschaften 2 Inhaltsverzeichnis Seite Wussten Sie schon, dass... 3 Die bilateralen Vereinbarungen der Universität Leipzig

Mehr

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden Hinweise für die PROMOS-Stipendienbewerbung Der FernUniversität in Hagen stehen im Rahmen des BMBF / DAAD-geförderten PROMOS- Stipendienprogramms

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015

Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte. Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015 Finanzierungsmöglichkeiten für studienbezogene Auslandsaufenthalte Alexander Haridi TU Darmstadt, 09. Juni 2015 Zu meiner Person Alexander Haridi Leiter des Referats Informationen zum Studium im Ausland

Mehr

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A

ERASMUS-Studium und -Praktikum. Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS-Studium und -Praktikum Gruppenberatung für Studierende der Fakultäten N und A ERASMUS Studium und Praktikum Bildungsprogramm der EU: Lifelong Learning Programme Förderung von 1.) Studienaufenthalten

Mehr

Akademisches Auslandsamt International Office

Akademisches Auslandsamt International Office Akademisches Auslandsamt International Office Inhalt Studium International das Angebot der JLU Gießen 4 ERASMUS+ 4 Hessische Landeskooperationen 5 International Student Exchange Program (ISEP) 6 Kooperationen

Mehr

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts

Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Auslandsstudium während w des Mannheimer Masters? Eine Einführungsveranstaltung des Akademischen Auslandsamts Inhalte: Grundsätzliche Überlegungen Optionen und Alternativen Bewerbungstermine Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme Studium in Übersee Internationales - Überblick Vorüberlegungen Übersee-Austauschprogramme des IStO Wohin? Wie? Finanzierung? Andere Wege ins Ausland Fakultät BE MUNDUS VDAC auf eigene Faust 2 Gründe für

Mehr

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland Akademisches Auslandsamt / Interkulturelles Forum Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland AOR in Henrike Schön, Leiterin des AAA/IF Sabine Franke, Akademische Mitarbeiterin Stand:

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes

Finanzierungsmöglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes Finanzierungsmöglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes Pia Kettmann Referentin für Auslandsstudienberatung Akademisches Auslandsamt Universität Potsdam Worüber sprechen wir heute? Auslands-BAföG Stipendienprogramme

Mehr

Studiengang BWL M.Sc.

Studiengang BWL M.Sc. Auslandssemester Studiengang BWL M.Sc. Akademisches Auslandsamt Fachhochschule Brandenburg Christina Strom 1. Vorüberlegungen Wohin? Europa (ERASMUS) oder außerhalb? Welche Hochschulen und Masterprogramme

Mehr

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Universität zu Köln Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Herzlich Willkommen! Abteilung 93 Internationale Mobilität Matthias Kirste 09.07.2015 1. Was wird gefördert? Semesteraufenthalte zum SS 2016 (i.d.r.

Mehr

Studium im Ausland. Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat

Studium im Ausland. Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat Studium im Ausland Gruppenberatung für M.Sc.-Studierende der Fakultät A Akademisches Auslandsamt Dr. Christine Donat weitere Informationen: Franziska Schenk Termine nach Vereinbarung E-Mail: schenk@zentrale.uni-hohenheim.de

Mehr

STUDIUM & PRAKTIKUM IM AUSLAND. Abteilung Internationales Johannes Gutenberg Universität

STUDIUM & PRAKTIKUM IM AUSLAND. Abteilung Internationales Johannes Gutenberg Universität STUDIUM & PRAKTIKUM IM AUSLAND Abteilung Internationales Johannes Gutenberg Universität ABTEILUNG INTERNATIONALES INT Information und Beratung zu Auslandsaufenthalten weltweit: Studium / Praktikum / Sprachkurse

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL

Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL Informationen zum Auslandssemester Masterstudiengang BWL S. 1 Stand Oktober 2013 Liebe Studierende, im Rahmen Ihres Studiums haben Sie die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren, in einigen Fällen

Mehr

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS)

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Ref. IVC Internationale Studierendenmobilität und Welcome Services Gesa Heym-Halayqa Stand: Januar 2015 Übersicht 1. Praktikumssuche:

Mehr

Auslandspraktika Berufspraxis plus Auslandserfahrung. Wege ins Ausland Infoseminar des International Office 24.04.2012

Auslandspraktika Berufspraxis plus Auslandserfahrung. Wege ins Ausland Infoseminar des International Office 24.04.2012 Auslandspraktika Berufspraxis plus Auslandserfahrung Wege ins Ausland Infoseminar des International Office 24.04.2012 Wann, wenn nicht jetzt? Praktikumsvermittlung AIESEC (Wirtschafts- und Geisteswissenschaften,

Mehr

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Ein Vortrag von Maria Maar

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Ein Vortrag von Maria Maar Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende Ein Vortrag von Maria Maar 04. November 2015 Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende 1. Studienabschlussbeihilfe 2. DAAD-Preis für

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de

1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de Gliederung 1. Studium in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Hauke Neddermann, hauke.neddermann@fu-berlin.de 2. Praktikum in China (in der Volksrepublik, auf Taiwan, in Hongkong) Izabella

Mehr

Lehrstuhl Professor Dr. Schank

Lehrstuhl Professor Dr. Schank Auslandsaufenthalte an chinesischen Partnerhochschulen Lehrstuhl Professor Dr. Schank Studium und Voraussetzungen für eine Bewerbung an der DUFE Bachelor und Masterstudierende der VWL und der BWL Vor der

Mehr

Fachbereich Wirtschaft

Fachbereich Wirtschaft Studium im Ausland Semester 3c WS 2011/2012 Kontakt Internationales Fachbereich Wirtschaft Department of Business Studies Constantiaplatz 4, 26723 Emden, Germany Tel. +49 (0)4921 807-1132 Raum: G 125 Prof.

Mehr

International Office www.international-office.fh-koeln.de

International Office www.international-office.fh-koeln.de International Office www.international-office.fh-koeln.de Praktische Auslandsaufenthalt für Studierende Was muss ich tun, um ins Ausland zu kommen? Der Vorteile bewusst werden Erweiterung des Horizonts

Mehr

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum BWL WING 2015/ 2016. 04.12.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum 1

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum BWL WING 2015/ 2016. 04.12.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum 1 Auslandsstudium/ Auslandspraktikum BWL WING 2015/ 2016 04.12.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum 1 Wann ist der beste Zeitpunkt? Wirtschaftsingenieurwesen Optional: Auslandsstudium Optional: Auslandspraktikum

Mehr

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Donnerstag, 16. Oktober 2014

Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende. Donnerstag, 16. Oktober 2014 Stipendien und Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende Donnerstag, 16. Oktober 2014 Fördermöglichkeiten für ausländische Studierende 1. Studienabschlussbeihilfe 2. DAAD-Preis für Internationale

Mehr

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum BWL WING 2014/ 2015

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum BWL WING 2014/ 2015 Auslandsstudium/ Auslandspraktikum BWL WING 2014/ 2015 1 Durch einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt wird man selbständiger und selbstbewusster, flexibler und offener für andere Denkansätze und Problemlösungen

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Studium im Ausland: ERASMUS 2014/15

Studium im Ausland: ERASMUS 2014/15 Studium im Ausland: ERASMUS 2014/15 Infoveranstaltung des Englischen Seminars Marc Schulze. Koordinator LLP/ERASMUS Tel. 0761/203-3337. Fax: 0761/203-3340 Mail: marc.schulze@anglistik.uni-freiburg.de Sprechstunden:

Mehr

Praktikum im Ausland EU - weltweit

Praktikum im Ausland EU - weltweit Praktikum im Ausland EU - weltweit Liebe Studentin, lieber Student, Sie wollen im Laufe Ihres Studiums internationale Erfahrungen sammeln und interkulturelle Kompetenzen erlangen? Sie planen deshalb, ihr

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten von Masterstudien im Ausland

Finanzierungsmöglichkeiten von Masterstudien im Ausland Finanzierungsmöglichkeiten von Masterstudien im Ausland Herzlich Willkommen! Folie: 1 Wer berät Sie an der Universität zu Köln? Mehrstufiges Beratungssystem: - Abteilung 93 Internationale Mobilität des

Mehr

Siegener Studierenden-Mobilitätsprogramm (SiSMo)

Siegener Studierenden-Mobilitätsprogramm (SiSMo) Siegener Studierenden-Mobilitätsprogramm (SiSMo) Ausschreibung für das Jahr 2015 - vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) im Programm zur Steigerung

Mehr

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler)

Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Studieren in Europa Informationen zum ERASMUS-Programm (für Sozialwissenschaftler) Inhalt 1. Warum ins Ausland 2. Was ist ERASMUS 3.

Mehr

PROMOS 2015 Hinweise zur Bewerbung an der Fachhochschule Düsseldorf

PROMOS 2015 Hinweise zur Bewerbung an der Fachhochschule Düsseldorf PROMOS 2015 Hinweise zur Bewerbung an der Fachhochschule Düsseldorf Seit 2011 bietet der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) ein neues Stipendienprogramm an: PROMOS - Programm zur Steigerung

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

International Relations Center. Wege ins Ausland. Dipl.-Volksw. Sophie Wohlhage

International Relations Center. Wege ins Ausland. Dipl.-Volksw. Sophie Wohlhage International Relations Center Wege ins Ausland International Relations Center (IRC) der Fakultät Aufgaben Betreuung unserer Outgoings (Sophie Wohlhage) Betreuung der Incomings am Fachbereich (Sarah J.

Mehr

PROMOVIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion

PROMOVIEREN IM AUSLAND. Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion PROMOVIEREN IM AUSLAND Organisation und Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der Promotion A U S L A N D S A U F E N T H A L T WARUM INS AUSLAND? DURCH EINEN AUSLANDSAUFENTHALT KÖNNEN SIE Frühzeitige

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland

HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland HERZLICH WILLKOMMEN zur INFOVERANSTALTUNG Studium im romanischsprachigen Ausland Obligatorisches Auslandssemester für Studierende der Studiengänge BA Wirtschaftsromanistik / Spanisch und BA Wirtschaftsromanistik

Mehr

Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten. Hier den Namen der Veranstaltung eingeben (Stand März 2013)

Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten. Hier den Namen der Veranstaltung eingeben (Stand März 2013) Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten Hier den Namen der Veranstaltung eingeben (Stand März 2013) Auslandsaufenthalte für Jugendliche 1. Arbeiten im Ausland Au Pair WWOOFing

Mehr

Akademisches Auslandsamt

Akademisches Auslandsamt Studiere Zukunft! Studiere weltweit! BEUTH HOCHSCHULE FÜR TECHNIK BERLIN University of Applied Sciences Akademisches Auslandsamt Informationsbroschüre Inhalt Überlegungen zu Studienaufenthalten oder Praktika

Mehr

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4

Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4 Auslandssemester im Rahmen eines Studiums am FB4, M.Sc. IM wissenschaftliche Mitarbeiterin Internationalisation Team FB4 Raum A114 vhausmann@uni-koblenz.de http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb4/studierende/auslandsstudium

Mehr

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1

Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika. 27.10.2015 Folie 1 Länderbereich: Nordamerika, Australien, Neuseeland und spanisch Lateinamerika 27.10.2015 Folie 1 Wege ins Ausland Austauschstudium (Exchange) mit Studiengebührenerlass Hessen-Programme mit Studiengebührenerlass

Mehr

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016. 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1

Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016. 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1 Auslandsstudium/ Auslandspraktikum International Business 2015/ 2016 25.11.2014 Auslandssemester / Auslandspraktikum IB 1 Suchen, lesen und fragen: Suchen: Welches Land, welche Hochschule? Lesen: Homepage

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM

Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Kurzinformation zu den Möglichkeiten eines Doppelabschlusses an ausgewählten Partnerinstitutionen der MSM Der Doppelabschluss Studenten der MSM haben die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums durch einen

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das australische/neuseeländische Hochschulsystem Australische/Neuseeländische

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das österreichische Hochschulsystem Österreichische Hochschulen im internationalen Vergleich

Mehr

Ist es Pflicht für die DHBW-Studenten, ein Auslandssemester im Ausland zu verbringen?

Ist es Pflicht für die DHBW-Studenten, ein Auslandssemester im Ausland zu verbringen? AUSLANDSSEMESTER F A Q FIRMEN ALLGEMEINE FRAGEN ZU AUSLANDSAUFENTHALTEN Ist es Pflicht für die DHBW-Studenten, ein Auslandssemester im Ausland zu verbringen? Nein. Die DHBW-Studenten sind nicht verpflichtet,

Mehr

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe / Voraussetzungen für die Teilnahme 2. Ziel / Zweck des Zertifikats 3. Dauer des Programms 4. Anmeldung zum Zertifikat

Mehr

MBA-Stipendien. Stipendien des DAAD. Stipendien der Fulbright- Kommission

MBA-Stipendien. Stipendien des DAAD. Stipendien der Fulbright- Kommission Stipendien des DAAD Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) in Bonn ist die gemeinsame Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Hochschulen und ihrer Studentenschaften für die Pflege der akademischen

Mehr

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012

Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Stipendienangebot des DAAD für das Hochschuljahr 2011/2012 Falls nicht anders vermerkt, müssen alle Anträge in dreifacher, vollständiger Ausfertigung (ein Original, zwei Kopien) mit jeweils drei Passbildern

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr

Inhalt. Karte der USA...8

Inhalt. Karte der USA...8 Inhalt Karte der USA...........................................8 Go out study abroad!.................................. 10 1 Warum Ausland?....................................... 12 2 Recherchieren, umschauen,

Mehr

International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010

International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010 International studieren - Austauschmöglichkeiten und mehr. Infoveranstaltung 30. November 2010 Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Jan Christian Schinke Übersicht 1. Indigu-Zertifikat 2. Allgemeine Hinweise

Mehr

Verpflichtender Auslandsaufenthalt

Verpflichtender Auslandsaufenthalt Verpflichtender Auslandsaufenthalt Goodbye Münster Hello World Name: Mirjam Manoutchehri Infoveranstaltungen Titel der Präsentation 2 Weitere Informationsveranstaltungen werden regelmäßig angeboten: in

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn

Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn Internationale Angebote an der DHBW, Campus Heilbronn Informationsveranstaltung am 18. März 2014 Prof. Dr. Thorsten Krings, Sandra Ostermeier, M. A. Akademisches Auslandsamt am Campus Heilbronn DHBW -

Mehr

Erasmus+ 2015/16. Informationsveranstaltung. 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1

Erasmus+ 2015/16. Informationsveranstaltung. 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1 A. Hermsdorf / PIXELIO Erasmus+ 2015/16 Informationsveranstaltung Foto: Dietmar Meinert / PIXELIO 03.03.2015 Referat Internationale Beziehungen International & External Affairs 1 Das Erasmus-Büro Internationale

Mehr

Internationale Mobilität der Studierenden

Internationale Mobilität der Studierenden Internationale Mobilität der Studierenden Ergebnisse der Studierenden-Sozialerhebung 2011 BMWF, 10.01.2013 Martin Unger (unger@ihs.ac.at) Institute for advanced Studies Stumpergasse 56 A-1060 Wien Tel:

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Ein Praktikum im Ausland

Ein Praktikum im Ausland Ein Praktikum im Ausland Das International Office der Hochschule Kempten Donata Santüns Leiterin des International Office Bernd Holzhauser Stellvertretender Referatsleiter, ERASMUS-Koordinator, Information

Mehr

WEGE INS AUSLAND. Tobias Kalenscher (Tobias.Kalenscher@hhu.de)

WEGE INS AUSLAND. Tobias Kalenscher (Tobias.Kalenscher@hhu.de) WEGE INS AUSLAND Tobias Kalenscher (Tobias.Kalenscher@hhu.de) Wege ins Ausland Grundsätzlich 2 Möglichkeiten ins Ausland zu gehen Studium In Europa: Erasmus Selbst organisiert Außerhalb von Europa Nur

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Stipendien, Kredite, Auslands- BAföG - Den Master finanzieren. Herzlich Willkommen Florian Manke

Stipendien, Kredite, Auslands- BAföG - Den Master finanzieren. Herzlich Willkommen Florian Manke Stipendien, Kredite, Auslands- BAföG - Den Master finanzieren Herzlich Willkommen Florian Manke Übersicht 1. Kosten 2. Stipendien 3. Kredite 4. BAföG 5. Steuerliche Absetzbarkeit 1. KOSTEN 1. Kosten Die

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. (Johann Wolfgang von Goethe) Seite 2 1 Der internationale StudiumPlus-Student Bachelor Auslandssemester

Mehr

International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg. Studium in Singapur

International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg. Studium in Singapur International Office Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Fahnenbergplatz D-79085 Freiburg Studium in Singapur Informationen und Hinweise für Studierende Bildquelle: http://www.emulateme.com/ Stand: März

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN INTERNATIONALE ANGELEGENHEITEN INTERNATIONAL AFFAIRS. A U S L A N D S S T I P E N D I E N Richtig bewerben

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN INTERNATIONALE ANGELEGENHEITEN INTERNATIONAL AFFAIRS. A U S L A N D S S T I P E N D I E N Richtig bewerben LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN INTERNATIONALE ANGELEGENHEITEN INTERNATIONAL AFFAIRS A U S L A N D S S T I P E N D I E N Richtig bewerben 2 3 Inhalt 1. Grundsätzliche Hinweise für Stipendienbewerbungen

Mehr

Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12

Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12 1. Programm-Beschreibung Austauschplätze zum Studium an einer US-Partnerhochschule 2011/12 Die Universität Erlangen-Nürnberg wählt jährlich mehrere deutsche Studierende zum Studium an einer US-Partnerhochschule

Mehr

Finanzierung eines Auslandsstudiums nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Finanzierung eines Auslandsstudiums nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Autor: Andreas Schulz Gliederung des Vortrages Zuständigkeit für die Auslandsförderung Förderung eines zeitlich begrenzten Auslandsstudiums in aller Welt im Rahmen eines Studiums in Deutschland oder in

Mehr

Das Masterstudium finanzieren Möglichkeiten und Tipps. Sebastian Horndasch

Das Masterstudium finanzieren Möglichkeiten und Tipps. Sebastian Horndasch Das Masterstudium finanzieren Möglichkeiten und Tipps 1 Vier Finanzierungsformen Das Masterstudium lässt sich (wie im Bachelor) auf vier Weisen finanzieren: 1. Eltern (selbsterklärend) 2. Kredite 3. Stipendien

Mehr

Studienführer China, Japan. China. FB Mathematik TU Darmstadt. Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4. DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst

Studienführer China, Japan. China. FB Mathematik TU Darmstadt. Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4. DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst Studienführer China, Japan China oo FB Mathematik TU Darmstadt 58381314 Mathematik-Bibliothek TU Darmstadt / FB 4 DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst INHALT EINLEITUNG 11 I JAPAN 13 1 Bildungswesen

Mehr

Studienführer Frankreich. Frankreich oo n. FB Mathematik TU Darmstadt. TU Darmstadt / FB 4. Deutscher Akademischer Austauschdienst

Studienführer Frankreich. Frankreich oo n. FB Mathematik TU Darmstadt. TU Darmstadt / FB 4. Deutscher Akademischer Austauschdienst Studienführer Frankreich Frankreich oo n FB Mathematik TU Darmstadt TU Darmstadt / FB 4 Deutscher Akademischer Austauschdienst INHALT EINLEITUNG I AUSLANDSSTUDIUM: WANN, WO, WIE LANGE? 9 1 Voll-oder Teilstudium

Mehr

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES

Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Das Studium im Ausland ERFAHRUNGEN UND WISSENSWERTES Auslandsstudium und Auslandssemester Will ich ins Ausland? Wohin? Informationen? Voraussetzungen? Kosten? Deadlines? Wann erhalte ich Rückmeldung? Nächste

Mehr

Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg

Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg Herzlich Willkommen! Präsentation beim Informationsabend Stipendien und Freiwilligendienste am 17.06.15, Elisabethschule Marburg 2 1. ArbeiterKind.de Das sind wir 2. Wie finanziere ich ein Studium? 3.

Mehr

DAAD-Gruppenversicherungen

DAAD-Gruppenversicherungen DAAD-Gruppenversicherungen Kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung über den Gruppenvertrag des DAAD mit der Continentalen Krankenversicherung ag Dortmund und der Generali Versicherung

Mehr

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren S1 USC - Australien S2 Vorbereitunsphase 1. Allgemeine Info s einholen 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen 4. Organisieren S3 Allg. Informationseinholung Auslandssemester an Partnerhochschulen

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

A. Zu den Voraussetzungen für eine Stipendienbewerbung / Allgemeine Hinweise 1. Wer kann sich für ein Stipendium bewerben?

A. Zu den Voraussetzungen für eine Stipendienbewerbung / Allgemeine Hinweise 1. Wer kann sich für ein Stipendium bewerben? FAQs Sie möchten sich für ein Stipendium bewerben? Informationen und Antworten auf Fragen zu Bewerbungsvoraussetzungen und -anforderungen, zur Vorbereitung und Erstellung Ihrer Bewerbung und dem anschließenden

Mehr

Carnegie Mellon University. UC Davis. Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften. LTT, Johannes Jung Tel: 80-95393

Carnegie Mellon University. UC Davis. Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften. LTT, Johannes Jung Tel: 80-95393 DAAD ISAP Programm Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften UC Davis LTT, Johannes Jung Tel: 80-95393 Carnegie Mellon University LPT, Korbinian Krämer Tel: 80-94809 DAAD ISAP Programm Idee:

Mehr

Studieren im Ausland I N F O R M AT I O N E N Z U A U S L A N D S A U F E N T H A LT E N W Ä H R E N D D E S S T U D I U M S

Studieren im Ausland I N F O R M AT I O N E N Z U A U S L A N D S A U F E N T H A LT E N W Ä H R E N D D E S S T U D I U M S Studieren im Ausland I N F O R M AT I O N E N Z U A U S L A N D S A U F E N T H A LT E N W Ä H R E N D D E S S T U D I U M S Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND KUNST Inhalt A

Mehr

Internationale Studiengänge:

Internationale Studiengänge: Internationale Studiengänge: Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP) Bachelor Plus Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss Almut Lemke Referat 511 - Internationalisierung

Mehr

Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium

Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium Master Welcome Days 2015 Auslandsmöglichkeiten im Masterstudium Jutta Reusch Jutta Reusch - Übersicht Auslandsstudien - Anerkennungsmöglichkeiten - Study Abroad Programme (STAP) Julia Lohre - WiSo@NYC

Mehr

Willkommen zur. ERASMUS- Infoveranstaltung 12. Dezember 2012

Willkommen zur. ERASMUS- Infoveranstaltung 12. Dezember 2012 Willkommen zur ERASMUS- Infoveranstaltung 12. Dezember 2012 Ablauf der Veranstaltung Informationen durch den Erasmus-Fachkoordinator des Instituts für Geschichtswissenschaft, Kristof Niese - Allgemeine

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS (MASTER)

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS (MASTER) INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS (MASTER) Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. (Johann Wolfgang g von Goethe) Seite 2 Der internationale StudiumPlus-Student Auslandssemester

Mehr

Mit Erasmus ins Ausland!

Mit Erasmus ins Ausland! Dr. Thorsten Grospietsch Referent für Studium und Lehre, Fachbereich BCP Mit Erasmus ins Ausland! Das Erasmusprogramm am Fachbereich BCP Der Rote Faden Was ist das ERASMUS-Programm? Das ERASMUS Programm

Mehr

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen

Studieren im Ausland Fakultätsinformationen Studieren im Ausland Fakultätsinformationen 22.06.2015 G. Matzke, FKI Was? Auslandsaufenthalte während des Studiums Welche Möglichkeiten gibt es? Studiensemester 1-2 Semester * Praxissemester Projektarbeit

Mehr

Als DOUBLE DEGREE-Student ins Ausland: Vorhang auf! Die nächsten Schritte

Als DOUBLE DEGREE-Student ins Ausland: Vorhang auf! Die nächsten Schritte Als DOUBLE DEGREE-Student ins Ausland: Vorhang auf! Die nächsten Schritte Ablauf: Die 6 Schritte 5 Planung Fachbereich 1 Auswahl Student 2 Annahmeerklärung 6 Studentenvertrag/ Grant Agreement 4 Bewerbung

Mehr

Studieren in Europa. Auslandssemester und Erasmus Programm

Studieren in Europa. Auslandssemester und Erasmus Programm Studieren in Europa Auslandssemester und Erasmus Programm am Department EEI Infos von: Dr. Ing. Rainer Engelbrecht Kontakt: rainer.engelbrecht@fau.de Informationen zum Erasmus Programm Warum soll ich ins

Mehr

Stipendien. Finanzierungsformen im Überblick: Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg

Stipendien. Finanzierungsformen im Überblick: Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg Finanzierungsformen im Überblick: Stipendien Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg 10 gute Gründe für ein Studium 1. weil Du Dich für ein bestimmtes Studienfach

Mehr

MINDESTANFORDERUNGEN. Erasmus Programm. Studierendenmobilität zu Studienzwecken SCHLUSSBERICHT

MINDESTANFORDERUNGEN. Erasmus Programm. Studierendenmobilität zu Studienzwecken SCHLUSSBERICHT MINDESTANFORDERUNGEN Erasmus Programm Studierendenmobilität zu Studienzwecken SCHLUSSBERICHT Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen

Mehr

Studienfinanzierung. Ein Wegweiser zu Stipendien und Förderprogrammen

Studienfinanzierung. Ein Wegweiser zu Stipendien und Förderprogrammen Studienfinanzierung Ein Wegweiser zu Stipendien und Förderprogrammen Inhalt Warum Studienförderung? 3 Staatliche Begabtenförderung im Hochschulbereich 4 Preise 7 Staatliche Studienfinanzierung 8 Private

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr