D ie letzten beiden. Internet-Seiten mit Frontpage Express erstellen, Teil 3: Textgestaltung und einfache Grafiken. 2Wenn das Programm

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "D ie letzten beiden. Internet-Seiten mit Frontpage Express erstellen, Teil 3: Textgestaltung und einfache Grafiken. 2Wenn das Programm"

Transkript

1 Rubrik-Weweiser Homepae öffnen 96 Textestaltun 97 Hyperlinks 98 Grafiken 100 Internet-Seiten mit Frontpae Express erstellen Teil 3: Textestaltun einfache Grafiken buch Frontpae Express installieren Erste Schritte 16/99 Internet-Seite anleen Internet-Seite drucken 17/99 Textestaltun einfache Grafiken mit Frontpae Express Seite ins Internet stellen mit Frontpae Express 19/99 1sprich: Frontpäidsch Express D ie letzten beiden folen haben Sie schon mit Frontpae Express 1 vertraut emacht Sie haben die erste 23 Internet-Seite aneletbisher ist Ihr Werk aber noch ein bisschen zu schlicht Damit Sie das Interesse vieler Internet- Benutzer Ihre 24 Homepae lenken peppen Sie in dieser fole die Seite Erst einmal beinnen Sie mit dem Text ComputerBILD zeit Ihnen beispielsweise wie Sie eine Lschrift anleen mit der Sie aktuelle Neuikeiten von einer Bildschirmseite zur anderen len lassen könnendann brinen Sie durch 25 Hyperlinks ein weni Abwechslun in das Informationsanebot Ihrer HomepaeAbschließend füen Sie Grafiken einen Hinterr ein um Farbe ins Spiel zu brinen In der nächsten letzten fole ist es dann so weit: Sie stellen Ihre Homepae ins Internet so dass sie für jedermann sichtbar wird Zunächst aber viel Spaß mit dem dritten teil! Da Sie in diesem Teil die in der letzten fole anelete Homepae weiter bearbeiten beinnen Sie damit Frontpae Express zu starten die Seite zu öffnen Danach eht s mit dem eientlichen Schmücken los Homepae öffnen 1 1Um Frontpae Express zu starten klicken Sie nacheinander folendes an: 2Wenn das Proramm dem Bildschirm erschienen ist öffnen Sie Ihre Homepae per Klick Falls Sie die Datei in der letzten fole unter einem anderen Namen espeichert hatten wählen Sie im Menü den Eintra der diesen Namen trät 3Eine andere Mölichkeit die Datei zu öffnen ist je ein Mausklick dann Als Nächstes öffnet sich ein Fenster in dem Sie klicken Wenn Sie so voreanen sind wie im letzten teil beschrieben klicken Sie im nächsten Fenster doppelt dann ein Mal Ein abschließender Mausklick hat dieselbe Wirkun wie Schritt 2 dieser Anleitun: Die Homepae wird im Fenster von Frontpae Express anezeit 96

2 2 Textestaltun Bevor es mit Farbe Bildern los eht nehmen Sie erst einmal Änderunen am Text vor Sie ändern sowohl die 10 (S86) Schriftart als auch die Textausrichtun Außerdem eben Sie persönliche Informationen ein brinen ein weni Beweun die Seite Text ausrichten Die 26 (S98) Symbole zur Ausrichtun von Text sind die leichen wie Sie Ihnen schon aus Textverarbeituns- Prorammen (zum Beispiel Microsoft Word 2 ) bekannt sind 1Die 13 (S88) Einfüemarke befindet sich nach dem Öffnen Ihrer Seite vor dem ersten Buchstaben Um die Überschrift zu zentrieren drücken Sie einmal die D3 - Taste klicken dann in der 27 (S98) Symbolleiste Die Überschrift steht danach in der Mitte der Seite: 2Gehen Sie als Nächstes anz ans Ende der Seite Klicken Sie dazu in der 05 (S85) Bildlleiste so oft bis Sie sehen 3Beween Sie die Maus vor diese erste Zeile etwa an diese Stelle: Klicken Sie halten Sie die Maustaste edrückt ziehen Sie die Maus hinunter zur zweiten Zeile: Lassen Sie anschließend die Maustaste los 4Klicken Sie in der Symbolleiste Der Text wird damit an den rechten Bildschirmrand estellt: Speichern Sie die Datei zwischendurch immer wieder mit einem Klick ab Nur so können Sie sicherehen dass die vorenommen Änderunen auch in Zukunft erhalten bleiben Schriftart ändern Bei Textendie am Bildschirm elesen werden empfiehlt es sich ut erkennbare Schriftarten wie zum Beispiel Arial zu verwenden Diese erleichtern nämlich enorm die Lesbarkeit entlasten das Aue 1Wählen Sie per Klick im klappenden 2Öffnen Sie mit einem Klick ein Menü Klicken Sie darin so oft bis Sie sehen Wählen Sie diese Schriftart mit einem Mausklick aus Schriftröße ändern Wenn Sie bestimmte Wörter oder Absätze vom restlichen Text abheben möchten verwenden Sie dafür beispielsweise eine rößere Schrift 14 (S90) Markieren Sie 1das Wort das Sie rößer darstellen möchten Schieben Sie in diesem Beispiel zunächst den Balken in der Bildlleiste bei ehaltener Maustaste so weit nach oben dass dem Bildschirm zu sehen ist Der Bildhinterr ist hier schwarz da die esamte Seite aus dem vorherien Arbeitsschritt noch markiert ist Sollte bei Ihnen der Bildhinterr nicht schwarz sein ist das jedoch kein Problem Die folenden Schritte funktionieren auch so 2Klicken Sie anschließend erst doppelt das Wort dann einfach Ein Klick dieses Symbol verrößert den Text Mit dem Symbol links daneben verkleinern Sie den Text 3Wiederholen Sie Schritt 2 für Persönliche Anaben 1Um die Seite mit Informationen über Sie zu füllen beween Sie den Mauszeier etwa an die Stelle klicken einmal tippen Ihre berufliche Position ein zum Beispiel 2Wiederholen Sie den Schritt 1 mit der Zeile Tippen Sie jedoch beispielsweise ein 3Markieren Sie wie in Schritt 3 des Abschnitts Text ausrichten beschriebendie Zeilen drücken Sie zum Löschen der Zeilen KEntf Einzüe erzeuen 1Um Zeilen Absätze ein weni vom linken Rand wezurücken markieren Sie die Zeile(n) wie in Schritt 3 des Abschnitts Text ausrichten beschriebenzum Beispiel 2Schieben Sie den Absatz per ein Stück nach rechts Klicken Sie so oft das Symbol bis der Text an der ewünschten Stelle steht Wieder nach rechts rücken Sie den Text per Klicks Blinkender Text Sie haben die Mölichkeit Text blinkend darzustellen Beachten Sie jedoch dass nicht alle 28 (S98) Browser das auch anzeien können Schauen Sie beispielsweise eine Internet-Seite mit Microsofts Internet Explorer an sehen Sie keinen blinkenden Text Betrachten Sie jedoch dieselbe Seite mit dem Netscape Naviator blinkt die Stelle 1Zeien Sie mit Hilfe der Bildlleiste den Abschnitt an 2Klicken Sie vor ziehen Sie die Maus bei edrückter Maustaste bis zum 2 sprich: Meikroßoft Wörd Was ist eientlich 23 Internet Das Internet ist ein weltweites Netzwerk mit zitausend aneschlossenen Computern Diese tauschen Daten über Telefon Standleitunen aus Über dieses Netz der Netze lassen sich elektronische Briefe verschicken oder Dateien von anderen Internet-Computern laden Um Ihren Computer mit dem Internet zu verbinden benötien Sie ein Modem (zum Anschluss ans Telefonnetz) ein spezielles Zuansproramm Zudem ist eine meist ebührenpflichtie Anmeldun bei einem Internet- Zuansanbieter oder einem Datendienst wie AOL oder T-Online erforderlich 24 Homepae 3 Die Homepae ist die Startseite jedes Informationsanebots im Internet Sie informiert über den jeweilien Inhalt der folenden Seiten Auch als privater Internet- Benutzer können Sie eine eiene Homepae anleen Viele Zuans- Dienstleister (Provider 4 ) bieten den dafür benötiten Speicherplatz een eine erine Gebühr oder soar kostenlos an 25 Hyperlink 5 Ein Hyperlink (oder kurz Link ) ist eine Verbindun von einer Internet- Seite zu einer anderen Im Text einer Internet- Seite sind Hyperlinks meist farbi hervorehoben unterstrichen Bei Bildern erkennen Sie einen Link oft nur daran dass sich der Mauszeier in eine Hand verwandelt Per Mausklick einen solchen Link wechseln Sie zu der Internet-Seite die der jeweilie Link verweist 3 sprich: Hohmpäidsch 4 sprich: Proweider 5 sprich: Heiperlink 97

3 1sprich: Brauser 98 Was ist eientlich 26 Symbol Symbole in Windows stehen für Computer-Dateien Ordner Proramme oder Lwerke Mit einem Einzel- oder Doppelklick ein Symbol öffnen Sie ein Dokument starten ein Proramm oder machen den Inhalt von Ordnern Lwerken sichtbar 27 Symbolleiste Viele Proramme haben eine oder mehrere Leisten denen kleine Symbole abelet sind Durch Anklicken eines Symbols lösen Sie einen Befehl aus den Sie sonst nur über die Proramm-Menüs erreichen könnten Symbolleisten beschleunien diese Weise die Prorammbedienun 28 Browser 1 Als Browser werden spezielle 23 (S97) Internet- Proramme bezeichnet die Daten Verweise aus dem Internet Ihrem Computer-Bildschirm darstellen Ein solches Proramm erhalten Sie beispielsweise von Ihrem Internet-Anbieter oder vom Betreiber des jeweilien Datendienstes Die Proramme sind aber auch im Internet erhältlich Zu den zurzeit am weitesten verbreiteten Browsern ehören der Internet Explorer von Microsoft der Netscape Naviator : Ende des blauen Textes: Lassen Sie die Maustaste wieder los 3Wählen Sie per Klick im klappenden Menü 4Als Nächstes klicken Sie den 12 (S88) Reisterreiter 5Erzeuen Sie mit einem Mausklick vor ein Häkchen schließen Sie danach das Fenster per Klick Wern Sie sich nicht: Frontpae Express zeit das Blinken nicht an Das können Sie erst im Browser betrachten Lschrift Anstelle von blinkendem Text können Sie auch Text eineben der von einer Fensterseite zur anderen läuft Bedenken Sie aber sowohl bei dieser Textart als auch bei blinkendem Text dass die ständie Beweun dem Bildschirm Dauer störend wirkt Setzen Sie diese Mölichkeiten also sparsam ein Übriens: Der Netscape Naviator ist nicht in der Lae in Frontpae Express erzeute Lschriften anzuzeien Das kann nur der Internet Explorer von Microsoft 3 Hyperlinks Das Internet lebt davon dass die Benutzer von einer Homepae zur nächsten wechseln können sofern die Seiten miteinander verben sind Und enau dafür sind Hyperlinks zuständi Dabei ist es übriens völli eal ob Sie eine Verbindun zu einer anderen Ihrer eienen Seiten oder zu einem fremden Anebot mölicherweise auch im Ausland Neuen Hyperlink 1Klicken Sie hinter die Zeile wählen Sie per Klick erst dann den Eintra 1Zeien Sie den Anfan der Seiten an klicken Sie hinter das Ende der Zeile drücken Sie anschließend R 2Wählen Sie per Klick erst dann den Eintra 3Im nächsten Fenster tippen Sie im Feld den Text einder Ihrer Seite hin her len soll zum Beispiel 4Im Abschnitt leen Sie fest wie sich der Text beween soll Durch die Voreinstellun läuft der Text rechts ins Bild bewet sich dann zum linken Fensterrand Sobald er der linken Seite verschwen ist beinnt er rechts von Neuem Bei der Einstellun läuft der Text einmal von rechts ins Bild bleibt dann an der linken Seite stehen 2Stellen Sie an dieser Stelle Ihre Hobbys vor Tippen Sie dafür ein 3Drücken Sie einmal D7 öffnen Sie anschließend per Klick den kleinen Pfeil rechts von ein Menü in dem Sie anklicken 4Drücken Sie einmal D3 dann R tippen Sie danach Ihre Hobbyszum Beispiel ein Mit leen Sie fest dass der Text sobald er am linken Rand anstößt wieder zurück zum rechten Rand läuft Markieren Sie mit einem Klick eines der drei Felder beispielsweise 5Schließen Sie danach das Fenster per Klick Auch bei dieser Textart können Sie die Änderun noch nicht in Frontpae Express sondern erst im Browser sehen Farbe für den Text 1Um Text farbi darzustellen beween Sie den Mauszeier zunächst vor die erste Zeileetwa hierhin: Klicken Sie einmal 2Klicken Sie anschließend 3Wählen Sie danach per Klick eine Farbe aus in der Sie Ihren Text darstellen In eine neue Zeile elanen Sie jeweils mit R 5Wenn Sie den neuen Absatz den 29 (S100) Formatierunen der Seite anpassen möchten ändern Sie beispielsweise Farbe Schriftart -röße wie in 2 Textestaltun beschrieben 6Markieren Sie wie in Schritt 3 des Abschnitts Text ausrichten (S 97) zum Beispiel wenn Sie zu Ihrem Hobby eine Internet- Seite kennen die weitere Informationen zu diesem Thema anbietet 7Klicken Sie in der Symbolleiste 8Falls im Fenster noch nicht im Vorderr zu sehen ist klicken Sie zunächst dar möchten In diesem Beispiel klicken Sie 4Sobald Sie das Fenster mit einem Mausklick eschlossen an eine beliebie Stelle der Seite eklickt haben erscheint der Text in der ausewählten Farbe: Wiederholen Sie diese Schritte mit allen Textstellen denen Sie eine andere Farbe zuweisen möchten Im Moment bemerken Sie zwar kaum einen Unterschied zur schwarzen Schrift vorher Das ändert sich aber wenn Sie am Schluss dieses es einen hellen Hinterr Schauen Sie sich die Seite nachdem Sie sie erneut espeichert habeneinmal im Browser an So bekommen Sie einen Eindruck davon wie Ihre Homepae nachher im Internet aussehen wird Wiederholen Sie dazu aus dem ersten teil Abschnitt Erste Schritte mit Frontpae Express den Schritt 16 Seite 89 9Tippen Sie die Adresse der Internet-Seite ein zu der Ihr Hyperlink führen soll Bei dem Hobby Reisen das Sie in Schritt 6 ausewählt haben könnte das zum Beispiel sein Nachdem Sie das Fenster mit einem Klick 10 eschlossen an eine beliebie Stelle eklickt habensehen Sie den Link: Textmarke Hyperlinks müssen nicht immer zu einer anderen Seite führenam Anfan Ihrer Seite steht ein kleines Inhaltsverzeichnis über das Sie direkt zu den einzelnen Abschnitten sprinen können Dazu müssen die Links im Inhaltsverzeichnis aber wissen an welche Stellen der Seite sie führen sollen Genau dafür leen Sie zunächst Textmarken an

4 3sprich: Rihd Ohnli Memmori 29 Formatierun Als Formatierun wird das Aussehen von Buchstaben Wörtern Absätzen oder auch anzen Dokumenten bezeichnet Zu den Formatierunen zählen die Einstellunen von 10 (S86) Schriftart -röße -schnitt (siehe Bild) -farbe Aber auch die Ausrichtun etwa links- oder rechtsbündi zentriert oder im Blocksatz ehört dazu Was ist eientlich 30 Clipart Als Cliparts werden Teile einer Zeichnun bezeichnet die für andere Illustrationen enutzt werden können die aber auch als selbstständie Bilder existieren können Auf einer der Corel-Draw -CD- ROMs finden Sie beispielsweise eine ausführliche Clipart-Sammlun zu zahlreichen Themen 31 CD-ROM Eine CD-ROM ist eine metallbeschichtete Kunststoffscheibe der Daten espeichert werden können (meist bis zu 650 Meabyte) Die Abkürzun ROM steht für Read Only Memory 3 Das bedeutet dass die Daten nur elesen nicht aber eändert oder elöscht werden können Mit Hilfe eines CD-ROM-Lwerks werden Daten von CD- ROMs elesen Musik-CDs abespielt 32 Dateiformat Der Computer kann Texte Bilder andere Daten unterschiedliche Art speichern Dieses Format einer Datei erkennen Sie an der Datei- Endun den letzten drei Zeichen des Dateinamens hinter dem Punkt doc kennzeichnet beispielsweise Microsoft-Word- Dokumente an der Endun htm erkennen Sie Internet-Seiten 1sprich: Korrel Droh 2sprich: Meikroßoft Päint 1Markieren Sie die Zeile 2Klicken Sie zunächst 3Das Feld für den Namen der Textmarke ist schon ausefüllt Sie brauchen also nur noch zu klicken Hyperlink zu einer Textmarke Damit die soeben anelete Textmarke auch zum Einsatz kommt erweitern Sie an dieser Stelle das Inhaltsverzeichnis am Beinn Ihrer Seite 1Zeien Sie den Anfan Ihrer Seite an klicken Sie hinter 4 Grafiken Ihre Homepae sieht noch ein weni trist aus Damit sich das ändert verschönern Sie sie mit Bildern einem Hinterr Wussten Sie eientlichdass Sie Bilder auch als Hyperlink einsetzen können? Wie das eht erfahren Sie ebenfalls im folenden Abschnitt Einen Aspekt müssen Sie dabei unbedint beachten: Überprüfen Sie bei allen Bildern die Sie nicht selbst mit einem Mal- oder Zeichenproramm zum Beispiel Corel Draw 1 oder Microsoft Paint 2 erzeut haben bei wem die Urheberrechte lieendiese Reelunen elten nämlich auch im Internet Es ist zwar erlaubt Bilder von anderen Homepaes Ihren Computer zu kopieren sie dort weiter zu bearbeiten Eine erneute Veröffentlichun eines solchen Bildes Ihrer Homepae hineen ist verboten Es sei denn Sie haben vorher die Erlaubnis des jeweilien Urhebers eineholt drücken Sie anschließend die R-Taste 2Tippen Sie den neuen Punkt ein 3Markieren Sie diese Zeile klicken Sie dann 4Wenn der Reisterreiter noch nicht im Vorderr zu sehen ist klicken Sie zunächst dar 5Markieren Sie per Klick dar die Zeile 6Öffnen Sie dann mit einem ein Menü Klicken Sie darin so oft bis Sie sehen Corel-Draw- Cliparts Im folenden Abschnitt erfahren Sie wie Sie Bilder von der Corel-Draw Clipart- 31 CD-ROM öffnen als Internet-fähie Datei speichern also im if -Format (siehe auch Grafik-Formate fürs Internet Seite 102) Bei diesen Bildern brauchen Sie auch das Urheberrecht nicht zu bedenken Sie dürfen sie beliebi einsetzen Sie finden nicht nur Grafik-CD-ROMs sondern auch im Internet zahlreiche Quellen für Bilder die Sie für Ihre Homepae kopieren dürfen So zum Beispiel unter der Adresse 3Ç 1Leen Sie die Corel-Draw- CD-ROM mit der Aufschrift Clipart Bilder in das CD-ROM-Lwerk 2Sollte die CD-ROM nicht automatisch starten klicken Sie zunächst doppelt 7Schließen Sie das Fenster durch Anklicken der Fläche 8Anschließend können Sie noch klickenso dass der neue Link so aussieht wie die anderen 9Als Nächstes bearbeiten Sie Zeien Sie hierfür diese Stelle dem Bildschirm an wiederholen Sie die Schritte 3 bis 8 Wählen Sie in Schritt 6 jedoch an dieser Stelle 10 Um Besuchern Ihre Lieblins-Internet-Seiten zu verraten markieren Sie tippen dann doppelt 3Klicken Sie nacheinander doppelt dann danach 4Zeien Sie im Fenster mit Hilfe der Bildlleiste Sie zum Beispiel ein Verfahren Sie die 11 leiche Weise mit den nächsten beiden Zeilen Tippen Sie ein Anschließend wiederholen Sie jeweils ein- 12 mal für jeden der drei Einträe die Schritte 6 bis 10 des Abschnitts Neuen Hyperlink Tippen Sie jedoch bei Schritt 9 jeweils andere Adressen ein: im ersten Fall für den zweiten Eintra für die dritte Internet- Seite an klicken Sie doppelt dieses Symbol Nach kurzer Zeit öffnet sich Corel Draw Sie sehen das ausewählte Bild: 5Wählen Sie per Klick im klappenden 6Damit Ihre Homepae mit allen Bildern ohne Probleme ins Internet estellt werden kann ist es anz wichti dass Sie zum Speichern der Bilder den Ordner auswählen in dem Sie auch die Datei für Ihre Homepae abelet haben Öffnen Sie dafür im Fenster mit einem ein Menü klicken Sie darin 100

5 102 7Anschließend noch ein Doppelklick dann haben Sie den Speicherort ausewählt 8Klicken Sie Zeien Sie mit Hilfe der Bildlleiste im klappenden Menü weitere 32 (S100) Dateiformate an klicken Sie 9 Als Nächstes ändern Sie den Namen unter dem der Pfeil espeichert werden soll Klicken Sie dazu mit der Maus vor den Punkt ziehen Sie die Maus bei edrückter Maustaste zum Anfan der Zeile: Tippen Sie ein Danach folen ein 10 Mausklick ins Feld vor einer die 15 (S90) Schaltfläche Im folenden Fenster 11 öffnen Sie per Klick ein Menü in dem Sie anklicken Nach einem Doppelklick 12 tippen Sie ein drücken anschließend T Mit einem Klick stimmen auch die Proportionen des Pfeils wieder Schließen Sie dieses 13 Fenster mit einem Klick Erzeuen Sie im Fenster 14 per Klick das Feld dort einen schwarzen Punkt klicken Sie anschließend Als Nächstes klicken 15 Sie Das Bild befindet sich 16 danach der Festplatte Sie können also Corel Draw mit einem Klick beenden Entfernen Sie die Meldun mit einem Klick 17 Schließen Sie das Fenster mit einem Mausklick Ist das Fenster auch noch eöffnet schließen Sie es die leiche Weise Grafik einbinden 1Zurück zu Frontpae Express:Klicken Sie an einer beliebien Stelle Ihrer Homepae vor anschließend 2Weiter eht s mit einem Klick 3Danach folen jeweils ein Doppelklick Sobald Sie an eine beliebie Stelle eklickt haben sehen Sie das einefüte Bild: Grafik anpassen Der Pfeil befindet sich zwar der Seiteaber Sie können ihn noch so platzieren dass er mitti zum Text steht 1Klicken Sie erst doppelt das Bild wählen Sie dann im erscheinenden Fenster per Klick den Reisterreiter 2Öffnen Sie mit einem ein Menü klicken Sie darin 3Schließen Sie das Fenster per Klick Das Bild steht danach zentriert neben dem Text: Grafik mit Hyperlink Grafiken können enauso ut als Hyperlinks einesetzt werden wie Textstellen 1Um den soeben einefüten Pfeil als Hyperlink zu nutzen wiederholen Sie die Schritte 3 bis 7 des Abschnitts Hyperlink zu einer Textmarke von Seite 100 Markieren Sie bei Schritt 3 jedoch anstelle eines Textes das Bild 2Damit Ihre Homepae einheitlich wird wiederholen Sie alle Schritte des Abschnittes Grafiken mit den weiteren Hinterrbild 1Leen Sie die Corel-Draw- CD-ROM mit der Ziffer 3 in das CD-ROM-Lwerk 2Wiederholen Sie Schritt 2 des Abschnitts Corel- Draw-Cliparts 3Klicken Sie jeweils doppelt dann 4Klicken Sie in der Bildlleiste so oft bis Sie sehen Drücken Sie diesem Symbol die rechte Maustaste wählen Sie im Menü per Klick 5Zeien Sie mit einem Klick die Auswahl von Lwerken Ordnern an klicken Sie Sollte diese Leiste bei Ihnen nicht zu sehen sein können Sie sie mit Mausklicks anzeien! Grafik-Formate fürs Internet Die meisten Browser können zwei verschiedene Arten von Bildern anzeien: Bilder die im 32 (S100) Dateiformat if espeichert wurden Bilder im jp -Format Ein if - Bild benötit sehr weni Speicherplatz Diese erine Größe macht das Format daher besonders beliebt für Internet- Seiten Ein if -Bild kann höchstens 256 Farben enthalten Das Format wird daher meist für 15 (S90) Schaltflächen Symbole Grafiken oder für animierte also bewete Bilder einesetzt 6Weiter eht s mit einem Doppelklick 7Drücken Sie als Nächstes an einer freien Stelle im Fenster die rechte Maustaste klicken Sie 8Danach müssen Sie unbedint den roßen Anfansbuchstaben des Dateinamens ändern Ansonsten könnte es später beim Überspielen der Dateien ins Internet Probleme eben Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste wählen Sie im klappenden Klicken Sie danach mit der Maus vor das P tippen Sie p ein drücken Sie nacheinander K Entf R Bestätien Sie dann die erscheinende Meldun mit einem Mausklick schließen Sie das Fenster per Klick 9Drücken Sie in Frontpae Express an einer beliebien rauen Stelle Möchten Sie daeen Fotos Ihrer Internet-Seite einbauen empfiehlt sich jp als Dateiformat Dieses zeit bis zu 167 Millionen Farben Dennoch sind auch Dateien in diesem Format noch relativ klein Ob if oder jp : Sie sollten unbedint dar achten dass alle Bilder einer Seite zusammen nicht rößer sind als 50 Kilobyte Ansonsten verlansamt sich der Ladeprozess der Seite zu sehr Neben diesen beiden Datei- Formaten ibt es unter Anderem auch die Formate ejp (ein neues Format das noch keine roße Verbreitun efen hat) pn bmp Sollten Sie eines dieser Formate einsetzen müssen Sie beachten dass solche Bilder nicht von allen Browsern anezeit werden können Beschränken Sie sich daher am Besten if jp die rechte Maustaste klicken Sie im darhin klappenden Menü Anschließend klicken 10 Sie den Reisterreiter Nach einem Mausklick 11 sehen Sie dort ein Klicken Sie in diesem 12 im folenden Fenster Markieren Sie per 13 Mausklick klicken Sie anschließend Nach einem Klick 14 sehen Sie den Hinterr Ihrer Homepae: Internet-Adresse 3Ç wwwrafikalleriede

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Erstellen einer GoTalk-Auflage

Erstellen einer GoTalk-Auflage Erstellen einer GoTalk-Auflage 1. Bei dem Startbild Vorlage öffnen wählen 2. In dem folgenden Fenster Geräte Schablonen doppelt anklicken. - und schon öffnet sich der gesamte Katalog der verfügbaren Talker-Auflagen...eigentlich

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info

Überreicht von IT-Schulungen Volkard Schwarz www.it-schulungen.info en für Windows WIN + E WIN + D WIN + M F2 STRG beim Ziehen eines Elements STRG + A F3 ALT + F4 ALT+TAB ALT+ESC F5 Windows Explorer öffnen Desktop anzeigen Alle Programme / Fenster minimieren Gewähltes

Mehr

Kapitel 8 Texte schreiben

Kapitel 8 Texte schreiben Kapitel 8 Texte schreiben Das Erstellen und Weiterverarbeiten von Text zählt zu den am häufigsten genutzten Aufgaben am Computer. Sie als Windows-10-Besitzer haben es leicht, denn Sie können gleich anfangen.

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Was bedeutet Internet?

Was bedeutet Internet? Internet 1 Was bedeutet Internet? Im Internet sind Computer, die sich an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Ländern befinden, durch Telefonleitungen weltweit miteinander verbunden. Der Name Internet

Mehr

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Bevor es losgeht Wenn du mal etwas falsch machst ist das in Word eigentlich kein Problem! Den Rückgängig-Pfeil (siehe

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Trickfilm «Hexe» mit PowerPoint PC PowerPoint 2007

Trickfilm «Hexe» mit PowerPoint PC PowerPoint 2007 PC PowerPoint 2007 Einleitung PowerPoint ist als Präsentations-Tool bekannt. Mit PowerPoint lassen sich jedoch auch kreative Arbeiten herstellen, die sich dann filmartig präsentieren. Als vorgängige Arbeit

Mehr

Wichtige Veröffentlichungshinweise für OpenOffice 3.0

Wichtige Veröffentlichungshinweise für OpenOffice 3.0 Wichtige Veröffentlichungshinweise für OpenOffice 3.0 Die Formatvorlage: Kopieren Sie Ihren Text in eine der Formatvorlagen, die Sie heruntergeladen haben. Sollten Sie das noch nicht gemacht haben, finden

Mehr

Dreamweaver MX Arbeiten mit HTML-Vorlagen

Dreamweaver MX Arbeiten mit HTML-Vorlagen Publizieren auf dem NiBiS Kersten Feige Nicole Y. Männl 03.06.2003, 8.30-13.00 Uhr 18.06.2003, 8.30-13.00 Uhr Dreamweaver MX Arbeiten mit HTML-Vorlagen Voraussetzungen zum Arbeiten mit HTML-Vorlagen Starten

Mehr

Elektronische Bilderbücher mit Powerpoint 2010 erstellen

Elektronische Bilderbücher mit Powerpoint 2010 erstellen Anleitung Bücher in MS Powerpoint 2007 von Sabina Lange, Ergänzung und Übertragung für Powerpoint 2010 durch Igor Krstoski. Bedingt durch die wieder leicht veränderte Optik in Powerpoint 2010 und veränderte

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Email mit Anhang versenden 2 1.a Email vorbereiten und zweites Fenster (Tab) öffnen. 2 1. b. Bild im Internet suchen und speichern. 3 1.c. Bild als Anlage in Email einbinden

Mehr

Kapitel 4. Schritt 1. PowerClip im Einsatz

Kapitel 4. Schritt 1. PowerClip im Einsatz PowerClip ist sicherlich eines der interessantesten Features, die Corel Draw zu bieten hat. Wie wird der Effekt eingesetzt? Wann ist der sinnvoll? Was müssen Sie über die grundlegenden Funktionen wissen?

Mehr

5. OpenVoice 500: Sprachbox einstellen und abfragen

5. OpenVoice 500: Sprachbox einstellen und abfragen 5. OpenVoice 500: Sprachbox einstellen und abfraen OpenVoice 500 ist das interierte Sprachboxsystem für das Kommunikationssystem OpenCom 1000. Mit diesem Proramm können Anrufer für Sie Nachrichten hinterlassen,

Mehr

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Inhaltsverzeichnis: Seite 3 bis Seite 5 Einstieg mit Maus und Tastatur Seite 3 bis Seite 3 Die PC Tastatur Seite 4 bis

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007 12. Grafiken Durch das Verwenden von grafischen Objekten lassen sich Sachverhalte auflockern und plausibel darstellen. Diese Objekte sind Zeichnungen, Bilder, Fotos, Illustrationen, Diagramme oder auch

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Internet-Seiten mit Frontpage Express erstellen, Teil 1

Internet-Seiten mit Frontpage Express erstellen, Teil 1 Rubrik-Wegweiser installieren 86 Erste Schritte 89 von A bis Z 90 Internet-Seiten mit Frontpage Express erstellen, Teil 1 Kursbuch installieren Erste Schritte Internet-Seite anlegen Internet-Seite drucken

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Live Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm

Mehr

SMART Ink. Windows -Betriebssysteme. Benutzerhandbuch

SMART Ink. Windows -Betriebssysteme. Benutzerhandbuch SMART Ink Windows -Betriebssysteme Benutzerhandbuch Produktreistrierun Bei der Reistrierun Ihres SMART Produkts werden wir Sie über einie neue Funktionen und Software-Uprades informieren. Reistrieren Sie

Mehr

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen

Die Menüleiste in einem Programm aktivieren. Das aktuelle Fenster i. e. MDI-Programm schließen Globale Tastenkombinationen F10 Alt + unterstrichener Buchstabe Strg + F4 Alt + F4 Strg + X Strg + C Strg + V Strg + A Strg + Z Entf Die Menüleiste in einem Programm aktivieren Den gewünschten Menübefehl

Mehr

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Studienseminar Eschwege Modul: MeMe 1. September 2oo8 J. E. von Specht /Dirk Rudolph Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Programm auf dem Desktop auswählen oder über Programm Mediator 8 aufrufen

Mehr

Mit dem Explorer arbeiten

Mit dem Explorer arbeiten Starten Sie den Explorer, und blenden Sie die Symbolleiste ein, wenn diese nicht sichtbar ist. Bewegen Sie den Mauszeiger zur Schaltfläche Maustaste, es öffnet sich das Kontextmenü. und drücken Sie die

Mehr

SMART Ink. Windows -Betriebssysteme. Benutzerhandbuch

SMART Ink. Windows -Betriebssysteme. Benutzerhandbuch SMART Ink Windows -Betriebssysteme Benutzerhandbuch Markenhinweis SMART Ink, SMART Notebook, SMART Meetin Pro, Bridit, smarttech, das SMART Loo und sämtliche SMART Werbesloans sind Marken oder einetraene

Mehr

Präsentieren mit PowerPoint

Präsentieren mit PowerPoint Präsentieren mit PowerPoint Wie werden Präsentationen im Unterricht eingesetzt? - Zusammenfassung einer Unterrichtseinheit Teamarbeit - Unterstützung des Unterrichtsgespräches - Vertiefen/selbständiges

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Fortsetzung-Animationen

Wir lernen PowerPoint - Fortsetzung-Animationen Wir lernen PowerPoint - Fortsetzung-Animationen Inhalt der Anleitung Seite 1. Automatischer Seitenübergang 2 2. ClipArt einfügen 3 3. Effekte zur Schrift 4 4. weitere Seiten und Bilder einfügen 4 5. Grafik

Mehr

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text:

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Zu den Aufgaben 1 und 2: Als erstes markieren wir den Text den wir verändern wollen. Dazu benutzen wir die linke Maustaste. Wir positionieren den Mauszeiger

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Inhalt der Anleitung Seite 1. Geburtstagskarte erstellen 2 6 2. Einladung erstellen 7 1 1. Geburtstagskarte erstellen a) Wir öffnen PowerPoint und

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar

Kindergarten- / Grundstufentagung 2013. Mittwoch, den 24. Januar Kindergarten- / Grundstufentagung 2013 Mittwoch, den 24. Januar Vielfältiges Präsentieren mit Powerpoint Mac 2011 PowerPoint (Mac) 19.01.13 nik.keller@phzh.ch 1 / 6 Grundsätzliches zu Präsentationen: Gut

Mehr

Microsoft Paint Gestalten am Computer

Microsoft Paint Gestalten am Computer Microsoft Paint Gestalten am Computer PAINT ist ein Microsoft-Zubehörprogramm, das beim Kauf von Windows-Betriebssystemen automatisch mitgeliefert wird. Als pixelorientiertes Grafikprogramm ermöglicht

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 7 Abschnitt 1: Information Internet Explorer starten, Eingabe einer URL und Navigation im Internet Dateiname: ecdl7_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005

Mehr

Hypertext PC / Word 2007

Hypertext PC / Word 2007 Hypertext PC / Word 2007 Einleitung Das Ziel ist die Erstellung eines Textdokumentes mit Hyperlinks. Mit Hyperlinks werden einzelne Dokumente miteinander verknüpft. Mit einem Mausklick können diese dann

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit Word. Vera Neusius

Wissenschaftliches Arbeiten mit Word. Vera Neusius Wissenschaftliches Arbeiten mit Word Vera Neusius Grundlegendes alle möglichen Einstellung vor Beginn der Niederschrift einstellen! 1-2 Seiten für das Inhaltsverzeichnis zu Beginn des Dokuments einplanen(können

Mehr

Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007. Erste Schritte bei der Verwendung

Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007. Erste Schritte bei der Verwendung Einführung in Windows 7 mit Microsoft Office Word 2007 Erste Schritte bei der Verwendung Lars-Sören Steck 10.10.2011 Inhalt Starten von Microsoft Word 2007... 3 Ein bereits vorhandenes Dokument öffnen...

Mehr

1b) Seite einrichten: Datei, Seite einrichten: Seitenrand oben: 5 cm. 1c) Kopf- und Fußzeile einrichten: Ansicht, Kopf- und Fußzeile

1b) Seite einrichten: Datei, Seite einrichten: Seitenrand oben: 5 cm. 1c) Kopf- und Fußzeile einrichten: Ansicht, Kopf- und Fußzeile 1. Programm starten, Seite und Kopfzeile einrichten Es soll ein Brief werden, bei dem wir einige Möglichkeiten des Textverarbeitungsprogramms Word kennenlernen: Seiten-, Absatz- und Zeichenformatierungen

Mehr

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden.

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden. Kurzanleitung Kronen-Design (bitte auf jeden Fall durchlesen) Teil 1 Kronen-Design Programminstallation Legen Sie die Programm CD in Ihr Computerlaufwerk. Klicken Sie auf das Arbeitsplatz-Symbol auf Ihrem

Mehr

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis

WORD-EINFÜHRUNG. Inhaltsverzeichnis WORD-EINFÜHRUNG INHALT Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte in Word...1 1.1 Word starten... 1 1.2 Der Word-Bildschirm... 2 2 Erste Arbeiten am Text...6 2.1 Text erfassen und speichern... 6 2.1.1 Übung...

Mehr

MS-Wordfür Windows 2.0

MS-Wordfür Windows 2.0 Ron Person, Karen Rose MS-Wordfür Windows 2.0 Lernen, Nutzen, Beherrschen Übersetzt und ausgewählt von Gabriele Broszat-Kehl Systhema Verlag GmbH München 1992 Inhaltsverzeichnis Einführung Warum Word für

Mehr

Herstellen einer Online-Zeitschrift mit dem MS-FrontPage 2000

Herstellen einer Online-Zeitschrift mit dem MS-FrontPage 2000 Herstellen einer Online-Zeitschrift mit dem MS-FrontPage 2000 Layout-Entwurf skizzieren Storyboard (Drehbuch) schreiben Texte, Bilder und Grafiken (animierte GIFs) vorbereiten und in einem Ordner auf Festplatte

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation Inhalt der Anleitung Seite 1. Einführung: Was ist PowerPoint? 2 2. Eine einfache Präsentation erstellen 3 a) Layout 3 b) Weitere Seiten einfügen 3 c) Grafik einfügen 4 d) Speichern als ppt-datei 5 e) Seiten-Hintergrund

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

Präsentation erstellen

Präsentation erstellen 10a MK7 Präsentation erstellen Anleitung Mac Microsoft Power Point Informatik Schulen Baselland I ICT Bildung I Unterrichtsmaterial «MK7 Das Auge isst mit_10a» Oktober 15 Inhaltsverzeichnis 1 Programm

Mehr

Texte schreiben. Anleitung. Open Office writer. 5a und 5b MK7

Texte schreiben. Anleitung. Open Office writer. 5a und 5b MK7 5a und 5b MK7 Texte schreiben Anleitung Open Office writer Informatik Schulen Baselland I ICT Bildung I Unterrichtsmaterial «MK7 Das Auge isst mit_5a und 5b» Juli 15 1 Ordner erstellen Seite 3 2 Datei

Mehr

Eine Einladung mit Open Office Writer gestalten

Eine Einladung mit Open Office Writer gestalten Eine Einladung mit Open Office Writer gestalten Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Open Office Writer gestalten kannst. Die fertige Einladung kannst du ausdrucken und dir per Mail nach

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Einführung in Powerpoint M. Hasler 2010. Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung

Einführung in Powerpoint M. Hasler 2010. Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung 1 Als erstes musst du wissen, was du präsentieren willst logisch - sonst bleiben deine Folien ohne Inhalt. Vielleicht willst du die

Mehr

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge.

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge. Datensicherung : Wenn Ihr PC nicht richtig eingestellt ist, und die Datensicherung in der Ackerschlag deshalb nicht richtig funktioniert, dann zeige ich Ihnen hier den Weg Daten zu sichern. Was muss gesichert

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Chemielabor. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm PowerPoint. Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03.

Chemielabor. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm PowerPoint. Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03. Benötigte Hard- oder Software Präsentationsprogramm PowerPoint Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03. Ziele Die einzelnen Folien/Präsentationen des Projekts Chemische Elemente

Mehr

Computer Tastatur und Funktionsweisen

Computer Tastatur und Funktionsweisen Computer Tastatur und Funktionsweisen Nr.. Taste Beschreibung 1 ESC ESC-Taste, Menüfenster abbrechen 2 TAB Tabulator-Taste 3 CAPLOCK Permanente Großschreibung ein/aus (bei manchen Tastaturen muss zum Ausschalten

Mehr

PowerPoint: Text. Text

PowerPoint: Text. Text PowerPoint: Anders als in einem verarbeitungsprogramm steht in PowerPoint der Cursor nicht automatisch links oben auf einem Blatt in der ersten Zeile und wartet auf eingabe. kann hier vielmehr frei über

Mehr

WebQuests. Eine WebQuest erstellen und publizieren. Mit PowerPoint geht es besonders einfach. Seite 1. WebQuests erstellen und publizieren

WebQuests. Eine WebQuest erstellen und publizieren. Mit PowerPoint geht es besonders einfach. Seite 1. WebQuests erstellen und publizieren Seite 1 erstellen und publizieren Eine WebQuest erstellen und publizieren Mit PowerPoint geht es besonders einfach Tatsächlich braucht es keine speziellen Kenntnisse der html-sprache, um einfache und doch

Mehr

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G

Word 2010 für Windows. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 K-WW2010-G Sabine Spieß 1. Ausgabe, Oktober 2010 Word 2010 für Windows Grundkurs kompakt K-WW2010-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Word kennenlernen 7 1.1 Textverarbeitung mit Word...8 1.2 Die Benutzeroberfläche kennenlernen...9

Mehr

eine Speisekarte mit Preisangaben, eine Möglichkeit zur Bestellung, Informationen zu Räumlichkeiten und Öffnungszeiten sowie Angaben zum Besitzer

eine Speisekarte mit Preisangaben, eine Möglichkeit zur Bestellung, Informationen zu Räumlichkeiten und Öffnungszeiten sowie Angaben zum Besitzer Wir gestalten Webseiten In diesem Kapitel wollen wir für eine kleine Pizzeria nennen wir sie Bei Alfredo einen Auftritt im Internet gestalten. Zunächst überlegen wir uns, aus welchen einzelnen Seiten dieser

Mehr

Daten übertragen auf den PC und zurück:

Daten übertragen auf den PC und zurück: Daten übertragen auf den PC und zurück: Um das Smartphone mit dem PC zu verbinden gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Das Benutzen einer sogenannten PC Suite Der Hersteller Samsumg (im Kurs am häufigsten

Mehr

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Tutorial Speichern Wer ein Fotobuch zusammenstellen möchte, der sucht oft auf dem ganzen Computer und diversen

Mehr

Bildbearbeitung. Teil1

Bildbearbeitung. Teil1 Datum : Seite : 1 Bildbearbeitung Teil1 20012 Datum : Seite : 2 Im Kurs Bildbearbeitung - Fotobearbeitung arbeiten Sie je nach Zusammensetzung der Kursteilnehmer voraussichtlich mit den Programmen: MS

Mehr

LuVHS. Version: 06.01.2010. 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten.

LuVHS. Version: 06.01.2010. 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten. LuVHS Version: 06.01.2010 2010 ARONET GmbH Alle Rechte vorbehalten. Inhaltsverzeichnis LuVHS... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 1. Erläuterungen und Hinweise... 2 2. Anmelden (Login)... 3 3. VHS Programm (Plugin

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Vorwort 5. 1.1 Informationen aller Art 6 1.2 Auskunft 7 1.3 Download 7 1.4 Kommerzielle Angebote 7 1.5 Nachrichten 7 1.

Vorwort 5. 1.1 Informationen aller Art 6 1.2 Auskunft 7 1.3 Download 7 1.4 Kommerzielle Angebote 7 1.5 Nachrichten 7 1. Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1. Angebote des Internet 6 1.1 Informationen aller Art 6 1.2 Auskunft 7 1.3 Download 7 1.4 Kommerzielle Angebote 7 1.5 Nachrichten 7 1.6 Unterhaltung 8 2. Den Browser starten

Mehr

Wir schreiben einen Brief

Wir schreiben einen Brief Programm starten Es soll ein Brief werden, bei dem wir einige Möglichkeiten des Textverarbeitungsprogramms Writer kennenlernen: Rahmen- und Zeichenformatierungen. 1a) Programm starten: Start, Programme

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: WORD XP (OHNE DATEIEN) Aufgabe (1) Elemente des Wordfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [10] Systemfelder für Fenstertechnik [2] Menüleiste

Mehr

Diese Programme, Texte, Bilder und Daten werden auf externen Datenträgern

Diese Programme, Texte, Bilder und Daten werden auf externen Datenträgern Wir geben dem Kind einen Namen. Was sind Dateien? Vereinfacht dargestellt sind es Bilder, Dokumente, Musikstücke, Filme, Briefe einfach all das, was Sie zuhause in Schubladen, Kästen und Ordnern ablegen

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

Legen Sie auf der Festplatte (bspw. in ihrem Homeverzeichnis) einen Ordner Downloads an. Legen Sie in diesem Ordner einen Unterordner IrfanView an.

Legen Sie auf der Festplatte (bspw. in ihrem Homeverzeichnis) einen Ordner Downloads an. Legen Sie in diesem Ordner einen Unterordner IrfanView an. IrfanView In dieser Anleitung wird beschrieben wie Sie IrfanView und die IrfanView-Plugins aus dem Internet herunterladen, wie Sie IrfanView und die IrfanView-Plugins installieren, wie Sie IrfanView konfigurieren

Mehr

Kurze Bedienungsanleitung für den Kompozer

Kurze Bedienungsanleitung für den Kompozer Kurze Bedienungsanleitung für den Kompozer Dateioperationen Datei öffnen Datei > Öffnen oder S + o Datei speichern Datei > Speichern oder S + s Datei unter einem neuen Namen oder an einem anderen Ort speichern

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen

Microsoft PowerPoint 2013 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 en en in PowerPoint 2013 Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 3 Online-Hilfe... 3 Grundlagen von Microsoft

Mehr

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel?

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? 3-8272-5838-3 Windows Me 2 Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? Wenn Sie unter Windows arbeiten (z.b. einen Brief schreiben, etwas ausdrucken oder ein Fenster öffnen), steckt letztendlich

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Texte markieren Mit der Maus markieren EIN WORT Doppelt in das Wort klicken BELIEBIGE TEXTTEILE Mit der Maus auf den Anfang bzw. das Ende des zu markierenden Textteiles zeigen Mit gedrückter linker Maustaste

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word

Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word Kapitel 2: Textverarbeitung mit Word Eine "Schritt für Schritt" Anleitung -1- Inhaltsverzeichnis Grandparents and Grandchildren Keeping In Touch 2.1 Arbeiten mit dem Textverarbeitungsprogramm Word: Erste

Mehr

Kamera/Speicherkarten

Kamera/Speicherkarten Verwendetes Programm: Artweaver Ein Gratisprogramm, dass von der Internetseite http://www.reisigl.tsn.at/artweaver/index.htm unter dem Punkt Download herunter geladen werden kann. Kamera/Speicherkarten

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen Eigene Symbolleisten in Word erstellen Diese Anleitung beschreibt, wie man in Word eigene Symbolleisten erstellt und mit Schaltflächen füllt. Im zweiten Teil wird erklärt, wie man mit dem Makrorekorder

Mehr

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler

Tipps und Tricks. Arbeiten mit Power Point. Marc Oberbichler Tipps und Tricks Arbeiten mit Power Point 2 PowerPoint 1. Allgemein SEITE 3 2. Titelfolie SEITE 4 3. Folienlayout SEITE 5 4. Schrift ändern SEITE 6 5. Hintergrund ändern SEITE 7+8+9 6. Speichern SEITE

Mehr

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP

Bilder verkleinert per E-Mail versenden mit Windows XP Es empfiehlt sich, Bilder, die per E-Mail gesendet werden sollen, vorher durch Verkleinern zu optimieren, da sehr große Dateien von manchen E-Mail-Systemen nicht übertragen werden. Viele E- Mail-Server

Mehr

Achtung! Speichern nicht vergessen

Achtung! Speichern nicht vergessen PROJEKT Senioren starten am Computer Achtung! Speichern nicht vergessen Begriffe wie Festplatte, Datei, Menüleiste, Dialogfenster, Ordner, Cursor usw. werden in dieser Lektion geklärt. Sie schreiben einen

Mehr

Tastenkürzel für WORD. F4 oder Strg + Y oder Alt + Enter

Tastenkürzel für WORD. F4 oder Strg + Y oder Alt + Enter Tastenkürzel für WORD Abbrechen Rückgängig Wiederherstellen Wiederholen neue Seite neue Spalte Beenden Word MS Systeminfo ESC Strg + Z oder Alt + Rück Alt + Umschalt + Rück F4 oder Strg + Y oder Alt +

Mehr

Jederzeit Ordnung halten

Jederzeit Ordnung halten Kapitel Jederzeit Ordnung halten 6 auf Ihrem Mac In diesem Buch war bereits einige Male vom Finder die Rede. Dieses Kapitel wird sich nun ausführlich diesem so wichtigen Programm widmen. Sie werden das

Mehr

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm Gnumeric Mittwoch, 8. Mai 2013 01:05 Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm In diesem Tutorial will ich Ihnen zeigen, wie man Gnumeric installiert und wie man

Mehr

Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern

Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern Allgemein USB-Stick Dateimanager Explorer (Windows XP) - Dateien auf dem USB-STick finden Nachdem der Stick über

Mehr

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5

ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 ECDL-VORBEREITUNGSKURS Modul 3 (Word) - Syllabus 5 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden Dokument öffnen, schließen Neues Dokument erstellen basierend auf: Standardvorlage oder anderer Vorlage Dokument

Mehr

Auswertungen von Mitgliedsdaten. Dokumentvorlagen für MS Word entwerfen. Tipps und Tricks Ausgabe aus D'ORG - 2. Teil. Bestehende Vorlagen kopieren

Auswertungen von Mitgliedsdaten. Dokumentvorlagen für MS Word entwerfen. Tipps und Tricks Ausgabe aus D'ORG - 2. Teil. Bestehende Vorlagen kopieren Auswertungen von Mitgliedsdaten Um unter D'ORG Auswertungen über Mitgliedsdaten zu erhalten muss man den Knopf "Auswertung" drücken. 1. Aufruf der Partnerverwaltung aus dem Menü D'ORG 2. Suchen des Mitglieds

Mehr

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen

PowerPoint. Vorträge professionell umsetzen PowerPoint Vorträge professionell umsetzen Agenda Grundlagen Entwurfsvorlage mit Master/Titelmaster Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen Copyright:

Mehr

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage

Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Bedienungsanleitung für Ihre Homepage Inhaltsverzeichnis Einführung in das Redaktionssystem... 3 Im Backend einloggen... 4 Zwischen Frontend und Backend wechseln... 5 Webseitenformate im Redaktionssystem:

Mehr

BRG Viktring 5A 7.11.2008

BRG Viktring 5A 7.11.2008 BRG Viktring 5A 7.11.2008 Sarah Leier Vinicia Kuncic Nina Perdacher Nadine Mischitz 1 Information 1. Microsoft Word: 2. Erklärung: Was ist Microsoft Word? Microsoft Word ist ein Programm zum Schreiben

Mehr

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU Der Windows Explorer 1. Starten des Windows Explorers Die Aufgabe des Explorers ist die Verwaltung und Organisation von Dateien und Ordnern. Mit seiner Hilfe kann man u.a. Ordner erstellen oder Daten von

Mehr