Skandia Akademie. quality for life. Skandias Antwort auf die EU -Vermittlerrichtlinie: Update fürs Kundenportfolio: Alles was Recht ist:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Skandia Akademie. quality for life. Skandias Antwort auf die EU -Vermittlerrichtlinie: Update fürs Kundenportfolio: Alles was Recht ist:"

Transkript

1 INVESTMENT VERSICHERUNG VORSORGE Skandia Akademie Skandias Antwort auf die EU -Vermittlerrichtlinie: Schnell und sicher zum Abschluss Fachberater Finanzdienstleistungen (IHK) Fachwirt für Finanzberatung (IHK) Versicherungsfachmann (BWV) Update fürs Kundenportfolio: Investment-Wissen neuester Stand Alles was Recht ist: Sicher agieren auch in schwierigen Situationen Persönliche Performance: Überzeugend auftreten, souverän verhandeln, erfolgreich verkaufen NEU Flow-Selling : Abschlusssicher mit Roger Rankel NEU Bei Anruf Termin: Klaus-J. Fink verrät sein Erfolgsrezept quality for life

2 Die Skandia Akademie Den Vorsprun nutzen.

3 Unser -An ebot im Überblick Die Skandia Akademie Investment- Wissen Fachliches Know-how Persönliche Performance Aus- und Weiterbildun san ebote (IHK) 7 Investment-Wissen Level I 8 Investment-Wissen Level II 9 Investment-Wissen Level III 10 Die Börse wissen, was Märkte bewegt 13 Makler- und Vermittlerrecht 16 Bilanzanalyse 14 Steuerrecht 17 Basel II 15 Erben und Schenken 19 Bei Anruf Termin 23 KundenProfiling 20 FlowSelling 24 Rhetorik und Präsentation 21 NLP-Verkaufstraining 25 Mit Stil zum Ziel 22 Teamführung 30 Fachberater/ in für Finanzdienstleistungen (IHK) und Fachwirt/ in für Finanzberatung (IHK) 36 Versicherungsfachmann/ -fachfrau (BWV) Den Vorsprun nutzen. Ihre kontinuierlich hohe Qualifikation ist Ihr entscheidender Wettbewerbsvorteil die Skandia Akademie begleitet Sie auf Ihrem Weg zielgerichtet mit anspruchsvollen en und Workshops. Hier finden Sie Angebote, die sich konsequent am Informationsbedürfnis Ihrer Kunden, an Ihren Anforderungen und an denen des Gesetzgebers orientieren. Auch im Hinblick auf die EU-Vermittlerrichtlinie ist die Skandia Akademie Ihr kompetenter Karriere-Begleiter. Ob im nebenberuflichen Studium zum Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) bzw. Fachwirt/-in für Finanzberatung (IHK) oder durch eine berufsbegleitende Ausbildung zum Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV) mit der Skandia Akademie sind Sie auch zukünftig auf der sicheren Seite. Schnell, zielgerichtet und ohne sich in Ihrer Beratungstätigkeit einzuschränken. Renommierte, unabhängige Referenten vermitteln hier aktuellstes Fachwissen, intelligente Strategien sowie effiziente Akquisetechniken und fördern so Ihre kompetente Beratung, Ihr fachliches Know-how und Ihre persönliche Performance. Ganz besondere Beachtung findet zukünftig das Geschäftsfeld der betrieblichen Altersversorgung. Ihrem Wissensvorsprung in diesem Bereich widmet sich fortan die»skandia bav-akademie«als eigene Veranstaltungsreihe. In unserer gesonderten Broschüre finden Sie spezielle Angebote, mit denen Sie sich zielgerichtet das immense Potenzial in diesem vielversprechenden Markt erschließen können. Wie gewohnt bieten wir Ihnen neben den en der Skandia Akademie zusätzlich in Ihrer Region weitere Produktschulungen, Workshops und exklusive Veranstaltungen an. Ihre regionalen Skandia Ansprechpartner werden Sie rechtzeitig einladen und freuen sich, Sie dort persönlich begrüßen zu können. Sie in Ihrer Beratungskompetenz umfassend zu unterstützen ist das Ziel der Skandia Akademie. Damit ist sie ein wichtiger Baustein unseres Service-Konzeptes, das sich systematisch an Ihren Anliegen orientiert. Ihnen viel Erfolg und Spaß mit den en der Skandia Akademie im 2. Halbjahr 2004! 26 Skandia Akademie - Teilnahmebedingungen 29 Skandia Akademie - termine und -orte 40 Skandia Akademie - Anmeldeformular 4 5

4 1 Investment-Wissen Skandia Investment-Wissen Kompetent beraten Grundla en der erfolgreichen Anla eberatun. Für jeden Kunden ein individuelles Investment-Konzept zu erstellen ist eine der wichtigsten und zugleich schwierigsten Herausforderungen, die sich Ihnen im Beratungsgespräch stellt. Mit fundiertem Wissen über die vielfältigen Aspekte modernen Investments bringen Sie in diesem -Bereich Ihre Anlageberatung auf den neuesten Stand und Ihr Geschäft so auf eine sichere Basis. LEVEL I Eine erfolgreiche Investment- Beratung erfordert solides Wissen über Fonds, Portfolios und Kapitalmärkte. Die konsequente Verknüpfung von Anlagekriterien und konkreter Bedarfsanalyse ist die Grundvoraussetzung für den Investment-Erfolg Ihrer Kunden. In diesem bereich profitieren Sie von der einzigartigen Investment-Kompetenz der Skandia. So bringen Sie Ihr Know-how auf den neuesten Stand und werden den steigenden Anforderungen an eine moderne Investment-Beratung gerecht. Ihr Referent Toni Hering Toni Hering begann nach der Ausbildung zum Bankkaufmann seine berufliche Karriere in der Privatkundenberatung eines Kreditinstitutes. Anschließend qualifizierte er sich im Themenfeld der Finanzdienstleistungen zum Dozenten weiter und ist in dieser anspruchsvollen Tätigkeit seit längerer Zeit erfolgreich tätig. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 160 EUR Ludwigsburg Chemnitz Düsseldorf 4203 Level I Investment -Grundbegriffe Die verschiedenen Arten von Wertpapieren Die Anlagekriterien Einführung in die Bedarfsanalyse Grundlagen der professionellen Fondsanalyse Verwendung von Rankings und Ratings zur Fondsauswahl Gestaltung von Portfolios nach Zielen und Wünschen des Kunden 7

5 Skandia Investment-Wissen Kompetente Antworten für anspruchsvolle Kunden. Skandia Investment-Wissen Kundenportfolio: souverän erstellen, sicher beurteilen, erfol reich verwalten. LEVEL II Wohlhabende Kunden werden immer anspruchsvoller. Kompetente Antworten sind ein unverzichtbarer Konkurrenzvorteil. Level II zielt darauf ab, die Hintergründe für viele häufig gestellte Fragen zu vermitteln. Ein wichtiges Element ist dabei auch die moderne Portfoliotheorie des H. Markowitz. Sie lernen diese ganz einfach zu erklären und selbst ohne Software auf Kundenportfolios anzuwenden. LEVEL III Die Zahl der Fonds wächst nach wie vor. Level III zeigt Ihnen einen Weg durch den Dschungel. Es wird diskutiert, welche Art von Anlage verschiedene Kunden brauchen. Dazu werden die Unterschiede zwischen verschiedenen Fondsgruppen wie z. B. die wichtigsten Unterscheidungskriterien von Rentenfonds erörtert. In diesem genießt die Asset Allocation besondere Aufmerksamkeit. Ihr Referent Toni Hering Toni Hering begann nach der Ausbildung zum Bankkaufmann seine berufliche Karriere in der Privatkundenberatung eines Kreditinstitutes. Anschließend qualifizierte er sich im Themenfeld der Finanzdienstleistungen zum Dozenten weiter und ist in dieser anspruchsvollen Tätigkeit seit längerer Zeit erfolgreich tätig. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 160 EUR Hannover Ludwigsburg 4205 Level II Die wichtigsten Inhalte aus Level I in Zusammenfassung Messung von Performance und Durchschnittsperformance Darstellung und Messung von Risiken Bedeutung von Kennzahlen Verschiedene Anlagestile und Funktionsweisen von Fonds Optimale Portfolio-Bildung nach Markowitz Zinseszinseffekt und Ablaufleistung Arbeitsweisen von Fondsmanagern Ihr Referent Toni Hering Toni Hering begann nach der Ausbildung zum Bankkaufmann seine berufliche Karriere in der Privatkundenberatung eines Kreditinstitutes. Anschließend qualifizierte er sich im Themenfeld der Finanzdienstleistungen zum Dozenten weiter und ist in dieser anspruchsvollen Tätigkeit seit längerer Zeit erfolgreich tätig. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 160 EUR München 4206 Level III Tools zur sinnvollen Kombination von Fonds, wie z. B. die Skandia Portfolioanalyse 7 Schritte zur Erstellung eines individuellen Portfolios Dachfonds vs. Strategien vs. individuelle Portfolios Wichtige Unterschiede zwischen (scheinbar vergleichbaren) Fonds Zweckgebundene Auswahl von Fonds Professionelle Analyse von Factsheets Die 3 Ebenen der Asset Allocation Die Veranstaltung ist beim DEVFP Deutscher Verband Financial Planners e.v. unter der Die Veranstaltung ist beim DEVFP Deutscher Verband Financial Planners e.v. unter der Nummer registriert und wird mit 5,5 CE- Credits für das Themengebiet 4.2.b) Nummer registriert und wird mit 5,5 CE- Credits für das Themengebiet 4.2.b) 8 bewertet. bewertet. 9

6 Die Börse wissen, was Märkte bewe t. Hinter ründe verstehen, Entwicklun en beurteilen, Trends erkennen und nutzen. Die Börsen sind in stetiger Bewegung. Eine souveräne und erfolgreiche Anlageberatung ist ohne das Wissen vom Wesen der Märkte undenkbar. Deshalb gilt es ganz besonders, sich umfassend mit den Hintergründen der Finanzmärkte zu beschäftigen. Denn nur so ist es dem engagierten Berater möglich, künftige Entwicklungen sicher zu beurteilen, sich abzeichnende Trends frühzeitig zu erkennen und diese zum Vorteil des Kunden zu nutzen. Dieses vermittelt den Teilnehmern ein umfassendes Hintergrundwissen, gibt Antwort auf die entscheidenden börsenrelevanten Fragen und stellt so die individuelle Anlageberatung auf ein sicheres Fundament. Ihr Referent Michael Edinger Diplom-Kaufmann Michael Edinger studierte nach der Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Bankund Versicherungsbetriebslehre und Rechnungswesen/Controlling. Er war Personenversicherungsspezialist bei einem großen deutschen Versicherungskonzern. Seit 1996 ist er als freiberuflicher Trainer und Honorardozent für eine Vielzahl renommierter Unternehmen erfolgreich tätig. Michael Edinger ist Mitglied im Prüfungsausschuss der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DI H K), Bonn. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 240 EUR Dortmund 4207 Was wird an der Börse gehandelt ein Marktplatz für Finanzdienstleistungsprodukte Indizes Barometer an der Börse Computerhandel/ Präsenzbörse Die Aktienlage zukünftig nur noch eine Spekulation? Going Public oder Private Placement? Die Bedeutung von Kapitalerhöhungen für den Anleger Chancen und Risiken beim Engagement in Wertpapieren Hedging-Strategien durch Finanzderivate Pensionszusagen und Bilanzsprungrisiken bei GmbHs: Rückdeckungskonzepte durch Fonds? 10 11

7 2 Fachliches Know-how Makler- und Vermittlerrecht Sicher a ieren Sicher im Investment- und Versicherun s eschäft. Komplettieren Sie Ihr Wissen zu rechtlichen Aspekten der Anlageberatung sowie den angrenzenden Rechtsgebieten. Vervollständigen Sie Ihre betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Kompetenzen. Dadurch erweitern Sie Ihren Handlungsspielraum und sichern sich Ihre wirtschaftliche Handlungsfreiheit Ihre eigene und die Ihrer Kunden! Erfolgreiches Beraten und Verkaufen erfordert Souveränität auch bei schwierigen Fragen. Ob Haftungs- und Vertragsrecht, Aufsichts- und Berufsrecht, Fragen der Haftungsbegrenzung oder die Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie mit dem richtigen Wissen über Ihre Rechte und Pflichten vermeiden Sie Fehler bereits im Vorfeld, schaffen durch Aufklärung Vertrauen bei Ihrem Kunden und reagieren auch in kritischen Situationen richtig. Ihre Referentin Tanja Mühlena Tanja Mühlena, Jahrgang 1969, absolvierte nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau das Studium der Rechtswissenschaften und war im Anschluss daran als Justitiarin in verschiedenen Wirtschaftsunternehmen tätig. Sie ist seit 2002 als Rechtsanwältin zugelassen. Seit 2003 ist Tanja Mühlena in der Rechtsabteilung der Skandia für den Bereich Vermittlerrecht verantwortlich. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 160 EUR Hamburg Mannheim Ulm Ludwigsburg 4211 Die Umsetzung der Vermittlerrichtlinie Recht der Versicherungsvermittler Haftungs- und Vertragsrecht Ihr Rechtsverhältnis zum Kunden und zum Versicherer Maklerhaftung und Haftungsbegrenzung Ihre Pflichten gegenüber dem Kunden Unterschiede in der Rechtssprechung für Makler bzw. Mehrfachagenten Aufsichts- und Berufsrecht Erläuterungen zum Recht der Investmentfondsvermittler Die Veranstaltung ist beim DEVFP Deutscher Verband Financial Planners e.v. unter der Nummer registriert und wird mit 3,5 CE- Credits für das Themengebiet 4.1.d) bewertet. 13

8 Steuerrecht Gewinne zuverlässi ermitteln. Erben und Schenken Vermö en steueroptimal auf die nächste Generation übertra en durch rechtzeiti e Vorsor e. Eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Steuerrecht ist unerlässlich für selbstständige Unternehmer und hilfreich für jeden Mitarbeiter in einem Beraterbüro. Denn das Wissen um steuerrechtliche Aspekte sichert die wirtschaftliche Existenz, erleichtert den Umgang mit Behörden und schafft somit mehr Zeit und Raum für das erfolgreiche Beratungsgeschäft. Ihr Referent Thomas Arndt In diesem werden die wichtigsten Grundbegriffe, Regeln und Formen der steuerlichen Gewinnermittlung sowie die verschiedenen Abschreibungsmöglichkeiten fundiert vermittelt. Unter Berücksichtigung der aktuellen Änderungen im Steuerrecht werden die Teilnehmer befähigt, Gewinne zuverlässig zu ermitteln und Verhandlungen mit Steuerberatern und Finanzbehörden souverän zu führen. Diplom-Finanzwirt Thomas Arndt, Jahrgang 1957, früher Beamter in der Berliner Finanzverwaltung, seit 1991 selbstständiger Steuerberater und Dozent für Steuerrecht mit Schwerpunkt Einkommensteuer. Dauer 10 bis 17 Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 240 EUR Berlin 4212 Jahresabschluss: warum wofür, notwendige Bescheinigungen Neue Mindestbesteuerung ab 2004 Auswirkungen auf 2003 Ermittlung des Gewinns Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung Überschussrechnung Formularzwang ab Abs.4 EStDV Sonderabschreibungen nach 7g EStG Änderungen zu den Ansparabschreibungen nach 7g EStG Ansparabschreibungen für Existenzgründer nach 7g EStG Überentnahmen nach 4 Abs.4a EStG Führen notwendiger Bücher und Aufzeichnungen Datenzugriff durch die Finanzverwaltung Aufbau der Steuerbescheide und Änderungsmöglichkeiten Gesonderte Feststellung negativer Einkünfte Berechnungsvorlage Einkommensteuer Ihr Referent Frank P. Haas Frank P. Haas, Jahrgang 1964, Rechtsanwalt und Steuerberater, ist nach mehrjähriger Tätigkeit in einer renommierten Anwaltskanzlei und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in eigener Kanzlei mit Schwerpunkt Erbrecht und Vermögensnachfolge tätig. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 240 EUR Frankfurt/M Durch rechtlich und steuerlich strukturierte Vermögensübertragung Werte erhalten, Frieden sichern und für gerechten Ausgleich sorgen. Sie erhalten einen Überblick über Begriffe, Fakten und Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich des Erbrechts und der vorweggenommenen Erbfolge. Beratungsansätze und die Behandlung von Spezialfragen helfen Ihnen, Ihr Geschäft in diesem, für den Kunden besonders wichtigen Bereich, auszubauen. Grundbegriffe des Erb- und Erbschaftsteuerrechts Beratungsansätze zur Testamentsgestaltung Steueroptimale Übertragung von Vermögen im Wege der Schenkung/ vorweggenommenen Erbfolge Übertragung von Betriebsvermögen Besonderheiten der Lebensversicherung Spezialfragen (z. B. nichteheliche Lebensgemeinschaft, Vermögen im Ausland etc.) 14 Die Veranstaltung weist insbesondere auf»sonderausgaben Riesterrente«,»Investitionszulage 2005«,»Abgrenzung der Modernisierungsaufwendungen«und»Neues zur Immobilienbesteuerung«hin. Die Veranstaltung ist beim DEVFP Deutscher Verband Financial Planners e.v. unter der Nummer registriert und wird mit 4,5 CE- Credits für das Themengebiet 4.3.f ) bewertet. 15

9 Bilanzanalyse für Versicherun smakler/-vermittler Bilanzfest an einem Ta. Basel II Kreditwürdi auch noch 2007? Gerade der Bereich der betrieblichen Altersversorgung bietet zukünftig ein immenses Marktpotenzial. Um die Chancen effektiv nutzen zu können, ist ein strukturelles Wissen der Bilanzierung und Bilanzanalyse unabdingbar. Denn Bilanzsprungrisiken, die bei Auflösung der Pensionsrückstellungen entstehen können, muss mit entsprechenden Rückdeckungskonzepten begegnet werden. Dies erfordert eine sichere Beurteilung von Versicherungsnehmerbilanzen und eine kompetente Interpretation von Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen. Im Mittelpunkt des s steht die systematische und praxisorientierte Vermittlung des Grundlagenwissens. Sie werden Bilanzen lesen, verstehen und beurteilen können. Ab 2007 treten die neuen Eigenkapitalrichtlinien offiziell in Kraft. Die meisten Banken stellen sich jetzt schon darauf ein. Die Zinshöhe bei der Kreditvergabe orientiert sich damit nicht mehr maßgeblich an den klassischen Sicherheiten, sondern das individuelle Risiko rückt in den Mittelpunkt jeder Bonitätsanalyse. Die Unterlagen, die Banken für ihre Ratingverfahren einfordern, werden vielfältiger und erfordern selbst bei mittelständischen Unternehmen eine einschneidende Änderung bzw. Anpassung ihrer Controlling- Instrumente. In dieser Veranstaltung werden Ihnen die Kriterien von Risikoeinschätzung und Ratingverfahren umfassend erläutert. Sie werden erfahren, auf welche Rechnungswesenunterlagen sich Banken in Zukunft konzentrieren und wie Sie den neuen Anforderungen in Ihrem Unternehmen und auch in der Beratung Ihrer Kunden gerecht werden können. Ihr Referent Michael Edinger Diplom-Kaufmann Michael Edinger studierte nach der Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Bankund Versicherungsbetriebslehre und Rechnungswesen/Controlling. Er war Personenversicherungsspezialist bei einem großen deutschen Versicherungskonzern. Seit 1996 ist er als freiberuflicher Trainer und Honorardozent für eine Vielzahl renommierter Unternehmen erfolgreich tätig. Michael Edinger ist Mitglied im Prüfungsausschuss der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DI H K), Bonn. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 240 EUR Hamburg 4214 Grundstrukturen der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung Systematik der Bilanzierung Bewertungsstrategien Beurteilen von Ertragskraft und Bonität Gestaltungsmöglichkeiten und»stellschrauben«was steht in der Bilanz und was nicht? Kennzahlenanalyse Überschuldung und Vermögensstatus Was bedeuten ROI, ROE, ROCE, EBIT und EBITDA? Internationale Bilanzierung IFRS (IAS) und US - GAAP: wesentliche Unterschiede zum deutschen Bilanzrecht Ihr Referent Michael Edinger Diplom-Kaufmann Michael Edinger studierte nach der Ausbildung zum Bankkaufmann Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Bankund Versicherungsbetriebslehre und Rechnungswesen/Controlling. Er war Personenversicherungsspezialist bei einem großen deutschen Versicherungskonzern. Seit 1996 ist er als freiberuflicher Trainer und Honorardozent für eine Vielzahl renommierter Unternehmen erfolgreich tätig. Michael Edinger ist Mitglied im Prüfungsausschuss der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DI H K), Bonn. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 240 EUR Berlin 4215 Was bedeutet Basel II? Aktueller Stand der Inhalte Sichtweise und Motivationen der Banken Ratingverfahren Quantitative und Qualitative Bonitätseinschätzung Mehr Chance als Risiko Anforderungen an Management und Rechnungswesen Liquiditätsorientierte Dokumentationen: der Cash - Flow Kostencontrolling im Betrieb Strategisches Denken und Implementierung von Managementszenarien Das aktive Verhalten der Kreditnehmer Alternative Finanzierungsmodelle 16 Die Veranstaltung ist beim DEVFP Deutscher Verband Financial Planners e.v. unter der Nummer registriert und wird mit 6 CE-Credits für das Themengebiet 4.1.a) bewertet. Die Veranstaltung ist beim DEVFP Deutscher Verband Financial Planners e.v. unter dernummer registriert und wird mit 6 CE-Credits für das Themengebiet 4.1.a) bewertet. 17

10 3 Persönliche Performance Überzeu end auftreten Bei Anruf Termin Professionelle Neukunden- ewinnun per Telefon. Gute Ideen, Produkte und Dienstleistungen»verkaufen«sich nicht von selbst. Intelligente Strategien und effiziente Akquisetechniken sind die Grundvoraussetzungen, um potenzielle Kunden zu erreichen, zu überzeugen und dauerhaft zu binden. Entwickeln Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und erweitern Sie diese um ein Know-how, das Ihre persönlichen Stärken gezielt fördert und sich neuer, psychologisch wirksamer Verhaltensmuster bedient. Ihr Referent Klaus - J. Fink Klaus - J. Fink, studierter Jurist, sammelte 6 Jahre praktische Erfahrungen mit dem Verkauf von steuerbegünstigten Immobilien und Kapitalanlagen. Seit mittlerweile mehr als 10 Jahren gilt er als deutschlandweit anerkannter Erfolgstrainer im Bereich der telefonischen Neukundenakquise wurde ihm der»excellence Award«für hervorragende Trainingsleistungen verliehen und 2002 erhielt er die Auszeichnung»Trainer des Jahres«. Klaus - J. Fink ist Expert-Member im Club 55, einer Vereinigung der besten Verkaufstrainer Europas. Er ist Dozent an der Wirtschaftsakademie Köln und der European Business School und hat sich darüber hinaus als Buchautor und Herausgeber von Video- und Audiotrainings einen Namen gemacht. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 20 bis 30 Teilnahmegebühr 275 EUR Köln München 4217»Kein Interesse brauch ich nicht!keine Zeit und auch kein Geld!Handelt es sich um Versicherungen? Schicken Sie mir erst mal Unterlagen!Bin selbst Fachmann kenne mich aus!zu diesem Thema rufen viele an!«telefonische Neukundenakquise kann selbst für die professionellsten Berater eine demotivierende Angelegenheit sein. Und dennoch bietet dieser Weg der Kundenansprache ein immenses Potenzial. Vorausgesetzt man kennt die erfolgreichen Schlüsseltechniken und verfügt über geeignete Strategien. Das vermittelt den Teilnehmern die entscheidenden Gesprächshilfen im Bereich»Telefonische Neukundengewinnung«. Dabei werden alle Phasen eines aktiven Telefonats detailliert ausgearbeitet und eine erfolgreiche Umsetzung im Vertriebsalltag trainiert. Erfolgsfaktoren für die professionelle Terminvereinbarung Die optimale Gesprächseröffnung am Telefon Positiv besetzte Worte im Gesprächseinstieg Der SIE-Standpunkt Interessenwecker einsetzen Die richtige Fragetechnik Einwände kennen und vorbereitet sein Terminstorni reduzieren Grundregeln für das Fixen eines vereinbarten Termins 19

11 FlowSellin Die abschlusssicherste Form des Verkaufens. NLP-Verkaufstrainin Entwickeln Sie Ihre persönliche Erfol sstrate ie! Gerade in Zeiten des wirtschaftlichen Umbruchs und allgemeiner Unsicherheit hat der Finanzdienstleistungskunde Angst, die falsche Entscheidung zu treffen. Die Folgen sind bekannt und selbst für den engagiertesten Berater oftmals frustrierend: Der Kunde trifft lieber gar keine Entscheidung und ein Abschluss bleibt aus. Doch die Angst vor einer falschen Entscheidung kann in Sicherheit umgewandelt werden. In diesem geht es darum, die Gründe»unsicherer«Kunden zu erkennen, die Ursachen ihrer Unsicherheit zu beheben und sinnvolle Anreize zu schaffen, um diese Kunden für sich, sein Produkt und seine Dienstleistung zu gewinnen. Dieses ist in Form eines Intensiv-Trainings aufgebaut und arbeitet teilweise mit Videounterstützung. Es ist sehr praxisnah konzipiert und richtet sich an alle Berater, die nach einem individuell anwendbaren und sehr erfolgreichen Weg suchen, ihre Abschlussquote deutlich zu erhöhen. Die korrekte Gesprächsführung und das zielgerichtete Argumentieren sind die Basis jedes erfolgreichen Verkaufsgesprächs. Die unbewusste Kommunikation wird dabei als Erfolgsfaktor vielfach unterschätzt. In diesem lernen Sie alle Sinnessysteme zu nutzen und so auf die Persönlichkeit und die individuellen Wünsche Ihres Kunden noch besser einzugehen. Auf Grundlage verschiedener NLP- Methoden verbessern Sie Ihre Menschenkenntnis und entwickeln Ihre persönliche Erfolgsstrategie. Sie erfahren, wie Sie eine einzigartige Vertrauensebene mit Ihrem Kunden aufbauen und das Gespräch positiv gestalten können. Ihr Referent Roger Rankel Roger Rankel gehört als Experte für angewandte Vertriebsstrategien zur Trainerelite der neuen Generation. Über 10 Jahre galt er im Bereich Finanzdienstleistung als der Profiverkäufer. Er fasste sein Wissen intelligent zusammen und ist heute ausschließlich als Vertriebstrainer und Fachbuchautor tätig wählte ihn das Bayerische Fernsehen zum»mut-macher«. Im gleichen Jahr wurde er einer der ersten und jüngsten OSKAR-Preisträger seiner Branche. In seinen Trainings verbindet er uralte Weisheiten mit eigenen Erfahrungen und neuesten Erkenntnissen. Seine größte Stärke ist die Wissensvermittlung auf höchstem Niveau und die Optimierung des Humankapitals eines jeden Trainingsteilnehmers. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 8 bis 12 Teilnahmegebühr 295 EUR Heilbronn Frankfurt/M. 4219»Kaufen lassen«statt verkaufen»entscheidung«im Verkaufsgespräch Aus Angst Sicherheit machen Abschluss- und Vorabschlusstechniken Ihren Kunden in Flow bringen Video -Training»Aus der Praxis für die Praxis«Ihre Referentin Eva Lueg Diplom-Pädagogin Eva Lueg studierte Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und absolvierte neben dem Studium eine Master I-Ausbildung im NLP (Kommunikationstraining) und Struktogramm (Selbst- und Menschenkenntnis). Sie ist seit 1999 selbstständige Trainerin in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Seit 2000 ist Eva Lueg lizenzierte Struktogramm -Trainerin. Ihr Schwerpunkt liegt in Menschenkenntnis, Verkaufs- und Kommunikationstraining, Teamentwicklung und Einzelcoaching. Dauer 9-17 Uhr Teilnehmerzahl 10 bis 12 Teilnahmegebühr 295 EUR Nürnberg Landsberg 4221 Zielgerichtetes Argumentieren Effektive Gesprächsführung Klare Aussagen treffen, die weitere Erklärungen sparen Rapport herstellen Verständnis auf hohem Interaktionsniveau Alle Sinnessysteme nutzen Verkaufsorientierte Gesprächsführung für visuell, auditiv und kinästhetisch orientierte Kunden Der unbewussten Kommunikation bewusst werden Vertrauensebene aufbauen Meta-Sprachmodell Die nonverbale Sprache spricht mehr als 1000 Worte Lösungsorientierte Gesprächsführung als erfolgsorientierte Gesprächsführung Verhaltensmuster, Raum- und Sitzordnung und ihre Wirkung 20 21

12 Teamführun Führen Sie Ihr Team ziel erichtet zum Erfol! KundenProfilin Zielsicher zum Abschluss. Ihr Team ist immer das Spiegelbild Ihrer Professionalität. Als Teamführer sind Sie von der Motivation und dem Engagement Ihrer Mitarbeiter abhängig. Teamführung ist die Fähigkeit, Kreativität und Dynamik der einzelnen Mitarbeiter zu erkennen, zu stärken, zu fördern und sie miteinander zu vernetzen. Ein gut funktionierendes Team unterstützt Sie nicht nur in Ihrem persönlichen Zeitmanagement, sondern auch in der Steigerung Ihres Erfolgs. Lernen Sie dieteamprozesse bewusst zu steuern und somit die Effektivität Ihres Teams zu erhöhen. Sie haben sich bestens vorbereitet, das Gespräch läuft reibungslos, Ihr Angebot ist ausgezeichnet und Ihr potenzieller Kunde hat zweifelsfrei Bedarf. Und doch kommt es nicht zum Abschluss. Das ist ärgerlich. Vor allem, weil es vermeidbar ist: Und zwar im Vorfeld mit Kunden- Profiling. KundenProfiling ist ein Konzept, das sich an den Fahndungsmethoden der Kriminalistik orientiert und es Ihnen ermöglicht, die wahren Verhaltensund Handlungsmotive Ihrer Kunden zu erfassen. Wie die Profiler in der Kriminalistik den Täter immer mehr einkreisen, so schafft das Kunden- Profiling ein immer klareres Bild Ihres Kunden. Kennen Sie seine Verhaltens- und Handlungsmuster, können Sie ihn zielgerichtet steuern. In diesem erarbeiten Sie Ihre individuelle KundenProfiling- Strategie. Sie lernen, maßgeschneiderte Angebote und Botschaften zu präsentieren. Zielsicher und unwiderstehlich. Sie lösen so die richtigen Bilder im Kopf des Kunden aus und er handelt in Ihrem Sinne. Teamanalyse Teambildungsprozesse Dauer 9-17 Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 18 Teilnahmegebühr 295 EUR Ihre Referentin Eva Lueg Diplom-Pädagogin Eva Lueg studierte Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und absolvierte neben dem Studium eine Master I-Ausbildung im NLP (Kommunikationstraining) und Struktogramm (Selbst- und Menschenkenntnis). Sie ist seit 1999 selbstständige Trainerin in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Seit 2000 ist Eva Lueg lizenzierte Struktogramm -Trainerin. Ihr Schwerpunkt liegt in Menschenkenntnis, Verkaufs- und Kommunikationstraining, Teamentwicklung und Einzelcoaching Hamburg 4222 Steuerung der Gruppen- / Teamdynamik Teamentwicklung zur Produktivitätssteigerung Teamleitungskompetenzen Integration neuer Teammitglieder Respekt und Akzeptanz Feedback Anerkennung und konstruktive Kritik optimal und spezifisch einsetzen Prävention von Konflikten Informationsfluss innerhalb des Teams Konkurrenzkämpfe innerhalb des Teams Identifikation mit dem Team und dem Unternehmen Ihr Referent Andreas Wenzlau Andreas Wenzlau verfügt über langjährige Erfahrung in Führungspositionen innerhalb des Handelsmanagements. Er gilt als Spezialist für Wirtschaftsförderung und Weiterbildung in Vertrieb, Betriebswirtschaft und Informationstechnik. Als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Offenburg ist er verantwortlich für das Themengebiet Kommunikation und Interaktion in Unternehmen. Andreas Wenzlau ist Mitglied im Berufsverband Deutscher Verkaufsförderer und Trainer (BDVT) und hat sich als Fachbuchautor einen Namen gemacht. Dauer Uhr Teilnehmerzahl 6 bis 12 Teilnahmegebühr 295 EUR Landshut München 4224 Kundengewinnung mit System Zielgenaues Erreichen Ihrer Kunden Tatsächliche Handlungsmotive erfahren Gezielte Handlungsreize setzen Ein Spaziergang im Kopf des Kunden Erfolgreiches Kundenkontaktmanagement durch KundenProfiling Mit KundenProfiling zu mehr Umsatz und Deckungsbeitrag 22 23

13 Rhetorik und Präsentation Stehen, Bestehen und Überzeu en vor Publikum. Mit Stil zum Ziel Stil und Etikette zeit emäße Um an sformen im Geschäftsleben. Ihr Referent Peter Mohr Gute Ideen, Produkte oder Dienstleistungen haben viele. Aber nur wenige verstehen es, diese überzeugend darzustellen. Dieses Intensiv -Training befähigt die Teilnehmer, in Vorträgen und Präsentationen vor einem kritischen Publikum stehen und»bestehen«zu können. Ziel ist es, andere von sich zu überzeugen und für die eigenen Produkte, Dienstleistungen oder Konzepte zu begeistern. Hierzu vermittelt das Training den Teilnehmern das fundierte Handwerkszeug: ein effektives Know-how aus rhetorischen, präsentatorischen und kommunikationspsychologischen Techniken. Insbesondere das Präsentieren unter erschwerten Bedingungen (Einwände, Angriffe, Pannen) wird intensiv trainiert. Jeder Teilnehmer erhält ausführliche unterlagen, Checklisten und eine eigene Videoaufzeichnung seiner Übungen. Diplom-PädagogePeter Mohr studierte als Jahrgangsbester und Studienpreisträger Erwachsenenpädagogik. Nach einer Zusatzausbildung zum Trainer für das betriebliche und berufliche Bildungswesen war er als Offizier der Luftwaffe und in unterschiedlichen Führungs- und Stabsfunktionen im Bundesministerium der Verteidigung tätig. Seit 1995 ist Peter Mohr spezialisierter Fachtrainer und Fachbuchautor für die Themenbereiche Präsentation und Verkauf. Seitdem wurden mehr als Präsentatoren und Redner von ihm trainiert. Dauer 9-18 Uhr Teilnehmerzahl 12 bis 20 Teilnahmegebühr 295 EUR Berlin Karlsruhe 4226 Überwindung des Lampenfiebers Rhetorischer Einsatz von Stimme und Sprache Überzeugender Einsatz der Körpersprache (Gestik, Mimik, Positur) Entwicklung von Sicherheit und Ausstrahlung des Redners Professioneller Einsatz von Stichwortkonzepten Wirkungsvolle Gliederung von Vorträgen und Präsentationen Verkaufspsychologische Hebel beim Vortragen und Präsentieren Überzeugende Argumentationsstränge einsetzen Gekonnter Umgang mit Fragen, Einwänden, Angriffen und Pannen Psycho-Logische Gestaltung von Visualisierungen Tricks der Optischen Rhetorik und der Visuellen Argumentation Überzeugende Dramaturgie und Stilmittel einer Präsentation Professionelle Handhabung der gängigen Präsentationsmedien Psychologische Kniffe in der Interaktion mit dem Publikum Vermeidung der typischen Rhetorik- und Präsentationsfehler Gutes Benehmen ist in allen hierarchischen Ebenen wieder gefragt. Dies belegen zahlreiche aktuelle Studien. Das kleine, aber feine Entscheidungskriterium bei der Personalauswahl ist immer häufiger das»höflichere«benehmen. Gleiches gilt auch für die Beziehung zum Kunden. Wer sich galant benimmt, hat größere Chancen mit Entscheidern ins Gespräch und damit an Aufträge zu kommen. Ihre Referentin Donata Gräfin Fugger Donata Gräfin Fugger ist Kommunikationsberaterin und»etikette-expertin«im Bereich moderne gesellschaftliche Umgangsformen. Sie absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und war 9 Jahre erfolgreich im Marketing und aktiven Verkauf tätig. Seit Jahren schult Donata Gräfin Fugger natürlich, kompetent und praxisnah»mit Stil zum Ziel «in allen hierarchischen Ebenen namhafter Unternehmen sowie Einzelpersonen. Gräfin Fugger ist Mitglied im Berufsverband Deutscher Verkaufsförderer und Trainer (BDVT). Dauer Uhr Teilnehmerzahl 10 bis 12 Teilnahmegebühr 295 EUR Augsburg 4227 In diesem kompakten Intensiv - perfektionieren Sie Ihre Umgangsformen. Durch Takt und Stil runden Sie Ihre Persönlichkeit ab und werden beruflich einfach mehr erreichen. Erfolgreiches Verhalten im Beruf Adäquates Verhalten unterwegs und auf Geschäftsreisen Regeln der modernen Kommunikationsmittel Höflichkeitsformen Gekonnter Einsatz der Small-Talk- Technik Gast- und Gastgeberrolle bei offiziellen Anlässen Richtige Kleidungswahl zu gesellschaftlichen Anlässen Tischsitten im Wandel der Zeit Perfekter Umgang mit Speisen und Getränken Allgemeine Tabu-Regeln im Business-Bereich 24 25

14 Ihre Teilnahme Anmelde- und Teilnahmebedin un en. Bitte rechtzeitig Senden Sie uns Ihre Anmeldung spätestens 21 Tage vor dem Termin Ihres gewünschten s. Die Zahl der Teilnehmer pro Veranstaltung ist begrenzt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigen. Ihre Zahlung Wir können Ihre Anmeldung nur in Verbindung mit einer Einzugsermächtigung über die Teilnahmegebühr berücksichtigen. Ihre Teilnahmegebühr wird ca. 14 Tage vor dem termin von dem angegebenen Konto abgebucht. Sie haften für die Einlösung der Lastschrift und tragen die Kosten, die durch eine Rücklastschrift entstehen. Die Anschrift Ihres hotels, eine Wegbeschreibung und weitere Details erhalten Sie danach von uns mit Ihrer Anmeldebestätigung (bitte beachten Sie, dass die Anmeldebestätigung gleichzeitig Ihre -Rechnung ist). Leistungen In der Teilnahmegebühr enthalten sind in der Regel die Tagungsunterlagen, ein Teilnahmezertifikat, Tagungs- und Pausengetränke sowie ein Lunchbuffet. Kosten für Ihre Anreise, evtuelle Übernachtungen und Parkgebühren sind nicht enthalten. Stornierung Sie können von der Teilnahme durch eine schriftliche Mitteilung zurücktreten. Ihre Stornierung wird wirksam mit dem Zugang der Mitteilung bei der Skandia Akademie, Fax-Nummer (030 ) Bei Stornierung mehr als 14 Arbeitstage vor dem Veranstaltungstermin entsteht keine Stornogebühr, vom 14. bis 7. Arbeitstag davor werden 50 %, ab dem 7. Arbeitstag 100 % der Teilnahmegebühr fällig. Die Rückzahlung der anteiligen Teilnahmegebühr erfolgt unverzüglich nach Zugang der schriftlichen Rücktrittserklärung. Falls Sie nicht teilnehmen oder uns keine schriftliche Absage zusenden, besteht kein Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühr. Alternativ können Sie eine/n Mitarbeiter/in oder eine andere Person als Teilnehmer schriftlich benennen. Mindest-Teilnehmerzahl Wenn sich zu einem Termin weniger Teilnehmer als die genannte Mindestzahl anmelden, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall wird Ihnen die gesamte Teilnahmegebühr ohne Abzug erstattet. Mit Anregungen oder Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre regionalen Ansprechpartner der Skandia oder an das Team der Skandia Akademie. Telefon: 0 30/ / Bitte senden Sie die folgende/n Frau/Herrn angekreuzte/n Broschüre/n an: Firma Skandia Akademie-Broschüre Position Skandia bav-akademie-broschüre Straße, Nr. PLZ, Ort Telefon Den Wissensvorsprun emeinsam nutzen! Die An ebote der Skandia Akademie: Ein Vorteil für Sie und Ihre Partner! Kostenfreies Brokertrainin?

15 termine und -orte Bitte die ewünschten e ankreuzen und mit Ihrer Anmeldun faxen: Absender: Porto Agentur-Nr. Frau/ Herr bezahlt 1 Investment-Wissen Firma Position Straße, Nr. PLZ, Ort Telefon Skandia Akademie Kaiserin- Augusta- Allee 108 Empfänger Level I Ludwigsburg Chemnitz Düsseldorf Level II Hannover Ludwigsburg Level III München Die Börse wissen, was Märkte bewegt Dortmund Berlin 2 Fachliches Know-how Makler- und Vermittlerrecht Hamburg Mannheim Ulm Ludwigsburg Steuerrecht Berlin Erben und Schenken Frankfurt/M Bilanzanalyse Hamburg Basel II Berlin Exklusiv und kostenfrei für Skandia Geschäftspartner: Das Skandia Brokertrainin Ihr direkter Dialog mit Produktmanagern, Vertriebsdirektoren und ausgewählten Experten. Erfahren Sie alles rund um die Skandia! Profitieren Sie von aktuellen Neuerungen in Service, Verkaufsunterstützung und Produktentwicklung! Exklusive Tages- und Halbtagesseminare auch in Ihrer Umgebung! Die Teilnahme ist kostenfrei für Sie! 3 Persönliche Performance Bei Anruf -Termin Köln München FlowSelling Heilbronn Frankfurt/M NLP-Verkaufstraining Nürnberg Landsberg/L Teamführung Hamburg KundenProfiling Landshut München Rhetorik und Präsentation Berlin Karlsruhe Mit Stil zum Ziel Augsburg Informationen über Workshops/ Produktschulungen erhalten Sie bei Ihrem regionalen Ansprechpartner oder beim Brokertraining -Team. Mehr Infos: SKANDIA ( ) 29

16 4 1) Schnell und sicher zum IHK-Abschluss: Mit der Skandia Akademie und GOING PUBLIC! Neben dem immer anspruchsvolleren Informationsbedürfnis Ihrer Kunden und der Vielfalt der Produkte stellt gerade die EU-Vermittlerrichtlinie die größte Herausforderung für Finanzberater dar. Experten sind sich allerdings einig, Makler und Vermittler mit IHK- Abschluss haben die besten Voraussetzungen, die künftigen Anforderungen zu erfüllen. Als kompetenter Karriere-Begleiter bietet Ihnen die Skandia Akademie in Kooperation mit dem renommierten Weiterbildungsinstitut GOING PUBLIC! die Möglichkeit zum Studium Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) bzw. Fachwirt/-in für Finanzberatung (IHK). Fachberater/-in für Finanzdienstleistun en (IHK) und Fachwirt/-in für Finanzberatun (IHK) Dieses einjährige berufsbegleitende Studium ist besonders für Teilnehmer mit bereits ausdrücklichen praktischen und theoretischen Kenntnissen konzipiert. Die Präsenzzeiten sind dabei auf ein Minimum reduziert. Lediglich 20 Schulungstage müssen Sie zwischen den einzelnen Selbststudienphasen absolvieren. Etwa alle 6 Wochen findet ein zweioder dreitägiges statt. Diese e sind an 11 Studienorten in Deutschland durchführbar. Während der Selbststudienphasen erfolgt die Studienbetreuung via Internet im eigenen Skandia Internet-Forum. Kompetente Dozenten, umfangreiche Literatur und zahlreiche Skripte unterstützen Ihren Lernerfolg. Und weil die Skandia Akademie Ihr kompetenter Karrierebegleiter ist, kann es mit Ihrer Karriere auch gleich weitergehen. Denn der IHK- Abschluss Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) ist gleichzeitig der Grundlagenteil des Abschlusses Fachwirt/-in für Finanzberatung (IHK). Sollten Sie innerhalb von 5 Jahren nach Ablegen der IHK-Prüfung zum Fachberater die Prüfung Fachwirt anvisieren, so können Sie sich dort von 6 der insgesamt 11 Prüfungen freistellen lassen. Die Kosten für diesen Studiengang können Sie unter bestimmten Voraussetzungen, so zum Beispiel einem anvisierten Abschluss als Fachwirt/-in, durch öffentliche Förderung reduzieren. Mit dem Meister-BAföG werden 35 % der Studien- und Prüfungsgebühren als Zuschuss, 65 % als zinsgünstiges Darlehen gewährt.* *Rechtsstand Dezember 2003 Didaktisches Konzept: Vorträge/ e Problemdiskussionen Selbststudium/Selbstlernphasen Selbstlerntests via Internet Betreuung im Internet- Forum Literatur und Skripte Inhalte BWL/ VWL Recht Steuern Bankprodukte und Fonds Versicherungen Bausparen/Immobilien Aufgabentraining Die sowie die Anmeldeformalitäten entnehmen Sie bitte den folgenden 4 Seiten. 31

17 Ihre Anmeldun zum Studien an Fachberater/-in für Finanzdienstleistun en (IHK) und/oder Fachwirt/-in für Finanzberatun (IHK) Einfach kopieren, ankreuzen bzw. ausfüllen und an die Skandia Akademie faxen: (030) An Skandia Akademie/GOING PUBLIC! AG & Co. KG Kaiserin- Augusta - Allee Berlin a. Ich möchte am Studiengang Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) teilnehmen und melde mich zum Grundlagenteil des»fachwirts«für nur 1.995,00 EUR an. Als Einstiegstermin und Studienort wähle ich (bitte unten ankreuzen): ja nein planun für den Grundla enteil Fachberater/-in für Finanzdienstleistun en (IHK) b. Ich bin bereits Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) und möchte nun am Vertiefungsteil des»fachwirts«für 1.995,00 EUR teilnehmen. (Das Anmeldeformular hierfür finden Sie auf Seite 34.) c. Ich möchte am gesamten Studiengang Fachwirt/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) teilnehmen und melde mich an. Statt der Studiengebühr von insgesamt 3.990,00 EUR (1.995,00 EUR für den Grundlagen- und 1.995,00 EUR für den Vertiefungsteil) zahle ich hier insgesamt nur 3.590,00 EUR, da sich der Vertiefungsteil für mich auf 1.595,00 EUR reduziert. Ich spare somit 10 % auf das Gesamtentgelt. Die Studiengebühr ist zahlbar in 4 oder 20 Raten. Als Einstiegszeitpunkt und Studienort wähle ich (bitte unten ankreuzen): Studienorte und - termine Studienort nächstmöglicher Einstiegstermin Studienort nächstmöglicher Einstiegstermin Raum Aldersbach 1) * ** Raum Köln * ** Raum Berlin * ** Raum Leipzig * ** Raum Dortmund * ** Raum München * ** Raum Frankfurt / M * ** Raum Nürnberg * ** Raum Friedrichshafen * ** Raum Stuttgart * ** Raum Hamburg * ** Raum Trier * ** *planungen»fachberater/-in«auf nebenstehender Seite **planungen erhalten Sie gern auf Anfrage! 1) Region Deggendorf/ Passau; Prüfung nach AEVO für die IHK-Zulassung zum Vertiefungsteil (»Fachwirt«) nötig«! Erläuterungen: Der Studiengang Fachwirt /-in für Finanzberatung (IHK) besteht aus dem Grundlagen- und dem darauf aufbauenden Vertiefungsteil. Der Grundlagenteil schließt mit der Prüfung zur/-m Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) ab. Nach der»fachberater«- Prüfung schließt sich der Vertiefungsteil mit der abschließenden Prüfung zur/-m Fachwirt /-in für Finanzberatung (IHK) an. Die Studiengebühr beinhaltet jeweils die Literatur (»Praxiswissen Finanzdienstleistungen«Band 1 und Band 2 bzw.»finanzberatung für gewerbliche Kunden«), die entsprechenden Skripte und Übungsaufgaben und ist wahlweise innerhalb jedes Studienteils zahlbar in 2 oder in 10 Raten. Die Internetbetreuung ist ebenfalls in der Gebühr enthalten. Die Prüfungsgebühren der IHK sind für beide Prüfungsteile gesondert zu entrichten. Beide Fortbildungsteile sind von der Umsatzsteuer befreit! Persönliche Daten Sind Sie bereits Skandia Vertriebspartner? Wenn ja, geben Sie bitte Ihre Agentur-Nr. an: Vorname Straße Telefon Name PLZ/Ort Firma ja ja nein nein Raum Aldersbach Raum Bodensee Raum Dortmund Raum Frankfurt/M. Einstiegs Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Aufgabentraining I Aufgabentraining II Raum Friedrichshafen Raum Hamburg Raum Köln Raum Leipzig Einstiegs Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Aufgabentraining I Aufgabentraining II Raum München Raum Nürnberg Raum Stuttgart Raum Trier Einstiegs Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Aufgabentraining I Aufgabentraining II Ort, Datum Unterschrift Die IHK-Prüfung wird am und stattfinden. - und Prüfungstermine für die folgenden Einstiegstermine erhalten Sie gern auf Anfrage. 33

18 Ihre Anmeldun zum Vertiefun steil des Studien an s Fachwirt/-in für Finanzberatun (IHK) Einfach kopieren, ankreuzen bzw. ausfüllen und an die Skandia Akademie faxen: (030) An Skandia Akademie/GOING PUBLIC! KG Kaiserin- Augusta - Allee Berlin planun für den Vertiefun steil des Studien an s Fachwirt/-in für Finanzberatun (IHK) Ich bin bereits Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) und möchte nun am Vertiefungsteil des»fachwirts«für 1.995,00 EUR teilnehmen. Ich melde mich für folgenden Studienort an (bitte unten ankreuzen): Studienorte und - termine Studienort nächstmöglicher Einstiegstermin Studienort nächstmöglicher Einstiegstermin Raum Aldersbach 1) * Raum Köln * Raum Berlin * Raum Leipzig * Raum Dortmund * Raum München * Raum Frankfurt / M * Raum Nürnberg * Raum Friedrichshafen * Raum Stuttgart * Raum Hamburg * Raum Trier * ja Raum Aldersbach Raum Bodensee Raum Dortmund Raum Frankfurt/M. Einstiegs Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Aufgabentraining I Aufgabentraining II schriftliche IHK-Prüfung *planungen»fachwirt/-in«auf nebenstehender Seite 1) Region Deggendorf/ Passau; Prüfung nach AEVO für die IHK-Zulassung zum Vertiefungsteil (»Fachwirt«) nötig«! Erläuterungen: Der Studiengang Fachwirt /-in für Finanzberatung (IHK) besteht aus dem Grundlagen- und dem darauf aufbauenden Vertiefungsteil. Der Grundlagenteil schließt mit der Prüfung zur/-m Fachberater/-in für Finanzdienstleistungen (IHK) ab. Nach der»fachberater«- Prüfung schließt sich der Vertiefungsteil mit der abschließenden Prüfung zur/-m Fachwirt /-in für Finanzberatung (IHK) an. Die Studiengebühr beinhaltet jeweils die Literatur (»Praxiswissen Finanzdienstleistungen«Band 1 und Band 2 bzw.»finanzberatung für gewerbliche Kunden«), die entsprechenden Skripte und Übungsaufgaben und ist wahlweise innerhalb jedes Studienteils zahlbar in 2 oder in 10 Raten. Die Internetbetreuung ist ebenfalls in der Gebühr enthalten. Die Prüfungsgebühren der IHK sind für beide Prüfungsteile gesondert zu entrichten. Beide Fortbildungsteile sind von der Umsatzsteuer befreit! Persönliche Daten Sind Sie bereits Skandia Vertriebspartner? Wenn ja, geben Sie bitte Ihre Agentur-Nr. an: Meinen Abschluss als Fachberater/-in habe ich abgelegt am: ja nein Raum Friedrichshafen Raum Hamburg Raum Köln Raum Leipzig Einstiegs Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Aufgabentraining I Aufgabentraining II schriftliche IHK-Prüfung Raum München Raum Nürnberg Raum Stuttgart Raum Trier Einstiegs Vorname Straße Telefon Ort, Datum Name PLZ/Ort Firma Unterschrift 1. Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Intensiv Aufgabentraining I Aufgabentraining II schriftliche IHK-Prüfung

19 4 2) Bestens qualifiziert in kürzester Zeit: Versicherun sfachmann/-fachfrau (BWV) Versicherun sfachmann/ -fachfrau (BWV) Erstmals in diesem Semester bietet Ihnen die Skandia Akademie in Kooperation mit der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) die Möglichkeit, sich zum Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV) zu qualifizieren. Und das neben Ihrer Beratertätigkeit. In nur 3 bis 9 Monaten ( je nach Studienort) stellen Sie sich den künftigen Herausforderungen und ergänzen Ihre theoretischen und praktischen Erfahrungen durch die vom Gesetzgeber geforderte Qualifikation. Als ungebundener Versicherungsvermittler oder Makler benötigen Sie mit der Umsetzung der EU- Vermittlerrichtlinie einen Nachweis über Ihre Produkt- und Beratungskenntnisse. Daher bietet Ihnen die Skandia Akademie in Zusammenarbeit mit der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) und den regionalen Berufsbildungswerken eine Ausbildung zum Versicherungsfachmann /-fachfrau (BWV). Mit über Prüfungen hat sich dieser Weg als eine überbetriebliche Qualifikation mit einheitlichen Qualitätsstandards für den Vertrieb in der Versicherungsbranche etabliert. Ziel der Ausbildung ist die erfolgreiche Sachkundeprüfung zum Versicherungsfachmann /-fachfrau (BWV). Dieses Ziel können Sie auf verschiedenen Wegen erreichen: im Präsenzunterricht oder im Rahmen eines Blended Learning-Konzepts, welches speziell auf Ihre Anforderungen als Vermittler bzw. Makler zugeschnitten ist. Das Blended Learning-Konzept beinhaltet eine effektive Kombination aus Präsenzveranstaltungen und elektronisch gestützten Selbstlernphasen. Dies beschränkt den Präsenzunterricht während Ihrer kostbaren Arbeitszeit auf ein absolutes Minimum und gibt Ihnen ein Höchstmaß an zeitlicher Flexibilität beim Lernen der Inhalte. Selbst die zu belegenden Module können Sie in Abhängigkeit Ihrer Vorkenntnisse weitgehend flexibel auswählen. Didaktisches Konzept: Präsenzunterricht: Vorträge/ e; Problemdiskussion; Literatur und Skripte Blended Learning-Konzept: Vorträge/e; Problemdiskussion; Literatur und Skripte; Lernleitfaden; Computer Based Trainings (CBTs); Kontinuierliche Betreuung durch fachliche E-Tutoren über ein Internet-Forum; Test zur Selbstkontrolle und Prüfungsvorbereitung Inhalte Kaufmännische und rechtliche Grundlagen für den Versicherungsvermittler Gesetzliche Rentenversicherung/AVMG Versicherungsfachliche Grundlagen Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung Grundzüge des Bausparens Die sowie die Anmeldeformalitäten entnehmen Sie bitte den folgenden 2 Seiten. 37

20 Ihre Anmeldun zur Ausbildun Versicherun sfachmann/ -fachfrau (BWV) Einfach kopieren, ankreuzen bzw. ausfüllen und an die Skandia Akademie faxen: (030) An Skandia Akademie/ DVA Kaiserin- Augusta - Allee Berlin planun für die Ausbildun zum/zur Versicherun sfachmann/-fachfrau (BWV) Ich möchte an der Ausbildung Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV) teilnehmen und melde mich an. Als Einstiegstermin und Studienort wähle ich (bitte unten ankreuzen): ja Blended Learnin -Konzept Raum Dortmund sowie Hannover 1. Ausbildungsabschnitt Interne Prüfung 2. Ausbildungsabschnitt Studienorte und - termine Studienort nächstmöglicher Einstiegstermin Studienort nächstmöglicher Einstiegstermin Raum Dortmund sowie Hannover 1) Sept Juni 05* Raum Leipzig 2) Okt Juni 05* Raum Berlin Sept Juni 05* Raum München Sept Juni 05* Raum Hamburg Aug Juni 05* Raum Nürnberg Sept Juni 05* Raum Hannover Sept Juni 05* Raum Stuttgart Sept Juni 05* Raum Köln geplanter Einstiegstermin Herbst 04** Raum Wiesbaden Sept Juni 05* Modul 1: /P* 24. u Modul 2: /P* 05. u Modul 3: /P* 10. u Modul 4: /P* Modul 5: /P* 17. u Inhalt der Module: Modul 1: Einführung / Kaufmännische und rechtl. Grundlagen Modul 2: Hausrat / Wohngebäude Modul 3: Haftpflicht / Kraftfahrt / Rechtsschutz Modul 4: GRV / AVmG / Leben / Private Renten / bav Modul 5: Unfall / Kranken und Pflege Modul 6: Vorbereitung Verkaufspraktische Prüfung / Wiederholung und Prüfungsvorbereitung Fachkundliche Prüfung Modul 6: /P* sowie am 27. und *genaue planungen auf nebenstehender Seite **Näheres auf Anfrage 1) Blended Learning-Konzept 2) arbeitsamtgeförderte Vollzeitmaßnahme - und Prüfungstermine für folgende Einstiegstermine erhalten Sie gerne auf Anfrage (Stand Mai 2004) Präsenzkonzept Erläuterungen: Die Ausbildung (inklusive schriftlicher und mündlicher Abschlussprüfung) umfasst mindestens 230 Unterrichtseinheiten und dauert je nach Studienort zwischen 3 und 9 Monaten. Gebühren: Teilnahmegebühr Präsenzkonzept: 1.500,00Euro Teilnahmegebühr Blended Learning-Konzept: auf Anfrage Studienort Raum Berlin Dauer September 04 bis Juni 05 Starttermin Start: Präsenztage jeweils Dienstag: 15:15-18:30 Uhr jeweils Samstag: 08:30-13:00 Uhr Nächster Prüfungstermin BWV Prüfung: 02. und Prüfungsgebühr: 255,65 EUR und Orte: Blended Learning-Konzept (P* = Präsenztag) Raum Hamburg August 04 bis Juni 05 Start: jeweils Freitag: Uhr jeweils Samstag: Uhr Persönliche Daten Sind Sie bereits Skandia Vertriebspartner? Wenn ja, geben Sie bitte Ihre Agentur-Nr. an: Vorname Straße Name PLZ/Ort ja nein Raum Hannover Raum Köln Raum Leipzig Raum München September 04 bis Juni 05 auf Anfrage Oktober 04 bis Juni 05 September 04 bis Juni 05 Start: auf Anfrage Start: Start: jeweils Donnerstag: Uhr jeweils Samstag: Uhr auf Anfrage jeweils Freitag: Uhr jeweils Samstag: Uhr (im 14tägigen Rhythmus) jeweils Freitag: Uhr jeweils Samstag: Uhr Telefon Firma Raum Nürnberg September 04 bis Juni 05 Start: jeweils Freitag: Uhr jeweils Samstag: Uhr Ort, Datum Unterschrift Raum Stuttgart Raum Wiesbaden September 04 bis Juni 05 September 04 bis Juni 05 Start: Start: jeweils Freitag: Uhr jeweils Samstag: Uhr jeweils Freitag: Uhr jeweils Samstag: Uhr 38 - und Prüfungstermine für folgende Einstiegstermine erhalten Sie gerne auf Anfrage (Stand Juli 2004). 39

VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN

VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN VERTRIEBSTRAINING FÜR NEUE MITARBEITER UND PRAKTIKER IM AUSSENDIENST (V1) AM 26.08.2015 IN BERLIN Sie sind Einsteiger im Außendienst oder auf dem Weg zum Profi? Und wollen noch mehr Dicke Fische fangen?

Mehr

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis:

verantwortlich: Stand 28. August 2007 Hinweis: verantwortlich: Christian Grupe Geschäftsbereich Berufsbildung IHK Nürnberg für Mittelfranken, IHK Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Straße 15, 90425 Nürnberg Tel.: 0911/1335-124 Fax: 0911/1335-131

Mehr

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn*

Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Bereich Sach- und Fachkundeprüfung Merkblatt zur Februar 2007 Sachkundeprüfung VersicherungsvermittlerIn/-beraterIn* Anmerkung: Wir haben in dieser Fassung bereits den Verordnungsentwurf vom 18.12.2006

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

Geprüfte/-r Versicherungsfachmann/-frau IHK. Individuell zur erfolgreichen Sachkundeprüfung

Geprüfte/-r Versicherungsfachmann/-frau IHK. Individuell zur erfolgreichen Sachkundeprüfung Geprüfte/-r Versicherungsfachmann/-frau IHK Individuell zur erfolgreichen Sachkundeprüfung Geprüfte/-r Versicherungsfachmann/-frau IHK Eine Qualifikation mit Zukunftsgarantie Die regionalen Berufsbildungswerke

Mehr

Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK. Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung

Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK. Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Die Vermittlerqualifizierung zur Erlangung der IHK-Sachkundeprüfung Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau IHK Die Weiterbildung mit Zukunftsgarantie Mit Inkrafttreten

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Marktstudie zur Gewinnung von Vertriebsmitarbeitern in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsindustrie MC4MS. MC4MS & Klaus-J.

Marktstudie zur Gewinnung von Vertriebsmitarbeitern in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsindustrie MC4MS. MC4MS & Klaus-J. Recruiting-Studie Marktstudie zur Gewinnung von Vertriebsmitarbeitern in der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsindustrie durch Fink Training und die Unternehmensberatung MC4MS. Studieninformationen

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) (Name) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sieben Monate

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006

AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006 AnNoText - Seminare für moderne Kanzleien Programm 1. Halbjahr 2006 AnNoText GmbH Fachbereich Seminare - Frau Schmitz Nordstraße 102 52353 Düren Telefon (0 24 21) 84 03-6020 / Telefax (0 24 21) 84 03-6520

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in

So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in So finden Sie uns Geprüfte/r Betriebswirt/in Direkt neben der Autobahnausfahrt St. Ingbert-Rohrbach, Parken kein Problem! Fortbildung zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Start Lehrgang: Juni 2014 Start

Mehr

Geprüfte/-r Agenturmanager/-in (DVA)

Geprüfte/-r Agenturmanager/-in (DVA) Geprüfte/-r Agenturmanager/-in (DVA) Agenturen professionell und erfolgreich führen Qualifizierung mit Präsenz- und Selbstlernphasen Mehr Erfolg durch professionelles Agenturmanagement! Schwerpunkte des

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

Rhetorik 1. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa.

Rhetorik 1. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa. Das Know-how. Rhetorik 1 Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de Stand:

Mehr

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION MODUL I Lassen Sie sich nicht stressen - Zeitmanagement im Berufsalltag Dieses Seminar vermittelt Methoden, die Ihnen helfen werden, Ihre Zeit erfolgreicher und zielorientierter zu planen. Erfolgreiches

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Syda Productions- Fotolia.com Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg IHK-Aufstiegslehrgang Als

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

Skandia bav-akademie. quality for life. 80 % Erfol Traumquote im Firmen eschäft. bav als Profitcenter. Ar umente für Entscheider: Flexibel bleiben

Skandia bav-akademie. quality for life. 80 % Erfol Traumquote im Firmen eschäft. bav als Profitcenter. Ar umente für Entscheider: Flexibel bleiben INVESTMENT VERSICHERUNG VORSORGE Skandia bav-akademie 80 % Erfol Traumquote im Firmen eschäft Mit Hans-Georg Schumacher zum Akquiseprofi! bav als Profitcenter Die pauschaldotierte Unterstützungskasse Freiheit

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Trainingsangebot Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Anbieter MA&T Organisationsentwicklung GmbH Olvenstedter Straße 39/40 39108 Magdeburg Ansprechpartner Oliver Lilie Telefon:

Mehr

Rhetorik und Körpersprache im Klassenzimmer

Rhetorik und Körpersprache im Klassenzimmer Rhetorik und Körpersprache im Klassenzimmer Fortbildungsakademie des VDP Nord e.v. Donnerstag, 25.08.2015 // 10:30 17:00 Uhr SWS Campus am Ziegelsee Ziegelseestraße 1 19055 Schwerin Ablauf ab 10:00 Uhr

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

KOMPAKTSTUDIUM BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE

KOMPAKTSTUDIUM BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE KOMPAKTSTUDIUM BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE zum Dipl.-Finanzökonom (BI) Curriculum Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG Tel. +41 (0)61 261 2000 Wartenbergstr. 9 Fax +41 (0)61 261 6636 CH-4052

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Umwelt-Campus Birkenfeld Postfach 13 80 55761 Birkenfeld www.baqi.umwelt-campus.de baqi@umwelt-campus.

Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Umwelt-Campus Birkenfeld Postfach 13 80 55761 Birkenfeld www.baqi.umwelt-campus.de baqi@umwelt-campus. Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Umwelt-Campus Birkenfeld Postfach 13 80 55761 Birkenfeld www.baqi.umwelt-campus.de baqi@umwelt-campus.de Ausbildung zum Fachwirt für Insolvenzmanagement (DIAI) Ziel

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Führungskrä+e Programm

Führungskrä+e Programm Führungskrä+e Programm für Leitungskrä/e von Kindertageseinrichtungen In Kooperation mit dem Montessori Verein Konstanz Zeit für Führung... Viele Kindertageseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Das IPML Weiterbildungsprogramm Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen 1 Erfolgreiche und strukturierte Auswahl von ERP-Systemen Motivation Die Auswahl eines ERP-Systems stellt nicht nur

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) Workshop Prüfungsvorbereitung

Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) Workshop Prüfungsvorbereitung Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK) Workshop Prüfungsvorbereitung Investieren Sie in Ihr Wissen Beginn: halbjährlich; in der Regel zwei Wochen vor den jeweiligen

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen

Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Das IPML Weiterbildungsprogramm Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen 1 Customer Relationship Management: Der Weg zum kundenorientierten Unternehmen Motivation Unter

Mehr

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Vorwort» Herzlich willkommen... in der SCHULTE AKADEMIE Sehr geehrte Damen und Herren, als unser Handelspartner hat Ihr Erfolg für uns höchste

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Gepr. Industriefachwirt/-in (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sechs Monate angelegten Vorbereitungskurs

Mehr

Verhandlungsseminar für Mediatoren

Verhandlungsseminar für Mediatoren Verhandlungsseminar für Mediatoren Leitung: Dr. Hansjörg Schwartz Mediation ist eine zentrale Säule von professionellem, interessenorientiertem Konfliktmanagement. In der Praxis gibt es jedoch ein Verfahren,

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine 2010/2011 Ausbildungen mit Ort und Beginn European Business Coach intensiv... Stuttgart... 13.12.2010 European

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen Karlsruhe, im Juni 2015 Liebe Mitglieder des Marketing-Club Karlsruhe, es ist so weit: Anmeldungen zu den Workshops der Sommerakademie 2015 unter unserem Jahresmotto "Grenzen öffnen" sind ab sofort möglich!

Mehr

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.)

Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) AUSBILDUNGSGANG Ergonomie-Coach Verwaltung (zertifiziert durch die IGR e.v.) TERMINE 25.-27. November 2015- Berlin-Köpenik 06.-08. April 2016 - Großraum Rhein-Neckar/Rhein-Main 11.-13. Mai 2016 - Großraum

Mehr

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Wenn's um Qualität geht: vhs Friedrichshafen! Qualitätsmanagement nach ISO 9001 ECDL ECDL-Schulungs- und Prüfungszentrum (Europäischer Computerführerschein) zentrales

Mehr

Leidenschaft. Wissen

Leidenschaft. Wissen Erfolg Leidenschaft Komp mpet eten en z Leistung Vorspr ung Netzwerk Ideen Wissen Vi si onen Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 inheidelberg

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Auswahl mit Solages Das IPML Weiterbildungsprogramm 1 Motivation Mit Solages steht ein leistungsfähiges Werkzeug zur Auswahl und Einführung einer ERP-Lösung im Unternehmen zur Verfügung. Geschäftsprozesse können analysiert

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter

Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Das IPML Weiterbildungsprogramm ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter 1 ERP-Einführung: Der unternehmensinterne ERP-Projektleiter Motivation Der Erfolg einer ERP-Einführung hängt in

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT Wohin bringt mich die neue Weiterbildung? Michael Kirnberger, VDR ITB 2013 Der Verband Deutsches Reisemanagement e.v. (VDR) ist der Geschäftsreiseverband

Mehr

ERFOLGREICH VERKAUFEN

ERFOLGREICH VERKAUFEN ERFOLGREICH VERKAUFEN Grundlagen des erfolgreichen Verkaufens. Verkaufstraining bei Eisberg. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 Frank

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm. von Lagerbeständen Das IPML Weiterbildungsprogramm Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von Lagerbeständen 1 Materialbedarfsplanung, Materialklassifikation, Disposition, Optimierung von

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Betriebswirt (IHK)/ Geprüfte Technische Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Betriebswirtin

Mehr

Anmeldung Bankfachwirt

Anmeldung Bankfachwirt Genossenschaftsverband e.v. - / BankColleg - Hannoversche Straße 149 30627 Hannover Name, Vorname: Geburtsname: Geburtsort: Geburtsdatum: Geschlecht: q weibl. q männl. Straße: PLZ/Ort: Telefon (privat):

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) März 2012 bis Oktober 2013 Ihr Ansprechpartner Martin Löhnert Tel.:

Mehr

mtk Seminare & Workshops 2011

mtk Seminare & Workshops 2011 mtk Seminare & Workshops 2011 Hohe Effizienz durch learning by doing Dozenten aus der medizintechnischen Praxis Ganztägig mit Zertifikat Inklusive Schulungsunterlagen Elektrische Sicherheit nach BGV A3

Mehr

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation www.kuzinski-coaching.de/training Eine überzeugende Konzeption Nach dem Baukasten-Prinzip stehen Ihnen eine Reihe von Trainings- en zur Verfügung, die

Mehr

Chancen erkennen, Chancen nutzen!

Chancen erkennen, Chancen nutzen! Chancen erkennen, Chancen nutzen! Berufsbegleitende Weiterbildung im Fachrichtungen Wir richten uns nach Ihren Interessen. Egal, für welchen Schwerpunkt Sie sich interessieren: unsere berufsbegleitenden

Mehr

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche!

EINLADUNG. Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar. Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! EINLADUNG Verkaufs-, Kommunikationsund Persönlichkeits-Seminar Speziell für professionelle Kosmetikerinnen aus der Kosmetik-Instituts-Branche! Power Seminar 2014 Verkaufs-, Kommunikations- und Persönlichkeits-Seminar

Mehr

Anmeldung Fernstudium zum/zur Geprüften Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen (IHK)

Anmeldung Fernstudium zum/zur Geprüften Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen (IHK) Anmeldung Fernstudium zum/zur Geprüften Fachwirt/in für Versicherungen und Finanzen (IHK) Bitte in Druckbuchstaben vollständig ausfüllen Hiermit melde ich mich zum online-gestützten Fernstudium zum/zur

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Informationsbroschüre zur Weiterbildung Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung nach der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes

Mehr

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK) Workshop Prüfungsvorbereitung

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK) Workshop Prüfungsvorbereitung Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK) Workshop Prüfungsvorbereitung Investieren Sie in Ihr Wissen Beginn: halbjährlich; in der Regel zwei Wochen vor den jeweiligen Prüfungen. Bitte

Mehr

Von der Praxis zur Fortbildungsreihe: Gender- und diversitysensible Bildungsberatung von Migrantinnen und Migranten

Von der Praxis zur Fortbildungsreihe: Gender- und diversitysensible Bildungsberatung von Migrantinnen und Migranten Bildungsberatung ist für die erfolgreiche und insbesondere qualifikationsadäquate berufliche Integration von Migrantinnen und Migranten ein unerlässliches Instrument. Das Beraterinnenteam von beramí berufliche

Mehr

Buchführung und Bilanzierung

Buchführung und Bilanzierung Das Know-how. Buchführung und Bilanzierung Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Dinge aus unterschiedlichen Positionen sehen, Ziele finden, Potentiale nutzen! Ihr Nutzen Ihre Patienten, Kunden oder Klienten brauchen neuen Lebensmut,

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht

Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht Einladung Fachtag Gemeinnützigkeit /Steuerrecht September November 2015 FACHTAG GEMEINNÜTZIGKEIT / STEUERRECHT Sehr geehrte Damen und Herren, Curacon bietet Ihnen zu den aktuellen Entwicklungen im Gemeinnützigkeits-

Mehr

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche mit Eckard König, Gerda Volmer und Ulrike Röttger durchgeführt vom Wissenschaftlichen Institut für Beratung

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet.

Wer erfolgreich verkaufen und andere begeistern will, braucht eine gewinnende und stabile Persönlichkeit, die den Einsatz der Sales-Tools abrundet. Die Qualifizierung zum Sales Coach Vertriebliche Tätigkeiten erfordern viele Fähigkeiten, um erfolgreich und verantwortungsvoll handeln zu können. Neben dem reinen Produkt know-how ist strategisches Vorgehen,

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v.,

Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v., Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v., Fortbildung Karriereberatung empfohlen von der DGfK e.v. Fortbildung Karriereberatung Die Wirtschaft hat sich offensichtlich von der Krise erholt

Mehr

Institut für Management Leading you to success

Institut für Management Leading you to success Institut für Management Leading you to success Eine akademisch fundierte praxisbezogene Ausbildung für Führungskräfte und Betriebsnachfolger ist das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor.

Mehr

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe SICHTWEISEN. Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe ABSICHT. Philosophie Von Beginn an haben wir uns ein klares Ziel gesteckt die Zufriedenheit unserer Kunden. Darauf ist unsere gesamte Unternehmensphilosophie

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching

Institut für NLP & Coaching. Systemischer Coach. - IHK-Zertifikat und - Systemischer Coach ECA. Ausbildung. Institut für NLP & Coaching Ausbildung Systemischer Coach - IHK-Zertifikat - Systemischer Coach ECA Zielgruppen: - Führungskräfte angehende Führungskräfte aus den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Dienstleistung, Gesheit, Sozial-

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN Z U K U N F T G E S T A L T E N Ausbildung zum Business-Coach IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN www.biwe-akademie.de Ausbildung zum

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

Versicherungsfachmann/ -frau IHK

Versicherungsfachmann/ -frau IHK Stand: Oktober 2015 Versicherungsfachmann/ -frau IHK 1. Präsenzkurse Aachen inside Unternehmensgruppe Auf der Hüls 190 52068 Aachen Tel.: 0241 18292-20 Fax: 0241 18292-79 E-Mail: info@inside-online.de

Mehr

Starten in die Nachfolgeplanung!

Starten in die Nachfolgeplanung! Starten in die Nachfolgeplanung! In 10 Schritten zur erfolgreichen Unternehmensübergabe Veranstaltung des Netzwerk faire Finanzexperten e.v. Inhalt und Ziel Spätestens ab Mitte 40 beschäftigen jede Unternehmerin

Mehr

Studienbeschreibung. Nr. 7217610. F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.

Studienbeschreibung. Nr. 7217610. F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist. Studienbeschreibung Nr. 7217610 F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 Der Markt Die Hotellerie und Gastronomie blickt voller Zuversicht

Mehr

Mit unserer Coaching- Ausbildung auf dem richtigen Weg!

Mit unserer Coaching- Ausbildung auf dem richtigen Weg! Mit unserer Coaching- Ausbildung auf dem richtigen Weg! Die Coaching-Ausbildung der GUP Coachingkompetenz für Personalentwickler und interne Berater Die Ausgangssituation für die richtige Wahl - eine Coachingausbildung

Mehr

Unternehmerisch denken - Strategisch handeln für Chef-Assistentinnen & Assistenten

Unternehmerisch denken - Strategisch handeln für Chef-Assistentinnen & Assistenten Führungs-Elite-Academy lädt ein: Ihr Impuls zum Erfolg! Unternehmerisch denken - Strategisch handeln für Chef-Assistentinnen & Assistenten Spezielle Betriebswirtschaft für Chefassistentinnen & Chefassistenten

Mehr