Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, bringt es auf den Punkt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, bringt es auf den Punkt"

Transkript

1 Fachjournal frühen Kindheit Das für Bildung und Betreuung in der /2013 Begabungen entdecken und fördern Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, bringt es auf den Punkt UNSERE KINDER Das Fachjournal für Bildung und Betreuung in der frühen Kindheit Abonnieren Sie jetzt! Jahresabo-Preis 2015 für 8 Hefte, inkl. Porto: 39,60 (SchülerInnen 28,50 / Ausland 42, ) Nutzen Sie bitte die Bestellkarte auf der Rückseite, rufen Sie uns an (Tel. 0732/ ), senden Sie ein Fax (DW -2099) oder ein Als einzige Fachzeitschrift für Kindergarten- und Kleinkindpädagogik aus einem österreichischen Verlag erscheint UNSERE KINDER seit 1924 sechsmal im Jahr, zweimal liegt zusätzlich das internationale Magazin Kinder in Europa bei. UNSERE KINDER ist der bewährte Ansprechpartner in Sachen Fachliteratur für Kindergarten- und Elementarpädagogik. Unent behrlich in Ausbildung und Praxis, geschätzt von der Krippe bis zum Hort, ebenso wie bei vielen (Tages-)Eltern und Spielbzw. KindergruppenleiterInnen Shutterstock/NatUlrich Gesamtverzeichnis lieferbarer Titel 2014/2015

2 Inhaltlich und grafisch aktualisierte Neuerscheinung der Klassiker-Reihe Methoden des Kindergartens aus dem Fachverlag UNSERE KINDER. Methoden des Kindergartens 1 3 ZeitRaum Kindergarten Methoden des Kinder gartens , 192 Seiten, durchgehend farbig illustriert; 21,80 ISBN Aus dem Inhalt (Auszug) Räume und Raumnutzung: Architektur für Kinder Raum - konzepte Gender-Aspekt Tagesablauf und Zusammenleben: Zeitstruktur im Kindergarten Alterserweiterte Gruppen Alltagskompetenz Ernährung Sozial- und Lernformen: Kinder - garteneintritt Erf ah rung s vielfalt beim Lernen Spiele und Aktivitäten: Bedeutung des Spiels Wohn- und Familienspiele Rollenspiel Umweltspiele Kleine-Welt-Spiele Malen Bauen Konstruktionsspiele... EntwicklungsRaum Kindergarten Methoden des Kinder gartens , 232 Seiten, durch gehend farbig illustriert; 21,80 ISBN Aus dem Inhalt (Auszug) Didaktische Prinzipien: Lernformen Beo b achtung Spiel als Spiegel der Seele Planung und Reflexion Pädagogische Konzepte: Fröbel Montessori Wal dorf Anna Freud Reggio Offene Arbeit Fähigkeiten und Fertigkeiten: Musik erziehung Bewegung Psychomotorik Entspannung Zeichnen, Malen, Gestalten und Werken: Papierfalten Malatelier Holz Textiles Gestalten Sprache: Von der Sprechfreude zur Lese freude Bilderbuch Märchen Fremd sprachen im Kindergarten... LebensRaum Kindergarten Methoden des Kinder gartens , 256 Seiten, durch gehend farbig illustriert; 21,80 ISBN Aus dem Inhalt (Auszug) Berufsbild: Kompetent begleiten Teamarbeit Konflikte Qualität der Arbeit: Bildungsqualität Eltern- und Öffentlichkeitsarbeit Lebenssituationen: (Stief-)Familien Scheidung Väter Sexualität Gewalt Sucht Armut Erziehung zur Vielfalt: Werte Philosophieren Religiöse Erziehung Hoch begabung Multikulturalität Medienerziehung: Ganzheitlich lernen Computerwelt Bücher Nahtstelle Kindergarten Schule: Reformstrategien in Europa Hand und Hirn Schreiben, Lesen, Rechnen Religionspädagogischer BildungsRahmenPlan Nur bei uns erhältlich Im Jahr 2009 wurde der Bundesländerübergreifende BildungsRahmenPlan für elementare Bildungseinrichtungen veröffent licht erschien als Ergän zung ein spezieller Bildungsplan-Anteil für Religionspädagogik, der die religiö se Begabung von Kindern thematisiert. Ein viel beachtetes Werk für die Praxis von Eva Frick, Susanna Haas, Josef Peterseil, Ulrike Stadl bauer, Elmar Walter und Silvia Habringer-Hagleitner. Inhalte (u. a.): Religiöse Sprachfähigkeit; Kraftquellen; Vorbilder; Zeichen, Symbole, Rituale und Feste; Interreligiöses Zusammenleben; Soziale Kompetenz; Schöpfung / Umwelt; Umgang mit schwie rigen Situationen wie Leid, Tod, Krankheit 60 Seiten, Din A4, durchgehend farbig illustriert, mit einem Vorwort von Kardinal Christoph Schönborn. 4,90. ISBN Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Ihre Zahlung erbitten wir innerhalb von 14 Werktagen nach Erhalt Ihrer Bestellung mit dem der Sendung beigelegten Zahlschein oder mittels Telebanking (inkl. Zahlungsreferenznummer). Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von UNSERE KINDER. Bei Zahlungsverzug verpflichten Sie sich zum Ersatz von Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe und von Mahn- und Inkassokosten gemäß den Höchstgebühren der Inkassogebührenverordnung, die zur zweckentsprechenden Betreibung notwendig sind. Sie können gegen unsere Zahlungsansprüche nur im Fall unserer Zahlungsunfähigkeit oder mit Gegenforderungen aufrechnen, die von uns anerkannt oder gerichtlich festgestellt sind oder im rechtlichen Zusammenhang mit Ihrer Verbindlichkeit stehen. Rücktrittsrecht: Sie haben kein Rücktrittsrecht bei Bestellungen von Büchern, Fachliteratur und sonstigen Artikeln aus dem Verlagssortiment. Umtausch und Rückgabe sind nicht möglich und können ausschließlich auf dem Kulanzweg nach vorheriger Kontaktaufnahme gewährt werden. Alle Preise in diesem Prospekt verstehen sich inkl. MwSt., jedoch ohne Versandspesen. Änderungen und Druckfehler vorbehalten.

3 Berlin das netz PARTNERVERLAGE UNSERE KINDER Linz Bücher aus dem Verlag das netz, Berlin Der Verlag UNSERE KINDER ist Vertriebspartner des Berliner Verlags das netz in Österreich. Bestellen Sie ansprechend gestaltete, päda gogisch hochwertige Themenhefte und Bücher zu topaktuellen Themen. Ihr Vorteil, wenn Sie das netz -Fachliteratur beim Verlag UNSERE KINDER bestellen: Innerhalb Österreichs erhalten Sie Ihre Sendung rasch zum deutlich günstigeren Inlands-Portotarif. Bitte bestellen Sie per Fax, oder Karte. Hinweis: Mit sind jene Bücher gekennzeichnet, die im Prospekt 2013/14 nicht enthalten waren. Bildungs- und Lerngeschichten Bildungsprozesse in früher Kindheit beobachten, doku - mentieren und unterstützen Von H. R. Leu, K. Flämig, S. Koch, K. Schneider u. a., 2007, 200 Seiten inkl. DVD und CD; 25,60 ISBN Sprache anfassen Ein Werkstattbuch Von Marlies Koenen, 2009, 108 Seiten; 20,50 ISBN Kinder-Sprache stärken! Sprachliche Förderung in der Kita: das Praxismaterial Hg. von Karin Jampert, Petra Best, Andrea Sens u. a., 2009, 5 Hefte im Schuber inkl. 6 Poster, 348 Seiten, 30,80 ISBN Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten. Sprachliche Bildung und Förderung für Kinder unter Drei. 2011, (2 Bücher, 5 Poster und 1 DVD im Schuber) 304 Seiten, 30,80 ISBN Spezialhefte (jeweils ca. 80 Seiten) 1. Für Kinder mit besonderem Förderbedarf ( 15,30*) 2. Kindertagespflege ( 15,30*) 3. Am Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ( 10,20) 4. Entwicklungstheoretische Hintergründe ( 13,30*) 5. Im Hort ( 15,30*) *inkl. DVD Dialog gestalten. Kommuniktion im pädagogischen Kontext Hg. von C. Förster, E. Hammes- Di Bernardo und M. Wünsche. 2012, 174 Seiten; 20,50 ISBN Bildungs räume für Kinder von Drei bis Sechs Von Angelika von der Beek. 2010, 264 Seiten; 27,70 ISBN Die Konzeptionswerkstatt in der Kita. Praxisbuch Von Dorothee Jacobs. 2009, 188 Seiten; 20,50 ISBN Reggio Tutta. Wie Kinder Ihre Stadt ko-konstruieren Hg. von Reggio Children, 2012, 152 Seiten; 28,70 ISBN Diversität. Ressource und Herausforderung für die Pädagogik der frühen Kindheit Hg. von E. Hammes-Di Bernardo und S. A. Schreiner. 2011, 168 Seiten; 20,50 ISBN Bildungs räume für Kinder von Null bis Drei Von Angelika von der Beek. 2006, 172 Seiten; 20,50 ISBN Gärten für Kleinkinder von Herbert Österreicher und Edeltraud Prokop. 224 Seiten, reich illustriert; 27,70 ISBN

4 Bücher aus dem Verlag das netz Bestellungen bitte an: UNSERE KINDER, Kapuzinerstr. 84, A-4020 Linz Wahrnehmendes Beobachten Beobachtung und Dokumentation am Beispiel der Lernwerkstatt Natur Von Gerd E. Schäfer und Marjan Alemzadeh. 2012, 120 Seiten (); 23,50 ISBN Partizipation in Kindertages einrichtungen. So gelingt Demokratiebildung mit Kindern! Von R. Hansen, R. Knauer und B. Sturzenhecker. 384 Seiten; 25,60. ISBN Pampers, Pinsel und Pigmente Ästhetische Bildung von Kindern unter drei Jahren Von Angelika von der Beek 2007, 52 Seiten; 13,30 ISBN Dialoge mit Kindern führen Die Sprache der Kinder im dritten Lebensjahr beobachten, entdecken und anregen Von Petra Best, Mechthild Laier, Karin Jampert, Andrea Sens und Kerstin Leuckefeld. 2011, 168 Seiten, reich illustriert; 20,50 ISBN Beobachten in der Frühpädagogik. Praxis Forschung Kamera Hg. von Sabine Hebenstreit-Müller u. Burkhard Müller. 144 Seiten (inkl. DVD); 25,60. ISBN Kompetente Kleinkinder Wie professionelle Krippenarbeit gelingt Von Christel und Julian van Dieken und Torsten Lübke. 2012, 128 Seiten, reich illustriert; 20,50 ISBN Begabung wagen. Handbuch für den Umgang mit Hochbegabung in Kindertagesstätten. Hg. von der Karg-Stiftung. 416 Seiten, reich illustriert; 30,80 ISBN Kinderkunstwerkstatt Ein Handbuch zur ästhetischen Bildung von Kindern unter drei Jahren von Christel van Dieken, Bärbel Effe und Brigitte Metzler. 2010, 156 Seiten, reich illustriert; 20,50 ISBN Kinder zeichnen ihre Welt Hg. von Ariane Gernhardt, Rita Balakrishnan und Heike Drexler. 2014, 112 Seiten; 17,40 ISBN Das Krippenlexikon Von Abenteuer bis Zuversicht Von Gerlinde Lill. 2010, 160 Seiten; 20,50 ISBN Gemeinsam für das Kind Erziehungspartnerschaft und Elternbildung im Kindergarten Hrsg. von S. Hartmann, G. Hohl u. a , 168 Seiten; 17,40. ISBN Raum braucht das Kind Anregende Lebenswelten für Krippe und Kindergarten Hg. von Gabriele Haug-Schnabel und Ilse Wehrmann Seiten, reich illustriert; 28,70 ISBN Kreativität von Anfang an Er wachsene machen Vorschläge / Kinder geben Einblicke Von Kirsten Winderlich und Nick Ash. 2011, 106 Seiten von vorne und hinten lesbar (einmal Kinderund einmal Erwachsenenperspektive, inkl. DVD); 18,40. ISBN

5 Vertrieb durch UNSERE KINDER Tel.: 0732/ , Fax DW -2099, Mail: Wasser verändert alles Das Wasserbuch für Kindergarten, Hort und Grundschule. Von Brigitte Rametsteiner (Linz). 2012, 160 Seiten, reich illustriert; 23,50 ISBN Alt und Jung. Eine Kita im Seniorenheim Von Elisabeth Grabenhofer (Wien). 2009, 34 Seiten; 8,20 ISBN Didaktik in der frühen Kindheit. Von Reggio lernen und weiterdenken. Von Gerd Schäfer und Angelika van der Beek. 2013, 264 Seiten, reich illustriert; 27,70 ISBN Auf Wolke 7 Das Wolkenbuch für Kindergarten, Hort u. Grundschule Von Margarete Rettkowski-Felten und Michaela Jordan. 2014, 80 Seiten (); 20,50 ISBN Am Anfang war das Feuer Das Feuerbuch für Kindergarten, Grundschule u. Hort Von Udo Lange und Thomas Stadelmann. 2007, 96 Seiten (); 20,50 ISBN Anleitung zum Forschersein Naturwissenschaft und Weltwissen für Kinder und Erwachsene Von Johanna Pareigis. 2008, 192 Seiten; 25,60 ISBN Was wäre, wenn? Fragen, nachdenken und spekulieren im Kita-Alltag Von Frauke Hildebrandt und Annette Dreier. 2014, 92 Seiten; 16,50 ISBN Kinder lieben kleine Tiere Anleitung zum Kennen lernen und Bestimmung von Klein - lebewesen von Herbert Öster reicher. 184 Seiten (inkl. Bestimmungshilfe); 25,60 ISBN Das Bildunsgbuch. Dokumentieren im Dialog. Hg. von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. 2008, 164 Seiten; 17,40 ISBN Spieglein, Spieglein an der Wand Das Spiegelbuch für Kindergarten, Hort und Grundschule Von Margarete Rettkowski- Felten u. Michaela Jordan. 2008, 88 Seiten (); 20,50 ISBN Auf dem Weg zur Erziehungspartnerschaft Lern- und Arbeitsbuch für Kindergartenteams Von Andrea Gerth. 2007, 128 Seiten, 15,30 ISBN Natur als Werkstatt Von Gerd E. Schäfer, Marjan Alemzadeh, Hilke Eden und Diana Rosenfelder (in Kooperation mit der Fortbildungsstelle WeltWerkstatt ). 2009, 100 Seiten; 20,50 ISBN

6 Für Publikationen aus dem Verlag das netz richten Sie Bestellung bitte an: UNSERE KINDER, Kapuzinerstr. 84, 4020 Linz, Tel. 0732/ , Fax DW -2099, Natur und Ästhetik Themenhefte aus dem Verlag das netz Alle Hefte im Format DIN A4 mit anspruchsvollen Farbfotos. Das Blätterheft 2012, 52 Seiten; 12,10 ISBN Das Tonheft 2008, 48 Seiten; 12,10 ISBN Das Schneckenheft und Catherine Springer 2004, 52 Seiten; 12,10 ISBN Das Steineheft und Catherine Springer 2005, 52 Seiten; 12,10 ISBN Das Apfelsinenheft und Catherine Springer 2004, 40 Seiten; 10, ISBN Das Erdbeerheft Von Christiane Kastner und Catherine Springer 2007, 48 Seiten; 12,10 ISBN Das Stöckeheft 2010, 52 Seiten; 12,10 ISBN Das Kohlheft 2006, 52 Seiten; 12,10 ISBN Mohnblüten, Wolkenkuckucksheime und das Wunder Schnee Erinnerungen an Kindheitsmomente. 2011, 52 Seiten; 8,20 ISBN Gratis-Beilage bei jedem Naturheft: Ein A2-Poster zum Herausnehmen! Steinezauber, Kaugummis und Türen in die Unterwelt Erinnerungen an Kindheitsmomente. 2012, 52 Seiten; 8,20 ISBN Weitere spannende Themenhefte für die pädagogische Arbeit Mein Körperheft. Ich staune in mich selbst hinein Von Nancy Hoenisch und Elisabeth Niggemeyer. 2008, 48 Seiten; 9,20. ISBN Die Erde ist bunt. Atelierarbeit mit Lehm Von Daniel Duchert. 2012, 48 Seiten; 13,30. ISBN Das Remida-Heft. Von Susanne Günsch Seiten; 8,20. ISBN Kultursensitive Krippenpädagogik. Von Jörn Borke & Hanna Bruns. 2013, 50 Seiten; 10,20. ISBN Auf den Spuren kindlicher Verhaltensmuster. Von Sibylle Haas. 2006, 24 Seiten ; 10,. ISBN Das Portfolio im Kindergarten. Von Donata Elschenbroich & Christa Preissing. 2008, 50 Seiten (inkl. DVD); 20,50. ISBN Das Lernen feiern Lerngeschichten aus Neuseeland. Von Sibylle Haas. 2012, 60 Seiten; 13,30 ISBN Kinder erfinden Mathematik. Von Kerensa Lee. 2010, 32 Seiten; 8,20. ISBN Das Zahlenheft. Von Herbert Österreicher. 2008, 76 Seiten; 15,40 () ISBN

7 Kalender 2015 Auch für 2015 veröffentlicht UNSERE KINDER in Zusammenarbeit mit dem Fachjournal Betrifft KINDER aus Berlin den beliebten Ka len der für PädagogInnen und all jene, die Kinder gern haben. Neben der an sprechenden Ge staltung (Blumenbilder von Kindern aus einem norddeutschen Kindergarten, kluge Zitate, interreligiöse Festtermine, Ferienkalender ) besticht vor allem das praktische 16 x 15 cm- Format, das in jede Handtasche passt. Ein ideales Geschenk für FreundInnen, KollegInnen, das Team etc.! 166 Seiten, Spiralbindung; 9,80. Poster für Schaukasten, Gruppenraum... Postkarten-Set Hochwertige Farbfotos und ausgewählte Zitate bilden die Motive dieses neuen Sets, das sich für Elternarbeit und Schaukasten eben so eignet wie für eine schnelle Notiz oder für Glück wünsche an liebe Menschen. Setpreis (12 Karten): 6,90 UNSERE KINDER- Sonderhefte Lesen mag ich sehr gern Sonderheft über frühe Lese - förderung. Beiträge aus Wissenschaft, Aus bildung und Praxis zeigen auf, wie im Kinder garten bereits Lesefreude entsteht. 2003, 56 Seiten; 10, Respekt für jedes Kind Respekt für jede Familie Mehrsprachige Aufschriften! 59,4 x 84 cm; 4,50 Lachen schenken Mit Fachartikel über Humor und Lernen von Charmaine Liebertz auf der Rückseite. 51 x 78 cm; 3, Schachtel-Baustelle Sonderheft über ein von Kindern heiß geliebtes Praxis modell. Johanna Hammerle beschreibt das kreative Spielprojekt, in dem sich aus einfachem Material phantastische Bauwerke ent - wickeln. 2000, 60 Seiten; 9,45 Hier spielt die Zukunft Praxisbücher zur Nachhaltigkeitsbildung Von S. Schubert, Y. Salewski, E. Späth und A. Steinberg; 2013 (ANU-Projekt Leuchtpol Energie und Umwelkt neu erleben ) Band 1: Nachhaltigkeit entdecken, verstehen, gestalten 134 Seiten; 20,50. ISBN Band 2: Anstoß geben Nachhaltig in die Zukunft 160 Seiten; 23,50. ISBN Band 3: Auf dem Weg Bildung für nachhaltige Entwicklung 96 Seiten; 15,30. ISBN Band 4: Was macht die Kuh im Kühlschrank? 112 Seiten; 16,50. ISBN AUS DEM ARCHIV: ALT & GÜNSTIG! Viele Hefte des internationalen Magazins Kinder in Europa können zum Stückpreis von nur 1, bezogen werden. Ebenso sind sehr viele UNSERE KINDER- Ausgaben (zurück bis 1949) einzeln oder als ganzer Jahrgang vorrätig. Preis undverfügbarkeit auf Anfrage. Alle Artikel sind auch als PDF per erhältlich und (ab 1995) hier zu finden: / Artikelarchiv Spiel-Raum im Kinder-Garten Sonderheft zur Natur- und Garten gestaltung. Wie werden Au ßenbereiche zu Spiel-Räumen, die Na turerfahrungen fördern? Hier finden sich viele praxiserprobte Ideen, Anregungen und Tipps. 1999, 56 Seiten; 9,10 Impressum: UNSERE KINDER Kapuzinerstraße 84, A-4020 Linz Tel. 0732/ , Fax

8 K ERSCHEINUNG Mit Kindern Neues entdecken Der BildungsRahmenPlan im Praxisalltag KINDER GARTEN KO N K R E T Fachbuchreihe AKTUELL & KOMPETENT Pädagogik Fachbuchreihe Freizeitpädagogik im Hort Theoretische Grundlagen Pädagogik und gelungene Praxisbeispiele. Von Lisa Kneidinger. 2013, 108 Seiten; 24,20 ISBN Von Irmgard Kober-Murg und Birgit Parz-Kovacic 2014, 128 Seiten, 24,90 ISBN Irmgard Kober-Murg Birgit Parz-Kovacic Mit Kindern Neues entdecken Der BildungsRahmenPlan im Praxisalltag UNSERE KINDER Mit wunderbaren Fotos und gut lesbaren Texten dokumentieren die Autorinnen alltägliche Bildungssituationen aus dem steirischen Kindergarten St. Johann-Köppling. Sie zeigen damit, wie eine am österreichischen Bildungs- RahmenPlan orientierte Gestaltung der Kindergartenpädagogik aussehen und gelingen kann. Anknüpfend an die Interessen der Kinder und den sechs Bildungsbereichen zugeordnet, eröffnet sich eine Vielfalt an Angeboten und Möglichkeiten für den pädagogischen Alltag. In übersichtlichen Mindmaps finden sich für jeden Bildungsbereich Kompetenzformulierungen zu den beschriebenen Praxisbeispielen. Aus dem Inhalt: Die Entdeckung der Regenwürmer Ytong ein vielfältiges Material Licht Schatten Zeitmessung Wettertagebuch ( Was uns der Winter bietet ) Reise ins Weltall Regen Pfützen Wasserspaß (Naturerfahrungen) Frisch aus dem Garten Unterwegs auf der Notenspur Da sind wir daheim Rund um den Kürbis Dieses Buch stellt einen Meilenstein in der Umsetzung des BildungsRahmenPlans dar und wird künftig zum Handwerkszeug der PädagogInnen gehören! Lisa Kneidinger Balanceakt akt Hortpädagogik Qualitätsentwicklung n am Weg zwischen Selbstverantwortung und Fremdbestimmung Fachbuchreihe Pädagogik im Verlag UNSERE KINDER Hort Mit Medien bewusst umgehen Förderung von Medienkompetenz im Kindergartenalter. Hg. von Christian Swertz. 2012, 160 Seiten; 19,80 ISBN Balanceakt Hortpädagogik Qua litätsentwicklung am Weg zwischen Selbst verantwortung und Fremd bestimmung. Von Lisa Kneidinger. 2009, 124 Seiten; 19,80 ISBN , Gelebte Qualität Qualitätsstandards in der pädagogischen Praxis für ein- bis sechsjährige Kinder. Hg. von Matthias Schäfer. 2009, 154 Seiten; 19,80 ISBN Bei uns erhältlich: Die pädagogische PLANUNG nach dem Bundesländerübergreifenden BildungsRahmenPlan Hg. von Susanna Haas (Pädag. Leiterin der St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung Wien), 2014, 96 Seiten inkl. Planungsformulare als Kopiervorlagen; 19,90. ISBN wurde der BildungsRahmenplan für elementare Bildungseinrichtungen in Österreich eingeführt. Nun gibt es dazu ein praxiserprobtes Planungskonzept, das PädagogInnen bei der konkreten Umsetzung der Theorie in die Praxis hilft. Sprechen lernen, Sprache finden Kinder zur Sprachfähigkeit begleiten. Hg. von Claudia Danzer, Martin Kranzl-Greinecker und Renate Krenn. 2007, 120 Seiten; 14,90 ISBN Religion macht Kinder kompetent Elf Themen praxisnah aufbereitet. Von Josef Peterseil, Ulrike Stadl bauer und Silvia Habringer-Hagleitner. 2006, 96 Seiten; 14,90 ISBN

9

Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, bringt es auf den Punkt

Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, bringt es auf den Punkt Fachjournal Das für Bildung und Betreuung in der frühen Kindheit /2013 www.unserekinder.at Begabungen entdecken und fördern Erfahren seit 90 Jahren! Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, bringt es auf den

Mehr

Phantasieren: Was tut der Wind, wenn er nicht weht?

Phantasieren: Was tut der Wind, wenn er nicht weht? Prof. Dr. Annette Dreier FH Potsdam, Studiengang Bildung und Erziehung in der Kindheit Fragen, Forschen, Phantasieren: Was tut der Wind, wenn er nicht weht? Mit herzlichem Dank an Christian Richter und

Mehr

Dr. phil. Sonja Damen

Dr. phil. Sonja Damen Dr. phil. Sonja Damen Lehrgebiet Bildung und Erziehung in der Kindheit Sprechzimmer Fliedner Fachhochschule Geschwister-Aufricht-Straße 9 Raum 1.12 Tel. (0211) 409 32 28 E-mail: damen@fliedner-fachhochschule.de

Mehr

Kornelia Schneider, frühlernwerk Dezember 2015. Aktuelle Literatur zur Raumgestaltung in Tageseinrichtungen für Kinder bis zu 3 Jahren

Kornelia Schneider, frühlernwerk Dezember 2015. Aktuelle Literatur zur Raumgestaltung in Tageseinrichtungen für Kinder bis zu 3 Jahren Kornelia Schneider, frühlernwerk Dezember 2015 Aktuelle Literatur zur Raumgestaltung in Tageseinrichtungen für Kinder bis zu 3 Jahren Allwörden, M. von/wiese, M.: Vorbereitete Umgebung für Babys und kleine

Mehr

Spruchkärtchen Werte

Spruchkärtchen Werte Margit Franz Spruchkärtchen Werte Margit Franz Spruchkärtchen Werte Denk-Geschenke für Teamarbeit, Elternabende und Aus der Reihe: Denk-Geschenke für Teamarbeit,, Coaching und Elternbildung Welche Werte

Mehr

Raum als 3. Erzieher. Herzlich willkommen. educcare Dorothee Zippmann Päd. Coach Supervisorin DGSv

Raum als 3. Erzieher. Herzlich willkommen. educcare Dorothee Zippmann Päd. Coach Supervisorin DGSv Raum als 3. Erzieher Herzlich willkommen 1 Agenda Räume bilden so oder so Raumplanung als konzeptionelle Frage Räume in Bildern, Wirkung und Funktion Fazit für die Umsetzung 2 Räume spiegeln immer eine

Mehr

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG FORSCHERIXA NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK IN DER ELEMENTAREN BILDUNG Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E Inhalt 1 Handbuch der naturwissenschaftlichen Bildung 2 Das große KITA- Bildungsbuch:

Mehr

Berufe. 48 Fotokarten für. Sachbegegnung

Berufe. 48 Fotokarten für. Sachbegegnung Monika Lehner Berufe. 48 Fotokarten für Sprachförderung, Literacy und Sachbegegnung Monika Lehner Berufe. 48 Fotokarten für Sprachförderung, Literacy und Sachbegegnung 48 Fotokarten mit Begleitheft. Betrachten.

Mehr

Tipps zum Umgang mit der. Grundschulbox-Zukunft

Tipps zum Umgang mit der. Grundschulbox-Zukunft Tipps zum Umgang mit der Grundschulbox-Zukunft Programm Transfer-21 Tipps zum Umgang mit der Grundschulbox-Zukunft Erstellt von Petra Risse Tipps zum Umgang mit der Grundschulbox-Zukunft Impressum Dieses

Mehr

Professionelle Entwicklungsberichte und Beschreibung der Lernausgangslage am PC erstellen

Professionelle Entwicklungsberichte und Beschreibung der Lernausgangslage am PC erstellen Professionelle Entwicklungsberichte und Beschreibung der Lernausgangslage am PC erstellen Fertige Textbausteine für Kindergarten und Grundschule auf CD-ROM von Petra Ahrens Grundwerk mit Ergänzungslieferungen

Mehr

Raumgestaltung in der Krippe

Raumgestaltung in der Krippe Margit Franz Raumgestaltung in der Krippe Wohlfühlräume für Kinder von 0 bis 4 Margit Franz Raumgestaltung in der Krippe Wohlfühlräume für Kinder von 0 bis 4 Kleine Kinder sind darauf angewiesen, dass

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Schwerpunkt der Standortförderung

Schwerpunkt der Standortförderung Projekt PiK - Umsetzung an der FH Koblenz Schwerpunkt der Standortförderung Entwicklung eines Fernstudienprofils für Erzieherinnen, die bereits im Beruf sind und ein berufsbegleitendes Studium der Frühpädagogik

Mehr

Bildkarten Gefühle. Monika Bücken-Schaal

Bildkarten Gefühle. Monika Bücken-Schaal Monika Bücken-Schaal Bildkarten Gefühle für Kindergarten und Grundschule Monika Bücken-Schaal Bildkarten Gefühle für Kindergarten und Grundschule Aus der Reihe: Bildkarten für Kindergarten, Schule und

Mehr

Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss

Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss Städtische Kinderkrippe/Kinderhaus Felicitas-Füss Füss-Straße 14 81827 München Trudering Konsultationseinrichtung Landeshauptstadt München Sozialreferat Stadtjugendamt Einzugsgebiet Das Kinderhaus liegt

Mehr

Bildkarten Symbole. Monika Bücken-Schaal

Bildkarten Symbole. Monika Bücken-Schaal Monika Bücken-Schaal Bildkarten Symbole für Kindergarten und Grundschule Monika Bücken-Schaal Bildkarten Symbole für Kindergarten und Grundschule Aus der Reihe: Bildkarten für Kindergarten, Schule und

Mehr

Grundschule (Raum 1, BI 97.216)

Grundschule (Raum 1, BI 97.216) Lernwerkstatt Schulpädagogik Einrichtung der TU Braunschweig unter Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaft Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik Literaturliste Grundschule (Raum 1,

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Tabuthema Trauerarbeit

Tabuthema Trauerarbeit Margit Franz Tabuthema Trauerarbeit Erzieherinnen begleiten Kinder bei Abschied, Verlust und Tod Viele ErzieherInnen und LehrerInnen, aber auch Eltern scheuen sich, über Trauer, Abschied und Tod mit Kindern

Mehr

Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten Katrin Pischetsrieder, Karin Schlipphak

Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten Katrin Pischetsrieder, Karin Schlipphak Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten Katrin Pischetsrieder, Karin Schlipphak Deutsches Jugendinstitut, München Materialien für die Praxis DJI-Konzept zur sprachlichen Bildung und Förderung

Mehr

WIFO DIGITAL Verlag. Verlagsprogramm 2015 2016 und Agentur-Dienstleistungen

WIFO DIGITAL Verlag. Verlagsprogramm 2015 2016 und Agentur-Dienstleistungen WIFO DIGITAL Verlag Verlagsprogramm 2015 2016 und Agentur-Dienstleistungen Produktübersicht Bildbände Seite 4-6 Regionale Bildkalender Seite 8-13 Schwarzweiß Kalender Seite 11 Historische Kalender Seite

Mehr

Zusammenarbeit mit Familien im interkulturellen Kontext

Zusammenarbeit mit Familien im interkulturellen Kontext Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration Zusammenarbeit mit Familien im interkulturellen Kontext 11. Telefonkonferenz, 23. Februar 2015 Herzlich Willkommen zur heutigen Telefonkonferenz!

Mehr

Voneinander lernen und profitieren. Voneinander lernen und profitieren Städt. Kindertageseinrichtung Willy-Althof, 01.02.2010 1

Voneinander lernen und profitieren. Voneinander lernen und profitieren Städt. Kindertageseinrichtung Willy-Althof, 01.02.2010 1 Voneinander lernen und profitieren Voneinander lernen und profitieren Städt. Kindertageseinrichtung Willy-Althof, 01.02.2010 1 Agenda Information Vorstellung: Willy-Althof Kindergarten Umsetzung des BayBEP

Mehr

Bundesländerübergreifender BildungsRahmenPlan für elementare Bildungseinrichtungen in Österreich Fortbildungen zur Implementierung in der Steiermark

Bundesländerübergreifender BildungsRahmenPlan für elementare Bildungseinrichtungen in Österreich Fortbildungen zur Implementierung in der Steiermark Bundesländerübergreifender BildungsRahmenPlan für elementare Bildungseinrichtungen in Österreich Fortbildungen zur Implementierung in der Steiermark www.charlotte-buehler-institut.at Entstehung und Hintergrund

Mehr

Krippe. Herrlichkeit 66 31613 Wietzen. 05022 943 760 info@tausendfuessler-wietzen.de www.tausendfuessler-wietzen.de

Krippe. Herrlichkeit 66 31613 Wietzen. 05022 943 760 info@tausendfuessler-wietzen.de www.tausendfuessler-wietzen.de Krippe Herrlichkeit 66 31613 Wietzen 05022 943 760 info@tausendfuessler-wietzen.de www.tausendfuessler-wietzen.de Tausend Füße von Michael Reader Es kribbelt hier er krabbelt da ein Tausendfüßler ist jetzt

Mehr

in den Kirchenkreisen Göttingen, Holzminden-Bodenwerder, Leine-Solling und Münden

in den Kirchenkreisen Göttingen, Holzminden-Bodenwerder, Leine-Solling und Münden Landeskirchliche Fachberatung und Auf dem Hagen 23 37079 Bianka Degenhard Pädagogische Mitarbeiterin Barbara Schauerte Fachberaterin Kerstin Geistlich Sekretariat Mo Do 9.00 bis 12.00 Uhr Telefon: (0551)

Mehr

Pfarrcaritas Kindergarten St. Antonius

Pfarrcaritas Kindergarten St. Antonius Pfarrcaritas Kindergarten St. Antonius Wir begleiten unsere Kinder auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit und gehen jeden Umweg mit! Wir wollen die Kinder mit bestmöglicher Förderung auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit

Mehr

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER Die KiTa Lemwerder ist eine Tageseinrichtung für Kinder bis 12 Jahren mit Krippe, Kindergarten und Hort. Die KiTa hat zwei Häuser:: Haus I: Büro & Kindergarten Haus

Mehr

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Vorwort Ich heiße Cathrin Wirgailis, geb.am 04.05.1967,bin verheiratet und habe 3 Kinder, Philipp: 23 Jahre, Victoria: 20 Jahre und Madeleine: 11

Mehr

KitaStar 2015 Kita forscht!

KitaStar 2015 Kita forscht! BewerberIn: Träger: Rechtsform: Adresse: Telefon: E-Mail: Internetauftritt: Form des Betreuungsangebots: Ansprechpartner: Alter der Kinder: Anzahl der Kinder: Öffnungszeiten: Anzahl der Mitarbeiter: Schwerpunkte

Mehr

RATGEBER. q Tolle Ideen für Pflege und Beauty:

RATGEBER. q Tolle Ideen für Pflege und Beauty: 108 N G V q Tolle Ideen für Pflege und Beauty: zauberhafte Cupcake-Badekugeln, täuschend echte Badeschokolade, Haarseife, Rasierseife, Peelingseife, Badekugeln für Kids, Badesalz, Body Scrub und vieles

Mehr

Workshop Nr. 1. 1. Die Lernbiografie der Waldkinder

Workshop Nr. 1. 1. Die Lernbiografie der Waldkinder Workshop Nr. 1 1. Die Lernbiografie der Waldkinder Wie entwickeln Kinder Fähigkeiten und Kompetenzen im Wald? Lernbiographien können Entwicklungsschritte illustrieren und festhalten. Welche Möglichkeiten

Mehr

Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz Kinderwelten sind auch Medienwelten Medienkompetenz für Erzieher/-innen

Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz Kinderwelten sind auch Medienwelten Medienkompetenz für Erzieher/-innen Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz Kinderwelten sind auch Medienwelten Medienkompetenz für Erzieher/-innen Birgid Dinges, Lernwerkstatt Kindertagesstätte Struktur und Auftrag: ggmbh: 100% Tochter der Landesmedienanstalt

Mehr

Unterstützung der kognitiven Entwicklung 1

Unterstützung der kognitiven Entwicklung 1 Unterstützung der kognitiven Entwicklung 1 Berufsfachschule für Kinderpflege Unterstützung der kognitiven Entwicklung Schuljahr 1 und 2 2 Unterstützung der kognitiven Entwicklung Vorbemerkungen Im Handlungsfeld

Mehr

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de FORSCHERWELT BLOSSIN Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen www.blossin.de DIE FORSCHERWELT BLOSSIN EINE LERNWERKSTATT FÜR KINDER UND PÄDAGOG_INNEN Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen Fragen

Mehr

Swana Seggewiß, Ulrike Menke

Swana Seggewiß, Ulrike Menke Swana Seggewiß, Ulrike Menke Das kleine 1x1 der Alltagskompetenzen Wichtige Fertigkeiten spielerisch einüben Swana Seggewiß, Ulrike Menke Das kleine 1x1 der Alltagskompetenzen Wichtige Fertigkeiten spielerisch

Mehr

Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg

Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg Ökumenische Religionspädagogik herausgegeben von Prof. Dr. Astrid Dinter (Pädagogische Hochschule Weingarten) Prof.

Mehr

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Träger: Katholische Kirchengemeinde St. Katharina Der Wolfegger Kindergarten St. Theresia gehört als sechsgruppige Kindertagesstätte zu den größten seiner

Mehr

Große Sprünge in Deutsch

Große Sprünge in Deutsch Große Sprünge in Deutsch Das DaF-Lehrwerk Prima macht s möglich Die Reihe bekommt einen weiteren Band: Prima B2 Willkommen in der Welt des Lernens Deutschlernen? Prima hilft Jugendlichen auf die Sprünge!

Mehr

Eva Reuys, Cordula Pertler

Eva Reuys, Cordula Pertler Eva Reuys, Cordula Pertler Die 7 schönsten Feste im Kindergarten Erntedank - St. Martin - Nikolaus - Advent - Fasching - Ostern - Muttertag Eva Reuys, Cordula Pertler Die 7 schönsten Feste im Kindergarten

Mehr

Eine Stadt mit Zukunft braucht Familien mit Zukunft!

Eine Stadt mit Zukunft braucht Familien mit Zukunft! Eine Stadt mit Zukunft braucht Familien mit Zukunft! Unter dem Motto Familien mit Zukunft hat das Land Niedersachsen im Jahr 2006 angeboten, Initiativen zu unterstützen, die Familien mit Kindern nachhaltig

Mehr

Katholische Kindertagesstätte St. Jakobus

Katholische Kindertagesstätte St. Jakobus Katholische Kindertagesstätte St. Jakobus Vorwort W 2 ir heißen Sie in unserer Einrichtung herzlich willkommen. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass sich Ihr Kind und Sie sich bei uns zu Hause fühlen.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Europa entdecken - Fächerübergreifende Kopiervorlagen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Europa entdecken - Fächerübergreifende Kopiervorlagen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Europa entdecken - Fächerübergreifende Kopiervorlagen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Julia

Mehr

Mit Kindern im Alltag Mathematik entdecken

Mit Kindern im Alltag Mathematik entdecken Mit Kindern im Alltag Mathematik entdecken Prof. Dr. Annette Schmitt Hochschule Magdeburg-Stendal Kompetenzzentrum Frühe Bildung Symposium Mit Kindern eine gelingende Bildungsumwelt schaffen Leipzig, 15.03.2013

Mehr

KITA HUMMELSBÜTTLER HAUPTSTRASSE

KITA HUMMELSBÜTTLER HAUPTSTRASSE KITA HUMMELSBÜTTLER HAUPTSTRASSE Herzlich Willkommen bei uns in der Kita! Unsere Kita befindet sich in der charmanten, ehemaligen Dorfschule von Hummelsbüttel. Bei uns leben und lernen Kinder im Alter

Mehr

Kinderängsten in der Grundschule begegnen

Kinderängsten in der Grundschule begegnen ')' ~n,;- -",--;" ',, ~-" Kinderängsten in der Grundschule begegnen Durch Symbole mit der Angst leben Von Ulrike Itze Schneider Verlag Hohengehren v 1 Statt eines Vorwortes: Kinderängste als Auffordernng

Mehr

Bildung, Betreuung, Beziehung

Bildung, Betreuung, Beziehung Bildung, Betreuung, Beziehung Wie viel, wovon, ab wann? B. Papke; Uni Siegen 1 Was ist ein guter Kindergarten?* *vgl. Michael Sebastian Honig u.a. (2004): Was ist ein guter Kindergarten? Theoretische und

Mehr

Kindergarten draußen Das Außenspielgelände neu denken und gestalten

Kindergarten draußen Das Außenspielgelände neu denken und gestalten Kindergarten draußen Das Außenspielgelände neu denken und gestalten Nicola Böcker & Tommaso Lana - 2013 Die Begleitung von Kindern in Bildungseinrichtungen kennt keine Grenzen. Das Haus, die Tagesstätte

Mehr

Fachtagung für elementare Bildung 2015

Fachtagung für elementare Bildung 2015 A6 Bildung und Gesellschaft Referat Kinderbildung und betreuung Pädagogische Qualitätsentwicklung Fachtagung für elementare Bildung 2015 Freiheit und Grenzen in der lementarpädagogik Freiheit und Grenzen

Mehr

Fachkraft Bildungspartnerschaft Fachkraft Frühe Bildung Fachkraft Erziehungspartnerschaft

Fachkraft Bildungspartnerschaft Fachkraft Frühe Bildung Fachkraft Erziehungspartnerschaft WEITERBILDUNGEN Fachkraft Frühe Bildung Fachkraft Erziehungspartnerschaft üü Elterngespräche sicher und kompetent führen üü Kinder im Bildungsprozess professionell begleiten üü Bedürfnisse von Kleinkindern

Mehr

ÜBERBLICK. Curriculum

ÜBERBLICK. Curriculum ÜBERBLICK. Curriculum Zertifikats- und Diplom-Lehrgang für Reggio-Pädagogik Lehrgang Reggio-Pädagogik Basis-Lehrgang Aufbau-Lehrgang Qualifizierungsstufen Modul 1-10 Modul 1-6 Lerndokumentation Projektarbeit

Mehr

Mustervereinbarung. Die Mustervereinbarung soll auch ein Impuls sein, die Qualität nach Innen und Außen zu sichern und weiter zu entwickeln.

Mustervereinbarung. Die Mustervereinbarung soll auch ein Impuls sein, die Qualität nach Innen und Außen zu sichern und weiter zu entwickeln. Mustervereinbarung Die vorliegende Mustervereinbarung zur Kooperation von Kindertageseinrichtung und Grundschule soll Unterstützung, Orientierung und Anregung zur kreativen und verbindlichen Zusammenarbeit

Mehr

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION 10. Telefonkonferenz - 12. Juni 2014 Was bleibt? Verstetigung des Bundesprogramms Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration Ursula Wede, Lisa

Mehr

Zeitschrifteninventar des Lehrerfortbildungsinstituts (Stand: 14.05.2013)

Zeitschrifteninventar des Lehrerfortbildungsinstituts (Stand: 14.05.2013) Zeitschrifteninventar des Lehrerfortbildungsinstituts (Stand: 14.05.2013) Titel: Inhaltsübersicht unter: Pädagogik & Soziales: Pädagogik Zeitschrift für Pädagogik Behindertenpädagogik in Praxis, Forschung

Mehr

KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN?

KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN? KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN? Andreas Quatember Johannes Kepler Universität Linz Gastgeber: Alexander Wilhelm - Sonntag, 22.02.2009 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/kommunikation

Mehr

Denk mit! Zwerge Pädagogisches Konzept Kindergarten

Denk mit! Zwerge Pädagogisches Konzept Kindergarten Denk mit! Zwerge Pädagogisches Konzept Kindergarten Karin Bader Die Diplom-Sozialpädagogin war vor der Eröffnung der Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen beim Studentenwerk München für den Bereich Kinderbetreuung

Mehr

Einheit für die Vielfalt der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher in Deutschland

Einheit für die Vielfalt der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher in Deutschland Einheit für die Vielfalt der Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher in Deutschland Fachsymposion zur Einführung von Papilio Saarbrücken, 27. September 2013 Rolf Janssen, 27.09.2013 1 Überblick: 1. Beschäftigung

Mehr

BILD am SONNTAG Energie-Journal. Berlin, August 2011

BILD am SONNTAG Energie-Journal. Berlin, August 2011 BILD am SONNTAG Energie-Journal Berlin, August 2011 1 Journale in BILD am SONNTAG Das Energie-Journal Die bewährten, redaktionellen Ratgeber-Journale in der Mitte von BILD am SONNTAG sind bei unseren Lesern

Mehr

Tod. Kein Thema für Kinder? Zulassen Erfahren Teilen Verlust und Trauer im Leben von Kindern und Jugendlichen. Anregungen für die Praxis.

Tod. Kein Thema für Kinder? Zulassen Erfahren Teilen Verlust und Trauer im Leben von Kindern und Jugendlichen. Anregungen für die Praxis. Klaus Wegleitner, Dirk Blümke, Andreas Heller, Patrick Hofmacher (Hrsg.) unter Mitarbeit von Günter Höffken, Ramona Bruhn, Beate Tomczak-van Doorn Tod Kein Thema für Kinder? Zulassen Erfahren Teilen Verlust

Mehr

Pädagogik, Psychologie. und Psychiatrie. www.kwa-bildungszentrum.de BILDUNGSZENTRUM

Pädagogik, Psychologie. und Psychiatrie. www.kwa-bildungszentrum.de BILDUNGSZENTRUM Pädagogik Psychologie und Psychiatrie Fortbildungszentrum Pädagogik, Psychologie und Psychiatrie 2014 www.kwa-bildungszentrum.de BILDUNGSZENTRUM Kompetenz Private staatlich anerkannte Berufsfachschulen

Mehr

Handbuch der waldbezogenen Umweltbildung "Waldpädagogik" in Theorie und Praxis Teil I Theorie

Handbuch der waldbezogenen Umweltbildung Waldpädagogik in Theorie und Praxis Teil I Theorie Handbuch der waldbezogenen Umweltbildung "Waldpädagogik" in Theorie und Praxis Teil I Theorie Ein Vorwort von Prof. Dr. Dieter Rodi, Schwäbisch Gmünd Einführung der Autoren 1. Wald und Gesellschaft 1.1

Mehr

Jahresbericht 2015. Institut für Pädagogik und Zukunftsforschung. SGB VIII Online-Handbuch. Das Kita-Handbuch

Jahresbericht 2015. Institut für Pädagogik und Zukunftsforschung. SGB VIII Online-Handbuch. Das Kita-Handbuch Institut für Pädagogik und Zukunftsforschung Jahresbericht 2015 SGB VIII Online-Handbuch Im März 2015 haben Ingeborg Becker-Textor und Martin R. Textor mit der Aktualisierung und Ergänzung des Online-Handbuchs

Mehr

Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf

Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf Kinderbetreuer: Ein prima Männerberuf! Mit Kindern auf eine Schnitzeljagd gehen, Geschichten erzählen, beim Zähneputzen unterstützen, gemeinsam ein Spiel erfinden,

Mehr

Die Betreuung von Abschlussarbeiten am Lehrstuhl Elementar- und Familienpädagogik

Die Betreuung von Abschlussarbeiten am Lehrstuhl Elementar- und Familienpädagogik Die Abschlussarbeiten am Lehrstuhl Elementar- und Familienpädagogik Prof. Dr. Frithjof Grell Historische Bezüge der EFP Klassische und moderne Konzepte der EFP (Comenius, Rousseau, Fröbel, Montessori,

Mehr

http://paeda-logics.ch/newsletter/archive/view/listid-1-mailinglist/mail...

http://paeda-logics.ch/newsletter/archive/view/listid-1-mailinglist/mail... Sehr geehrte Damen und Herren Sie erhalten hier den 5. Newsletter von Päda.logics!. Falls Sie ihn in der grafisch aufbereiteten Form lesen möchten, benutzen Sie den folgenden Link - dort finden Sie auch

Mehr

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum Bildung sucht Dialog! Dieser fünfte Band der PH NÖ sammelt präsentiert Facetten zum Verhältnis von Lernen Raum. Denn Lernen braucht Raum! Raum macht Lernen! Er will alle Lehrer/innen an Bildung interessierten

Mehr

Zugelassene Lernmittel für den Evangelischen Religionsunterricht in Baden-Württemberg (seit 2005)

Zugelassene Lernmittel für den Evangelischen Religionsunterricht in Baden-Württemberg (seit 2005) Zugelassene Lernmittel für den Evangelischen Religionsunterricht in Baden-Württemberg (seit ) Sonderschule Bibliographische Angaben Zulassung als: Zulassung Spuren lesen 1/2 Religionsbuch für das 1. /2.

Mehr

Leitbild. für die Kindergärten der Kindergartendirektion Vinschgau. Spielen und Lernen im Kindergarten - Achtsamkeit als Weg

Leitbild. für die Kindergärten der Kindergartendirektion Vinschgau. Spielen und Lernen im Kindergarten - Achtsamkeit als Weg Leitbild für die Kindergärten der Kindergartendirektion Vinschgau Spielen und Lernen im Kindergarten - Achtsamkeit als Weg Vorwort der Direktorin Vision was uns leitet Qualität Sicherheit - Gesundheit

Mehr

Seminar für Ausund Weiterbildung

Seminar für Ausund Weiterbildung Seminar für Ausund Weiterbildung Neben der individuellen Begleitung durch den Lehrer nimmt das Material, mit dem Kinder lernen, eine zentrale Rolle in der Montessori-Pädagogik ein. Warum Montessori? Wir

Mehr

Beobachtung und Dokumentation

Beobachtung und Dokumentation Beobachtung und Dokumentation Pflicht oder Kür? Eine Übersicht durch die Arbeitshilfe für Kitas im PARITÄTISCHEN Rechtliche Grundlagen Allgemeine Entwicklungen Portfolio-Arbeit Umsetzungsbeispiele Die

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Publikationsliste Gabriele Frick-Baer Stand: 07.01.2016 Bücher:

Publikationsliste Gabriele Frick-Baer Stand: 07.01.2016 Bücher: Publikationsliste Gabriele Frick-Baer Stand: 07.01.2016 Bücher: Baer, Udo; Frick-Baer, Gabriele (2000/ Erweiterte Neuausgabe 2006/2015): Vom Schämen und Beschämtwerden. Band 1 Baer, Udo; Frick-Baer, Gabriele

Mehr

Arbeitsbuch Religionspädagogik für ErzieherInnen

Arbeitsbuch Religionspädagogik für ErzieherInnen Arbeitsbuch Religionspädagogik für ErzieherInnen von Dr. Rainer Möller, Prof. Dr. Reinmar Tschirch 1. Auflage Kohlhammer 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 17 022294 6 Zu Leseprobe

Mehr

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen.

Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen. Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Arbeitsgruppe Miteinander der Generationen Ressourcen und Kompetenzen nutzen. Eine kreative Vernetzung hilft uns allen. Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Angelika Berbuir, Agentur für Arbeit Wetzlar

Mehr

Caritas-Kindertagesstätte St. Michael Zeil

Caritas-Kindertagesstätte St. Michael Zeil Caritas-Kindertagesstätte St. Michael Zeil Adresse: Haardtweg 12 97475 Zeil a. Main Telefon: (0 95 24) 30 00 58-0 Fax: (0 95 24) 30 00 58-20 E-Mail: Leitung: Träger: st.michael.zeil@kita-unterfranken.de

Mehr

Individuelle Kompetenzen und Entwicklungsziele dokumentieren mit dem Kita-Portfolio

Individuelle Kompetenzen und Entwicklungsziele dokumentieren mit dem Kita-Portfolio Fachtag am 22. August 2013 Auf dem Weg zur inklusiven Bildung in Sachsen Workshop 2 Individuelle Kompetenzen und Entwicklungsziele dokumentieren mit dem Kita-Portfolio "Portfolios sind eine (digitale)

Mehr

Sprachliche Bildung und interkulturelle Pädagogik an Münchner Kindertageseinrichtungen

Sprachliche Bildung und interkulturelle Pädagogik an Münchner Kindertageseinrichtungen Sprachliche Bildung und interkulturelle Pädagogik an Münchner Kindertageseinrichtungen Wortschatzkisten Erst- und Zweitspracherwerb - Teamfortbildung 09/2011 KITA-FB-Interkulturelle Pädagogik und Sprache

Mehr

Was ist Kindergarten plus?

Was ist Kindergarten plus? Was ist Kindergarten plus? Kindergarten plus ist ein Bildungsund Präventionsprogramm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit. Das Programm ist wissenschaftlich evaluiert und bundesweit erfolgreich.

Mehr

Kerstin Hack. Worte der Freundschaft. Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen

Kerstin Hack. Worte der Freundschaft. Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen Kerstin Hack Worte der Freundschaft Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen www.impulshefte.de Kerstin Hack: Worte der Freundschaft Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen Impulsheft Nr. 24 2008

Mehr

Bildung spielend ins Rollen bringen. Unsere Trägerkonzeption. Stand: März 2009

Bildung spielend ins Rollen bringen. Unsere Trägerkonzeption. Stand: März 2009 KiTa Krippe KiTa Kindergarten KiTa Hort KiTa Treff KiTa Familie Bildung spielend ins Rollen bringen. Unsere Trägerkonzeption. Stand: Faulenstraße 14-18 0421-496 59771 Straßenbahn Linie 1, 2, 3 Bus Linie

Mehr

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Unsere Kindergärten: Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gammertingen: Kindergarten St. Martin Kiverlinstraße

Mehr

Konzeption zur. Kooperation - Kindergarten Grundschule. zwischen. dem Kindergarten Villa Kunterbunt Fischbach, dem Kindergarten Schabenhausen

Konzeption zur. Kooperation - Kindergarten Grundschule. zwischen. dem Kindergarten Villa Kunterbunt Fischbach, dem Kindergarten Schabenhausen Konzeption zur Kooperation - Kindergarten Grundschule zwischen dem Kindergarten Villa Kunterbunt Fischbach, dem Kindergarten Schabenhausen dem Waldkindergarten Wurzelzwerge und der Gemeinschaftsschule

Mehr

senso di patria cultura salute sport gioa di vivere

senso di patria cultura salute sport gioa di vivere m Bildungscampus Moosburg heimat www.moosburg.gv.at kultur gesundheit sport lebensfreude Bildungscampus Moosburg homeland culture health sport love of life senso di patria cultura salute sport gioa di

Mehr

GUNTER KÖNIG KLAUS SAGEDER

GUNTER KÖNIG KLAUS SAGEDER GUNTER KÖNIG KLAUS SAGEDER Ein Inspirationsbuch mit Impulsen zu 12 unterschiedlichen Lebensfeldern Name, Adresse, Telefon LEBENSWERKBUCH EDITION 1 2014 KMS Lebenswerk GmbH Am Pfenningberg 9F A-4221 Steyregg

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

www.klassenziel-berlin.de

www.klassenziel-berlin.de www.klassenziel-berlin.de Der Online-Service für Lehrerinnen und Lehrer Entdecken Sie Berlin Berlin ist das beliebteste Ziel für Klassenfahrten und Exkursionen in Deutschland. Auswärtige wie Berliner Schüler

Mehr

Muster für einen Selbstreport

Muster für einen Selbstreport LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho Projekt Literaturkita Christian Peitz Oeynhausener Straße 1 32602 Vlotho 05733.923-326 Muster für einen Selbstreport Der Selbstreport soll die sieben Standardbereiche

Mehr

Grundlagen der Initiative Bewegtes Lernen Gesundheitsförderung

Grundlagen der Initiative Bewegtes Lernen Gesundheitsförderung 1 von 7 Grundlagen der Initiative Bewegtes Lernen Gesundheitsförderung Psychomotorik für Kindergarten, Grundschule und Verein: Ein Praxisbuch für Alle Authoren Sandra Schneising ISBN 13 9783980707800 Publishers

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN IM FOKUS AUFGABEN UND PERSPEKTIVEN DER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN AN ÖFFENTLICHEN UNIVERSITÄTEN IN ÖSTERREICH

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN IM FOKUS AUFGABEN UND PERSPEKTIVEN DER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN AN ÖFFENTLICHEN UNIVERSITÄTEN IN ÖSTERREICH UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN IM FOKUS AUFGABEN UND PERSPEKTIVEN DER UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEKEN AN ÖFFENTLICHEN UNIVERSITÄTEN IN ÖSTERREICH Schriften der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Mehr

Konferenz. 4. 5. Nov 2015. Institut bildung:elementar e.v. in den Franckeschen Stiftungen zu Halle. www.bildung-elementar.

Konferenz. 4. 5. Nov 2015. Institut bildung:elementar e.v. in den Franckeschen Stiftungen zu Halle. www.bildung-elementar. i n p ä d a g o g i s c h e n o r g a n i s a t i o n e n Konferenz Institut bildung:elementar e.v. 4. 5. Nov 2015 in den Franckeschen Stiftungen zu Halle www.bildung-elementar.de/kinderrechte k o n f

Mehr

Bildung, Betreuung und Erziehung. kommunale Bildungsplanung in der Landeshauptstadt Hannover

Bildung, Betreuung und Erziehung. kommunale Bildungsplanung in der Landeshauptstadt Hannover Bildung, Betreuung und Erziehung kommunale Bildungsplanung in der Landeshauptstadt Hannover 1 Entstehung 2 Oberbürgermeister Lenkungsgruppe Jugend und Bildung 2007 Zielsetzung Städtische Aktivitäten zur

Mehr

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21

1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 NEWSLETTER KITA21 Die Zukunftsgestalter, Newsletter Nr. 16, Februar 2011 ÜBERSICHT: 1. Hamburger Weg: HSV und INFO AG fördern KITA21 2. Jan Delay unterstützt KITA21 mit Videobotschaft 3. KITA21-Kriterienpapier

Mehr

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014 Programm Atelier Kunst(T)Raum 16. April 2014 30.08.2014 Ein und dasselbe ist Lebendiges und Totes und Wachsendes und Schlafendes und Junges und Altes, denn dies schlägt um und ist jenes, und jenes wiederum

Mehr

Vorbereitete Umgebung und Spielideen mit Alltagsmaterial für die Kleinsten

Vorbereitete Umgebung und Spielideen mit Alltagsmaterial für die Kleinsten Vorbereitete Umgebung und Spielideen mit Alltagsmaterial für die Kleinsten Spiel soll frei und ungestört in einer geschützten, altersgemäß ausgestatteten Umgebung stattfinden. Emmi Pikler I Begrüßung II

Mehr

Françoise Tellier-Loumagne. Textildesign. Filzen

Françoise Tellier-Loumagne. Textildesign. Filzen Françoise Tellier-Loumagne Textildesign Filzen Die französische Originalausgabe erschien 2007 unter dem Titel Feutre regarder le ciel et créer bei Aubanel, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Minerva,

Mehr

Lola. J e d e r Me n s c h m u s s k a c k e n...

Lola. J e d e r Me n s c h m u s s k a c k e n... Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Verpflichtende Elternberatung gemäß 95 Abs. 1a und 107 Abs. 3 Außerstreitgesetz. Fachtagung Familienrecht 20.11.2013, Klagenfurt

Verpflichtende Elternberatung gemäß 95 Abs. 1a und 107 Abs. 3 Außerstreitgesetz. Fachtagung Familienrecht 20.11.2013, Klagenfurt Verpflichtende Elternberatung gemäß 95 Abs. 1a und 107 Abs. 3 Außerstreitgesetz Verpflichtende Beratung ist Schritt in die richtige Richtung Warum? Verhalten der Eltern während/nach der Trennung hat große

Mehr

Konzept der Krippe. Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg

Konzept der Krippe. Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg Konzept der Krippe Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg 1 Ev. Kindertagesstätte Pastorenberg 1 / Kirchstr. 3 Fon: 05502-747 Krippe: 05502-911741 Mail : KTS.Pastorenberg.Dransfeld@evlka.de 37127 Dransfeld

Mehr