Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihre persönliche Finanzierungsberechnung"

Transkript

1 Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt: TA-Darlehen (Zinszahlungsdarlehen) mit Ablösung durch einen Bausparvertrag Sie benötigen für Ihre Finanzierung insgesamt EUR Der Ablauf und die Besonderheiten eines TA-Darlehens sind anhand eines Beispieles dargestellt (Anlage). Darlehensgeber: SPL Sie erhalten ab ein TA-Darlehen in Höhe von EUR für das nur Sollzinsen zu zahlen sind. Bei Zuteilung des Bausparvertrages wird das TA-Darlehen durch den Bausparvertrag abgelöst. Voraussichtliche Laufzeit des TA-Darlehens 10 Jahre Zur Zuteilung beachten Sie bitte die diesen Ausdruck ergänzenden "Wichtigen Hinweise". Konditionen für das TA-Darlehen: Gebundener Sollzinssatz jährlich 4,250 % Sollzinsbindung 10 Jahre Auszahlungskurs 100,000 % Gebühr für den Kredit, einmalig 2,000 % effektiver Jahreszins 4,66 % Datum: Seite 1 BSHTOP ADM WIN

2 Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme EUR im Tarifprogramm Fuchs 01, Tarifvariante Spezial Zinssatz für das Bausparguthaben jährlich 1,00 % Die monatliche Regelbesparung beträgt 5 Promille der Bausparsumme, das sind monatlich EUR 125,00 Sollzinssatz für das Bauspardarlehen bei taggenauer Sollzinsberechnung und 100 % Auszahlung jährlich 1,95 % Effektiver Jahreszins ab Zuteilung 2,34 % Ihre Leistungen für den Bausparvertrag Ihr Sparziel erreichen Sie durch folgende Leistungen: vom bis monatlicher Sparbeitrag EUR 105,00 Die Abschlussgebühr (1,0% der Bausparsumme) wird mit den Einzahlungen verrechnet. Während der Darlehensphase leisten Sie für Ihr zinsgünstiges, fest kalkulierbares Bauspardarlehen vom bis einen monatlichen Zins- und Tilgungsbeitrag von EUR 200,00 Ihre monatlichen Gesamtleistungen Die Sollzinsrate für das TA-Darlehen, die Sparleistungen für das Bausparen und der Tilgungsbeitrag für das Bauspardarlehen (einschließlich Sollzinsen) ergeben für Sie folgende monatliche Gesamtleistungen: Zeitraum Sollzinsrate Sparleistungen Zins- und Summe Tilgungsbeitrag EUR EUR EUR EUR ,54 105,00 193, ,00 200,00 Laufzeiten Die Sparzeit ab Juni 2010 bis zur Zuteilung beträgt 10 Jahre - Sparzeit unverbindl. geschätzt - Wegen der Sparzeit bis zur Zuteilung beachten Sie bitte die diesen Ausdruck ergänzenden "Wichtigen Hinweise" Die Tilgungsdauer Ihres Bauspardarlehens beträgt 5 Jahre 4 Monate Damit ergibt sich eine Gesamtlaufzeit von 15 Jahre 4 Monate Eventuelle Beiträge zu einer Bauspar-Risikolebensversicherung sind bei der Ermittlung der Tilgungsdauer/Gesamtlaufzeit nicht berücksichtigt. Ein eventueller steuerlicher Abzug auf die Zinsen (Abgeltungsteuer) für das Bausparguthaben, durch den sich Veränderungen beim Vertragsverlauf und bei der Sparzeit ergeben können, wurde in der Modellberechnung nicht berücksichtigt. Datum: Seite 2 BSHTOP ADM WIN

3 Sparplan Datum Einzahlung Gebühren¹ Zinsen Guthaben BZ EUR 630,00 250,00 0,73 380,73 0, EUR 1.260,00 0,00 10, ,33 0, EUR 1.260,00 0,00 23, ,63 2, EUR 1.260,00 0,00 36, ,77 5, EUR 1.260,00 0,00 49, ,87 9, EUR 1.260,00 0,00 62, ,06 14, EUR 1.260,00 0,00 75, ,47 20, EUR 1.260,00 0,00 88, ,23 27, EUR 1.260,00 0,00 102, ,48 39, EUR 1.260,00 0,00 115, ,35 55, EUR 315,00 0,00 0, ,35 60, EUR 315,00 0,00 63, ,59 Summe: EUR ,00 250,00 627, ,59 ¹ Zu den eingestellten Gebühren beachten Sie bitte die diesen Ausdruck ergänzenden "Wichtigen Hinweise" Ihr Bauspardarlehen Bausparsumme EUR ,00 Bausparguthaben EUR ,59 Bauspardarlehen EUR ,41 Tilgungsplan Datum Einzahlung Sollzinsen Tilgung Darlehensstand EUR 1.200,00 112, , , EUR 2.400,00 193, , , EUR 2.400,00 150, , , EUR 2.400,00 105, , , EUR 2.400,00 60, , , EUR 1.861,21 15, ,68 0,00 Summe: EUR ,21 638, ,41 Datum: Seite 3 BSHTOP ADM WIN

4 Kosten für den Bausparvertrag Abschlussgebühr EUR 250,00 Sollzinsen für das Bauspardarlehen EUR 638,80 Summe aller Kosten EUR 888,80 Wegen der eingestellten Gebühren beachten Sie bitte die diesen Ausdruck ergänzenden "Wichtigen Hinweise" Erträge für den Bausparvertrag Guthabenzinsen für das Bausparguthaben EUR 627,59 Gesamtkosten für den Bausparvertrag EUR 261,21 Kosten für das TA-Darlehen (Zinszahlungsdarlehen) Sollzinsen EUR ,80 Bearbeitungsgebühr EUR 500,00 Gesamtkosten für das TA-Darlehen EUR ,80 Summe der Kosten aus TA-Darlehen und Bausparvertrag EUR ,01 Die nächsten Schritte Unsere Modellrechnung hat Ihnen aufgezeigt, wie Sie Ihr Ziel erreichen können. Veranlassen Sie jetzt die nächsten Schritte, damit Ihr Vorhaben nach Ihren Wünschen realisiert werden kann. Wir unterstützen Sie gerne dabei. Mit freundlichen Grüßen Herr Bezirksleiter Dipl.-Ing.(FH) Gerd Liebert Siedlung 22 D Annahütte Telefon geschäftl.: (0172) Telefon privat: (035754) 2033 Telefax: (035754) Datum: Seite 4 BSHTOP ADM WIN

5 Wichtige Hinweise... zu Ihrer persönlichen Bauspar-/Finanzierungsberechnung Die in Ihrer Bauspar-/Finanzierungsberechnung aufgeführten Berechnungen und Grafiken geben ein Bauspar-/Finanzierungsmodell wieder und stellen kein verbindliches Angebot dar. Die Berechnungen wurden mit größter Sorgfalt durchgeführt, für die Richtigkeit kann aber keine Gewährleistung übernommen werden. Jede Abweichung von den im Modell angenommenen, auf Ihren Angaben beruhenden Vorgaben führt zu einer Änderung der Kosten. Auch können nicht alle bei Abwicklung dieses Bauspar-/Finanzierungsmodells anfallenden Kosten und Gebühren berücksichtigt werden. Das tatsächliche Angebot beruht eventuell auf anderen Zahlungsmodalitäten und enthält ggf. weitere, zum Teil heute noch nicht bekannte Kosten und Gebühren. Ein späteres verbindliches Finanzierungsangebot wird zudem von einer Bonitäts- und Beleihungsprüfung abhängen, die zu den dann geltenden Konditionen und Beleihungs-/Bearbeitungsgrundsätzen erfolgt. Beim effektiven Jahreszins für das Zinszahlungsdarlehen (TA-Darlehen) sind neben den eigentlichen Bedingungen dieses Darlehens auch Gebühren des Bausparvertrags (ggf. anteilig) mit berücksichtigt, sofern der Abschluss des Bausparvertrags Voraussetzung für das TA-Darlehen ist. Soweit beim effektiven Jahreszins auch Beiträge für Versicherungen berücksichtigt wurden, die zwingende Voraussetzung für die Darlehensgewährung sind, ist dies in der Berechnung ausgewiesen. Bitte beachten Sie, dass der in der Berechnung angegebene effektive Jahreszins von demjenigen im Darlehensvertrag abweichen kann.... speziell zum Bausparen Maßgebend für die Abwicklung eines Bausparvertrages sind die Bausparverträge (ABB). Allgemeinen Bedingungen für Der monatliche Regelsparbeitrag nach 2 ABB hängt von der gewählten Tarif-Variante bzw. dem gewählten Tarif ab. Er beträgt z.b. im Schwäbisch Hall Tarif Fuchs, Variante Standard 5 Promille der Bausparsumme. Regelmäßig gilt: Höhere Sparbeiträge verkürzen, geringere Sparbeiträge verlängern die Sparzeit. Ein eventueller steuerlicher Abzug auf die Zinsen (Abgeltungsteuer) für das Bausparguthaben, durch den sich Veränderungen beim Vertragsverlauf und bei der Sparzeit ergeben können, wurde in der Modellberechnung nicht berücksichtigt, es sei denn, er ist unter "Laufzeiten" speziell ausgewiesen. Der Zeitpunkt der Zuteilung eines Bausparvertrages hängt von verschiedenen in der Zukunft liegenden Faktoren ab, insbesondere den Spar- und Tilgungsleistungen aller Bausparer und dem Volumen der zuzuteilenden Bausparverträge. Die Zuteilungsreihenfolge wird auf der Grundlage der in den ABB enthaltenen Regelungen ermittelt. Die Bausparkasse kann und darf sich vor der Zuteilung nicht verpflichten, die Bausparsumme zu einem bestimmten Zeitpunkt auszuzahlen. Eine modellmäßig berechnete Sparzeit ist deshalb stets unverbindlich. Im Bauspar-Darlehensvertrag wird, sofern bestimmte Voraussetzungen vorliegen, ein Angebot zum Abschluss einer Bauspar-Risikolebensversicherung unterbreitet. Die Versicherungsbeiträge sind in Modellrechnungen nicht berücksichtigt. Datum: Seite 5 BSHTOP ADM WIN

6 Für die Gewährung der Arbeitnehmer-Sparzulage (ASZ) für die Anlage vermögenswirksamer Leistungen und der Wohnungsbauprämie (WoP) gelten Einkommensgrenzen von EUR / EUR (ASZ) bzw EUR / EUR (WoP) zu versteuerndem Einkommen für Alleinstehende/Verheiratete. Eine Wohnungsbauprämie wird zudem nur dann gewährt, wenn die in einem Sparjahr an dieselbe Bausparkasse geleisteten prämienbegünstigten Beiträge mindestens 50,00 EUR betragen. Bei der Berechnung der Wohnungsbauprämie sind wir in der Beispielrechnung von den gesetzlichen Regelungen für Bausparverträge mit Abschluss ab ausgegangen. Die Bausparmittel aus Bausparverträgen, die ab diesem Zeitpunkt abgeschlossen oder erhöht werden, sind ohne besondere Frist immer wohnwirtschaftlich zu verwenden, andernfalls geht der Prämienanspruch verloren. Abweichungen von dieser zeitlich unbefristeten Verwendungsauflage gibt es ab diesem Termin für früher abgeschlossene Bausparverträge bei Ablauf einer siebenjährigen Bindungsfrist sowie u.a. in begrenztem Umfang für Bausparer, die bei Vertragsabschluss das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Diese Unterscheidungen können wir jedoch in der Beispielrechnung nicht darstellen. Für die Arbeitnehmersparzulage gilt die Auflage einer wohnwirtschaftlichen Verwendung nur, sofern die siebenjährige gesetzliche Bindungsfrist noch nicht abgelaufen ist. Soweit in der Berechnung des erreichten Gesamtguthabens staatliche Prämien/Zulagen eingeflossen sind, wurde unterstellt, dass Sie im gesamten Berechnungszeitraum prämienberechtigt sind, wenn nicht unter Abschnitt "Bausparförderung" etwas anderes zugrundegelegt ist. Datum: Seite 6 BSHTOP ADM WIN

7 Modelldarstellung einer Bausparfinanzierung mit Tilgungsaussetzungsdarlehen (TA) Name Bausparnummer Bei dieser Finanzierungsform erhalten Sie ein Wohnungsbaudarlehen, dessen Tilgung ausgesetzt wird (TA-Darlehen, Zinszahlungsdarlehen). Statt der Tilgung wird ein Bausparvertrag angespart (die Bausparsumme entspricht der Höhe des TA-Darlehens). Bei Zuteilung des Bausparvertrags wird das TA-Darlehen mit dem Bausparguthaben und dem Bauspardarlehen abgelöst. Anschließend ist dann das Bauspardarlehen zu tilgen. Das Schaubild verdeutlicht den Ablauf der Finanzierung I. Phase monatlich zu leisten 1 : II. Phase monatlich zu leisten 1 : Entwicklung der Darlehen Entwicklung des Bausparguthabens Zinsen für das TA-Darlehen +Sparrate für den Bausparvertrag gleichbleibendes TA-Darlehen zunehmendes Bausparguthaben Zins- und Tilgungsrate für das Bauspardarlehen Zuteilung 2 des Bausparvertrags Laufzeit 1 Die monatlichen Leistungen können je nach konkreter Ausgestaltung der Finanzierungsform in beiden Phasen gleich bleibend sein oder voneinander abweichen. So kann sich die monatliche Leistung in der II. Phase auch erhöhen. 2 Der Zeitpunkt der Zuteilung hängt von verschiedenen in der Zukunft liegenden Faktoren ab, insbesondere den Spar- und Tilgungsleistungen aller Bausparer und dem Volumen der zuzuteilenden Bausparverträge. Die Zuteilungsreihenfolge wird auf Grundlage der in den Allgemeinen Bausparbedingungen enthaltenen Regelungen ermittelt. Die Bausparkasse kann und darf sich vor der Zuteilung nicht verpflichten, die Bausparsumme zu einem bestimmten Termi n auszuzahlen. I. Phase Bis zur Zuteilung des Bausparvertrags Bis zur Zuteilung des Bausparvertrags zahlen Sie monatlich die Sollzinsen aus dem vollen TA-Darlehen. Eine Tilgung (Rückzahlung) des TA-Darlehens erfolgt vor Zuteilung des Bausparvertrags nicht, so dass die Höhe des TA-Darlehens unverändert bleibt. Der Bausparvertrag wird bespart. Auf das Bausparguthaben erhalten Sie die tariflichen Guthabenzinsen. II. Phase Bauspardarlehensphase Bei Zuteilung des Bausparvertrags wird das TA-Darlehen mit der Bausparsumme (Bausparguthaben und Bauspardarlehen) abgelöst. Ab diesem Zeitpunkt zahlen Sie für das Bauspardarlehen bis zu dessen vollständiger Rückzahlung eine feste monatliche Zins- und Tilgungsrate. Kosten, Belastungsverlauf und Besonderheiten Je nach Kapitalmarktentwicklung und Konditionen können die Kosten für die von Ihnen gewählte Finanzierung höher sein, als bei einem vergleichbaren direkt getilgten Darlehen (Annuitätendarlehen). Dem steht gegenüber, dass bei einer Sollzinsbindung bis zur Zuteilung des Bausparvertrags die Sollzinsen und damit der Belastungsverlauf für die Gesamtlaufzeit der Finanzierung unabhängig von der Entwicklung am Kapitalmarkt feststehen (Zinssicherheit über die gesamte Laufzeit). Sind die Sollzinsen für das TA-Darlehen nicht bis zur Zuteilung des Bausparvertrags gebunden, besteht nur für einen bestimmten Zeitraum ein Zinsänderungsrisiko. Durch in gewissem Umfang mögliche Sondersparzahlungen auf den Bausparvertrag lässt sich das Zinsänderungsrisiko weiter verringern. In der Bauspardarlehensphase sind Sondertilgungen immer und in beliebiger Höhe möglich. Die staatliche Bausparförderung kann genutzt werden (es gelten Voraussetzungen). Diese Modellrechnung wurde erläutert. Mit allen Kunden besprochen und ausgehändigt. Ein Finanzierungsplan wurde mir/uns ausgehändigt. Unterschrift Außendienst-/Bankmitarbeiter Ort/Datum Unterschrift des/der Kunden Name Außendienst-/Bankmitarbeiter und Bank

unbegrenzt Zahlart Zahlweise Betrag von/am-datum bis - Datum Einzahlung monatlich 100,

unbegrenzt Zahlart Zahlweise Betrag von/am-datum bis - Datum Einzahlung monatlich 100, Bausparkonto - Sparplan BHW Bausparkasse AG Bausparnummer/Vertrag Tarif KomfortBausparen 3,25 Guthabenzins p.a. 1,00 % Vertragsbeginn (bauspartechnisch) 16.05.2016 Zielbausparsumme 25.000,00 EUR Teilbausparsumme

Mehr

* Für einen 35-jährigen männlichen Darlehensnehmer unter Einrechnung der aktuellen Überschussbeteiligung von 38 %

* Für einen 35-jährigen männlichen Darlehensnehmer unter Einrechnung der aktuellen Überschussbeteiligung von 38 % Das Wichtigste zum "Classic Young" im Überblick in Euro 10.000 Abschlussgebühr in % der 1,00 Regelsparrate in der 4 Guthabenzinsen jährlich in % 1,50 Bonus auf Spareinzahlungen aus max. 480 Euro p.a. in

Mehr

Handbuch Erbschaftsteuer und Bewertung 2016: BewG, ErbStG, GrEStG, GrStG 2016

Handbuch Erbschaftsteuer und Bewertung 2016: BewG, ErbStG, GrEStG, GrStG 2016 DWS-Schriftenreihe - Schriften des Deutschen wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater e.v. Handbuch Erbschaftsteuer und Bewertung 2016: BewG, ErbStG, GrEStG, GrStG 2016 Bewertungsgesetz, Erbschaft-

Mehr

Lernfeld 11 Finanzierung Übungsaufgaben zum Modul Finanzierungsbegleitende Buchungen

Lernfeld 11 Finanzierung Übungsaufgaben zum Modul Finanzierungsbegleitende Buchungen Aufgabe 1 Nennen und erläutern Sie drei Darlehensformen nach den Tilgungsarten und nennen Sie je ein Beispiel. Aufgabe 2 Stellen Sie (mit Excel) einen Finanzierungsplan auf: 60.000,- Euro Abzahlungsdarlehen

Mehr

Schaffen Sie sich einen fi nanziellen Spielraum zum Werterhalt Ihres Eigenheims.

Schaffen Sie sich einen fi nanziellen Spielraum zum Werterhalt Ihres Eigenheims. Clever vorsorgen mit dem HausFit Renovierungsplan Schaffen Sie sich einen fi nanziellen Spielraum zum Werterhalt Ihres Eigenheims. Bereits ab 40, em Sparbetrag steht Ihnen fünf, neun und dreizehn Jahren

Mehr

Der Baufi-App Leitfaden

Der Baufi-App Leitfaden Handbuch Baufi-App Finanzierungsvorhaben Finanzierungsarten Zeigen Sie Ihren Kunden, dass eine Eigenheimfinanzierung immer von drei Faktoren abhängt: Wie sieht das Finanzierungsvorhaben aus? Welche finanziellen

Mehr

RISIKOLEBENS- VERSICHERUNG

RISIKOLEBENS- VERSICHERUNG RISIKOLEBENS- VERSICHERUNG KREDITABSICHERUNG GÜNSTIG UND FLEXIBEL FÜR IHR EIGENTUM! UNVERZICHTBAR FÜR ALLE, DIE SICH ETWAS AUFBAUEN Sie haben eine gute Entscheidung getroffen: Sie bauen sich mit Ihrer

Mehr

Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013

Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013 Deutsches Institut für Finanzberatung Dr. Grommisch GmbH Immobilien mieten, kaufen oder bauen 2013 Ansparen für meine Immobilie planen Auswertung vom 19.6.2013 Durchdacht. Geplant. Erfolgreich. Den Traum

Mehr

LBS bleibt Marktführer/Bauspardarlehen sind gefragt

LBS bleibt Marktführer/Bauspardarlehen sind gefragt 20. Februar 2008 Geschäftsergebnis LBS 2007 LBS bleibt Marktführer/Bauspardarlehen sind gefragt - Deutliche Marktanteilsgewinne - Brutto-Neugeschäft 6,2 Mrd. Euro - 60.000 neue Kunden - Betriebsergebnis

Mehr

Gezielt Bausparen mit doppelter Perspektive. Ihr Arbeitgeber und der Staat helfen Ihnen beim Sparen.

Gezielt Bausparen mit doppelter Perspektive. Ihr Arbeitgeber und der Staat helfen Ihnen beim Sparen. Bausparen Gezielt Bausparen mit doppelter Perspektive. Ihr Arbeitgeber und der Staat helfen Ihnen beim Sparen. Ich will sparen. Mein Arbeitgeber und der Staat helfen mit. Warum alleine sparen? Fast jeder

Mehr

Mehr Raum für Ihre Träume. Bausparen mit staatlicher Prämie

Mehr Raum für Ihre Träume. Bausparen mit staatlicher Prämie Mehr Raum für Ihre Träume. Bausparen mit staatlicher Prämie Der sicherste Weg, sich etwas aufzubauen! Egal ob Sie sich ein schönes Eigenheim schaffen, eine gute Ausbildung finanzieren oder die Basis für

Mehr

Fragebogen Schutzgemeinschaft für BEMA Anleger

Fragebogen Schutzgemeinschaft für BEMA Anleger Fragebogen Schutzgemeinschaft für BEMA Anleger Füllen Sie den Fragebogen bitte möglichst vollständig aus! Bitte beschränken Sie sich nicht auf Verweise auf die beigefügten Anlagen! Wichtig: Anlagen können

Mehr

Infobrief 40/02. Bausparsofortdarlehen mit Fremdfinanzierung, Erklärung des Modells und Tipps zur Vorgehensweise

Infobrief 40/02. Bausparsofortdarlehen mit Fremdfinanzierung, Erklärung des Modells und Tipps zur Vorgehensweise Infobrief 40/02 11. November 2002 TP, AT, UR Bausparsofortdarlehen mit Fremdfinanzierung, Erklärung des Modells und Tipps zur Vorgehensweise Wie reagieren bei neuen Kreditangeboten nach der Flut? " - Vorsicht

Mehr

Einschätzung der Emittentin ABGELTUNGSTEUER. Behandlung von Gewinnen und Verlusten bei Zertifikaten mit und ohne Kapitalschutz

Einschätzung der Emittentin ABGELTUNGSTEUER. Behandlung von Gewinnen und Verlusten bei Zertifikaten mit und ohne Kapitalschutz Einschätzung der Emittentin WWW.ZERTIFIKATE.LBB.DE ABGELTUNGSTEUER Behandlung von Gewinnen und Verlusten bei Zertifikaten mit und ohne Kapitalschutz Agenda 1. Behandlung von Gewinnen - Zertifikate ohne

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 03.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Ombudsverfahren der privaten Bausparkassen

Ombudsverfahren der privaten Bausparkassen 72 Geschäftsbericht 2013 braucherrechterichtlinie am 27. September 2013 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und wird am 13. Juni 2014 in Kraft treten. Angesichts der erheblichen Auswirkungen des

Mehr

Bericht. über die Wirkung der Verlagerung von Zinsaufwand in den steuerlich wirksamen Bereich. von Zacharias Zinsverlagerung und Zora Zinsverlagerung

Bericht. über die Wirkung der Verlagerung von Zinsaufwand in den steuerlich wirksamen Bereich. von Zacharias Zinsverlagerung und Zora Zinsverlagerung Bericht über die Wirkung der Verlagerung von Zinsaufwand in den steuerlich wirksamen Bereich von Zacharias Zinsverlagerung und Zora Zinsverlagerung Tilgungsweg 1, Musterstadt erstellt durch Peter Hieber

Mehr

Postanschrift: Deutscher Ring Bausparkasse AG Hamburg

Postanschrift: Deutscher Ring Bausparkasse AG Hamburg Vorvertragliche Information zum Bausparvertrag Erklärungen des Antragstellers Ich/Wir habe/n die nachfolgende Vorvertragliche Information zum Bausparvertrag in Textform erhalten und hatte/n vor Abschluss

Mehr

An Max Mustermann Musterstraße Musterstadt. Michaela Musterfrau, Musterweg 5, Musterdorf 4

An Max Mustermann Musterstraße Musterstadt. Michaela Musterfrau, Musterweg 5, Musterdorf 4 7 8 1 An Max Mustermann Musterstraße 23 12345 Musterstadt Michaela Musterfrau, Musterweg 5, 54123 Musterdorf 4 123456 6 11 3 5 2 9 10 1 Rechnungsanschrift: An diese Adresse wird die Rechnung versendet.

Mehr

Fördermöglichkeiten. Lehrerinformation. Rente + Vorsorge. 1 Betriebliche Altersvorsorge. 2 Riester-Rente

Fördermöglichkeiten. Lehrerinformation. Rente + Vorsorge. 1 Betriebliche Altersvorsorge. 2 Riester-Rente Lehrerinformation Kernlehrplan Sekundarstufe II Politik/Wirtschaft Inhaltsfeld Grundlagen des Wirtschaftens Einkommen und soziale Sicherung Kompetenzen Sachkompetenz Urteilskompetenz Handlungskompetenz

Mehr

33) (bzw. 6) ) p = 7(%), K 0 = 0, 100(Euro) werden am Ersten des Monats eingezahlt, also vorschüssige Zahlung.

33) (bzw. 6) ) p = 7(%), K 0 = 0, 100(Euro) werden am Ersten des Monats eingezahlt, also vorschüssige Zahlung. 1 Lösungsvorschläge zu der Zinsaufgaben 33 37 (bzw. 6 10): 33) (bzw. 6) ) p = 7(%), K 0 = 0, 100(Euro) werden am Ersten des Monats eingezahlt, also vorschüssige Zahlung. I) monatliche Zinsgutschrift: m

Mehr

Lehrveranstaltung 5 Dynamische Investitionsrechnung I

Lehrveranstaltung 5 Dynamische Investitionsrechnung I Dynamische Investitionsrechnung I 5-1 Lehrveranstaltung 5 Dynamische Investitionsrechnung I Gliederung 1. Allgemeines zu finanzmathematischen Verfahren 2. Kapitalwertmethode 3. Methode des internen Zinsfusses

Mehr

Merkblatt 6/14 Beiblatt

Merkblatt 6/14 Beiblatt Merkblatt 6/14 Beiblatt Telefonnummer, u.a.) 3. Gesamtpreis der Waren oder Dienstleistungen (inkl. Steuern und Abgaben) bzw. Art der Preisberechnung; ggf. Fracht-, Liefer-, oder Versandkosten bzw. Hinweis

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R

Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R Allgemeine Bedingungen für Altersvorsorge Bausparverträge für den Tarif Via Badenia 15 R Stand 06/2016 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.11.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

ANGEBOT DERESTARA SPARER UND KLEINANLEGER SPEZIELL FÜR. RIVAG I Berliner Str. 37 I Guben

ANGEBOT DERESTARA SPARER UND KLEINANLEGER SPEZIELL FÜR. RIVAG I Berliner Str. 37 I Guben ANGEBOT DERESTARA SPEZIELL FÜR SPARER UND KLEINANLEGER EUROPLAN Grundstücksverwaltungs GmbH Internationale Sachwerte GmbH Rheinland-Immobilienverwaltungs AG Anlage/Investitionsmöglichkeiten Kauf einer

Mehr

Richtige Ergebnisse ergeben nur bei erkenntlichem Lösungsweg Punkte! a) Berechnen Sie den Wert der geometrischen Reihe =

Richtige Ergebnisse ergeben nur bei erkenntlichem Lösungsweg Punkte! a) Berechnen Sie den Wert der geometrischen Reihe = Aufgabe : [6 Punkte] Richtige Ergebnisse ergeben nur bei erkenntlichem Lösungsweg Punkte! a) Berechnen Sie den Wert der geometrischen Reihe 0 i i über die Summenformel der geometrischen Reihe ( Nachkommastellen).

Mehr

Kommunalabgaben- und Ortsrecht in Bayern

Kommunalabgaben- und Ortsrecht in Bayern Kommunalabgaben- und Ortsrecht in Bayern Praxiskommentar und Satzungsmuster mit Erläuterungen von Dr. Juliane Thimet Grundwerk mit 69. Ergänzungslieferung jehle Heidelberg Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.12.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Die Rolle des Bausparens während der Finanzkrise und danach Im Fokus: Ungarn und Mitteleuropa András KISS Geschäftsführer - Kundenbereich, Fundamenta

Die Rolle des Bausparens während der Finanzkrise und danach Im Fokus: Ungarn und Mitteleuropa András KISS Geschäftsführer - Kundenbereich, Fundamenta Die Rolle des Bausparens während der Finanzkrise und danach Im Fokus: Ungarn und Mitteleuropa András KISS Geschäftsführer - Kundenbereich, Fundamenta Lakáskassza, Ungarn Budapest, 20-21.10.2016 Agenda

Mehr

Musterberechnung Max Mustermann 01. Oktober 2013

Musterberechnung Max Mustermann 01. Oktober 2013 Auf einen Blick.. Angaben zum Objekt Eigentumswohnung Baujahr 1862 zur Vermietung Kaufvertrag 01.12.2013 Musterstrasse 123 Übergang Nutzungen/Lasten 01.10.2014 12345 Musterstadt Vermietung ab 01.10.2014

Mehr

Stundungsantrag Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse

Stundungsantrag Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse Stundungsantrag Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse Förderungsnummer Name, Vorname geboren am Straße, Hausnummer E-Mail (Angabe ist freiwillig) PLZ, Wohnort Tel. Nr. (Angabe

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Schmaltz und Partner Steuerberater. Haftungsfalle GmbH. 26. Oktober 2016

Schmaltz und Partner Steuerberater. Haftungsfalle GmbH. 26. Oktober 2016 Johannes Schmaltz Dipl.-Volkswirt Daniel Schmaltz Dipl.-Kaufmann CPA Haftungsfalle GmbH 26. Oktober 2016 Themen Rolle des s Bilanzlifting Rolle des s Vertrauensperson oder lästige Mücke Bilanzlifting Sale

Mehr

Petra Augenstein , VR Bank im Enzkreis, Hauptstr. 42, Niefern-Öschelbronn

Petra Augenstein ,  VR Bank im Enzkreis, Hauptstr. 42, Niefern-Öschelbronn Immobilien-Exposé WEITBLICK NIEFERN - Herrenwingert 26 In schöner Südhang-Aussichtslage entstehen architektonisch anspruchsvolle Reihen- und Doppelhäuser mit familienfreundlicher Grundrissgestaltung und

Mehr

Zürcher Steuerbuch Nr. 18/151 Rücklage und Rückstellung Berechnung

Zürcher Steuerbuch Nr. 18/151 Rücklage und Rückstellung Berechnung Zürcher Steuerbuch Nr. 18/151 Rücklage und Rückstellung Berechnung Merkblatt des kantonalen Steueramtes zur Berechnung der Rücklage für Forschungs- und Entwicklungsaufträge und der Rückstellung für Steuern

Mehr

Vertragsabschlüssen. Widerrufsbelehrung bei Vertragsabschlüssen. Inhalt. I. Allgemeines. 19. März 2015 Widerrufsbelehrung bei

Vertragsabschlüssen. Widerrufsbelehrung bei Vertragsabschlüssen. Inhalt. I. Allgemeines. 19. März 2015 Widerrufsbelehrung bei Seite 1 von 5 Widerrufsbelehrung bei Inhalt I. Allgemeines II. III. IV. Das Widerrufsrecht Die Widerrufsfolgen Die Widerrufsbelehrung I. Allgemeines Mit Wirkung von Juni 2014 wurden zahlreiche Verbraucherrechte

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.01.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

.nzinn. :mni. Dldenbourg Verlag München Wien. 7, unveränderte Auflage. von Prof. Dr. Karl Bosch

.nzinn. :mni. Dldenbourg Verlag München Wien. 7, unveränderte Auflage. von Prof. Dr. Karl Bosch .nzinn :mni von Prof. Dr. Karl Bosch 7, unveränderte Auflage Dldenbourg Verlag München Wien Inhaltsverzeichnis Vorwort IX Kapitel 1: Mathematische Grundlagen 1 1.1. Die arithmetische Zahlenfolge 2 1.2.

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.03.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

11 von 66. Allgemeine Informationen zu Immobilienfinanzierungen

11 von 66. Allgemeine Informationen zu Immobilienfinanzierungen Allgemeine Informationen zu Immobilienfinanzierungen Einleitung Eine umfangreiche Information unserer Kunden steht bei uns an erster Stelle. Wir haben Ihnen daher in dieser Broschüre allgemeine Informationen

Mehr

Wertentwicklung. Rente Index Plus Indexvariante

Wertentwicklung. Rente Index Plus Indexvariante Wertentwicklung Rente Plus variante Kalenderjahr 2017; für laufende Zahlbeiträge Vertragsabschluss 1.4.2014 31.12.2014 1.1.2015 31.12.2016 CAP lfd. Zahlbeitrag 1,80 % 2,00 % Januar Februar März April Mai

Mehr

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum

Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum Casinostr. 51 Casinostraße 51 Telefon 0261/13 01-0 Telefax 02 61/13 01-119 Ihr Zeichen, Ihre Nachricht vom Unser Zeichen, Unsere Nachricht vom Datum 19.09.2014 Ihre Kundennummer: Auftrag zur Änderung Ihrer

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15 Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif Via Badenia 15 Stand 06/2016 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Bausparguthabens,

Mehr

Verordnung über die Besteuerung der Liquidationsgewinne. Person bei definitiver Aufgabe der selbstständigen Erwerbstätigkeit:

Verordnung über die Besteuerung der Liquidationsgewinne. Person bei definitiver Aufgabe der selbstständigen Erwerbstätigkeit: Verordnung über die Besteuerung der Liquidationsgewinne bei definitiver Aufgabe der selbstständigen Erwerbstätigkeit (LGBV) vom 17. Februar 2010 Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 37b

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Koblenz

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Koblenz Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Koblenz Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber mit

Mehr

LANDKREIS WOLFENBÜTTEL Amt für Arbeit und Soziales - Abt. 502 Bestattungskosten Auskunftsbogen

LANDKREIS WOLFENBÜTTEL Amt für Arbeit und Soziales - Abt. 502 Bestattungskosten Auskunftsbogen LANDKREIS WOLFENBÜTTEL Amt für Arbeit und Soziales - Abt. 502 Bestattungskosten Auskunftsbogen Gesch.-Zeichen: III/50/ Sterbefall Aktenzeichen: _ I. 1. Ihre persönlichen Daten Verpflichtete/ Verpflichteter/

Mehr

vorzeitiger Rentenbezug aus dem Versorgungswerk vs. Regelrentenbeginn

vorzeitiger Rentenbezug aus dem Versorgungswerk vs. Regelrentenbeginn vorzeitiger Rentenbezug aus dem Versorgungswerk vs. Regelrentenbeginn für: Herrn Max Dr. Pfiffig Fall 2 Musterweg 12 12345 Musterstadt Die Auswertung wurde erstellt von: Finanzportal24 GmbH Hubertus Schmidt

Mehr

Natürlich können Sie auch in diesem Dokument wie gewohnt blättern bzw. "scrollen". Inhaltsverzeichnis. Produktname - Vertragsdauer

Natürlich können Sie auch in diesem Dokument wie gewohnt blättern bzw. scrollen. Inhaltsverzeichnis. Produktname - Vertragsdauer Inhaltsverzeichnis Bedienungshinweis Bitte klicken Sie mit der Maustaste auf die Überschrift mit der Produkt-Konstellation für die Sie sich interessieren. Über diesen Link gelangen Sie direkt zum betreffenden

Mehr

Fachhochschule Schmalkalden Fakultät Informatik Professur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing Prof. Dr. rer. pol. Th.

Fachhochschule Schmalkalden Fakultät Informatik Professur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing Prof. Dr. rer. pol. Th. Fachhochschule Schmalkalden Fakultät Informatik Professur Wirtschaftsinformatik, insb. Multimedia Marketing Prof. Dr. rer. pol. Th. Urban Klausur Investitionsrechung & Finanzierung Name, Vorname: Matrikelnummer:

Mehr

WOLF & TRÜCK S T E U E R B E R A T E R C H E C K L I S T E K A P I T A L V E R M Ö G E N Mdt.-Nr.:

WOLF & TRÜCK S T E U E R B E R A T E R C H E C K L I S T E K A P I T A L V E R M Ö G E N Mdt.-Nr.: C H E C K L I S T E K A P I T A L V E R M Ö G E N 2 0 1 5 Name: Mdt.-Nr.: Vorname: I. ERLÄUTERUNG Seit dem 01.01.2009 wurde die sogenannte Abgeltungssteuer eingeführt. Leider kann aber in einer Vielzahl

Mehr

Übungen zur Vorlesung Mathematik 1

Übungen zur Vorlesung Mathematik 1 Fachbereich Technische Betriebswirtschaft Übungen zur Vorlesung Mathematik S. Hochgräber N. Hüser T. Skrotzki S. Böcker Mathe Übungsaufgaben V5..docx Übung Mathematik Böcker/Hochgräber Übung Grundlagen

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz 2015

Bilanz-Pressekonferenz 2015 Bilanz-Pressekonferenz 2015 München, 22. Juli 2015 www.lbs-bayern.de Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. Sparkassen-Finanzgruppe Bausparen im Zinstief Der Absatz floriert, die Erträge gehen zurück. Zwei

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten LAWAMESS - Str. der Einheit 16-09456 Annaberg-B.-- Herrn Jörg Mustermann Schöne Str. 14 Liegenschaft-Nr. 9999999999 Aufstellung der Gesamtkosten Brennstoffkosten Erdgas Datum Menge in kwh Kosten EUR Lieferung

Mehr

Widerrufsrecht, BRITA Yource GmbH

Widerrufsrecht, BRITA Yource GmbH Widerrufsrecht, BRITA Yource GmbH Das Widerrufsrecht für Verbraucher richtet sich nach dem jeweils abgeschlossenen Vertrag: Inhalt: 1. a) bei Kauf über den Onlineshop b) beim automatischen yource CO 2

Mehr

(4) Bestand am 31. Dezember 1991 Anspruch auf eine Rente nach den Vorschriften im Gebiet der

(4) Bestand am 31. Dezember 1991 Anspruch auf eine Rente nach den Vorschriften im Gebiet der TK Lexikon Arbeitsrecht SGB VI - Gesetzliche Rentenversicherung 311-314b Fünfter Unterabschnitt Zusammentreffen von Renten und Einkommen HI1055981 311 Rente und Leistungen aus der Unfallversicherung HI1055982

Mehr

Presseinformation Diehr PraxisPlus für die Zeitschrift ZM

Presseinformation Diehr PraxisPlus für die Zeitschrift ZM Presseinformation Diehr PraxisPlus für die Zeitschrift ZM oder Kauf? Formen der Finanzierung auf dem Prüfstand Die Gründung einer eigenen Praxis ist eine kostspielige Angelegenheit. Junge Zahnärzte verfügen

Mehr

IWW-Studienprogramm. Grundlagenstudium

IWW-Studienprogramm. Grundlagenstudium Institut für Wirtschaftswissenschaftliche orschung und Weiterbildung GmbH Institut an der ernuniversität in Hagen IWW-Studienprogramm Grundlagenstudium Teil A: Buchhaltung, Investition und inanzierung

Mehr

Ingrid Ilgner, Weiter 1

Ingrid Ilgner, Weiter 1 Weiter 1 Zahlen 1 Zeichen 1 Zahlen 2 Zeichen 2 50 50 50 50 100 100 100 100 150 150 150 150 250 250 250 250 2 50 Zahlen 1 Unsere Telefonnummer lautet: 0 71 54 / 39 85 4. Sie erreichen uns sofort unter der

Mehr

Bremer Landesbank - Wer zahlt für stille Einlagen?

Bremer Landesbank - Wer zahlt für stille Einlagen? BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 19/709 Landtag 19. Wahlperiode 23.08.16 Antwort des Senats auf die Kleine Anfrage der Fraktion der FDP Bremer Landesbank - Wer zahlt für stille Einlagen? Antwort des Senats

Mehr

Neuregelung der Besteuerung von Pensionen ab durch das Alterseinkünftegesetz

Neuregelung der Besteuerung von Pensionen ab durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung der Besteuerung von Pensionen ab 01.01.2005 durch das Alterseinkünftegesetz 1. Mit der Entscheidung vom 06.03.2002 hat das Bundesverfassungsgericht die Besteuerung der Pensionen im Vergleich

Mehr

KV Glarus/BM Bs/97 Mathematik. Paul Bischof. Mathe-BM Seite 1

KV Glarus/BM Bs/97 Mathematik. Paul Bischof. Mathe-BM Seite 1 Mathe-BM Seite 1 Definition Folgen und Reihen Besteht der Definitionsbereich D einer Funktion ƒ nur aus den aufeinanderfolgenden natürlichen Zahlen 1, 2, 3, 4,... bzw. 0, 1, 2, 3,... oder aus einem Abschnitt

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 01. April 2015 Wirtschaftsförderung Zinssenkung in

Mehr

mein zuhause: optimal FInanzIert.

mein zuhause: optimal FInanzIert. mein zuhause: optimal FInanzIert. www.interhyp.de 0800 200 15 15 15 1 Inhalt Herzlich willkommen bei Interhyp. 02 Baufinanzierung? Vertrauen Sie jemandem, der sich wirklich damit auskennt. 03 Wir haben

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten Szameit Dienstleistungen Grünstr. 56 14913 Jüterbog Telefon: 04827-1234567 Telefax: 04827-1234567 Szameit Dienstleistungen-Grünstr. 56-14913 Jüterbog Hausverwaltung Manfred Heinen Drosselweg 2 Liegenschaft-Nr.

Mehr

Arbeitsanleitung. für die Bearbeitung der Listen und für die laufende Veranlagung

Arbeitsanleitung. für die Bearbeitung der Listen und für die laufende Veranlagung Arbeitsanleitung für die Bearbeitung der Listen und für die laufende Veranlagung Anlage 1 In den in Kürze eintreffenden Listen sind diejenigen Fälle ausgewiesen, in denen zur Kz. 19.30 (anzurechnende KSt)

Mehr

ESF Programm Perspektiven in Bayern Perspektiven in Europa

ESF Programm Perspektiven in Bayern Perspektiven in Europa Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration EUROPÄISCHER SOZIALFONDS 2014-2020 ESF Programm Perspektiven in Bayern Perspektiven in Europa Personalkostenabrechnung bei

Mehr

Station 1 (Kreuzworträtsel) О leicht О ok О schwer. Station 2 (Bausteine) О leicht О ok О schwer

Station 1 (Kreuzworträtsel) О leicht О ok О schwer. Station 2 (Bausteine) О leicht О ok О schwer Name:... Folgende Station habe ich erledigt: Station 1 (Kreuzworträtsel) О leicht О ok О schwer Station 2 (Bausteine) О leicht О ok О schwer Station 3 (Schaubild Urlaubsziele) О leicht О ok О schwer Station

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 3. vom 20. März 2012

Änderungstarifvertrag Nr. 3. vom 20. März 2012 Änderungstarifvertrag Nr. 3 vom 20. März 2012 zum Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte im KAH (TV-Ärzte KAH) vom 22. November 2006 zuletzt geändert durch den Änderungstarifvertrag Nr. 2 vom 26. Januar

Mehr

Geburtsdatum: 1. Der Darlehensgeber gewährt dem Darlehensnehmer ein Darlehen in Höhe von. 10 Jahren 5 Jahren (Zutreffendes bitte ankreuzen).

Geburtsdatum: 1. Der Darlehensgeber gewährt dem Darlehensnehmer ein Darlehen in Höhe von. 10 Jahren 5 Jahren (Zutreffendes bitte ankreuzen). Darlehensvertrag. zwischen der Sektion Neumarkt i. d. OPf. des Deutschen Alpenvereins e. V. Pulverturmgasse 8 92318 Neumarkt und dem Mitglied der Sektion Name, Vorname Straße: PLZ, Ort: Geburtsdatum: nachfolgend

Mehr

Altersteilzeit: Leerformular (ohne Anleitung)

Altersteilzeit: Leerformular (ohne Anleitung) Altersteilzeit: Leerformular (ohne Anleitung) Die Berechnungen beziehen sich auf den voraussichtlichen Erlass! Altersteilzeit (AT) Frau/Herr Beamter /Beamtin: ja Geburtstag: Stundendurchschnitt der letzten

Mehr

Oberlandesgericht Celle

Oberlandesgericht Celle Oberlandesgericht Celle Im Namen des Volkes Urteil 3 U 136/16 14 O 137/15 Landgericht Hannover Verkündet am 14. September 2016, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle In dem Rechtsstreit

Mehr

Itzehoer Aktien Club GbR

Itzehoer Aktien Club GbR Itzehoer Aktien Club GbR IAC Viktoriastr. 13 25524 Itzehoe Herrn Max Mustermann Musterstr. 100 Geschäftsstelle: Viktoriastr. 13 25524 Itzehoe Telefon (0 48 21) 67 93-0 Telefax (0 48 21) 67 93-19 99999

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Refinanzierung Kreditportfolio Zinssicherung (Stand 2004) Zinsausgleichsrücklage

Inhaltsverzeichnis. 1. Refinanzierung Kreditportfolio Zinssicherung (Stand 2004) Zinsausgleichsrücklage Schuldenmanagement; Quartalsbericht Bericht II. Quartal 2004 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Refinanzierung 2004 1 2. Kreditportfolio 2004 2 3. Zinssicherung (Stand 2004) 8 4. Zinsausgleichsrücklage 2004 8

Mehr

Wir bestätigen Ihnen folgenden, auf der Grundlage unseres Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte ( Rahmenvertrag") getätigten Einzelabschluss:

Wir bestätigen Ihnen folgenden, auf der Grundlage unseres Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte ( Rahmenvertrag) getätigten Einzelabschluss: [Briefkopf] [Kunde] [Datum] Zinssatz- und Währungsswap [fest/variabel] - Ref.-Nr.: [ ] Wir bestätigen Ihnen folgenden, auf der Grundlage unseres Rahmenvertrages für Finanztermingeschäfte ( Rahmenvertrag")

Mehr

Unsere Baufinanzierung für Sie

Unsere Baufinanzierung für Sie Unsere Baufinanzierung für Sie Ihr persönlicher Beratungstermin Uhrzeit Ort/Geschäftsstelle Datum Ihr Berater Allgäuer Volksbank Allgäuer Volksbank Baufinanzierung Verwirklichen Sie Ihren Traum vom Eigenheim

Mehr

1. Entwicklung der Referenzzinssätze

1. Entwicklung der Referenzzinssätze für langlaufende Ratensparverträge der Sparkasse Aachen, Seite 1/5 1. Entwicklung der Referenzzinssätze Entwicklung des es für das S-PrämiensparenFlexibel Vertragsabschluss ab 01.03.2016 Entwicklung des

Mehr

Bedingungen Spareinlagengeschäft Änderungen per Juli 2015

Bedingungen Spareinlagengeschäft Änderungen per Juli 2015 Fassung 2011 Fassung Juli 2015 I. Einzahlungen I. Einzahlungen 1. Spareinlagen sind Geldeinlagen auf Konten, die nicht den Zwecken des Zahlungsverkehrs, sondern der Anlage dienen. 2. Die Einzahlungen müssen

Mehr

1. Angaben zur ausländischen Gesellschaft (nachfolgend vereinfachend als Zwischengesellschaft bezeichnet) Name, Firma 1

1. Angaben zur ausländischen Gesellschaft (nachfolgend vereinfachend als Zwischengesellschaft bezeichnet) Name, Firma 1 Finanzamt Eingangsstempel Anlage ASt 1 C-1 zur gesonderten und einheitlichen Feststellung nach 18 Abs. 4 AStG der Einkünfte einer ausländischen Familienstiftung i. S. d. 15 AStG für das Feststellungsjahr

Mehr

Fragebogen für Erwerb eines Immobilienfonds

Fragebogen für Erwerb eines Immobilienfonds Fragebogen für Erwerb eines Immobilienfonds Gesellschafter/in Adresse Telefon/Fax E-Mail Fondsbezeichnung Vertragsnummer Unser Zeichen Ansprüche gegen diverse Projektbeteiligte bei Fondserwerb: Hintergrundinformationen

Mehr

F r a g e b o g e n. zur Erstbewertung bei Schrottimmobilien

F r a g e b o g e n. zur Erstbewertung bei Schrottimmobilien F r a g e b o g e n zur Erstbewertung bei Schrottimmobilien IVA Rechtsanwalts-AG Willy-Brandt-Platz 13 68161 Mannheim Tel. 0621 18000-0 Fax: 0621 18000-99 M a n d a n t Name, Vorname: Straße, Hausnummer:

Mehr

5. Verluste aus Kapitalanlagen

5. Verluste aus Kapitalanlagen 47 5. Verluste aus Kapitalanlagen Es ist nichts Neues, das mit Kapitalanlagen nicht nur Gewinne, sondern auch Verluste erzielt werden können. Die Verlustverrechnung ist daher für jeden Steuerpflichtigen

Mehr

a) Bei der Stichtagsinventur kann die Bestandsaufnahme innerhalb einer Frist von zehn Tagen vor oder nach dem Stichtag erfolgen.

a) Bei der Stichtagsinventur kann die Bestandsaufnahme innerhalb einer Frist von zehn Tagen vor oder nach dem Stichtag erfolgen. I. Multiple Choice In diesem Klausurteil ist zu beurteilen, ob bestimmte Aussagen zur Buchführung und zum Jahresabschluss richtig oder falsch sind. Die Antworten sind durch Ankreuzen zu geben. Das Nichtankreuzen

Mehr

INHALT RATGEBER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG. 1. Einen Immobilienkredit absichern. 2. Den Lebensstandard der Familie absichern

INHALT RATGEBER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG. 1. Einen Immobilienkredit absichern. 2. Den Lebensstandard der Familie absichern INHALT 1. Einen Immobilienkredit absichern 03 2. Den Lebensstandard der Familie absichern 2.1 Einnahmen und Ausgaben ermitteln 2.2 Wie lange soll das Geld reichen? 2.3 Offene Kredite erhöhen den Bedarf

Mehr

Ihre Chance auf mehr Ertrag!

Ihre Chance auf mehr Ertrag! Ihre Chance auf mehr Ertrag! Die NÜRNBERGER Konzept-Tarife sichern Ihnen alle Vorteile: klassische Vorsorge kombiniert mit der Chance auf eine hohe Überschussbeteiligung durch verstärkte Anlage in Aktien.

Mehr

Ihre Chance auf mehr Ertrag!

Ihre Chance auf mehr Ertrag! Ihre Chance auf mehr Ertrag! Die NÜRNBERGER Konzept-Tarife sichern Ihnen alle Vorteile: klassische Vorsorge kombiniert mit der Chance auf eine hohe Überschussbeteiligung durch verstärkte Anlage in Aktien.

Mehr

Kapitel 7: Gliederung:

Kapitel 7: Gliederung: 1 Kapitel 7: Gliederung: 7. Geldmarkt-Fiskalpolitik-Keneysianische Makroökonomik Teil II 7.1. Definition und Funktionen des Geldes 7.2. Quantitätstheorie des Geldes 7.3. Zentralbanksystem - EZB 7.4. Fiskalpolitik

Mehr

Das Audi Versicherungspaket für junge Fahrer.

Das Audi Versicherungspaket für junge Fahrer. Das Audi Versicherungspaket für junge Fahrer. 34,99 Euro monatlich für Kfz-Versicherung¹ Kraftstoffverbrauch des Audi A1 kombiniert zwischen 5,8 und 3,4 l/100 km; CO₂-Emissionen kombiniert zwischen 134

Mehr

Entwurf eines... Gesetzes zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes

Entwurf eines... Gesetzes zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes Bundesrat Drucksache 403/04 11.05.04 Gesetzesantrag der Freistaaten Thüringen, Sachsen Entwurf eines... Gesetzes zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes 1999 A. Problem und Ziel Der Gesetzgeber hat in 20

Mehr

1 Grundlagen. 2 unterjährige Verzinsung. Dozent Mohamed Naji 22. Oktober

1 Grundlagen. 2 unterjährige Verzinsung. Dozent Mohamed Naji  22. Oktober Dozent Mohamed Naji http://najinet16net 22 Oktobe 2016 mohamednaji333@gmailcom 1 1 Gundlagen Leee Summe n 1 k=n a k = 0 Leees Podukt n 1 a k = 1 n c=nc k=1 n k=1 n k=1 k= n(n+1) 2 k=n k 2 = n(n+1)(2n+1)

Mehr

Bilanz der Bayer Beteiligungsverwaltung Goslar GmbH, Leverkusen zum 31. Dezember 2012

Bilanz der Bayer Beteiligungsverwaltung Goslar GmbH, Leverkusen zum 31. Dezember 2012 Jahresabschluss der Bayer Beteiligungsverwaltung Goslar GmbH 2012 18 JahrESaBSchluSS 2012 Bilanz der Bayer Beteiligungsverwaltung Goslar GmbH 2012 Bilanz der Bayer Beteiligungsverwaltung Goslar GmbH, Leverkusen

Mehr

Eigene vier Wände sicher finanzieren mit Bausparen

Eigene vier Wände sicher finanzieren mit Bausparen Eigene vier Wände sicher finanzieren mit Bausparen Inhalt Vorwort Vorwort..............................................................1 Was spricht für eigene vier Wände?.......................................2

Mehr

Nordrhein-Westfalen. Eisen- und Stahlindustrie. Abschluss: gültig ab: kündbar zum: TARIFVERTRAG ÜBER LANGFRISTKONTEN

Nordrhein-Westfalen. Eisen- und Stahlindustrie. Abschluss: gültig ab: kündbar zum: TARIFVERTRAG ÜBER LANGFRISTKONTEN Vorstand Frankfurt am Main 011 18 200 524 072 00 Nordrhein-Westfalen Industrie: Arbeiter Angestellte Eisen- und Stahlindustrie Abschluss: 13.12.2000 gültig ab: 01.01.2001 kündbar zum: 31.12.2007 TARIFVERTRAG

Mehr

Jedem Kind seine Kunst

Jedem Kind seine Kunst I. Leistungsangebot Jedem Kind seine Kunst Ich biete dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz an, nachfolgend bezeichnetes Projekt gegen Honorierung des Stundenaufwands

Mehr

KIV - Keil Immobilienverwaltung Azaleenweg 34, Mönchengladbach

KIV - Keil Immobilienverwaltung Azaleenweg 34, Mönchengladbach KIV - Keil Immobilienverwaltung Azaleenweg 34, 41189 Mönchengladbach Eheleute Maria und Josef Meier Musterstr. 24 56789 Musterstadt Sehr geehrte Eheleute Meier, Mönchengladbach, 21.05.2015 nachstehend

Mehr

Grundkurs BFS I Mathematik

Grundkurs BFS I Mathematik Lineare Funktionen Aufgabe 1 Ein ElektrizitÄtswerk berechnet får Nachtstrom einen monatlichen Grundpreis von 28,00 EUR und får jede verbrauchte Kilowattstunde (kwh) 0,12 EUR. a) Stellen Sie die Funktionsgleichung

Mehr

Informationen zu Patienten-Ratenzahlung

Informationen zu Patienten-Ratenzahlung Informationen zu Patienten-Ratenzahlung Service für Sie und Ihre Zahnarztpraxis Liebe Patientin, lieber Patient, die EOS Health AG entlastet Ihre Zahnarztpraxis in ihren Verwaltungsaufgaben und übernimmt

Mehr