SCHULORDNUNG 2014 GESCHWISTER-SCHOLL-SCHULE. Städtische Realschule Gravenreuthstr Köln

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHULORDNUNG 2014 GESCHWISTER-SCHOLL-SCHULE. Städtische Realschule Gravenreuthstr. 10 50823 Köln"

Transkript

1 SCHULORDNUNG 2014 GESCHWISTER-SCHOLL-SCHULE Städtische Realschule Gravenreuthstr Köln Telefon Fax

2 Die Würde des Menschen ist unantastbar. Artikel 1 Absatz 1 des Grundgesetzes Schulordnung der Geschwister Scholl-Schule Meine Freiheit hört da auf, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird. Jeder hat das Recht auf ungestörten Unterricht und friedliche Pausen. Wir gehen mit unseren Mitmenschen freundlich, höflich, respektvoll und hilfsbereit um. Wir unterlassen Worte oder Taten, die unsere Mitschüler seelisch oder körperlich verletzen. Konflikte lösen wir friedlich. Wir können auch die Streitschlichtung hinzuziehen. In einer Gemeinschaft muss es Regeln geben. Diese Regeln respektieren wir und halten sie auch ein, da wir als Schulgemeinschaft friedlich miteinander umgehen wollen.

3 Unsere Schulregeln 1. Wir hören einander zu und lassen uns ausreden. 2. Wir achten auf das Eigentum des Anderen und unterlassen alles, was uns selbst oder anderen schadet. Wenn wir durch unser Verhalten jemanden stören oder schlimmeren Schaden anrichten, müssen wir dies durch soziale Dienste für die Gemeinschaft (z.b. Säuberung der Klasse oder Schulflure) wieder gut machen. Wenn wir das Eigentum anderer zerstören, kommen wir für den finanziellen Schaden auf. 3. Wir achten die Persönlichkeitsrechte des Anderen. Wir machen keine Fotos ohne Erlaubnis und verwenden keine Fotos und persönlichen Daten des Anderen im Internet und den sozialen Medien. Wir verunglimpfen den Anderen nicht. Wir mobben nicht. 4. Erst nach dem 1.Klingeln am Ende der großen Pausen können Schüler am Lehrerzimmer Lehrer sprechen. 5. Wir kommen pünktlich zum Unterricht (8:10 Uhr in der Klasse). Verspätungen werden im Klassenbuch und auf dem Zeugnis vermerkt. Die verspäteten Minuten werden zu Stunden addiert und müssen nachgeholt werden. Bei häufigem Zuspätkommen wird ein Brief an die Eltern geschickt. 6. Wir gehen in den großen Pausen zur Toilette. In Ausnahmefällen ist ein Toilettengang nach Abmeldung beim Fachlehrer der vorangegangenen Stunde möglich. Die Toiletten sind kein Aufenthaltsraum. 7. Größere Geldbeträge und Wertsachen werden nicht mit in die Schule genommen. Die Schule haftet nicht für abhanden gekommene Gegenstände. Dies bezieht sich auch auf Schulbücher, Arbeitsmaterial usw. 8. Wir bringen keine anstößigen oder gar jugendgefährdende Dokumente und Daten jeder Art (Schrift- und Textform, Videos, Bilder etc.) mit in die Schule. 9. Wir achten auf gesunde Ernährung und trinken Mineralwasser und Apfelschorle. Wir benutzen umweltfreundliche Verpackungen (Mehrwegflaschen aus Plastik, Trinkflaschen). Verboten sind Energy Drinks, Cola, Limonaden, Trinkpäckchen, Chips, Sonnenblumenkerne u. Ähnliches. 10. Ebenso achten wir auf Sauberkeit in der Schule und dem Schulgelände. 11. In den 5 Minuten Pausen bleiben alle Schüler in ihren Klassenräumen. Es wird nicht getobt oder geschrien. Mit dem Klingeln zum Unterricht sitzt jeder auf seinem Platz. 12. Wir achten darauf, dass die Treppen als Fluchtwege nicht blockiert werden. 13. Mit Schulfremden wird kein Kontakt aufgenommen. 14. Bei Ankunft an der Schule gehen wir direkt auf das Schulgelände. 15. Fahrräder, Inline Skates, Skate- und Longboards, ebenso Roller, Kickboards u. Ähnliches müssen außerhalb des Schulgebäudes im Bereich der Fahrradständer abgestellt werden. 16. Die Eltern müssen erkrankte Kinder am ersten Tag telefonisch im Sekretariat abmelden. Bei längerer Erkrankung wird die Schule erneut informiert Entschuldigungen müssen auf einem DIN A 4 Blatt - mit Anrede, Datum und Unterschrift versehen - am Tag der Rückkehr des Schülers an die Schule beim Klassenlehrer abgegeben werden. Ärztliche Bescheinigungen und Atteste gelten nicht als Entschuldigung. 17. In den großen Pausen müssen die Klassen und die Schulgebäude verlassen werden. (Ausnahme: Regenpause) 18. In der Mittagspause dürfen die Schüler das Schulgelände nicht ohne Erlaubnis verlassen. 19. Wir achten auf angemessene Kleidung in der Schule. Freizeitkleidung (z.b. Jogginghosen) gehört nicht in die Schule. Kappen und Mützen werden nicht in Räumen getragen.

4 Verboten ist aus Sicherheitsgründen 1. der Aufenthalt auf den Fluren und vor allem das Sitzen auf den Fensterbänken; 2. das Verlassen des Schulgeländes während der Unterrichtszeiten inklusive der großen Pausen; 3. das Werfen von Schneebällen; 4. das Ballspielen mit harten Bällen; 5. das Klettern auf Geländern, Fassaden und Gittern. 6. das Mitbringen und Verwenden von Feuerzeugen und Streichhölzern; 7. das Verwenden von Sprays jeder Art (auch Haar-Spray, Deo-Spray usw.; es gibt alternativ Deo-Roller); 8. das Mitbringen von Waffen, Taschenmessern, Messern jeglicher Art, Munition und vergleichbaren Gegenständen sowie von Chemikalien, Feuerwerkskörpern, Pfeffersprays; Laser Pointer und Munition. Aus hygienischen Gründen ist es untersagt, 1. zu spucken; 2. Kaugummi zu kauen. Rauch- und Alkoholverbot Das Rauchen ist auf dem Schulgelände und im Schulgebäude für alle Personen verboten. Darüber hinaus verbietet das Jugendschutzgesetz allen unter 18-Jährigen das Rauchen in der Öffentlichkeit (z.b. auch auf der Gravenreuthstraße). Gleiches gilt für das Trinken von Alkohol in der Schule und auf Schulveranstaltungen. Keine Verwendung von elektronischen Geräten Die Verwendung jeglicher elektronischer Geräte (Handy, Smartphone, MP3-Abspielgeräte etc.) auf dem gesamten Schulgelände ist untersagt. Sobald eines dieser Geräte erscheint, wird es eingesammelt und bei der Schulleitung abgegeben. Die Herausgabe erfolgt am gleichen Tag nach der 6. Stunde durch die Schulleitung. Der Schüler gibt am Folgetag einen Elternbrief mit Kenntnisnahme bei der Schulleitung ab und verrichtet eine Unterrichtsstunde Hofdienst. Sachbeschädigungen und Verunreinigungen Vorsätzliche Sachbeschädigung und gravierende Verunreinigungen haben pädagogische und/oder disziplinarische Maßnahmen zur Folge und werden ggf. zur polizeilichen Anzeige gebracht. Gravierende Verunreinigungen sind solche, die die Substanz des Schulgebäudes schädigen oder die nur mit erheblichem Arbeitsaufwand und Kosten wieder beseitigt werden können. Dazu zählen auch Graffiti, Wandschmierereien und so genannte Abschlussklassen-Tags mit Filzstiften (z.b. edding ). Das Mitbringen von Eddings ist verboten.

5 Unsere Klassenregeln 1. Jeder ist für sein Arbeitsmaterial und seine Hausaufgaben verantwortlich. Nach dreimaligem Fehlen der Hausaufgaben oder dreimaligem Vergessen des Arbeitsmaterials werden in der Regel die Eltern benachrichtigt. 2. Wir legen alle Unterlagen für die jeweilige Stunde zu deren Beginn an unseren Arbeitsplatz. 3. Vor jeder Stunde wird die Tafel/Klasse gesäubert. An der Tafel ist ausreichend Kreide, gegebenenfalls wird die Klasse gelüftet. 4. Wir schreiben mit blauem Füller, nicht mit Kuli oder Bleistift. 5. Wir führen ein ordentliches Heft und benutzen keine Blöcke. In manchen Fächern ist ein Schnellhefter für die Arbeitsblätter erlaubt. 6. Wir unterstreichen mit dem Lineal und haben in unserem Mäppchen Bleistift, Buntstifte, Schere und Kleber. 7. Zur Begrüßung stehen wir auf. 8. Der Lehrer beendet den Unterricht, nicht die Schulklingel. 9. Wir tragen im Unterricht weder Käppis, Kapuzen, Mützen noch Jacken oder Mäntel. 10. Im Unterricht essen und trinken wir nicht (Ausnahme aus besonderem Grund). 11. Beim Verlassen des Klassenraumes schließt der Schlüsseldienst die Türe ab und achtet auf das Löschen des Lichtes und das Schließen der Fenster vor allem nach Unterrichtsschluss. 12. Jeder ist für seinen Sitzplatz eigenverantwortlich, d.h. dass jeder bei Unterrichtsschluss seinen Platz selber (auf und unter dem Tisch) sauber halten muss. Der Ordnungsdienst kehrt anschließend durch, bringt sortiert Altpapier- und Plastikmüll zum blauen bzw. gelben Container und achtet darauf, dass beim Auskippen nichts daneben fliegt. Geschwister-Scholl-Schule, Juni 2014 Von der Schul- und Hausordnung haben wir Kenntnis genommen: Unterschrift/Erziehungsberechtigte(r) Unterschrift/Schüler/in

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein

Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Erziehungskonsens der Realschule Hohenstein Für alle Hohensteiner (Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler) ist guter Unterricht besonders wichtig. Dieser funktioniert jedoch nur dann,

Mehr

Hausordnung der Realschule plus Meisenheim

Hausordnung der Realschule plus Meisenheim Umgang miteinander Hausordnung der Realschule plus Meisenheim Die Realschule plus Meisenheim ist eine Gemeinschaft, in der wir uns nicht aussuchen können, mit wem wir unsere Zeit verbringen. Täglich treffen

Mehr

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln

Bad Nenndorf. Unsere Schulregeln Bad Nenndorf Unsere Schulregeln unsere Schulregeln Seite 2 Unsere Schulregeln 1. Wir gehen freundlich miteinander um! 2. Wir beleidigen, bedrohen und beschimpfen niemanden. 3. Wir schlagen und verletzen

Mehr

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg

Nikolaus-von-Myra-Schule, Privates Sonderpädagogisches Förderzentrum Dürrlauingen der KJF Augsburg Leitlinien Wir alle wünschen uns eine Schule, in der wir uns wohl fühlen und etwas für uns Wichtiges lernen können. Wir wollen ernst genommen werden mit unseren Anliegen. Wir wollen gestützt und gefördert

Mehr

für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012

für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012 Hausordnung für die Grundschule Ziltendorf ab dem Schuljahr 2011/2012 Unsere Grundregel: So wie ich behandelt werden möchte, gehe ich auch mit Anderen um freundlich und friedlich! Unsere Grundschule vermittelt

Mehr

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage)

Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Vorwort Schul- und Hausordnung der GHS Steißlingen (siehe homepage) Die Schule ist ein Ort, an dem du lernst mit Informationen umzugehen und sie zu Wissen zu verarbeiten. Lernbereitschaft, Freude am Wissen

Mehr

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam

Schul- und Hausordnung. Friedlich, freundlich, leise, langsam Schul- und Hausordnung Friedlich, freundlich, leise, langsam Die Voraussetzungen für unsere Arbeit und das Zusammenleben im Schulalltag sind durch das Grundgesetz und das Schulgesetz geregelt. Der regelmäßige

Mehr

Schul- und Hausordnung der Werkrealschule und Realschule Schömberg

Schul- und Hausordnung der Werkrealschule und Realschule Schömberg ....... Schul- und Hausordnung der Werkrealschule und Präambel: Die Schule ist ein Ort, an dem täglich viele Menschen zusammenkommen, um miteinander zu arbeiten und zu lernen. Bildungs- und Erziehungsauftrag:

Mehr

Hubeweg 39 37574 Einbeck Tel.: 0 55 61-3 13 93 30 Fax: 0 55 61-9 27 20 5 E-Mail: info@igs-einbeck.de Homepage: www.igs-einbeck.de

Hubeweg 39 37574 Einbeck Tel.: 0 55 61-3 13 93 30 Fax: 0 55 61-9 27 20 5 E-Mail: info@igs-einbeck.de Homepage: www.igs-einbeck.de Inhaltsverzeichnis S C H U LV E R E I N BARUNG Stand: Mittwoch, 22. April 2015 1. An die Eltern...2 2. An die Schüler/-Innen...2 2.1. Das Miteinander in unserer Schule...2 2.2. Im Unterricht...2 2.3. Vor

Mehr

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um!

Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! In der Neumark-Grundschule treffen sich jeden Tag viele Menschen. Damit sich hier alle wohlfühlen können, vereinbaren wir folgende Schulordnung. Wir gehen respektvoll und freundlich miteinander um! Wir

Mehr

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg

Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule in Berlin-Lichtenberg Manfred - von - Ardenne-Schule ( Gymnasium ) - Werneuchener Str. 27/28-13055 Berlin - Bezirk Lichtenberg Verhaltensvereinbarungen zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern der Manfred-von-Ardenne-Schule

Mehr

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule

Regelheft. für unser. Miteinander. Medardus-Schule Regelheft für unser Miteinander Medardus-Schule 1 Mein Name Pausen-Regeln Toiletten-Regeln Regenpausen-Regeln Mensa-Regeln Schulweg-Regeln Schulhaus-Regeln Unterrichtsräume Grundregeln 2 Medardus-Schule

Mehr

Die Anweisungen der Lehrkräfte sind zu befolgen, auch wenn sie über die in der Hausordnung getroffenen Regelungen hinausgehen.

Die Anweisungen der Lehrkräfte sind zu befolgen, auch wenn sie über die in der Hausordnung getroffenen Regelungen hinausgehen. Die Anweisungen der Lehrkräfte sind zu befolgen, auch wenn sie über die in der getroffenen Regelungen hinausgehen. Abfälle aller Art sind in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. Alkohol, aufputschende

Mehr

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln

- Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln - Offene Ganztagsgrundschule Nützenberger Str. 242 42115 Wuppertal www.ggs-nuetzenberg.de Unsere Schulregeln In unserer Schule sollen sich alle wohl fühlen, Spaß haben, lachen und lernen können. Deshalb

Mehr

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag

Leitgedanken. Schulordnung. Umgang mit Regelverstößen. Vertrag Leitgedanken Schulordnung Umgang mit Regelverstößen Vertrag Leitgedanken Wir alle gehören zur Eichendorffschule: Schüler/innen, Lehrer/innen, Erzieherinnen, Betreuer/innen, Eltern, AG-Leiter/innen, Hausmeister,

Mehr

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung

Realschule plus Mainz-Gonsenheim. Hausordnung Realschule plus Mainz-Gonsenheim An Schneiders Mühle 2, 55122 Mainz Telefon: 06131-68 70 91 Telefax: 06131-69 02 03 Internet: www.kkr-mainz.de Hausordnung Jedes Mitglied der Schulgemeinschaft muss sich

Mehr

Schulordnung der Katholischen Schule Sankt Hedwig

Schulordnung der Katholischen Schule Sankt Hedwig der Katholischen Schule Sankt Hedwig in 15370 Petershagen Elbestraße 48 Wir sind eine Schule, in der verschiedene Menschen zusammen leben. Wir sind eine Schule, in der wir miteinander lernen. Wir wollen,

Mehr

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach

Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Don-Bosco-Schule Bad Kreuznach Hausordnung Mit Herz Hand und Kopf zusammen leben, lernen, arbeiten und spielen. Das Zusammenleben in unserer Schule Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit

Mehr

Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei

Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei Ich habe meine Arbeitsmaterialien dabei Regeleinhaltung: auffälliger Positive Veränderung: Dokumentation 1.Einzelgespräch mit dem Schüler / der Schülerin außerhalb der Unterrichtszeiten mit schriftlichen

Mehr

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung

Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Schloss-Schule Stolzenau Schulordnung Ohne Ordnung kann keine Gemeinschaft erfolgreich arbeiten. Wir als Schulgemeinschaft (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Eltern, Schulpersonal) möchten uns immer in unserer

Mehr

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg

Leitfaden. der Grundschule Dorschberg Leitfaden der Grundschule Dorschberg für ein rücksichtsvolles, respektvolles und harmonisches Lernen und Leben in der Grundschule Dorschberg 1 2 Wörth/Rhein, den 21.05.21013 Wir - das Kollegium der Grundschule

Mehr

Schulordnung der Europäischen Schule von Strasbourg Vorschule und Grundschule Schuljahr 2013 / 2014

Schulordnung der Europäischen Schule von Strasbourg Vorschule und Grundschule Schuljahr 2013 / 2014 Schulordnung der Europäischen Schule von Strasbourg Vorschule und Grundschule Schuljahr 2013 / 2014 Diese Schulordnung lehnt sich an die neuen Schulordnungen der Vorschulen und Grundschulen im Departement

Mehr

Vorwort. Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches. Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein.

Vorwort. Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches. Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein. Vorwort Unsere Schulordnung soll die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben und erfolgreiches Arbeiten und Lernen sein. Die Insel- Grundschule bietet Dir alle Möglichkeiten, Dich frei zu entfalten

Mehr

(3) Alle Schüler legen im ihnen zugewiesenen Gardarobebereich die Überkleider (Mantel, Jacke usw.) und Straßenschuhe ab (Hausschuhpflicht!).

(3) Alle Schüler legen im ihnen zugewiesenen Gardarobebereich die Überkleider (Mantel, Jacke usw.) und Straßenschuhe ab (Hausschuhpflicht!). H A U S O R D N U N G Diese Hausordnung der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Pinkafeld gilt zusätzlich zur allgemeinen österreichischen Schulordnung, die im Anhang auszugsweise angeführt

Mehr

Hausordnung der Grund- und Mittelschule Lenting. Hausordnung

Hausordnung der Grund- und Mittelschule Lenting. Hausordnung Hausordnung Stand: 16.09.2014 Wozu überhaupt? Unser gemeinsames Ziel ist, das Schulleben möglichst reibungslos zu gestalten. Deshalb wollen wir uns alle im Schulgebäude und auf dem Schulgelände so verhalten,

Mehr

Internatsordnung der Beruflichen Schule zur Integration schulpflichtiger Jugendlicher Malchow

Internatsordnung der Beruflichen Schule zur Integration schulpflichtiger Jugendlicher Malchow Internatsordnung der Beruflichen Schule zur Integration schulpflichtiger Jugendlicher Malchow Folgende Regelungen sind die Grundlage für den Aufenthalt im Internat. Sie basieren auf den gesetzlichen Vorschriften

Mehr

1 Ordnen Sie zu. 2 Wie heißen die Schulsachen? Schreiben Sie die Wörter in das Kreuzworträtsel. Unsere Schule

1 Ordnen Sie zu. 2 Wie heißen die Schulsachen? Schreiben Sie die Wörter in das Kreuzworträtsel. Unsere Schule 1 Ordnen Sie zu. der Pinsel der Radiergummi der Filzstift der Bleistift der Spitzer der Schulranzen das Mäppchen die Schere das Lineal der Malkasten Wie heißen die Schulsachen? Schreiben Sie die Wörter

Mehr

Gut arbeiten Zusammenfassung der Regeln- Freihof - Realschule. Regel Handhabung Regeleinhaltung Regelverletzung

Gut arbeiten Zusammenfassung der Regeln- Freihof - Realschule. Regel Handhabung Regeleinhaltung Regelverletzung Hausaufgabenregeln: Ich erledige meine Hausaufgaben wie vm Lehrer verlangt: vllständig und halte sie zu Beginn der Stunde bereit. Wenn ich die Hausaufgaben nicht machen kann lege ich einen gleichwertigen

Mehr

Hausordnung. fär die Realschule plus und Fachoberschule HaÅloch. GemÄÅ SchulG Ç 23 sowie SchulO Ç 102 gilt fér die Realschule plus und Fachoberschule

Hausordnung. fär die Realschule plus und Fachoberschule HaÅloch. GemÄÅ SchulG Ç 23 sowie SchulO Ç 102 gilt fér die Realschule plus und Fachoberschule RaiffeisenstraÄe 27 67454 HaÄloch Tel. 06324-9246-0 Hausordnung fär die Realschule plus und Fachoberschule HaÅloch GemÄÅ SchulG Ç 23 sowie SchulO Ç 102 gilt fér die Realschule plus und Fachoberschule HaÅloch

Mehr

Im Schulhaus und auf dem Pausenplatz nehmen alle Rücksicht aufeinander.

Im Schulhaus und auf dem Pausenplatz nehmen alle Rücksicht aufeinander. Hausordnung Verantwortlich: Reinigung: Lehrpersonen Ilario Cotrona Schulhausordnung Primarschule Saas-Grund! Die Eltern sind gebeten, ihre Kinder ausserhalb des Schulhauses abzuholen. Wir bitten sie, Termine

Mehr

Zusammenleben und arbeiten am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen

Zusammenleben und arbeiten am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen Zusammenleben und arbeiten am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium Burghausen (Hausordnung) Präambel An unserer Schule treffen viele Menschen mit den verschiedensten Eigenschaften und Vorlieben aufeinander. Deshalb

Mehr

Haus- und Schulordnung

Haus- und Schulordnung Haus- und Schulordnung Um das Leben in unserer Schulgemeinschaft angenehm zu gestalten, erlassen Schulpflege, Schulleitung und Lehrerschaft die vorliegende Hausordnung. Sie stützt sich auf das Aargauische

Mehr

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung

Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule. Schulordnung Gemeinschafts-Grundschule Ottbergen Offene Ganztagsgrundschule C:\Ottbergen gesamt\briefe und Vorlagen\Bild Schule Ottbergen.doc Schulordnung Wir alle gehören zu der Gemeinschaftsgrundschule Ottbergen:

Mehr

Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe

Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe Der Trainingsraum der KGS Kirchweyhe Quelle: www.trainingsraum.de 1 Inhalt: 1. TR- Information für Schüler...3 2. Elterninfo zum Trainingsraum...4 3. Klassenregeln (Aushang)...5 4. Anlage Klassenbuch:

Mehr

Hausordnung. 2. Nutzung/Gebrauch von Handys und anderen privaten elektronischen Geräten im Schulhaus

Hausordnung. 2. Nutzung/Gebrauch von Handys und anderen privaten elektronischen Geräten im Schulhaus Berufsbildende Schule II Wirtschaft und Soziales Kaiserslautern Hausordnung INHALTSÜBERSICHT: 1. Verhalten vor und nach Unterrichtsbeginn 2. Nutzung/Gebrauch von Handys und anderen privaten elektronischen

Mehr

Schulordnung Beschluss der Schulkonferenz vom 25. Mai 2011

Schulordnung Beschluss der Schulkonferenz vom 25. Mai 2011 Schulordnung Beschluss der Schulkonferenz vom 25. Mai 2011 Präambel: In einer Schule begegnen sich täglich viele Menschen unterschiedlichen Alters mit verschiedenen Aufgaben und Interessen. Diese Schul-

Mehr

Schulordnung. - erschwert keiner das Lernen anderer - entschuldigt sich jeder selbstständig bei eigenem Fehlverhalten.

Schulordnung. - erschwert keiner das Lernen anderer - entschuldigt sich jeder selbstständig bei eigenem Fehlverhalten. Schulordnung Soziales Verhalten Das Zusammenleben an unserer Schule beruht auf der pädagogischen Kompetenz der Lehrerschaft, der motivierten Lernbereitschaft der Schüler, dem gegenseitigen Respekt zwischen

Mehr

Schulpflege Gontenschwil. Schule Gontenschwil

Schulpflege Gontenschwil. Schule Gontenschwil Wer lernt, einen respektvollen Umgang mit allen Menschen zu haben, wer darauf achtet, dass sich alle wohl fühlen können, wer lernt, Sorge zu tragen zu Material, Gebäuden und Umgebung, wer lernt, sich an

Mehr

H A U S O R D N U N G

H A U S O R D N U N G E R Z B I S C H Ö F L I C H E S T. - A N N A - S C H U L E Erzbischöfliche St.-Anna-Schule Wuppertal H A U S O R D N U N G Vor Unterrichtsbeginn und vor den Schulgottesdiensten Während der Unterrichtszeit

Mehr

Die Regeln der Reiffenstuel-Realschule

Die Regeln der Reiffenstuel-Realschule Die Regeln der Reiffenstuel-Realschule Hans und Simon Reiffenstuel die Namensgeber unserer Schule Seit dem 14. April 1988 trägt unsere Schule den Namen Reiffenstuel Realschule. Woher kommt dieser Name?

Mehr

Handreichung für Eltern der Gerhart- Hauptmann- Schule Oberschule Sohland

Handreichung für Eltern der Gerhart- Hauptmann- Schule Oberschule Sohland Handreichung für Eltern der Gerhart- Hauptmann- Schule Oberschule Sohland Schulanschrift: E-Mail: Gerhart- Hauptmann- Schule Oberschule Sohland Gerhart- Hauptmann- Str.5 02689 Sohland ghs.schulleiter@sohland.de

Mehr

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg

Schulordnung. Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Schulordnung Grundschule J.H. Pestalozzi Burg Im Jahre 2010 Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Umgang mit Regelverstößen 5. Vertrag 1. Leitgedanken Unsere Schule ist

Mehr

Hausordnung des Staatlichen Gymnasiums Albert Schweitzer Erfurt

Hausordnung des Staatlichen Gymnasiums Albert Schweitzer Erfurt Hausordnung des Staatlichen Gymnasiums Albert Schweitzer Erfurt 1. Allgemeine Verhaltensregeln 1.1 Die Schule ist unser Arbeits- und Lebensraum. Wir begegnen unseren Mitmenschen mit Respekt und Achtung.

Mehr

Schulordnung der Altkönigschule Kronberg

Schulordnung der Altkönigschule Kronberg Schulordnung der Altkönigschule Kronberg Präambel Die Schulgemeinschaft begegnet sich mit Respekt und Toleranz. Der Umgang miteinander ist geprägt von gegenseitiger Rücksichtnahme und Einhaltung der in

Mehr

Gewaltprävention in der Schule - Sicherheitskonzept

Gewaltprävention in der Schule - Sicherheitskonzept Theodor-Heuss-Realschule Hameln Februar 2010 Gewaltprävention in der Schule - Sicherheitskonzept Schulordnung und Schulvereinbarung der Schule (Anlage 1 und 2) verdeutlichen allen Schülern, dass ein friedliches

Mehr

S C H U L O R D N U N G

S C H U L O R D N U N G E R Z B I S C H Ö F L I C H E T H E R E S I E N S C H U L E Staatlich genehmigte Realschule des Erzbistums Köln für Mädchen - Sekundarstufe I - S C H U L O R D N U N G Präambel In der Theresienschule sollen

Mehr

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns.

Schulordnung. 1. Leitgedanken Wir halten zusammen Wir wollen, dass alle gerne zur Schule kommen. Wir sind freundlich zueinander und helfen uns. Schulordnung Gliederung: 1. Leitgedanken 2. Schulordnung 3. Verantwortlichkeiten 4. Klassen- und Pausenregelnregeln, mögliche Konsequenzen bei Regelverstoß und Überprüfungsmaßnahmen 5. Umgang mit Regelverstößen

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Personalien und Tandempartner Agenda: Exkursionen & Absenzen der Lehrkräfte Jokertage

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Personalien und Tandempartner Agenda: Exkursionen & Absenzen der Lehrkräfte Jokertage Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis 3 Personalien und Tandempartner 5 Agenda: Exkursionen & Absenzen der Lehrkräfte 6 Jokertage 7 Aufträge, Planung, Mitteilungen und Absenzen 8 47 Lernpendenzen

Mehr

Hausordnung des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasiums Germersheim (5.9.2005)

Hausordnung des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasiums Germersheim (5.9.2005) Hausordnung des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasiums Germersheim (5.9.2005) (ergänzt am 09.02.2012 durch Beschluss der Gesamtkonferenz) Die Hausordnung regelt das Zusammenleben von Menschen der verschiedensten

Mehr

Schulzentrum. Stetten a.k.m. Gemeinschaftsschule. Stetten a.k.m. 2014/15. Name: Lerngruppe: Lerntagebuch

Schulzentrum. Stetten a.k.m. Gemeinschaftsschule. Stetten a.k.m. 2014/15. Name: Lerngruppe: Lerntagebuch Schulzentrum Gemeinschaftsschule Stetten a.k.m. Stetten a.k.m. 2014/15 Name: Lerngruppe: Lerntagebuch Lerntagebuch des der Gemeinschaftsschule Schulzentrum Stetten a.k.m Layout: K. Klaiber, S. Unger, H.J.

Mehr

Neuaufnahme in die MSS - Werte, Ordnungen, Regeln, Vereinbarungen

Neuaufnahme in die MSS - Werte, Ordnungen, Regeln, Vereinbarungen Stand: 07.09.15 Frauenlob-Gymnasium Adam-Karrillon-Str. 35 55118 Mainz Tel. 06131/612558 (Sekretariat) Neuaufnahme in die MSS - Werte, Ordnungen, Regeln, Vereinbarungen Sehr geehrte Eltern, Schülerinnen

Mehr

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule Gemen, im Juni 2008 Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder! Kinder, Eltern und Lehrer wünschen sich die Cordula-Schule als ein freundliches Haus des Lernens, in dem alle mit Freude und in Frieden miteinander

Mehr

Hausordnung. Geltungsbereich. Diese Hausordnung wird in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern umgesetzt.

Hausordnung. Geltungsbereich. Diese Hausordnung wird in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern umgesetzt. Wohnheim des Amtes Neustadt (Dosse) Hausordnung Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, für ein harmonisches Zusammenleben sind Regeln unvermeidlich. Dafür wurde diese Hausordnung aufgestellt, die für jeden

Mehr

Im Schulalltag sind wir alle - Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und das Hauspersonal sowie die Eltern - aufeinander angewiesen.

Im Schulalltag sind wir alle - Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und das Hauspersonal sowie die Eltern - aufeinander angewiesen. Verabschiedung: 19. Juli 2004 Gen. Erweiterung: 08. Februar 2011 Änderung E-Book: zur Genehmigung am 03.02.2012 an SL weitergel./mv Seite 1 von 6 Haus- und Schulordnung des Droste-Hülshoff-Gymnasiums I.

Mehr

HAUSORDNUNG. Grundschule Regenbogen PRETZSCHENDORFER STR.6 OBERBOBRITZSCH 09627 BOBRITZSCH

HAUSORDNUNG. Grundschule Regenbogen PRETZSCHENDORFER STR.6 OBERBOBRITZSCH 09627 BOBRITZSCH HAUSORDNUNG Grundschule Regenbogen PRETZSCHENDORFER STR.6 OBERBOBRITZSCH 09627 BOBRITZSCH Telefon: 037325/ 23930 Fax: / 23932 Mail: gs.regenbogen.sek@gmx.de 1 Schulleiterin: Stellv. Schulleiterin: Beratungslehrerin:

Mehr

Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Europaschule Meuselwitz. Lernen lernen Hilfe und Lerntipps für Schüler

Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Europaschule Meuselwitz. Lernen lernen Hilfe und Lerntipps für Schüler Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium Europaschule Meuselwitz Lernen lernen Hilfe und Lerntipps für Schüler Inhaltsverzeichnis Lernen lernen...1 Die Farben der Fächer...2 Die Federmappe...2 Das Hausaufgabenheft...3

Mehr

Klassenfahrten leicht gemacht!

Klassenfahrten leicht gemacht! Klassenfahrten leicht gemacht! Liebe Lehrerinnen und Lehrer, Wir freuen uns, Ihnen den beiliegenden Ratgeber für Eltern/Erziehungsberechtigte zur geplanten Klassenfahrt zusenden zu dürfen. Wir möchten

Mehr

HAUSORDNUNG. für das Gymnasium auf dem Asterstein Koblenz

HAUSORDNUNG. für das Gymnasium auf dem Asterstein Koblenz Staatliches Gymnasium auf dem Asterstein Träger: Stadt Koblenz Lehrhohl 50 56077 Koblenz Tel: 0261-921 537 20 Fax: 0261-921 537 10 Gymnasium-Asterstein@t-online.de www.gymnasium-asterstein.de HAUSORDNUNG

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Schulordnung Oberstufenschulanlage Ebnet

Schulordnung Oberstufenschulanlage Ebnet Schulordnung Oberstufenschulanlage Ebnet Schulordnung Oberstufenschulanlage Ebnet Seite 2 von 7 Oberstufenschulanlage Ebnet Frick Die Schulordnung will das Zusammenleben in der Schulgemeinschaft regeln

Mehr

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl

Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl Seite 1 von 5 Dorfstraße 27 45768 Marl Bartholomäusschule Katholische Grundschule der Stadt Marl 02365 7680 2365 507828 Liebe Eltern, häufig bitten mich Eltern um unsere Schulregeln, damit sie uns unterstützen

Mehr

Hausordnung für Schülerinnen und Schüler

Hausordnung für Schülerinnen und Schüler Hausordnung für Schülerinnen und Schüler Mahlzeiten Zum Leben im Internat Schloss Buldern gehört die gemeinschaftliche Einnahme der Mahlzeiten unter Wahrung der normalen Umgangsformen. Alle Schülerinnen

Mehr

Hausordnung des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Schweich

Hausordnung des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Schweich Hausordnung des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Schweich Es gibt kaum ein beglückenderes Gefühl, als zu spüren, dass man für andere Menschen etwas sein kann (Dietrich Bonhoeffer) 1. Präambel, Geltung Die

Mehr

Ich bleibe cool. zu Seite 27. Ich weiß, wo s langgeht! Bestell-Nr. 130-30 Mildenberger Verlag

Ich bleibe cool. zu Seite 27. Ich weiß, wo s langgeht! Bestell-Nr. 130-30 Mildenberger Verlag Ich bleibe cool UND ZEIGE DIR MEINE KALTE SCHULTER! Einführung: Jeder Schüler demonstriert der Klasse kurz seine kalte Schulter 4. Sozialform: Einzelarbeit Technik: Zeichnen und freies Schreiben Aufgabe:

Mehr

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule

Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule 1 Schulordnung der Käthe-Kollwitz-Realschule Die Schulordnung regelt ein geordnetes Miteinander in den Schulgebäuden und auf dem Schulhof. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und Schülern erstellt.

Mehr

Schulordnung der Freien Waldorfschule am Kräherwald

Schulordnung der Freien Waldorfschule am Kräherwald Rudolf-Steiner-Weg 10 70192 Stuttgart Tel.: 0711 305 30 530 Fax: 0711 305 30 106 www.fkws.de Schulordnung der Freien Waldorfschule am Kräherwald Diese Schulordnung wurde in Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern

Mehr

LEBEN UNTERM SCHULDACH mit KINDERN IM ZENTRUM KIZ. Gemeinsame REGELN der LUDWIG-UHLAND-SCHULE und des KINDERZENTRUMS

LEBEN UNTERM SCHULDACH mit KINDERN IM ZENTRUM KIZ. Gemeinsame REGELN der LUDWIG-UHLAND-SCHULE und des KINDERZENTRUMS LEBEN UNTERM SCHULDACH mit KINDERN IM ZENTRUM KIZ Gemeinsame REGELN der LUDWIG-UHLAND-SCHULE und des KINDERZENTRUMS 1 Gemeinsame Umgangsformen Wir alle Kinder und Erwachsene leben miteinander und lernen

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Anne-Frank-Schule Meppen Oberschule mit Ganztagsangebot

Anne-Frank-Schule Meppen Oberschule mit Ganztagsangebot Anne-Frank-Schule Meppen Oberschule mit Ganztagsangebot Elternbrief 2013/14 Meppen, August 2013 Sehr geehrte Eltern! Hiermit möchten wir Sie im laufenden Schuljahr 2013/14 über Veränderungen, Grundsätzliches

Mehr

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen

Schulordnung. der. Grundschule. Rinklingen Schulordnung der Grundschule Rinklingen Leitgedanken Wir übernehmen Verantwortung für die Welt um uns herum. Unsere Schule ist eine große Wohnung, in der sich alle wohl und sicher fühlen, sich mit Respekt

Mehr

Schulvereinbarung der Grundschule in der Katharinenvorstadt

Schulvereinbarung der Grundschule in der Katharinenvorstadt Gültig ab 07.01.2014 Schulvereinbarung der Grundschule in der Katharinenvorstadt 1. Allgemeingültige Regeln 2 2. Verhalten auf dem Schulgelände 3 2.1. In der Pause 3 2.2. Rasenplatz 3 2.3. Klettergerüst

Mehr

Daran halten sich die Schüler

Daran halten sich die Schüler Einleitung...1 Daran halten sich die Schüler...2 Im Schulhaus...2 Auf dem Schulgelände...3 In der Sporthalle...3 Daran halten sich die Eltern...3 Zusammenarbeit...3 Krankmeldung...4 Ansteckende Krankheiten...4

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Schulordnung. der Gregor-Mendel-Realschule Heidelberg. Harbigweg 24 69124 Heidelberg/Kirchheim 06221/4340190

Schulordnung. der Gregor-Mendel-Realschule Heidelberg. Harbigweg 24 69124 Heidelberg/Kirchheim 06221/4340190 Schulordnung der Gregor-Mendel-Realschule Heidelberg Harbigweg 24 69124 Heidelberg/Kirchheim 06221/4340190 Inhalt 1. Schule das sind wir! 2. Verhalten...... in der Schule... im Klassenzimmer... im Sportbereich...

Mehr

O R D N U N G. - Schulordnung - Hausordnung - Disziplinarordnung. Vaihingen an der Enz, 2. Februar 2015. Uwe Lehmann Schulleiter

O R D N U N G. - Schulordnung - Hausordnung - Disziplinarordnung. Vaihingen an der Enz, 2. Februar 2015. Uwe Lehmann Schulleiter O R D N U N G Eine Gemeinschaft, wie eine Schule sie bildet, kann ohne äußere Ordnung nicht bestehen. Das Zusammenleben und Zusammenarbeiten einer großen Anzahl von SchülerInnen und LehrerInnen bedarf

Mehr

Schule am Fliederbusch (Grundschule) Anmeldung für das Schuljahr /

Schule am Fliederbusch (Grundschule) Anmeldung für das Schuljahr / Schule am Fliederbusch (Grundschule) Anmeldung für das Schuljahr / als Lernanfänger als Neuzugang für die Klassenstufe ab männlich weiblich Name des Kindes:, Vorname Geb. am:, Geburtsort: Staatsangehörigkeit:,

Mehr

Schulordnung. Gemeinschaftshauptschule Erkelenz im Ganztag

Schulordnung. Gemeinschaftshauptschule Erkelenz im Ganztag Schulordnung Gemeinschaftshauptschule Erkelenz im Ganztag Schuljahr 2011/2012 1. Das solltest du über unsere Schule wissen Die Anschrift lautet: Gemeinschaftshauptschule der Stadt Erkelenz im Ganztag Zehnthofweg

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

1. Schul- und Klassenregeln

1. Schul- und Klassenregeln 1. Schul- und Klassenregeln Kinder müssen lernen, eigenverantwortlich zu handeln und Rücksicht zu nehmen Gemeinsam mit allen Kindern einer Klasse werden verbindliche Klassenregeln erarbeitet, aufgeschrieben

Mehr

Disziplinrichtlinie im Kindergarten und der Grundschule der ESK

Disziplinrichtlinie im Kindergarten und der Grundschule der ESK Disziplinrichtlinie im Kindergarten und der Grundschule der ESK Grundlage für unsere Disziplinrichtlinie ist die Schulordnung der Europäischen Schulen, Kapitel VI Disziplinarordnung Philosophie: Die Europäische

Mehr

Inhalt. 1. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Marienmünster betreffend... 2. 1.1 Regeln des Umgangs miteinander... 2

Inhalt. 1. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Marienmünster betreffend... 2. 1.1 Regeln des Umgangs miteinander... 2 Inhalt 1. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Marienmünster betreffend... 2 1.1 Regeln des Umgangs miteinander... 2 1.2 Verhalten im Unterricht... 2 1.3 Umgang mit Einrichtungsgegenständen und

Mehr

Internatsordnung. 1 Geltungsbereich

Internatsordnung. 1 Geltungsbereich Internatsordnung Liebe Bewohnerinnen, liebe Bewohner, für ein harmonisches Zusammenleben im Internat sind Regeln unvermeidbar. Dafür wurde diese Internatsordnung aufgestellt, die für jeden verbindlich

Mehr

Benutzungsordnung für die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek. Allgemeines

Benutzungsordnung für die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek. Allgemeines Benutzungsordnung für die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek Allgemeines Die Turn- und Sporthallen der Stadt Schwarzenbek sind als öffentliche Einrichtungen Allgemeingut. Sie zu erhalten und

Mehr

Hausordnung. abc Bau M-V GmbH. abc Bau M-V GmbH. Ausbildungscentrum der Bauwirtschaft. Ausbildungscentrum der Bauwirtschaft Rostock

Hausordnung. abc Bau M-V GmbH. abc Bau M-V GmbH. Ausbildungscentrum der Bauwirtschaft. Ausbildungscentrum der Bauwirtschaft Rostock Hausordnung abc Bau M-V GmbH Ausbildungscentrum der Bauwirtschaft Rostock Fritz-Triddelfitz-Weg 3, 18069 Rostock Internat Tel.: +49 0381 80945-39 Fax: +49 0381 80945-58 abc Bau M-V GmbH Ausbildungscentrum

Mehr

BTA-Ausbildung: Schulvertrag

BTA-Ausbildung: Schulvertrag BTA-Ausbildung: Schulvertrag Herr/Frau Vorname Nachname, geb. am... in..., Staatsangehörigkeit..., überwiegend gesprochene Sprache..., Herkunftssprache..., Schulabschluss..., wohnhaft... Schulvertrag für

Mehr

Grundschule Lage. Konzept zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Grundschule Lage. Konzept zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Grundschule Lage Konzept zur Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Orientierungsrahmen: 4.3.3 Stand der Erarbeitung: 14.5.2009 Vorlage/Verabschiedung Gesamtkonferenz: 25.05.2009 / Ergänzung 11.01.2010/

Mehr

Hausordnung der Sekundarschule Pratteln

Hausordnung der Sekundarschule Pratteln Hausordnung der Sekundarschule Pratteln Auszug der wichtigsten Punkte für den Aushang. Es gilt die auführliche Version auf der Homepage www.sek-pratteln.ch Grundsätzliches An unserer Schule leben und arbeiten

Mehr

Sportordnung - Gliederung. 1. Sportausrüstung 1.1 Sportbekleidung 1.2 Schmuck 1.3 Brillen 1.4 Wertsachen

Sportordnung - Gliederung. 1. Sportausrüstung 1.1 Sportbekleidung 1.2 Schmuck 1.3 Brillen 1.4 Wertsachen Sportordnung - Gliederung 1. Sportausrüstung 1.1 Sportbekleidung 1.2 Schmuck 1.3 Brillen 1.4 Wertsachen 2. Vorbereitung auf den Sportunterricht 2.1 Weg zur Sporthalle 2.2 Umziehen 2.3 Unterrichtsbeginn

Mehr

Materialien. 1 Schnellhefter (weiß) mit karierten Blättern

Materialien. 1 Schnellhefter (weiß) mit karierten Blättern Materialliste Klasse 5a 2 Papphefter DIN A 4 (rot) 1 Heft (Nr. 25) 1 Umschlag, Farbe rot 1 Collegeblock 2 Hefte DIN A 4, liniert mit Rand 2 Schnellhefter, gelb, mit linierten Blättern (DIN A 4) 1 Vokabelbox

Mehr

Schulverfassung des Henfling-Gymnasiums Meiningen

Schulverfassung des Henfling-Gymnasiums Meiningen Kodex Henflingianus Schulverfassung des Henfling-Gymnasiums Meiningen 1. Präambel Schüler, Eltern, Lehrer und alle am Schulleben Beteiligten handeln nach unserem Leitbild und unseren Leitlinien. Die Leitlinien

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch.

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. 1 Im Büro a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. die Büroklammer, -n der Bleistift, -e der Briefumschlag, -.. e der Filzstift, -e der Haftnotizblock, -.. e der Hefter, - die

Mehr

Allgemeines. Die Aufsichtspflicht ist die gesetzliche Pflicht zur Beaufsichtigung von Personen, die wegen ihrer Minderjährigkeit der Beaufsichtigung

Allgemeines. Die Aufsichtspflicht ist die gesetzliche Pflicht zur Beaufsichtigung von Personen, die wegen ihrer Minderjährigkeit der Beaufsichtigung Staatliches Studienseminar für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen Trier Schulstr. 21 54293 Trier-Ehrang 0651/44922 Email: semghs.tr@t-online.de FAX: 0651/ 42322 Allgemeines Rechtsgrundlagen Die Aufsichtspflicht

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Erziehungsvereinbarungen

Erziehungsvereinbarungen Grundschule am Eichenwald Gaismannshofer Weg 2 13587 Berlin Tel.: (030) 367 58 11-0 Fax: (030) 367 58 11-10 E-Mail: Grundschule_am_Eichenwald@t-online.de Erziehungsvereinbarungen Vorwort Erziehung ist

Mehr

Haus- und Hofordnung der OS Weixdorf

Haus- und Hofordnung der OS Weixdorf Haus- und Hofordnung der OS Weixdorf in 01108 Dresden, Alte Dresdner Straße 22 Ruf: (03 51) 8 88 84 57 / Fax: (03 51) 8 88 91 22 E-Mail: msweixdorf@t-online.de Dienst-Handy Hausmeister Herr Dupke, Ruf:

Mehr

OTTO-KÜHNE-SCHULE GODESBERG TUTORIUM

OTTO-KÜHNE-SCHULE GODESBERG TUTORIUM OTTO-KÜHNE-SCHULE GODESBERG TUTORIUM Die Teilnahme Ihres Kindes am Tutorium erfordert jedes Jahr eine erneute Anmeldung. Erfolgt keine Rückmeldung, bedeutet dies automatisch die Abmeldung. An die Eltern

Mehr

Konzept Soziales Lernen in der GGS/OGS Unter Birken

Konzept Soziales Lernen in der GGS/OGS Unter Birken Konzept Soziales Lernen in der GGS/OGS Unter Birken Vorüberlegungen Die Lebenswirklichkeit und der Alltag unserer Schülerinnen und Schüler haben sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Der Anteil

Mehr

In den 1. bis 4. Klassen werden regelmäßige Bewegungsübungen innerhalb des Unterrichts durchgeführt.

In den 1. bis 4. Klassen werden regelmäßige Bewegungsübungen innerhalb des Unterrichts durchgeführt. A Anfang Aula Der Beginn der Schulzeit bedeutet für Ihr Kind eine gravierende Umstellung des Tagesablaufes. Vor allem am Vormittag ist Konzentration, Arbeitslust, Motivation und Lerneifer gefragt. Sollten

Mehr

Reglement. über die Benützung der Räume im Werkhof. (vom 23.11.2005)

Reglement. über die Benützung der Räume im Werkhof. (vom 23.11.2005) Reglement über die Benützung der Räume im Werkhof (vom 3..005) Gemeinde Nottwil Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines Art. Zweck... 3 Art. Aufsicht, Organisation, Verwaltung... 3 Art. 3 Raumangebot... 3 II.

Mehr

VERHALTENSVEREINBARUNG DER HERTHA FIRNBERG SCHULEN FÜR WIRTSCHAFT UND TOURISMUS STANDORT FIRNBERGPLATZ 1, 1220 WIEN

VERHALTENSVEREINBARUNG DER HERTHA FIRNBERG SCHULEN FÜR WIRTSCHAFT UND TOURISMUS STANDORT FIRNBERGPLATZ 1, 1220 WIEN VERHALTENSVEREINBARUNG DER HERTHA FIRNBERG SCHULEN FÜR WIRTSCHAFT UND TOURISMUS STANDORT FIRNBERGPLATZ 1, 1220 WIEN 1 Rechtliche Grundlage 1. Die vorliegende Verhaltensvereinbarung ergänzt die Bestimmungen

Mehr