Herr, öffne mir die Herzenstür, zieh mein Herz durch dein Wort zu dir. März Mai 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herr, öffne mir die Herzenstür, zieh mein Herz durch dein Wort zu dir. März Mai 2015"

Transkript

1 Mitteilungen und Anregungen der Evangelischen Kirchengemeinde Wickrathberg März Mai 2015 Herr, öffne mir die Herzenstür, zieh mein Herz durch dein Wort zu dir. EG 197,1

2 Entdecken Sie den Unterschied in Ihrer Sparkasse. Wie Sie sich die Zukunft auch ausmalen wir helfen Ihnen, sie zu gestalten. Das Sparkassen-Finanzkonzept. S Stadtsparkasse Mönchengladbach Der Unterschied beginnt beim Namen. Deshalb entwickeln wir mit dem Sparkassen-Finanzkonzept eine ganz persönliche Rundum- Strategie für Ihre Finanzen. Gemeinsam mit Ihnen und abgestimmt auf Ihre Zukunftspläne. Mehr erfahren Sie in Ihrer Sparkasse und unter sparkasse-mg.de. Wenn s um Geld geht - Sparkasse. Frank Mund Immobilienberatung Poststraße Mönchengladbach-Wickrath Tel.: , Fax: Internet: Wir erfüllen die großen und die kleinen Träume IHR IMMOBILIENPARTNER IN MÖNCHENGLADBACH Wohnimmobilien - Gewerbeimmobilien - Renditeimmobilien

3 Inhaltsangabe S. 3 Inhaltsangabe / Impressum S. 4 5 Auf ein Wort / Friedhofskollekte S. 6 7 Das Presbyterium informiert / Brot für die Welt S. 8 9 Reiseankündigung: Auf den Spuren Martin Luthers... S Konfirmation 2015 in Wickrathberg & Wickrath S Ankündigungen aus den Gemeindebezirken S. 15 Ostern 2015 S Jugend Wickrath & Wickrathberg / Kindermusical S. 19 Kirchenmusik in der Gemeinde S Veranstaltungen Bezirk Wickrathberg / Weltgebetstag S Gottesdienstplan / Ökumenischer Gottesdienst S Veranstaltungen Bezirk Wickrath / Väter-Kinder-Morgen S. 26 Passionsandacht S Wickrathberger Trödelmarkt S. 28 Filmvorführung / FrauenZimmer mittendrin S. 29 Veranstaltungen Gemeindezentrum Wickrath S Aktuelles aus dem Gemeindeladen S. 32 Veranstaltungskalender Treffpunkt S Geburtstage in den Gemeindebezirken S. 36 Freud und Leid S. 37 Siebenbürgensammlung S. 42 Zeit zum Lesen Impressum: Redaktion: Verantwortlich für die Gemeindethemen, Pfarrer Martin Gohlke Bankverbindungen der Kirchengemeinde: Stadtsparkasse Mönchengladbach: (BLZ ) Kto IBAN: DE BIC: MGLSDE33 Raiffeisenbank von 1894 eg Erkelenz: (BLZ ) Kto.-Nr IBAN: DE BIC: GENODED1LOE Dieses Papier stammt aus nachhaltiger, zertifizierter Forstwirtschaft. Redaktionsschluß der nächsten Ausgabe:

4 Liebe Gemeinde, Auf ein Wort Schlüsselerlebnis Ostern Du und Dein Schlüssel! seufzt mein Mann, wenn ich mal wieder kopflos durchs Haus renne und in Jacken-, Hosen-, Mantel- und sonstigen Taschen nach meinem Schlüsselbund suche. Ja, mit den Schlüsseln ist das so eine Sache. Es ist einerseits gut, dass es sie gibt. Wenn ich meine Ruhe haben möchte, kann ich meine Zimmertür hinter mir abschließen. Die Medikamente sind im Medizinschränkchen, die geheimsten Gedanken sind im Tagebuch vor unbefugtem Zugriff gut verwahrt und mein Fahrrad steht noch am Laternenmast angeschlossen, wenn ich aus dem Geschäft komme. Ein abgesperrtes Schloss wirkt je nach Situation auf uns ganz unterschiedlich. Es verleiht uns Sicherheit und Schutz, versetzt uns, wenn wir gegen unseren Willen ein- oder ausgesperrt sind, in Panik, weckt vielleicht auch unsere Neugierde: Der versperrte Raum oder die alte Truhe auf dem Dachboden, was verbirgt sich darin? Nur Leere, wertloser Plunder oder vielleicht sogar ein Schatz? Unsere Phantasie wird lebendig Jede und jeder von uns kann wahrscheinlich Schlüsselgeschichten erzählen. Verschlossene Räume kennt auch jeder. Das Aber wehe, die Schlüssel sind verschwunden, verloren oder gründlich verlegt. Dann stehe ich ziemlich dumm da. Ich kann das Auto nicht starten, komme nicht ins Gemeindehaus oder an meine Post. Dann hoffe ich inständig, dass mir jemand aufmacht oder ich irgendwie an einen Ersatzschlüssel rankomme. Und wenn es ganz blöd läuft, muss ich einen teuren Schlüsseldienst in Anspruch nehmen. 4 größte Geheimnis birgt aber wohl der Raum des Todes. Solange wir leben, ist dieser für uns fest verschlossen. Obwohl wir alle diesen Raum einmal betreten werden, weiß kein Mensch, was wirklich hinter ihm verborgen ist. Das macht Angst. Aber es gibt einen, der von sich behautet: Ich weiß Bescheid. Ich habe diesen geheimnisvollen Raum schon mal betreten und ich habe ihn wieder verlassen.

5 Auf ein Wort Darum: Fürchte dich nicht! Ich, bin Jesus Christus, bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, aber sieh doch: Ich lebe für immer und ewig. Und ich habe die Schlüssel, um das Tor des Todes und des Todesreiches aufzuschließen. Offenbarung 1, 17b+18 Was da an Ostern vor 2000 Jahren geschehen ist, wird mir heute zum befreienden Türöffner. Ich werde sterben. Aber ich bin nicht allein. Jenseits meiner Lebensgrenze erwartet mich Jesus. Der Tod, alles das, was mich von Gott trennen will, kann mich nicht gefangen halten. Jesus Christus öffnet mir den Weg zu Gott. Und vielleicht macht mir die Gewissheit auch Mut, mich an die Dinge heranzuwagen, die ich bisher sorgsam in meinem Herzen verschlossen habe: meine Angst, meine Sorge, mein Nicht-Verzeihen-Können, mein Versagen, meine Traurigkeit. All das verbindet mich mit meinem Leben, hält mich gefangen. Jesus sagt: Hab keine Angst. Ich bin durch den Tod gegangen. Ich halte auch das aus. Und ich habe die Schlüssel, um dich da herauszuführen. Solche Schlüssel-Erlebnisse mitten im Leben und eine gesegnete Osterzeit wünscht ihnen Ihre Friedhofskollekte 2014 Die Beerdigungskollekten auf unserem Friedhof in Wickrathberg erbrachten für die Weltnothilfe insgesamt 5.167,56 E. Gott segne Geber und Gaben. 5

6 Das Presbyterium informiert Die Herbstsynode, welche im November 2014 in unserer Gemeinde tagte, hatte das Schwerpunktthema Flucht und Migration. Zu den Vorträgen, Berichten und theologischem Impuls war die Öffentlichkeit ausdrücklich eingeladen. Im Haushalt des Kirchenkreises wurde für 2015 ein Fonds von , für Flüchtlingsarbeit den Gemeinden zum Abruf bereitgestellt. Wie Sie sicherlich wissen, ist die Orgel im Gemeindezentrum Wickrath bereits im November 2013 durch die Firma Hammer (Hannover) fertiggestellt worden. Da damals noch ein Betrag von ca. 5000, fehlte, ist die Gemeinde für die Kosten der Fertigstellung von , in Vorkasse getreten. Ende 2014 war erfreulicherweise der Gesamtbetrag komplett durch Spenden und Kollekten finanziert! Insgesamt wurden durch Einzelspenden und Pfeifenpatenschaften ,27 für die Orgel gespendet. Weitere 4.785,73 konnten durch Kollekten in Gottesdiensten und Konzerten für die Orgel gesammelt werden. Für Ihre großzügige Spendenbereitschaft sei daher an dieser Stelle ausdrücklich gedankt! Dank großzügiger Spenden können wir nun auf dem Wickrathberger Friedhof einen Abschiedsraum gestalten bzw. umbauen. Diese Maßnahme ist ein Angebot für die Angehörigen, sich vor der Beerdigung würdevoll von ihren Verstorbenen zu verabschieden. Wir laden ein zur: Gemeindeversammlung am Sonntag, 29. März im Anschluss an den Zentral-Gottesdienst in Wickrath Tagesordnung: 1. Friedhof Wickrathberg: Überarbeitung der Friedhofsordnung 2. Kreuz in der Kirche Wickrathberg 3. Gottesdienstliche Begleitung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften 4. Sommerkirche 2015: Veränderte Gottesdienstzeiten in den Sommerferien. 5. Verschiedenes Im Anschluss laden wir ein zu einem kleinen Imbiss. 6

7 Das Presbyterium informiert Was uns bleibt, ist DANKE zu sagen! Im Jahr 2001 trat Gustav Weiß in unserer Gemeinde seinen Dienst als Küster an. Mehr als 12 Jahre gehörte er fest zu Kirche, Gemeindehaus und Friedhof. Das waren seine Wirkungsstätten, wo er in seiner ruhigen, bescheidenen Wesensart seiner Arbeit nachging. Küsterdienst und gleichzeitig Hausmeisterdienst, da war er von allen gefragt. Eine Glühbirne auswechseln, Tontechniker bei Veranstaltungen, Tische von einem Raum in den anderen tragen, Fahrdienste, die Pflege von Kirche und Außenanlagen, gärtnerische Mitarbeit auf dem Friedhof usw. Für all diese vielen kleineren und größeren Aufgaben hieß es bei Mitarbeitern und Gemeindegliedern immer nur: Müssen wir Gustav fragen! Dann aber machte eine schlimme Erkrankung 2013 dem allen ein Ende. Auch mehrere Rehamaßnahmen haben nicht geholfen, ihm seine Arbeitskraft wiederzugeben. Die Entscheidung, aus dem Dienst auszuscheiden, ist ihm und auch uns nicht leicht gefallen. Er gehörte einfach zu unserem Gemeindeleben dazu. Pfarrer, Kollegen und Kolleginnen, einfach jeder, der mit ihm zu tun hatte, haben seine Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft geschätzt. Gottes Segen und unsere guten Wünsche und Gedanken sollen ihn und seine Familie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten. Pfarrerin Esther Gommel-Packbier Satt ist nicht genug Unter diesem Motto steht die 56. Aktion von Brot für die Welt. Rund 805 Millionen Menschen hungern auf der Welt. Zusätzlich leiden zwei weitere Milliarden Männer, Frauen und Kinder an Mangelernährung. Sie nehmen zwar genügend Kalorien zu sich, aber für ein gesundes, aktives und menschenwürdiges Leben reicht es bei Weitem nicht. Brot für die Welt fordert die Stärkung der ländlichen Strukturen. Eine ökologische Landwirtschaft, die auf dem Erhalt der Böden, der Artenvielfalt, dem eigenen Saatgut, alten Kulturpflanzen und auf sozialem Zusammenhalt basiert, kann die Welt nachhaltig mit gesunden Nahrungsmitteln versorgen. In unserer Gemeinde erbrachte die Kollekte in der Advents- und Weihnachtszeit für die Aktion Brot für die Welt insgesamt 4250, E. Ein ganz herzliches Dankschön für diese großzügige Spende! 7

8 Unterwegs mit der Evangelischen Kirchengemeinde Wickrathberg Reiseveranstalter: Omnibusreisen Lüngen ohg Luisental Mönchengladbach Telefon 02166/15031 Telefax 02166/ Anmeldungen nimmt das Gemeindeamt entgegen: Telefon 02166/ Wittenberg Markt Martin Luther 4 Tage 499,- Veranstalter: Reisebüro LÜNGEN ohg Reisenummer: 9016 Reisetermin: Reiseleitung: Pfrin E. Gommel-Packbier Dipl.- Hist. Lothar Schulz Auf den Spuren Martin Luthers 3*+ Best Western Stadtpalais, zentral in der historischen Altstadt von Wittenberg gelegen Die Reformation (von lat. Reformation Wiederherstellung, Erneuerung ) bezeichnet im engeren Sinn eine kirchliche Erneuerungsbewegung, die mit dem Thesenanschlag Martin Luthers 1517 in Wittenberg begann, und zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen (katholisch, lutherisch, reformiert) führte. Folgen Sie auf dieser Reise den Spuren von Martin Luther und lernen Sie Stationen seines Lebens kennen. im 16. Jahrhundert. Bei einem Stadtrundgang durch die Altstadt lernen wir u.a. den Anger, die Krämerbrücke und den Domplatz kennen. Besuch des Domes (ohne Führung!), Führung durch das Augustiner Kloster in das Martin Luther nach seinem Gelübde Mönch zu werden, eintrat. Anschließend Weiterfahrt nach Wittenberg ins Hotel. 2. Tag Freitag, 27. Mai Tag Donnerstag, 26. Mai 2016 Wittenberg - nach dem Frühstücksbuffet Erleben Sie bei einem Stadtrundgang ein Abf Uhr Wickrathberg/Kirche. Stück Weltgeschichte und begegnen dem Fahrt über die Autobahn nach Erfurt. Auf berühmten Reformator und seinen Genossen, über 1260 Jahre bewegte Geschichte blickt deren Spuren bis heute in der Witten- Erfurt heute zurück. Erfurt...liegt am besten berger Altstadt nachvollziehbar sind: u.a. Ort. Da muss eine Stadt stehen! So ur- die Schlosskirche mit der berühmten Theberger teilte der große Reformator Martin Luther sentür - im Innern der Kirche befinden sich 8

9 die Gräber von Luther und Melanchton. Wir lernen die Höfe des Meisters Cranach und die Stadtkirche, Luthers Predigtkirche, mit dem eindrucksvollen Cranach-Altar kennen. Nach einer Mittagspause Ausflug nach Torgau. Hier besuchen wir u.a. die Stadtkirche St. Marien. In dieser Kirche befindet sich der Grabstein der Katharina von Boras, Luthers Ehefrau, Schloss Hartenfels, wo Martin Luther 1544 die Schlosskirche als ersten protestantischen Kirchenbau einweihte. Rückfahrt nach Wittenberg. Abendessen im Brauhaus Wittenberg, in Verbindung mit einem kleinen Theaterstück Weltuntergangsdinner - Luthers Stifel. (Der Mathematiker Michael Stifel war ein Zeitgenosse Luthers.) 4. Tag Sonntag, 29. Mai 2016 Wittenberg - nach dem Frühstücksbuffet - Rückfahrt über Eisenach mit einer Führung auf der Wartburg. Die Burg diente Martin Luther als Versteck. Hier tarnte er sich als Junker Jörg, liess sich Haare und Bart wachsen und nutzte die Abgeschiedenheit für das entscheidende Werk seines Lebens - die Übersetzung der Bibel. Nach der Mittagspause Rückfahrt nach Wickrathberg. Leistungen 3. Tag Samstag, 28. Mai 2016 Wittenberg - nach dem Frühstücksbuffet - Exkursion zunächst nach Halle. Rundgang durch die Innnenstadt. Vorbei an den Resten der mittelalterlichen Stadtbefestigung, kommen wir zum Marktplatz mit Rotem Turm und Rathaus, Führung in der Marktkirche, wo u.a. seit einigen Jahren einer der wertvollsten Schätze der Reformationszeit die Original Totenmaske Martin Luthers in einem speziellen Raum zu sehen ist. Nach einer Mittagspause fahren wir weiter zum Geburts- und Sterbeort Luthers nach Eisleben. Während der Führung in Luthers Geburtshaus lernen wir wichtige erste Stationen im Leben Martin Luthers kennen. Sonderkosten Das zum Weltkulturerbe der UNESCO zählende Geburtshaus wurde am 10. März 2007 feierlich wiedereröffnet. Die Ausstellung trägt den Titel Von daher bin ich - Martin Luther und Eisleben. Es folgt ein kleiner Rundgang durch die historische Innenstadt mit einem Besuch in Luthers Sterbehaus, das sich oberhalb des Eislebener Marktes befindet und erst 2013 wieder eröffnet wurde. Rückfahrt nach Wittenberg und Abendessen im Hotel. 9 Fahrt in modernem 4-Sterne-Bus 3 Hotelübernachtungen mit Frühstücksbuffet im 3*+ Best Western Stadtpalais, Wittenberg (Zimmer mit Bad/Du/WC) 2x Abendessen im Hotel 1x Abendessen im Brauhaus Wittenberg mit kleinem Theaterstück Lüngen-Reiseleitung Führungen und Stadtrundgänge und Rundfahrten gem. Reiseprogramm Gepäckbeförderung Drittschadenversicherung während der Busfahrt Insolvenzversicherung Eintrittsgelder ca. 35,- bis 45,- Zuschlag für Einzelzimmer 54,- Wir empfehlen Ihnen bei Buchung folgenden Reiseschutz: RuS-Paket Bus mit RRV/RAB und Selbstbehalt 26,- / bei EZ 28,- (Vorbehaltlich Änderungen der Europäischen Reiseversicherung AG )

10 Konfirmation Wickrathberg Konfirmation feiern am 19. April in Wickrathberg Bend, Mervin Gilljam, Julian Hennig, Simon Kesselring, Nico Krasky, Thorben Raabe, Judith Stolz, Kim Sturm, Tim Waidner, Sophia Konfirmation feiern am 26. April in Wickrathberg Dimke, Mika Kählert, Sönke Kleim, Wera Kremers, Leonie Küsters, Eric Schenkel, Kathrin Schmitz, Lea Anmeldung der neuen Konfirmanden (Bezirk Wickrathberg) Herzliche Einladung zum Kirchlichen Unterricht für Jugendliche, die zwischen dem und geboren sind. Wenn Ihr Kind diesem Geburtsjahrgang angehört und konfirmiert werden möchte, lade ich ein zum Kennenlerntag der neuen Konfirmanden und ihrer Eltern am Samstag, 9. Mai Beginn 9:30 Uhr im Gemeindehaus mit Frühstück. Der Begrüßungsgottesdienst findet am Sonntag, 10. Mai 2015 um 10:30 Uhr in der Wickrathberger Kirche statt. Wir wünschen unseren Konfirmandinnen und Konfirmanden einen schönen Tag, mit einem eindrücklichen Gottesdienst und einer unvergesslichen Feier mit Familie und Freunden; vor allem die Gewissheit, dass ein Leben im Glauben an Gott etwas Stärkendes und Wunderbares ist! 10

11 Konfirmation Wickrath Konfirmation feiern am 2. Mai in Wickrath Bader, Ina Dirksen, Michelle Glücks, Chiara Gluth, Moritz Görges, Anna-Lena Jansen, Philipp Kischkel, Leon Lambertz, Nele Lambertz, Matti Leppert, Maximilian Liefke, Antonia Lüdtke, Lea Sevcenko, Eduard Konfirmation feiern am 3. Mai in Wickrath Brüls, Nina Förster, Medina Gansweid, Jonas Horak, Fiona Krott, Simon Lenz, Jonas Püllen, Lisa Rapita, Moritz Wilhelm, Marcel Zastera, Kevin Anmeldung der neuen Konfirmanden (Bezirk Wickrath) Herzliche Einladung zum Kirchlichen Unterricht für Jugendliche, die zwischen dem und dem geboren sind. Wenn Ihr Kind diesem Geburtsjahrgang angehört und in zwei Jahren konfirmiert werden möchte das heißt aus eigener Entscheidung heraus JA sagen möchte zu der an ihm vollzogenen Taufe, können Sie es anmelden, und zwar am Sonntag, 21. Juni 2015, nach dem Vorstellungs-Gottesdienst der Konfirmanden um 10:00 Uhr im Gemeindezentrum Wickrath. Bitte bringen Sie Ihr Kind zum gegenseitigen Kennenlernen mit. 11

12 Ankündigungen Herzliche Einladung zum Krabbelgottesdienst am Samstag, 14. März um 15:00 Uhr für Kinder bis 6 Jahre, deren Eltern, Geschwister, Paten und Freunde im Gemeindezentrum Wickrath Passionsabendkirche zu Frauen und Männern des Glaubens: Leidenschaftliche Nachfolge im Ev. Gemeindezentrum Wickrath, Denhardstr. 21 jeweils donnerstags um 19:30 Uhr am (mit Abendmahl), , , , MISSIONALE 2015 Ermutigung zu missionarischer Gemeindearbeit Samstag, , Köln-Messe, ab 13:30 Uhr Missionale will zu einem lebendigen Christsein und ausstrahlenden Gemeindeleben ermutigen. Handzettel mit Informationen zum Kinder-Programm, zum Jugendfestival, zu den Seminaren und Workshops liegen im Gemeindeladen und in den Predigtstätten aus. Marktandachten 2015 Thema: Farben des Lebens vom bis jeweils donnerstags um 11:00 Uhr in der Kirche St. Antonius Wickrath. Es laden ein: Die Kath. Pfarrgemeinde St. Matthias und die Ev. Kirchengemeinde Wickrathberg. 12

13 Ankündigungen Dazu werden alle Gemeindeglieder eingeladen, die 1965 bzw nicht nur in Wickrathberg, sondern auch in anderen Gemeinden konfirmiert wurden. Goldkonfirmation / Diamatkonfirmation 2015 In diesem Jahr findet die Goldkonfirmation am Sonntag, dem 31. Mai und die Diamantkonfirmation am Sonntag, dem 14. Juni jeweils um 10:30 Uhr in der Wickrathberger Kirche statt. Da über die auswärtigen Konfirmierten hier keine Unterlagen vorliegen, werden diese gebeten, sich im Gemeindeamt ( / ) bitte zu melden, damit die rechtzeitige Einladung erfolgen kann. Drunter & In eigener Sache... Drüber Wir suchen Gemeindemitglieder, die Lust haben, in einem Umweltteam mitzuarbeiten. Gefragt sind alle die gerne auch praktisch mit anpacken möchten, die die Verschwendung von Energie und Geld nur schwer ertragen, die gemeinsam mit anderen planmäßig und ergebnisorientiert Verbesserungsprozesse gestalten wollen, denen konkretes Handeln zur Bewahrung der Schöpfung und zum Klimaschutz wichtig ist. Es ist wieder so weit! An alle MädelsFrauenbörse und Frauen! am 5. April 2014, 15-18:003.Uhr geht unsere Drunter Gemeindehaus Am 18. April & Drüber Frauen-Secondhand-Börse in Wickrathberg Wickrathberg ankirche), den41189start. Am Pastorat (hinter der Mönchengladbach-Wickrathberg Wir präsentieren gut erhaltene Kleidung und Accessoires in einer etwas anderen Art. Haben Sie Interesse, dann wenden Sie sich an Pfarrerin Esther GommelPackbier. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch und bitte weitersagen ;-) Das Orga-Team 13

14 Ankündigungen Liebe Gemeinde, aus ursprünglich organisatorischen Aspekten haben wir das bekannte und viel besuchte Gemeindefrühstück in ein Kaffeekränzchen mit der Gemeinde umgewandelt. Den Kunden/Kundinnen und den Mitarbeitern/Innen des Postillionsweg ist es ein Anliegen, regen Kontakt zu den Mitgliedern der Gemeinde zu pflegen, neue Kontakte zu knüpfen und jegliche Barrieren aufzubrechen. Wir laden Sie daher herzlich ein an jedem 1. Dienstag im Monat (genaue Termine siehe Veranstaltungen Bezirk Wickrathberg, S. 20 mit uns gemütlich Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen. Im Verlauf des Jahres planen wir zusätzlich bei den Treffen kleine Aktionen, wie Gedichte vorlesen, Lieder singen, basteln oder andere Kleinigkeiten, die uns noch einfallen. Wir freuen uns sehr auf rege Teilnahme und sind stets offen für Ideen, Vorschläge oder Tipps. Ihr Hephata-Team Freie Acryl-Malerei - mit Ilonka Garvert freitags: jeweils von bis Uhr In einer kleinen Gruppe bringen wir unsere Ideen auf die Leinwand. Anfänger und Fortgeschrittene Freie Acryl-Malerei sind gleichermaßen willkommen. Wir arbeiten mit frei, nach Ilonka Vorlage oder Garvert eigener Skizze, mit Pinsel, Spachtel oder Schwamm, und können mitgebrachte Materialien, wie z.b. leichte Stoffreste, Seidenpapier, zarte Bänder oder Strukturpaste freitags: , , , jeweils von 18:30 21:00 Uhr und Sand in unsere Werke einarbeiten. In einer kleinen Gruppe bringen wir unsere Ideen auf die Leinwand. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Wir arbeiten frei, nach Vorlage oder eigener Skizze, mit Pinsel, Spachtel oder Schwamm, und können mitgebrachte Materialien, wie z.b. leichte Stoffreste, Seidenpapier, zarte Bänder oder Strukturpaste und Sand in unsere Werke einarbeiten. Bitte mitbringen: Pinsel, Malspachtel, Acrylfarben, evtl. Strukturpaste, Caparol-Binder, Seidenpapier, etc., 3 Gefäße (Dosen oder Joghurtbecher), Lappen,1 alten Eßteller, Alufolie und Klarsichtfolie,1 Lineal, Kreide oder Rötelstift, Leinwand und ein Heft für Aufzeichnungen und Skizzen. Verbindliche Anmeldung bis spätestens im Gemeindeamt: Berger Dorfstraße / kirchewickrathberg.de Beitrag 30 pro Person. Bitte mitbringen: Pinsel, Malspachtel, Acrylfarben, evtl. Strukturpaste, Caparol-Binder, Seidenpapier, etc., 3 Gefäße (Dosen oder Joghurtbecher), Lappen, 1 alten Eßteller, Alufolie und Klarsichtfolie, 1 Lineal, Kreide oder Rötelstift, Leinwand und ein Heft für Aufzeichnungen und Skizzen. Verbindliche Anmeldung bis spätestens im Gemeindeamt: Berger Dorfstraße 53, 02166/ , Beitrag 30, pro Person 14

15 Ostern 2015 in Wickrathberg und Wickrath Gründonnerstag, 2. April 19:00 Uhr Liturgischer Abendmahlsgottesdienst in der Kirche. Anschließend Gründonnerstag-Essen: Pellkartoffeln mit grüner Soße. (Gommel-Packbier) Karfreitag, 3. April 10:30 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Kirchenchor (Gommel-Packbier) Karsamstag, 4. April 18:30 Uhr Kleine-Leute-Gottesdienst auf der Wiese an der Kirche. Bei schlechtem Wetter Gottesdienst in der Kirche. (Erke) Gründonnerstag, 2. April 19:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit TonArt (Hörchens) Karfreitag, 3. April 10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Gesang: Gabriele Jahn (Gohlke) Osternacht, 5. April 6:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Chor Cantare und Osterfrühstück (Hörchens) Osterfeuer (im großen Feuerkorb) Auf der Wiese an der Kirche für Klein und Groß : Leute treffen, das Osterfest gemeinsam beginnen, Eier-Färb-Aktion für Kinder, gemütliches Beisammensein, Singen zur Gitarre, Grillwürstchen und Getränke. Ostersonntag, 5. April 10:30 Uhr Ostergottesdienst in der Kirche Wickrathberg (Gommel-Packbier) Anschließend Kreuz schmücken vor der Kirche Ostersonntag, 5. April 10:00 Uhr Familiengottesdienst und Kinderchor (Gohlke) Ostermontag, 6. April 10:30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst (Gohlke / Röring) 15

16 Jugend Wickrath + Wickrathberg Jugendbibelwoche 2015 das Eigene und das Fremde Dienstag, bis Donnerstag, Begegnung und Freundschaft, Zeit gemeinsam verbringen, sich auf den Weg machen, Fragen stellen und Antworten bekommen dies sind zentrale Punkte unserer Jugendbibelwoche, die unter der Leitung beider Jugendleiterinnen bezirksübergreifend stattfinden wird. Jeweils 15 Jugendliche im Alter von Jahren aus Wickrath/-berg werden die Zeit vor Ostern gemeinsam verbringen abwechselnd in beiden Gemeindehäusern. Anmeldungen gibt es rechtzeitig vorher bei den Jugendleiterinnen und im Konfirmandenunterricht. Einladung zur Promi Gala anlässlich der Uraufführung des Theaterstücks: Josef, Abenteuer am Nil im Rahmen der Kinderbibelwoche vom bis Für Kinder von 5 12 Jahren Täglich von 14:30 bis 17:00 Uhr Im Gemeindezentrum Wickrath, Denhardstr. 21 Anmeldung und Informationen bei Corina Strunk, Tel /

17 Jugendfreizeiten Wickrathberg Sommer 2015 Jugendfreizeit für jährige an der Kroatischen Riviera Schon in den Jahren 2010 und 2013 waren wir total begeistert von Kroatien deshalb zieht es uns in diesem Jahr wieder dahin! In der Nähe von Novi Vinodolski liegt unser schönes und großes Gruppenhaus Petra ganz nah am Wasser! Unsere Highlights sind: Ein aktives und attraktives Programm mit täglichen Impulsen; Erlebnisse mit der Gruppe und auch Zeit für euch selbst; Touristisches Ortszentrum mit vielen Geschäften, Restaurants und Eisdielen 2 km entfernt; ein erfahrenes Betreuerteam, das schon jetzt die Planungen aufgenommen hat. Wenn Ihr bereit seid, Euch auf das Abenteuer Gruppe einzulassen und einen Sinn für Gemeinschaft habt, dann seid Ihr bei uns genau richtig! Leistungen: Fahrt, Vollverpflegung, Programm, Ausflug, Unfall- und Haftpflichtversicherung Kosten: 510, Anmeldung: bei Birgit Erke Erlebnis-Camp am Sandhofsee in Neuss für 8 12 jährige Abenteurer/innen Tage Spiel, Spaß und Abenteuer warten am schönen Sandhofsee mit hauseigenem Sandstrand auf euch! Zusammen im Team wollen wir auf Entdeckungsreise gehen, Flöße bauen, Kanu fahren, Bogenschießen lernen und noch vieles mehr Untergebracht sind wir wetterunabhängig in Blockhütten mit Holzboden und einem großen Aufenthaltsraum, in dem wir auch kreative Dinge gestalten können und Thematisch arbeiten werden. Bei uns wird GEMEINSCHAFT groß geschrieben! Unser motiviertes Kinderfreizeit-Team bereitet sich schon jetzt auf die Fahrt vor, denn es freut sich selbst auch immer sehr auf die gemeinsame Zeit mit euch! Für alle Wassersport-Aktivitäten werden wir begleitet von den erfahrenen Teamern von hoch 3 (www.hochdrei.de). Leistungen: Vollverpflegung, Programm, Unfall- und Haftpflichtversicherung, Vor- und Nachtreffen Kosten: 125, Anmeldung: bei Birgit Erke 17

18 Jugend Wickrath + Wickrathberg / Kindermusical Rückblick Jugendgottesdienst: Am Sonntag, 18. Januar 2015 um 18:30 Uhr fand in der Kirche in Wickrathberg ein Jugendgottesdienst zum Thema All people are friends????? statt. 30 Jugendliche und ein paar unerschrockene Erwachsene aus Wickrath und Wickrathberg kamen zum Gottesdienst, der von Jugendmitarbeitern aus beiden Bezirken gemeinsam vorbereitet worden ist. Wie und wo finde ich neue Freunde? Was muss ich in Freundschaften investieren und woran erkenne ich wahre Freunde? In der Predigt überlegten wir, wie Jesus mit seinen Freunden umgegangen ist, wer sie waren und wo er sie fand. Der Jugendchor sang, es gab ein Anspiel und bei einer Murmelphase konnten auch die Jugendliche sich untereinander zu dem Thema austauschen. Anschließend saßen einige Jugendliche noch zusammen, und man war sich einig, dass es den Besuchern gefallen hat. Corina Strunk Samstag, 13. Juni, 15:00 Uhr Ev. Gemeindezentrum Wickrath Paulus Von Gott berufen Ein Musical für Klein und Groß Es singt und spielt der Kinderchor crescendos Leitung: Jens Ebmeyer Eintritt frei um eine Kollekte für die Kirchenmusik wird gebeten. 18

19 Kirchenmusik in der Gemeinde Sonntag, 15. März, 15:00 Uhr Ev. Kirche Wickrathberg Musik zum Trödelmarkt Eintracht Wickrathberg (Leitung: Heinz-Josef Fröschen) Kirchenchor Wickrathberg Frauenchor Cantare Kinderchor crescendos Jens Ebmeyer Orgel und Leitung Eintritt frei um eine Kollekte für die Kirchenmusik wird gebeten. Sonntag, 22. März, 16:00 Uhr Ev. Gemeindezentrum Wickrath Singen der Chöre im Rahmen der Wickrather Musikwoche Frauenchor Grenzland 1987 Chor der kath. Frauengemeinschaft Folkloreensemble Katjuscha Eintracht Wickrathhahn Wickrather Männergesangsverein 1861 Kirchenchor Wickrathberg Eintritt frei um eine Kollekte wird gebeten. Sonntag, 19. April, 17:00 Uhr Ev. Kirche Wickrathberg Musik des Barock Mit Werken von D. Buxtehude, J.S. Bach, G.F. Händel Alina Plum Sopran Jens Ebmeyer Orgel Eintritt frei um eine Kollekte für die Kirchenmusik wird gebeten. Sonntag, 24. Mai, 12:00 Uhr Ev. Kirche Wickrathberg Pfingstmatinée Musik des Barock in historischem Gewand Eintritt frei um eine Kollekte für die Kirchenmusik wird gebeten. Sonntag, 31. Mai, 15:00 Uhr Ev. Gemeindezentrum Wickrath Fest der Musik Kinderchor crescendos, TonArt, der Jugendchor, Frauenchor Cantare und Instrumentalisten der Gemeinde laden ein zu einem unterhaltsamen Nachmittag Leitung: Jens Ebmeyer Eintritt frei um eine Kollekte für die Kirchenmusik wird gebeten. 19

20 Veranstaltungen Bezirk Wickrathberg Sonntag 9:00 Gottesdienst Beckrath :30 Gottesdienst in Wickrathberg mit Café-Danach 11:30 Eine-Welt-Laden Montag 10:00 11:00 Gedächtnistraining 19:30 20:30 Gymnastik für Frauen 20:00 21:30 Kirchenchor Dienstag 8:00 Schulgottesdienst Begegnungsstätte Christ-König Herrath / :00 10:00 Englischkurs 9:15 Kindergartengottesdienst / :00 16:30 Kaffeetrinken mit Hephata / / / :00 19:15 Offener Treff der Konfirmanden Kinderchor crescendos (7 11 Jahre) in Wickrath 15:00 16:30 Kirchlicher Unterricht 16:45 18:15 Kirchlicher Unterricht 18:15 Konfi-Gruppe 19:30 Frauenabendkreis / / :30 21:00 Jugendtreff mit Birgit 19:30 21:00 Kirche im Kasten / / Mittwoch 15:00 17:00 Frauenhilfe Wickrathberg / / / / / / :00 Frauenabendkreis :00 17:30 Kindertreff (6 10 Jahre) 16:30 18:30 Jugendfreizeit Wiedersehens-Treff 18:30 Beirat 19:00 Besuchsdienstkreis Donnerstag 8:00 Schulgottesdienst Beckrath / :15 Schulgottesdienst Keyenberg

21 Frauenabendkreis / Weltgebetstag Donnerstag 15:00 17:00 Seniorenclub / / / :15 17:15 Frauenhilfe Beckrath / / / / / :00 19:45 Frauenhilfe Beckrath :45 19:45 Jugendchor (ab 12 Jahre) in Wickrath 20:00 22:00 Probe des Männergesangvereins Freitag 17:00 18:30 Freitagstreff / / / / / / / Samstag 9:30 KonfiRallye Einladung zum Frauenabendkreis Der Frauenabendkreis geht weiter! ACHTUNG: TERMINÄNDERUNG! Führung Schloss Rheydt: Bös teutsch, bös evangelisch, 15:00 Uhr Gedächtnistraining (Johanna Heckermann, Hilde Tietenberg) Frau Vogt referiert über die Flüchtlinge in unserer Gemeinde Abschluss: Führung Bunter Garten (Kräuter- u. Pflanzen mit Referentin Frau Ulrike Coenen) anschl. gemütliches Beisammensein Änderungen vorbehalten. Bis dahin, Evi Caumanns Renate Esser Helga Zipp Frauen aller Konfessionen laden ein zum Weltgebetstag 2015 Bahamas Begreift ihr meine Liebe? Freitag, 6. März 2015, 17:00 Uhr Ev. Kirche Wickrathberg 21 mit anschließendem gemütlichen Beisammensein

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT

MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT MERKBLATT ZUM KIRCHLICHEN UNTERRICHT IN DER EVANGELISCHEN KIRCHENGEMEINDE ECKENHAGEN Jahrgang 2005 / 2007 Stichworte in alphabetischer Reihenfolge: A Abendmahlsgottesdienst für die Konfirmandinnen und

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken.

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. TAUFE Häufig gestellte Fragen zur Taufe Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. Was muss ich tun, wenn ich mich oder mein Kind taufen lassen will? Was bedeutet die Taufe?

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Gemeindeversammlung am 19. August 2007 Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Seite: 1 Stand: 12.07.2006 Inhalt Vorwort Einleitung Bestandsaufnahme Befragungsaktion Leitlinien und Ziele und Maßnahmen

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit FrauenPredigthilfe 112/12 5. Sonntag in der Osterzeit, Lesejahr B Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit Apg 9,26-31; 1 Joh 3,18-24; Joh 15,1-8 Autorin: Mag. a Angelika

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof ZAMMA-KEMMA Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof Gemeinsam feiern, essen, spielen, musizieren und tanzen mit Menschen aus aller Welt unter dem Motto: Damit aus Fremden Freunde

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen Vertrauen finden Porträt der Kirchgemeinde Meilen Leitwort Man kann nicht leben von Eisschränken, von Politik und Bilanzen. Man kann nicht leben ohne Poesie,

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes nach der zweiten authentischen Ausgabe auf der Grundlage der Editio typica altera 1973 Katholische Kirchengemeinde

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Gemeindebrief. Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hansühn

Gemeindebrief. Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hansühn Gemeindebrief Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hansühn März Mai 2015 Nr. 238 Ein Neuanfang da, wo nun wirklich alle Hoffnung lächerlich erschien. Davon erzählt Ostern. Ostern erzählt von etwas, was damals geschah

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Grundsätzliche Informationen zur Taufe

Grundsätzliche Informationen zur Taufe Grundsätzliche Informationen zur Taufe Pfarrer Andreas Schneider 0228/ 986 29 95 Liebe Eltern, Sie haben den Wunsch, Ihr Kind taufen zu lassen. Darum bitte ich Sie, vor dem Taufgespräch folgende Aspekte

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Zur Taufe Ihres Kindes

Zur Taufe Ihres Kindes Zur Taufe Ihres Kindes TG Evangelische Kirchengemeinde Gescher ich wurde nicht gefragt bei meiner zeugung und die mich zeugten wurden auch nicht gefragt bei ihrer zeugung niemand wurde gefragt ausser dem

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen!

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Einsingen: Trading my sorrows Musik: That I will be good Begrüßung Heute wird der Gottesdienst der Jugendkirche von den Konfirmanden der Melanchthongemeinde

Mehr

Gemeindekonzeption der Evangelischen Kirchengemeinde Wickrathberg

Gemeindekonzeption der Evangelischen Kirchengemeinde Wickrathberg Gemeindekonzeption der Evangelischen Kirchengemeinde Wickrathberg Überarbeitete Fassung vom 1.2.2010 Gemeindekonzeption der Evangelischen Kirchengemeinde Wickrathberg Aufbau: 0 Biblischer Auftrag / Theologische

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Praktikumseinsatz in Indien?

Praktikumseinsatz in Indien? ri ef undb r r e m S om 201 3 Hast du Lust auf einen Praktikumseinsatz in Indien? Projekt Strassenkinder (3-5 Monate) Alters- und Pflegeheim (2-4 Wochen) Interessierte Volunteers (1 8-98 Jahre) können

Mehr

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus

Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus. Dreifaltigkeitskirche. Martin-Rinckart-Haus UNSERE GOTTESDIENSTE So. 09.02.2014 Letzter So. nach Epiphanias P: 2. Petrus 1, 16-19 9.30 Uhr: Für die Kirchenmusik die Stiftung Für das Leben So. 16.02.2014 Septuagesimä P: Römer 9, 14-24 mit Posaunenchor

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg

Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg Gottesdienste und Amtshandlungen Gottesd/Amtshandl 3.012 Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg 1Ordnungen und Traditionen der

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt Fest der Hl. Taufe Information Gestaltung Texte Liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind in der Dompfarre Wr. Neustadt taufen lassen möchten. Um Ihnen bei

Mehr

Aachen mit den Augen der Anderen

Aachen mit den Augen der Anderen Aachen mit den Augen der Anderen Wir haben uns sehr gefreut, dass es diese Ausstellung geben wird. Dann haben wir aber festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist zu erklären, welche Motive uns wichtig

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Ulrich Helm, Pfarrer Martin-Luther-King-Weg 6, 12351 Berlin Öffnungszeiten Gemeindebüro: Dienstag 16:00 Uhr-18:00 Uhr Donnerstag

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr