Kleider machen Leute Nicht nur zu Karneval: Beim Kostümverleiher herrscht immer Konjunktur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kleider machen Leute Nicht nur zu Karneval: Beim Kostümverleiher herrscht immer Konjunktur"

Transkript

1 DOGEWO21- Januar Februar März Kleider machen Leute Nicht nur zu Karneval: Beim Kostümverleiher herrscht immer Konjunktur

2 Inhalt Benzinpreise Alles in Butter? So billig wie zuletzt war Benzin lange nicht. Doch Experten warnen: Autofahrer müssen damit rechnen, dass die Spritpreise mittelfristig wieder steigen. Man kann sich darauf vorbereiten, sagt der ADAC. Homestory Der sprechende Bär Wie geht s weiter mit Gerda Hinze und Winfried Hoppe, den Nachbarn im besten Rentenalter? Sie erinnern sich: Winfried hatte sich aus seiner Wohnung ausgesperrt, und Gerda war im Begriff, ihm das Sofa als Nachtquartier anzubieten. Aber was ist mit Winfrieds Dackel? Und was ist das für eine Geschichte um den sprechenden Bären? Die Auflösung gibt s im zweiten Teil der Homestory. Im eigenen Heim Für die Zukunft Raus aus der Mietwohnung, rein ins eigene Heim: Thomas Hauck (30) und Ehefrau Nicole (28) freuen sich mit Sohn Luan (2) auf ihr 145 qm großes Einfamilienhaus am Vogelsangskamp in Husen. Ein Bauprojekt von DOGEPLAN21. Liebe Leserinnen liebe Leser, Das zurück liegende Jahr 2008 war auch auf dem Wohnungsmarkt von einschneidenden Veränderungen wie beispielsweise dem Verkauf der LEG-Wohnungen geprägt. Dabei scheint manchmal in Vergessenheit zu geraten, dass eine Wohnung weit mehr ist als ein Kapitalanlageprodukt. Sie bildet die Grundlage individueller Lebensführung und ist Zuhause und Daseinsmittelpunkt. Diesen Werten hat sich DOGEWO21 mit ihrer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Unternehmensstrategie verpflichtet. Und genau darin unterscheidet sich DOGEWO21 von Finanzinvestoren. Dogewo21-Geschäftsführer Klaus Graniki Auch Sie werden die Berichte auch aus der Dortmunder Presse kennen, in denen geschildert wird, was passiert, wenn bei Finanzinvestoren nur kurzfristigen Renditen im Vordergrund stehen, die Investitionen im Bestand oder sogar dringend notwendige Reparaturen an Wohnungen und Häusern aber unterbleiben. DOGEWO21 hingegen fühlt sich auch 90 Jahre nach der Unternehmensgründung dem schon 1918 formulierten Ziel verpflichtet, eine sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung für breite Schichten der Bevölkerung zu gewährleisten. Dies bedeutet für uns, auch in Zukunft mit erheblichen Investitionen Wohnraum weiter zu entwickeln und die Stadtentwicklung und die kommunale Wohnungspolitik zu unterstützen. Damit sichern und schaffen wir auch Arbeitsplätze und sorgen für stabile Nachbarschaften. Im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen aber auch im Jahr 2009 Sie, liebe Mieterinnen und Mieter. Sie finden ihr Zuhause bei einem wirtschaftlich kerngesunden Unternehmen, das aus Tradition neue Maßstäbe setzt: mit vielen Service-Büros in den Wohnquartieren, immer mehr seniorengerechten Wohnungen, dem Einbau moderner, seniorengerechter Technik, ökologischen Projekten, dem Einsatz regenerativer Energien und mit Beiträgen zur Stadtentwicklung. Mit unserer auf langfristige Bestandshaltung ausgerichteten Unternehmensstrategie können und wollen wir Ihnen darüber hinaus auch langfristig Wohnsicherheit bieten. Damit sind und bleiben wir der Vermieter Ihres Vertrauens. Nils Linke Der Herr der Ringe Student, Feuerkünstler, Agenturbetreiber und Veranstalter: Für seine 22 Jahre hat DOGEWO 21-Mieter Nils Linke bemerkenswert viele Standbeine und bleibt dabei doch immer entspannt. Bei der TSC Eintracht lernte Nils Linke mit Bällen, Ringen und Keulen zu jonglieren. In dem kleinen Hinterhof-Büro in der Inselstraße ist es kalt. Erst vor ein paar Wochen hat sich Nils Linke mit seiner Agentur All 4 Artists hier eingemietet ein Schritt hin zu professionelleren Strukturen. Wie er den Raum beheizen wird, weiß er noch genau, aber er wird eine Lösung finden, da ist er ganz sicher. Seit etwa einem Jahr ist die kleine Firma in den Fokus von Linkes so zahlreichen wie vielfältigen Aktivitäten gerückt, er bezeichnet sie als Perspektive für die Zukunft. Nebenher läuft sie schon seit Jahren, wenn man so will von Kindesbeinen an, sagt der junge Mann und lacht. Seit Kinderjahren ist der Dortmunder nämlich selbst als Künstler aktiv: 1998 gründete er mit zwei Freund e n d a s Trio Lucky u n d t r a t mit Feuers h o w s u n d Jonglagen auf Kindergeburtstagen und in Varietés auf. Als aus rechtlichen Gründen eine Umbenennung erforderlich wurde, setzte man aus den Anfangsbuchstaben der Drei Andreas, Tim, Nils das Trio Antini zusammen. Andreas zog irgendwann aus Dortmund weg; Tim Lümkemann (22) und Nils Linke treten aber bis heute zusammen auf. Der Einfachheit halber als Duo Antini, denn Duo Tini klang uns dann doch zu blöd. Seine jungen Zuschauer sind regelmäßig begeistert, wenn der 22-jährige Akrobat Kurse gibt. Schon im Alter von zwölf Jahren waren die drei Freunde gut gebucht und lieferten teilweise drei bis vier Shows pro Wochenende ab. Regelmäßig lagen wir unseren Eltern in den Ohren, die uns ins Sauerland, nach Hagen und sonstwohin fahren mussten, wo wir dann auf irgendeiner Bühne standen, erinnert sich Nils Linke. In diese Zeit fielen auch seine ersten Gehversuche als Künstlervermittler: Wenn Antini ausgebucht waren, rief er befreundete Jongleure an und gab ihnen den Kontakt zum Veranstalter weiter. Mittlerweile läuft das Ganze auf einer wesentlich professionelleren Ebene ab. Mit All 4 Artists ist der junge Agenturchef auch im Bereich von Marketing Events, Produkt- Für das Jahr 2009 wünsche ich Ihnen alles Gute! Ihre Vorteile: Kostümverleih Kleider machen Leute Ihre Kleider sind nicht allein zu Karneval begehrt: Das Dortmunder Familienunternehmen Kostümverleih Sommer an der Körnebachstraße hat Des Teufels General ausgestattet, dem Hauptmann von Köpenick die Uniform geschneidert und aus braven Bankangestellten Piraten und Musketiere gemacht. Klaus Graniki, Dogewo21-Geschäftsführer Impressum Dortmund persönlicher Service vor Ort preiswert telefonieren und surfen einfacher Wechsel 20 Enkeltrick Gefährliche Anrufe Es fängt ganz harmlos an: Sie geben sich als Verwandte aus, sie fragen und plaudern nett und harmlos daher. Bis sie zum eigentlichen Grund ihres Anrufes kommen: Sie bitten um Geld. Mit dem so genannten Enkeltrick nutzen Gauner die Gutgläubigkeit älterer Menschen schamlos aus. Herausgeber: DOGEWO21, Das Magazin von DOGEWO21 Landgrafenstr Dortmund Redaktion: Regine Stoerring Alexandra Brandt Fotos: Gisbert Gerhard, photocase, aboutpixel.de, Stadt Dortmund, n: 0172/ Druck: Hitzegrad, Felicitasstraße Dortmund, Verteilung: DBW Werbeagentur Bochum Auflage: Exemplare Das DOGEWO21- Kundenmagazin erscheint jeweils zu Quartalsbeginn und wird allen Mietern von DOGEWO21, Erwerbern von DOGEPLAN21 und den Mitarbeitern sowie den örtlichen Medien, Verwaltung und Kommunalpolitikern zu gestellt. Darüber hinaus ist das Kundenmagazin in den Filialen der Sparkasse Dortmund. 2 3

3 präsentationen, Messe- und Roadshows aktiv; zudem hat er ein beachtliches Künstlerportfolio aufgebaut und vermittelt Zauberer, Bauchredner, Jongleure, Feuershows und Bands. Aber eigentlich, lacht er, bin ich auch noch Student: Wirtschaftswissenschaft in Bochum, ganz konservativ. Dass er am Wochenende öfter mal Feuer spuckend in großen Diskotheken steht, ist für ihn ganz normal. Irgendwo zwischen Hobby und Nebenjob angesiedelt, gehören die Feuershows genau so zu Linkes Leben wie Studium und Agenturbetrieb. Gelernt hat der Jungunternehmer das Spiel mit dem Feuer in der Zirkusabteilung der TSC Eintracht, der er als Kind beitrat. Dort lernte er das Jonglieren mit Bällen, Ringen und Keulen, das kann man in der Regel nach zwei bis drei Jahren so gut, dass man schon mal im Kinderzirkus auftreten kann, erklärt er. Erst danach fängt man langsam an, mit Feuer zu trainieren natürlich nur unter Anleitung und Aufsicht. Es ist zwar nicht so gefährlich, wie viele Leute denken, meint der geübte Jongleur, aber eine gewisse Verletzungsgefahr besteht definitiv, sie gehört einfach dazu. Selbst ein Routinier wie Linke, der seit Jahren mit brennenden Stäben, Fackeln oder Peitschen hantiert, ist davor nicht gefeit. Immer mal wieder zog und zieht er sich Verbrennungen zu; einmal verschluckte er sich auch beim Feuerspucken. Das war sehr unangenehm und zog einen längeren Krankenhausaufenthalt nach sich, erinnert er sich. Ansonsten blieb es meist bei kleineren Blessuren. Seit Januar 2008 wohnt der Student in einer WG im DOGEWO21- Haus in der Landgrafenstraße 113. Die 65 Quadratmeter große Wohnung erfüllte auf Anhieb alle seine Kriterien ruhige Lage am Kreuzviertel mit Balkon und Badewanne. Eigentlich perfekt, grinst Nils Linke. Wenn ich nur mal öfter zu Hause wäre. Als gut gebuchter Künstler ist er mit seinem Duo-Partner Tim Lümkemann viel unterwegs. Ausgelastet sind die beiden vor allem in den Sommermonaten, wenn viele Open Air- Veranstaltungen anstehen. Darüber hinaus werden Firmenfeiern und Kindernachtwanderungen mit Feuershows bereichert; auch im Konzerthaus haben Nils und Tim schon auf der Bühne gestanden neben den Philharmonikern. Jede Show ist anders, jedes Publikum ist anders. So kann man immer wieder etwas Neues lernen, bringt Linke die Faszination der Feuer- und Jonglierkunst auf den Punkt. Ein Kreis hat sich darüber hinaus geschlossen, denn mittlerweile trainiert er die TSC Eintracht- Zirkusriege, in der er selbst damals lernte. Da er verstärkt auch Workshops in Schulen abhält und dem Zirkus Popcorn der Jugendfreizeitstätte Hörde als Kinder-Coach zur Seite steht, wird er womöglich auch in Zukunft nicht unbedingt mehr Zeit in seiner Wohnung verbringen. Sein Netzwerk an Kontakten und Kunden hingegen wächst und wächst. Ruhige Lage, schöne Wohnung: Das DO- GEWO21-Haus in der Landgrafenstraße. Bövinghausen Haus zur Miete Ein Eigenheim zur Miete eine gute Lösung für alle Familien, die zu gern ein ganzes Haus für sich haben möchten, andererseits aber eben auch ihr Budget schonen wollen. DOGEWO21 macht s möglich: mit dem Bau von insgesamt sieben Einfamilienhäusern an der Uranusstraße im Ortsteil Bövinghausen. Das Bauvorhaben ist in vollem Gange, von den Alt-Immobilien ist längst nichts mehr zu sehen. Infos Das Besondere an dem Projekt: Drei Häuser sind speziell für Familien mit weniger Rainer Eickelmann, Armin Nedden, Klaus Graniki und Bernd Wortmeyer (v.l.) präsentieren die Neubaupläne. großem Geldbeutel reserviert. Sie verfügen über vier Zimmer und 97 qm Wohnfläche, die Kaltmiete beträgt 4,45 Euro/qm. Wer sich im neuen Heim niederlassen möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen und benötigt einen Wohnberechtigungsschein. Anders die vier weiteren Häuser: Ihre Türen stehen allen Einkommensgruppen offen, sie werden ohne öffentliche Fördermittel gebaut. Diese Familienheime haben fünf Zimmer, 120 qm Wohnfläche und kosten 6,50 Euro/qm Kaltmiete. DOGEWO21-Kundenberater Thorsten Freund steht Interessenten mit weiteren Informationen gern zur Verfügung n oder per mail an Renninghausen Schöner Wohnen Spaziergänger in der DOGEWO21-Siedlung im Ortsteil Renninghausen fällt es sofort auf: Eine ganze Reihe von Häusern sind modernisiert, mit kleinen Anstellbalkonen versehen und tragen Wärme dämmende Fassaden. Und so präsentieren sich künftig auch die drei weiteren Wohnhäuser an der Reichenberger Straße 3, 5 und 7, für deren Modernisierung rund Euro investiert werden. Quer durchs gesamte Dortmunder Stadtgebiet hat DOGE- WO21 in den zurückliegenden Jahren die Gerüste aufstellen lassen und die Quartiere, wo notwendig, auf Vordermann gebracht. Rund 280 Millionen Euro sind seit dem Jahr 2000 dafür geflossen. B & O bietet effektive Lösungen für die Wohnungswirtschaft 4 B&O.indd :00:01 Uhr 5

4 Keine kurzen Strecken Die Hälfte aller Autofahrten sind Kurzstreckenfahrten unter 5 Kilometer - die teuersten Fahrten überhaupt. Ein kalter Motor verbraucht deutlich mehr Kraftstoff, je nach Fahrzeug bis zu 30 Liter auf 100 Kilometer. Auch wenn die Verführung groß ist: Lassen Sie Ihren Wagen stehen und erledigen Sie kurze Strecken zu Fuß oder steigen Sie auf Bus und Bahn um, Dortmund verfügt über ein gut ausgebautes Netz. Reifen-Luftdruck Kontrollieren Sie regelmäßig den Luftdruck Ihrer Reifen. Er darf ruhig etwas höher sein, als es der Autohersteller angibt: Gegen eine leichte Überschreitung von 0,1 bis maximal 0,3 bar haben Experten nichts einzuwenden: Das verringert den Rollwiderstand der Reifen - und senkt den Spritverbrauch. Wichtig ist aber, dass der Reifendruck nicht über dem Wert liegt, den der Hersteller bei voller Beladung des Autos empfiehlt. Fahrweise Wozu Experten raten Die heimlichen Spritschlucker Wer Auto fährt - und das dürften die meisten sein musste im Sommer tief Benzinpreise schossen von einer Rekordmarke zur nächsten. Inzwischen hat gedreht, aber Entwarnung geben Experten nicht: Mittel- und langfristig steigen. Was Autofahrer tun können? Der ADAC weiß Rat. Die Richtung muss sein: flott beschleunigen, die Gänge möglichst rasch hoch schalten, dann betont untertourig (also mit niedriger Drehzahl) die gewählte Geschwindigkeit beibehalten. Sogar im 5. Gang kann man noch gut mitschwimmen im Stadtverkehr, sagen ADAC-Experten. Im Einzelnen: Starten Sie den Motor, ohne aufs Gaspedal zu drücken. Nach dem Anfahren sofort in den 2. Gang schalten und anschließend im 3. und 4. Gang zügig beschleunigen. Wichtig ist, dass die Gänge frühzeitig hoch geschaltet werden, am besten bei einer Drehzahl von In einen niedrigeren Gang zurückschalten ist nicht erforderlich, solange der Motor, ohne zu rucken, Gas annimmt. Fahren Sie vorausschauend und gleichmäßig, ständiges Beschleunigen und Bremsen kostet Energie. Geübte Fahrer nutzen, wann immer möglich, die Bremswirkung des Motors: Sie kuppeln beispielsweise beim Heranrollen an eine rote Ampel eben nicht den Gang aus. Schon mit diesen einfachen Mitteln lassen sich nach ADAC-Angaben 10 bis 20 Prozent Kraftstoff sparen. Viele Extras, hoher Verbrauch So ist das. Sitzheizung und Klimaanlage mögen komfortabel sein und das Radio mit CD-Wechsler ebenso ein Muss wie die heizbare Heckscheibe. Das Problem ist nur: Für Extras dieser Art zahlen wir eben nicht nur ein einziges Mal, beim Kauf des Wagens. Wir zahlen laufend - in Form von Benzin. Jeder elektrische Zubehör benötigt Strom. Und für dessen Erzeugung muss der Motor mehr Kraft aufwenden, er verbraucht mehr Benzin. Vor allem Klimaanlagen sind wahre Stromfresser: Ihr Mehrverbrauch liegt zwischen 0,1 und 2,1 Liter auf 100 Km, je nach Fahrzeugmodell und Technik der Anlage. (Die Standheizung benötigt 0,2 bis 0,5 Liter Pro Stunde.) Empfehlung: Schalten Sie die Klimaanlage wohl dosiert ein. Lüften Sie den Wagen auf den ersten Kilometern zunächst auf herkömmlichem Wege, mit der Funktion Umluft oder einfach mit offenem Fenster. Die Klimaanlage wird erst ab einer Geschwindigkeit von 80km/h interessant. Optimal fürs Wageninnere ist eine Temperatur von 20 bis 22 Grad. Bauernfängerei Vorsicht vor angeblichen Sprit sparenden Benzin-Pillen, Ölzusätzen und Spar-Zündkerzen! Der ADAC hat die teils hochtrabenden Versprechen der Hersteller auf den Prüfstand gestellt. Ergebnis: keinerlei Verbrauchreduzierung. Guter Rat der Experten: Feilen Sie lieber in die Tasche greifen, die sich die Spirale zwar nach unten würden die Spritpreise wieder am Fahrstil, statt Ihr Geld mit dem Kauf solcher Substanzen und technischen Hilfsmittel zum Fenster raus zuwerfen. Motor abstellen? Ja, sagt der ADAC. Zumindest dann, wenn Sie mit Ihrem Wagen länger als 20 Sekunden vor der Ampel oder im Stau stehen. Denn: Auch wenn der Wagen nicht fährt, verbraucht Infos er bei laufendem Motor Energie. Nach einer Faustformel ungefähr 1 Liter pro Stunde. Schön und gut, könnte man einwenden: Aber schadet das häufige An- und Ausschalten nicht Anlasser und Batterie? Kaum, beruhigt der ADAC. Gerade bei einem warmen Motor sei die zusätzliche Belastung vernachlässigbar gering. Abgespeckt läuft leichter Machen Sie Ihren Wagen so leicht wie möglich und nehmen Sie nur mit, was unbedingt benötigt wird. Eine Zuladung von 100 kg erhöht den Spritverbrauch um rund 0,5 Liter auf 100 km. Sie haben vielleicht einen Fahrradträger auf dem Dach? Der sollte nach dem Urlaub schleunigst runter: Ein Fahrradträger treibt den Verbrauch um rund 10 Prozent nach oben. Im Jahre damals gab s noch die D-Mark -, zahlte der bundesdeutsche Autofahrer im Schnitt 1,94 DM für den Liter Normalbenzin und 1,99 DM für den Liter Super. Und heute? 2007 waren für den Liter Normalbenzin im Schnitt schon 1,32 fällig und für die gleiche Menge Super 1,34 - aber Euro, wohlgemerkt! Um den Vergleich noch deutlicher zu machen: In DM umgerechnet, sind die Spritpreise allein bis 2007 auf rund 2,60 Mark (Normalbenzin) und 2,66 DM (Super) in die Höhe geschossen - und 2008 ging s munter weiter. Im Juni hatten die Preise für Normal und Super im Mittelwert schon 1,52 Euro erreicht - macht umgerechnet ungefähr 3 Mark. Erst danach ging s wieder bergab. Dass die Preisspirale mittel- und langfristig zum Stehen kommt, ist für Experten allerdings nicht abzusehen. Alternative: Erdgasauto Rund Erdgas betriebene Autos rollen derzeit über die bundesdeutschen Straßen. Neben privaten Fahrzeughaltern steigen auch Bus- und Taxiunternehmen zunehmend auf die umweltfreundliche Technik um. Und die Nachfrage wird weiter steigen, heißt es beim Dortmunder Energieversorger DEW21. Tatsächlich sind inzwischen rund 20 Modelle verschiedener Hersteller auf dem Markt. Mit Erdgasautos kommen Sie in jede Umweltzone, die Wagen sind überaus Klima schonend und stoßen beispielsweise so gut wie keine Russpartikel aus. Und: Sie schonen Ihren Geldbeutel. Natürlich: Ein Erdgasauto ist teurer als ein herkömmlicher Benziner. Bei einem Neuwagen kommen zwischen 1500 und 3500 Euro drauf, eine Umrüstung schlägt mit Beträgen zwischen 2500 und 4500 Euro zu Buche. Geld, das Sie aber bald wieder im Portemonnaie haben: Erdgas kostet derzeit zwischen 50 und 80 Cent pro Kilogramm. Ein kg Erdgas hat den 1,5 fachen Energiehalt wie Benzin. Das bedeutet: 0,67 kg Erdgas entspricht einem Liter Benzin vergleichen Sie mal! Wer auf ein Erdgasauto umsteigt, spart im Vergleich zum Benziner rund 50 Prozent (!) seiner Treibstoffkosten und im Vergleich zum Diesel immer noch 30 Prozent. Spätestens nach den ersten Kilometern tritt der Sparaffekt ein. Er wird umso höher, je mehr sie fahren. Weiterer erfreulicher Nebeneffekt: Man spart auch Steuern. Der Mineralölsteuersatz für Erdgas liegt deutlich unter dem für Benziner und ist im Übrigen bis 2018 festgesetzt - das schafft Planungssicherheit. Vorbei auch die Zeiten, da man mit Erdgasautos gerade von einer Tankstelle zur nächsten gelangte. Das Tankstellennetz ist weitaus engmaschiger geworden, bundesweit gibt es inzwischen rund 700 Standorte und Tankstellen, an denen der Wagen nachgefüllt werden kann in Dortmund beispielsweise an der DEW21-Tankstelle an der Weißenburger Straße 70. Sie können also bequem von der Ostsee bis zum Bodensee fahren, ohne ein einziges Mal auf Benzin umschalten zu müssen. Die Reichweite eines Erdgasautos liegt in der Regel zwischen 200 und 350 Kilometer, je nach Fahrzeugtyp. Dortmundern, die sich für ein Erdgasauto entscheiden, winkt obendrein eine zusätzliche Förderung durch DEW21. Privatkunden, die ihren Strom von DEW21 beziehen und ihren Wagen im Versorgungsgebiet zulassen, können im ersten Jahr 800 kg Erdgas zum Nulltarif auffüllen. Weitere Info und ausführliche Beratung gibt es im DEW21- Kundencenter am Ostwall 51. Heizung Wilhelm Bergmann GmbH Am Remberg 117a Dortmund Tel Fax

5 In den Hauptrollen Gerda Hinze Nachbarin von Winfried Hoppe, früher Bäckersfrau, jetzt gut gestellte Witwe und Rentnerin, liebt ihren Balkon, pflanzt was der Blumenmarkt hergibt, lässt die Gartenzwerge strammstehen Sarah Hinze Enkelin von Gerda Hinze, Vegetarierin mit Vorliebe für Goldfische, arbeitet als Grafikerin in einer Werbeagentur Homestory mit Happy Endings ohne Ende Unter den Dächern von DOGEWO21 Die Folge 2 Bärenstarker Auftritt 8 Sven Schwarz Freund von Sarah Hinze, ehrgeiziger Bankkaufmann mit guten Karriereaussichten, macht gerne Urlaub in Bayern und liebt Haxe Winfried Hoppe Großvater von Torsten Hoppe, ehemals Bahnangestellter, seit 10 Jahren Rentner, lebt glücklich und zufrieden mit Dackel Karl-Heinz, ist amourösen Abenteuern nicht abgeneigt Torsten Hoppe Enkel und Alleinerbe von Opa Hoppe, studiert seit 10 Semestern - gesponsert von Opa Hoppe, jobbt am Büdchen und genießt sein Leben als frisch gebackener Single Marie Steppsel 9 Jahre alt, Schülerin, Lieblingsfach Sport, Wirbelwind Stärke 10 Toni Steppsel Zwillingsbruder von Marie, sieht nicht so aus wie sie, ist aber vom selben Kaliber Florian Sarahs glücklicher Goldfisch, schwimmt täglich mindestens 15 Runden Dogi-Bär Knuddeltier im Großformat, besucht gerne überraschend DOGEWO21-Mieter in ihrer Wohnung, isst gerne Erdbeereis, lässt keine Party aus Dackel Karlheinz strammer Rüde mit altersbedingter Sehschwäche, bevorzugt Schinkenbrote, seine Sofaecke und kurze Spaziergänge Was bisher geschah: Gerda Hinze und Winfried Hoppe, Nachbarn im besten Rentenalter, sind sich näher gekommen. So nah, dass Gerda Winfried nach ihrem ersten gemeinsamen Abendessen ihr groß geblümtes Sofa als Nachtquartier anbietet. Unmoralisch? Keinesfalls. Winfried hat sich zuvor aus seiner Wohnung ausgesperrt, der Hausmeister feiert in Wuppertal Tante Gerdas 90ten und Schlüsseldienste kosten sonntags bekanntlich ein Vermögen mit Zuschlag. Winfrieds Schicksal teilt Karlheinz, seines Zeichens Dackel, treuer Begleiter in allen Lebenslagen und begeisterter Gassigeher. Derzeit dreht er seine Abendrunde mit Marie, der Nachbarstochter, die sich nichts sehnlicher wünscht als einen eigenen Hund. Vielleicht ein etwas dynamischeres Modell als Karlheinz. Aber gut, der Bursche hat schon zu Zeiten der D-Mark gelebt. Wie auch immer. Nachdem Karlheinz sämtliche Bäume im Umkreis von 50 Metern ausgiebig bewässert hat, stehen beide wieder vor Gerdas Wohnungstür. Marie: Hallo Frau Hinze, ist Herr Hoppe noch bei Ihnen? Oben hat keiner aufgemacht. Gerda: Marie, ihr seid s. Nach hinten gewand: Winni, dein Köt äh Kö..rlheinz ist zurück. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass sich Gerdas Liebe zu Vierbeinern in Grenzen hält. Kein Wunder, nach dem Missverständnis damals mit Jerry, dem Pudel von gegenüber, der Gerdas Krokohandtasche für einen Feind der übelsten Sorte hielt. Seitdem trägt Gerda nur noch 100% Kunstleder am Arm, während Pudelfrauchen sich zu einer wilden Affäre mit dem Vertreter der Hundehaftpflichtversicherung hat hinreißen lassen. Mittlerweile sind die beiden verheiratet und haben vier Pudel. Zurück zu Dackel Karlheinz, dem Gerda nach kurzem Zögern Zutritt zu ihrer Wohnung gewährt. Schnurstracks marschiert er aufs Sofa zu und wupp - liegt er wie gewohnt an Winnis Seite. Gerda zuckt innerlich zusammen, sieht ihre seidigen Blumenkissen in höchster Gefahr und - sagt nichts. Wer Winni will, muss großzügig über Hundehaare auf der Couch hinwegsehen. Außerdem gibt es diese praktischen Textilerfrischer Marke Meeresrauschen oder Tannenglück. Apropos Glück: Höchste Zeit, an die gemütliche Stimmung nach dem Abendessen anzuknüpfen. Gerda zündet drei Duftkerzen, zaubert ein Fläschchen Asti aus dem Kühlschrank und lässt die Korken knallen Zur gleichen Zeit macht es sich Winnis Enkel Torsten zu Hause gemütlich. Ebenfalls nicht allein. Wir erinnern uns: Vor Torstens Wohnungstür tauchte angeblich ein zwei Meter großer Bär auf. Ein sprechender Bär. Was ist dran an der Geschichte? Wahnvorstellungen, Wunschvorstellungen, Wichtigtuerei? Nichts dergleichen. Ein Bär ist ein Bär - ist ein Dogi-Bär! Großformatiges Maskottchen des beliebten ortsansässigen Wohnungsunternehmens, das es sich nicht nehmen lässt, Mieter mit einem Überraschungsbesuch zu beglücken. So geschehen an diesem Sonntagabend in Mengede, dritte Kreuzung rechts, Hausnummer 7. Torsten bittet den offensichtlich in friedlicher Mission kommenden Bären in seine Studentensinglemännermögenschaotischwohnung und stellt fest, dass es bereits im Flur zum ersten Engpass kommt. Der Wäscheständer muss weg. Oder zumindest das, was noch davon übrig ist. Nachdem er den Dogi-Bären von diversen Socken befreit hat, bittet er ihn ins Wohnzimmer. Vorbei am Ficus Benjamini, der leicht ins Schwanken gerät und spontan zwei Handvoll Blätter ab wirft. Doch dann ist die letzte Hürde genommen und das Kuscheltier im XXL-Format lässt sich entspannt in die Sofalandschaft sinken. Torsten, ganz der gute Gastgeber, klärt zunächst die Essensfrage. Man einigt sich auf den Pizza-Blitz und das Familienblech Bella Italia mit doppelt Käse. Nachdem der Anruf erledigt ist, erfährt Torsten schließlich den Grund für Dogis spontanen Besuch: Du jobbst doch montags am Kiosk? Letzte Woche habe ich einen deiner Stammkunden kennen gelernt, erklärt der Dogi-Bär. Den kleinen Toni Steppsel, der immer seine Lakritze bei dir kauft. Und der hat mir erzählt, dass du alle Columbo-Folgen auf DVD hast Ein kurzes Stimmt. Schon steht Torsten vor Ivar, dem schwedischen DVD-Regal und zückt seine Lieblingsfolge Klatsch kann tödlich sein von Einem gemütlichen Fernsehabend unter Männer steht nichts mehr im Wege. Allerdings Da wäre noch eine Kleinigkeit Hier bleib ich dran! In der nächsten Ausgabe lesen Sie, wie Torsten und der Dogi-Bär den spektakulären Fall lösen und ob die zarten Gefühle unseres angehenden Liebespaares den ersten Sturm überstehen. Ganz neu im Boot übrigens: Sarah, die charmante Enkelin von Gerda. Werbekampagne DOGEWO21 überall präsent Mit weiteren Plakat- und nmotiven hat sich DOGEWO21 den Bürgern chen kann. Mieter von DOGEWO21 müssen partner sind und wie er sie bei Bedarf errei- in den vergangenen Wochen als leistungsstarker und servicefreundlicher Wohnraum- und Modernisierungen im Stich gelassen zu nicht befürchten, bei fälligen Reparaturen versorger für Dortmund in Erinnerung gebracht. Die Werbeoffensive war die logische schnellen Renditen nachjagen oberstes werden. Mögen andere bedingungslos den Fortsetzung der Kampagne aus der ersten Ziel von DOGEWO21 ist und bleibt, die Bürger mit preisgünstigen und zeitgemäß ausge- Jahreshälfte, bei der Mieter aus allen Alterklassen zu Wort kamen und kurzerhand feststellen: Hier bleib ich! Sie haben auch al- Umfeld zu versorgen und dabei langfristig zu statteten Wohnungen in einem freundlichen len Grund dazu: Wer unter einem Dach von denken. Zum Wohle Dortmunds und seiner DOGEWO21 wohnt, weiß, wer seine Ansprech- Menschen. 9

6 Energieausweis Im grünen Bereich In Husen Ein Haus für Vier Internetauftritt Ausgezeichnet Solche Nachrichten machen Laune: DOGEWO21 ist mit einem 1. Preis für den besten Internetauftritt ausgezeichnet worden. Vorausgegangen war ein Wettbewerb, den der Verband der Wohnungswirtschaft (vdw) Rheinland-Westfalen mit Sitz in Düsseldorf gemeinsam mit dem VdW südwest (Frankfurt) ausgeschrieben hatte. Rund 40 Unternehmen aus der Wohnungswirtschaft beteiligten sich, am Ende hatte DOGEWO21 die Nase vorn und ließ die Mitbewerber in der Kategorie Größere Wohnungsunternehmen hinter sich. Rund 40 Prozent der Neukunden knüpfen den ersten Kontakt zu DO- GEWO21 übers Internet, Tendenz steigend. Dr. Rudolf Ridinger, Verbandsdirektor des VdW südwest, kennt die Gründe: Der Blick auf die Website erspart aufwändigen Schriftverkehr und eventuell überflüssige Wege. Gegenseitige Fragen können auf direktem Weg geklärt werden, Fotos und Grafiken geben erste Blicke in die angebotenen Wohnungen. Der Internetauftritt eines Unternehmens ist so etwas wie seine Visitenkarte, die er beim Besucher hinterlässt. Der erste Eindruck ist entscheidend: Ist die Seite übersichtlich und klar gestaltet? Welche Serviceleistungen werden mir geboten? Kann ich mich schnell und direkt mit einem Mitarbeiter in Verbindung setzen? Steht mir bereits auf der Website das komplette Wohnungsangebot zur Verfügung? Kann ich wählen, gibt es vielleicht sogar Fotos zu den Wohnungen? All das - und viele weitere Angebote - gibt es auf den Internetseiten von DO- GEWO21 tatsächlich. Sie sind herzlich eingeladen! Die siebenköpfige Wettbewerbs-Jury hat es überzeugt. In ihr saßen Experten aus der Wohnungswirtschaft, aus Print- und Internet-Medien sowie von einer führenden Internet- Agentur und vom Deutschen Mieterbund. W er sich einen neuen Kühlschrank oder eine Waschmaschine zulegen möchte, wird beim Kauf nicht zuletzt auf den Energieverbrauch achten. Über den informiert ein farbiges Label an der Tür oder an der Seitenwand eines Geräts. Einen solchen Energieausweis gibt es jetzt auch für Wohnhäuser, nur allerdings nicht als Klebestreifen. Dieser Ausweis ist ein insgesamt fünfseitiges Dokument, das anhand einer Skala darüber Auskunft gibt, wie effizient ein Haus beim Energieverbrauch ist. Seit Januar hat jeder Immobilieneigentümer eine Ausweispflicht für all jene Häuser, die nach 1965 gebaut worden sind. Für Häuser, die früher errichtet wurde, gibt es die Ausweispflicht seit Mitte Und natürlich gilt die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Grundgesetz für den Energieausweis, auch für die rund 2200 Wohnhäuser von DOGEWO21. Deren Energiebilanz kann sich sehen lassen: Die Wohnhäuser verbrauchen im Schnitt 168,96 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr, DEW21 hat die Zahlen für jedes Haus über Verbrauchsabrechnungen ermittelt. Damit liegen die Bestände im grünen Bereich auf der Skala des Energieausweises die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen (Wärmedämmung), die DOGEWO21 seit Jahren auf den Weg bringt, machen sich bezahlt. Neukunden, die ernsthaft an einer Wohnung interessiert sind, haben die Möglichkeit, den Energieausweis eines Hauses einzusehen. Der Energiepass kann einem Eigentümer Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten geben, aber eine Verpflichtung, sie umzusetzen, entsteht daraus nicht. Sie haben gesucht und gefunden, was sie wollten: ein eigenes Haus, komfortabel, freistehend und möglichst nah am Grünen - Familie Hauck hat sich am Vogelsangskamp im Ortsteil Husen einen Traum verwirklicht. Eigentlich hätte es ja ein Häuschen irgendwo im Dortmunder Süden sein sollen, sagt Thomas Hauck (30). Bis sie im Internet das Bauprojekt von DOGEPLAN21 in Husen entdeckten. Zur Wahl standen sechs Doppelhaushälften mit 125 und 145 qm Wohnfläche. Plus ein freistehendes Einfamilienhaus mit 145 qm. Und genau das hat es Thomas und Nicole Hauck (28) mit Sohnemann Luan (2) angetan. Der Zuwachs an Wohnkomfort ist garantiert. Natürlich, sagt Mutter Nicole, auch in der alten 94 qm großen Mietwohnung in Aplerbeck hätten sie s noch ein Weilchen ausgehalten. Auf Sicht aber wär s eng geworden, schließlich stehen die Zeichen bei der Familienplanung auf Expansion. Und dann brauchen wir halt ein zweites Kinderzimmer. Familienplanung: In nicht allzu ferner Zukunft wollen sie zu Viert sein, Nicole und Thomas Hauck mit Sohn Luan (2). Platz für ein zweites Kinderzimmer haben sie bequem im eigenen Haus. In ihrem persönlichen Traumhaus in Husen ist das kein Problem. So wie es auch kein Problem war für die junge Familie, vor dem Kauf gemeinsam mit DOGEPLAN21 die Grundrisse nach ihren Wünschen zu verändern. Sein Arbeitszimmer könne er sich ganz gut im ausgebauten Dachgeschoss vorstellen, sagt Thomas Hauck. Weiterer Vorteil: die Lage. Die Neubausiedlung am Vogelsangskamp liegt ländlich und ruhig, weitab von Straßenverkehr und Alltagshektik. Dennoch fühlen sich Familie Hauck und die anderen Erwerber (DOGEPLAN21 hat inzwischen alle sieben Wohnhäuser veräußert) keineswegs aus der Welt geworfen: Die Einkaufsmöglichkeiten liegen in unmittelbarer Nähe, und der DOGE- PLAN21-Kindergarten, den Luan besuchen wird, rund 50 Meter entfernt. Bequemer könnten wir s kaum haben, findet Thomas Hauck. Beide sind berufstätig: Er arbeitet als IT- Administrator, Ehefrau Nicole steht in Diensten der Flughafen Dortmund GmbH. Das vielleicht wichtigste Argument für ihren Hauskauf aber sehen Thomas und Nicole in ihrer Altersvorsorge. Vergleichen beide ihre bisherige Miete von 670 Euro mit dem neuen Aufwand von 925 Euro pro Monat, spüren sie einen überproportionalen Zuwachs an Wert und Komfort, an persönlicher Lebensqualität und privater Sicherheit. Eigentum schlägt Miete, die Regel gilt noch immer. Davon kann sich jeder gern persönlich überzeugen: Am Externberg und am Süggelwald im Ortsteil Eving entstehen weitere attraktive DOGEPLAN21- Häuser, die denselben Wohnkomfort bieten wie in Husen. Im neuen Heim von Familie Hauck brennt spätestens Mitte Januar das Licht. Sparkassen-Finanzgruppe Damit es kein Traum bleibt: unser Immobilienservice. Machen Sie aus Ihrem Haustraum ein Traumhaus. Unser Immobilienservice steht Ihnen bei Suche, Planung, Finanzierung und Absicherung kompetent zur Seite. Egal, ob Sie bauen oder kaufen wollen gemeinsam mit unserem Partner LBS helfen wir Ihnen, die eigenen vier Wände wahr zu machen. Näheres in Ihrer Geschäftsstelle oder unter Wenn s um Geld geht Sparkasse

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report

Fit im Büro. Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Abnehmen und dauerhaft Gewicht halten - leicht gemacht. Bonus-Report Fit im Büro Übungen, mit denen Sie auch im Büro fit bleiben. Bonus-Report Hallo und herzlich Willkommen zu Ihrem Bonusreport Fit im Büro. Ich heiße Birgit, und habe es mir zur Aufgabe gemacht Ihnen bei

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Wortschatz zum Thema: Wohnen

Wortschatz zum Thema: Wohnen 1 Wortschatz zum Thema: Wohnen Rzeczowniki: das Haus, die Häuser das Wohnhaus das Hochhaus das Doppelhaus die Doppelhaushälfte, -n das Mietshaus das Bauernhaus / das Landhaus das Mehrfamilienhaus das Sommerhaus

Mehr

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg Bernsteinweg S Immobilien Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen Ihre Ansprechpartnerin Engelgard Borchert Tel.: 0234 611-4815 Liebe Interessentin, lieber Interessent, Sie

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Herzlichen Dank! Ich freue mich außerordentlich, hier zu sein. Ich weiß, dass unsere Freunde von Volkswagen Präsident Obama

Mehr

www.werbetherapeut.com ebook edition

www.werbetherapeut.com ebook edition www.werbetherapeut.com ebook edition Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! Die perfekte Website lockt Käufer in Ihren Laden! von Alois Gmeiner Sie besitzen einen Laden und haben noch keine

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 249 I 34. Jahrgang I 29. August 2013 Seite 1. Medien und Erholung prägen den Freizeitalltag der Bundesbürger.

Forschung aktuell. Newsletter I Ausgabe 249 I 34. Jahrgang I 29. August 2013 Seite 1. Medien und Erholung prägen den Freizeitalltag der Bundesbürger. Newsletter I Ausgabe 249 I 34. Jahrgang I 29. August 2013 Seite 1 Freizeit-Monitor 2013 Die Stiftung für Zukunftsfragen eine Initiative von British American Tobacco stellt heute, am 29. August 2013, in

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause Zu Hause Wie viel Energie verbrauchen wir eigentlich zu Hause und wie wird das gemessen? Solarinchen und Sunny Bear geben dir außerdem viele Tipps, wie du zu Hause Energie sparen kannst, damit der Umwelt

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

ROGERS: WOHNGLÜCK - IHRE NEUE WOHNUNG MIT SEHR GUTER AUS- STATUNG

ROGERS: WOHNGLÜCK - IHRE NEUE WOHNUNG MIT SEHR GUTER AUS- STATUNG ROGERS: WOHNGLÜCK - IHRE NEUE WOHNUNG MIT SEHR GUTER AUS- STATUNG 81476 München Details externe Objnr Objektart Objekttyp Nutzungsart Vermarktungsart Außen-Provision Forstenried-2M1302-1 Wohnung Etagenwohnung

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? MANUSKRIPT Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir von allen Seiten überwacht und beobachtet werden. Bilden wir uns das ein oder ist es wirklich so? Weiß der Staat, was wir tagtäglich machen, oder sind

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Arbeiten. Leben. Wohnen.

Arbeiten. Leben. Wohnen. Allbau AG Kennedyplatz 5 45127 Essen Foto: Peter Wieler, Essen Marketing GmbH T. 0201.2207-0 F. 0201.2207-335 info@allbau.de www.allbau.de Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne: Gürkan Atik Christian Knibbe

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss.

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss. Ich wasche die Wäsche erst dann, wenn die Waschmaschine voll ist. Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich gebe immer einen eckel auf den Kochtopf, damit keine Energie verloren geht. 1 2

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB

Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB Goldcar Travel Guide 10 PRAKTISCHE TIPPS FÜR DEN MIETWAGEN IM URLAUB Ganz Deutschland startet in die Sommerferien und auch Mietwagen-Buchungen für den Urlaub haben Hochsaison. Damit es mit dem Leihwagen

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen.

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Cool! Die erste eigene Wohnung und jetzt mal überlegen, was das alles kostet... Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Ein Beitrag zur Schuldenprävention der Landesarbeitsgemeinschaft

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00

Mein Block. Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus. MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Mein Block Die Berliner und ihr Stadtteilpatriotismus 12 13 MMV_Berlin-Satire_125x185mm.indd 12 05.08.15 10:00 Der Berliner legt sehr viel Wert darauf, wo er wohnt. Er und sein Wohnort sind untrennbar

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Tagungen. Hamburg Lüdersburg

Tagungen. Hamburg Lüdersburg Hamburg Lüdersburg Schloss Lüdersburg liegt 45 Minuten entfernt von Hamburg. Über die A1 oder A7 sind wir aus allen Richtungen schnell zu erreichen. Auch mit der Bahn ist es bequem: Der ICE hält in Lüneburg.

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Das Ferienhaus an der Ostsee

Das Ferienhaus an der Ostsee Moin moin, herzlich willkommen in unserem schnuckeligen Ferienhaus in Jellenbek an der Ostsee! Jellenbek liegt in einem Naturschutzgebiet in der Gemeinde Schwedeneck an der südlichen Eckernförder Bucht

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N by W. Rasch 1. Aufgabe Ein Auto verbraucht 8 Liter Benzin auf 100 km. Wie viele Liter braucht es für 350 km? A: 32 Liter B: 24 Liter C: 28 Liter D: 36 Liter 2.

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Auszug aus Seite 68 ff. Die ersten Wochen in Schweden

Auszug aus Seite 68 ff. Die ersten Wochen in Schweden Auszug aus Seite 68 ff Die ersten Wochen in Schweden Du bist eingezogen, alles ist neu und ungewohnt. Du lernst die ersten Nachbarn kennen, hast dich auf dem Arbeitsamt gemeldet oder eine Arbeit aufgenommen.

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Abenteuer erste Wohnung studi home präsentiert: Tipps für Wohnstarter. www.tag-studihome.de

Abenteuer erste Wohnung studi home präsentiert: Tipps für Wohnstarter. www.tag-studihome.de Abenteuer erste Wohnung studi home präsentiert: Tipps für Wohnstarter www.tag-studihome.de studi home die junge Adresse in Erfurt Beispiel aus Erfurt Süd Beispiel aus Erfurt Nord Erfurt Nord Erfurt Süd

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Grundbuch statt Sparbuch

Grundbuch statt Sparbuch Elegantes in Bestlage von Waldperlach Grundbuch statt Sparbuch Ordentliche und gut vermietete 1 Zimmerwohnung mit sonnigem Balkon und Tiefgaragenstellplatz in 85622 Feldkirchen bei München, Sonnenstraße

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen.

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen. 1. Was ist Energie? 2. Wie wird Energie gemessen? a) In Gramm b) In Joule c) In Metern 3. Wozu benötigt man Energie? Nenne drei Beispiele. 4. Ein Apfel hat ungefähr die Energie von 200 kj (kj = Kilojoule);

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND MB Immobilien AG I Lotzwilstrasse 67 I 4900 Langenthal INHALTSVERZEICHNIS 1. ORTSBESCHREIBUNG 2. ORTS- UND LAGEPLAN 3. SITUATIONSPLAN 4. FOTOS 5. BESCHREIBUNG OBJEKT 6. GRUNDRISSPLÄNE

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar FINANZKRISE LÄSST IMMOBILIENBRANCHE BOOMEN In Zeiten finanzieller Unsicherheit kaufen Menschen verstärkt Immobilien. Nicht nur private Anleger sondern auch Staaten versuchen dadurch, ihr Geld zu sichern.

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Philipp und sein Rauchengel

Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Text: Nina Neef Bilder: Judith Drews Das ist mein Buch: Herausgeber: Forum Brandrauchprävention in der vfdb www.rauchmelder-lebensretter.de Philipp

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr