DAS INTERVIEW von Wolfgang Pott DIE REPORTAGE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAS INTERVIEW von Wolfgang Pott DIE REPORTAGE"

Transkript

1 DAS INTERVIEW von Wolfgang Pott DIE REPORTAGE

2 DER INHALT Impressum Made in Leverkusen Druckhaus Garcia GmbH Stauffenbergstraße Leverkusen Telefon / Telefax / ISDN / Anzeigenannahme: Telefon / Redaktionelle Koordination: Karl-F. Hesemann Beiträge von: Marco Wiefel, Karl-F. Hesemann, Wolfgang Roeske Fotos: Bayer Business Services GmbH Garcia GmbH Karl-F. Hesemann Volksbank Rhein-Wupper eg Stadt Leverkusen, Der Oberbürgermeister, Stadtwerbung LANXESS TelDaFax ENERGY GmbH Komplettherstellung: Druckhaus Garcia GmbH Leverkusen Grafik, Layout, Satz, Litho: Jörg Nowaczyk Technische Leitung: Guido Schenkel Herausgeber: Garcia GmbH Stauffenbergstraße Leverkusen Telefon / Erscheinungsweise: 6 x jährlich. Auflage: Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Namentlich gezeichnete Artikel geben die Meinung der Autoren wieder, und nicht unbedingt die des Herausgebers. Partnerunternehmen: Die Kooperationspartner Bayer Business Services GmbH, Druckhaus Garcia GmbH, GeWoGe mbh, Neulandpark GmbH, Baywoge, Stadt Leverkusen, Volksbank Rhein-Wupper eg und Ford-Kroymans GmbH sind für ihre Artikel erkennbar am jeweiligen Firmenlogo über dem Artikel selbst verantwortlich. Bankverbindung: Volksbank Rhein-Wupper eg BLZ Konto-Nr Inhalt/Impressum 5 Editorial 6 LANXESS Vom verstoßenen Waschküchenbetrieb zum erfolgreichen Börsenunternehmen 9 Volksbank Rhein-Wupper eg Flexible Vorsorge für die Generation Baywoge Die große rheinische Wohnungsgesellschaft 11 Neumondfest Mit Künstlern aus unserer Partnerstadt Wuxi in China 13 Neulandpark Förderverein Neuland-Park e.v. 14 Flughafen Kurtekotten Der Leverkusener Luftsportclub stellt sich vor 16 Restaurant-Tipp Heute: Cockpit am Flughafen Kurtekotten 18 Shuttle-Nacht Vielfältiges Musikprogramm 21 Termine Oktober November 26 Stadt Leverkusen Ehrenamt ist offizielles Stadtziel 28 GeWoGe 30 Bayer Business Services 32 Autohaus Kroymans Aktuelle Angebote 33 Ausstellung Kulturpreisträger der Deutschen Wirtschaft 35 Sportszene Aktuelle Sportnews 36 Großer Preis des Mittelstandes Druckhaus Garcia unter den Finalisten 38 Trikotsponsor TelDaFax ENERGY GmbH 40 Leverkusener Jazztage Highlights vom November 42 Darum ist es am Rhein so schön Mit made in Leverkusen auf dem Fahrrad zur alten Feste Zons DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 3

3 EDITORIAL DIE VERTEILER EDITORIAL Wo erhalten Sie das Freizeit-Magazin? MADE IN LEVERKUSEN Berg. Gladbach Apollo Optik, Hauptstr. 126 Bahnhof-Apotheke, Hauptstr. 143 Elefanten Apotheke, Hauptstr. 158 Mc Brille, Hauptstr. 160 Röseler Schuhhaus, Hauptstr. 157/167 Zum Postillion Gaststätte, Poststr. 12 Opel Autohaus Hans Cramer/Aral Tankstelle, Mülheimer Str Kirberg GmbH, Am Kuhlerbusch 16 Berg. Neukirchen Blüten Apotheke, Wuppertalstr. 1 Spreen, Burscheider Str. 116 Gemeinschaftspraxis Dr. med. Michels/ Dr. med. Hübner, Burscheider Str. 204 Dagmar s Getränkemarkt, Burscheider Str. 210 Volksbank, Burscheider Str. 106 Langenfeld Schuhhaus Röseler, Hauptstr. 91A Bäckerei Kamps, Ganspohler Str. 5 Cafe La Gelateria neben Karstadt Massagepraxis Skuratowicz, Solinger Str. 16 Bistro Bijou, Marktplatz 20 Bäckerei Oebel, Stadtgalerie Jackpot Lotto Zeitschriften, Stadtgalerie Matratzen Factory Outlet, Hauptstr. Herbertz Schlüsseldienst, Hauptstr. 66 Kiosk Hauptstr., Gegenüber Deutsche Bank Ticket-Zentrale Sky-Music, Solinger Str. 16 Shoes & More, Galerieplatz 1 Street One, Stadtgalerie Reinigungscenter am Rathaus, Konrad-Adenauer-Platz 2 Konejung Elektro-Haushalts-Geräte, Hauptstr. 78 Tintenstation, Hauptstr. 67 Volksbank, Metzmacher Str. 2 Leichlingen Park Apotheke, Montanusstr. 8 Dr. med. Stefan Krinke, Internist/Kardiologe, Am Stadtpark 13 Optik Duisdieker, Am Stadtpark 13 Adler Apotheke, Gartenstr. 2 Optikstudio Bernards, Gartenstr. 4 Fontana Mode & Sportswear, Gartenstr. 4 Lotto Toto, Marktstr. Fashion & Art, Marktstr. 7 Langen Bücher Schreibwaren, Brückenstr. 18 Volksbank, Am Stadtpark 1 Hielscher Hof, Krähwinkel 9 Restaurant Rusticus, Krähwinkel 9 Weitere Verteilerstellen sind in Planung. Leverkusen Tabakbörse Beccu, Am Stadtpark 78 Bio-Metzgerei Müller, Görrestr.1 Karl Thelen Juwelier, Wiesdorfer Platz 59 7th Mainstreet, Wiesdorfer Platz 47 Bayer Kaufhaus Rathaus Forum, Am Büchelter Hof 9 Elberfelder Haus Doktorsburg, Rathenaustr. 9 Musikschule EVL-Kundenzentrum, City Point Stadtarchiv Museum Schloss Morsbroich Villa Wuppermann Stadtbibliothek Wiesdorf Bibliothekszweigstelle Steinbüchel, Heinrich-Lübke-Starße 140 TSV Sportgaststätte, Tannenbergstr. 57 Sportpark Leverkusen, Wilhelm-Dopatka-Halle Sportbund Leverkusen e.v., Robert-Blum-Str. 10 Landesgartenschau 2005 GmbH, Nobelstr. 91 Sportpark Leverkusen, Freizeitbad Calevornia Beratungszentrum, Manforter Str. 184 Wirzhaus Fashionclub, neben Rathaus Parfumerie Aurel, Friedrich-Ebert-Platz 5 Vis-à-vis Cafe Bistro Restaurant, Wiesdorfer Platz 17 Middelhauve Buchhandlung, Wiesdorfer Platz 56 Bora Computer, Dönhoffstr. 39 Camping Caravan Meier, Adolf-Kaschny-Str. 9 Einfach weg, Trekking & Wandershop, Breidenbachstr Intersport Röhrich, Dönhoffstr. 28 Bayer Gastronomie, Kaiser-Willhelm-Allee City Werbegemeinschaft, Friedrich-Ebert-Platz 7 Orthopädie Bauer, Hauptstr. 90 Haarstudio Ferdinand, Von-Ketteler-Str. 87 Wir in Manfort, Weiherstr. 18 Pflegeresidenz Leverkusen, Wiesdorfer Platz 8 GEWOGE Wiesdorfer Eck, Hauptstr. 119 Volksbank, Dönhoffstr. 39 Kaufhof, Wiesdorfer Platz 82 Parfümerie Hölzer, Hauptstr. 98 Hebbel GmbH Reisebüro, Friedrich-Ebert-Platz 21 Friseursalon Heinz Boden, Von-Ketteler-Straße 6 Monheim Ristorante Toscanini, Wachtelstr. 1 Homemax 24 Immobilien, Opladener Str. Rollladen Manfred Apel, Opladener Str. Eiscafe Dolomiti, am Rathaus Mülheim Starkstromkiosk, Berliner Str. Akaslan Elektronik An- und Verkauf, Berliner Str. 63 Eiscafe Miramare, Berliner Str. 49 Gaststätte Zum Schützenhof, Berliner Str. Ecke Schützenstr. Kulturbunker Mülheim e.v., Berliner Str. 20 Tabakbörse, Berliner Str. Praxis Dr. med. Peter Kreuz, Berliner Str. 58 Ecke Von-Sparr-Str. Berliner Kebab-Haus, Berliner Str. Ecke Rixdorfer Str. Opladen Optik Steinacker, Opladener Platz 3 Die Schönmacher, Opladener Platz Heinrichs Buchhandlung, Goethestr. 3 Falken Apotheke, Kölner Str. 31 Manfred Lütke Kunsthandlung, Kölner Str. 23 BIBA, Kölner Str. 16 Röseler Schuhhaus, Kölner Str. 15 Hirsch Apotheke, Kölner Str. 13 Paffrath Schreibwaren, Kölner Str. 1 Das Fixe Fotolabor, Kölner Str. Thieme Parfumerie, Düsseldorfer Str. 5 Konditorei Nöres, Düsseldorfer Str. 11 Middelhauve Buchhandlung, Kölner Str. 20A Kiosk am Amtsgericht Druckhaus Garcia, Stauffenbergstr AGO, Kölner Str. 22 Städt. Verwaltungsgebäude, Miselohestraße Städt.Verwaltungsgebäude, Goethestraße Lädchen, Quettingen Str. 150 Kaufhaus im Dorf, Lützenkirchener Str. 416a Hotel Mayhof, Burscheider Str. 285 XTREME HIP HOP SHOP, Bahnhofstr. 3-5 Villa Römer, Haus der Geschichte, Haus-Vorster.-Str.6 Volksbank, Herzogstr. 4 Hebbel GmbH Reisebüro, Kölner Str. 34 Et Op-Lädchen, Kölner Str. 123 Stammheim Shell Tankstelle, Düsseldorfer Str. 491 Auto Marquardt, Stammheimer Ring 17 Kiosk Getränke Abholmarkt Ado, Stammheimer Str. 134 Steak & Grillstube Richartz, Bonhoefferstr. 17 Fußpflegepraxis und Sonnenstudio Karin Schulz, Hofstr. 90 Zürich Versicherung Hubert Schüller, Gisbertstr. 99 Optik Rieckhoff, Gisbertstr. 107 Schloss Apotheke, Gisbertstr. 92 Schlebusch Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch e.v., Auf den Reien 69 Restaurant Schloss Morsbroich, Gustav-Heinemann-Straße 80 Volksbank, Bergische Landstr. 60 Hebbel GmbH Reisebüro, Bergische Landstr. 149 WIE PHÖNIX AUS DER ASCHE Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, in der Titelstory unserer Herbstausgabe berichten wir über die Erfolgsstory von LANXESS: Wie es Axel C. Heitmann gelungen ist, in nur 3 Jahren das defizitäre Unternehmen in einen erfolgreichen Chemiekonzern umzuwandeln. Der Schlüssel zum Erfolg war und ist das China-Engagement. Dazu passt der Artikel über das Chinesische Neujahrsfest. Die Leverkusener Bürgerinnen und Bürger wurden in einer fünftägigen Veranstaltung mit der chinesischen Kultur und Mentalität vertraut gemacht. Der Sportpark Leverkusen, das Forum Wuxi-Leverkusen und LANXESS stellten ein erfolgreiches Programm auf die Beine. Klaus Doldingers Passport und Sasha ist ein orgineller Höhepunkt der 28. Leverkusener Jazztage (im Forum). Als Veranstaltungsort kommt das Opladener Skala hinzu, dafür entfällt der Schlebuscher Sensenhammer. Der Bayer Luftsportclub am Kurtekotten erzält uns alles über die Aktivitäten unserer Leverkusener Flieger. Da wir schon mal am Kurtekotten sind, speisen wir im bekannten Ausflugslokal Cockpit dem Restaurant-Tipp dieser Ausgabe TelDeFax heißt der neue Trikot- Sponsor der Fußballer von Bayer 04. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer. Auf einer Fahrradtour nach Zons zeigen wir wie man Fitness und Kulturerlebnis miteinander verbinden kann. Genießen Sie den goldenen Herbst und viel Spaß beim Lesen Ihr Karl-Friedrich Hesemann Redaktion Folgende Partnerunternehmen ermöglichen das Erscheinen von MADE IN LEVERKUSEN: 4 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 5

4 DAS PORTRAIT DAS PORTRAIT von Karl-F. Hesemann LANXESS findet seine Identität Genau unter der größten freihängenden Werbeanlage der Welt, dem alten Bayerkreuz, präsentiert sich LANXESS mit Europas größter Bannerwerbung. Das Kreuz wird abgebaut. Bayer zieht sich von diesem Werbestandort zurück und konzentriert sich auf die neue Groß-Litfaßsäule Hochhaus. So hat LANXESS hier bald eine Alleinstellung Symbol des vollzogenen Abnabelungsprozesses. Vor drei Jahren wurde Axel Heitmann mit den unprofitablen Chemieprodukten und Produktionsstätten in die Selbständigkeit entlassen. Starprodukte wie das Polycarbonat Makrolon (u.a.: bekannt für die Herstellung von CDs und DVDs) behielt der Bayer-Konzern für sich. Schlecht ausgelastete Betriebe und damit verbunde Personalprobleme mussten von LANXESS gelöst werden. Hinzu kamen die damals miserable Absatzlage im Gummibereich und die ertragsschwache Situation der Farbpigmente wie Bayferrox. Ein Schlüssel für die Kehrtwende zu einem erfolgreichen Unternehmen war Asien. Ein Umdenkungsprozess wurde in Gang gesetzt: Seit Kaiser-Wilhelms-Zeiten ist die Bedrohung durch die Gelbe Gefahr also den Chinesen und ihren Nachbarn fest in den Köpfen verankert. Auch heute noch sehen viele Europäer die Gelbe Gefahr für ihre Wirtschaft und ihre Arbeitsplätze. Personalleiter Zhengrong Liu Die Vision von Axel Heitmann war: Nicht die Bedrohung sehen, sondern China und ganz Asien als riesigen Markt wahrnehmen und in die Länder hineingehen hineingehen auch mental gemeint, d.h., die Menschen in diesen Ländern verstehen lernen, um auch nachhaltig mit ihnen im Geschäft zu bleiben. In diesem Zusammenhang hat er Zhengrong Liu, einen jungen Chinesen, der in Köln studiert hat, zum Personalchef aller Mitarbeiter und damit auch der deutschen und chinesischen Beschäftigten gemacht. Als Bindeglied der deutsch-chinesischen Verständigung wird auch die Musik eingesetzt (siehe Kasten): Mit seinem Engagement für young.euro.classic sorgte LANXESS dafür, dass ein Ensemble der talentiertesten jungen Musiker aus Deutschland und China im Rahmen des Festivals gemeinsam im Reich der Mitte auftraten ein Novum in der Geschichte dieser hochwertigen, internationalen Veranstaltung. Bundesaußenminister Frank- Walter Steinmeier und sein chinesischer Amstkollege Yang Jiechi standen als Schirmherren Pate für das neu formierte young.euro.classic Festivalorchester Deutschland/ China, das am 18. August im Berliner Konzerthaus einen Vorgeschmack darauf gab, was die Zuschauer vom 21. bis 29. August in Qingdao, Nanjing, Wuxi, Shanghai, Peking und Tianjin erwarteten. Mehr als 70 ambitionierte Nachwuchsmusiker bilden das neu formierte Symphonieorchester entstanden aus einer Kooperation der Jungen Deutschen Philharmonie und dem renommierten Konservatorium Shanghai. Die meisten Künstler sind kaum älter als 25 Jahre. Höhepunkt der Orchester- Tournee war das Konzert vor der Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao in Peking. 6 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 >>>>>>>>> 7

5 DAS PORTRAIT Dazu passt das diesjährige Neumondfest in Leverkusen vom 1. bis 15. September (siehe Seite 11). Diese Philosophie, verbunden mit strategischer Planung zahlt sich aus: hat LANXESS im Jahr 2005 noch 63 Mio Verlust eingefahren, konnte Axel Heitmann auf der diesjährigen Hauptversammlung den Aktionären einen Gewinn von rund 200 Mio Euro verkünden. Der Aktienkurs hat sich seit der Erstnotierung im Januar 2005 mehr als verdoppelt der Chemiedurchschnitt liegt bei 22%. Neben der unternehmerischen Leistung haben allerdings der weltweit gestiegene Bedarf an Chemieprodukten, wie beispielweise Kautschuk und der heftig gestiegene Preis für Eisenoxyd-Farben, den Gewinn deutlich beeinflusst. LANXESS ist jetzt das fünftgrößte Chemieunternehmen in Deutschland. In nur wenigen Jahren hat LANXESS an vielen Standorten Asiens eigene Forschungs- und Produktionsstätten errichtet, schwerpunktmäßig in China. In Wuxi, einer Partnerstadt von Leverkusen und im nahegelegenen Shanghai arbeiten über 260 LANXESS-Mitarbeiter. LANXESS-Produktionsstandort in Wuxi, China LANXESS macht 18% seines Umsatzes schon heute in Asien. Tendenz: steigend! Die Unternehmensziele hat Axel Heitmann so formuliert: LANXESS will als aktiver Player den Wandel in der weltweiten Chemieindustrie mit gestalten. Und das bedeutet: Wir setzen zusätzlich zum organischen auch auf externes Wachstum. Wir suchen nach Geschäften, die zu uns passen und mit denen wir einen ertragsorientierten Wachstumskurs einschlagen werden. Wir wollen nicht abwartend der Fragmentierung oder Konsolidierung in der Chemieindustrie zusehen. Das Team von LANXESS ist vielmehr angetreten, um aktiv an der Konsolidierung unserer Branche teilzunehmen. Dafür haben wir uns ganz bewusst einen Zeitrahmen von 24 Monaten gesetzt. Denn Sie wissen: wir gehen unsere Aufgaben sorgfältig, gründlich und zügig an. In allen Bereichen des Unternehmens werden entsprechende Optionen geprüft. Aber immer gilt dabei: LANXESS wird sich nur dort engagieren, wo für das Unternehmen als Ganzes zusätzliche Wertschöpfung entsteht. Aktuelle LANXESS-Projekte in China: Der Bau einer komplett neuen Anlage zur Herstellung von Schmierstoff- Additiven an dem chinesischen Standort Qingdao bis Ende Start einer zweiten Produktionsanlage für anorganische Pigmente in der Nähe von Shanghai im April Die Einweihung eines Entwicklungszentrums für Kunststoffe in Wuxi im Mai Die Inbetriebnahme einer zweiten Produktionslinie für Hightech-Kunststoffe ebenfalls in Wuxi bis Ende Die Fertigstellung eines neuen Werkes für Kautschukchemikalien in Tongling bis Ende LANXESS-Produktionsstandort in Shanghai, China FLEXIBLE VORSORGE FÜR DIE GENERATION Angesichts des demographischen Wandels haben die Deutschen nach dem Arbeitsleben immer mehr Freizeit vor sich. Glücklicherweise sind viele Senioren bis ins hohe Alter noch fit genug, um diese goldenen Jahre auch entsprechend auszufüllen. Damit es bei all der freien Zeit im Lebensabend nicht am Geld mangelt, bedarf es der richtigen Vorsorge. Der medizinische Fortschritt führt dazu, dass die Deutschen immer älter und fitter werden. Statt zum alten Eisen zu gehören, pflegt die sogenannte Silberne Generation heute ihre Hobbys wie Reisen oder Tennis. Doch gerade weil die jungen Alten noch so aktiv sind, sollten sie auch ihre Altersvorsorge an die neuen Bedürfnisse anpassen. Die Senioren haben oft nicht nur die finanziellen Mittel, sie haben auch die Zeit, um sie auszugeben. Allerdings sind auch ihre Geldmittel nicht unbegrenzt, sagt René Berlin, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Rhein-Wupper. Auch ein 55-Jähriger, dem es heute wirtschaftlich gut geht, sollte bedenken, dass er noch mehr als 30 Jahre aktiv genießen kann. Darauf gilt es die Vorsorge abzustimmen. Flexibel, lebenslang, chancenreich und vererbbar Um den veränderten demografischen Bedingungen gerecht zu werden, gewähren neuartige Auszahllösungen eine flexible Gestaltung des Lebensabends. Auszahlpläne sollten sich an 55+ den vier Hauptanforderungen orientieren, welche die Generation 55 plus an diesem langen Zeithorizont bieten sich durch Auszahlpläne auf Fondsbasis die private Zusatzrente stellt, so Berlin. gute Ertragschancen, sagt Berlin. Der Auszahlplan soll lebenslang laufen und nicht frühzeitig aufgebraucht sein. Weiterhin sollte er jederzeit flexiblen Zugriff auf das Kapital gewährleisten. Das ist besonders im Alter von Bedeutung, wenn etwa für Arzt- oder Pflegekosten schnell einmal höhere Ausgaben anfallen. Ein dritter wichtiger Punkt, der vielen Menschen am Herzen liegt, ist die Vererbbarkeit des angesparten Vermögens. Schließlich, da sind sich die Senioren einig, sollten die privaten Rentenauszahlungen auch möglichst hohe Ertragschancen bieten. Gerade in diesem Punkt müssen sich die Produkte an den Denn hier werden mit der richtigen Mischung aus Aktien- und Rentenfonds die Chancen auf dem Kapitalmarkt genutzt, und eine bedürfnisgerechte Steuerung der Geldanlage steht im Vordergrund. Weiterhin sind Anleger trotz monatlicher Auszahlungen flexibel, d.h., es kann jederzeit über das Vermögen verfügt werden, und das Vererben des aktuellen Depotwertes ist problemlos möglich. Auch gibt es lebenslange Varianten, die dann in Kombination mit einer Versicherung stehen. Damit der gewohnte Lebensstandard beibehalten werden kann und keine Versorgungslücke entsteht, ist demografischen Veränderungen der der ideale Einstieg für ein solches Rentenprodukt Gesellschaft orientieren. Denn wenn der Rentenbeginn. ein 55-Jähriger noch 30 Lebensjahre vor sich hat, dann kann auch sein Geld Die Anforderungen an die noch 30 Jahre für ihn arbeiten, urteilt Altersvorsorgelösung sind also Berlin. Für das Vermögensmanagement ergibt sich angesichts dieses Anlagehorizonts eine völlig neue Sichtweise: Bislang lag der Fokus beim Thema Altersvorsorge stets auf der Ansparphase. Inzwischen zeigt sich aber, dass das Geldvermögen auch jenseits des Renteneintritts sehr vielfältig. Wir sind froh, dass wir unseren Kunden ein Vorsorgekonzept anbieten können, dass diesen Ansprüchen gerecht wird, so Berlin. Mit der UniRenteAktiv unseres Verbundpartners Union Investment kann die monatliche Zusatzrente individuell einer Regelung bedarf. Vor gestaltet werden. Ein zusätzliches Argument für die Altersvorsorgelösung René Berlin, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Rhein-Wupper. der Fondsgesellschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken liefert das unabhängige Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH. Prof. Dr. Dommermuth, Gründer und Gesellschafter des Institutes, empfiehlt: Die UniRente- Aktiv ist für jeden verständlich, steuerlich attraktiv, flexibel und äußerst renditestark. 8 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 9

6 THEMA THEMA von Wolfgang Roeske Kaufen nur bei der Baywoge! > Akazienweg / Berg. Neukirchen schöne Wohnungen im Grünen Balkonsanierung, Fassadenanstrich in 2004 z.z. nur Kapitalanlage möglich 3 Z.-Whg. 72 m 2 KP: E , 4 Z.-Whg. 85 m 2 KP: E , > Lützenkirchener Str. / Opladen im Herzen von Opladen 1 Z.-Whg. 32 m 2 KP: E , Wohnungen frisch modernisiert: 2 Z.-Whg. 61 m 2 KP: E , 3 Z.-Whg. 74 m 2 KP: E , > Hitdorfer Str./ Rheindorf direkt am Rhein Garagenkauf möglich E6.000, 3 Z.-Whg. 81 m 2 KP: ab E90.400, NEU! NEU! > Birkenweg / Berg. Neukirchen Top-Lage, Top-Preis attraktiver Grundriss 2 Z.-Whg. 63 m 2 KP: E , > Neustraße / Monheim direkt in der City 2 Z.-Whg. 60 m 2 KP: E59.940, 4 Z.-Whg. 92 m 2 KP: E91.908, Wohnungen frisch modernisiert: 3 Z.-Whg. 73 m 2 KP: E80.227, 3 Z.-Whg. 80 m 2 KP: E95.920, > Imbacher Weg/ Berg. Neukirchen ruhige Wohnlage im Grünen 6- Familienhaus 3 Z.-Whg. 69 m 2 KP: E76.840, NEU! NEU! > Elisabeth-von-Thadden-Str. / Leverkusen-Alkenrath Fassaden- und Innenanstrich in 2005 Hausmeister-Service mit individuellen Dienstleistungen optimale Grundrisse alle Wohnungen mit 2 Balkonen 3 Z.-Whg. 83 m 2 ab KP: E , > Bodelschwinghstr./ Krefeld EG-Wohnungen mit Garten Wohnungen komplett modernisiert: 1. OG mit Balkon: 114 m 2 KP: E , inkl. PKW-Stellplatz > Mauritzstraße / Krefeld familienfreundliche Wohnungen neue Fensteranlagen Mauritzstr Z.-Whg. 83 m 2 KP: E , Mauritzstr Z.-Whg. 79 m 2 KP: E , ERSTE IN LEVERKUSEN Rückblick und Ausblick Viel hatten sie sich vorgenommen, erkennenden Wilhelm-Dopatka-Halle, der chin. Musik zählt, Wushu Vor- die Organisatoren der bei der deutlich wurde, dass auch eine führung chinesischer Kampfkünste ersten China-Woche, die vom 11. bis 15. September in Leverkusen stattfand. Gemeinsam mit dem Sportpark Leverkusen gestaltete das Forum Wuxi-Leverkusen ein derart professionelles Programm, dass am Ende der Woche vielen Leverkusenern nicht nur die 2005 geschlossene Wirtschaftspartnerschaft mit Wuxi in der Provinz Jiangsu, sondern eine durch viele Wirtschaftspartnerschaft für die Bürgerschaft richtig mit Leben erfüllt werden kann, Kenntnisse über Land und Leute mit einer gewissen Leichtigkeit vermittelt werden können, kulturelle und wirtschaftliche Seiten in allgemein verständlichen Talks beleuchtet werden können. Nicht nur ein köstliches Buffet, gefertigt vom Chefkoch des DCC, sondern und Tai Chi fanden die Gespräche auf dem roten Sofa besonderen Anklang. Bürgerinnen und Bürger gelebte ein fein abgestimmtes Programm Partnerschaft präsent war. genossen die Gäste, die sich auf den sonst von Basketballern genutzten Hallenboden Dem Ziel des Forum Wuxi-Leverkusen, wagten. die Förderung der Völkerverständigung und die Festigung der Partnerschaft zwischen der chinesischen Stadt Wuxi und Leverkusen zu erreichen, ist man hierbei sehr viel näher Der extra zu diesem Fest aus Frankfurt angereiste chinesische Generalkonsul, Exzellenz Haiyan Li, stellte sich den Fragen des Moderators, z. B. wie denn gekommen. Mit Hilfe von Spendern, Unterstützern und Förderern, wie der konkrete schläge Vor- zu Volksbank Rhein-Wupper eg, der Sparkasse Leverkusen, dem DCC Düsseldorf China Center, aber vor allem dem Partner LANXESS, konnte ein umfangreiches, chinesischen Partnerschaften zu sehen wären. kommunikatives und publi- kumswirksames Programm umgesetzt werden. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Axel C. Heitmann startete am 11. September 07 das Neumondfest mit einer überzeugenden Eröffnungsgala in der nicht als Sportstätte zu Neben dem Tanz des nördlichen Löwen, einem Seidenstraße -Konzert, mit u.a. einer Guzhenz, einer chinesischen Tischharfe, welche zu den ältesten, traditionellen Saiteninstrumenten Eigenheimzulage jetzt von uns: E geschenkt! Info-Hotline Tel / Baywoge GmbH Hauptstraße DAS119, REGIONALE Leverkusen, FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 >>>>>>>>> 11 Provisionsfrei!

7 THEMA FÖRDERVEREIN Neuland-Park e.v. Im Juni 2003 gründete sich der Aus diesem Grund gab sich der För- Einige wichtige Anschaffungen konn- Förderverein Landesgartenschau derverein der Landesgartenschau 2005 te der Verein für den Park zwischenzeit Insgesamt 40 Förderer tra- auf seiner Sitzung am im lich realisieren. Neben der Anschaffung fen sich zur ersten Sitzung und Casino der Sparkasse einen neuen eines gebrauchten Kleintransporter wählten Sparkassendirektor Man- Namen. Ab diesem Zeitpunkt unterstützt nebst Anhänger konnte umfangreiches Frau Meier-Engelen, die erste Vor- Um das sichtbare Zeichen der Ver- Das Neumondfest war das fred Herpolsheimer einstimmig zum 1. Vorsitzenden. er als Neuland-Park e. V. die Aktivitäten des Neuland-Parks. Gartenwerkzeug, ein Computer nebst Software sowie fünf Diensthandys für die sitzende des Forum Wuxi-Leverkusen bindung seitens Wuxi zu Leverkusen gesellschaftliche Ereignis im Sep- Ehrenamtler gekauft werden. erläuterte Hintergründe und weitere nicht aus den Augen zu verlieren, fan- tember in Leverkusen schlecht- Der Förderverein hatte sich zum Ziel Dem neu gewählten Vorstand gehören Aktionen des Vereines. Oberbürger- den alle weiteren Veranstaltungen im hin. gesetzt, die Landesgartenschau durch die an: Erster Vorsitzender Egon Hufenstuhl, Des Weiteren stellte der Förderverein meister Küchler nahm u. a. Stellung Neuland-Park, in einem Zelt gegenüber vereinnahmten Mitgliedsbeiträge zu zweiter Vorsitzender Wolfgang Blümel, auch Mittel für Werbemaßnahmen oder zur Frage, ob die Wirtschaftspartnerschaft mit Wuxi keine Einbahnstraße sei. Nachdem Meister Xia Yao, der u. a. in den letzten Jahren 3 mal hintereinander den ersten Platz in der chinesischen Wushu-Meisterschaft belegte, mit seinem Team nicht nur auf der mitten im Publikumsbereich erstellten Eventfläche anmutiges Tai Chi und kämpferisches Wushu demonstrierte, stellte sich in einer weiteren Runde auf dem roten Sofa der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Leverkusen, Herr Herpolsheimer den Fragen, z. B. wie er aus Bankersicht die Lage im Finanzsektor sehe. Abschließend konnten die dem Drachenpavillon, dem Geschenk aus Wuxi, statt. In Vorträgen und Workshops wurden vielseitige Einblicke in den chinesischen Alltag gegeben: Schrift, Sprache, Gartengestaltung, Kampfsportarten, Arbeitswelt und das Basteln schöner Drachen, Küche zum Probieren und Genießen, chinesische Medizin, und, und, und Insgesamt ein tolles Neumondfest. Wieso Neumondfest wird sich manch ein Zeitgenosse gefragt haben. Geplant war ursprünglich ein Frühlingsfest. Dies fiel aber auf den Rosen- Und das Forum Wuxi-Leverkusen? Es plant schon wieder weiter, um uns Leverkusenern die 8600 km entfernte Wirtschaftspartnerstadt Wuxi noch näher zu bringen. Sie können sich dabei ständig auf dem Laufenden halten unter oder unterstützen. So konnte unter anderem Gernot Paeschke als Schriftführer, Christel die Dienstkleidung der Ehrenamtler Lützenkirchen, Norbert Drehkopf, finanziert werden, das Maskottchen Brigitte Reibnitz, Egon Morsch und Hans Frops entwickelt und der Pavillon im Bergisch Gladbach Garten erworben Max Deutschle als Beisitzer sowie Wolfgang Sager als Schatzmeister. werden. Wie erfolgreich und beliebt der Verein Doch auch nach der Landesgartenschau endete die Unterstützung des Fördervereins nicht. Der Park begeistert immer noch viele Menschen und die mittlerweile geworden ist, zeigt auch ein Blick auf die Mitgliederzahlen. Seit der Vereinsgründung mit 52 Mitgliedern zählt der Verein heute über Unterhaltung des Parks alleine aus dem 260 Mitglieder, Tendenz weiter städtischen Etat ist in der jetzigen Form steigend. nicht zu gewährleisten. v. l. n. r.: Wolfgang Sager (Schatzmeister), Hans Max Deutschle Christel Lützenkirchen (Beisitzerin), Inge Schieling, Walter Dettmar, Erika Brall (Ehrenamtler) Egon Hufenstuhl, (1. Vorsitzender des Fördervereins) Pflanzen zur Verfügung. Das Sahnehäubchen, das den Park so prachtvoll aussehen lässt, ist nicht zuletzt der Verdienst des Fördervereins Neuland-Park e.v.. Unterstützen auch Sie den Neuland- Park und werden Mitglied des Vereins. Für Einzelpersonen kostet der Jahresbeitrag 30 Euro, für Rentner, Schüler und Schwerbehinderte 15 Euro. Unternehmen zahlen 90 Euro jährlich. Informationen und Beitrittsformulare zum Förderverein gibt es unter der Telefonnummer: 0214/ gespannt zuhörenden Gäste der Gala Herrn Liu, den Personalchef von LANXESS mit vielen persönlichen Aussagen u. a. zu seinem Lebensweg von China nach Leverkusen erleben. montag. Also plante das Forum Wuxi- Leverkusen ein Mondfest. Zu diesem Termin konnten aber so etliche handelnde Personen nicht anwesend sein; also blieb so nur noch, ein Neumondfest zu gestalten. Der Vorstand des Fördervereins überreicht den Ehrenamtlern einen Anhänger und Gartenwerkzeug im Gesamtwert von 2500,- Euro 12 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

8 LUFTSPORT LUFTSPORT von Marco Wiefel Auf dem qm großen Gelände am Flugplatz Kurtekotten mit seiner 1000 Meter langen Grasbahn gibt es jährlich ca Starts und Landungen. Und mit seinen 600 Mitgliedern zählt der Luftsportclub Bayer Leverkusen mittlerweile zu den größten Luftsportvereinen in Deutschland, ist gleichzeitig auch anerkannter Landesleistungsstützpunkt für Segelflug. Vor allem diese Art des Fliegens hat den Verein in den vergangenen Jahren geprägt und populär gemacht und dient in Leverkusen für Neueinsteiger als Grundvoraussetzung. Die Flugausbildung führt ausschließlich über die Segelfliegerei. Wer bei uns anfangen will, macht also zunächst den Segelflugschein, erläutert Wilfried Feiler. Pressereferent des LCS und selbst passionierter Flieger. Dabei ist der Erwerb der Segelfluglizenz äußerst zeitintensiv und zudem mit erheblichen Auflagen verbunden. Rund zwei Jahre dauert in der Regel allein die fliegerische Ausbildung. Zudem wird von den Aspiranten auch in Sachen Engagement einiges verlangt. Das betrifft die Dienste als Startschreiber, Startleiter etc. während des Flugbetriebs am Wochenende, sowie das Ableisten von 8 sogenannten Baustunden im Monat. Denn schließlich müssen die Maschinen gewartet, Reparaturen erledigt und die Anlage in Schuss gehalten werden, meint Wilfried Feiler, der die strengen Regularien des Clubs als dringende Notwendigkeit ansieht: Im Vergleich zu einer privaten Flugschule sind die Kosten für den Flugschein bei uns schon bedeutend geringer. Aber wir möchten einfach nicht, dass Leute nur Mitglied werden, um günstig an den Motorflugschein zu kommen, und danach wieder den Abflug machen. Wir erwarten die Identifikation mit unserem Verein und die Bereitschaft sich persönlich einzubringen. Der Flugsport ist kein elitäres, aber sehr zeitintensives Hobby. Durchaus nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass allein acht Leute benötigt werden, um einen Segelflieger in die Luft zu bringen. Aber wirklichen Teamplayern steht am Kurtekotten die fliegerische Welt offen. Denn neben dem Segelflug können sich interessierte Mitglieder auch in allen anderen Sparten aus,- bzw. weiterbilden lassen. Die grenzenlose Freiheit über den Wolken zu erleben ist für die einen Faszination, für andere eine Herausforderung, für die Mitglieder des Luftsportclub Bayer Leverkusen e.v. (LSC) aber auch beides zugleich. So beispielsweise im Motorflug. Da reizt natürlich die Technik und die Teilnahme am Luftverkehr. Ich kann drei andere Personen mitnehmen und einen Ausflug nach Sylt unternehmen. Und obwohl der Luftraum längst nicht mehr so frei verfügbar ist, bestimmt ein Pilot immer noch alleine, wie sein Flug verlaufen soll, sagt Wilfried Feiler. Etwas ursprünglicher ist da schon das Ultraleicht-Fliegen. Im offenen Flug mittels Motorgleitschirm auf bis zu 230 km/h zu beschleunigen und dabei sämtliche Luftbewegungen intensiv wahrzunehmen macht neben der kurzen Start- und Landephase und der Wendigkeit den besonderen Reiz aus. Den Urtraum, sich aus eigener Kraft wie ein Vogel in die Luft zu erheben, erfüllt man sich allerdings am ehesten beim Gleitschirmfliegen. Natürlich sind die Berge die Hauptfluggebiete. Doch auch in und über Leverkusen bietet sich die Möglichkeit. Mittels einer Schleppwinde werden die Piloten auf Flughöhen zwischen 300 und 500 Metern gebracht, um dann bei Tempo 40 km/h durch die Luft zu gleiten. Die Ausbildung zum Gleitschirmfliegen umfast jedoch auch das Gleiten in den Bergen. Neben dem Gleitschirmfliegen zählt auch das Ballonfahren zu den Flugsportarten, für die der Erwerb der Segelfluglizenz keine Grundvoraussetzung darstellt. Viele Piloten fanden und finden den Einstieg in die Fliegerei interessanterweise über einen kleinen Umweg den Modellflug. Das Flugmodell mittels zuvor erworbener Kenntnisse in Rumpf- und Flächenkonstruktion, Motoreinbau und Ruderlenkung selbst zu bauen, und es vom Boden aus zu steuern, ohne als Pilot an Bord zu sein, stellt eine besondere Herausforderung dar. Rund ein Viertel der Mitglieder des LSC Leverkusen betreiben den Modellflugsport auf dem extra angelegten Areal am Modellflugplatz in Köln-Fühlingen. Der Flugzeugpark am Kurtekotten umfasst insgesamt 31 Maschinen (12 Segelflugzeuge, 4 Motorsegler, 6 Motorflugzeuge, 7 Heißluftballone und 2 Ultraleichtflugzeuge), die nicht nur den Mitgliedern, zur Verfügung stehen. Denn Interessierte können in allen Sparten Gastflüge mit erfahrenen Piloten absolvieren. Das Angebot reicht vom 30-minütigen Segelflug (EUR 20, ) über den Flug mit einem Ultraleichtsegler oder Motorsegler (EUR 90, /Stunde) bis zum einstündigen Motorflug (3 Personen EUR 240, ). Allein das Ballonfahren (EUR 200, /Person, 1 Stunde) wird vom LSC an externe Unternehmen weitervermittelt. Für welche Variante man sich auch entscheidet, dank Luftsportclubs Bayer Leverkusen fällt es in Leverkusen nicht allzu schwer, einmal richtig in die Luft zu gehen. Und das völlig stressfrei. 14 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

9 DER RESTAURANT-TIPP von Karl-F. Hesemann RESTAURANT-TIPP Wo sind die besten Restaurants in Leverkusen? Wie außergewöhnlich ist die Speisekarte? Wie sind die Preise? Made in LEV stellt Ihnen in einer Serie die außergewöhnlichsten Restaurants der Stadt vor. PRINT ON DEMAND Der Sprung in den plattenlosen Rollendruck. Flugenthusiasten und Familien Das Restaurant bietet sich auch für freuen sich über die deftige Haus- den Familienausflug an. An den Bier- mannskost zu kleinen Preisen. garten grenzt ein großer Spielplatz. An der gemütlichen Theke Die Speisen gibt es ab 3,60 Euro und Hier können die Kleinen sich austoben. drängeln sich die Gäste und wer- sie werden nicht teurer als 10, Euro. Während die Eltern in Ruhe Kaffee den mit freundlicher Gelassen- Mittags wird jeden Tag ein spezielles trinken, haben sie ihre Kinder immer heit von Susi Barbara der neuen Menü angeboten. Besonders beliebt ist im Auge. Am Wochenende empfiehlt Wirtin bedient. das Fischmenü am Freitag. Die Vegeta- es sich, Tische vorzubestellen. rier genießen die leckeren Salate. Die Flugzeugbilder und Flugmodelle Küche geht auch gerne auf Sonderwün- Susi Barbara ist auch für Fami- schaffen ein typisches Flieger-Ambien- sche der Gäste ein. lienfeiern, Betriebsfeste und Par- te. Neben den Fliegern haben aber tys gerüstet. Im Restaurant haben 60 auch längst andere Gäste den Charme dieses Restaurants entdeckt. Vom Biergarten und durch die großen Fenster des Restaurants schaut man direkt auf die Start- und Landebahn. An Wochenenden wird das Cockpit zu einem beliebten Ausflugsziel. Dann kommen die Wanderer aus Schlebusch und Dhünnwald zum gemütlich Kaffeeklatsch mit Kuchen. Cockpit Restaurant am Flughafen Kurtekotten, Knochenbergsweg, Leverkusen, Inhaber: Susanne Barbara Telefon: (0214) Internet mit Speisekarte: Öffnungszeiten: Fr. bis Mi. 10:00 bis 22:00 Uhr Donnerstag Ruhetag Küche täglich von 11:30 bis 14:30 Uhr, abends von 18:00 bis 21:30 Uhr Personen Platz (bei Partys mit Stehtischen auch 100 Personen). Im Biergarten kommen noch 40 Plätze hinzu. Der besondere Clou, man kann bis in die späte Nacht auch draußen feiern. Es gibt keinen Nachbarn, den das stört. Marketing Konzept Grafik-Design Desktop Publishing Internet CrossMedia Workflow Asset Management Digitaldruck Offsetdruck Postpress Medialogistics Die Tatsache, dass weder Filme noch Druckplatten erforderlich sind und keine Umrüstzeiten anfallen, ist einer der wesentlichen Vorteile des voll digitalen Farbdrucks. Zu den herausragenden Merkmalen gehört zudem die Möglichkeit des Drucks mit variablen Daten: Text und Bild können in hohem Maße individualisiert werden ideal für zielgruppenorientierte Kommunikation und Werbung, die ihre Adressaten ganz persönlich anspricht. Extraklasse ist die DICOpress auch für mehrseitige Proofs auf dem Originalbedruckstoff eine Anwendung, die ein separates Proof-Gerät überflüssig macht. Hohe Formflexibilität, große Materialvielfalt und Top-Qualität mit perfektem Schön- und Widerregister beim 4/4-farbigen Druck sind weitere Stärken der DICOpress. Anders als bei konventionellen Druckverfahren werden beim voll digitalen Druck die Daten direkt aus dem digitalen Datenbestand auf den Bedruckstoff übertragen. Daraus ergeben sich viele Gewinn bringende Vorteile, die mit der DICOpress effektiv nutzbar sind. Eine Auswahl von Rasterverfahren (Rosetten, stochastisch) ermöglicht es, die Ausgabequalität an verschiedenen Anwendungen anzupassen. Maximales Druckformat: B: 475 mm L: mm Papiergewicht: 60 bis 250 g/qm Papier, Kunststoff etc. Druckverfahren: Trockentoner-Elektrographie mit LED-Matrix Druckgeschwindigkeit: max Bogen A4 (4/4 farbig) pro Stunde Das Restaurant ist ebenerdig und damit für Rollstuhlfahrer geeignet. 16 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

10 SHUTTLE-NACHT 6. OKTOBER 2007 In Opladen warten einige Highlights auf den Shuttle-Nacht-Besucher: Im Zollamt präsentiert das New Sounds Team ab 22:00 Uhr ein hochklassiges Alternative Rockkonzert mit Bergmeister, 23:00 Uhr Geist und um 00:00 Uhr Inside Gravity, gefolgt von der New Sounds Alternative Action Aftershow Party mit DJ Lemmi ab 01:00 Uhr. Guten Punkrock gibt es im Café Jule zu bestaunen: Ab 20:30 Uhr packen One of the others das Punkrock-Brett aus. Um 21:30 Uhr werden Half Grown ihre refrainorientierten Songs ins Publikum schmettern. Ab 22:30 Uhr gibt es dann Punk-Rock-Metal Cover vom Feinsten von Ultrahocherhitzt. Im Bistro Sahara legt ab 21:00 Uhr DJ Goldmarque, bekannt aus der Lindner Lounge, seine heißen R n B und House Hits auf. Auch Wiesdorf wartet mit 2 besonderen Konzerten auf: Das K1 wird das Mekka eines jeden Blues Fans, wenn um 20:30 Uhr Zenon Bator seine Gitarre schwingt. Um 22:00 Uhr werden Mode2rock Depeche Mode Klassiker in einem rockigen Gewand wiederbeleben. Im Pentagon werden leisere Töne angeschlagen. Um 20:00 Uhr wird Marc Schönberger seine brillanten Folk-Popsongs zum Besten geben. Alter- Das Filmriss präsentiert um 20:00 Uhr Das Holtz, feinster deutscher Gitarrenpop, gefolgt von den Partycoverhits von Encoveree um 21:00 Uhr. native Popmusik hört man dann ab 21:15 Uhr von Saskia Buggert und Lauschbar. Den Singer Songwriter Chansons mit deutschen Texten von Anika Auweiler wird dann ab 22:30 Uhr gelauscht. Im Topos wird um 20:30 Uhr Afro- Jazz von Ben s Belinga Quartett gespielt. Ben Belinga gilt schon lange als führender Afro-Jazz Künstler. Und natürlich geht die Party zwischendurch im WUPSI Shuttle- Bus weiter: Wie jedes Jahr hat die WUPSI für ihre Fahrgäste ein besonderes Schmankerl im Zum sechsten Mal dreht der WUPSI Shuttle- Bus nun seine Runden auf Leverkusener Straßen, um die Clubs der Umgebung mit Musikfans zu versorgen. Die Leverkusener Initiative für Kunst und Kultur organisiert am die Leverkusener Shuttle Nacht, präsentiert von den WUPSI Verkehrsbetrieben. In 11 verschiedenen Kneipen und Clubs rund um Opladen und Wiesdorf wird ab 20:00 Uhr ein absolut vielfältiges Musikprogramm der Extraklasse geboten. Im Godot wird um 20:00 Uhr dann Mofo mit einer Rockexplosion aufwarten, während um 21:00 Uhr der Echo Fun Ride eingeleitet wird. Freunde des fetten Basses kommen beim Dragon Crew Soundsystem ab 21:00 Uhr im Bizarre voll auf ihre Kosten. Das Che Guebara hat sich ab 20:00 Uhr die Sixties-Randale Rocker M.I.A. ins Haus geholt. Mal sehen ob die Bühne dann noch steht wenn um 21:30 Uhr die Crossover Band Tripstone ihre funky Rockshow startet. Latintunes mit einem Hauch Reggae präsentiert die James Band ab 20:00 Uhr im Topas. Shuttle-Bus untergebracht. Backyard Poetry werden die Fahrtzeit zum nächsten Club mit ihrer Live-Performance versüßen. Da werden einige Besucher wohl wieder ein paar Extrarunden drehen! Wie immer wird man mit dem Erwerb des Shuttle-Nacht-Bändchens für 8 Euro Zutritt zu allen Locations und dem WUPSI Shuttle-Bus erhalten. Wo sonst bekommt man für sein Geld noch so viel geboten? Nur auf der 6. Leverkusener Shuttle-Nacht am ! Weitere Informationen erhält man unter: 18 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

11 Eine spannende Erkundungstour durch Leverkusen In verschiedenen Spielvariationen für Jung und Alt bietet dieses Würfelspiel Abwechslung, Spannung und Spaß. In über 350 Multiple-Choice-Fragen lernst du Sehenwürdigkeiten und Besonderheiten der Stadt Leverkusen kennen. Ab November im Handel! MONTAG, 01. OKTOBER Kunterbunte Woche mit Michel, Ronja, Kalle & Pippi I IV ( , , ) Eine Woche lang kannst du leben wie die Helden von Astrid Lindgren, schnitzen wie Michel, mutig sein wie Ronja und Pippis Limonadenbaum suchen... max. 30 Personen von 6 12 Jahren, 9,00/ 6,75 Euro (+ 4,00 Euro Material) Wochenpreis für 4 Tage 47,00/ 39,00 Euro inkl. Material und Imbiss. NaturGut Ophoven Talstr. 4, Opladen. Infos/ Anmeldung: 02171/ , 4,5 Std Kulturelle Implikationen Schwedisch für Fortgeschrittene ( , Uhr) Schweden 2006 Colin Nutley, Komödienexperte und einer der erfolgreichsten Regisseure in Schweden, inszenierte einen erfrischenden und berührenden Kinospaß über die Lust auf Leben. Kommunales Kino, Forum, DIENSTAG, 02. OKTOBER ADFC-Vormittags-Radtour Schwierigkeitsgrad: leicht, 25 km, Kosten: Gäste 1,50 Euro, ADFC-Mitglieder frei. Treffpunkt: unter der Stelzenautobahn, Tannenbergstr., Küppersteg. Infos: 02171/54341 MITTWOCH, 03. OKTOBER Trödelmarkt OBI, Robert-Blum-Str., Küppersteg. Infos: 0221/ Dampfeisenbahn 6. Fahrtag Dampfbahn Leverkusen e.v. hinter der Schule, Am Stadtpark, Wiesdorf Naturerlebnisse für Zwerge ( ) Naturerlebnisse für die Kleinsten, mit viel Bewegungs- und Bastelspaß, max 15 Personen von 3 5 Jahren, 16,00/ 12,00 Euro (+2,00 Euro Material) für 4 Termine. NaturGut Ophoven, Talstr. 4, Opladen. Infos/Anmeldung: 02171/ , 2 Std Let's Play Mario Di Cara & Friends Norman Peplow Trio Die Tradition des Piano-Trios erfährt derzeit eine Renaissance. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: DONNERSTAG, 04. OKTOBER Wissensbörse-Café Für Jung und Alt Wissensbörse Leverkusen Altes Bürgermeisteramt, Alte Landstr. 28, Schlebusch. Infos: 0214/58082, 2,5 Std Welt der Musik Chanson d amour ( , Uhr) Frankreich 2006; Regie: Xavier Giannoli Ein zärtliches und musikalisches Vergnügen, das die Welt des Chansons und der Tanzdielen lebendig werden lässt. Kommunales Kino, Forum, Am Büchelter Hof 9, Jurkovic/Uhlir/Helesic Trio ein Jazz-Konzert vom Feinsten. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: FREITAG, 05. OKTOBER Hot Club Harmonists Im unvergleichlich swingenden Sound des legendären Django Reinhardt spielen die Hot Club Harmonists originelle Arrangements. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: SAMSTAG, 06. OKTOBER Neuland-Art ( ) Im Rahmen der Schlussveranstaltung im Neuland-Park präsentieren Künstler aus Leverkusen und der Umgebung im Glashaus ihre Werke. Der Eintritt ist frei. Glashaus/ Eingang Mitte, Wiesdorf, 7 Std Perlen der Filmkunst Metropolis Deutschland 1925; Regie: Fritz Lang Fritz Langs Science- Fiction-Film verbindet visuelle Kraft mit einer Liebesgeschichte um die Versöhnung von Arbeit und Kapital. Scala-Kino, Opladen Ben's Belinga Quartett einer der besten jungen Afro-Jazz Musiker. topos, Hauptstr. 134, SONNTAG, 07. OKTOBER Trödelmarkt Metro/Walmart, Manfort. Infos: 0221/ Bayer Giants Paderborner Baskets Bayer Giants Basketball Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort Meditation in der Natur Erleben Sie verschiedene Meditationsformen inmitten der Natur. Max. 15 Personen, 3,00/ 2,50 Euro. NaturGut Ophoven, Talstr. 4, Opladen. Infos/Anmeldung: 02171/ , 1 Std Theater Kindertheater Königs Weltreise Schattenspiel Eine höchst sonderbare Geschichte von einem König, einer Frau, einem verrückten Volk, von Gießkannen und Regenschirmen... Erholungshaus, Nobelstr., Ratten fangen! ( , Uhr; ,11.00 Uhr) Kinderballett nach dem Kinderbuch von Tamasin Cole und James Cressey. Für Zuschauer ab 5 Jahren, Forum (Studio), Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos: Glühwürmchenfest Zeit Abschied zu nehmen von Festivals, Märkten und Festen im Neuland-Park. Der Eintritt ist für alle frei, die ein Glühwürmchen eine Laterne, Kerze, Lampe usw. mitbringen. Arena-Bühne, Wiesdorf. MONTAG, 08. OKTOBER Film im Film Inland Empire ( , Uhr) USA 2006; Regie David Lynch Der experimentelle, psychologische Thriller verknüpft raffiniert eine Vielzahl von Handlungssträngen miteinander. Kommunales Kino, Forum, Theater Jugendabonnement 2007/08 Der Elefantenmensch Eine wahre Geschichte. John Carey Merrick litt unter einer seltenen Krankheit, die in Körper und Gesicht zu extremen Wucherungen und Entstellungen führte, die ihm die Titulation»Elefantenmensch«einbrachte. Erholungshaus, Nobelstr., DIENSTAG, 09. OKTOBER Kino für Senioren In den Schuhen meiner Schwester (Einlass: ab Uhr) Warmherzig, tragisch-komisch und großartig besetzt. Kinopolis, Fr.-Ebert-Platz 3e, Wiesdorf Welt der Musik Das Mädchen, das sie Seiten umblättert ( Uhr) Frankreich 2005; Regie: Denis Dercourt; 88 Min. Klassisches französisches Kino, im Stil von Claude Chabrol inszeniert... Kommunales Kino, Forum, Rechtliche Aspekte von Trennung und Scheidung Eine Fachannwältin für Familienrecht gibt Ihnen eine allgemeine Übersicht zu Trennungs- und Scheidungsfragen. Frauenberatungsstelle Leverkusen e.v., Wilhelmstr. 21, Opladen. Infos/Anmeldung: 02171/ Musik Klavierzyklus Erholungshaus, topos Bluesclub topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: DONNERSTAG, 11. OKTOBER Rente im Ausland? Forum, Clubraum C, Orgelabend Dr. Florian Wilkes (Berlin) Kompositionen von Dietrich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Christuskirche, Leverkusen-Wiesdorf, Christuskirche, Dönhoffstr. 2, Wiesdorf Tanz Ballett- und Tanzring Der Grüne Tisch Ein Totentanz in acht Bildern. Ein bisher unerreichtes und immer noch aktuelles Tanz- Plädoyer gegen den Krieg. Forum, Leverkusen, Wiesdorf Perlen der Filmkunst The Wizard of Oz Der Zauberer von Oz USA 1939; Regie: Victor Fleming Eines der schönsten und aufwendigsten Hollywood- Musicals aller Zeiten, in der rekonstruierten Fassung. Kommunales Kino, Forum, Am Büchelter Hof 9. Wiesdorf Little Roger & The Houserockers Chicago-Blues der 50er Jahre, Boogie Woogie und swingenden Jump Blues. topos, Hauptstr. 134, FREITAG, 12. OKTOBER Tabuzone Die Töchter des chinesischen Gärtners ( Uhr; , Uhr; , Uhr) Frankreich 2006; Regie: Sijie Dai Ein aufwühlendes Drama über die seelischen Erschütterungen hinter einer strengen familiären Fassade in einem Land mit harten moralischen Gesetzen. Kommunales Kino, Forum, Am Büchelter Hof 9, Die Bedeutung des Tempels im Hinduismus Entgelt: 8,00 Euro. Forum, Raum 223, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. 2 Std. Infos: Theater Schauspielring 3 Der Theatermacher Theatermacher Bruscon, ein dilettantischer Schriftsteller und Familientyrann, will im Gasthaus»Schwarzer Hirsch«mit seiner von ihm selbst verfassten Menschheitskomödie auftreten. Doch mit den Akteuren (seiner Frau und seinen beiden Kindern) hat er seine liebe Not. Erholungshaus, The Gary Cooper Band Eine erstklassige Coverband mit dem Sound der 70er und 80er Jahre. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: SAMSTAG, 13. OKTOBER PHOTOSHOP für Fotografen ( ) VHS-Computerstudio, Raum 2 (4. OG), Fr.-Ebert- Platz 11, Wiesdorf. 7 Std Gespräche führen im Beruf klar kommunizieren ( ) Entgelt: 48,00 Euro. Forum, Raum 223, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. 6 Std Reiki 1. Grad Die Heilkraft der Liebe erfahren und anwenden lernen (bis ) Lützenkirchener Str. 416 a, Lützenkirchen. 8 Std. Infos: Demographischer Wandel: Wir werden weniger, älter, bunter! Entgelt: 5,00 Euro. Forum, Raum 212, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. 3 Std. 20 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 1/

12 TERMINE OKTOBER NOVEMBER SPORTPARK2007 TERMINE OKTOBER NOVEMBER 2007 DIE REPORTAGE SPORTPARK Leverkusen Cup 2007 (Internationaler Wettkampf Kunstturnen Frauen) TC 72 Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort Perlen der Filmkunst Das Cabinet des Dr. Caligari Deutschland 1920; Regie: Robert Wiene Der Film erzählt die Geschichte des Dr. Caligari, der auf dem Jahrmarkt ein somnambules Medium namens Cesare ausstellt und hellsehen lässt. Scala-Kino, Opladen Talking Loud Für die Fans von Soulmusik. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: SONNTAG, 14. OKTOBER Trödelmarkt Solinger Str., Rheindorf. Infos: 0221/ Trödelmarkt Hagebaumarkt, Parkplatz, Bürrig. Infos: 02171/45563 Trödelmarkt Sponti Parkplatz, Wiesdorf. Infos: Basar Rund ums Kind Zu Beginn der kälteren Jahreszeit werden gut erhaltene Kinderkleidung, Kinderwagen, Spielzeug u.ä. angeboten. Daneben gibt es noch einen kleinen Trödelmarkt mit allerlei Krims-Krams. Jugendund Bürgerhaus Schöne Aussicht, Hamberger Str. 12, Lützenkirchen. Infos: 02171/8543, 2,5 Std Kinder-Trödelmarkt Angeboten wird alles rund ums Kind. Außerdem gibt es einen Kaffee- und Kuchenverkauf, auch zum Mitnehmen. Jeder kann mitmachen. Erich Kästner Grundschule, Hans- Schlehahn-Str. 6, Opladen. Infos/Anmeldung: 02171/48108, 3 Std Theater Schauspielring 1 Die schmutzigen Hände Nach dem Zweiten Weltkrieg war Jean-Paul Sartre der tonangebende französische Intellektuelle. Forum, Leverkusen, Wiesdorf. MONTAG, 15. OKTOBER Chorprobe Lustspiel von Dietmar Bittrich Mit Heinz Werner Kraehkamp u.a. Festhalle, Opladen. Infos: Hattler topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: DIENSTAG, 16. OKTOBER Jürgen Becker Ja, was glauben Sie denn? Neues Kabarettprogramm Aufwind e. V., Ev. Friedenskirche, Merziger Str., Waldsiedlung Unser Glaube hat Geschichte Anselm von Canterbury Seit Martin Luther berufen sich evangelische Christen auf die Bibel als einzige Richtschnur des Glaubens. Kurs-Nr.:09/03, Ev. Hoffnungs-kirche Rheindorf, Solinger Str I Hired a Contract Killer Schauspiel nach Aki Kaurismäki, Schlosstheater Moers, Karten: 15,20/8,35 Euro. Forum (Studio), Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos: MITTWOCH, 17. OKTOBER alle(r)weltskino Offside Iran 2005; Regie: Jafar Panahi; OmU Ein iranischer Film, in dem es mehr als um Fußball geht. Ein vergnügliches Portrait mit einem guten Schuss Humor. Kommunales Kino, Forum, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf Soulful neue Veranstaltungsreihe im topos. topos, Hauptstr. 134, 0214/41555 DONNERSTAG, 18. OKTOBER Perlen der Filmkunst Moderne Zeiten USA 1936; Regie: Charles Chaplin Der Tramp in der Fabrik: Im monotonen Rhythmus der Maschine zieht er Schraube um Schraube fest an den unaufhörlich heranrollenden Werkstücken. Kommunales Kino, Forum, Russ Spiegel Quartett Vorstellung der neuen CD Chimera. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: FREITAG, 19. OKTOBER Bayer Giants ALBA Berlin Bayer Giants Basketball Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort Beziehungskiller: Das Schweigen der Männer Forum, Raum 212,, 5 Std Coming of Age dunkelblaufastschwarz (+ 20,00 Uhr; ,20.00 Uhr) Spanien 2006; Regie: Daniel Sánchez Arévalo dunkelblaufastschwarz ist ein Seelenzustand, eine ungewisse Zukunft, eine Farbe. Kommunales Kino, Forum, Meditationsabend Heilreise zur Kraft der Liebe Lützenkirchener Str. 416 a, Lützenkirchen. Infos/Anmeldung: , 2 Std Disco Team Bigge, Stadthalle, Fürstenbergplatz 1, Opladen. SAMSTAG, 20. OKTOBER 3. Leverkusener Kunstnacht Stadtgebiet, Leverkusen. Infos: ImmobilienTage (bis ) Werbeagentur Ischerland. Wuppermannpark, Schlebusch. Kunst im Schaufenster (bis ) Schlebusch Leverkusener Schlafforum Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Leverkusen, in Kooperation mit dem St. Josef-Krankenhaus Leverkusen. Villa Wuppermann, Mülheimer Str., Schlebusch, 6 Std Kölner AlpinTag Deutschlands großes Bergsportfestival Vorträge, Workshops, Seminare, Bergsportfilme, Kostenfreie Outdoor-Messe Hauptvortrag: Leidenschaft leben über m mit Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits. Special Guest: Arved Fuchs. Forum, Infos/Karten: Schamanisches Seelenreisen Die Heilkraft der Seele erfahren und anwenden lernen Lützenkirchener Str. 416 a, Lützenkirchen. Infos/Anmeldung: , 8 Std Pilates für Einsteiger ( , Uhr) VHS-Unterrichtsräume, Musikschule, Studio, Fr.-Ebert- Str. 41a, Wiesdorf, 3 Std Bundesliga Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund BayArena Infos: Musik Kammermusikring Joseph Haydn: Streichquartett C-dur op. 76/3, Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur, Leosˇ Janácěk: Streichquartett Nr. 2 Intime Briefe. Erholungshaus, Blackowl Seit Januar 2005 rockt Blackowl in der heutigen Besetzung auf den Bühnen in und um Köln. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: SONNTAG, 21. OKTOBER Trödelmarkt Wöhlerstr., Wiesdorf. Infos: 0221/ Musical-Konzert Männerchor Hitdorf. Stadthalle, Hitdorfer Str., Hitdorf Geistige Wirbelsäulenbegradigung Lehrergrad Preis: 180,00 Euro, 1 Tag. Lützenkirchener Str. 416 a, Lützenkirchen. Infos/Anmeldunge: , 5 Std Kamingespräch Rüdiger Safranski/Dirk Joeres Fremde Welt Romantik (zum Jubiläums-Sinfoniekonzert an der Westdeutschen Sinfonia Leverkusen am ); mit Marcus Ullmann (Tenor). Schloss Morsbroich, G.-Heinemann-Str., Manfort. Infos/ Karten: DIENSTAG, 23. OKTOBER Sittenbild USA Little Children ( Uhr; ,20.00 Uhr) USA 2006; Regie: Todd Field. Zutiefst humanes Sittenbild über verlorene Vorstadt- Seelen als furioses Drama. Kommunales Kino, Forum, Musik Sinfoniekonzertring Krieg und Frieden Dmitri Schostakowitsch: 7. Sinfonie C-Dur op. 60 (Leningrader) Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61. Forum, Leverkusen, Wiesdorf topos Tuesday Night Session: Blow Shop-Bigband der Musikschule Leverkusen Im Programm der Bigband inden sich überwiegend funky & rockige Kompositionen. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: MITTWOCH, 24. OKTOBER DEMENZ die neue Volkskrankheit Veranstaltungsreihe, Zweiter Leverkusener Demenztag. Versorgungsnetz für Menschen mit Demenz in Leverkusen Vernetzung und Öffentlich- keitsarbeit. DRK-Zentrum, Düsseldorfer Str. 28, Opladen. Infos: 0214/ DONNERSTAG, 25. OKTOBER After job party Mit absolut neuer, stylischer Musik werden wir die Dopatka Halle zum kochen bringen. Dafür sorgt Candyshop DJ Andreas Rick. Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort. Infos: Weiterbildung im demographischen Wandel Bildungsinteressen, Themen, Lernformen. Vortrag: Prof. Dr. Rainer Brödel, Universität Münster, Eintritt frei. Forum, Vortragssaal, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos/ Anmeldung: 0214/ Otello Oper von Giuseppe Verdi In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Wuppertaler Bühnen. Forum, Großer Saal, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos/Karten: Nasch Dvor zu Gast Malchas Cickivilli Der Nikolaus kommt Die hässlichen Entlein... Viele Wege führen zur Integration... Die vier Filme zeigen, wie sich die Menschen aus den russischsprachigen Ländern in Leverkusen im Verein Nasch Dwor um ihre Integration in Deutschland bemühen. Kommunales Kino, Forum, Zugabe Der besondere Abend Liebe und dennoch Eine Alfred-Polgar-Lesung, aus dem Zyklus Sie und er oder die Himmelsnacht. Erholungshaus, FREITAG, 26. OKTOBER Sich sicher fühlen Körperpräsenz und Konzentration VHS-Unterrichtsräume, Musikschule, Studio, Fr.-Ebert- Str. 41a, 8 Std Fit für China ( , Uhr) Forum, Clubraum B, 3 Std EXCEL-Grundlagen ( ) VHS-Computerstudio, Raum 2 (4. OG), Fr.-Ebert-Platz 11, Wiesdorf., 3 Std Berlinale 07 Prinzessinnenbad ( ) Deutschland 2007; Regie: Bettina Blümner; 92 Min. Ein eindringlicher Film über das Erwachsenwerden, authentisch und ungeschönt. Kommunales Kino, Forum, DAS INTERVIEW Jahreskonzert von Wolfgang Pott Kleine & Linzenich Die Heuchelmörder (Kabarett) Festhalle, Opladen. Infos und Karten: SAMSTAG, 27. OKTOBER 9.00 EXCEL-Grundlagen ( ) Entgelt: 62, EUR. VHS-Computerstudio, Raum 2 (4. OG), Fr.-Ebert- Platz 11, 7 Std Zeit optimal nutzen Entgelt: 32, EUR. Forum, Raum 223, Am Büchelter Hof 9, 7 Std Familien-Bibel-Tag Mit Jesus wird es spannend. Marienschule, Opladen, An St. Remigius, Opladen. Stadtdekanat Leverkusen. Infos: 0214/ Perlen der Filmkunst Bronenosez Potemkin Panzerkreuzer Potemkin SU 1925; Regie: Sergej M. Eisenstein; in der neuen restaurierten Fassung. Russland im Jahr Der russisch-japanische Krieg wirft seine Schatten auf die Hafenstadt Odessa Scala-Kino, Opladen. SONNTAG, 28. OKTOBER Flohmarkt Jugendhaus Lindenhof, Weiherstr., Manfort. Trödelmarkt Erzeugergroßmarkt, Opladen. Infos: 02171/45563 Bayer Giants RheinEnergie Köln Bayer Giants Basketball. Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort EXCEL-Grundlagen ( ) Entgelt: 62,- EUR. VHS-Computerstudio, Raum 2 (4. OG), Fr.-Ebert- Platz 11, 7 Std Marais-Consort (Gambenquartett mit Cembalo) nach Art der welschen Canzonen Werke von J.-P. Sweelinck, C. de Rore, A. und G. Gabrieli, H. Albert, O. di Lasso u.a. Schloss Morsbroich, G.-Heinemann- Str., Manfort. Infos und Karten: Europäischer Frühschoppen: Tunesien Eintritt frei. Deutsch- Tunesischer Kulturverein, Windhorststr. 60, Küppersteg Viva España. Restaurant Winners Place, Lindner Hotel BayArena, Bismarckstr., Manfort. Infos: 0214/ /607, 3 Std Musik Kinder- und Familienkonzerte Das Sternenkind. Eine Märchenoper nach Oscar Wilde. Erholungshaus, Stadtkantorei Leverkusen Gabriel Fauré Requiem op. 48. Antonin Dvorák Biblische Gesänge op. 99. Kerstin Hegner, Sopran; Albrecht Pöhl, Bariton; Sara Derman, Klavier; Christoph Anselm Noll, Orgel; Leitung: Michael Kristahn. Christuskirche, Dönhoffstr. 2, Wiesdorf. MONTAG, 29. OKTOBER Berlinale 07 Prinzessinnenbad Deutschland 2007; Regie: Bettina Blümner; 92 Min. Ein eindringlicher Film über das Erwachsenwerden, authentisch und ungeschönt. Kommunales Kino, Forum, DIENSTAG, 30. OKTOBER Kunstdozenten stellen sich vor (Ausstellung bis ) Sascha Preuß. Eröffnung. Forum, VHS-Galerie, im Foyer, Cloudland Jazzballett von François Klaus, mit Live-Musik. Queensland Ballet, Australien. Forum, Großer Saal, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos und Karten:www.kulturstadtlev.de und die Folgen/Aktionstag der Kommunalen Kinos Blutige Erdbeeren USA 1969; Regie: Stuart Hagman. Kommunales Kino, Forum, Am Büchelter Hof 9, MITTWOCH, 31. OKTOBER Perlen der Filmkunst Le Ballet mécanique Un Chien andalou Ein andalusischer Hund Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern Das Geheimnis der Marquise. In Zusammenarbeit mit der Bayer-Kulturabteilung und mit den Leverkusener Jazztagen werden die Filme mit Life-Musik gezeigt. Kommunales Kino, Forum, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. NOVEMBER DONNERSTAG, 01. NOVEMBER Totenehrung Die Sänger des MGV Loreley versammeln sich auf dem Friedhof Scherfenbrand, um den Toten aus ihren Reihen zu gedenken. Friedhof, Scherfenbrand, Schlebusch Wissensbörse-Café Für Jung und Alt. Wissensbörse Leverkusen, im Alten Bürgermeisteramt, Bergische Landstr. 28, Schlebusch. Infos: 0214/58082, 2,5 Std Leverkusener Jazztage Forum Piano Summit. Abdullah Ibrahim Trio, Lars Danielsson & Leszek Możdżer Trio, Antonio Faraò. Forum, Infos: At the Club. Sting Ray. At the Club Hauptstr. 134, Forum. The Queen of Fado & the voice of Sicilia. Mariza, Mario Biondi. Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos: FREITAG, 02. NOVEMBER At the Club. Leon Gurvitch Quintett. At the Club Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: SAMSTAG, 03. NOVEMBER Reiki 2. Grad Lützenkirchener Str. 416 a, Lützenkirchen. Um Anmeldung wird gebeten: , 8 Std Leverkusener Jazztage Christuskirche. Impulstag Orgel. Jazz-Fortbildung für OrganistInnen. Leitung: Prof. Torsten Laux und Uwe Steinmetz. Christuskirche, Dönhoffstr. 2, Wiesdorf. Infos: 0214/860998, 7,5 Std Musikfest ( ) mit verkaufsoffenem Sonntag. Fußgängerzone Wiesdorf. Infos: 02171/3801, 5 Std Bundesliga Bayer 04 Leverkusen Arminia Bielefeld. BayArena. Infos: Leverkusener Jazztage Forum. In Concert. Marcus Miller & Band, Diknu Schneeberger Trio. Forum, Leverkusener Jazztage Witwe Kaiser. Armin Heislitz Jazz Trio. Eintritt frei. Witwe Kaiser, Birkenbergstr. 28, Opladen. Infos: Christuskirche. Improvisationskonzert Jazz meets oran. Uwe Steinmetz (Berlin), Saxophon; Prov. Torsten Laux (Düsseldorf), Orgel. Christuskirche, Dönhoffstr. 2, At the Club. Mickey's Monkey Party. At the Club Hauptstr. 134, Notenschlüssel. Jazz al dente. Latin, Bebop, Balladen. Eintritt frei. Notenschlüssel, Friedrich-Ebert-Str, SONNTAG, 04. NOVEMBER Trödelmarkt Metro/Walmart, Manfort. Infos: 0221/ Trödelmarkt. Marktplatz, Opladen. Infos: 02171/45563 Pfarrfest. Stadtdekanat Leverkusen, St. Albertus Magnus, Waldsiedlung Musik Sonntag um 11 Dialogue de l ombre double (1985). Post-praeludium per Donau (1987). Mikrophonie I (1964). Erholungshaus, Nobelstr., Theater Kindertheater Der standhafte Zinnsoldat. Der Dichter Hans Christian Andersen ist der Strapazen und Höhenflüge des Lebens überdrüssig. Er möchte nur noch schlafen. Und träumen. Also lädt er alle Freunde unter seine Bettdecke ein, mit ihm die schrecklich schöne Geschichte vom standhaften Zinnsoldaten zu erleben. Seine Freunde, das sind wir, das Publikum. Erholungshaus, Nobelstr., Leverkusener Jazztage Forum. All that Jazz. Gary Burton, Richard Galliano, Avishai Cohen, Quadro Nuevo, Aigui & Bonnen (Agamsaal). Forum, Am Büchelter Hof 9, Leverkusener Jazztage Forum. Guitar Masters. Robben Ford, Snowy White, Okan Ersan, Ahmet Misirli & Istanbul Super Band, Susan Weinert (Agamsaal). Forum, Am Büchelter Hof 9, At the Club. Loungekombinat. At the Club Hauptstr. 134, Leverkusener Jazztage Forum. Guitar Masters. Robben Ford, Snowy White, Okan Ersan, Ahmet Misirli & Istanbul Super Band, Susan Weinert (Agamsaal). Forum, Am Büchelter Hof 9, MONTAG, 05. NOVEMBER Leverkusener Jazztage Scala Lichtspieltheater. Big Band Battle. Bayer Big Band, Ford Big Band. Scala Lichtspieltheater, Uhlandstraße 9, Opladen. Infos: At the Club. Bimo. At the Club, Hauptstr. 134, Musik Klavierzyklus Erholungshaus, Nobelstr., Wiesdorf. DIENSTAG, 06. NOVEMBER Leverkusener Jazztage Forum. Woman s Night. Holly Cole, Malia, DobaCaracol, DobaCaracol. Forum, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf Rechtliche Aspekte von Trennung und Scheidung Frauenberatungsstelle Leverkusen e. V., Wilhelmstr. 21, Opladen. Infos und Anmeldung: 02171/ Leverkusener Jazztage Witwe Kaiser. Trixie G. Eintritt frei. Witwe Kaiser,, Birkenbergstr. 28, Opladen. Infos: Leverkusener Jazztage Scala Lichtspieltheater. A night at the scala. Okan Ersan & Istanbul Super Band. Scala Lichtspieltheater, Uhlandstraße 9, Opladen. Infos: At the Club. La Papa Verde. At the Club Hauptstr. 134, 22 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

13 TERMINE OKTOBER NOVEMBER DIE REPORTAGE2007 TERMINE OKTOBER NOVEMBER 2007 DIE REPORTAGE DAS INTERVIEW von Wolfgang Pott Notenschlüssel. Leopold von Knobelsdorff. Boogie Woogie Night. Eintritt frei. Notenschlüssel, Friedrich- Ebert-Str, MITTWOCH, 07. NOVEMBER Leverkusener Jazztage Forum. Blow on! Roy Hargrove, WDR Big Band, Hank Jones & Janusz Muniak Quartet, Julian & Roman Wasserfuhr. Forum, Am Büchelter Hof 9, Leverkusener Jazztage Witwe Kaiser. Jazz Pack Trio. Eintritt frei. Witwe Kaiser, Birkenbergstr. 28, Opladen. Infos: At the Club. Masha Bijlsma Quartett. At the Club, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: Notenschlüssel. Ali Claudi Trio. Ali Claudi, Norbert Hotz, Christian Schröder. Eintritt frei. Notenschlüssel, Friedrich-Ebert-Str, Leverkusener Jazztage Scala Lichtspieltheater. 25 Perlen der Filmkunst. Der Golem wie er in die Welt kam. Stummfilm mit Live- Musik. Scala Lichtspieltheater, Uhlandstraße 9, Opladen. Infos: DONNERSTAG, 08. NOVEMBER 28. Leverkusener Jazztage K1. Tripstone & Thembones Acoustic Gig. K1, Hauptstr , Leverkusener Jazztage Forum. Made in Germany. Sasha, Klaus Doldinger's Passport, [re:jazz]. Forum, Am Büchelter Hof 9, Leverkusener Jazztage Scala Lichtspieltheater. A night at the scala. Uli Kurtinat, Ola Onabule. Scala Lichtspieltheater, Uhlandstraße 9, Opladen. Infos: At the Club. Christoph Spendel Trio. At the Club, Hauptstr. 134, Notenschlüssel. Christopher Klassen Quartett. Jazzstandards & Eigenkompositionen. Eintritt frei. Notenschlüssel, Friedrich- Ebert-Str, FREITAG, 09. NOVEMBER Leverkusener Jazztage Forum. Rockpalast presents: Sinéad O'Connor, Raul Midón, Sandy Dillon. Forum, Am Büchelter Hof 9, At the Club. Richie Arndt & The Bluenatics. At the Club, Hauptstr. 134, Notenschlüssel. The roaring fourties. 60iger Jahre Musik never dies. Eintritt frei. Notenschlüssel, Friedrich-Ebert-Str., Wiesdorf. Infos: Leverkusener Jazztage Godot. Les Henrys Blues-Band Godot, Wilhelmstr., Opladen. SAMSTAG, 10. NOVEMBER Leverkusener Jazztage Forum. Blue Note Sessions. Nigel Kennedy Quintet. Forum, Am Büchelter Hof 9, Scala Lichtspieltheater. A night at the scala. DK Ibomeka feat. Peewee Ellis & Annie Whitehead. Scala Lichtspieltheater, Uhlandstraße 9, Opladen Infos: At the Club. Andrea Marcelli Trio featuring Giacomo Aula mit Unterstützung des Italienischen Konsulates. At the Club, Hauptstr. 134, Notenschlüssel. The backdoor bluesband. Blues & Rock das es knallt. Eintritt frei. Notenschlüssel, Friedrich- Ebert-Str., Leverkusener Jazztage Godot. Les Henrys Blues-Band Godot, Wilhelmstr., Opladen Theater - Schauspielring 1 ( ) Die heilige Johanna der Schlachthöfe. Erholungshaus, St. Martins Umzug im Neuland-Park Wiesdorf. SONNTAG, 11. NOVEMBER Trödelmarkt. Hagebaumarkt, Parkplatz, Bürrig. Infos: 02171/ Schlebuscher Martinsmarkt. Verkaufsoffener Sonntag. Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch. Infos: 02171/3801 Trödelmarkt Wöhlerstr., Wiesdorf. Infos: 0221/ Bayer Giants ratiopharm Ulm. Bayer Giants Basketball. Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort. Vorstellung des Karnevalsprinzen. Audi-Zentrum, Willy- Brandt-Ring Geburtstagskonzert Werner Kämmerling (70.) (Konz. Lev. Musiker). Cornelius, Hans, Isabella, Roland und Werner Kämmerling, Claudia Rübben-Laux und Heike Gorny singen und spielen Werke von Hans Kämmerling. Schloss Morsbroich, G.-Heinemann- Str., Manfort. Infos: Theater Schauspielring 1 Die heilige Johanna der Schlachthöfe. Erholungshaus, Nobelstr., Scala Lichtspieltheater. A night at the scala. Focus. Scala Lichtspieltheater, Uhlandstraße 9, Opladen. Infos: MONTAG, 12. NOVEMBER Theater Theater aktuell Der Tod und das Mädchen. Prinzessinnendramen. Erholungshaus, DIENSTAG, 13. NOVEMBER (Einlass) Kino für Senioren Die weisse Massai (Beginn Uhr) Am Ende ihrer Ferien in Kenia lernt Carola den Samburu-Krieger Lemalian kennen. In Waffen und traditioneller Kleidung ein Bild von einem Mann. Arbeitskreis Seniorenbegegnungsstätten Leverkusen. Kinopolis, Fr.-Ebert-Platz 3e, Wiesdorf Wege nach der Trennung Wie bewerbe ich mich? Frauenberatungsstelle Leverkusen e. V., Wilhelmstr. 21, Opladen. Infos: 02171/ Unser Glaube hat Geschichte. Thomas von Aquino. Seit Martin Luther berufen sich evangelische Christen auf die Bibel als einzige Richtschnur des Glaubens. Leitung: Pfr in Benita Zapf-Mankel. Kurs- Nr.:09/03. Ev. Hoffnungskirche Rheindorf, Solinger Str Musik Sinfoniekonzertring Im Geist der Aufklärung. Wolfgang Amadeus Mozart: Die Entführung aus dem Serail KV 384. Forum, Leverkusen, Wiesdorf topos Bluesclub. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: MITTWOCH, 14. NOVEMBER Ronja Räubertochter Kinderstück nach Astrid Lindgren. Für Zuschauer ab 6 Jahren. Das Rheinische Landestheater Neuss. Forum, Großer Saal, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos und Karten: Jenseits von Bullerbü Die Lebensgeschichte der Astrid Lindgren Lesung von Maren Gottschalk. Forum (Studio), Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos und Karten: GlasBlasSingQuintett: Lieder auf Leergut (Angewandte Flaschenmusik). Kolonie 1, Hauptstr. 135, Wiesdorf. Infos: DONNERSTAG, 15. NOVEMBER Ronja Räubertochter Kinderstück nach Astrid Lindgren. Für Zuschauer ab 6 Jahren. Das Rheinische Landestheater Neuss. Forum, Großer Saal, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos und Karten: Musik Kammermusikring Franz Schubert: Klaviertrio B-Dur. Anton Webern: vier Stücke für Geige und Klavier op. 7, drei Stücke für Cello und Klavier. Franz Schubert: Trio Es-Dur. Erholungshaus, FREITAG, 16. NOVEMBER Das Dinner-Seminartheater im Lindner Hotel BayArena! Die etwas andere Weihnachtsfeier! Verdammt noch mal muss man hier denn alles selber machen. (Führung Der Chef und seine Mitarbeiter). Lindner Hotel BayArena, Bismarckstr., Manfort. Infos: 0214/ Meditationsabend Heilreise zur Kraft der Liebe. Lützenkirchener Str. 416 a, Lützenkirchen. Um Anmeldung wird gebeten: , 2 Std Disco. Team Bigge. Stadthalle, Fürstenbergplatz 1, Opladen Boban i Marko Markovic Orkestar (Reihe Grenzgänger ) Balkan-Brass der Spitzenklasse Wahnsinn! (Jazzthethik). Forum, Agam- Saal, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos und Karten: SAMSTAG, 17. NOVEMBER Geistiges Heilen mit Planetenenergien ( ) Lützenkirchener Str. 416 a, Lützenkirchen. Anmeldung : , 6 Std Gardeappell Prinzengarde Leverkusen City-Center Leverkusen (Sparkasse Woolworth) Feier des Elften im Elften der Karnevalsfreunde Manfort 1930 e.v. St. Joseph. Infos: 0214/77011 SONNTAG, 18. NOVEMBER Winterzeit. Restaurant Winners Place, Lindner Hotel BayArena, Bismarckstr., Manfort. Infos: 0214/ /607, 3 Std. MITTWOCH, 21. NOVEMBER Bayer Giants ratiopharm Ulm. Bayer Giants Basketball. Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort The Sound of Music (Die Trapp-Familie) Musical von Oscar Hammerstein II und Richard Rodgers. In deutscher Sprache. Theater Hagen. Forum, Großer Saal, Infos: Soulful. Neue Veranstaltungsreihe im topos. topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf. Infos: 0214/41555 DONNERSTAG, 22. NOVEMBER Weihnachtsmarkt Bergisches Dorf in Opladen (bis ) AGO Opladen, Fußgängerzone, Opladen Blutspendetermin Kath. Pfarrheim, Graf-Galen- Platz 5, Alkenrath, 4 Std Gitarrenkonzert. Stefan Wiesbrock (Wuppertal) präsentiert seine CD In Ewigkeit mit eigenen Kompositionen. Christuskirche, Dönhoffstr. 2, Wiesdorf. FREITAG, 23. NOVEMBER Sessionseröffnung Prinzengarde Leverkusen Feierraum von Grün-Weiß- Schlebusch, Opphovener Schulzentrum Christiane Weber/Timm Beckmann Du mich auch! (Musikkabarett) DAS INTERVIEW SONNTAG, von 25. Wolfgang NOVEMBER Pott Deutscher Kleinkunstpreis Forum, Agam-Saal, Infos: Zugabe Bunte Reihe Verdammt lange her. Komödie von Michael Frayn. Erholungshaus, SAMSTAG 24. NOVEMBER Fahrradbundesturnier ADAC. Wilhelm-Dopatka- Halle, Bismarckstr., Manfort. Weihnachtsmarkt Christkindelmarkt in Wiesdorf (bis ) Werbegemeinschaft City Lev. e.v. Fußgängerzone, Wiesdorf Bundesliga Bayer 04 Leverkusen MSV Duisburg. BayArena. Infos: Prinzenproklamation Altstadtfunken Opladen. Der Mann für alle Fälle Guido Cantz. Kostüme erwünscht. Forum, Leverkusen. Karten: 02174/ Zugabe Bunte Reihe Verdammt lange her. Komödie von Michael Frayn. Erholungshaus, Zugabe Bunte Reihe Verdammt lange her. Komödie von Michael Frayn. Erholungshaus, MONTAG, 26. NOVEMBER Europäischer Weinprobe Vergnügliche Weinreise mit Dr. Hans Georg Meyer. Familienseminar, AWO, Berliner Platz, Opladen. Anmeldung: 02171/ Der Elefantenmensch Schauspiel von Bernard Pomerance. Hamburger Kammerspiele. Festhalle, Opladen. Infos :www.kulturstadtlev.de DIENSTAG, 27. NOVEMBER Wege nach der Trennung Wovon lebe ich? Frauenberatungsstelle Leverkusen e. V., Wilhelmstr. 21, Opladen. Infos und Anmeldung: 02171/ Europäischer Weinprobe Vergnügliche Weinreise mit Dr. Hans Georg Meyer. Familienseminar, AWO, Berliner Platz, Opladen. Anmeldung: 02171/ Klavierabend Florian Uhlig Werke von Beethoven, Mendelssohn, Brahms und B. Stevens. Schloss Morsbroich, G.-Heinemann-Str., Manfort. Infos: MITTWOCH, 28. NOVEMBER DEMENZ die neue Volkskrankheit Veranstaltungsreihe. Das Betreuungsrecht Entmündigung oder konstruktive Hilfe? Ute Moser, Betreuungsverein Sozialdienst Kath. Frauen. Thomas Holtzmann, Betreuungsverein im Diakonischen Werk. Stadt Leverkusen, Fachbereich Soziales, Diakonie, Otto-Grimm-Str. 9, Wiesdorf. DONNERSTAG, 29. NOVEMBER After job party Mit absolut neuer, stylischer Musik werden wir die Dopatka-Halle zum kochen bringen. Dafür sorgt Candyshop DJ Andreas Rick. Wilhelm-Dopatka-Halle, Bismarckstr., Manfort. Infos: FREITAG, 30. NOVEMBER Das Dinner-Seminartheater im Lindner Hotel BayArena! Die etwas andere Weihnachtsfeier! AkqWIEsition den letzten beißen die Kunden (Kundenbindung und Geschäftsbesorgung ist Aufgabe von jedem im Unternehmen). Lindner Hotel BayArena, Bismarckstr., Manfort. Infos: 0214/ Jubiläumskonzert Westdeutsche Sinfonia Leverkusen Lev Vinocour (Klavier)/Dirk Joeres (Leitung). Werke von Beethoven und Bruckner; Grußworte: Oberbürgermeister Ernst Küchler, Horst Hoschkara (Vorsitzender des Fördervereins der WSL) und Dirk Joeres. Einführung: Uhr, Vortragssaal. Forum, Großer Saal, Am Büchelter Hof 9, Wiesdorf. Infos und Karten: Zugabe Der besondere Abend Überall ist Wunderland. Ein Wochenende mit dem Theaterkahn Dresden: ein Joachim Ringelnatz- Programm. Erholungshaus, FINDEN SIE IHRE VERANSTALTUNG NICHT IN DIESEM VERANSTALTUNGS- KALENDER? Dann teilen Sie uns doch bitte Ihre Veranstaltung mit: Stadt Leverkusen Stadtwerbung Redaktion Veranstaltungskalender Postfach Leverkusen Für kurzfristige Termine melden Sie sich bitte: Telefon 0214/ , Fax 0214/ oder per an: Für die Richtigkeit der angegebenen Termine übernehmen wir keine Gewähr. 24 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/ DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

14 Ehrenamt ist offizielles Stadtziel SEPTEMBER Zur bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements hatte die Stadt Leverkusen verschiedene Pakete geschnürt, um Kooperationen im Dienst der Sache zu ermöglichen. Dazu gehört die Leverkusener Ehrenamtsfibel 2007/2008, für die Projekte zusammengetragen wurden, bei denen Hilfe nötig ist. Sie wurde bei der Roadshow erstenmal ausgehändigt. Die erste Fibel konnte durch die große Unterstützung der Bürgerstiftung und Bayer Industry Services realisiert werden. WITZIGE BIERDECKEL HANDLICHE BROSCHÜRE ZUM THEMA FINANZEN Einen informativen Überblick über die entscheidenden finanziellen Rahmenbedingungen der Stadt Leverkusen bietet die neu aufgelegte Broschüre Leverkusener Finanzen Zahlen, Grafiken und Fakten Auf fast 70 Seiten zeigt das handliche Heft, oft durch anschauliche Grafiken gestützt, die aktuelle Entwicklung der Einnahmen und Ausgaben der Stadt. Nachzulesen ist, wie sich zum Beispiel die Steuern und Gebühren, die Personalausgaben oder auch der Bereich soziale Sicherung darstellt. Für die aktuelle Ausgabe ist die Broschüre um einige interessante Details ergänzt. Dazu zählen: Demografische Entwicklung Arbeitsgemeinschaft Leverkusen AGL (Arbeitslosigkeit/Finanzbedarf) Vertiefende Informationen/ Vergleiche Kassenkredite Umsetzungsstatus/Entwicklung Kienbaum-Gutachten Städtevergleich Ludwigshafen und Leverkusen Altersstruktur Beschäftigte Tarifberechnung (alt/neu) Die Stadt Leverkusen hat seit nunmehr drei Jahren einen sogenannten Nothaushalt so wie 14 der insgesamt 23 kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens. Was dies bedeutet und worin die Gründe dafür liegen, wird in der Broschüre für jedermann verständlich erklärt. Die Broschüre steht als Download unter zur Verfügung und liegt in den städtischen Infostellen aus. Seine Freizeit in den Dienst einer guten Sache zu stellen, ist Privatsache, die Auswirkungen dieses Engagements kommen jedoch dem gesamten Gemeinwesen zugute. Deshalb und weil es die Identifikation mit Leverkusen stärkt, hat die Stadt Leverkusen die Förderung des ehrenamtlichen Engagements zum Stadtziel erklärt und mit der Anbindung an den Fachbereich Oberbürgermeister, Rat und Bezirke zur Chefsache gemacht. So soll auch der Die Sportstadt Leverkusen hat maligen Eissporthalle in die neue Fuß- den Wintermonaten an der Schuster- neue Bierdeckel die Besucher in den gastrono- eine neue sportliche Attraktion. ballhalle in einem so knapp bemesse- insel in Leverkusen-Opladen diesem mischen Stätten dazu auffordern, miteinander Am Samstag, 1. September, nen Zeitrahmen funktioniert hatte. Hobby nachzukommen. das Problem der Ruhestörer bei den nächt- wurde das,,soccercentor von lichen Feiern augenzwinkernd zu lösen. Oberbürgermeister Ernst Küchler Die Eissporthalle hatte in den letzten Im Anschluss an die Begrüßung eröffnet. Jahren einen starken Besucherrücklauf, folgten mehrere Turniere zwi- Bei weiteren Fragen zum Ehrenamt sodass der Zuschussbedarf von schen Hobby-Kickern, Bayer-04- wenden Sie sich an: In seiner Rede begrüßte er das Enga- Euro nicht mehr zu kompensieren war. Fans und Leverkusener Promi- Katrin Arndt gement der Investoren Thomas und Ganz aufs Eislaufen verzichten müssen nenten, die alle nur ein Ziel ver- Tel / Fax 02 14/ Ulrich Lückgen und zeigte sich über- Fans dieses Sports aber nicht: Dank pri- folgten: Einen der Pokale mit rascht, dass die Umwandlung der ehe- vaten Engagements ist es möglich in nach Hause nehmen zu können. 26 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

15

16 von Heidi Habicht von Vera Verhey Neues Kundenbüro Betriebliche Altersversorgung Bayer Business Services bietet ab 1. November neuen Service für Pensionäre QUALITÄTSOFFENSIVE IM BESCHÄFTIGTENTRANSFER Bayer Pensionskasse, Rheinische Pensionskasse, Riesterförderung und betriebliche Zusatzrente sind Stichworte, die heute in aller Munde sind. Ab 1. November 2007 wird ein neues Kundenbüro die erste Anlaufstelle für alle Rentner und Mitarbeiter des Bayer- Konzerns und weiterer Unternehmen bei Fragen zu ihrer betrieblichen Altersversorgung sein. Die Kolleginnen und Kollegen von Pensions Administrative Services helfen durch den Dschungel der Versorgungsregelungen und geben Antworten auf Fragen wie Was muss ich tun, um eine Rente zu beantragen?, Was bedeutet Riester? oder Wann und wie wird meine Rente angepasst? Sowohl unseren Rentnern als auch den Rentenanwärtern wollen wir kompetent und schnell bei allen Problemen rund um ihre betriebliche Altersversorgung weiterhelfen. Mit diesen Worten gab Jürgen Simon, Leiter der Abteilung Pension Administrative Services bei Bayer Business Services den Startschuss für die Einrichtung des neuen Kundenbüros Betriebliche Altersversorgung. Mit diesem Schritt wird eine optimale Betreuung des Mitarbeiters vom Eintritt in das Unternehmen bis in den Ruhestand aus einer Hand sichergestellt. Die Vorbereitungen laufen schon seit geraumer Zeit. Im Frühjahr 2007 wur- Ab 1. November 2007 Kundenbüro Betriebliche Altersversorgung Serviceline: 0214/ Ansprechzeiten: Mo. bis Fr., 8.00 bis Uhr den in einem ersten Schritt die beiden bis dahin getrennten Abteilungen der Renten- und Anwartschaftsbetreuung zusammengeführt. So kann ohne aufwändige Übergabe von Akten beim Übergang eines Mitarbeiters aus dem Berufsleben in den Ruhestand eine optimale Betreuung sichergestellt werden. Mit der Einrichtung des Kundenbüros erwarten Jürgen Simon und sein Team eine weitere Steigerung der Kundenzufriedenheit durch feste Ansprechzeiten, kürzere Antwortzeiten und verbesserte Dienstleistungsqualität. Dieses Ziel soll durch ein rollierendes System im Kundenbüro erreicht werden. Nach einem ausgeklügelten Dienstplan werden die Sachbearbeiter den Anrufern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Fragen, die die Ansprechpartner telefonisch nicht direkt beantworten können, werden an die Experten in der Sachbearbeitung weitergegeben, dort geklärt und der Anrufer erhält umgehend eine Rückmeldung. Wir erwarten, dass ein großer Teil der Fragen sofort beantwortet werden kann. Schließlich rührt die Kompetenz unseres Teams aus langjähriger Berufserfahrung her ist Jürgen Simon zuversichtlich. Alle diejenigen, die doch lieber persönlich vorbeikommen möchten, finden im Kundenbüro Betriebliche Altersversorgung im Gebäude 4818 in der Hauptstraße 105 in Leverkusen- Wiesdorf auch einen zentralen Ansprechpartner. Für Transparenz und Qualität in der Arbeitsvermittlung steht der Bundesverband der Träger im Beschäftigtentransfer e. V., den 17 nordrhein-westfälische Transferanbieter im August gegründet haben. Zu den Gründungsmitgliedern zählt die Leverkusener GmbH ein Tochterunternehmen von Bayer Business Services. Menschen, die von Arbeitsplatzverlust betroffen sind, bei ihrer beruflichen Neupositionierung nachhaltig zu unterstützen das ist das Ziel unserer Arbeit, sagt Matthias Lauer, Geschäftsführer der GmbH, daher ist uns ein hoher Qualitätsstandard sehr wichtig. Aus diesem Grund schloss sich das Unternehmen bereits 2006 einem Arbeitskreis von Transferanbietern in NRW an. Mit öffentlichen Diskussionen und Informationsveranstaltungen wollte man sich klar von schwarzen Schafen der Branche abgrenzen mit Erfolg: Die Arbeitsgruppe schuf erste Qualitätstandards für den Jobtransfer. Auf Initiative der vom Land NRW getragenen Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung gründete der Arbeitskreis dann den heute bundesweit agierenden Verband. Arbeitssuchende nicht mit Standardlösungen abzufertigen, sondern sie individuell zu beraten zu diesem Zweck hat der Verband verschiedene Qualitätskriterien definiert. Beispielsweise darf eine Beratungsfachkraft maximal 50 Ratsuchende betreuen. Aber wodurch zeichnet sich eine gute Beratungsfachkraft aus? Ein guter Transferberater kennt den Arbeitsmarkt sehr genau., sagt Antje Kühn, die bei für den Bereich Transfermanagement verantwortlich ist. Damit diese Qualitätsversprechen keine leeren Versprechen bleiben, werden alle Verbandsmitglieder auf Herz und Nieren geprüft. Wer das Zertifizierungsverfahren erfolgreich durchläuft, dem bestätigt der Verband die Qualität seiner Arbeit. Außerdem legen die Mitglieder ihre Arbeitsweisen und die Instrumente, die sie dazu nutzen, weitestgehend offen. Diese Transparenz gewährleistet ein ständiges Voneinanderlernen. Mit dem Know-how aller werden die Instrumente ständig weiterentwickelt und für den Kunden optimiert. Zudem hat es sich der Verband zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Transferanbieter als Mitglieder zu gewinnen. Damit sollen für alle die gleichen, qualitativ hochwertigen, Rahmenbedingungen geschaffen werden zu Gunsten der Kunden und letztlich der Menschen im Beschäftigtentransfer. Weitere Informationen: GmbH, Antje Kühn Tel.: 0214/ Über steht für Kompetenz und Leidenschaft in den unterschiedlichsten Bereichen des Personalmanagements, ganz gleich ob Personalberatung, -beschaffung oder -vermittlung. ist eine hundertprozentige Tochter der Bayer Business Services GmbH. Hervorgegangen aus der ehemaligen Personalbeschaffung und dem Mitarbeiter-Poolmanagement des Bayer-Konzerns vertrauen heute sowohl Unternehmen innerhalb des Bayer-Konzerns als auch externe Kunden in technischen, kaufmännischen und naturwissenschaftlichen Bereichen auf die langjährige Erfahrung von Das Dienstleistungsangebot von umfasst: closetouch steht für die Organisation von Personalpools und die Vermittlung von Mitarbeitern innerhalb und außerhalb des Bayer-Konzerns. perfectfit bündelt umfassende Leistungen zur Zeitarbeitsvermittlung. inmotion führt Transferprojekte durch und begleitet Mitarbeiter auf dem Weg in eine neue Beschäftigung. Die Beratung und Qualifizierung von Mitarbeitern, die sich beruflich neu orientieren, sind unter helpinghands zusammengefasst. openeyes bietet den Service der Rekrutierung von Fach- und Führungskräften. 30 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

17 Oberklasse. Jetzt zum Ford-Preis! AUSSTELLUNG von Dr. Stefanie Kreuzer ars viva 07/08 Mit der Ford-Flatrate z.b. FordMondeo 3.000,- Anzahlung 4 Jahre Mobilitätsgarantie** 4 Jahre Inspektion und Wartung** 2,99% effektiver Jahreszins schon ab Abbildungen zeigt Wunschausstattungen gegen Mehrpreis. * 249, monatlich Feel the difference Nico Dockx Florian Hecker Marcellvs L. Astrid Nippoldt Museum Morsbroich, Leverkusen Das Museum Morsbroich zeigt vom 7. Oktober 2007 bis zum 6. Januar 2008 als erste von drei Institutionen eine Ausstellung mit den Preisträger/innen der ars viva 07/08. In diesem Jahr erhalten Nico Dockx (*1974), Florian Hecker (*1975), Marcellvs L. (*1980) und Astrid Nippoldt (*1973) den mit jeweils Euro dotierten Förderpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. Mit diesem Preis und der damit verbundenen Ausstellungsreihe werden die herausragenden künst- sound lerischen Beiträge zum diesjährigen Thema der ars viva, Sound, gewürdigt. len, lässt sich von den Tönen im Raum umhertreiben und seinen Blick von der Kameraführung lenken. Mit seiner eigenen Die vier Preisträger/innen nähern sich in verschiedenen Medien in reinen Soundinstallationen, mit Video-, Film- oder Fotoarbeiten auf jeweils sehr persönlicher Weise dem Phänomen Klang. Dabei setzen sie sich mit zwei bestimmenden Themen auseinander: mit der Formgebung des Klangs und mit der Wechselwirkung zwischen akustischen und optischen Wahrnehmungsmustern. Position verändert der Besucher zugleich den Charakter und die Struktur der Kunstwerke. So bei der Installation von Florian Hecker, der den weiten Luftraum über dem Spiegelsaal des Schlosses als Resonanzkörper nutzt: Zur akustischen und zeitlichen Klangwahrnehmung tritt hier eine präzise kalkulierte räumliche Ebene hinzu, die sich mit jeder Bewegung verändert. Sie erschaffen atmo- sphärische Räume, die den Besucher buchstäblich in Bewegung versetzen: Er umschreitet die Klangquel- Der belgische Künstler Nico Dockx bespielt mit seiner Installation im vorderen Flügel des ersten Obergeschosses eine Flucht zusammenhängender Räume, die man als fortlaufende und sich immer wieder aufs Neue bildende Gesamtkomposition erlebt. Er spinnt ein Geflecht aus Klängen, Tönen und Geräuschen, das auch auf weitere Arbeiten der Ausstellung übergreift, etwa auf die Filminstallation spree (2007) des brasilianischen Künstlers Marcellvs L. Kroymans Autohaus Leverkusen GmbH Manforter Str Leverkusen Tel.: 0214/ Fax: 0214/ * Z.B. Ford Mondeo Ambiente Turnier 1,6l Duratec Ti-VCT, 81 kw (110 PS) ab 249,- monatliche Finanzierungsrate. 2,99 % effektiver Jahreszins ,- Anzahlung bei 48 Monaten Laufzeit und jährlicher Laufleistung von km. Schlussrate Ein Angebot der Ford Bank. Inkl. Fracht, Zulassung und Garantie-Schutzbrief für das 3. und 4. Jahr. ** Ford Protect Garantie-Schutzbrief inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie auch für das 3. und 4. Jahr und die ersten 3 Inspektionen/Wartungen lt. Ford Serviceplan.Kraftstoffverbrauch: Ford Mondeo, 32 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 >>>>>>>>> 33 Ambiente Turnier, 1,6l Duratec, 81 kw (110 PS), Super 95 ROZ: 7,2 (kombiniert), 10,0 (innerorts), 5,6 (außerorts), CO2-Emission: 172 g/km (kombiniert). S-Max, 2,0l, TDCi, 96 kw (130 PS), Diesel: 6,4 (kombiniert), 8,1 (innerorts), 5,4 (außerorts), CO2-Emission: 169 g/km (kombiniert). Galaxy, 2,0l, TDCi, 96 kw (130 PS), Diesel : 6,5 (kombiniert), 8,2 (innerorts), 5,5 (außerorts), CO2-Emission: 172 g/km (kombiniert).

18 DER SPORTSERVICE Die Ausstellungsreihe ars viva 07/08 Sound wird auf Initiative der Bayer Kulturabteilung, die dieses Jahr ihren 100. Gründungstag feiert, am 7. Oktober 2007 im Museum Morsbroich, Leverkusen, im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.v. eröffnet. Im Anschluss an die Station in Leverkusen präsentiert der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft die Ausstellung im Kunstverein Hannover (16. Februar bis 6. April 2008) und im Contemporary Art Centre, Vilnius (7. Juni bis 15. August 2008). Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Revolver Verlag, Frankfurt am Main, hrsg. vom Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V., ca. 152 Seiten, davon 64 in Farbe, mit Beiträgen von Jennifer Allen, Christoph Gurk, Stefanie Kreuzer, John Miller und Douglas Park. Auch bei Astrid Nippoldt schreibt sich das Klangliche als eine irritierende Erfahrungsdimension in die Welt der Bilder ein. In Getaway Inn (2006/07) beispielsweise laufen Bild- und Tonspur von unterschiedlicher Länge unabhängig voneinander in endlosen Schleifen. Während im Bild zwölf lose miteinander verknüpfte, ungleich lange Episoden vorgeführt werden, wiederholt sich auf der akustischen Ebene innerhalb einer geloopten vierminütigen Sequenz ein Vierklang, der mit der Zeit immer dunkler und tiefer wird. Da Ton- und Videospur nicht synchron laufen, geraten Bild und Klang in einen Taumel immer wieder neuer Konstellationen und gegenseitiger Kommentierungen. Mit jeder klanglichen Verschiebung geht in der Wiederholung des filmischen Loops eine Verschiebung des Spannungsbogens einher. Marcellvs L. verschachtelt in seinen Werken Sound und Bild auf eine Weise, die den Besucher desorientiert. Erlebbar wird dies etwa bei der synchronisierten Zweikanal-Videoprojektion ebbing.flowing (2006): Sie zeigt ein Bootswrack bei ansteigender Flut und simultan dazu auf der gegenüberliegenden Seite des Ausstellungsraumes bei fortschreitender Ebbe. Der Künstler hat beide Ansichten von einem schaukelnden Schiff aus aufgenommen. Beim Empfänger provozieren die gegenläufigen Bewegungen im Zusammenspiel mit einem suggestiven Klangteppich das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren und sich aus seiner visuellen und auditiven Verankerung zu lösen. von Marco Wiefel BLICK ZURÜCK UND BLICK NACH VORNE Eine imposante Bilanz erzielten die Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behinderten in Taiwan. Insgesamt errangen die Leverkusener Sportler sieben Goldmedaillen, sechs Silbermedaillen und eine Bronzemedaille. Überragend ist in diesem Zusammenhang sicherlich die Erfolgstory von Mathias Mester. Der von Steffi Nerius betreute TSV-Athlet gewann allein dreimal Gold (Kugel, Speer, Diskus), im Diskuswerfen und im Kugelstoßen der Kleinwüchsigen sogar mit neuem Weltrekord. Weitere Medaillen gingen an: Michaela Floeth (1. Platz Kugelstoßen, 1. Platz Diskuswerfen), Jörg Frischmann (1. Platz Kugelstoßen), Katrin Green (2. Platz 100 Meter, 2. Platz 200 Meter, 2. Platz 400 Meter), Andrea Hegen (2. Platz Speerwerfen), Astrid Höfte (3. Platz Weitsprung) und Heinrich Popow (2. Platz 100 Meter, 2. Platz 200 Meter, 2. Platz Weitsprung). Trotz der tollen Erfolge warnte Jörg Frischmann mit Blick auf die Paralympics 2008 aber vor allzu großer Euphorie: Einige Wettbewerbe werden in Peking nicht stattfinden. In anderen fehlten hier in Taiwan einige Top-Athleten. Unsere Sportler haben gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Aber mit Ausnahme von Mathias Mester werden wir uns alle weiter steigern müssen, um bei der Medaillenvergabe 2008 in Peking dabei zu sein. Nach der Rückkehr von der Basketball-Europameisterschaft haben Head- Coach Achim Kuczmann und sein Assistent Hansi Gnad wieder das Training bei den Basketballern der Bayer Giants übernommen. Das bisherige Vorbereitungsprogramm hatten vorrübergehend Uwe Pulsfort und Jakob Muziol geleitet. Und deren Bilanz kann sich durchaus sehen lassen: Dem Sieg beim BBC-Cup in Bayreuth folgte der 2. Platz beim Turnier in Rhöndorf. Die neue Basketball-Bundesligasaison beginnt für die Bayer Giants am 6. Oktober (18.00 Uhr) mt einem Heimspiel gegen die Paderborn Baskets. Nicht zum Kader gehören wird Denis Wucherer. Der Ex- Nationalspieler gab nach einem längeren Gespräch mit den Trainer Kuczmann und Gnad bekannt, dass er aus persönlichen Gründen für ein Engagement nicht zur Verfügung steht. Beim internationalen Stadionfest (ISTAF) in Berlin sorgte Stabhochspringer Danny Ecker für das Highlight aus Leverkusener Sicht. Der WM-Dritte von Osaka setzte sich in einem spannenden Wettkampf mit übersprungenen 5,86 m gegen Björn Otto (TSV Bayer Dormagen, 5,81 m) und Weltmeister Brad Walker (USA, 5,81 m) durch. 34 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

19 PREISTRÄGER PREISTRÄGER von Wolfgang Roeske GROSSER PREIS DES MITTELSTANDES Sehr erfreut war Geschäftsführer René Garcia, als im Februar 07 die erste Stufe erreicht wurde. Über 1000 Kommunen, Institutionen und Verbände nominierten 3011 Firmen zum Wettbewerb. Und die Garcia GmbH aus Leverkusen war dabei. Die Garcia GmbH wurde nominiert für hervorragende Leistun- ches Unternehmen auch diese Auszeichnung als Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes zu erhalten. Urkunde und Trophäe schmücken die Geschäftsräume an der Stauffenbergstraße in Leverkusen-Opladen. Dokumentation, die einen Einblick in die facettenreiche Ausarbeitung der LANXESS Gestaltungsrichtlinie für Beschilderungen sehr anschaulich darstellt. Weiter heißt es: Die positive Unternehmensentwicklung wird von einem branchenspezifischen Engagement in den Bereichen Bildung, Soziales, Sport und Kultur begleitet. gen in den Preiskriterien: Warum genau die Entscheidung auf Finalist eine Art Gütezei- das Druckhaus Garcia in Leverkusen chen, eine Wertigkeit für den 1. Gesamtentwicklung fiel, lässt sich auch im Internet unter Betrieb. Wir werden weiterhin unser des Unternehmens nachlesen. Das Unter- Leistungsspektrum auf dem Gebiet der 2. Schaffung und Kommunikation innovativ Sicherung von ausbauen. Dadurch unter- Arbeits- und Aus- scheiden wir uns auch bildungsplätzen zukünftig von reinen Dru- 3. Innovation und ckereien, meint René Gar- Modernisierung cia. Wir wollen unseren 4. Engagement Kunden einen umfassen- in der Region den Service für ihre Wer- 5. Kundennähe und bung und Kommunikation Service bieten und das in einem (Marketing). sehr dynamischen Umfeld. Der Druckanteil beträgt Und im Mai 2007 hieß schon heute nur noch 30 es: Wir gratulieren zur Prozent unserer Leistungen. zweiten Stufe. 807 Das zeigt, wie wir unser Nominierte (alleine 300 aus Unternehmen, entspre- Druckhaus Garcia als Finalist ausgezeichnet Nordrhein-Westfalen) hatten nunmehr die Preiskriterien erfüllt. Bereits das Erreichen dieser Stufe wurde mit einer Urkunde chend der Erfordernis des Marktes, ständig weiterentwickelt haben. So betreiben wir zum Beispiel u. a. 18 Online-Shops. Aufträge, die Als erstes Leverkusener Unternehmen wurde das Druckhaus Garcia mit dem Finalisten-Preis 2007 des Wettbewerbs Großer Preis des Mittelstandes ausgezeichnet. Bild oben: Geschäftsführer René Garcia bei der Preisverleihung in Bremen. Als zu den Besten im unternehmerischen Mittelstand zählend, wurde das Druckhaus Garcia GmbH durch die WFL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH Anfang 2007 für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert. Bemerkenswert ist dabei, dass pro Stadt lediglich nur fünf Firmen berücksichtigt werden können. Der jährliche Wettbewerb Großer Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt- Stiftung hat sich seit der Erstverleihung 1995 zum wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb entwickelt. gewürdigt. Und danach wurde es spannend. Zwölf Regionaljurys und die Abschlussjury berieten die Frage, welche Unternehmen in diesem Jahr als Finalist oder Preisträger geehrt werden sollen. Am 15. September 2007 war es dann soweit. Aus dem Pool der 300 Nominierten aus Nordrhein-Westfalen erhielten acht Firmen im Maritim Hotel Bremen den Preis des Finalisten. Und erneut konnte sich die Garcia GmbH freuen, als erfolgrei- nehmen hat sich von einer Layoutsetzerei zu einem mehrstufigen graphischen Betrieb entwickelt. Es leistet die komplette Medienvorstufe, Internetarbeiten, Management von Bilddatenbanken, Online-Shops, Digital-/Offsetdruck und Weiterverarbeitung alles aus einer Hand. Besonders hervorzuheben sind die Konzeption und Design-Richtlinien, die Garcia für Großunternehmen anfertigt. Genau hierzu verweist René Garcia auf eine über Nacht in's Haus kommen, werden sofort am nächsten Morgen bearbeitet. Das Feld der Kommunikation entwickelt sich immer dynamischer wir wollen dabei nicht nur Schritt halten, sondern Vorreiter sein. Der Große Preis des Mittelstandes freute das gesamte Team der Werbeberater, Mediengestalter, Internet-Fachleute / Web-Designer, Lithografen, Drucker und Buchbinder des Druckhauses. Das Druckhaus Garcia GmbH aus Leverkusen ist bestätigtermaßen auf dem richtigen Weg. 36 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

20 SPORT SPORT von Marco Wiefel MIT NEUER ENERGIE ZUM ERFOLG Interview mit Klaus Bath, Geschäftsführer TelDaFax ENERGY GmbH, Vorstand TelDaFax Holding AG und neuer Trikotsponsor Herr Bath, kurz vor Saisonbeginn wurde Ihr Unternehmen als neuer Trikotsponsor der Bayer 04 Fußball GmbH präsentiert. Was hat die TelDaFax ENERGY GmbH zu diesem Engagement bewogen? Es spielte, wie so oft, der Zufall eine große Rolle. Es gab vor einigen Monaten seitens der Bayer 04 Fußball GmbH eine konkrete Anfrage hinsichtlich eines Interesses der TelDaFax ENERGY GmbH im Bereich des Fußball-Sponsorings. Allerdings ging es bei den Gesprächen zunächst nicht um einen Auftritt als Haupt-, bzw. Trikotsponsor, sondern um ein Paket, welches Logensponsoring und eine dementsprechende Stadionpräsenz beinhaltete. Wie kam es dann zu der plötzlichen Wende? Das Thema Hauptsponsoring wurde eher beiläufig angeschnitten, entwickelte sich dann aber für uns zum Wink mit dem Zaunpfahl. Denn dieser symbolträchtige Wechsel der Rückzug von RWE und der Einstieg der TelDaFax ENERGY GmbH spiegeln aus unserer Sicht ja auch die Veränderungen im Energiesektor wieder. Sicherlich sind wir vielen Fußballfans noch nicht bekannt, aber genau aus diesem Grund ist es für uns interessant, die TelDaFax ENERGY GmbH der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Warum ist für Sie die Bayer 04 Fußball GmbH der ideale Transmitter? Absolut! Hier ist das junge, aufstrebende Unternehmen. Dort die talentierte Mannschaft mit vielen jungen, deutschen Spielern. Und beide wollen an die Spitze! Sie investieren künftig rund 6 Mio. EUR pro Jahr in die Bayer 04 Fußball GmbH. Birgt diese Summe für Ihr noch recht junges Unternehmen nicht ein gewaltiges Risiko? Die Summe, die wir künftig pro Saison in den Fußball investieren, macht tatsächlich rund 10 Prozent unseres diesjährigen Umsatzes aus. Aber es geht doch um unsere grundsätzliche Zielsetzung. Wir stehen als Energieunternehmen am Anfang, wollen expandieren und gehen daher mit einer aggressiven Preispolitik in den Markt. Dazu gehören eben auch begleitende Werbemaßnahmen. Dass wir RWE, also einen unserer Hauptwettbewerber im Energiesektor als Hauptsponsor ablösen, bietet uns schon einige Möglichkeiten. Und natürlich spielt auch der regionale Bezug eine große Rolle. Welche Rolle spielt für Sie in diesem Zusammenhang der Erfolg der Leverkusener Fußballer? Der sportliche Erfolg der Mannschaft ist für uns in der momentanen Situation eher zweitrangig. Aber natürlich wäre es toll, wenn es künftig Parallelen zwischen unserer Erfolgsgeschichte und der des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen geben würde. Mit neuer Energie zum Erfolg ist folglich das Motto, das beiden Seien als Motivation dienen sollte. Über einen Ihrer Wettbewerber haben Sie bereits gesprochen. Wie verhält es sich mit dem örtlichen Energieversorger, der Energieversorgung Leverkusen EVL? Ich sehe die EVL nicht als Wettbewerber. Die TelDaFax ENERGY GmbH hat innerhalb kürzester Zeit bereits vielen Stadtwerken den Rang abgelaufen. Allein in den letzten Wochen haben wir 5000 Neukunden dazugewonnen. Und das ist erst der Anfang. Aber wie und warum kann es sich Ihr Unternehmen erlauben, so aggressiv in puncto Preisstruktur aufzutreten? Da spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Zum einen verfügen wir bereits über eine große Zahl an Mitarbeitern, da das Unternehmen TelDaFax ENERGY GmbH im Bereich der Telekommunikation beheimatet ist. Mit Hilfe dieser Mitarbeiter nutzen wir die sogenannten Synergieeffekte der Unternehmensgruppe, d. h., alles, was mit dem Energiesektor zu tun hat, wird ebenfalls von diesen Mitarbeitern bearbeitet. Sie kennen ihre Kunden und können individuell auf deren Bedürfnisse eingehen. Des weiteren haben wir nicht so enorme Ausfallrisiken zu tragen wie ein Grundversorger. Und wir sind in unserer Preisstruktur unabhängig. Wir sind nicht verpflichtet, von bestimmten Anbietern unseren Strom zu beziehen, sondern können in dieser Hinsicht völlig frei entscheiden. Als weiteren Faktor kann man natürlich noch unsere mittelfristige Zielsetzung anführen. Wir wollen wachsen und die Einnahmen der ersten Jahre in Expansion investieren. 38 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/2007 DAS REGIONALE FREIZEITMAGAZIN 5/

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans!

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Am Samstag, 4. Juni geht die Schallplatten- & CD-Börse im Bürgerhaus Reisholz zum 54. Mal an den Start. Seit

Mehr

DAS INTERVIEW von Wolfgang Pott DIE REPORTAGE

DAS INTERVIEW von Wolfgang Pott DIE REPORTAGE DAS INTERVIEW von Wolfgang Pott DIE REPORTAGE DER INHALT Impressum Made in Leverkusen Druckhaus Garcia GmbH Stauffenbergstraße 14 20 51379 Leverkusen Telefon 0 21 71/70 70-0 Telefax 0 2171/70 70 70 ISDN

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Eine gute Fee ist heute zu Ihnen gekommen. Sie haben 10 Wünsche frei.

Eine gute Fee ist heute zu Ihnen gekommen. Sie haben 10 Wünsche frei. Zusatzmaterial zum Ausdrucken ADJEKTIVE: Deklination nach unbestimmtem Artikel Eine gute Fee ist heute zu Ihnen gekommen. Sie haben 10 Wünsche frei. Notieren Sie hier Ihre Wünsche mit passenden Adjektiven.

Mehr

GERMAN. LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου)

GERMAN. LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου) LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου) 19 February 2011, 11:30-12:30 Questions 1-10 : 3 points each Questions 11-20 : 4 points each Questions 21-40 : 5 points each 1. Was ist falsch? A) der Gedanke denken B) der

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v.

Jahresbericht 2014. Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Jahresbericht 2014 Freunde des Münsterlandes in Berlin e.v. Vorsitzender Jens Spahn, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin (030) 227-79 309 (030) 227-76 814 muensterlandfreunde@googlemail.com Das Wachstum

Mehr

Schloss Löwenstein. tagen feiern erleben

Schloss Löwenstein. tagen feiern erleben schloss löwenstein Schloss Löwenstein tagen feiern erleben ein einzigartiger tagungs- und veranstaltungsort: Schloss Löwenstein schloss löwenstein: tagen feiern erleben. { tagen wie in versailles } Als

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7)

Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7) Alltagssituationen für das 2. Jahr (Lektionen 5,6,7) Was sagt man in dieser Situation? 1. Sie fragen nach der Uhrzeit? Wie spät ist es? Wie viel kostet deine Uhr? Es ist 7 Uhr. 2. Sie fragen nach den Öffnungszeiten?

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

mainart n i mar getshöchheim 03. - 05. September 2010 Kunst Kultur Kulinarisches mainartkulturverein e.v. Veranstalter + Gemeinde Margetshöchheim

mainart n i mar getshöchheim 03. - 05. September 2010 Kunst Kultur Kulinarisches mainartkulturverein e.v. Veranstalter + Gemeinde Margetshöchheim n o i t mainart o m mar getshöchheim in 03. - 05. September 2010 Kunst Kultur Kulinarisches in den Straßen und Höfen im Altort Veranstalter mainartkulturverein e.v. + Gemeinde Margetshöchheim , Hallo liebe

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Mehrtägige Veranstaltungen

Mehrtägige Veranstaltungen Mehrtägige Veranstaltungen 29. bis 30. Juni Uhrzeit: 9.00 bis 15.00 Uhr Chemische Pro- Alter: 8 bis 16 Jahre duktionstechnik Entdecke den Forscher in dir! Currenta Bildung, Gebäude C 105, 51368 Leverkusen

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Europas Anleger schätzen Fondsanlagen mit GAMAX

Europas Anleger schätzen Fondsanlagen mit GAMAX Leverkusener Walter Schmitz seit 40 Jahren Finanzdienstleister Europas Anleger schätzen Fondsanlagen mit GAMAX Deutsche GAMAX macht sich als Aktiengesellschaft fit für Europa Leverkusen 11. März 2002 -

Mehr

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen!

Wir fahren nach Berlin vom 14. Juni 19. Juni. Berlin wir kommen! Berlin wir kommen! Endlich ist es soweit. Alle waren pünktlich am Bus. Um 8.45 Uhr geht die Reise mit dem Fernbus los. Mit einigen Pausen kommen wir gut gelaunt am Zentralen Omnibus Bahnhof in Berlin an.

Mehr

Optimal A2/Kapitel 3 Unterwegs Wortschatzarbeit

Optimal A2/Kapitel 3 Unterwegs Wortschatzarbeit Wortschatzarbeit Finden Sie zu jedem Buchstaben ein Nomen / eine Aktivität zum Thema Reisen und Verkehr. F a h r e n B A h n h o f S Z I N A T I O N R E I S E N V E H R K E H R Erfinden Sie mit diesen

Mehr

Tanz in die bunte Jahreszeit!

Tanz in die bunte Jahreszeit! DANCE & EVENTS TANZSCHULE MAVIUS Tanz in die bunte Jahreszeit! www.tanzschule-mavius.de Programm Wermelskirchen August - Januar 2016 Unsere Events Family Day Live Musik Tour Weihnachtstanzparty TANZ IN,

Mehr

Einzigartig wie die Liebe selbst...

Einzigartig wie die Liebe selbst... Einzigartig wie die Liebe selbst......und in höchster Form vollendet. Willkommen im Trauring-Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Sie haben sich für einander entschieden und suchen nun die passenden Symbole

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND

INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND INNOVATIONS TREFFPUNKT MITTELSTAND Vom 21.04. bis 22.04.2009 Ab 9:00 Uhr Hannover Messe 30521 Hannover Treffpunkt Mittelstand Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, Kommunikation ist in unserer immer

Mehr

Es gibt. 4 Jahreszeiten 12 Monate 7 Tage 6 Tageszeiten

Es gibt. 4 Jahreszeiten 12 Monate 7 Tage 6 Tageszeiten Lösungen: IN DER FREIZEIT Was machen Leute in ihrer Freizeit gern? Schreib die Nummern neben die Wörter! 1 2 7 8 13 14 19 9 10 11 15 16 20 21 22 15 fotografieren 9 Gitarre spielen 13 snowboarden 12 angeln

Mehr

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 GLADBACH. WIR SIND BORUSSIA. Liebe Freunde der Borussia! Borussia Mönchengladbach ist der größte Verein der Region Mönchengladbach, einer der mitgliederstärksten und traditionsreichsten

Mehr

Land-Haus in Caacupé Paraguay

Land-Haus in Caacupé Paraguay Exposé Land-Haus in Caacupé Paraguay Gemütliches Land-Haus am Fuße des Berges Cerro Real Zu verkaufen oder vermieten in Caacupé (Paraguay) 1 Land-Haus in Paraguay Ein echtes Schnäppchen-Angebot: Land-Haus

Mehr

Gastronomieverzeichnis

Gastronomieverzeichnis Cafés: Café Hackner Schloßhof 16-20 Telefon: 08442/955465 www.backhaus-hackner.de Stammler Bäckerei - Konditorei - Café Schloßstr. 3 Telefon 08442/3972 Telefax 08442/4939 harald@baeckerei-stammler.de www.baeckerei-stammler.de

Mehr

Show down in der ArenA

Show down in der ArenA Show down in der EMOTIONEN MIT STADION Events business Live Street Das Thuner Stadion und seine einmalige Umgebung bieten unbegrenzte Möglichkeiten für Events und Anlässe aller Art. Seit der Eröffnung

Mehr

Photos, die verkaufen helfen!

Photos, die verkaufen helfen! Photos, die verkaufen helfen! www.pfeiferonline.de Photograph / Studio / Technik Guten Tag, schön, dass Sie sich für meine Arbeit interessieren. Für Sie habe ich aus unseren letzten Photoproduktionen einige

Mehr

PROGRAMM. Jänner bis März 2013

PROGRAMM. Jänner bis März 2013 PROGRAMM Jänner bis März 2013 jeden ERSTEN SONNTAG im Monat Sonntag, 6. Jänner 15:00 Puppenbühne Drache Funki und das verhexte Winterfeuer Marionettenspiel für die ganze Familie, ab ca. 3 Jahren Dauer:

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Programm für 2015 Januar

Programm für 2015 Januar Programm für 2015 Januar Wendenschloßstraße 103 105, 12557 Berlin Telefon: 030 65 07 54 83, e - Mail: veranstaltung@klub103-5.de Homepage: http://www.hauptmannsklub.de Ein frohes und gesundes neues Jahr

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

MITTEN IM PARK... IHR PERSÖNLICHES EVENT!

MITTEN IM PARK... IHR PERSÖNLICHES EVENT! MITTEN IM PARK...... IHR PERSÖNLICHES EVENT! Seit Ende 2006 liegt die exklusive gastronomische Betreuung der Orangerie im Günthersburgpark in den Händen der Fa. Meyer Catering & Service in Kooperation

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Events Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015

Events Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015 Düsseldorf Service Die Band der Postiven Musikschule begeisterte die Zuhörer beim Straßenfest Düsseldorf: Sechs Augenblicke vom Zakk-Straßenfest 2015 Bunte Trödelstände, Livemusik, Straßenkünstler, lecker

Mehr

THÜRINGER GASTLICHKEIT IN ELEGANTER ATMOSPHÄRE

THÜRINGER GASTLICHKEIT IN ELEGANTER ATMOSPHÄRE TAGUNGEN IM THÜRINGER GASTLICHKEIT IN ELEGANTER ATMOSPHÄRE Für erfolgreiche Tagungen, Seminare und Konferenzen bietet das Kulturhotel Kaiserhof in Bad Liebenstein in Thüringen stets einen professionellen

Mehr

Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015

Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015 Nürnberg, 8. 11. Oktober 2015 N Ü R N B E R G 08. 11. Oktober 2015 Wozu eine neue PBS-Messe? Sind Sie schon mal verloren gegangen in überdimensionierten Messehallen? Kamen das Gespräch und der Gedankenaustausch

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript

2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript 2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City

Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City Janice Harrington s Gospel Train Workshop 2014 is coming to your City 29. - 31. Aug. - Lübeck - Propsteikirche Herz Jesu 05. - 07. Sept. - Lüneburg - Glockenhaus 12. - 14. Sept. - Lauenburg - Maria Magdalenen

Mehr

Fahrplan. Sommerferien 2014 2015. Klimafreundlich mobil! Mobilität auf der ganzen Linie. www.wupsi.de

Fahrplan. Sommerferien 2014 2015. Klimafreundlich mobil! Mobilität auf der ganzen Linie. www.wupsi.de Fahrplan Sommerferien 2014 2015 Klimafreundlich mobil! Mobilität auf der ganzen Linie. www.wupsi.de Sommerferien Liebe wupsi-kunden, während der Sommerferien verringert sich erfahrungsgemäß das Fahrgastaufkommen

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Nr. 7, Backnang, 27.01.2015

Nr. 7, Backnang, 27.01.2015 Nr. 7, Backnang, 27.01.2015 Verehrte Leserin, verehrter Leser, die Backnanger Stifts- und Gesamtkirchengemeinde hat beschlossen, die Stiftskirche bis zu ihrem 900-jährigen Jubiläum im Jahr 2016 gründlich

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

HAUSBROSCHÜRE Kurhotel Bad Rodach

HAUSBROSCHÜRE Kurhotel Bad Rodach Hausbroschüre HAUSBROSCHÜRE Kurhotel Bad Rodach Natur erleben Therme genießen Tagungsmappe ****KURHOTEL BAD RODACH www.kurhotel-bad-rodach.de 1 Einleitung Herzlich Willkommen... im 4-Sterne Kurhotel Bad

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

BSU Die Fakultät für Biologie Lehrstuhl für Deutsch. 1. Leseverstehen. Dürfen Jugendliche arbeiten? Das Jugendarbeitsschutzgesetz

BSU Die Fakultät für Biologie Lehrstuhl für Deutsch. 1. Leseverstehen. Dürfen Jugendliche arbeiten? Das Jugendarbeitsschutzgesetz BSU Die Fakultät für Biologie Lehrstuhl für Deutsch 1. Leseverstehen Dürfen Jugendliche arbeiten? Das Jugendarbeitsschutzgesetz 1. Für berufstätige Jugendliche gibt es einen besonderen gesetzlichen Schutz.

Mehr

Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015

Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015 moevenpick-restaurants.com Kulinarischer Kalender Oktober bis Dezember 2015 Mövenpick Restaurants ein Stück Schweizer Kultur Kulinarischer Gruß Qualität hat Gesichter Liebe Gäste, am Airport Nürnberg erwartet

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

21. und 22. Juni 2013 in Allenwinden (ZG)

21. und 22. Juni 2013 in Allenwinden (ZG) 21. und 22. Juni 2013 in Allenwinden (ZG) I Informationen für Sponsoren und Gönner Rocksack-Festival 2013 Am 21. und 22. Juni 2013 findet zum fünften mal das Rocksack-Festival in Allenwinden statt. In

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Kempten Allgäu INFORMATION

Kempten Allgäu INFORMATION Kempten Allgäu INFORMATION übersicht 4 Geschichte & Zukunft 5 Natur & Design 6 Landschaft & Leute 7 Lage 9 Kulinarische Genüsse 10 Wohlfühlen & Träumen 11 Viele gute Gründe... 12 Tagen & Bilden 13 Feiern

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Meine Damen und Herren, verehrte Gäste, ni hao und

Mehr

Mit Leidenschaft für unsere Kunden.

Mit Leidenschaft für unsere Kunden. Mit Leidenschaft. Leidenschaft entsteht, wenn Menschen in einer offenen und vertrauensvollen Atmosphäre gemeinsam an einem Ziel arbeiten: für jede Aufgabenstellung die beste Lösung zu finden. Als eines

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.

Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte. Oh la la, wie die Zeit vergeht. Heuer startet die 18. LUWEX in Kreuth, Europas größte Weiterbildung/Messe für Hufschmiede und Tierärzte.. Unser Motto 2015 18. LUWEX die Hufkapsel Von Donnerstag an werden

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

_ Zählt nur der erste Eindruck? KMU-Kommunikation zwischen Klischee und Wirklichkeit. IHK-Forum vom 26. Januar 2009 Roger Tinner

_ Zählt nur der erste Eindruck? KMU-Kommunikation zwischen Klischee und Wirklichkeit. IHK-Forum vom 26. Januar 2009 Roger Tinner _ Zählt nur der erste Eindruck? KMU-Kommunikation zwischen Klischee und Wirklichkeit IHK-Forum vom 26. Januar 2009 Roger Tinner Zur Person Grundstudium Germanistik, Philosophie, Musikwissenschaft; Nach-Diplom

Mehr

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Meckatzer auf der Allgäuer Festwoche: Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Endlich ist es der Meckatzer Löwenbräu gelungen auf der Allgäuer Festwoche

Mehr

Private Rente flexibel. Regeln Sie Ihre Zukunft: Mehr Sicherheit und Flexibilität für Ihre Altersvorsorge. Die SIGNAL IDUNA Private Rente flexibel

Private Rente flexibel. Regeln Sie Ihre Zukunft: Mehr Sicherheit und Flexibilität für Ihre Altersvorsorge. Die SIGNAL IDUNA Private Rente flexibel Private Rente flexibel Regeln Sie Ihre Zukunft: Mehr Sicherheit und Flexibilität für Ihre Altersvorsorge. Die SIGNAL IDUNA Private Rente flexibel Private Rente flexibel Drehen Sie rechtzeitig am Regler!

Mehr

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste LED Lichttechnik harmoniert mit Naturstein und auf

Mehr

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt!

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt! Internationaler Mädchentag Aktionstag in Gießen am 12. Oktober Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt! Internationaler Mädchentag das ist unser Tag, denn wir sind die Hälfte der Weltbevölkerung! Wir

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

No 36. vom 24.11.2010

No 36. vom 24.11.2010 No 36. vom 24.11.2010 Hallo Stims Fans, wir geben dieses Jahr noch Konzerte in Lorsch an der Bergstraße, in Schlüchtern in Hessen, in Habach in der Nähe von Murnau und ein Abschiedskonzert im Steinebacher.

Mehr

Sonderthemen. in der Pforzheimer Zeitung

Sonderthemen. in der Pforzheimer Zeitung Sonderthemen in der Pforzheimer Zeitung 2 014 Pforzheimer Zeitung PZ News PZ Extra Pforzheimer WOCHE INFO Magazin TV-BW PZ Vertrieb 1 Ihre Ansprechpartner Sonderbeilagen Canan Vural Telefon: (0 72 31)

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014

stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 stuzubi - bald student oder azubi Premiere: Koln 2014 : Rückblick Stuzubi Köln am 6. September 2014 Gelungene Premiere für die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi in Köln am Samstag, den 6. September

Mehr

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar.

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar. 1. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönlichen Fotoaufnahmen. Die Aufnahmen erfolgen ohne Störung des Betriebsablaufs und dauern in der Regel nicht einmal 1 Stunde. 2. Begutachten Sie Ihre neuen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Die. Kooperative e.v. Informationsmaterial für unsere Sponsoren

Die. Kooperative e.v. Informationsmaterial für unsere Sponsoren Die Kooperative e.v. Informationsmaterial für unsere Sponsoren Stand: 22.Januar 2013-1- INHALTSVERZEICHNIS DAS BINGER OPEN AIR FESTIVAL BOAF... - 3 - DAS SPONSOREN-KONZEPT DER OPEN AIR KOOPERATIVE BINGEN

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Anregungen zum Youtube-Marketing!

Anregungen zum Youtube-Marketing! Anregungen zum Youtube-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu YouTube ist ohne Frage die weltweit beliebteste Video-Sharing-Plattform. Täglich werden auf YouTube rund 4 Milliarden Videoabrufe getätigt. YouTube-Nutzer

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

das Rheinische Stifterforum der Beratung Jackwerth lädt Sie zum nächsten RSF-Infoabend mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

das Rheinische Stifterforum der Beratung Jackwerth lädt Sie zum nächsten RSF-Infoabend mit anschließender Podiumsdiskussion ein. Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

Gastronomiebetriebe der Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück

Gastronomiebetriebe der Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück Gastronomiebetriebe der Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück Stand: Januar 2015 Gasthaus Stüber Simmerner Straße 4, 55469 Altweidelbach Telefon: +49 (0) 6761/27 63 Gaststätte "Zum Pferdestall" Schulstraße

Mehr

Termine Dez. 14 - Juni 15 Stand: 10.12.2014

Termine Dez. 14 - Juni 15 Stand: 10.12.2014 Termine Dez. 14 - Juni 15 Stand: 10.12.2014 19.12. 2014, 19.00h Inklusionsgala (48565 Steinfurt) Mein Auftrittsjahr endet famos. Das regionale Bildungsnetzwerk des Kreises Steinfurt veranstaltet eine außergewöhnliche

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB

DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB DISKUSSIONSABEND DES WIRTSCHAFTS- UND INDUSTRIE-KLUB Wie in den zurückliegenden Jahren hat der Wirtschafts- und Industrie-Klub auch im Oktober 2010 wieder zu einem Diskussionsabend in das KME-Forum eingeladen.

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte)

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) WYNIK TESTU REKOMENDACJA Podpis lektora Podpis słuchacza Niemiecki A1 I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) 1. Sie schwimmen gern. Anzeige:.. 2.

Mehr

Telefon 089 / 66 59 60. www.walser-immobiliengruppe.de. Ein Projekt der: Provisionsfreier Verkauf:

Telefon 089 / 66 59 60. www.walser-immobiliengruppe.de. Ein Projekt der: Provisionsfreier Verkauf: Ein Projekt der: Mayr Bau München GmbH Destouchesstraße 83 80796 München www.mayrbau.de Telefon 089 / 66 59 60 www.walser-immobiliengruppe.de Provisionsfreier Verkauf: info@walser-immobiliengruppe.de www.walser-immobiliengruppe.de

Mehr