Dr. Michael Quest, ecoda UMWELTGUTACHTEN, Ruinenstraße 33, Dortmund

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dr. Michael Quest, ecoda UMWELTGUTACHTEN, Ruinenstraße 33, 44287 Dortmund"

Transkript

1 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Dr. Michael Quest, ecoda UMWELTGUTACHTEN, Ruinenstraße 33, Dortmund Einsatz moderner Technik zur Untersuchung von Fledermäusen im Rahmen von Windenergieplanungen unter besonderer Berücksichtigung des Kollisionsrisikos -

2 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Gliederung Methoden zur Erfassung von Fledermäusen Potenzielle Auswirkungen von WEA sowie Methoden zur Vermeidung/Verminderung Ausblick

3 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Untersuchungsmethoden Standardmethoden -Datenrecherche (LANUV, ehrenamtlicher Naturschutz, etc.) -Detektorbegehungen -Horchkistenuntersuchung -Sichtbeobachtungen von wandernden Tieren -Quartierkontrollen (Erfassung von Höhlenbäume, Aus- und Einflugkontrollen) - Ballooning - Höhenmonitoring - Netzfänge - Telemetrie - Untersuchungen mit Wärmebildkamera

4 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Detektorbegehung Ziel: Methode: Sammlung von Informationen über Artenspektrum, Verhalten, räumliche Verteilung, Aktivitätsdichte (Individuenzahl), ggf. Quartiere Begehung des Untersuchungsraums entlang eines bzw. mehrerer festgelegter Transekte mit Hilfe eines Fledermausdetektors

5 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Detektorbegehung Aufwand: Zeitraum: Schwäche: Fazit: sehr hoch NRW: April bis Oktober - Daten umfassen nur einen sehr kurzen Zeitraum - Reproduzierbarkeit und Repräsentativität fraglich - Übertragbarkeit auf Aktivität in Gondelhöhe fraglich Standarduntersuchung

6 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Horchkistenuntersuchung Ziel: Methode: Kontinuierliche Erfassung der Fledermausaktivität an einem Standort über die ganze Nacht Stationäre Erfassung der Aktivität mit einem Fledermausdetektor und gleichzeitiger Abspeicherung auf einem Diktiergerät

7 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Horchkistenuntersuchung Aufwand: hoch, jedoch an Detektorbegehung gekoppelt Zeitraum: begleitend zur Detektorbegehung Schwäche: - keine exakte Artansprache möglich - Kontakte können von einem einzelnen Tier stammen - Daten umfassen nur sehr kleine Raum - Übertragbarkeit auf Aktivität in Gondelhöhe fraglich - Heuschrecken / Regen maskieren Fledermausrufe Fazit: Standarduntersuchung. Gibt Hinweise auf die Fledermausaktivität am Ablageort (im Idealfall geplanter WEA-Standort)

8 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Sichtbeobachtungen Ziel: Methodik: Erfassung von Konzentrationen wandernder Fledermäuse Absuchen des Himmels am Nachmittag mit dem Fernglas, gleichzeitiger Einsatz eines Fledermausdetektors

9 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Sichtbeobachtungen Aufwand: Zeitraum: Relevanz: Fazit: gering ab August den Detektorbegehungen vorangestellt - Konzentrationen sehr selten (nicht ohne Grund nur von bestimmten Orten bekannt) - Bewertung der Ergebnisse fraglich (ab wann liegt eine Konzentration vor) Aufwand und Erkenntnisgewinn in der Regel gering

10 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Quartiersuche / Quartierkontrolle Ziel: Methodik: Aufwand: Erfassung von Fledermausquartieren a) Erfassung von Quartierstrukturen b) Ein- und Ausflugskontrollen im Rahmen der Detektorbegehungen sehr unterschiedlich (je nach Größe des Untersuchungsraums) Zeitraum: unterschiedlich: je nach Quartierstruktur und Quartiertyp (Winter-/Paarungsquartier/Wochenstube) Schwäche: - Quartiere sind teilweise sehr schwer zu finden - je nach Größe des Untersuchungsraums nicht flächendeckend möglich Fazit: Vor allem in Waldgebieten sinnvoll

11 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Weitere Ansätze Ballooning: - Stichprobenzahl begrenzt - fehlende Repräsentativität - sehr aufwendig - keine aussagekräftigen Ergebnisse Höhenmonitoring: - lückenlose Datenerfassung - sehr aufwendig - sehr aussagekräftige Ergebnisse

12 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Weitere Ansätze Netzfänge: - zusätzliche Informationen über Artenspektrum - zusätzliche Informationen über Vorkommen von Wochenstuben - Informationen nur bedingt relevant (Myotis, Langohr) - nur kleine Stichprobe - sehr aufwendig - keine Standardmethode, kann aber in Wäldern sinnvoll sein Telemetrie: - sehr aussagekräftige Ergebnisse - detaillierte Daten zur Raumnutzung - extrem aufwendig - im Rahmen von Genehmigungsverfahren eher ungeeignet

13 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Methoden Weitere Ansätze Wärmebildkamera: - detaillierte Daten zur Raumnutzung - nur sehr kleine Stichprobe - sehr aufwendig - im Rahmen von Genehmigungsverfahren eher ungeeignet

14 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Potenzielle Auswirkungen von WEA sowie Methoden zur Vermeidung/Verminderung - direkter, baubedingter Lebensraumverlust Beschädigungsverbot von Fortpflanzungs- / Ruhestätten ( 44 (1) Nr. 3) ggf. Tötungsverbot ( 44 (1) Nr. 1) - indirekter, betriebsbedingter Lebensraumverlust Störungsverbot ( 44 (1) Nr. 2) Beschädigungsverbot von Fortpflanzungs- / Ruhestätten ( 44 (1) Nr. 3) - Kollisionsgefahr (inkl. Verletzung aufgrund Barotrauma) Tötungsverbot ( 44 (1) Nr. 1) - Barrierewirkung, Zerschneidung von (Teil-)Lebensräumen Störungsverbot ( 44 (1) Nr. 2) Beschädigungsverbot von Fortpflanzungs- / Ruhestätten ( 44 (1) Nr. 3)

15 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 direkter, baubedingter Lebensraumverlust Offenland Habitatverlust zu vernachlässigen, da - meist keine Quartiere betroffen - Verlust von Jagdhabitaten marginal (versiegelte Fläche) Artenschutz: Verbotstatbestand liegt meist nicht vor Verminderungs- / Vermeidungsmeidungsmaßnahmen: meist nicht erforderlich

16 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 direkter, baubedingter Lebensraumverlust Wald - betroffene Flächen größer (Rodungsflächen zur Errichtung) - betroffene Arten:Spalten- und Höhlenbewohner (fast alle Arten außer Breitflügelfldm. und Großes Mausohr) - Quartiere: meist mehrjährig, unbekannt, können quasi überall existieren (Spalten in Bäumen) - Artenschutz: Tötungsverbot (!!!) und Beschädigungsverbot von Fortpflanzungs- / Ruhestätten (!!!) - Notwendigkeit: Kontrolle sämtlicher Bau- und Rodungsflächen auf Fortpflanzungs- und Ruhestätten

17 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 direkter, baubedingter Lebensraumverlust Wald Probleme: i) grundsätzlich verfügt jeder ältere Laubbaum über ein gewisses Quartierpotenzial ii) Spalten / Höhlen können nahezu zu jedem Zeitpunkt im Jahr besetzt sein Folgerung: klassische Vermeidungsmöglichkeiten (Bauzeitenbeschränkung) nur bedingt zielführend

18 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 direkter, baubedingter Lebensraumverlust Wald Folgerung: meist Kontrolle vor Baubeginn erforderlich - Kontrolle positiv: Umsetzen von Fledermäusen in Kästen, im worst case Baustopp Empfehlung: - Vermeidung von Planungen in Bereichen mit alten Laubholzbeständen (Quartier- und Höhlenbäume) - vorausschauende Planung

19 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 indirekter, betriebsbedingter Lebensraumverlust Meideverhalten bislang für keine Art ein Meideverhalten bei der Jagd bzw. dem Transferflug und auch am Quartier nachgewiesen Auswirkungen i. d. R. nicht erheblich - Artenschutz: Verbotstatbestand liegt meist nicht vor - Verminderungs- / Vermeidungsmeidungsmaßnahmen: - für Jagdhabitate nicht erforderlich - ggf. Einhalten von Abständen zu Quartieren

20 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Kollisionsgefahr Welche Arten sind betroffen

21 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Kollisionsgefahr in Abhängigkeit von Habitaten Seiche (2006): Zusammenhang zwischen Kollisionsrate und Nähe zum Wald, aber nicht zu Baumreihen Niermann et al. (2011): - Entfernung zu Gehölzen hat nur leichten Einfluss auf Aktivität und Kollisionsgefahr

22 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Kollisionsgefahr in Abhängigkeit von der Witterung Brinkmann et al. (2009): 90 % der Aktivität bei Windgeschwindigkeiten bis 6 m/s Windgeschwindigkeit Zwergfledermaus Rauhautfledermaus "Nyctaloid" < 4 m/ s 70% 60% 55% < 5 m/ s 85% 75% 75% < 6 m/ s 95% 90% 90% - Aktivität bei geringer Temperaturen (<10 C) stark eingeschränkt - Aktivität bei anhaltendem Niederschlag stark eingeschränkt

23 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Kollisionsgefahr Vermeidungsmaßnahme temporäres Abschalten von WEA - von (Anfang) Mitte Juli bis Mitte September (Anfang Okt.) - von 1 h vor Sonnenuntergang bis (1 h vor) Sonnenaufgang - bei Windgeschwindigkeiten unter 6 m/s (5 m/s) - bei Temperaturen von min. 10 C (8 C) - ohne Niederschlag

24 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Kollisionsgefahr Höhenmonitoring mit Entwicklung von Abschaltalgorithmen

25 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Kollisionsgefahr Höhenmonitoring mit Entwicklung von Abschaltalgorithmen - Aktivitätsmessung in Gondelhöhe - mit Verschneidung Hilfe von Batcordern mit Witterungsdaten oder ähnlichen Geräten / und Phänologie - Häufig Entwicklung bei Projekten eines im anlagen-/standortbezogenen Wald Abschaltalgorithmus bei Repowering an den bestehenden Anlagen Es können Abschaltalgorithmen bzw. Modifikationen entwickelt und festgesetzt werden

26 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Kollisionsgefahr Höhenmonitoring mit Entwicklung von Abschaltalgorithmen Einsatzgebiete mit Hilfe von Batcordern oder ähnlichen Geräten -zu empfehlen wenn Mast vorhanden -notwendig Häufig bei Projekten bei Repowering im Wald - Postmonitoring bei Repowering an bei den Prognoseunsicherheiten bestehenden Anlagen (v. a. bei Projekten im Wald) - Ergänzung Es können Abschaltalgorithmen zu Bodenuntersuchung bzw. Modifikationen entwickelt und festgesetzt werden Vor- und Nachteil -lückenlose Datenerfassung -sehr aussagekräftige Ergebnisse -sehr aufwendig

27 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Ausblick - BMU-Forschungsprojekt zum Kollisionsrisiko von Fledermäusen läuft weiter - Forschungsprojekt zu Auswirkungen von Windenergie im Wald - technische Weiterentwicklungen sind zu erwarten

28 Informationsveranstaltung Windenergie, 19. Dezember 2012 Einsatz moderner Technik zur Untersuchung von Fledermäusen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

P. Schütz. Der neue NRW-Leitfaden Windenergie Arten-/Habitatschutz - Vereinbarkeit von Energiewende und dem Erhalt der Biodiversität -

P. Schütz. Der neue NRW-Leitfaden Windenergie Arten-/Habitatschutz - Vereinbarkeit von Energiewende und dem Erhalt der Biodiversität - P. Schütz Der neue NRW-Leitfaden Windenergie Arten-/Habitatschutz - Vereinbarkeit von Energiewende und dem Erhalt der Biodiversität - 03.04.2014 Dr. Ernst-Friedrich Kiel MKULNV, Referat III-4 (Biotop-

Mehr

Fledermäuse und Windenergieanlagen Leitfaden in Hessen, Untersuchungen, Vermeidungen. Dr. Markus Dietz

Fledermäuse und Windenergieanlagen Leitfaden in Hessen, Untersuchungen, Vermeidungen. Dr. Markus Dietz Fledermäuse und Windenergieanlagen Leitfaden in Hessen, Untersuchungen, Vermeidungen Dr. Markus Dietz Gliederung Kenntnisstand Leitfaden Artenschutzrechtliche Fragen Methoden Vermeidungs- und Verminderungsmaßnahmen

Mehr

Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze

Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze Referentin: Dipl.-Ökol. Dipl.-Ing. Claudia Bredemann Ökoplan - Bredemann, Fehrmann, Hemmer und Kordges, Essen Gliederung Problemstellung

Mehr

P. Schütz. Leitfaden Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in NRW

P. Schütz. Leitfaden Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in NRW P. Schütz Leitfaden Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in NRW 03.09.2013 Dr. Ernst-Friedrich Kiel MKULNV, Referat III-4 (Biotop- und Artenschutz,

Mehr

Artenschutzrelevante Aspekte bei Planung und Bau von Anlagen zur Windenergienutzung

Artenschutzrelevante Aspekte bei Planung und Bau von Anlagen zur Windenergienutzung Akzeptanz der regenerativen Energien Artenschutzrelevante Aspekte bei Planung und Bau von Anlagen zur Windenergienutzung Folie 1 1. EINLEITUNG Welche Auswirkungen haben Windkraftanlagen auf artenschutzfachlich

Mehr

Anwohnerinformationsveranstaltung am 09. März 2015

Anwohnerinformationsveranstaltung am 09. März 2015 Anwohnerinformationsveranstaltung am 09. März 2015 Wer ist ELWEA? STAWAG Energie GmbH 2 WEA-Projekt Marl Polsum Übersichtskarte 1,4 km 0,9 km 3 WEA-Projekt Marl-Polsum - Projektentwicklung Geplanter Standort

Mehr

Windenergie. Stand der Diskussion und

Windenergie. Stand der Diskussion und Windenergie aus Sicht des Naturschutzes Stand der Diskussion und Herausforderungen für den NABU Übersicht Energiewende Warum das Ganze? Wo wollen wir hin? Wo stehen wir? Warum Vorrang für Wind und Sonne?

Mehr

Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land

Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land Kathrin Ammermann Leiterin des FG Naturschutz und erneuerbare Energien Bundesamt für Naturschutz, AS Leipzig Über

Mehr

Auswirkungen von Windenergie im Wald auf Natur und Landschaft

Auswirkungen von Windenergie im Wald auf Natur und Landschaft Auswirkungen von Windenergie im Wald auf Natur und Landschaft Informationsveranstaltung Windkraft im Ebersberger Forst Dipl.-Ing. Assessor Jens Lüdeke Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Mehr

Artenschutz bei der Planung von Windenergie

Artenschutz bei der Planung von Windenergie Artenschutz bei der Planung von Windenergie Grundlagen, Rechtsprechung, Konflikte mit besonderer Berücksichtigung windkraftsensibler Vogelarten wie Rotmilan und Schwarzstorch Dr Claus Albrecht Lütticher

Mehr

Gegenüberstellung von 2 Fledermaus- Gutachten für ZAKB Windradprojekt in Lampertheim-Hüttenfeld

Gegenüberstellung von 2 Fledermaus- Gutachten für ZAKB Windradprojekt in Lampertheim-Hüttenfeld Gegenüberstellung von 2 Fledermaus- Gutachten für ZAKB Windradprojekt in Lampertheim-Hüttenfeld S. Hodges 29.9.2014 Inhalt Ort Projektziel - Projektumfang 3 Geplanter Windrad-Standort (Karte) 4 Timeline

Mehr

Teilflächennutzungsplan Windenergie des Nachbarschaftsverbandes Heidelberg-Mannheim

Teilflächennutzungsplan Windenergie des Nachbarschaftsverbandes Heidelberg-Mannheim Teilflächennutzungsplan Windenergie des Nachbarschaftsverbandes Heidelberg-Mannheim September 2015 Auftraggeber: Nachbarschaftsverband Heidelberg - Mannheim IUS Institut für Umweltstudien Weibel & Ness

Mehr

Teilflächennutzungsplan Windenergie 2022 der Verwaltungsgemeinschaft Heidenheim Nattheim. Voruntersuchungen zum Artenschutz

Teilflächennutzungsplan Windenergie 2022 der Verwaltungsgemeinschaft Heidenheim Nattheim. Voruntersuchungen zum Artenschutz Projekt-Nr. Ausfertigungs-Nr. Datum 2122082 Gesamt: 3 11.02.2013 Auftraggeber Stadt Heidenheim Anzahl der Seiten: 37 HPC AG Tel. 7321/9394-0, Fax 7321/9394-19 Am Jagdschlößle 13 Internet: www.hpc.ag 89520

Mehr

Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz

Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz - Wie passt das? - 23.05.2012 WINDSTROM BEI UNS 1 Warum diese Vorschriften und deren Entwicklung? Ziel: Erhaltung der biologischen Vielfalt Auswirkungen auf

Mehr

Windpark-Planung Denklingen-Fuchstal

Windpark-Planung Denklingen-Fuchstal Windpark-Planung Denklingen-Fuchstal Ergebnisse der Untersuchungen zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung (sap) 12.02.2014 Untersuchungen zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung nach 44 BNatschG

Mehr

Arten- und naturschutzfachliche Bewertungskriterien für Potenzialflächen Wind (Ampelbeurteilung)

Arten- und naturschutzfachliche Bewertungskriterien für Potenzialflächen Wind (Ampelbeurteilung) Umwelt- und Planungsamt Landrat-Schultz-Str. 1, 49545 Tecklenburg Ihre Ansprechpartnerin: Hildegard Röckener Zimmer: Telefon: 05482/70-0 Durchwahl: 05482/70-3317 Telefax: 05482/70-13317 E-Mail: hildegard.roeckener@kreis-steinfurt.de

Mehr

Windkraft und Artenschutz

Windkraft und Artenschutz RAin U. Philipp-Gerlach Stuttgart 23.06.2012 Informationsdienst Umweltrecht (IDUR) www.idur.de Artenschutz und Windkraft Sind die sog. Zugriffsverbote gem. 44 Abs. 1 BNatSchG durch die Errichtung einer

Mehr

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Windenergie im Wald Planung, Errichtung und Betrieb Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Haus Düsse»Energielehrschau - Sondertag Windkraft 2013«Bad Sassendorf, 21. März 2013

Mehr

Energiewende bei uns oder woanders?

Energiewende bei uns oder woanders? NaturFreunde Stuttgart Mit den Ortsgruppen Botnang, Feuerbach, Stuttgart Nord, Weilimdorf-Gerlingen Regionalverband Stuttgart Pro und Contra Windkraft im Tauschwald: Energiewende bei uns oder woanders?

Mehr

Gesamträumliches Planungskonzept zum Masterplan Erneuerbare Energien der Stadt Herford

Gesamträumliches Planungskonzept zum Masterplan Erneuerbare Energien der Stadt Herford 1 Gesamträumliches Planungskonzept zum Masterplan Erneuerbare Energien der Stadt Herford Ermittlung von Suchräumen für eine Ausweisung von Konzentrationszonen für die Windenergienutzung Stand: August 2012

Mehr

Gondelmonitoring in der Praxis

Gondelmonitoring in der Praxis Gondelmonitoring in der Praxis Fachtagung Fledermausschutz an Windkraftanlagen TLUG Jena, 17.10.2012 Stefan Kaminsky 97702 Münnerstadt www.naturschutzplanung.de Gliederung Grundlagen für das Monitoring

Mehr

Elztalflieger e.v. vor dem Aus? Das Hauptfluggelände der Elztalflieger am Gschasi ist gefährdet!

Elztalflieger e.v. vor dem Aus? Das Hauptfluggelände der Elztalflieger am Gschasi ist gefährdet! Elztalflieger e.v. vor dem Aus? Das Hauptfluggelände der Elztalflieger am Gschasi ist gefährdet! Die Planungen des Gemeinderates der Stadt Elzach zur Windkraftnutzung bedrohen den Fortbestand des Fluggeländes

Mehr

F-Planänderung zur Ausweisung von Konzentrationszonen für die Windenergie

F-Planänderung zur Ausweisung von Konzentrationszonen für die Windenergie Stadt Barntrup Gemeinde Dörenturp F-Planänderung zur Ausweisung von Konzentrationszonen für die Windenergie Artenschutzrechtliche Standort-Voreinschätzung für die frühzeitige Beteiligung Stadt Barntrup

Mehr

Das Abbauvorhaben Zwei Länder See Suderwick Naturhaushalt Claudia Lebbing, Planungsbüro Lange GbR Zweiter Info Abend, TextilWerk Bocholt, 13.11.

Das Abbauvorhaben Zwei Länder See Suderwick Naturhaushalt Claudia Lebbing, Planungsbüro Lange GbR Zweiter Info Abend, TextilWerk Bocholt, 13.11. Das Abbauvorhaben Zwei Länder See Suderwick Naturhaushalt Claudia Lebbing, Planungsbüro Lange GbR Zweiter Info Abend, TextilWerk Bocholt, 13.11.2012 Naturhaushalt Biotoptypen Fauna (=Tierwelt) Avifauna

Mehr

SPEZIELLE ARTENSCHUTZRECHTLICHE PRÜFUNG (SAP)

SPEZIELLE ARTENSCHUTZRECHTLICHE PRÜFUNG (SAP) SPEZIELLE ARTENSCHUTZRECHTLICHE PRÜFUNG (SAP) SONDERGEBIETE WINDKRAFT W2 UND W3 GEMEINDE PILSACH (LKR. NEUMARKT I. D. OBERPFALZ) im Auftrag der Vorhabenträgerin: Windpower GmbH Westheim 22, 93049 Regensburg

Mehr

Artenschutzprüfung Stufe I. gemäß 44 Abs. 1 Nr. 1-3 BNatSchG

Artenschutzprüfung Stufe I. gemäß 44 Abs. 1 Nr. 1-3 BNatSchG Artenschutzprüfung Stufe I gemäß 44 Abs. 1 Nr. 1-3 BNatSchG zum Windpark Hollerath-Daubenscheider Weg in der Gemeinde Hellenthal/Eifel (Kreis Euskirchen) Auftraggeber: wpd onshore GmbH & Co. KG Projektentwicklung

Mehr

Konzentrationszone Windenergie

Konzentrationszone Windenergie Verfasser Teil-FNP: Regionalverband Ostwürttemberg Körperschaft des öffentlichen Rechts Universitätspark 1 73525 Schwäbisch Gmünd Tel: 07171-92764-0 Kreis: Gemeinde: Gemarkung: Aalen Lauchheim Lauchheim

Mehr

NABU, KNU, BUND OG Euskirchen, EGE, AK Fledermausschutz Stellungnahme zu Windkraftanlagen im Wald Januar 2012

NABU, KNU, BUND OG Euskirchen, EGE, AK Fledermausschutz Stellungnahme zu Windkraftanlagen im Wald Januar 2012 NABU, KNU, BUND OG Euskirchen, EGE, AK Fledermausschutz Stellungnahme zu Windkraftanlagen im Wald Januar 2012 Der Ausstieg aus der Atomenergie in Deutschland führt auch im Kreis Euskirchen zu rasanten

Mehr

Fachgutachten zum Konfliktpotenzial Fledermäuse und Windenergie auf einer Windenergiepotenzialfläche der Stadt Horb am Neckar

Fachgutachten zum Konfliktpotenzial Fledermäuse und Windenergie auf einer Windenergiepotenzialfläche der Stadt Horb am Neckar Fachgutachten zum Konfliktpotenzial Fledermäuse und Windenergie auf einer Windenergiepotenzialfläche der Stadt Horb am Neckar (Landkreis Freudenstadt) Endbericht erstellt vom BFL Büro für Faunistik und

Mehr

Vorrangflächen für die Windkraftnutzung in den Gemeinden des Planungsverbandes Windenergie Hochschwarzwald

Vorrangflächen für die Windkraftnutzung in den Gemeinden des Planungsverbandes Windenergie Hochschwarzwald Vorrangflächen für die Windkraftnutzung in den Gemeinden des Planungsverbandes Windenergie Hochschwarzwald Teilflächennutzungsplan Windenergie Artenschutzrechtliche Prüfung Fledermäuse Auftraggeber: Planungsverband

Mehr

Windkraft in der Planungsregion Landshut

Windkraft in der Planungsregion Landshut Windkraft in der Planungsregion Landshut Möglichkeiten, Herausforderungen, Steuerungsalternativen Sebastian Bauer Regionaler Planungsverband Landshut 05.07.2011 1 Gliederung Aktuelle Daten und Fakten zur

Mehr

Aspekte des Artenschutzes und der FFH-Verträglichkeit bei der Genehmigung von Windenergieanlagen

Aspekte des Artenschutzes und der FFH-Verträglichkeit bei der Genehmigung von Windenergieanlagen Aspekte des Artenschutzes und der FFH-Verträglichkeit bei der Genehmigung von Windenergieanlagen Dr. Matthias Kaiser LANUV NRW FB24 Artenschutz - Vogelschutzwarte vorgelagerte Vorbereitung der Artenschutzprüfung:

Mehr

Informationsveranstaltung 25./27. 09.2012

Informationsveranstaltung 25./27. 09.2012 Windkraft in Iserlohn 79. Änderung des Flächennutzungsplans Ausweisung von Konzentrationszonen für Windenergienutzung Informationsveranstaltung 25./27. 09.2012 Olaf Pestl Leiter Ressort Planen, Bauen,

Mehr

Fachgutachten Fledermäuse. Windenergieanlage (WEA) bei Redefin Groß Krams. im Landkreis Ludwigslust-Parchim

Fachgutachten Fledermäuse. Windenergieanlage (WEA) bei Redefin Groß Krams. im Landkreis Ludwigslust-Parchim Windenergieanlage (WEA) bei Redefin Groß Krams Seite - 1 Fachgutachten Fledermäuse Windenergieanlage (WEA) bei Redefin Groß Krams im Landkreis Ludwigslust-Parchim Auftragsgeber: CompuWelt Computer- und

Mehr

Grundsätzlich begrüßen wir die Errichtung von WEA zur Erzeugung umweltfreundlicher Energie.

Grundsätzlich begrüßen wir die Errichtung von WEA zur Erzeugung umweltfreundlicher Energie. NABU Weil der Stadt - Stuttgarter Str. 8-71263 Weil der Stadt Verband Region Stuttgart Kronenstraße 25 Naturschutzbund Deutschland e.v. Gruppe Weil der Stadt 70174 Stuttgart Alan Knight Weil der Stadt,

Mehr

3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage

3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage Vortrag: Praxiserfahrungen bezüglich LiDAR-Windmessungen unter verschiedenen Standortbedingungen Erstellt für die 3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage Datum: 14.10.2014-15.10.2014 / Erfurt Referentin:

Mehr

Betr.: Aufstellung der 49. Änderung des FNP der Gemeinde Niederzier Ihr Zeichen: 49.Ä. FNP-Amt 4 Landesbüro Zeichen: DN 34-7.11BLP

Betr.: Aufstellung der 49. Änderung des FNP der Gemeinde Niederzier Ihr Zeichen: 49.Ä. FNP-Amt 4 Landesbüro Zeichen: DN 34-7.11BLP Kreisgruppe Düren An Düren, 23.02.12 Gemeindeverwaltung Niederzier Rathausstr. 8 52382 Niederzier Betr.: Aufstellung der 49. Änderung des FNP der Gemeinde Niederzier Ihr Zeichen: 49.Ä. FNP-Amt 4 Landesbüro

Mehr

Berücksichtigung von Vögeln & Fledermäusen bei Planungen von Windkraftanlagen. im Sinne des bayerischen Windkraft-Erlasses

Berücksichtigung von Vögeln & Fledermäusen bei Planungen von Windkraftanlagen. im Sinne des bayerischen Windkraft-Erlasses Berücksichtigung von Vögeln & Fledermäusen bei Planungen von Windkraftanlagen im Sinne des bayerischen Windkraft-Erlasses Bernd-Ulrich Rudolph,, Oktober 2012 Foto: W. Damrau Vögel Windkrafterlass Bayern

Mehr

Windenergienutzung mit der STEAG New Energies im Freistaat Bayern. Dr. Lars Nebe / Michael Kaminski 27.06.2012 - Garching

Windenergienutzung mit der STEAG New Energies im Freistaat Bayern. Dr. Lars Nebe / Michael Kaminski 27.06.2012 - Garching Windenergienutzung mit der STEAG New Energies im Freistaat Bayern Dr. Lars Nebe / Michael Kaminski 27.06.2012 - Garching 1. Aktivitäten STEAG New Energies 2. Windaktivitäten STEAG New Energies 3. Beteiligungsmodelle

Mehr

Faunistische Bewertung möglicher Potenzialflächen des sachlichen Teilflächennutzungsplanes Windenergie der Stadt Weinheim

Faunistische Bewertung möglicher Potenzialflächen des sachlichen Teilflächennutzungsplanes Windenergie der Stadt Weinheim Faunistische Bewertung möglicher Potenzialflächen des sachlichen Teilflächennutzungsplanes Windenergie der Stadt Weinheim Hamburger Allee 45 D-60486 Frankfurt am Main Telefon: 069-95 29 64-0 Telefax: 069-95

Mehr

Vorrangflächen für die Windkraftnutzung in den Gemeinden Herbolzheim und Kenzingen

Vorrangflächen für die Windkraftnutzung in den Gemeinden Herbolzheim und Kenzingen Vorrangflächen für die Windkraftnutzung in den Gemeinden Herbolzheim und Kenzingen Änderung des Flächennutzungsplans Artenschutzrechtliche Prüfung Fledermäuse Überarbeitete Fassung 29.11.2012 Auftraggeber:

Mehr

Windkraftberatung im Kontext der aktuellen Rahmenbedingungen. Windenergietagung 2015 Perspektiven für Planung, Finanzierung und Absicherung

Windkraftberatung im Kontext der aktuellen Rahmenbedingungen. Windenergietagung 2015 Perspektiven für Planung, Finanzierung und Absicherung Windkraftberatung im Kontext der aktuellen Rahmenbedingungen Windenergietagung 2015 Perspektiven für Planung, Finanzierung und Absicherung Haus Düsse, 23. April 2015 Theo Remmersmann, Fachbereich 51, Erneuerbare

Mehr

Fledermaus-Handbuch LBM

Fledermaus-Handbuch LBM Fledermaus-Handbuch LBM Entwicklung methodischer Standards zur Erfassung von Fledermäusen im Rahmen von Straßenprojekten in Rheinland-Pfalz bearbeitet von Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz Fachgruppe

Mehr

Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse

Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse Während Vogelschlag und Störeinflüsse auf einzelne Vogelarten durch Windkraftanlagen bereits lange diskutiert und erforscht werden, sind Auswirkungen dieser

Mehr

Klimaschutzkonferenz Interkommunaler sachlicher Teil-Flächennutzungsplan Windkraft

Klimaschutzkonferenz Interkommunaler sachlicher Teil-Flächennutzungsplan Windkraft Klimaschutzkonferenz Interkommunaler sachlicher der Städte und Gemeinden des Landkreises Reinlinde Leitz Leitende Baudirektorin, Landratsamt Fürstenfeldbruck zur Klimaschutzkonferenz am 26.10.2012 Ausgangsituation

Mehr

Untersuchung zu möglichen betriebsbedingten Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse in Südbaden (Regierungsbezirk Freiburg)

Untersuchung zu möglichen betriebsbedingten Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse in Südbaden (Regierungsbezirk Freiburg) Regierungspräsidium Freiburg - Referat 56 - Naturschutz und Landschaftspflege 1 Untersuchung zu möglichen betriebsbedingten Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse in Südbaden (Regierungsbezirk

Mehr

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Bürgerinformation am 26.04.2012 Ablauf 19.30 Uhr Begrüßung (Ortsvorsteher

Mehr

Windenergie und Artenschutz - am Beispiel des Rotmilans

Windenergie und Artenschutz - am Beispiel des Rotmilans Windenergie und Artenschutz - am Beispiel des Rotmilans Biologische Station Minden-Lübbecke 05. Mai 2014, Minden Heinz Kowalski, Stellv. NABU-Landesvorsitzender NRW und Sprecher des NABU-BFA Ornithologie

Mehr

Energieatlas NRW. Platzhalter Grafik (Bild/Foto)

Energieatlas NRW. Platzhalter Grafik (Bild/Foto) Platzhalter Grafik (Bild/Foto) Energieatlas NRW Ellen Grothues, Christina Seidenstücker, Dr. Barbara Köllner Koordinierungsstelle Klimaschutz, Klimawandel LANUV NRW Ziel: Ausbau Windkraft in NRW (15% in

Mehr

Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur Windenergie-Konzeption

Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur Windenergie-Konzeption Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur Windenergie-Konzeption - Stadt Bad Münder - LandschaftsArchitekturbüro Georg von Luckwald Gut Helpensen 5 31787 Hameln Telefon: 05151 / 67464 Fax: 61589 E-mail: mail@luckwald.de

Mehr

Chancen und Perspektiven der Windenergienutzung in Nordhessen. Dipl.-Ing. Lars Rotzsche. BWE Landesverband Hessen. 22. Juni 2012

Chancen und Perspektiven der Windenergienutzung in Nordhessen. Dipl.-Ing. Lars Rotzsche. BWE Landesverband Hessen. 22. Juni 2012 Chancen und Perspektiven der Windenergienutzung in Nordhessen 22. Juni 2012 Dipl.-Ing. Lars Rotzsche BWE Landesverband Hessen Themen Hessischer Energiegipfel und Energiewende Regionale Windenergie Perspektiven

Mehr

Für eine naturverträgliche Energiewende in Baden-Württemberg!

Für eine naturverträgliche Energiewende in Baden-Württemberg! Für eine naturverträgliche Energiewende in Baden-Württemberg! Heike Schmelter Projektleiterin Dialogforum Erneuerbare Energien und Naturschutz Gliederung Status Quo der Energieerzeugung Erneuerbare Energien

Mehr

Umweltauswirkungen von Erdkabeln und Freileitungen und Maßnahmen zur Minimierung

Umweltauswirkungen von Erdkabeln und Freileitungen und Maßnahmen zur Minimierung Umweltauswirkungen von Erdkabeln und Freileitungen und Maßnahmen zur Minimierung Bürgerkonferenz Stromnetzausbau und Naturschutz Erfurt, 04.09.2015 Ole Brandmeyer Deutsche Umwelthilfe Energie und Klimaschutz

Mehr

Erneuerbare Energien und Naturschutz

Erneuerbare Energien und Naturschutz Erneuerbare Energien und Naturschutz Dr. Martin Köppel Projektleiter Dialogforum Erneuerbare Energien und Naturschutz Gliederung BUND, NABU & die Energiewende Aktueller Stand: Erneuerbare Energien in BaWü

Mehr

Avifauna und Windenergieanlagen

Avifauna und Windenergieanlagen Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Avifauna und Windenergieanlagen Windenergieausbau und Umweltbelange in Einklang bringen Deutsch-französischer Erfahrungsaustausch, 26.09.2013

Mehr

Geodatenlogger zur Erforschung der Zugrouten von Singvögeln

Geodatenlogger zur Erforschung der Zugrouten von Singvögeln Geodatenlogger zur Erforschung der Zugrouten von Singvögeln Bundesamt für Umwelt BAFU roger.weber@bfh.ch Inhalt des Vortrags Hilfsmittel zur Ortung von Vögeln, eine Übersicht: - Radio-Telemetriesender

Mehr

1. Durch das Vorhaben möglicherweise betroffene europäische Vogelart. 2. Erhaltungszustand nach Ampel-Schema (HMULV 2011, Anlage 3)

1. Durch das Vorhaben möglicherweise betroffene europäische Vogelart. 2. Erhaltungszustand nach Ampel-Schema (HMULV 2011, Anlage 3) Baumfalke Seite 1 von 4 1. Durch das Vorhaben möglicherweise betroffene europäische Vogelart Baumfalke (Falco subbuteo) 2. Erhaltungszustand nach Ampel-Schema (HMULV 2011, Anlage 3) Hessen Unbekannt günstig

Mehr

Vertiefende Fledermausuntersuchungen im Raum Biebergemünd und Linsengericht mit Schwerpunkt Mopsfledermaus in 2015

Vertiefende Fledermausuntersuchungen im Raum Biebergemünd und Linsengericht mit Schwerpunkt Mopsfledermaus in 2015 Vertiefende Fledermausuntersuchungen im Raum Biebergemünd und Linsengericht mit Schwerpunkt Mopsfledermaus in 2015 Vorstellung der eigenen Untersuchungen der BI aus 2015 sowie Zusammenfassung und Bewertung

Mehr

Stadt Bad Salzdetfurth

Stadt Bad Salzdetfurth Stadt Bad Salzdetfurth (Windkraft) Artenschutzrechtliche Stellungnahme (Windkraft) Artenschutzrechtliche Stellungnahme Auftraggeber: Stadt Bad Saldetfurth Oberstraße 6 31162 Bad Salzdetfurth Verfasser:

Mehr

Gemeinde Poing. Belange des besonderen Artenschutzes. - Vorprüfung -

Gemeinde Poing. Belange des besonderen Artenschutzes. - Vorprüfung - Bebauungsplan Nr. 58 mit integrierter Grünordnung für das Gebiet Poing-Süd, östlich der Neufarner Straße / südlich der Poststraße / westlich der Grundschule an der Karl-Sittler- Straße bzw. der Birkenallee

Mehr

Windkraft im Binnenland. Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes. Dr. Erwin Manz

Windkraft im Binnenland. Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes. Dr. Erwin Manz 23. Oktober 2008 / Bingen Windkraft im Binnenland Forum zur Windenergie im Energieland Rheinland-Pfalz Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes Dr. Erwin Manz Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Mehr

Vergleichende Analyse der Energiebilanz zweier Untersuchungsflächen der Landnutzungen Grasland und Wald in der südlichen Oberrheinebene

Vergleichende Analyse der Energiebilanz zweier Untersuchungsflächen der Landnutzungen Grasland und Wald in der südlichen Oberrheinebene Vergleichende Analyse der Energiebilanz zweier Untersuchungsflächen der Landnutzungen Grasland und Wald in der südlichen Oberrheinebene Jutta Rost der Universität Freiburg Vergleichende Analyse der Energiebilanz

Mehr

Anlagentechnik: Welche technischen Möglichkeiten gibt es insbesondere im Hinblick auf Fledermäuse?

Anlagentechnik: Welche technischen Möglichkeiten gibt es insbesondere im Hinblick auf Fledermäuse? Welche technischen Möglichkeiten gibt es insbesondere im Hinblick auf Freiburger Institut für angewandte Tierökologie (FrInaT GmbH) Dr. Robert Brinkmann Energiewende in Rheinland-Pfalz: Windkraft und Naturschutz

Mehr

Ergänzung für das Gutachten bezüglich. Artenschutz für den geplanten. Windpark Aachener Münsterwald

Ergänzung für das Gutachten bezüglich. Artenschutz für den geplanten. Windpark Aachener Münsterwald Ergänzung für das Gutachten bezüglich Artenschutz für den geplanten Windpark Aachener Münsterwald Februar 2012 Im Auftrag von: Stadt Aachen Fachbereich Umwelt (FB 36/40) Reumontstraße 1 52064 Aachen Bearbeitet

Mehr

Windkraftanlagen im Wald trotz oder wegen neuer Artenschutz-Rechtsprechung zulässig?

Windkraftanlagen im Wald trotz oder wegen neuer Artenschutz-Rechtsprechung zulässig? 19. Windenergietage Forum 1 - Neue Flächen für die Windenergie / 04.11.2010 Windkraftanlagen im Wald trotz oder wegen neuer Artenschutz-Rechtsprechung zulässig? Dr. Michael Rolshoven Rechtsanwalt FA für

Mehr

FFH-Verträglichkeitsprüfung (Vorprüfung) gemäß 34 Abs. 1 BNatSchG

FFH-Verträglichkeitsprüfung (Vorprüfung) gemäß 34 Abs. 1 BNatSchG FFH-Verträglichkeitsprüfung (Vorprüfung) gemäß 34 Abs. 1 BNatSchG zum Windpark Hollerath-Daubenscheider Weg in der Gemeinde Hellenthal/Eifel (Kreis Euskirchen) Auftraggeber: wpd onshore GmbH & Co. KG Projektentwicklung

Mehr

Foto: Elke und Reimund Francke. Autoren: Dr. Ursula Heinrich, Landratsamt Mittelsachsen, Abteilung: Umwelt, Forst und Landwirtschaft,

Foto: Elke und Reimund Francke. Autoren: Dr. Ursula Heinrich, Landratsamt Mittelsachsen, Abteilung: Umwelt, Forst und Landwirtschaft, Gebiete mit besonderer Bedeutung für Fledermäuse im Landkreis Mittelsachsen, ein gutachterlicher Beitrag für die Planung von Vorhaben und fledermausfachlich notwendige bzw. wünschenswerte Maßnahmen 09.09.2015

Mehr

Ergebnisprotokoll zur Veranstaltung Nutzung der Windkraft Windpotentialanalyse Donau-Iller am 13.07.2011 im Edwin-Scharff-Haus Neu-Ulm

Ergebnisprotokoll zur Veranstaltung Nutzung der Windkraft Windpotentialanalyse Donau-Iller am 13.07.2011 im Edwin-Scharff-Haus Neu-Ulm Schwambergerstr. 35 89073 Ulm Tel.: 0731/17608-0 Fax: 0731/17608-33 E-Mail: sekretariat@rvdi.de Homepage: www.rvdi.de Ergebnisprotokoll zur Veranstaltung Nutzung der Windkraft Windpotentialanalyse Donau-Iller

Mehr

Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse. Ergebnisse aus dem Regierungsbezirk Freiburg mit einer Handlungsempfehlung für die Praxis

Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse. Ergebnisse aus dem Regierungsbezirk Freiburg mit einer Handlungsempfehlung für die Praxis Auswirkungen von Windkraftanlagen auf Fledermäuse Ergebnisse aus dem Regierungsbezirk Freiburg mit einer Handlungsempfehlung für die Praxis Vorwort Inhalt Warum diese Broschüre?..............................................

Mehr

Konzentrationszone Windenergie

Konzentrationszone Windenergie Verfasser Teil-FNP: Regionalverband Ostwürttemberg Körperschaft des öffentlichen Rechts Universitätspark 1 73525 Schwäbisch Gmünd Tel: 07171-92764-0 Kreis: Gemeinde: Gemarkung: Heidenheim Königsbronn Ochsenberg

Mehr

Anlage 2 - FFH-Vorprüfung

Anlage 2 - FFH-Vorprüfung VVG Hausen-Hasel-Maulburg-Schopfheim Räumlicher und sachlicher Teilflächennutzungsplan Windkraft für den Bereich Schopfheim Anlage 2 - FFH-Vorprüfung Freiburg, den 22.05.2015 (Stand: Offenlage) Freie Landschaftsarchitekten

Mehr

Gemeinde Schlangen 14. Änderung FNP Konzentrationszonendarstellung für Windenergie

Gemeinde Schlangen 14. Änderung FNP Konzentrationszonendarstellung für Windenergie Gemeinde Schlangen 14. Änderung des Flächennutzungsplanes Darstellung Konzentrationszonen für Windenergie Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt 08.12.2015 Drees & Huesmann Planer Vennhofallee 97

Mehr

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes Bereich (Behörde) Arial Regular 16pt Christiane Odewald Regionsbeauftragte Oberfranken-West Bad Blankenburg,

Mehr

Infraschall bei Windkraftanlagen

Infraschall bei Windkraftanlagen Für Mensch & Umwelt Workshop Infraschall und Windkraftanlagen Infraschall bei Windkraftanlagen Andrea Bauerdorff Fachgebiet I 3.4 Lärmminderung bei Anlagen und Produkten, Lärmwirkungen Übersicht Bedeutung

Mehr

Ja zu erneuerbaren Energien aber nur mit Sinn und Verstand! Für ein lebens- und liebenswertes Feller Tal!

Ja zu erneuerbaren Energien aber nur mit Sinn und Verstand! Für ein lebens- und liebenswertes Feller Tal! Ja zu erneuerbaren Energien aber nur mit Sinn und Verstand! Stromerzeugung in Deutschland Die Stromerzeugung in Deutschland ist rückläufig, da auch der Stromverbrauch rückläufig ist. Dieser Trend wird

Mehr

Windkraft im Hürtgenwald?

Windkraft im Hürtgenwald? Windkraft im Hürtgenwald? Anlass und Ziel der Planung Ziel der Landesregierung: Anteil der Windenergie von 3 % im Jahr 2010 auf 15% im Jahr 2020 zu steigern. Ziel der Gemeinde: Gewinnbeteiligung Gewerbesteuer

Mehr

Alt- und Totholzkonzept (AuT-Konzept)

Alt- und Totholzkonzept (AuT-Konzept) Alt- und Totholzkonzept (AuT-Konzept) Naturschutzrechtlicher Rahmen Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Abteilung Waldwirtschaft und Naturschutz Mustervortrag für die Multiplikatoren 2009 Übersicht

Mehr

Tierökologische Untersuchungen im Bereich von Potenzialflächen für Windenergieanlagen

Tierökologische Untersuchungen im Bereich von Potenzialflächen für Windenergieanlagen Teilflächennutzungsplan Windkraft Nachbarschaftsverband Reutlingen-Tübingen Tierökologische Untersuchungen im Bereich von Potenzialflächen für Windenergieanlagen Erfassung windenergieempfindlicher Vogelarten

Mehr

K u r z f a s s u n g

K u r z f a s s u n g K u r z f a s s u n g Veranstaltung: "Eingriffsplanungen und Managementpläne für Fledermäuse" Referent: Dr. Robert Brinkmann Thema: Fledermäuse und Verkehr - eine Einführung 31. Jänner - 1. Februar 2008

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Repowering Oberdreisbach Friedewald, 18.06.2014

Bürgerinformationsveranstaltung Repowering Oberdreisbach Friedewald, 18.06.2014 Bürgerinformationsveranstaltung Repowering Oberdreisbach Friedewald, 18.06.2014 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Vorstellung Wäller Energie eg 3. Blickpunkt Energiewende 4. Projektbericht 5. Fragen / Antworten

Mehr

ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG. Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam

ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG. Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam 2014-11-12 Ertragsoptimierung durch Leistungsmessung 2 Agenda Vorstellung Motivation Verfahren Standardverfahren

Mehr

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung zum Baugebiet: Naumburger Straße, Jena Wohngebiet beim Mönchenberge

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung zum Baugebiet: Naumburger Straße, Jena Wohngebiet beim Mönchenberge Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung zum Baugebiet: Naumburger Straße, Jena ohngebiet beim Mönchenberge Auftraggeber: ZEH Ziegelmontagebau GmbH Marie-Curie-Straße 2 07629 Hermsdorf Auftragnehmer: BÖSCHA

Mehr

Windenergie und Naturschutz

Windenergie und Naturschutz Windenergie und Naturschutz Mathias Reitberger Rechtsanwalt- Fachanwalt für Verwaltungsrecht Kanzlei Augsburg Bergiusstr. 15 86199 Augsburg Tel.: 08 21 / 90 630 0 Fax: 08 21 / 90 630 11 E- Mail: kanzlei@meidert-

Mehr

Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen

Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen Netzausbau: Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen Dr. Wolfgang Peters Büro Herne Kirchhofstr. 2c 44623 Herne Büro Hannover Lister Damm 1 30163 Hannover Büro Berlin Streitstraße 11-13 13587

Mehr

14. Oktober 2014 Wind.Energie Mi5eldeutsche Branchentage Regionalplanung und Windenergie Wer kann (will) das noch leisten?

14. Oktober 2014 Wind.Energie Mi5eldeutsche Branchentage Regionalplanung und Windenergie Wer kann (will) das noch leisten? 14. Oktober 2014 Wind.Energie Mi5eldeutsche Branchentage Regionalplanung und Windenergie Wer kann (will) das noch leisten? Rechtsanwalt Janko Geßner Fachanwalt für Verwaltungsrecht ausschließlich öffentlich-

Mehr

Recorder-D: Zielsystem für mobile Datenerfassung

Recorder-D: Zielsystem für mobile Datenerfassung Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Recorder-D: Zielsystem für mobile Datenerfassung Rudolf May, FG I 1.2 - Botanischer Artenschutz Fachaufgabe: Biodiversitäts-Information Einige Dinge die wir erfassen

Mehr

Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Schutzgüter und Schutzzwecke der AWZ Schutzgebiete: Anforderungen an die Erstellung von Managementpläne

Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Schutzgüter und Schutzzwecke der AWZ Schutzgebiete: Anforderungen an die Erstellung von Managementpläne Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Schutzgüter und Schutzzwecke der AWZ Schutzgebiete: Anforderungen an die Erstellung von Managementpläne Dr. Matthias Steitz, Dr. Jochen Krause (BfN, Fachgebiet Meeres-

Mehr

Legionellen in Verdunstungskühlanlagen Was können wir aus dem Fall Warstein lernen?

Legionellen in Verdunstungskühlanlagen Was können wir aus dem Fall Warstein lernen? Für Mensch & Umwelt Legionellen in Verdunstungskühlanlagen Was können wir aus dem Fall Warstein lernen? Dr. Regine Szewzyk, Fachgebiet II 1.4 Mikrobiologische Risiken Umweltbundesamt, Berlin Legionellen

Mehr

Modes And Effect Analysis)

Modes And Effect Analysis) Gefahrenanalyse mittels FMEA (Failure Modes And Effect Analysis) Vortragender: Holger Sinnerbrink Betreuer: Holger Giese Gefahrenanalyse mittels FMEA Holger Sinnerbrink Seite: 1 Gliederung Motivation Einordnung

Mehr

"Sorgenkind" Rotorblattlager - Erfolgreiche Prüfung durch Offline-Messung

Sorgenkind Rotorblattlager - Erfolgreiche Prüfung durch Offline-Messung "Sorgenkind" Rotorblattlager - Erfolgreiche Prüfung durch Offline-Messung Vortrag im Rahmen der 24. Windenergietage am 10. - 12. November 2015 in Linstow GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbh Köpenicker

Mehr

Energie aus Windkraft auf Kläranlagen. - am Beispiel des KW Schönerlinde der BWB -

Energie aus Windkraft auf Kläranlagen. - am Beispiel des KW Schönerlinde der BWB - Energie aus Windkraft auf Kläranlagen - am Beispiel des KW Schönerlinde der BWB - Kurzvorstellung der BWB (1) Kennzahlen 2011 Trinkwasserversorgung Wasserverkauf: 188 Mio. m³/a 7.817 km Rohrnetz 9 Wasserwerke

Mehr

Der Blauen als Windkraftstandort aus forstlicher und naturschutzfachlicher Sicht

Der Blauen als Windkraftstandort aus forstlicher und naturschutzfachlicher Sicht Der Blauen als Windkraftstandort aus forstlicher und naturschutzfachlicher Sicht - Kurzvortrag - S k r i p t v e r s i o n Informationsveranstaltung Verein Bürgerwindrad Blauen Schliengen, 5. Mai 2011

Mehr

Infraschall und tieffrequente Geräusche von Windkraftanlagen und anderen Quellen

Infraschall und tieffrequente Geräusche von Windkraftanlagen und anderen Quellen Infraschall und tieffrequente Geräusche von Windkraftanlagen und anderen Quellen Ergebnisse des LUBW-Messprojekts 2013-2015 MARTIN HOFFMANN REFERAT 34 TECHNISCHER ARBEITSSCHUTZ, LÄRMSCHUTZ Tieffrequente

Mehr

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10.

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach Möglichkeit der Windenergienutzung am Standort Siegfriedeiche Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. April 2013 Heutige

Mehr

Dokumentation zum Workshop Vermeidungsmaßnahmen für windenergieanlagensensible

Dokumentation zum Workshop Vermeidungsmaßnahmen für windenergieanlagensensible Dokumentation zum Workshop Vermeidungsmaßnahmen für windenergieanlagensensible Vogel- und Fledermausarten Kassel, 6. Juli 2015 Einleitung Bei der Planung von Windenergieanlagen (WEA) können artenschutzrechtliche

Mehr

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Dr. Thomas Hahm & Steffen Wußow Fluid & Energy Engineering GmbH & Co. KG Hamburg, Germany 19. Windenergietage 2010 4.November Bad Saarow Hotel Esplanade

Mehr

Ergänzung der Rahmenstudie Windenergie zur Berücksichtigung des Arten- und Biotopschutzes (FÖA 2012)

Ergänzung der Rahmenstudie Windenergie zur Berücksichtigung des Arten- und Biotopschutzes (FÖA 2012) Landschaftsplan VG Ruwer Anhang 5: Ergänzung Rahmenstudie Windenergie Artenschutz A5.1 Anhang 5 Ergänzung der Rahmenstudie Windenergie zur Berücksichtigung des Arten- und Biotopschutzes (FÖA 2012) A6.1

Mehr

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Steuerungsmöglichkeiten glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Region Ostwürttemberg Regionalverband Ostwürttemberg Universitätspark 1 73525 Schwäbisch Gmünd www.ostwuerttemberg.org

Mehr

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Ascheberg

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Ascheberg Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Gliederung Vorstellung der Potenzialanalyse Grundsätze der Bauleitplanung Bürgerwindpark und Bauleitplanung

Mehr