APPLICATION IT Cooling Solutions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "APPLICATION IT Cooling Solutions"

Transkript

1 APPLICATION IT Cooling Solutions Nachhaltige Rückkühlung von Datencentern

2 Alle Technologien der Flüssigkeitskühler für Rechenzentren und Serverräume Die Güntner Gruppe produziert seit über 80 Jahren Wärmeübertrager für die Kälte- und Klimatechnik. Mit unseren zuverlässigen und innovativen Produkten sind wir einer der weltweit führenden Komponentenhersteller in der Branche. Mit den unterschiedlichen Technologien und unserem Beratungs-Know-how sind wir in der Lage, für jeden Anwendungsfall den optimalen Flüssigkeitskühler zur Verfügung zu stellen. Für die IT-Kühlung bedeutet das hohe Betriebssicherheit und schnelle Amortisation durch geringe Betriebskosten. JAEGGI Das Original Technologien trocken besprüht adiabat hybrid Kreislaufunterteilung JAEGGI beschäftigt sich seit 1929 mit der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Wärmeaustauschern. Seit 1995 gehört das Unternehmen zur Güntner Gruppe, einem weltweit etablierten Hersteller von Komponenten für Kälte- und Klimatechnik und industrielle Anwendungen mit insgesamt Mitarbeitern. Unsere Produktionsstätten in Europa, Amerika und Asien sichern weltweit einen direkten Marktzugang und Ersatzteilservice. JAEGGI bringt Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz auf einen Nenner. Wir leisten mit unseren Produkten und Dienstleistungen einen aktiven Beitrag zur Senkung Ihrer Betriebskosten und zum Ressourcenschutz. Güntner Gruppe Unsere Kühler sind hygienezertifiziert und auf Aerosol geprüft. Das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 garantiert unseren Kunden weltweit Premiumqualität und höchste Zuverlässigkeit. 2 3

3 Nachhaltige Rückkühlung von Datencentern Mit der wachsenden Anzahl von Computeranwendungen, mobilen Daten, Internetdiensten, Cloud Computing etc. steigen auch die Anforderungen an Datencenter in Quantität (Speicherplatz, Übertragungsgeschwindigkeit, Rechenleistung) und Qualität (Effizienz, Ressourcenverbrauch, Emissionen). Dabei liegt der Energieverbrauch für die Kühlung beim Betrieb der Datencenter zwischen 30 und 50 %. So verursacht der Strombedarf von Rechenzentren ca. 2 % des weltweiten CO 2 -Ausstosses ebenso viele Treibhausgase wie der gesamte Luftverkehr. Gleichzeitig birgt die Branche jedoch ein erhebliches Potential, den Strombedarf mit Investitionen in effizienzsteigernde Massnahmen auf der Infrastrukturseite zu senken. Im Durchschnitt fallen 50 % der Stromverbräuche von Rechenzentren für Raumkonditionierung, Wärmeabführung und unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) an. RESSOURCEN- EFFIZIENZ HÖCHSTE VERFÜGBARKEIT EER (ENERGY EFFIZIENCY RATIO) Erfolgsfaktoren bei der Datencenterplanung REDUNDANZ Anpassungen in diesen Bereichen können wirtschaftlich durchgeführt werden, ohne die Verfügbarkeit der IT-Prozesse zu gefährden. Somit können Kosten gespart und der CO 2 -Ausstoss gesenkt werden. JAEGGI bietet hier mit seinen Hybriden Rückkühlern die zukunftsorientierte Technologie, um zu einem grüneren Datencenter beizutragen. Steigender Bedarf bei gleichzeitig gefordertem Rückgang der CO 2 -Emissionen ENERGIEEINSPARUNG WASSER- UND DCiE (DATA CENTER INFRASTRUCTURE EFFICIENCY) Kühlbedarf, CO 2 -Emissionen Mehr Energieeffizienz Wachstum an Kühlbedarf Einsparung der CO 2 -Emissionen erforderlich GERINGER PUE ERREICHBAR (POWER USAGE EFFECTIVENESS) GERINGER ppue GANZJÄHRIG ERREICHBAR (PARTIAL PUE)

4 Effizientes Systemdesign mit Kältemaschine Ein typisches Einsatzgebiet für die freie Kühlung ist die Bereitstellung von Kaltwasser für die Kühlung von Rechenzentren und Servern. Dadurch werden die Betriebsstunden der Kältemaschine reduziert und ein erheblicher Teil der Energiekosten eingespart. Ganzjährig niedrige Rückkühltemperaturen sichern den effizienten Betrieb der Kältemaschine mit hohem EER (COP). Kältemaschinenbetrieb Im Kältemaschinenbetrieb wird die thermische Last mit Hilfe der Kältemaschine auf ein höheres Temperaturniveau gehoben und anschliessend mit dem Hybriden Trockenkühler im trockenen oder benetzten Betrieb an die Umgebung abgeführt. Potentiale der Effizienzsteigerung liegen dabei vor allem im energieeffizienten Betrieb der Kältemaschine und im wasser- und energieeffizienten Betrieb der Hybriden Trockenkühler. 6 7

5 Effizientes Systemdesign mit Free Cooling Durch die freie Kühlung kann ein grosser Teil der Jahresbetriebsstunden der Kälteanlage abgedeckt werden. Auf diesem Schaubild ist ein konventionelles Anlagenkonzept mit direkter Rückkühlung der Server über die hybriden Rückkühler (Free- Cooling-Betrieb) zu sehen. Free-Cooling-Betrieb Im Free-Cooling-Betrieb wird die energieintensive Kältemaschine abgeschaltet und die gesamte thermische Last ohne Umwege über die Hybriden Trockenkühler im trockenen oder benetzten Betrieb an die Umgebung abgeführt. Potentiale der Effizienzsteigerung liegen dabei vor allem im wasser- und energieeffizienten Betrieb der Hybriden Trockenkühler. 8 9

6 Temperaturbedingungen im Datencenter Cambridge University, UK Eine ausreichende Kühlung im Datencenter ist überlebenswichtig. Ist die Kühlung der IT-Hardware nicht mehr gesichert, ist die Verfügbarkeit nicht mehr sichergestellt, oder es kommt sogar zu physischen Schäden. Um dies zu verhindern, ist die Abfuhr der Energie aus den Serverräumen eine wesentliche Aufgabe, wenn es um eine hohe Verfügbarkeit geht. Zu geringe Temperaturen bringen aber einen enormen Aufwand für Kühlung und Abfuhr der Energie an die Umgebung mit sich, der sowohl ökonomisch als auch ökologisch nicht sinnvoll ist. Das erforderliche Temperaturniveau der Rückkühlung wird in erster Linie durch das eingesetzte IT-Equipment und die Kühltechnologie bestimmt. Die aktuelle Ausgabe des 2011 ASHRAE Handbook HVAC Applications spricht Empfehlungen zu den anzustrebenden Temperaturen in Datencentern in den Klassen A1 A4 (siehe grafische Darstellung unten) aus. Als empfohlener Temperaturbereich für die Klasse A1 wird C, als erlaubter Bereich 32 C angegeben. In den beiden unten stehenden Abbildungen sind die empfohlenen und erlaubten Bereiche grafisch dargestellt A1 A2 A3 A4 Empfohlener Bereich gemäss 2011 ASHRAE Relative Feuchtigkeit 90 % 80 % 70 % 60 % 50 % 40 % 30 % Sättigungstemperatur in C 20 Klassen A1 A4 Empfohlener Bereich Klasse A1 Erlaubter Bereich Klasse A2 Erlaubter Bereich Klasse A3 Erlaubter Bereich Klasse A4 Erlaubter Bereich 20 % 10 % Absolute Feuchtigkeit g Wasser pro kg trockener Luft Trockenkugeltemperatur in C Abbildungen: hx-diagramm für feuchte Luft mit gekennzeichneten Bereichen für 2011 ASHRAE Handbook HVAC Application 10 11

7 Auswirkungen des Temperaturniveaus auf Energie- und Wasserverbrauch Bei der vorgestellten Anlage mit Kältemaschine und der Möglichkeit, den Free-Cooling-Betrieb zu nutzen, kann abhängig von der Aussentemperatur die Energie über den direkten Weg des Rückkühlers an die Umgebung abgegeben werden. Free Cooling mit trockener Rückkühlung Free Cooling mit Verdunstungsrückkühlung Energieverbrauch der Kältemaschine - - Kältemaschinenbetrieb mit trockener Rückkühlung Energieverbrauch des Rückkühlers Kältemaschinenbetrieb mit Verdunstungsrückkühlung Wasserverbrauch des Rückkühlers - - Steigender Energieverbrauch Jahrestemperaturgang mit gekennzeichneten Bereichen der Betriebsarten Die dargestellten Jahrestemperaturgänge für die Beispielanlage mit 1 MW Kälteleistung zeigen die Temperaturen, bis zu denen die genannten Betriebsarten eingesetzt werden können. Werden sehr geringe Temperaturen im Datencenter gefordert, ist der Einsatz des Free-Cooling-Betriebs sehr beschränkt. Die Kältemaschine muss schon bei geringen Aussentemperaturen aktiviert werden. Energieeinsparung an der Kältemaschine kann nur durch möglichst geringe Rücklauftemperaturen vom Rückkühler erreicht werden. Bei einer Datencenter-Temperatur von 32 C kann in dieser Anlagenkonfiguration noch bis 25 C Grad Aussentemperatur der Free Cooling-Modus zur Rückkühlung des IT-Equipments eingesetzt werden Jahrestemperatur Frankfurt a. M. Datacenter-Temperatur = 18 C Free-Cooling-Betrieb In den Strukturdarstellungen sind alle möglichen Betriebsarten der gesamten Rückkühlanlage dargestellt. mit trockenem Hybridkühler Kältemaschine 23 C 17 C HTK TROCKEN mit benetztem Hybridkühler Kältemaschine 23 C 17 C HTK NASS Free Cooling HTK trocken Free Cooling HTK benetzt KM-Betrieb (HTK trocken/benetzt) 24 C 18 C 24 C 18 C 450 Wärmequelle Wärmequelle 350 Jahrestemperatur Frankfurt a. M. Datacenter-Temperatur = 32 C 350 Kältemaschinenbetrieb mit trockenem Hybridkühler mit benetztem Hybridkühler Kältemaschine 32 C 27 C HTK TROCKEN Kältemaschine 32 C 27 C HTK NASS C 18 C 24 C 18 C Wärmequelle Wärmequelle -50 Free Cooling HTK trocken Free Cooling HTK benetzt KM-Betrieb (HTK trocken/benetzt) 12 13

8 Ökonomische Auswirkungen der Datencenter-Temperatur Renditestarke Geldanlage Anteil der Betriebsstunden Bei der Berechnung der Betriebsstundenanteile des Jahres wird der Einfluss auf die Betriebsstundenverteilung grafisch sichtbar. Die Anteile des Free-Cooling-Betriebsmodus steigen mit der steigenden Datencenter-Temperatur. Betriebsstundenanteile für Free Cooling trocken/benetzt/kältemaschinenbetrieb abhängig von der Datencenter-Temperatur 100 % 90 % 80 % 70 % 60 % 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % 0 % Datacenter Temperatur in C Free Cooling trocken Freecooling trocken [h] Free Cooling benetzt Freecooling benetzt [h] Kältemaschinenbetrieb Kältemaschine [h] Schont den Geldbeutel, schont Ressourcen Im Gegensatz zu herkömmlichen Kühltürmen entscheiden Sie sich mit dem Hybriden Trockenkühler von JAEGGI für ein ressourcenschonendes und schnell amortisierendes Gerät. Die Wassereinsparung im Vergleich zum herkömmlichen Kühlturm liegt bei ca. 70 bis 90 %. Das sind Kosten, die sich bei einem langlebigen Produkt rechnen. Für einen repräsentativen Vergleich eines Nasskühlturms mit einem Hybriden Trockenkühler von JAEGGI wurde am Standort Frankfurt a.m. eine ganzjährig konstante Last von kw im 3-Schichtbetrieb einer Produktionsstätte zu Grunde gelegt. Hierbei fand eine Abkühlung des Kühlwassers von 38 auf 28 C statt. Während der kälteren Jahresstunden oder bei Teillastbetrieb werden die Kühler durch die JAEGGI HYBRIMATIC- Steuerung rein trocken, d. h. mit konvektiver Wärmeübertragung an die Umgebungsluft, betrieben. Erst wenn die geforderte Kaltwassertemperatur im Trockenbetrieb nicht mehr erreicht wird, erfolgt automatisch die Zu- schaltung des Benetzungskreislaufs. Der Umschaltpunkt für Trockenbetrieb liegt im untersuchten Beispiel bei einer Umgebungstemperatur von 18 C. Am Standort Frankfurt a. M. ergibt sich für den Hybriden Trockenkühler ein Jahreswasserverbrauch (Verdunstung und Abschlämmung bei 3-facher Eindickung) von m 3 und eine Abwassermenge von 571 m 3. Beim Einsatz eines Nasskühlturmes würden hingegen m 3 Frischwasser verbraucht und eine Abwassermenge von m 3 anfallen. Durch die hybride Trockenkühlung reduziert sich also in diesem Beispiel der Wasserverbrauch um über 90 %. Fazit Die Anschaffung eines Hybriden Trockenkühlers spart nicht nur enorme Kosten für die Betreiber, sondern schont auch die Umwelt und unsere Ressourcen, da auch Wasser ein immer knapper werdender Rohstoff ist. In diesem Beispiel amortisiert sich die Investition in einen HTK nach bereits 2 Jahren. Mit einer Kalkulation der Betriebskosten für Energie und Wasser wird der Einfluss der Datencenter-Temperatur auch auf kommerzieller Seite sichtbar. Mit Steigerung der Datencenter-Temperatur auf 32 C könnten die Betriebskosten für die Rückkühlung um 56 % gesenkt werden. Der Gesamtenergieverbrauch sinkt dabei um fast 87 %. Wassereinsparung eines JAEGGI HTK im Vergleich zu einem herkömmlichen Kühlturm Standort Frankfurt a. M. (GER) Datacenter-Temperatur 18 C 32 C Free Cooling trocken 968 h 11 % h 73 % Free Cooling benetzt 262 h 3 % h 23 % Kältemaschinenbetrieb h 86 % 334 h 4 % Kühlturm Energieverbrauch der Kältemaschine 429 MWh -97 % 12 MWh Free Cooling benetzt 56 MWh -6 % 53 MWh BE JAEGGI HTK Kältemaschinenbetrieb m 3 47 % m Gesamtkosten (bei 0,1/kWh; 4 /m 3 ) % Jahre 14 15

9 Datencenter-Kühlung ohne Kompressorkälte Stellt die Kältemaschine im Anlagenkonzept eine wesentliche Investition und einen wesentlichen Energieverbraucher dar, sind Alternativen interessant. Welche Punkte sind bei der Planung eventuell interessant? Standorte der Anlage Jahrestemperaturgang Datencenter-Temperaturen Minimierung von Wärmeübertragungsvorgängen Zwei mögliche Varianten sollen hier kurz vorgestellt werden: Kühlwand Der Hybride Trockenkühler wird direkt, ohne Zwischenkreis, an die Kühlwand angeschlossen. Die Kühlwand übernimmt die Kühlung des Datencenter-Innenraums. Server-Rack-Rückwandkühlung Der Hybride Trockenkühler wird direkt, ohne Zwischenkreis, an die wassergekühlten Racks angeschlossen. Die in das Rack eintretende Luft wird durch das IT-Equipment erwärmt und vor dem Austritt wieder abgekühlt. Vorteile Kein Zwischenkreis Geringere Temperaturübertragungsverluste Höhere Kreislauftemperaturen im Rückkühlkreis Steigerung des Free-Cooling-Potentials Geringer Druckverlust Δp führt zu geringer Ventilatorleistung Vorteile Kein Zwischenkreis Geringere Temperaturübertragungsverluste Höhere Kreislauftemperaturen im Rückkühlkreis Steigerung des Free-Cooling-Potentials Sehr kleiner Bereich mit erhöhten Lufttemperaturen (ausschliesslich im Rack) Sehr kleine Bereiche mit hohen Luftströmungsgeschwindigkeiten (ausschliesslich im Rack) Kein Doppelboden erforderlich 16 17

10 Hybrider Rückkühler High Performance ffkombination aus trockener Kühlung und Verdunstungskühlung ffanspruchsvolle Gerätetechnik und hochwertige Materialien ffbewährtes System für die grösstmögliche Einsparung von Betriebskosten ffgrösstmögliche Betriebssicherheit fflange Lebensdauer Hybride Rückkühler Keine Schwadenbildung Minimale Schallemission Grösstmögliche Leistungsdichte Beschichtete Wärmeaustauscher Geringer Wasser- und Energieverbrauch Kurze Amortisationszeit durch niedrige Betriebskosten Absolute Betriebssicherheit auch bei hohen Aussentemperaturen PUE von 1,22 realisiert Es können Kühlwassertemperaturen erreicht werden, die niedriger als die Umgebungstemperatur sind. Berechnung der Amortisation unter Berücksichtigung von: ff Aktuellen Klimadaten ff Jahrestemperaturgang ff Lastprofil Ventilatoren Ventilator-Einheiten mit ff Industrieventilatoren für geringste Geräuschemission und höchste Effizienz ff Standardmotoren mit Premium-Effizienz oder ff EC-Technologie HYBRIMATIC Intelligente Steuerung spart Betriebskosten Überwachung aller wichtigen Parameter Störungsfreier, effizienter Betrieb Benetzungswasser-Management Ausgabe von Stör- und Betriebsmeldungen Kommunikation zur Gebäudeleittechnik Verschiedene Bussysteme verfügbar Optimiert für wassersparenden Betrieb Transport/Einbringung Hohe Verwindungssteifigkeit Geräte bis 5,45m Länge ohne Traverse Geräte ab 5,45m Länge mit Traverse HYBRIMASTER Steuerung: Regelung von mehreren parallel installierten Hybridkühlern für ein Höchstmass an Energieeffizienz und Wassereinsparung 18 19

11 thermowave Plattenwärmeübertrager ffkompakte, leistungsstarke Wärmeübertrager zwischen Primär- und Sekundärkreislauf ffkeine glykolführenden Leitungen im Gebäude und im Serverraum Kompakte, leistungsstarke Plattenwärmeübertrager Hohe Energieeffizienz aufgrund kleiner Temperaturdifferenzen Geringe Verschmutzungsneigung wegen hoher Turbulenzen und glatter Oberflächen Hohe Ausfallsicherheit durch bewährte Technik Alle wasserberührenden Teile aus Edelstahl Montage- und servicefreundlich Kompakte Bauart Einfache Reinigung Leichte Wartung Breites Anwendungsspektrum Leistung von kw Verschiedene Plattengeometrien Optimierte Druckverluste Mitglied der Güntner Gruppe Alles aus einer Hand Leichte Abwicklung Genaue Auslegung Primärkreislauf (Wasser/Glykol) Sekundärkreislauf (Wasser) 20 21

12 Referenzen Rechenzentrum eines grossen internationalen Telekommunikationskonzerns Dieses Cloud-Rechenzentrum ist das derzeit grösste Rechenzentrum in Deutschland und wurde 2014 in Betrieb genommen. Für die Kühlung der Serverräume werden 18 MW benötigt. Für die freie Kühlung wurden 12 JAEGGI Hybridkühler Typ HTK installiert. Durch das Anheben der Kühlwassertemperatur und den Einsatz der hybriden Kühlung übernehmen die Freikühler fast 8000 Betriebsstunden im Jahr, ohne Nutzung der Kältemaschine. xdc Swisscom Wankdorf Das Datencenter Swisscom Wankdorf stellt eines der modernsten und effizientesten Datencenter der Welt dar. Das Datencenter besitzt eine IT-Nutzfläche von m 2, sieben Module à 600 kw Leistung und erreicht einen Spitzenwert bei der Energieeffizienz (PUE = 1,2) durch exzellente Wirkungsgrade, den modularen Aufbau und das neuartige Kühlsystem völlig ohne Kompressionskälte. Die Kühlung wird ganzjährig ausschliesslich durch Free- Cooling-Betrieb mit Hybridkühlern von JAEGGI sichergestellt. Ein Teil der Abwärme wird darüber hinaus für die Beheizung von umliegenden Wohnungen genutzt. JAEGGI stellt an der Anlage die Rückkühlleistung von insgesamt 6 MW mit 8 HTK1.8/7.8 zur Verfügung und ist stolz, ein Teil des hocheffizienten Konzeptes zu sein. SAP St. Leon Rot SAP wurde 1972 gegründet und ist der führende Anbieter von Unternehmenssoftware mit Hauptsitz in Walldorf (Deutschland) sowie Vertriebs- und Entwicklungsstandorten in mehr als 50 Ländern weltweit. Die Hybriden Trockenkühler werden zur Rückkühlung von Kältemaschinen und zur freien Kühlung genutzt. In St. Leon Rot hat SAP insgesamt über 24 Hybride Trockenkühler mit einer Gesamtleistung von 30 MW im Einsatz. Equinix AM3 Amsterdam Mit mehr als 95 IBX-Rechenzentren in 31 wichtigen Wirtschaftszentren gehört Equinix zu den führenden Rechenzentrumsdienstleistern weltweit und verbindet auf der ganzen Welt mehr als Kunden und Partner. Equinix AM3 Science Park Amsterdam hat mit einem innovativen Konzept, das auf 100 % Wasser ganz ohne Chemie/ Biozide, geothermische Aquiferspeicher und Hybride Trockenkühler (HTK Hybrid High Performance) von JAEGGI setzt, den Green Data Center Award 2012 gewonnen

13 JAEGGI Hybridtechnologie AG Hirschgässlein 11 CH-4051 Basel Technische Änderungen vorbehalten. JAE DE /

Effiziente Kühlung von Rechenzentren mit hybriden Trockenkühlern

Effiziente Kühlung von Rechenzentren mit hybriden Trockenkühlern Effiziente Kühlung von Rechenzentren mit hybriden Trockenkühlern Green-IT, der Klimawandel ist auch in den Rechenzentren angekommen Umweltverträgliche und nachhaltige IT ist angesichts des Klimawandels

Mehr

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung Referent: Dipl.-Ing (FH) Joachim Weber JAEGGI Hybridtechnologie AG 27.05.2010; Thomas Odrich; Jäggi/ Güntner (Schweiz)

Mehr

Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung

Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung JAEGGI - das Original > Intelligente Technologien für eine nachhaltige Zukunft Referent: Dipl.-Ing (FH) Stefan Medag JAEGGI Hybridtechnologie AG JAEGGI Hybridtechnologie AG Agenda > Grundlagen > Überblick

Mehr

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung > Intelligente Technologien für eine nachhaltige Zukunft Referent: Dipl.-Ing Marian Kielpinski Agenda Vorstellung Güntner-Gruppe

Mehr

Hybridkühlung auf dem Vormarsch

Hybridkühlung auf dem Vormarsch Hybridkühlung auf dem Vormarsch Hybrid ist in - nicht nur auf dem Automobilsektor Das Thema Hybrid bewegt momentan die Autobranche, alle führenden Anbieter präsentieren auf der diesjährigen IAA umweltschonende

Mehr

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern

Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Innovative und nachhaltige Rückkühlung mit hybriden Trockenkühlern Joachim Weber Jäggi/Güntner (Schweiz) AG Hirschgässlein 11 CH-4051 Basel Gliederung Einleitung / Vorstellung Jäggi Güntner Verfahren zur

Mehr

IT-Kühlung ohne Kälteanlagen einfach und effizient!

IT-Kühlung ohne Kälteanlagen einfach und effizient! Kühlung ohne Kälteanlagen einfach und effizient! Lukas Gasser, Prof. Dr. Beat Wellig CC Thermische Energiesysteme & Verfahrenstechnik Energie-Apéro 12: Stromeffizienz für Industrie, Dienstleistungen und

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

APPLICATION IT Cooling Solutions

APPLICATION IT Cooling Solutions APPLICATION IT Cooling Solutions Wärmeübertrager der Güntner Gruppe Alle Technologien der Flüssigkeitskühler aus einer Hand Alle Technologien der Flüssigkeitskühler für Rechenzentren und Serverräume Die

Mehr

GREEN IT - ENERGIEEFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM. Herzlich willkommen.

GREEN IT - ENERGIEEFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM. Herzlich willkommen. GREEN IT - ENERGIEEFFIZIENZ IM RECHENZENTRUM Herzlich willkommen. Serverräume und Infrastruktur Präsentationsthemen Energieeffiziente Klimatisierung Modulare USV-Anlagen 2 Bechtle Logistik & Service 27.10.2010

Mehr

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Die Anforderungen der Wirtschaft bezüglich IT-Kapazität, Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten steigen. Neue Konzepte wie Dynamic Computing lassen Unternehmen

Mehr

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015 ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, e³ computing GmbH Technologiepartner für ultraeffiziente Rechenzentren e³computing (e3c) ist der nationale und internationale Technologiepartner

Mehr

Kraft-Wärme-Kälte Kopplung

Kraft-Wärme-Kälte Kopplung Kraft-Wärme-Kälte Kopplung ökologische und ökonomische Aspekte vorgestellt durch Marco Henning M.Sc., Dipl.-Ing (FH) Tel. 0201/2400-4107 Mobil 0162/ 1098458 Email marco.henning@jci.com Vertriebsleiter

Mehr

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren ASYB12LDC / AOYS12LDC Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren Dr.-Ing. Manfred Stahl 6.03.2015 Seite 1 Thema 1: Optimierung der PUE-Werte Kennwert zur Beurteilung der Energieeffizienz eines

Mehr

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung Referent: Dipl.-Ing (FH) Joachim Weber JAEGGI Hybridtechnologie AG 27.05.2010; Thomas Odrich; Jäggi/ Güntner (Schweiz)

Mehr

Innovative Kühltechnologie und revolutionäres Design für ultraeffiziente Rechenzentren

Innovative Kühltechnologie und revolutionäres Design für ultraeffiziente Rechenzentren Innovative Kühltechnologie und revolutionäres Design für ultraeffiziente Rechenzentren Sparen Sie bis zu 30% Investitions- und 70% Betriebskosten für die IT-Infrastruktur. ECONOMY Deutlich reduzierte Bauund

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring

EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring EnergieEffizienz von Kühlanlagen: Optimierung durch präzises Energie-Monitoring Robert Meier, Thomas Theiner ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15.-19. Juni 2015 Auf zu neuen Effizienz-Potenzialen 1. Die Kälteanlage:

Mehr

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012 » Das Cloud-Labor» Effizienz auf dem Prüfstand future thinking Marc Wilkens www.regioit-aachen.de Sinsheim, 29.03.2012 GGC-Lab: Die Projektpartner Technische Universität Berlin 2 Vorstellung GGC-Lab: Übersicht

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein Hochbauamt Fachkoordination Gebäudetechnik Stampfenbachstrasse 110, Postfach, 8090 Zürich Telefon: 043 259 30 01 Telefax: 043 259 51 92 Technische Richtlinie 239: Rechenzentren 1. Allgemein 1.1. Geltungsbereich

Mehr

Green IT Beispiele für energieeffizientes Thin Client Computing und energieeffiziente Rechenzentrumslösungen

Green IT Beispiele für energieeffizientes Thin Client Computing und energieeffiziente Rechenzentrumslösungen Green IT Beispiele für energieeffizientes Thin Client Computing und energieeffiziente Rechenzentrumslösungen Never change my running system! Dr. Jens Clausen Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit

Mehr

Jobst Willers Engineering AG Ingenieure für Energie und Systemik

Jobst Willers Engineering AG Ingenieure für Energie und Systemik PUEDA Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in bestehenden Rechenzentren Das Förderprogramm hat zum Ziel, die Energieeffizienz in bestehenden Rechenzentren und Serverräumen zu verbessern Dem

Mehr

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hoval AG Christian Richter Inhalt Was ist ein Rechenzentrum Was ist das Kundenbedürfnis Welches Klima für ein RZ Lösungen für RZ-Klimatisierung

Mehr

IT Cooling Solutions. STULZ Green Cooling. Energieeffizienz für Rechenzentren und Telekommunikation

IT Cooling Solutions. STULZ Green Cooling. Energieeffizienz für Rechenzentren und Telekommunikation IT Cooling Solutions STULZ Green Cooling Energieeffizienz für Rechenzentren und Telekommunikation Worldwide Green Engineering von STULZ: Spart bis zu 90 % Energiekosten, senkt die CO 2 Emissionen Professionelles

Mehr

Entwurf umweltfreundlicher Rechenzentren Seminar Ausgewählte Kapitel der Systemsoftware: Energiegewahre Systemsoftware

Entwurf umweltfreundlicher Rechenzentren Seminar Ausgewählte Kapitel der Systemsoftware: Energiegewahre Systemsoftware Entwurf umweltfreundlicher Rechenzentren Seminar Ausgewählte Kapitel der Systemsoftware: Energiegewahre Systemsoftware Wolfgang Rödle 4. Juli 2013 Motivation Gesamter Energieverbrauch eines Rechenzentrums

Mehr

Entdecken Sie ebm-papst im Rechenzentrum. Innovative Ventilatoren für höchste Energieeffizienz.

Entdecken Sie ebm-papst im Rechenzentrum. Innovative Ventilatoren für höchste Energieeffizienz. Entdecken Sie ebm-papst im Rechenzentrum. Innovative Ventilatoren für höchste Energieeffizienz. Über ebm-papst. ebm-papst ist Technologieführer für Luft- und Antriebstechnik und in vielen Branchen gefragter

Mehr

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik Behauptung Ein Rechenzenter ist teuer produziert zu viel CO 2

Mehr

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Green IT in modernen Rechenzentren Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Markus Steckhan Senior Technical Consultant Agenda Bedeutung des Standorts Frankfurt-RheinMain

Mehr

Free Cooling von AERMEC

Free Cooling von AERMEC C E R T I F I E D Free Cooling von AERMEC ISO 9001 - Cert. nº 0128/1 Q U A L I T Y S Y S T E M AERMEC S.P.A. Was bedeutet freie Kühlung von AERMEC? Freie KühlungK hlung bedeutet, mit Hilfe der Außentemperatur

Mehr

Power & Cooling. Daniel Paul Daniel-michael_paul@dell.com Solution Consultant Dell Halle GmbH

Power & Cooling. Daniel Paul Daniel-michael_paul@dell.com Solution Consultant Dell Halle GmbH Power & Cooling Daniel Paul Daniel-michael_paul@dell.com Solution Consultant Dell Halle GmbH 2 Video Veränderte Anforderungen im Rechenzentrum Herausforderungen Steigende Energiepreise Deutlich höhere

Mehr

TURNKEY COMMUNICATION AG

TURNKEY COMMUNICATION AG WE MAKE YOUR NET WORK TURNKEY COMMUNICATION AG Globale Erwärmung auch im Data Center E r f o l greicher Betrieb durch alle v i er J a h r eszeiten TURNKEY COMMUNICATION AG Firmenportrait Leistungsportfolio

Mehr

- White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren. - Dynamic Free Cooling -

- White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren. - Dynamic Free Cooling - - White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren - Dynamic Free Cooling - Ausgabe 3, November 2009 Inhaltsverzeichnis ÜBERBLICK... 3 1. WARUM BRAUCHE ICH EINE EFFIZIENTE KLIMATISIERUNG/KÜHLUNG?...

Mehr

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008 Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion Berlin, 14. März 2008 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil / Leistungsspektrum Der neue e-shelter Campus Berlin Aktuelle Entwicklungen Die

Mehr

Weiss Klimatechnik GmbH

Weiss Klimatechnik GmbH :(,66 *URXS Weiss Technik besteht aus 21 verschiedenen Unternehmen mit einem Umsatz von 230 Mio. mit 1.820 Beschäftigten :(,66,&7 $,5 &21',7,21,1* $SULO 6HLWH Weiss Group Business Units Weiss Environmental

Mehr

Kälte und Klima nach Maß

Kälte und Klima nach Maß Kälte und Klima nach Maß COFELY-Leistungen alles aus einer Hand Beratung, Planung, Herstellung, Montage und Service Wir sind Spezialisten für Gewerbe- und Industrie-Kälteanlagen, Klimageräte und Klimaanlagen,

Mehr

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Applikationsbericht Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Die Wärmelasten in Rechenzentren steigen stetig an, wobei die Raumklimatisierung erfahrungsgemäss

Mehr

Energieverbrauch von Rechenzentren Trends, Effizienzpotenziale, Handlungsbedarfe

Energieverbrauch von Rechenzentren Trends, Effizienzpotenziale, Handlungsbedarfe Energieverbrauch von Rechenzentren Trends, Effizienzpotenziale, Handlungsbedarfe Dr. Ralph Hintemann, Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, Berlin Vortrag in Hamburg. 29. Oktober 2009

Mehr

Die Zukunft des Rechenzentrums Trends - Herausforderungen - Lösungen Dr. Peter Koch, VP Solutions, Racks & Integrated Solutions Emerson Network Power

Die Zukunft des Rechenzentrums Trends - Herausforderungen - Lösungen Dr. Peter Koch, VP Solutions, Racks & Integrated Solutions Emerson Network Power Die Zukunft des Rechenzentrums Trends - Herausforderungen - Lösungen Dr. Peter Koch, VP Solutions, Racks & Integrated Solutions Emerson Network Power Emerson Network Power Portfolio Emerson Network Power

Mehr

Runenburg hostet grün im datadock

Runenburg hostet grün im datadock Runenburg hostet grün im datadock var lsjquery = jquery; lsjquery(document).ready(function() { if(typeof lsjquery.fn.layerslider == "undefined") { lsshownotice('layerslider_1','jquery'); } else { lsjquery("#layerslider_1").layerslider({navprevnext:

Mehr

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg Einfach der natürliche Weg Stellen Sie sich eine Temperatur steuernde Kühlbalkenlösung vor, bei der Kühlung und Heizung gleichsam

Mehr

THE NEW GREEN DATA CENTER

THE NEW GREEN DATA CENTER THE NEW GREEN DATA CENTER WEGWEISER ZUR KOSTENREDUZIERUNG UND CO 2 -REDUZIERUNG IN RECHENZENTREN UND SERVER RÄUMEN Benchmark for IT-Environment Weiss Klimatechnik GmbH Geräte- und Anlagenbau ENERGIESTRÖME

Mehr

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ www.prorz.de Energieeffizienz im RZ Agenda 1. Warum ist Energieeffizienz im RZ wichtig? 2. Was kann man tun um effizienter zu werden? 3. Aktuelle Entwicklungen am Markt 2 Berlin / Marc Wilkens / 08.07.2014

Mehr

Energieoptimierung im Bereich der technischen Infrastruktur Rechenzentrum

Energieoptimierung im Bereich der technischen Infrastruktur Rechenzentrum Energieoptimierung im Bereich der technischen Infrastruktur Rechenzentrum Einsatz von Wärmepumpen Hamburg, 04.06.2013, ECOTRIALOG 5: TRAPELPFADE e-shelter Planen Bauen Betreiben Ein Entwicklungskreislauf

Mehr

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum-

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Internet, Email, E-Learning, online-rückmeldungen und andere wesentlichen IT- Anwendungen

Mehr

[ High Performance Computing LowEx Cooling ]

[ High Performance Computing LowEx Cooling ] [ High Performance Computing LowEx Cooling ] Thermodynamische Grundsätze konsequent umsetzen Standards anwenden 27.5.2010 - Data Center Dynamics Zurich A. Altenburger, Amstein+Walthert AG 2 LowEx RZ die

Mehr

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach.

Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. Die Stromversorgung eines Rechenzenters war noch nie so einfach. www.avesco.ch Rechenzentren können sich weder einen Stromausfall noch Störungen leisten. Dagegen haben wir eine einfache Lösung. Cat Notstromversorgungs-Lösungen

Mehr

Stromversorgung für Rechenzentren

Stromversorgung für Rechenzentren Totally Integrated Power / Juni 2013 Stromversorgung für Rechenzentren Answers for infrastructure and cities. Stromversorgung für Rechenzentren im Wandel der Zeit TIER IV Green Siemens ist Ihr Partner

Mehr

Betriebskosten im RZ. Hingeschaut und Geld gespart ein Beispiel aus der Praxis. www.prorz.de

Betriebskosten im RZ. Hingeschaut und Geld gespart ein Beispiel aus der Praxis. www.prorz.de Betriebskosten im RZ Hingeschaut und Geld gespart ein Beispiel aus der Praxis Marc Wilkens Senior Consultant Tel.: +49 (0) 2741 93 21 122 marc.wilkens@prorz.de www.prorz.de Von der Erkenntnis zur Einsparung

Mehr

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg Energieeffiziente Rechenzentren Stellschrauben im Rechenzentrum 29.10.2009 - Hamburg Bereiche, die zu betrachten sind: Messungen / Transparenz der Kosten Strom Klima Hardware / Konsolidierung + Virtualisierung

Mehr

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept ABSTRACT Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept Schaffung neuer Rechenzentrumsfläche ist zeit- und kostenintensiv Neue Rechenzentren benötigen Flächen und Gebäude,

Mehr

VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011. Green-IT. Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing.

VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011. Green-IT. Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing. VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011 Green-IT Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing. (FH) Jürgen Layer MENERGA der Name ist unsere Philosophie minimale energie anwendung minimum

Mehr

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 1 Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 2 Agenda Kurzvorstellung dc-ce rz beratung Übersicht Normungslandschaft

Mehr

Energy Systems & Services

Energy Systems & Services Energy Systems & Services SYSTEE ZUR DIREKTEN FREIEN KÜHLUNG Bei direkter freier Kühlung in Rechenzentren wird die unmittelbar zur Klimatisierung eines Rechenzentrums eingesetzt. Dies erfolgt im Gegensatz

Mehr

arvato Systems Energieeffizienzsteigerungs-Prozess

arvato Systems Energieeffizienzsteigerungs-Prozess arvato Systems Energieeffizienzsteigerungs-Prozess arvato Systems IT for Better Business. Zahlen & Fakten Rund 308 Mio. Umsatz* Mehr als 2.500 Mitarbeiter Über 30 Jahre Erfahrung in IT Dienstleistungen

Mehr

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Energiewende nicht ohne Green IT Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Die Credit Suisse und Ihre Data Center Eine International tätige Bank mit weltweit 47 000 Mitarbeitern

Mehr

Hoval auf der Chillventa:

Hoval auf der Chillventa: Hoval auf der Chillventa: 7. Oktober 2014 Effiziente Kühlung, Lüftung "live" und ein neues Fachbuch Hoval auf der Chillventa 2014 Unter dem Titel "Cool Solutions" stellt Hoval eine Live-Vorführung des

Mehr

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel 2012 / Raymond Burri Blickwinkel aus verschiedenen Positionen Kompressoren von Kälteanlagen und Wärmepumpen verbrauchen in der Schweiz rund

Mehr

Pressemitteilung. Coole Wände für große Rechenzentren. Flexibles Flächenkühlsystem spart Platz und Energie

Pressemitteilung. Coole Wände für große Rechenzentren. Flexibles Flächenkühlsystem spart Platz und Energie Pressemitteilung Coole Wände für große Rechenzentren Flexibles Flächenkühlsystem spart Platz und Energie Reiskirchen-Lindenstruth, 6. September 2013: In Zukunft werden kleinere Rechenzentren zunehmend

Mehr

Energy Logic 2.0 Senkung der Energiekosten mit System

Energy Logic 2.0 Senkung der Energiekosten mit System Energy Logic 2.0 Senkung der Energiekosten mit System Dr. Peter Koch VP Engineering & Product Management - Racks & Solutions Emerson Network Power Europe, Middle East & Africa Emerson Network Power April

Mehr

SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010

SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010 Basel, 12. November 2010 SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010 SAUTER wurde an der diesjährigen Kongressmesse GebäudeEffizienz in der Kategorie beste Dienstleistung/ Energy Service ausgezeichnet. Für

Mehr

Ü bersicht über grüne Energiestrategien und -techniken für moderne Rechenzentren

Ü bersicht über grüne Energiestrategien und -techniken für moderne Rechenzentren Ü bersicht über grüne Energiestrategien und -techniken für moderne Rechenzentren Einführung Rechenzentren stellen den Betrieb geschäftskritischer IT-Geräte sicher, einschließlich Server-, Netzwerk- und

Mehr

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh 1 Marcus Bärenfänger arvato Systems November 2013 Bertelsmann International führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten 16,1

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Energieeffiziente Rechnerräume GreenDataCenter

Energieeffiziente Rechnerräume GreenDataCenter Energieeffiziente Rechnerräume GreenDataCenter Veranstaltungsreihe der ABGnova:»SophienHofAbende«- Energieeffizienz Dr.-Ing. Torsten Müller, Fraunhofer UMSICHT, Informationstechnik, 20.03.2013 Fraunhofer-Institut

Mehr

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren Ausgangslage Den negativen Trends erfolgreich entgegenwirken Der stetig

Mehr

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten Richtig cool bleiben Der vernünftige Einsatz von Klimageräten NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG FÜR AUSSENWÄNDE 2 Damit die Kosten Sie nicht ins Schwitzen bringen Wenn im Sommer das Thermometer auf über 30 C

Mehr

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Patrick Göttel SWK-IT SWK und Green IT: Wo kommen wir her? 1 Green IT - Inhalt Allgemeine Entwicklung/ Trends Was ist Green IT Warum Green IT Aktuelle Zahlen/

Mehr

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung 1 Rittal Fakten zur Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, Inhaber der Friedhelm

Mehr

Lösungen für RZ-Klimatisierung

Lösungen für RZ-Klimatisierung Lösungen für RZ-Klimatisierung bedarfsgerecht, effizient & wirtschaftlich STULZ GmbH Klimatechnik Welche Energieeinsparpotentiale gibt es bei der Klimatisierung? Thermodynamische Hebefaktoren Einfluß der

Mehr

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT!

DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT! DIE ZUKUNFT DES ENERGIEEFFIZENTEN BAUENS DAS ORIGINAL: DIE ZUKUNFT! DÄMMLEISTUNG NACHHALTIGKEIT BRANDVERHALTEN GARANTIE JAHRE GARANTIE AUF DIE DÄMMLEISTUNG % BESSERE DÄMMLEISTUNG SPITZENWERT BRAND VERHALTEN

Mehr

INFO HTK-SE. Hybrider Trockenkühler mit Selbstentleerungsfunktion. Die Alternative zum Kühlturm Für glykolfreie Systeme.

INFO HTK-SE. Hybrider Trockenkühler mit Selbstentleerungsfunktion. Die Alternative zum Kühlturm Für glykolfreie Systeme. INFO HTK-SE Hybrider Trockenkühler mit Selbstentleerungsfunktion Die Alternative zum Kühlturm Für glykolfreie Systeme - 2 kw JAEGGI Das Original JAEGGI beschäftigt sich seit 929 mit der Entwicklung, der

Mehr

D-AHU Modular. Kompaktes Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Leading Air

D-AHU Modular. Kompaktes Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung. Leading Air D-AHU Modular Kompaktes Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung Leading Air Energieeffizienz trifft Luftqualität D-AHU Modular Ideal für alle Standorte Lüftungsgeräte von DAIKIN sind umweltfreundlich und

Mehr

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010

IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 IT-Dienstleistungszentrum Berlin 2005 2010 ITDZ Berlin - Lösungspartner für maßgeschneiderte IT-Dienstleistungen» Private Cloud für das Land Berlin «31.08.2010, Dipl.-Ing. René Schröder, Leiter der Produktion

Mehr

EcoBreeze IEC. EcoBreeze - Verfügbarkeit und Effizienz mit modularen Freikühlungslösungen für Rechenzentren

EcoBreeze IEC. EcoBreeze - Verfügbarkeit und Effizienz mit modularen Freikühlungslösungen für Rechenzentren EcoBreeze IEC EcoBreeze - Verfügbarkeit und Effizienz mit modularen Freikühlungslösungen für Rechenzentren Norbert Keil Enterprise Account Manager Tel: +49 163 359 3008 norbert.keil@schneider-electric.com

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

RiMatrix S Modulare Rechenzentren

RiMatrix S Modulare Rechenzentren RiMatrix S Modulare Rechenzentren 1 IDC White Paper Förderung des Unternehmenswachstum durch wettbewerbsfähige Rechenzentrumsstrategien Befragung von 500 CIOs und IT-Leitern in mittelständischen Unternehmen

Mehr

Energetische Leuchttürme in der Region Bonn/Rhein-Sieg Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Energetische Leuchttürme in der Region Bonn/Rhein-Sieg Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Energetische Leuchttürme in der Region Bonn/Rhein-Sieg Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg www.ihk-bonn.de Gerflor Mipolam GmbH Heizen mit Abwärme der Produktion Gerflor ist bekannt als weltweit

Mehr

Energetisch optimierte Serverräume und Rechenzentren

Energetisch optimierte Serverräume und Rechenzentren Herbsttagung für ZKI-Mitglieder vom 21. bis 23. September 2009 Energetisch optimierte Serverräume und Rechenzentren erecon AG i.g. Harald Rossol Konsul Smidt Straße 8h - Speicher I - 28217 Bremen www.erecon.de

Mehr

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz.

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. Dr. Rainer Weidmann, DC Engineering Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management

Mehr

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann

Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014. Bernd Geschermann Energieeffizienz in der Produktion IHK Bonn/Rhein-Sieg 29.10.2014 Bernd Geschermann Übersicht 1. Energieverbraucher im Unternehmen 2. Beispiele Folie 2 Energieverbrauch in Unternehmen Einsparpotentiale

Mehr

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server Die front to back Luftführung im Server Die meisten Server arbeiten nach dem Prinzip der front to back Luftführung. Der Server erzeugt hier, mit den internen Lüftern, einen Unterdruck und im rückwärtigen

Mehr

Rittal Das System. Schneller besser überall.

Rittal Das System. Schneller besser überall. Rittal Das System. Schneller besser überall. RiZone Data Center Management Software RiZone Effiziente Data Center Management Software 27. asut Member Apéro, 16.11 2011 RiZone / PM RS / 18.7 2011 1 1. Rittal

Mehr

Erfolgsfaktor Energiemanagement. Produktivität steigern mit System

Erfolgsfaktor Energiemanagement. Produktivität steigern mit System Erfolgsfaktor Energiemanagement Produktivität steigern mit System Transparenz schafft Effizienz Im Rahmen der ISO 50001 werden jährlich zahlreiche Energieeffizienzanalysen durchgeführt viele enden jedoch

Mehr

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Die Schneider Electric Energy Management Services verbessern die Effizienz von Datacentern. Schneider Electric www.schneider-electric.com

Mehr

Clean Tech Rechenzentren Ohne Kühlung!!

Clean Tech Rechenzentren Ohne Kühlung!! Clean Tech Rechenzentren Ohne Kühlung!! Prof. em. Dr. Hp. Eicher VR Präsident Dr. Eicher+Pauli AG VR Mitglied Rzintegral Leiter CAS Energieeffizienz FHNW Muttenz Energieapéro beider Basel, 13. November

Mehr

Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis

Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis PM IT-Solutions Rittal IT-Solutions April 2009 1 Rittal Unternehmensgrundsätze Effizienz als Unternehmensgrundsatz

Mehr

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch Der EINFACHE Weg ihre ENERGIE- KOSTEN zu SENKEN 10 SCHRITTE um mit dem SPAREN zu beginnen www.sonnenkraft.ch 1 10 schritte zu niedrigeren Energiekosten SICH AUF DEN GRÖSSTEN ANTEIL IHRES VERBRAUCHS KONZENTRIEREN

Mehr

Energieeffizienz und Informationstechnologie

Energieeffizienz und Informationstechnologie Energieeffizienz und Informationstechnologie Andreas Schmitt, System Engineer TIP Dialog Forum Frankfurt am Main 14.10.2008 Energieeffizienz / Lösungswege Felder Potenziale entdecken, bewerten und heben!

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 Produktübersicht Modulare Schaltschranksysteme Schaltschranksysteme Kleingehäuse Tragarmsysteme & Bediengehäuse Pultsysteme Edelstahl- & Branchenlösungen Netzwerk- & Serverracks

Mehr

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Elektrische Antriebe DI Peter SATTLER European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Agenda Potentiale European Motor Challenge Programm Systemansatz Wirkungsgradkette Umsetzung Beispiele Investentscheidungen

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren und Serverräumen

Energieeffizienz in Rechenzentren und Serverräumen Efficiency matters. Herzliche willkommen zur Informationsveranstaltung PUEDA: Förderung von Energieeffizienz i in Rechenzentren und Serverräumen Zürich, 24. August 2011 Trägerschaft: Gefördert durch: Efficiency

Mehr

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015.

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015. Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015 Berlin, Mai 2012 Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige

Mehr

Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust

Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust Seite 1 Green IT Green IT bedeutet, die Nutzung von Informationstechnologie über den gesamten Lebenszyklus hinweg umwelt

Mehr

IT Cooling Solutions. STULZ Dynamic Free Cooling. Bis zu 60 % sparsamer weltweit mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum

IT Cooling Solutions. STULZ Dynamic Free Cooling. Bis zu 60 % sparsamer weltweit mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum IT Cooling Solutions STULZ Dynamic Free Cooling Bis zu 60 % sparsamer weltweit mehr Energieeffizienz im Rechenzentrum DFC bis zu 60 % sparsamer durch die innovative STULZ Freikühlungsstrategie STULZ CyberAir

Mehr

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Infrastrukturlösungen für die IT Modulare Lösungen für Rechenzentren und Netzwerke im Produktionsumfeld Rittal GmbH & Co. KG / Dirk Hecker

Mehr

Knürr CoolTrans Die starke Verbindung zwischen Gebäude- und Serverschrank-Wasserkreislauf. Rack- & Gehäusesysteme

Knürr CoolTrans Die starke Verbindung zwischen Gebäude- und Serverschrank-Wasserkreislauf. Rack- & Gehäusesysteme Knürr CoolTrans Die starke Verbindung zwischen Gebäude- und Serverschrank-Wasserkreislauf Rack- & Gehäusesysteme CoolTrans 50/75/100 Verbindung zwischen Gebäudetechnik und RZ Wasser im Rechenzentrum stellt

Mehr

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren DATA CENTER CONVENTION KongressTrack Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren Dipl.-Ing. Klaus Kühr Geschäftsführer klauskuehr@rsg-gmbh.eu

Mehr

[ Energieeffizienz im Rechenzentrum Hebel auch für KMU ]

[ Energieeffizienz im Rechenzentrum Hebel auch für KMU ] [ Energieeffizienz im Rechenzentrum Hebel auch für KMU ] Adrian Altenburger, Dipl. HLK-Ing. HTL / MAS ETH / SIA Partner bei Amstein+Walthert AG und Programmleiter «PUEDA» 15. März 2012 Cleanteccity Bern

Mehr