WERTE SCHAFFEN WERTE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WERTE SCHAFFEN WERTE"

Transkript

1 WERTE SCHAFFEN WERTE

2

3 ES GIBT BANKEN, DIE EIGENE WEGE GEHEN. BEI DENEN DER MENSCH WICHTIGER IST ALS REINE ZAHLEN. DIE HEIDELBERGER VOLKSBANK IST SO EINE BANK.

4

5 GRUNDGEDANKEN DER HEIDELBERGER VOLKSBANK Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, warum stellt eine Bank ihre moralischen Werte in den Mittelpunkt einer Broschüre? Weil sie welche hat, könnte die Antwort sein. Oder weil sie die Prinzipien herausstellen will, die ihr Handeln lenken. So sind beispielsweise unsere genossenschaftlichen Werte der Grund dafür, dass wir als Bank stets eigene Wege gegangen sind. Nicht schrankenlose Gewinnmaximierung, nicht Shareholder Value haben uns geleitet. Stattdessen orientieren wir uns seit unserer Gründung an Begriffen wie Nähe, Vertrauen und Nachhaltigkeit. Auch die lebendige Beziehung zu den Menschen in Heidelberg und der Region wurzelt in unserer Wertehaltung. Gerade in schwierigen Zeiten, in denen Kultur-Etats und Sponsoring-Budgets gekürzt werden, stehen wir deshalb zu unserer regionalen Verantwortung. Wir fördern aktiv Bildung, Kultur, Sport und soziale Projekte. Ebenso freuen wir uns, dass wir in den vergangenen Jahren in der Lage waren, dieses Engagement kontinuierlich auszuweiten und zu erhöhen. Stolz sind wir darauf, dass wir unseren Traditionen treu geblieben sind. Und dass unsere Unternehmenswerte bei vielen Menschen heute wieder großen Zuspruch finden. Mit herzlichen Grüßen Jürgen Neidinger Vorstand Toralf Weimer Vorstand Alexander Alten Vorstand

6 Detail des Brunnens Vater Rhein im Schlosspark

7 GRUNDGEDANKEN DER HEIDELBERGER VOLKSBANK HILFE ZUR SELBSTHILFE MÖGLICHKEITEN WACHSEN LASSEN Ja, das kann ich, steht auf der Tür zum Erfolg ein Ausdruck der Zuversicht, der Kraft und des Willens zur persönlichen Entwicklung. Wir begleiten unsere Kunden auf diesem Weg. Denn der Grundsatz Hilfe zur Selbsthilfe ist einer der Grundgedanken unserer genossenschaftlichen Philosophie. Bereits bei der Gründung der Volksbank im vorletzten Jahrhundert stand er Pate und ist bis heute Teil unserer Unternehmenspolitik. Unsere professionelle Unterstützung gilt insbesondere mittelständischen Unternehmern und Gewerbetreibenden immer dann, wenn sie ihr Leben und ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand nehmen möchten. Damit sie ihre Verhältnisse aus eigener Kraft verbessern, ihre Autonomie vergrößern und ihre Interessen verantwortlich vertreten können. SELBSTVERANTWORTUNG STÄRKEN, SELBSTBESTIMMUNG VERGRÖSSERN MIT HILFE ZUR SELBSTHILFE FÖRDERN WIR DIE FREISETZUNG EIGENER KRÄFTE.

8 HILFE ZUR SELBSTHILFE AUF AUGENHÖHE Empathie für ihr Gegenüber und das Gefühl für das Unverwechselbare von Unternehmen das ist die Basis, auf der die Corporate-Design-Lösungen von Anne Zender entstehen. Über 80 Kunden verlassen sich mittlerweile auf ihre Unterstützung. Die erfolgreiche Chefin der Mannheimer Agentur Pyxis hat den Einstieg in die Selbstständigkeit geschafft. Mit links möchte man aus der Rückschau sagen. Doch der Eindruck täuscht. Jeder Existenzgründer kennt diese quälenden Fragen: Soll ich diesen Schritt wagen, trau ich mir das zu? Dann ist es hilfreich, wenn man jemanden an der Seite hat, der einem den Rücken stärkt. Mir hat die Heidelberger Volksbank wirklich geholfen, beschreibt Anne Zender die Geburtsstunde ihrer Existenzgründung. Ich dachte mir, wenn die Bank dir das zutraut, dann kriegst du das hin. Denn, wenn die sich nicht auskennen, wer dann? In kleinen Schritten bewegte sich Anne Zender damals auf die Existenzgründung zu. Von Anfang an hat mich die Augenhöhe und die Nahbarkeit der Heidelberger Volksbank beeindruckt, beschreibt Anne Zender ihre Erfahrungen auf diesem Weg. Sie berichtet davon, wie sie Vorstand Jürgen Neidinger ihren Business Plan vorstellte und er sie in einem vertrauensvollen Gespräch auf ihrem eingeschlagenen Weg bestärkte. Sie erzählt vom Kundenberater Andreas Kaiser, der immer ein paar Gummistiefel im Auto hat, damit er seine Kunden, die an ihrem Eigenheim bauen, auf der Baustelle besuchen kann. Für mich sind diese Gummistiefel zu einem Sinnbild für Kundenorientierung und Einsatzfreude geworden, schmunzelt Frau Zender, und so ein Gegenüber wie mein Berater von der Heidelberger Volksbank bin ich auch für meine Kunden.

9 ANNE ZENDER: ICH DACHTE MIR, WENN DIE DIR DAS ZUTRAUEN, DANN KRIEGST DU DAS HIN.

10 Schloss Heidelberg, Bilck auf den Glockenturm

11 GRUNDGEDANKEN DER HEIDELBERGER VOLKSBANK WERTE GEBEN SICHERHEIT MATERIELLE WERTE ENTWICKELN UND ERHALTEN Werte geben Sicherheit. Das ist gut so, denn Sicherheit ist für viele von uns ein Baustein des Glücks. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Werte ethisch-moralischer Natur sind oder ob sie einen materiell-finanziellen Charakter besitzen. Beides ist hilfreich. Ethische Werte geben uns Rückgrat und charakterliche Standfestigkeit. Finanzielle Werte schützen uns vor materieller Bedrängnis, schaffen Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten. Wir alle haben das Recht, das zu schützen und zu vermehren, was für uns wertvoll ist. Bei der Pflege und Entwicklung Ihrer materiellen Güter können Sie auf die Unterstützung der Heidelberger Volksbank zählen. WERTE GEBEN SICHERHEIT. SIE ZU SCHÜTZEN, IST EINE ENTSCHEIDUNG FÜR DIE ART, WIE WIR LEBEN WOLLEN.

12 WERTE GEBEN SICHERHEIT LÖSUNGEN, DIE PASSEN Die Beratung der Heidelberger Volksbank war für mich gekennzeichnet durch ein hohes Maß an Vertrauen und gegenseitigem Verständnis, so beschreibt Thorsten Storm die Zusammenarbeit mit der Vermögensberatung der Heidelberger Volksbank. Der Handballmanager, Ex-Bundesliga-Spieler und Geschäftsführer der Rhein- Neckar Löwen war mit der Absicht an die Heidelberger Volksbank herangetreten, seine persönlichen und familiären Vermögensverhältnisse zu ordnen und auf eine solide, zukunftsfähige Basis zu stellen. besprochen. Am Ende lag ein ganzheitliches Konzept auf dem Tisch, das sowohl kurzfristige als auch langfristige Aspekte berücksichtigte und gleichzeitig Flexibilität und Bewegungsspielraum offen ließ: der VR-Vermögensplan. Auch auf der organisatorischen Ebene lief alles wie am Schnürchen. In weniger als zwei Wochen waren die neuen Konten eingerichtet und die vorherigen Bankverbindungen abgelöst. Die gemeinsame Herausforderung bestand im ersten Schritt darin, herauszufinden, was Thorsten Storm und seiner Familie wichtig ist. Was sind die Ziele, was die Wünsche? Eine gründliche Bestandsaufnahme der Lebenssituation stand deshalb am Anfang der Beratung. Sie lieferte ein fein granuliertes Abbild der Vermögenssituation und damit die Basis für eine Vermögensplanung nach Maß. Einzelne Bedarfsfelder wurden priorisiert und in verschiedenen Terminen Eines hat mich am meisten überzeugt: Bei allen Gesprächen hatte ich immer den Eindruck, dass meine individuelle Situation und die meiner Familie im Vordergrund stehen, berichtet Thorsten Storm über seine Erfahrungen. Und er fügt hinzu: Ebenso überzeugend war die Freundlichkeit und Service-Orientierung meines Beraters Bernd Lamm weil man das Gefühl hat, dass er und sein Team mit Spaß und Freude bei der Arbeit sind.

13 THORSTEN STORM: WÄHREND DER GESAMTEN BERATUNG HATTE ICH IMMER DEN EINDRUCK, DASS MEINE BELANGE IM VORDERGRUND STEHEN.

14 Blick über die Dächer der Altstadt

15 GRUNDGEDANKEN DER HEIDELBERGER VOLKSBANK NÄHE SCHAFFT NÄHE GEMEINSAM IN HEIDELBERG ZUHAUSE Es war schon immer von Vorteil, wichtige Dinge im Leben in der Nähe zu haben. Freunde am Arbeitsplatz, Äpfel aus der Region, das Kino um die Ecke. Und auch für Ihr Finanz- institut gilt: Es ist ein gutes Gefühl, eine Bank zuverlässig an seiner Seite zu wissen. Wir sind hier in Heidelberg zuhause, so wie Sie. Ein guter Nachbar auf Augenhöhe. Sie sind Student, Berufseinsteiger, Existenzgründer, Unternehmer oder Häuslebauer? Herzlich willkommen. Wir sprechen Ihre Sprache seit 140 Jahren. Ein Kundenberater Ihrer Heidelberger Volksbank ist immer in Ihrer Nähe. Sie erreichen ihn unkompliziert, sein Rat ist nie weit entfernt und seine Antworten kommen in der Regel auf kurzen Wegen. Wahrscheinlich liegt das daran, dass er in Ihnen einfach den Mitmenschen sieht und keine Aktennummer. WO SICH DIE DISTANZ UNTER MENSCHEN VERRINGERT, WÄCHST DAS INDIVIDUELLE UND DAS MITEINANDER.

16 NÄHE SCHAFFT NÄHE ENTSCHEIDUNGSFREUDIG UND FLEXIBEL Zwei Stunden Betriebssport wöchentlich, ein eigener Koch, eine Physiotherapeutin für Massage am Arbeitsplatz die Biomex GmbH pflegt die Nähe zu ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auch bei der Zusammenarbeit mit Finanzpartnern besitzt Oliver Bošnjak, geschäftsführender Gesellschafter der Biomex GmbH, einen Blick für das Besondere. Das junge Biotechunternehmen beliefert die diagnostische Industrie mit biologischen Rohstoffen. Der Schwerpunkt liegt in der Bereitstellung von humanem Blutplasma. Gewonnen unter anderem im Blutplasmazentrum in Heidelberg. Die Geschäftsbeziehung zur Heidelberger Volksbank begann Oliver Bošnjak hielt nach einem Partner Ausschau, der ihm bei der dynamischen Entwicklung seines Unternehmens zur Seite steht. Mit mehreren Banken hatte er bereits gesprochen. Allerdings fand er seine Gesprächspartner eher zugeknöpft. Das Ge - schäftsmodell der Biomex GmbH war für Laien schwer verständlich, und der wirtschaftliche Hintergrund unsicher das Wort des Jahres 2008 war Finanzkrise. Bei der Heidelberger Volksbank war die Sache anders. Dort hatte sich sein Kundenberater Andreas Job seit längerem auf die Biotechnologie als Branche fokussiert. Er kannte den Markt, verstand die Visionen des Biomex Geschäftsführers und konnte die zukünftigen Möglichkeiten des Unternehmens realistisch einschätzen. Gemeinsam wurde der Finanzierungsbedarf ermittelt, die geeigneten Fördermittel identifiziert und ein optimales Finanzierungskonzept geschnürt. Auch bei der Suche und dem Erwerb einer neuen Firmenimmobilie in Heidelberg eine mitunter schweißtreibende Angelegenheit begleitete die Heidelberger Volksbank ihren Kunden mit Flexibilität und Entscheidungsfreude. Die gute Vernetzung vor Ort und die Kenntnis des regionalen Immobilienmarktes waren dabei sehr hilfreich.

17 MIT DEM BLICK FÜR DAS BESONDERE: GESCHÄFTSFÜHRER OLIVER BOŠNJAK VON DER BIOMEX GMBH

18 Ein Boot des Heidelberger Ruderclubs auf dem Neckar bei der Alten Brücke

19 GRUNDGEDANKEN DER HEIDELBERGER VOLKSBANK VERTRAUEN FÜHRT ZU VERTRAUEN WAS UNS STARK MACHT Nichts kann einen Menschen mehr stärken als Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. Dieses Zitat des Historikers Adolf von Harnack ( ) beschreibt sehr treffend eines der genossenschaftlichen Grundprinzipien der Heidelberger Volksbank. Das Vertrauen in Menschen. Ein Vertrauen, das aus der Nähe erwächst, das vor Ort erlebbar ist und das an der Übereinstimmung von Wort und Tat zu erkennen ist. So haben wir beispielsweise in der Zeit der Finanzkrise das Kreditvolumen, das wir an regionale Unternehmen vergaben, nicht vermindert, sondern erhöht. Einfach deshalb, weil wir an das Potenzial der Region und an ihre Menschen glauben. Dieses Vertrauen erhalten wir von unseren Kunden tagtäglich zurück weil auch sie uns vertrauen. VERTRAUEN IST DIE ERWARTUNG, DASS DIR DEIN GEGENÜBER GUTES WILL. DAS VERBINDET DIE HEIDELBERGER VOLKSBANK MIT IHREN KUNDEN.

20 VERTRAUEN FÜHRT ZU VERTRAUEN EINE BANK MIT MENSCHLICHEM GESICHT Mexico City ist weit weg. Normalerweise. Nicht für die Künstlerin Gabriela Pavón de Naumann. Für sie ist Mexiko sehr nah. Denn von dort, ihrem Geburtsland, erhält ihre Kunst die Fülle der Farben, Warmherzigkeit und Emotionalität. Ihre Wahlheimat Deutschland hier lebt Gabriela Pavón de Naumann seit 30 Jahren bringt Geradlinigkeit und Struktur mit ein. Vielleicht ist es dieser Spannungsbogen, dem der internationale Erfolg der Künstlerin geschuldet ist. Emotional und klar sind auch die Worte, die Gabriela Pavón de Naumann für ihren Finanzpartner Heidelberger Volksbank findet: Eine sehr persönliche und vertrauensvolle Beziehung, Die Bank hat immer gehalten, was sie versprochen hat und Ich hatte stets das Gefühl, gut beraten zu sein so die spontanen Äußerungen der Künstlerin. Wie haben Bank und Künstlerin zusammengefunden? Gabriela Pavón de Naumann plante, im Zentrum der Stadt Heidelberg für sich, ihren Mann und ihre drei Töchter eine Immobilie zu erwerben. Die Investition ist als gemeinsame Altersvorsorge gedacht. So ein Projekt besitzt für jede Familie einen hohen Stellenwert. Entsprechend groß war der Anspruch, entsprechend umsichtig wurde geplant und akribisch gerechnet. Mehrere Banken waren im Gespräch. Die Wahl fiel auf die Heidelberger Volksbank. Was Familie Naumann überzeugt hat, war der ganzheitliche Ansatz der Bank. Mit einer Philosophie, die auf Respekt, Vertrauen und Augenmaß beruht. Die nicht nur Zahlen, sondern den Menschen sieht. Gabriela Pavón de Naumann bringt dies mit der ihr eigenen Kreativität auf den Punkt: Diese Bank hat nicht nur schicke Büros, sie hat ein menschliches Gesicht.

21 GABRIELA PAVÓN DE NAUMANN: DIE BANK HAT IMMER GEHALTEN, WAS SIE VERSPROCHEN HAT.

22 Der Brunnen am Karlsplatz erinnert an den Humanisten und Kosmographen Sebastian Münster ( )

23 GRUNDGEDANKEN DER HEIDELBERGER VOLKSBANK NACHHALTIG HANDELN VON GENERATION ZU GENERATION Wir unterstützen eine Entwicklung, die heute das Wohl der Mitmenschen fördert, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu beschädigen. Dieser Gedanke der Nachhaltigkeit birgt für uns viel von der genossenschaftlichen Idee, unsere Kunden lebenslang und generationsübergreifend zu begleiten von der Ausbildung bis zur Erbschafts- und Nachfolgeregelung. Auf vielen Ebenen übernehmen wir ökologische Verantwortung. Erkennbar beispielsweise an der aktiven Förderung von nachhaltigem Wohnen und Bauen in Heidelberg. Darüber hinaus wollen wir zur Erhaltung und Festigung unseres Wirtschafts- und Finanzsystems beitragen gerne auch in Zukunft auf Basis der Werte und Normen, denen wir uns seit vielen Generationen verpflichtet fühlen. DER GEDANKE DER NACHHALTIGKEIT STEHT FÜR UNS IN EINER LINIE MIT DER LEBENSLANGEN BEGLEITUNG UND BETREUUNG UNSERER KUNDEN.

24 NACHHALTIG HANDELN ICH FÜHLE MICH ERNST GENOMMEN Sie ist ausgebildete Theaterpädagogin BUT und absolviert zurzeit ein Masterstudium in General Management mit den Schwerpunkten Kultur und Finanzierung. Gleichzeitig leitet sie den Verein Theaterpädagogik vor Ort e.v. (TPVO e.v.), eine Initiative zur Vernetzung und Vermittlung von Theaterpädagogen. Sie kombiniert Gestaltungswillen mit Nachdenklichkeit, den Blick aufs Ganze mit dem Sinn für Details. Vor uns steht die Unternehmerin von morgen: Eva Maske, 24 Jahre. Das Konzept der Nachhaltigkeit kann dann funktionieren, wenn Vertrauen groß geschrieben wird, erklärt Eva Maske ihren Standpunkt. Für die Studentin hat dieses Konzept funktioniert. Sie spricht von der wohlwollenden Beratung bei der Kontoeröffnung ihres Vereins, erzählt von der Unterstützung im Kampf mit Vorschriften und Formularen, von der Geduld ihrer Beraterin Isabelle Klimt, die ihr das Gleiche gerne auch mehrmals erklärte. Alle ihre Konten führt sie bei der Heidelberger Volksbank. Auch das des Vereins. Ebenso das Haushaltskonto, das sie sich gemeinsam mit ihrem Freund teilt. Eva Maske ist nicht zufällig bei der Heidelberger Volksbank. Sie hat nachgedacht und gezielt ausgewählt. Ich will bei einer Bank sein, bei der ich das gute Gefühl habe, dass sie verantwortungsvoll mit meinem Geld umgeht. Und die nicht exzessiv spekuliert und dann vom Staat gerettet werden muss. Das Resümee von Eva Maske fasst ihre Erlebnisse zusammen: Die Persönlichkeit der Heidelberger Volksbank passt zu mir. Ich fühle mich mit meinen Ideen und Anliegen ernst genommen, und die Beratung ist so, wie ich sie mir wünsche.

25 EVA MASKE: DIE PERSÖNLICHKEIT DER HEIDELBERGER VOLKSBANK PASST ZU MIR.

26 HILFE ZUR SELBSTHILFE Selbstverantwortung stärken, Selbstbestimmung vergrößern mit Hilfe zur Selbsthilfe fördern wir die Freisetzung eigener Kräfte. WERTE GEBEN SICHERHEIT Werte geben Sicherheit. Sie zu schützen, ist eine Entscheidung für die Art, wie wir leben wollen. NÄHE SCHAFFT NÄHE Wo sich die Distanz unter Menschen verringert, wächst das Individuelle und die Mitmenschlichkeit. VERTRAUEN FÜHRT ZU VERTRAUEN Vertrauen ist die Erwartung, dass dir dein Gegenüber Gutes will. Das verbindet die Heidelberger Volksbank mit ihren Kunden. NACHHALTIG HANDELN Der Gedanke der Nachhaltigkeit steht für uns in einer Linie mit der lebenslangen Begleitung und Betreuung unserer Kunden. Für diese Broschüre wurden fünf Werte aus den bestehenden Werten der Heidelberger Volksbank ausgewählt. Die Kunden wie auch die Beraterinnen und Berater, die hier zitiert werden, stehen für rund zufriedene Kunden und 257 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank. FOTOGRAFIE Swen Carlin, Heidelberg Barbara Grobe, Heidelberg (S. 10) KONZEPTION, LAYOUT, TEXT & REALISATION zet die agentur, Heidelberg PAPIER PlanoArt, papyrus.com DRUCK Sonnendruck, Wiesloch

27

28

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web

WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA STACHOWITZ. Werbung.Medien.Web WEBDESIGN MIT WORDPRESS DRUCKSACHEN SOCIAL MEDIA Willkommen Sehr geehrter Simon, ich lade dich ein, mit mir auf eine kleine Lesereise durch die vorliegende Broschüre zu gehen. Mit meiner Werbeagentur hast

Mehr

Ihre Bank stellt sich vor

Ihre Bank stellt sich vor Ihre Bank stellt sich vor UNTERNEHMENSLEITBILD Tradition bewahren Zukunft gestalten 1891 Gründung: Darlehenskassenverein Dettenhausen 1935 1939 Umfirmierung: Spar- und Darlehenskasse Dettenhausen eg 1956

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die

Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die Menschen wahrnehmen... 3 Offen für alle Menschen, die uns brauchen...

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann

STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL. Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation. Verlag. »Soft Skills kompakt« Junfermann STÉPHANE ETRILLARD FAIR ZUM ZIEL Strategien für souveräne und überzeugende Kommunikation»Soft Skills kompakt«verlag Junfermann Ihr Kommunikationsstil zeigt, wer Sie sind 19 in guter Absicht sehr schnell

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014.

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Geburtstagsempfang von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß am 26. Januar 2014 in

Mehr

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg?

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Erfolg. Was heißt das überhaupt? Was Ihren Erfolg ausmacht, definieren Sie selbst: Ist es möglichst viel Profit oder möglichst viel Freizeit?

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

WITH THE EYES OF LOVER.

WITH THE EYES OF LOVER. WITH THE EYES OF LOVER. DIE KRAFT DER BEGEISTERTEN NUTZEN MICHAELA MOJZIS-BÖHM CORPORATE GRASSROOTS FACTORY 21. MAI 2015 MAN MUSS MIT ALLEM RECHNEN - AUCH MIT DEM SCHÖNEN! GABRIEL BARILLY UNSERE LOVERS

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG

KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG KOMPETENT SEIT JAHR UND TAG Sprechen Sie uns an... Tradition - Ein Wert mit Zukunft Wir helfen Ihnen gerne weiter mit den speziellen Dienstleitungen der Maklerfirma Fritz Wübbenhorst und unserer Immobilienverwaltungsgesellschaft

Mehr

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen.

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Eine kleine Erfolgsgeschichte Was im Jahr 1972 als Hobby von Luzie Baatz neben ihren privaten Investitionen auf dem Bausektor begann, entwickelte sich dank ihrer Professionalität

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche Plan haben Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! Die Idee Erstmalig in Deutschland ist dieses Projekt in Norderstedt aufgegriffen worden, um sich um Jugendliche zu kümmern, die in verschiedenen

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild Helvetia Gruppe Unser Leitbild Unser Leitsatz Spitze bei Wachstum, Rentabilität und Kundentreue. Das Leitbild der Helvetia Gruppe hält die grundlegenden Werte und die Mission fest, die für alle Mitarbeitenden

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation.

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Über Uns Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Der Kauf oder Verkauf von Immobilien ist meist ein Schritt mit existenziellen Auswirkungen,

Mehr

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Formen des Zuhörens Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Prof. Dr. Claus Bischoff Psychosomatische Fachklinik Bad DürkheimD Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Holger Krause Versicherungsmakler

Holger Krause Versicherungsmakler Holger Krause Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung Pflegeversicherung

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK

WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS GEMEINSAM STARK WIR VON SEMCOGLAS Wir von SEMCOGLAS... sind zukunftsfähig... handeln qualitäts- und umweltbewusst... sind kundenorientiert... behandeln unsere Gesprächspartner fair...

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Mit Texten Emotionen wecken

Mit Texten Emotionen wecken Mit Texten Emotionen wecken Wer? Sandra Arentz-Hildebrandt Marketing- und Kommunikationsberatung Über 11 Jahre Management Supervisor in einer 250 Mitarbeiter starken Werbeagentur Kundenportfolio: Quelle,

Mehr

fair ist mir was wert!

fair ist mir was wert! Elmar Wepper Schauspieler Fair Trade ist in der Wirtschaft und bei Verbrauchern heutzutage leider nicht immer der Fall. Dabei schafft etwas Einzigartiges: Er gibt den Menschen hinter den n ein Gesicht.

Mehr

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen

Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen. und ihre Angehörigen 1 Empfang 25 Jahre Beratungsstelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen Meine sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich sehr, Sie hier heute so zahlreich im Namen des Vorstandes der Hamburgischen

Mehr

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN.

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. NEUROKOMMUNIKATION FÜR DICH UND DEINEN JOB. Hallo Liebe Entdeckerin, lieber Entdecker WIKIPEDIA: Als Entdecker

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Ich freue mich, heute gemeinsam mit Ihnen den Spatenstich zum Ersatzneubau für das Institut für Anorganische Chemie vorzunehmen.

Ich freue mich, heute gemeinsam mit Ihnen den Spatenstich zum Ersatzneubau für das Institut für Anorganische Chemie vorzunehmen. Sperrfrist: 12.6.2015, 14.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, beim Spatenstich für einen Ersatzneubau

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das

ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das ONE DAY ist ein junger Aschaffenburger Verein, der sich auf die Umsetzung von Hilfsprojekten in Afrika konzentriert. Wichtig ist uns dabei das Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Projekte richten sich

Mehr

Mit dem. zum Traumjob

Mit dem. zum Traumjob Mit dem zum Traumjob Die passende Ausbildung finden. Aber wie? Bevor du dir Gedanken zu einem speziellen Ausbildungsberuf oder einer Studienrichtung macht, ist es wichtig dich mit deiner eigenen Person

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner von Microsoft Name: Funktion/Bereich: Uwe Bergmann Geschäftsführer Organisation: COSMO CONSULT

Mehr

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH Accelerating Lean V&S Inside Ein Blick hinter die Kulissen Ich bin motiviert Name: Benno Löffler, Dipl.-Ing. Alter: 41 Jahre Funktion: Lean Consultant und V&S-Geschäftsführer Wir leben bei V&S den Leistungsgedanken

Mehr

Aufwärtstrend: der Markt markiert höhere Hochs und höhere Tiefs. Der Aufwärtstrend wird negiert, wenn der Markt die alten Tiefs durchstößt.

Aufwärtstrend: der Markt markiert höhere Hochs und höhere Tiefs. Der Aufwärtstrend wird negiert, wenn der Markt die alten Tiefs durchstößt. Trend Trading Gab es schon mal eine Phase in deinem Trading, in welcher es schien, als wenn du nichts verkehrt machen konntest? Jedes Mal bei dem du den Markt Long gegangen bist, ging der Markt nach oben,

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

Büros von ihrer schönsten Seite

Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen direkt vom Hersteller Büros von ihrer schönsten Seite Büro- und Objekteinrichtungen das ist unser Metier. Von der weitsichtigen Planung bis zum perfekten Büro-Arbeitsplatz

Mehr

im Handel gelten eigene Gesetze.

im Handel gelten eigene Gesetze. ...denn im...denn Handel im Handel gelten gelten eigene eigene Gesetze. ...denn...denn im im Handel gelten eigene Gesetze. Manchmal ist ist es es hart, gut zu zu sein. Es ist nicht leicht, sich im Handel

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter, Eure Exzellenz Takeshi Nakane, dear Mr. Kimoto, [Chairman Olympus Corp.] sehr geehrter Herr Kaufmann, [Vors.

Sehr geehrter Herr Botschafter, Eure Exzellenz Takeshi Nakane, dear Mr. Kimoto, [Chairman Olympus Corp.] sehr geehrter Herr Kaufmann, [Vors. Seite 1 von 6 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung Zweite Bürgermeisterin Tag der offenen Tür Olympus Europa Holding GmbH 7. September 2013 Es gilt das gesprochene Wort!

Mehr

Werden Sie Kinderpate.

Werden Sie Kinderpate. Werden Sie Kinderpate. Kindernothilfe. Gemeinsam wirken. KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 2 26.06.13 10:38 KNH_Kinderpatenschaft_210x210.indd 3 26.06.13 10:38 Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres

Mehr

Abschlussfeier der KV Zürich Business School Hallenstadion Zürich, 5. Juli 2007. Grussadresse von Regierungsrätin Regine Aeppli

Abschlussfeier der KV Zürich Business School Hallenstadion Zürich, 5. Juli 2007. Grussadresse von Regierungsrätin Regine Aeppli Abschlussfeier der KV Zürich Business School Hallenstadion Zürich, 5. Juli 2007 Grussadresse von Regierungsrätin Regine Aeppli Sehr geehrter Herr Nationalrat Sehr geehrter Herr Präsident der Aufsichtskommission

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN.

DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN. DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN. Unsere Leistungen FÜR PRIVATKUNDEN Betreuung, Gesellschaft, Assistenz, Botengänge, Administration Grundpflege Haushaltshilfe Ferienvertretung von Angehörigen Betreuung

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Raiffeisen am Flughafen...

Raiffeisen am Flughafen... Raiffeisen am Flughafen... Willkommen zu Private Banking am Flughafen Die Geschichte von Raiffeisen am Flughafen Wien. Eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft. 1980 erste Bankstelle im Betriebsgelände

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

Mein IT- Systemhaus. Beratung Lösung Service Zusammenarbeit

Mein IT- Systemhaus. Beratung Lösung Service Zusammenarbeit Mein IT- Systemhaus Beratung Lösung Service Zusammenarbeit Beratung Analyse Lösung Umsetzung Service Entwicklung Zusammenarbeit Unsere Vision media-service kennt den Weg zum Erfolg. Wir sind das IT-Systemhaus

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch.

Schritte. im Beruf. Deutsch im Büro (Schreiben) 1 Im Büro. a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. 1 Im Büro a Ordnen Sie die Wörter zu. Arbeiten Sie auch mit dem Wörterbuch. die Büroklammer, -n der Bleistift, -e der Briefumschlag, -.. e der Filzstift, -e der Haftnotizblock, -.. e der Hefter, - die

Mehr

Wir achten und schätzen

Wir achten und schätzen achten und schätzen Der Mensch und seine Einzigartigkeit stehen bei uns im Zentrum. begegne ich den Mitarbeitenden auf Augenhöhe und mit Empathie stehe ich den Mitarbeitenden in belastenden Situationen

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Unser Leitbild unsere Richtlinien. Wir kommunizieren nach innen und aussen einheitlich und offen.

Unser Leitbild unsere Richtlinien. Wir kommunizieren nach innen und aussen einheitlich und offen. Unser Leitbild unsere Richtlinien Wir kommunizieren nach innen und aussen einheitlich und offen. Inhalt Bildungsauftrag 4 Kultur 6 Führung 8 Unterricht 10 Partner 12 Infrastruktur 14 Unser Leitbild unsere

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung.

Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Mit sparen und investieren. Alles rund um Ihre Vorsorge- und Vermögensplanung. Bereit für die Zukunft. Und Wünsche wahr werden lassen. Schön, wenn man ein Ziel hat. Noch schöner

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Ihr individueller Finanzplan für die Traumimmobilie. 40 JAHRE Bankgesellschaft. Endlich rein ins Eigenheim. VON ESSEN

Ihr individueller Finanzplan für die Traumimmobilie. 40 JAHRE Bankgesellschaft. Endlich rein ins Eigenheim. VON ESSEN VON ESSEN 40 JAHRE Bankgesellschaft Ihr individueller Finanzplan für die Traumimmobilie Endlich rein ins Eigenheim. Nichts ist so sicher wie Eigentum und nie war es günstiger als jetzt! Endlich. Das eigene

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

mit großer Freude habe ich die Einladung des Präsidenten der Helmut-Schmidt-Universität, Herrn Professor Seidel, und des Kommandeurs der

mit großer Freude habe ich die Einladung des Präsidenten der Helmut-Schmidt-Universität, Herrn Professor Seidel, und des Kommandeurs der Seite 1 von 6 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Auftaktveranstaltung weiterbildender Masterstudiengang Militärische Führung und Internationale Sicherheit

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Eine kleine Kanzlei ist Ihnen zu klein? Die ganz Großen sind Ihnen zu groß? Moore Stephens Das Nett-Work.

Eine kleine Kanzlei ist Ihnen zu klein? Die ganz Großen sind Ihnen zu groß? Moore Stephens Das Nett-Work. Eine kleine Kanzlei ist Ihnen zu klein? Die ganz Großen sind Ihnen zu groß? Wirtschaftsprüfer. Steuerberater. Berater, Kanzlei und Netzwerk in einem: Bei MOORE STEPHENS bleibt keine Frage offen. 2 Es gibt

Mehr

Vorsorgemanagement. Nichts kann einen Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt." Adolf von Harnack

Vorsorgemanagement. Nichts kann einen Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. Adolf von Harnack Vorsorgemanagement Nichts kann einen Menschen mehr stärken, als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt." Adolf von Harnack Unternehmensphilosophie Als Geschäftsführer der Dr. Schmitt GmbH Würzburg Versicherungsmakler

Mehr

Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013.

Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013. Gut für Berlin. Gut für Unternehmer. Loyalitäts- und Zufriedenheitsbefragung 2013. Vorwort Liebe Kundin, lieber Kunde, die Berliner Sparkasse ist buchstäblich an jeder Ecke unserer Stadt zu finden mitten

Mehr

Schiller-Loge No. 3 Stuttgart

Schiller-Loge No. 3 Stuttgart Schiller-Loge No. 3 Stuttgart Deutscher Odd Fellow-Orden Wer sind wir und was sind unsere Ziele? Wir sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, welche die Verwirklichung der Werte Freundschaft, Liebe,

Mehr

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft 1 «Partnerschaftlich, persönlich, professionell. Unsere Werte stehen für Ihren Erfolg.» Felix Küng, Präsident TopFonds AG Sie legen Wert auf Individualität

Mehr

Ipsum Consulting Ihr Beratungspartner gp Wir arbeiten partnerschaftlich für Ihre Ziele.

Ipsum Consulting Ihr Beratungspartner gp Wir arbeiten partnerschaftlich für Ihre Ziele. gp Wir arbeiten partnerschaftlich für Ihre Ziele. 29.11.2010 Ipsum Consulting Limited Unternehmensdarstellung 1 Wir arbeiten partnerschaftlich für Ihre Ziele. Ipsum Consulting ist der Beratungspartner

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr

RUNDBRIEF FÜR DAS JAHR 2014

RUNDBRIEF FÜR DAS JAHR 2014 c/o Jan Kuhl Schützenstraße 58a 35398 Gießen Tel.: 0641-9482126 e-mail: info_kuhl@hilfefuerafrika.de RUNDBRIEF FÜR DAS JAHR 2014 Liebe Freundinnen und Freunde von Hilfe für Afrika.e.V.! Auch 2014 konnten

Mehr

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein.

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein. Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne mit Ihnen über das Wort WICHTIG sprechen. Warum möchte ich das? Nun, aus meiner Sicht verlieren wir alle manchmal das aus den Augen, was tatsächlich wichtig

Mehr

Zukunftstrend Kundenloyalität Mit loyalen Mitarbeitern und treuen Kunden zum Erfolg

Zukunftstrend Kundenloyalität Mit loyalen Mitarbeitern und treuen Kunden zum Erfolg Zukunftstrend Kundenloyalität Mit loyalen Mitarbeitern und treuen Kunden zum Erfolg Anne M. Schüller Marketing Consulting Mobil 0049 172 8319612 Office 0049 89 6423208 info@anneschueller.de www.anneschueller.de

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

FINDE DEINEN TRAUMBERUF!

FINDE DEINEN TRAUMBERUF! 048 AUSBILDUNGSSPECIAL AUSBILDUNGS SPECIAL 049 FINDE DEINEN TRAUMBERUF! WEB: WWW.EINSTIEG.COM/ DORTMUND Hast du schon mal einen mobilen Roboter programmiert? Oder fehlt dir noch das perfekte Bewerbungsfoto

Mehr