Futtereinheiten können noch über die Handelsplattform von Van Lanschot gehandelt werden.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Futtereinheiten können noch über die Handelsplattform von Van Lanschot gehandelt werden."

Transkript

1 A: Allgemeines 1. Was bedeutet die öffentliche Börsennotierung von ForFarmers für mich als Inhaber von Zertifikaten, Beteiligungskonto und/oder Futtereinheiten? Ab dem Zeitpunkt, ab dem die Aktien von ForFarmers an der Börse von Euronext Amsterdam notiert werden, beginnt der Handel mit diesen Aktien. Sie können nach der Erstnotierung Ihre Zertifikate und Beteiligungskonto nur noch über die Handelsplattform von Van Lanschot verkaufen oder umtauschen. Um Aktien erhalten zu können, benötigen Sie ein Wertpapierkonto. Dieses können Sie bei Ihrer Bank eröffnen. Futtereinheiten können noch über die Handelsplattform von Van Lanschot gehandelt werden. 2. Welcher Unterschied besteht zwischen einem ForFarmers-Zertifikat und einer ForFarmers-Aktie? Derzeit gibt es ForFarmers-Zertifikate, die über die Handelsplattform von Van Lanschot gehandelt werden können. Ähnlich wie bei Aktien, berechtigt auch das Zertifikat zum Bezug einer etwaigen Dividende, jedoch wird den Inhabern von Zertifikaten kein automatisches Stimmrecht eingeräumt. Aktieninhaber sind hingegen stets stimmberechtigt. Zertifikatsinhaber, die Mitglied der Genossenschaft Coöperatie FromFarmers sind sowie die Mitarbeiter von ForFarmers können ihr Stimmrecht einfordern. Hierzu werden sie zu gegebener Zeit eingeladen. Nach der öffentlichen Börseneinführung bzw. Börsennotierung wird in Bezug auf die nicht eingeforderten Stimmen der zugehörigen Zertifikate eine Stimmrechtsweisung durch die Genossenschaft erteilt. Nach der öffentlichen Börsennotierung können die Aktien von ForFarmers an der Börse von Euronext gehandelt werden, dies anstelle des bisherigen Handels mit Zertifikaten über die Handelsplattform von Van Lanschot. Wenn Sie nach der Börsennotierung einen Verkaufsauftrag platzieren oder Zertifikate oder Beteiligungskonto umtauschen, werden Ihre Zertifikate oder Beteiligungskonto automatisch in Aktien umgetauscht, die sodann an der Börse verkauft oder Ihrem Wertpapierkonto gutgeschrieben werden können. Der Kauf von Zertifikaten über die Handelsplattform von Van Lanschot wird nicht mehr möglich sein. 3. Wann geht ForFamers an die Börse? ForFarmers bereitet derzeit gemeinsam mit den seinen Börsengang begleitenden Banken die öffentliche Börsennotierung an der Euronext Amsterdam vor. Sofern keine unvorhersehbaren Umstände dies verhindern, beabsichtigt die Gesellschaft, die Notierung ihrer Aktien an der Euronext noch im zweiten Quartal 2016 zu bewerkstelligen. 4. Was geschieht, wenn ich beim Börsengang von ForFarmers nichts unternehme? Ihre Zertifikate, Beteiligungskonto und Futtereinheiten bleiben ganz einfach weiterhin Ihr Eigentum und stehen Ihnen nach wie vor auf der Plattform von Van Lanschot zur Verfügung. Zertifikatsinhaber, die Mitglied der Genossenschaft Coöperatie FromFarmers sind sowie die Mitarbeiter von ForFarmers können ihr Stimmrecht einfordern. Nach der öffentlichen Börsennotierung wird in Bezug auf die nicht eingeforderten Stimmen der zugehörigen Zertifikate eine Stimmrechtsweisung durch die Genossenschaft erteilt. Nach der Börseneinführung bzw. Erstnotierung können Sie Ihre Zertifikate und Beteiligungskonto jedoch nur noch über die Handelsplattform von Van Lanschot verkaufen oder umtauschen. Hingegen können Sie auch weiterhin mit Futtereinheiten handeln. Nur im Falle, dass Sie nach der Börsennotierung

2 ForFarmers-Aktien besitzen oder mit diesen handeln möchten, müssen Sie ein Wertpapierkonto bei Ihrer Bank eröffnen. Etwaige Gewinnausschüttungen erfolgen auf die bisher übliche Weise. 5. Was muss ich tun, wenn ich nach der öffentlichen Börsennotierung all meine Zertifikate verkaufen möchte? In diesem Falle erteilen Sie einen entsprechenden Verkaufsauftrag über die Handelsplattform von Van Lanschot. Dies ist möglich ab dem Tag der Erstnotierung an der Börse Euronext Amsterdam. Die zugehörigen Aktien werden dann an der Börse verkauft. Die Verkaufserlöse werden daraufhin dem Van Lanschot bekannten Konto gutgeschrieben. 6. Was muss ich tun, wenn ich nach der öffentlichen Börsennotierung meine Beteiligungskonto verkaufen möchte? Sie erteilen einen entsprechenden Verkaufsauftrag über die Handelsplattform von Van Lanschot. Dies ist möglich ab dem Tag der Erstnotierung an der Börse Euronext Amsterdam. Die zugehörigen Aktien werden dann an der Börse verkauft. Die Verkaufserlöse werden daraufhin dem Van Lanschot bekannten Konto gutgeschrieben. Dies kann möglicherweise jedoch steuerliche Folgen haben. Daher empfehlen wir Ihnen, diesbezüglich gegebenenfalls Ihren Steuerberater hinzuzuziehen. 7. Was muss ich tun, wenn ich nach der öffentlichen Börsennotierung Futtereinheiten kaufen und/oder verkaufen möchte? In beiden Fällen erteilen Sie einen entsprechenden Auftrag über die Handelsplattform von Van Lanschot. Die Erlöse werden daraufhin dem Van Lanschot bekannten Konto gutgeschrieben. 8. Was muss ich tun, wenn ich künftig mit ForFarmers-Aktien handeln möchte? Wenn Sie beabsichtigen, künftig mit ForFarmers-Aktien zu handeln, müssen Sie ein Wertpapierkonto bei Ihrer Hausbank eröffnen. 9. Ich habe derzeit ForFarmers-Futtereinheiten auf der Handelsplattform von Van Lanschot. Was bedeutet die öffentliche Börsennotierung an der Euronext für mich? Die Futtereinheiten können nach der Börsennotierung an der Euronext noch immer über die Handelsplattform von Van Lanschot gehandelt werden. Der Handel mit Futtereinheiten ist jedoch nach wie vor ausschließlich den Mitgliedern der Genossenschaft Coöperatie FromFarmers vorbehalten. Nach dem 1. Januar 2017 dienen die Futtereinheiten indes nur noch ausschließlich als Verteilerschlüssel bei den Gewinnausschüttungen der Genossenschaft Coöperatie FromFarmers. 10. Ich habe derzeit eine FromFarmers- Beteiligungskonto auf der Handelsplattform von Van Lanschot. Was bedeutet die öffentliche Börsennotierung für mich? Ihre Beteiligungskonto bleiben nach der öffentlichen Börsennotierung weiterhin bestehen. Sie können Ihre Beteiligungskonto (en) nach der Notierung an der Euronext Amsterdam in Zertifikate oder Aktien umwandeln. Der Handel mit Beteiligungskonto ist jedoch nicht mehr möglich. Nach der Notierung an der Euronext können Sie jedoch auch weiterhin gänzlich selbst bestimmen, wann Sie den Saldo Ihrer Beteiligungskonto (en) in Zertifikate oder Aktien umwandeln möchten. Dies kann möglicherweise steuerliche Folgen haben. Daher empfehlen wir Ihnen, diesbezüglich gegebenenfalls Ihren Steuerberater hinzuzuziehen.

3 11. Ich habe derzeit ForFarmers-Zertifikate auf der Handelsplattform von Van Lanschot. Was bedeutet die öffentliche Börsennotierung für mich? Wenn Sie derzeit ForFarmers-Zertifikate besitzen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Sie wandeln Ihre Zertifikate in Aktien um Ihre Zertifikate können in ForFarmers-Aktien umgetauscht werden. Sie können Ihre Aktien jedoch nur über ein bei einer Bank geführtes Wertpapierkonto erhalten und/oder handeln. Um Ihre Aktien zu erhalten, können Sie über die Handelsplattform von Van Lanschot eine entsprechende Anweisung erteilen, damit die Aktien Ihrem Wertpapierkonto gutgeschrieben werden können. Hierzu müssen Sie Van Lanschot die Nummer Ihres Wertpapierkontos mitteilen. Sie haben noch kein Wertpapierkonto? Ein Wertpapierkonto können Sie ganz einfach bei Ihrer Bank eröffnen (weitere Informationen siehe Unterabschnitt B Eröffnung eines Wertpapierkontos ). Sie können Ihre Zertifikate verkaufen Hierzu erteilen Sie einen entsprechenden Verkaufsauftrag über die Handelsplattform von Van Lanschot. Dies ist möglich ab dem Zeitpunkt, ab dem die öffentliche Börsennotierung stattfindet. Die zugehörigen Aktien werden dann an der Börse verkauft. Die Verkaufserlöse werden daraufhin dem Van Lanschot bekannten Konto gutgeschrieben. Sie unternehmen nichts Ihre Zertifikate bleiben dann nach wie vor bestehen. Sie können Ihre Zertifikate nach der Börseneinführung bzw. nach der Erstnotierung an der Börse jedoch nur noch über die Handelsplattform von Van Lanschot verkaufen oder umtauschen. Im Falle eines Verkaufs werden die zugehörigen Aktien dann an der Börse verkauft. Wenn Sie beabsichtigen, auch künftig noch mit ForFarmers-Aktien zu handeln, müssen Sie ein Wertpapierkonto bei Ihrer Bank eröffnen. Zertifikatsinhaber, die Mitglied der Genossenschaft Coöperatie FromFarmers sind sowie die Mitarbeiter von ForFarmers können ihr Stimmrecht einfordern. Nach der öffentlichen Börseneinführung bzw. Notierung an der Börse wird in Bezug auf die nicht eingeforderten Stimmen der zugehörigen Zertifikate eine Stimmrechtsweisung durch die Genossenschaft erteilt. Dritte, die im Besitz von Zertifikaten sind, können kein Stimmrecht einfordern. Etwaige Gewinnausschüttungen erfolgen auf die bisher übliche Weise. 12. Was ändert sich in Bezug auf die Gewinnausschüttungen, die Zahlung von Kapitalerträgen und/oder bezüglich der Zahlung von Dividenden nach der öffentlichen Börsennotierung? In Bezug auf Ihre Futtereinheiten erhalten Sie auch weiterhin Gewinnausschüttungen über die Handelsplattform von Van Lanschot In Bezug auf Ihre Beteiligungskonto erhalten Sie auch weiterhin Kapitalerträge über die Handelsplattform von Van Lanschot In Bezug auf Ihre Zertifikate erhalten Sie auch weiterhin Dividendenzahlungen über die Handelsplattform von Van Lanschot In Bezug auf Ihre Aktien erhalten Sie Dividenden, die auf Ihr Geldkonto überwiesen werden, das mit Ihrem Wertpapierkonto verbunden ist, auf dem Ihre ForFarmers-Aktien verwaltet werden

4 13. Was geschieht mit der jetzigen Handelsplattform von Van Lanschot nach der Börseneinführung bzw. nach der öffentlichen Börsennotierung? Die jetzige Plattform wird weiterhin bestehen bleiben und folgende Funktionen haben: Verkauf von Zertifikaten (bzw. der zugehörigen Aktien) über die Euronext Amsterdam Übertragung von Zertifikaten (bzw. der zugehörigen Aktien) auf ein Wertpapierkonto bei Ihrer Bank Verwaltung von Zertifikaten, Beteiligungskonto und Futtereinheiten Umwandlung des Saldos von Beteiligungskonto in Zertifikate Umwandlung des Saldos von Beteiligungskonto in Aktien mit anschließendem direktem Verkauf an der Euronext Amsterdam oder mit anschließender direkter Übertragung der Aktien auf ein Wertpapierkonto Handel mit Futtereinheiten zwischen den Mitgliedern der Genossenschaft Coöperatie FromFarmers B: Eröffnung eines Wertpapierkontos 14. Wann muss ich ein Wertpapierkonto eröffnen? Wenn Sie bei der öffentlichen Börsennotierung an der Euronext Amsterdam Ihre Zertifikate in Aktien umtauschen möchten, benötigen Sie ein Wertpapierkonto. Darüber hinaus benötigen Sie auch ein Wertpapierkonto, wenn Sie ForFarmers-Aktien (hinzu) kaufen möchten. Sie können Ihren Aktienbesitz nunmehr nur noch über Euronext Amsterdam ausweiten, weil es nicht mehr möglich ist, über die bisherige Handelsplattform von Van Lanschot Zertifikate zu kaufen. 15. Kann ich nach der öffentlichen Börsennotierung meine Zertifikate woanders aufbewahren als bei Van Lanschot? Nein, dies ist grundsätzlich nicht möglich. Sie können Ihre Wertpapiere jedoch nach Umwandlung Ihrer Zertifikate in Aktien bei Ihrer Bank halten. Hierzu benötigen Sie ein Wertpapierkonto bei Ihrer Bank. 16. Wie eröffne ich ein Wertpapierkonto? Ein Wertpapierkonto können Sie bei den meisten Banken eröffnen. Wir empfehlen Ihnen, sich bei Ihrer eigenen Hausbank nach den Möglichkeiten zu erkundigen. Bitte teilen Sie Van Lanschot nach Eröffnung Ihres Wertpapierkontos die neue Wertpapierkontonummer mit. Falls Sie am Tag der Erstnotierung eine Buchung von Aktien auf Ihr Wertpapierkonto wünschen, so können Sie dies über die Handelsplattform von Van Lanschot anzeigen. C: Bereits bestehendes Wertpapierkonto 17. Ich verfüge bereits über ein Wertpapierkonto, auf dem ich die Aktien unterbringen möchte. Wo kann ich dies mitteilen? Wenn Sie bereits ein Wertpapierkonto besitzen, auf das die ForFarmers-Aktien gebucht werden sollen, so müssen Sie Van Lanschot die Wertpapierkontonummer mitteilen. Falls Sie am Tag der Erstnotierung eine Buchung von Aktien auf Ihr Wertpapierkonto wünschen, so können Sie dies über die Handelsplattform von Van Lanschot anzeigen.

5 18. Ich habe ein Wertpapierkonto bei einer ausländischen Bank. Kann ich auch über dieses Konto meine Aktien erhalten? Ja, Ihre Aktien können auch auf ein bei einer ausländischen Bank geführtes Wertpapierkonto gebucht werden. Erkundigen Sie sich jedoch sicherheitshalber vorher immer noch einmal bei Ihrer ausländischen Bank, ob noch weitere Anweisungen zu befolgen sind, um die ForFarmers- Aktien über die betreffende Bank zu erhalten. Bitte teilen Sie Van Lanschot die Nummer Ihres bei der betreffenden ausländischen Bank geführten Wertpapierkontos mit. Falls Sie am Tag der Erstnotierung eine Buchung von Aktien auf Ihr Wertpapierkonto wünschen, so können Sie dies über die Handelsplattform von Van Lanschot anzeigen. 19. Was muss ich bei der Eröffnung eines Wertpapierkontos beachten? Wir empfehlen Ihnen, sich bei der Bank, bei der Sie Ihr Wertpapierkonto eröffnen möchten, zu informieren, welche Daten diese von Ihnen benötigt, damit Ihren Wünschen entsprochen werden kann. D: Stimmrecht 20. Was geschieht mit meinem Stimmrecht, wenn ich Aktien besitze? Der Besitz von Aktien berechtigt stets automatisch zur Ausübung des Stimmrechts. Sobald die Aktien nach der Notierung an der Euronext Amsterdam auf Ihr Wertpapierkonto übertragen wurden, können Sie alle mit dem Besitz dieser Aktien verbundenen Rechte ausüben, so u. a. auch das Stimmrecht. Sie haben ferner die Möglichkeit, eine Stimmrechtsvollmacht zu erteilen. 21. Was geschieht mit meinem Stimmrecht, wenn ich Zertifikate besitze? Mitglieder und Mitarbeiter können ihr Stimmrecht einfordern. Sie erhalten hierfür eine Einladung. Fordern sie ihr Stimmrecht jedoch nicht ein, kann die Genossenschaft Coöperatie FromFarmers eine Stimmrechtsweisung in Bezug auf die zugehörigen Aktien erteilen. Dies gilt auch in Bezug auf das Stimmrecht der übrigen Zertifikatsinhaber. Wenn die übrigen Zertifikatsinhaber ihr Stimmrecht selbst ausüben möchten, müssen sie ihre Zertifikate in Aktien umwandeln. 22. Ich möchte meine in Bezug auf meine Aktien geltenden Stimmrechte gerne über die Genossenschaft Coöperatie FromFarmers ausüben lassen. Wie gehe ich hierbei vor? Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Aktien in Ihrem eigenen Wertpapierkonto zu halten, so können Sie jeweils vor der Hauptversammlung von ForFarmers die Genossenschaft Coöperatie FromFarmers ermächtigen, die in Bezug auf Ihre Aktien geltenden Stimmrechte auszuüben. Die Genossenschaft bestimmt in jedem Einzelfall gesondert, ob sie eine solche Vollmacht annehmen kann bzw. möchte. E: Kontakt 23. Wo kann ich mich informieren, wenn ich weitere Fragen habe?

6 Haben Sie weitere Fragen in Bezug auf die Folgen, die die öffentliche Börsennotierung von ForFarmers für Sie als Eigentümer von ForFarmers-Instrumenten hat? Nehmen Sie in diesem Falle Kontakt auf mit dem Experten-Team des Fachzentrums von ForFarmers und der Rabobank, das aus Fachleuten der Rabobank besteht. Sie erreichen dieses Experten-Team unter der Telefonnummer: +31 (0) Haben Sie Fragen in Bezug auf die Handelsplattform von Van Lanschot und/oder in Bezug auf Ihre aktuellen Positionen, so können Sie sich auf die übliche Weise mit Van Lanschot Bankiers unter der Telefonnummer +31 (0) in Verbindung setzen. Nehmen Sie unter der Telefonnummer +31 (0) Kontakt auf mit ForFarmers, wenn Sie weitere Fragen in Bezug auf die Entwicklungen bei ForFarmers/FromFarmers und/oder Fragen zu den Hintergründen der anstehenden öffentlichen Börsennotierung haben.

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A)

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A) Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A) Allgemeines Was sind Namensaktien? Eine Gesellschaft mit Namensaktien führt ein Aktienregister, in das die Aktionäre unter Angabe des Namens, Geburtsdatums

Mehr

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2006 und die Dividendenzahlung

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2006 und die Dividendenzahlung Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2006 und die Dividendenzahlung 1. Generalversammlung Wann, wo? Dienstag, 25. April 2006 SwissLifeArena, Eisfeldstrasse 2, 6005 Luzern Beginn der Generalversammlung?

Mehr

1 von 5 16.12.2014 15:14

1 von 5 16.12.2014 15:14 1 von 5 16.12.2014 15:14 Suchen Name Bereich Information V.-Datum Heidelberger Beteiligungsholding AG Gesellschaftsbekanntmachungen Angebot an die Aktionäre der MAGIX AG 16.12.2014 Heidelberg 1. Präambel

Mehr

FRAGE- UND ANTWORTKATALOG ZUM THEMA NAMENSAKTIE

FRAGE- UND ANTWORTKATALOG ZUM THEMA NAMENSAKTIE Allgemeines Was ist eine Namensaktie? Eine Gesellschaft mit Namensaktien führt ein Aktienregister, in das die Aktionäre unter Angabe des Namens, Geburtsdatums und der Adresse sowie der Stückzahl der gehaltenen

Mehr

Die Verwendung Ihrer persönlichen und geschäftlichen Informationen durch Dell Bank International d.a.c.

Die Verwendung Ihrer persönlichen und geschäftlichen Informationen durch Dell Bank International d.a.c. Die Verwendung Ihrer persönlichen und geschäftlichen Informationen durch Dell Bank International d.a.c. Abschnitt A: Kreditauskunfteien und Betrugsbekämpfungsagenturen 1. Was ist eine Kreditauskunftei?

Mehr

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 30. März 2016. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 30. März 2016 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen?... 2 3. Wann und

Mehr

Informationsblatt zur Umstellung von Inhaber- auf Namensaktien

Informationsblatt zur Umstellung von Inhaber- auf Namensaktien Informationsblatt zur Umstellung von Inhaber- auf Namensaktien I. Allgemeines Was sind Namensaktien? Die UCP Chemicals AG ( UCP oder die Gesellschaft ) wird als Gesellschaft mit Namensaktien ein Aktienbuch

Mehr

Ausschüttung 2013 Aktiendividende Aktionärsinformation Zusammenfassendes Dokument

Ausschüttung 2013 Aktiendividende Aktionärsinformation Zusammenfassendes Dokument Ausschüttung 2013 Aktiendividende Aktionärsinformation Zusammenfassendes Dokument 20. März 2013 Allgemeiner Haftungsausschluss Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Einladung zur

Mehr

MITTEILUNG ZUR EINBERUFUNG DER JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FERRATUM OYJ. Die Hauptversammlung wird in englischer Sprache abgehalten.

MITTEILUNG ZUR EINBERUFUNG DER JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FERRATUM OYJ. Die Hauptversammlung wird in englischer Sprache abgehalten. An die Aktionäre der Ferratum Oyj MITTEILUNG ZUR EINBERUFUNG DER JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER FERRATUM OYJ Die Aktionäre der Ferratum Oyj werden hiermit zur Hauptversammlung der Gesellschaft eingeladen.

Mehr

EYEMAXX Real Estate AG. Aschaffenburg. Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3

EYEMAXX Real Estate AG. Aschaffenburg. Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3 EYEMAXX Real Estate AG Aschaffenburg Freiwilliges Angebot der Gesellschaft an die Inhaber der Schuldverschreibungen 2013 / 2019 ISIN DE000A1TM2T3 zum Umtausch ihrer Schuldverschreibungen in die Schuldverschreibungen

Mehr

ODDSLINE Entertainment AG

ODDSLINE Entertainment AG Heidenheim an der Brenz WKN A0JNFM ISIN DE000A0JNFM6 Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zur außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 30. April 2014 um 10 Uhr in die Geschäftsräume

Mehr

1. Basisinformationen 1 zur Hauptversammlung der Österreichischen Post AG

1. Basisinformationen 1 zur Hauptversammlung der Österreichischen Post AG 1. Basisinformationen 1 zur Hauptversammlung der Österreichischen Post AG 1.1. Datum / Zeit / Ort Datum: 22. April 2008 Zeit: Beginn um 10.00 Uhr um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen zwischen 09.00

Mehr

Bayerische Gewerbebau AG

Bayerische Gewerbebau AG Seite 1 von 7 Grasbrunn ISIN DE0006569007 (WKN 656900) Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Hiermit laden wir unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 25. Juni 2015, um 11.00 Uhr im Konferenzraum

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide Frankfurt am Main ISIN DE 0005773303 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zu der am Freitag,

Mehr

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Fragen und Antworten (F&A) Berlin; im Mai 2011 1 / 10 Inhalt Inhalt 2 1 Allgemeines 4 1.1 Was sind Namensaktien? 4 1.2 Was ist das Aktienregister? 4 1.3 Wie

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien >

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien > Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien > Namensaktien > Was sind Namensaktien? Welche Aktionärsdaten werden in das Aktienregister aufgenommen? Eine Namensaktie lautet auf den Namen des

Mehr

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Paderborn Wertpapier-Kenn-Nummer: A0CAYB ISIN: DE000A0CAYB2 Einladung zur Hauptversammlung Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, 19. Januar 2015, um 11.00 Uhr im Hansesaal,

Mehr

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt Beherrschungsvertrag zwischen der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt am Main, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 42388 nachfolgend Deutsche Wohnen genannt und der GSW

Mehr

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe

Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe 738 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2016 Teil I Nr. 17, ausgegeben zu Bonn am 18. April 2016 Anlage 1 (zu 21Absatz3) Ermächtigung durch den Kontoinhaber zur Kontenwechselhilfe Ermächtigung durch den Kontoinhaber

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München Wertpapier-Kenn-Nr.: A1X3WX ISIN DE000A1X3WX6 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 02. Juli 2015, um 10:00 Uhr im Leonardo Hotel

Mehr

in Zusammenarbeit mit RAHMENVERTRAG FÜR FINANZGESCHÄFTE PRODUKTANHANG FÜR WERTPAPIERDARLEHEN Ausgabe Januar 2001

in Zusammenarbeit mit RAHMENVERTRAG FÜR FINANZGESCHÄFTE PRODUKTANHANG FÜR WERTPAPIERDARLEHEN Ausgabe Januar 2001 FEDERATION BANCAIRE DE L UNION EUROPEENNE BANKING FEDERATION OF THE EUROPEAN UNION BANKENVEREINIGUNG DER EUROPÄISCHEN UNION in Zusammenarbeit mit EUROPEAN SAVINGS BANKS GROUP GROUPEMENT EUROPEEN DES CAISSES

Mehr

Veranlagen Wertpapiere und Kapitalmarkt

Veranlagen Wertpapiere und Kapitalmarkt Ansparen Veranlagen Wertpapiere und und veranlagen Kapitalmarkt 2 2 In jeder Lebensphase, ob in der Jugend oder im Alter, haben Menschen Wünsche, die Geld kosten. Wenn Sie Schritt für Schritt ein kleines

Mehr

ETFS Foreign Exchange Limited

ETFS Foreign Exchange Limited ETFS Foreign Exchange Limited (Gegründet und eingetragen in Jersey gemäß dem Companies (Jersey) Law 1991 (in der jeweils geltenden Fassung) unter der Nummer 103518. Beaufsichtigt von der Jersey Financial

Mehr

Einladung zur 118. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2015, um 10:00 Uhr

Einladung zur 118. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2015, um 10:00 Uhr Einladung zur 118. ordentlichen Hauptversammlung der, Düsseldorf 03. Februar 2015, um 10:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Commerzbank AG, Düsseldorf (Eingang: Benrather Str. 19) - 2 - Chamissostraße 12,

Mehr

Q & A zum Aktienumtausch nach dem GesRÄG 2011

Q & A zum Aktienumtausch nach dem GesRÄG 2011 Q & A zum Aktienumtausch nach dem GesRÄG 2011 Q 1. Warum werden die Aktien der Gesellschaft umgetauscht? A 1. Aufgrund einer Gesetzesänderung infolge Inkrafttretens des Gesellschaftsrechts- Änderungsgesetzes

Mehr

12. Mai 2015 Maritim Hotel Berlin. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der Rheinmetall AG i 2015

12. Mai 2015 Maritim Hotel Berlin. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der Rheinmetall AG i 2015 12. Mai 2015 Maritim Hotel Berlin Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung der Rheinmetall AG i 2015 Tagesordnung auf einen Blick 1.... Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des gebilligten

Mehr

ETFS Commodity Securities Limited

ETFS Commodity Securities Limited ETFS Commodity Securities Limited (Gegründet und eingetragen in Jersey gemäß dem Companies (Jersey) Law 1991 (in der jeweils geltenden Fassung) unter der Nummer 90959. Beaufsichtigt von der Jersey Financial

Mehr

Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr

Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung. der Cloppenburg Automobil SE, Düsseldorf. 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr Einladung zur 119. ordentlichen Hauptversammlung der, Düsseldorf 03. Februar 2016, um 10:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Commerzbank AG, Düsseldorf (Eingang: Benrather Str. 19) - 2 - Chamissostraße 12,

Mehr

Dialog Ethik. Patientenverfügung. Patientenverfügung. igaltern/projekt/ethik/patverf. Seite 1 von 12

Dialog Ethik. Patientenverfügung. Patientenverfügung. igaltern/projekt/ethik/patverf. Seite 1 von 12 SSRV Schweizerischer Senioren- und Rentnerverband Dialog Ethik Interdisziplinäres Institut für Ethik im Gesundheitswesen Patientenverfügung Patientenverfügung igaltern/projekt/ethik/patverf. Seite 1 von

Mehr

Bonus-Chance per Express

Bonus-Chance per Express Zertifikate Bonus-Chance per Express MAXI Express-Pro-Zertifikat auf die Aktien der BASF AG, der Deutsche Bank AG und der E.ON AG Zeichnungsfrist: 26. März 2007 bis 24. April 2007 AUF EINEN BLICK Maximaler

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag Zwischen Finanzen im Ganzen, Jürgen Gerdemann Küsterstr. 10, 49599 Voltlage und wird folgende Vereinbarung getroffen: 1 Vertragsgegenstand 1. Der Auftraggeber betraut den Makler

Mehr

Softing AG Haar bei München. - Wertpapier-Kenn-Nummer 517 800 - - ISIN Code DE0005178008 - BEZUGSANGEBOT

Softing AG Haar bei München. - Wertpapier-Kenn-Nummer 517 800 - - ISIN Code DE0005178008 - BEZUGSANGEBOT Die Bezugsrechte und die Neuen Aktien werden nur in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich angeboten. Weder die Bezugsrechte noch die Neuen Aktien sind oder werden dem U.S. Securities Act von 1933 in

Mehr

Elektronischer Bundesanzeiger

Elektronischer Bundesanzeiger Page 1 of 7 Elektronischer Bundesanzeiger Firma/Gericht/Behörde Bereich Information V.-Datum Gesellschaftsbekanntmachungen Hauptversammlung Oldenburg Oldenburg Wir laden die Vorzugsaktionäre der ABATUS

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken

Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken Banken Ich habe bei einer Überweisung ins Ausland von meiner Bank Gebühren verrechnet bekommen. Ist das in der EU nicht verboten? Bei einer EURO-Überweisung

Mehr

Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte. Besondere Regelungen für das Kommissionsgeschäft. Geschäfte in Wertpapieren

Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte. Besondere Regelungen für das Kommissionsgeschäft. Geschäfte in Wertpapieren Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte Diese Sonderbedingungen gelten für den Kauf oder Verkauf sowie für die Verwahrung von Wertpapieren, und zwar auch dann, wenn die Rechte nicht in Urkunden verbrieft

Mehr

Oldenburgische Landesbank Aktiengesellschaft mit Sitz in Oldenburg (Oldb)

Oldenburgische Landesbank Aktiengesellschaft mit Sitz in Oldenburg (Oldb) Oldenburgische Landesbank Aktiengesellschaft mit Sitz in Oldenburg (Oldb) Wertpapierkennnummer 808 600 ISIN DE0008086000 EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur ordentlichen

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München Wertpapier-Kenn-Nr.: A1X3WX ISIN DE000A1X3WX6 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 07. Juli 2016, um 10.00 Uhr im Leonardo Hotel

Mehr

Carl Schlenk Aktiengesellschaft Roth- Barnsdorf

Carl Schlenk Aktiengesellschaft Roth- Barnsdorf Carl Schlenk Aktiengesellschaft Roth- Barnsdorf - Wertpapier-Kenn-Nr. 527 400 - Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Montag, 02.07.2012, 10:00 Uhr in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft in

Mehr

Wertschriftendepoteröffnung. mit Abwicklungskonto

Wertschriftendepoteröffnung. mit Abwicklungskonto Prozesseinheit 2 Wertschriftendepoteröffnung mit Abwicklungskonto Fabienne Bucher 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Flussdiagramm... 3 3. Einführung zur Prozesseinheit... 5 4. Prozessbeschreibung...

Mehr

BIOMA Energie AG Kraftwerkepool Aktiengesellschaft FN 245469i Sitz: politische Gemeinde Salzburg Geschäftsanschrift: 5020 Salzburg, Giselakai 45

BIOMA Energie AG Kraftwerkepool Aktiengesellschaft FN 245469i Sitz: politische Gemeinde Salzburg Geschäftsanschrift: 5020 Salzburg, Giselakai 45 Absender: Käferheimerstraße 153 A 5071 Wals-Siezenheim Käferheimstraße 153 A-5071 Wals-Siezenheim Vorstand und Aufsichtsrat Telefon: +43 / (0) 662 / 857028-10 Fax: +43 / (0)662 / 857028-11 E-mail: info@bioma-energie.at

Mehr

DataDesign Aktiengesellschaft

DataDesign Aktiengesellschaft DataDesign Aktiengesellschaft München Angebot an die Aktionäre zum Bezug von Aktien ISIN: DE0001262152 WKN: 126215 Börsenkürzel: DTD2 Nachstehendes Angebot zum Bezug von Aktien stellt kein öffentliches

Mehr

Fragen und Antworten zum Umzug von Rorento von Curaçao nach Luxemburg

Fragen und Antworten zum Umzug von Rorento von Curaçao nach Luxemburg Fragen und Antworten zum Umzug von Rorento von Curaçao nach Luxemburg Allgemeines 1. Warum zieht Rorento um? 2. Warum zieht Rorento nach Luxemburg um, und nicht zum Beispiel in die Niederlande? 3. Wann

Mehr

VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504. Schottenring 30, Ringturm,1010 Wien

VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504. Schottenring 30, Ringturm,1010 Wien VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504 Schottenring 30, Ringturm,1010 Wien EINLADUNG zu der am Freitag, dem 4. Mai 2012, um 11:00 Uhr (MESZ) in der Wiener Stadthalle

Mehr

Einladung zur Generalversammlung

Einladung zur Generalversammlung Einladung zur Generalversammlung 20. Oktober 2015 Türöffnung 14:15 Uhr Beginn 15:00 Uhr Mövenpick Hotel Zürich Regensdorf TRAKTANDEN UND ANTRÄGE 1. Berichterstattung zum Geschäftsjahr 2014/2015 1.1 Genehmigung

Mehr

246/ME XXIV. GP - Ministerialentwurf - Materialien - Textgegenüberstellung 1 von 6

246/ME XXIV. GP - Ministerialentwurf - Materialien - Textgegenüberstellung 1 von 6 246/ME XXIV. GP - Ministerialentwurf - Materialien - Textgegenüberstellung 1 von 6 2 von 6 Geltende Fassung Textgegenüberstellung Artikel 1 9. (1) Für einen geringeren Betrag als den Nennbetrag oder den

Mehr

Nutzungsbedingungen und -hinweise für den Online-Service zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der Deutsche Post AG

Nutzungsbedingungen und -hinweise für den Online-Service zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der Deutsche Post AG Nutzungsbedingungen und -hinweise für den Online-Service zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 der Deutsche Post AG 1. Geltungsbereich Diese Nutzungsbedingungen und -hinweise gelten für alle Aktionäre,

Mehr

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN 1. E-Curia ist eine EDV-Anwendung, die es ermöglicht, Verfahrensschriftstücke auf elektronischem Weg einzureichen

Mehr

AUFSICHTSRATSORDNUNG KERDOS GROUP S.A. I. Kapitel Allgemeine Bestimmungen

AUFSICHTSRATSORDNUNG KERDOS GROUP S.A. I. Kapitel Allgemeine Bestimmungen 1 AUFSICHTSRATSORDNUNG KERDOS GROUP S.A. I. Kapitel Allgemeine Bestimmungen 1 Der Aufsichtsrat ist ein Organ der Gesellschaft KERDOS GROUP Aktiengesellschaft (weiter genannt Gesellschaft ), das gemäß den

Mehr

Empfehlung der Kommission vom 23. April 1998 zu Bankentgelten im Zusammenhang mit der Umstellung auf den Euro (98/286/EG) (*)

Empfehlung der Kommission vom 23. April 1998 zu Bankentgelten im Zusammenhang mit der Umstellung auf den Euro (98/286/EG) (*) J4 Empfehlung der Kommission vom 23. April 1998 zu Bankentgelten im Zusammenhang mit der Umstellung auf den Euro (98/286/EG) (*) DIE KOMMISSION DER EUROPA È I- SCHEN GEMEINSCHAFTEN Ð gestuètzt auf den

Mehr

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2014 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zur ordentlichen Hauptversammlung der am Dienstag, 17. Juni 2014, um 12:00 Uhr, Forum

Mehr

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen:

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen: An die Anleger des Fonds Postbank Dynamik Dax DWS Investment S.A. 2, Bvd. Konrad Adenauer L-1115 Luxembourg Postanschrift: B.P 766, L-2017 Luxembourg Wesentliche Inhalte der vorgesehenen Änderungen Sehr

Mehr

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs) Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs) Allgemeine Fragen zur Umwandlung 1. Was ist der Unterschied zwischen Vorzugsaktien und Stammaktien? Vorzugs- und Stammaktien

Mehr

Widerrufsbelehrung. zur Beteiligung an der ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsbelehrung. zur Beteiligung an der ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG Kopie Global State Widerrufsbelehrung zur Beteiligung an der Zweiwöchiges Widerrufsrecht Sie können dieses auf den Abschluss des Treuhandvertrages mit der Treuhandkommanditistin gerichtete Angebot und

Mehr

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten 1. Wie und wann kann ich die Tickets bezahlen? Auf der Verkaufsplattform zweite Chance können Tickets direkt erworben werden, wobei sie in der Reihenfolge des Eingangs der Kaufgesuche

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 216.0 Jahrgang 2013 Nr. 67 ausgegeben am 8. Februar 2013 Gesetz vom 20. Dezember 2012 über die Abänderung des Personen- und Gesellschaftsrechts Dem nachstehenden vom

Mehr

Generalversammlung, 1. April 2015. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 1. April 2015. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 1. April 2015 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen... 2 3. Wann und wo

Mehr

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten?

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten? Update: Kurz vor Toresschluss hat die EU-Kommission unverhofft eine SEPA-Schonfrist beschlossen: Banken und Sparkassen können noch bis Ende Juli 2014 konventionelle Überweisungen und Lastschriften von

Mehr

Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Teilnahme am E-Mail-Versand der Hauptversammlungseinladung

Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Teilnahme am E-Mail-Versand der Hauptversammlungseinladung Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Teilnahme am E-Mail-Versand der Hauptversammlungseinladung 1. Geltungsbereich Diese Nutzungsbedingungen und -hinweise gelten für alle Teilnehmer am E-Mail- Versand

Mehr

OPEN Business Club AG Hamburg. - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung

OPEN Business Club AG Hamburg. - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung OPEN Business Club AG Hamburg - Wertpapier-Kenn-Nummer XNG888 - - ISIN DE000XNG8888 - Einladung zur Ordentlichen Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, dem 13. Juni 2007, um 10

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung. thyssenkrupp AG 29.01.2016

Einladung zur Hauptversammlung. thyssenkrupp AG 29.01.2016 Einladung zur Hauptversammlung 2016 thyssenkrupp AG 29.01.2016 2 Tagesordnung auf einen Blick 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der thyssenkrupp AG und des Konzernabschlusses zum 30. September

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Definitionen 1 EM Exchange Market GmbH ist der Betreiber Webseite www.exchangemarket.ch und des unter dieser Adresse funktionierenden Systems. Exchange Market Die unter

Mehr

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen

Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO. Kapitalmaßnahmen Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO Kapitalmaßnahmen Einführung Die vertraglichen Vereinbarungen, die im Rahmen des zwischen Ihnen und DEGIRO abgeschlossenen Kundenvertrags festgelegt

Mehr

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung

Lernmodul Preisbildung. Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Lernmodul Preisbildung Preisbildung an Wertpapierbörsen Anleger handeln, also kaufen oder verkaufen, an den Wertpapierbörsen Aktien, Investmentfonds und andere börsengehandelte Wertpapiere

Mehr

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Bundesanzeiger Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Bundesanzeiger. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.bundesanzeiger.de

Mehr

Koch Gruppe Automobile AG

Koch Gruppe Automobile AG Koch Gruppe Automobile AG Berlin Bekanntmachung über die Beschlussfassung der Gläubigerversammlung vom 28. März 2011 durch die Koch Gruppe Automobile AG, Berlin, betreffend die 9%-Inhaberschuldverschreibung

Mehr

DrilliscH AG Einladung zur Hauptversammlung 2016

DrilliscH AG Einladung zur Hauptversammlung 2016 Drillisch AG Einladung zur Hauptversammlung 2016 EINLADUNG TAGESORDNUNG Tagesordnung Wir laden die Aktionäre unserer Gesellschaft ein zu der ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, 19. Mai 2016, um

Mehr

Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die derzeitigen Aktionäre der Fritz Nols AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar.

Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die derzeitigen Aktionäre der Fritz Nols AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar. Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die derzeitigen Aktionäre der Fritz Nols AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar. Fritz Nols AG Frankfurt am Main -ISIN DE0005070908 /

Mehr

Organisatorische Hinweise zur Hauptversammlung 2016. thyssenkrupp AG 29.01.2016

Organisatorische Hinweise zur Hauptversammlung 2016. thyssenkrupp AG 29.01.2016 Organisatorische Hinweise zur Hauptversammlung 2016 thyssenkrupp AG 29.01.2016 3 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, wir begrüßen Sie sehr herzlich zu unserer diesjährigen Hauptversammlung. Zum

Mehr

Inhalt 6 Vorwort 10 1 Einleitung 12 Der Jahrhundertcrash und was er uns lehrt 12 Der Einstieg lohnt sich 15 Die zehn wichtigsten Börsenregeln 19 2

Inhalt 6 Vorwort 10 1 Einleitung 12 Der Jahrhundertcrash und was er uns lehrt 12 Der Einstieg lohnt sich 15 Die zehn wichtigsten Börsenregeln 19 2 Inhalt 6 Vorwort 10 1 Einleitung 12 Der Jahrhundertcrash und was er uns lehrt 12 Der Einstieg lohnt sich 15 Die zehn wichtigsten Börsenregeln 19 2 Von Aktie bis Aktionär 22 Am Anfang steht die Aktiengesellschaft

Mehr

Besteuerung von American Depository Receipts (ADRs) auf inländische Aktien

Besteuerung von American Depository Receipts (ADRs) auf inländische Aktien Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Bundeszentralamt

Mehr

MIETERSELBSTAUSKUNFT. zum Objekt. Der Mietinteressent / die Mietinteressenten. erteilt / erteilen dem Vermieter

MIETERSELBSTAUSKUNFT. zum Objekt. Der Mietinteressent / die Mietinteressenten. erteilt / erteilen dem Vermieter MIETERSELBSTAUSKUNFT zum Objekt Der / die en erteilt / erteilen dem Vermieter umseitig folgende freiwillige und wahrheitsgemäße Selbstauskunft. Hinweis: Die Angaben dieser Selbstauskunft dienen der Beurteilung

Mehr

Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden)

Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden) Best Execution Policy (Ausführungsgrundsätze für Professionelle Kunden) 1 Geltungsbereich der Policy Februar 2016 Die in der Best Execution Policy der North Channel Bank festgelegten Grundsätze der Auftragsausführung

Mehr

Satzung. GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Sitz in Schwäbisch Hall. vom 4. März 2014.

Satzung. GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Sitz in Schwäbisch Hall. vom 4. März 2014. Satzung GUB Unternehmensbeteiligungen GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien mit Sitz in Schwäbisch Hall vom 4. März 2014 I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma und Sitz Die Kommanditgesellschaft auf

Mehr

Neutralität ist das oberste Gebot des Ombudsmannes Immobilien im IVD!

Neutralität ist das oberste Gebot des Ombudsmannes Immobilien im IVD! Lesertelefonaktion Ombudsmann Immobilien vom 26.2.2009 / Nachbericht Neutralität ist das oberste Gebot des Ombudsmannes Immobilien im IVD! Wer bislang Ärger mit Immobilienmaklern, Sachverständigen oder

Mehr

Wie Sie mit PO Convert eine Rechnung aus einer Bestellung erstellen können.

Wie Sie mit PO Convert eine Rechnung aus einer Bestellung erstellen können. 1 / 7 Wie Sie mit PO Convert eine Rechnung aus einer Bestellung erstellen können. 1. Loggen Sie sich in das OB10 Portal ein. Wenn Sie dabei Unterstützung benötigen, lesen Sie bitte die Anleitung Wie Sie

Mehr

Newsletter 1. Gläubigerversammlung / Weiter Vorgehensweise. Sehr geehrte Damen und Herren,

Newsletter 1. Gläubigerversammlung / Weiter Vorgehensweise. Sehr geehrte Damen und Herren, Newsletter 1 Gläubigerversammlung / Weiter Vorgehensweise Sehr geehrte Damen und Herren, Sie haben sich für den Newsletter der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.v. in Bezug auf das Insolvenzverfahren

Mehr

Erwerbsangebot (Barangebot)

Erwerbsangebot (Barangebot) Erwerbsangebot (Barangebot) der Arnold Kuthe Beteiligungs- GmbH Brunsbütteler Damm 120 130, D-13581 Berlin an die Aktionäre der C. Bechstein Pianofortefabrik Aktiengesellschaft Kantstr. 17, D-10623 Berlin

Mehr

8- Wochen-Kombi-Lehrgang vom 12.10.2012 bis 07.09.2013 im Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Str. 1, 80336 München

8- Wochen-Kombi-Lehrgang vom 12.10.2012 bis 07.09.2013 im Kolpinghaus, Adolph-Kolping-Str. 1, 80336 München Vertrag Das Würzburger Lehrgangswerk WLW 96049 Bamberg, Würzburger Str. 59 schließt mit Lehrgangsträger Lehrgangsteilnehmer folgenden Vertrag über die Teilnahme am: 8- Wochen-Kombi-Lehrgang vom 12.10.2012

Mehr

barger consulting Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

barger consulting Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) barger consulting Ing. Wilhelm Barger Dr. Schroll Straße 6/13 9073 Klagenfurt-Viktring Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Allgemein (1) Diese AGB gelten für alle Seminare und Workshops, die von barger

Mehr

Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG

Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG Inhaltsverzeichnis Beteiligungsfinanzierung bei der AG - Allgemeines - Aktien - Wertpapierbörsen - Aktienarten - Kapitalerhöhung in Form der

Mehr

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Ergänzend zum Benutzerhandbuch VR-NetWorld Software 5 wird hier dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert

Mehr

Und so einfach funktioniert es:

Und so einfach funktioniert es: Und so einfach funktioniert es: 1. Vervollständigen Sie den Antrag auf Abschluss eines Basiskonto. 2. Prüfen Sie bitte Ihren Antrag auf Abschluss eines Basiskonto und unterschreiben Sie bitte diesen an

Mehr

SCHUFA-Klausel zu Mietanträgen

SCHUFA-Klausel zu Mietanträgen SCHUFA-Klausel zu Mietanträgen Ich, geboren am willige ein, dass die Stockmann Immobilien, Detmolder Str. 31 in 33102 Paderborn der SCHUFA HOLDING AG, Hagenauer Straße 44, 65203 Wiesbaden, Daten über die

Mehr

bei Ihrem Immobilienverkauf

bei Ihrem Immobilienverkauf CLEVER-EIGENHEIM KLAR(e)SICHT bei Ihrem Immobilienverkauf CLEVER-EIGENHEIM Marienstraße 23 / 63820 Elsenfeld Tel: 06022 70 97 830 www.clever-eigenheim.de / info@clever-eigenheim.de VORWORT Sehr geehrte

Mehr

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2013 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zur ordentlichen Hauptversammlung der am Donnerstag, 13. Juni 2013, um 11:00 Uhr, Forum

Mehr

Heliocentris Energy Solutions AG Berlin (ISIN DE000A1MMHE3 / WKN A1MMHE)

Heliocentris Energy Solutions AG Berlin (ISIN DE000A1MMHE3 / WKN A1MMHE) Heliocentris Energy Solutions AG Berlin (ISIN DE000A1MMHE3 / WKN A1MMHE) Bezugsangebot an die Aktionäre der Heliocentris Energy Solutions AG zum Bezug von neuen Aktien Durch Beschluss der Hauptversammlung

Mehr

Einzureichende Unterlagen für eine Mietwohnung

Einzureichende Unterlagen für eine Mietwohnung Einzureichende Unterlagen für eine Mietwohnung ausgefüllte Mieterselbstauskunft Bürgschaft (bei Studium oder Ausbildungsverhältnis) Unterschrift zur Schufakontrolle/- einsicht (wenn Bürge vorhanden, ist

Mehr

Auftragstypen der Jyske Bank

Auftragstypen der Jyske Bank Auftragstypen der Jyske Bank 1. Einführung Unten beschreiben wir die Auftragstypen, die Ihnen die Jyske Bank anbietet. Wenn Sie Ihren Auftrag erteilen, müssen Sie den Auftragstyp entweder persönlich oder

Mehr

INFORMATION DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE SE AN IHRE AKTIONÄRE ZUR WAHLMÖGLICHKEIT, DIE DIVIDENDE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014 AUSSCHLIEßLICH IN BAR

INFORMATION DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE SE AN IHRE AKTIONÄRE ZUR WAHLMÖGLICHKEIT, DIE DIVIDENDE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014 AUSSCHLIEßLICH IN BAR INFORMATION DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE SE AN IHRE AKTIONÄRE ZUR WAHLMÖGLICHKEIT, DIE DIVIDENDE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014 AUSSCHLIEßLICH IN BAR ODER IN FORM VON AKTIEN DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien Was sind Namensaktien? Eine Gesellschaft mit Namensaktien führt ein Aktienregister, in das die Aktionäre unter Angabe des Namens, Geburtsdatums und

Mehr

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Hauptversammlung und die Ausübung des Stimmrechts

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Hauptversammlung und die Ausübung des Stimmrechts Voraussetzungen für die Teilnahme an der Hauptversammlung und die Ausübung des Stimmrechts Anmeldung Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nach 14 der Satzung diejenigen

Mehr

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf

Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf Gesetzesänderungen «Nominee», Entwurf 25. August 2008 Die folgenden Änderungen beziehen sich auf das geltende Obligationenrecht unter der Annahme, dass die Änderungen gemäss Botschaft des Bundesrates vom

Mehr

3.1.2. außerhalb eines fortlaufenden Handels des Wertes an der Referenzbörse

3.1.2. außerhalb eines fortlaufenden Handels des Wertes an der Referenzbörse 9 Mistrades 1. Die Parteien vereinbaren ein vertragliches Aufhebungsrecht für den Fall der Bildung nicht marktgerechter Preise im außerbörslichen Geschäft (Mistrade). Danach können die Parteien ein Geschäft

Mehr

Alles zur SEPA Umstellung

Alles zur SEPA Umstellung Europaweit gilt gemäß der EU Verordnung 260/2012 ab 01. Februar 2014 das SEPA Verfahren! Es ersetzt das bisher bekannte deutsche Lastschriftverfahren. Das neue SEPA Verfahren wird europaweit eingeführt

Mehr

So werde ich Bevollmächtigter

So werde ich Bevollmächtigter Vollmachtgeber 1. Depot-/Kontoinhaber 300 30100 Vollmachtgeber 2. Depot-/Kontoinhaber Ich/Wir bevollmächtige/n hiermit den nachstehend genannten Bevollmächtigten, mich/uns im Geschäftsverkehr mit der S

Mehr

Im Deutsch-Indischen Doppelbesteuerungsabkommen ist der Höchstsatz für die Quellensteuer festgelegt. Der Abzug der Quellensteuer liegt bei:

Im Deutsch-Indischen Doppelbesteuerungsabkommen ist der Höchstsatz für die Quellensteuer festgelegt. Der Abzug der Quellensteuer liegt bei: STEUERN IN INDIEN QUELLENSTEUER (TDS) UND PERMANENT ACCOUNT NUMBER (PAN) Was ist die indische Quellensteuer und wann wird sie erhoben? Für nach Indien in Rechnung gestellte Dienstleistungen, Zinsen sowie

Mehr

SEPA-Lastschriften FAQ (Zahlungsempfänger)

SEPA-Lastschriften FAQ (Zahlungsempfänger) SEPA-Lastschriften FAQ (Zahlungsempfänger) Für die FAQ zum SEPA Lastschriftverfahren, klicken Sie auf die Frage und Sie gelangen direkt zu unseren Antworten! 1. Was ist eine SEPA-Lastschrift (Sepa Direct

Mehr

Informationsbroschüre. zur Hauptversammlung am 20. Juli 2005 Beginn 10.00 Uhr, Einlass ab 08.30 Uhr

Informationsbroschüre. zur Hauptversammlung am 20. Juli 2005 Beginn 10.00 Uhr, Einlass ab 08.30 Uhr Informationsbroschüre zur Hauptversammlung am 20. Juli 2005 Beginn 10.00 Uhr, Einlass ab 08.30 Uhr Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, mit Ihrer Einladungskarte zu unserer Hauptversammlung am 20.

Mehr

ethik ethik Vermögensverwaltung AG Ältester Anbieter für ökologisches und sozialverträgliches Investment seit 1988 Mehr als eine grüne Geldanlage...

ethik ethik Vermögensverwaltung AG Ältester Anbieter für ökologisches und sozialverträgliches Investment seit 1988 Mehr als eine grüne Geldanlage... seit 1988 Vermögensverwaltung AG Ältester Anbieter für ökologisches und sozialverträgliches Investment Das Fondsdach mit Idee, Beschreibung, Funktionsweise, Umsetzung Viele Depots - kein Durchblick? Sie

Mehr

Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer

Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer 1. Dienstanbieter Savebon ist ein Dienst der Savebon UG (haftungsbeschränkt) Meiningerstr. 8, 10823 Berlin. 2. Leistungsbeschreibung Savebon betreibt das Online-Portal

Mehr