Stark in der Region. Erfahren in der Welt.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stark in der Region. Erfahren in der Welt."

Transkript

1 Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Herzlich willkommen zur Präsentation der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg.

2 Inhaltsverzeichnis Daten zu Österreich Daten zu Vorarlberg Raiffeisen Bankengruppe Österreich (RBG) Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg (RBGV) Raiffeisenlandesbank Vorarlberg (RLBV) Rating der RLBV Funding der RLBV Foto: Alpweg in Mellau, Peter Mathis/ Vorarlberg Tourismus 02

3 Daten zu Österreich Fläche: km 2 Einwohner: ca Bundesländer: Wien, Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg Bundeshauptstadt: Wien Foto: Schloss Schönbrunn, Daniel Stockman/ Wickimedia 03

4 Daten zu Österreich Exportquote 2015: 37,4 % Tourismus-Nächtigungen 2014: 132 Mio. BIP-Wachstum: 2014: 0,3% (real) 2015: 0,8% 2016*: 1,7% Arbeitslosenquote Dez. 2015: 10,6 % (nach EU-Berechnung) EU-Schnitt 2014: 10,2% *erwartet Quelle: WKO, Statistik Austria Foto: Das Spa im See im Weißen Rössl, Andreas Hofer/ Österreich Tourismus 04

5 D Daten zu Vorarlberg Bregenz CH Dornbirn Feldkirch FL Bludenz Fläche: km 2 Einwohner: ca Bezirke: Bregenz, Dornbirn, Feldkirch und Bludenz Landeshauptstadt: Bregenz Nachbarn: Deutschland, Schweiz und Liechtenstein 05

6 Daten zu Vorarlberg Exportquote 1. Halbjahr 2015: 59% Tourismus-Nächtigungen Winter 2014/2015: ca. 4,9 Mio. BIP-Wachstum: 2013: + 1,2% (real) 2014: + 1,4% 2015: + 0,9% Arbeitslosenquote Dezember 2015: 6,3 % (nach EU-Berechnung) Deutlich unter Österreich-Schnitt und unter den Top 10 Regionen in Europa (von 270) Quelle: WKO, Statistik Austria, Vorarlberg Statistik Foto: Walliserhof das familiäre Designhotel in den Alpen, Brandnertal 06

7 Zitat von Altlandeshauptmann Herbert Sausgruber Vorarlberg gilt schon deshalb als Aufsteigerregion, da es von 70 Millionen kaufkräftigen Konsumenten und Unternehmen von Süddeutschland über Italien bis zur Schweiz erreichbar ist. Das ist ein einzigartiger Standortvorteil innerhalb Europas. Kein Wunder also, dass Vorarlberg auch innerhalb Österreichs als das Bundesland mit der höchsten Exportquote gilt. Quelle: Vorarlberg Magazin August 2001, Seite 6. Foto: Brennerautobahn, Horst Ender/ 07

8 Wirtschaftsstruktur in Vorarlberg Beim Dienstleistungssektor können rund 9 % des Bruttoregionalproduktes der Tourismus- und Freizeitbranche zugeordnet werden. Bis zu Personen sind in Hotellerie, Gastronomie und Seilbahnbetrieben beschäftigt. Beim produzierenden Bereich entfallen 29 % der Wirtschaftsleistung auf Industrie und produzierendes Gewerbe ,6% ,8% Dienstleistungssektor Produzierender Bereich 0,6% Land- und Fortstwirtschaft 08

9 Leitbetriebe in Vorarlberg Auszug Foto: Walser Omgang, Vorarlberg Tourismus 9

10 Raiffeisen Bankengruppe Österreich (RBG) Mitglieder 473 eigenständige Raiffeisenbanken 8 Raiffeisenlandesbanken Raiffeisen Zentralbank Österreich Raiffeisen Bank International Foto: Raiffeisen Bankengruppe Österreich 10

11 Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg (RBGV) 1 Raiffeisenlandesbank Vlbg. 21 selbständige Raiffeisenbanken 88 Bankstellen MitarbeiterInnen Privatkunden Firmenkunden Mitglieder 11,2 Mrd. EUR Bilanzsumme (2015e) "Die Bankengruppe der VorarlbergerInnen und der Vorarlberger Wirtschaft" 11

12 Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR Konsolidierte Gruppenzahlen 2015 e 2014 Bilanzsumme Eigenmittel Gesamtkapitalquote 14,7% 13,7% Kernkapitalquote (Tier1) 14,7% 13,0% Verwaltetes Kundenvermögen Die Geschäftszahlen richten sich ab sofort nach dem neuen institutsbezogenen Sicherungssystem (Institutional Protection Scheme - IPS) zwischen der Raiffeisenlandesbank und den Primärbanken. Durch diese Änderung ist keine Zeitreihe mehr verfügbar. Bildnachweis: Dornbirn, Bödele, Friedrich Böhringer/ Vorarlberg Tourismus 12

13 Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR Konsolidierte Gruppenzahlen 2015 e 2014 Nettozinsertrag 139,8 135,7 in % der durchschn. Bilanzsumme 1,25 % 1,21% Betriebserträge 243,8 248,8 Betriebsaufwendungen -193,5-183,2 Betriebsergebnis 50,3 65,6 in % der durchschn. Bilanzsumme 0,45 % 0,59% EGT * 62,2 57,3 in % der durchschn. Bilanzsumme 0,56 % 0,51% * Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit Die Geschäftszahlen richten sich ab sofort nach dem neuen institutsbezogenen Sicherungssystem (Institutional Protection Scheme - IPS) zwischen der Raiffeisenlandesbank und den Primärbanken. Durch diese Änderung ist keine Zeitreihe mehr verfügbar. Foto: Kanisfluh, Au, Vorarlberg Tourismus 13

14 RBGV im regionalen Bankenvergleich Vergleich für das Geschäftsjahr 2014, Angaben in Mio. EUR Kundenforderungen Kundeneinlagen Mitbewerber Mitbewerber Raiffeisen Raiffeisen Foto: Kleinwalsertal, Fotografie Monschau: Lebensfeuer/ Vorarlberg Tourismus 14

15 Schutz für Einlagen 1. Sektorales Früherkennungssystem 2. Sicherungsgemeinschaft der Vorarlberger Raiffeisenbanken 3. Institutionelles Sicherungssystem auf Bundes- und Landesebene 4. Raiffeisen-Kundengarantiegemeinschaft Vorarlberg / Österreich 5. Staatlich gesicherte Einlagen mit einem Höchstbetrag von EUR ,-- Foto: Dornbirn, Bödele, Friedrich Böhringer/ Vorarlberg Tourismus 15

16 Raiffeisenlandesbank Vorarlberg (RLBV) Gründung: 29. April

17 Vorstand und Geschäftsbereiche KommR Betriebsökonom Wilfried Hopfner Vorstandsvorsitzender RLB Firmenkunden Raiffeisenbank in Bregenz Marketing und Vertrieb Mag. Michael Alge Vorstandsvorsitzender- Stellvertreter Personalmanagement Kreditmanagement Risikomanagement RLB Servicebank Dr. Jürgen Kessler Vorstandsvorsitzender- Stellvertreter Immobilien/Beteiligungen Finanz-/Kapitalmärkte Rechnungswesen/Controlling 17

18 Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR Bilanzsumme Einlagen von Kunden Forderungen an Kunden Wertpapiere im Eigenbestand Eigenmittel (gem. BWG /Basel II) Kernkapitalquote (gem. BWG/Basel II) Capital Ratio (gem. BWG/Basel II) Eigenmittel (gem. CRR/Basel III) Kernkapitalquote (gem. CRR/Basel III) 13,3 % 12,5 % Gesamtkapitalquote (gem. CRR/Basel III) 16,7 % 15,8 % Kundenwertpapiere Foto: Inatura/ Vorarlberg Tourismus 18

19 Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR Nettozinsertrag 32,3 30,4 in % der durchschnittl. Bilanzsumme 0,51 % 0,46 % Betriebserträge 61,1 69,2 Betriebsaufwendungen -41,3-40,1 Betriebsergebnis 19,8 29,0 in % der durchschnittl. Bilanzsumme 0,31 % 0,44 % EGT 34,1 23,5 in % der durchschnittl. Bilanzsumme 0,53 % 0,36 % Cost-Income-Ratio (CIR) 67,6 % 58,0 % Return On Equity (ROE) 12,5 % 9,1 % Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit Foto: Gemeindeamt in Andelsbuch, Ludwig Berchtold/ Vorarlberg Tourismus 19

20 Rating der RLBV Long-Term-Rating: Baa1 Short-term-Rating: P-2 Outlook: stabil Last Update: Juni

21 Funding in der RLBV In ihrer zentralen Aufgabe als Liquiditätsausgleichstelle für die RBGV ist die RLBV ein aktiver Partner auf den nationalen und internationalen Geld- und Kapitalmärkten. Fundingstrategie Senior Financials Fundierte Emissionen Hypothekarisch Öffentlich RBGV- Primäreinlagen Retailemissionen Interbankenmarkt Format Mindestbetrag Schuldverschreibung Schuldverschreibung fundiert Namensschuldverschreibung Namensschuldverschr. fundiert Schuldscheindarlehen 1 Mio. EUR 1 Mio. EUR 3 Mio. EUR 3 Mio. EUR 3 Mio. EUR Foto: Montafon, Udo Bernhart/ Vorarlberg Tourismus 21

22 Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Wir freuen uns auf eine gute Geschäftsbeziehung mit Ihnen!

Die österreichischen Verbände: Modell für eine wegweisende Arbeitsteilung?

Die österreichischen Verbände: Modell für eine wegweisende Arbeitsteilung? Die österreichischen Verbände: Modell für eine wegweisende Arbeitsteilung? Prof. Dr. Theresia Theurl Institut für Genossenschaftswesen Universität Münster 1 Genossenschaftsbanken in Österreich 1. Es existieren

Mehr

Unternehmenspräsentation. Mai 2013

Unternehmenspräsentation. Mai 2013 Unternehmenspräsentation Mai 2013 Die Raiffeisen-Leasing im Überblick Die Raiffeisen-Leasing ist eine 100%-Tochtergesellschaft der Raiffeisen- Bankengruppe. Wir sind seit 43 Jahren erfolgreich in Österreich

Mehr

20 05 Quartalsbericht 4

20 05 Quartalsbericht 4 20 Quartalsbericht 4 Raiffeisenlandesbank OÖ baut mit Ergebnis 20 ihre Risikotragfähigkeit neuerlich aus Erfolgreiche Unternehmensbeteiligungen wie zum Beispiel am erfolgreichen Stahlkonzern voestalpine

Mehr

Bank Burgenland. Unternehmenspräsentation.

Bank Burgenland. Unternehmenspräsentation. Bank Burgenland. Unternehmenspräsentation. d www.bank-bgld.at Dezember 2015 Der Überblick. Punkt für Punkt. Bank Burgenland stellt sich vor. S. 3 Kernmarkt: Österreich und Burgenland S. 10 Die Bank in

Mehr

Quartalsbericht 2 2007

Quartalsbericht 2 2007 Quartalsbericht 2 2007 Ergebnisse über Plan Raiffeisenlandesbank OÖ auf Höhenflug Es war ein hervorragendes erstes Halbjahr 2007 für uns. Und ich zweifle nicht, dass das zweite genauso erfolgreich wird,

Mehr

Unternehmenspräsentation Hypo-Bank Burgenland. www.bank-bgld.at

Unternehmenspräsentation Hypo-Bank Burgenland. www.bank-bgld.at Unternehmenspräsentation Hypo-Bank Burgenland. www.bank-bgld.at Juli 2014 Verzeichnis. Punkt für Punkt. Die Hypo-Bank Burgenland stellt sich vor. S. 3 Kernmarkt: Österreich und Burgenland. S. 10 Die Bank

Mehr

Deckungsstock hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen der Allgemeine Sparkasse Oberösterreich per 30.09.2015

Deckungsstock hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen der Allgemeine Sparkasse Oberösterreich per 30.09.2015 Gesamtbetrag der Deckungswerte äquivalent 551.152.487 Gesamtbetrag Emissionen in Umlauf äquivalent 406.580.129 Nominelle Überdeckung in % 35,6% Durchschnittliches Volumen der Deckungswerte 136.356 der

Mehr

Deckungsstock hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen der Allgemeine Sparkasse Oberösterreich per 31.03.2015

Deckungsstock hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen der Allgemeine Sparkasse Oberösterreich per 31.03.2015 Gesamtbetrag der Deckungswerte äquivalent 571.270.789 Gesamtbetrag Emissionen in Umlauf äquivalent 353.888.480 Nominelle Überdeckung in % 61,4% Durchschnittliches Volumen der Deckungswerte 138.423 der

Mehr

20 05 Quartalsbericht 3

20 05 Quartalsbericht 3 20 Quartalsbericht 3 Qualitatives Wachstum auch 20 In den vergangenen Jahrzehnten hat die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft eine hervorragende Entwicklung genommen und dabei vieles

Mehr

Die Sparkassenorganisation in Österreich

Die Sparkassenorganisation in Österreich Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Berlin, 8. Juli 2015 Die Sparkassenorganisation in Österreich Der österreichische Bankenmarkt Gesamtwirtschaftlich besitzt der Bankensektor in Österreich

Mehr

Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010

Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010 Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010 30.08.2010 Seite 1 1. Halbjahr 2010: Zufriedenstellend Insgesamt zufriedenstellender Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr

Mehr

2013 Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG ein Überblick

2013 Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG ein Überblick 2013 Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG ein Überblick Unternehmensprofil. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG (RLB NÖ-Wien) ist eine Regional-,

Mehr

Regionaldaten Vorarlbergs und aktuelle Entwicklungen im bankenstatistischen Meldewesen

Regionaldaten Vorarlbergs und aktuelle Entwicklungen im bankenstatistischen Meldewesen Regionaldaten Vorarlbergs und aktuelle Entwicklungen im bankenstatistischen Meldewesen Gerhard Kaltenbeck Bankenstatistik und Mindestreserve Bregenz, 21. September 2006 1 Verhältnis Einwohnerzahl und BIP

Mehr

Erste Group Bank AG per 31.12.2013. 1. ÜBERBLICK in mn. EUR 175 2%

Erste Group Bank AG per 31.12.2013. 1. ÜBERBLICK in mn. EUR 175 2% Erste Group Bank AG per 31.12.2013 Hypothekarische Pfandbriefe bzw. Hypothekarische Schuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK in mn. EUR Gesamtbetrag in Umlauf in EUR-Äquivalent: 7,584 Gesamtbetrag der Deckungswerte

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Oberbank AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarische fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja Anteil EZB

Mehr

VOLKSBANK WIEN AG* Report Datum 30.09.2015 Report Währung

VOLKSBANK WIEN AG* Report Datum 30.09.2015 Report Währung Bank VOLKSBANK WIEN AG* Report Datum 3.9.215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD / OGAW Richtlinien konform Ja Anteil

Mehr

DIE HYPO OBERÖSTER- REICH

DIE HYPO OBERÖSTER- REICH DIE HYPO OBERÖSTER- REICH Version Juni 2015 2 INHALT 1. Die HYPO Oberösterreich 2. Kernmarkt Oberösterreich 3. Geschäftsentwicklung 4. Refinanzierung 5. Zusammenfassung 6. Kontakte Alle Zahlen stammen

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Studie von Macro-Consult im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen Mai 2014 Konjunktur nimmt langsam wieder

Mehr

2003 Geschäftsbericht

2003 Geschäftsbericht 2003 Geschäftsbericht Kennzahlen 2003 2003 2002 ZAHLEN ZUR BILANZ (in TEUR) Bilanzsumme 603.905 521.125 Grundkapital 47.599 47.599 Offene Rücklagen 18.003 18.003 Kapital vor Kürzungen 65.602 65.602 Anrechenbare

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

28.04.2015. Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft

28.04.2015. Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft 28.04.2015 Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft Marco Behn stellvertr. Pressesprecher Tel. 0421 332-2281 Mobil: 0160 58 67 519 marco.behn@bremerlandesbank.de www.bremerlandesbank.de

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Budenheim Der Unterschied beginnt beim Namen. Sparkasse. Seite 1 Die Sparkassen in Rheinland-Pfalz auf einen Blick Auf einen Blick: Kundenkredite erstmals über 40 Mrd. Wohnungsbaukredite Wachstumstreiber

Mehr

Erste Bank und Sparkassen steigern Jahresüberschuss auf über 270 Mio. Euro -> 24...

Erste Bank und Sparkassen steigern Jahresüberschuss auf über 270 Mio. Euro -> 24... Seite 1 von 5 Erste Bank und Sparkassen steigern Jahresüberschuss auf über 270 Mio. Euro Neukredite an Private und Unternehmen: 8,8 Mrd. Euro Jahresüberschuss nach Steuern steigt um 23,2 Prozent auf 270

Mehr

Österreich & Schweiz

Österreich & Schweiz Österreich & Schweiz Wie ticken die Hotelmärkte? 5. Deutscher Hotelimmobilien-Kongress Mag. FH Martin Schaffer Berlin, 18. Juni 2013 www.mrp-hotels.com MRP hotels» Das Ziel von MRP hotels ist es gemeinsam

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Generali-Geldstudie 2010

Generali-Geldstudie 2010 Generali-Geldstudie In Zusammenarbeit mit market MarktforschungsgesmbH & CoKG.. Interviews (CATI), repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab Jahren; im Nov./Dez.. Sabine Zotter, Andreas Gutscher / Marketing

Mehr

Kerngebiet Bundesland Tirol mit 20 Geschäftstellen sowie drei Geschäftsstellen in Südtirol sowie einer Niederlassung in Wien.

Kerngebiet Bundesland Tirol mit 20 Geschäftstellen sowie drei Geschäftsstellen in Südtirol sowie einer Niederlassung in Wien. Firma Sitz Webadresse Firmenbuchnummer Unternehmensgegenstand und Zweck Standorte Tätigkeiten Strategische Überlegungen Besondere Ereignisse Ausblick Finanzierung Prüfung von Innsbruck www.hypotirol.com

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

FIRE.sys in RZB/RBI. Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012

FIRE.sys in RZB/RBI. Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012 FIRE.sys in RZB/RBI Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012 1 About us FIRE.sys Tag 2012 2 Raiffeisen Bank International AG (RBI) Eine führende Corporate- und Investment-Bank für

Mehr

Tourismussystem Vorarlberg

Tourismussystem Vorarlberg Tourismussystem Vorarlberg /Prof. Beritelli 14.5.2012, Hotel Martinspark Dir. Mag. Christian Schützinger, Geschäftsführer Vorarlberg Tourismus GmbH Zur Orientierung È la filosofia delle vallate: "Schaffa,

Mehr

Es informiert Sie: Generaldirektor Dr. Franz Gasselsberger, MBA

Es informiert Sie: Generaldirektor Dr. Franz Gasselsberger, MBA PRESSEINFORMATION 29. Juli 2015 Halbjahres-Pressekonferenz der Oberbank Highlights im 1. Halbjahr 2015 Ergebnis nachhaltig besser als im Markt Zufriedenstellendes Zinsergebnis, herausragendes Dienstleistungsergebnis

Mehr

Verstärkte Refinanzierung der Direktkredite durch Einlagen

Verstärkte Refinanzierung der Direktkredite durch Einlagen Verstärkte Refinanzierung der Direktkredite durch Einlagen Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen im dritten Quartal 28 Norbert Schuh, Peter Steindl 1 Das außergewöhnlich hohe Bilanzsummenwachstum

Mehr

BTV in kürze. Der Partner für grenzüberschreitende. Seit 1904

BTV in kürze. Der Partner für grenzüberschreitende. Seit 1904 BTV in kürze. SCHWEIZ 2012 Der Partner für grenzüberschreitende GeldgeschäftE Seit 1904 BTV in kürze. Die BTV Schweiz. Leidenschaft Engagement = Erfolg. Markus Scherer Leiter BTV Schweiz Urs Näf Leiter

Mehr

AAA RATED ÖFFENTLICHE PFANDBRIEFE

AAA RATED ÖFFENTLICHE PFANDBRIEFE AAA RATED ÖFFENTLICHE PFANDBRIEFE Anfang September 2004 hat Standard & Poor s den Öffentlichen Pfandbriefen der Düsseldorfer Hypothekenbank das Langfrist- Rating»AAA«verliehen. Wir freuen uns, Sie über

Mehr

Investorenpräsentation. Hypo Tirol Bank AG

Investorenpräsentation. Hypo Tirol Bank AG Hypo Tirol Bank AG Inhalt Hypo Tirol Bank 3 Märkte & Produkte 4 Tirol & Österreich 6 Rating 9 Eigentümerstruktur 12 Stärken der Landesbank 13 Unternehmenskennzahlen 14 Funding 18 Pfand- und Kommunalbriefe

Mehr

NRW.BANK Die Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen Vortrag im Rahmen der Deutschen Woche 2013 in St. Petersburg. Monika Voß

NRW.BANK Die Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen Vortrag im Rahmen der Deutschen Woche 2013 in St. Petersburg. Monika Voß NRW.BANK Die Förderbank des Landes Nordrhein-Westfalen Vortrag im Rahmen der Deutschen Woche 2013 in St. Petersburg Monika Voß Zusammenfassung Die NRW.BANK als Förderbank für Nordrhein-Westfalen hat ausschließlich

Mehr

Mag. Josef Duregger. www.duregger.com

Mag. Josef Duregger. www.duregger.com Trotz umfangreicher Prüfroutinen bei der Dateneingabe und sorgfältiger Kontrolle der Formeln für die einzelnen Module können Fehler nicht zur Gänze ausgeschlossen werden. Mag. Josef Duregger www.duregger.com

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Außenhandel Oberösterreich 2014. vorläufige Ergebnisse Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Außenhandel Oberösterreich 2014 vorläufige Ergebnisse 33/2015 Außenhandel Oberösterreich 2014 Die regionale Außenhandelsstatistik

Mehr

LBBW Investorenpräsentation Mai 2007

LBBW Investorenpräsentation Mai 2007 LBBW Investorenpräsentation Mai 2007 Seite 1 Agenda LBBW auf einen Blick LBBW-Firmenporträt (Seiten 3 9) Internationale Präsenz: Die LBBW folgt ihren Kunden (Seite 10) Makroökonomische Daten: Baden-Württemberg

Mehr

Geschäftsanteile der RRB Mödling

Geschäftsanteile der RRB Mödling Informationen zum Unternehmen: Die Raiffeisen Regionalbank Mödling wird in der Rechtsform einer Genossenschaft mit beschränkter Haftung geführt. Die wesentlichen gesellschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen

Mehr

Konkretisierung. Kontrolle. Entscheidung. Verhandlung. Geschäftsbericht Euram Bank AG

Konkretisierung. Kontrolle. Entscheidung. Verhandlung. Geschäftsbericht Euram Bank AG Entscheidung Verhandlung Kontrolle Konkretisierung Geschäftsbericht Euram Bank AG 2014/ 2015 2014 Initiative Analyse Innovation Modelle Vision Bewertung 07 08 09 10 11 12 2015 Entscheidung Verhandlung

Mehr

Anlage B1. Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59 BWG konsolidiert. gemäß 7 Abs. 1 VERA-V

Anlage B1. Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59 BWG konsolidiert. gemäß 7 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 19. Februar 2014 - Nr. 28 1 von 6 Anlage B1 Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59 BWG konsolidiert gemäß 7 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 19. Februar 2014

Mehr

der Caritas für notleidende Menschen in Österreich

der Caritas für notleidende Menschen in Österreich VERBUND- STROMHILFEFONDS der Caritas für notleidende Menschen in Österreich Verbund Stromhilfefonds Kooperation von Verbund und Caritas. Fonds Dotierung 250.000 Euro. Im November 2009 ins Leben gerufen.

Mehr

Modul 1 Mittwoch, 10.April 2013 9 14 Uhr

Modul 1 Mittwoch, 10.April 2013 9 14 Uhr Modul 1 Mittwoch, 10.April 2013 9 14 Uhr Bilanzanalyse Wie erkennt man eine gesunde Bilanz? Erkennen einer gesunden Bankbilanz, Unterschiede zu einer risikobehafteten Bilanz Aufbau Kenngrößen Risiken Mit

Mehr

Die BTV zieht Bilanz über das erfolgreiche Jahr 2007. BTV Bilanzpressekonferenz Wolfurt, am 1. April 2008

Die BTV zieht Bilanz über das erfolgreiche Jahr 2007. BTV Bilanzpressekonferenz Wolfurt, am 1. April 2008 Die BTV zieht Bilanz über das erfolgreiche Jahr 2007 BTV Bilanzpressekonferenz Wolfurt, am 1. April 2008 Die BTV Unternehmensphilosophie BTV Lotsenphilosophie Grünblau, Rot und Weiß sind die Farben der

Mehr

Marktprofi Kompakt Dänemark & Schweden 2009

Marktprofi Kompakt Dänemark & Schweden 2009 Marktprofi Kompakt Dänemark & 2009 Ein kompakter, aktueller und kostenloser Marktüberblick der Österreich Werbung für die heimische Tourismuswirtschaft. Österreich Werbung Dänemark & / Market Office Kopenhagen

Mehr

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Bilanzpressekonferenz 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Übersicht Highlights 2010 Gesamtwirtschaftliche Rahmendaten Geschäftliche Entwicklung Alternatives Kreditportfolio

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz der Oberbank AG

Bilanz-Pressekonferenz der Oberbank AG PRESSEINFORMATION Bilanz-Pressekonferenz der Oberbank AG Linz, 2. April 2014 2013 zum vierten Mal in Folge das beste Ergebnis der Oberbank-Geschichte! Das Betriebsergebnis stieg im Jahresabstand um 8,5

Mehr

FINANZMARKT-STABILITÄTSBERICHTS

FINANZMARKT-STABILITÄTSBERICHTS PRESSEKONFERENZ anlässlich der Präsentation des FINANZMARKT-STABILITÄTSBERICHTS Nr. 14 Gouverneur Dr. Klaus LIEBSCHER Mitglied des Direktoriums der OeNB Univ.-Doz. Dr. Josef CHRISTL Mitglied des Direktoriums

Mehr

KARRIERE-HÖHENFLÜGE GESUCHT?

KARRIERE-HÖHENFLÜGE GESUCHT? www.volksbank.com KARRIERE-HÖHENFLÜGE GESUCHT? 1 DIE VOLKSBANK GRUPPE ist der viertgrößte Finanzkonzern Österreichs besteht aus 66 genossenschaftlichen Volksbanken, Tochtergesellschaften, Beteiligungen

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet

Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet PRESSEMITTEILUNG Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet Zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet Bereits zum 17. Mal wurde der ibi Website Award für die beste

Mehr

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005 Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 25 Pressekonferenz 29. März 26 Mag.Dr.Peter Zöllner Mitglied des Direktoriums Mag.Dr.Aurel Schubert Direktor der Hauptabteilung Statistik 1 Zusammenfassung

Mehr

ZENTRALINSTITUT DER RAIFFEISEN-BANKENGRUPPE NÖ-WIEN DIE RLB NÖ-WIEN SETZT AUF LEBENSBEGLEITENDE KUNDENBERATUNG UND BETREUUNG.

ZENTRALINSTITUT DER RAIFFEISEN-BANKENGRUPPE NÖ-WIEN DIE RLB NÖ-WIEN SETZT AUF LEBENSBEGLEITENDE KUNDENBERATUNG UND BETREUUNG. 42 ZENTRALINSTITUT DER RAIFFEISEN-BANKENGRUPPE NÖ-WIEN DIE RLB NÖ-WIEN SETZT AUF LEBENSBEGLEITENDE KUNDENBERATUNG UND BETREUUNG. DIE RAIFFEISENLANDESBANK NIEDER- ÖSTERREICH-WIEN AG (RLB NÖ-WIEN) IST MIT

Mehr

Übersichten zur Geschäftsentwicklung 2012

Übersichten zur Geschäftsentwicklung 2012 www.ksk-koeln.de Übersichten zur Geschäftsentwicklung 2012 7. März 2013 Geschäftsjahr 2012: zieht positive Bilanz 3,2 Mrd. Euro neue Kredite vergeben davon 1,3 Mrd. Euro für Baufinanzierungen Geldvermögensbestand

Mehr

III.2.1. Die Top-Ten-Empfängerländer bzw. -regionen der bilateralen ODA 2014

III.2.1. Die Top-Ten-Empfängerländer bzw. -regionen der bilateralen ODA 2014 III.2. Bilaterale ODA-Leistungen gesamt III.2.1. Die Top-Ten-Empfängerländer bzw. -regionen der bilateralen ODA 2014 Position Land Netto Auszahlungen 2014 in % der bilat. ODA davon Entschuldung 1 Myanmar

Mehr

eurobrand Austria 2008

eurobrand Austria 2008 PRESSEINFORMATION (Wien, 2.7.2008) Marken sind das Herz der Wirtschaft Österreichs Marken im Euro-Vergleich top! Die wertvollsten Austro-Brands wurden heute vom European Brand Institute Vienna im Le Méridien

Mehr

Presseinformation SaarLB 2014: ertragsstärker und risikoärmer Geschäftsmodell der deutsch-französischen Regionalbank etabliert und erfolgreich

Presseinformation SaarLB 2014: ertragsstärker und risikoärmer Geschäftsmodell der deutsch-französischen Regionalbank etabliert und erfolgreich Presseinformation SaarLB 2014: ertragsstärker und risikoärmer Geschäftsmodell der deutsch-französischen Regionalbank etabliert und erfolgreich Starkes IFRS-Ergebnis infolge geringer Risikovorsorge und

Mehr

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016 PRESSEMAPPE JÄNNER 2016 Generali Group auf einen Blick Versicherungsgesellschaften der Generali Group Niederlassungen: New York, Großbritannien, Hong Kong, Tokio, Dubai, Panama Tätigkeitsländer der Europ

Mehr

2. Nachtrag. zum. 15. Juni 2015

2. Nachtrag. zum. 15. Juni 2015 Dieses Dokument stellt gemäß Artikel 13 des Gesetzes vom 10. Juli 2005 betreffend den Prospekt von Wertpapieren wie geändert durch das Gesetz vom 3. Juli 2012 (das "Luxemburger Gesetz") den zweiten Nachtrag

Mehr

ERRATA Zwischenbericht zum 31. März 2014

ERRATA Zwischenbericht zum 31. März 2014 ERRATA Zwischenbericht zum 31. März 2014 Die Überprüfung der erstmaligen Anwendung von Basel 3 einschließlich Einschleifregelung genauer: der zum 1.1.2014 in Kraft getretenen Verordnung 2013/575/EU (Capital

Mehr

Aktionärsbrief. Private Banking. Capital Markets. Walser Raiffeisenbank. Finanzbericht. Ausblick

Aktionärsbrief. Private Banking. Capital Markets. Walser Raiffeisenbank. Finanzbericht. Ausblick Geschäftsbericht 2012 6 7 10 11 12 13 14 15 18 27 30 Aktionärsbrief Private Banking Capital Markets Walser Raiffeisenbank Finanzbericht Ausblick Geschäftsbericht Sehr geehrte Aktionäre, Geschäftspartner

Mehr

Bürgerversammlung 2013 Herzlich Willkommen! Bürgerversammlung

Bürgerversammlung 2013 Herzlich Willkommen! Bürgerversammlung Bürgerversammlung 2013 Herzlich Willkommen! Bürgerversammlung Einleitung Bgm. Andi Haid Ortsentwicklung Mittelberg Bgm. Andi Haid Tagesbetreuung Sozialzentrum Bgm. Andi Haid Schulzentrum Riezlern, Musikschule

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

Bank Austria trotz hoher Firmenwertberichtigungen weiter mit Gewinn dank guter Eigenkapitalausstattung keine Kapitalmaßnahmen notwendig

Bank Austria trotz hoher Firmenwertberichtigungen weiter mit Gewinn dank guter Eigenkapitalausstattung keine Kapitalmaßnahmen notwendig Bank Austria IR Release Günther Stromenger +43 (0) 50505 57232 Ad-hoc Mitteilung gemäß 48d, Börsegesetz Wien, 14. November 2011 Bank Austria Ergebnis für die ersten neun Monate 2011: Bank Austria trotz

Mehr

VKB-Bank: Gutes Ergebnis durch Regionalität

VKB-Bank: Gutes Ergebnis durch Regionalität VKB-Bank: Gutes Ergebnis durch Regionalität Seit über 140 Jahren ist die VKB-Bank ein verlässlicher Finanzpartner in Oberösterreich. Auch wenn sich weltweit die Bankenlandschaft massiv verändert, bleibt

Mehr

Aus- und Weiterbildung wirkt sich steuerschonend aus

Aus- und Weiterbildung wirkt sich steuerschonend aus Bildungsförderung Bildungsförderung in Österreich In Österreich gibt es in der berufsbezogenen Aus- und Weiterbildung zahlreiche Förderungsmöglichkeiten. Gefördert werden können sowohl Schulungsvorhaben

Mehr

Generali Zukunftsstudie 2015, 13.08.2015 - Generali Versicherung AG. Infos: www.generali.at

Generali Zukunftsstudie 2015, 13.08.2015 - Generali Versicherung AG. Infos: www.generali.at Oberösterreicher sind zuversichtlichste sterreicher Die OberösterreicherInnen blicken mit 75% am zuversichtlichsten in die Zukunft. In keinem anderen Bundesland wurde ein höherer Wert erzielt (sterreich:

Mehr

BTV. Der Partner für grenzüberschreitende

BTV. Der Partner für grenzüberschreitende BTV in kürze. 2014 Der Partner für grenzüberschreitende GeldgeschäftE Seit 1904 BTV in kürze. Die BTV Schweiz. Leidenschaft Engagement = Erfolg. Martin Anker Leiter BTV Schweiz Privatkunden Markus Scherer

Mehr

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand.

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten eine Lehrkraft oder an Jugendclubbetreuer/innen. anerkannten Schuldenberatungsstellen. Die Schuldenberater/innen haben immer ein offenes Ohr für dich. Schuldnerberatung

Mehr

Aktienanteile an der Wüstenrot Versicherungs Aktiengesellschaft. Bausparkasse Wüstenrot Aktiengesellschaft, FN 319422p 86,1%

Aktienanteile an der Wüstenrot Versicherungs Aktiengesellschaft. Bausparkasse Wüstenrot Aktiengesellschaft, FN 319422p 86,1% Angaben gem. 25 Abs. 2 MedienG Stand 16.12.2015 Aktienanteile an der Wüstenrot Versicherungs Aktiengesellschaft Bausparkasse Wüstenrot Aktiengesellschaft, FN 319422p 86,1% Wr.Städtische Versicherungs AG,

Mehr

Commerzbank: Operatives Ergebnis im ersten Quartal 2014 bei 324 Mio. Euro

Commerzbank: Operatives Ergebnis im ersten Quartal 2014 bei 324 Mio. Euro 07. Mai 2014 Commerzbank: Operatives Ergebnis im ersten Quartal 2014 bei 324 Mio. Euro Operatives Ergebnis in der Kernbank bei 496 Mio. Euro (erstes Quartal 2013: 550 Mio. Euro) Erträge vor Risikovorsorge

Mehr

KF Neu. Unternehmensprofil

KF Neu. Unternehmensprofil KF Neu Unternehmensprofil 1 Disclaimer Diese Präsentation (die Präsentation) und die darin enthaltenen Angaben sind nicht (und zwar weder ganz noch teilweise) zur (direkten oder indirekten) Betrachtung,

Mehr

Hauptversammlung beschließt Dividendensumme von 10,65 Mio.

Hauptversammlung beschließt Dividendensumme von 10,65 Mio. Pressemitteilung Hauptversammlung beschließt Dividendensumme von 10,65 Mio. Dividende von 0,80 je Aktie beschlossen - Ausschüttungsquote erreicht 63% Betriebsergebnis um 18% auf 32,3 Mio. (Vj. 27,4 Mio.

Mehr

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg

Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008/2009 Vorarlberg Vorläufige Polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober / Vorarlberg PRESSEAUSSENDUNG Vorläufige polizeiliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober für das Bundesland Vorarlberg Anstieg (+9,5 %) der

Mehr

Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am 01.07.2008. Presse

Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am 01.07.2008. Presse Presse Unter den Flügeln des Löwen. Generali Gruppe Österreich Generali Gruppe Österreich Die Generali Gruppe Österreich ist ein führender Allspartenversicherer mit einer um Finanzdienstleistungen erweiterten

Mehr

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben am 11. Dezember 2014 - Nr. 342 1 von 11 Anlage A1 Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben

Mehr

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Neue Systemnutzungsentgelte für Strom: Größte Senkungen in Niederösterreich, Oberösterreich und Linz, Steigerung in

Mehr

Veränderung absolut. 1. Halbjahr 2014

Veränderung absolut. 1. Halbjahr 2014 Insolvenzstatistik - ÖSTERREICH Insolvenzstatistik - Übersicht Insolvenzquote Gesamtinsolvenzen 7.766 8.379-613 -7,3 Unternehmensinsolvenzen 2.936 3.075-139 -4,5 8,0 Privatinsolvenzen 4.830 5.304-474 -8,9

Mehr

Herzlich willkommen zur Veranstaltung des BDS in der Volksbank Stuttgart eg am 19. Februar 2015

Herzlich willkommen zur Veranstaltung des BDS in der Volksbank Stuttgart eg am 19. Februar 2015 Herzlich willkommen zur Veranstaltung des BDS in der Volksbank Stuttgart eg am 19. Februar 2015 Bund der Selbständigen e.v. Die Volksbank Stuttgart eg: Partner für Selbstständige und Mittelstand? Was kann

Mehr

Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2012

Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2012 Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2012 1 Erhebungsmethode Statistik der Arbeitskräfteüberlassung Im Jahr 2006 wurde eine neue Erhebungsmethode - ein Webportal für Arbeitskräfteüberlasser

Mehr

Halbjahresbericht 2011

Halbjahresbericht 2011 Halbjahresbericht 2011 Finanzkennzahlen des AutoBank-Konzerns Ertragsentwicklung 1-6 2011 1-6 2010 Veränderung in % Betriebserträge 4.780 4.930-3,0 % Betriebsergebnis 598 171 249,0 % Betriebsergebnis-Marge

Mehr

ÜBERSICHTEN ZUR GESCHÄFTSENTWICKLUNG 2013

ÜBERSICHTEN ZUR GESCHÄFTSENTWICKLUNG 2013 www.ksk-koeln.de ÜBERSICHTEN ZUR GESCHÄFTSENTWICKLUNG 2013 11. März 2014 NAH DRAN MEHR DRIN: WEITERENTWICKELTE VERTRIEBSSTRUKTUR 2013 ERFOLGREICH GESTARTET Eröffnung von 30 Regional-Filialen mit deutlich

Mehr

Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht

Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht Sechster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht Ökonomische Bedeutung der Kreativwirtschaft Mag. Aliette Dörflinger Wien, am 28. April 2015 Die österreichische Kreativwirtschaft in Zahlen 2/12 Anteil

Mehr

Die Sparkassenorganisation in Italien

Die Sparkassenorganisation in Italien Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Berlin, 1. Juli 215 Die Sparkassenorganisation in Italien Der italienische Bankenmarkt Gesamtwirtschaftlich besitzt der Bankensektor in Italien eine unterdurchschnittliche

Mehr

Basel III und seine Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung

Basel III und seine Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung Deutscher Sparkassen- und Giroverband Basel III und seine Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung UVB-Forum Unternehmensfinanzierung am 30. März 2011 Haftungsausschluss Die im Vortrag veröffentlichten

Mehr

Entwicklung der Bankstellen im Jahr 2004

Entwicklung der Bankstellen im Jahr 2004 Friedrich Berger, Patrick Thienel Der Trend zur Reduktion des Bankstellennetzes in O sterreich hat sich im Jahr 2004 weiter fortgesetzt. Insgesamt ergab sich gegenu ber Dezember 2003 ein Ru ckgang der

Mehr

NORD/LB Luxembourg erwirtschaftet gutes Halbjahresergebnis und bereitet sich auf Neuausrichtung vor

NORD/LB Luxembourg erwirtschaftet gutes Halbjahresergebnis und bereitet sich auf Neuausrichtung vor Luxemburg, 10. Oktober 2014 NORD/LB Luxembourg erwirtschaftet gutes Halbjahresergebnis und bereitet sich auf Neuausrichtung vor Ergebnis im ersten Halbjahr 2014 Die NORD/LB Luxembourg erzielte im ersten

Mehr

17. Internationaler Brotwettbewerb - Das Bäckerhandwerk präsentiert seine Meisterleistungen

17. Internationaler Brotwettbewerb - Das Bäckerhandwerk präsentiert seine Meisterleistungen 17. Internationaler Brotwettbewerb - Das Bäckerhandwerk präsentiert seine Meisterleistungen Von 5.-7. April 2016 haben sich in Linz die besten Bäckermeister des Landes und Europas gemessen. Rund 1300 Brote,

Mehr

Börse Express/Aktienforum Roadshow

Börse Express/Aktienforum Roadshow Börse Express/Aktienforum Roadshow Mag. Martin Grüll Finanzvorstand 20. September 2010 Mit einem starken Rückgrat durch die Krise Eine starke Marke - Das Giebelkreuz - zwei gekreuzte Pferdeköpfe auf dem

Mehr

Überblick und Entwicklung des. Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012

Überblick und Entwicklung des. Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012 Überblick und Entwicklung des österreichischen Covered Bond Marktes Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012 Erwartungen an die Spread-Kapazitäten Spreadentwicklung seit Jahresbeginn EZB (LTRO) hat

Mehr

Die Sparkassenorganisation in Norwegen

Die Sparkassenorganisation in Norwegen Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Berlin, 8. Juli 215 Die Sparkassenorganisation in Norwegen Der norwegische Bankenmarkt Gesamtwirtschaftlich besitzt die Finanzierung über Bankkredite

Mehr

Die R+V als neuer Partner der Chemie-Tarifvertragsparteien

Die R+V als neuer Partner der Chemie-Tarifvertragsparteien Vorstandsvorsitzender der R+V Versicherung AG Berlin, 08. Oktober 2008 Der Ursprung der R+V Die genossenschaftliche Grundidee Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele. F.W. Raiffeisen Prinzipien:

Mehr

Residenzen Hotel Klösterle. inspiriert von den Bergen. am Arlberg

Residenzen Hotel Klösterle. inspiriert von den Bergen. am Arlberg inspiriert von den Bergen Residenzen Hotel Klösterle am Arlberg www.hotel-kloesterle.at/residenzen Eine Projektentwicklung der Raiffeisenbank Bludenz Klösterle, ein geschichtsträchtiger Ort War es früher

Mehr

AUSBLICK Die RLB NÖ-Wien wird den eingeschlagenen erfolgreichen Weg der Besten Berater -

AUSBLICK Die RLB NÖ-Wien wird den eingeschlagenen erfolgreichen Weg der Besten Berater - AUSBLICK Die RLB NÖ-Wien wird den eingeschlagenen erfolgreichen Weg der Besten Berater - bank zum Wohle der Kunden fortsetzen. Die Servicierung der Finanzierungs- und Veranlagungswünsche der Privat- und

Mehr

FORD FOCUS Focus_346_2013_V9_Cover.indd 1-4 12/10/2012 10:20

FORD FOCUS Focus_346_2013_V9_Cover.indd 1-4 12/10/2012 10:20 FORD FOCUS 1 CO 2 -Emissionen ocus_346_2013_v9_inners.indd 50 12/10/2012 09:53 CO 2 -Emissionen 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km

Mehr