Die 10 besten Tipps und Tricks für Ihre Finanzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die 10 besten Tipps und Tricks für Ihre Finanzen"

Transkript

1 Die 10 besten Tipps und Tricks für Ihre Finanzen

2 Checkliste 1: So erkennen Sie einen Immobilienkredit mit guten Konditionen 1. Niedrige Zinsen Das erste worauf Sie bei einem Darlehen für eine Immobilie schauen sollten sind die Zinsen. Derzeit bekommen Sie Immobilienkredite mit einem effektivem Jahreszins um die 2%. Vergleichen Sie hier gut. Schon wenige Prozentpunkte hinter dem Komma können für Sie Summen im vierstelligen Bereich ausmachen. 2. Hohe Tilgung Immobilienkredite sind meistens Annuitätendarlehen, d.h. der Kredit teilt sich in zwei Teile: Zinsen und Tilgung. Je höher die Tilgung desto mehr wird schon von Anfang an, von Ihrem Kredit abgezahlt. Das spart bares Geld. Versuchen Sie einen Immobilienkredit mit 2% Tilgung zu finden. 3. Sondertilgung Achten Sie darauf, dass Sie bei einer Immobilienfinanzierung die Möglichkeit zur Sondertilgung haben. Man hat immer mal wieder etwas Geld übrig. Das ist dann gut in dem Kredit angelegt. Denn bei einer Sondertilgung fallen keine Zinsen an. D.h. tilgen Sie z.b zusätzlich, werden auch tatsächlich von Ihrem Kredit abgezogen, ganz ohne Kosten für Sie. Machen Sie regelmäßig von Ihrem Recht der Sondertilgung Gebrauch und sparen Sie tausende Euro an Zinsen. 4. Günstige Zinsen durch Bausparverträge sichern Da die Zinsen derzeit auf einem extrem niedrigen Niveau liegen, ist es sinnvoll, dass Sie sich diese Zinsen auch nach Ablauf der ersten Zeit der Zinsfestschreibung (meistens 10 Jahre) sichern. Schließen Sie dazu einen Bausparvertrag ab, mit dem Sie nach Ablauf der Zinsfestschreibung, den Restbetrag des Immobilienkredits weiter finanzieren können. Die Höhe der Zinsen steht in diesem Fall bei Abschluss des Bausparvertrags jetzt schon fest. Zusätzlicher Vorteil ist, dass Sie bereits jetzt Geld ansparen, mit dem Sie einen Teil der

3 Restschuld sofort tilgen können.

4 Checkliste 2: So umgehen Sie ein häufiges Überziehen Ihres Dispo- Kredits 1. Dispo-Kredit nicht dauerhaft überziehen Der Dispo-Kredit ist eine sinnvolle Sache. Denn so bleibt man immer liquide. Jedoch sollte man den Dispo nicht dauerhaft nutzen. Zu hoch sind die Zinsen. Auf Dauer kann es leicht passieren, dass man in eine Schuldenspirale kommt. Wenn Sie eine größere Summe überbrücken müssen, suchen Sie nach Alternativen. 2. Umschuldungskredite Wenn Sie bereits seit Monaten auf Ihrem Giro-Konto im Minus sind sollten Sie auf jeden Fall über eine Umschuldung nachdenken. Suchen Sie gezielt nach einem Umschuldungskredit, mit dem Sie Ihr Girokonto ausgleichen können. Vermeiden Sie aber die Überziehung des Kontos. Umschuldungskredite haben in der Regel bessere Konditionen als ein Dispo-Kredit. So zahlen Sie weniger Zinsen und können die Kreditsumme schneller abzahlen. Das spart Geld. 3. Sofortkredit als Alternative zum Dispo Verwenden Sie Ihren Dispo-Kredit nicht, um größere Anschaffungen zwischenzufinanzieren. Die Zinsen dort sind zu hoch. Suchen Sie nach günstigen Sofortkrediten. Bei einem Sofortkredit sind die Zinsen in der Regel wesentlich niedriger als bei einem Dispo-Kredit. Das Geld wird auch bei einem Sofortkredit innerhalb von einem Werktag ausgezahlt. Sie haben also nur minimalen Mehraufwand, dafür aber wesentlich weniger Kosten. 4. Vergleichen Sie die Konditionen von Giro-Konten Ab und zu benötigt jeder seinen Dispo-Rahmen. Damit auch bei kleineren Summen, um die Sie Ihr Konto mal überziehen, keine zu hohen Kosten anfallen, vergleichen Sie schon vorab, die Konditionen von Girokonten. Dazu gehören zum Einen die Zinsen, die für den Dispo- Kredit anfallen. Aber auch andere Kosten, wie Kontoführung oder Kosten für Überweisungen, sollten Sie vergleichen. Die Konditionen für Girokonten sind recht unterschiedlich. Hier können Sie Einiges einsparen.

5 Checkliste 3: Vergleichen Sie die Konditionen für Ihre Kreditkarte 1. Günstige Gebühren In Deutschland gibt es ca Kreditkarten mit unterschiedlichen Konditionen. Hier lohnt es sich, vorab genau zu hinzuschauen. Denn manchmal lauern versteckte und zu hohe Kosten. Vergleichen die die Gebühren, die für eine Kreditkarte anfallen. Manche Anbieter bieten Kreditkarten ohne jährliche Grundgebühr. Das klingt auf den ersten Blick gut. Achten Sie aber auch auf die Kosten, die unter Umständen für einzelne Transaktionen anfallen. 2. Prepaid-Kreditkarten Eine günstige Alternative Eine Kreditkarte ist besonders, wenn man viel in Online-Shops einkauft unerlässlich. Eine günstige und praktische Lösung bieten so genannte Prepaid-Kreditkarten. Diese Kreditkarten werden vorab aufgeladen und das Guthaben kann dann nach und nach ausgegeben werden. So umgeht man das Risiko einer Manipulation der Kreditkarte. Auch für Minderjährige oder Menschen mit negativem Schufa-Eintrag bietet eine Prepaid-Kreditkarte eine gute Lösung, auch online shoppen zu können. 3. Gute Bonusprogramme Einige Kreditkarten bieten zusätzlich Bonusprogramme. Das können z.b. Versicherungen, Vergünstigungen bei Reisen oder Mietwagen oder das Sammeln von Punkten, wie z.b. Payback, sein. Wie sinnvoll die einzelnen Bonusprogramme für Sie sind, müssen Sie selbst entscheiden. Vergleichen Sie hier aber gut. Dann finden Sie auch eine Kreditkarte mit einem Bonusprogramm von dem Sie wirklich profitieren. 4. Geordneter Kartenvergleich Die Gebühren und Zinsen, die bei Kreditkarten anfallen, sind oft sehr kompliziert. Als Laie blickt man da oft nicht ganz so schnell durch. Auch die Rückzahlungsmodalitäten unterscheiden sich je nach Anbieter der Kreditkarte. Deshalb lohnt es sich, in Portalen einen Kreditkartenvergleich zu machen. So erhält man die besten Kreditkartenangebote in einer

6 ordentlichen Übersicht. Das hilft beim Vergleich der Kreditkarten enorm weiter und bringt für Sie etwas Licht in das Gebühren-Chaos.

7 Checkliste 4: Alles, was Sie über SEPA wissen sollten 1. Einheitliches Zahlungssystem Ab August 2014 sollen Firmen und Vereine Ihre Zahlungssysteme komplett auf SEPA umgestellt haben. Für Privatpersonen ist die Frist noch etwas länger. Dennoch macht es Sinn, sich jetzt schon darum zu kümmern. Denn das neue Verfahren kommt so oder so. Besser man hat alles erledigt. SEPA regelt den Zahlungsverkehr national und europaweit einheitlich. Das bringt vor allem, für Überweisungen ins Ausland eine Vereinfachung. 2. So setzt sich die IBAN zusammen Die so genannte IBAN ersetzt ab sofort in Deutschland die Kontonummer und die Bankleitzahl. Auf den ersten Blick sieht diese lange Nummer, die aus Zahlen und Buchstaben steht, kompliziert aus. Doch im Prinzip ist es ganz einfach, sich auch diese neue IBAN zu merken. Zuerst kommt die Länderkennung, für Deutschland DE. Dann folgt eine zweistellige Prüfziffer. Im Anschluss daran wird die achtstellige BLZ und dann die Kontonummer angegeben fertig. 3. Das ist der BIC Der BIC wird oft auch als Swift-Code bezeichnet. Dieser Code muss derzeit noch bei jeder Überweisung angegeben werden. Spätestens ab 2016 wird dieser aber überflüssig und fällt weg. Den BIC finden auf Ihrem Kontoauszug. 4. Was Sie als Privatperson tun müssen In den meisten Fällen müssen Sie gar nichts tun. Firmen, Behörden und Vereine müssen ab 2014 auf das neue SEPA Verfahren umstellen. Wenn Sie eine Einzugermächtigung erteilt haben, werden Sie angeschrieben, um die Daten umzustellen. Sie können aber sicher sein, dass alle Firmen auf Sie zukommen. Sie sind nicht im Zugzwang.

8 Checkliste 5: So sparen Sie unnötige Überziehungszinsen mit Hilfe eines Rahmenkredits 1. Was ist ein Rahmenkredit Ein Rahmenkredit ist ein so genannter Abrufkredit, über den der Kreditinhaber jederzeit frei verfügen kann. Die Höhe des Rahmenkredits und die Konditionen werden individuell verhandelt. Der Vorteil eines Rahmenkredits im Vergleich zu einem Dispo-Kredit ist, dass die Zinsen für einen Rahmenkredit in der Regel wesentlich niedriger sind. Das spart Geld und der Kredit kann schneller zurückgezahlt werden. 2. Achtung Zinssatz kann schwanken Bei einem Rahmenkredit ist es wichtig, zu wissen, dass der Zinssatz während der Tilgungsphase schwanken kann. Daher lohnt es sich, viel zurückzuzahlen, so lange die Zinsen noch niedrig sind. Manche Banken vereinbaren einen festen Tilgungssatz, der regelmäßig zurückgezahlt werden muss. 3. Mit einen Rahmenkredit den Dispo-Kredit ablösen Wenn Sie Ihr Girokonto schon lange überzogen haben, lohnt es sich wahrscheinlich. Den Dispo mit Hilfe eines Rahmenkredits auszulösen. So sparen Sie Zinsen. Für größere Anschaffungen, die nicht von monatlichen Einkommen gezahlt werden können, sollte man immer die Möglichkeit, eines Rahmenkredits in Erwägung ziehen. Zinsen sparen, heißt die Devise. 4. Vergleichen Auch Rahmenkredite werden von unterschiedlichen Anbietern zu ganz unterschiedlichen Konditionen angeboten. Wichtig sind neben der Höhe der Zinsen, auch die Höhe der Mindesttilgung und die Zinsschwankungen. Nicht immer ist das Angebot der Hausbank das beste. Vergleichen, z.b. in Finanzportalen im Internet, lohnt sich wirklich.

9 Checkliste 6: So legen Sie Ihr Geld richtig an 1. Tagesgeldkonten Ein Tagesgeldkonto eignet sich schon lange nicht mehr, um langfristig zu sparen und möglichst viele Zinsen zu kassieren. Das Zinsniveau ist auf einem Rekordtief. Sparer profitieren von den niedrigen Zinsen, auf Tagesgeldkonten, die sich um 1,5% bewegen, kaum mehr. Dennoch sollte man ein Tagesgeldkonto haben, um etwas Geld für kurzfristige Anschaffungen gespart zu haben. Vergleichen lohnt sich aber dennoch. Auch der Service spielt eine Rolle. 2. Festgeld Mehr Zinsen bekommen Sie mit Festgeld. Hier legen Sie Ihr Erspartes für einen bestimmten Zeitraum fest an. In dieser Zeit können Sie über dieses Geld nicht verfügen. Doch dafür erzielen mehr Zinsen, als das bei einem Tagesgeldkonto der Fall ist. Immerhin kann man bei Festgeld Zinsen in Höhe von über 2% erhalten. Die Höhe der Zinsen richtet sich auch immer nach der Dauer der Geldanlage. Wer langfristig sparen will und dabei auf Nummer Sicher gehen will, ist mit Festgeld gut beraten. 3. Altersvorsoge Vergessen Sie nicht, für Ihre Rente vorzusorgen. Schließen Sie private Rentenverträge ab, wie z.b. einen Riester-Vertrag oder eine so genannte Basisrente. Vergleichen Sie diese Angebote aber sehr gut. Nicht alle privaten Rentenversicherungen halten, was Sie versprechen. 4. Aktien Je höher das Risiko, desto höher die mögliche Rendite. Aktien sind ein gutes Mittel, um aus Ihrem Kapital mehr Ertrag zu erzielen. Wenn Sie sich damit gar nicht auskennen, lesen Sie sich erst ein und lassen Sie sich eingehend beraten. Viele Banken bieten auch spezielle Programme, die Ihnen bestimmte Aktien.Deals empfehlen. Lesen Sie Verbraucherberichte dazu. Wenn Sie sich für so ein Programm entscheiden, sollten Sie sich aber genaustens an die Empfehlungen halten.

10 Checkliste 7: Diese Fragen sollten Sie sich als Sparer stellen 1. Was sind Ihre Sparziele? Je nachdem, welche Ziele Sie mittel- oder langfristig verfolgen, sollten Sie andere Anlagemöglichkeiten wählen. Möchten Sie später ein Eigenheim erwerben und dafür sparen? Ist Ihnen Altersvorsorge wichtig? Möchten Sie für Ihre Kinder etwas für später ansparen? Oder geht es Ihnen primär um Vermögensaufbau? 2. Wie lange möchten Sie sparen? Um herauszufinden, welche Anlagemöglichkeit die beste für Sie ist, sollten Sie sich über die Dauer Ihrer Anlage Gedanken machen. Wann möchten Sie wieder über das Geld verfügen können? In welchem Zeitraum, möchten Sie welche Summe ansparen? 3. Wie viel Geld möchten Sie sparen? Überlegen Sie, wie viel Geld Sie im Monat übrig haben, um es zu sparen. Wie hoch ist Ihr Einkommen? Wie hoch sind Ihre monatlichen Ausgaben? Wie viel Geld möchten Sie zur freien Verfügung haben? Werden Ihre Ausgaben oder Ihr Einkommen in Zukunft eher wachsen? Vielleicht gibt es Ausgaben, die Sie ohnehin einsparen können? 4. Wie risikobereit sind Sie? Bei Geldanlagen gibt es eine Regel, je höher die Rendite, desto höher ist auch das Risiko. Überlegen Sie für sich, wie Risikobereit Sie sind. Wenn nur ganz sichere Geldanlagen für Sie in Frage kommen, seien Sie sich im Klaren darüber, dass Sie keine übermäßige Rendite erwarten können. Tipp: Oft hilft es auch, das Sparguthaben zu streuen und nur einen Teil mit hohem Risiko anzulegen. 5. Wie flexibel wollen Sie sein? Haben Sie Geld, dass Sie einfach über einen längeren Zeitraum fest anlegen können? Und müssen Sie jederzeit an Ihr Geld kommen können? Wie flexibel muss Ihre Sparmaßnahme sein? Auch hier gilt, je weniger Sie das Geld, dass Sie anlegen wollen, benötigen, desto länger

11 können Sie es anlegen. So erhöhen Sie die Sparzinsen.

12 Checkliste 8: Mit diesem Mix sorgen gelingt die Altersvorsorge 1. Staatliche Zulagen sichern Sichern Sie sich staatliche Zulagen, wie vermögenswirksame Leistungen. Auf diesen Baustein sollten Sie nicht verzichten. Schließen Sie einen Riester-Vertrag ab. So erhalten Sie monatlich 154 vom Staat. Für jedes Kind, das ab 2008 geboren wurde, bekommen Sie sogar 300 jährlich als Bonus dazu. 2. Investmentfonds Der Vorteil von Investmentfonds ist eine oft gute Rendite. Zudem sind Sie mit Investmentfonds recht flexibel. Sie können diese jederzeit verkaufen und so über das Geld verfügen. Daher eignen sich Investmentfonds auch zum Vermögensaufbau. 3. Immobilien Auch eine oder mehrere Immobilien können als Altersvorsorge dienen. Der Kauf eines Eigenheims lohnt sich allemal. Die Zinsen für Baudarlehen sind derzeit recht niedrig. Gleichzeitig steigen leider die Preise auf dem Immobilienmarkt. Wer nicht zu lange zögern, kann dennoch zu einem guten Preis kaufen oder bauen. Die selbst genutzte Immobilie kann später entweder verkauft werden oder weiter genutzt werden. In jedem Fall baut man damit Kapital auf, dass gegen die Inflation weitestgehend geschätzt ist. Auch eine Immobilie, die vermietet wird, kann als Altersvorsorge gute Dienste leisten. Nutzen Sie z.b. die Möglichkeit des Wohnriesters zum kauf einer Immobilie. 4. Aufpassen bei privaten Rentenversicherungen Nicht alle privaten Rentenversicherungen sind so ertragreich, wie Sie sich das vielleicht wünschen. Oft bleibt eine große Rendite aus und der Betrag, den man aus der privaten Rentenversicherung bekommt, reicht im Alter gar nicht aus, um die Rentenlücke zu stopfen. Vergleichen Sie deshalb sehr gründlich. Fahren mehrgleisig, um sich wirklich abzusichern.

13 Checkliste 9: Die Vor- und Nachteile von Immobilien als Geldanlage 1. Vorteil: Niedrige Zinsen Durch die derzeit niedrigen Zinsen, sind auch Immobiliendarlehen recht günstig zu haben. Das macht die steigenden Immobilienpreise fast wieder wett. Wer plant, in eine Immobilie zu investieren, sollte sich möglichst schnell entscheiden. 2. Vorteil: konstante Mieteinnahmen oder Eigennutzung Ist das Haus oder die Wohnung abgezahlt, kann man sich über konstante Mieteinnahmen freuen. Diese können z.b. als zusätzliche Altersvorsorge dienen. Auch hat man die Möglichkeit, die Immobilie selbst zu nutzen und so im Alter Miete zu sparen. Besonders in Ballungsräumen, wo die Mieten kontinuierlich steigen, lohnt sich ein Immobilienkauf jetzt. 3. Vorteil: Gute Chancen für Wertsteigerung Kauft man eine Immobilie in einer gefragten Gegend, hat man sehr gute Chancen auf eine Wertsteigerung. Gerade in Großstädten, wie Hamburg, Berlin oder München. Aber auch in kleineren Städten mit vielen Studenten, erleben Immobilienbesitzer derzeit ein regelrechten Boom. 4. Nachteil: Instandhaltungskosten und Aufwand Eine Wohnung oder ein Haus zu vermieten bringt auch Arbeit mit sich. Das Haus muss verwaltet werden. Ab und zu müssen neue Mieter gesucht werden. Das kostet Zeit. Alternativ stellt man einen Hausverwalter ein. Der Kostet Geld. Zudem kommen Instandhaltungskosten. Plant man eine Immobilie zur Eigennutzung u erwerben, sollte man vorher abwägen, ob man die Nebenkosten und Kosten für die Instandhaltung tragen kann. 5. Nachteil: Keine Risikostreuung Ein Immobilienkauf gehört zu den teuersten Investitionen, die ein Mensch in seinem Leben macht. Oft ist da nicht mehr viel Geld übrig, um in andere Anlagemöglichkeiten zu investieren. Somit fehlt bei einem Immobilienkauf als Geldanlage die Komponente

14 Risikostreuung. Meistens wird das gesamte Kapital in die Immobilie investiert. Geht etwas schief, ist das Kapital vollständig verloren.

15 Checkliste 10: Diese Kosten sollten Sie sich bei Ihrem Girokonto sparen 1. Kontoführungsgebühren Diese Kosten können Sie sich schenken. Denn viele Banken bieten Girokonten ohne Kontoführungsgebühren an. Suchen Sie deshalb gezielt nach einem Girokonto, das keine Grundgebühr kostet. 2. Hohe Zinsen für den Dispo-Kredit Oft wird darauf gar nicht geachtet. Viele Kunden sind schon froh, wenn Sie einen höheren Dispo-Kredit eingeräumt bekommen. In der Regel geben Banken freiwillig nur kleine Dispo- Rahmen. Achten Sie aber unbedingt auf die Höhe der Zinsen. Die Höhe des Dispo-Kredits ist nicht so wichtig. Der Dispo soll ohnehin nur dazu dienen, dass man im Fall der Fälle ein paar Tage überbrücken kann, bis wieder Geld auf dem Konto eingeht. Um größere Anschaffungen zu machen, gibt es bessere Alternativen. Achten Sie auf möglichst niedrige Zinsen. 3. Gebühren für Überweisungen Viele Banken berechnen für Überweisungen einen bestimmten Betrag. Wenn man viel überweist, kommt hier schnell eine recht große Summe zusammen. Zwar hat man immer eine gewisse Anzahl an Überweisungen frei. Diese reichen aber oft nicht aus. 4. Kosten für das Einrichten von Daueraufträgen Auch Leistungen wie das Einrichten von Daueraufträgen lassen sich einige Banken bezahlen. Prinzipiell sollten diese Services, wie auch das Online-Banking-Angebot kostenlos sein. Daran erkennen Sie eine Bank, die Service und Kundenfreundlichkeit groß schreibt. 5. Bonusprogramme Bei einigen Anbietern erhalten Sie zu Ihrem Girokonto, kleine Sonderleistungen gratis dazu. Oftmals bekommt man eine Kreditkarte, für die keine Grundgebühren zu entrichten sind. Vergleichen Sie diese Angebote und achten Sie auch auf versteckte Kosten, wie z.b. hohe

16 Gebühren pro Transaktion.

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

Bei der Ermittlung der Zinstage wird der erste Tag nicht, der letzte Tag aber voll mitgerechnet.

Bei der Ermittlung der Zinstage wird der erste Tag nicht, der letzte Tag aber voll mitgerechnet. Zinsrechnung Sofern nicht ausdrücklich erwähnt, werden die Zinsen nach der deutschen Zinsmethode berechnet. Bei der deutschen Zinsmethode wird das Zinsjahr mit 360 Tagen und der Monat mit 30 Tagen gerechnet:

Mehr

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld v e r d i - M i t g l i e d e r s e r v i c e. d e VL Vermögenswirksame Leistungen Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht jeden Monat eine Extrazahlung

Mehr

Der richtige Umgang mit der Bank

Der richtige Umgang mit der Bank Der richtige Umgang mit der Bank 98 Prozent der Erwachsenen haben ein Konto bei der Bank oder Sparkasse. Kreditinstitute umwerben selbst Neugeborene schon als Kunden. Ein Geschenkgutschein über 5 Euro

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

Die richtige Anschlussfinanzierung

Die richtige Anschlussfinanzierung Die richtige Anschlussfinanzierung von Antonius Schöning, Dipl.-Kfm. Re-Finanz-Kontor Mühlentor 3 49186 Bad Iburg 05403/780878 Telefon 05403/780879 Telefax 0163/6 85 84 74 Mobil www.re-finanz-kontor.de

Mehr

Glossar. Annuitäten - darlehen

Glossar. Annuitäten - darlehen 142 FINANZEN UND VERSICHERUNGEN Glossar Abruf-Dispokredit Annuitäten - darlehen Bankkarte Baufinanzierung Bausparen Ziel eines Bausparvertrags ist es, Eigenkapital für den Erwerb einer Immobilie anzusparen,

Mehr

Willkommen auf unserer Seite für BON KREDIT.

Willkommen auf unserer Seite für BON KREDIT. Willkommen auf unserer Seite für BON KREDIT. Auf dieser Seite möchten wir Sie über die Möglichkeiten einer fairen und schnellen Kreditvermittlung informieren. Als Ihr Service Partner können wir Ihnen hier

Mehr

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Tagesgeld.info. Aktuelle Tages- und Festgeldangebote im Vergleich. Haben Sie Geld zu verschenken? Werbebeilage

Tagesgeld.info. Aktuelle Tages- und Festgeldangebote im Vergleich. Haben Sie Geld zu verschenken? Werbebeilage Haben Sie Geld zu verschenken? Werbebeilage Tagesgeld und Festgeld sichere Sparformen für Jedermann Rund 4.700 Milliarden Euro so hoch war das Geldvermögen deutscher Sparer Ende 2011. Das sind rund 149

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Bausparen eine der beliebtesten Sparformen

Bausparen eine der beliebtesten Sparformen Träume finanzieren Arbeitsblatt B1 Seite 1 Deutschland das Sparerland Sparen liegt im Trend. Junge Menschen in Deutschland sparen gut ein Fünftel (20,4 Prozent) ihres verfügbaren Einkommens. Von durchschnittlich

Mehr

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie

Finanzdienstleistungen. VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie Finanzdienstleistungen VL-Sparen mit der LVM-Fonds-Familie So fördern Chef/-in und Staat Ihre private Vermögensbildung Hätten Sie es gewusst? Viele Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern zusätzlich zum

Mehr

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum 2.3 Kreditformen Ziele: Erwerb von Grundkenntnissen über verschiedene Kreditformen und deren Unterschiede; ermittlung von Wissen zur Funktionsweise und den Kosten von Krediten Methode: Gruppenarbeit und

Mehr

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft.

Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Finanzdienstleistungen Vertrauen. Leben. Zukunft. Vertrauen. Leben. Zukunft. Wenn Sie in die Zukunft schauen, können Sie nicht die Zusammenhänge erkennen, man kann sie nur beim Rückblick verbinden. Sie

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen Früher oder später muss sich nahezu jeder Kreditnehmer Gedanken über die Anschlussfinanzierung machen. Schließlich werden die Zinsen für die meisten Darlehen nur über einen eher kurzen Zeitraum festgelegt,

Mehr

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 Das SEPA-Verfahren (SEPA: Single Euro Payments Area =

Mehr

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Klassenarbeiten Mathematik 8 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klassenarbeiten Mathematik 8 Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel Klassenarbeiten

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex Konditionen des Festgeld fix & flex (früherer Name VR Kombi direkt ) Das Anlageprodukt Festgeld fix & flex ist eine Kombination aus zwei Teilen: einem Festgeld-Konto und einem Tagesgeld-Konto. Das Festgeld-Guthaben

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: SO SICHERN SIE IHREN IMMOBILIENKREDIT RICHTIG AB MIT DER RISIKOLEBENSVERSICHERUNG EINEN IMMOBILIENKREDIT ABSICHERN: DAS SOLLTEN SIE BEACHTEN Mit einer Risikolebensversicherung

Mehr

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen September 2014 Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesen Wochen starten viele junge Leute in eine neue Lebensphase: Sie beginnen eine Berufsausbildung oder ein Studium und legen damit einen wichtigen Grundstein

Mehr

Die Immobilie aus anderen Blickpunkten. Marketing

Die Immobilie aus anderen Blickpunkten. Marketing Die Immobilie aus anderen Blickpunkten Marketing Gefahr fürs Geld Mieten oder kaufen? Beispiel: Peter und Paul Mit gleichem Betrag weniger Einkaufen Frage: Wie hoch ist Inflationsrate momentan? Jahr

Mehr

3 Riester-Produkte unter der Lupe

3 Riester-Produkte unter der Lupe 3 Riester-Produkte unter der Lupe 54 Riester-Produkte unter der Lupe Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften sie alle bieten mittlerweile zahlreiche Vorsorgeprodukte an, die die Kriterien für die

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart ein Rundumsorglos-Paket für die finanzielle Unabhängigkeit. MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart kann alles, was ein Girokonto können

Mehr

Alles zur SEPA Umstellung

Alles zur SEPA Umstellung Europaweit gilt gemäß der EU Verordnung 260/2012 ab 01. Februar 2014 das SEPA Verfahren! Es ersetzt das bisher bekannte deutsche Lastschriftverfahren. Das neue SEPA Verfahren wird europaweit eingeführt

Mehr

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen Die Checkliste für den Kontowechsel Haben Sie an alles gedacht? Sind alle informiert? Diese Checkliste zum Kontowechsel hilft Ihnen dabei, niemanden

Mehr

Inhalt. Vorwort... 7. Der Kassensturz... 9. Das richtige Konto finden... 26. Geld leihen mit Krediten... 51

Inhalt. Vorwort... 7. Der Kassensturz... 9. Das richtige Konto finden... 26. Geld leihen mit Krediten... 51 Inhalt Vorwort.......................... 7 Der Kassensturz..................... 9 Vermögen und Schulden................ 10 Einnahmen und Ausgaben............... 12 Versicherungen wichtige und unnötige

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien

Mehr

Europaweit überweisen. Mit SEPA.

Europaweit überweisen. Mit SEPA. SEPA Europaweit überweisen. Mit SEPA. Gut vorbereitet. Seit Februar 2014 gelten im Euroraum neue Verfahren für Überweisungen und Lastschriften. Wir haben Ihnen alles Wissenswertes zu SEPA zusammengestellt.

Mehr

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen

Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Anlagestrategie Jeder muss eine Immobilie kaufen Autor: Datum: Jens Hagen 18.02.2015 12:12 Uhr Die Immobilienpreise brechen alle Rekorde. Der Banker Mario Caroli erklärt, warum Interessenten den Kauf trotzdem

Mehr

Kredite + Finanzierung. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt?

Kredite + Finanzierung. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt? Investition eller Mittel, mit dem Ziel, Gewinne zu erwirtschaften. Konsum Privater Verzehr oder Verbrauch von Gütern. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt? 1 Finanzierung von Konsum oder

Mehr

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen.

S Sparkasse Mainfranken Würzburg. Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. S Sparkasse Mainfranken Würzburg Für alle, die sich ein eigenes Bild machen. Das kostenlose Girokonto für Schüler, Studenten, Auszubildende und Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst von 18 bis 27 Jahre.

Mehr

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme

ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital ist die leihweise überlassenen Geldsumme Information In der Zinsrechnung sind 4 Größen wichtig: ZINSEN Z ist die Vergütung für die leihweise Überlassung von Kapital KAPITAL K ist die leihweise überlassenen Geldsumme ZINSSATZ p (Zinsfuß) gibt

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

Immobilien Werte in Beton-Gold

Immobilien Werte in Beton-Gold Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

Finanzielle Bruchlandung -

Finanzielle Bruchlandung - Finanzielle Bruchlandung - Wie hab ich meine Schulden am besten im Griff? Andreas Schweighofer Kundenberater Raiffeisenbank Salzburg Lehen Sind deine Wünsche realisierbar? Sind deine Wünsche realisierbar?

Mehr

Finanzierung hängt von der Risikobereitschaft ab. Eigenheime stehen auf der Wunschliste junger Familien ganz

Finanzierung hängt von der Risikobereitschaft ab. Eigenheime stehen auf der Wunschliste junger Familien ganz 6. November 2009 Finanzierung hängt von der Risikobereitschaft ab Eigenheime stehen auf der Wunschliste junger Familien ganz oben. Der Weg an den eigenen Kamin ist jedoch mit hohem Aufwand verbunden. Einfamilienhäuser

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung

Mehr

check in: Alles drin. Für wenig Geld.

check in: Alles drin. Für wenig Geld. check in: Alles drin. Für wenig Geld. Starthilfe: 30.000 Euro Hausrat- Versicherungsschutz für ein Jahr! Der Fels in der Brandung Freiheit braucht Sicherheit. Und die gibt s bei check in für alle unter

Mehr

Sie haben noch keine Rücklagen in Höhe von mindestens einem Netto-Monatsgehalt auf der Seite.

Sie haben noch keine Rücklagen in Höhe von mindestens einem Netto-Monatsgehalt auf der Seite. 1. Stufe Ihres persönlichen Wohlstands Sie haben noch keine Rücklagen in Höhe von mindestens einem Netto-Monatsgehalt auf der Seite. Sie haben noch offene Rechnungen, die Sie bezahlen müssen. Ihr Girokonto

Mehr

Hochschule Ostfalia Fakultät Verkehr Sport Tourismus Medien apl. Professor Dr. H. Löwe SoSe 2013

Hochschule Ostfalia Fakultät Verkehr Sport Tourismus Medien apl. Professor Dr. H. Löwe SoSe 2013 Hochschule Ostfalia Fakultät Verkehr Sport Tourismus Medien apl. Professor Dr. H. Löwe SoSe 2013 Finanzmathematik (TM/SRM/SM) Tutorium Finanzmathematik Teil 1 1 Zinseszinsrechnung Bei den Aufgaben dieses

Mehr

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit Eintrag Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Möglichkeit zum Sparen hängt ab von: Einkommen Festen Ausgaben Sparbereitschaft, Selbstdisziplin

Mehr

Mit günstigen Konditionen sparen

Mit günstigen Konditionen sparen Mehrkosten in Höhe von: A) rund 1.800 Euro B) rund 4.300 Euro C) rund 8.400 Euro Und, was haben Sie geraten? Die richtige Antwort lautet C). Allein während der Zinsbindungsfrist von 10 Jahren schlägt der

Mehr

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für Angela Schmidt 1) Wie schätzen Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft im Vergleich zu anderen Menschen ein? 1. Extrem niedrige Risikobereitschaft.

Mehr

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Fehler 1: Unpassende Tilgung 6 Fehler 2: Falsche Zinsbindung 12 Fehler 3: Blindes Vertrauen 21 Fehler 4: Knappe Kalkulation 26 Fehler 5: Ungenutzte

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt

Mehr

10 Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Immobilie unbedingt achten sollten

10 Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Immobilie unbedingt achten sollten 10 Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Immobilie unbedingt achten sollten Gratulation zu Ihrer wichtigen und guten Entscheidung. Der Immobilienerwerb, egal ob zu Eigennutz oder Kapitalanlage, ist langfristig

Mehr

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe

CheckPoint Studium. Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe CheckPoint Studium Wir wünschen viel Erfolg von Anfang an. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Start ins Studium! Mit dieser Checkliste wollen wir dazu

Mehr

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände 21. April 2008 Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände LBS-Chef Heinz Panter begrüßt die geplante Eigenheimrente: Die Koalition

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

»10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen. Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein

»10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen. Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein »10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein Inhaltsverzeichnis Am Anfang war das Sparen 5 1995 Das Sparen ist wieder da

Mehr

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung Curriculum Leben & Geld Bereich Alphabetisierung Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Lernbereich Leben & Geld / Alphabetisierung. Jede Lerneinheit hat eine eindeutige ID.

Mehr

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück!

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Finanzdienstleistungen Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Das Vorteilskonto: alle Vorteile in einem Konto Das Vorteilskonto ist perfekt für Geld, auf das Sie ständig zugreifen können möchten: Zum Beispiel,

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Haufe TaschenGuide 166 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Neue Kredite, neue Wege von Kai Oppel 4. Auflage 2013 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Oppel schnell und portofrei

Mehr

M2 V M2 V1.6. Ziele Vermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen

M2 V M2 V1.6. Ziele Vermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen M2 1.6 Sparformen Ziele ermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen Methode: Gruppenarbeit und Plenumsgespräch Methodisch-didaktischer Kommentar:

Mehr

Übungsaufgaben zur Einführung in die Finanzmathematik. Dr. Sikandar Siddiqui

Übungsaufgaben zur Einführung in die Finanzmathematik. Dr. Sikandar Siddiqui Übungsaufgaben zur Einführung in die Finanzmathematik Übungsaufgaben Aufgabe 1: A hat B am 1.1.1995 einen Betrag von EUR 65,- geliehen. B verpflichtet sich, den geliehenen Betrag mit 7% einfach zu verzinsen

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile

Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile Stolzer Besitzer eines Eigenheims zu sein, ist für viele ein großer Traum und Wunsch. Da jedoch die wenigsten in der Lage sind,

Mehr

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa. Die Welt wächst immer mehr zusammen.

Mehr

Glossar zu wichtigen Begriffen aus dem Bank- und Finanzbereich

Glossar zu wichtigen Begriffen aus dem Bank- und Finanzbereich Glossar zu wichtigen BeGriffen aus dem Bank- und finanzbereich 187 Glossar zu wichtigen Begriffen aus dem Bank- und Finanzbereich 188 Glossar zu wichtigen BeGriffen aus dem Bank- und finanzbereich Glossar

Mehr

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten

Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Dr. Strosing Finanzinformationen Gratis-Report Gebührensparen bei Finanzprodukten Girokonto Tagesgeld Aktien Fonds Von Dr. Jan Martin Strosing INHALT 1 Kostenloses Girokonto einrichten... 3 2 Tagesgeldkonten...

Mehr

Zinsrechnung A: Die Zinsen

Zinsrechnung A: Die Zinsen Zinsrechnung A: Die Zinsen EvB Mathematik Köberich Berechne bei den nachfolgenden Aufgaben jeweils die Zinsen! Z X X X X X x K 2400 2400 2400 2400 2400 2400 i 15 Tage 2 Monate 100 Tage 7 Monate ¼ Jahr

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect Die EU wächst immer weiter zusammen auch beim Zahlungsverkehr. In wenigen Monaten wird die Single Euro Payment Area (SEPA) eingeführt. Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect, erklärt, was sich

Mehr

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE: Insider-Info Nr. 41 für Immobilienfinanzierer Hallo, herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

Mehr

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit Bodo Schäfer Der Weg zur finanziellen Freiheit Bei den meisten Menschen unterscheiden sich Träume und Realität gewaltig. Und sie glauben, dass dies vollkommen normal sei. Um diesem Irrtum ein Ende zu setzen,

Mehr

Fragebogen rund ums Geld

Fragebogen rund ums Geld Fragebogen rund ums Geld Ziele: Inhaltliche Vorbereitung des Moduls und thematischer Einstieg Methode: Fragebogen Methodisch-didaktischer Kommentar: Der Fragebogen dient als thematische Hinführung zum

Mehr

Individuell wie Ihre Wünsche unsere Sparkassenkredite.

Individuell wie Ihre Wünsche unsere Sparkassenkredite. Individuell wie Ihre Wünsche unsere Sparkassenkredite. www.sparkasse-herford.de Das Ergebnis unserer Kundenbefragungen 2010 und 2011. Beratungs- Qualität: Gut. Wir bieten Ihnen für jeden Bedarf den passenden

Mehr

Vermögen mehren trotz Inflation. Immobilien

Vermögen mehren trotz Inflation. Immobilien Vermögen mehren trotz Inflation. Immobilien INFLATION AUFFANGEN. Schützen Sie Ihr Vermögen Inflation ein Schlagwort, das bei jedem eine Urangst auslöst: Ihr Geld wird weniger wert, ohne dass Sie etwas

Mehr

Merkblatt Geldanlage. Merkblatt Geldanlage Aktualisiert am 27.08.2013 Seite 1 von 6

Merkblatt Geldanlage. Merkblatt Geldanlage Aktualisiert am 27.08.2013 Seite 1 von 6 Merkblatt Geldanlage Außer der gesetzlichen und der staatlich geförderten Altersvorsorge gibt es die eigene Geldanlage als Möglichkeit, für das Alter vorzusorgen. Ob Sparschwein, Sparbuch, Immobilie, Investmentfonds

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Immobilienfinanzierung

Immobilienfinanzierung Immobilienfinanzierung Neue Kredite, neue Wege Kai Oppel 4. Auflage 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 J Fehler 1: Unpassende Tilgung 6 J Fehler 2: Falsche Zinsbindung 12 J Fehler 3:

Mehr

Kreditarten Dispositionskredit

Kreditarten Dispositionskredit Erwachsene mit regelmäßigem Einkommen (z.b. Gehalt auf dem Girokonto) können bei ihrer Bank einen Dispositionskredit (kurz: Dispo) beantragen. Die Bank prüft dann die Bonität des Kunden und räumt meist

Mehr

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Vorteile von Raiffeisen ELBA-internet, Raiffeisen ELBA-mobil und der Raiffeisen Meine Bank App im Überblick. Raiffeisen ELBA-internet: Ihr direkter

Mehr

Service-Guide. Stand: 01/2013.! Unser Service

Service-Guide. Stand: 01/2013.! Unser Service Service-Guide Stand: 01/2013! Unser Service 1 Inhalt Unsere Konten Konto Plus 4 Konto Plus: alle Vorteile auf einen Blick 5 Konto Freedom 6 Konto Freedom: alle Vorteile auf einen Blick 7 Wählen Sie den

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

empirica Forschung und Beratung

empirica Forschung und Beratung Forschung und Beratung Mieten oder Kaufen? Eine Frage der eigenen Ungeduld und Unvernunft! paper Nr. 218 Juni 2014 http://www.-institut.de/kufa/empi218rb.pdf Keywords: Wohneigentum, Eigentumsquote, Sparen,

Mehr

Altersvorsorgeberatung Fragebogen

Altersvorsorgeberatung Fragebogen Altersvorsorgeberatung Fragebogen Liebes Mitglied! Wir freuen uns über Ihr Interesse an dem immer wichtiger werdenden Thema der privaten Altersvorsorge. Dabei unterstützen wir Sie gern, um Ihnen eine Orientierung

Mehr