Entscheidungsfindungsprozesse in nachhaltigen Sanierungsprojekten der öffentlichen Verwaltung Karl Friedl

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Entscheidungsfindungsprozesse in nachhaltigen Sanierungsprojekten der öffentlichen Verwaltung 26.02.2014 Karl Friedl"

Transkript

1 WERTE. WIRKEN. Entscheidungsfindungsprozesse in nachhaltigen Sanierungsprojekten der öffentlichen Verwaltung Karl Friedl

2 Immobilienportfolio Land Vorarlberg Germany Verwaltungsgebäude 22 Bildungsgebäude 16 Kulturbauten 4 Wohngebäude 10 Technische Gebäude 20 2

3 3

4

5 Strategische Ziele 5

6 Portfoliomanagement Von der Vorgabe von Zielen bis hin zur Portfoliostrategie Wo kann ich etwas optimieren? Wo soll ich etwas verbessern? Was sind meine guten Objekte? Wo soll ich investieren? Definition von Zielen für das Portfolio- / Immobilienmanagement Ausarbeitung von Bewertungskriterien Festlegung der Gewichtung nutzerspezifische Objektanforderungen Bewertung Ableitung einer Objekt- und Portfoliostrategie Ausarbeitung einer Werterhaltungsstrategie by M.O.O.CON 6

7 Portfoliomanagement Landesverwaltung Vorarlberg Systemaufbau Immobilienstrategie Überprüfen Halten Überprüfen Halten Überprüfen Halten Objektstrategie Abstoßen Entwickeln Abstoßen Entwickeln Abstoßen Entwickeln Standortübergreifende Kriterien Grundstücks- und Objektkriterien unbebaut Legende: Bewertungskriterien definiert Baugrundstücke by M.O.O.CON 7 I:\Wissensmanagement\Vorträge\FM Kongress FRA\prae Entscheidungsfindungsprozesse moocon/projekte/ / /..pptx Verwaltung lw.pptx

8 Kriterien Standort Energetische Gebäudequalität Funktionale & Soziokulturelle Gebäudequalität Technische Gebäudequalität Wirtschaftliche Gebäudequalität Building services by M.O.O.CON 8

9 Kriterien Standort Building services by M.O.O.CON 9

10 Evaluation eines Gebäudeclusters (17) by M.O.O.CON 10

11 Bregenz, Römerstraße 15, Landhaus Viktorsberg, Viktorsberg 60, Mehrzweckgebäude Bludenz, Jellerstraße Josef Bucher Haus 18, Personalwohnhaus Bregenz, Bregenz, Römerstraße Römerstraße 14 22, UVS Dornbirn, Klaudiastraße 2a Bregenz, Jahnstraße Lauterach, Reitschulstraße 4, 6 Bregenz, Josef Huter Straße 35, VIW Bregenz, Josef Huter Straße 1 Bregenz, Klostergasse 20, Amtsgebäude Bregenz, Gallusstraße 17 Feldkirch, Johannitergasse 6, Amtsräume Landesvermessungsamt Bregenz, Weiherstraße 22, Whgen + Kinderbetreu. Feldkirch, Schiessstätte 12, Kinder und Jugendanwalt Bregenz, Gerberstraße 4, 6 (Top 21, 22, 24) Bregenz, Montfortstraße 9 11, Landwirtschaftskammer Hohenems, Rheinhofstraße 15, Gutsbetrieb Feldkirch, Widnau 12 Rankweil, Sulzerweg 2, Landesforstgarten Bregenz, Bahnhofstraße 12, Amtsräume für Landesschulrat Lustenau, Höchster Straße 19, Flußbauhof Feldkirch, Schlossgraben 1, BH Feldkirch Bregenz, Römerstraße 15, Landhaus Hard, Auhafendamm 1, Landesfischereizentrum Bregenz, Bahnhofstraße 41, BH Bregenz Viktorsberg, Viktorsberg 60, Mehrzweckgebäude Bludenz, Jellerstraße Josef Bucher Haus 18, Personalwohnhaus Bregenz, Bregenz, Römerstraße Römerstraße 14 22, UVS Bludesch, Gaisbühel, KH Hauptgebäude + Diverse Dornbirn, Klaudiastraße 2+4, BH Dornbirn Dornbirn, Klaudiastraße 2a Bregenz, Jahnstraße Lauterach, Reitschulstraße 4, 6 Bregenz, Josef Huter Straße 35, VIW Mittelberg, Bödmerstraße 100, Stützpunkt Kleinwalsertal Bludenz, Schloss Gayenhofenplatz 2, BH Bludenz Bregenz, Josef Huter Straße 1 Bregenz, Klostergasse 20, Amtsgebäude Bregenz, Gallusstraße 17 Feldkirch, Johannitergasse 6, Amtsräume Landesvermessungsamt Klösterle, Arlbergpassstraße, Stützpunkt Rauz (Bauhof) Feldkirch, Florianistraße 1, RFL Bregenz, Weiherstraße 22, Whgen + Kinderbetreu. Feldkirch, Schiessstätte 12, Kinder und Jugendanwalt Dalaas, Stützpunkt Dalaas Bregenz, Montfortstraße 4, Institut für Umwelt u. Lebensmittel Bregenz, Gerberstraße 4, 6 (Top 21, 22, 24) Bregenz, Montfortstraße 9 11, Landwirtschaftskammer Hohenems, Rheinhofstraße 15, Gutsbetrieb Feldkirch, Widnau 12 Schruns, Silvrettastraße 199, Stützpunkt Schruns Bregenz, Fluherstraße 4, Landesbibliothek Rankweil, Sulzerweg 2, Landesforstgarten Bregenz, Bahnhofstraße 12, Amtsräume für Landesschulrat Sonntag, Faschinastraße 34, Stützpunkt Sonntag Bregenz, Kirchstraße 28, Landesarchiv Lustenau, Höchster Straße 19, Flußbauhof Feldkirch, Schlossgraben 1, BH Feldkirch Nüziders, Salzsiloanlage Nüziders Feldkirch, Carinagasse , Schulbrüder Areal Hard, Auhafendamm 1, Landesfischereizentrum Bregenz, Bahnhofstraße 41, BH Bregenz Röthis, Salzsiloanlage Röthis Bregenz, Feldweg , LBS Bregenz Bludesch, Gaisbühel, KH Hauptgebäude + Diverse Mittelberg, Bödmerstraße 100, Stützpunkt Kleinwalsertal Klösterle, Arlbergpassstraße, Stützpunkt Rauz (Bauhof) Dalaas, Stützpunkt Dalaas Schruns, Silvrettastraße 199, Stützpunkt Schruns Sonntag, Faschinastraße 34, Stützpunkt Sonntag Nüziders, Salzsiloanlage Nüziders Bludesch, Gaisbühel, KH Hauptgebäude + Diverse Mittelberg, Bödmerstraße 100, Stützpunkt Kleinwalsertal Klösterle, Arlbergpassstraße, Stützpunkt Rauz (Bauhof) Dalaas, Stützpunkt Dalaas Schruns, Silvrettastraße 199, Stützpunkt Schruns Sonntag, Faschinastraße 34, Stützpunkt Sonntag Nüziders, Salzsiloanlage Nüziders Röthis, Salzsiloanlage Röthis Frastanz, Felsenau 2, Bauhof Felsenau Warth, Stützpunkt Warth Schröcken, Heimboden 113, Stützpunkt Schröcken Schoppernau, Stützpunkt Schoppernau Andelsbuch, Bersbuch 235, Stützpunkt Bersbuch Krumbach, Stützpunkt Krumbach Hörbranz, Salzsiloanlage Hörbranz Wolfurt, Salzsiloanlage Wolfurt Lauterach, Harderstraße 6, Bauhof Lauterach Bregenz, Brachsenweg 62, Lagergebäude für STUSAG Nenzing, Galina, Rettungshubschrauberstützpunkt Lauterach, Reitschulstraße 8, KFZ Prüfstelle Bregenz, Karl Tizian Platz 1, Verwaltungsgebäude Kunsthaus Bregenz Bregenz, Bregenz, Kornmarktplatz Karl Tizian Platz 1, 1, Vorarlberger Kunsthaus Bregenz Landesmuseum Bludenz, Unterfeldstraße 27, LBS Bludenz Dornbirn, Klaudiastraße 2+4, BH Dornbirn Bludenz, Schloss Gayenhofenplatz 2, BH Bludenz Feldkirch, Florianistraße 1, RFL Bregenz, Montfortstraße 4, Institut für Umwelt u. Lebensmittel Schoppernau, Stützpunkt Schoppernau Bregenz, Fluherstraße 4, Landesbibliothek Bregenz, Kirchstraße 28, Landesarchiv Feldkirch, Carinagasse , Schulbrüder Areal Dornbirn, Klaudiastraße 2+4, BH Dornbirn Bludenz, Schloss Gayenhofenplatz 2, BH Bludenz Feldkirch, Florianistraße 1, RFL Schröcken, Heimboden 113, Stützpunkt Schröcken Bregenz, Montfortstraße 4, Institut für Umwelt u. Lebensmittel Bregenz, Fluherstraße 4, Landesbibliothek Bregenz, Kirchstraße 28, Landesarchiv Feldkirch, Carinagasse , Schulbrüder Areal Bregenz, Feldweg , LBS Bregenz Lochau, Althofenweg 1. LBS für das Gastgewerbe Lochau, Hoferstraße 26, Landesbildungszentrum Schloss Hofen Dornbirn, Eisengasse 38a, LBS Dornbirn 1 Dornbirn, Eisplatzgasse 5, LBS Dornbirn 2 Dornbirn, Höchsterstraße 82, Landessportzentrum Dornbirn, Hochschulstraße 1, Fachhochschule (neu) Dornbirn, Achstraße 1, Fachhochschule Hohenems, Rheinhofstraße 16, BSBZ Mäder, Neue Landstraße 4, Landessonderschule Mäder, Neue Landstraße 4, Therapiezentrum Feldkirch, Rebberggasse 32, LBS Feldkirch Frastanz, Felsenau 2, Bauhof Felsenau Warth, Stützpunkt Warth Schröcken, Heimboden 113, Stützpunkt Schröcken Andelsbuch, Bersbuch 235, Stützpunkt Bersbuch Krumbach, Stützpunkt Krumbach Hörbranz, Salzsiloanlage Hörbranz Wolfurt, Salzsiloanlage Wolfurt Lochau, Althofenweg 1. LBS für das Gastgewerbe Lochau, Hoferstraße 26, Landesbildungszentrum Schloss Hofen Dornbirn, Eisengasse 38a, LBS Dornbirn 1 Dornbirn, Eisplatzgasse 5, LBS Dornbirn 2 Dornbirn, Höchsterstraße 82, Landessportzentrum Dornbirn, Hochschulstraße 1, Fachhochschule (neu) Dornbirn, Achstraße 1, Fachhochschule Hohenems, Rheinhofstraße 16, BSBZ Lauterach, Harderstraße 6, Bauhof Lauterach Mäder, Neue Landstraße 4, Landessonderschule Röthis, Salzsiloanlage Röthis Bregenz, Feldweg , LBS Bregenz Bregenz, Brachsenweg 62, Lagergebäude für STUSAG Mäder, Neue Landstraße 4, Therapiezentrum Nenzing, Galina, Rettungshubschrauberstützpunkt Feldkirch, Rebberggasse 32, LBS Feldkirch Frastanz, Felsenau 2, Bauhof Felsenau Lochau, Althofenweg 1. LBS für das Gastgewerbe Lauterach, Reitschulstraße 8, KFZ Prüfstelle Reichenfeldgasse 9, Landeskonservatorium Bregenz, Karl Tizian Platz 1, Verwaltungsgebäude Kunsthaus Bregenz Florianistraße 1, Landesfeuerwehrschule Bregenz, Bregenz, Kornmarktplatz Karl Tizian Platz 1, 1, Vorarlberger Kunsthaus Bregenz Landesmuseum Bludenz, Unterfeldstraße 27, LBS Bludenz Warth, Stützpunkt Warth Lochau, Hoferstraße 26, Landesbildungszentrum Schloss Hofen Schröcken, Heimboden 113, Stützpunkt Schröcken Dornbirn, Eisengasse 38a, LBS Dornbirn 1 Bregenz, Römerstraße 15, Landhaus Schoppernau, Stützpunkt Schoppernau Dornbirn, Eisplatzgasse 5, LBS Dornbirn 2 Viktorsberg, Viktorsberg 60, Mehrzweckgebäude Bludenz, Jellerstraße Josef Bucher Haus 18, Personalwohnhaus Bregenz, Bregenz, Römerstraße Römerstraße 14 22, UVS Andelsbuch, Bersbuch 235, Stützpunkt Bersbuch Dornbirn, Höchsterstraße 82, Landessportzentrum Dornbirn, Klaudiastraße 2a Bregenz, Jahnstraße Lauterach, Reitschulstraße 4, 6 Bregenz, Josef Huter Straße 35, VIW Krumbach, Stützpunkt Krumbach Dornbirn, Hochschulstraße 1, Fachhochschule (neu) Bregenz, Josef Huter Straße 1 Bregenz, Klostergasse 20, Amtsgebäude Hörbranz, Salzsiloanlage Hörbranz Dornbirn, Achstraße 1, Fachhochschule Bregenz, Gallusstraße 17 Feldkirch, Johannitergasse 6, Amtsräume Landesvermessungsamt Wolfurt, Salzsiloanlage Wolfurt Hohenems, Rheinhofstraße 16, BSBZ Bregenz, Weiherstraße 22, Whgen + Kinderbetreu. Feldkirch, Schiessstätte 12, Kinder und Jugendanwalt Lauterach, Harderstraße 6, Bauhof Lauterach Mäder, Neue Landstraße 4, Landessonderschule Bregenz, Gerberstraße 4, 6 (Top 21, 22, 24) Bregenz, Montfortstraße 9 11, Landwirtschaftskammer Bregenz, Brachsenweg 62, Lagergebäude für STUSAG Mäder, Neue Landstraße 4, Therapiezentrum Nenzing, Galina, Rettungshubschrauberstützpunkt Feldkirch, Rebberggasse 32, LBS Feldkirch Hohenems, Rheinhofstraße 15, Gutsbetrieb Feldkirch, Widnau 12 Lauterach, Reitschulstraße 8, KFZ Prüfstelle Reichenfeldgasse 9, Landeskonservatorium Bregenz, Karl Tizian Platz 1, Verwaltungsgebäude Kunsthaus Bregenz Florianistraße 1, Landesfeuerwehrschule Bregenz, Bregenz, Kornmarktplatz Karl Tizian Platz 1, 1, Vorarlberger Kunsthaus Bregenz Landesmuseum Bludenz, Unterfeldstraße 27, LBS Bludenz Rankweil, Sulzerweg 2, Landesforstgarten Bregenz, Bahnhofstraße 12, Amtsräume für Landesschulrat Lustenau, Höchster Straße 19, Flußbauhof Feldkirch, Schlossgraben 1, BH Feldkirch Bregenz, Römerstraße 15, Landhaus Viktorsberg, Viktorsberg 60, Mehrzweckgebäude Bludenz, Jellerstraße Josef Bucher Haus 18, Personalwohnhaus Bregenz, Bregenz, Römerstraße Römerstraße 14 22, UVS Hard, Auhafendamm 1, Landesfischereizentrum Bregenz, Bahnhofstraße 41, BH Bregenz Dornbirn, Klaudiastraße 2a Bregenz, Jahnstraße Bludesch, Gaisbühel, KH Hauptgebäude + Diverse Dornbirn, Klaudiastraße 2+4, BH Dornbirn Lauterach, Reitschulstraße 4, 6 Bregenz, Josef Huter Straße 35, VIW Bregenz, Josef Huter Straße 1 Bregenz, Klostergasse 20, Amtsgebäude Mittelberg, Bödmerstraße 100, Stützpunkt Kleinwalsertal Bludenz, Schloss Gayenhofenplatz 2, BH Bludenz Bregenz, Gallusstraße 17 Feldkirch, Johannitergasse 6, Amtsräume Landesvermessungsamt Klösterle, Arlbergpassstraße, Stützpunkt Rauz (Bauhof) Feldkirch, Florianistraße 1, RFL Bregenz, Weiherstraße 22, Whgen + Kinderbetreu. Feldkirch, Schiessstätte 12, Kinder und Jugendanwalt Bregenz, Gerberstraße 4, 6 (Top 21, 22, 24) Bregenz, Montfortstraße 9 11, Landwirtschaftskammer Dalaas, Stützpunkt Dalaas Bregenz, Montfortstraße 4, Institut für Umwelt u. Lebensmittel Hohenems, Rheinhofstraße 15, Gutsbetrieb Feldkirch, Widnau 12 Schruns, Silvrettastraße 199, Stützpunkt Schruns Bregenz, Fluherstraße 4, Landesbibliothek Rankweil, Sulzerweg 2, Landesforstgarten Bregenz, Bahnhofstraße 12, Amtsräume für Landesschulrat Sonntag, Faschinastraße 34, Stützpunkt Sonntag Bregenz, Kirchstraße 28, Landesarchiv Lustenau, Höchster Straße 19, Flußbauhof Feldkirch, Schlossgraben 1, BH Feldkirch Nüziders, Salzsiloanlage Nüziders Feldkirch, Carinagasse , Schulbrüder Areal Hard, Auhafendamm 1, Landesfischereizentrum Bregenz, Bahnhofstraße 41, BH Bregenz Röthis, Salzsiloanlage Röthis Frastanz, Felsenau 2, Bauhof Felsenau Warth, Stützpunkt Warth Schoppernau, Stützpunkt Schoppernau Andelsbuch, Bersbuch 235, Stützpunkt Bersbuch Krumbach, Stützpunkt Krumbach Hörbranz, Salzsiloanlage Hörbranz Wolfurt, Salzsiloanlage Wolfurt Lauterach, Harderstraße 6, Bauhof Lauterach Bregenz, Brachsenweg 62, Lagergebäude für STUSAG Nenzing, Galina, Rettungshubschrauberstützpunkt Lauterach, Reitschulstraße 8, KFZ Prüfstelle Bregenz, Karl Tizian Platz 1, Verwaltungsgebäude Kunsthaus Bregenz Bregenz, Bregenz, Kornmarktplatz Karl Tizian Platz 1, 1, Vorarlberger Kunsthaus Bregenz Landesmuseum Bludenz, Unterfeldstraße 27, LBS Bludenz Bregenz, Feldweg , LBS Bregenz Lochau, Althofenweg 1. LBS für das Gastgewerbe Lochau, Hoferstraße 26, Landesbildungszentrum Schloss Hofen Dornbirn, Eisengasse 38a, LBS Dornbirn 1 Dornbirn, Eisplatzgasse 5, LBS Dornbirn 2 Dornbirn, Höchsterstraße 82, Landessportzentrum Dornbirn, Hochschulstraße 1, Fachhochschule (neu) Dornbirn, Achstraße 1, Fachhochschule Hohenems, Rheinhofstraße 16, BSBZ Mäder, Neue Landstraße 4, Landessonderschule Mäder, Neue Landstraße 4, Therapiezentrum Feldkirch, Rebberggasse 32, LBS Feldkirch Portfoliomanagement Tool M.O.O.CON Ergebnisanalyse auf Portfolioebene Einzelnote Wirtschaftliche Gebäudequalität Objektstrategie Objektauswahl für Anzeige in Grafik Bregenz, Römerstraße 15, Landhaus Hohenems, Rheinhofstraße 9/11 Hohenems, Rheinhofstraße 13 5,00 Bregenz, Römerstraße 24, Wacker Villa Bregenz, Römerstraße 32, Landes Rechnungshof 4,00 Einzelnote Standort 3,00 Hohenems, Rheinhofstraße 9/11 Hohenems, Rheinhofstraße 13 5,00 Bregenz, Römerstraße 24, Wacker Villa Bregenz, Römerstraße 32, Landes Rechnungshof 2,00 4,00 1,00 3,00 0,00 ENTWICKELN 2,00 1,00 0,00 Einzelnote Funktionale und soziokulturelle Gebäudequalität Tschagguns, Auweg 2, Schulsportzentrum Feldkirch, Reichenfeldgasse 7, Pförtnerhaus Hohenems, Rheinhofstraße 9/11 Hohenems, Rheinhofstraße 13 5,00 4,00 Bregenz, Römerstraße 24, Wacker Villa Bregenz, Römerstraße 32, Landes Rechnungshof Einzelnote Technische Gebäudequalität Tschagguns, Auweg 2, Schulsportzentrum Feldkirch, Reichenfeldgasse 7, Pförtnerhaus Hohenems, Rheinhofstraße 9/11 Hohenems, Rheinhofstraße 13 5,00 4,00 3,00 2,00 1,00 Bregenz, Römerstraße 24, Wacker Villa Bregenz, Römerstraße 32, Landes Rechnungshof Objekteinordnung im Portfolio 4,0 5,0 3,0 4,0 2,0 3,0 1,0 2,0 1,0 1,0 Portfoliobewertung Objektbewertung Objekt auswahl für Anzeige in Grafik Bregenz, Römerstraße 15, Landhaus 3,00 0,00 1,0 2,0 2,00 1,00 0,00 Reichenfeldgasse 9, Landeskonservatorium Florianistraße 1, Landesfeuerwehrschule Tschagguns, Auweg 2, Schulsportzentrum Feldkirch, Reichenfeldgasse 7, Pförtnerhaus X 2,0 3,0 X 3,0 4,0 Reichenfeldgasse 9, Landeskonservatorium Florianistraße 1, Landesfeuerwehrschule Tschagguns, Auweg 2, Schulsportzentrum Feldkirch, Reichenfeldgasse 7, Pförtnerhaus 4,0 5,0 Legende: Halten Entwickeln Überprüfen Abstoßen by M.O.O.CON 11

12 Check Halten Abstoßen Entwickeln ENTWICKELN by M.O.O.CON 12

13 Von Objektstrategie zu Sanierungsstrategie Unter Berücksichtigung des Objektlebenszyklus Case Study Baujahr Betriebsjahre Erneuerungsrate: 3,2% Hauptnutzfläche Büro by M.O.O.CON 12

14 Erneuerungszyklen Theoretischer und vereinfachter Verlauf Wert[ ] Innenausbau Haustechnik Hülle Rohbau Jahre [t] by M.O.O.CON 14

15 Wertverzehr Bestandsgebäude Euro Technik Lebenszyklus Modell 2012 WERTVERZEHR Ausbau AP-Versorgung, Beleuchtung, MSR Sprinklerung, Sicherheit Wärmeerzeugung, Lüftung Sanitär, Aufzüge Neuverkabelung IT Fassade, Nasszelle Bd.belag, Sonnenschutz Erneuerungen und Modernisierungen Stromversorgung, Sonderflächen, Wärmeabgabe Abgehäng. Decke Büro, Innenwände Türen, Dach, Sonderflächen Bodenaufbau RESTWERT Rohbau Gründung, Rohbau, Dach, Decken Jahre by M.O.O.CON 15

16 Definition von 5 Varianten Anlassbezogene Erneuerungen Teilsanierung Generalsanierung gem. gesetzl. Anforderungen Generalsanierung Energie-Autonomie Fiktiver Neubau Energie-Autonomie Maßnahmen Anlassbezogene Sanierung (= nicht planbare Generalsanierung) Kompletterneuerung Zentrale Haustechnik Teilerneuerung Innenausbau (Decke, Wand, dezentrale Haustechnik) Erneuerung Hülle (Dach+Fassade) erst 2030 Kompletterneuerung Hülle, Haustechnik (Zentral+dezentral), Innenausbau Niedrigstenergiegebäude (Passivhaus-Standard) Max.möglicher Energiedeckungsgrad durch Alternativenergie Niedrigstenergiegebäude (Passivhaus-Standard) Möglist hoher Energiedeckungsgrad durch Alternativenergie Kompletterneuerung Kompletterneuerung Hülle, Haustechnik Hülle, Haustechnik (Zentral+dezentral), (Zentral+dezentral), Innenausbau, Innenausbau Zusätzl. Mech. Be-und Zusätzl. Mech. Be-und Entlüftung samt Entlüftung samt Konditionierung (Sommer) Konditionierung (Sommer) by M.O.O.CON 16

17 Lebenszykluskostenbudget Berechnung mit LZK-Tool NT6 NS 200 NT6 PF NT6 Ausl 650 NT6 Dep NT6 WS Magazin NT4 Lager 620 NT6 Störung 85 NT5 WS/LG/Garage 430 NT6 RC 70 NT3 WS NT3 MS 480 NT3 PF 600 NT4 Schloss 630 NT4 Tisch 670 NT4 Elektro 180 NT3 FL Rückbau Erneuerung Umbau Energiekosten techn. Gebäudebetrieb Reinigung Finanzierung Invest Zeitachse 17

18 Professionelle Software

19 Sichere Datenbasis für Investition und Betrieb über Planungselemente mit bis zu 8 Kostenarten mit der Datensicherheit von

20 Variantenuntersuchung mit Lebenszykluskosten Balance ti m e: 20 ye ar s & 35 ye ar s, in de xe d, cu m ul at ed Anlassbezogen Teilsanierung Generalsanierung Bauordnung Generalsanierung Energieautonomie Fiktiver Neubau Reinigung Grundreinigung Fassadenreinigung Energie & Verbräuche Wasser / Abwasser Warmwasser Heizen Kühlen Lüftung Beleuchtung Arbeitsmittel Techn. Gebäudebetrieb Betriebsführung Wartung Instandsetzung Erneuerungen Ausfall- und Ausweichkosten Betrachtungszeitraum: 20 & 35 Jahre, indexiert, kumuliert, nicht diskontiert

21 Die Definition von Zielen und Strategien und deren Überleitung in Immobilien- und Objektstrategie bietet der öffentlichen Verwaltung einen transparenten Qualitätssicherungsprozess unter Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien.

22 Kontakt P Karl Friedl Geschäftsführer M.O.O.CON GmbH Wipplingerstraße 12/ Wien Österreich Telefon: +43 (0) Fax: +43 (0) by M.O.O.CON 20

23 ANNEX

24 Renewals of building elements Service life of different building components and elements Fabric 100 Furniture E10-15 Surfaces Carpet Interior wall covering Central building services HVAC E15-20 Fit out and Fixings Interior walls, etc. Decentral hvac Work station wiring, ighting E20 Services shaft Piping, elevators 30 H V AC Envelope Facade, roof Shading E10-20 Photovoltaic, solar panels E by M.O.O.CON 24

25 Impact of discount rate sensitivity analysis 1,00 0,80 2% 4% 6% 8% 10% discount rate 0,60 0,40 0,20 0, years by M.O.O.CON 25

26 Service life of building components Rohbau Einrichtung Oberflächen Teppichbelag Wandbeschichtung Ausbau Deckenbekleidung, Bodenaufbau, Innenwände, dez. Haustechnik und Lüftung AP-Versorgung, Beleuchtung 100 E E20 Nutzungsdauern von Bauteilen (2001, 2008, Steigschächte 2011) - BMVBS (D) 30 Steigleitungen, Förderanlagen Lebensdauer von Bauteilen, Zeitwerte (2008) - Bund techn. Experten e.v., Bausachverständiger (D) Hülle Nutzungsdauerkatalog baulicher Anlagen und Anlagenteile - Hauptverband der allgemein beeideten und Fassade, Flachdach gerichtlich zertifizierten Sachverständigen Österreichs, Landesverband Steiermark und Kärnten (Ö) Sonnenschutz E10-20 Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen (2000) - Verein Deutscher Ingenieure, VDI 2067 Blatt 1 (D) PV, Solarthermie E20 The H Sustainable K Office L (2004) - (Dissertation) Andy van den Dobbelsteen (NL) Zentrale Haustechnik E15-20 Heiz-, Kälte- und Lüftungszentrale by M.O.O.CON 26

27 LCC tool s energy calculation Calculation based on EN ISO combined with significant improvements Calculation based on EN ISO Monthly balance method European standards for Energy Performance of Buildings Application based on national standards in Austria Modifications - No detailed input data necessary - No detailed calculation besides office area + daylight calculation incorporated + calculation of thermal mass based on real components + calculation of internal load based on specific assumptions + calculation of the overall energy consumption (including energy using products in the building) by M.O.O.CON 27

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 314.819 3,8 899.397-0,2 Gewerbliche Ferienwohnungen 10.612 44,3 61.606 30,6 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 325.431 4,7 961.003

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 638.498 3,7 1.884.600 1,9 Gewerbliche Ferienwohnungen 22.343 2,8 145.676 4,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 660.841 3,6 2.030.276

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen 91.520 9,8 257.430 11,6 Gewerbliche Ferienwohnungen 2.033 44,3 10.848 56,7 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 93.553 10,4 268.278

Mehr

Erfahrungen bei der Integration von Lebenszykluskosten in frühen Planungsphasen gp

Erfahrungen bei der Integration von Lebenszykluskosten in frühen Planungsphasen gp WERTE. WIRKEN. Erfahrungen bei der Integration von Lebenszykluskosten in frühen Planungsphasen gp Linus Waltenberger 22.05.2013 Leidenschaft für ede sc at ü Mensch, Organisation und Objekt Die M.O.O.CON

Mehr

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten

1. Ankünfte und Nächtigungen nach Unterkunftsarten Dezember 2009 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen Gewerbliche Ferienwohnungen 107.015-6,6 424.600-5,7 5.675-3,9 35.538 + 4,2 Gewerbliche Beherbergungsbetriebe 112.690-6,4

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2010 Tourismus Sommer seit 1984 1 Sommer 1984 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen Gewerbliche Ferienwohnungen

Mehr

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil Bevölkerungsstatistik Tabellenteil 1. Bevölkerung (Hauptwohnsitze) nach Bezirken und Staatsbürgerschaft Staatsbürgerschaft Verwaltungsbezirk Vorarlberg Bludenz Bregenz Dornbirn Feldkirch Österreich 53.368

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Tourismus Winter 2011/2012 Kalenderjahr 2011 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Winter 2011/2012

Mehr

Wie erreicht man die Häuslbauer? Wie erreichen wir die Häuslbauer? 3 Abschnitte: 1) Beschreibung der Zielgruppe: 1) Beschreibung der Zielgruppe:

Wie erreicht man die Häuslbauer? Wie erreichen wir die Häuslbauer? 3 Abschnitte: 1) Beschreibung der Zielgruppe: 1) Beschreibung der Zielgruppe: 3 Abschnitte: Wie erreicht man die Häuslbauer? Wie erreichen wir die Häuslbauer? 1) Beschreibung der Zielgruppe 2) zielorientiertes Vorgehen 3) Evaluation Eckart Drössler 1) Beschreibung der Zielgruppe:

Mehr

Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei)

Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei) Bezirk Bregenz Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei) Angelika Kauffmann Museum Brand 34 6867 Schwarzenberg www.angelika-kauffmann.com

Mehr

Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006

Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006 Landesstelle für Statistik Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006 Textteil Bericht Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach Alter und Geschlecht

Mehr

Referenzen. Bauphysik. Bauphysik. Projektleitung Bauleitung

Referenzen. Bauphysik. Bauphysik. Projektleitung Bauleitung 1 Abfallwirtschaftszentrum, Lech - Neubau ALPLA, Hard - Neubau Alte Synagoge Hohenems, Sanierung Alte Textilschule Dornbirn (Fachhochschule) -Sanierung Altes Finanzamt, Bregenz - Sanierung Ambergpark,

Mehr

Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg

Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg Case Management in der Betreuung und Pflege in Vorarlberg Stand: 16. November 2015 Bezirk Bregenz Bregenz Bregenz Stadt Bregenz Belruptstraße 1 Ursula Marte 01.10.2011 6900 Bregenz T 05574 410 1636 ursula.marte@bregenz.at

Mehr

Gruppen 2011 VTV-Ligen Stand Damen 45 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Seite1 A Klasse - St. A A Klasse - St. B B Klasse - St. A B Klasse - St.

Gruppen 2011 VTV-Ligen Stand Damen 45 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Seite1 A Klasse - St. A A Klasse - St. B B Klasse - St. A B Klasse - St. Gruppen 2011 VTV-Ligen Stand15.03.2011 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Damen 45 Seite1 A Klasse - St. A A Klasse - St. B B Klasse - St. A B Klasse - St. B 1.TC Höchst 1.TC Bregenz 1.UTC Thüringen 1.TC Nofels-Tosters

Mehr

Verantwortungsmodelle für zukunftsfähige Gebäudelösungen

Verantwortungsmodelle für zukunftsfähige Gebäudelösungen WERTE. WIRKEN. Verantwortungsmodelle für zukunftsfähige Gebäudelösungen Präsentation vom 26.01.2012 Karl Friedl Ecological Footprint oder wo wir heute stehen. 27.01.2012 Quelle Bild: Global Footprint network

Mehr

Case Management in der Betreuung und Pflege

Case Management in der Betreuung und Pflege Gesellschaft für Gesundheit und Pflege Case Management in der Betreuung und Pflege Jahresbericht 2014 Impressum connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege gem. GmbH 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8

Mehr

Energiekonzept Vorarlberg

Energiekonzept Vorarlberg Grundstruktur für nachhaltige Energiepolitik in Vorarlberg Energiefachtagung Olten 27. Oktober 2009 Grundelemente Effizienter Energieeinsatz Erneuerbare Energieträger Politische Instrumente Gesetze/Verordnungen

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer 2005

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer 2005 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2007 Tourismus Sommer 2005 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Sommer 2005 Herausgeber und Hersteller

Mehr

connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia.

connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia. connexia Gesellschaft für Gesundheit und Pflege ggmbh 6900 Bregenz, Broßwaldengasse 8, Tel. 05574/48787-16, E-mail: maria.lackner@connexia.at HAUSKRANKENPFLEGE IN VORARLBERG Gemeinde Hauskrankenschwester(n),

Mehr

Austrian Energy Agency

Austrian Energy Agency Austrian Energy Agency Kongress Nachhaltig Bauen und Bewerten Modul 3: Die Kostendatenbank aus dem EU-Projekt LCC-Data DI (FH) Maike Gross Austrian Energy Agency 19. Feber 2009 Seite 1 Inhalt LCC Überblick

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2010/2011 Kalenderjahr 2010

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Winter 2010/2011 Kalenderjahr 2010 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Tourismus Winter 2010/2011 Kalenderjahr 2010 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Tourismus Winter 2010/2011

Mehr

e5-landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden Das Umsetzungsprogramm zur Energieautonomie!

e5-landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden Das Umsetzungsprogramm zur Energieautonomie! e5-landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden Das Umsetzungsprogramm zur Energieautonomie! Was ist das e5-programm? e5 ist ein Programm zur Betreuung und Zertifizierung von Vorreitergemeinden im Bereich

Mehr

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien 1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien Zug S3 ¼ ž S3 ¼ S3 5631 5633 5635 5637 5751 663X 5637 863 5639 5553 5555 5643 5557 5645 5767 5559 5561 561 5647 5759 `» (V )2. (V) 2. (V) 2. (V) 2. (V) 2.

Mehr

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien

1 Lindau - Bregenz - Bludenz - Innsbruck - Wien Zug 5631 5633 5635 5637 5751 œ 663 5637 ž 863` 5639 5553 (V) 5555 5643 5557 5645 (V)2. 5797 5559 5561 ¼ 561` Mo-Sa Mo-Sa Mo-Sa von Lindau Hbf x 6 27 6 31 6 57 x 7 05 7 25 7 57 Lochau-Hörbranz 5 36 x 6

Mehr

Traditionelle Ausgabenschwerpunkte im Vergleich:

Traditionelle Ausgabenschwerpunkte im Vergleich: Traditionelle Ausgabenschwerpunkte im Vergleich: Voranschlag 2016 Entwurf Voranschlag 2015 Klima-, Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutz Beilage 1 Euro 51.931.250,00 52.018.300,00 Wohnbauförderung Beilage

Mehr

Austrian Energy Agency

Austrian Energy Agency Austrian Energy Agency Lebenszykluskosten-Analyse für mehr Energieeffizienz im Gebäudebestand Dr. Susanne Geissler Austrian Energy Agency 06. Mai 2008 Seite 1 Inhalt Überblick zu Lebenszyklus-Kosten Wie

Mehr

Sustainable Buildings in Austria: Innovation, demonstration, dissemination. Nachhaltige Gebäude in Österreich: Innovation, Demonstration, Verbreitung

Sustainable Buildings in Austria: Innovation, demonstration, dissemination. Nachhaltige Gebäude in Österreich: Innovation, Demonstration, Verbreitung Sustainable Buildings in Austria: Innovation, demonstration, dissemination Nachhaltige Gebäude in Österreich: Innovation, Demonstration, Verbreitung 26. März 2014 Dr. Susanne Geissler Anforderungen an

Mehr

Starke Berufe für starke Männer und Frauen

Starke Berufe für starke Männer und Frauen Starke Berufe für starke Männer und Frauen Maurer Schalungsbauer Tiefbauer Baumaschinentechniker Lagerlogistiker Bautechnischer Zeichner Bürokaufmann Die Tomaselli Gabriel BauGmbH ist in den klassischen

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. Dezember 2012 Textteil Bericht 3 Tabellenteil

Mehr

Case Management in der Betreuung und Pflege

Case Management in der Betreuung und Pflege Gesellschaft für Gesundheit und Pflege Case Management in der Betreuung und Pflege Zeitraum: 1. Oktober 2011 bis 30. Juni 2013 Projektabschlussbericht Petra Ilg, BScN Projekt Case Management connexia Gesellschaft

Mehr

BÜRO- UND GEWERBEFLÄCHEN IN VORARLBERG. STAND: Juni 2015

BÜRO- UND GEWERBEFLÄCHEN IN VORARLBERG. STAND: Juni 2015 BÜRO- UND GEWERBEFLÄCHEN IN VORARLBERG STAND: Juni 2015 Gründerservice der Wirtschaftskammer Vorarlberg Wichnergasse 9 6800 Feldkirch T 05522/305-1144 E gruenderservice@wkv.at Öffentliche Ansprechpartner

Mehr

Stadt Ditzingen Lebenszykluskostenberechnung Schulen Ditzingen

Stadt Ditzingen Lebenszykluskostenberechnung Schulen Ditzingen Stadt Ditzingen Lebenszykluskostenberechnung Schulen Ditzingen Prof. Dipl.-Ing. Uwe Rotermund M. Eng. Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Facility Management (Ingenieurkammer Niedersachsen)

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2012

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2012 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Bevölkerung Stichtag 31. März 2012 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2012 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung

Mehr

Umweltwirkungen und Kosten im Lebenszyklus von Gebäuden

Umweltwirkungen und Kosten im Lebenszyklus von Gebäuden Umweltwirkungen und Kosten im Lebenszyklus von Gebäuden Christina Ipser Forum Building Science 2014 Department für Bauen und Umwelt Zentrum für Facility Management und Sicherheit Forum Building Science

Mehr

usgfuxt die webgefährten letzestrasse 4c 6820 frastanz österreich t +43 (0) 5522 73758 www.usgfuxt.at

usgfuxt die webgefährten letzestrasse 4c 6820 frastanz österreich t +43 (0) 5522 73758 www.usgfuxt.at Projekte 2013 www.krista.at Kunde: Farben Krista GmbH & Co KG, Frastanz Leistungen: Screendesign, Umsetzung, Redaktionssystem Online seit: 12.2013 www.reisoptik.li Kunde: Reis Optik, Fürstentum Liechtenstein

Mehr

Zahl Vereinsname Sitz Aufsichtsbe hörde. 1946 VR 22 Naturfreunde Österreich, ortsgruppe Bregenz Bregenz BH 4.3.2002

Zahl Vereinsname Sitz Aufsichtsbe hörde. 1946 VR 22 Naturfreunde Österreich, ortsgruppe Bregenz Bregenz BH 4.3.2002 1/247 1946 VR 22 Naturfreunde Österreich, ortsgruppe 4.3.2002 1946 VR 108 Kolpingsfamilie Götzis Götzis 1946 VR 175 Männerchor Klaus Klaus Bludenz 1946 VR 179 Krankenpflegeverein Vorderland 19.2.1946 1946

Mehr

Projekte 2007 Auszug

Projekte 2007 Auszug Projekte 2007 Auszug usgfuxt Web. Design. Lösungen UID-Nr. ATU.49.655.109 Letzestrasse 1 A-6820 Frastanz Fon +43.5522.73758 Fax 73758 15 team@usgfuxt.at www.usgfuxt.at www.destillerie-keckeis.at Kunde:

Mehr

Immobilienstrategien und Immobilienprozesse der öffentlichen Hand

Immobilienstrategien und Immobilienprozesse der öffentlichen Hand Immobilienstrategien und Immobilienprozesse der öffentlichen Hand Suisse Public, 23./24. Juni 2011 Klaus R. Eichenberger, Dipl. Bauing. ETH, Berner Fachhochschule Ausgangslage Der Immobilienbestand ist

Mehr

Firmenbuch-Neueintragungen

Firmenbuch-Neueintragungen Firmenbuch-Neueintragungen 1-Way GmbH Schwalten 12 D -87494 Rückholz (REGISTRIERT im Handelsregister des Amtsgerichtes,Kempten HRB 9590); Gesellschaft mit beschränkter Haftung; PERSONALSTATUT nach deutschem

Mehr

Lebenszykluskosten. Umsetzung von Lebenszykluskosten bei Auftragsvergabe gemäß EU- Richtlinie. Magdeburg, 29.05.2015 / 47.

Lebenszykluskosten. Umsetzung von Lebenszykluskosten bei Auftragsvergabe gemäß EU- Richtlinie. Magdeburg, 29.05.2015 / 47. Lebenszykluskosten Umsetzung von Lebenszykluskosten bei Auftragsvergabe gemäß EU- Richtlinie Magdeburg, 29.05.2015 / 47. ATA-Tagung Folie 2 Magdeburg, 29.05.2015 Otto von Guericke Universität 47. ATA-Tagung

Mehr

Le Vorarlberger Energieinstitut

Le Vorarlberger Energieinstitut Hohenw. Mögers Hörbranz Eichenb. Lochau Sulzberg Langen Bregenz Riefensberg Doren Kennelb. Buch Krumbach Lauterach Langenegg Wolfurt Bildstein Hittisau Alberschwende Lingenau Schwarzach Lustenau Egg Sibratsgfäll

Mehr

REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser. September 2015

REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser. September 2015 REAL ESTATE MOVE FACHFORUM 24.09.2015 Daniel Geiser September 2015 UNSERE KERNKOMPETENZEN Strategisches Management Markt- und Unternehmensanalyse Strategie- und Organisationsentwicklung Make or Buy - Entscheidungen

Mehr

Nachhaltiges Bauen - Betreiben - Bewirtschaften

Nachhaltiges Bauen - Betreiben - Bewirtschaften Nachhaltiges Bauen - Betreiben - Bewirtschaften FORSCHUNG PLANUNG + BERATUNG Performance Management Facility Management Facility Engineering Methoden + Innovationen zur Nachhaltigkeit Seite 1 Nachhaltiges

Mehr

Zalimtal/Brandnertal. Wald in Vorarlberg. Zahlen und Ansprechpartner

Zalimtal/Brandnertal. Wald in Vorarlberg. Zahlen und Ansprechpartner Zalimtal/Brandnertal Wald in Vorarlberg Zahlen und Ansprechpartner Vorarlbergs Wald ist in guten Händen Der Wald Türtsch/Sonntag Inhalt Vorarlbergs Wald ist in guten Händen 3 Waldausstattung in Hektar

Mehr

Betriebe der Dienstleistung

Betriebe der Dienstleistung Alle "Ausgezeichneten Lehrbetriebe" 2005" Betriebe der Dienstleistung aks Arbeitskreis für Vorsorge und Sozialmedizin gemeinnützige Betriebs GmbH, Bregenz Amt der Stadt Dornbirn, Dornbirn Amt der Stadt

Mehr

DER TOURISMUS IM SOMMER 2003

DER TOURISMUS IM SOMMER 2003 DER TOURISMUS IM SOMMER 2003 Die Aufwärtsentwicklung im Vorarlberger Sommertourismus, die im Jahre 2001 einsetzte, hat sich im Sommer 2003 fortgesetzt. Von 839.900 Gästen wurden 3,360.000 Übernachtungen

Mehr

Auszug aus meiner Referenzliste. (pnstatik seit 2004) Zu- und Umbau Gasthof Sonne, Dornbirn Statik, Bodenmechanik

Auszug aus meiner Referenzliste. (pnstatik seit 2004) Zu- und Umbau Gasthof Sonne, Dornbirn Statik, Bodenmechanik pnstatik Auszug aus meiner Referenzliste (pnstatik seit 2004) Gewerbe, Industrie, öffentliche Hochbauten Hotel Garni Sonne Zu- und Umbau Gasthof Sonne, Dornbirn Statik, Bodenmechanik Stahlbau Mark Bäckerei

Mehr

Life Cycle Management

Life Cycle Management Life Cycle Innovative ansätze für Nachhaltige Bauprojekte FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Rainer Stempkowski 2 2 LIFE CYCLE MANAGEMENT Life Cycle Philosophie >> Lebenszyklusorientierte Planung für ALLE

Mehr

Integrierte Gebäudetechnikkonzepte für Plusenergiebauten Machbarkeit und Empfehlungen

Integrierte Gebäudetechnikkonzepte für Plusenergiebauten Machbarkeit und Empfehlungen Integrierte Gebäudetechnikkonzepte für Plusenergiebauten Machbarkeit und Empfehlungen Zentrum für Integrale Gebäudetechnik Christian Struck, Urs-Peter Menti, Johannes Maderspacher (Quelle: http://www.plusenergiehaus.de))

Mehr

Aktionsübersicht: Stand 15. September

Aktionsübersicht: Stand 15. September Aktionsübersicht: Stand 15. September Mehrtägige Aktionen Feldkirch: Aufkleber für autofreie Tage An alle Feldkircher Haushalte wird ein Abziehbild mit dem Slogan "Mein Auto hat heute frei" und der Möglichkeit

Mehr

Die Gebäudezustandsanalyse als Grundlage der strategischen Portfolio- und Finanzplanung

Die Gebäudezustandsanalyse als Grundlage der strategischen Portfolio- und Finanzplanung Die Gebäudezustandsanalyse als Grundlage der strategischen Portfolio- und Finanzplanung www.csdingenieure.de 19.04.2016 Sven Wünschmann Uta Ehrhardt www.csd.ch 1 Vorstellung CSD Die CSD Gruppe Tätig in

Mehr

DER TOURISMUS IM SOMMER 2002

DER TOURISMUS IM SOMMER 2002 DER TOURISMUS IM SOMMER 2002 Nach den Rückgängen im Vorarlberger Sommertourismus von 1991 bis 1997 haben sich die Nächtigungen seither auf einem vergleichsweise niedrigem, aber stabilem Niveau eingependelt.

Mehr

Vorarlberger Gemeindewappenregistratur

Vorarlberger Gemeindewappenregistratur Vorarlberger Landesarchiv 1/13 Vorarlberger Gemeindewappenregistratur Angelegt von Cornelia Albertani und Ulrich Nachbaur 2003/04, überarbeitet 2007 Stand 01.09.2007 Zu zitieren Vorarlberger Landesarchiv,

Mehr

Energy efficiency in buildings and districts Key technologies within a case study of the Young Cities Project, Iran

Energy efficiency in buildings and districts Key technologies within a case study of the Young Cities Project, Iran Energy efficiency in buildings and districts Key technologies within a case study of the Young Cities Project, Iran Prof. Dr.-Ing. Christoph Nytsch-Geusen UdK Berlin, Institut für Architektur und Städtebau

Mehr

Strategieberatung Projektmanagement Monitoring Auditing. atmosgrad. Zertifizierung Beratung Transaktion

Strategieberatung Projektmanagement Monitoring Auditing. atmosgrad. Zertifizierung Beratung Transaktion atmosgrad Zertifizierung Beratung Transaktion atmosgrad ist ein innovatives Projektmanagement- und Beratungsunternehmen mit Sitz in Hamburg. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den durch die Themen Green Building

Mehr

Lebenszyklus Management Investition Bewirtschaftung Energieeffizienz object.check. Dienstleistungsangebot Kontakt / Auftrag / Team Praxisbeispiele

Lebenszyklus Management Investition Bewirtschaftung Energieeffizienz object.check. Dienstleistungsangebot Kontakt / Auftrag / Team Praxisbeispiele Lebenszyklus Management Investition Bewirtschaftung Energieeffizienz object.check Dienstleistungsangebot Kontakt / Auftrag / Team Praxisbeispiele gedruckt: 07.03.2014 Seite 1 / 10 Lebenszyklus Management

Mehr

Ökonomisch-ökologisches Gebäudelebenszyklusmodell. Helmut Floegl Zentrum für Immobilien- und Facility Management Donau-Universität Krems

Ökonomisch-ökologisches Gebäudelebenszyklusmodell. Helmut Floegl Zentrum für Immobilien- und Facility Management Donau-Universität Krems Errichtungskosten Ökonomisch-ökologisches Gebäudelebenszyklusmodell 30,00% 25,00% 20,00% 15,00% Folgekosten 10,00% 5,00% 0,00% 1 3 5 7 9 11 13 15 17 19 21 23 25 27 29 31 33 35 37 39 41 43 45 Helmut Floegl

Mehr

Rahmenplan der ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG

Rahmenplan der ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG 2016/3 Rahmenplan der ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG 2016 2021 ÖBB-Infrastruktur AG und ASFINAG Stand: Februar 2016 Vorarlberg Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Vorarlberg 1 Rahmenplan

Mehr

ERGEBNISBERICHT ONLINE UMFRAGE VIS!ON RHEINTAL 2006

ERGEBNISBERICHT ONLINE UMFRAGE VIS!ON RHEINTAL 2006 ERGEBNISBERICHT ONLINE UMFRAGE VIS!ON RHEINTAL 2006 DURCHFÜHRUNG: toetschinger+partner Reinhard Tötschinger Mag. Dr. Andrea Payrhuber Durchführung: Die Datenerhebung wurde mittels dynamischer Onlineerhebung

Mehr

REFERENZEN / November 2012. Erfolgreiche Kunden, die auf SINOVA Sicherheitssysteme vertrauen

REFERENZEN / November 2012. Erfolgreiche Kunden, die auf SINOVA Sicherheitssysteme vertrauen REFERENZEN / November 2012 Erfolgreiche Kunden, die auf SINOVA Sicherheitssysteme vertrauen SICHERHEITSSYSTEME SEIT 1989 Studer Optik Weiler, Hilti AG, LCN Nendeln, Liechtenstein Chen Restaurant Rauch

Mehr

Trends in der Energie- und Gebäudetechnik

Trends in der Energie- und Gebäudetechnik Seite 1 Trends in der Energie- und Gebäudetechnik Dieter Többen, Dr. Eicher+Pauli AG Seite 2 Eicher+Pauli Geschäftsstellen t in Bern, Liestal, Ki Kriens und dzüi Zürich Tochtergesellschaft Ingenieurbüro

Mehr

Bereich Bau + Fläche Leistungsbild + Referenzen. München Stand 21.04./2010, Vorname Name

Bereich Bau + Fläche Leistungsbild + Referenzen. München Stand 21.04./2010, Vorname Name Bereich Bau + Fläche Leistungsbild + Referenzen München Stand 21.04./2010, Vorname Name Lernen Sie uns kennen Die BayernFM stellt sich vor Firmensitz: München Standorte: Bayernweit Umsatz 2010: rd. 45,7

Mehr

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Bedarfsgerechte Standards Produktqualität der Zukunft Integration der Energiedienstleistung www.eubac.org Unser Wissen und unsere

Mehr

Immo-Guide. Vorarlberger Immobilienpreisspiegel 2015. www.sreal.at

Immo-Guide. Vorarlberger Immobilienpreisspiegel 2015. www.sreal.at Vorarlberger Immobilienpreisspiegel 2015 www.sreal.at 2 Übersicht Vorwort 3 03 Vorwort 04 Liegenschaftsbewertung Die Sparkassen Real Vorarlberg beobachtet für Sie seit vielen Jahren die Entwicklungen auf

Mehr

Elektrotankstellen-Verzeichnis. www.elektrotankstellen.net. Version 17.06.2014

Elektrotankstellen-Verzeichnis. www.elektrotankstellen.net. Version 17.06.2014 Elektrotankstellen-Verzeichnis www.elektrotankstellen.net Version 17.06.2014 Hinweise, Korrekturen, Verbesserungsvorschläge an: EUROSOLAR AUSTRIA Vereinigung für das solare Energiezeitalter Stutterheimstraße

Mehr

Potentialanalyse Fensterwerkstoffe im Wohnbau

Potentialanalyse Fensterwerkstoffe im Wohnbau Potentialanalyse Fensterwerkstoffe im Wohnbau Ökonomie und Ökologie im Gebäudelebenszyklus DI Maria Popp, bauxund DI Linus Waltenberger, m.o.o.con Österreichischer Metallbautag, Steyr 7. Mai 2014 Berechnung

Mehr

bene consulting Vorsprung durch Wandel- Facilities auf dem Prüfstand der Wirtschaftlichkeit, 28.10.09

bene consulting Vorsprung durch Wandel- Facilities auf dem Prüfstand der Wirtschaftlichkeit, 28.10.09 1 8. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Vorsprung durch Wandel- Facilities auf dem Prüfstand der Wirtschaftlichkeit Tobias Baur, Andreas Leuchtenmüller Bene Consulting Frankfurt Hamburg - Wien Frankfurt,

Mehr

Energieeffizient Bauen

Energieeffizient Bauen Vortragsreihe für Verbraucher Baumesse Rheda-Wiedenbrück Energieeffizient Bauen Energiestandards und Förderungen 08.02.2014 Dipl.-Ing. Architekt Jan Karwatzki, Öko-Zentrum NRW Einführung seit über 20 Jahren

Mehr

Vergleich der Varianten

Vergleich der Varianten Vergleich der Varianten Objekt Musterhaus Musterstraße 1 99425 Weimar Aktenzeichen: KfW V7.0 Auftraggeber Berater Mustermann 99425 Weimar Musterstraße 1 Angela Schöffel ENVISYS GmbH & Co. KG Graben 1 99423

Mehr

Heiraten in Vorarlberg

Heiraten in Vorarlberg Die Ehe ist ein Bauwerk, das jeden Tag neu errichtet werden muss André Mourois Heiraten in Vorarlberg 30 Standesämter......in welchen Räumlichkeiten und vieles mehr rund um die standesamtliche Hochzeit.

Mehr

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG [Dipl.-Ing.] Andreas Walter 49661 Cloppenburg Emsteker Str. 11 Telefon: 04471-947063 www.architekt-walter.de - Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen - Zertifizierter

Mehr

Gemeindewahlen 2015, Wahlvorschläge

Gemeindewahlen 2015, Wahlvorschläge Gemeindewahlen 2015, Wahlvorschläge Bezirk Bludenz Bartholomäberg Bürgermeister Martin Vallaster - Gemeinsam für Bartholomäberg Vallaster Martin, 1967 Blons Bludenz Bürgermeister Mandi Katzenmayer - Bludenzer

Mehr

SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK

SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK 1 SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK Ein Projekt der IIG (Innsbrucker Immobiliengesellschaft) Die Immobilientochter der Stadt Innsbruck www.iig.at 2 VORTRAGENDE Ing. Dr. Franz Danler, LL.M., MBA Geschäftsführer

Mehr

Net Zero Energy Solar Buildings. Solarenergieversorgte rme- und Stromnetzen ein neuer Ansatz?

Net Zero Energy Solar Buildings. Solarenergieversorgte rme- und Stromnetzen ein neuer Ansatz? Net Zero Energy Solar Buildings Solarenergieversorgte Nullenergiegebäude ude in WärmeW rme- und Stromnetzen ein neuer Ansatz? Sonja Geier AEE Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) A-8200 Gleisdorf,

Mehr

VCÖ-Untersuchung Pendlerverbindungen in Vorarlbergs Bezirken Auto und Öffentlicher Verkehr im Vergleich Tipps zur Verringerung der Fahrtkosten

VCÖ-Untersuchung Pendlerverbindungen in Vorarlbergs Bezirken Auto und Öffentlicher Verkehr im Vergleich Tipps zur Verringerung der Fahrtkosten Bräuhausgasse 7-9 1050 Wien T 01-893 26 97 F 01-893 24 31 E vcoe@vcoe.at www.vcoe.at VCÖ-Untersuchung Pendlerverbindungen in Vorarlbergs Bezirken Auto und Öffentlicher Verkehr im Vergleich Tipps zur Verringerung

Mehr

Nachhaltige Außenraumgestaltung durch Dachbegrünung

Nachhaltige Außenraumgestaltung durch Dachbegrünung Nachhaltige Außenraumgestaltung durch Dachbegrünung Inhalt: 1. Green Building, Nachhaltiges Bauen - Modetrend oder Notwendigkeit? 2. Ziele und Nutzen von Zertifizierungssystemen 3. Die 3 Säulen der Nachhaltigkeit

Mehr

usgfuxt die webgefährten letzestrasse 4c 6820 frastanz österreich t +43 (0) 5522 73758 www.usgfuxt.at

usgfuxt die webgefährten letzestrasse 4c 6820 frastanz österreich t +43 (0) 5522 73758 www.usgfuxt.at Projekte 2012 www.hecht.at Kunde: Licht- und Elektroplanungsbüro Hecht, Rankweil Leistungen: Screendesign, Umsetzung, Redaktionssystem Online seit: 12.2012 www.ppm-gmbh.eu Kunde: ppm GmbH, Waldburg, Deutschland

Mehr

Portfoliomanagement Universität Wien

Portfoliomanagement Universität Wien Portfoliomanagement Universität Wien MSc Harald Peterka, DI Bernhard Herzog 24.01.2012 http://rrm.univie.ac.at/ Agenda Ausgangssituation Ziele Projektteam und Vorgehensweise Definition der Bewertungskriterien

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

DER TOURISMUS IM WINTERHALBJAHR 2002/03

DER TOURISMUS IM WINTERHALBJAHR 2002/03 DER TOURISMUS IM WINTERHALBJAHR 2002/03 Im Vorarlberger Wintertourismus hat sich die anhaltend gute Entwicklung in der Saison 2002/03 unvermindert fortgesetzt. Vom konjunkturellen Einbruch in den Jahren

Mehr

2. Kommunaltagung Energiemanagement - Energetische Sanierung im Quartier - Sinnhaftigkeit energetischer Sanierungen im kommunalen Gebäudebestand

2. Kommunaltagung Energiemanagement - Energetische Sanierung im Quartier - Sinnhaftigkeit energetischer Sanierungen im kommunalen Gebäudebestand 2. Kommunaltagung Energiemanagement - Energetische Sanierung im Quartier - Sinnhaftigkeit energetischer Sanierungen im kommunalen Gebäudebestand Prof. Dr. Jan Schaaf & Prof. Dr. Jörg Mehlis Hochschule

Mehr

Teaching Library VORstudium in der Vorarlberger Landesbibliothek

Teaching Library VORstudium in der Vorarlberger Landesbibliothek Teaching Library VORstudium in der Vorarlberger Landesbibliothek Matura: Neue Ausgangslage Die Schüler bzw. Schülerinnen der AHS/Gymnasien müssen ab dem Schuljahr 2013/2014 im Rahmen der Neukonzipierung

Mehr

usgfuxt die webgefährten letzestrasse 4c 6820 frastanz österreich t +43 5522 73758 www.usgfuxt.at

usgfuxt die webgefährten letzestrasse 4c 6820 frastanz österreich t +43 5522 73758 www.usgfuxt.at Projekte 2015 www.suncar-hk.com Kunde: SUNCAR HK AG, Oberbüren (Schweiz) Leistungen: Screendesign, Umsetzung (reaktionsfähig) Online seit: 12.2015 www.martin.at Kunde: Josef MARTIN GmbH, Braz Leistungen:

Mehr

Nachhaltiges Anlagenmanagement bei der EURAWASSER Nord GmbH. 09.05.2012, Rostock

Nachhaltiges Anlagenmanagement bei der EURAWASSER Nord GmbH. 09.05.2012, Rostock Nachhaltiges Anlagenmanagement bei der EURAWASSER Nord GmbH 09.05.2012, Rostock Gliederung Nachhaltigkeit Ziel Anlagenmanagement bei EWN Elemente des Anlagen-Management Asset-Simulation Asset-Register

Mehr

Gemeinde Senden Lebenszykluskostenberechnung Zweifachsporthalle Ottmarsbocholt

Gemeinde Senden Lebenszykluskostenberechnung Zweifachsporthalle Ottmarsbocholt Gemeinde Senden Lebenszykluskostenberechnung Zweifachsporthalle Ottmarsbocholt Mario Hülsmann Leiter Benchmarking fm.benchmarking Bericht Nutzungskosten und Lebenszykluskosten Berechnung FM Benchmarking

Mehr

Abenteuer Sportcamp ein Rückblick in Zahlen, Wörtern und Bildern

Abenteuer Sportcamp ein Rückblick in Zahlen, Wörtern und Bildern Abenteuer Sportcamp 20 - ein Rückblick in Zahlen, Wörtern und Bildern Hochwertige Fortbildung als Qualitätsfaktor Neben der sorgfältigen Auswahl von guten und harmonischen Teams mit qualifizierten und

Mehr

Aufnahme- und Qualitätskriterien

Aufnahme- und Qualitätskriterien Aufnahme- Qualitätskriterien 1) Energieberatung 2) Planung 3) Bauausführung A) Gebäudehülle: Dämmung, Fenster Türen, Rohbau B) Gebäudetechnik: Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektro 4) Analyse, Gutachten,

Mehr

Nachhaltiges Bauen zieht in Gewerbebauten ein

Nachhaltiges Bauen zieht in Gewerbebauten ein Nachhaltiges Bauen zieht in Gewerbebauten ein Univ.-Prof. Dr. Peter Maydl Institut für Materialprüfung und Baustofftechnologie (IMBT) TU Graz Das neue Bauen: nachhaltige und integrale Gewerbebauten Graz,

Mehr

PHYSIOTHERAPIE LISTE DER VERTRAGSPARTNER Stand Bezirk B r e g e n z (sortiert nach Orten)

PHYSIOTHERAPIE LISTE DER VERTRAGSPARTNER Stand Bezirk B r e g e n z (sortiert nach Orten) Bezirk B r e g e n z * FRICK OHG. 6870 Bezau Moorbad Reuthe Tel. 05514/2265 Heilmassagen, Voll-, Medizinal-, Kohlensäure-, Sauerstoff-, Moorbrei-, Sitz-Arm-Fuß-, Zellen- und elektrogalvanische Bäder, Unterwasserdruckstrahlmassagen,

Mehr

consultplan energietechnik gmbh

consultplan energietechnik gmbh biomasse heizung klima l üftung s anitär ihr kompetenter partner für die zukunft mit innovation, erfahrung und wissen für consulting und technologie nahwärme m essen s teuern r egeln alternativ e lektro

Mehr

Unabhängig leben im Alter

Unabhängig leben im Alter Unabhängig leben im Alter Bericht 2014 Der vorliegende Endbericht wurde erstellt von Landesverband Hauskrankenpflege Vorarlberg, Dornbirn www.hauskrankenpflege-vlbg.at connexia Gesellschaft für Gesundheit

Mehr

Ein herzliches DANKESCHÖN allen Unternehmen die in den letzten Jahren die Veranstaltungsreihe "TRIXI" Toter Winkel - Todeswinkel unterstüzt haben!

Ein herzliches DANKESCHÖN allen Unternehmen die in den letzten Jahren die Veranstaltungsreihe TRIXI Toter Winkel - Todeswinkel unterstüzt haben! Ein herzliches DANKESCHÖN allen Unternehmen die in den letzten Jahren die Veranstaltungsreihe "TRIXI" Toter Winkel - Todeswinkel unterstüzt haben! FIRMA ADRESSE PLZ ORT Feuerwehr Altach Florianiweg 1 6844

Mehr

VINCI Facilities Deutschland GmbH

VINCI Facilities Deutschland GmbH ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass die mit den im Anhang gelisteten en ein Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem eingeführt hat und anwendet. : Gebäuden und Liegenschaften aller Art kaufmännisches

Mehr

Energetische und wirtschaftliche Betrachtung Phase 1

Energetische und wirtschaftliche Betrachtung Phase 1 GeWoBau Pfungstadt e.g. Energetische und wirtschaftliche Betrachtung Phase 1 Objektliste Goethestraße 80 Goethestraße 66-74 Römerstraße 1,3 Goethestraße 58-62 Adam-Schwindt-Strasse 1-7 Phase 1 Bestandsaufnahme

Mehr

Aktueller Sachstand zum Energieausweis. Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Aktueller Sachstand zum Energieausweis. Energieagentur Regio Freiburg GmbH Seminar der badenova am 26.11.07 Aktueller Sachstand zum Energieausweis Energieagentur Regio Freiburg GmbH Dipl.-Ing. Rainer Schüle - Geschäftsführer - Energiepass für Wohngebäude warum? Quelle: Deutsche

Mehr

Schoppernau Altach. Lauterach. Schröcken Andelsbuch. Lech. Lingenau. Schruns Au. Lochau. Schwarzenberg Bartholomäberg. Sibratsgfäll Batschuns.

Schoppernau Altach. Lauterach. Schröcken Andelsbuch. Lech. Lingenau. Schruns Au. Lochau. Schwarzenberg Bartholomäberg. Sibratsgfäll Batschuns. Alberschwende Feldkirch Lauterach Schoppernau Altach Fontanella Lech Schröcken Andelsbuch Frastanz Lingenau Schruns Au Fraxern Lochau Schwarzach Lorüns Schwarzenberg Bartholomäberg Gaißau Ludesch Sibratsgfäll

Mehr

En:Tool EnEff BIM Introduction to the Project and Research Association

En:Tool EnEff BIM Introduction to the Project and Research Association En:Tool EnEff BIM Introduction to the Project and Research Association Christoph van Treeck 1 Lehrstuhl für Energieeffizientes Bauen (E3D), RWTH Aachen University, Germany EnTool: EnEff:BIM»Planning, system

Mehr

Werk 4 Thüringen. ca. 400 MitarbeiterInnen. Gesamte Fläche: Produktion: 10.500 m² Lager: 4.600 m² Büro: 2.900 m² Sonstiges: 6.200 m² Gesamt: 24.

Werk 4 Thüringen. ca. 400 MitarbeiterInnen. Gesamte Fläche: Produktion: 10.500 m² Lager: 4.600 m² Büro: 2.900 m² Sonstiges: 6.200 m² Gesamt: 24. Werk 4 Thüringen Gesamte Fläche: Produktion: 10.500 m² Lager: 4.600 m² Büro: 2.900 m² Sonstiges: 6.200 m² Gesamt: 24.200 m² ca. 400 MitarbeiterInnen Präsentationsfolien-Werk4 I 2006 I P4PAgs 1 Aufbau Werk

Mehr

Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen in Deutschland: Neue Qualitätsstandards im Bundesbau

Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen in Deutschland: Neue Qualitätsstandards im Bundesbau Nachhaltiges und energieeffizientes Bauen in Deutschland: Neue Qualitätsstandards im Bundesbau Merten Welsch Dipl.-Ing. Architektur, Geschäftsstelle Nachhaltiges Bauen im Bundesinstitut für Bau-, Stadt-

Mehr

Bleib gesund, altes Haus!

Bleib gesund, altes Haus! Energetische Altbausanierung Bleib gesund, altes Haus! JETZT! NUTZEN SIE DIE ENERGIEBERATUNG Energie und Geld sparen Sicher. Sichern Sie sich Ihre gewohnte Lebensqualität auch in Zukunft. 2008 stiegen

Mehr