Themenkomplexe. Kalendarische Übersicht. Juli August September. Oktober November Dezember. Seminare für Führungskräfte. Übersicht nach Laufbahngruppen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Themenkomplexe. Kalendarische Übersicht. Juli August September. Oktober November Dezember. Seminare für Führungskräfte. Übersicht nach Laufbahngruppen"

Transkript

1 Die folgenden Links ermöglichen Ihnen einen schnellen Einstieg in das Jahresfortbildungsprogramm 2015 Themenkomplexe Kalendarische Übersicht Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Seminare für Führungskräfte Übersicht nach Laufbahngruppen Mittlerer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst Inhaltsverzeichnis Anmeldeformular

2 Jahresfortbildungsprogramm Freistaat Thüringen 2015

3 Inhaltsverzeichnis Themenkomplexe... 9 Kalendarische Seminarübersicht Seminarübersicht nach Laufbahngruppen Erfolgreich führen 29 Führungskompetenzen für angehende Führungskräfte Von der Fachkraft zur Führungskraft: Training für Nachwuchsführungskräfte Als Führungskraft erfolgreich delegieren... NEU Stimm- und Präsenztraining für Führungskräfte Die wichtigsten Führungsinstrumente auf einen Blick... NEU Führungskräfte-Trainee-Programm in 12 Modulen Personalführung Die erfolgreiche Führungskraft Teil Die erfolgreiche Führungskraft Teil Motivierende Führung in Zeiten des Wandels Das jährliche Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräch Beurteilungen Rechtliche Grundlagen und deren Umsetzung Seminare für erfahrene Führungskräfte Den richtigen Ton gegenüber Mitarbeitern treffen Rhetorik für Führungskräfte... NEU Führen Frauen anders? Frauen in Führungspositionen Führungszirkel Kollegiale Beratung: Von Erfahrungen und Kompetenzen Anderer lernen! Auffrischung Moderne Führung im öffentlichen Dienst... NEU Der richtige und leistungsfördernde Umgang mit Bediensteten für erfahrene Referatsleiterinnen und Referatsleiter der obersten Landesbehörden... NEU 45 Führen in besonderen Situationen Korrekter Umgang mit leistungsschwachen Bediensteten So führen Sie Ihren Bereich durch die Klippen des Wandels Führen aus der 2. Reihe Ein Seminar für Stellvertreter Umgang mit "schwierigen" Bediensteten / 1210 Mitteldeutscher Austausch Führungskräfte im Gespräch Führungskolleg Speyer NEU 2 Recht und Gesetz 54 Allgemeines Verwaltungsrecht Verwaltungsrecht für den mittleren Dienst Bescheidtechnik Allgemeines Verwaltungsrecht für Nichtjuristen Der Verwaltungsakt kompakt... NEU Erstellen von Gesetzentwürfen und Verordnungen in der Thüringer Landesverwaltung und die Rolle der Thüringer Ministerien im Bundesratsverfahren Die Behörde und das Verwaltungsgericht Besonderes Verwaltungsrecht I Allgemeine Grundzüge des Vergaberechts... NEU 61 NEU NEU Fortbildungsprogramm 2015 I 3

4 2080 Grundlagen Vergabe nach VOL/VOF... NEU Grundlagen Vergabe nach VOB... NEU Vertiefung Vergabe nach VOL/VOF... NEU Vertiefung Vergabe nach VOB NEU 2120 Brennpunkt Vergaberecht Ausschreibung und Vergabe von Lieferleistungen / Dienstleistungen Ausgewählte Fragen zum Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und Gerichtskostengesetz (LÜZ) Grund- und Aufbaukurs Zuwendungsrecht Zuwendungsrecht Update... NEU Verwendungsnachweisprüfung Besonderes Verwaltungsrecht II Besonderes Verwaltungsrecht Umweltrecht Grundlagenlehrgang Reisekostenrecht Vertiefungsworkshop Reisekostenrecht Grundlagenlehrgang Trennungsgeldrecht Vertiefungsworkshop Trennungsgeldrecht Einführung in die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (LÜZ) Workshop zur Umsetzung der neuen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (LÜZ) Gesetzesfolgenabschätzung (LÜZ) Recht allgemein Das Informationsfreiheitsgesetz Hintergrund, Inhalt und Auswirkungen Datenschutz allgemein... NEU Korruptionsgefährdungsanalysen im öffentlichen Dienst (LÜZ) Anti-Korruption in besonders korruptionsgefährdeten Bereichen (LÜZ) Ansprechpartner für Anti-Korruption (LÜZ) Modulare Fortbildung für den mittleren Dienst Grundlagen des Vertragsrechts für Nichtjuristen Grundlagen zum BGB Berufliche Ethik in Justiz- und Verwaltungspraxis... NEU 89 3 Arbeitstechniken 91 Rhetorik Rhetorik und Argumentationstechniken für den höheren Dienst in 2 Modulen Rhetorik kompakt für den höheren Dienst... NEU Rhetorik und Kommunikation für den gehobenen Dienst in 2 Modulen Rhetorik kompakt für den gehobenen Dienst... NEU Rhetorik und Kommunikation für den mittleren Dienst in 2 Modulen Rhetorik kompakt für den mittleren Dienst... NEU Deeskalation in Konfliktgesprächen NEU 3080 Vorträge lebendig gestalten Reden vor Publikum Überzeugungskraft durch optimalen Einsatz der Stimme Professionelle Geschäftskommunikation im Sekretariat Kommunikation am Telefon I Fortbildungsprogramm 2015

5 3130 Moderationstechnik für Besprechungen Aus der Mitte heraus der selbstsichere Auftritt für Frauen... NEU 105 Präsentation Reden und Sprechzettel richtig erstellen Business-Knigge Korrespondenz heute überzeugend, sprachlogisch, handlungsorientiert Pressekonferenzen erfolgreich gestalten... NEU Pressetexte stilsicher formulieren... NEU Hausvorlagen prägnant formulieren... NEU Sichere Anwendung der heutigen Rechtschreibung und der DIN NEU 112 Effektiv arbeiten Effektive Lesetechniken SpeedReading effizientes Lesen und Verarbeiten von Texten Grundlagenlehrgang Zeit- und Selbstmanagement Vertiefungskurs Zeit- und Informationsmanagement Gedächtnistraining für Lebensältere Dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen Gedächtnistraining Ärgern und Streiten? Beschwerden zielgerichtet bearbeiten Verhandlungsführung Besprechungen zielorientiert vorbereiten und durchführen Chefentlastung, Büromanagement und erfolgreiche Kommunikation für den mittleren Dienst Menschenkenntnis auf einen Blick Stilsicher protokollieren Aufgaben und Praxis der Schriftgutverwaltung IT-Fortbildung Über die Tastatur fliegen 10-Finger-Tastschreiben... NEU Effizienter arbeiten mit Microsoft Word Seriendruck mit Microsoft Word NEU Microsoft Excel 2010 Grundlagenlehrgang Effizienter arbeiten mit Microsoft Excel Präsentationen erstellen und vorführen mit Microsoft PowerPoint Grundlagenlehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Aufbaulehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Datenbanken erstellen mit Microsoft Access NEU Projekte planen mit Microsoft Project... NEU Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Personal 137 Dienst- und Arbeitsrecht allgemein Das neue Dienstrecht in Thüringen... NEU Grundlagenlehrgang Beamtenrecht / öffentliches Dienstrecht Beamtenstatusgesetz Grundlagen des Disziplinarrechts Thüringer Beamtenversorgungsrecht Fortbildungsprogramm 2015 I 5

6 4060 Grundlagen des Arbeits- und Tarifrechts nach TV-L Der Bologna-Prozess und seine Absolventen Was verbirgt sich hinter B.A., M.A., LL.M.? Der Bologna-Prozess und seine Absolventen Eingruppierung von Bachelor- und NEU Masterabsolventen Die neue Entgeltordnung zum TV-L... NEU Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Praxisworkshop Eingruppierung Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst Technik der Arbeitsplatzanalyse Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz Spezielle Fragen des Dienst- und Arbeitsrechts Krankheit im Arbeitsverhältnis Personalauswahlverfahren bei Beamten und Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst Dienstliche Beurteilung, Auswahlentscheidung und Konkurrentenstreit Personalaktenführung Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) Personaldatenverarbeitung versus Datenschutz Wie prüft man Soft Skills? Methoden für das klassische Bewerbungsgespräch... NEU Die Mitarbeit im Aufsichtsrat einer Landesbeteiligung Personalvertretungsgesetz für Personalverantwortliche Grundkurs Personalvertretungsrecht Workshop zum Personalvertretungsgesetz Aufbaukurs für Personalvertretungen Seminare für Beauftragte Das Beratungsgespräch der Gleichstellungsbeauftragten ( 19 Abs. 8 ThürGleichG) Die Gleichstellungsbeauftragten im Konfliktgespräch Umgang mit grenzverletzenden Verhaltensweisen ( 19 Abs. 8 ThürGleichG)... NEU Moderation von Gesprächsrunden ( 19 Abs. 8 ThürGleichG)... NEU Sucht am Arbeitsplatz Präventionskonzepte und rechtliche Fragestellungen Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit Schwerbehindertenrecht Moderne Verwaltung 171 Organisation Grundlagenlehrgang Organisation Verwaltungsaufbau und -ablauf in Thüringen... NEU Akten richtig führen und verwalten NEU 5040 Der Mitarbeiter geht - das Wissen bleibt Demografieorientiertes Wissensmanagement in der Verwaltung Informationsmanagement im Behördenalltag Generationen und Milieus Der Einzug der Generation Y in den öffentlichen Dienst... NEU Methoden in Projekten... NEU Projektmanagement Statistik Mehr als Anzahl und Mittelwert... NEU 180 NEU 6 I Fortbildungsprogramm 2015

7 5100 Social Media Neu in einer obersten Landesbehörde Internetseiten zielgruppengerecht gestalten Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen und Lebenssituationen von Frauen und Männern in der Gestaltung von Prozessen und Arbeitsabläufen (LÜZ) Das Markenhandbuch sicher anwenden Landesprogramm Denk bunt... NEU 187 Gesundheitsmanagement Behördliches Gesundheitsmanagement Gesundheitspotenziale entwickeln und nutzen Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Grundlagen Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Vertiefung Burnout was ist das überhaupt? Motiviert den Büroalltag meistern Strategien zur Burnout-Prophylaxe Innere Stärke (Resilienz) trainieren Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsleben Mobbing-Prävention Erste Hilfe Work-Life-Balance NEU 5260 Besser sehen am Bildschirmarbeitsplatz Mit psychisch beanspruchten Bediensteten umgehen Wirtschaftlich handeln 201 Betriebswirtschaftslehre Grundlagen der Öffentlichen Betriebswirtschaftslehre Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung (LÜZ) Controlling als ganzheitliches Konzept Betriebswirtschaftliche Kennzahlen in der öffentlichen Verwaltung Bilanzen richtig lesen Bilanz- und Jahresabschlussanalyse Umsatzsteuerrecht in der öffentlichen Verwaltung Wirtschaftlichkeitsrechnungen mit Microsoft Excel Haushaltsrecht Einzelplan, Kapitel, Titel Grundzüge des Haushalts Grundlagen der Finanzverfassung und des Haushaltsrechts Vertiefungslehrgang zur Finanzverfassung und zum Haushaltsrecht Grundlagen des Haushaltsrechts für den mittleren Dienst Stundung, Niederschlagung und Erlass von Forderungen Europa 215 Allgemeines Europarecht Institutionen und Arbeitsweise der Europäischen Union Rechtsquellen des Unionsrechts Europarecht für Juristen Europäische Förderprogramme Europäisches Beihilfenrecht Fortbildungsreihe Thüringen in der Europäischen Union Fortbildungsprogramm 2015 I 7

8 7050 Grundlagen der Europäischen Union Mitwirkung Thüringens in der Europäischen Union Europäische Umwelt- und Agrarpolitik und Thüringen Aktuelle Fragen der Europapolitik Europa aktiv English for Public Administration Europa vor Ort Seminarfahrt nach Straßburg Thüringen in Berlin Seminarfahrt Länderübergreifende Zusammenarbeit 227 Thüringen Mitteldeutscher Austausch Führungskräfte im Gespräch zum Thema Wissensmanagement Gesetzesfolgenabschätzung Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung Sachsen Korruptionsgefährdungsanalysen im öffentlichen Dienst Anti-Korruption in besonders korruptionsgefährdeten Bereichen Ansprechpartner für Anti-Korruption Sachsen-Anhalt Mitteldeutscher Austausch Führungskräfte im Gespräch zum Thema Coaching als Instrument der Personalentwicklung Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen und Lebenssituationen von Frauen und Männern in der Gestaltung von Prozessen und Arbeitsabläufen Ausgewählte Fragen zum Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und dem Gerichtskostengesetz Einführung in die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Workshop zur Umsetzung der neuen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Ergänzende Angebote durch die Thüringer Verwaltungsschule 235 V-01 Leasing für die öffentliche Hand V-02 Kreditmanagement V-03 Das Verwaltungsverfahren vom Antrag bis zur Gerichtsverhandlung V-04 Überblick über den TV-L V-05 Stellenbeschreibungen das sollten Sie jetzt erledigen! V-06 Rollensouveränität Basisseminar für Gleichstellungsbeauftragte und Vertrauenspersonen 237 V-07 Personalauswahl in der öffentlichen Verwaltung geschlechtergerecht gestalten V-08 Menschenkenntnis auf einen Blick V-09 Informationsmanagement und effektives Lesen V-10 Schriftverkehr im Beschwerdemanagement Allgemeine Hinweise zum Fortbildungsprogramm Anmeldeformular* - Ressortübergreifende Fortbildung zurück zur Startseite 8 I Fortbildungsprogramm 2015

9 Themenkomplexe 1 Erfolgreich führen 2 Recht und Gesetz 3 Arbeitstechniken kommunizieren, moderieren, präsentieren 4 Personal 5 Moderne Verwaltung Organisation und Gesundheitsmanagement 6 Wirtschaftlich handeln 7 Europa 8 Länderübergreifende Zusammenarbeit zurück zur Startseite 9 Ergänzende Angebote durch die Thüringer Verwaltungsschule zurück zur Startseite Fortbildungsprogramm 2015 I 9

10 Februar Januar Kalendarische Seminarübersicht von bis Seminar Nr. 12. Jan. 14. Jan. Blick auf die Mitarbeiter: Arbeits- und Beamtenrecht (Trainee 2014) Jan. 21. Jan. Umgang mit "schwierigen" Bediensteten 1190 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen 21. Jan. 23. Jan Grundlagen 26. Jan. 27. Jan. Effektive Lesetechniken 3220 zurück zur Startseite von bis Seminar Nr. 2. Feb. 3. Feb. Kommunikation am Telefon Feb. 4. Feb. Grundlagenlehrgang Zeit- und Selbstmanagement Feb. 10. Feb. Grundkurs Personalvertretungsrecht Feb. 17. Feb. Allgemeines Verwaltungsrecht für Nichtjuristen Feb. 17. Feb. 10-Finger-Tastschreiben Grundkurs Feb. 17. Feb. Die Gleichstellungsbeauftragten im Konfliktgespräch Feb. 18. Feb. Gestern Kollege Morgen Vorgesetzter (Trainee 2015) Feb. 25. Feb. Rhetorik und Kommunikation für den mittleren Dienst Teil Feb. 26. Feb. Grundlagen der Finanzverfassung und des Haushaltsrechts Feb. 24. Feb. Grundlagenlehrgang Reisekostenrecht Feb. 25. Feb. Effizienter arbeiten mit Microsoft Word Feb. 26. Feb. Zuwendungsrecht Update 2150 zurück zur Startseite 10 I Fortbildungsprogramm 2015

11 März von bis Seminar Nr. Brennpunkt Vergaberecht Ausschreibung und Vergabe von 2. Mrz. 2. Mrz Lieferleistungen/Dienstleistungen 2. Mrz. 3. Mrz. SpeedReading effizientes Lesen und Verarbeiten von Texten Mrz. 3. Mrz. Neu in einer obersten Landesbehörde Mrz. 4. Mrz. Berufliche Ethik in Justiz- und Verwaltungspraxis Mrz. 5. Mrz. 10-Finger-Tastschreiben Aufbaukurs Institutionen und Arbeitsweise der Europäischen Union 4. Mrz. 5. Mrz (Theorie plus kleine Planspiele) 4. Mrz. 6. Mrz. Thüringen in Berlin (Seminarfahrt) Mrz. 6. Mrz. Bilanzen richtig lesen Mrz. 10. Mrz. Die erfolgreiche Führungskraft Teil Mrz. 10. Mrz. Business-Knigge Mrz. 10. Mrz. Projekte planen mit Microsoft Project Mrz. 9. Mrz. Erste Hilfe Mrz. 10. Mrz. Die wichtigsten Führungsinstrumente auf einen Blick Mrz. 13. Mrz. Rhetorik und Kommunikation für den gehobenen Dienst Teil Mrz. 11. Mrz. Generation und Milieus Der Anmarsch der Generation Y in den öffentlichen Dienst Mrz. 13. Mrz. Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Grundlagen Mrz. 18. Mrz. Beurteilungen Rechtliche Grundlagen und deren Umsetzung (Trainee 2014) Mrz. 17. Mrz. Grundlagenlehrgang Trennungsgeldrecht Mrz. 17. Mrz. Personaldatenverarbeitung vs. Datenschutz Mrz. 17. Mrz. Statistik mehr als Anzahl und Mittelwert 5090 Der richtige und leistungsfördernde Umgang mit Bediensteten für 18. Mrz. 20. Mrz erfahrene Referatsleiter(innen) der obersten Landesbehörden 19. Mrz. 19. Mrz. Effizienter arbeiten mit Microsoft Excel Mrz. 20. Mrz. Grundlagen Arbeits- und Tarifrecht nach TV-L (PersV) Mrz. 20. Mrz. Die Mitarbeit im Aufsichtsrat einer Landesbeteiligung Mrz. 24. Mrz. Grundlagen des Vertragsrechts für Nichtjuristen Mrz. 25. Mrz. Rhetorik u. Argumentationstechniken für den höheren Dienst Teil Mrz. 24. Mrz. Grundkurs Personalvertretungsrecht Mrz. 23. Mrz. EU-Förderprogramme Mrz. 24. Mrz. Das neue Dienstrecht in Thüringen Mrz. 24. Mrz. Europäisches Beihilfenrecht Mrz. 27. Mrz. Zuwendungsrecht Grundkurs Rollensouveränität Basisseminar für Gleichstellungsbeauftragte 25. Mrz. 25. Mrz. V-06 und Vertrauenspersonen 26. Mrz. 27. Mrz. Ansprechpartner für Antikorruption (LÜZ) 2290 Motiviert den Büroalltag meistern Strategien zur Burnout- 30. Mrz. 1. Apr Prophylaxe 31. Mrz. 1. Apr. Führungszirkel Kollegiale Beratung Mrz. 31. Mrz. Grundlagen der Europäischen Union 7050 zurück zur Startseite Fortbildungsprogramm 2015 I 11

12 April von bis Seminar Nr. 13. Apr. 13. Apr. Korrekter Umgang mit leistungsschwachen Bediensteten Apr. 13. Apr. Vertiefungsworkshop Reisekostenrecht Apr. 13. Apr. Seriendruck mit Microsoft Word Apr. 14. Apr. Die erfolgreiche Führungskraft Teil Das Informationsfreiheitsgesetz Hintergrund, Inhalt und 13. Apr. 14. Apr Auswirkungen 13. Apr. 14. Apr. Gedächtnistraining für Lebensältere Apr. 14. Apr. Beamtenstatusgesetz Apr. 15. Apr. Auffrischung "Moderne Führung im öffentlichen Dienst" Apr. 15. Apr. Personalaktenführung Apr. 17. Apr. Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte (Trainee 2015) Apr. 17. Apr. Verhandlungsführung Apr. 16. Apr. Social Media Apr. 20. Apr. PersVG für Personalverantwortliche Apr. 21. Apr. Allgemeine Grundzüge des Vergaberechts Apr. 21. Apr. Reden vor Publikum 3090 Grundlagenlehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access 20. Apr. 22. Apr Apr. 21. Apr. Beamtenstatusgesetz (PersV) Apr. 22. Apr. Verwaltungsaufbau und -ablauf in Thüringen Apr. 24. Apr. Grundlagen Vergabe nach VOL / VOF Apr. 24. Apr. Reden und Sprechzettel richtig erstellen Apr. 23. Apr. Das neue Dienstrecht in Thüringen Apr. 28. Apr. So führen Sie Ihren Bereich durch die Klippen des Wandels Apr. 28. Apr. Internetseiten zielgruppengerecht gestalten Apr. 29. Apr. Controlling in der öffentlichen Verwaltung (Trainee 2014) Apr. 28. Apr. Der Verwaltungsakt kompakt 2040 Moderation von Gesprächsrunden (Fortbildung nach 19 Abs Apr. 28. Apr ThürGleichG) 28. Apr. 28. Apr. Mitwirkung Thüringens in der EU Apr. 28. Apr. Überblick über den TV-L V-04 Korrespondenz heute überzeugend, sprachlogisch, handlungsorientiert 29. Apr. 30. Apr zurück zur Startseite 12 I Fortbildungsprogramm 2015

13 Mai von bis Seminar Nr. 4. Mai. 5. Mai. Mitteldeutscher Austausch Wissensmanagement (LÜZ; Thüringen) Mai. 5. Mai. Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst Mai. 5. Mai. Grundkurs Personalvertretungsrecht 4243 Von der Fachkraft zur Führungskraft: Training für Nachwuchsführungskräfte 4. Mai. 6. Mai Mai 6. Mai Das Verwaltungsverfahren vom Antrag bis zur Gerichtsverhandlung V Mai. 6. Mai. Die Behörde und das Verwaltungsgericht 2060 Datenbanken erstellen mit Microsoft Access 2010 Grundkurs 6. Mai. 6. Mai (kombiniert mit E-Learning) 6. Mai. 7. Mai. Innere Stärke (Resilienz) trainieren Mai. 11. Mai. Burnout was ist das überhaupt? Mai. 11. Mai. Einzelplan, Kapitel, Titel Grundzüge des Haushalts Mai. 13. Mai. Führen aus der 2. Reihe Ein Seminar für Stellvertreter Mai. 13. Mai. Führen Frauen anders? Frauen in Führungspositionen Mai. 13. Mai. Grundlagen der öffentlichen Betriebswirtschaftslehre Mai. 19. Mai. Dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen Gedächtnistraining Mai. 19. Mai. Aufgaben und Praxis der Schriftgutverwaltung Mai. 19. Mai. Grundlagen Beamtenrecht / öffentliches Dienstrecht Mai. 19. Mai. Das Beratungsgespräch der Gleichstellungsbeauftragten Mai. 20. Mai. Grundlagen des Haushaltsrechts für den mittleren Dienst Mai. 21. Mai. Projektmanagement (Trainee 2015) Mai. 21. Mai. Rhetorik kompakt für den mittleren Dienst 3060 Sucht am Arbeitsplatz Präventionskonzepte und rechtliche 20. Mai. 22. Mai Fragestellungen 26. Mai. 26. Mai. Europäische Umwelt- und Agrarpolitik und Thüringen Mai. 27. Mai. Besprechungen zielorientiert vorbereiten und durchführen Mai 26. Mai Schriftverkehr im Beschwerdemanagement V-10 Der Bologna-Prozess und seine Absolventen 27. Mai. 27. Mai Was verbirgt sich hinter B.A., M.A., LL.M.? 27. Mai. 28. Mai. Thüringer Beamtenversorgungsrecht Mai. 29. Mai. Beurteilungen Rechtliche Grundlagen und deren Umsetzung 1100 Der Bologna-Prozess und seine Absolventen Eingruppierung von 28. Mai. 28. Mai Bachelor- und Masterabsolventen zurück zur Startseite Fortbildungsprogramm 2015 I 13

14 Juni von bis Seminar Nr. 1. Jun. 1. Jun. Effizienter arbeiten mit Microsoft Word Jun. 2. Jun. Zuwendungsrecht Aufbaukurs Jun. 2. Jun. Rhetorik und Kommunikation für den mittleren Dienst Teil Jun. 3. Jun. Grundlagenlehrgang Zeit- und Selbstmanagement Jun. 4. Jun. SpeedReading effizientes Lesen und Verarbeiten von Texten Jun. 4. Jun. Menschenkenntnis auf einen Blick 3320 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen 3. Jun. 5. Jun Grundlagen 8. Jun. 8. Jun. Das Markenhandbuch sicher anwenden Jun. 9. Jun. Allgemeines Verwaltungsrecht für Nichtjuristen Jun. 9. Jun. Rhetorik und Kommunikation für den gehobenen Dienst Teil Jun. 9. Jun. Personalauswahlverfahren bei Beamten und Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst Jun. 9. Jun. Behördliches Gesundheitsmanagement Gesundheitspotenziale entwickeln und nutzen Jun. 11. Jun. Die neue Entgeltordnung zum TV-L Jun. 12. Jun. Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte II (Trainee 2015) Jun. 12. Jun. Hausvorlagen prägnant formulieren Jun. 15. Jun. Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit Jun. 16. Jun. Rhetorik und Argumentationstechniken für den höheren Dienst Teil Jun. 16. Jun. Aufbaulehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Jun. 17. Jun. Das jährliche Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräch Jun. 17. Jun. Grundlagen Vergabe nach VOB 2090 Der Mitarbeiter geht das Wissen bleibt Demografieorientiertes 17. Jun. 17. Jun Wissensmanagement in der Verwaltung 17. Jun. 18. Jun. Stimm- und Präsenztraining für Führungskräfte Jun. 18. Jun. Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung (LÜZ) Jun. 18. Jun. Datenschutz allgemein Jun. 19. Jun. Vertiefung Vergabe VOL / VOF Jun. 23. Jun. Präsentationen erstellen und vorführen mit Microsoft PowerPoint Jun. 23. Jun. Aufbaukurs für Personalvertretungen 4261 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen 22. Jun. 24. Jun Vertiefung 24. Jun. 25. Jun. Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Jun. 25. Jun. Controlling als ganzheitliches Konzept 6030 Personalauswahl in der öffentlichen Verwaltung geschlechtergerecht 24. Jun. 24. Jun. V-07 gestalten 25. Jun. 26. Jun. Bilanz- und Jahresabschlussanalyse Jun. 1. Jul. Verwendungsnachweisprüfung Jun. 30. Jun. Grundlagen des Disziplinarrechts Jun. 30. Jun. Technik der Arbeitsplatzanalyse Jun. 30. Jun. Grundkurs Personalvertretungsrecht Jun. 30. Jun. Informationsmanagement und effektives Lesen V Jun. 30. Jun. Stellenbeschreibungen das sollten Sie jetzt erledigen V Jun. 30. Jun. Aktuelle Fragen der Europapolitik 7080 Den richtigen Ton gegenüber Mitarbeitern treffen Rhetorik für Führungskräfte 30. Jun. 1. Jul zurück zur Startseite 14 I Fortbildungsprogramm 2015

15 August Juli von bis Seminar Nr. 1. Jul. 1. Jul. Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz Jul. 2. Jul. Grundlagen zum BGB Jul. 2. Jul. Business-Knigge 3162 Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen und Lebenssituationen 1. Jul. 3. Jul. von Frauen und Männern in der Gestaltung von Prozessen und 5130 Arbeitsabläufen (LÜZ) 6. Jul. 7. Jul. Dienstliche Beurteilung, Auswahlentscheidung und Konkurrentenstreit Jul. 8. Jul. Moderationstechnik für Besprechungen Jul. 8. Jul. Work-Life-Balance Jul. 8. Jul. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen in der öffentlichen Verwaltung 6040 Chefentlastung, Büromanagement und erfolgreiche Kommunikation 8. Jul. 10. Jul für den mittleren Dienst 9. Jul. 9. Jul. Besser sehen am Bildschirmarbeitsplatz Jul. 10. Jul. Rhetorik kompakt für den höheren Dienst 3020 zurück zur Startseite von bis Seminar Nr. 24. Aug. 26. Aug. Mit psychisch beanspruchten Bediensteten umgehen Aug. 26. Aug. Wirtschaftlichkeitsrechnungen mit Microsoft Excel Aug. 26. Aug. Betriebliches Eingliederungsmanagement Aug. 28. Aug. Überzeugungskraft durch optimalen Einsatz der Stimme Aug. 1. Sep. Rhetorik kompakt für den gehobenen Dienst Aug. 1. Sep. Aus der Mitte heraus der selbstsichere Auftritt für Frauen Aug. 2. Sep. Projektmanagement 5080 zurück zur Startseite Fortbildungsprogramm 2015 I 15

16 September von bis Seminar Nr. 7. Sep. 7. Sep. Akten richtig führen und verwalten Sep. 7. Sep. Umsatzsteuerrecht in der öffentlichen Verwaltung Sep. 8. Sep. Erstellen von Gesetzentwürfen und Verordnungen in der Thüringer Landesverwaltung und die Rolle der Thüringer Ministerien im Bundesratsverfahren Sep. 9. Sep. Verhandlungen erfolgreich führen (Trainee 2014) Sep. 9. Sep. Europa vor Ort (Seminarfahrt) Sep. 9. Sep. Vertiefungsworkshop Reisekostenrecht Sep. 11. Sep. Bescheidtechnik 2020 Umgang mit grenzverletzenden Verhaltensweisen 10. Sep. 10. Sep (Fortbildung nach 19 Abs. 8 ThürGleichG) 14. Sep. 15. Sep. Als Führungskraft erfolgreich delegieren Sep. 15. Sep. Modulare Fortbildung für den mittleren Dienst AVR Sep. 15. Sep. Deeskalation in Konfliktgesprächen Sep. 15. Sep. Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Sep. 15. Sep. Rechtsquellen des Unionsrechts / Europarecht für Juristen 7020 Präsentationen erstellen und vorführen mit 16. Sep. 17. Sep Microsoft PowerPoint Sep. 18. Sep. Motivierende Führung in Zeiten des Wandels Sep. 22. Sep. Vertiefung Vergabe VOB Sep. 22. Sep. Modulare Fortbildung für den mittleren Dienst Haushalt Sep. 22. Sep. Grundlagen Arbeits- und Tarifrecht nach TV-L Sep. 22. Sep. Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Sep. 23. Sep. Mit der Stimme überzeugend wirken (Trainee 2015) Sep. 22. Sep. Praxisworkshop Eingruppierung 4110 Wie prüft man Soft Skills? Neue Methoden für das klassische Bewerbungsgespräch 23. Sep. 24. Sep Sep. 23. Sep. Leasing für die öffentliche Hand V Sep. 24. Sep. Kreditmanagement V Sep. 28. Sep. Krankheit im Arbeitsverhältnis 4150 Modulare Fortbildung für den mittleren Dienst Staats- und Verfassungsrecht, 28. Sep. 29. Sep Europarecht 28. Sep. 29. Sep. Workshop zum Personalvertretungsgesetz 4251 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen 28. Sep. 30. Sep Vertiefung 28. Sep. 29. Sep. Menschenkenntnis auf einen Blick V Sep. 29. Sep. Stundung, Niederschlagung und Erlass von Forderungen 6130 Sichere Anwendung der heutigen Rechtschreibung und DIN Sep. 1. Okt Sep. 1. Okt. Grundlagen des Disziplinarrechts 4042 zurück zur Startseite 16 I Fortbildungsprogramm 2015

17 Dezember November Oktober von bis Seminar Nr. 5. Okt. 6. Okt. Stilsicher protokollieren Okt. 7. Okt. Anti-Korruption in besonders korruptionsgefährdeten Bereichen (LÜZ) Okt. 20. Okt. Einführung in die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI (LÜZ) Okt. 20. Okt. Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Okt. 20. Okt. Grundlagen Beamtenrecht / öffentliches Dienstrecht Okt. 20. Okt. Informationsmanagement im Behördenalltag Okt. 21. Okt. Grundlagenlehrgang Organisation 5010 Datenbanken erstellen mit Microsoft Access 2010 Grundkurs 21. Okt. 21. Okt (kombiniert mit E-Learning) 21. Okt. 21. Okt. Vertiefungsworkshop Trennungsgeldrecht Okt. 23. Okt. Vertiefungskurs Zeit- und Informationsmanagement Okt. 26. Okt. Erste Hilfe Okt. 27. Okt. Besonderes Verwaltungsrecht insbesondere Umweltrecht Okt. 27. Okt. Vorträge lebendig gestalten Okt. 27. Okt. Aufbaukurs für Personalvertretungen Okt. 28. Okt. Europa erleben (Trainee 2015) Okt. 28. Okt. Gesetzesfolgenabschätzung (LÜZ) Okt. 28. Okt. Pressekonferenzen erfolgreich gestalten Okt. 29. Okt. Ärgern und Streiten? Beschwerden zielgerichtet "bearbeiten" 3280 von bis Seminar Nr. 2. Nov. 2. Nov. Effizienter arbeiten mit Microsoft Excel Nov. 3. Nov. Mobbing-Prävention Nov. 5. Nov. Vertiefungskurs zur Finanzverfassung und zum Haushaltsrecht Nov. 6. Nov. Verwaltungsrecht für den mittleren Dienst Nov. 9. Nov. Methoden in Projekten Nov. 10. Nov. Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Nov. 17. Nov. Workshop zum Personalvertretungsgesetz Nov. 17. Nov. Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsleben Nov. 20. Nov. English for Public Administration Nov. 19. Nov. Innere Stärke (Resilienz) trainieren Nov. 19. Nov. Workshop zur Umsetzung der HOAI (LÜZ) Nov. 25. Nov. Microsoft Excel 2010 Grundlagenlehrgang Nov. 27. Nov. English for Public Administration Nov. 26. Nov. Pressetexte stilsicher formulieren Nov. 1. Dez. Ausgewählte Fragen zum RVG und dem GKG (LÜZ) 2130 von bis Seminar Nr. 7. Dez. 9. Dez. Ordentliches Gesetzgebungsverfahren in der EU Zusammenwirken von Rat, Kommission und Parlament (Trainee 2015) Dez. 9. Dez. Ordentliches Gesetzgebungsverfahren in der EU Zusammenwirken von Rat, Kommission und Parlament (Trainee 2014) Dez. 8. Dez. Aufgaben und Praxis der Schriftgutverwaltung Dez. 16. Dez. Grundlagenlehrgang Zeit und Selbstmanagement 3243 zurück zur Startseite Fortbildungsprogramm 2015 I 17

18 Recht und Gesetz Arbeitstechniken Seminarübersicht nach Laufbahngruppen Übersicht aller Seminare, die für den mittleren Dienst geeignet sind 2010 Verwaltungsrecht für den mittleren Dienst 2020 Bescheidtechnik 2040 Der Verwaltungsakt kompakt 2130 Ausgewählte Fragen zum RVG und dem GKG (LÜZ) 2140 Zuwendungsrecht Grundkurs 2150 Zuwendungsrecht Update 2170 Besonderes Verwaltungsrecht insbesondere Umweltrecht 2180 Grundlagenlehrgang Reisekostenrecht 2190 Vertiefungsworkshop Reisekostenrecht 2200 Grundlagenlehrgang Trennungsgeldrecht 2210 Vertiefungsworkshop Trennungsgeldrecht 2260 Datenschutz allgemein 2290 Ansprechpartner für Antikorruption (LÜZ) 2300 Modulare Fortbildung für den mittleren Dienst 2320 Grundlagen zum BGB 2330 Berufliche Ethik in Justiz- und Verwaltungspraxis 3050 Rhetorik und Kommunikation für den mittleren Dienst 3060 Rhetorik kompakt für den mittleren Dienst 3070 Deeskalation in Konfliktgesprächen 3110 Professionelle Geschäftskommunikation im Sekretariat 3120 Kommunikation am Telefon 3140 Aus der Mitte heraus der selbstsichere Auftritt für Frauen 3160 Business-Knigge 3170 Korrespondenz heute überzeugend, sprachlogisch, handlungsorientiert 3210 Sichere Anwendung der heutigen Rechtschreibung und DIN Effektive Lesetechniken 3230 SpeedReading effizientes Lesen und Verarbeiten von Texten 3240 Grundlagenlehrgang Zeit- und Selbstmanagement 3250 Vertiefungskurs Zeit- und Informationsmanagement 3260 Gedächtnistraining für Lebensältere 3270 Dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen Gedächtnistraining 3280 Ärgern und Streiten? Beschwerden zielgerichtet "bearbeiten" 3310 Chefentlastung, Büromanagement und erfolgreiche Kommunikation für den mittleren Dienst 3320 Menschenkenntnis auf einen Blick 3330 Stilsicher protokollieren 3340 Aufgaben und Praxis der Schriftgutverwaltung Finger-Tastschreiben 3360 Effizienter arbeiten mit Microsoft Word Seriendruck mit Microsoft Word Microsoft Excel 2010 Grundlagenlehrgang 3390 Effizienter arbeiten mit Microsoft Excel I Fortbildungsprogramm 2015

19 Personal Moderne Verwaltung 3400 Präsentationen erstellen und vorführen mit Microsoft PowerPoint Grundlagenlehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Aufbaulehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Datenbanken erstellen mit Microsoft Access 2010 (kombiniert mit E-Learning) 3440 Projekte planen mit Microsoft Project 3450 Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Das neue Dienstrecht in Thüringen 4020 Grundlagen Beamtenrecht / öffentliches Dienstrecht 4030 Beamtenstatusgesetz 4040 Grundlagen des Disziplinarrechts 4050 Thüringer Beamtenversorgungsrecht 4060 Grundlagen Arbeits- und Tarifrecht nach TV-L (PersV) 4120 Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst 4140 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz 4150 Krankheit im Arbeitsverhältnis 4180 Personalaktenführung 4200 Personaldatenverarbeitung vs. Datenschutz 4210 Wie prüft man Soft Skills? Neue Methoden für das klassische Bewerbungsgespräch 4240 Grundkurs Personalvertretungsrecht 4250 Workshop zum Personalvertretungsgesetz 4260 Aufbaukurs für Personalvertretungen 4270 Das Beratungsgespräch der Gleichstellungsbeauftragten 4280 Die Gleichstellungsbeauftragten im Konfliktgespräch 4290 Umgang mit grenzverletzenden Verhaltensweisen (Fortbildung nach 19 Abs. 8 ThürGleichG) 4300 Moderation von Gesprächsrunden (Fortbildung nach 19 Abs. 8 ThürGleichG) 4310 Sucht am Arbeitsplatz Präventionskonzepte und rechtliche Fragestellungen 4320 Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit 5020 Verwaltungsaufbau und -ablauf in Thüringen 5050 Informationsmanagement im Behördenalltag 5060 Generation und Milieus Der Anmarsch der Generation Y in den öffentlichen Dienst 5080 Projektmanagement 5090 Statistik mehr als Anzahl und Mittelwert 5110 Neu in einer obersten Landesbehörde 5120 Internetseiten zielgruppengerecht gestalten 5140 Das Markenhandbuch sicher anwenden 5160 Behördliches Gesundheitsmanagement Gesundheitspotenziale entwickeln und nutzen 5170 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Grundlagen 5180 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Vertiefung 5200 Motiviert den Büroalltag meistern Strategien zur Burnout-Prophylaxe 5210 Innere Stärke (Resilienz) trainieren 5220 Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsleben 5230 Mobbing-Prävention 5240 Erste Hilfe 5250 Work-Life-Balance 5260 Besser sehen am Bildschirmarbeitsplatz Fortbildungsprogramm 2015 I 19

20 Wirtschaftlich Handeln Europa 5270 Mit psychisch beanspruchten Bediensteten umgehen 6010 Grundlagen der öffentlichen Betriebswirtschaftslehre 6020 Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung (LÜZ) 6030 Controlling als ganzheitliches Konzept 6050 Bilanzen richtig lesen 6090 Einzelplan, Kapitel, Titel Grundzüge des Haushalts 6100 Grundlagen der Finanzverfassung und des Haushaltsrechts 6110 Vertiefungskurs zur Finanzverfassung und zum Haushaltsrecht 6120 Grundlagen des Haushaltsrechts für den mittleren Dienst 6130 Stundung, Niederschlagung und Erlass von Forderungen 7010 Institutionen und Arbeitsweise der Europäischen Union (Theorie plus kleine Planspiele) 7030 EU-Förderprogramme 7040 Europäisches Beihilfenrecht 7050 Grundlagen der Europäischen Union 7060 Mitwirkung Thüringens in der Europäischen Union 7070 Europäische Umwelt- und Agrarpolitik und Thüringen 7080 Aktuelle Fragen der Europapolitik 7090 English for Public Administration 7100 Europa vor Ort (Seminarfahrt) 7110 Thüringen in Berlin (Seminarfahrt) zurück zur Startseite 20 I Fortbildungsprogramm 2015

21 Recht und Gesetz Arbeitstechniken Übersicht aller Seminare, die für den gehobenen Dienst geeignet sind Seminare für Führungskräfte des gehobenen Dienstes 2020 Bescheidtechnik 2030 Allgemeines Verwaltungsrecht für Nichtjuristen 2040 Der Verwaltungsakt kompakt 2050 Erstellen von Gesetzentwürfen und Verordnungen in der Thüringer Landesverwaltung und die Rolle der Thüringer Ministerien im Bundesratsverfahren 2060 Die Behörde und das Verwaltungsgericht 2070 Allgemeine Grundzüge des Vergaberechts 2080 Grundlagen Vergabe nach VOL / VOF 2090 Grundlagen Vergabe nach VOB 2100 Vertiefung Vergabe VOL / VOF 2110 Vertiefung Vergabe VOB 2120 Brennpunkt Vergaberecht - Ausschreibung und Vergabe von Lieferleistungen / Dienstleistungen 2130 Ausgewählte Fragen zum RVG und dem GKG (LÜZ) 2140 Zuwendungsrecht 2150 Zuwendungsrecht Update 2160 Verwendungsnachweisprüfung 2170 Besonderes Verwaltungsrecht insbesondere Umweltrecht 2180 Grundlagenlehrgang Reisekostenrecht 2190 Vertiefungsworkshop Reisekostenrecht 2200 Grundlagenlehrgang Trennungsgeldrecht 2210 Vertiefungsworkshop Trennungsgeldrecht 2220 Einführung in die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI (LÜZ) 2250 Das Informationsfreiheitsgesetz Hintergrund, Inhalt und Auswirkungen 2260 Datenschutz allgemein 2280 Anti-Korruption in besonders korruptionsgefährdeten Bereichen (LÜZ) 2290 Ansprechpartner für Antikorruption (LÜZ) 2310 Grundlagen des Vertragsrechts für Nichtjuristen 2320 Grundlagen zum BGB 2330 Berufliche Ethik in Justiz- und Verwaltungspraxis 3030 Rhetorik und Kommunikation für den gehobenen Dienst 3040 Rhetorik kompakt für den gehobenen Dienst 3070 Deeskalation in Konfliktgesprächen 3080 Vorträge lebendig gestalten 3090 Reden vor Publikum 3100 Überzeugungskraft durch optimalen Einsatz der Stimme 3120 Kommunikation am Telefon 3130 Moderationstechnik für Besprechungen 3140 Aus der Mitte heraus der selbstsichere Auftritt für Frauen 3150 Reden und Sprechzettel richtig erstellen 3160 Business-Knigge 3170 Korrespondenz heute überzeugend, sprachlogisch, handlungsorientiert 3180 Pressekonferenzen erfolgreich gestalten 3190 Pressetexte stilsicher formulieren Fortbildungsprogramm 2015 I 21

22 Personal 3200 Hausvorlagen prägnant formulieren 3210 Sichere Anwendung der heutigen Rechtschreibung und DIN Effektive Lesetechniken 3230 SpeedReading effizientes Lesen und Verarbeiten von Texten 3240 Grundlagenlehrgang Zeit- und Selbstmanagement 3250 Vertiefungskurs Zeit- und Informationsmanagement 3260 Gedächtnistraining für Lebensältere 3270 Dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen Gedächtnistraining 3280 Ärgern und Streiten? Beschwerden zielgerichtet "bearbeiten" 3290 Verhandlungsführung 3300 Besprechungen zielorientiert vorbereiten und durchführen 3320 Menschenkenntnis auf einen Blick 3330 Stilsicher protokollieren 3340 Aufgaben und Praxis der Schriftgutverwaltung Finger-Tastschreiben 3360 Effizienter arbeiten mit Microsoft Word Seriendruck mit Microsoft Word Microsoft Excel 2010 Grundlagenlehrgang 3390 Effizienter arbeiten mit Microsoft Excel Präsentationen erstellen und vorführen mit Microsoft PowerPoint Grundlagenlehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Aufbaulehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Datenbanken erstellen mit Microsoft Access 2010 Grundkurs (kombiniert mit E- Learning) 3440 Projekte planen mit Microsoft Project 3450 Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Das neue Dienstrecht in Thüringen 4020 Grundlagen Beamtenrecht / öffentliches Dienstrecht 4030 Beamtenstatusgesetz 4040 Grundlagen des Disziplinarrechts 4050 Thüringer Beamtenversorgungsrecht 4060 Grundlagen Arbeits- und Tarifrecht nach TV-L (PersV) 4070 Der Bologna-Prozess und seine Absolventen Was verbirgt sich hinter B.A., M.A., LL.M.? 4080 Der Bologna-Prozess und seine Absolventen Eingruppierung von Bachelor- und Masterabsolventen 4090 Die neue Entgeltordnung zum TV-L 4100 Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht 4110 Praxisworkshop Eingruppierung 4120 Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst 4130 Technik der Arbeitsplatzanalyse 4140 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz 4150 Krankheit im Arbeitsverhältnis 4160 Personalauswahlverfahren bei Beamten und Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst 4170 Dienstliche Beurteilung, Auswahlentscheidung und Konkurrentenstreit 4180 Personalaktenführung 4190 Betriebliches Eingliederungsmanagement 4200 Personaldatenverarbeitung vs. Datenschutz 22 I Fortbildungsprogramm 2015

23 Moderne Verwaltung Wirtschaftlich Handeln 4210 Wie prüft man Soft Skills? Neue Methoden für das klassische Bewerbungsgespräch 4220 Die Mitarbeit im Aufsichtsrat einer Landesbeteiligung 4230 PersVG für Personalverantwortliche 4240 Grundkurs Personalvertretungsrecht 4250 Workshop zum Personalvertretungsgesetz 4260 Aufbaukurs für Personalvertretungen 4270 Das Beratungsgespräch der Gleichstellungsbeauftragten 4280 Die Gleichstellungsbeauftragten im Konfliktgespräch 4290 Umgang mit grenzverletzenden Verhaltensweisen (Fortbildung nach 19 Abs. 8 ThürGleichG) 4300 Moderation von Gesprächsrunden (Fortbildung nach 19 Abs. 8 ThürGleichG) 4310 Sucht am Arbeitsplatz Präventionskonzepte und rechtliche Fragestellungen 4320 Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit 5010 Grundlagenlehrgang Organisation 5020 Verwaltungsaufbau und -ablauf in Thüringen 5030 Akten richtig führen und verwalten 5040 Der Mitarbeiter geht - das Wissen bleibt Demografieorientiertes Wissensmanagement in der Verwaltung 5050 Informationsmanagement im Behördenalltag 5060 Generation und Milieus Der Anmarsch der Generation Y in den öffentlichen Dienst 5070 Methoden in Projekten 5080 Projektmanagement 5090 Statistik mehr als Anzahl und Mittelwert 5100 Social Media 5110 Neu in einer obersten Landesbehörde 5120 Internetseiten zielgruppengerecht gestalten 5140 Das Markenhandbuch sicher anwenden 5160 Behördliches Gesundheitsmanagement Gesundheitspotenziale entwickeln und nutzen 5170 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Grundlagen 5180 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Vertiefung 5190 Burnout was ist das überhaupt? 5200 Motiviert den Büroalltag meistern Strategien zur Burnout-Prophylaxe 5210 Innere Stärke (Resilienz) trainieren 5220 Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsleben 5230 Mobbing-Prävention 5240 Erste Hilfe 5250 Work-Life-Balance 5260 Besser sehen am Bildschirmarbeitsplatz 5270 Mit psychisch beanspruchten Bediensteten umgehen 6010 Grundlagen der öffentlichen Betriebswirtschaftslehre 6020 Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung (LÜZ) 6030 Controlling als ganzheitliches Konzept 6040 Betriebswirtschaftliche Kennzahlen in der öffentlichen Verwaltung 6050 Bilanzen richtig lesen 6060 Bilanz- und Jahresabschlussanalyse 6070 Umsatzsteuerrecht in der öffentlichen Verwaltung 6080 Wirtschaftlichkeitsrechnungen mit Microsoft Excel 6090 Einzelplan, Kapitel, Titel Grundzüge des Haushalts 6100 Grundlagen der Finanzverfassung und des Haushaltsrechts Fortbildungsprogramm 2015 I 23

24 Europa 6110 Vertiefungskurs zur Finanzverfassung und zum Haushaltsrecht 6130 Stundung, Niederschlagung und Erlass von Forderungen 7010 Institutionen und Arbeitsweise der Europäischen Union (Theorie plus kleine Planspiele) 7030 EU-Förderprogramme 7040 Europäisches Beihilfenrecht 7050 Grundlagen der Europäischen Union 7060 Mitwirkung Thüringens in der Europäischen Union 7070 Europäische Umwelt- und Agrarpolitik und Thüringen 7080 Aktuelle Fragen der Europapolitik 7090 English for Public Administration 7100 Europa vor Ort (Seminarfahrt) 7110 Thüringen in Berlin (Seminarfahrt) zurück zur Startseite 24 I Fortbildungsprogramm 2015

25 Recht und Gesetz Arbeitstechniken Übersicht aller Seminare, die für den höheren Dienst geeignet sind Seminare für Führungskräfte 2030 Allgemeines Verwaltungsrecht für Nichtjuristen 2040 Der Verwaltungsakt kompakt 2050 Erstellen von Gesetzentwürfen und Verordnungen in der Thüringer Landesverwaltung und die Rolle der Thüringer Ministerien im Bundesratsverfahren 2060 Die Behörde und das Verwaltungsgericht 2070 Allgemeine Grundzüge des Vergaberechts 2080 Grundlagen Vergabe nach VOL / VOF 2090 Grundlagen Vergabe nach VOB 2100 Vertiefung Vergabe VOL / VOF 2110 Vertiefung Vergabe VOB 2120 Brennpunkt Vergaberecht Ausschreibung und Vergabe von Lieferleistungen/Dienstleistungen 2130 Ausgewählte Fragen zum RVG und dem GKG (LÜZ) 2140 Zuwendungsrecht 2150 Zuwendungsrecht Update 2160 Verwendungsnachweisprüfung 2220 Einführung in die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI (LÜZ) 2230 Workshop zur Umsetzung der HOAI (LÜZ) 2240 Gesetzesfolgenabschätzung (LÜZ) 2250 Das Informationsfreiheitsgesetz Hintergrund, Inhalt und Auswirkungen 2260 Datenschutz allgemein 2270 Korruptionsgefährdungsanalysen im öffentlichen Dienst (LÜZ) 2280 Anti-Korruption in besonders korruptionsgefährdeten Bereichen (LÜZ) 2290 Ansprechpartner für Antikorruption (LÜZ) 2310 Grundlagen des Vertragsrechts für Nichtjuristen 2330 Berufliche Ethik in Justiz- und Verwaltungspraxis 3010 Rhetorik und Argumentationstechniken für den höheren Dienst 3020 Rhetorik kompakt für den höheren Dienst 3070 Deeskalation in Konfliktgesprächen 3080 Vorträge lebendig gestalten 3090 Reden vor Publikum 3100 Überzeugungskraft durch optimalen Einsatz der Stimme 3130 Moderationstechnik für Besprechungen 3140 Aus der Mitte heraus der selbstsichere Auftritt für Frauen 3150 Reden und Sprechzettel richtig erstellen 3160 Business-Knigge 3180 Pressekonferenzen erfolgreich gestalten 3190 Pressetexte stilsicher formulieren 3200 Hausvorlagen prägnant formulieren 3220 Effektive Lesetechniken 3230 SpeedReading effizientes Lesen und Verarbeiten von Texten 3240 Grundlagenlehrgang Zeit- und Selbstmanagement 3250 Vertiefungskurs Zeit- und Informationsmanagement 3260 Gedächtnistraining für Lebensältere 3270 Dem Gedächtnis auf die Sprünge helfen Gedächtnistraining Fortbildungsprogramm 2015 I 25

26 Personal 3280 Ärgern und Streiten? Beschwerden zielgerichtet "bearbeiten" 3290 Verhandlungsführung 3300 Besprechungen zielorientiert vorbereiten und durchführen 3320 Menschenkenntnis auf einen Blick 3360 Effizienter arbeiten mit Microsoft Word Seriendruck mit Microsoft Word Microsoft Excel 2010 Grundlagenlehrgang 3390 Effizienter arbeiten mit Microsoft Excel Präsentationen erstellen und vorführen mit Microsoft PowerPoint Grundlagenlehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Aufbaulehrgang zur Datenbankerstellung mit Microsoft Access Datenbanken erstellen mit Microsoft Access 2010 Grundkurs (kombiniert mit E- Learning) 3440 Projekte planen mit Microsoft Project 3450 Kommunikation und Zeitmanagement mit Microsoft Outlook Das neue Dienstrecht in Thüringen 4020 Grundlagen Beamtenrecht / öffentliches Dienstrecht 4030 Beamtenstatusgesetz 4040 Grundlagen des Disziplinarrechts 4050 Thüringer Beamtenversorgungsrecht 4060 Grundlagen Arbeits- und Tarifrecht nach TV-L (PersV) 4070 Der Bologna-Prozess und seine Absolventen Was verbirgt sich hinter B.A., M.A., LL.M.? 4080 Der Bologna-Prozess und seine Absolventen Eingruppierung von Bachelor- und Masterabsolventen 4090 Die neue Entgeltordnung zum TV-L 4100 Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht 4110 Praxisworkshop Eingruppierung 4120 Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst 4130 Technik der Arbeitsplatzanalyse 4140 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz 4150 Krankheit im Arbeitsverhältnis 4160 Personalauswahlverfahren bei Beamten und Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst 4170 Dienstliche Beurteilung, Auswahlentscheidung und Konkurrentenstreit 4190 Betriebliches Eingliederungsmanagement 4200 Personaldatenverarbeitung vs. Datenschutz 4210 Wie prüft man Soft Skills? Neue Methoden für das klassische Bewerbungsgespräch 4220 Die Mitarbeit im Aufsichtsrat einer Landesbeteiligung 4230 PersVG für Personalverantwortliche 4240 Grundkurs Personalvertretungsrecht 4250 Workshop zum Personalvertretungsgesetz 4260 Aufbaukurs für Personalvertretungen 4270 Das Beratungsgespräch der Gleichstellungsbeauftragten 4280 Die Gleichstellungsbeauftragten im Konfliktgespräch 4290 Umgang mit grenzverletzenden Verhaltensweisen (Fortbildung nach 19 Abs. 8 ThürGleichG) 4300 Moderation von Gesprächsrunden (Fortbildung nach 19 Abs. 8 ThürGleichG) 4310 Sucht am Arbeitsplatz - Präventionskonzepte und rechtliche Fragestellungen 26 I Fortbildungsprogramm 2015

27 Moderne Verwaltung Wirtschaftlich Handeln Europa 4320 Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit 5010 Grundlagenlehrgang Organisation 5020 Verwaltungsaufbau und -ablauf in Thüringen 5030 Akten richtig führen und verwalten 5040 Der Mitarbeiter geht - das Wissen bleibt Demografieorientiertes Wissensmanagement in der Verwaltung 5050 Informationsmanagement im Behördenalltag 5060 Generation und Milieus Der Anmarsch der Generation Y in den öffentlichen Dienst 5070 Methoden in Projekten 5080 Projektmanagement 5090 Statistik mehr als Anzahl und Mittelwert 5100 Social Media 5110 Neu in einer obersten Landesbehörde 5120 Internetseiten zielgruppengerecht gestalten 5130 Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen und Lebenssituationen von Frauen und Männern in der Gestaltung von Prozessen und Arbeitsabläufen (LÜZ) 5140 Das Markenhandbuch sicher anwenden 5160 Behördliches Gesundheitsmanagement Gesundheitspotenziale entwickeln und nutzen 5170 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Grundlagen 5180 Bewältigungsstrategien für schwierige Arbeitssituationen Vertiefung 5190 Burnout was ist das überhaupt? 5200 Motiviert den Büroalltag meistern Strategien zur Burnout-Prophylaxe 5210 Innere Stärke (Resilienz) trainieren 5220 Umgang mit schwierigen Situationen im Berufsleben 5230 Mobbing-Prävention 5240 Erste Hilfe 5250 Work-Life-Balance 5260 Besser sehen am Bildschirmarbeitsplatz 5270 Mit psychisch beanspruchten Bediensteten umgehen 6010 Grundlagen der öffentlichen Betriebswirtschaftslehre 6020 Kosten- und Leistungsrechnung in der öffentlichen Verwaltung (LÜZ) 6030 Controlling als ganzheitliches Konzept 6040 Betriebswirtschaftliche Kennzahlen in der öffentlichen Verwaltung 6050 Bilanzen richtig lesen 6060 Bilanz- und Jahresabschlussanalyse 6070 Umsatzsteuerrecht in der öffentlichen Verwaltung 6080 Wirtschaftlichkeitsrechnungen mit Microsoft Excel 6090 Einzelplan, Kapitel, Titel Grundzüge des Haushalts 6100 Grundlagen der Finanzverfassung und des Haushaltsrechts 6110 Vertiefungskurs zur Finanzverfassung und zum Haushaltsrecht 6130 Stundung, Niederschlagung und Erlass von Forderungen 7010 Institutionen und Arbeitsweise der Europäischen Union (Theorie plus kleine Planspiele) 7020 Rechtsquellen des Unionsrechts / Europarecht für Juristen 7030 EU-Förderprogramme 7040 Europäisches Beihilfenrecht 7050 Grundlagen der Europäischen Union 7060 Mitwirkung Thüringens in der Europäischen Union Fortbildungsprogramm 2015 I 27

28 7070 Europäische Umwelt- und Agrarpolitik und Thüringen 7080 Aktuelle Fragen der Europapolitik 7090 English for Public Administration 7100 Europa vor Ort (Seminarfahrt) 7110 Thüringen in Berlin (Seminarfahrt) zurück zur Startseite 28 I Fortbildungsprogramm 2015

29 1 Erfolgreich führen Führungskompetenzen für angehende Führungskräfte Von der Fachkraft zur Führungskraft: Training für Nachwuchsführungskräfte Personalführung Die erfolgreiche Führungskraft Teil 1 Seminare für erfahrene Führungskräfte Den richtigen Ton gegenüber Mitarbeitern treffen Rhetorik für Führungskräfte Führen in besonderen Situationen Korrekter Umgang mit leistungsschwachen Bediensteten Erfolgreich führen Als Führungskraft erfolgreich delegieren Die erfolgreiche Führungskraft Teil 2 Führen Frauen anders? Frauen in Führungspositionen So führen Sie Ihren Bereich durch die Klippen des Wandels Stimm- und Präsenztraining für Führungskräfte Motivierende Führung in Zeiten des Wandels Führungszirkel Kollegiale Beratung Führen aus der 2. Reihe Ein Seminar für Stellvertreter/innen Die wichtigsten Führungsinstrumente auf einen Blick Das jährliche Mitarbeiter- Vorgesetzten- Gespräch Auffrischung Moderne Führung im öffentlichen Dienst Umgang mit schwierigen Bediensteten Führungskräfte- Trainee-Programm Beurteilungen Rechtliche Grundlagen und deren Umsetzung Der richtige und leistungsfördernde Umgang mit Bediensteten Mitteldeutscher Austausch Führungskräfte im Gespräch zurück zu Themenkomplexen Fortbildungsprogramm 2015 I 29

Themenkomplexe. Kalendarische Übersicht. Juli August September. Oktober November Dezember. Seminare für Führungskräfte. Übersicht nach Laufbahngruppen

Themenkomplexe. Kalendarische Übersicht. Juli August September. Oktober November Dezember. Seminare für Führungskräfte. Übersicht nach Laufbahngruppen Die folgenden Links ermöglichen Ihnen einen schnellen Einstieg in das Jahresfortbildungsprogramm 2015 Themenkomplexe Kalendarische Übersicht Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober

Mehr

I. Jahresübersichtsplan 2010 6. II. Zentrale Fortbildungsmaßnahmen der Thüringer Staatskanzlei 25

I. Jahresübersichtsplan 2010 6. II. Zentrale Fortbildungsmaßnahmen der Thüringer Staatskanzlei 25 Jahresfortbildungsprogramm der Thüringer Staatskanzlei 2010 I. Jahresübersichtsplan 2010 6 II. Zentrale Fortbildungsmaßnahmen der Thüringer Staatskanzlei 25 III. Weitere Informationen zur Durchführung

Mehr

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Baden-Württemberg. Führungsfortbildung. Führungsseminare. Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil II

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Baden-Württemberg. Führungsfortbildung. Führungsseminare. Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil II Führungsseminare Neu Das 1 * 1 der Mitarbeiterführung Teil I - Grundlagen - Vorgesetztenrolle und Grundsätze zeitgemäßer Mitarbeiterführung - Bedeutung von Führung; das Mitarbeitergespräch, Ziele und Zielvereinbarung

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

Fortbildung aktuell März 2013

Fortbildung aktuell März 2013 Kompetent in deutscher Rechtschreibung Termin: 01.03.13 Nummer 242713-0048 Beschäftigte, die die wichtigsten Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung erlernen Dr. Barbara Steigüber Erfolgreiche Kommunikation

Mehr

IBB. Preise und Termine. IBB Institut für Berufliche Bildung AG. WEITERmitBILDUNG. Offene Seminare, Online-Seminare und Inhouse-Projekte

IBB. Preise und Termine. IBB Institut für Berufliche Bildung AG. WEITERmitBILDUNG. Offene Seminare, Online-Seminare und Inhouse-Projekte Preise und Termine Seminare 2015/2016 Preise und Termine Institut für Berufliche Bildung AG Preise und Termine Führungskompetenz Seite 6 Seite 7 Selbstführung als Erfolgsfaktor Veranstaltungsnummer: FK-S-146

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung

Best Age Seminare Initiative für eine altersgerechte Personalentwicklung. Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Best Age Seminare zur Unterstützung altersgerechter Personalentwicklung Zielgruppe: Fach- und / oder Führungskräfte Erfolg durch persönliche Kompetenz In Ihrem Arbeitsumfeld sind Sie an Jahren und Erfahrung

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme

Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme Vorschlag einer strukturierten Personalentwicklungsmaßnahme für Führungskräfte WIN WIN WIN Modulares Führungskräftetraining WIN WIN WIN WIN für das Unternehmen Intensive, individuelle Trainingsmodule unterstützen

Mehr

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager

Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Volkswagen Coaching Zertifizierter ProjektManager Die heutigen Herausforderungen an das Projektmanagement In unserer heutigen dynamischen Umwelt sehen wir uns vielfältigen Herausforderungen gegenüber.

Mehr

Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1

Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1 Personalentwicklung im Klinikum Dortmund 21.08.2013 1 Personalentwicklung alle Aktivitäten, die dazu beitragen, dass Mitarbeiter/innnen die an sie gestellten gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen

Mehr

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider?

3. Auflage!!! Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen? Unternehmer? Personalverantwortlicher? Entscheider? Fachkraft mit Potential für mehr? Young Professional oder Führungskraft von morgen?» Ihre Berufsausbildung/Studium haben Sie erfolgreich abgeschlossen!» Berufliche Weiterentwicklung ist für Sie kein Muss,

Mehr

Stärken und Talente erkennen und fördern. Fachforum Gute Führungspraxis Great Place to Work Fachkongress 26. Februar 2014

Stärken und Talente erkennen und fördern. Fachforum Gute Führungspraxis Great Place to Work Fachkongress 26. Februar 2014 Stärken und Talente erkennen und fördern Fachforum Gute Führungspraxis Great Place to Work Fachkongress 26. Februar 2014 Caritasverband Olpe Björn Bohusch, M.A. Talente? Stärken erkennen? www.sueddeutsche.de

Mehr

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Business Trends Academy GmbH Exellence made in Berlin Maßnahme- Nr. 955-0642-09 Coaching Seminare & Trainings Personalberatung INTERNET:

Mehr

Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht

Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht Jugend in Arbeit e.v. - Female Diversity - Führungskräfteseminar für Frauen FK-Curriculum; Kurzversion Verlaufsübersicht 12. April 2008 -Kick-Off- Frau Buxbaum, Herr Schaar und unsere Trainerin (Kommunikationswissenschaftlerin

Mehr

Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015

Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015 pixelio, Rainer Sturm Neue Seminare Fortbildungsprogramm 2015 2. Halbjahr Hessischer Verwaltungsschulverband Verwaltungsseminar Darmstadt Inhaltsverzeichnis 2 Interkommunale Zusammenarbeit 3 Entwickeln

Mehr

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung Entwicklung beschleunigen Menschen mit nehmen ausgehend von unserem Prinzip begleiten wir seit fast 20 Jahren Führungskräfte aus unterschiedlichen

Mehr

Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement

Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement Inhaltsverzeichnis Erfolgreiches Verwaltungsmanagement Neue Inhalte Editorial Wegweiser Vorwort Herausgeberverzeichnis Autorenverzeichnis Service Materialien 7 Arbeitshilfen Führungsaufgaben - Checkliste

Mehr

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA

Digital Leader Development Program. Training for Success IPA Digital Leader Development Program Training for Success IPA Die Herausforderung für Digital Leader Führung in einem agilen Arbeitsumfeld bedeutet häufig: führen in flachen Hierarchien, Steuerung von Selbstorganisation,

Mehr

Führungskräftequalifizierung (IHK-Zertifikat)

Führungskräftequalifizierung (IHK-Zertifikat) Studienbeschreibung 787613 Führungskräftequalifizierung (IHK-Zertifikat) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 Der Markt Unternehmen jeder Größe müssen

Mehr

Angebot und Übersichtsplan. Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung

Angebot und Übersichtsplan. Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung Angebot und Übersichtsplan Coaching als Instrument einer erfolgreichen Personal-, Team- & Unternehmensentwicklung KP-Personalentwicklung Ulrich Schmezer Business Coach Sandra M. Fischer Business Coach

Mehr

Agenda. Jahresprogramm 2015

Agenda. Jahresprogramm 2015 Agenda Jahresprogramm 2015 ZGP-Mitglieder profitieren bei Tagungen, Seminaren und zahlreichen Veranstaltungen von einer wesentlichen Kursgeldermässigung (10 15%) sowie von einem umfangreichen Leistungskatalog

Mehr

Thema des Seminars Dauer in Tagen

Thema des Seminars Dauer in Tagen Jan Feb März April Mai Juni Preis zzgl. MwSt. Führung und Management Kompaktkurs Führung: Vom Kollegen zum Chef I 2 13.01. 10.02. 12.03. 14.04. 18.05. 10.06. 1.180,00 Aufbaukurs Führung: Vom Kollegen zum

Mehr

04.0 Berufliche und persönliche Fortbildung Wege zum Erfolg

04.0 Berufliche und persönliche Fortbildung Wege zum Erfolg 24 04.0 Berufliche und persönliche Fortbildung Wege zum Erfolg 04.1 Dienstrecht 10. 06. 12. 06. 13 Allgemeines Beamtenrecht Seminar-Nr. 2013 Q001 MH Berlin Preis (inkl. Tagesverpflegung) 555 Online-Code

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Nachwuchs qualifizieren

Nachwuchs qualifizieren Nachwuchs qualifizieren Das duale Hochschulstudium für den regionalen mittelständischen Handel in Kooperation mit 2 Die Partner Partner- Unternehmen Stamm- Unternehmen Studierende Kooperationsvertrag C

Mehr

HR-Human Resource Manager Zertifikatskurs (Uni of A. Sciences) - Frankfurt/Main,

HR-Human Resource Manager Zertifikatskurs (Uni of A. Sciences) - Frankfurt/Main, HR-Human Resource Manager Zertifikatskurs (Uni of A. Sciences) - Frankfurt/Main, Hamburg - Themengebiet Art der Maßnahme Inhalt/Beschreibung 1.1.2 Betriebsführung, Betriebsorganisation,Management Fortbildung/Weiterbildung

Mehr

Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein

Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Laterales Führen - Mit Kollegen erfolgreich sein

Mehr

FÜHRUNGSKRÄFTE CURRICULUM

FÜHRUNGSKRÄFTE CURRICULUM Managementberatung und Systemische OrganisationsEntwicklung FÜHRUNGSKRÄFTE CURRICULUM Systemische Führungskompetenz entwickeln Ein modulares Weiterbildungsprogramm Der Blick auf den Menschen Seit 2003

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

Oberärztinnen und Oberärzte

Oberärztinnen und Oberärzte Fortbildung Management- und Führungskompetenz für (angehende) Oberärztinnen und Oberärzte Vorwort Die Fortbildung Management- und Führungskompetenz für Ärztinnen und Ärzte, die eine leitende Funktion (Oberärztin/Oberarzt

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern

Bayerisches Landesamt für Steuern Kurskatalog BayLern des Bayerischen Landesamtes für Steuern Stand: 07.2013 Kategorie Fortbildung EDV Praxis I und II Beschreibung: Dieser Kurs enthält das Lernprogramm UNIFA-Tour Die Seminarteilnehmer/-innen

Mehr

Über ein persönliches Feedback zu unseren Schulungsangeboten würden wir uns freuen. Für offene Fragen sind wir jederzeit gerne da.

Über ein persönliches Feedback zu unseren Schulungsangeboten würden wir uns freuen. Für offene Fragen sind wir jederzeit gerne da. Unser Herbstprogramm 2015: chronologische Übersicht aller Termine bis Jahresende Liebe Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, sehr geehrte Damen und Herren, in Ergänzung zu unserer Jahresübersicht nach

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public Management IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public Management IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft für New Public IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Betriebswirtschaft für New Public SEITE 1 VON 23 Fach: Beschaffung und Vergaberecht 3110-1581

Mehr

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung

Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Horizonte20xx Dr. Klein Wohnungswirtschaftstreffen 2007 26. und 27. November 2007 Schlüsselkompetenzen in der Personalentwicklung Prof. Dr. Annegret Reski & Dr. Stefan Goes communicare Inhalte 1 Prinzipien

Mehr

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager

Ausbildung Betrieblicher. Gesundheitsmanager Ausbildung Betrieblicher Gesundheitsmanager Ausbildung Viele Unternehmen und Organisationen übernehmen zunehmend Verantwortung für die Gesundheit ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter. Fakt ist: Gute Arbeitsbedingungen

Mehr

Personalentwicklung und Qualifizierung als Führungsaufgabe

Personalentwicklung und Qualifizierung als Führungsaufgabe Personalentwicklung und Qualifizierung als Führungsaufgabe 1 Austausch und Sammlung in Kleingruppen Frage: Was sind Maßnahmen in Ihrer Institution, um Fachkräfte zu entwickeln und zu halten? Bleiben Sie

Mehr

Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang

Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang Diplom-Lehrgang zur operativen Führungskraft ISO-17024 MitarbeiterInnenführungskompetenzen - Ausbildungslehrgang Approbiert als Vorbereitungslehrgang für das staatlich anerkannte Personenzertifikat Operative

Mehr

1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis

1.1 Gesamtinhaltsverzeichnis Seite 1 1.1 1.1 1 Verzeichnisse 1.1 Gesamtübersicht 1.2 Herausgeber 1.3 Software-Gesamtübersicht 1.4 Arbeiten mit der CD-ROM 2 Schulungsprogramme Fachlicher Kompetenzbereich 2.1 Gutes Deutsch in Wort und

Mehr

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013

Fortbildungen für den Sekretariatsbereich. Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen für den Sekretariatsbereich Office-Net am 15.11.2013 Fortbildungen English Fit for Office uniinternes Programm Fortbildungsangebot Frauencomputerschule HVSV Zentrale Forbildung/ HVSV HüW

Mehr

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen

In die Zukunft führen. KGSt -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen In die Zukunft führen -Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen -Lehrgang In die Zukunft führen Lehrgang für Führungskräfte in fünf Modulen Führung ist die Kunst eine Welt zu gestalten, der andere gern

Mehr

Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement

Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement Allgemein Die Tätigkeit des/der Bildungsmanagers/Bildungsmanagerin umfasst vielseitige Aufgaben und erfordert daher Kompetenzen in fachlicher, persönlicher,

Mehr

- Achtung verlegt - Datenschutz am Juristenarbeitsplatz 12. Oktober 2015 neu: 09. November 2015 8

- Achtung verlegt - Datenschutz am Juristenarbeitsplatz 12. Oktober 2015 neu: 09. November 2015 8 IT-Justizfortbildung Stand: 0. Oktober 2015 7502-J02-2015 721-J05-2015 721-J06-2015 7214-J02-2015 7216-J0-2015 7217-J07-2015 721-J07-2015 - Achtung verlegt - Datenschutz am Juristenarbeitsplatz 12. Oktober

Mehr

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite

terminkalender Beginn Veranstaltung Seite Januar 12.01.15 Führen mit Zielen 72 14.01.15 Normfortbildung - Pflichtunterweisung, Grundkurs 13 14.01.15 EKG-Einführung 25 14.01.15 Statistik I, Grundlagen und Datenanalysen unter Verwendung von SPSS

Mehr

neue Chancen bei der Stadt Konstanz Förderung und Entwicklung von Führungskräften

neue Chancen bei der Stadt Konstanz Förderung und Entwicklung von Führungskräften neue Chancen bei der Stadt Konstanz Förderung und Entwicklung von Führungskräften Oberzentrum und größte Stadt am Bodensee Einwohnerzahl: ca. 81.000 Haushaltsvolumen (Kernhaushalt): 250 Mio. Personalhaushalt

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER 2016 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINARKALENDER SEMINARKALENDER OPEN PROGRAMS 2016 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache

Fachübergreifende Kurse an den Landesberufsschulen deutscher Sprache AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL Deutsches Bildungsressort Bereich deutsche Berufsbildung PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE Dipartimento istruzione e formazione tedesca Area formazione professionale

Mehr

Agenda. Jahresprogramm 2014

Agenda. Jahresprogramm 2014 Agenda Jahresprogramm 2014 ZGP-Mitglieder profitieren bei Tagungen, Seminaren und zahlreichen Veranstaltungen von einer wesentlichen Kursgeldermässigung (10 15%) sowie von einem umfangreichen Leistungskatalog

Mehr

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren

Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Certified Fachberater Service (ISS) Serviceleistungen kundengerecht präsentieren und professionell mit Kunden kommunizieren Technisch sind wir sehr gut! Doch was erwarten unsere Kunden von uns? Werden

Mehr

YIN-Zertifikat. Academic Leadership Führung in der Wissenschaft

YIN-Zertifikat. Academic Leadership Führung in der Wissenschaft YIN-Zertifikat Academic Leadership Führung in der Wissenschaft Stand 03.05.2011 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Diploma

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Masterstudiengang Wirtschaft und Recht (LL.M./MBA)

Masterstudiengang Wirtschaft und Recht (LL.M./MBA) Modul F Nationaler und Internationaler Wettbewerb Sa, 18.01.2014 Europarecht Januar 09:00-17:00 Uhr Prof. Kotzur Februar März So, 19.01.2014 09:00-15:00 Uhr Sa, 25.01.2014 09:00-17:00 Uhr Sa, 01.02.2014

Mehr

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart

Fit for Leading. Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Grundkurs: Grundlagen der Führung und Führungsprofil 30. September und 01. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs I: Team- und Konfliktmanagement 28. und 29. Oktober 2010 in Stuttgart Aufbaukurs II Führungsinstrumente

Mehr

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit

Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Das Ausbildungs- und Entwicklungsprogramm zur erfolgreichen Mitarbeiterführung 2013/2014 1 Beschreibung des Programms ist ein Ausbildungs- und Entwicklungs-

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Führungsfachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Ausbildung richtet sich an Führungspersonen aus dem unteren und mittleren Kader, d.h.

Mehr

Spirit Wegweiser SPIRIT-WEGWEISER. Spirit Training & Consulting GmbH Hofsteder Straße 128 44809 Bochum www.spirit-tc.de

Spirit Wegweiser SPIRIT-WEGWEISER. Spirit Training & Consulting GmbH Hofsteder Straße 128 44809 Bochum www.spirit-tc.de Spirit Wegweiser SPIRIT-WEGWEISER Spirit Training & Consulting GmbH Hofsteder Straße 128 44809 Bochum www.spirit-tc.de Spirit Training & Consulting GmbH Seite 1 von 13 INHALT Seite VERHALTENSTRAININGS...

Mehr

Seminare für alte und neue Führungskräfte, Bereichsleiter/innen, Teamleiter/innen, und andere Mitarbeiter/innen mit Personalverantwortung

Seminare für alte und neue Führungskräfte, Bereichsleiter/innen, Teamleiter/innen, und andere Mitarbeiter/innen mit Personalverantwortung Seminare für alte und neue, Bereichsleiter/innen, Teamleiter/innen, und andere Mitarbeiter/innen mit Personalverantwortung Veranstaltungsorte: Köln und Gütersloh Preis: 175,00 pro Tag zzgl. gesetzl. MwSt.

Mehr

Modulare Coachausbildung

Modulare Coachausbildung 2 Ausbildung Kommunikationscoach IHK Modulare Coachausbildung Als Kommunikationscoach gestalten Sie in Zusammenarbeit mit dem Teammanager und der Personalentwicklung aktiv die Qualitätssicherung im Team.

Mehr

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Zweckverband STUDIENINSTITUT FÜR KOMMUNALE VERWALTUNG SÜDSACHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts Aus-und Fortbildungsprogramm 2012 Bereich Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Ansprechpartnerin:

Mehr

Training. Vom Kollegen zur Führungskraft. Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern

Training. Vom Kollegen zur Führungskraft. Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern Vom Kollegen zur Führungskraft Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern Ihr Nutzen Wer aus dem Kreis der Kollegen plötzlich mit Führungsverantwortung betraut wird, hat eine Vielzahl

Mehr

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Trainingsangebot Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Anbieter MA&T Organisationsentwicklung GmbH Olvenstedter Straße 39/40 39108 Magdeburg Ansprechpartner Oliver Lilie Telefon:

Mehr

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter)

Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Systemische Tools im Projektmanagement Praxisworkshop Projektmanagement Plus* (*die Power-Toolbox für Projektleiter) Dieser Workshop ergänzt Ihre Projektleitungskenntnisse mit den Methoden des systemischen

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße

Mehr

Partners in Leadership 2013

Partners in Leadership 2013 Partners in Leadership 2013 Trends Schule Trend zu mehr Selbstständigkeit und Freiheit Schulen profilieren sich über Programme, Ziele, Maßnahmen Schulleitungen entscheiden über Budget und Personal Personalentwicklung

Mehr

Modul Tag(e) Titel und Zusammenfassung Ziele Inhalte Bemerkungen BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Sie werden

Modul Tag(e) Titel und Zusammenfassung Ziele Inhalte Bemerkungen BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Sie werden Curriculum KoKo - Prof. Asmus J. Hintz gültig ab SoSe 2013 BA 2.1 1 Führen durch das Wort - Einführung in Subjektive Wahrnehmungen die Grundlagen der Kommunikation beim Zuhören und Mitarbeiterführung Kommunikationsprozesse

Mehr

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich

Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich www.pop-personalentwicklung.de Führen von gewerblichen Mitarbeitern Eine Seminarreihe für Führungskräfte im gewerblichen Bereich 1 Die Führungskraft im gewerblichen Bereich Die Führungskraft im gewerblichen

Mehr

Neu als Chef!- Wie Sie erfolgreich Ihren eigenen Weg finden

Neu als Chef!- Wie Sie erfolgreich Ihren eigenen Weg finden Von Anfang an souverän agieren Als frisch gebackene Führungskraft gestaltet sich Ihr Tätigkeitsfeld vollkommen anders als bisher. Jetzt gilt es zu erfahren welche Kompetenzen Sie benötigen. Woran Sie als

Mehr

Fortbildungsprogramm 2015. Beratung Qualifizierung Projekte

Fortbildungsprogramm 2015. Beratung Qualifizierung Projekte Fortbildungsprogramm 2015 Beratung Qualifizierung Projekte Fortbildungsprogramm 2015 Beratung Qualifizierung Projekte 01 Vorwort Liebe Mitarbeiterinnen, liebe Mitarbeiter, 2015 feiern wir das 25. Jubiläum

Mehr

Begeisterung schafft Exzellenz

Begeisterung schafft Exzellenz GUP Erfolg auf den Punkt gebracht Ganzheitliche Unternehmens- und Personalentwicklung Beratung Training Coaching Begeisterung schafft Exzellenz Team Ein Blick in die Praxis In der Unternehmensberatung

Mehr

Personalentwicklung für Managementaufgaben

Personalentwicklung für Managementaufgaben Personalentwicklung für Managementaufgaben aus Sicht eines forschenden Pharma-Unternehmens Tilman Spellig Management Training & Corporate University Fokus auf Scherings Linien- und Projektmanagement für

Mehr

Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin

Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin Geprüfter Controller / Geprüfte Controllerin - 1-1. Neues lernen und von Erfahrung profitieren Bestätigtes Lernen sichert bleibenden Erfolg Globalisierung und Strukturwandel in Wirtschaft und Gesellschaft

Mehr

Business Compass FRANKREICH

Business Compass FRANKREICH Business Compass FRANKREICH Kooperationstraining für Fach- und Führungskräfte Broer Cross-Cultural Management Inh. Bastian Broer Am Zinnbruch 15, 53129 Bonn info@bccm-web.com www.bccm-web.com Viele Deutsche

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

Das Wichtigste auf die Schnelle für Studenten, Absolventen und Berufstätige. Übersetzung aus dem Englischen von Almuth Braun

Das Wichtigste auf die Schnelle für Studenten, Absolventen und Berufstätige. Übersetzung aus dem Englischen von Almuth Braun Jo Owen MBA Das Wichtigste auf die Schnelle für Studenten, Absolventen und Berufstätige Übersetzung aus dem Englischen von Almuth Braun Einführung 11 1 Die Welt der Strategie 13 Strategie und ihre Beschaffenheit

Mehr

Vortrag für die Ingenieurkammer Hessen. 11. Juni 2010

Vortrag für die Ingenieurkammer Hessen. 11. Juni 2010 Vortrag für die Ingenieurkammer Hessen 11. Juni 2010 Praxisbeispiele der Unternehmensnachfolge aus Übergeber- und Übernehmersicht Jörg T. Eckhold Certified Management Consultant/BDU Eckhold & Klinger Unternehmensberatung

Mehr

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation www.kuzinski-coaching.de/training Eine überzeugende Konzeption Nach dem Baukasten-Prinzip stehen Ihnen eine Reihe von Trainings- en zur Verfügung, die

Mehr

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings Trainingsangebot FIT - Führungskräfteintensivtrainings 2006 Liebe Führungskraft, es gibt nur eine gültige Führungsregel und die heißt Wirksamkeit. Alle unsere Trainings sind darauf ausgerichtet. FIT Führungskräfteintensivtrainings

Mehr

IT-Fortbildung aktuell September 2015

IT-Fortbildung aktuell September 2015 Das Transparenzgesetz erfolgreich anwenden - Umsetzung des Veröffentlichungs-Workflows in SharePoint (Halbtagsveranstaltung) Termin: 01.09.15 10-Finger-Schreiben an der PC-Tastatur in 9 Stunden nach dem

Mehr

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012

CHECK24-Autokreditatlas. Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 CHECK24-Autokreditatlas Analyse der Autokredit-Anfragen aller CHECK24-Kunden aus 2011 & 2012 Stand: März 2013 CHECK24 2013 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Autokredite 2011 vs. 2012 4. Kredit,

Mehr

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici IPeB Berufserfahrung Seit 07/03 Leiter und Beratung Meinolf Friederici 01/00-06/03 Externer Projektmanager für Personalentwicklung Wissen-Institut, Greven 10/92-12/99

Mehr

Führen in der neuen Wirtschaftswelt

Führen in der neuen Wirtschaftswelt Führen in der neuen Wirtschaftswelt Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Was uns heute noch unmöglich erscheint, kann morgen bereits die Norm sein. Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich im

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Vom Mitarbeiter zur Führungskraft Vom Mitarbeiter zur Führungskraft Vortrag Erfolgreiches Contactcenter Titel der Präsentation 5. Februar 2009 Seite 1 von 40 Über mich... Judith Müller-Krohn Diplom-Sozialwissenschaftlerin 100 80 60 40

Mehr

Berufsbegleitende Fernstudiengänge

Berufsbegleitende Fernstudiengänge Berufsbegleitende Fernstudiengänge MBA Sport-Management und MBA Motorsport-Management Mit dem Präsenzstandort Nürburgring Studieren am Ring (StaR) Sport-Management Motorsport-Management Fernstudium Sport-Management

Mehr

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 We encourage and support development www.mdi-training.com Gelerntes nachhaltig umsetzen garantiert JedeR TeilnehmerIn wird individuell bei der Umsetzung im Arbeitsalltag

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Seminarprogramm - Übersicht

Seminarprogramm - Übersicht Seminarprogramm - Übersicht Ihre Ansprechpartnerin: Mara Süß MoveYourMind Sophienstr. 4, 80 333 München Tel.: 089/23 88 97-11 Fax: 089/23 88 97-20 email: suess@moveyourmind.de www.moveyourmind.de Gerne

Mehr

Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P 360 -Feedback

Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P 360 -Feedback S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Mehr Unternehmenserfolg und Motivation mit dem S&P

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM. Wer führen will, muß Brücke sein. Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte. Walisisches Sprichwort

MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM. Wer führen will, muß Brücke sein. Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte. Walisisches Sprichwort Wer führen will, muß Brücke sein Walisisches Sprichwort Einzelcoaching Teamentwicklung Managementtraining MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte Gesamtlaufzeit

Mehr

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT We encourage and support development www.mdi-training.com FÜR NEUE FÜHRUNGSKRÄFTE Kompetent als neue Führungskraft Die wichtigsten Führungsinstrumente

Mehr

Prozessorientiertes Management Cockpit und Frühwarnsystem mit dem Income Monitor

Prozessorientiertes Management Cockpit und Frühwarnsystem mit dem Income Monitor Prozessorientiertes Management Cockpit und Frühwarnsystem mit dem Income Monitor Gaston Russi, Business Development, Get Process AG e-business-akademie Lörrach Unternehmenssteuerung und Controlling im

Mehr