Der Formveränderer, der Computer in Tony Craggs Werk review von Anne Berk

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Formveränderer, der Computer in Tony Craggs Werk review von Anne Berk"

Transkript

1 Feldpost Ist eine Kolumne über meine eigenen Beobachtungen im Feld der Skulptur. Ich bin Kunstkritikerin für Magazine und eine Zeitung und Korrespondentin für sculpture network in den Niederlanden. Ich freue mich darauf in Feldpost meine Erfahrungen und Gedanken mit Ihnen zu teilen. Anne Berk Anthony Cragg Versus (2010) Holz 280x295x100 cm Fotograf: Michael Richter VG Bild-Kunst, Bonn 2012 Courtesy Nancy A. Nasher and David J. Haemisegger. kestnergesellschaft Der Formveränderer, der Computer in Tony Craggs Werk review von Anne Berk Während meines Aufenthalts in Norddeutschland, im Rahmen des wunderbaren Experience-Programms von sculpture network, beeindruckte mich der visuelle Reichtum der Skulpturen von Tony Cragg, die auf der Messe in der Kestnergesellschaft in Hannover und dem Barlach Haus in Bremen gezeigt wurden. Fantastische, komplexe, rhythmische und fließende Formen, mit lebendigen diagonalen Linien, scheinen der Schwerkraft zu trotzen, und unterscheiden sich von allem, was ich zuvor gesehen habe. Sicherlich erweiterte dieser renommierte britische Bildhauer (1949, Liverpool) die Sprache der Skulptur. Inwieweit hat ein Computer es ihm ermöglicht, solche komplexen Formen zu erstellen? Und was haben diese glatten, stromlinienförmigen, künstlichen Formen zu bedeuten? 1

2 Der Computer ist für Cragg ein Instrument, das ihm hilft komplexe Formen zu gestalten. Die Form der Skulptur selbst jedoch wird nicht in der virtuellen Welt generiert, sondern wird durch die Wechselwirkung mit dieser Materie entwickelt. In den letzten Jahrzehnten hat die elektronische Revolution Produktionsprozesse in vielen Bereichen beeinflusst, von Architektur über Engineering bis hin zu Produkt-Design. Sie ebnete den Weg für Digital Sculpture, die mit Hilfe eines Computers erschaffen wird, oder sogar Virtual Sculpture, die nicht greifbar ist, sondern nur im virtuellen Raum existiert. "Ich glaube, jetzt ist tatsächlich ein interessanter Punkt in der Geschichte, da auf gewisse Weise das, was Fotografie für die Malerei in der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts war, heute Computer für Bildhauerei sein könnten. Es dauerte etwa hundertfünfzig Jahren ein Äquivalent für Fotografie zu finden, eine Technologie, die es erleichtert eine dreidimensionale Form zu finden 1 Viele Künstler nutzen virtuelle Technologien, um ihre Arbeiten zu schaffen. Z.B. Richard Serra, William Kentridge, Andreas Gursky, Olafur Eliasson, Thomas Schütte, Anish Kapoor, Jaume Plensa, Bill Viola und alle Video-, Film- und Fotokünstler. Es ist legitim für Künstler, Techniken zu verwenden, die ihre Arbeit fördern. Auch in der Vergangenheit, haben Künstler immer die besten Werkzeuge benutzt. Aber die Frage ist, wie weit geht man?" 2 Unter CAD (von engl. computer-aided design) versteht man Computer-Systeme zur Erstellung, Änderung, Analyse oder Optimierung eines Entwurfs. 3 Auf diese Weise erhalten Sie die Software für eine technische Zeichnung, die für die Ausführung des Design, das so genannte Computer Aided Manufacturing (CAM), verwendet werden kann. Eine CAM-Technik ist das computergesteuerte Fräsen (Computerized Numerical Control (CNC)), womit großformatige Skulpturen hergestellt werden können. CAD-Daten können virtuell in dünne Querschnitte des Prototypmodells geschnitten werden. Dann wird eine Rotationsmühle durch eine digitale 3D-Datei gesteuert, die entscheidet, wo sie in das Material schneiden soll; eine Technik, die perfekt zu den Sperrholz Techniken, die Cragg in den neunziger Jahren als Konstruktionsmethode entwickelt hat, passt. 4 Anthony Cragg, Red Figure (2008), wood 208x210x42 cm, detail photo: author. kestnergesellschaft 2

3 Computer Als in den achtziger Jahren, Dr. Charles Hirsch, Professor für Höhere Computer-Mathematik an der Universität von Brüssel, Cragg anbot, Variationen seiner Skulptur Early Forms zu berechnen, gab es kein geeignetes Programm, um die Morphologie einer dreidimensionalen Form zu scannen. "Heute ist das eine sehr einfache Technik, es gibt viele Programme, mit denen Sie tatsächlich eine Form in eine andere umwandeln können. 5 Cragg kam in Kontakt mit diesen neuen Techniken, als er Aufträge für große Skulpturen unter freiem Himmel, wie Bent of Mind in Taipei, oder World Events in Atlanta, bekam. Ingenieure kamen in sein Atelier, um die Beanspruchbarkeit auf den dreidimensionalen Modellen mit der Finite-Element- Methode (FEM) oder der Nasa Structural Analysis (Nastran) zu testen, bevor sie in einem größeren Maßstab ausgeführt wurden. 6 Die Ingenieure scannten die Modelle, und als Cragg sie auf dem Bildschirm erscheinen sah, wurde ihm der Wert des Computers für die Realisierung von Dingen klar. Das erste Mal, als er tatsächlich einen Computer verwendete war im Jahr 2006, um die Ovale und Ellipsen für die Vorlagen der Skulptur Rational Beings zu berechnen. 7 Digital Skin (2006) wurde erschaffen, indem er Skizzen machte, die auf früheren Arbeiten basierten. Die Zeichnungen wurden von einem Techniker in einem virtuellen 3D-Modell dargestellt, welches in Polyurethan gedruckt wurde. Anschließend wurde dieses Modell dann mit traditionellen Methoden in Bronze gegossen. Mechanisch Doch obwohl der Computer neue Horizonte eröffnet, würde Cragg sich selbst nie einen Digital Artist nennen. Cragg fühlt sich mit den mechanischen Auswirkungen von Computer Aided Design nicht wohl, und verweist auf die Gefahr von formatierten Dingen, die die visuelle Sprache verarmen lassen könnten'. Und wer denkt, die pulsierenden, wechselnden Formen von Versus (2010) oder die anschwellenden Formen von False Idols (2012) seien im virtuellen Raum geboren, liegt falsch. "Der Computer und computergesteuerte Maschinen können bei der Produktion von Kunst nützlich sein. Warum sollte man keinen Computer verwenden um Material zu schneiden? Es ist besser als einer Säge. Sie können es als ein Werkzeug benutzen. Die einzige Sache ist: Ich mag den Effekt nicht wirklich. Es ist sehr mechanisch. 8 Ich erzeuge meine Arbeit nicht auf einem Computer. Ich reagiere auf das Material und eine reale physikalische Form. Ich glaube, dass die Skulptur wie jede Kunstformen - nur eine Bedeutung hat, wenn das Ergebnis sowohl eine intellektuelle als auch eine emotionale Erfahrung unserer materiellen Realität ist. Für mich sind Zeichnen, Schnitzen und Modellieren in traditionellen Materialien die Grundlage meiner Arbeit, eine Möglichkeit, eine Formensprache zu schaffen." 9 3

4 Anthony Cragg, False Idols (2012) wood 233x105x105 cm Courtesy Buchman Galerie Berlin. Ernst Barlach Haus Cragg entscheidet sich explizit dagegen seine Skulpturen auf dem Computer zu entwerfen. Es ist der Künstler, der die Entscheidungen trifft, nicht der Computer, was für die Sensibilität seines Werkes spricht. Die körperliche und emotionale Wechselwirkung mit dem Material ist für den künstlerischen Prozess unerlässlich, in dem Cragg kontinuierlich neue Veränderungen vornimmt. Er reagiert auf eine fertige Skulptur, um den nächsten Schritt zu machen. Für ihn ist eine Skulptur zu machen ein organischer Prozess, in dem ein Werk aus einem anderen entsteht. Aber er nutzt den Computer als Werkzeug für die Erzeugung. Ohne modernste Technologie wäre ein Werk wie False Idols extrem schwierig zu machen. Es beinhaltet die Verschmelzung von zwei Formen, die ursprünglich in Handarbeit hergestellt und virtuell ineinander gelegt wurden. Die Holzplatten für diese Arbeit wurden teilweise von Hand geschnitten und teilweise mit einer CAM-Cutter. Versus wurde zwar grob gefräst, aber geformt und verändert, wie ich es wollte, und von Hand vollendet. Kürzlich machte ich zwei Steinskulpturen, die für mich in Italien mit CAM-Fräsen-Systemen hergestellt wurden. 10 Dialog mit Material Als Bildhauer untersucht Cragg die physische Welt. Die Materialien, die uns umgeben, sind Quelle des Wissens. Als Bildhauer, bin ich ein leidenschaftlicher Materialist... Bildhauerei ist eine radikale menschliche Tätigkeit, weil es einer nicht-utilitaristischen Verwendung von Materialien entspricht. Sie erforscht die Grenzen unserer materiellen Welt... Alles was unserem Gehirn gespeichert ist, kommt von der materiellen Welt um uns herum... Wir sehen Dinge, weil Licht von verschiedenen Oberflächen reflektiert wird. Bildhauer wissen, dass alle Oberflächen, oder vielmehr alles was wir sehen, eine Folgerung aus verborgenen Strukturen und Energien ist. Es ist kein Zufall, dass das Wort Material von "mater" oder "Mutter stammt, die uns hervorgebracht hat, die uns erhalten und ernährt hat, ein Körper, den wir mit Respekt behandeln sollten. 11 4

5 Für Cragg ist die körperliche und emotionale Wechselwirkung mit dem Material, für den künstlerischen Prozess unerlässlich, in dem er kontinuierlich neue Veränderungen vornimmt. Und es ist der Künstler, der die Entscheidungen trifft, nicht der Computer. Er will keine Computergenerierten Formen verwenden. Für ihn ist das Herstellen von Skulpturen ein organischer Prozess, in dem ein Werk aus einem anderen entsteht. Entwicklung Um seine Haltung gegenüber dem Computer zu verstehen, ist es interessant Craggs Vergangenheit zu betrachten, seine künstlerische Entwicklung, die in der Ausstellung The Matrix in der Kestnergesellschaft zurückverfolgt werden kann, während seine neuesten Arbeiten im Barlach Haus präsentiert wurden. Als Sohn eines Elektro-Ingenieurs, der an der Entwicklung der Concorde Flugzeuge beteiligt war, ist Cragg mit Technik vertraut. Ursprünglich wollte er den Spuren seines Vaters folgen. Mit 18 Jahren, arbeitete er als Laborant an der Verbesserung von Naturkautschuk in der National Rubber Producers Research Association in Welwyn Garden City. Aber in den wilden Sechzigern wurde ihm das Beobachten von kochenden Flüssigkeiten schnell langweilig. Er hatte zu viel Energie dafür, er schlug die Zeit mit dem Anfertigen von Zeichnungen und kleinen Landschaftsbildern tot, die er aus unregelmäßigen Gummiplatten ausschnitt. Cragg schrieb sich an einer Kunstschule ein, aber seine intensiven Beobachtungen von biochemischen Prozessen haben ihre Spuren hinterlassen. "Bis heute bin ich von der molekularen Struktur von Materialien fasziniert. Ob ein Gas aus Metall leicht oder schwer ist, ob es glänzt oder nicht, ist die direkte Folge seiner atomaren oder molekularen Struktur. Abweichungen in den Zellstrukturen von einer Art von Holz, oder einer anderen, werden sofort von Handwerkern oder Chemiker wahrgenommen, und definiert die physikalische Qualität des Materials." 12 Seine Erfahrung im Labor machten ihm bewusst, was Materie eigentlich ist, ein Bewusstsein, das durch seine kräftigen Zeichnungen offenbart wird, in denen Formen von einer unendlichen Anzahl von Partikeln aufgebaut werden. Anthony Cragg Chromosomes (2005) watercolour 51 x 35,5 cm. Ernst Barlach Haus Künstliche Materialien Im Jahr 1977 brachte ihn die Liebe nach Wuppertal im Ruhrgebiet, Deutschlands industriellem Kernland, wo Craggs Ruhm begann. In seinem renovierten Studio in einer Vorkriegs-Garage für Militärfahrzeuge, helfen ihm mehr als 20 Assistenten eine Fülle von Arbeiten zu erschaffen, die in die ganze Welt gesendet werden. Im Jahr 2008 eröffnete er seinen eigenen Skulpturenpark Waldfrieden, und ein Jahr später wurde er als Präsident an die renommierte Kunstakademie in Düsseldorf berufen. Aber in jenen frühen Tagen im Jahr 1977, spazierte der junge britische Bildhauer an den Ufern des Rheins entlang, sammelte Überreste von Kunststoff-Flaschen und Behältern, die an Land getrieben wurden. Cragg bevorzugte industrielle Materialien, die es in unserem urbanisierten Umfeld so zahlreich gibt. Eine geeignete Wahl in einer Epoche, in der der menschliche Einfluss auf den Planeten so enorm ist, dass sie 'The Antropocene' genannt wird. 5

6 Fasziniert von diesen vernachlässigten Fragmenten von von Menschenhand geschaffenen Dingen, arrangierte er sie in einem Quadrat als riesiges Puzzle, ihrer Farbe nach sortiert (New Stones, Newtons Tones, 1979). Anschließend verwandelte er sie in Silhouetten der Indianer, Flaschen, Polizisten, Pferden, strukturierte die Überreste dieser Kunststoff-Behälter um und versah sie mit einer neuen Bedeutung. Anthony Cragg Congregation (1999) Holz, Metall-Haken 280x290x240 cm Fotograf: Niels Schabrod VG Bild-Kunst, Bonn kestnergesellschaft Das älteste Werk in Hannover ist The Runner (1985), eine mosaikähnliche Figur von der Art Arbeit, die Cragg in die internationale Kunstwelt katapultierte. In Minster (1984/85) stapelt er ausrangierte Maschinenteile zu eleganten Türmen, die den Glauben der Generation seines Vaters an Technologie zu verspotten scheinen. Congregation (1999) besteht aus einem alten Boot, Rudern und andere gebrauchten Gegenstände, die von Gewindehaken überwuchert sind. Das macht die Geräte komplett unfunktional, als süße Rache an einer utilitaristischen Gesellschaft, die alles auf seinen wirtschaftlichen Wert reduziert, und aus produktionstechnischen Gründen unsere visuelle Umgebung zu einfachen geometrischen Rastern verarmen lässt. Objekte bestellen Am Anfang hatte Cragg seine Materialien einfach angeordnet oder gestapelt, wie der minimalistischen Bildhauer Richard Serra (1939, San Francisco) in seiner sogenannten Verb List ( ) propagierte. Aber allmählich wurde er unzufrieden mit der bloßen Ordnung. Cragg fing an, die Objekte zu verwandeln, ihre Formen einem Wandel zu unterwerfen, indem er sie perforierte und mit Sandstrahlen bearbeitete, oder sie mit einer Beschichtung aus Granulat überzog. So hat er, auf der Suche nach neuen Formen und einer größeren visuelle Komplexität, die Dinge aus ihrer Funktionalität befreit. "Mein anfängliches Interesse daran, Bilder und Objekte zu machen, war und ist immer noch, Objekte zu erschaffen, die in der natürlichen oder der funktionalen Welt nicht existieren, die Informationen und Gefühle über die Welt und meine eigene Existenz reflektieren und übermitteln können." 13 Der nächste Schritt war, über das gefundenen Objekt hinaus zu gehen, und seine eigene Formensprache zu entwickeln. In Early Forms (2001) verändert Cragg die Form von Gefäßen und materialisiert die Zwischenräume. Der Titel könnte sich auf die Gefäße beziehen, die die Menschen in den Anfängen der Zivilisation geschaffen haben, aber Early Forms kann keine Flüssigkeiten halten. Diese Behälter haben sich in Skulpturen verwandelt, mit einem wellenförmigen Rhythmus zwischen konvexen und konkaven Formen. Es ist eine Freude sie anzusehen, ein Meisterwerk der Ausstellung in Hannover Messe. 6

7 Anthony Cragg Early Forms (2001) Bronze, 130x410x160cm Fotograf: Mario Gastinger VG Bild-Kunst, Bonn kestnergesellschaft Materie transformieren Aber die Serie Early Forms ist nicht nur aus formaler Perspektive interessant. Man kann es auch als ein Gefäß sehen, dass sich in Zeit und Raum bewegt, eine Metapher für die kontinuierliche Transformation der Materie: Skulptur wird als etwas Festes und Statisches angesehen, ebenso wie unsere alltägliche materielle Wirklichkeit. Aber keines dieser Dinge war hier, in diesem Raum, letzte Woche. Wir waren vor einer Stunde nicht hier. Dieses Gebäude war vor drei Jahren nicht hier. Die Straße war vor zwanzig Jahren hier nicht... Und obwohl die Welt sehr solide aussieht, eigentlich ist sie unvollständig - es fließt die ganze Zeit. Was für mich wichtig ist, ist diese Intuition des Fließens, in meiner Skulptur hat die Form einen Anfang und ein Ende, und es gibt ein Dazwischen, im Sinne eines Übergangs. 14 In seinen jüngsten Arbeiten, die in der Ausstellung im Barlach Museum zu sehen waren, bringt Cragg diese Entwicklung zu einem Abschluss. Mit Hilfe der Computer Formen früherer Arbeiten, werden in einen Strudel ständig wechselnden Formen zusammengeführt. Cragg hat einen langen Weg zurückgelegt seit er Utensilien gestapelt hat. In seinem kontinuierlichen Dialog mit der Materie, statischen Objekten und bestehende Formen, aufgelöst in einer pulsierenden Energie, einer Matrix, die unbekannte Formen des künstlichen Lebens erzeugt, die durch subtile Adaptierung und von Hand poliertem Holz menschlich gemacht wird. Tony Cragg: Against the Grain Ernst Barlach Haus Hamburg DE 10 June till 30 Sept Tony Cragg Matrix kestnergesellschaft Hannover DE 14 Sept. 4 Nov Permanent show Park Waldfrieden Wüppertal DE 1 Cragg interviewed by Jon Wood 2007 Access to: 26 Oct Oct. 2012, correspondence Cragg with author 3 Acces to: 29 Oct ins Deutsche übersetzt aus: Robert M. Smith, 3D Computer Artist, professor of Fine Art Department of NYIT, 7

8 The International impact of Digital Sculpture, Jan Access to: 26 Oct Ibid. 1 6 Acces to: 26 Oct Ibid. 1 8 Tony Cragg interviewed by Charissa Terranova, 28 Oct Access to: 26 Oct Ibid Tony Cragg Matrix, kestnergesellschaft Hannover, exhibtion catalogue, Verlag für Moderne Kunst, 2001 p Tony Cragg Matrix, kestnergesellschaft Hannover, exhibtion catalogue, Verlag für Moderne Kunst, 2001 p Tony Cragg - Spiel nach draussen, Skulpturen im öffentlichen Raum, Tony Cragg im Gespräch mit Heinz-Norbert Jocks, catalogue Ulmer Museum 26 Apr. 21 June, 1998, Cantz Verlag, Stuttgart, p Preconditions, statements of Tony Cragg, In: Antony Cragg material-object- form, complete writings of Anthony Cragg , catalogue Henbachhaus München, Cantz Verlag, Stuttgard, 1998, p Ibid.1 8

Wir glauben an Ihre Idee. 3D-Visualisierungen

Wir glauben an Ihre Idee. 3D-Visualisierungen Wir glauben an Ihre Idee 3D-Visualisierungen ÜBER UNS Seit unserer Gründung im Jahr 2012 sind wir als Full-Service Werbeagentur für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation bekannt. Unser Team aus festen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Filmrollen - Fotografie und Film. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Filmrollen - Fotografie und Film. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Filmrollen - Fotografie und Film Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Filmrollen Fotografie und Film 7.1.5 Lernziele:

Mehr

MALEN IST WIE PUTZEN. Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens. (Jean Paul) 1763

MALEN IST WIE PUTZEN. Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens. (Jean Paul) 1763 Kunst ist zwar nicht das Brot, aber der Wein des Lebens. (Jean Paul) 1763 Denis Bury, Jan Kolata, Heike Kati Barath (von links nach rechts) Xi an Art Museum, China, 2010, Foto Denis Bury, Leipzig MALEN

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Körpernetze und Schrägbilder - das räumliche Vorstellungsvermögen trainieren

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Körpernetze und Schrägbilder - das räumliche Vorstellungsvermögen trainieren Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Körpernetze und Schrägbilder - das räumliche Vorstellungsvermögen trainieren Das komplette Material finden Sie hier: Download bei

Mehr

ARIANE HAGL. Malerei Gouache auf Papier 100 x 70

ARIANE HAGL. Malerei Gouache auf Papier 100 x 70 ARIANE HAGL Malerei 2007-2011 Gouache auf Papier 100 x 70 Biografie 1964 in Florenz (Italien) geboren; auf der Insel Elba aufgewachsen 1983-1997 Studium und Ausbildungsjahre

Mehr

Einfacher Sinneskanaltest

Einfacher Sinneskanaltest Einfacher Sinneskanaltest 2 = trifft weniger zu 1 = trifft am wenigsten zu 1. Wenn ich zwei Lösungen zur Auswahl habe, wähle ich in der Regel: diejenige Lösung, die mir das beste Gefühl im Bauch gibt.

Mehr

Tipp: Portfolio-Arbeit

Tipp: Portfolio-Arbeit Tipp: Portfolio-Arbeit Bei der Arbeit an dem Themenfeld Gesundheit und Soziales erstellst du eine Reihe von Unterlagen, die du in deinem Portfolio systematisch ordnest und aufbewahrst. 1. Für dein Portfolio

Mehr

Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache

Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache Ein Heft über die Arbeit von Prüfern und Prüferinnen Warum haben wir dieses Heft gemacht? Vielleicht wissen Sie

Mehr

Die Immanuelkirche Erkundungstour für Kinder

Die Immanuelkirche Erkundungstour für Kinder Herzlich willkommen in der Immanuelkirche! Unsere Kirche wurde vor über 100 Jahren gebaut. Der Bau war 1893 nach nur etwa 15 Monaten fertig. Damals standen nur sehr wenige Gebäude auf dem früheren Mühlenberg:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Industrielle Revolution: Lernwerkstatt Lebendige Geschichte

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Industrielle Revolution: Lernwerkstatt Lebendige Geschichte Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Die Industrielle Revolution: Lernwerkstatt Lebendige Geschichte Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Downloads

Mehr

Kapitel 1 Einleitung

Kapitel 1 Einleitung Kapitel 1 Einleitung "Die Selbstdarstellung mit sexuell wirksam eingefügtem Text kann Ihnen ein Leben voller Glück, Liebe und Sex bescheren. So, habe ich jetzt ihre Aufmerksamkeit? Gut. Denn die nachfolgenden

Mehr

Heike Kelter zeichnen heißt sehen. Haupt GESTALTEN

Heike Kelter zeichnen heißt sehen. Haupt GESTALTEN Heike Kelter zeichnen heißt sehen Haupt GESTALTEN Heike Kelter zeichnen heißt sehen Mit dem flächigen Sehen zum dreidimensionalen Zeichnen Haupt Verlag Bern Stuttgart Wien Zur Autorin Heike Kelter ist

Mehr

Objektfotografie. Die Welt der einfachen Gegenstände. by Wilhelm Abels

Objektfotografie. Die Welt der einfachen Gegenstände. by Wilhelm Abels Objektfotografie Die Welt der einfachen Gegenstände by Wilhelm Abels Was sind Objekte Eigentlich alles was einen umgibt, oder was man benutzt. Also viele Dinge, die man meistens nicht wirklich bewusst

Mehr

Vom Entwurf zur Schachtel

Vom Entwurf zur Schachtel Vom Entwurf zur Schachtel Grundlagen des Verpackungsdesigns von Paul Jackson 1. Auflage Vom Entwurf zur Schachtel Jackson schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haupt Verlag

Mehr

Himmel Wasser Erde Paradies auf Zeit

Himmel Wasser Erde Paradies auf Zeit Einladung Himmel Wasser Erde Paradies auf Zeit Bilder von Liselotte H. Itschner und Helene Furrer Skulpturen von Kurt Sieber Ausstellung 18. August bis 6. Oktober 2012 Während den Geschäftsöffnungszeiten

Mehr

Der Was will ich wirklich Test

Der Was will ich wirklich Test Was sind deine wahren Leidenschaften? Für die meisten Menschen sind deren Leidenschaften nur so eine Art nebulöse Wolke. Man ahnt, was man mag und mehr noch, was man nicht mag Aber Leidenschaften? Am besten

Mehr

AUSSTELLUNG KONTRASTE DER FOTOGRUPPE FOKUS: MEHR ALS

AUSSTELLUNG KONTRASTE DER FOTOGRUPPE FOKUS: MEHR ALS AUSSTELLUNG KONTRASTE DER FOTOGRUPPE FOKUS: MEHR ALS SCHWARZ-WEIß-MALEREI Ahrensburg (ve). Ein Kontrast schafft Klarheit. Wo eine Grenze ist zwischen zwei Dingen, können wir beide voneinander unterscheiden.

Mehr

Das Zeichnen in der italienischen Renaissance

Das Zeichnen in der italienischen Renaissance Medien Jana Dietsch Das Zeichnen in der italienischen Renaissance Funktionen,Techniken und Strategien des Zeichnens Studienarbeit Hausarbeit zur Vorlesung Die Renaissance in Italien Fachbereich 5 der

Mehr

Naturstein Zech Gewerbegebiet Einheit Hohenmölsen

Naturstein Zech Gewerbegebiet Einheit Hohenmölsen Naturstein Zech Gewerbegebiet Einheit 5 06679 Hohenmölsen Natursteinbearbeitung Der 1947 gegründete Familienbetrieb hat sich nach der Wende, inzwischen in der dritten Generation betrieben, schnell auf

Mehr

Vom Leichtesten zum Schwersten Sortieralgorithmen

Vom Leichtesten zum Schwersten Sortieralgorithmen Aktivität 7 Vom Leichtesten zum Schwersten Sortieralgorithmen Zusammenfassung Häufig verwendet man Computer dazu Listen von Elementen in eine bestimmte Ordnung zu bringen. So kann man beispielsweise Namen

Mehr

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu!

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Hallo liebe Klasse! Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Auftrag Nr. 1: Sammelt die Gegenstände, die das Fragezeichen

Mehr

Kunst und Kultur. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Kunst und Kultur. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Kunst und Kultur Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Was ist Kunst? Übung: Was ist Kunst? Seit es

Mehr

Bildnerisches Gestalten

Bildnerisches Gestalten Anzahl der Lektionen Bildungsziel Bildnerische Gestaltung ist Teil der Kultur. Sie visualisiert und verknüpft individuelle und gesellschaftliche Inhalte. Sie ist eine Form der Kommunikation und setzt sich

Mehr

Der Deutsche Lichtdesign-Preis 2014 in der Kategorie Shopbeleuchtung geht nach Hamburg.

Der Deutsche Lichtdesign-Preis 2014 in der Kategorie Shopbeleuchtung geht nach Hamburg. Der Deutsche Lichtdesign-Preis 2014 in der Kategorie Shopbeleuchtung geht nach Hamburg. Das älteste deutsche Juwelier-Haus erhält einen der innovativsten Architektur-Preise. Das Juwelier-Geschäft Brahmfeld

Mehr

Freude an der Kunst - mit Picasso für Kinder - und Du bist dabei! * Sehen und Lernen Erlebe Picassos Kunst fotopoetisch. von und mit Hans J.

Freude an der Kunst - mit Picasso für Kinder - und Du bist dabei! * Sehen und Lernen Erlebe Picassos Kunst fotopoetisch. von und mit Hans J. Freude an der Kunst - mit Picasso für Kinder - und Du bist dabei! * Sehen und Lernen Erlebe Picassos Kunst fotopoetisch von und mit Hans J. Knospe Vortrags- Film- und Gesprächsabende zu Pablo Picasso im

Mehr

Druckverfahren. Kurze Beschreibung des Kurses: Name der Lehrkraft: Frau Richter

Druckverfahren. Kurze Beschreibung des Kurses: Name der Lehrkraft: Frau Richter Druckverfahren Name der Lehrkraft: Frau Richter Höchstteilnehmerzahl: 15 Dieser Wahlpflichtkurs ist für diejenigen gedacht, die künstlerisch interessiert sind und Freude am Drucken haben. Neben theoretischem

Mehr

Descartes, Dritte Meditation

Descartes, Dritte Meditation Descartes, Dritte Meditation 1. Gewissheiten: Ich bin ein denkendes Wesen; ich habe gewisse Bewusstseinsinhalte (Empfindungen, Einbildungen); diesen Bewusstseinsinhalten muss nichts außerhalb meines Geistes

Mehr

Die Zukunft gehört denen, die es verstehen, Vision und Realität in Einklang zu bringen... CREATIVE SERVICES KG

Die Zukunft gehört denen, die es verstehen, Vision und Realität in Einklang zu bringen... CREATIVE SERVICES KG Die Zukunft gehört denen, die es verstehen, Vision und Realität in Einklang zu bringen... CREATIVE SERVICES KG Creative Services KG, ein Modellbauunternehmen, das Tradition und Zukunft verbindet. Die Schnittstelle

Mehr

Hanel Natursteinmanufaktur Marmor & Granit GmbH

Hanel Natursteinmanufaktur Marmor & Granit GmbH Hanel Natursteinmanufaktur Marmor & Granit GmbH Kollektion 2010/2011 Willkommen bei der Hanel Natursteinmanufaktur Das 1892 gegründete Familienunternehmen in Wertingen pflegt seit mehr als 100 Jahren sowohl

Mehr

Das ist uns wichtig. Leitbild in Leichter Sprache. 1. Kapitel Menschen sind das Wichtigste

Das ist uns wichtig. Leitbild in Leichter Sprache. 1. Kapitel Menschen sind das Wichtigste Das ist uns wichtig. Leitbild in Leichter Sprache 1. Kapitel Menschen sind das Wichtigste 1 Wir sagen: Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder Mensch ist anders. Und jeder Mensch ist besonders. Jeder Mensch

Mehr

w e r k. b u c h r a l f c h v a t a l

w e r k. b u c h r a l f c h v a t a l r a l f c h v a t a l r a u m b i l d was ist vorher was nachher beginn und ende liegen beisammen zustand der aktion auftrag von linien eingefangen durch farbe vorerst farben beginnen ihr eigenleben farben

Mehr

Für unsere Herbst/Winter 2011-Kampagne haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Für unsere Herbst/Winter 2011-Kampagne haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Making Of The STETSON Comic Für unsere Herbst/Winter 2011-Kampagne haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Gotham City als Kollektionsthema: Allein der Gedanke an die inspirierenden DC- Comics

Mehr

Aufgaben zu Ziel G01: Lernende nehmen Kunst und Kultur in ihrer Umgebung als Teil ihres Lebens bewusst wahr.

Aufgaben zu Ziel G01: Lernende nehmen Kunst und Kultur in ihrer Umgebung als Teil ihres Lebens bewusst wahr. Dienststelle Berufs- und Weiterbildung ABU SCHLUSSPRÜFUNG TEIL 1 (LÖSUNGEN) Aufgaben zum Thema 06 Kunst und Kultur Aufgaben zu Ziel G01: Lernende nehmen Kunst und Kultur in ihrer Umgebung als Teil ihres

Mehr

Quantum Matrix. Kurzanleitung

Quantum Matrix. Kurzanleitung Quantum Matrix Quantenheilung durch energetische Transformation Jeder kann es lernen, einfach und schnell! Kurzanleitung Weitere Info und Kontakt: www.quantummatrix.de Petra Weber 0049 7553 820 44 39 0

Mehr

Form und Raum Beitrag 16 Körperberechnungen 1 von 16. Willkommen bei Madame Tussauds! Problemlösen und Modellieren am Thema Körperberechnungen

Form und Raum Beitrag 16 Körperberechnungen 1 von 16. Willkommen bei Madame Tussauds! Problemlösen und Modellieren am Thema Körperberechnungen III Form und Raum Beitrag 16 Körperberechnungen 1 von 16 Willkommen bei Madame Tussauds! Problemlösen und Modellieren am Thema Körperberechnungen Von Monique Engler, Berlin Modellieren wie die Prois bei

Mehr

Steine mit Geschichte

Steine mit Geschichte Steine mit Geschichte STEINE MIT GESCHICHTE Steine mit Geschichte Alte gebrannte Klinkersteine sind Stück für Stück Unikate. Es handelt sich nicht um maschinell hergestellte Klinkersteine aus Beton, sondern

Mehr

Farbmanagement für Fotografen

Farbmanagement für Fotografen Farbmanagement für Fotografen Ein Praxishandbuch für den digitalen Foto-Workflow Bearbeitet von Tim Grey, Jürgen Gulbins 1. Auflage 2005. Buch. 282 S. Hardcover ISBN 978 3 89864 329 0 Format (B x L): 17,5

Mehr

luxuriöse Treppen und Fußböden

luxuriöse Treppen und Fußböden luxuriöse Treppen und Fußböden Unser Spezialgebiet sind luxuriöse Treppen und Fußböden. Unsere fachliche Kompetenz ermöglicht uns die Ausführung der ehrgeizigsten Produkte. Wir zeichnen uns dadurch aus,

Mehr

Kurs Traditionelle japanische Putztechniken

Kurs Traditionelle japanische Putztechniken Kurs Traditionelle japanische Putztechniken Vom 10. bis 12. November 2014 fand am Lehrbauhof der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg der Kurs Traditionelle japanische Putztechniken statt. In dem

Mehr

erst mal wünsche ich Dir und Deiner Familie ein frohes Neues Jahr.

erst mal wünsche ich Dir und Deiner Familie ein frohes Neues Jahr. Denkstrukturen Hallo lieber Tan, erst mal wünsche ich Dir und Deiner Familie ein frohes Neues Jahr. Jetzt habe ich schon wieder Fragen, die einfach bei dem Studium der Texte und der praktischen Umsetzung

Mehr

Ralf Wießpeiner *

Ralf Wießpeiner * Ralf Wießpeiner *15.01.1979 28.09.2013 Denk Dir ein Bild ein weites Meer, ein Segelschiff setzt seine weissen Segel und gleitet hinaus in die See. Der Tod ist ein Horizont, und ein Horizont ist nichts

Mehr

EVERYTHING IN LIFE STARTS WITH PROTEIN

EVERYTHING IN LIFE STARTS WITH PROTEIN ENA CRAZYLAND. EVERYTHING IN LIFE STARTS WITH PROTEIN EVERYTHING IN LIFE STARTS WITH PROTEIN DNA, SOJA, GELEE ROYALE UND A LOT OF GÖTTERSPEISE DIE ZEIT SCHEINT MANCHMAL IHRE FORM ZU VERLIEREN. 2015, 70

Mehr

Seite 4: Frauen im Garten Claude Monet, 1866 Öl auf Leinwand Musée d Orsay, Paris

Seite 4: Frauen im Garten Claude Monet, 1866 Öl auf Leinwand Musée d Orsay, Paris Impressionismus Seite 4: Frauen im Garten Claude Monet, 1866 Öl auf Leinwand Musée d Orsay, Paris Design: Baseline Co Ltd 19-25 Nguyen Hue District 1, Ho Chi Minh-Stadt Vietnam ISBN 978-1-78042-488-0 Confidential

Mehr

Predigt Feierabend Ort: Nachbarschaftszentrum Rotensee Datum: Text / Thema: Wer bist Du, Gott? Oder: Wer hat mich eigentlich erfunden?

Predigt Feierabend Ort: Nachbarschaftszentrum Rotensee Datum: Text / Thema: Wer bist Du, Gott? Oder: Wer hat mich eigentlich erfunden? Es ist nur ein Roggenhalm. Da geht man schon mal achtlos dran vorbei. Aber schaut man genau hin, dann gerät man ins Staunen. Was kein Architekt hinbekommt, was einem Statiker unmöglich erscheint, das ist

Mehr

Richard Sweeney. Papierskulpturen

Richard Sweeney. Papierskulpturen Richard Sweeney Papierskulpturen Richard Sweeney Papierskulpturen Inspiration und Anleitungen Richard Sweeney besuchte die Batley School of Art and Design und studierte dreidimensionales Design an der

Mehr

Die Leseprobe ist aus dem folgenden Mildenberger Titel entnommen:

Die Leseprobe ist aus dem folgenden Mildenberger Titel entnommen: Leseprobe Mildenberger Verlag GmbH Die Leseprobe ist aus dem folgenden Mildenberger Titel entnommen: Mathetiger 2, Lehrerhandbuch Handbuch Teil A Bestell-Nr. 2505-63 ISBN 978-3-619-25563-4 Handbuch Teil

Mehr

Abstrakte Kunst von Antonio Ugia Er schägt mit seinen Bildern eine Brücke zwischen Eindrücken und Gefühlen...

Abstrakte Kunst von Antonio Ugia Er schägt mit seinen Bildern eine Brücke zwischen Eindrücken und Gefühlen... -1- Abstrakte Kunst von Antonio Ugia Er schägt mit seinen Bildern eine Brücke zwischen Eindrücken und Gefühlen... Einführung in die abstrakte Malerei Der Künstler bietet einen kreativen Workshop in der

Mehr

Gedanken zur Unendlichkeit

Gedanken zur Unendlichkeit Gedanken zur Unendlichkeit Was erwartet Sie heute abend? Theologie ist eine besondere Wissenschaft Theologie ist mehr als bloße Bibel- Wissenschaft Theologie ist anschlussfähig an andere Wissenschaften

Mehr

Was es gibt und wie es ist

Was es gibt und wie es ist Was es gibt und wie es ist Dritte Sitzung Existenzfragen 0. Zur Erinnerung Benjamin Schnieder Philosophisches Seminar der Universität Hamburg 0 1 Was ist die Ontologie? Platons Bart Eine Standard-Antwort

Mehr

VERPACKUNGEN DISPLAYS PAPER PRINT RASTERTECHNOLOGIE

VERPACKUNGEN DISPLAYS PAPER PRINT RASTERTECHNOLOGIE VERPACKUNGEN DISPLAYS PAPER PRINT RASTERTECHNOLOGIE RASTERTECHNOLOGIEN AM-Raster Agfa Balanced Screen (ABS) Der älteste und konventionellste Raster ist der weit verbreitete und seit Jahrzehnten eingesetzte

Mehr

Hanns-Peter Cohn, CEO von Vitra, über den kulturellen Wert. des Möbeldesigns und die Verpflichtung der Hersteller

Hanns-Peter Cohn, CEO von Vitra, über den kulturellen Wert. des Möbeldesigns und die Verpflichtung der Hersteller Die Garantie des Originals Hanns-Peter Cohn, CEO von Vitra, über den kulturellen Wert des Möbeldesigns und die Verpflichtung der Hersteller Seit wann gibt es eigenständiges Möbeldesign? Über die Jahrhunderte

Mehr

Airbrush Effects - Step by Step by Bas Maatjes

Airbrush Effects - Step by Step by Bas Maatjes Airbrush Effects - Step by Step by Bas Maatjes Adlerportrait [Monochrom] Sowohl bei der Darstellung von Menschen als auch bei Tieren ist es immer notwendig, sofern man eine realistische Darstellung erzeugen

Mehr

Auflösung von Ballast des Lebens

Auflösung von Ballast des Lebens Auflösung von Ballast des Lebens Achte jetzt auf dich, auf deinen Atem, schließe nun langsam deine Augen, achte auf deinen Atem, spüre jetzt deinen Körper und beginne jetzt gleich deinen Körper ganz anzuspannen,

Mehr

QUALITÄT AUS METALL. UND DAS SEIT ÜBER 30 JAHREN.

QUALITÄT AUS METALL. UND DAS SEIT ÜBER 30 JAHREN. Solides Handwerk 02 03 QUALITÄT AUS METALL. UND DAS SEIT ÜBER 30 JAHREN. Der Name Laumann ist seit über 30 Jahren ein Begriff für solides Metallhandwerk. Vor allem, wenn es um Funktionalität, Qualität

Mehr

STROKE NEUER TERMIN. NEUE LOCATION.

STROKE NEUER TERMIN. NEUE LOCATION. STROKE 2017. NEUER TERMIN. NEUE LOCATION. Liebe Galeristen, Künstler, Partner & Freunde! Acht Jahre ist es nun her, als ich voller Tatendrang als junger Berliner Galerist mit der Idee für ein neuartiges

Mehr

Station Strahlensätze Teil 1. Arbeitsheft. Teilnehmercode

Station Strahlensätze Teil 1. Arbeitsheft. Teilnehmercode Station Strahlensätze Teil 1 Arbeitsheft Teilnehmercode Mathematik-Labor Station Strahlensätze Teil 1 Liebe Schülerinnen und Schüler! Schon immer haben sich die Menschen Gedanken gemacht, wie man Strecken

Mehr

Herzlich willkommen! StudyIng: Wege, Chancen, Perspektiven. Fachhochschule Bielefeld University of Applied Sciences

Herzlich willkommen! StudyIng: Wege, Chancen, Perspektiven. Fachhochschule Bielefeld University of Applied Sciences Herzlich willkommen! Alles Nano oder was? Immer kleiner, immer schneller... Faszination Nanotechnologie Prof. Dr. rer. nat. Christian Schröder Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Was ist

Mehr

Genial einfach. Einfach genial.

Genial einfach. Einfach genial. Genial einfach. Einfach genial. Fester Halt in jeder Situation: Dynamic Vacuum System Information für den Anwender Ein kleines System Mit großem Effekt Eine Prothese besteht aus vielen Komponenten: einem

Mehr

Jenseits vom sichtbaren Licht! Hallo, ich bin Inga! Untersuche mit Inga die Welt des Unsichtbaren!

Jenseits vom sichtbaren Licht! Hallo, ich bin Inga! Untersuche mit Inga die Welt des Unsichtbaren! Jenseits vom sichtbaren Licht! Hallo, ich bin Inga! Untersuche mit Inga die Welt des Unsichtbaren! Darum geht s: Das menschliche Auge kann nur ganz bestimmtes Licht sehen. Dazu gehören z.b. alle Farben

Mehr

Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2007

Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2007 Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss 2007 Pflichtaufgaben Mathematik x+3 45 Name: Klasse: Die Aufgabenblätter und die mit ausgegebene Formelsammlung sind Bestandteil der Prüfungsarbeit und müssen mit

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Licht und Optik. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Licht und Optik. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Licht und Optik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Licht und Optik Seite 7 von 20

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Vincent van Gogh. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationenlernen: Vincent van Gogh. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationenlernen: Vincent van Gogh Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Stationenlernen: Vincent van Gogh

Mehr

Familie Schipflinger. Kunstguss auf höchster Stufe

Familie Schipflinger. Kunstguss auf höchster Stufe Kunstguss auf höchster Stufe Die Kunstgießerei Schipflinger liegt im Herzen des Salzburger Landes in Maishofen. Der Familienbetrieb wurde 1987 vom Gießermeister Franz Schipflinger gegründet. Bereits über

Mehr

Einen Meister Imitieren:

Einen Meister Imitieren: Einen Meister Imitieren: Neuentdeckung des Druckverfahrens des Holzschnitts mit Hilfe moderner Technologien Überblick Dieses Projekt verwendet moderne Technologie, um die berühmten Holzschnitte von Albrecht

Mehr

Ich hoffe das trifft Dich so, wie es mich traf!

Ich hoffe das trifft Dich so, wie es mich traf! Ich hoffe das trifft Dich so, wie es mich traf! Angesichts der vielen Perversionen und Witze die wir einander für ein Lachen zusenden, ist dieser ein wenig anders: Dieser Witz heute soll kein Witz sein,

Mehr

Arbeiten mit Auswahlwerkzeugen

Arbeiten mit Auswahlwerkzeugen Arbeiten mit Auswahlwerkzeugen Kennen Sie das auch: Bei der Bearbeitung eines Bildes möchten Sie nur den Himmel verändern, oder einen bestimmten Teil in Schwarz-Weiß umwandeln? Sie denken, das können nur

Mehr

Weltweite Kunst-Botschafterin

Weltweite Kunst-Botschafterin 26 Weltweite Kunst-Botschafterin Li Portenlänger und die Lithografie-Werkstatt Eichstätt Es sind alte Momentaufnahmen aus Eichstätt, kombiniert mit großen, metallisch schimmernden Kreisen. Der Jahresdruck

Mehr

1. Ausstellungskonzept Thematische Aspekte Publikation, Werbung, Merchandising

1. Ausstellungskonzept Thematische Aspekte Publikation, Werbung, Merchandising 1. Ausstellungskonzept Der Ausstellungsbesucher befindet sich in einem futuristischen Labor zur Erforschung der Zusammenhänge von Harmonie, Sprache und Geometrie. Angeleitet durch reale und synthetische

Mehr

Vorwort 4. Kap. I: Die Gliederung Deutschlands 5-9 VORSCHAU. Kap. IV: Städte und Gemeinden Kap. VI: Der Umgang mit der Landkarte 18-23

Vorwort 4. Kap. I: Die Gliederung Deutschlands 5-9 VORSCHAU. Kap. IV: Städte und Gemeinden Kap. VI: Der Umgang mit der Landkarte 18-23 Inhalt Vorwort 4 Kap. I: Die Gliederung Deutschlands 5-9 - Bundesländer, Kreise, Städte, Gemeinden - Die deutschen Landschaften - Leben in den verschiedenen Landschaften Kap. II: Himmelsrichtungen 10 -

Mehr

a-b CAD Dienstleistungs GmbH

a-b CAD Dienstleistungs GmbH a-b CAD Dienstleistungs GmbH WIR MACHEN IDEEN SICHTBAR PHILOSOPHIE Gegründet 1989 richten wir unser Hauptaugenmerk stets auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse unserer Kunden. Das Team, bestehend aus

Mehr

Projektbericht Kultur und Schule WELTENBILDUNG Schuljahr 2014 / 2015

Projektbericht Kultur und Schule WELTENBILDUNG Schuljahr 2014 / 2015 Projektbericht Kultur und Schule WELTENBILDUNG Schuljahr 2014 / 2015 Das Projekt wird gefördert und unterstützt durch das Land Nordrhein-Westfalen zur Stärkung der künstlerisch-kulturellen Bildung an Schulen.

Mehr

DEUTSCHE ÜBERSETZUNG DES DCMI-TYPE-VOCABULARY

DEUTSCHE ÜBERSETZUNG DES DCMI-TYPE-VOCABULARY DEUTSCHE ÜBERSETZUNG DES DCMI-TYPE-VOCABULARY Identifier: < urn:nbn:de:101-2009121608 > Title: Deutsche Übersetzung des DCMI-Type-Vocabulary Contributor: Stefan Wolf, Sarah Hartmann, Thomas Fischer, Stefanie

Mehr

Der XL Test: Was können Sie schon?

Der XL Test: Was können Sie schon? Der XL-Test Deutsche Version Der XL Test: Was können Sie schon? Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein! Sprache: Deutsch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Mit der folgenden Checkliste haben

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 10/12 Gottes Fülle lebt in dir! Wenn du Jesus in dein Leben eingeladen hast, lebt Gott mit seiner ganzen Fülle in dir. All seine Herrlichkeit, wie Liebe, Gesundheit,

Mehr

Kürbis Licht & Schatten Texturen & Muster

Kürbis Licht & Schatten Texturen & Muster Kürbis Licht & Schatten Texturen & Muster Es ist Oktober und das Thema heißt Kürbisse. Du wirst jetzt vielleicht sagen: Kürbisse im Oktober, wirklich? Das ist so offensichtlich und schon tausendmal da

Mehr

Rätsel und Quizfragen

Rätsel und Quizfragen Rätsel (erfinden) Kopiervorlagen 19 + 20 Die Schülerinnen und Schüler erfinden zu ihrem Medium eigene Rätsel. Nach dem Betrachten, Lesen, Hören der Geschichte erfinden die Schülerinnen und Schüler ein

Mehr

DAS WESENTLICHE IST NICHT KÄUFLICH

DAS WESENTLICHE IST NICHT KÄUFLICH DAS WESENTLICHE IST NICHT KÄUFLICH Vieles können wir mit Geld bekommen, das Wesentliche nicht. Alle wirklich wichtigen Dinge im Leben sind nicht käuflich: Verständnis, Zuneigung, Verbundenheit, Tiefe,

Mehr

Jan Brockhaus. firmamente / pulsare

Jan Brockhaus. firmamente / pulsare Jan Brockhaus firmamente / pulsare Jan Brockhaus firmamente / pulsare Nachtwolken #03 2007, 80 cm x 100 cm, C-Print / Alu Dibond firmamente / pulsare Jan Brockhaus gestaltet mit seinen Fotografien eine

Mehr

7 GRÜNDE. Warum JEDER Unternehmer ein Buch veröffentlichen sollte ARTUR NEUMANN

7 GRÜNDE. Warum JEDER Unternehmer ein Buch veröffentlichen sollte ARTUR NEUMANN 7 GRÜNDE Warum JEDER Unternehmer ein Buch veröffentlichen sollte ARTUR NEUMANN 7 Gründe, warum jeder Unternehmer ein Buch veröffentlichen sollte Nur wenige Autoren denken wirklich über den Sinn Ihres Buches

Mehr

Teil II: Produzententheorie

Teil II: Produzententheorie Teil II: Produzententheorie 1 Kapitel 6: Produktion und Technologie Hauptidee: Eine Firma verwandelt Inputs in Outputs. Dieser Transformationsprozess wird beschrieben durch die Produktionsfunktion. 6.1

Mehr

Leitfaden zur Vorbereitung auf Ihre Coaching Sitzung

Leitfaden zur Vorbereitung auf Ihre Coaching Sitzung Leitfaden zur Vorbereitung auf Ihre Coaching Sitzung Nehmen Sie sich so viel Zeit wie Sie brauchen, schauen Sie sich die verschiedenen Themen und Fragen in Ruhe an und beantworten Sie die Fragen für sich.

Mehr

Deutsch? Ganz einfach!

Deutsch? Ganz einfach! Deutsch? Ganz einfach! Viele Menschen mit geistigem Handicap können lesen. Aber diese Menschen können schwere Texte nicht verstehen. Darum gibt es die Leichte Sprache. Texte in Leichter Sprache versteht

Mehr

06 Aus dem Würfel wird ein Möbel Der Ulmer Hocker von Max Bill

06 Aus dem Würfel wird ein Möbel Der Ulmer Hocker von Max Bill Britta Schubert, WS 2006/07 06 Aus dem Würfel wird ein Möbel Der Ulmer Hocker von Max Bill Der Ulmer Hocker von Max Bill (zusammen mit Hans Gugelot) ist dem Würfel sehr nahe und doch so verschieden. Länge,

Mehr

Believe and Pray. 07. Juni Salz der Erde. Licht der Welt. Bergpredigt Teil IV. Bischof Stefan Oster

Believe and Pray. 07. Juni Salz der Erde. Licht der Welt. Bergpredigt Teil IV. Bischof Stefan Oster Believe and Pray 07. Juni 2015 Salz der Erde Licht der Welt Bergpredigt Teil IV Bischof Stefan Oster Salz der Erde Licht der Welt Bergpredigt Teil IV Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seinen Geschmack

Mehr

ORGANISATION DER GRUPPENARBEIT

ORGANISATION DER GRUPPENARBEIT ORGANISATION DER GRUPPENARBEIT Wichtig: Wie ihr Im Video zu Shaun das Schaf gesehen habt, arbeiten viele Personen an einem Trickfilm mit und zwar in Teamwork. Es ist also auch für euch wichtig, dass ihr

Mehr

LICHT-IMPULSE! HOFFNUNG UND SEHNSUCHT.

LICHT-IMPULSE! HOFFNUNG UND SEHNSUCHT. LICHT-IMPULSE! HOFFNUNG UND SEHNSUCHT. von KERSTIN/KIMAMA empfangen am 29. Dezember 2016 Die Engel sagen: Du bist jetzt von vielen Engeln umgeben, die dir bei allem helfen wollen, was dir und den Deinen

Mehr

Wolfgang VettenLicht spurenpax ChristiKrefeld 2014

Wolfgang VettenLicht spurenpax ChristiKrefeld 2014 Wolfgang VettenLicht spurenpax ChristiKrefeld 2014 4 Magdalena Holzhey durch Worte hindurchgehen wie durch Türen Die Idee für diese Ausstellung, so berichtete mir Wolfgang Vetten, sei ihm bei einem Orgelkonzert

Mehr

Ergänzungsband Nr.6 - Die Schlümpfe

Ergänzungsband Nr.6 - Die Schlümpfe Monika Jagusch, Stefan Jagusch, Dieter Ehlers Ergänzungsband Nr.6 - Die Schlümpfe Die Schlümpfe total verschlumpft - 2008 The Smurfs - 2013 - Hintergründe und Wertangaben. - Ausführliche Beschreibung der

Mehr

Ausstellungsübersicht Februar In der Heinrich-Ehmsen-Stiftung: Im Foyer: Prima Kunst Container an der Stadtgalerie Kiel. Bis 26.

Ausstellungsübersicht Februar In der Heinrich-Ehmsen-Stiftung: Im Foyer: Prima Kunst Container an der Stadtgalerie Kiel. Bis 26. Ausstellungsübersicht Februar 2017 : 63. Landesschau 2016 des BBK Schleswig-Holstein So., 26. Februar 2017 um 15.30 Uhr: Finissage der Ausstellung 63. Landesschau 2016 des BBK Schleswig-Holstein Verleihung

Mehr

Einige Begriffe und Konzepte aus der Lehre Gurdjieffs.

Einige Begriffe und Konzepte aus der Lehre Gurdjieffs. Einige Begriffe und Konzepte aus der Lehre Gurdjieffs 1 handelnde Personen Gregor Iwanowitsch Gurdjieff armenischer Philosoph und Tanzlehrer, starb 1949 in Paris, wo er das Institut für die harmonische

Mehr

5 Methoden zur genauen Ermittlung des Goldenen Schnittes:

5 Methoden zur genauen Ermittlung des Goldenen Schnittes: Der Goldene Schnitt Harmonie und Proportion in Kunst, Design, Innenarchitektur und Architektur Die in der Natur herrschenden Verhältnisse des gleichseitigen Dreiecks, des Quadrates, des gleichseitigen

Mehr

THE REAL PAPER ARCHITECT: SHIGERU BAN

THE REAL PAPER ARCHITECT: SHIGERU BAN THE REAL PAPER ARCHITECT: SHIGERU BAN Text: Stephan Burkoff, 25.07.2016 Seit dreißig Jahren baut und konstruiert Shigeru Ban mit Papier und Pappe er ist also einer der wenigen wirklichen Paper Architects.

Mehr

luisekrolzik künstlerportfolio biographie / installationen / malerei / collagen / drucke / skulpturen / ausstellungen / la fábrica

luisekrolzik künstlerportfolio biographie / installationen / malerei / collagen / drucke / skulpturen / ausstellungen / la fábrica luisekrolzik künstlerportfolio biographie / installationen / malerei / collagen / drucke / skulpturen / ausstellungen / la fábrica Mich faszinieren Farben und Formen und ich liebe das Zusammenspiel von

Mehr

Erreichte Punkte ALLGEMEINE MATHEMATISCHE KOMPETENZEN:

Erreichte Punkte ALLGEMEINE MATHEMATISCHE KOMPETENZEN: GRUNDWISSENTEST 05 IM FACH MATHEMATIK FÜR DIE JAHRGANGSSTUFE 7 DER REALSCHULE HINWEISE: Beim Kopieren der Aufgabenblätter ist auf die Maßhaltigkeit zu achten, um Verzerrungen zu vermeiden. Bei formalen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien KUNST UNTER DEM MEER Wer die Kunst des britischen Bildhauers Jason decaires Taylor sehen möchte, muss tauchen gehen. Denn seine Ausstellungen sind nicht im Museum, sondern auf dem Meeresboden. In Mexiko,

Mehr

Galater 4,4-7 Christvesper mit Kindermusical Das Flötenmädchen St. Markus 1. Liebe Gemeinde!

Galater 4,4-7 Christvesper mit Kindermusical Das Flötenmädchen St. Markus 1. Liebe Gemeinde! 24.12.2008 15.30 St. Markus 1 GALATER 4, 4-7 4 Aber zu der von Gott festgesetzten Zeit sandte er seinen Sohn zu uns. Christus wurde wie wir als Mensch geboren und den Forderungen des Gesetzes unterstellt.

Mehr

in jeder Frau: "Eine Frau erkennt die Hexe in sich selbst, sobald eine Stimme in ihrem Inneren eine kräftige Stimme hört, die ihr rät, das Gegenteil

in jeder Frau: Eine Frau erkennt die Hexe in sich selbst, sobald eine Stimme in ihrem Inneren eine kräftige Stimme hört, die ihr rät, das Gegenteil "Weise Mütter": Starke Frauen - Hexen - braucht das Land. Hexen richten sich auf Mutter Erde und die magische Mondin, deren Zyklen Frauen leitet. Sie sind die selben Göttinnen, die alle Frauen vor uns

Mehr

Unternehmensvorstellung photo factory 11

Unternehmensvorstellung photo factory 11 Unternehmensvorstellung photo factory 11 Wir machen Vielfältigkeit einzigartig photo factory 11 photography by andreas skrypzak: Stand Oktober 2011 1 Unternehmen: photo factory 11 Standort: Leverkusen

Mehr

Rechtsfragen rund um`s archivierte Bild. 62. Archivfachtagung Saarbrücken, 7. November 2005 Dr. Harald Müller

Rechtsfragen rund um`s archivierte Bild. 62. Archivfachtagung Saarbrücken, 7. November 2005 Dr. Harald Müller Rechtsfragen rund um`s archivierte Bild 62. Archivfachtagung Saarbrücken, 7. November 2005 Dr. Harald Müller Urheberrecht im Archiv Grundlagen des Urheberschutzes Bilder im Urheberrecht Der ominöse 72

Mehr

ELEKTRONISCHES TESTARCHIV

ELEKTRONISCHES TESTARCHIV Leibniz Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) ELEKTRONISCHES TESTARCHIV Testverfahren aus dem Elektronischen Testarchiv Liebe Nutzerinnen und liebe Nutzer, wir freuen uns, dass

Mehr