Anlage 4: Module und Preise

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anlage 4: Module und Preise"

Transkript

1 Anlage 4: Module und Preise A. Module TRANSPOREON bietet die nachfolgenden Module an. Die mit * gekennzeichneten genannten Module sind Spediteuren nur in dem Umfang zugänglich, in welchem sie vom jeweiligen Verlader freigeschaltet wurden. Es können nur solche Spediteure vom Verlader freigeschaltet und ausgewählt werden, die sich für die Plattform registriert haben, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Plattformnutzung sowie die Datenschutzbedingungen von TRANSPOREON akzeptieren und die Nutzungsentgelte entrichten. Zugriff auf vom Verlader eingestellte Frachtaufträge haben nur Berechtigte Spediteure. Spediteure haben keinen Zugriff auf Daten eines Verladers, der sie nicht als berechtigte Frachtführer autorisiert hat. Der Verlader weiß dabei, welcher Spediteur ein bestimmtes Angebot abgegeben hat. Gleiches gilt für den Spediteur: Jener weiß, welcher Verlader diesen Frachtauftrag anbietet oder dessen Annahme bestätigt haben will. Spediteure haben indes keine Kenntnis davon, ob bzw. welche anderen Spediteure Angebote abgegeben haben und welche anderen Spediteure der Verlader ggf. beauftragt hat. Möchte der Spediteur einen oder mehrere Frachtaufträge ausführen, kann er ein entsprechendes bindendes Angebot abgeben, welches er gegebenenfalls zeitlich begrenzen kann. Wird das Angebot nicht zeitlich begrenzt, ist dieses bis zum Ende der Angebotsabgabefrist, die der Verlader bestimmt hat, gültig. Das Erfüllungsrisiko sowie Ansprüche aus vertraglichen und außervertraglichen Verhältnissen zwischen den Nutzern liegen alleine bei den Nutzern. TRANSPOREON übernimmt insbesondere keine Garantie oder Gewährleistung dafür, dass der Verlader Angebote auf einen Frachtauftrag erhält, ein über die Transport-Beauftragung no-touch order beauftragter Auftrag angenommen wird oder die Zeitfensterbuchungen korrekt eingehalten werden. Zeitpunkte wie Vertragsschluss, Angebotsbindung und so weiter bestimmen sich im Zweifel nach der Systemuhrzeit von TRANSPOREON. Für den Vertragsschluss ist der Zugang der Willenserklärungen maßgeblich. Generell gilt: Es dürfen keine Angebote auf eigene Frachtaufträge abgegeben werden oder Frachtaufträge an sich selbst vergeben werden. Daraus entstehende Kosten oder entstehende Schäden trägt der jeweils bestimmungswidrig handelnde Nutzer. 1. Transport-Beauftragung best carrier * Ein Verlader stellt über die Transport-Beauftragung best carrier Frachtaufträge auf die Plattform. Diese Frachtaufträge sind mit allen für die Vergabe und evtuelle Preisfindung erforderlichen Daten beschrieben. Der Verlader bestimmt ferner einen Zeitraum, für den dieser Frachtauftrag eingestellt ist. Diese Daten dienen zur Information der berechtigten Spediteure. Die Informationsbereitstellung im Rahmen eines derartigen Frachtauftrages ist eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch den Spediteur. Auf diese Frachtaufträge haben nur solche Spediteure Zugriff, die der Verlader autorisiert hat ( Berechtigte Spediteure ). (1) Der Verlader ist nicht an den Zeitraum zur Auftragsvergabe gebunden. Er kann den Zeitraum jederzeit verkürzen oder verlängern. Der Vertrag zwischen dem Verlader und dem Spediteur kommt in dem Zeitpunkt zustande, in dem der Verlader das für ihn passende Angebot eines Spediteurs auswählt und über die Transport-Beauftragung best carrier gegenüber dem Spediteur bestätigt. Spediteure, die ein Angebot abgegeben haben, aber nicht vom Verlader ausgewählt wurden, werden im Speditions-Client mittels einer Benachrichtigung über die Transport-Beauftragung best carrier benachrichtigt. 2. Transport-Beauftragung no-touch order * Ein Verlader übermittelt über die Transport-Beauftragung no-touch order an einen ausgewählten Spediteur elektronisch einen Frachtauftrag über die Plattform. Dieser Frachtauftrag ist mit für die Annahme relevanten Daten beschrieben. Ferner gibt der Verlader unverbindlich an, für welchen Zeitraum das Angebot gilt. Dieser Frachtauftrag wird über die Plattform an den Spediteur weitergeleitet. Der Spediteur kann diesen Frachtauftrag annehmen oder ablehnen. Der Prozess kann auch so angelegt sein, dass die Annahme des Frachtauftrages automatisiert erfolgt. Die automatisierte Auftragsannahme erfolgt im Rahmen der mit dem Spediteur vereinbarten Auftragsvolumina. Andere Spediteure, als die vom Verlader angegebenen, haben keinen Zugriff auf diese Frachtaufträge. (1) Durch die Annahmebestätigung (manuell oder automatisiert) ist ein rechtsverbindlicher Auftrag über die Ausführung des Transports geschlossen. (2) Der Verlader ist nicht an den Zeitraum zur Auftragsvergabe gebunden. Er kann den Zeitraum jederzeit verkürzen oder verlängern. (3) Der Vertrag über Aufträge, die über die Transport-Beauftragung no-touch order beauftragt werden, kommt zustande, sobald der Spediteur den nur ihm übermittelten Auftrag annimmt und bestätigt. 3. Transport-Planung * Ein Verlader übermittelt mit der Transport-Planung einzelne Lieferungen an seine registrierten Spediteure. Damit können die Spediteure die einzelnen Lieferungen kombinieren und einen Transport zusammenstellen, welcher auch mehrere Lieferungen beinhalten kann. Mit dem Abschluss der Planung des zusammengestellten Transports nimmt der Spediteur den Transport und sämtliche darin enthaltene Lieferungen an. Nach Abschluss der Planung wird der erstellte Transport an den Verlader übermittelt und ein Transport über die Transport- Beauftragung no-touch order erzeugt. Der erzeugte Transport wird über die Transport-Beauftragung no-touch order übermittelt. Anlage 4: Module und Preise Version 7.0_Verlader Seite 1 von 5

2 4. Zeitfenster-Management * Nach Auftragsvergabe können vom Spediteur Zeitfenster für den erhaltenen Transport über das Zeitfenster-Management zur Beladung gebucht werden. Darin legt der Verlader ein Zeitfensterschema der Kapazität seiner Verladung fest, in welche Spediteure ihre Fahrzeuge zur Beladung einbuchen können. Der Verlader hat das Recht, im Rahmen der mit dem Spediteur vereinbarten Auftragsvolumina für einen Berechtigten Spediteur Zeitfenster, welche der Bearbeitung der dazugehörigen Aufträge dienen, zu buchen. Diese Buchungen werden an den Spediteur berechnet. Zeitfenster können auch ohne dazugehörigen Auftrag gebucht werden wie beispielsweise bei der Steuerung von Anlieferungen oder Selbstabholern, bei welchen der Verlader kein Frachtzahler ist. 5. SMS-Abrufsteuerung (1) Die SMS-Abrufsteuerung dient als Benachrichtigungssystem über Vorgänge im Zusammenhang mit einer vorher abgeschlossenen Zeitfensterbuchung über das Zeitfenster-Management und steht dem Verlader zur Verfügung. Die SMS Nachricht dient der Übermittlung von Zusatzinformationen zum gebuchten Zeitfenster und nicht dem Buchen, Verschieben oder Löschen von Zeitfenstern. Insoweit ist allein maßgeblich, was über das Zeitfenster-Management ein- und ausgegeben wird. (2) TRANSPOREON bedient sich eines Dritten für die Übermittlung der SMS. Die Rechtzeitigkeit und Übermittlungsrichtigkeit der SMS ist nicht unter allen Umständen gewährleistet. Handyempfang oder Verfügbarkeit des Handyproviders sind Umstände, die ausserhalb der von TRANSPOREON beeinflussten und verantworteten Leistungen liegen. Technisch bedingt kann es zu Störungen kommen. Daher empfehlen wir, sich über die TRANSPOREON Plattform sowie telefonisch regelmäßig über den Status der Buchungen zu informieren. (3) TRANSPOREON weist darauf hin, dass die Verfügbarkeitszusage der Plattform bei der Nutzung von Dienste, die durch externe Dienstleister bereitgestellt werden, unterschiedlich ist. Es gilt die Verfügbarkeitszusage Dienste Dritter Subunternehmer in Anlage 3, Punkt II. 6. SMS-Beauftragung * Die SMS-Beauftragung, welche dem Spediteur zur Verfügung steht, dient ausschließlich als Benachrichtigungssystem für den Spediteur über Vorgänge, die über die Transport-Beauftragung no-touch order erfolgt sind. (1) Die SMS Nachricht soll ausschließlich die erleichterte Kenntnisnahme und nicht das Zustandekommen oder das Einstellen oder Entfernen von Aufträgen ermöglichen. Insoweit ist allein maßgeblich, was über die Transport-Beauftragung no-touch order ein-und ausgegeben wird. (2) TRANSPOREON bedient sich eines Dritten für die Übermittlung der SMS Die Rechtzeitigkeit und Übermittlungsrichtigkeit der SMS ist nicht unter allen Umständen gewährleistet. Handyempfang, Verfügbarkeit des Handyproviders sind Umstände, die ausserhalb der von TRANSPOREON beeinflussten und verantworteten Leistungen liegen. Technisch bedingt kann es zu Störungen kommen. Daher empfehlen wir, sich über die TRANSPOREON Plattform sowie telefonisch regelmäßig über den Status der Buchungen zu informieren. (3) TRANSPOREON weist darauf hin, dass die Verfügbarkeitszusage der Plattform bei der Nutzung von Diensten, die durch externe Dienstleister bereitgestellt werden, unterschiedlich ist. Es gilt die Verfügbarkeitszusage Dienste Dritter Subunternehmer in Anlage 3, Punkt II. 7. Attachment-Service * TRANSPOREON stellt seinen Nutzern mit der Möglichkeit der Datei-Anlagen, nachfolgend Attachment-Service genannt, eine Infrastruktur zur Verfügung, die es dem Nutzer ermöglicht, transportbezogene elektronische Dateien verschlüsselt bei TRANSPOREONzu speichern. Der Attachment-Service dient nicht dazu, personenbezogene Daten per Datei-Anlage zu speichern, sondern z.b. dazu, Fotos von beschädigten Transporten, der Ladungssicherung oder ähnlichen transportrelevanten Tatsacheninformationen zu hinterlegen. Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Nutzung dieses Dienstes keine personenbezogenen Daten zu verwenden. Es gibt dabei jeweils eine hochladende Partei und eine für den Empfang bestimmte Partei, im Folgenden die Parteien genannt. Abhängig vom definierten Prozess können zu jedem Transport-Auftrag oder gebuchten Zeitfenster eine oder mehrere Dateien hinzugefügt werden. Die maximale Größe beträgt 5 MB je hochgeladene Datei. Die Dateien werden beim Hochladen verschlüsselt und beim Herunterladen entschlüsselt, wobei allein TRANSPOREON dieser Schlüssel bekannt ist. Je nach definiertem Prozess erhält die empfangende Partei oder erhalten beide Parteien nach dem Speichervorgang eine Möglichkeit auf der TRANSPOREON-Plattform, mit der diese Dateien heruntergeladen und in Abhängigkeit vom definierten Prozess von der hochladenden Partei innerhalb eines definierten Zeitraumes gelöscht werden können. (1) Die maximal mögliche Speicherdauer einer einzelnen Datei beträgt 10 Jahre. Die Parteien werden die Dateien zusätzlich noch als Sicherungskopie ausserhalb der Plattform vorhalten. (2) TRANSPOREON weist darauf hin, dass allein der Nutzer bestimmt, welche Dateien er hochlädt. Hieraus kann das Hochladedatum vom tatsächlichen Aufnahmedatum abweichen, andere Sachverhalte abbilden und dient deshalb nicht als gerichtsfester (zwingender) Nachweis über einen transportspezifischen Sachverhalt. 8. Mobile Order Managment * TRANSPOREON stellt dem Nutzer mit dem Mobile Order Managment allein oder in Zusammenarbeit mit Subunternehmern eine Möglichkeit zur Verfügung, mit deren Hilfe der Nutzer seine Transporte auf einer Landkarte in Echtzeit verfolgen kann. Hierbei erhält der Nutzer Informationen darüber, wo sich der Transport befindet, einschließlich der Be- und Entladestelle, ob bereits die Be- oder Entladung stattfindet sowie ob der Transport abgeschlossen ist. Die Echtzeit-Informationen werden mittels der Mobile Order Management-App Anlage 4: Module und Preise Version 7.0_Verlader Seite 2 von 5

3 ermöglicht, welche auf Smartphones oder Tablets installiert wird und Daten vom GPS-Empfänger des Gerätes abnimmt. Diese Echtzeitinformationen werden an die Plattform übertragen und können auf der Plattform auf einer Landkarte durch die Nutzer nachverfolgt werden. Darüber hinaus können im Rahmen des Mobile Order Managments Fotos (nachfolgend auch Fotofunktion genannt) und Unterschriften (nachfolgend auch Bestätigungsfunktion genannt) über das Smartphone oder Tablet vom Bedienenden erfasst und auf diese Weise zum Transportauftrag angehängt werden. (1) Die Zuverlässigkeit der Echtzeitinformation sowie der Statusmeldungen erfolgt im Rahmen der Verfügbarkeitszusage für Dienste in Anlage 3 und ist insbesondere abhängig davon, dass (e) (f) der Bediener des Spediteurs über ein Smartphone mit Android Technologie oder ein anderweitiges androides Endgerät verfügt, die von TRANSPOREON zur Verfügung gestellte App auf seinem Smartphone installiert hat die von TRANSPOREON zur Verfügung gestellte App nutzt, GPRS aktiviert ist, eine entsprechende Netzwerkverfügbarkeit des jeweiligen Mobilanbieters besteht sowie eine entsprechende Statusmeldung vom Bedienenden gesetzt wird. (2) TRANSPOREON übernimmt keinerlei Einstandspflicht für die Richtigkeit der vom Bediener übermittelten Statusmeldungen im Rahmen der Mobile Order Managment Nutzung. (3) Im Falle der Nutzung der Bestätigungsfunktion übermittelt TRANSPOREON das digitale Abbild einer Unterschrift an die Plattform. TRANSPOREON ist hierbei nur Übermittlerin eines Datensatzes. TRANSPOREON weist darauf hin, dass damit insbesondere folgende Aussagen nicht gerichtsfest getroffen werden können: ob die Unterschrift echt ist; ob die Unterschrift berechtigter Weise geleistet wurde; ob die Unterschrift vom angegebenen Aussteller stammt; ob die Unterschrift den Formforschriften genügt; Insbesondere stellt das Abbild keine digitale Signatur im Sinne des 126a BGB dar. (4) Im Falle der Nutzung der Fotofunktion, übermittelt TRANSPOREON das Bild an die Plattform. TRANSPOREON ist hierbei nur Übermittlerin eines Datensatzes. (5) Das zur Anzeige der Echtzeitinformationen verwendete Kartenmaterial wird von einem Drittanbieter bezogen. Der Nutzer ist nur befugt, das Material im Rahmen des Mobile Order Managements zur Verfolgung der Transporte zu nutzen. Weitergehende Nutzung wie die Übersetzung, Bearbeitung, Änderung oder das Arrangement der Daten sowie die Verwendung der Daten und die unter deren Verwendung erzielten Ergebnisse für die Erstellung eines eigenen Produktes, wie beispielsweise geographische Karten des Nutzers, sind nicht gestattet. Im Falle etwaiger urheberrechtlicher Zuwiderhandlung oder im Fall der unerlaubten Ausweitung des von TRANSPOREON gewährten Nutzungsumfangs, hat der Drittanbieter wie auch TRANSPOREON unmittelbare Ansprüche auf Einhaltung der Nutzungsregeln und Schutzbestimmungen. Die Zurverfügungstellung des Kartenmaterials unterliegt Veränderungen, die TRANSPOREON nicht immer beeinflussen kann. Es gilt die Verfügbarkeitszusage für Dienste in Anlage Sendungsverfolgung * Mit Hilfe der Sendungsverfolgung werden Statusmeldungen zum jeweiligen Transport durch den Spediteur abgegeben und elektronisch an den Verlader übermittelt. Die Abgabe von Statusmeldungen ist sowohl auf Transporte als auch auf Lieferungen bezogen möglich. Dabei erfolgt die Abgabe der Statusmeldungen über den Spedition-Client oder über ein Schnittstelle aus dem Speditions-System. Alle an der Auftragsabwicklung beteiligten Personen wie der Vertriebsbereich, die Verladerdisponenten bei Verlader, Spediteur oder gegebenenfalls die Warenempfänger haben so in Echtzeit Einsicht auf den Abfertigungsstatus einer Sendung. (1) Die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der gesetzten Statusmeldungen liegt im Verantwortunsgbereich der Person, die die Statusmeldung absetzt. 10. Entfernungsberechnung (1) Mit der Möglichkeit der Entfernungsberechnung kann der Nutzer zwischen zwei verschiedenen Berechnungsmethoden wählen: Tatsächliche Entfernung mit Berücksichtigung ewaiger Zwischenstopps: die tatsächliche Entfernung zwischen der Beladestelle und der Entladestelle wird berechnet, wobei Zwischenstopps berücksichtigt werden; Entfernung ohne Berücksichtigung von Zwischenstopps: nur die Entfernung zwischen Beladestelle und Entladestelle wird berechnet, wobei ein etwaiger Zwischenstopp als auf dem Weg liegend betrachtet wird. Für die Berechnung ist maßgeblich, welche Beladestelle und Entladestelle sowie welcher Zwischenstopp vom Verlader angegeben wird. Das Ergebnis wird dann an den Spediteur über den Shipper Web Client mitgeteilt. (2) Die Berechnung der Entfernung übernimmt hierbei ein Drittanbieter. Die Zurverfügungstellung der Berechnung unterliegt Veränderungen, die TRANSPOREON nicht immer beeinflussen kann. Es gilt die Verfügbarkeitszusage für Dienste in Anlage Reporting Mit dem Tool Reporting wird dem Verlader die Möglichkeit gegeben, eine Auswertung der auf der TRANSPOREON Plattform gewonnen Daten zu erhalten und dadurch seine Transportprozesse zu optimieren. Dabei handelt es sich um vom Verlader eingestellte Daten sowie um Daten seiner Spediteure, die für ihn auf der TRANSPOREON Plattform freigeschaltet sind. Es können Daten auf Basis der Speditionen oder auf Basis von Transporten ausgewertet werden. Der Zugang zum Reporting erfolgt direkt über den Shipper Web Client. (1) TRANSPOREON kann nicht beeinflussen, wie viele Daten zur Verfügung stehen, da dies von den entsprechenden Buchungen auf der Plattform, der Anzahl der Speditionen und der Art der Buchung abhängt. Anlage 4: Module und Preise Version 7.0_Verlader Seite 3 von 5

4 (2) Die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der jeweiligen Daten liegt im Verantwortunsgbereich desjenigen, der die Daten produziert und einstellt. (3) Reporting über personenbezogene Daten erfolgt nicht. 12. Automatische Preisfindung Die Automatische Preisfindung dient dazu, die Preise der Transporte anhand von (vor-) definierten Kriterien zu berechnen. Die Kriterien legt der Verlader fest. Die durch die Automatische Preisfindung errechneten Transportpreise können im Verlader-Webclient als Verlader- Referenzpreise dargestellt werden. TRANSPOREON stellt dem Verlader das Tool im Web-Client zur Verfügung. (1) TRANSPOREON kann nicht beeinflussen, wie viele Daten zur Verfügung stehen, da dies abhängig von den entsprechenden Buchungen auf der Plattform, der Anzahl der Speditionen und der Art der Buchung ist. (2) Die Preisfindung ist eine mathematische Berechnung (nachfolgend Ergebnis genannt) basierend auf eingestellten oder vorhandenen Datensätzen Dritter. (3) Eine Aussage zur Marktgängigkeit ist mit dem erzeugten Ergebnis nicht verbunden, da die Richtigkeit und Aktualität der Datensätze davon abhängt, welche Daten seitens der Nutzer eingepflegt werden. Diese Daten liegen im Verantwortungsbereich desjenigen, der die Daten produziert und einstellt. (4) TRANSPOREON steht für die mathematische Richtigkeit des Ergebnisses nach den vorgegebenen Kriterien basierend auf den eingegebenen Datensätzen ein. 13. Automatische Speditionsfindung Die Automatische Speditionsfindung dient dazu, einen Spediteur anhand von (vor-) definierten Kriterien aus den für den Verlader freigeschalteten Spediteuren zu finden. Dabei können, je nach Art der Kriterien, ein oder mehrere Spediteure für einen Transport ermittelt werden. In den Fällen, in denen die Automatische Speditionsfindung mehrere Spediteure findet, kann vom Verlader eine Gewichtung auf Grundlage eines vorher festgelegten Ranking erfolgen. Dies bedeutet, dass der Transport zuerst dem ersten im Ranking hinterlegten Spediteur über die Transport-Beauftragung no-touch order zugewiesen wird. Lehnt der Spediteur ab oder läuft die Bestätigungsfrist aus, wird der Transport dem zweiten im Ranking hinterlegten Spediteur zugewiesen. Ferner besteht die Möglichkeit der Quotierung. Bei einer Quotierung werden Transporte, welche die gleichen Kriterien erfüllen, nach prozentualen Anteilen an verschiedene Spediteure zugewiesen. TRANSPOREON stellt dem Verlader das Tool im Web-Client zur Verfügung. (1) TRANSPOREON kann nicht beeinflussen, wie viele Daten zur Verfügung stehen, da dies abhängig von den entsprechenden Buchungen auf der Plattform, der Anzahl der Speditionen und der Art der Buchung ist. (2) Die Speditionsfindung ist eine mathematische Berechnung (nachfolgend Ergebnis genannt) basierend auf eingestellten oder vorhandenen Datensätzen Dritter. (3) Das Ergebnis zeigt nicht zwingend die beste oder marktgängigste Spedition an, da die Richtigkeit und Aktualität der Datensätze davon abhängt, welche Daten seitens der Nutzer eingepflegt werden. Diese Daten liegen im Verantwortungsbereich desjenigen, der die Daten produziert und einstellt. (4) TRANSPOREON steht für die mathematische Richtigkeit des Ergebnisses nach den vorgegeben Kriterien basierend auf den eingegebenen Datensätzen ein. 14. Trailer-Management Das Trailer-Management erlaubt es dem Verlader, die Vorbeladung von Zugmaschinen und Trailern zu steuern. Hierbei haben der Verlader und der Spediteur sowohl einen Überblick über alle Trailer, die sich auf dem Werksgelände befinden, als auch über ihren Ladestatus (ob sie voll oder leer sind). Das Trailer-Management kann auf Wunsch des Nutzers auf Container angepasst werden. Das Trailer-Management setzt das Zeitfenster-Management voraus. 15. Inbound Radar Mit dem Inbound Radar wird dem Warenempfänger eine Möglichkeit zur Verfügung gestellt, mit welcher er den Status der für ihn gekennzeichneten Lieferungen auf der TRANSPOREON Plattform sehen kann. Hierzu wird dem Warenempfänger ein dedizierter Zugang zur TRANSPOREON Plattform gewährt. Der Verlader kann dem Warenempfänger das Recht gewähren, die Lieferungen einzusehen, die den Spediteuren über die TRANSPOREON Plattform zugewiesen wurden. Die Zuweisung, welche Lieferung welchen Warenempfänger zugeordnet ist, wird durch den Verlader durchgeführt. Die Art und Umfang der in den Lieferungen enthaltenen Informationen, die vom Warenempfänger eingesehen werden können, werden vom Verlader bestimmt. Der Warenemfänger sieht den Status aller Lieferungen, die seinen Verlader betreffen, und kann vom Verlader nur Einsicht in die Lieferungen bekommen, die für seine Transportaufträge an den Spediteur getätigt wurden. Anlage 4: Module und Preise Version 7.0_Verlader Seite 4 von 5

5 B. Preise (1) Vergütungspflicht Auf die Frachtaufträge haben nur solche Frachtführer Zugriff, die der Verlader autorisiert hat. TRANSPOREON schließt einen entsprechenden Nutzungsvertrag mit den Frachtführern. Nur diejenigen Frachtführer, welche das TRANSPOREON-Preismodell* akzeptieren, werden zur Nutzung der Plattform für den Verlader zugelassen. Nutzt der Verlader Zusatzservices von TRANSPOREON, werden diese zzgl. zu den Transaktionsgebühren berechnet. Der Frachtführer hat eine Gebühr für jeden ihm auf sein Angebot hin zugeteilten Frachtauftrag zu bezahlen oder für jeden ihm übermittelten Frachtauftrag, den er annimmt oder für jedes Zeitfenster, das er bucht, oder für jede Statusmeldung, die er abgibt. TRANSPOREON behält sich vor, auf individueller Basis andere Vergütungsvereinbarungen abzuschließen und andere Preismodelle einzuführen. Die Höhe der Vergütung wird auf Basis des jeweils unter (2) mit TRANSPOREON vereinbarten Preismodells, für in Deutschland ansässige Kunden zuzüglich Umsatzsteuer, berechnet. Für nicht in Deutschland ansässige Unternehmen gilt folgende Regelung: Die sonstige Leistung ist nach MwStSystRL 2006/112/EG, Art. 56 in Deutschland nicht umsatzsteuerbar. Der Leistungsempfänger ist Steuerschuldner der Umsatzsteuer. Sog. umgekehrte Steuerpflicht "reversed charge". (2) Es gilt die Preisvereinbarung gemäß dem Angebot. (3) Preisanpassung Module TRANSPOREON kann zu jedem Jahresbeginn, die zukünftigen Gebühren für die die Module und in Anlehnung an die wirtschaftlichen Veränderungen anpassen. Die Anpassung wird in der Regel nach dem Ende jedes Kalenderjahrs für das kommende Jahr vorgenommen, kann aber auch z.b. erst nach zwei Jahren mit Wirkung für die seither erfolgten wirtschaftlichen Veränderungen dieser vergangenen zwei Jahre insgesamt erfolgen, wenn TRANSPOREON vom Preisanpassungsrecht in den Vorjahren keinen Gebrauch gemacht hat. Der Kunde und TRANSPOREON vereinbaren die Verwendung des von Eurostat monatlich veröffentlichten Harmonisierten Verbraucherpreisindex Harmonised indices of consumer prices HICP - All items index (2005=100) European Union (EC6-1972, EC9-1980, EC , EC , EU , EU , EU27). Falls Eurostat die Veröffentlichung des HICP - All items index (2005=100) einstellt oder dessen Inhalt und Format wesentlich ändert, wird ein vergleichbarer, mindestens jährlich erscheinender Index aus einer von beiden Parteien akzeptierten Quelle an seiner statt verwendet. Wenn der "Harmonised indices of consumer prices HICP - All items index (2005=100) European Union (EC6-1972, EC9-1980, EC , EC , EU , EU , EU27)" in der Veröffentlichung von Eurostat gegenüber dem Vorjahr steigt, ist TRANSPOREON berechtigt, eine entsprechende Anpassung der Gebühren an wirtschaftliche Veränderungen (ECA) vorzunehmen. TRANSPOREON vergleicht den Vorjahresvergleichsindex (tatsächlicher Index) mit dem Indexwert für Dezember des Jahres der letzten Preisanpassung (Basisjahrindex). Die letzte Preisanpassung erfolgte im Januar Macht TRANSPOREON von seinem Recht Gebrauch wird die Anpassung an wirtschaftliche Veränderungen für jedes Jahr seit der letzten Preisanpassung ermittelt und ab dem folgenden Januar berechnet. Macht TRANSPOREON in einem oder mehreren Kalenderjahren von diesem Recht keinen Gebrauch, kann TRANSPOREON die nach dieser Klausel mögliche Erhöhung in einem späteren Jahr nach den o.g. Regeln mit Wirkung für die Zukunft nachholen. Preisanpassungen gelten nicht für Transaktionen, die bereits vor dem Zeitpunkt der Preisanpassung getätigt wurden, sondern Beziehen sich ausschließlich auf Transaktionen, die nach in Kraft treten der Preisanpassung durchgeführt werden. TRANSPOREON wird den Verlader über die Durchführung der Preisanpassung vorab per Post oder an die adresse des Zeichnungsberechtigten informieren. Honoraraufstellung TRANSPOREON behält sich vor, die im Angebot enthaltene Honoraraufstellung für die zukünftigen Projekte zu ändern. TRANSPOREON wird den Kunden über die Änderungen der Honoraraufstellung im Vorfeld eines jeden Projekts informieren. Anlage 4: Module und Preise Version 7.0_Verlader Seite 5 von 5

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Econeers GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Econeers GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Econeers GmbH Stand: 8. Oktober 2013 Wir, die Econeers GmbH, Käthe-Kollwitz-Ufer 79, 01309 Dresden, (nachfolgend Econeers oder wir ) ermöglichen auf unserer Crowdfunding-Plattform

Mehr

NEUERUNGEN IN VIVENDI MOBIL 5

NEUERUNGEN IN VIVENDI MOBIL 5 NEUERUNGEN IN VIVENDI MOBIL 5 PRODUKT(E): Vivendi Mobil KATEGORIE: Sonstiges VERSION: ab 5.00 Frage: In der Versionshistorie ist von der neuen Vivendi Mobil-Version 5 zu lesen. Welche Vorteile und Änderungen

Mehr

1.1 Mit dem 1.2 FERCHAU 1.3 /..

1.1 Mit dem 1.2 FERCHAU 1.3 /.. Nutzungsbedingungen für FERCHAU Freelance e 1. Allgemeines, Anwendung, Vertragsschluss 1.1 Mit dem ersten Login (vgl. Ziffer 3.1) zu FERCHAU Freelancee (im Folgenden Applikation ) durch den Nutzer akzeptiert

Mehr

Bedingungen. Multi-System-Portfolio I - IV

Bedingungen. Multi-System-Portfolio I - IV Bedingungen Multi-System-Portfolio I - IV 1 1 Präambel TS Transaction Services GmbH ( TS ) bzw. die Partner von TS verfügen über software-basierte, geschützte Modelle für den Kassa- bzw. Optionshandel

Mehr

Datentransfer. Verschlüsselt und stressfrei mit Cryptshare Kurzanleitung und Nutzungsbedingungen. Cryptshare

Datentransfer. Verschlüsselt und stressfrei mit Cryptshare Kurzanleitung und Nutzungsbedingungen. Cryptshare Datentransfer Verschlüsselt und stressfrei mit Cryptshare Kurzanleitung und Nutzungsbedingungen Cryptshare Kurzanleitung zum sicheren Versenden von Dateien und Nachrichten mit Cryptshare Die Web-Anwendung

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr

Datenschutzrichtlinien POS Solutions GmbH (POS)

Datenschutzrichtlinien POS Solutions GmbH (POS) 1 Datenschutzrichtlinien POS Solutions GmbH (POS) Letzte Änderung: November 2011 Diese Datenschutzrichtlinien stellen unsere Richtlinien und Verfahren zur Erfassung, Verwendung und Offenlegung Ihrer Daten

Mehr

Präambel. Der Datenbankhersteller hat die Datenbank unter dem Betriebssystem "..." auf Funktions- bzw. Leistungsfähigkeit getestet.

Präambel. Der Datenbankhersteller hat die Datenbank unter dem Betriebssystem ... auf Funktions- bzw. Leistungsfähigkeit getestet. Zwischen...,...,... im Folgenden Datenbankhersteller genannt vertreten durch,,, und,,,,, im Folgenden genannt vertreten durch,,, wird folgender Vertrag zur Datenbanküberlassung auf Dauer geschlossen: Präambel

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

VEREINBARUNG. zwischen

VEREINBARUNG. zwischen VEREINBARUNG zwischen - nachfolgend Kunde genannt und SVG - nachfolgend SVG genannt wegen Aufnahme, Erfassung und Verwaltung von Daten/Terminen und Schulungsnachweisen des Kunden und der von ihm mitgeteilten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Widerrufsrecht 4. Preise und Zahlungsbedingungen 5. Liefer- und Versandbedingungen 6.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Widerrufsrecht 4. Preise und Zahlungsbedingungen 5. Liefer- und Versandbedingungen 6.

Mehr

Heimtierdatenbank für Onlinemelder

Heimtierdatenbank für Onlinemelder Version 1.4 Dokumenthistorie Datum Tätigkeit durchgeführt von abgenommen von 21.10.2010 Erstversion des Dokuments BMG-IT BMG-IT 27.10.2010 Überarbeitung des Dokuments BMG-IT BMG-IT 01.05.2012 Qualitätssicherung

Mehr

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) -An Fa. Minimaus, Almestr. 1, 33649 Bielefeld, Fax: 05241-687174,

Mehr

Kundenbereich Bedienungsanleitung

Kundenbereich Bedienungsanleitung Kundenbereich Bedienungsanleitung 1. Über den Kundenbereich... 2 a. Neue Funktionen... 2 b. Übernahme Ihrer Dokumente... 2 c. Migration in den Kundenbereich... 2 2. Zugang zum Kundenbereich... 2 a. Adresse

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Widerrufsrecht 4. Preise und Zahlungsbedingungen 5. Liefer- und Versandbedingungen 6.

Mehr

Datenschutzerklärung der Gütermann GmbH

Datenschutzerklärung der Gütermann GmbH Stand: 01. März 2014 Datenschutzerklärung der Datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle ist die,, D-79261. Datenschutz ist unser Anliegen Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Widerrufsrecht 4. Preise und Zahlungsbedingungen 5. Liefer- und Versandbedingungen 6.

Mehr

Connect Software Connect work Connect PPSBDE+

Connect Software Connect work Connect PPSBDE+ Connect Software Connect work Connect PPSBDE+ Connect work Transparente Leistungserfassung in Produktion und Service Auftragszeiterfassung Leistungserfassung Produktion Monitoring QS Unterstützung Auftragsdokumentation

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen für Verträge über die Teilnahme an Online-Schlagzeugkursen unter www.drumfreaks.

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen für Verträge über die Teilnahme an Online-Schlagzeugkursen unter www.drumfreaks. Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen für Verträge über die Teilnahme an Online-Schlagzeugkursen unter www.drumfreaks.de 1. Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend

Mehr

Kurzbeschreibung. FUHRPARK Software GmbH Oberlungwitz. Stollberger Straße 4 09353 Oberlungwitz. Tel.: +49 3723 769 3210 Fax: +49 3723 769 3239

Kurzbeschreibung. FUHRPARK Software GmbH Oberlungwitz. Stollberger Straße 4 09353 Oberlungwitz. Tel.: +49 3723 769 3210 Fax: +49 3723 769 3239 Winfuhr Disposition WinFuhr Disposition FUHRPARK Software GmbH Oberlungwitz Stollberger Straße 4 09353 Oberlungwitz Tel.: +49 3723 769 3210 Fax: +49 3723 769 3239 www.fuhrpark-software.de Seite 1 FUHRPARK

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte 1 Geltungsbereich und Begründung der Vertragsverhältnisse Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Widerrufsrecht 4. Preise und Zahlungsbedingungen 5. Liefer- und Versandbedingungen 6.

Mehr

(6) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

(6) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") des Bröhan- Museums, Schloßstraße 1a, 14059 Berlin (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für

Mehr

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen Übrigens: Sie können dieses Dokument auch im PDF Format herunterladen. Inhalt: 1 Leistungen und Haftung 2 Kosten 3 Zahlungsbedingungen 4 Benutzerpflichten 5 Datenschutz

Mehr

DEJORIS iphone-app Anleitung

DEJORIS iphone-app Anleitung DEJORIS iphone-app Anleitung Stand: März 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2. Funktionen von allgemeinen Schaltflächen und Symbolen... 4 2. Arbeiten mit der DEJORIS-App...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1. Angaben zum Vertragspartner Ihr Anbieter und Vertragspartner ist das Unternehmen ezumo.de: ezumo.de Inhaber Khalid Zouine Steuernagelstraße 3 60326 Frankfurt am

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Vorbemerkung Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Kunden, die sich für ein Angebot aus der Rubrik entschieden haben. Dieses wurde dem Kunden getrennt von

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

(3) Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird beim Anbieter nicht gespeichert.

(3) Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird beim Anbieter nicht gespeichert. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Grundlegende Bestimmungen (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Forum Gesunder Rücken besser leben e.v., vertreten durch

Mehr

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst.

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1 Benutzerhandbuch Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1.1 Installation des Umfragetools - entfernt nicht für Öffentlichkeit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des AutoAct B2B-Markts als Käufer

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des AutoAct B2B-Markts als Käufer Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des AutoAct B2B-Markts als Käufer Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des AutoAct B2B-Markts als Käufer (im Folgenden: Käufer-AGB ) regeln

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Allgemeines/Geltungsbereich

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Allgemeines/Geltungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Allgemeines/Geltungsbereich Die Geschäftsbedingungen gelten für all unsere gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen und werden damit Bestandteil jedes Vertrages

Mehr

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Fa. Stahlbau Schäfer GmbH mit ihren Vertragspartnern (Auftraggebern). (2) Abweichende

Mehr

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der AGB Allgemeine Verkaufsbedingungen online 1 Geltungsbereich (1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

Mehr

FÜR GOOGLE ANDROID OPERATING SYSTEM. Dokumentation. Version 1.2013. 2013 NAM.IT Software-Entwicklung Alle Rechte vorbehalten.

FÜR GOOGLE ANDROID OPERATING SYSTEM. Dokumentation. Version 1.2013. 2013 NAM.IT Software-Entwicklung Alle Rechte vorbehalten. FÜR GOOGLE ANDROID OPERATING SYSTEM Dokumentation Version 1.2013 2013 NAM.IT Software-Entwicklung Alle Rechte vorbehalten. 1 Information Diese Dokumentation beschreibt die Funktionen der kostenpflichten

Mehr

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste DER MOBILE GASTGEBER Inhalt:... Was ist der Mobile Gastgeber? Welche Funktionen bietet der Mobile Gastgeber und wie richte ich ihn ein? > Zugang zum Mobilen Gastgeber > Übersicht: Die Menüleiste alle Funktionen

Mehr

20151209_Leitfaden für Lieferanten Leitfaden e-sourcing-plattform Gebrüder Weiss

20151209_Leitfaden für Lieferanten Leitfaden e-sourcing-plattform Gebrüder Weiss Leitfaden e-sourcing-plattform Gebrüder Weiss Version:. Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Anleitung zur Registrierung und Anmeldung 3 2.. Einladung zur Registrierung 3 2.2. Anmeldung 5 3. Lieferantenportal

Mehr

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü.

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Programm Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Datenbank Schnittstelle Die Datenbank wir über die Datenbank- Schnittstelle von Office angesprochen. Von Office 2000-2003 gab es die Datenbank

Mehr

Wir erfassen und speichern möglicherweise die nachstehenden Informationen beim Betreiben des CUS-Services:

Wir erfassen und speichern möglicherweise die nachstehenden Informationen beim Betreiben des CUS-Services: CUS IT GmbH & Co KG Bergerskamp 45 49080 Osnabrück 1. Datenschutzrichtlinien Diese Datenschutzrichtlinien stellen unsere Richtlinien und Verfahren zur Erfassung, Verwendung und Offenlegung Ihrer Daten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen des Verlags Kirchenbote für digitale Produkte, Endgeräte und Printabonnements auf www.kirchenbote.de 1. Präambel..................................... 1 2. Nutzung von Angeboten

Mehr

Dokumentation Bonuspunkteverwaltung. Verfasser(in) / Autor: Check it Consulting

Dokumentation Bonuspunkteverwaltung. Verfasser(in) / Autor: Check it Consulting Dokumentation Bonuspunkteverwaltung Verfasser(in) / Autor: Check it Consulting Stand 05/2006 1 In Jack können die erreichten Bonuspunkte je nach Vorgabe und Bedarf des Büros automatisch berechnet werden.

Mehr

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN 1. E-Curia ist eine EDV-Anwendung, die es ermöglicht, Verfahrensschriftstücke auf elektronischem Weg einzureichen

Mehr

Nutzungsbedingungen der Internetseite Neutral-Vergleichen.de, ein Projekt von CapitalFutureConsult UG (haftungsbeschränkt)

Nutzungsbedingungen der Internetseite Neutral-Vergleichen.de, ein Projekt von CapitalFutureConsult UG (haftungsbeschränkt) Nutzungsbedingungen der Internetseite Neutral-Vergleichen.de, ein Projekt von CapitalFutureConsult UG (haftungsbeschränkt) 1. Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen 1. Eine Nutzung der von CapitalFutureConsult

Mehr

Sharepoint Nutzungsbedingungen

Sharepoint Nutzungsbedingungen Sharepoint Nutzungsbedingungen Die Bertelsmann Stiftung (nachfolgend Betreiber ) betreibt die Website Sharepoint Musikalische Bildung. Die Nutzung des Sharepoints wird den Nutzern/ Nutzerinnen unter der

Mehr

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING KONTAKTDATEN SUPPORT GDF SUEZ E&P DEUTSCHLAND GMBH: Marco Büscher buescherm.consultant@gdfsuezep.de Tel.: 0591-612 320 MSP GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH S e

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. André Müller IT Dienstleister ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN André Müller IT Dienstleister 1. Allgemeines: Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote der André Müller IT Dienstleistungen,

Mehr

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Ergänzend zum Benutzerhandbuch VR-NetWorld Software 5 wird hier dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert

Mehr

Cashlog ist ein Zahlungsservice der Buongiorno Deutschland GmbH, vertreten durch die

Cashlog ist ein Zahlungsservice der Buongiorno Deutschland GmbH, vertreten durch die Nutzungsbedingungen für Cashlog 1.Allgemeines Cashlog ist ein Zahlungsservice der Buongiorno Deutschland GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Pietro Catello und Giovanni Tivan, Odeonsplatz 18, 80539

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen 1 Geltungsbereich Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge zwischen Gödecke Übersetzungen, Hauptstraße 51, 69469 Weinheim, und deren Kunden / Auftraggeber. 2 Leistungen Gödecke

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Grundlegende Bestimmungen (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Dominik Schlief Am Buddenberg 1 in 59379 Selm (nachfolgend:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen I. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Grundlegende Bestimmungen (1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns

Mehr

AGB. 4 Belehrung zum Widerrufsrecht. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht

AGB. 4 Belehrung zum Widerrufsrecht. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht AGB 1 Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der, im Nachfolgenden rad3 genannt, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den Geschäftsverkehr und das Vertragsverhältnis zwischen dem Ostsprachen Übersetzerteam und seiner Kunden

Mehr

Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas

Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas zwischen dem Lieferanten «Lieferant» «StraßePostfach» «PLZ» «Ort» - nachfolgend Kunde genannt - und dem Netzbetreiber LEITUNGSPARTNER

Mehr

über die Beauftragung des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen-Anhalt als Bezügestelle

über die Beauftragung des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen-Anhalt als Bezügestelle Vereiinbarung über die Beauftragung des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen-Anhalt als Bezügestelle gemäß 2 Abs. 2a des Gesetzes über den Kommunalen Versorgungsverband Sachsen-Anhalt i. V. m. 2 Abs.

Mehr

Guideline. Facebook Posting. mit advertzoom Version 2.3

Guideline. Facebook Posting. mit advertzoom Version 2.3 Guideline Facebook Posting mit advertzoom Version 2.3 advertzoom GmbH advertzoom GmbH Stand November 2012 Seite [1] Inhalt 1 Facebook Posting Schnittstelle... 3 1.1 Funktionsüberblick... 3 2 Externe Ressource

Mehr

Aktuelle Änderungen bei der Umsatzsteuer für polnische Unternehmer in Deutschland. Uwe Komm Diplom-Finanzwirt Steuerberater 11.

Aktuelle Änderungen bei der Umsatzsteuer für polnische Unternehmer in Deutschland. Uwe Komm Diplom-Finanzwirt Steuerberater 11. Aktuelle Änderungen bei der Umsatzsteuer für polnische Unternehmer in Deutschland Uwe Komm Diplom-Finanzwirt Steuerberater 11. Juni 2010 Seminar UNI-BUD in Kolberg 11.-12.06.2010 BM Partner Revision GmbH

Mehr

Teilnahmebedingungen für das Partnerprogramm von zooplus.de

Teilnahmebedingungen für das Partnerprogramm von zooplus.de Teilnahmebedingungen für das Partnerprogramm von zooplus.de I. Geltungsbereich/Vertragsgegenstand Diese Teilnahmebedingungen gelten für das hier eingebundene Partnerprogramm von zooplus.de. Die zooplus

Mehr

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem

Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem Zentrales Anwendungsorientiertes Modulares Informations- und Kommunikationssystem Archivierung Digitaler Tachograph ZWA- Zeitwirtschaftliche Auswertungen Stand: 25.05.2012 Copyright 1998 / 2012 by sz&p

Mehr

P1Control. App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung

P1Control. App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung P1Control alles im Griff, jederzeit und überall. Mobiler Zugriff auf Ihre IP-Fernüberwachungsanlage. Mit P1Control können Sie als Protection One Kunde ganz einfach

Mehr

Einstiegsdokument Kursleiter

Einstiegsdokument Kursleiter Einstiegsdokument Kursleiter Inhaltsverzeichnis 1. Die Anmeldung...2 1.1 Login ohne Campus-Kennung...2 1.2 Login mit Campus-Kennung...2 1.3 Probleme beim Login...3 2. Kurse anlegen...4 3. Rollenrechte...4

Mehr

KOORDINATION AN DER RAMPE

KOORDINATION AN DER RAMPE KOORDINATION AN DER RAMPE EURO-LOG Zeitfenstermanagement www.eurolog.com/zeitfenstermanagement [...] Im Ergebnis haben wir seit Einführung der Lösung 15 % Produktivitätssteigerung im Wareneingang und eine

Mehr

2.) Gegenstand dieser AGB ist die Durchführung von Werbung in den von MMN vermarkteten Angeboten seiner Partner.

2.) Gegenstand dieser AGB ist die Durchführung von Werbung in den von MMN vermarkteten Angeboten seiner Partner. AGB Von Mark Moritz Nolte autoblognetwork Römerstr. 16 44651 Herne Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend die AGB ) regeln das Verhältnis zwischen Vermarkter (Mark Moritz Nolte,

Mehr

Durchführen eines Peer-Reviews im Item-Management-System (IMS)

Durchführen eines Peer-Reviews im Item-Management-System (IMS) Durchführen eines Peer-Reviews im Item-Management-System (IMS) Zur Sicherung der Fragenqualität ist im IMS ein Review-System integriert. Sie können dort somit bei jeder Frage alleine im "Einzelreview"

Mehr

I. Nutzungsbedingungen und Pflichtinformationen für den öffentlichen Bereich der blepo.net

I. Nutzungsbedingungen und Pflichtinformationen für den öffentlichen Bereich der blepo.net I. Nutzungsbedingungen und Pflichtinformationen für den öffentlichen Bereich der blepo.net II. Widerrufsrecht I. Nutzungsbedingungen und Pflichtinformationen für den öffentlichen Bereich der blepo.net

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher 1. Allgemeines Alle Leistungen, die von den Webseiten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der subreport Verlag Schawe GmbH für die Plattformen subreport online und subreport CAMPUS.

Allgemeine Geschäftsbedingungen. der subreport Verlag Schawe GmbH für die Plattformen subreport online und subreport CAMPUS. Allgemeine Geschäftsbedingungen der subreport Verlag Schawe GmbH für die Plattformen subreport online und subreport CAMPUS Stand: Mai 2013 Geltungsbereich der allgemeinen Geschäftsbedingungen www.subreport.de

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Searchmetrics Shop

Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Searchmetrics Shop Allgemeine Nutzungsbedingungen für den Searchmetrics Shop Stand vom 03.05.2012 Geltungsbereich Für die Nutzung des Searchmetrics Shop durch den Endkunden von Searchmetrics und der im Online Shop verkauften

Mehr

Teil A: Informationen für Auftraggeber

Teil A: Informationen für Auftraggeber Teil A: Informationen für Auftraggeber Allgemeine Geschäftsbedingungen Für Dienstleistungen der Firma: Studenten2go - Dumke & Woitalla GbR Widmaierstraße 152 in 70567 Stuttgart Telefon: 0176-72896641 und

Mehr

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG it4sport GmbH HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG Stand 10.07.2014 Version 2.0 1. INHALTSVERZEICHNIS 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Dokumentenumfang... 4 4. Dokumente anzeigen... 5 4.1 Dokumente

Mehr

Geschäfts- und Nutzungsbedingungen ABGs www.urlaub-montafon.com

Geschäfts- und Nutzungsbedingungen ABGs www.urlaub-montafon.com Geschäfts- und Nutzungsbedingungen ABGs www.urlaub-montafon.com 1.ALLGEMEINES: 1.1 Die Montafonerbahn AG, kurz MBS, stellt unter der Bezeichnung www.ulraubmontafon.com ein Tourismusportal mit Anfragesystem

Mehr

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Allgemeines In vielen Lehrveranstaltungen werden Übungen ausgeteilt oder zum Download angeboten, die von den Studierenden alleine oder in Gruppen zu bearbeiten

Mehr

Nutzungsbedingungen für das Online- Portal ELBE+

Nutzungsbedingungen für das Online- Portal ELBE+ Nutzungsbedingungen für das Online- Portal ELBE+ Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung des Systems zur Elektronischen Bearbeitung von Leitungsanfragen (im Folgenden auch ELBE+ ). ELBE+ ist ein

Mehr

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 Anmeldeschluss: 20. November 2015 Wir bewerben uns mit folgender Innovation um den FLIA 2016: (Die Innovation kann ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine technische Neuerung

Mehr

Weinhaus Sauer GbR Hauptstraße 44 76833 Böchingen

Weinhaus Sauer GbR Hauptstraße 44 76833 Böchingen 1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB 1.1 Alle Lieferungen und Leistungen der Weinhaus Sauer GbR, vertreten durch Heiner Sauer und Monika Sauer, Hauptstrasse 44, 76833 Böchingen, erfolgen ausschließlich

Mehr

ZUSATZVEREINBARUNG. betreffend die (Teil-)Umstellung eines Speichervertrages in einen Biogas-Speichervertrag

ZUSATZVEREINBARUNG. betreffend die (Teil-)Umstellung eines Speichervertrages in einen Biogas-Speichervertrag ZUSATZVEREINBARUNG betreffend die (Teil-)Umstellung eines Speichervertrages in einen Biogas-Speichervertrag ( Zusatzvereinbarung Biogas ) zwischen (nachfolgend Speicherkunde genannt) und Uniper Energy

Mehr

Richtlinie für die Vermittlungsstelle bei der Schienen-Control GmbH gemäß 8c Bundesstraßen-Mautgesetz 1 (BStMG)

Richtlinie für die Vermittlungsstelle bei der Schienen-Control GmbH gemäß 8c Bundesstraßen-Mautgesetz 1 (BStMG) Richtlinie für die Vermittlungsstelle bei der Schienen-Control GmbH gemäß 8c Bundesstraßen-Mautgesetz 1 (BStMG) I. Allgemeines Zuständigkeit 1. (1) Die Zuständigkeit der Schienen-Control GmbH als Vermittlungsstelle

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

Schnelleinstieg LEISTUNG

Schnelleinstieg LEISTUNG Schnelleinstieg LEISTUNG Bereich: OFFICE - Info für Anwender Nr. 3109 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 2.1. Kanzlei als Mandant 2.2. Stammdaten 2.3. Gegenstandswerte 3.

Mehr

2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes AGB Online-Shop Allgemeine Geschäftsbedingungen der Dr. Jaglas German Nature, Dr. Christina Alisa Jagla & Helmut Werner Jagla GbR. 1 Geltungsbereich Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten

Mehr

AGB ATTENTION. Dezember 2015

AGB ATTENTION. Dezember 2015 AGB ATTENTION. Dezember 2015 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ATTENTION. DIE EVENTAGENTUR GMBH, FN 441496 i Bürgerstrasse 6, 4020 Linz, UID-Nr.: ATU69960125 ALLGEMEIN Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen

Mehr

(1) Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

(1) Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Teilnahmebedingungen von DISCAVO Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der DISCAVO-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG 1. Ausschreibungsunterlagen abrufen... 2 2. Angebot erstellen / Leistungsverzeichnis ausfüllen... 4 2.1. Leistungsverzeichnis exportieren.. 4 2.1.1. LV

Mehr

MEDIADATEN VON WWW.CBR1000RR.DE - 2010

MEDIADATEN VON WWW.CBR1000RR.DE - 2010 MEDIADATEN VON WWW.CBR1000RR.DE - 2010 Honda Fireblade Homepage Inhalt I. Die Fireblade-Homepage II. Die Aktivitäten im Fireblade-Forum in Zahlen III. Mögliche Position des Werbebanners IV. Bannerwerbepreise

Mehr

Obserwando PMS Die Zukunft beginnt jetzt. Das papierlose Büro

Obserwando PMS Die Zukunft beginnt jetzt. Das papierlose Büro Obserwando PMS Die Zukunft beginnt jetzt Das papierlose Büro Kurzübersicht wie Sie das Handling mit Auftrag, Lieferschein, Reparaturbericht und Stundenzettel ab sofort optimal gestalten können. 2012 Rösler

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Anlage: Abwicklung und Nominierung

Anlage: Abwicklung und Nominierung Anlage: Abwicklung und Nominierung zu den AGB für den Zugang zu den von der RWE Gasspeicher GmbH betriebenen Gasspeichern Präambel Die Anlage Abwicklung und Nominierung der RGS beschreibt die betrieblichen

Mehr

Wichtige Informationen für die Bieter

Wichtige Informationen für die Bieter Wichtige Informationen für die Bieter Die Vergabeplattform bietet jedem Bewerber oder Bieter die Möglichkeit, die Ausschreibungsunterlagen einschl. Leistungsverzeichnis direkt über die Plattform, über

Mehr

HI1039615 HI5504364. Verbraucher seine Willenserklärung fristgerecht widerrufen hat. 2 Der Widerruf erfolgt durch Erklärung gegenüber dem

HI1039615 HI5504364. Verbraucher seine Willenserklärung fristgerecht widerrufen hat. 2 Der Widerruf erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Bürgerliches Gesetzbuch TK Lexikon Arbeitsrecht 355-361 Untertitel 2 [ 52 ] Widerrufsrecht [ 53 ] [Bis 12.06.2014: Widerrufs- und Rückgaberecht] bei Verbraucherverträgen HI1039615 355 [ 54 ] Widerrufsrecht

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Westerwaldhotel Dernbach Stand: 23.05.2015 Westerwaldhotel Dernbach, Rheinstr. 7, 56428 Dernbach, 02602/6867913, Steuernr. 30/107/40706 nachstehend Westerwaldhotel

Mehr

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Handbuch Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Systemanforderungen ab Microsoft Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 SP 1 Microsoft.NET Framework 4.5 Full ab Microsoft

Mehr

Annette Kägi-Griesser, Deko, Krimskrams, Kitsch und so, nachstehend das Einzelunternehmen :

Annette Kägi-Griesser, Deko, Krimskrams, Kitsch und so, nachstehend das Einzelunternehmen : AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich,, nachstehend das Einzelunternehmen : verkauft Waren über den Onlineshop zu den nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden

Mehr

Express Import System

Express Import System Express Import System Anleitung für Absender TNT Express Import System Ein einfaches Online-Tool, das die Organisation von Importsendungen für Absender und Empfänger einfacher macht. Das Express Import

Mehr

1 von 5 16.12.2014 15:14

1 von 5 16.12.2014 15:14 1 von 5 16.12.2014 15:14 Suchen Name Bereich Information V.-Datum Heidelberger Beteiligungsholding AG Gesellschaftsbekanntmachungen Angebot an die Aktionäre der MAGIX AG 16.12.2014 Heidelberg 1. Präambel

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Online-Plattform unter www.pimu.de die Ausschreibungs-Plattform für Aussteller und Messebauer

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Online-Plattform unter www.pimu.de die Ausschreibungs-Plattform für Aussteller und Messebauer Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Online-Plattform unter www.pimu.de die Ausschreibungs-Plattform für Aussteller und Messebauer 1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen 1.1 Diese Allgemeinen

Mehr

Quickline Cloud Apps

Quickline Cloud Apps Quickline Cloud Apps Inhaltsverzeichnis Inahlt 1 Einstieg 3 2 Unterstützte Geräte 3 3 Mobile Apps 4 3.1 Hauptmenü 5 3.2 Automatische Aktualisierung 7 3.3 Dateikennzeichnung 9 3.4 Erste Nutzung 10 3.4.1

Mehr

Einkaufsbedingungen der Firma MBA Design & Display Produkt GmbH (Stand: Mai 2015) 1 Allgemeines Gültigkeit

Einkaufsbedingungen der Firma MBA Design & Display Produkt GmbH (Stand: Mai 2015) 1 Allgemeines Gültigkeit Einkaufsbedingungen der Firma MBA Design & Display Produkt GmbH (Stand: Mai 2015) 1 Allgemeines Gültigkeit (1) Unsere Einkaufsbedingungen gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Einkaufsbedingungen

Mehr