Wie Sie Betriebskosten korrekt vereinbaren

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie Sie Betriebskosten korrekt vereinbaren"

Transkript

1 Wie Sie Betriebskosten korrekt vereinbaren Foto: sasel77 - Fotolia.com Die Betriebskosten spielen nicht erst am Jahresende bei der Betriebskostenabrechnung eine Rolle, sondern schon beim Abschluss des Mietvertrags. Wer hier nichts bzw. nicht korrekt die Umlage von Betriebskosten vereinbart, bleibt auf ihnen sitzen. Viele Vermieter vereinbaren auch unbeabsichtigt eine Betriebskostenpauschale statt Betriebskostenvorauszahlungen und zahlen damit unter Umständen jedes Jahr drauf, weil die tatsächlichen Kosten höher sind als die vereinbarte Pauschale. Autor: Heidi Schnurr Worum geht es? Mietvertragsabschluss: Wie Sie Betriebskosten korrekt vereinbaren. Betriebskosten? Die können Sie als Vermieter auf den Mieter umlegen. Stimmt - allerdings nur, wenn Sie die Umlage von Betriebskosten im Mietvertrag auch korrekt vereinbart haben! Ansonsten bleibt es bei dem, was im Gesetz steht und danach muss der Vermieter laut Gesetz alle Lasten tragen, die auf der Mietsache ruhen - und dazu gehören leider auch die Betriebskosten. Wer also im Mietvertrag keine Betriebskostenumlage oder nicht alle nach

2 dem Betriebskostenkatalog erlaubten Betriebskosten als umlagefähig vereinbart, geht bei der nächsten Betriebskostenabrechnung leer aus. Wer keine Betriebskosten vereinbart, geht leer aus Was sich so leicht liest, kann bittere Folgen haben. Nämlich dann, wenn Sie es als Vermieter tatsächlich versäumen, alle umlegbaren Betriebskosten bereits im Mietvertrag auf den Mieter zu übertragen. Ohne eine solche Betriebskostenvereinbarung bzw. bei einer nur unvollständigen Betriebskostenvereinbarung muss der Mieter keinen Cent zahlen bzw. dürfen Sie nur die Betriebskosten umlegen, die Sie auch vereinbart haben. Das gilt unabhängig davon, ob Sie Wohn- oder Gewerberaum vermieten. Vereinbaren Sie bereits bei Mietvertragsabschluss eine Betriebskostenumlage Sie müssen zwar Ihre Betriebskostenvereinbarung nicht bei Mietvertragsabschluss treffen. Ratsam ist es aber doch! Denn hinterher werden Sie Ihren Mieter kaum mehr davon überzeugen können, plötzlich mehr Betriebskosten als ursprünglich vereinbart zu zahlen. Eine Betriebskostenklausel ist bereits automatisch in jedem guten Mietvertrag vorgesehen. Vor dem gleichen Dilemma stehen Sie, wenn Sie die Umlage einzelner Betriebskosten vergessen haben und die jetzt quasi "nachschieben wollen". Dazu bedarf es einer gesonderten, nachträglichen Vereinbarung. Verweisen Sie im Mietvertrag auf die Betriebskostenverordnung Grundsätzlich genügt es, wenn Sie im Mietvertrag bei Ihrer Betriebskostenvereinbarung schreiben, dass der Mieter die Betriebskosten tragen muss und dabei auf die Betriebskostenverordnung in ihrer jeweils aktuellen Fassung verweisen. Dass so ein Verweis reicht, hat gerade der BGH wieder einmal bestätigt (BGH, Urteil vom , VIII ZR 137/15). Der Bundesgerichtshof begründet das so: Was Betriebskosten sind, steht schon seit Jahren im Gesetz und muss jeder Durchschnittsmieter wissen. Den Betriebskostenkatalog müssen Sie nicht mehr beifügen Bisher galt noch der Grundsatz, dass ein Zuviel immer besser ist als ein Zuwenig. Heute ist es so, dass Sie den Betriebskostenkatalog von 2 Betriebskostenverordnung zwar nicht mehr im Mietvertrag abdrucken müssen - schaden tut es jedoch auch nicht, wenn Sie nochmals alle 17 Betriebskostenpositionen einzeln aufzählen.

3 So sieht Ihr Mieter schon anhand des Mietvertrags, welche Betriebskosten Sie auf ihn umlegen dürfen. Erst beim Abrechnen müssen Sie jede Betriebskostenart nennen Bei der Betriebskostenvereinbarung kam es bisher auf jedes Wörtchen an. Mittlerweile reicht es zu vereinbaren, dass der Mieter die Betriebskosten tragen muss und zwar gemäß dem Betriebskostenkatalog von 2 Betriebskostenverordnung in der aktuellen Fassung. Wer jedoch zusätzlich noch Sonstige Betriebskosten wie z.b. die Dachrinnenreinigung oder den E-Check auf den Mieter umlegen will, muss dies extra im Mietvertrag vereinbaren. Erst in Ihrer Abrechnung müssen Sie dann alle Ihre Rechnungen den 17 Betriebskostenarten zuordnen und die Betriebskostenarten zumindest so eindeutig benennen, dass der Mieter sofort weiß, welche Kosten Sie auf ihn umgelegt haben. Gewerberaumvermieter können mehr Betriebskosten vereinbaren Lediglich Gewerberaumvermieter haben einen größeren Vereinbarungsspielraum als "nur" der Betriebskostenkatalog von 2 Betriebskostenverordnung. Aber selbst für Gewerberaumvermieter gilt: Sie müssen genau festlegen, welche Extrakosten der Mieter noch tragen soll. Versuchen Sie mit einem Sammelbegriff möglichst alle Kosten abzudecken, stolpern Sie leicht über das Bestimmtheitsgebot. Hüten Sie sich auch hier vor einer Inklusiv- beziehungsweise Teilinklusiv-Miete. Der Nachteil für Sie als Vermieter liegt dabei auf der Hand: Alle Nebenkosten wären dann bereits im vereinbarten Mietzins enthalten, ganz egal, wieviel Strom oder Wasser Ihr Mieter dann am Jahresende verbraucht hat! Inklusiv- oder Nettokaltmiete: Wer wechseln will, braucht dazu den Mieter Haben Sie sich als Vermieter in Ihrem Mietvertrag erst einmal für eine bestimmte Mietstruktur wie z. B. eine Inklusivmiete entschieden, sind Sie an die auch gebunden. Sie können dann beispielsweise nicht mehr so einfach von einer Inklusiv-Miete zu einer Netto- Kaltmiete wechseln. Sie haben keinen Anspruch darauf, dass sich Ihr Mieter mit der von Ihnen geänderten Mietstruktur einverstanden erklärt. Wollen Sie als Vermieter also statt einer Inklusiv-Miete lieber eine Netto-Miete plus Betriebskostenvorauszahlungen haben, müssen Sie zunächst einmal die Zustimmung Ihres Mieters dazu einholen.

4 Vereinbaren Sie Heiz- und Betriebskostenvorauszahlungen Üblich und ratsam ist eine Netto-Kaltmiete plus monatlichen Vorauszahlungen für Betriebsund Heizkosten. Wollen Sie also eine Miete plus Nebenkostenvorauszahlungen, müssen Sie eine Netto-Kaltmiete beziehungsweise Netto-Miete vereinbaren. Dann setzt sich der vereinbarte Mietzins aus einer Grundmiete plus den Nebenkostenvorauszahlungen zusammen. Warum Sie unbedingt Betriebskostenvorauszahlungen vereinbaren sollten Da Sie als Vermieter meist noch nicht bei Mietvertragsabschluss wissen, wieviel Nebenkosten Ihr Mieter innerhalb eines Jahres verursacht, sollten Sie unbedingt Betriebsund Heizkostenvorauszahlungen vereinbaren. Nur so bewahren Sie sich am Jahresende die Chance, in Ihrer Betriebskostenabrechnung über die Ihnen tatsächlich entstandenen Betriebskosten abrechnen zu können. Decken die Vorauszahlungen nicht die tatsächlichen Kosten, können Sie vom Mieter eine Nachzahlung fordern und gleichzeitig mit der Betriebskostenabrechnung die monatlichen Vorauszahlungen erhöhen ( 560 Abs. 4 BGB). Das geht nicht, wenn Sie statt Nebenkostenvorauszahlungen eine Nebenkostenpauschale vereinbaren. Bei einer Pauschale haben Sie kein Nachforderungsrecht Haben Sie eine Betriebskostenpauschale vereinbart und entstehen Ihnen höhere Betriebskosten, als durch die Pauschale abgedeckt sind, haben Sie kein Nachforderungsrecht mehr. Denn mit der Vereinbarung einer Pauschale erklären Sie, dass Sie gerade nicht über die tatsächlichen Kosten abrechnen werden - egal, ob diese in Wirklichkeit viel geringer oder viel höher sind. meineimmobilie.de-tipp Am Jahresende dürfen Sie die angefallenen Betriebskosten nur auf ihren Mieter umlegen, wenn Sie in Ihrem Mietvertrag stehen haben, dass der Mieter die Betriebskosten tragen muss.

5 In den meisten Mietverträgen findet sich eine Betriebskostenvereinbarung, die einfach auf die Betriebskostenverordnung verweist. Dies ist eine übliche und vom Bundesgerichtshof auch als wirksam anerkannte Standardformulierung, so dass Sie damit in der Regel als Wohnungsvermieter nichts falsch machen! Haben Sie mit dem Mieter Heiz- und Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart, müssen Sie sich mit Ihrer Betriebskostenabrechnung an bestimmte Fristen halten. Lassen Sie die Abrechnungsfrist verstreichen lassen, muss Ihnen Ihr Mieter keine Betriebskosten mehr nachzahlen. Abrechnen müssen Sie aber trotzdem, wenn der Mieter darauf besteht!

Rechtsanwalt Jürgen Hammel

Rechtsanwalt Jürgen Hammel Referent: Rechtsanwalt Jürgen Hammel Vorsitzender des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein Kaiserslautern und Umgebung e.v. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Definitionen: Nettokaltmiete/Grundmiete

Mehr

Rundschreiben 11/2014. Thema: Erhöhung der Betriebskostenvorauszahlung und Betriebskostenpauschale/Mietrecht

Rundschreiben 11/2014. Thema: Erhöhung der Betriebskostenvorauszahlung und Betriebskostenpauschale/Mietrecht Kanzlei am Steinmarkt Rechtsanwälte Georg Kuchenreuter Dr. Andreas Stangl Konrad Alt Andreas Alt RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE Kanzlei am Steinmarkt Steinmarkt 12 93413 Cham Telefon: 0 99 71 / 85 40 0 Telefax:

Mehr

14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht

14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht 14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht von Rechtsanwalt Thomas Kern Leimen e.v. 69181 Leimen, St. Ilgener Str. 37, Tel.: 06224-78203 Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

Mehr

Mietnebenkosten. Abrechnung prüfen Rechte kennen Betriebskosten senken. ulrich ropertz. deutscher mieterbund

Mietnebenkosten. Abrechnung prüfen Rechte kennen Betriebskosten senken. ulrich ropertz. deutscher mieterbund Mietnebenkosten Abrechnung prüfen Rechte kennen Betriebskosten senken ulrich ropertz deutscher mieterbund Kolumnentitel rechts 1 ARD-Ratgeber Recht Herausgeber: Dr. Frank Bräutigam MIETNEBENKOSTEN Abrechnung

Mehr

Hierzu gehören die Grundsteuer, in seltenen Fällen auch die Deichabgabe, nicht aber Straßenausbaubeiträge.

Hierzu gehören die Grundsteuer, in seltenen Fällen auch die Deichabgabe, nicht aber Straßenausbaubeiträge. Betriebskosten Möchte der Vermieter die Nebenkosten (Betriebskosten) auf den Mieter umlegen bzw. monatliche Vorauszahlungen haben, muss er das mit dem Mieter im Mietvertrag vereinbart haben, 556 Bürgerliches

Mehr

Unterkunft und Heizung Wohnnebenkosten bei Mietwohnungen und für selbstgenutzte Eigenheime 35-1-4 35 SGB XII

Unterkunft und Heizung Wohnnebenkosten bei Mietwohnungen und für selbstgenutzte Eigenheime 35-1-4 35 SGB XII Suchbegriffe: Nebenkosten (Miete), Eigenheim (Kosten), Betriebskosten Seite: 1 Die hier durchgehend verwendete männliche Form gilt auch für Frauen. Inhaltsverzeichnis 1. Kosten der Unterkunft für Mietverhältnisse,

Mehr

Betriebskostenabrechnung

Betriebskostenabrechnung Betriebskostenabrechnung Überarbeitet am: 21.08.14, trotzdem keine Gewähr für Fehlerfreiheit und Vollständigkeit Hinweise und Fehlermeldungen werden dankend entgegengenommen. Gliederung Script: BeKo-Abrechnung

Mehr

Wohnraummietvertrag. Folgenreiche Fehler beim Abschluss vermeiden

Wohnraummietvertrag. Folgenreiche Fehler beim Abschluss vermeiden Wohnraummietvertrag Folgenreiche Fehler beim Abschluss vermeiden Von RA Andreas Taubmann Jahreshauptversammlung des Haus- und Grundbesitzervereins Sulzbach-Rosenberg und Umgebung e.v. 2014 Gliederung des

Mehr

Verwalterrechtsbrief April 2011

Verwalterrechtsbrief April 2011 Verwalterrechtsbrief April 2011 Artikel zum WEG und Mietrecht Wie kann der Vermieter die Miete anpassen: 4. Gestiegene Betriebskosten Seite 1 Wann liegt eine Modernisierungsmaßnahme nach 22 Abs. 2 WEG

Mehr

2. Abrechnungsfrist nach Auszug: BGH VIII ZR 57/04

2. Abrechnungsfrist nach Auszug: BGH VIII ZR 57/04 I. Fristen der Betriebskostenabrechnung 1. Fälligkeit der Abrechnung Lange war umstritten, wann der Anspruch des Mieters auf Abrechnung über die Betriebskostenvorauszahlungen fällig wird. Das Landgericht

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 121/10 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 16. März 2011 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle - 2 - Der VIII. Zivilsenat des

Mehr

Besonderheiten bei Eigentumswohnungen Freitag, den 27. Januar 2012 um 12:53 Uhr - Aktualisiert Mittwoch, den 29. Februar 2012 um 14:05 Uhr

Besonderheiten bei Eigentumswohnungen Freitag, den 27. Januar 2012 um 12:53 Uhr - Aktualisiert Mittwoch, den 29. Februar 2012 um 14:05 Uhr Im Rahmen der Vermietung von Eigentumswohnungen gibt es einige Besonderheiten bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnung zu beachten. Es dürfen nicht alle Kosten, die vom Hausverwalter in der Hausgeldabrechnung

Mehr

Wichtig bei Änderungen von Betriebskosten: Wann liegt eine einvernehmliche Regelung vor und wann nicht?

Wichtig bei Änderungen von Betriebskosten: Wann liegt eine einvernehmliche Regelung vor und wann nicht? Wichtig bei Änderungen von Betriebskosten: Wann liegt eine einvernehmliche Regelung vor und wann nicht? BGH, Urteil vom 9. Juli 2014 VIII ZR 36/14 In seiner jüngeren Rechtsprechung hat der BGH nach Aufgabe

Mehr

Gewerbemietverträge. Effiziente Kontrolle von Betriebs- und Heizkostenabrechnungen. von Detlev P. Adler. 2. Auflage

Gewerbemietverträge. Effiziente Kontrolle von Betriebs- und Heizkostenabrechnungen. von Detlev P. Adler. 2. Auflage Gewerbemietverträge Effiziente Kontrolle von Betriebs- und Heizkostenabrechnungen von Detlev P. Adler 2. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 5. Keine Abrechnung durch den Vermieter Wenn Sie Vorauszahlungen

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 13. April 2011 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 13. April 2011 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 223/10 Nachschlagewerk: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 13. April 2011 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BGHZ: nein

Mehr

Oft eine zweite Miete:

Oft eine zweite Miete: Oft eine zweite Miete: Betriebskosten und Betriebskosten erhöhungen M illionen von Mietern erleben alljährlich eine böse Überraschung, wenn ihr Vermieter erhebliche Nachzahlungen auf die Betriebskostenvorauszahlungen

Mehr

Vertragshilfe: Mietaufhebungsvertrag mit Abfindung

Vertragshilfe: Mietaufhebungsvertrag mit Abfindung Vertragshilfe: Mietaufhebungsvertrag mit Abfindung Abs.: Eheleute/Herr/Frau... (Ort/Datum) Mietaufhebungsvertrag Zwischen Herrn.. (Vor- und Zuname) sowie Frau... (Vor- und Zuname) in... als Vermieter/in

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 1 Wie lässt sich ein passender Mieter finden? 15 1.1 Die Suche nach dem richtigen Mieter 15 1.2 Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz: Was muss der Vermieter bei der Auswahl

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Ratgeber Mietrecht Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzung einer Nebenkostenabrechnung 2. Form einer

Mehr

Betriebskostenabrechnung

Betriebskostenabrechnung Betriebskostenabrechnung Referent: Rechtsanwalt Sebastian Wörner Clayallee 84 14195 Berlin woerner@hildebrandt-maeder.de www.hildebrandt-maeder.de Tel.: 030 / 89 57 18 0 Fax: 030 / 89 57 18 18 A. Allgemeines

Mehr

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 5 C 125/07 Verkündet am 12.04.2007 P. Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES Urteil In dem Rechtsstreit des Herrn,, Bielefeld Herrn,, Bielefeld

Mehr

Mietvertrag. Name Adresse Tel - Vermieter - Name Adresse Tel - Mieter -

Mietvertrag. Name Adresse Tel - Vermieter - Name Adresse Tel - Mieter - Mietvertrag Zwischen Name Adresse Tel - Vermieter - und Name Adresse Tel - Mieter - kommt nachfolgender Mietvertrag über Wohnraum zustande: 1 Mieträume Der Vermieter vermietet dem Mieter zu Wohnzwecken

Mehr

Alles zu Mietnebenkosten

Alles zu Mietnebenkosten Mietrechttipps - 25 Nicht blind zahlen Alles zu Mietnebenkosten Streitpunkt Nebenkosten: Jede zweite Abrechnung ist falsch. Was Vermieter verlangen dürfen, wie sich Mieter wehren können, wie die Gerichte

Mehr

Betriebskosten- Abrechnung 2014. Schnell rechtssicher centgenau

Betriebskosten- Abrechnung 2014. Schnell rechtssicher centgenau Betriebskosten- Abrechnung 2014 Schnell rechtssicher centgenau Übersicht: Was sind eigentlich Betriebskosten? Was sind Nebenkosten? Was gehört alles zu den Betriebskosten? Wann muss ein Mieter Betriebskosten

Mehr

30. 10. 2015 Haus und Grundstück im Erbrecht 7: Kündigung und Schönheitsreparaturen bei der Mietwohnung im Erbe

30. 10. 2015 Haus und Grundstück im Erbrecht 7: Kündigung und Schönheitsreparaturen bei der Mietwohnung im Erbe 30. 10. 2015 Haus und Grundstück im Erbrecht 7: Kündigung und Schönheitsreparaturen bei der Mietwohnung im Erbe Kündigung eines Mietvertrages durch die Erben des Mieters Ist kein Haushaltsangehöriger des

Mehr

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 A. Vorab 1. Sind im Mietvertrag Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart? 2. Wurden Betriebskostenvorauszahlungen in der Vergangenheit abgerechnet? Erstvermietung

Mehr

Betriebskosteneinzelabrechnung 1.1.-31.12.2002 Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt

Betriebskosteneinzelabrechnung 1.1.-31.12.2002 Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt 1.1.-31.12.2002 Firma Erfolgreich Abrechnungzeitraum für Ihre Mieteinheit Schöne Straße 3 WE-Nummer: 01-01 12345 Große Stadt Berlin, den 15.09.03 Gemäß gültigem

Mehr

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung argumente der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung Was gehört zu den Betriebskosten? 1x im Jahr ist es soweit. Ihr Vermieter erstellt eine Jahresabrechnung für die

Mehr

Für Sie recherchiert: Aktuelles aus dem Mietrecht

Für Sie recherchiert: Aktuelles aus dem Mietrecht -1 - Für Sie recherchiert: Aktuelles aus dem Seite Die Kündigung eines Mietverhältnisses über Wohnraum setzt nicht zwangsläufig eine Abmahnung voraus 2 Keine Kostenerstattung für Wohnraummieter bei eigenmächtiger

Mehr

Das Vermieter-Praxishandbuch - inkl. Arbeitshilfen online

Das Vermieter-Praxishandbuch - inkl. Arbeitshilfen online Haufe Fachbuch Das Vermieter-Praxishandbuch - inkl. Arbeitshilfen online von Rudolf Stürzer, Michael Koch, Birgit Noack, Martina Westner 8. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im

Mehr

RATGEBER NEBENKOSTEN UND ABRECHNUNG RATGEBER FÜR VERMIETER UND MIETER DIESER RATGEBER IST TEIL DER REIHE D.A.S. RATGEBER RECHT.

RATGEBER NEBENKOSTEN UND ABRECHNUNG RATGEBER FÜR VERMIETER UND MIETER DIESER RATGEBER IST TEIL DER REIHE D.A.S. RATGEBER RECHT. Jedes Jahr die gleiche Prozedur: die Neben- und Heizkostenabrechnung. Für Vermieter ist sie eine lästige Pflicht und Mieter werden mit Nachzahlungen konfrontiert, mit denen sie nicht gerechnet haben. Die

Mehr

Grundsätze der Vereinbarung

Grundsätze der Vereinbarung Grundsätze der Vereinbarung und Änderung von Umlageschlüsseln von Betriebskosten Dr. Klaus Lützenkirchen Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht I INHALT 1 Einführung...1 2 Umlageschlüssel

Mehr

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG: KEINE HÖHERE MATHMATHIK!

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG: KEINE HÖHERE MATHMATHIK! BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG: KEINE HÖHERE MATHMATHIK! Das Wichtigste in Kürze WAS SIND EIGENDLICH BETRIEBSKOSTEN? WELCHE POSITIONEN GEHÖREN ZU DIE BETRIEBSKOSTEN UND WIE WERDEN SIE AUFGETEILT? Sehr geehrte

Mehr

So rechnen Sie richtig ab

So rechnen Sie richtig ab 81 So rechnen Sie richtig ab NEBENKOSTEN ZUSPÄT ABGERECHNET? Herr Menauer hat mit seinem Mieter eine Nebenkostenvorauszahlung vereinbart. Doch rechnet er jahrelang nicht ab. Erst auf Drängen seiner Tochter

Mehr

Einleitung 9 Abkürzungen 10. Wie Sie die Nebenkosten mit Ihrem Mieter vereinbaren 11

Einleitung 9 Abkürzungen 10. Wie Sie die Nebenkosten mit Ihrem Mieter vereinbaren 11 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung 9 Abkürzungen 10 Wie Sie die Nebenkosten mit Ihrem Mieter vereinbaren 11 Im Mietvertrag schaffen Sie die Grundlage 11 Vereinbarung unwirksam? Was tun? 13 Warmmiete, Kaltmiete

Mehr

Aufgaben zum Modul KGW.II.03 / IMK Betriebskosten / Bewirtschaftung von Mietobjekten

Aufgaben zum Modul KGW.II.03 / IMK Betriebskosten / Bewirtschaftung von Mietobjekten Zitat: Ausbildungsrahmenplan Immobilienkaufleute, Lernfeld 5 Wohnräume verwalten und Bestände pflegen: Die Schülerinnen und Schüler erstellen Betriebs- und Heizkostenabrechnungen, beachten dabei den Grundsatz

Mehr

M i e t v e r t r a g

M i e t v e r t r a g M i e t v e r t r a g Zwischen Nachfolgend Vermieter genannt und Geboren am : Derzeitiger Wohnort Str. : Derzeitiger Wohnort Ort : Telefon : Nachfolgend Mieter genannt kommt nachfolgender Mietvertrag über

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII. http://d-nb.info/1068551100

Inhaltsverzeichnis VII. http://d-nb.info/1068551100 Vorwort Einleitung 1 A. Der Gewerbemietvertrag 3 I. Form des Mietvertrages 4 II. Gesetzliche Anforderungen 5 III. Vorvertragliche Regelungen 6 IV. Inhalt des Mietvertrages 7 1. Vertragsparteien 7 2. Mietgegenstand

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 167/03 Nachschlagewerk: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 7. April 2004 Kirchgeßner, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

Mehr

Richtlinie. zur Gewährung von Kosten der Unterkunft und Heizung im Rahmen des SGB II und SGB XII Stadt Gera. - Unterkunftsrichtlinie -

Richtlinie. zur Gewährung von Kosten der Unterkunft und Heizung im Rahmen des SGB II und SGB XII Stadt Gera. - Unterkunftsrichtlinie - Richtlinie zur Gewährung von Kosten der Unterkunft und Heizung im Rahmen des SGB II und SGB XII Stadt Gera - Unterkunftsrichtlinie - 1. Allgemeines 1.1 Für die Kosten der Unterkunft und der Heizung, sowie

Mehr

Professionelle Nebenkostenabrechnung im Wohn- und Gewerberaummietrecht

Professionelle Nebenkostenabrechnung im Wohn- und Gewerberaummietrecht Carsten Wilke Professionelle Nebenkostenabrechnung im Wohn- und Gewerberaummietrecht Für Vermieter und Mieter Abrechnungen erstellen und prüfen RHOMBOS Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Richtlinie zur Angemessenheit der Kosten für Unterkunft und Heizung vom 19. März 2010

Richtlinie zur Angemessenheit der Kosten für Unterkunft und Heizung vom 19. März 2010 Richtlinie zur Angemessenheit der Kosten für Unterkunft und Heizung vom 19. März 2010 1. Mietwohnung 1. 1 Angemessenheit der Kosten für Unterkunft und Heizung Nach SGB II und SGB XII bestimmen sich die

Mehr

Über die Autorin 7. Einführung 21

Über die Autorin 7. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über die Autorin 7 Einführung 21 Über dieses Buch 21 Konventionen in diesem Buch 23 Was Sie nicht lesen müssen 24 Törichte Annahmen über den Leser 25 Wie dieses Buch aufgebaut ist 25

Mehr

Wohnungs mietvertrag ServiceTeam Mietvertrag-Nr. xxx

Wohnungs mietvertrag ServiceTeam Mietvertrag-Nr. xxx Wohnungs mietvertrag Die Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbh, Carlmeyerstr. 1, 33613 Bielefeld (Wohnungsunternehmen) schließt mit (Mieter):, geb. am diesen Mietvertrag: 1 Mietsache 1. Das

Mehr

Neuer Betriebskostenspiegel für Bayern 2013

Neuer Betriebskostenspiegel für Bayern 2013 Neuer Betriebskostenspiegel für Bayern 2013 2,19 Euro pro Quadratmeter und Monat im Durchschnitt Mieter zahlen in Bayern durchschnittlich 2,19 pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten - wie sich aus

Mehr

SchiedsamtsZeitung Online-Archiv

SchiedsamtsZeitung Online-Archiv N e b e n k o s t e n p r ü f e n von Direktor des Amtsgerichts a.d. Burkhard Treese, Kamen In einer Beilage der Tageszeitung zum Immobilienmarkt fand ich einen kleinen Artikel, der die obige Überschrift

Mehr

Mietvertrag. im Folgenden Mieter genannt

Mietvertrag. im Folgenden Mieter genannt Mietvertrag Zwischen dem und Landkreis Teltow-Fläming vertreten durch die Landrätin Am Nuthefließ 2 14943 Luckenwalde im Folgenden Vermieter genannt wird nachstehender Mietvertrag geschlossen. 1 Mietgegenstand

Mehr

Untermietvertrag. 1 Mietsache

Untermietvertrag. 1 Mietsache Untermietvertrag Zwischen Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Hauptmieter genannt und Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Untermieter genannt wird folgender Untermietvertrag geschlossen: 1

Mehr

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft

Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft. -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Verjährungsfalle Gewährleistungsbürgschaft -Unterschiedliche Verjährungsfristen für Mängelansprüche und Ansprüche aus der Gewährleistungsbürgschaft Üblicherweise legen Generalunternehmer in den Verträgen

Mehr

Immobilien Briefing. März 2014. Die Schriftform im Mietrecht. I. Einführung. wfw.com

Immobilien Briefing. März 2014. Die Schriftform im Mietrecht. I. Einführung. wfw.com Immobilien Briefing März 2014 Inhalt I. Einführung 01 II. Aktuelle Rechtsprechung & Handlungsempfehlungen 02 III. Fazit 05 Kontakt 05 Die Schriftform im Mietrecht Wie Fehler durch Verletzung der Schriftform

Mehr

Der Begriff "Betriebskosten" ist klar: Hierzu gehören die in der Anlage 3 zu 27 II. BV aufgeführten Kosten (s. "Betriebskosten").

Der Begriff Betriebskosten ist klar: Hierzu gehören die in der Anlage 3 zu 27 II. BV aufgeführten Kosten (s. Betriebskosten). Miete Überblick Nach der gesetzlichen Regelung ist unter dem Begriff der Miete das gesamte Entgelt zu verstehen, das der Mieter für die Überlassung der Mietsache zu bezahlen hat. 1 Begriffe Nach dem bis

Mehr

Ist Ihre Miete sicher? Wohngeld

Ist Ihre Miete sicher? Wohngeld München, im Juni 2008 Wie Sie sich glückliche Mieter backen Liebe Vermieterin, lieber Vermieter, kleine Geschenke erhalten die Freundschaft!. Dieses Sprichwort kennen Sie sicherlich. Aber mal ganz ehrlich:

Mehr

Vermietertipps. E D I T O R I A L Inhalt Juni 2011

Vermietertipps. E D I T O R I A L Inhalt Juni 2011 Vermietertipps konkret! Wertvolle Tipps und Urteile für den Vermieteralltag E D I T O R I A L Inhalt Juni 2011 Energiewende: Mietrechtsreform soll helfen Liebe Vermieterin, lieber Vermieter, es tut sich

Mehr

BREIHOLDT & VOSCHERAU

BREIHOLDT & VOSCHERAU Eine Wohnung mieten - aber wie? Heute eine neue oder andere Wohnung zu finden, stellt sich nicht mehr so problematisch dar, wie vor 10 oder 20 Jahren. Eine "Mangellage" kann jedenfalls derzeit nicht festgestellt

Mehr

»Betriebskosten und Schönheitsreparaturen: Aktuelle Rechtsprechung und Auswirkungen auf die Praxis«

»Betriebskosten und Schönheitsreparaturen: Aktuelle Rechtsprechung und Auswirkungen auf die Praxis« 7. Pantaenius-Immobilientagung am 5. November 2009 in Hamburg»Betriebskosten und Schönheitsreparaturen: Aktuelle Rechtsprechung und Auswirkungen auf die Praxis«RA Jan-Hendrik Schmidt, Hamburg S. 1 Teil

Mehr

NEWSLETTER BREIHOLDT & VOSCHERAU, Büschstr.12, 20354 Hamburg

NEWSLETTER BREIHOLDT & VOSCHERAU, Büschstr.12, 20354 Hamburg NEWSLETTER BREIHOLDT & VOSCHERAU, Büschstr.12, 20354 Hamburg Ausgabe: 21/2007 Ehewohnung: Kann ein Ehepartner nach der Scheidung seine Entlassung aus dem Mietvertrag verlangen? (OLG Köln, Beschl. v. 9.1.2007

Mehr

Vorwort 13. Verzeichnis aller Musterbriefe, Verträge und Formulare 15

Vorwort 13. Verzeichnis aller Musterbriefe, Verträge und Formulare 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Verzeichnis aller Musterbriefe, Verträge und Formulare 15 1 Wie lässt sich ein passender Mieter finden? 17 1.1 Die Suche nach dem richtigen Mieter 17 1.2 AGG: Was muss der

Mehr

Entscheidungsgründe des BGH: Die Revision bleibt ohne Erfolg.

Entscheidungsgründe des BGH: Die Revision bleibt ohne Erfolg. Mietrecht: Grundlage der Berechnung einer Mietminderung ist nicht die Nettomiete, sondern die Bruttomiete (Mietzins zzgl Nebenkosten) - BGH, Urteil vom 6. April 2005 - XII ZR 225/03 Leitsatz des BGH: Bemessungsgrundlage

Mehr

I N F O R M A T I O N S B R I E F

I N F O R M A T I O N S B R I E F SCHWARZ THÖNEBE & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE Elisenstr. 3 Telefon: 089/ 91 04 91 05 80335 München Telefax: 089/ 91 04 91 06 E-MAIL: THOENEBE @ MAC.COM I N F O R M A T I O N S B R I E F Juli 2006 I N H A L

Mehr

³ ³ ³ ³ ³ ³ ³ ³ Oberlandesgericht ³ ³ ³ ³ Dresden ³ ³ ³ ³. Urt. v. 20.06.2000, Aktenzeichen: 23 U 403/00. Leitsätze 557, 812 BGB

³ ³ ³ ³ ³ ³ ³ ³ Oberlandesgericht ³ ³ ³ ³ Dresden ³ ³ ³ ³. Urt. v. 20.06.2000, Aktenzeichen: 23 U 403/00. Leitsätze 557, 812 BGB ³ ³ ³ ³ ³ ³ ³ ³ Oberlandesgericht ³ ³ ³ ³ Dresden ³ ³ ³ ³ Urt. v. 20.06.2000, Aktenzeichen: 23 U 403/00 Leitsätze 557, 812 BGB 1. Ein Vorenthalten nach 557 BGB durch den Mieter liegt nicht vor, wenn der

Mehr

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG KEINE HÖHERE MATHEMATIK!

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG KEINE HÖHERE MATHEMATIK! BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG KEINE HÖHERE MATHEMATIK! 2 Sehr geehrte Mieterin, sehr geehrter Mieter, Betriebs- und Heizkostenabrechnungen wurden in den letzten Jahren durch zahlreiche gesetzliche Änderungen

Mehr

Alles über Betriebskosten. I. Was sind Betriebskosten?

Alles über Betriebskosten. I. Was sind Betriebskosten? Alles über Betriebskosten I. Was sind Betriebskosten? Der Begriff der Nebenkosten an sich ist nicht definiert. Der Begriff Nebenkosten kann im weitesten Sinne verstanden werden. Gemeint sind alle Zahlungen,

Mehr

Der Abschluss eines Gewerbemietvertrages. Rechtliche Hinweise.

Der Abschluss eines Gewerbemietvertrages. Rechtliche Hinweise. Blatt 1 Der Abschluss eines Gewerbemietvertrages. Rechtliche Hinweise. Als Gewerbemietvertrag wird jeder Mietvertrag bezeichnet, der Geschäftsräume zum Vertragsgegenstand hat. Im Gegensatz zum Bereich

Mehr

BGH zur Heizkostenabrechnung

BGH zur Heizkostenabrechnung BGH zur Heizkostenabrechnung Bundesgerichtshof verneint Zulässigkeit der Abrechnung nach dem Abflussprinzip im Anwendungsbereich der Heizkostenverordnung Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zur

Mehr

EICHWALDE ZEUTHEN Mieter & Nutzer Info Der Herbst lädt zum Reisen ein!

EICHWALDE ZEUTHEN  Mieter & Nutzer Info Der Herbst lädt zum Reisen ein! EICHWALDE ZEUTHEN Mieter & Nutzer Info Vereinszeitung des DMB - Mieterschutzbundes Eichwalde / Zeuthen und Umgebung e.v. Vereinigung der Mieter, Pächter und Eigentümer von Einfamilien Eigenheimen der Gemeinden

Mehr

Betriebskosten. Ratgeber zum Wohnraummietrecht

Betriebskosten. Ratgeber zum Wohnraummietrecht Betriebskosten Ratgeber zum Wohnraummietrecht Betriebskosten Was ist eigentlich bei einer Betriebskostenabrechnung zu beachten? Eine Betriebskostenabrechnung ist die geordnete Zusammenstellung der für

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 12. März 2008 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 12. März 2008 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle. in dem Rechtsstreit BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 188/07 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 12. März 2008 Ermel, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle Nachschlagewerk: BGHZ: BGHR:

Mehr

Mietrecht; gefühltes, richtiges, falsches und mediales Mietrecht. Mietrecht; Betriebskostenabrechnung nach dem In-Prinzip?

Mietrecht; gefühltes, richtiges, falsches und mediales Mietrecht. Mietrecht; Betriebskostenabrechnung nach dem In-Prinzip? Newsletter Immobilien-, Miet- und Wohnungseigentumsrecht 3. März 2008 Liebe Leserin, lieber Leser, in unserer heutigen Ausgabe wollen wir uns vor allem zwei aktuellen Entscheidungen aus dem Mietrecht widmen.

Mehr

Mietaufhebungsvertrag

Mietaufhebungsvertrag Zwischen Vermieter (Vor- und Nachname sowie Anschrift) nachstehend als "Vermieter" bezeichnet und Mieter (Vor- und Nachname sowie Anschrift) nachstehend als "Mieter bezeichnet wird folgender Mietaufhebungsvertrag

Mehr

Geltendmachung von Forderungen aus dem Mietverhältnis

Geltendmachung von Forderungen aus dem Mietverhältnis Rechtsanwalt Thomas Hannemann - Karlsruhe Geltendmachung von Forderungen aus dem Mietverhältnis - Fachforum 3-23. Deutscher Verwaltertag 17./18. September 2015 in Berlin 1 Außergerichtliche Verrechnung

Mehr

Mietrecht: Für die Beratung/ Vertretung ist auf jeden Fall die Vorlage des Miet-/ Pachtvertrages erforderlich.

Mietrecht: Für die Beratung/ Vertretung ist auf jeden Fall die Vorlage des Miet-/ Pachtvertrages erforderlich. Mietrecht: Für die Beratung/ Vertretung ist auf jeden Fall die Vorlage des Miet-/ Pachtvertrages erforderlich. Dieses Formular dient lediglich zur Vorbereitung. I.d.R. Wird ein persönliches Gespräch dennoch

Mehr

Schnellübersicht. Wegweiser. Schnellübersicht

Schnellübersicht. Wegweiser. Schnellübersicht Wegweiser Schnellübersicht Schnellübersicht 1 Vorwort 7 2 Mieter suchen und finden 9 3 17 4 Die Betriebskostenabrechnung einmal im Jahr 29 5 Modernisierung durch den Vermieter 39 6 Richtig reagieren, wenn

Mehr

Beispiel, ein Angebot, das Dauer, Umfang und Preis der schriftlichen Beratung beinhaltet

Beispiel, ein Angebot, das Dauer, Umfang und Preis der schriftlichen Beratung beinhaltet E Mail Beratungsprozess: Ein Beispiel aus dem Rechtsgebiet des Mietrechts In folgendem Beispiel erörtern wir Ihnen transparent den Ablauf und den Umfang einer schriftlichen E Mail Beratung und geben Ihnen

Mehr

Petra Breitsameter/Christian Grolik. Immobilien richtig vermieten! interna. Ihr persönlicher Experte

Petra Breitsameter/Christian Grolik. Immobilien richtig vermieten! interna. Ihr persönlicher Experte Petra Breitsameter/Christian Grolik Immobilien richtig vermieten! interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Vorwort 7 2. Preisbildung für Miete und Betriebskostenvorauszahlung 10 2.1 Mietspiegel 12 2.2

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 27. September 2006 E r m e l, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 27. September 2006 E r m e l, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 80/06 Nachschlagewerk: ja URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 27. September 2006 E r m e l, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BGHZ:

Mehr

4 11 65. Jahrgang, Seiten 133-176. Aktuelle Rechtsprechung des BGH zur Betriebskostenabrechnung. Claudia Theesfeld, Rechtsanwältin, Aurich

4 11 65. Jahrgang, Seiten 133-176. Aktuelle Rechtsprechung des BGH zur Betriebskostenabrechnung. Claudia Theesfeld, Rechtsanwältin, Aurich 4 11 65. Jahrgang, Seiten 133-176 Herausgeber: Dr. Martin Abend, Rechtsanwalt, Präsident der Rechtsanwaltskammer Sachsen Prof. Dr. Ekkehard Becker-Eberhard, Institut für Anwaltsrecht der Universität Leipzig

Mehr

Name der Mieterin / des Mieters

Name der Mieterin / des Mieters Mietvertrag (Muster) (XXX) (Wohn-/Baugesellschaft / Hauseigentümer Duisburg, Mülheim, Dortmund) - Vermieter - schließt mit Name der Mieterin / des Mieters - Mieter - diesen Vertrag. Vertragsgrundlage Dieser

Mehr

Neuer Betriebskostenspiegel für Baden-Württemberg

Neuer Betriebskostenspiegel für Baden-Württemberg Neuer Betriebskostenspiegel für Baden-Württemberg 2,09 Euro pro Quadratmeter und Monat im Durchschnitt Mieter zahlen in Baden-Württemberg im Durchschnitt 2,09 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten.

Mehr

RECHT AKTUELL. Ausgabe I-II/2013. 5. Februar 2013. Schwerpunkte dieser Ausgabe: Immobilien- und Steuerrecht

RECHT AKTUELL. Ausgabe I-II/2013. 5. Februar 2013. Schwerpunkte dieser Ausgabe: Immobilien- und Steuerrecht 5. Februar 2013 RECHT AKTUELL Ausgabe I-II/2013 Schwerpunkte dieser Ausgabe: Immobilien- und Steuerrecht aclanz Partnerschaft von Rechtsanwälten An der Hauptwache 11 (Alemanniahaus), 60313 Frankfurt am

Mehr

ROHS WENNER HENDRIKS ERLEY LUDWIG RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE

ROHS WENNER HENDRIKS ERLEY LUDWIG RECHTSANWÄLTE NOTARE FACHANWÄLTE IMMER WIEDER DIE BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG RECHTSANWALT JÖRG LUDWIG, HATTINGEN * VORTRAG IM RAHMEN DER JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DES HAUS-, WOHNUNGS- UND GRUNDEIGENTÜMERVEREINS SPROCKHÖVEL AM 5.4.2006 Die

Mehr

experto Der Beraterverlag, ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Theodor-Heuss-Straße 2-4 53177 Bonn

experto Der Beraterverlag, ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Theodor-Heuss-Straße 2-4 53177 Bonn Impressum Die 100 wichtigsten Vermieter-Fragen rechtssicher beantwortet experto Der Beraterverlag, ein Unternehmensbereich der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG Theodor-Heuss-Straße 2-4 53177 Bonn

Mehr

Nebenkosten und Abrechnung

Nebenkosten und Abrechnung Anne Kronzucker Ulf Matzen Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Nebenkosten und Abrechnung Ratgeber für Vermieter und Mieter Anne Kronzucker Ulf Matzen Nebenkosten und Abrechnung Ratgeber für Vermieter und Mieter

Mehr

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause.

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause. Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung www.heimstaette.de Da bin ich zuhause. Betriebskosten-Musterabrechnung Erklärungen auf Seite 4 2 Herrn Klaus Mustermann Musterweg 1 89077 Ulm

Mehr

Werra-Meißner-Kreis. Merkblatt für die Anmietung von Wohnraum

Werra-Meißner-Kreis. Merkblatt für die Anmietung von Wohnraum Merkblatt für die Anmietung von Wohnraum Inhaltsverzeichnis Allgemeines 3 Was sind tatsächliche Aufwendungen? 3 Welche Kosten der Unterkunft gelten als angemessen? 4 Was passiert, wenn die Wohnung zu teuer

Mehr

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie HSP Hausverwaltung Spiegel Seidenweberstraße 32 40723 Hilden Mietverwaltung WEG Verwaltung Hausmeisterservice Immobilienmakler Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie Unser Team Herr

Mehr

Mietvertrag kostenlos (Download)

Mietvertrag kostenlos (Download) Seite 1 von 6 My Umzug GmbH Berlin + Hamburg 0 3 0-499 88 55 0 UMZUG BERLIN, HAMBURG & BUNDESWEIT ENTSORGUNGEN BÜROUMZUG GESCHÄFTSUMZUG BETRIEBSUMZUG EINLAGERUNGEN FIRMENUMZÜGE HAUSHALTSAUFLÖSUNG WOHNUNGSAUFLÖSUNG

Mehr

Rundschreiben 09/2012. Thema: Umlagefähigkeit der Wartungs- und Überprüfungskosten / Mietrecht

Rundschreiben 09/2012. Thema: Umlagefähigkeit der Wartungs- und Überprüfungskosten / Mietrecht Kanzlei am Steinmarkt Rechtsanwälte Georg Kuchenreuter Dr. Andreas Stangl Konrad Alt Andreas Alt RECHTSANWÄLTE FACHANWÄLTE Kanzlei am Steinmarkt Steinmarkt 12 93413 Cham Telefon: 0 99 71 / 85 40 0 Telefax:

Mehr

Fachanwältin für Familienrecht. Mietverhältnis

Fachanwältin für Familienrecht. Mietverhältnis Friederike Ley Fachanwältin für Familienrecht Ihr Recht im Mietverhältnis Auch wenn der Anteil derer, die Eigentum erwerben und selbst nutzen, wächst, sind doch immer noch die meisten Bürger in unserem

Mehr

Vorwort. Sabine Degen Rechtsanwältin und Justiziarin

Vorwort. Sabine Degen Rechtsanwältin und Justiziarin Vorwort Auch in den Jahren 2013 und 2014 haben sowohl der BGH als auch andere unterinstanzliche Gerichte wichtige Entscheidungen zum Thema Betriebskosten im engeren und weiteren Sinne getroffen, die für

Mehr

Mietrechtsreform und aktuelle Rechtsprechung Änderungsbedarf bei Mietverträgen

Mietrechtsreform und aktuelle Rechtsprechung Änderungsbedarf bei Mietverträgen Beispielbild Mietrechtsreform und aktuelle Rechtsprechung Änderungsbedarf bei Mietverträgen Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter, HWR Berlin Sonderkündigungsrecht Geschäftsraum bei Modernisierung Seit dem

Mehr

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Vorwort... 17 Abkürzungen... 19 Einleitung... 21

Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Vorwort... 17 Abkürzungen... 19 Einleitung... 21 Nutzen Sie das Inhaltsmenü: Die Schnellübersicht führt Sie zu Ihrem Thema. Vorwort......................... 17 Abkürzungen..................... 19 Einleitung........................ 21 A Abflussprinzip....................

Mehr

Immobilien-Bewirtschaftung

Immobilien-Bewirtschaftung Immobilien-Bewirtschaftung Teil 3: Mieternebenkosten Verfasst von: Antonio Federico Eidg. Dipl. Immobilien-Treuhänder Immobilienbewirtschafter mit eidg. Fachausweis MAS Real Estate Management MAS Corporate

Mehr

14 regeln, die für alle gelten: Das Mietrecht 18 ihr Mietvertrag Die Verfassung ihres Mietverhältnisses

14 regeln, die für alle gelten: Das Mietrecht 18 ihr Mietvertrag Die Verfassung ihres Mietverhältnisses 7 Inhalt 01 Der Mietvertrag und die MIET PARTEIEN Was Sie dabei beachten müssen 14 Regeln, die für alle gelten: Das Mietrecht 18 Ihr Mietvertrag Die Verfassung Ihres Mietverhältnisses 20 Vorverträge 21

Mehr

IVD West Rechtstag. Vermietung von Wohnungseigentum. RA Dr. Gerald Kallenborn

IVD West Rechtstag. Vermietung von Wohnungseigentum. RA Dr. Gerald Kallenborn - Spannungsfeld Miet- und WEG-Recht - Rechtsberater IVD-West Dozent Europäische Immobilienakademie Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht Schwerpunkt: Immobilienrecht Kanzlei Stopp Pick & Kallenborn, Saarbrücken

Mehr

S c h w e i n f u r t e r M i e t s p i e g e l

S c h w e i n f u r t e r M i e t s p i e g e l S c h w e i n f u r t e r M i e t s p i e g e l für Altbauwohnungen und frei finanzierte Neubauwohnungen (gilt nicht für Sozialwohnungen) Stand: 01.02.2015 ausgearbeitet von der Stadt Schweinfurt Bauverwaltungsund

Mehr

Vermietung von Wohnraum an Empfänger/innen von Leistungen nach dem SGB II in Köln

Vermietung von Wohnraum an Empfänger/innen von Leistungen nach dem SGB II in Köln Vermietung von Wohnraum an Empfänger/innen von Leistungen nach dem SGB II in Köln Hinweisblatt für Vermieter 1 Bei der Begründung von Mietverhältnissen mit Empfängern von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch

Mehr

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de Die junge Adresse in Halle-Neustadt Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de Alle Ausgaben im Blick günstig wohnen in Halle für Studenten, Schüler und

Mehr

Kleines 1 x 1 der Betriebskosten

Kleines 1 x 1 der Betriebskosten Tipps & Informationen für Ihre Wohnung l l Geordnete Finanzen Kleines 1 x 1 der Betriebskosten GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach Jacques-Offenbach-Straße 22 63069 Offenbach Telefon: 069/84 00

Mehr

Betriebskosten von A-Z

Betriebskosten von A-Z Betriebskosten von A-Z Abflussprinzip Abflussprinzip heißt: Sie stellen in Ihre Betriebskosten-Abrechnung alle in dem Abrech-nungszeitraum tatsächlichen bezahlten Rechnungen ein. Ganz gleich, ob die Kosten

Mehr

G E W E R B E R A U M M I E T V E R T R A G

G E W E R B E R A U M M I E T V E R T R A G G E W E R B E R A U M M I E T V E R T R A G Herr Maurizio Mercurio vertreten durch die Hausverwaltung Fritzsche IWF GmbH Kamillenstraße 62, 12203 Berlin - als Vermieter - und Herr Fabian Fleischer, geb.

Mehr