Islamischer Verein Regensdorf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Islamischer Verein Regensdorf"

Transkript

1 Islamischer Verein Regensdorf 1

2 Herzlich Willkommen beim islamischen Verein! Der islamische Verein ist ein Verein, welcher von vielen Persönlichkeiten geschätzt wird. Unser Verein legt sehr viel Wert darauf, jedem einen Einblick in die Moschee zu ermöglichen, unabhängig von der Herkunft oder Konfession. Die Türen sind für alle immer offen, Ihr seid immer herzlich willkommen! Was erwartet Sie in dieser Broschüre? Gerne listen wir dies auf und hoffen, Ihnen einen positiven Einblick in unseren Verein geben zu können. Inhaltsverzeichnis Über uns... 3 Die Gründung der Moschee... 3 Die Weiterentwicklung der Moschee... 3 Die Aufteilung der Moschee... 3 Abteilungen und deren Aktivitäten... 5 Die Gliederung der Moschee... 5 Abteilung für Begabung und Bildung... 5 Abteilung Integration... 5 Abteilung Frauen... 9 Abteilung Kultur Abteilung Sport Weitere Aktivitäten in der Moschee Wöchentliche Vorträge Traditionelle Seminare Spezielle Vorlesungen Jubiläum Islamischer Verein Regensdorf

3 Über uns Die Gründung der Moschee Der Islamische Verein Regensdorf wurde am 28 März 1998 durch einer geringen Anzahl Personen (ca Personen) gegründet, zunächst in einer Mietfläche von rund 200 m² an der Althardstrasse 10 in Regensdorf. Das Interesse der Menschen und die Zunahme der Mitglieder haben uns dazu bewegt, die Fläche auf rund 450 m² zu erweitern. Die Zahl der Mitglieder wuchs jedes Jahr. Im Jahr 2002 belief sich die Anzahl der Mitglieder auf rund 130 Personen. So entstand das Bedürfnis einen vollamtlichen Imam anzustellen, woraufhin seit Juli 2002 Ferit Zekiri als Imam dient. Die Weiterentwicklung der Moschee Im August 2004 wurde der Kaufvertrag für das heutige Objekt unterschrieben. Das Gebäude verfügt über eine Grundstücksfläche von rund 1600 m² sowie einer Nutzfläche von rund 2400 m², welche die Bedürfnisse des Vereins maximal erfüllt. Die Aufteilung der Moschee Der Gebetsraum für Männer und Frauen verfügt über eine Fläche von rund 500 m². Dazu gehören ein Café, das Büro des Vorstands und des Imams, Klassenzimmer für den Religionsunterricht sowie die Abhaltung von Seminaren und ein Raum für unterschiedliche Bedürfnisse der Gemeinschaft, welche ebenfalls eine Fläche von rund 500 m² umfassen. 3

4 4

5 Die Gliederung der Moschee Abteilungen und deren Aktivitäten Wie folgt ist unsere Moschee gegliedert: Leitung Präsident Mevludin Ashiku Sekretariat Nazim Xhaferri Kassierer Rami Sula Mitglieder Dem islamischen Verein Regensdorf zugehörig zählen wir fünf Abteilungen. Die fünf Abteilungen sind für Begabung und Bildung, Integration, Frauen, Kultur sowie Sport. In unserer Moschee werden unterschiedliche Aktivitäten für Kinder, Jugendlichen, Frauen und Männer getätigt. Abteilungen Begabund und Bildung Integration Frauen Kultur Sport Abteilung für Begabung und Bildung Der Unterricht findet jeden Samstag und Sonntag von morgens früh bis nachmittags spät statt. Der Unterricht wird mit Zustimmung der Eltern, sowie auf Wunsch der Kinder durchgeführt. In den Lektionen wird das Lesen des Korans sowie über den Islam unterrichtet. Mit der Zeit haben sich mehr Aktivitäten mit den Schülerinnen und Schülern angesammelt wie zum Beispiel Exkursionen, Ausflüge nach Europapark, Sportaktivitäten wie Fussball oder Ping Pong sowie das Zusammentreffen aller Schülerinnen und Schüler und gemeinsames grillieren. Neuerdings unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler auch bei den Bewerbungen und dem Berufswahlprozess. Abteilung Integration Die Abteilung Integration dient hauptsächlich dazu, dass wir unsere Moschee integrieren und mit verschiedenen Vereinen zusammenarbeiten, um ein besseres Zusammenleben anzustreben. 5

6 Unsere Moschee wird von vielen Institutionen besucht. In den vergangenen Jahren hatten wir mehrere Besuche. Hierbei zählen wir das gemeinsame Abendessen mit den lokalen Institutionen von der Gemeinde Regensdorf und der Kirche Regensdorf, Besuche von Polizisten oder auch Schülerinnen und Schülern aus Regensdorf, Buchs, Rümlang, Weiningen, Chrüzacher und Niederglatt. Wir sind ein Teil der Koordinationsgruppe Jugend sowie Flüchtlingswesen" Regensdorf und nehmen an den vier bis fünf jährlichen Treffen mit unserem Integrationsteam von acht Personen teil. Bei diesen Treffen geht es um die Jugendlichen, aber auch unterschiedlichen Problemzonen. Die Koordinationsgruppe Flüchtlingswesen kümmert darum, dass es den Flüchtlingen (Asylanten) gut geht und anhand von diesen Sitzungen verschaffen wir uns einen Überblick über die Tätigkeiten, Problemzonen sowie Fortschritte. Als islamischer Verein versuchen wir auszuhelfen und andere Vereine zu unterstützen wie zum Beispiel der Gemeinde Regensdorf beim Fest der Kulturen, indem zehn unserer Mädchen den albanischen Volkstanz durchgeführt haben und somit den Gästen eine Einsicht in die albanische Kultur sowie einige albanische Spezialitäten. Durch solche Events haben wir eine langjährige Zusammenarbeit mit der Gemeinde Regensdorf, der reformierten evangelischen Kirche Regensdorf, der röm.-kath. Pfarramt Regensdorf, der Polizei Regensdorf, Verein gmeinützig sowie Jugendarbeit Regensdorf und vielen weiteren Vereinen aufgebaut, worauf wir stolz sind. 6 Islamischer Verein Regensdorf

7 Megjide Zymberi, Leiterin der Abteilung Integration, nahm auch beim Tagesausflug der röm.-kath. Kirche mit den Flüchtlingen teil, wo sie als Beaufsichtigte ausgeholfen hat. Mit einer Spende hoffen wir, dass dieser Ausflug weiterhin stattfinden wird. Unsere Moschee organisiert jährlich den Tag der offenen Moschee in Zusammenarbeit mit VIOZ (Vereinigung der Islamischen Organisation in Zürich). Dieser Tag ist uns enorm wichtig denn unser Ziel ist es, dass sich jeder Mensch einen Einblick von uns verschaffen und sich mit uns austauschen kann. Um den Gästen einen guten Überblick zu verschaffen, halten wir eine Präsentation von der Moschee und führen sie danach durch die Moschee. Bei Kaffee und Kuchen werden offene Fragen beantwortet. Ein äusserst wichtiger Teil in der Integrationsabteilung und konstantes Thema in der Welt sind die Flüchtlinge. Unsere Moschee unterstützt die Vereine und dadurch die Flüchtlinge mit Spenden, wie zum Beispiel Kinderwagen oder Kleider. Jährlich organisieren wir ein Abendessen bei Fastenzeiten für die Flüchtlinge und erwarten meistens Personen. Dabei geht es nicht nur um das Abendessen, sondern mehr, dass man auf Deutsch zu kommunizieren versucht und sich somit austauscht. 7

8 8

9 Abteilung Frauen Gerechtigkeit steht bei unserer Moschee grossgeschrieben, weshalb die Frauen von Anfang an eine sehr wichtige Rolle in unserem Verein gespielt haben. In dieser Abteilung haben wir diverse Tätigkeiten, welche von Ajrina Zymberi (Leiterin Abteilung Frauen) geführt werden. Um den Frauen den Islam näher zu bringen werden auch Vorlesungen nach Wunsch in der Moschee organisiert. Als den Kern der Abteilung sehen wir das Lernen des Korans. Frauen, egal welchen Alters, können bei der Frauenabteilung den Koran lesen lernen. Um den Frauen auch nebst dem Koran lesen einen Austausch zu ermöglichen, organisieren wir jeweils Abendessen. Bei allen Events der Moschee ist auf die Abteilung der Frauen zu zählen, welche gerade für das Dekorieren sehr engagiert ist. Zusätzlich kümmert sich der Abteilung Frauen um die gute Erhaltung der Moschee. 9

10 Abteilung Kultur Wir organisieren kulturelle Aktivitäten, an welchen wir vor allem die wichtigsten Ereignisse wie zum Beispiel die albanische und kosovarische Unabhängigkeit den Teilnehmern anhand von Präsentationen und kleinen Aufführungen der Schülerinnen und Schüler zur Vorschau stellen. Diese Abteilung liegt uns und dem Abteilungsleiter, Festim Miftari, am Herzen, denn wir möchten, dass sich unsere Mitglieder an beide Kulturen (albanisch sowie schweizerisch) interessieren und diese Kultur auch beibehalten. Abteilung Sport Die Mitglieder der Abteilung Sport organisieren Tage, an welchen sie mit den Schülerinnen und Schülern sportliches unternehmen können, wie zum Beispiel Fussball zu spielen. Uns und dem Leiter der Gruppe, Albanik Thaqi, ist die Gesundheit unserer Mitglieder sehr wichtig, weshalb wir uns bemühen auch sportliche Aktivitäten zu organisieren. 10 Islamischer Verein Regensdorf

11 11

12 Weitere Aktivitäten in der Moschee Wöchentliche Vorträge Der Imam Ferit Zekiri organisiert jeden Freitag eine Vorlesung. Bei den Vorlesungen werden bestimmte Themen des Islams angesprochen und offene Fragen beantwortet. Traditionelle Seminare In unserer Moschee ist es nun zu einer Tradition geworden Seminare zu organisieren. Bei Seminaren beschäftigen wir uns mit verschiedenen Themen. Nebst den religiösen Themen besprechen wir auch Themen, welche wir für unsere Gesellschaft und auch das Land als wichtig empfinden. Vor allem über die Schweiz, da die meisten hier wohnhaft sind und es wichtig ist sich ein Wissen über die Schweiz zu verschaffen. Somit werden in diesen Seminaren soziale, psychologische sowie medizinische Themen angesprochen. Diese Themen werden von Spezialisten, sei es aus der Schweiz oder Albanien, Kosovo und auch Mazedonien geführt. Solche Seminare werden meistens mit 50 bis zu 60 weiblichen und männlichen Mitgliedern und jährlich durchgeführt. Auch für unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler organisieren wir Seminare. Spezielle Vorlesungen Eine der wichtigsten Aktivitäten sind die Vorlesungen, welche zwei bis drei Mal jährlich organisiert und auf Albanisch durchgeführt werden. Bei diesen Vorlesungen sind Männer und Frauen herzlich willkommen. Anhand von Flyern machen wir die Vorlesungen bekannt und publizieren auch sogleich, welches Thema angesprochen wird und wie das Programm aussieht. 12

13 13

14 20. Jubiläum Kaum zu glauben, aber im Jahr 2018 ist der islamische Verein zwanzig Jahre jung geworden. In diesen zwanzig Jahren hat die Moschee einiges erzielt. Die Anzahl der Mitglieder ist seit der Gründung jährlich gestiegen und steigt immer mehr, vorauf wir sehr stolz sind. Nebst unseren Mitgliedern sind wir auch auf die Zusammenarbeit mit Gemeinden und weiteren Vereinen in der Abteilung Integration sehr stolz und froh, dass wir als Moschee teilhaben können. Wir haben uns sehr Mühe gegeben, unsere Gäste stets willkommen zu heissen und ausgiebig bei Projekten zu helfen. Bei solchen Events hilft uns jeweils die Abteilung Frauen tatkräftig mit, wofür unser Verein äusserst dankbar ist. Am 7. März 2018 haben wir in der Moschee die Feier des 20. Jubiläums auf Deutsch geführt und hatten Gäste, von vielen verschiedenen Vereinen willkommen geheissen und sind dankbar für Ihr Erscheinen. Mit einer Begrüssung des Präsidenten, Mevludin Ashiku begann das Event. Gefolgt von Ferit Zekiri s, Imam der Moschee, Rede und einer Präsentation der Moschee von Rahman Dzambazi, Mitglied Abteilung Integration. Ein albanischer Volkstanz hat unserem Event einen erfrischenden Schwung gegeben. Dankbar für die Reden der Vereine fuhren wir mit dem Aushändigen der Zertifikate fort. Die Zertifikate symbolisierten die Dankbarkeit für die Zusammenarbeit all dieser Jahre mit den Vereinen. Mit einer Führung durch die Moschee sowie einem Apéro wurde unser Event beendet. 14

15 Zum zweiten Mal, diesmal jedoch in der Sprache Albanisch, haben wir unser 20-jähriges Jubiläum am 1. April 2018 im Mövenpick Hotel Regensdorf durchgeführt. Das grösste Event seit Gründung war unser 20. Jubiläum bei welchen wir über 1'000 Personen erwartet haben. Unter Ihnen waren auch viele Gäste, Persönlichkeiten und Vertreter verschiedener Institutionen aus Albanien, Kosovo und Mazedonien. In einer wahrhaft festlichen Atmosphäre, die ungefähr drei Stunden dauerte, und mit einem abwechslungsreichen Programm haben wir eine klare Botschaft über die Fortsetzung der Aktivität sowie Zusammenarbeit mit allen Institutionen, egal ob kommunal oder kantonal, fortführen. 15 Islamischer Verein Regensdorf

16 Islamischer Verein Regensdorf Adresse: Pumpwerkstrasse 26, 8105 Regensdorf Schweiz Kontakt: Mr. Ferit Zekiri Tel.: Mob.: Website: Bilder: v. Megjide Zymberi Text: v. Megjide Zymberi Stand: Copyright Islamischer Verein Regensdorf. Alle Rechte vorbehalten. 16

Das Projekt Gemeinsam auf dem Weg wurde 2016 mit dem 1. Preis ausgezeichnet

Das Projekt Gemeinsam auf dem Weg wurde 2016 mit dem 1. Preis ausgezeichnet In den Städten Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt gibt es seit einigen Jahren die Stiftung "Gemeinsame Erinnerung - gemeinsame Verantwortung für die Zukunft", die es sich - ausgehend von der KZ-Gedenkstätte

Mehr

31 Jahre 12. Mai 2007

31 Jahre 12. Mai 2007 31 Jahre 12. Mai 2007 Inhaltsverzeichnis Vorwort...Seite 2 Programm...Seite 3 Angebote und Aktionen der KJG Altenfurt...Seite 4 Gruppenstunden...Seite 4 Zahlen und Fakten...Seite 4 Was ist die KJG?...Seite

Mehr

FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE MÜHLACKER

FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE MÜHLACKER BAUEN WIR UNSERE FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE MÜHLACKER WOHER WIR KOMMEN WAS UNS WICHTIG IST muehlacker.feg.de LIEBE GÄSTE, wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen. Ihnen ein herzliches Willkommen.

Mehr

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht?

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht? Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Herisau, 9100 Herisau Sekretariat, Poststrasse 14, 9100 Herisau, Telefon 071 354 70 60 www.ref-herisau.ch sekretariat@ref-herisau.ch FRAGEBOGEN 1. Welche Angebote

Mehr

Kirche, Kind und Jugend

Kirche, Kind und Jugend Evangelischer Kirchenrat des Kantons Thurgau Konzept und Verordnung Evangelische Landeskirche des Kantons Thurgau Inhalt Inhalt 1. Grundsätze 5 2. Inhalte 7 3. Bereiche 8 4. Altersstufen 9 5. in den einzelnen

Mehr

WORKSHOPS HAUS DER RELIGIONEN EUROPAPLATZ 3008 BERN

WORKSHOPS HAUS DER RELIGIONEN EUROPAPLATZ 3008 BERN WORKSHOPS HAUS DER RELIGIONEN EUROPAPLATZ 3008 BERN WWW.HAUS-DER-RELIGIONEN.CH ZEINAB.AHMADI@HAUS-DER-RELIGIONEN.CH WORKSHOP-VERZEICHNIS Seite BILDUNGSANGEBOTE 2016 1) FÜHRUNG HAUS DER RELIGIONEN 4 2)

Mehr

Herzlich willkommen Ihre Kirchgemeinde stellt sich vor

Herzlich willkommen Ihre Kirchgemeinde stellt sich vor Herzlich willkommen Ihre Kirchgemeinde stellt sich vor REFORMIERTE KIRCHGEMEINDE SOLOTHURN www.solothurnref.ch Liebe Gemeindemitglieder Wir heissen Sie herzlich willkommen in unserem Gemeindekreis und

Mehr

Das Heinrich-Mann- Gymnasium fährt nach Taizé

Das Heinrich-Mann- Gymnasium fährt nach Taizé Das Heinrich-Mann- Gymnasium fährt nach Taizé Was ist das Höchste, dass ein Mensch vollbringen kann? In Meditation versunken zu sein. Würde das nicht zu Untätigkeit führen? Es ist Untätigkeit. Ist Tätigsein

Mehr

Basis und Aufbau der FIDS sowie ihrer Mitgliedsorganisationen

Basis und Aufbau der FIDS sowie ihrer Mitgliedsorganisationen السالم عليكم و رحمة هللا و بركاته Basis und Aufbau der FIDS sowie ihrer Mitgliedsorganisationen السالم عليكم و رحمة هللا و بركاته In dieser Präsentation möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick über den

Mehr

Herzlich willkommen Ihre Kirchgemeinde stellt sich vor

Herzlich willkommen Ihre Kirchgemeinde stellt sich vor Herzlich willkommen Ihre Kirchgemeinde stellt sich vor REFORMIERTE KIRCHGEMEINDE SOLOTHURN www.solothurnref.ch Liebe Gemeindemitglieder Wir heissen Sie herzlich willkommen in unserem Gemeindekreis und

Mehr

Kids-Sport Festival - Sponsoring. 16. März 2019 Port

Kids-Sport Festival - Sponsoring. 16. März 2019 Port Kids-Sport Festival - Sponsoring 16. März 2019 Port Das Kids-Sport Festival Wann: Samstag, 16. März 2019 Wo: Port Mehrzweckhalle und Umgebung Inhalt: Vielseitige Workshops am Vor- und Nachmittag Side-Events

Mehr

Gastfamilien gesucht: Reformierte aus Siebenbürgen besuchen die Schweiz

Gastfamilien gesucht: Reformierte aus Siebenbürgen besuchen die Schweiz gesucht: Reformierte aus besuchen die Schweiz 30. August bis 3. September 30. August bis 3. September gesucht: Die Schweizer Reformation hatte eine Ausstrahlung weit über die Landesgrenzen hinaus. So gibt

Mehr

Kultureller Austausch zwischen zwei verschiedenen Gemeinschaften in einem Körper. Methodistische Kirche Kleinbasel.

Kultureller Austausch zwischen zwei verschiedenen Gemeinschaften in einem Körper. Methodistische Kirche Kleinbasel. Kultureller Austausch zwischen zwei verschiedenen Gemeinschaften in einem Körper. Methodistische Kirche Kleinbasel. CAS Interkulturelle Theologie und Migration-Abschlussarbeit Tutorin Claudia Hoffmann

Mehr

für die Stadtzürcher Jugend

für die Stadtzürcher Jugend für die Stadtzürcher Jugend OFFENE JUGENDARBEIT ZÜRICH OJA präsent, engagiert, innovativ Die OJA Offene Jugendarbeit Zürich ist ein politisch und konfessionell neutraler Verein. Er wurde 2002 gegründet

Mehr

Dra Bliebe Infoheft

Dra Bliebe Infoheft Dra Bliebe Infoheft 2018-2019 Rorate Der Rorategottesdienst ist ein Adventsgottesdienst. Die spezielle Atmosphäre in der Dunkelheit des Wintermorgens solltest du dir nicht entgehen lassen. Nach dem

Mehr

Für MigrantInnen wichtige Religionsgemeinschaften in der Stadt Zürich

Für MigrantInnen wichtige Religionsgemeinschaften in der Stadt Zürich Für MigrantInnen wichtige Religionsgemeinschaften in der Stadt Zürich Zürcher Migrationskonferenz 18. September 2009 Christof Meier, Leiter Integrationsförderung www.stadt-zuerich.ch/integration 1 Religionszugehörigkeit

Mehr

Imam Riza Moschee und Solidaritätsverein e. V.

Imam Riza Moschee und Solidaritätsverein e. V. Imam Riza Moschee und Solidaritätsverein e. V. Islamisches Zentrum Imam Riza (a.s) e. V. Glaubensrichtung: schiitisch Sprache: türkisch, arabisch, deutsch tägliche Gemeinschaftsgebete Freitagsgebet, islamische

Mehr

2. ÖBM Mitgliedertag - Ein voller Erfolg!

2. ÖBM Mitgliedertag - Ein voller Erfolg! 2. ÖBM Mitgliedertag - Ein voller Erfolg! 16. April 2016, 10:30 17:30 Uhr, Wien Austausch und Diskussionen in angenehmer Atmosphäre unter aktiver Beteiligung zahlreicher Mitglieder standen im Zentrum des

Mehr

KULTUR AM WOCHENENDE «OSTSCHWEIZER BRAUCHTUM ZWISCHEN TRADITIONSBEWUSSTSEIN UND WELTOFFENHEIT» FREITAG, 17. AUGUST, BIS SONNTAG, 19.

KULTUR AM WOCHENENDE «OSTSCHWEIZER BRAUCHTUM ZWISCHEN TRADITIONSBEWUSSTSEIN UND WELTOFFENHEIT» FREITAG, 17. AUGUST, BIS SONNTAG, 19. KULTUR AM WOCHENENDE «OSTSCHWEIZER BRAUCHTUM ZWISCHEN TRADITIONSBEWUSSTSEIN UND WELTOFFENHEIT» FREITAG, 17. AUGUST, BIS SONNTAG, 19. AUGUST 2018 WOLFSBERG, ERMATINGEN VERANSTALTUNGSPROGRAMM 50 EXKLUSIVE

Mehr

PRESSEINFORMATION 20 Jahre DRK Ortsverein Wolfen e.v.

PRESSEINFORMATION 20 Jahre DRK Ortsverein Wolfen e.v. 13.07.2011 PRESSEINFORMATION 20 Jahre DRK Ortsverein Wolfen e.v. 20 Jahre aktive Rot-Kreuz-Bewegung in Wolfen sind Anlass, dieses Jubiläum am 05.08.2011 würdig zu begehen. Ein Fest rund um die Geschäftsstelle

Mehr

Islam und Muslim*innen in Deutschland: Die Sicht der Bevölkerung Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage

Islam und Muslim*innen in Deutschland: Die Sicht der Bevölkerung Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage Islam und Muslim*innen in Deutschland: Die Sicht der Bevölkerung Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage Petra-Angela Ahrens, SI-EKD, 24. September 2018 Ausgangspunkte für die Befragung Diskussion über Islam

Mehr

Gastfamilien gesucht: Reformierte aus Siebenbürgen besuchen die Schweiz

Gastfamilien gesucht: Reformierte aus Siebenbürgen besuchen die Schweiz gesucht: Reformierte aus besuchen die Schweiz 30. August bis 3. September 30. August bis 3. September gesucht: Die Schweizer Reformation hatte eine Ausstrahlung weit über die Landesgrenzen hinaus. So gibt

Mehr

Jahresrückblick 2016 in Bildern

Jahresrückblick 2016 in Bildern Jahresrückblick 2016 in Bildern Projektgelände Im Hauptgebäude befinden sich die Schlafsäle für Mädchen und Jungen sowie die Räume für die Betreuer. Außerdem ist das Büro von Kids of Maseno Kenia dort

Mehr

Provinzfest 100 Jahre Don Bosco in Deutschland am 3. Juni 2016 in Würzburg Grußwort von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags

Provinzfest 100 Jahre Don Bosco in Deutschland am 3. Juni 2016 in Würzburg Grußwort von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags Es gilt das gesprochene Wort! Provinzfest 100 Jahre Don Bosco in Deutschland am 3. Juni 2016 in Würzburg Grußwort von Barbara Stamm, MdL Präsidentin des Bayerischen Landtags Lieber Pater Grünner, Ihre

Mehr

Reglement über das Schulwesen der Einwohnergemeinde Lengnau

Reglement über das Schulwesen der Einwohnergemeinde Lengnau Reglement über das Schulwesen der Einwohnergemeinde Lengnau -1- Inhaltsverzeichnis A. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 3 A.1 GEGENSTAND 3 A. GRUNDLEGENDES 3 B. SCHULANGEBOTE 4 B.1 GRUNDANGEBOT UND GLIEDERUNG 4

Mehr

HanisauLand-Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler. Nele Kister Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! Mit Illustrationen von Stefan Eling

HanisauLand-Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler. Nele Kister Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! Mit Illustrationen von Stefan Eling HanisauLand-Arbeitsheft für Schülerinnen und Schüler Nele Kister Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! Mit Illustrationen von Stefan Eling Inhalt Schule in Deutschland jetzt versteh ich das! 1.

Mehr

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein?

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein? Jahrgang 5 Themen im katholischen Religionsunterricht Klasse 5 Wir fragen danach, an wen wir glauben (das Gottesbild im Wandel der Zeit), wie wir diesen Glauben ausüben (das Sprechen von und mit Gott),

Mehr

Religionsunterricht in Herz Jesu Wiedikon

Religionsunterricht in Herz Jesu Wiedikon Religionsunterricht in Herz Jesu Wiedikon «Miteinander und voneinander glauben lernen» 1.) Gmeinschaftssunntig Die Basis für alle Schülerinnen und Schüler ist der monatliche Gmeinschaftssunntig (bisher

Mehr

Zur Kirche, die geprägt ist durch die frohe Botschaft des Evangeliums. Wie wird es sein, wenn Du stirbst und Du mußt vor Gottes Gericht erscheinen?

Zur Kirche, die geprägt ist durch die frohe Botschaft des Evangeliums. Wie wird es sein, wenn Du stirbst und Du mußt vor Gottes Gericht erscheinen? Keine Kirche der Angst. Predigt am Reformationsfest, 6. November 2016, in der Petruskirche zu Gerlingen Das ist es, was Martin Luther aufgegangen ist. Ja, wenn man versucht, es ganz schlicht auf den Punkt

Mehr

Kinderagenda. Juli bis Dezember 2018

Kinderagenda. Juli bis Dezember 2018 Kinderagenda Juli bis Dezember 2018 Liebe Eltern Gottesdienste und Feste Zusammen feiern ist uns Menschen ein Bedürfnis. Das Feiern von Lebensabschnitten, vom Jahreskreis oder von anderen wichtigen Ereignissen

Mehr

gemeinnützig seit 1891 Treten Sie ein:

gemeinnützig seit 1891 Treten Sie ein: gemeinnützig seit 1891 Treten Sie ein: Gemeinnützig seit 1891 Mit rund 230 Mitgliedern aller Generationen ist der Gemeinnützige Frauenverein Rüschlikon einer der grössten und ältesten Vereine im Dorf und

Mehr

Institut St. Josef Schulen der Kreuzschwestern am Ardetzenberg, Feldkirch Leitbild

Institut St. Josef Schulen der Kreuzschwestern am Ardetzenberg, Feldkirch Leitbild Institut St. Josef Schulen der Kreuzschwestern am Ardetzenberg, Feldkirch Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Vorarlberger Mittelschule Leitbild Präambel

Mehr

Fragebogen zur Bestandsaufnahme der Jugendverbandsarbeit in Nettetal

Fragebogen zur Bestandsaufnahme der Jugendverbandsarbeit in Nettetal Fragebogen zur Bestandsaufnahme der Jugendverbandsarbeit in Nettetal Name des Vereines, Jugendverbandes: Sparte/ Abteilung: Ansprechpartner/ in: Straße/ Hausnummer: PLZ/ Ort: Telefon/ Fax: Internet-/E-Mail-Adresse:

Mehr

Freitag, der war der letzte Tag des Projektes. Die Gruppe traf sich wieder um 08:30 Uhr in der Schule und bereitete die Ausstellung für den

Freitag, der war der letzte Tag des Projektes. Die Gruppe traf sich wieder um 08:30 Uhr in der Schule und bereitete die Ausstellung für den Bericht von dem Projekt Flucht, Vertreibung, Identität. Die Ukraine und Deutschland vor neuen Herausforderungen und Chancen des Förderprogramms MEET UP! Deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen vom 20.09.-23.09.2016

Mehr

KULTUR AM WOCHENENDE «OSTSCHWEIZER BRAUCHTUM ZWISCHEN TRADITIONSBEWUSSTSEIN UND WELTOFFENHEIT» FREITAG, 29. SEPTEMBER, BIS SONNTAG, 1.

KULTUR AM WOCHENENDE «OSTSCHWEIZER BRAUCHTUM ZWISCHEN TRADITIONSBEWUSSTSEIN UND WELTOFFENHEIT» FREITAG, 29. SEPTEMBER, BIS SONNTAG, 1. KULTUR AM WOCHENENDE «OSTSCHWEIZER BRAUCHTUM ZWISCHEN TRADITIONSBEWUSSTSEIN UND WELTOFFENHEIT» FREITAG, 29. SEPTEMBER, BIS SONNTAG, 1. OKTOBER 2017 WOLFSBERG, ERMATINGEN VERANSTALTUNGSPROGRAMM 65 EXKLUSIVE

Mehr

I. Der Wettbewerb Mobben stoppen 2.0 Integration fördern

I. Der Wettbewerb Mobben stoppen 2.0 Integration fördern 1 - Es gilt das gesprochene Wort - - Sperrfrist: 22.11.2012, 15:30 Uhr - Rede des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Dr. Ludwig Spaenle, anlässlich der Preisverleihung des Wettbewerbs

Mehr

Sonder-Spende WEIHNACHTEN. Café Deutschkurse Beratung

Sonder-Spende WEIHNACHTEN. Café Deutschkurse Beratung Sonder-Spende WEIHNACHTEN 2015 Café Deutschkurse Beratung LIEBE FREUNDE UND FREUNDINNEN, dieses Jahr brachte viele neue Herausforderungen mit sich. Die Zahl der Menschen, die an unseren Angeboten teilnahmen,

Mehr

Der Blick auf 10 Jahre erfolgreicher Arbeit und die Ziele für 2016/2017 des Vereins der Freunde und Förderer

Der Blick auf 10 Jahre erfolgreicher Arbeit und die Ziele für 2016/2017 des Vereins der Freunde und Förderer Vereins der Freunde und Förderer des SV Menden 1912 e.v. Der Blick auf 10 Jahre erfolgreicher Arbeit und die Ziele für 2016/2017 des Vereins der Freunde und Förderer des SV Menden 1912 e.v. Unser Vereinsheim

Mehr

Bayernfreaks Helfen - Die "Bayernfreaks" im Dienste der guten Sache

Bayernfreaks Helfen - Die Bayernfreaks im Dienste der guten Sache Bayernfreaks Helfen - Die "Bayernfreaks" im Dienste der guten Sache Bayernfreaks spenden 600,- an das Kinderhospiz St.Nikolaus Januar 2018 - Bereits seit mehreren Jahren unterstützen die Bayernfreaks Hohentengen

Mehr

Seltene Krankheiten sind nicht selten Ein bewegender Nachmittag für Betroffene und Gäste

Seltene Krankheiten sind nicht selten Ein bewegender Nachmittag für Betroffene und Gäste Seltene Krankheiten sind nicht selten Ein bewegender Nachmittag für Betroffene und Gäste Am Samstag, 10. Mai 2014 fand in der Kindercity in Volketswil der 3. Charity- Unternehmeranlass des Wirtschaftsmagazins

Mehr

Leitbild. MTV Eggersriet

Leitbild. MTV Eggersriet Leitbild MTV Eggersriet Inhalt:! Selbstverständnis! Sportarten und Ablauf eines Trainings! Ethik und Umweltverhalten! Mitglieder! Leistungen vom MTV Eggersriet! Finanzen! Führung und Organisation! Information

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. anlässlich der. Überreichung der. Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. an Herrn Willi Lippert

Rede. des Herrn Staatsministers. anlässlich der. Überreichung der. Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. an Herrn Willi Lippert Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers anlässlich der Überreichung der Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten an Herrn Willi Lippert

Mehr

Hund Schreiben Dezember 2018 Unser Hunde-Platz

Hund Schreiben Dezember 2018 Unser Hunde-Platz Hund Schreiben Dezember 2018 Unser Hunde-Platz Leider wurden bei der Abdeckung, die unsere Hütten winterfest machen sollten die Physik und das Wetter nicht bedacht. Und so sammelte sich beim ersten Regen

Mehr

Muslime als Partner für Integration Identitäten, Vereinsleben, Kooperationen Juni 2016

Muslime als Partner für Integration Identitäten, Vereinsleben, Kooperationen Juni 2016 Austausch Dialog Islam Schweiz Religion Zusammenarbeit Vereinsleben Kultur Identitäten Weiterbildungsseminar Muslime als Partner für Integration Identitäten, Vereinsleben, Kooperationen 1. - 2. Juni 2016

Mehr

Ihr Beitrag wirkt. Ihre Kirchensteuer machts möglich!

Ihr Beitrag wirkt. Ihre Kirchensteuer machts möglich! Dankeschön Ihr Beitrag wirkt Ihre Kirchensteuer machts möglich! Als Kirche in Hellbühl erfüllen wir in unserer Gemeinde breit gefächerte und wichtige Aufgaben. Wir können das nur tun, weil unsere Mitglieder

Mehr

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung!

PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER. Schenken Sie Hoffnung! PATENSCHAFT FÜR WAISENKINDER Schenken Sie Hoffnung! INHALT Was ist eine Patenschaft? 4 Welche Beziehung habe ich zu meinem Patenkind? 5 Was ist die Waisenkasse? 5 Was bewirkt meine Unterstützung? 6 Mitteilungen

Mehr

Italienaustausch 2017 Ludwigshafen-Turin

Italienaustausch 2017 Ludwigshafen-Turin Italienaustausch 2017 Ludwigshafen-Turin Es heißt immer, das Reisen, das Entdecken der Welt und das Kennenlernen von neuen Kulturen und Traditionen bilde den Menschen am besten weiter. Nach dem diesjährigen

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Kanton Zürich Bildungsdirektion Besondere Förderung, Interkulturelle Pädagogik 26. Februar 2018 1/6 Anhang 2 Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen...

Mehr

Bericht zum Besuch der Schule Lirija, Tetovo, Mazedonien

Bericht zum Besuch der Schule Lirija, Tetovo, Mazedonien Bericht zum Besuch der Schule Lirija, Tetovo, Mazedonien 8. April 2016 1 Einleitung Das Projekt gemeinsam lernen - wurde 2014 beendet. Es bestand danach lediglich die Hoffnung, dass sich die Lehrpersonen

Mehr

Aziziye Camii. Berlin Buckow Moschee. Glaubensrichtung: sunnitisch. Sprache: türkisch, deutsch. Ansprechpartner: Adresse: Verkehrsverbindung:

Aziziye Camii. Berlin Buckow Moschee. Glaubensrichtung: sunnitisch. Sprache: türkisch, deutsch. Ansprechpartner: Adresse: Verkehrsverbindung: Aziziye Camii Berlin Buckow Moschee Hr. Yusuf Kenan Pinar, Hr. Idris Kahraman, Hr. Davut Özdemir, Hr. Mehmet Ali Sabanci, Fr. Sümeyye Boyraz Foto: Aziziye Camii Koran- und Religionsunterricht Möwenweg

Mehr

53. Wettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg. Thema 2 Umfrage: Welche Rolle spielt Sport für Jugendliche?

53. Wettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg. Thema 2 Umfrage: Welche Rolle spielt Sport für Jugendliche? 53. Wettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg Thema 2 Umfrage: Welche Rolle spielt Sport für Jugendliche? Gliederung: 1.1 Einleitung 1.2 Vorgehensweise 2.0 Ergebnisse 3.0 Auswertung/Interpretation

Mehr

Haus Baden. Es ist immer noch mein Leben. Caritas Erzdiözese Wien caritas-pflege.at

Haus Baden. Es ist immer noch mein Leben. Caritas Erzdiözese Wien caritas-pflege.at Haus Baden Es ist immer noch mein Leben. Caritas Erzdiözese Wien caritas-pflege.at Für jung Gebliebene. Gut betreut Wohnen im Herzen der Stadt Ich fühl mich daheim! Selbstständig wohnen in bester Gesellschaft:

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Integration von Geflüchteten im und durch Sport. Angelika Ribler

Möglichkeiten und Grenzen der Integration von Geflüchteten im und durch Sport. Angelika Ribler Möglichkeiten und Grenzen der Integration von Geflüchteten im und durch Sport von Angelika Ribler Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de Herausgegeben

Mehr

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür. Mittagsbetreuung der Grundschule am Bauhausplatz e.v.

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür. Mittagsbetreuung der Grundschule am Bauhausplatz e.v. Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür Unser Verein Gründung 2015 als Betreuungsangebot für die Beschulung GS Gertrud-Grunow-Str. 51 (Pavillon) Bestehend aus dem 1., 2. und 3.Vorstand sowie dem Kassenwart

Mehr

Kinderagenda. Januar August 2019

Kinderagenda. Januar August 2019 Kinderagenda Januar August 2019 Liebe Eltern Es ist uns ein Anliegen, den Kindern unseren Glauben und die verschiedenen christlichen Traditionen zu vermitteln und ihnen Gelegenheit zum gemeinsamen Erleben

Mehr

Vorstellung Muslimischer Helferkreis Friedrichshafen und Umgebung (MHK)

Vorstellung Muslimischer Helferkreis Friedrichshafen und Umgebung (MHK) Vorstellung Muslimischer Helferkreis Friedrichshafen und Umgebung (MHK) Ravensburg, den 15.03.2017 1 25.01.2017 Muslimischer Helferkreis 2016 Internal Agenda 1. Mitglieder MHK 2. Aufgabenspektrum MHK 3.

Mehr

Dies ist die bisherige Planung. Bitte beachten Sie auch die Ankündigungen in der Zeitung.

Dies ist die bisherige Planung. Bitte beachten Sie auch die Ankündigungen in der Zeitung. Liebe Freunde von Pater Joy und seinem Projekt NEST! Zunächst einmal möchten wir Ihnen ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2016 wünschen. Dieser Brief sollte eigentlich schon vor Weihnachten geschrieben

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Kanton Zürich Bildungsdirektion Besondere Förderung, Interkulturelle Pädagogik 26. Februar 2018 1/6 Anhang 2 Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen...

Mehr

Miteinander - Ich und die anderen (Praktikumsbericht Hauptschule, Katholische Religion)

Miteinander - Ich und die anderen (Praktikumsbericht Hauptschule, Katholische Religion) Geisteswissenschaft Katharina Heinen Miteinander - Ich und die anderen (Praktikumsbericht Hauptschule, Katholische Religion) Praktikumsbericht / -arbeit Universität Paderborn Fakultät für Kulturwissenschaften:

Mehr

(internationale) Kinder- und Jugendreisen Naumburg Ausschreibung

(internationale) Kinder- und Jugendreisen Naumburg Ausschreibung (internationale) Kinder- und Jugendreisen 17. 19.02.2017 Naumburg Ausschreibung Programm Freitag, 17.02.17 15:30 Get together und Trägervernisage im Foyer Who is who? Kleine Kennenlernspiele für jede Gelegenheit

Mehr

Auswertung Fragebogen «Seniorenarbeit»

Auswertung Fragebogen «Seniorenarbeit» Auswertung Fragebogen «Seniorenarbeit» 1. Fragebogen Total Anzahl % versendet 754 100 nicht retourniert 639 84.75 Rücklaufquote 115 15.25 nicht retourniert Rücklaufquote 84.75% 15.25% Eschen Anzahl % versendet

Mehr

Religionslandschaft im Wandel Publikation und Veranstaltung zu Religionen in der Stadt Zürich

Religionslandschaft im Wandel Publikation und Veranstaltung zu Religionen in der Stadt Zürich Stadt Zürich Statistik Napfgasse 6 / Postfach 8022 Zürich Stadt Zürich Stadtentwicklung Stadthausquai 18 / Postfach 8022 Zürich Zürich, 24. Januar 2019 Ihre Kontaktperson: Klemens Rosin Statistik Stadt

Mehr

"Kommunale Jugendarbeit / Haus der Jugend

Kommunale Jugendarbeit / Haus der Jugend Bei der Gemeinde Ehningen sind im Herbst 2018 (ab September / Oktober 2018) im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) Stellen für ein Jahr neu zu besetzen und zwar "Kommunale Jugendarbeit / Haus der

Mehr

Mitgliederbefragung 2014

Mitgliederbefragung 2014 FRAUENSELBSTHILFE NACH KREBS Verein Baden und Umgebung ZVR-Zahl: 642605020 SITZ: Landesklinikum Baden, 2500 Baden, Wimmergasse 19 VORSITZENDE: Mag. Maria Rameder-Paradeiser 2500 Baden, Marchetstraße 37/13;

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Relitreffs im 6. Schuljahr

Relitreffs im 6. Schuljahr Relitreffs im 6. Schuljahr 2016-2017 Relitreffen 4 x Gottesdienst feiern 3 x Offene Projekte Freiwillig Anmeldung bis am: Mo., 12. September 2016 ans Pfarramt! Heft bitte aufbewahren: Gilt für das ganze

Mehr

FÖRDERKREIS FÜR KINDER- & JUGENDARBEIT MIT SPENDEN FREUDE SPENDEN... MORITZBERG, HILDESHEIM CHRISTUSKIRCHE

FÖRDERKREIS FÜR KINDER- & JUGENDARBEIT MIT SPENDEN FREUDE SPENDEN... MORITZBERG, HILDESHEIM CHRISTUSKIRCHE LUST AUF KIRCHE FÖRDERKREIS FÜR KINDER- & JUGENDARBEIT MIT SPENDEN FREUDE SPENDEN... MORITZBERG, HILDESHEIM CHRISTUSKIRCHE SPENDEN Die Kinder- und Jugendarbeit liegt der Christuskirche Hildesheim am Herzen.

Mehr

Pflege. Victor-Gollancz-Haus. Interkulturelles Altenhilfezentrum

Pflege. Victor-Gollancz-Haus. Interkulturelles Altenhilfezentrum Pflege Victor-Gollancz-Haus Interkulturelles Altenhilfezentrum In dieser Broschüre 1. Das Victor-Gollancz-Haus 2. Wohnen 3. Aktivitäten 4. Kulinarisches 5. Gesundheit & Wohlbefinden 6. Glauben & Religion

Mehr

Leitbild. der Katholischen Kindertageseinrichtung St. Petrus und Paulus in Schwieberdingen

Leitbild. der Katholischen Kindertageseinrichtung St. Petrus und Paulus in Schwieberdingen Leitbild der Katholischen Kindertageseinrichtung St. Petrus und Paulus in Schwieberdingen KATHOLISCHE KINDERTAGESEINRICHTUNG ST.PETRUS & PAULUS SCHWIEBERDINGEN Willkommen in der Katholischen Kindertageseinrichtung

Mehr

Evangelischer Religionsunterricht in der Grundschule. Das macht Sinn.

Evangelischer Religionsunterricht in der Grundschule. Das macht Sinn. Evangelischer Religionsunterricht in der Grundschule Das macht Sinn. ü b e r b l i c k Schon Kinder interessiert die Frage nach Gott ganz intuitiv. Sich mit Religion zu beschäftigen, ist also die natürlichste

Mehr

Salzburger Europadialog 2013 Europäischer Islam?

Salzburger Europadialog 2013 Europäischer Islam? Salzburger Europadialog 2013 Europäischer Islam? Die islamische Mitprägung Österreichs: eine achthundertjährige Geschichte Dienstag, 26. November 18:00 21:30 Uhr Zu Gast bei der Bosnischen Islamischen

Mehr

Fit and Fun. Der Stadtturnverein Baden seine Aktivitäten und Angebote STV BADEN

Fit and Fun. Der Stadtturnverein Baden seine Aktivitäten und Angebote STV BADEN Fit and Fun Der Stadtturnverein Baden seine Aktivitäten und Angebote STV BADEN Herzlich willkommen! Wir freuen uns über Ihr Interesse am Stadtturnverein Baden und begrüssen Sie recht herzlich. Diese Broschüre

Mehr

von Ita Niehaus Jetzt: Antonio Vivaldi - Violinkonzert Nr. 2 g-moll (Der Sommer) RV 315

von Ita Niehaus Jetzt: Antonio Vivaldi - Violinkonzert Nr. 2 g-moll (Der Sommer) RV 315 Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ndrkultur/sendungen /freitagsforum/mehr-raumwagen,fraueninmoscheen104.html Stand: 07.04.2017 09:45 Uhr - Lesezeit: ca.4 Min. 14:00-18:00

Mehr

Manifest. für eine. Muslimische Akademie in Deutschland

Manifest. für eine. Muslimische Akademie in Deutschland Manifest für eine Muslimische Akademie in Deutschland 1. Ausgangssituation In der Bundesrepublik Deutschland gibt es ein breit gefächertes, differenziertes Netz von Institutionen der Erwachsenen- und Jugendbildung,

Mehr

Willkommen in Kleinbottwar

Willkommen in Kleinbottwar Willkommen in Kleinbottwar Evelin Tschernay Markus Otto Manfred Waters Sina Steib 29. Januar 2018 Ziel des Abends Vorstellung der Planung Stangenwiese und des Projekts Willkommen in Kleinbottwar Netzwerk

Mehr

Das Rathaus. Ein Wegweiser in Einfacher Sprache

Das Rathaus. Ein Wegweiser in Einfacher Sprache Das Rathaus Ein Wegweiser in Einfacher Sprache Inhalt Inhalt Willkommen 4 Information 6 Zentraler Bürger-Service 8 Sicherheit, Ordnung und Verkehr 10 Zulassungsstelle 12 Standes-Amt 14 Staatsangehörigkeits-Stelle

Mehr

Sponsor-Dokumentation

Sponsor-Dokumentation Sponsor-Dokumentation Liebe Freunde des FC Glarus Der Fussball Club Glarus wurde 1912 gegründet und ist im Kantonshauptort fest verankert. Er besteht aus Junioren/innen- und Aktivfussballern, Schiedsrichtern,

Mehr

Erfahrungsbericht Summer School Beijing 2017

Erfahrungsbericht Summer School Beijing 2017 Erfahrungsbericht Summer School Beijing 2017 Da mein Interesse zur Traditionell Chinesischen Medizin im Laufe der letzten Jahre stetig wuchs besuchte ich bereits das Akupunkturwahlfach, die TCM-Wahlfächer

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Anhang 2 Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen... 2 3. Schulfreie Feiertage im Kanton Zürich nach evangelisch-reformierter Tradition... 2 4. Feiertage der Griechisch-Orthodoxen Kirche...

Mehr

60 Jahre VOLL VÄR VARU. Sponsorendossier

60 Jahre VOLL VÄR VARU. Sponsorendossier 60 Jahre VOLL VÄR VARU Sponsorendossier 31. Mai 2019 2. Juni 2019 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 3 1. Einleitung... 4 2. FC VAREN heute... 5 3. Anlass / Rahmenprogramm... 6 3.1 Freitag... 7

Mehr

Anlass- und Raumangebot. Campus Olten

Anlass- und Raumangebot. Campus Olten Anlass- und Raumangebot Campus Olten Suchen Sie Räumlichkeiten für Ihren Anlass? An zentralem Standort neben dem Bahnhof bietet der Campus Olten eine grosse Auswahl an Räumlichkeiten mit modernster Infrastruktur.

Mehr

DITIB Yeni Camii Türkisch-Islamische Gemeinde zu Neukölln e.v.

DITIB Yeni Camii Türkisch-Islamische Gemeinde zu Neukölln e.v. DITIB Yeni Camii Türkisch-Islamische Gemeinde zu Neukölln e.v. Yeni Moschee Sprache: türkisch, deutsch Der Koranunterricht wird durch einen Imam in Türkisch erteilt, wobei zeitweise eine Lehrerin zur Verfügung

Mehr

KIRCHGEMEINDE THUN-STADT.

KIRCHGEMEINDE THUN-STADT. KIRCHGEMEINDE THUN-STADT www.ref-kirche-thun.ch HERZLICH WILLKOMMEN Wir begrüssen Sie in der Kirchgemeinde Thun-Stadt und heissen Sie herzlich willkommen. Wir wünschen Ihnen am neuen Wohnort viele gute

Mehr

Willkommen in Bubikon. Portrait unserer Kirchgemeinde

Willkommen in Bubikon. Portrait unserer Kirchgemeinde Willkommen in Bubikon Portrait unserer Kirchgemeinde herzlich willkommen Liebes Gemeindemitglied Wir begrüssen Sie herzlich bei uns! Mit dieser Broschüre zeigen wir Ihnen, wer wir sind und geben Ihnen

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Geshe Thubten Ngawang,

Geshe Thubten Ngawang, DAS TIBETISCHE ZENTRUM Gründung Das Tibetische Zentrum wurde 1977 unter der Schirmherrschaft S. H. XIV. Dalai Lama ins Leben gerufen. Geshe Rabten Rinpoche, der frühere Leiter des Klo- $ters Tharpa Choeling

Mehr

Islamischer Religionsunterricht an der Primarschule Kreuzlingen (IUK)

Islamischer Religionsunterricht an der Primarschule Kreuzlingen (IUK) 3 Evaluation IUK 4 Evaluation IUK Islamischer Religionsunterricht an der Primarschule Kreuzlingen (IUK) Projektevaluation von" " kultureval 5 Evaluation IUK 6 Evaluation IUK IUK Zweck und Schlüsselfragen

Mehr

175-jähriges Schuljubiläum 2016 Romfahrt

175-jähriges Schuljubiläum 2016 Romfahrt Josephsburgstraße 22 81673 München Tel.: 089 454913-0 Fax: 089 454913-30 info@mariaward-bal.de www.mariaward-bal.de 13. Juli 2015 175-jähriges Schuljubiläum 2016 Romfahrt Sehr geehrte Eltern, die Feier

Mehr

Hilfe für Opfer von Ehrgewalt und verfolgte Christen

Hilfe für Opfer von Ehrgewalt und verfolgte Christen freedom for women in chains Hilfe für Opfer von Ehrgewalt und verfolgte Christen Wir engagieren uns mit Nothilfe in der Schweiz Aufklärung und Schulung internationalen Hilfsprojekten Vision und Auftrag

Mehr

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor!

Der Fußballclub Kalbach. ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Der Fußballclub Kalbach ein modern und zukunftsorientiert geführter Verein stellt sich vor! Fußballclub Kalbach 1948 e.v. Im Jahre 1948 wurde in Kalbach, das damals noch politisch als auch sportlich dem

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort! Sehr geehrter Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort! Sehr geehrter Damen und Herren, Begrüßung der Gäste der Eröffnungsveranstaltung des TD-IHK Hauptstadtbüros durch den Präsidenten der TD-IHK Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting, 10. Juni 2009 Berlin Es gilt das gesprochene Wort! Sehr

Mehr

RESTAURANT CLUBRÄUME VERANSTALTUNGEN BAR / CAFÉ

RESTAURANT CLUBRÄUME VERANSTALTUNGEN BAR / CAFÉ RESTAURANT CLUBRÄUME VERANSTALTUNGEN BAR / CAFÉ WILLKOMMEN IM RESTAURANT PORT Alte Industriehallen im modernen und maritimen Schick. Dunkles Mobiliar kombiniert mit frischen Farben auf den Tischen und

Mehr

NEWSLETTER FEBRUAR 2014

NEWSLETTER FEBRUAR 2014 NEWSLETTER FEBRUAR 2014 Verein Schweiz Besuch in Kambodscha und Märkte Besuch bei der NGO Salariin Kampuchea, Kambodscha Katrin, Beisitzende und Gründerin von Salariin Kampuchea besucht die Programme vor

Mehr

Leitbild der Offenen Arbeit in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands

Leitbild der Offenen Arbeit in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands Leitbild der Offenen Arbeit in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands Vorbemerkungen: Der Arbeitskreis der OA der EKM und der Fachbereich I des EFFKJ haben sich am 18. und 19.9.2010 in Halle/S. mit

Mehr

Rede beim Iftar-Empfang der World Media Group AG und des Hamle e. V. 5. August 2013

Rede beim Iftar-Empfang der World Media Group AG und des Hamle e. V. 5. August 2013 Seite 1 von 9 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung Zweite Bürgermeisterin Rede beim Iftar-Empfang der World Media Group AG und des Hamle e. V. 5. August 2013 Es gilt das

Mehr

Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler

Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler Schülergruppe des Instituto Ballester aus Argentinien in Bayern Berichte der Betreuungslehrerin und der Schüler Bericht der Betreuungslehrerin Eine Gruppe von 11 Schülern von der Deutschen Schule Villa

Mehr

Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften in Berlin und Brandenburg

Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften in Berlin und Brandenburg Ökumenischer Rat Berlin-Brandenburg 700 Ordnung des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg Kirchen und kirchliche Gemeinschaften in Berlin und Brandenburg Vom 1. Januar 1997 (KABl. 1999 S. 174) Im Ökumenischen

Mehr