Beschreibung Kassenprogramm Arda Kassenmodul 2007

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beschreibung Kassenprogramm Arda Kassenmodul 2007"

Transkript

1 Beschreibung Kassenprogramm Arda Kassenmodul 2007 Voraussetzung: Windows-Betriebssystem (Win 98SE/Win 2000/Win XP), Microsoft Access 97, Bondrucker, Kassentastatur (prog opt.), Kunden-Display (opt.), Angeschlossene Kassenschublade (opt.), EAN-Scanner (opt), MDE-Gerät (opt.), Etikettendrucker (opt.), A4-Drucker (auch Netz) 1. Starten des Programmes auf Symbol Kasse Doppelklick mit der Maus Artikeldaten erstellt wurden) (Meldung bestätigen kommt nur wenn neue 2. Kassenbestand eingeben danach mit Taste Enter 2 x bestätigen 3. Starten der Kasse auf Schaltfläche Kasse mit linken Maustaste einmal klicken oder Eingabetaste drücken Seite 1 von 12

2 Kasse: Achtung: Preise immer ohne Komma eingeben (Cent-Wert)!! Nach dem Start ist der Cursor (blinkt) immer automatisch im Feld EAN Seite 2 von 12

3 4. Scannen eines Artikel mit EAN EAN wird erkannt und der Preis wird sofort in die Kasse übernommen, danach kann der nächste EAN gescannt werden (Scanvorgang wird durch Piep-Ton angezeigt) 4. b Scannen eines Artikel mit EAN welcher jedoch nicht in der Kasse ist Kasse springt automatisch auf ein Formular Artikel Diverse Preiseingabe in welchem der Preis ohne Komma eingegeben werden muß nach Preiseingabe mit Entertaste bestätigen Kasse springt zurück in Kassenbildschirm nächster Vorgang! (daraufhin kann die Artikelbezeichnung auch manuell geändert werden falls vom Kunden gewünscht) 5. Artikelgruppe erfassen Artikel die keinen Barcode beinhalten, aber einer bestimmten vordefinierten Artikelgruppe angehören können direkt durch Eingabe der (normalerweise 2stelligen Gruppennummer erfasst werden (z.b. 23 für Elektroartikel) 6. Ein Artikel hat keinen EAN Die Taste Diverse Art. drücken danach öffnet die Kasse automatisch das Formular wie unter Punkt 5 gleiche Vorgehensweise wie unter Punkt 5! 7. Preisänderung ein Artikel wurde gescannt und erkannt, jedoch wird ein falscher Preis angezeigt! Sie drücken auf der Tastatur die Taste Preis der Bildschirm springt um auf Artikel Diverse Preiseingabe Sie ändern den Preis ab und bestätigen mit der Enter-Taste Kasse springt automatisch zurück in Kassenbildschirm 8. Menge ein Kunde kauft von einem Produkt z.b. 9 Stück Sie gehen vor dem scannen auf die Taste Menge der Cursor springt auf das Feld Menge Sie geben die gewünschte Menge ein und bestätigen mit Enter der Cursor springt auf das Feld EAN Sie können den Artikel ganz normal scannen oder die Taste Diverse Art. Drücken um einen nicht gelisteten Art einzugeben 9. Zahlung drücken der gewünschten Zahlungsart (z.b. BAR, Karte/EC) ein Formular Zahlung erscheint den Zahlbetrag ohne Komma eingeben mit Enter bestätigen die Kassenschublade öffnet sich automatisch nach dem Seite 3 von 12

4 herausgeben des Wechselgeldes die Taste Enter drücken Kasse bereit für den nächsten Vorgang! 10. Rabatt im Feld EAN das Wort Rabatt eingeben Rabatt eingeben z.b. 5 Enter Taste drücken Anzeige ablesen, wenn Rabatt zu niedrig oder zu hoch mit der Pfeiltaste zurückspringen und Rabatt ändern wenn Rabatt o.k. nochmals Enter Taste drücken und Rabatt wird automatisch an dem Bon abgezogen! Seite 4 von 12

5 -- Achtung der Rabatt bezieht sich immer auf die bisher erfassten Pos. des aktuellen BONs d.h. bitte den Rabatt immer erst nach den zu rabattierenden Artikeln eines Vorganges eingeben! 11. Storno einer einzelnen Position von aktivem Bon Die Taste GehZu POS drücken mit den Pfeiltasten die Position auswählen welche gelöscht werden soll Taste Lösch POS drücken danach ist Kasse bereit für nächsten Vorgang Alternativ: Mit der Maus Pos vorn anklicken und Entf drücken, dann EAN-Feld wieder anklicken 12. Storno eines bereits abgeschlossenen und gezahlten Bon (letzter Bon) im Feld EAN die Buchstaben storno eingeben Enter Fenster mit Anzeige des letzten Bon öffnet sich Auswahl ob Storno oder nicht mit Enter Taste Auswahl bestätigen Zahlungsart eingeben z.b. BAR od. Karte/EC 0 eingeben mit Enter bestätigen Seite 5 von 12

6 13. Zwischensumme der Kasse anzeigen das Wort Zwischensumme in EAN Feld eingeben mit Enter bestätigen zurück nochmals mit Enter bestätigen 14. Zahlungsart ändern Sie stellen nachdem ein Bon bezahlt ist fest, daß die falsche Zahlungsart eingegeben wurde (z.b. bar statt karte). Im Feld EAN zahlart eingeben Fenster Zahlungsart ändern öffnet sich, es wird die letzte Bon-Nr. angezeigt, sowie eine Auswahl auf welche Zahlungsart umgestellt werden soll gewünschte Zahlungsart (Buchstaben) eingeben mit Enter zurück in Kasse Seite 6 von 12

7 15. Ware zurück zur Gutschrift Taste Menge die Stückzahl mit minus eingeben z.b. 1, mit Enter bestätigen Cursor springt in Feld EAN Artikel scannen oder über Taste Diverse den Preis eingeben nachdem sämtliche Artikel die zurück gegeben werden erfasst sind, Taste Gutschrift drücken bei Zahlbetrag 0 eingeben Enter Kopie im Feld EAN Kopie eingeben für 2. Bon Enter weiter zum nächsten Vorgang Bon 1 + Bon 2 müssen von dem Marktleiter sowie der Kassiererin unterschrieben werden. Bon 1 bekommt der Kunde als Gutschrift mit, Bon 2 wird mit dem ursprünglichen Kauf-Bon (vom Kunden) zusammen geheftet und kommt in die Kasse für die Abrechnung. 16. Ware zurück gegen Bar Rückzahlung Taste Menge die Stückzahl mit minus eingeben z.b. 1, mit Enter bestätigen Cursor springt in Feld EAN Artikel scannen oder über Taste Diverse den Preis eingeben nachdem sämtliche Artikel die zurück gegeben werden erfasst sind, Taste Gutschrift drücken bei Zahlbetrag 0 eingeben Enter Kopie im Feld EAN Kopie eingeben für 2. Bon Enter weiter zum nächsten Vorgang Bon 1 + Bon 2 müßen von dem Marktleiter sowie der Kassiererin unterschrieben werden. Bon 1 bekommt der Kunde als Beleg mit, Bon 2 wird mit dem ursprünglichen Kauf-Bon (vom Kunden) zusammen geheftet und kommt in die Kasse für die Abrechnung. 17. Kunde bezahlt mit Gutschein Sie scannen alle Artikel ganz normal ein Zahlung: Sie geben im Feld EAN die Artikel Nr. 13 ein das Feld Gutschrift/Gutschein Werteingabe öffnet sich den Gutscheinwert eintragen Enter bei Unterzahlung durch den Gutschein (z.b. Zahlbetrag 25,00 ; Gutscheinwert 20,00 ) muß die Differenz ganz normal über Bar oder Karte vom Kunden bezahlt werden vorgehensweise wie bei normalem kassieren! bei Überzahlung durch den Gutschein (z.b. Zahlbetrag 25,00 ; Gutscheinwert 40,00 ) es öffnet sich ein Fenster wo den Restwert des Gutscheines ausweisst evtl. neuen Gutschein ausstellen mit Enter bestätigen bereit für nächsten Kassenvorgang 18. Zwischensumme Wird ein Zwischenstand der Kasse benötigt gibt man im EAN-Feld Zwischensumme ein Seite 7 von 12

8 Über Abschlussbericht drucken werden die Zwischenstände auf den A4-Drucker gedruckt 19. Kassenabschluß im Feld EAN das Wort abschluss eingeben danach Enter drücken das Datum des Tages erscheint mit Enter-Taste den Druck bestätigen (Drucker beginnt zu drucken) nach nochmaligem drücken der Enter-Taste wird das Fenster wieder geschlossen und springt zurück in Kassenbildschirm Achtung: Der Kassenabschluss darf nur einmalig am Ende des Tages durchgeführt werden, wird ein Zwischenstand (z.b. Kassiererwechsel) benötigt ist dieser über Zwischensumme zu holen! Druck auf A4 und Bondrucker wird daraufhin abgefragt 20. Kasse schließen die Taste Fenster schließen drücken bis Kasse geschlossen, danach mit der Maus rechts oben im Bildschirm auf das X gehen und Programm schließen 21. Kassenschublade öffen ohne Verkauf im Feld EAN folgenden Text eingeben: öffnen danach Enter drücken Kasse öffnet sich 22. Auszahlung an Kunden Taste Menge drücken Minus eins ( -1) eingeben Enter Taste div. Betrag eingeben Enter Taste Bar Formular Zahlung 0 eingeben Enter Auszahlung... Seite 8 von 12

9 Lief-Art-Nr EAN-Code Bezeichnung Bezeichnung2 Batteriepfand 10 Batteriepfand Pfand für Batterien Pfand 11 Pfand Pfand allgemein Gutschrift 12 Gutschrift Gutschrift Gutschein 13 Gutschein Gutschein Eingabe Feld EAN Funktion zahlart Zahlungsart ändern zwischensumme Anzeige der aktuellen Zwischensumme rabatt Rabatt vergeben storno letzten Bon stornieren öffnen öffnen der Kassenschublade b Barzahlung r Rechnung s Scheck k Karte (ec, Visa, ) 23. Bonlisten Über Bonliste aktuell können die aktuellen/tagesgebuchte Bons überprüft und nachgedruckt werden Über Bonliste Vortage werden die bereits verbuchten/abschluss Bons angezeigt und nachgedruckt 23. Artikelsuche/Etiketten hier werden Artikellisten eingesehen und Etiketten gedruckt Seite 9 von 12

10 24. Preisliste Hier können Listen nach Lieferant gedruckt werden (mit und ohne EK) 25. Lieferanten/Bestellung Hier werden Lieferantenstammdaten angezeigt und Bestellungen durchgeführt Seite 10 von 12

11 26. Artikeldaten an Scanner senden Hier wird das Programm zur Datenübertragung der Artikel an das MDE (Mobiles Datenerfassungsgerät) gesendet (Dieser Punkt muss je nach Gerät angepasst werden) 27. Rechnung/Lieferschein Hier werden Rechnungen/Lieferscheine überprüft, angepasst, gedruckt 28. Kundenbestellungen Hier können Bestellungen von Kunden erfasst werden, wenn Ware erst beschafft werden muss (Erinnerungsfunktion) 29. Filialeigene Artikel Hier können Artikel erfasst werden die nicht konzernweit verwendet werden und daher nicht im Artikelstamm vorhanden sind. Seite 11 von 12

12 30. Kundenstamm Erfassung/Pflege der Kunden 31. Parameter Tabelle für Systemvorgaben Bitte beachten Sie dass diese Beschreibung nur einen Überblick geben kann, viele Sonderfunktionen sind hier nicht erwähnt und sollten in einem persönlichen Gespräch erörtert werden. Das Kassensystem ist ein offenes System auf Access-Basis, d.h. es ist möglich selbst Anpassungen in der Logik und dem Aufbau vorzunehmen (was sinnvollerweise nur mit Rücksprache des Programmierers passieren sollte) Es ist ohne Weiteres möglich zusätzliche Erweiterungen oder Änderungen vorzunehmen wenn Anforderungen bestehen die noch nicht oder nicht in der gewünschten Weise vorhanden sind. Nähere Infos zum ArDa Kassensystem erhalten Sie bei: ArDa Multimedia Armin Damm e.k. Im Tobel Untermünkheim-Übrigshausen Tel: Fax: Seite 12 von 12

INFOCASH Inhaltsverzeichnis

INFOCASH Inhaltsverzeichnis INFOCASH Inhaltsverzeichnis Seite Kurz-Bedienungsanleitung 2-10 Kasse einschalten 2 Kassiervorgänge 3 Numerische Eingabe und Suchfunktion * 4 Eingabe der Identnummer, Zusatzwarengruppen 5 Preiseingabe,

Mehr

Prozessbeschreibung Barverkauf pos.3000

Prozessbeschreibung Barverkauf pos.3000 Prozessbeschreibung Barverkauf pos.3000 Unter Barverkauf wird in pos.3000 der Verkauf von Artikeln an einen beliebigen anonymen Kunden im Markt/GAM verstanden. Die Abrechnung eines Verkaufs / Kassier-Vorgangs

Mehr

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Nach dem Start erscheint folgender Bildschirm: Dies sehen das Hauptmenü der Kasse. Von hier haben Sie zugriff auf folgende Module: + Kunden anlegen / ändern

Mehr

dikasse Rechnungskunden

dikasse Rechnungskunden Kapitel 11 dikasse Rechnungskunden Benutzer- handbuch Programm-Version 4.4.x - 01.12.2013 - Ansprechpartner für Rückfragen Name Geschäftsbereich Kontakt André Köhn Telefon: + 49 (4431) 896 0 Mobil: +49

Mehr

WinPizza-Programm. Installieren Sie das Programm. Ca. 5 Minuten nach dem ersten Start erscheint folgendes Fenster:

WinPizza-Programm. Installieren Sie das Programm. Ca. 5 Minuten nach dem ersten Start erscheint folgendes Fenster: WinPizza-Programm Beim ersten Start des Programms müssen Sie unbedingt individuelle Einstellungen vornehmen, um die einwandfreie Funktion des Programms zu gewähren. Dies können Sie im Chef-Login-Modus

Mehr

adiuvo Kasse neue Generation

adiuvo Kasse neue Generation adiuvo Kasse neue Generation Einleitung adiuvo Informatik präsentiert Ihnen die neue Kassenlösung auf Touch-Screen-Basis. (Selbstverständlich lässt sich die Kasse auch über die normale Tastatur und Maus

Mehr

KNV Gutschein-Service Stand 03.08.2015 Version 3.1

KNV Gutschein-Service Stand 03.08.2015 Version 3.1 KNV Gutschein-Service Stand 03.08.2015 Version 3.1 Inhalt KNV Gutschein-Service mit euro-bis flow... 4 KNV Gutschein-Service an der PC-Kasse... 5 Verkauf einer KNV Gutscheinkarte... 5 Gutscheinhistorie

Mehr

NiKassaALL Das einfache Kassensystem für jeglichen Kassenverkauf.

NiKassaALL Das einfache Kassensystem für jeglichen Kassenverkauf. NiKassaALL Das einfache Kassensystem für jeglichen Kassenverkauf. Das Programm zeichnet sich durch die einfache Handhabung aus Das Programm ist Mandanten-, Netzwerk- und Touchscreenfähig. In Kombination

Mehr

Handbuch zur Registrierkasse hellocash

Handbuch zur Registrierkasse hellocash Handbuch zur Registrierkasse hellocash Datum des Handbuchs: 11.01.2016 Programmversion: 1.0.1 Wenn du das liest, dann darf ich dich herzlich bei hellocash willkommen heißen und ich freue mich, dass du

Mehr

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung Anleitung mention Management Environment unterstützt Sie im Verkauf bei der Erstellung der Belege vom Angebot bis zur Rechnung. Sie greifen auf die bereits erfassten Kunden und Artikel zu. Bestandsänderungen

Mehr

Seite 1 von 12. Inventur

Seite 1 von 12. Inventur Seite 1 von 12 Inventur Seite 2 : Allgemeines zur Inventur Seite 3 : Inventurvorbereitung Seite 4 : Inventurerfassung an der Kasse Seite 5-6 : Inventurerfassung mit Zählliste Seite 7-9 : Inventurerfassung

Mehr

Kurzbeschrieb JS - Auftragsbearbeitung

Kurzbeschrieb JS - Auftragsbearbeitung Kurzbeschrieb JS - Auftragsbearbeitung Unsere Auftragsbearbeitung eignet sich für die meisten Branchen. Das Modul enthält die Bausteine - Artikelverwaltung - Kundenverwaltung - Auftragsbearbeitung Artikelverwaltung

Mehr

Viertl Computersysteme Stand: 07.09.2004. Dokumentation. APD Addimat AG

Viertl Computersysteme Stand: 07.09.2004. Dokumentation. APD Addimat AG Viertl Computersysteme Stand: 07.09.2004 Dokumentation Schnellanleitung Orderman Don 2 Orderman Handy einschalten / Kellner anmelden: In der linken oberen Ecke des ORDERMAN DON Handys finden Sie einen

Mehr

CAD-KAS Lagerverwaltung Handbuch

CAD-KAS Lagerverwaltung Handbuch CAD-KAS Lagerverwaltung Handbuch Stellen Sie die Menge ein, die beim nächsten Buchungsvorgang gebucht werden soll. Und ob Zu- oder Abgebucht werden soll Hier kann eine Barcode mit dem Barcode Scanner eingelesen

Mehr

Bedienungsanleitung MDE

Bedienungsanleitung MDE Bedienungsanleitung MDE - das MDE darf nur verwendet werden, wenn es absolut keine Bewegung in der Warenwirtschaft gibt, d.h. kein Packvorgang oder Bestellung bzw. erst wenn der Vortag schon verbucht wurde

Mehr

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16 / basisgetestet ab 1.12.0. Grundlegende Änderungen gegenüber der alten Sammelrechungsroutine jeder neue Lieferschein bekommt

Mehr

PC-Kassensystem mit Anbindung an GDI-Auftrag & Warenwirtschaft

PC-Kassensystem mit Anbindung an GDI-Auftrag & Warenwirtschaft PC-Kassensystem mit Anbindung an GDI-Auftrag & Warenwirtschaft Sachtlebenstr. 9 14165 Berlin Tel. : 030-851 3086 Fax : 030-851 9512 Mail : zentrale@brunzlow.de Home: www.brunzlow.de - 1 - Leistungsbeschreibung

Mehr

Posmanweb. Inhalt. 1 POSMANweb Kundenhandbuch 1 1.1 Copyright 1 1.2 Erste Schritte 2

Posmanweb. Inhalt. 1 POSMANweb Kundenhandbuch 1 1.1 Copyright 1 1.2 Erste Schritte 2 Kundenhandbuch vom 03. September 2013 Inhalt 1 POSMANweb Kundenhandbuch 1 1.1 Copyright 1 1.2 2 1.2.1 Erklärung der Kassenoberfläche 2 1.2.2 Verkäufer anmelden 3 1.2.3 Verkäufer abmelden 4 1.2.4 Artikel

Mehr

Funktionstastenbelegung und Shortcuts

Funktionstastenbelegung und Shortcuts Funktionstastenbelegung und Shortcuts 1 1. Allgemein Folgende Tastenkombinationen können in KÖBU-Win genutzt werden, nicht aber in der Bibliographie und der PC-Kasse. Frei zu definieren unter KÖBU-Win

Mehr

KNV Gutschein-Service. AWEK-Kasse. Juli 2015. Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln

KNV Gutschein-Service. AWEK-Kasse. Juli 2015. Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln KNV Gutschein-Service AWEK-Kasse Juli 2015 Koch, Neff & Volckmar GmbH, Stuttgart und Köln Geschäftsführer: Uwe Ratajczak Geschäftsführende Gesellschafter: Frank Thurmann, Oliver Voerster Sitz Stuttgart,

Mehr

Kassenabschluss im IOS2000/DIALOG Stand: 11/2011

Kassenabschluss im IOS2000/DIALOG Stand: 11/2011 Kassenabschluss im IOS2000/DIALOG Stand: 11/2011 Das Wichtigste zu Beginn kurz zusammengefasst: Anlegen eines Geldtransferartikels (wenn noch nicht geschehen) Seite 1 Absatz 2 Eintragen des Geldtransferartikels

Mehr

Erklärungen der Zusatzmodule KASSENMODUL

Erklärungen der Zusatzmodule KASSENMODUL Seite 1 von 13 KASSENMODUL Endlich ist es soweit. Die Stammdaten sind angelegt und alle Artikel eingerichtet. Nun können wir endlich unsere Verkaufsaktivitäten starten und das Kassenmodul einsetzen. Beim

Mehr

Beschreibung Bestell-App für Smartphone

Beschreibung Bestell-App für Smartphone Beschreibung Bestell-App für Smartphone Suchen Sie im App Store nach synthesa bestell und laden Sie die kosten lose App herunter. Um sich in der App anmelden zu können, ist es notwendig sich über unsere

Mehr

Inventar mit Barcodeleser Denso BHT8000

Inventar mit Barcodeleser Denso BHT8000 Inhalt 1. APH-Menu auf BHT-8000 anwenden... 2 1.1 Alte Inventardaten auf Denso löschen... 2 1.2 Inventar mit Denso erfassen... 2 2. Inventardaten von Denso ins APH übertragen... 4 2.1 Inventardaten von

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A207

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A207 Gnehm Kassensysteme GmbH Gewerbestrasse 3 8500 Frauenfeld 052 730 91 55 www.gnehm-kassen.ch INHALTSVERZEICHNIS KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A207 Fehlermeldung: NICHT ANGEMELDET! ANGEMELDET?

Mehr

POSMAN Kundenhandbuch

POSMAN Kundenhandbuch Kundenhandbuch vom 31. Januar 2011 Inhalt 1 POSMAN Kundenhandbuch 1 1.1 Copyright 1 1.2 Empfohlende Konfiguration 2 1.3 3 1.3.1 Erklärung der Kassenoberfläche 3 1.3.2 Verkäufer anmelden 4 1.3.3 Verkäufer

Mehr

BARCODE DATAMATRIX RFID. MDE- Software *** COSYS Fashion *** für prohandel Anwender Version 1.11.2

BARCODE DATAMATRIX RFID. MDE- Software *** COSYS Fashion *** für prohandel Anwender Version 1.11.2 MDE- Software *** COSYS Fashion *** für prohandel Anwender Version 1.11.2 Hauptmenü F1 = ein Eingabefeld zurück / zurück zum Hauptmenü SF gedrückt halten + F1= anzeigen der Versions- und Seriennummer SF

Mehr

Kassensystem LW-Cash

Kassensystem LW-Cash Edition 2008-09-11 Kassensystem LW-Cash Funktionshandbuch LOTEX Warenwirtschaft, Pfahlweg 7, 25436 Tornesch, Tel.: 04122-96520, FAX: -96521 Vorbemerkung Dieses Kurzhandbuch weist Sie in die Bedienung des

Mehr

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK!

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK! Update Informationen 2008-11 Allgemein... 1 Achtung! Wichtige Info für Netzwerke!!!... 1 Reporte / Formulare testen und übernehmen... 2 Testausdrucke einschalten... 2 Reportname feststellen... 2 Reporte

Mehr

PC-Kasse. Stand 31.07.2013 Version 2.7 SP28

PC-Kasse. Stand 31.07.2013 Version 2.7 SP28 PC-Kasse Stand 31.07.2013 Version 2.7 SP28 1 PC-Kasse einrichten... 3 1.1 Kasseneinstellung:... 4 1.1 Bondesign:... 4 1.2 Einstellungen... 5 1.3 Kassenperipherie... 7 1.4 Zahlarten... 9 1.5 Kassenbutton

Mehr

Handbuch CSS Group Inventur 2007

Handbuch CSS Group Inventur 2007 http://www.sds-office.de Handbuch Inventur 2007 Seite: 1 Handbuch CSS Group Inventur 2007 Handbuch CSS Group Inventur 2007... 1 1. Einführung... 2 2. Inventur einrichten... 2 2.1. Inventur Neu / Inventur

Mehr

Definitionen. Z-Bericht: Der Z-Bericht dient zum Abrufen der Umsatzdaten, die das deutsche Finanzamt von Ihnen verlangt.

Definitionen. Z-Bericht: Der Z-Bericht dient zum Abrufen der Umsatzdaten, die das deutsche Finanzamt von Ihnen verlangt. DEUTSCHE BEDIENUNGSANLEITUNG 2014 Definitionen Z-Bericht: Der Z-Bericht dient zum Abrufen der Umsatzdaten, die das deutsche Finanzamt von Ihnen verlangt. Monatsbericht: Der Monatsbericht ist eine Ansammlung

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel PC-Kasse SMH-Kasse/PCiS Version V6.0 Kurzinformation PC-Kasse mit

Mehr

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1 Benutzerhandbuch AFS Orderman Schnittstelle Produktvorstellung Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause AFS Software entschieden haben. Mit unserer Softwarelösung AFS Orderman Schnittstelle

Mehr

Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger)

Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger) Schritt für Schritt zum ersten Auftrag Harmonia eco Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger) Um einen ersten Auftrag zu bearbeiten, müssen Sie einige Daten vorbereiten:

Mehr

Inventur. PC CADDIE Inventur

Inventur. PC CADDIE Inventur Inventur PC CADDIE Inventur PC CADDIE Inventur Inventur Drucken Sie sich zuerst im PC CADDIE Menü unter Artikel/Drucken.../ Artikel-Liste eine Inventurliste (manuell) : Bei Bedarf können Sie hier unterschiedliche

Mehr

Inhalt. 2 2016 asello GmbH

Inhalt. 2 2016 asello GmbH Kurzbeschreibung Inhalt Start...3 Der Startbildschirm... 4 Rechnungen erstellen...5 Rechnungen parken...10 Rechnungen fortsetzen... 11 Rechnungsübersicht...12 Rechnung ändern...14 Rechnung stornieren...15

Mehr

HANDBUCH DER INVENTUR 2014/2015. Vorbereitungen und Durchführung der Inventur mit CSoft

HANDBUCH DER INVENTUR 2014/2015. Vorbereitungen und Durchführung der Inventur mit CSoft HANDBUCH DER INVENTUR 2014/2015 Vorbereitungen und Durchführung der Inventur mit CSoft CSoft Handbuch der Inventur Vorbereitungen und Durchführung der Inventur 1. Datensicherung von CSoft 2. Abschluss

Mehr

Anleitung für Kassierer

Anleitung für Kassierer Leerseite 2 E Die Kasse - Ihre tägliche Aufgabe... E - 2 1. Schichtbeginn - Am System anmelden... E - 2 2. Der Kassenbildschirm (01)... E - 3 3. Die Funktionstasten F1... F12... E - 5 4. Ein Kunde hat

Mehr

Bedienungsanleitung POSMASTER

Bedienungsanleitung POSMASTER Bedienungsanleitung POSMASTER Version 1.0 Juli 2010 Inhaltsverzeichnis: Kurzer Überblick... 3 Erklärung der Symbole auf der Hauptmaske:... 3 I. Artikelverwaltung:... 4 Werkzeugleiste zur Bearbeitung des

Mehr

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand Februar 2014

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand Februar 2014 Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand Februar 2014 Neuerungen Februar 2014 - Seite 1 von 17 Sehr geehrter HILTES-Kunde,

Mehr

August 2010. eurocash 1.10.5

August 2010. eurocash 1.10.5 August 2010 eurocash 1.10.5 1 TOUCHSCREEN...3 1.1 Erläuterungen zum Touchlayout...3 2 DIE BEDIENUNG DER KASSE...5 2.1 allgemeine Funktionen...5 2.2 Übersicht der Kassenfunktionen...6 2.3 Kassenfunktionen

Mehr

PhPepperShop Webkasse

PhPepperShop Webkasse PhPepperShop Webtechnologie basierte Kassenlösung Datum: 24. August 2015 Version: 2.3 PhPepperShop Webkasse Broschüre Inhaltsverzeichnis Webkasse?...3 Einfache Inbetriebnahme und Konfiguration...4 Ansteuerung

Mehr

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand November 2014

Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand November 2014 Vorsprung durch Innovation Aktuelle Informationen zur Software Erweiterung ~Bereits realisierte Funktionen~ WinCash Stand November 2014 Neuerungen November 2014 - Seite 1 von 21 Sehr geehrter HILTES-Kunde,

Mehr

Programm öffnen. Erster Start. Sie starten ibar, indem Sie auf das Programmicon tippen.

Programm öffnen. Erster Start. Sie starten ibar, indem Sie auf das Programmicon tippen. ibar Inhaltsverzeichnis Programm öffnen... 3 Erster Start... 3 iphone-einstellungen... 4 Benutzerdaten... 4 ibar... 5 Artikel scannen... 5 ibar Info... 6 Bestellmenge ändern... 6 Detailansicht Artikel...

Mehr

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Bestandsführung Libri.Pro Partner für Ihren Erfolg Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Inhaltsübersicht Vorbereiten 1. Schritt: Erfassen 2. Schritt: Kontrollieren 3. Schritt: Buchen 4. Schritt: Abschließen

Mehr

Software-Wünsche WinCash

Software-Wünsche WinCash 24.06.2013 / Seite 1 / 7 Software-Wünsche WinCash Kundenerfassung: Bei der Neuanlagen von Kunden wird immer die "Erfassungsfiliale" als Stammfiliale im Kundenstamm übernommen. Bon-Variable "Menge" für

Mehr

ZVT TA7.0 Protokoll beim ICT250 aktivieren

ZVT TA7.0 Protokoll beim ICT250 aktivieren ZVT TA7.0 Protokoll beim ICT250 aktivieren Autor: Erstellt am: Letzte Änderung Aktuelle Version Stephan Gernardt 27.04.2015 27.04.2015 01.01.01 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1Vorbereitung...3 1.1 Im Menü

Mehr

Handbuch zur Registrierkasse hellocash

Handbuch zur Registrierkasse hellocash Handbuch zur Registrierkasse hellocash Wenn du das liest, dann darf ich dich herzlich bei hellocash willkommen heißen und ich freue mich, dass du dich für hellocash interessierst! Wenn du Fragen hast,

Mehr

Mein Computerheft. Grundlagen

Mein Computerheft. Grundlagen Mein Computerheft Grundlagen Name: 1a Rund um den Computer! Mit dem Computer allein kannst du nichts anfangen. Man braucht weitere Geräte, die an den Computer angeschlossen werden. Am Bildschirm (Monitor)

Mehr

Hansa-Taxi - Extraheft im Hansa-Taxi

Hansa-Taxi - Extraheft im Hansa-Taxi Hansa-Taxi - Extraheft im Hansa-Taxi Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit Einführung des neuen Verrechnungssystems bei Hansa-Taxi im Oktober 2011 hat sich auch die Verarbeitung von z.b. Verrechnungsschecks

Mehr

Dokumentation Offline PC-Kasse. zur euro-bis Version 8.31 Stand 01.07.2009

Dokumentation Offline PC-Kasse. zur euro-bis Version 8.31 Stand 01.07.2009 Dokumentation Offline PC-Kasse zur euro-bis Version 8.31 Stand 01.07.2009 INHALTSVERZEICHNIS Offline-Kasse... 3 Allgemeines...3 Starten der Kasse...3 Einrichten der Offline-Kasse...3 Kassenperipherie...

Mehr

Leitfaden für SAP MM Materialwirtschaft

Leitfaden für SAP MM Materialwirtschaft Leitfaden für SAP MM Materialwirtschaft Leitfaden MM (Stand: 21.10.2011) Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Reservierung anlegen... Seite...3 Reservierung ändern... Seite...3 Material anzeigen... Seite...4 Bestellung

Mehr

Schnellstart-Anleitung von Vendsoft

Schnellstart-Anleitung von Vendsoft Schnellstart-Anleitung von Vendsoft Eingaben: 1. 2. 3. 4. 5. Getränke, Speisen und alle weiteren Artikel eingeben Sitzplatznummern bzw. Tischnummern eintragen Evtl. Mitarbeiter-Daten eingeben Firmendaten

Mehr

POSMAN Kundenhandbuch ios

POSMAN Kundenhandbuch ios POSMAN Kundenhandbuch ios von März 2014 Inhalt 1 POSMAN Handbuch ios 1 1.1 Copyright 1 1.2 Installations Wizard 2 1.3 POSMAN Bedienung 14 1.3.1 Erklärung der Kassenoberfläche 14 1.3.2 Verkäufer Anmeldung

Mehr

Die Registerblätter Rechnung (manuell), Rechnung (Produkt DB/Scanner) und Produkte können auch ausschließlich über die Tastatur bedient werden.

Die Registerblätter Rechnung (manuell), Rechnung (Produkt DB/Scanner) und Produkte können auch ausschließlich über die Tastatur bedient werden. 1 WebIT Registrierkasse Einleitung (Version 1.5+) Auf den folgenden Seiten sind die Funktionen der WebIT Registrierkasse beschrieben. Es wird vorausgesetzt, dass der Leser über grundlegende Kenntnisse

Mehr

blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele)

blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele) blue office kassenpaket Screenshots (Beispiele) Kassenoberfläche Individuell definierbare Oberfläche, Touchscreen-optimiert mit grossen Schaltflächen Buchen von Artikeln mittels Barcodescanner, Antippen

Mehr

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Bereich Adressen... 3 Übergeordnete Vertreter... 3 Provisionen... 4 Bereich Aufträge... 4 Seite 2 von 5 Bereich Adressen In der

Mehr

Wegas-Jahresabschluss

Wegas-Jahresabschluss Wegas-Jahresabschluss Mit dem Monatsabschluss im Dezember wird gleichzeitig die Kellerbuchhaltung abgeschlossen und der Inventarvortrag für das neue Kellerbuchhaltungsjahr erstellt. Dies erfordert besondere

Mehr

MDE-Scanner für Apple ios Geräte

MDE-Scanner für Apple ios Geräte K.a.p.u.t.t. GmbH MDE-Scanner für Apple ios Geräte ANLEITUNG Diese Dokumentation dient der Beschreibung der Abläufe, die durch den Nutzer bei der Bedienung der App auftreten. Zunächst werden die Hard-

Mehr

Erste Schritte mit Sfirm32 und itan

Erste Schritte mit Sfirm32 und itan Erste Schritte mit Sfirm32 und itan Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12 Inhaltsverzeichnis Bestellabwicklung Programm registrieren----------------------------------------------------------------------------------4 Kundenbestellungen -------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Easyline 8 Auswertungen... 2

Easyline 8 Auswertungen... 2 EasyLine 2010 Inhaltsverzeichnis Easyline 8 Auswertungen... 2 8.1 Vertreterprovision... 2 8.1.1 Abrechnung erstellen... 2 8.1.2 Abrechnung mutieren... 2 8.1.3 Abrechnung drucken... 3 8.1.3.1 PrintScreen...

Mehr

Kurzbeschreibung Comcept Ladenkasse Kurzbeschreibung der Comcept Ladenkasse

Kurzbeschreibung Comcept Ladenkasse Kurzbeschreibung der Comcept Ladenkasse Kurzbeschreibung der Comcept Ladenkasse by COMCEPT GmbH * Bahnhofstr. 26 * 51143 KÖLN * 02203/36928-0 * Seite 1 von 1 Vorwort Nach dem Start der Ladenkasse über das Symbol auf Ihrem Desktop erscheint das

Mehr

Das Modul ARTIKEL-BARCODE ermöglicht den Druck von Barcode-Etiketten der EAN-Codes 8 und 13.

Das Modul ARTIKEL-BARCODE ermöglicht den Druck von Barcode-Etiketten der EAN-Codes 8 und 13. FAKTURA Artikel-Barcode 1 Modul ARTIKEL-BARCODE Das Modul ARTIKEL-BARCODE ermöglicht den Druck von Barcode-Etiketten der EAN-Codes 8 und 13. Es können Etiketten aller gängigen Standard-Größen verwendet

Mehr

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Lieferschein Lieferscheine Seite 1 Lieferscheine Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. STARTEN DER LIEFERSCHEINE 4 2. ARBEITEN MIT DEN LIEFERSCHEINEN 4 2.1 ERFASSEN EINES NEUEN LIEFERSCHEINS 5 2.1.1 TEXTFELD FÜR

Mehr

Bedienungsanleitung ORSYscan_Quick

Bedienungsanleitung ORSYscan_Quick Bedienungsanleitung ORSYscan_Quick Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung ORSYscan_Quick 2. Auspacken des ORSYscan_Quick 3. Einlegen der Batterien 4. Einscannen von Barcodes (Artikel zum Speicher hinzufügen)

Mehr

Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II

Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II Änderungen von Version V2.2 auf V2.3 ASSA ABLOY Matrix II entwickelt sich stets weiter die Version 2.3 bietet einige neue und nützliche Funktionen 2 Änderungen von

Mehr

Stand Dezember 2008. eurocash

Stand Dezember 2008. eurocash Stand Dezember 2008 eurocash 1 DIE BEDIENUNG DER KASSE... 3 1.1 allgemeine Funktionen... 3 1.2 Übersicht der Kassenfunktionen... 4 1.3 Kassenfunktionen im Einzelnen... 8 1.3.1 An- und Abmelden... 8 1.3.2

Mehr

20 Modul Lager und Inventur

20 Modul Lager und Inventur 20 Modul Lager und Inventur Alle Lagerbewegungen (Verkauf, Einkauf, Umbuchungen, Inventur) werden aufgezeichnet um die Lagerstände von Artikeln nachvollziehbar zu machen. Das Modul ist ab Version Standard

Mehr

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können:

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können: GalBIB TSB - Titelstamm Bibliographie Mit dieser Erweiterung können: - CD's in den Titelstamm aufgenommen werden - Titel des Titelstamms im bibwin bibliographiert werden 1 Funktion...2 2 Installation...2

Mehr

Programmteil Bautagebuch

Programmteil Bautagebuch Programmteil Bautagebuch Version: 2.07 Datum: 24.05.2005 Modul: Bautagebuch / Regiebericht Programmaufruf: Stammdaten Grunddaten Lohnarten Stammdaten Mitarbeiter - Zusatz Belege Zeiterfassung Positionen

Mehr

Trainingshandbuch Kasse. in WERBAS

Trainingshandbuch Kasse. in WERBAS Trainingshandbuch Kasse in WERBAS Copyright 2009 by WERBAS AG WERBAS AG Max-Eyth-Straße 42 71088 Holzgerlingen www.werbas.de Stand 03/2009 Version 2.103 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuches

Mehr

Leitfaden für SAP MM Materialwirtschaft

Leitfaden für SAP MM Materialwirtschaft Leitfaden für SAP MM Materialwirtschaft Leitfaden MM (Stand: 10.10.2012) Isabella Zieser Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Reservierung anlegen... Seite... 3 Reservierung ändern... Seite... 3 Material anzeigen...

Mehr

Workshop 6. März 2013

Workshop 6. März 2013 Workshop 6. März 2013 81.92 kurad Weiterbildung Excel / Calc Tipps und Tricks Excel Aktuelles Datum bzw. Uhrzeit per Tastatur eingeben Wenn schnell in einer Tabellenzeile die aktuelle Uhrzeit bzw das aktuelle

Mehr

BANKOMAT & KREDITKARTE. 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

BANKOMAT & KREDITKARTE. 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT PAYLIFE-ONLINE-BANKOMATKASSE... 5 Installation... 5 Installation Server... 5 Installation Client...

Mehr

Wichtig ist: Wir arbeiten dann mit einem einheitlichen Format innerhalb des BDS.

Wichtig ist: Wir arbeiten dann mit einem einheitlichen Format innerhalb des BDS. Wie bereits angekündigt, plant der Landesverband 4 NRW zum Sportjahr 2015 eine Veränderung bei der Anmeldung zu den Meisterschaften. Es soll in Zukunft möglich sein, seinen Startplatz über das Internet

Mehr

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21

1. Hardware. Inventur mit FURIOS-Mobile. Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 1. Hardware Es gibt drei verschiedene mobile Geräte. Psion Workabout Pro S, Opticon H19-A, Opticon H21 SOCO GmbH 2006-2011 1 / 15 1.1. Psion Workabout Pro S Psion Workabout Pro S mit integrierten Barcodescanner

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

AAnleitung Team zur PC-Wahl Freischaltung informiert: der DEFENDO Firewa d Anleitungie

AAnleitung Team zur PC-Wahl Freischaltung informiert: der DEFENDO Firewa d Anleitungie Durch anschließen des USB-Sticks an dem Erfassungs-PC erhalten Sie folgende Bildschirmmaske. Klicken Sie auf . Die Stimmzettelerfassung wird über die Datei Bayern.exe

Mehr

Zusatzmodule: Inventur

Zusatzmodule: Inventur Inhalt: 1. Wichtige Hinweise... 1 2. Voraussetzungen... 1 2.1. Installieren der Scanner-Software... 1 2.2. Scannen der Exemplare... 2 2.3. Übertragen der gescannten Daten in den PC... 3 2.4. Löschen der

Mehr

Kasse 3. NEU: Auch für das Kommissionsgeschäft ( Kommissionsware ) geeignet!

Kasse 3. NEU: Auch für das Kommissionsgeschäft ( Kommissionsware ) geeignet! Kasse 3 NEU: Auch für das Kommissionsgeschäft ( Kommissionsware ) geeignet! Keine laufenden Vertrags, oder Wartungskosten! Es müssen keine teuren Wartungsverträge o. Ä. abgeschlossen werden! Kein teure

Mehr

4.5 Buchungen mit Offenen Posten

4.5 Buchungen mit Offenen Posten 4.5 Buchungen mit Offenen Posten 4.5.1 Eigenschaften der OP-Verwaltung Die OP-Verwaltung erfolgt in der Sage KHK Finanzbuchhaltung nach bestimmten Regeln, deren Kenntnis für Buchungen mit OP von Nutzen

Mehr

Inventuranweisung dataposc

Inventuranweisung dataposc Inventuranweisung dataposc Für die Inventur können 3 Zählarten verwendet werden. 1. Inventur über die manuelle Zählung durchführen 2. Inventur über eine EXCEL-Tabelle durchführen 3. Inventur über ein MDE-Gerät

Mehr

VM2000 Update-Information

VM2000 Update-Information Versionsnummer: 9.5 R50 Änderungen am Programmteil Vermietung / Verkauf: In dieser Version wurden einige Änderungen vor allem am Programmteil Vermietung/Verkauf vorgenommen. Diese werden im folgenden einzeln

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

2 Stocktake Anleitung

2 Stocktake Anleitung 1 2 Stocktake Anleitung 3 Inhaltsverzeichnis Grundlegende Begriffe...5 Masterdatei...6 Erstellung der Masterdatei...6 Erläuterung der Tags der Masterdatei...6 Master-Tool...7 Erste Schritte...8 Stocktake

Mehr

EUROCIS V8. Dokumentation Jahreswechsel EUROCIS. ecs GmbH Färbereistraße 26 91578 Leutershausen - 1 -

EUROCIS V8. Dokumentation Jahreswechsel EUROCIS. ecs GmbH Färbereistraße 26 91578 Leutershausen - 1 - Dokumentation Jahreswechsel EUROCIS - 1 - Inhalt 1 Inventur 3-9 Inventurliste - 4 - Korrigieren der Lagerbestände 5 8 Lagerauswertungen - 9-2 - Preisänderung 10-11 2 - Gutscheine 12-18 Verkauf von Gutscheinen

Mehr

Prozessbeschreibung Inventur / pos.3000

Prozessbeschreibung Inventur / pos.3000 Prozessbeschreibung Inventur / pos.3000 Mit einer Inventur in pos.3000 werden die aktuellen Warenbestände im Markt erfasst ( Ist-Mengen ) und mit dem vom System erwarteten / ermittelten Beständen ( Soll-Mengen

Mehr

ecaros2 - Inventuranleitung Inventuranleitung mit Barcodescanner Unterstützung

ecaros2 - Inventuranleitung Inventuranleitung mit Barcodescanner Unterstützung Inventuranleitung mit Barcodescanner Unterstützung Seite 1 von 23 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung...3 2 Allgemeines...6 3 Zählliste erstellen...7 4 Zählliste drucken...9 5 Zählung des Lagers...9 6Erfassen

Mehr

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt Loggen Sie sich mit Ihren Anmeldedaten, die Sie von GIMA erhalten haben, in das Bestellsystem ein. Sollten Sie noch keine Anmeldedaten haben und Für

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den Button Mediathek unter der Rubrik Erweiterungen. Mediathek Die Mediathek von Schmetterling Quadra ist Ihr Speicherort für sämtliche Bilder und PDF-Dateien, die Sie auf Ihrer Homepage verwenden. In Ihrer Mediathek können Sie alle Dateien in Ordner ablegen,

Mehr

Kassensystem VISITOR cashier 21.11.2005. Leistungsbeschreibung Seite 1

Kassensystem VISITOR cashier 21.11.2005. Leistungsbeschreibung Seite 1 Leistungsbeschreibung Seite 1 Einführung Die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen einen Überblick über den Leistungsumfang des Kassensystems VISITOR cashier geben. Sie finden eine kurze Beschreibung

Mehr

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Im ersten Beispiel gelernt, wie man einen Patienten aus der Datenbank aussucht oder falls er noch nicht in der Datenbank ist neu anlegt. Im dritten Beispiel haben

Mehr

PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation

PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation PDS Terminkalender Anwender-Dokumentation Stand: 15.07.2005 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356 Rotenburg Telefon (04261) 855 500 Telefax (04261) 855 571 E-Mail: info@pds.de Copyright by

Mehr

3.1.2 Hardwarevoraussetzungen

3.1.2 Hardwarevoraussetzungen Installationshinweise zur Einzelplatzinstallation von IWP Programmen Seite 1 von 11 3. Programminstallation Das Programm (Leitz Profi Print / NetEasyPrint, Leitz Profi Print 32 / NetEtikett, oder das IWP

Mehr

Bitte genau durchlesen.

Bitte genau durchlesen. Bitte genau durchlesen. Sind Sie schon einmal gestartet oder starten Sie das erste mal? wenn Sie schon einmal an dieser Veranstaltung registriert sind klicken Sie hier Wenn Sie schon einmal bei dieser

Mehr

Eingeben einer Rechnung der Rechnungsbildschirm

Eingeben einer Rechnung der Rechnungsbildschirm Eingeben einer Rechnung der Rechnungsbildschirm Im Normalfall wird nach Eingang der Bestellung, Eingabe der Statistikdaten und Inventarisieren der Lieferung die zugehörige Rechnung eingegeben. Bei diesem

Mehr

Modulbeschreibung. Kurzbeschreibung. Kasse

Modulbeschreibung. Kurzbeschreibung. Kasse Kurzbeschreibung Kasse Inhalt Kurzbeschreibung... 1 Kasse... 1 Kassenvorgaben... 3 Neuer Beleg... 4 Kassentasten-Funktion Kopf ändern... 5 Kassentasten-Funktion Zahlen... 6 Offene Belege/Alle Belege...

Mehr