Scandinavian Airlines. Einblick & Ausblick. Martina Vercellini Regional Manager Customer Relations Mareike Nitz Senior Account Manager

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Scandinavian Airlines. Einblick & Ausblick. Martina Vercellini Regional Manager Customer Relations Mareike Nitz Senior Account Manager"

Transkript

1

2 Velkommen!

3 Scandinavian Airlines Einblick & Ausblick Martina Vercellini Regional Manager Customer Relations Mareike Nitz Senior Account Manager

4 SAS mehr als 60 Jahre in der Luft 1946 DNL, DDL & SILA werden zu SAS 1947 Einführung täglicher Flüge nach NYC 1949 BKK wird erstes Ziel in Fernost 1954 SAS ist Erster auf der Polarroute (CPH-LAX) 1957 SAS bietet die erste around the world Route an 1966 Einweihung der Polarroute nach SEA 1969 Turi Wideroe ist die erste Pilotin einer westlichen Airline 1979 Einführung der Business Class auf Langstrecken Flügen 1997 SAS ist Gründungsmitglied der Star Alliance 2001 SAS übernimmt Braathens 2004 Aufteilung der SAS in 4 Airlines 2009 wird zu einer Airline

5 Scandinavian Airlines Die führende Fluggesellschaft in Nordeuropa SAS befindet sich zu 50 % in staatlicher und zu 50 % in privater Hand und wird auf dem Aktienmarkt gehandelt Die schwedische Regierung besitzt einen Anteil von 21,4 %, Dänemark und Norwegen besitzen je einen Anteil von 14,3 %. SAS Gruppe: SAS, Blue1 & Widerøe SAS ist die pünktlichste Airline Europas (seit 2009) SAS ist die pünktlichste Airline der Welt ( JUL/AUG/SEP10) = 93,19%

6 Langstreckenziele mit dem A330/A340: New York,Washington, Chicago, Bangkok, Peking, Tokio und Dubai SAS Flottenübersicht: 183

7 Abflughäfen Deutschland 8 Abflughäfen in Deutschland Direktflüge zu unseren Drehkreuzen Kopenhagen, Stockholm, Oslo und Göteborg Mehr als 250 Direktflüge pro Woche nach Skandinavien Wöchentlich 300 Flüge mit unserem Partner Lufthansa nach Skandinavien

8 Destinationen Nordeuropa Skandinavien, Finnland und Osteuropa SAS fliegt mehr als 60 Destinationen an Top Verbindung in die großen Metropolen Oslo, Kopenhagen, Stockholm, Göteborg und Helsinki Die finnischen Tochtergesellschaft Blue 1 bietet täglich mehr als 50 Flüge nach Nordeuropa Wir bringen Sie schnell & bequem zu den schönsten Urlaubsregionen in Nordeuropa Hervorragende Verbindungen ins: Baltikum Russland Polen Ukraine

9 Produkt Langstrecke Moderne Airbus A330/A340 Langstreckenflotte Von Kopenhagen werden 7 Ziele angeflogen: New York, Washington, Chicago, Bangkok, Peking, Tokio, und Dubai im Winter Von Stockholm Direktverbindungen nach New York und Chicago Auf Langstreckenflügen werden drei Serviceklassen angeboten : Business, Economy Extra und Economy Neue Routen ab Oslo New York (ab März) 2. Kopenhagen - Shanghai (ab Winter)

10 Drehkreuz Kopenhagen Skandinaviens größter Flughafen ist bei Geschäftsreisenden und Urlaubern besonders beliebt Hauptdrehkreuz der SAS Gruppe Mehrfach als pünktlichster Flughafen ausgezeichnet Kurze Wege (Minimum Conecting Time: 30 Minuten) Bequeme Umsteigeverbindungen SAS Lounges auf über 3000 m² für EuoBonus-und Star Alliance Goldkarteninhaber im Terminal 3

11 Ziel: 20% weniger CO² Emissionen bis 2020 SAS Umweltprogramm Erste Airline zertifiziert nach ISO14001 Umweltmanagementnorm Pünktlichkeit Grüne Landeanflüge Verbesserte Routenplanung Einsatz modernster Technologien Leichtere Flugzeuge Projekte zur Nutzung Alternativer Treibstoffe Ehrgeiziges Kerosin-Sparprogramm 7% bis 2011 läuft nach Plan

12 Core SAS Das neue Konzept Core SAS steht für strategische Neuausrichtung und Kundenfokus. Schwerpunkt auf den Kernmarkt Skandinavien Fokus auf den Geschäftsreisenden Stärkung der Kapitalstruktur Wettbewerbsfähige Kostenstruktur Kundenorientierte Firmenkultur

13 Star Alliance Mitglieder Aktuell 28 Airlines

14 EuroBonus (Deutschland) 3 Levels: Basic, Silver und Gold Punkte in Gratisflüge, Hotels oder Autovermietung einlösen Punkte bei allen Star Alliance Mitgliedern sammeln und einlösen Silver und Gold Status werden bei allen Fluggesellschaften der Star Alliance anerkannt Gold Status mit vielen Vorteilen: Zugang zu Flughafenlounges, Priorität auf Wartelisten, 200 % EB Punkte

15 Firmenförderprogramm Speziell für mittelständische Unternehmen in Deutschland Ermäßigte Tarife ab dem ersten Flugschein in Business, Economy Extra und Economy Attraktive Preise nach Skandinavien, Finnland, Osteuropa sowie nach Asien und in die USA Günstige PKW und LKW-Sonderkonditionen bei unserem Partner Hertz Sie buchen weiterhin bei Ihrem Reisebüro Online registrieren unter

16 Ab 443 Ab 514 Ab 443 Aktuelle Angebote Skandinavien Ab 458

17 Martina Vercellini - Customer Relations

18 So erreichen Sie uns Martina Vercellini: Mareike Nitz: See you onboard SAS!

SAS Geschichte Mehr als 60 Jahre in der Luft

SAS Geschichte Mehr als 60 Jahre in der Luft SAS Geschichte Mehr als 60 Jahre in der Luft Skandinavier waren schon immer Forschungsreisende. So überrascht es nicht wirklich, dass Scandinavian Airlines stets eine Vorreiterrolle innehatte, wenn es

Mehr

LOT Polish Airlines. stellt sich vor. Reisebürostammtisch in Berlin 14.Mai 2013. Alicja Rösler

LOT Polish Airlines. stellt sich vor. Reisebürostammtisch in Berlin 14.Mai 2013. Alicja Rösler LOT Polish Airlines stellt sich vor Reisebürostammtisch in Berlin 14.Mai 2013 Alicja Rösler LOT: Eine moderne Fluggesellschaft mit Tradition Gründung 1929 Seit 2003 Mitglied der renommierten Star Alliance

Mehr

ROYAL JORDANIAN. Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich.

ROYAL JORDANIAN. Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich. مرحبا Alykum Guten Tag Salam ROYAL JORDANIAN Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich. ROYAL JORDANIAN RJ Royal Jordanian (RJ) wurde 1963 unter dem Namen ALIA gegründet. Hauptsitz der mittlerweile privatisierten

Mehr

Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt

Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt Codeshare Flüge Mehr Möglichkeiten Wenn zwei große Fluggesellschaften sich zusammentun, haben die Kunden beider Airlines Vorteile davon. Aktuellstes

Mehr

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995 Daten und Fakten Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen Germany Gründungjahr: 1995 Airline-Designator: C9 Aufnahme des Linienflugbetriebs: 16. März 1998 Heimatflughafen:

Mehr

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 17 255 395 431 INHALT TEIL I FLÜGE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 01 VIELFLIEGERPROGRAMME Warum Airlines Vielfliegerprogramme lieben und wie Sie das beste Programm erkennen...

Mehr

Nehmen Sie Kurs auf die angenehmen Seiten des Lebens. www.airfrance.com www.klm.com

Nehmen Sie Kurs auf die angenehmen Seiten des Lebens. www.airfrance.com www.klm.com www.airfrance.com www.klm.com Flying Blue KundenserviceCenter, 94852 IvrysurSeine Cedex, Frankreich. Société Air France, eine Aktiengesellschaft mit einem Stammkapital von EUR 1.901.231.625, und Sitz in

Mehr

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor Auf der Paris Airshow präsentiert die japanische Airline als Erstkunde erstmals die Innenausstattung des neuen Boeing 787 Dreamliners Tokio, Frankfurt

Mehr

WINTER 2013/2014 27.10.2013-29.03.2014. www.tunisair.de

WINTER 2013/2014 27.10.2013-29.03.2014. www.tunisair.de FLUGPLAN WINTER 1/1.10.1 -.0.1 Genießen Sie x wöchentlich das Plus an Komfort und Service. Auf der Strecke ankfurt Tunis ankfurt. In unserer B u si n e s s- C l a s s. Check-In am eigenen Schalter kg eigepäck

Mehr

Der City NewsFlash informiert Sie regelmässig über News und Top-Angebote mit Schwerpunkt auf geschäftlich erforderliche Reisen.

Der City NewsFlash informiert Sie regelmässig über News und Top-Angebote mit Schwerpunkt auf geschäftlich erforderliche Reisen. Anchored locally - Connected globally. City Reisebüro Zug AG Bahnhofstrasse 32 6301 Zug Telefon 041 729 14 55 business@cityreisen.ch www.cityreisen.ch Sehr geehrte Damen und Herren Der City NewsFlash informiert

Mehr

SKY CLOUD Die neue Dimension des Fliegens

SKY CLOUD Die neue Dimension des Fliegens Der Leasingnehmer - Emirates Emirates ist ein wirtschaftlich selbständiges Unternehmen und eine der finanzstärksten Fluggesellschaften weltweit Unter den Top Ten gewinnstärksten Fluggesellschaften der

Mehr

Erscheinungsweise: Verbreitete Auflage: Leserschaft: Monatlich

Erscheinungsweise: Verbreitete Auflage: Leserschaft: Monatlich TITELPORTRÄT Erscheinungsweise: Verbreitete Auflage: Leserschaft: Monatlich 108.000 Exemplare 279.000 Leser (10 Ausgaben jährlich) (Verlagsangabe) (Verlagsangabe) www.business.dk Positionierung Berlingske

Mehr

Hotelpreisradar: HRS wertet Preisentwicklung aus

Hotelpreisradar: HRS wertet Preisentwicklung aus PRESSEMITTEILUNG Hotelpreisradar: HRS wertet entwicklung aus Internationale Hotelpreise steigen zum Teil stark, in Deutschland meist moderat +++ Oktoberfest macht München teuer +++ New York und Zürich

Mehr

deaftravel Wir stellen uns vor

deaftravel Wir stellen uns vor deaftravel Wir stellen uns vor Marke deaftravel ist eine Marke von Manuel Facchin Reisen. Die Nr. 1 Wir, die Firma deaftravel sind das 1. Reisebüro für Gehörlose in Bayern. Das Team Ziel Entspannt buchen

Mehr

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business)

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Air Berlin ( www.airberlin.com) Economy: 20 kg Business: 30 kg Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Für Inhaber der "topbonus

Mehr

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Service meets at FRA FRA besser als Du denkst Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Page 2 FRA besser als Du denkst! Service/Wohlfühlen Page 3 FRA besser als Du

Mehr

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 Flughafen Stuttgart In einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas mit 10,7 Millionen Einwohnern in einem Umkreis

Mehr

Unvergleichliche Lebensqualität

Unvergleichliche Lebensqualität Unvergleichliche Lebensqualität Österreich hat EU-weit die höchste Lebensqualität Auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblickend, ist Österreich heute eine wohlhabende, stabile und prosperierende

Mehr

FACT SHEET. Juni 2011

FACT SHEET. Juni 2011 FACT SHEET Juni 2011 Hintergrund Singapore Airlines gehört zu den führenden Fluglinien der Welt. Ihre Erfolgsgeschichte begann 1972. Damals wurde die 1947 gegründete Malayan Airways Limited, die sich seit

Mehr

Ab heute buchbar: Neue Low-Cost-Flüge von Hamburg nach Spanien

Ab heute buchbar: Neue Low-Cost-Flüge von Hamburg nach Spanien Oslo/Fornebu, Norwegen, 14. Mai 2013 Norwegian expandiert auf dem deutschen Markt Ab heute buchbar: Neue Low-Cost-Flüge von Hamburg nach Spanien Norwegian Air Shuttle setzt ihre Europa-Expansion fort:

Mehr

An- und Abreise. Anreise mit dem Flugzeug. Anfahrt mit der Bahn

An- und Abreise. Anreise mit dem Flugzeug. Anfahrt mit der Bahn Anreise mit dem Flugzeug Der Flughafen Leipzig/Halle ist den Anforderungen des neuen Jahrtausends gewachsen. Mit exzellenten innerdeutschen Flugverbindungen von und nach Leipzig garantieren Ihnen zeitlich

Mehr

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!)

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) Zusätzlicher Service Rail&Fly Vorteil zum Abflughafen In 1. Klasse In 2. Klasse Bequem Flexibel Flugticket mit DB-Fahrschein gegen Aufpreis Frankfurt,

Mehr

Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank. Anlage 1: Ausführungsplätze

Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank. Anlage 1: Ausführungsplätze Raiffeisenbank Welling eg Kundeninformation für Privatkunden über die Ausführungsgrundsätze der Bank Anlage 1: Ausführungsplätze Stand: 31.10.2008 ( WGZ BANK 31.10.2008 - modifiziert) Produkt- Auftrags-

Mehr

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden

Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Dortmunder Volksbank Januar 2014 Kundeninformationen über die Ausführungsgrundsätze für professionelle Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von

Mehr

Direktflüge durch Emirates zwischen Deutschland und den USA

Direktflüge durch Emirates zwischen Deutschland und den USA Direktflüge durch Emirates zwischen Deutschland und den USA Eine wirtschaftliche Potenzialanalyse unter Beachtung rechtlicher und operativer Rahmenbedingungen Richard Klophaus Competence Center Aviation

Mehr

Neue Strategien für die

Neue Strategien für die Neue Strategien für die Geschichtliche Eckdaten 1957 Gründung der Austrian Airlines Geschichtliche Eckdaten 1957 Gründung der Austrian Airlines 1998 Übernahme der Tyrolean Airways Geschichtliche Eckdaten

Mehr

Pressemitteilung. Berlin kann sich sehen lassen

Pressemitteilung. Berlin kann sich sehen lassen Pressemitteilung Berlin kann sich sehen lassen 19. Januar 2016 Vadim Volos Global Research and Consulting T +1 212 240 5408 vladim.volos@gfk.com Jan Saeger Corporate Communications T +49 911 395 4440 jan.saeger@gfk.com

Mehr

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität Pressekonferenz am 11. Juni 201 Projektnummer: 10/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung

Mehr

Flughafen Düsseldorf International Next Generation Hub für den deutschen Markt Eckhard Mischke, Leiter Consumer Marketing

Flughafen Düsseldorf International Next Generation Hub für den deutschen Markt Eckhard Mischke, Leiter Consumer Marketing Flughafen Düsseldorf International Next Generation Hub für den deutschen Markt Eckhard Mischke, Leiter Consumer Marketing 1 DUS Next Generation Hub für den deutschen Markt Gliederung 1) Die Position von

Mehr

Moderne trifft Tradition

Moderne trifft Tradition Moderne trifft Tradition chinesische Gastronomie und Hotellerie Deutschland Peking Shanghai Suzhou Wuxi Hongkong Deutschland Auf dieser Rundreise erleben Sie das Flair der verschiedensten Hotels der bekanntesten

Mehr

WELCOME TO AIRTOWN BERLIN THE CAPITAL OF BUSINESS AND HOSPITALITY.

WELCOME TO AIRTOWN BERLIN THE CAPITAL OF BUSINESS AND HOSPITALITY. WELCOME TO AIRTOWN BERLIN THE CAPITAL OF BUSINESS AND HOSPITALITY. ... BBI Airport ein Quantensprung für die Weltmetropole. Mit der Eröffnung des BBI Airports im Jahr 2011 erhält Berlin einen Flughafen,

Mehr

The Squaire Frankfurt

The Squaire Frankfurt Frankfurt 1 DIE LOCATION 2 DIE LOCATION 3 The Squaire ist mit 660m das längste Hochhaus Europas. Die Verschmelzungaus square und air beschreibt den öffentlichen Platz als Treffpunkt mit seiner einzigartigen

Mehr

Flughafen Hamburg auf einen Blick

Flughafen Hamburg auf einen Blick Flughafen Hamburg auf einen Blick Chart Seite Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (1) 2 Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (2) 3 Streckennetz des Hamburger Flughafens 4 Der Luftfahrtstandort

Mehr

THAI AIRWAYS @ SUVARNABHUMI AIRPORT

THAI AIRWAYS @ SUVARNABHUMI AIRPORT THAI AIRWAYS @ SUVARNABHUMI AIRPORT Minimum Connecting Time - Umsteigezeit (ab dem 28. Oktober 2006) Minimum Connecting Time Thai Airways auf Thai Airways International zu International 55 Minuten International

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Chris Schmidt - istockphoto Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh 14.10.2013 Die Gesellschaft Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik

Mehr

REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR. Bozen, 20.10.2015

REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR. Bozen, 20.10.2015 REGIONALFLUGHAFEN BOZEN-DOLOMITEN DAS TOR IN DIE WELT - VOR DEINER HAUSTÜR Bozen, 20.10.2015 1 Mobilität bildet die Basis unseres Lebens und Wirtschaftens. Kaum etwas prägt das Leben in der globalisierten

Mehr

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02. PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI Stadt der Superlative Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.2016 Flüge in First Class ab/bis Frankfurt mit der mehrfach preisgekrönten

Mehr

Unvergleichliche Lebensqualität

Unvergleichliche Lebensqualität Unvergleichliche Lebensqualität Österreich hat weltweit die höchste Lebensqualität Auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblickend, ist Österreich heute eine wohlhabende, stabile und prosperierende

Mehr

Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie. Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer

Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie. Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer 15. Dezember 2004 Agenda smarkt im smarkt im der Luftfahrtindustrie über

Mehr

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Börsennotierte Aktien in Deutschland nach Marktsegmenten bis 2006* Zum Jahresende Inländische Aktien DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000

Mehr

Condor Partner Airlines.

Condor Partner Airlines. Adria Airways JP Adria Airways ist die größte slowenische Fluggesellschaft mit Sitz in Ljubljana und Basis auf dem Flughafen Ljubljana. Sie ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Die Fluggesellschaft

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

In Kooperation mit. Flugzeugfonds Schiffsbeteiligungen Immobilienfonds Private Equity Dachfonds HCI AIRCRAFT ONE FLUGZEUGLEASING MIT AIR CANADA

In Kooperation mit. Flugzeugfonds Schiffsbeteiligungen Immobilienfonds Private Equity Dachfonds HCI AIRCRAFT ONE FLUGZEUGLEASING MIT AIR CANADA In Kooperation mit Flugzeugfonds Schiffsbeteiligungen Immobilienfonds Private Equity Dachfonds HCI AIRCRAFT ONE FLUGZEUGLEASING MIT AIR CANADA 2 HCI Aircraft One HCI Aircraft One Flugzeugleasing mit Air

Mehr

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT 16. Januar 2014 ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT Das erste Etihad Regional Flugzeug wurde in Zürich enthüllt Das erweiterte Streckennetz bietet Fluggästen mit 34 Destinationen viel mehr Auswahl

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

Bericht über die Studienreise des Instituts für Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement vom 16.06. 18.06.2014

Bericht über die Studienreise des Instituts für Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement vom 16.06. 18.06.2014 PLUM Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement Bericht über die Studienreise des Instituts für Produktions-, Logistik- und Umweltmanagement vom 16.06. 18.06.2014 Teilnehmer: 20 Studierende des Studienschwerpunkts

Mehr

nordische metropolen mit dfds & scandlines nach kopenhagen und oslo

nordische metropolen mit dfds & scandlines nach kopenhagen und oslo kopenhagen oslo tourtipp: 3-tage minikreuzfahrt nordische metropolen mit dfds & scandlines nach kopenhagen und oslo ihre Vorteile: Zwei skandinavische hauptstädte inkl. attraktiver seereise 8 stunden aufenthalt

Mehr

Qatar Airways Auszeichnungen und Meilensteine

Qatar Airways Auszeichnungen und Meilensteine Qatar Airways Auszeichnungen und Meilensteine Airline des Jahres 2011, 2012 & 2015 Mai 2015: Qatar Airways werden von den Leserinnen und Lesern des Magazins Business Traveller mit der Auszeichnung Airline

Mehr

Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014

Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht Oslo Wintersemester 2013/2014 Vorbereitung: Nach genauer Vorstellung über den Studienaufenthalt habe ich mich mit der Universität in Oslo über das Internet und per Telefon in Verbindung

Mehr

BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre

BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre 8. Juni 2010 Manfred Körtgen, COO Berliner Flughäfen Luftverkehr nimmt wieder Fahrt auf: Die deutschen Airports von Januar bis März 2010 Anzahl

Mehr

Shangh a die Zukunft URS HIRT

Shangh a die Zukunft URS HIRT Shangh die Zukunft Die Metropole ist Handelszentrum und Motor des chinesischen Wirtschaftswunders. Parallel dazu entwickelt sie sich zum beliebten Eingangstor für Entdeckungsreisen durch ganz China. URS

Mehr

Lufthansa. Lufthansa" News. Ausgabe 02/14

Lufthansa. Lufthansa News. Ausgabe 02/14 Lufthansa News Ausgabe 02/14 1 Seite 3 Seite 4 Lufthansa Inhaltsverzeichnis Boeing 747-8 auf der Strecke Frankfurt-Sao Paulo Lufthansa setzt 2014 Flotten-Modernisierung fort Seite 5 Lufthansa arbeitet

Mehr

Vorschau WINTER 2015/2016

Vorschau WINTER 2015/2016 - 1 - --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- day airline aircraft time a/d flight destination/via period info ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Flughafen der Zukunft - von der Behörde zum modernen Dienstleister?

Flughafen der Zukunft - von der Behörde zum modernen Dienstleister? Flughafen der Zukunft - von der Behörde zum modernen Dienstleister? Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Hamburg GmbH Flugverkehr gestern Die Anfänge der Luftfahrt Erkläre

Mehr

Wie Österreichs KMU reisen Studie zum Geschäftsreiseverhalten von Klein- und Mittelbetrieben 2013/14. Präsentation der Online-Plattform BEasy.

Wie Österreichs KMU reisen Studie zum Geschäftsreiseverhalten von Klein- und Mittelbetrieben 2013/14. Präsentation der Online-Plattform BEasy. Wie Österreichs KMU reisen Studie zum Geschäftsreiseverhalten von Klein- und Mittelbetrieben 2013/14 Präsentation der Online-Plattform BEasy.at Wien, am 28. Oktober 2013 Drei starke Säulen Unterwegs mit

Mehr

CWTmobility guide MOBILITÄT IM FOKUS: BAHN, FLUGGESELLSCHAFTEN, MIETWAGENANBIETER

CWTmobility guide MOBILITÄT IM FOKUS: BAHN, FLUGGESELLSCHAFTEN, MIETWAGENANBIETER CWTmobility guide 2016 MOBILITÄT IM FOKUS: BAHN, FLUGGESELLSCHAFTEN, MIETWAGENANBIETER Servicemerkmale, Highlights und interessante Fakten: Alles, was unsere Partner so besonders macht. Inhalt Editorial

Mehr

Die neuen Europa-Tarife Factsheet

Die neuen Europa-Tarife Factsheet Die neuen Europa-e Factsheet So individuell wie die Reisewünsche Ihrer Kunden Mit Light, Classic und Flex können Ihre Kunden bei Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS jetzt aus drei neuen Economy Class

Mehr

Reiseverlauf: 04. März bis 25. März 2011 mit 8 Tage/7 Nächte ab Shanghai bis Peking China Kompakt Reiseverlauf:

Reiseverlauf: 04. März bis 25. März 2011 mit 8 Tage/7 Nächte ab Shanghai bis Peking China Kompakt Reiseverlauf: Reiseverlauf: Azamara Quest Asien 04. März bis 25. März 2011 mit 8 Tage/7 Nächte ab Shanghai bis Peking China Kompakt Reiseverlauf: 04.03.2011 (Freitag) Flug Zürich-Singapur-Hong Kong & Transfer Abflug

Mehr

Immer Online W-LAN-Check an Flughäfen, über den Wolken und im Urlaubsland

Immer Online W-LAN-Check an Flughäfen, über den Wolken und im Urlaubsland Immer Online W-LAN-Check an Flughäfen, über den Wolken und im Urlaubsland So surft man kostengünstig im Urlaub Tipps zur sicheren WiFi-Nutzung im Ausland Chiasso, 26. März 2013. Einen Schnappschuss vom

Mehr

Dachmarkenforum 2014

Dachmarkenforum 2014 Dachmarkenforum 2014 Risk Management and Score Cards Round the World Tour 2014 International Retail / Design Store Check Ι Volume 2 NYC -Chicago - Vancouver - Seattle - San Diego - LA - Sydney - Auckland

Mehr

An- und Abreise mit dem Flugzeug

An- und Abreise mit dem Flugzeug An- und Abreise mit dem Flugzeug Allgemeine Reisebedingungen Einzelstreckenflüge Bei Buchung von Einzelstreckenflügen (limitiertes Kontingent) wird eine Berechnung von 60 % des Flugpreises zugrunde gelegt.

Mehr

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011)

Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Anlage 2 Ausführungsplätze für bestimmte Produktgruppen Für Privatkunden (Stand: 1.09.2011) Produktgruppe Auftragsart Auswahlkriterium Geschäftsart Ausführung über Aktien Inland / Indexzugehörigkeit: DAX

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 FLUGHAFEN WIEN AG Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 2015: Neuer Passagierrekord am VIE Passagierrekord mit 22,8 Mio. Passagieren (+1,3 %) Auswirkungen der Krise in Osteuropa überkompensiert

Mehr

Büromarktbericht Düsseldorf 2011 Office Market Report Düsseldorf 2011. corealis

Büromarktbericht Düsseldorf 2011 Office Market Report Düsseldorf 2011. corealis INSIGHT Büromarktbericht Düsseldorf 2011 Office Market Report Düsseldorf 2011 corealis Vorwort Insight Inside! Jens U. Reuther Geschäftsführender Gesellschafter Lieber Leser, wir freuen uns, Ihnen heute

Mehr

Ausführungsgrundsätze der Bank

Ausführungsgrundsätze der Bank 03/2010 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft September 2011 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des

Mehr

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente

German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Chris Schmidt - istockphoto German Water Partnership - Jahreskonferenz 2013 Vortrag von Germany Trade & Invest (GTAI): Wassermarkt Südamerika Märkte und Instrumente Flérida Regueira Cortizo 23.05.2013

Mehr

NIKI Ambient Media 2015

NIKI Ambient Media 2015 NIKI Ambient Media 2015 Themen A.NIKI Das Produkt 3 B.Reiseplanung 9 C.Werbung vor dem Boarding 13 D.Medien an Bord 15 E.Geschäftsbedingungen 23 F.Kontakt 28 2 A. Das Produkt 3 NIKI Das Produkt Zahlen

Mehr

Giller Reisen Ihr Wegbegleiter für jede Reise

Giller Reisen Ihr Wegbegleiter für jede Reise Giller Reisen Ihr Wegbegleiter für jede Reise Ihr Alles aus einer Hand -Reisebüro Schöpfen Sie die ganze Bandbreite von Giller Reisen für sich aus. Wir sind mit einer individuellen Beratung für alle Reisewünsche,

Mehr

Marktprofi Kompakt Dänemark & Schweden 2009

Marktprofi Kompakt Dänemark & Schweden 2009 Marktprofi Kompakt Dänemark & 2009 Ein kompakter, aktueller und kostenloser Marktüberblick der Österreich Werbung für die heimische Tourismuswirtschaft. Österreich Werbung Dänemark & / Market Office Kopenhagen

Mehr

Baden-Airpark GmbH. Verwaltungsausschuss des Landkreises Karlsruhe Sitzung am 03.07.2014

Baden-Airpark GmbH. Verwaltungsausschuss des Landkreises Karlsruhe Sitzung am 03.07.2014 Baden-Airpark GmbH Anlage zur Vorlage Nr. 26/2014 an den VA Verwaltungsausschuss des Landkreises Karlsruhe Sitzung am 03.07.2014 Gesellschafterstruktur Luftbild Baden-Airpark Ranking der deutschen Verkehrsflughäfen

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die WGZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Dezember 2012 Ausführungsgrundsätze der Bank bei professionellen Kunden Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden

Mehr

Lufthansa in MUC 6. November 2013

Lufthansa in MUC 6. November 2013 P/VM Service Dialog P/VM 05.Juli 2012 MUC P/VM Mitglied des Passagevorstandes München & Direct Services Lufthansa in MUC 6. November 2013 Lufthansa AG Mitglied des Passagevorstandes Finanzen & Hub München

Mehr

Impulse zum Umbau der Wirtschaft

Impulse zum Umbau der Wirtschaft Impulse zum Umbau der Wirtschaft Frauen in Führungspositionen und die finanzielle Unternehmensperformance 25.6.2013 Wien Frauen in Führungspositionen und die (finanzielle) Unternehmensperformance Dr. in

Mehr

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005 Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen 24. November 2005 Inhalt Einleitung: Loyalty Gate Ltd Wer ist Loyalty Gate? Vom schweizerischen zum globalen Unternehmen Kundengewinnung

Mehr

Startklar für die Zukunft.

Startklar für die Zukunft. Startklar für die Zukunft. Stark im Wettbewerb, langfristige Perspektiven Unser Ziel: stärker werden mit Germanwings. Seit Ende 2012 bedient Germanwings nach und nach die Europa- Strecken der Lufthansa

Mehr

Neueröffnung des Wallstreet Park Plaza im Zentrum Berlins

Neueröffnung des Wallstreet Park Plaza im Zentrum Berlins 1 Hamburg/Berlin, 8. März 2006 Neueröffnung des Wallstreet Park Plaza im Zentrum Berlins Der Startschuss für eine neue Generation der Park Plaza Hotels Europe in Deutschland Idee. Pünktlich zur ITB 2006

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

Managed Hosting für Gameprovider. Kann das gutgehen? Frank Gross Senior Account Manager

Managed Hosting für Gameprovider. Kann das gutgehen? Frank Gross Senior Account Manager Managed Hosting für Gameprovider Kann das gutgehen? Frank Gross Senior Account Manager Tear down Latency Infrastruktur für Online Game Provider Was sind die drei wichtigsten Anforderungen von Online Game

Mehr

Klassischer Westen. 15 Tage/14 Nächte ab/bis Los Angeles oder ab/bis San Francisco

Klassischer Westen. 15 Tage/14 Nächte ab/bis Los Angeles oder ab/bis San Francisco Klassischer Westen 15 Tage/14 Nächte ab/bis Los Angeles oder ab/bis San Francisco Diese Rundreise bietet Ihnen alles, was dem Südwesten ausmacht. Interessante Metropolen am Pazifik, die schönsten Nationalparks

Mehr

Deutschland Konsumgüterindustrie 2015. Gehaltsbenchmark

Deutschland Konsumgüterindustrie 2015. Gehaltsbenchmark Deutschland Konsumgüterindustrie 2015 Gehaltsbenchmark Zusammenfassung Die Gehälter in Deutschland sind im vergangenen Jahr Jahr im Schnitt um 4,2 % gestiegen. Dies ergab Nigel Wrights diesjährige Gehaltsstudie..

Mehr

Gleicher Weg verschiedene Richtungen Polen investieren in Deutschland und Deutsche in Polen. Wirtschaftsprognosen für Deutschland und Polen

Gleicher Weg verschiedene Richtungen Polen investieren in Deutschland und Deutsche in Polen. Wirtschaftsprognosen für Deutschland und Polen www.pwc.de www.pwc.pl Gleicher Weg verschiedene Richtungen Polen investieren in Deutschland und Deutsche in Polen Wirtschaftsprognosen für Deutschland und Polen Hamburg, 19.11.2014 Wirtschaftsprognosen

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Deutschland Konsumgüterindustrie 2015. Gehaltsbenchmark

Deutschland Konsumgüterindustrie 2015. Gehaltsbenchmark Deutschland Konsumgüterindustrie 2015 Gehaltsbenchmark Zusammenfassung Die Gehälter in Deutschland sind im vergangenen Jahr im Schnitt um 4,2 % gestiegen. Dies ergab Nigel Wrights diesjährige Gehaltsstudie.

Mehr

ITB-Pressegespräch Berlin, 4. März 2014 Wolfgang Prock-Schauer, CEO airberlin

ITB-Pressegespräch Berlin, 4. März 2014 Wolfgang Prock-Schauer, CEO airberlin ITB-Pressegespräch Berlin, 4. März 2014 Wolfgang Prock-Schauer, CEO airberlin Herzlich Willkommen zum ITB-Pressegespräch von airberlin! 2 Uwe Berlinghoff SVP Communications 3 Wolfgang Prock-Schauer CEO

Mehr

Retail-Roadshow 2014 Local Heroes in New York. 19.- 23. Oktober 2014

Retail-Roadshow 2014 Local Heroes in New York. 19.- 23. Oktober 2014 Retail-Roadshow 2014 Local Heroes in New York 19.- 23. Oktober 2014 Retail-Roadshow 2014 - Local Heroes in New York: Lassen Sie sich diese einmalige Innovationsreise in die USA nicht entgehen! Lernen Sie

Mehr

Internationale Trends in Gastronomie und Hotellerie

Internationale Trends in Gastronomie und Hotellerie Internationale Trends in Gastronomie und Hotellerie -und wie Sie unseren Markt verändern IHK Würzburg Schweinfurt 3.9.2015 Quick Diner / London Website of ALINEA / Chicago Aviary by Grant Achatz / Chicago

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

Ihre Experten für Special Speed Logistik.

Ihre Experten für Special Speed Logistik. THE SPEED YOU NEED. Ihre Experten für Special Speed Logistik. time:matters ist Ihr Experte für besonders eilige Transporte und komplexe Sendungsanforderungen. Wir entwickeln für Sie maßgeschneiderte Logistikkonzepte,

Mehr

ICONIC ARCHITECTURE. Vorlesung Baugeschichte WS 2013/14: Baugeschichte des 19., 20. und 21. Jh.s - 28.01.2014: Iconic Architecture

ICONIC ARCHITECTURE. Vorlesung Baugeschichte WS 2013/14: Baugeschichte des 19., 20. und 21. Jh.s - 28.01.2014: Iconic Architecture ICONIC ARCHITECTURE Über Jahrtausende entwickelte sich die Baugeschichte langsam und durch die allmähliche Modifizierung des in den vorausgehenden Generationen Vorgefundenen. Innovative Bauten wurden zu

Mehr

Informationen zum Studium im Ausland

Informationen zum Studium im Ausland Informationen zum Studium im Ausland 1 Möglichkeiten Free Mover (freie Bewerbung, Gebühren) Austauschprogramm (keine Gebühren, ein Semester) Credit Transfer Swinburne (Gebühren, ein Semester), Marmara,

Mehr

Expert Network Kreativwirtschaft. Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft

Expert Network Kreativwirtschaft. Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft Expert Network Kreativwirtschaft Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft Globale Perspektiven für die Österreichische Kreativwirtschaft 14:15 Begrüßung & Einleitung Gerin Trautenberger,

Mehr

Dax: Im Zeichen des Terrors

Dax: Im Zeichen des Terrors verluste nach Terroranschlägen Dax: Im Zeichen des Terrors von Angela Göpfert Stand: 16.11.2015, Die Anschläge von Paris haben die Aktienmärkte in Fernost belastet. Der Dax dürfte tief im Minus starten.

Mehr

Newsletter Januar 2012. 6. Januar 2012 Seite 1

Newsletter Januar 2012. 6. Januar 2012 Seite 1 Newsletter Januar 2012 FP TRAVEL SERVICE 6. Januar 2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 3 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Urlaubsreisen by FP TRAVEL SERVICE Berge & Meer Bestseller NH Hoteles Specials

Mehr

Airport, Airlines BORDAUFLAGE

Airport, Airlines BORDAUFLAGE Airport, Airlines BORDAUFLAGE 2011 Bader Media ist weltweit der Spezialist für starke Werbung entlang der gesamten Reisekette, sowie in außergewöhnlichen Locations. Wir überzeugen mit Power durch hochwertige

Mehr

Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt

Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt Einer der vier großen Tempel in der Verbotenen Stadt in Peking. Auf den folgenden Seiten möchte ich die Vorbereitungen, die getroffen werden müssen sowie die meine

Mehr

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft

Bei Kommissionsgeschäften gemäß Nr. 1 (2) der Sonderbedingungen für Wertpapiergeschäfte beauftragt die Bank die DZ BANK, ein Ausführungsgeschäft Januar 2015 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den oder von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der Weisung des Kunden

Mehr

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern Deutsche Bank Global Transaction Banking Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern 2. Außenwirtschaftstag der Agrar- & Ernährungswirtschaft / 17. Juni 2010 / Markus Weick Inhalt Herausforderungen

Mehr

Executive Education Global Mobility Partner Program. Lufthansa Angebot für Universitäten. Batch PDF Merger FRA XP/E

Executive Education Global Mobility Partner Program. Lufthansa Angebot für Universitäten. Batch PDF Merger FRA XP/E Lufthansa Angebot für Universitäten Batch PDF Merger Das Lufthansa Executive Education Mobility Partner Program Lufthansa bietet Ihnen ein Netzwerk von mehr als 200 Zielen in über 80 Ländern weltweit Das

Mehr