ENGINEERING F HV. Department of Engineering.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ENGINEERING F HV. Department of Engineering. www.fhv.at/doe"

Transkript

1 Department of Engineering F HV ENGINEERING

2 DEPARTMENT OF ENGINEERING Lehre nd angewandte Forschng & Entwicklng in den Bereichen Atomatisierng, Fertigng, Konstrktion nd Mechatronik. Schwerpnkte Robotik, Regelngstechnik, Bildverarbeitng Werkstoffprüfng 5-Achs-Simltan-Fräsen, Trockenbearbeitng, High Speed Ctting (HSC) Taktiles nd optisches Digitalisieren von Freiformflächen 3D-CAD, Finite Element Method (FEM) nd Comptational Flid Dynamics (CFD) Indstrielle Elektronik, Messtechnik Real Time Embedded Systems Dienstleistngen Normenschlngen, z.b. Form- nd Lagetoleranzen CAD Schlngen Schwingngsmessng an Maschinen Vermessng von Freiformflächen Zg- nd Drckprüfng Härteprüfng Prüfng der Zähigkeit mittels Pendelschlagwerk Werkstoffanalyse mit Fnken-Spektrometer 3D-Koordinatenmesstechnik Werkzegmaschinendiagnose

3 FIRMENPARTNER Asgewählte Firmenpartner ATB Bachmann Electronic Blm Doppelmayr Head EADS Astrim gbd Lab Hilti Krpp Presta Leica Geosystems Liebherr Omicron SwissOptic Tridonic Atco ZF Friedrichshafen Zmtobel Lighting mehr Informationen finden Sie nter: Kontakt Department of Engineering Prof. (FH) DI Horati Pilsan Leiter Department of Engineering Tel: +43 (0)

4 AUTOMATISIERUNG Das Atomatisierngslabor (alab) ist ein Lern- nd Forschngslabor der FH Vorarlberg nd steht offen für Stdierende des Stdienganges Mechatronik nd für IngenierInnen as der Indstrie. Im Atomatisierngslabor werden Lehre nd F&E im Bereich der angewandten Robotik, Atomatisierngstechnik nd Bildverarbeitng drchgeführt. Schwerpnkte der F&E sind die Entwicklng von Prototypen nd Konzepten zr Lösng von Atomatisierngsafgaben as der Indstrie, sowie Forschngsarbeiten zr Entwicklng neer Methoden im Bereich der angewandten Robotik, Atomatisierngstechnik nd Bildverarbeitng. Robotik Bildverarbeitng Steerngs- nd Regelngstechnik Kontakt Atomatisierng DI Robert Amann T +43 (0)

5 ELEKTRONIK Das Elektroniklabor (elab) ist ein modern asgestattetes Elektronik-Labor, welches z Lehr- nd Forschngszwecken eingesetzt wird. Es steht den technischen Stdiengängen (Mechatronik, Wirtschaftsingenierwesen, Informatik), wie ach allen anderen offen. Zdem ntzen ach IngenierInnen as Indstrie/Gewerbe nd Forschng (z.b. V-Research) gerne die Infrastrktr. Die angelagerte Elektronik- Werkstatt erlabt es ach, längerfristige Projekte drchzführen. Mehrere erfolgreich abgeschlossene Projekte as dem Bereich Embedded Systems bestätigen dies. Drchführng von indstriellen nd stdentischen Projektarbeiten Schaltngsentwrf nd Simlation analog, digital, Mixed Signal Real Time Embedded Systems Modellierng nd Simlation Kontakt Elektronik DI Dr. Reinhard Schneider T +43 (0)

6 FERTIGUNG Die Arbeiten im Labor (mlab) mfassen die Bereiche Werkstoffprüfng, Messtechnik nd Fertigngstechnik. Neben dem Prüfen bestimmter Werkstoffeigenschaften können 3D-Messngen komplizierter Werkstücke, taktiles nd optisches Digitalisieren von Freiformflächen sowie das Afbereiten von Flächendaten drchgeführt werden. Ein Schwerpnkt des mechanischen Labors liegt in der Bearbeitng kompliziertester Dreh- nd Frästeile. Von der Datenübernahme as dem CAD über die rechnergestützte Asarbeitng von NC-Programmen im CAM bis hin z Reverse Engineering können Daten drchgehend erzegt, übertragen nd bereitgestellt werden. Drchführng von Werkstoffnterschngen Vermessen komplizierter 3D-Werkstücke Genaigkeitsnterschngen an Werkzegmaschinen Digitalisieren von Freiformflächen nd Flächenrückführng CAM-Fräsbahnerstellng sowie Komplettbearbeitng Drehen 5-Achs-Simltan-Fräsen, Parallelkinematik Trockenbearbeitng nd High Speed Ctting Kontakt Fertigng Prof. (FH) Dr. Ing. Ulrich Göpfert T +43 (0)

7 KONSTRUKTION Die Prodktentwicklng nd der Konstrktionsprozess, die den gesamten Prodktlebenszykls begleiten bzw. antreiben, werden drch moderne 3D-CAD nd CAE Werkzege nterstützt. Schwerpnktmäßig sind hier die prozessbegleitenden Softwareprodkte as dem CAE Bereich CFD nd FEM z nennen. In der Lehre nd in Projekten mit der Indstrie wird Wert af die Vermittlng nd Anwendng von Konstrktionsmethoden gelegt, m ein möglichst großes Innovationspotential ntzen z können. Schlngsangebote für die Indstrie Verwendng von Form- nd Lagetoleranzen in technischen Zeichnngen nach ISO 1101 Kontakt Konstrktion Prof. (FH) DI Michael Brill T +43 (0)

8 FH VORARLBERG Hochschlstraße Dornbirn, Astria T +43 (0) F +43 (0)

MECHATRONICS. Master of Science MSc, Vollzeitstudium

MECHATRONICS. Master of Science MSc, Vollzeitstudium TECHNIK MECHATRONICS Master of Science MSc, Vollzeitstudium Nach Abschluss des Masterstudiums Mechatronics an der FH Vorarlberg sind Sie führend in Ihrem Fachgebiet. Das Studium bietet Ihnen eine vertiefte

Mehr

Erstsemester-Information. Starkes Studium. Prima Zukunft. Robotik und Automation. Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wintersemester 2015/16

Erstsemester-Information. Starkes Studium. Prima Zukunft. Robotik und Automation. Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wintersemester 2015/16 Starkes Stdim. Prima Zknft. Robotik nd Atomation Bachelor of Engineering (B.Eng.) Erstsemester-Information Wintersemester 2015/16 Camps Heilbronn Alle Informationen im Überblick 2 Wir begrüßen Sie an der

Mehr

SOLIDWORKS 3D CAD AUS IHREN BRILLANTEN IDEEN BRILLANTE PRODUKTE SCHAFFEN

SOLIDWORKS 3D CAD AUS IHREN BRILLANTEN IDEEN BRILLANTE PRODUKTE SCHAFFEN 3D CAD AUS IHREN BRILLANTEN IDEEN BRILLANTE PRODUKTE SCHAFFEN CAD KONSTRUIEREN, VERIFIZIEREN, VERWALTEN UND KOMMUNIZIEREN FÜR EINE GROSSARTIGE ERFAHRUNG BEI DER PRODUKTKONSTRUKTION Mit der 3D-Modelliersoftware

Mehr

Investigation of axial dispersion and simulation of flow within metal foam

Investigation of axial dispersion and simulation of flow within metal foam Investigation of axial dispersion and simlation of flow within metal foam Adrian Zenklsen Institt für Verfahrenstechnik, ETH Zürich Motivation breite Anwendng von metallischen Schämen (Wärmetascher, Leichtba,

Mehr

Maximale Sicherheit auch unter Tage: funkwerk TETRA FT4 S Ex

Maximale Sicherheit auch unter Tage: funkwerk TETRA FT4 S Ex Maximale Sicherheit ach nter Tage: fnkwerk TETRA FT4 S Ex Das zertifizierte TETRA-Fnkgerät für Personensicherng, Kommnikation nd präzise Lokalisierng: Für Gefahrenbereiche im Tnnel- nd Bergba. Fnkwerk

Mehr

CHECK IT OUT FHV. Donnerstag, 15. November 2012, 9:00 bis 16:30 Uhr. Der Vorarlberger Bildungstag

CHECK IT OUT FHV. Donnerstag, 15. November 2012, 9:00 bis 16:30 Uhr. Der Vorarlberger Bildungstag Der Vorarlberger Bildngstag Donnerstag, 15. November 2012, 9:00 bis 16:30 Uhr FHV CHECK IT OUT Zknftschancen mit Bildng nd Asbildng sichern Die Sche nach der passenden Asbildngsmöglichkeit ist oft langwierig

Mehr

DECT Secury System funkwerk DSS: Professionelle Sicherheit und Kommunikation.

DECT Secury System funkwerk DSS: Professionelle Sicherheit und Kommunikation. DECT Secry System fnkwerk DSS: Professionelle Sicherheit nd Kommnikation. Das DECT-basierte Fnknotrfsystem mit Telefonie-Integration nd exakter Lokalisierng Fnkwerk Secrity Commnications Die Fnkwerk Secrity

Mehr

Bosch BEA 750 Abgas-Messsystem Innovative Lösungen für eine saubere Umwelt

Bosch BEA 750 Abgas-Messsystem Innovative Lösungen für eine saubere Umwelt Bosch BEA 750 Abgas-Messsystem Innovative Lösngen für eine sabere Umwelt BEA 750 ist das neeste Mitglied in der Familie der Abgas-Messsysteme Die BEA 750 wrde während der Entwicklngsphase in enger Zsammenarbeit

Mehr

Standard. 8029HEPTA Industry. Weil jeder Bruchteil einer Sekunde zählt. Industrielle Zeitsynchronisation auf kleinstem Raum. hopf Elektronik GmbH

Standard. 8029HEPTA Industry. Weil jeder Bruchteil einer Sekunde zählt. Industrielle Zeitsynchronisation auf kleinstem Raum. hopf Elektronik GmbH 8029HEPTA Indstry Standard Weil jeder Brchteil einer Seknde zählt Indstrielle Zeitsynchronisation af kleinstem Ram hopf Elektronik GmbH Nottebohmstraße 41 58511 Lüdenscheid Detschland Telefon: +49 (0)2351

Mehr

NORDICSPORTS FRANCHISING

NORDICSPORTS FRANCHISING rdicsportsacademy.com www.nordicsportsacademy.com www.nordicsportsacademy.com www.nordicsportsacademy.com www.nordicsportsacademy.com www.nordicsportsacademy.com www.nordicspor com NORDICSPORTS FRANCHISING

Mehr

Starkes Studium. Prima Zukunft. Maschinenbau. Bachelor of Engineering (B.Eng.) Erstsemester-Information. Wintersemester 2014/15.

Starkes Studium. Prima Zukunft. Maschinenbau. Bachelor of Engineering (B.Eng.) Erstsemester-Information. Wintersemester 2014/15. Starkes Stdim. Prima Zknft. Maschinenba Bachelor of Engineering (B.Eng.) Erstsemester-Information Wintersemester 2014/15 Camps Heilbronn Alle Informationen im Überblick 2 Wir begrüßen Sie an der Hochschle

Mehr

MECHATRONIK, MASCHINENBAU

MECHATRONIK, MASCHINENBAU TECHNIK MECHATRONIK, MASCHINENBAU Bachelor of Science BSc, Vollzeitstudium VORWORT INHALT Die Welt der Technik und Maschinen ist dynamisch. Viele Impulse für den wirtschaftlichen Fortschritt kommen von

Mehr

Mechatronische Produktentwicklung Zusammenspiel der Disziplinen. lnnenarchitektur: Vom Aufmaßplan zur Werkplanung Seite 33

Mechatronische Produktentwicklung Zusammenspiel der Disziplinen. lnnenarchitektur: Vom Aufmaßplan zur Werkplanung Seite 33 3/11 April/Mai 24. Jahrgang www.atocad-magazin.de ISSN-0934-1749 14,80 Ero sfr 29,60 & Inventor Konstrktion Mechanik Anlagenba Architektr Ba GIS Infrastrktr Software Hardware Dienstleistng Werkstoffe Komponenten

Mehr

51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design

51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design 51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design (1) Im Studiengang Industrial Systems Design umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. (2) Der Gesamtumfang

Mehr

Master Hochschule Heilbronn

Master Hochschule Heilbronn Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen Baden-Württembergs nahezu 6.500 Studierende 45 Bachelor- und Master Studienangebote in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik ca. 190 ProfessorInnen

Mehr

DECT-Mehrzellen-Funksystem

DECT-Mehrzellen-Funksystem DECT-Mehrzellen-Fnksystem Das modlare IP-basierte Kommnikationssystem asbafähig z einem professionellen Personensicherngssystem mit Messaging nd Lokalisierng f.airnet DECT over IP System: Der nee Maßstab

Mehr

Einführung der neuen Clearing-Architektur der Eurex Clearing im Jahr 2013

Einführung der neuen Clearing-Architektur der Eurex Clearing im Jahr 2013 erex clearing rndschreiben 070/12 Datm: 5. September 2012 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Erex Clearing AG nd Vendoren Atorisiert von: Thomas Book Hohe Priorität Einführng der neen Clearing-Architektr

Mehr

Virtual Reality und Augmented Reality

Virtual Reality und Augmented Reality Virtal Reality nd Agmented Reality Anwendngen Prof.Dr.-Ing.DetlefKrömker Goethe-Universität, Frankfrt Graphische Datenverarbeitng VORLESUNG Einleitng Anwendngen Virtelle Realität Grndlagen: Digitales Bild

Mehr

DIE BESTE WAHL FÜR MEHR VIELFALT

DIE BESTE WAHL FÜR MEHR VIELFALT From Eye to Insight Digitale HD Mikroskopkameras DIE BESTE WAHL FÜR MEHR VIELFALT Leica MC170 HD nd Leica MC190 HD 2 LEICA MC170 HD & MC190 HD EINFACH. SCHNELL. BRILLANT. Einfach. Schnell. Brillant. Schnelle

Mehr

Schnell und intuitiv Programme erstellen

Schnell und intuitiv Programme erstellen 4/12 April/Mai 25. Jahrgang www.atocad-magazin.de ISSN-0934-1749 14,80 Ero sfr 29,60 & Inventor Konstrktion Mechanik Anlagenba Architektr Ba GIS Infrastrktr Software Hardware Dienstleistng Werkstoffe Komponenten

Mehr

Distributed Control System

Distributed Control System atomationx Distribted Control System Modlar Skalierbar Drchgängig atomationx ist ein skalierbares nd modlares afgebates DCS mit einer drchgängigen Plattform zr Projektierng, Visalisierng, Steerng nd dem

Mehr

Standard 8029HEPTA/GPS. Weil jeder Bruchteil einer Sekunde zählt. Netzwerksynchronisation auf kleinstem Raum. hopf Elektronik GmbH

Standard 8029HEPTA/GPS. Weil jeder Bruchteil einer Sekunde zählt. Netzwerksynchronisation auf kleinstem Raum. hopf Elektronik GmbH 8029HEPTA/GPS Standard Weil jeder Brchteil einer Seknde zählt Netzwerksynchronisation af kleinstem Ram hopf Elektronik GmbH Nottebohmstraße 41 58511 Lüdenscheid Detschland Telefon: +49 (0)2351 93 86-86

Mehr

Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences. Standort Göppingen

Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences. Standort Göppingen Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences Standort Göppingen Geschichte der Hochschule Gründung der Königl. Baugewerkeschule in Stuttgart Königl. Württembergische Höhere

Mehr

Schlussbericht Evaluation ehealth-projekt Externes Zugangsportal und Zuweisungsmanagement Spitalnetz Bern

Schlussbericht Evaluation ehealth-projekt Externes Zugangsportal und Zuweisungsmanagement Spitalnetz Bern Schlssbericht Evalation ehealth-projekt Externes Zgangsportal nd Zweisngsmanagement Spitalnetz Bern Betreiber: Trägerschaft: Ansprechpartner: Betreiber Evita-Portal Swisscom (Schweiz) AG Bereich Crabill

Mehr

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2

EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2 EMC BACKUP AND RECOVERY OPTIONS FOR VSPEX VIRTUALIZED ORACLE 11GR2 Version 1.3 Design- nd Implementierngsleitfaden H12347.3 Copyright 2013-2014 EMC Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Stand Mai, 2014

Mehr

Gaby Hilb und Patrick Hoyer Strategische Institutsanalyse

Gaby Hilb und Patrick Hoyer Strategische Institutsanalyse Hilb/Hoyer Strategische Instittsanalyse Gaby Hilb nd Patrick Hoyer Strategische Instittsanalyse FORSCH U N G S P L AN U N G Ein Instrment der Forschngsplanng innerhalb der Franhofer-Gesellschaft Die Evalation

Mehr

Salary Survey 2012 Sales & Marketing Michael Page Deutschland

Salary Survey 2012 Sales & Marketing Michael Page Deutschland Salary Srvey 2012 Sales & Marketing Michael Page Detschland Michael Page Sales & Marketing Salary Srvey 2012 2 Inhaltsverzeichnis Einleitng 5 Methodik 6 Dienstleistng Sales Director 7 Sales Manager 8 Marketing

Mehr

Forschung Automotive

Forschung Automotive Automobiltechnik-Forschung an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der Region Die nachfolgende Auflistung stellt eine Auswahl von Hochschul- und Forschungseinrichtungen in der Region RheinMainNeckar

Mehr

Komfortable und sichere Höhenzugangstechnik

Komfortable und sichere Höhenzugangstechnik Komfortable nd sichere Höhenzgangstechnik Arbeitsbühnen-Vermietng Die Flesch Arbeitsbühnen GmbH & Co. KG agiert eropaweit als Fachnternehmen der Höhenzgangstechnik. Innovative technische Dienstleistngen

Mehr

Member of the NKT Group. Wir verbinden erneuerbare Energien. Onshore, Offshore und Photovoltaik

Member of the NKT Group. Wir verbinden erneuerbare Energien. Onshore, Offshore und Photovoltaik Member of the NKT Grop Wir verbinden erneerbare Energien Onshore, Offshore nd Photovoltaik Completing the pictre www.nktcables.de Wir verbinden erneerbare Energien Hetztage gewinnen die erneerbaren nd

Mehr

industry Division Leica MC120 HD & MC170 HD Digitale HD-Mikroskopkameras für optimale Visualisierung und höchsten Bedienungskomfort

industry Division Leica MC120 HD & MC170 HD Digitale HD-Mikroskopkameras für optimale Visualisierung und höchsten Bedienungskomfort indstry Division Leica MC120 HD & MC170 HD Digitale HD-Mikroskopkameras für optimale Visalisierng nd höchsten Bedienngskomfort 2 Leica mc120 Hd & MC170 HD einfach. schnell. brillant. Einfach. Schnell.

Mehr

UNTERNEHMENSDARSTELLUNG

UNTERNEHMENSDARSTELLUNG UNTERNEHMENSDARSTELLUNG Drckindstrie Printmedien Unternehmensberatng Personalberatng Verpackngsdrck Indstriedrck Mergers & Acqisitions APENBERG & PARTNER GMBH PRINT BUSINESS CONSULTANTS WWW.APENBERG.DE

Mehr

Besonderer Teil der Studien- und Prüfungsordnung: Bachelorstudiengang MB-B

Besonderer Teil der Studien- und Prüfungsordnung: Bachelorstudiengang MB-B Besonderer Teil der Studien- und Prüfungsordnung: Bachelorstudiengang MB-B 8 Bachelorstudiengang Maschinenbau (MB-B) () Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen

Mehr

Ermittlung der Unsicherheiten in der Werkstoffprüfung

Ermittlung der Unsicherheiten in der Werkstoffprüfung Bndesanstalt für Materialforschng nd -prüfng Unterschngen z Schäden an Radsatzlenkern nd lagern der BR 481, Fahrzege 5 nd 193 Erittlng der Unsicherheiten in der Werkstoffprüfng Ralf Häcker BAM Bndesanstalt

Mehr

Vorstellung der Schwerpunkte 6 (Computational Mechanics) und 35 (Modellbildung und Simulation)

Vorstellung der Schwerpunkte 6 (Computational Mechanics) und 35 (Modellbildung und Simulation) Vorstellung der Schwerpunkte 6 (Computational Mechanics) und 35 (Modellbildung und Simulation) Prof. Dr.-Ing. Carsten Proppe, KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

The Royal London With Profits Bond Plus

The Royal London With Profits Bond Plus The Royal London With Profits Bond Pls Stärke nd Sicherheit In Zeiten des Wandels, bietet Ihnen der Royal London With Profits Bond Pls ein aßergewöhnliches Maß an Sicherheit nd Entwicklngspotenzial. Dank

Mehr

Schwerpunkt BSc: Informationsmanagement

Schwerpunkt BSc: Informationsmanagement Schwerpunkt BSc: Informationsmanagement Schwerpunktvorstellung, Daimler-HS, 19.06.2013 Prof. Dr. Dr.-Ing. Jivka Ovtcharova Dipl.-Ing. Thomas Maier KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und Nationales

Mehr

Kurzbedienungsanleitung Speedport W 100XR

Kurzbedienungsanleitung Speedport W 100XR Speedport W 100XR / detsch / A31008-M1052-A151-1-43 / QIG_speedport_100XR.fm / 06.04.2006 Krzbedienngsanleitng Speedport W 100XR Die asführliche Anleitng in Detsch finden Sie af der mitgelieferten CD-ROM.

Mehr

Erstsemester-Information. Starkes Studium. Prima Zukunft. Automotive Systems Engineering. Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wintersemester 2014/15

Erstsemester-Information. Starkes Studium. Prima Zukunft. Automotive Systems Engineering. Bachelor of Engineering (B.Eng.) Wintersemester 2014/15 Starkes Stdim. Prima Zknft. Atomotive Systems Engineering Bachelor of Engineering (B.Eng.) Erstsemester-Information Wintersemester 2014/15 Camps Heilbronn Alle Informationen im Überblick 2 Wir begrüßen

Mehr

Das bintec elmeg- Gemeinsam erreichen wir mehr! Partnerprogramm

Das bintec elmeg- Gemeinsam erreichen wir mehr! Partnerprogramm Das bintec elmeg- Gemeinsam erreichen wir mehr! Partnerprogramm Wer wir sind nd was wir tn. Die bintec elmeg GmbH positioniert sich als Hersteller integrierter Kommnikationslösngen für Freiberfler nd Mittelstand

Mehr

Fachhochschule Südwestfalen

Fachhochschule Südwestfalen Fachhochschule Südwestfalen Folie 2 (02/2013) 3.TechnologieDialog des Transferverbunds SWF Eine Hochschule für unsere Region Folie 3 (02/2013) Zahlenspiegel 2013 Stand: 2012/2013 Studiengänge insgesamt:

Mehr

Werkzeug- und Prototypenbau

Werkzeug- und Prototypenbau Ein innovatives Unternehmen im Bereich Werkzeug- und Prototypenbau für Blech- und Rohrteile stellt sich vor 2013 ca. 90 Mitarbeiter, 3 Werke mit einer Fläche von ca. 4.000m² Rolf Eisenmann 1988 Gründung

Mehr

Einführung in FEM Motivationsbeispiel. Berechnungsbeispiel COMSOL Multiphysics: Elastizitätsberechnung eines F1 Frontflügels. www.comsol.

Einführung in FEM Motivationsbeispiel. Berechnungsbeispiel COMSOL Multiphysics: Elastizitätsberechnung eines F1 Frontflügels. www.comsol. Einführng in FEM Motivationsbeispiel Berechnngsbeispiel COMSO Mltiphysics: Elastizitätsberechnng eines F Frontflügels. www.comsol.de Originalgeometrie CAD-Modell mit Berechnngsgitter FEM Ergebnis der Aslenkng

Mehr

Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik

Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik Institutsprofil Vorstand Univ.Prof.DI.Dr. F. Bleicher Mai 2010 Seite 1 Organisation und Forschungsbereiche Institut für Fertigungstechnik und

Mehr

Version 1.0 2012. firmenpräsentation

Version 1.0 2012. firmenpräsentation Version 1.0 2012 firmenpräsentation historische meilensteine 02.14 1992 Firmengründung und Start mit einer konventionellen Drehmaschine 1994 Erstes CNC-Bearbeitungszentrum 1997 Eröffnung der Produktionsstätte

Mehr

Optima CG / Optivent CG. Innovative TAV-Decken Lösungen für Operationssäle

Optima CG / Optivent CG. Innovative TAV-Decken Lösungen für Operationssäle Optima CG / Optivent CG Innovative TAV-Decken Lösngen für Operationssäle Optima CG / Optivent CG Innovative TAV-Decken Lösngen für Operationssäle Anwendngen Reinlft Energiegewinnng Reinram Indstriell Schlüsselfaktoren

Mehr

WDS.01 VAE ROADMASTER 2000. VAE GmbH www.voestalpine.com/vae

WDS.01 VAE ROADMASTER 2000. VAE GmbH www.voestalpine.com/vae WDS.01 VAE GmbH www.voestalpine.com/vae 2 Drch die wirtschaftlichen nd technischen Änderngen bei Eisenbahnen nd Infrastrktrbetrieben, sowie den steigenden Anforderngen an die Verfügbarkeit erfahren Wartngs-

Mehr

Curriculum des Mataré-Gymnasiums Meerbusch für den Fachbereich SPORT

Curriculum des Mataré-Gymnasiums Meerbusch für den Fachbereich SPORT Crriclm des Mataré-Gymnasims Meerbsch für den Fachbereich SPORT Die Gestaltng des Schlcrriclms Sport des Mataré-Gymnasims orientiert sich neben den Vorgaben der Richtlinien detlich an stfenübergreifenden

Mehr

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Mit ns af dem Weg zr Spitze. Dipl.-Ing. Walter Abel Management Conslting Karl Czerny - Gasse 2/2/32 A - 1200 Wien +43 1 92912 65 7 +43 1 92912 66 office@walter-abel.at www.walter-abel.at www.itsmprocesses.com

Mehr

gekapselte Mechatronik-Objekte

gekapselte Mechatronik-Objekte Inkrementelle Entwicklung von Produktionsanlagen über gekapselte Mechatronik-Objekte Institut für Informatik Automatisierungstechnik und Robotik (I²AR) Prof. Schmidtmann Habbo Kleinhuis Inhalt Überblick

Mehr

Gesellschaft für Informatik, Arbeitskreis IV Beratung

Gesellschaft für Informatik, Arbeitskreis IV Beratung Gesellschaft für Informatik, Arbeitskreis IV Beratng Welche Kenntnisse nd Fähigkeiten it sich Beratngsnternehmen bei Hochschlabsolventen wünschen Statement Version 0.9 Bad Hombrg, im Febrar 2010 Agenda

Mehr

Richtlinien zur Einhaltung der Regeln zum. Schutz des geistigen Eigentums von PMI. für die registrierten Ausbildungsanbieter KURZE BEDIENUNGSANLEITUNG

Richtlinien zur Einhaltung der Regeln zum. Schutz des geistigen Eigentums von PMI. für die registrierten Ausbildungsanbieter KURZE BEDIENUNGSANLEITUNG Richtlinien zr Einhaltng der Regeln zm Schtz des geistigen Eigentms von PMI für die registrierten Asbildngsanbieter KURZE BEDIENUNGSANLEITUNG VERSION 1 Mai 2015 2015 Project Management Institte, Inc. Alle

Mehr

Jahresbericht 2013. Impulse geben I Bildung fördern I Chancen sichern

Jahresbericht 2013. Impulse geben I Bildung fördern I Chancen sichern Jahresbericht 2013 Implse geben I Bildng fördern I Chancen sichern 1 VDW-Nachwchsstiftng Inhaltsverzeichnis setzt nee Akzente Inhaltsverzeichnis 3 Editorial Dr. Schmidt 4 5 I n haltsverzeich n is Die detsche

Mehr

bintec 4Ge LTE-Zugang für Ihre bestehende Infrastruktur

bintec 4Ge LTE-Zugang für Ihre bestehende Infrastruktur -Zgang für Ihre bestehende Infrastrktr Warm Was ist das gena Beim handelt es sich m ein Erweiterngsgerät, mit dessen Hilfe bestehende Netzwerk-Infrastrktren mit (4G) asgerüstet bzw. nachgerüstet werden

Mehr

Respekt. Toleranz. Wertschätzung. Freundliche Lernatmosphäre Fairness. Hilfsbereitschaft. Verlässlichkeit

Respekt. Toleranz. Wertschätzung. Freundliche Lernatmosphäre Fairness. Hilfsbereitschaft. Verlässlichkeit Berfsbildende Schlen Lingen Kafmännische Fachrichtngen Respekt Wertschätzng Toleranz Hilfsbereitschaft Verlässlichkeit Frendliche Lernatmosphäre Fairness Fachwissen verbnden mit TOLERANZ, RESPEKT & FAIRNESS

Mehr

ELEKTROTECHNIK DUAL Bachelor of Science BSc, duales Studienmodell

ELEKTROTECHNIK DUAL Bachelor of Science BSc, duales Studienmodell TECHNIK ELEKTROTECHNIK DUAL Bachelor of Science BSc, duales Studienmodell 2 VORWORT INHALT Die Welt der Technik ist dynamisch. Viele Impulse für den wirtschaftlichen Fortschritt kommen von Ingenieurinnen

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM des Fonds Gesundes Österreich für Betriebliche Gesundheitsförderung. BGF-ProjektleiterInnen GesundheitszirkelmoderatorInnen

AUSBILDUNGSPROGRAMM des Fonds Gesundes Österreich für Betriebliche Gesundheitsförderung. BGF-ProjektleiterInnen GesundheitszirkelmoderatorInnen AUSBILDUNGSPROGRAMM des Fonds Gesndes Österreich für Betriebliche Gesndheitsförderng BGF-ProjektleiterInnen GesndheitszirkelmoderatorInnen Betriebliche Gesndheitsförderng (BGF) hat Eingang in die österreichische

Mehr

Technologie Campus Cham

Technologie Campus Cham Technologie Campus Cham Prof. Dr.-Ing. Peter Firsching TC Cham D E G G E N D O R F U N I V E R S I T Y O F A P P L I E D S C I E N C E S Aus der Hochschule in die Region Umsetzung von F&E-Projekten durch

Mehr

ScandSorb C. Patronen- und Filtersysteme

ScandSorb C. Patronen- und Filtersysteme ScandSorb C Patronen- nd Filtersysteme ScandSorb_C Patronen- nd Filtersysteme ANWENDUNGEN Reinlft Energiegewinnng Reinram Indstrie SCHLÜSSELFAKTOREN Das Bewsstsein vieler Unternehmen, die Gesndheit ihrer

Mehr

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Historíe Studienplanerstellung 4.5. Senatsbeschluss 2014 Berufung Prof Jantsch 2012 erste Ideen Embedded Systems Brücke von Mikroelektronik zu informatischen

Mehr

Herausforderungen und Regelungsbedarf durch neue Technologien

Herausforderungen und Regelungsbedarf durch neue Technologien Proseminar Ethische Aspekte der Informationsverarbeitng WS 2007/2008 Prof. Dr. W. Krth - Thema 22 - Herasforderngen nd Regelngsbedarf drch nee Technologien The Promise and Challenge of Emerging Technologies

Mehr

Glasfaseroptik-Übertragungseinheiten der Serien LTC 46xx und LTC 47xx

Glasfaseroptik-Übertragungseinheiten der Serien LTC 46xx und LTC 47xx Glasfaseroptik-Übertragngseinheiten der Serien LTC 46xx nd LTC 47xx Glasfaseroptik-Übertragngseinheiten der Serien LTC 46xx nd LTC 47xx www.boschsecrity.de - nd Datenmodelle erhältlich Keine Einstellngen

Mehr

Content Management für das Web

Content Management für das Web Content Management für das Web Die Menge der Informationsangebote im Web wächst mit jedem Tag nahez sprnghaft an: Immer mehr Anbieter drängen in dieses Medim. Aber ach die Anzahl der Web-Pages, die sich

Mehr

Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften

Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften Im Bachelor Physikalische Ingenieurwissenschaften Mathematische Grundlagen - 34 LP Analysis I Prof. R. Schneider 8 Analysis II - Prof. R. Schneider 8 Differentialgleichung für Ingenieure - Prof. R. Schneider

Mehr

Neuigkeiten von der SPS IPC DRIVES 2014

Neuigkeiten von der SPS IPC DRIVES 2014 Siemens AG Niederlassng Saarbrücken Atomatisierngsform Dezember 2014 Neigkeiten von der SPS IPC DRIVES 2014 Neer Jahresplaner 2015...verfügbar ab Anfang 2015 Kalender mit Messeterminen Wichtige Kontaktdaten,

Mehr

Elektromechanische Systeme der Mikrotechnik und Mechatronik. 2. Auflage

Elektromechanische Systeme der Mikrotechnik und Mechatronik. 2. Auflage Elektromechanische Systeme der Mikrotechnik nd Mechatronik. Aflage Rüdiger G. Ballas Günther Pfeifer Roland Werthschützky Elektromechanische Systeme der Mikrotechnik nd Mechatronik Dynamischer Entwrf Grndlagen

Mehr

Die$VS$4$Mozartschule$beteiligt$sich$aktiv$an$der$Spendenaktion$

Die$VS$4$Mozartschule$beteiligt$sich$aktiv$an$der$Spendenaktion$ ! Die$VS$4$Mozartschle$beteiligt$sich$aktiv$an$der$Spendenaktion$ Die!4.!Klassen!der!VS!4!Mozartschle!basteln!seit!Ende!Oktober!Schmck!für!die!Aktion! Helle!Köpfe! der!hilfsorganisation! Licht!für!die!Welt.!Am!11.!Oktober!sollen!erste!Stücke!bei!einem!Presseevent!

Mehr

Netzgeführte Stromrichterschaltungen

Netzgeführte Stromrichterschaltungen 4 Netzgeführte Stromrichterschaltngen In netzgeführten Stromrichtern wird die Wechselspannng des speisenden Netzes nicht nr zr Spannngsbildng af der Asgangsseite bentzt, sondern sie dient ach als treibende

Mehr

Dynamische Untersuchungen eines netzgekoppelten Photovoltaik-Wechselrichters unter Fehlerbedingungen

Dynamische Untersuchungen eines netzgekoppelten Photovoltaik-Wechselrichters unter Fehlerbedingungen Dynamische Unterschngen eines netzgekoppelten Photovoltaik-Wechselrichters nter Fehlerbedingngen Tobias Nemann Abstract Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit dem dynamischen Verhalten von netzgekoppelten

Mehr

IHK-Innovations- und AnwenderClub emobilität

IHK-Innovations- und AnwenderClub emobilität IHK-Innovations- und AnwenderClub emobilität Elektrik Elektronik 13.11.2013, Bamberg Folie 1 / 15 13.11.2013 Dipl.-Ing. (FH) Joachim Kleylein-Feuerstein, Dipl.-Ing. Martin Lautenschläger Kurzprofil Fraunhofer-Projektgruppe

Mehr

präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh

präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh Die gaedigk gmbh wurde 1996 gegründet. Damaliger Sitz war das Technologiezentrum an der Ruhr-Universität Bochum von Anfang an stand die enge

Mehr

Studienplan Master Elektrotechnik (Beginn Winter) Stand: 17.05.2012

Studienplan Master Elektrotechnik (Beginn Winter) Stand: 17.05.2012 Studienplan Master Elektrotechnik (Beginn Winter) Stand: 17.05.2012 Vertiefungsrichtung Automatisierungs- und Energietechnik (AE) -Summe e 1 (WiSe) 2 (SoSe) 3 (WiSe) 4 (SoSe) e Wahlpflichtmodul I 4 4 Wahlpflichtmodul

Mehr

EMEC-Prototyping GmbH Würzburger Strasse 14 01187 Dresden. Quantum Development Consulting UG (haftungsbeschränkt) Niemegker Straße 5 12689 Berlin

EMEC-Prototyping GmbH Würzburger Strasse 14 01187 Dresden. Quantum Development Consulting UG (haftungsbeschränkt) Niemegker Straße 5 12689 Berlin Engineering im Motorsport. Quantum Development Consulting UG (haftungsbeschränkt) Niemegker Straße 5 12689 Berlin Tel. 030 / 97891275 Fax 030 / 97891276 info(at)weitblick-projektberatung.de www.weitblick-projektberatung.de

Mehr

Reinluftdecke CG 3. Reinluftdecken mit turbulenzarmer Verdrängungsströmung (TAV) in höchster Qualität

Reinluftdecke CG 3. Reinluftdecken mit turbulenzarmer Verdrängungsströmung (TAV) in höchster Qualität Reinlftdecke CG 3 Reinlftdecken mit trblenzarmer Verdrängngsströmng (TAV) in höchster Qalität Reinlftdecke CG 3 Reinlftdecken mit trblenzarmer Verdrängngsströmng (TAV) in höchster Qalität Anwendngen Reinlft

Mehr

HARTING Partner für Ihre Systemlösungen. Connectivity-Kompetenz von der Idee zum Produkt

HARTING Partner für Ihre Systemlösungen. Connectivity-Kompetenz von der Idee zum Produkt HARTING Partner für Ihre Systemlösungen Connectivity-Kompetenz von der Idee zum Produkt PEOPLE POWER PARTNERSHIP steht aus gutem Grund als Synonym für die harting Technologie-Gruppe. Wir offerieren unseren

Mehr

& Inventor. 1/12 Dezember/Januar 25. Jahrgang www.autocad-magazin.de ISSN-0934-1749. Mechanik. Praxis. Im Heft: SPEZIAL Architektur und BAU

& Inventor. 1/12 Dezember/Januar 25. Jahrgang www.autocad-magazin.de ISSN-0934-1749. Mechanik. Praxis. Im Heft: SPEZIAL Architektur und BAU 1/12 Dezember/Janar 25. Jahrgang www.atocad-magazin.de ISSN-0934-1749 14,80 Ero sfr 29,60 & Inventor Konstrktion Mechanik Anlagenba Architektr Ba GIS Infrastrktr Software Hardware Dienstleistng Werkstoffe

Mehr

Suche Personal biete attraktives Unternehmen Strategien zur Fachkräftesicherung

Suche Personal biete attraktives Unternehmen Strategien zur Fachkräftesicherung Prof. Dr. Jtta Rmp Ernst-Boehe-Str. 4 67059 Ldwigshafen 0621 / 5203-238 jtta.rmp@ibe-ldwigshafen.de Sche Personal biete attraktives Unternehmen Strategien zr Fachkräftesicherng Limbrg, den 25. November

Mehr

ap (Beleg) PV (CAD- Praktikum)

ap (Beleg) PV (CAD- Praktikum) Anlage 1 1. Semester gesamter Studiengang Mutetnote no- Gesamt- MBK102 Technische Mechanik - Statik 180 m - 4 AMB350 Grundlagen der Fertigungs- 90 m - 6 technik MBK401 Konstruktionslehre/CAD I PTI041 Mathematik/Grundlagen

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

5000 Frauen. Millionen gesunder Zähne

5000 Frauen. Millionen gesunder Zähne 5000 Fraen Die Stiftng für Schlzahnpflege- Instrktorinnen (SZPI) feiert dieses Jahr ihre 20-jährige Tätigkeit. Sie nimmt dies zm Anlass, m das Wirken der Fraen, die sich seit Jahrzehnten für die Förderng

Mehr

Vorgehen zur Kalibrierung von Kamerabildern

Vorgehen zur Kalibrierung von Kamerabildern Vorgehen r Kalibrierng von Kamerabildern Prof. Dr.-Ing. Bernhard Lang, 06.04.2013 3 Kalibrierng von Kamerabildern 3.1 Hintergrnd Eine reale Kamera lässt sich geometrisch drch eine Lochkamera modellieren.

Mehr

Computer Aided Engineering

Computer Aided Engineering Computer Aided Engineering André Dietzsch 03Inf Übersicht Definition Teilgebiete des CAE CAD FEM Anwendungen Was hat das mit Rechnernetzen zu tun? André Dietzsch 03Inf Computer Aided Engineering 2 Definition

Mehr

Abb. 1 : Regelkreis und OP

Abb. 1 : Regelkreis und OP Theorie In der Technik werden häfig egelkreise zr Einstellng von sgangsgrößen (Weg, Temperatr, Kraft sw) eingesetzt, bei denen ein Teil des erreichten Ist-Wertes zrückgeführt nd mit einem Soll- Wert verglichen

Mehr

Optimaler Workflow für das Rapid Energy Modeling Energieeffiziente Gebäude planen. Benutzerfreundlich: neuer Tool Commander für die Tool-CD Seite 14

Optimaler Workflow für das Rapid Energy Modeling Energieeffiziente Gebäude planen. Benutzerfreundlich: neuer Tool Commander für die Tool-CD Seite 14 3/12 März/April 25. Jahrgang www.atocad-magazin.de ISSN-0934-1749 14,80 Ero sfr 29,60 & Inventor Konstrktion Mechanik Anlagenba Architektr Ba GIS Infrastrktr Software Hardware Dienstleistng Werkstoffe

Mehr

FERTIGUNGSLÖSUNGEN. Werkzeuge, Formen und Werkstücke schneller konstruieren, fertigen und prüfen

FERTIGUNGSLÖSUNGEN. Werkzeuge, Formen und Werkstücke schneller konstruieren, fertigen und prüfen FERTIGUNGSLÖSUNGEN Werkzeuge, Formen und Werkstücke schneller konstruieren, fertigen und prüfen Cimatron Durchgängiges CAD/CAM für den Werkzeug- und Formenbau Die Cimatron CAD/CAM-Lösungen wurden speziell

Mehr

Labor Messtechnik Versuch 4 Dehnungsmesstechnik

Labor Messtechnik Versuch 4 Dehnungsmesstechnik F Ingenierwesen FR Maschinenba Versch 4 Dehnngsmesstechnik Seite 1 von 8 Versch 4: Dehnngsmesstechnik 1. Verschsafba 1.1. Umfang des Versches Im Versch werden folgende Themenkreise behandelt: - Verschsstand

Mehr

Vergleich optische und taktile Messsysteme

Vergleich optische und taktile Messsysteme Vergleich optische und taktile Messsysteme Unterschiede, Stärken, Zukunftschancen Dipl.-Ing.(FH) Erik Hemmerle Seite 1 Übersicht Vergleich optische und taktile Messsysteme Unterschiede, Stärken, Zukunftschancen

Mehr

bintec RV-Serie Robuste LTE Router für Breitbandanwendungen in Fahrzeugen

bintec RV-Serie Robuste LTE Router für Breitbandanwendungen in Fahrzeugen bintec RV-Serie Robste LTE Roter für Breitbandanwendngen in Fahrzegen Mobile Vernetzng für Fahrzege aller Art Ständige Internet-Anbindng ist hete zr Selbstverständlichkeit geworden. Egal, ob im privaten

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

iet ITSM IT Service Management nach ITIL

iet ITSM IT Service Management nach ITIL D AT E N B L AT T iet ITSM IT Service Management nach ITIL I T I L V 3 - I n n o v at i v e A n w e n d n g v o n B e s t P ra c t i c e s ITIL V3, die derzeitige Version der IT Infrastrctre Librabry,

Mehr

CREAFORM 3D ENGINEERING SERVICES TM

CREAFORM 3D ENGINEERING SERVICES TM CREAFORM 3D ENGINEERING SERVICES TM ÜBER 10.000 ABGESCHLOSSENE ENGINEERING-PROJEKTE Creaform wurde im Jahr 2002 gegründet und verfügt über ein umfangreiches Portfolio mit mehr als 10.000 Engineering-Projekten

Mehr

Continuous Integration

Continuous Integration Embedded & Software Engineering Continuous Integration technik.mensch.leidenschaft März 2015 DIN EN ISO 9001 Was ist CI? Was ist Continuous Integration? l Continuous Integration (CI) kommt von Xtreme Programming

Mehr

IberPrecis. IberPrecis, S.L. ist ein Unternehmen, welches auf die mechanische Präzisionsbearbeitung spezialisiert. Organigramm Iberprecis

IberPrecis. IberPrecis, S.L. ist ein Unternehmen, welches auf die mechanische Präzisionsbearbeitung spezialisiert. Organigramm Iberprecis FIRMENBROSCHÜRE 3 IberPrecis ist ein Unternehmen, welches auf die mechanische Präzisionsbearbeitung spezialisiert ist. Das Unternehmen verfügt über ein Messbüro, einen Bereich für Oberflächenbehandlungen,

Mehr

Mathematik I für Ingenieure (1. Kurzklausur) Sensorik und Nanosensoren - Messen nicht-elektrischer Größen

Mathematik I für Ingenieure (1. Kurzklausur) Sensorik und Nanosensoren - Messen nicht-elektrischer Größen Prüfungsplan Wintersemster 2014/2015 der Fakultät für Maschinenbau Stand 30.09.2014 - Änderungen können weiterhin auftreten, alle Angaben ohne Gewähr - Wochentag Prüfungstermin: Prüfungsbezeichnung: Raum/Räume:

Mehr

Näher an der Lösung dank Teamwork und Technologie. Wissenswertes über die erfolgreiche Initiierung, Einreichung und Durchführung von KTI-Projekten

Näher an der Lösung dank Teamwork und Technologie. Wissenswertes über die erfolgreiche Initiierung, Einreichung und Durchführung von KTI-Projekten Näher an der Lösung dank Teamwork und Technologie Wissenswertes über die erfolgreiche Initiierung, Einreichung und Durchführung von KTI-Projekten Nutzen durch Kompetenz www.ntb.ch/institute EMS Josef Graf

Mehr

Success story. Rudolf Brügger SA, Minusio/Tessin Mit Qualität, Präzision und 5Achsen-Technologie die Zukunft gestalten

Success story. Rudolf Brügger SA, Minusio/Tessin Mit Qualität, Präzision und 5Achsen-Technologie die Zukunft gestalten Rudolf Brügger SA, Minusio/Tessin Mit Qualität, Präzision und 5Achsen-Technologie die Zukunft gestalten Qualität und Präzision zählen zu den Leitlinien der Rudolf Brügger SA aus Minusio, die unter anderem

Mehr

bintec HotSpot Lösung

bintec HotSpot Lösung bintec HotSpot Lösng Komfortable Internetzgänge via Hotspot Komfortable Internetzgänge via Hotspot Der mobile Mensch ntzt seine mobilen Endgeräte znehmend nd selbstverständlich, m überall Informationen

Mehr

VerantwortungsträgerInnen und Beschäftigte, die im eigenen Unternehmen ein BGF-Projekt leiten oder ein geplantes Projekt leiten werden

VerantwortungsträgerInnen und Beschäftigte, die im eigenen Unternehmen ein BGF-Projekt leiten oder ein geplantes Projekt leiten werden BGF-PROJEKTLEITER/IN Zielgrppe: Grppengröße: Seminardaer: VerantwortngsträgerInnen nd Beschäftigte, die im eigenen Unternehmen ein BGF-Projekt leiten oder ein geplantes Projekt leiten werden 6-12 Personen

Mehr

InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis. Udo Gehrmann, Fertigungsleiter

InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis. Udo Gehrmann, Fertigungsleiter InnovationsIMPULS 3D-Druck in der Praxis Udo Gehrmann, Fertigungsleiter Agenda -Kurzvorstellung unseres Unternehmens -Erzeugung digitaler Daten -optische Messtechnik - Dateiformate -3D Druck in der Praxis

Mehr