Die Ägypter stellten schon vor über Jahren Brot her, es war ihr Hauptnahrungsmittel. So gab man den Ägyptern in der Antike auch den Beinamen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Ägypter stellten schon vor über 5.000 Jahren Brot her, es war ihr Hauptnahrungsmittel. So gab man den Ägyptern in der Antike auch den Beinamen"

Transkript

1 Einst haben auch in Bremerhaven und umzu viele Windmühlen gestanden. Einige haben als Museum den Sprung in die Gegenwart geschafft, andere sind längst in Vergessenheit geraten. Nur noch die Namen von Straßen und Plätze zeugen von ihrer früheren Existenz. Der DeichSPIEGEL begibt sich ab heute auf die zwar verblassten aber teilweise doch noch vorhandenen Spuren, die die Windmühlen hier an der Unterweser hinterlassen haben. Wo das erste Getreide landwirtschaftlich angebaut wurde, kann nicht mehr ermittelt werden. Auf jeden wurde schon vor mehr als Jahren im Nahen Osten Getreide angebaut und gezüchtet. Es hat lange gedauert, bis durch Züchtungen aus Süßgräsern das uns heute bekannte Getreide entstanden ist. Alle Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Hirse, Mais und auch Reis wurden aus Süßgräser gezüchtet. Für den Verzehr werden die Früchte nach der Reife zunächst durch Dreschen von der abgemähten Pflanze befreit. Anschließend werden die so gewonnenen Körner gemahlen, um die Schale zu entfernen. In grauer Vorzeit wurde das gemahlene Getreide einfach mit Wasser vermengt und als Brei gegessen. Später gab man den Brei auf heiße Steine und buk Fladenbrot.

2 Die Ägypter stellten schon vor über Jahren Brot her, es war ihr Hauptnahrungsmittel. So gab man den Ägyptern in der Antike auch den Beinamen Brotesser. Mit Hilfe von Sattel-Steinmühlen

3 zerrieben die ägyptischen Frauen täglich die Körner von Emmerweizen oder Gerste zu feinem Mehl. Anschließend verkneteten Bäcker das Mehl mit Treibmittel und Wasser zu einem Teig, den sie mit Milch, Gewürzen, Honig oder Früchten verfeinerten und eine Zeit lang gehen ließen. Dann füllten sie den Teig in zweiteilige Tontöpfe und stellten diese auf glühende Kohlen. Am Ende der Backzeit wurden die Töpfe aus dem Feuer geholt und die Laibe mit kräftigen Stockschlägen aus den Gefäßen geklopft. Die Römer importierten große Mengen Getreide aus Ägypten. Sie bauten die ersten großen Mühlen, mit denen sie sehr feines Mehl herstellen konnten. Römische Legionen sollen das Getreide dann weiter in den Norden gebracht haben. Wie aber weiter oben schon erwähnt, muss das Getreide zunächst zu Mehl gemahlen werden. Ende des 16. Jahrhunderts kamen die modernen Holländerwindmühlen auf, bei denen sich nicht mehr das ganze Mühlengehäuse sondern nur noch die Turmhaube drehte. Besonders nördlich der Mittelgebirge fanden im nordeuropäischen windigen Tiefland die Windmühlen vom Mittelalter bis zum ausgehenden 18. Jahrhundert eine große Verbreitung. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde in Preußen die Gewerbefreiheit eingeführt und 1810 zunächst in Preußen und bis 1866 im gesamten deutschen Gebiet das Bannrecht abgeschafft. Das Bannrecht oder auch Mühlenzwang verpflichtete alle Untertanen eines Grundherrn, ihr Getreide ausschließlich in der Bannmühle mahlen zu lassen. Damit wurde ein Wettbewerb zwischen den Mühlen verhindert und der Müller hatte ein geregeltes Einkommen. Mit Abschaffung des Bannrechts nahm die Windmühlenindustrie einen deutlichen Aufschwung gab es im Deutschen Kaiserreich Windmühlen. Die Windmühle in der Deichstraße

4 Auch in der heutigen Deichstraße stand für kurze Zeit eine reetgedeckte Gallerie-Holländermühle. Sie wurde 1835 im Auftrag des Bremer Bürgers Heinrich Dohrmann auf dem Geestdeich errichtet, etwa dort, wo seit 1863 die Rampenstraße in die 1857 angelegte Deichstraße mündet. Zur damaligen Zeit war es noch üblich, den Brotteig selbst zuhause herzustellen und zum Backen zum Bäcker zu bringen. Dazu kaufte man das Mehl in der Mühle oder ließ das auf dem Lande billig beschaffte Getreide in der Mühle zu Mehl malen.

5 Schon 1846 trennte sich Heinrich Dohrmann von seiner Mühle. Er gab sie an den Lebensmittelhändler Carl Johann Friedrich Hashagen ab wurde die Mühle abgerissen. Heute erinnert nur noch der Name Mühlenstraße an die einst große Windmühle an der Deichstraße. Quellen: Marianne Tölle: Lebendige Geschichte Im alten Ägypten Harry Gabcke: Bremerhaven in zwei Jahrhunderten Gisela Tiedemann: Wind- und Wassermühlen zwischen Elbe und Weser Heimat Nordseeküste 2014 Von Land und Leuten an Weser und Elbe

Slow Food Convivium Karlsruhe auf dem Hofgut Maxau am 21. November 11 Uhr: Brot backen, Dörrobst herstellen

Slow Food Convivium Karlsruhe auf dem Hofgut Maxau am 21. November 11 Uhr: Brot backen, Dörrobst herstellen Slow Food Convivium Karlsruhe auf dem Hofgut Maxau am 21. November 11 Uhr: Brot backen, Dörrobst herstellen Thema 1 Geschichte und Slow Food Anforderungen an ein gutes Brot Brot gibt es schon seit 1000den

Mehr

Exkursion EBT Sa1a 110507 Richemont Bäckerfachschule, Luzern Rainmühle, Emmen

Exkursion EBT Sa1a 110507 Richemont Bäckerfachschule, Luzern Rainmühle, Emmen Exkursion EBT Sa1a 110507 Richemont Bäckerfachschule, Luzern Rainmühle, Emmen Samstag 24.03.2012 Richemont versteht sich als unabhängiges, internationales Kompetenzzentrum der Gesamtbranche Bäckerei, Konditorei

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 35: IN DER BÄCKEREI

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 35: IN DER BÄCKEREI HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Deutsches Brot Die Deutschen essen gern Brot als Beilage zu Suppen und Salaten, aber auch als komplettes Gericht (z. B. zum Frühstück oder Abendbrot). Es gibt viele verschiedene

Mehr

Urlaub auf dem Bauernhof Kampanien, Italia. Hausgemachtes Brot, Kuchen und Pizza, Pasta sauer

Urlaub auf dem Bauernhof Kampanien, Italia. Hausgemachtes Brot, Kuchen und Pizza, Pasta sauer Rezepte - Brot Index - The Good hausgemachtes Brot - Die Geschäftsordnung des Brotbackens - Der Sauerteig (Criscito) - Pizza Chiena - "Eine Pizza ch'u die Erva - Pizzelle Kürbisblüten GOOD selbstgebackenes

Mehr

Küchenpraxis leicht gemacht

Küchenpraxis leicht gemacht Küchenpraxis leicht gemacht Frischkost Bunt und knackig: Frischkost-Salate 2 Frisches aus dem Sprossengarten 7 Geschmack und Vielfalt: Frischkorn-Mahlzeit 12 Gemüse und Schonend gegart: Gemüse und Kartoffeln

Mehr

Womit alles beginnt am Anfang ist das Korn

Womit alles beginnt am Anfang ist das Korn Für die LEHRENDEN UE 6 Womit alles beginnt am Anfang ist das Korn Das Wiederholen verschiedener wichtiger Getreidesorten bildet die Basis dieser Unterrichtseinheit. Der Aufbau des Getreidekorns, seine

Mehr

WISSENSNAHRUNG. Liebe Kundin, lieber Kunde,

WISSENSNAHRUNG. Liebe Kundin, lieber Kunde, WISSENSNAHRUNG Liebe Kundin, lieber Kunde, einer der wichtigsten Faktoren für ein genußvolles Leben ist Ihre Ernährung. Mit dem bewussten Einkauf und Umgang Ihrer Laib-Speisen steigern Sie Ihr Wohbefinden,

Mehr

Wenn das Brot zur Gefahr wird

Wenn das Brot zur Gefahr wird Wenn das Brot zur Gefahr wird Essen und Trinken bei Zöliakie Lebenslang kein Brot essen? Schätzungsweise jeder Hundertste in Europa darf keinen Weizen und keine verwandten Getreidearten wie Dinkel und

Mehr

Langeweile kommt sicher nicht auf. Die

Langeweile kommt sicher nicht auf. Die Jetzt geht es in Richtung Normalkost. Aber noch nicht ganz. Im Unterschied zur leichten Vollkost sollte auf Salat, rohes Gemüse, fettreiche Wurst- und Fleischspeisen und anderes schwer Verdauliches weiterhin

Mehr

Immenhoferschule 29. Februar bis 04. März 2016

Immenhoferschule 29. Februar bis 04. März 2016 29. Februar bis 04. März 2016 Montag Gnocci auf buntem Gemüsebett 7,9 Donnerstag Suppe 7,13 Dampfnudeln mit Vanillesoße 07. bis 11. März 2016 Montag Chili con Carne mit Reis Rinderhackfleischtopf mit Kidneybohnen

Mehr

Patienteninformation Ernährung bei Zöliakie

Patienteninformation Ernährung bei Zöliakie Patienteninformation Ernährung bei Zöliakie Ernährungsberatung Hegau-Bodensee-Klinikum Singen Virchowstr. 10, 78224 Singen Tel: +49 (0) 77 31/89-0 Was ist Zöliakie? Was ist Zöliakie? Zöliakie ist eine

Mehr

FRÜHSTÜCK SÜSS ODER SALZIG? ABWECHSLUNGSREICH!

FRÜHSTÜCK SÜSS ODER SALZIG? ABWECHSLUNGSREICH! FRÜHSTÜCK SÜSS ODER SALZIG? ABWECHSLUNGSREICH! Zehnkämpfer-Müsli (Für 1 Person) 1 Kiwi 1/2 Mango 1 Feige 30 g Haferflocken 1 TL Vanillezucker 150 g Nature- oder Bifidusjoghurt 1 EL Kleie Kiwi schälen und

Mehr

Müller/in Verfahrenstechnolog(e/in) in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft

Müller/in Verfahrenstechnolog(e/in) in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft Müller/in Verfahrenstechnolog(e/in) in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft Starte Deine Zukunft! Die Entscheidung für einen Beruf ist oft eine Entscheidung fürs Leben. Du interessierst dich für die

Mehr

Da in vielen Pfarren eine Agape bzw. Verpflegung angeboten wird, würde sich dieser Abschluss der Langen Nacht besonders gut anbieten.

Da in vielen Pfarren eine Agape bzw. Verpflegung angeboten wird, würde sich dieser Abschluss der Langen Nacht besonders gut anbieten. MitarbeiterInnen der Pastoralen Dienste Da in vielen Pfarren eine Agape bzw. Verpflegung angeboten wird, würde sich dieser Abschluss der Langen Nacht besonders gut anbieten. In der Pfarre Tulln-St. Stephan

Mehr

Erde, Wasser, Luft und Feuer

Erde, Wasser, Luft und Feuer Das Oberschönenfelder Holzofenbrot Brot aus vier Elementen Sr. M. Gratia Wanner OCist Erde, Wasser, Luft und Feuer die Glasfenster unserer Oberschönenfelder Hauskapelle zeigen uns die vier Elemente, ohne

Mehr

liebe. können. zeit. So geht Brot.

liebe. können. zeit. So geht Brot. herzlich willkommen zur lindner backkunst-nacht! 70 verschiedene Brote und beinahe genauso viele Brötchensorten entstehen in der LINDNER Feinbäckerei. Das bedeutet Nacht für Nacht anspruchsvolles Handwerk

Mehr

Die 14 wichtigsten Allergene

Die 14 wichtigsten Allergene Die 14 wichtigsten Allergene 1. Glutenhaltiges Getreide Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut oder Hybridstämme davon, sowie daraus hergestellte Erzeugnisse 2. Krebstiere und daraus gewonnene Erzeugnisse

Mehr

Traditionelles aus dem Holzbackofen

Traditionelles aus dem Holzbackofen Margret Merzenich Erika Thier Brot backen Traditionelles aus dem Holzbackofen Margret Merzenich, Erika Thier Brot backen Traditionelles aus dem Holzbackofen 5., aktualisierte Auflage 60 Fotos 30 Zeichnungen

Mehr

Ein leichtes Frühstück für den Sommer mit jeder Menge frischen Früchten. Nährwerte pro Portion: 370 kcal, 11 g E, 11 g F, 56 g KH

Ein leichtes Frühstück für den Sommer mit jeder Menge frischen Früchten. Nährwerte pro Portion: 370 kcal, 11 g E, 11 g F, 56 g KH Start in den Tag FRÜHSTÜCKSIDEEN Süßer Sommermorgen Ein leichtes Frühstück für den Sommer mit jeder Menge frischen Früchten. 2 Portionen geht schnell 50 g süße kernlose Weintrauben 50 g Himbeeren 50 g

Mehr

Verfahrenstechnische Ansätze zur Minimierung der Fusariumtoxin-Belastung im Getreide. Joachim Kakau

Verfahrenstechnische Ansätze zur Minimierung der Fusariumtoxin-Belastung im Getreide. Joachim Kakau Verfahrenstechnische Ansätze zur Minimierung der Fusariumtoxin-Belastung im Getreide Fusarium-AK Kons BB 08 1 Grenzwerte für Fusarium-Mykotoxine in Getreide (Verordnung (EG) Nr. 856/2005 vom 06.06.2005)

Mehr

Vollwertige Ernährung

Vollwertige Ernährung Vollwertige Ernährung GFS Arbeit im Fach MuM Milena Kott Klasse 9c Karl Friedrich Schimper Realschule Schwetzingen Schuljahr 2011/2012 Frau Sütterle Abgabetermin: 27.02.2012 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort

Mehr

INHALT. Wir sind Frühstücker! zu Hause...

INHALT. Wir sind Frühstücker! zu Hause... Wir sind Frühstücker! INHALT 1) Tipps für ein gesundes Frühstück zu Hause 2) Frühstücksrezepte für zu Hause 3) Tipps für ein gesundes Frühstück in der Pause 4) Was ist gut für die Pause?... und was nicht!

Mehr

Herzhafte Hefeteilchen

Herzhafte Hefeteilchen Reisesnacks Foodblogger verraten Bahnfahrern ihre Lieblingsrezepte für leckeren Reiseproviant Frühstück: Kirsch-Banane-Müsli Green Smoothie Herzhafte Hefeteilchen Mittagessen: Quinoa-Salat Erdnuss-Hähnchen-Spieße

Mehr

Vegetarisch genießen Rezepte

Vegetarisch genießen Rezepte Auftaktveranstaltung, 29.03.2014 Vegetarisch genießen Rezepte Paprika-Nuss-Aufstrich Zutaten: 1 rote Paprikaschoten 1 EL Öl 1 TL Paprikapulver (edelsüß) etwas Cayennepfeffer, Salz 1 Knoblauchzehe (durchgepresst)

Mehr

Laugenbrez'n Laugengebäck, tiefgekühlt

Laugenbrez'n Laugengebäck, tiefgekühlt Laugenbrez'n Artikelnr. 1013006 PLU-Code: 182 40 gr. Der Laugenklassiker soft & knusprig zugleich, mit Salz bestreut! Erhält den typischen Geschmack und die tolle Optik dadurch, dass es vor dem Backen

Mehr

3. Pflanzliche und tierische Produktionswerte in Kärnten

3. Pflanzliche und tierische Produktionswerte in Kärnten 3. Pflanzliche und tierische Produktionswerte in Kärnten Seit dem Jahr 2000 wird die land- und forstwirtschaftliche Gesamtrechnung (LGR/FGR) nach der neuen Methodik von Eurostat durch die Statistik Austria

Mehr

Rund ums Brot backen

Rund ums Brot backen Rund ums Brot backen Oberacker Natur & Technik D-76351 Hochstetten Schulstrasse 24 Telefon (+49) 0 7247-963090 Telefax - 963091 http://www.oberacker.de email: info@oberacker.de Abholungen nur nach telefoischer

Mehr

Tabelle der Wärme produzierenden Lebensmittel...2. warme schnelle Gerichte als Ersatz für Brot...4

Tabelle der Wärme produzierenden Lebensmittel...2. warme schnelle Gerichte als Ersatz für Brot...4 Nahrung ist die beste Medizin ~ wärmende Lebensmittel ~ Inhaltsverzeichnis Tabelle der Wärme produzierenden Lebensmittel...2 warme schnelle Gerichte als Ersatz für Brot...4 warme Gerichte, als Ersatz für

Mehr

Kundeninformation Allergenkennzeichnung

Kundeninformation Allergenkennzeichnung Back- und Beratungszentrum Kundeninformation Allergenkennzeichnung Das Wichtigste zur neuen Lebensmittelverordnung in Kürze Hintergrund Warum gibt es die neue Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV)?

Mehr

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber Ernährung bei Gicht maudrich.gesund essen InhaltsverzeIchnIs ENTSTEHUNG VON GICHT 6 DIAGNOSE, THERAPIE UND VORBEUGUNG VON GICHT 13 ERNÄHRUNG BEI GICHT

Mehr

Landeskunde. Finalrunde

Landeskunde. Finalrunde 1 Landeskunde 1. Bundesländer Finalrunde Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Bundesländern. Auf Seite 102 im Kursbuch sind die deutschen Bundesländer mit ihren Wappen abgebildet. (Vokabelhilfe:

Mehr

Getreide-Mineralstoffe

Getreide-Mineralstoffe II-5 II-5 Was sind Mineralstoffe? Mineralstoffe sind für den Organismus unentbehrliche anorganische Stoffe (essentielle Nährstoffe). Einige sind für den Aufbau des Körpers notwendig, andere regulieren

Mehr

Rathaus. Hof. Rennbahn Münsterplatz Elisengarten

Rathaus. Hof. Rennbahn Münsterplatz Elisengarten Ein archäologischer Rundgang durch die historische Altstadt Die 8 archäologischen Stationen befinden sich im historischen Stadtkern Aachens. Der Rundgang dauert etwa 30Min und beträgt je nach Route zwischen

Mehr

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag.

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag. An den Ufern eines Flusses haben sich Bauern angesiedelt. Die Stelle eignet sich gut dafür, denn der Boden ist fest und trocken und liegt etwas höher als das sumpfige Land weiter flussaufwärts. In der

Mehr

RABELER FRUCHTCHIPS GMBH DRIED FRUITS AND VEGETABLES

RABELER FRUCHTCHIPS GMBH DRIED FRUITS AND VEGETABLES RABELER FRUCHTCHIPS GMBH DRIED FRUITS AND VEGETABLES Kleine Flocke großer Geschmack Die Standard-Körnungen unserer Frucht-, Getreide- und Gemüseprodukte Flocken 8 10 mm Granulat < 4 mm Fine cut < 1 mm

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BÄCKEREIEN IN DEUTSCHLAND Der Arbeitstag von Bäckermeister Friedbert Englert beginnt mitten in der Nacht. Gemeinsam mit seinen Gesellen steht er dann in der Backstube. Er knetet den Teig für seine Brote

Mehr

Die französische Landhausküche

Die französische Landhausküche Die französische Landhausküche Laura Washburn Inhalt 6 8 20 34 58 Einführung Vorspeisen Suppen Fleisch Geflügel und Wild 74 86 98 120 158 Fisch und Meeresfrüchte Einfache Gerichte Salate und Beilagen Süßes

Mehr

BILDUNGSURLAUB IN POTSDAM

BILDUNGSURLAUB IN POTSDAM BILDUNGSURLAUB IN POTSDAM Das DGB-Bildungswerk Nordrhein-Westfahlen bietet alljährlich interessante Studienreisen mit politischem und geschichtlichem Hintergrund an. Für diese Reisen kann Bildungsurlaub

Mehr

Was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Was ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Bei einer Nahrungsmittelintoleranz, wie sie auch genannt wird, reagiert der Körper negativ auf bestimmte Lebensmittel. Häufig sind es die Lebensmittel, die

Mehr

Breakfast Lovers. 10 vegane Genussrezepte für einen kraftvollen Start in den Tag

Breakfast Lovers. 10 vegane Genussrezepte für einen kraftvollen Start in den Tag Breakfast Lovers 10 vegane Genussrezepte für einen kraftvollen Start in den Tag Buchweizen-Pancakes mit Erdbeer-Eis * 130g Buchweizenmehl * 20g gepopptes Amaranth * 300ml Pflanzenmilch * 1/2 TL Backpulver

Mehr

HANDBUCH QUALITÄTSSICHERUNG

HANDBUCH QUALITÄTSSICHERUNG HANDBUCH der QUALITÄTSSICHERUNG für Getreide-, Öl-, Eiweissfrüchte und Sonderkulturen aus biologischer Landwirtschaft 3. Ergänzung Dr. Josef Strommer, Raabs, Dezember 2008 Vorwort Neu im Übernahmesystem

Mehr

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung Häufig gestellte Fragen zur Kinderernährung Grundlagen für alle Aussagen sind Faltblatt mein Kindergarten-/Pausenfrühstück 5 Sterne für gesunde Zähne Infoblatt Kinderlebensmittel Ausarbeitung zum Thema

Mehr

frei von Gluten Fragen und Antworten

frei von Gluten Fragen und Antworten frei von Gluten Fragen und Antworten Viele Lebensmittelhersteller werben auf ihren Produkten mit dem Hinweis glutenfrei. Doch was bedeutet glutenfrei, und wer braucht solche Lebensmittel? Antworten auf

Mehr

Die Küchenschlacht - Menü am 6. Mai 2014 Vorspeisen Alfons Schuhbeck

Die Küchenschlacht - Menü am 6. Mai 2014 Vorspeisen Alfons Schuhbeck Die Küchenschlacht - Menü am 6. Mai 2014 Vorspeisen Alfons Schuhbeck Vorspeise: Warmes Seeteufel-Carpaccio mit karamellisiertem Papaya-Avocado-Chutney von Susanne Happ 2 Seeteufelfilets ohne Haut, á 150g

Mehr

So sagt man in Leipzig

So sagt man in Leipzig So sagt man in Leipzig bidde Das tud mer aba led! De Karde gehd nich. Ham Se was vergässn? men ne andre vielecht Wasn passierd? wirglich bitte Das tut mir aber leid! Die Kreditkarte funktioniert nicht.

Mehr

Spezialitäten. nach alter. BäckerTradition

Spezialitäten. nach alter. BäckerTradition Spezialitäten nach alter BäckerTradition Unserem Namen Warnebäcker fühlen wir uns verpflichtet. Nicht nur, weil die Warne direkt unter unserem Backhaus entlang fließt. Sondern auch, weil wir den plätschernden

Mehr

Predigt zum ökumenischen Zeltgottesdienst am 28.08.2011 über 1.Mose 11,1-9

Predigt zum ökumenischen Zeltgottesdienst am 28.08.2011 über 1.Mose 11,1-9 Paul-Arthur Hennecke - Kanzelgruß - Predigt zum ökumenischen Zeltgottesdienst am 28.08.2011 über 1.Mose 11,1-9 Was verbindet das Steinsalzwerk Braunschweig- Lüneburg, die Kirche St.Norbert und die Kirche

Mehr

Tipps für die glutenfreie Küche

Tipps für die glutenfreie Küche Tipps für die glutenfreie Küche Panaden Sie können altes glutenfreies Weißbrot verwenden ebenso wie glutenfreie Semmelbrösel. Aber probieren Sie doch auch mal zerstoßene glutenfreie Cornflakes, Mandelblättchen,

Mehr

Die Deutschen und die Kartoffel

Die Deutschen und die Kartoffel Die Deutschen und die Kartoffel Schaut euch die Bilder an und überlegt euch Antworten auf die Fragen. Wo sind Jonas, Kristina und Nasser? Welche Aufgabe müssen sie dieses Mal lösen? Stellt Vermutungen

Mehr

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten.

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Umweltreferat Nürnberg Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Peter Dobrick, Wildensteiner Schafhof Steinhart, 80 km von Schaf und Ziege

Mehr

Emulgatoren in Backmitteln und Backgrundstoffen

Emulgatoren in Backmitteln und Backgrundstoffen Informationen aus dem Backmittelinstitut Informationszentrale für Backmittel und Backgrundstoffe zur Herstellung von Brot und Feinen Backwaren e.v. Emulgatoren in Backmitteln und Backgrundstoffen von Hartmut

Mehr

Der Kaffee des Monats Januar 2015

Der Kaffee des Monats Januar 2015 Der Kaffee des Monats Januar 2015 Unser Lieferant El Puente erläutert: Unser Café Marcala aus dem Hochland von Honduras ist eine ganz besondere Spezialität: Die Bauern finden hier ideale Anbaubedingungen

Mehr

Raiffeisen Geschichte

Raiffeisen Geschichte Raiffeisen Geschichte Was den einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele..., das vermag eine Anzahl Bewohner einer Gemeinde oder eines Bezirks. Friedrich Wilhelm Raiffeisen (30.03.1818-11.03.1888)

Mehr

Mahlen & Backen: Rohstoffe und Sorten

Mahlen & Backen: Rohstoffe und Sorten Mahlen & Backen: Rohstoffe und Sorten Dr. Heiko Zentgraf Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung (Bonn) DGE-BW 14.03.2013 1 Anbau: Arten bzw. Sorten von Brotgetreide WEIZEN (und seine Verwandten

Mehr

Beikost. Babys erste feste Nahrung

Beikost. Babys erste feste Nahrung Beikost. Babys erste feste Nahrung Ab dem 6. Lebensmonat Begleitbroschüre zum Mutter - Kind - Pass Muttermilch ist die beste Anfangsnahrung und ausschließliches Stillen in den ersten sechs Monaten ist

Mehr

Natur- und Gruppenprojekte auf der Kinder- und Jugendfarm Offenbach

Natur- und Gruppenprojekte auf der Kinder- und Jugendfarm Offenbach Sag es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern, Beteilige mich, und ich werde es verstehen." Lao Tse Bildung braucht Forscherdrang! Nur wer selbst Fragen aufwirft

Mehr

Thema 1: Die Kartoffel

Thema 1: Die Kartoffel Thema 1: Die Kartoffel Die Teilnehmer machen Bekanntschaft mit allen Etappen der Kartoffel, vom Anbau bis auf den Teller. 09:30 Besichtigung des Kartoffelfeldes und allgemeine Informationen 10:30 Gruppe

Mehr

Rezepte fürs Backen mit Kindern

Rezepte fürs Backen mit Kindern Rezepte fürs Backen mit Kindern Ein eigenes Kapitel des Grundschulheftes Unser Brotgetreide-ABC ist Rezepten für die Klasse(n)bäckerei gewidmet: Denn der Weg vom Getreide über Mehl zur Backware ist ein

Mehr

Gabriela Sieveking. Feldforschung bei COPROBICH Quinoa-Produzenten in Ecuador Provinz von Chimborazo

Gabriela Sieveking. Feldforschung bei COPROBICH Quinoa-Produzenten in Ecuador Provinz von Chimborazo Gabriela Sieveking Feldforschung bei COPROBICH Quinoa-Produzenten in Ecuador Provinz von Chimborazo Einleitung Ich bedanke mich sehr herzlich bei WUS -Hessen, dass sie mich finanziell unterstützt haben,

Mehr

Bayerische Getreide- Erzeugergemeinschaften

Bayerische Getreide- Erzeugergemeinschaften Bayerische Getreide- Erzeugergemeinschaften Getreidemärkte neue Zeiten, neue Instrumente 22.11.2007 Folie 1 Werner Bosse 1 Was sollen denn die neue Zeiten sein? Neue Produkte auf neuen Märkten? ( wir haben

Mehr

Ernährungskonzeption

Ernährungskonzeption Ernährungskonzeption KTS Verwaltungs GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 1 2 Mahlzeiten... 1 2.1 Frühstück... 1 2.2 Mittagessen... 2 2.3 Brotzeit... 3 3 Bezugsquellen der Lebensmittel... 3 4 Allergene...

Mehr

Was Eltern wissen sollten...

Was Eltern wissen sollten... Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e.v. Landes-Innungsverband für das bayerische Bäckerhandwerk Postfach 15 13 23 80048 München Ansprechpartner: Herr Roland Ried Tel. 089 / 54 42 13-15 ried@baecker-bayern.de

Mehr

Gemüse-Kartoffelbrei - Rezept und Zubereitung. siehe oben. siehe oben

Gemüse-Kartoffelbrei - Rezept und Zubereitung. siehe oben. siehe oben Breirezepte Für die individuelle Ernährungsberatung wenden Sie sich an die Mütterberaterin. Wir berücksichtigen den unterschiedlichen Entwicklungsstand und die Essbereitschaft Ihres Kindes und im persönlichen

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 83'328 Erscheinungsweise: unregelmässig EINES FRISCH GEBACKENEN WERDEN SIE

Medienart: Print Medientyp: Spezial- und Hobbyzeitschriften Auflage: 83'328 Erscheinungsweise: unregelmässig EINES FRISCH GEBACKENEN WERDEN SIE NSITIV? I WERDE SIE VERZEHR VERZEHR EINES FRISCH GEBACKENEN EINES FRISCH GEBACKENEN WERDEN SIE NACH DEM - GIPF MUDE? IMMER MEHR MENSCHEN KLAGEN ÜBER MENSCHEN KLAGEN ÜBER GIPFELIS MÜDE? «FREE FROM«- PRODUKTE

Mehr

Kompetenz in Reis ALLERGIE& ERNÄHRUNG

Kompetenz in Reis ALLERGIE& ERNÄHRUNG Kompetenz in Reis ALLERGIE& ERNÄHRUNG NAHRUNGSMITTEL-ALLERGIE Der Verzehr von Nahrungsmitteln bedeutet nicht für jeden immer Genuß. Die Anzahl der behandlungsbedürftigen Nahrungsmittel-Allergiker wird

Mehr

Auftragskarte 1: griechen... Land der tausend Küsten

Auftragskarte 1: griechen... Land der tausend Küsten Griechen... Land Volk Wirtschaft Antwortkarten ; Klammerspiel KL1; Arbeitsblatt AB1 Auftragskarte 1: griechen... Land der tausend Küsten Griechen... Land der tausend Völker Rund eintausend Jahre nach dem

Mehr

Rezeptideen für ein gesundes Schul- / Pausenfrühstück

Rezeptideen für ein gesundes Schul- / Pausenfrühstück Rezeptideen für ein gesundes Schul- / Pausenfrühstück A. Allgemeines Für ein gesundes Schul-/Pausenfrühstück sind folgende Lebensmittel und Getränke zu empfehlen: Brot, Brötchen, Backwaren, Müsli Mind.

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Weiterbildung Ernährungsberatung

Weiterbildung Ernährungsberatung SEIT 1998 ERFOLGREICH IN DER AUSBILDUNG VON HEILPRAKTIKERN UND BERATERN Weiterbildung Ernährungsberatung Arbeits- und Lernskript WWW.FERNAKADEMIE-GESUNDHEIT.DE Ernährungs(mit)bedingte Krankheiten und Essstörungen

Mehr

Brot und Gebäck in bester Qualität

Brot und Gebäck in bester Qualität 1 Brot und Gebäck in bester Qualität 7.März 2015 AB-Hof Messe Wieselburg Referentin: Dipl.Päd. Ing. Eva Maria Lipp Frische Kochschule Leoben, Fachberatung Ernährung und Erwerbskombination, Tel.Nr. 0664/6025964117,

Mehr

Rezeptbüchlein. Gesunde Ernährung für Genießer 18.07.12 20.07.12

Rezeptbüchlein. Gesunde Ernährung für Genießer 18.07.12 20.07.12 Rezeptbüchlein Projektteam: Fiona, Jasmin, Julia, Jana, Linda, Monika, Caroline, Lorena, Alana, Josy, Christina, Frau Schmietainski, Frau Wustmann 1 Inhaltsverzeichnis: Mahlzeiten Speisen Seite : Schlau

Mehr

Lebensmittel und Gentechnik

Lebensmittel und Gentechnik Lebensmittel und Gentechnik Die wichtigsten Fakten www.bmelv.de 1 Gentechnik in Lebensmitteln ist ein sensibles Thema. Nach einer Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft

Mehr

natürlich BÄCKERMEISTER WERNER KRÄLING BROT BACKEN

natürlich BÄCKERMEISTER WERNER KRÄLING BROT BACKEN natürlich BÄCKERMEISTER WERNER KRÄLING BROT BACKEN DIE REZEPTE AUS DEM»BESTEN BROTBUCH DEUTSCHLANDS« natürlich BÄCKERMEISTER WERNER KRÄLING BROT BACKEN DIE REZEPTE AUS DEM»BESTEN BROTBUCH DEUTSCHLANDS«

Mehr

Lebensmittel auf Wanderschaft

Lebensmittel auf Wanderschaft Lebensmittel auf Wanderschaft Nicht nur Menschen, auch Nahrungsmittel «migrieren»; sie wandern aus und integrieren sich in der neuen Umgebung. Seefahrer, Eroberer und Entdecker brachten seit dem Mittelalter

Mehr

> WHEATMEAT für BAck-und snackfüllungen. Texturiertes Weizenprotein

> WHEATMEAT für BAck-und snackfüllungen. Texturiertes Weizenprotein > HigH-TEcH VErEdElung Von pflanzlichen rohstoffen State-of-the-Art Technologie Anwendungstechnisches Know-how Maßgeschneiderte Konzepte > WHEATMEAT für BAck-und snackfüllungen Texturiertes Weizenprotein

Mehr

Themenführungen und praktisches Arbeiten für Kindergärten und Kindertagesstätten im Erkenbert-Museum, Frankenthal

Themenführungen und praktisches Arbeiten für Kindergärten und Kindertagesstätten im Erkenbert-Museum, Frankenthal Themenführungen und praktisches Arbeiten für Kindergärten und Kindertagesstätten im Erkenbert-Museum, Frankenthal 1. Wie lebten die Franken? Wenn Sie das Thema vorbereiten möchten, essen Sie mit Ihren

Mehr

Verordnung des EDI über die Kennzeichnung und Anpreisung von Lebensmitteln

Verordnung des EDI über die Kennzeichnung und Anpreisung von Lebensmitteln Verordnung des EDI über die Kennzeichnung und Anpreisung von Lebensmitteln (LKV) Änderungen vom... Das Eidgenössische Departement des Innern verordnet: I Die Verordnung des EDI vom 23. November 2005 1

Mehr

Brot - Ja, aber basisch!

Brot - Ja, aber basisch! Brot - Ja, aber basisch! Nicht jedes basische Brot ist wirklich basisch Basisches Brot braucht natürlich auch basische. Wenn Sie sich jedoch nach basischen Brot-Rezepten umsehen, finden Sie oft vermeintlich

Mehr

Ballaststoffe in unseren Lebensmitteln

Ballaststoffe in unseren Lebensmitteln Ballaststoffe in unseren Lebensmitteln Ballast" - das klingt nach überflüssig und wertlos. Wer schleppt schon gerne unnötig Ballast mit sich herum? - Also weg damit! Lange Zeit dachte man so auch über

Mehr

Klassenreise nach Berlin

Klassenreise nach Berlin Klassenreise nach Berlin die Straße von Trachenberg nach Berlin Trasse in Berlin Wir fahren von Trachenberg, über Ochsen, Liegnitz, dem Weg E 36, Lubbenau, Mittenwalde, nach Berlin. Reise Wir fahren mit

Mehr

Getreide. [Text eingeben] www.lebensmittel-cluster.at

Getreide. [Text eingeben] www.lebensmittel-cluster.at Getreide Alle heute angebauten Arten des Getreides gehören zu der Familie der Süßgräßer. Die Urformen wurden über Jahrhunderte kultiviert und gezielt verändert. So bringen diese heutigen Getreidepflanzen

Mehr

Speiseplan. Vegetarisch Vollwert Vollkost Lunch Salat A. Winterferien Winterferien Winterferien. Fasching

Speiseplan. Vegetarisch Vollwert Vollkost Lunch Salat A. Winterferien Winterferien Winterferien. Fasching KW 05 Vegetarisch Vollwert Vollkost Lunch Salat A 03.02.16 02.02.16 01.02.16 Winterferien Winterferien Winterferien 05.02.16 04.02.16 Fasching Aschermittwoch ist der erste Tag der Fastenzeit, die bis Ostern

Mehr

www.essbares.at Grundrezepte

www.essbares.at Grundrezepte Grundrezepte GEMÜSE GEMÜSE ANBRATEN: Zutaten Kokosfett, Gemüse der Saison (z.b. Wurzelgemüse wie Karotten, Sellerieknolle, Pastinake, rote Beete; Zucchini, Melanzani, Fenchelknolle, Chinakohl, Mangold,

Mehr

B 13 "Bier" INHALTSVERZEICHNIS. I. Beschreibung und Bezeichnung... 1-23

B 13 Bier INHALTSVERZEICHNIS. I. Beschreibung und Bezeichnung... 1-23 Auszug aus dem österreichischen Lebensmittelbuch (Codex Alimentarius Austriacus, kurz: Codex): Kapitel B13 Bier letzte Änderung April 1998 gültig Juli 06 B 13 "Bier" INHALTSVERZEICHNIS Absätze I. Beschreibung

Mehr

Backversuch eine Doumentation

Backversuch eine Doumentation Backversuch eine Doumentation Im Rahmen des PLENUM-Projektes Förderung der Getreidevielfalt durch extensiven Anbau mit Ackerbegleitflora und Entwicklung neuer Produkte aus alten Sorten Am 27. - 29. Oktober

Mehr

sein, dass sein Werk nicht als Teufelskunst gegen Gottes Willen angeprangert wurde. Nicht umsonst verscharrte man Tagliacozzi heute gerühmt als einer

sein, dass sein Werk nicht als Teufelskunst gegen Gottes Willen angeprangert wurde. Nicht umsonst verscharrte man Tagliacozzi heute gerühmt als einer sein, dass sein Werk nicht als Teufelskunst gegen Gottes Willen angeprangert wurde. Nicht umsonst verscharrte man Tagliacozzi heute gerühmt als einer der Urväter der modernen Plastischen Chirurgie nach

Mehr

Gentechnisch verändert?

Gentechnisch verändert? Gentechnisch verändert? So wird gekennzeichnet! VERBRAUCHERSCHUTZ ERNÄHRUNG LANDWIRTSCHAFT Gentechnik in Lebensmitteln gibt es das schon? In Europa und Deutschland wurden bislang kaum gentechnisch veränderte

Mehr

Ein super Frühstück - heute & jeden Morgen!

Ein super Frühstück - heute & jeden Morgen! Ein super Frühstück - heute & jeden Morgen! Natürlich in Bio-Qualität Lüneburg & Uelzen Liebe Eltern! Gesunde Kinderernährung Bereits zum siebten Mal findet die Bio-Brotbox-Aktion in unserer Region statt.

Mehr

BROTTEIG. Um Brotteig zu machen, mischt ein Bäcker Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Nach dem

BROTTEIG. Um Brotteig zu machen, mischt ein Bäcker Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Nach dem UNIT BROTTEIG BROTTEIG Um Brotteig zu machen, mischt ein Bäcker Mehl, Wasser, Salz und Hefe. Nach dem Mischen wird der Teig für mehrere Stunden in einen Behälter gegeben, um den Gärungsprozess zu ermöglichen.

Mehr

Wanderung durch Emmerke

Wanderung durch Emmerke Wanderung durch Emmerke 1.) Beginn am erwüdigen Thie Gerichtsverhandlungen Die ersten Erwähnungen sind 1215 (In alten Büchern in Amerika steht aus- führlich beschrieben, wie sich diese Gerichte abspielten.

Mehr

Das wird benötigt: Brettchen, Messer, Zitronenpresse, Kanne, Standmixer, kleine Löffelchen, Esslöffel, Becher

Das wird benötigt: Brettchen, Messer, Zitronenpresse, Kanne, Standmixer, kleine Löffelchen, Esslöffel, Becher AKTIV-SMOOTHIE Zutaten für ca. 20 Portionen 4 kleine Bananen 2 Liter Multivitaminsaft 6 EL Haferflocken 10 EL Magerquark 4 EL Zitronensaft Bei Bedarf: Zimt und Honig 1. Die Bananen in kleine Stücke schneiden

Mehr

Dieser Eintrag stammt von Heinz Schäffer - Jahrgang 1926

Dieser Eintrag stammt von Heinz Schäffer - Jahrgang 1926 Dieser Eintrag stammt von Heinz Schäffer - Jahrgang 1926 Auszüge aus dem Tagebuch des Konrektors und Kantors August Heinrich von der Ohe aus den Jahren 1922/1923 August Heinrich von der Ohe wurde am 17.

Mehr

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Anleitung LP Quiz Arbeitsauftrag: Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Ziel: Material: Die Sch werden in Gruppen eingeteilt. Gruppe 1 wählt sich ein Fragegebiet aus und bestimmt, ob sie die einfache

Mehr

Projekt: Das Getreide in unserem Frühstück Gegenstand: Sachunterricht Schulstufe/n: 4. Klasse

Projekt: Das Getreide in unserem Frühstück Gegenstand: Sachunterricht Schulstufe/n: 4. Klasse Das Getreide 1 Projekt: Das Getreide in unserem Frühstück Gegenstand: Sachunterricht Schulstufe/n: 4. Klasse Lehrplanbezug: Die Beziehung des Menschen zur Natur verstehen lernen. Dabei ist gemeint, dass

Mehr

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot Ernährung Hunger entsteht? Hormone Bewegung, Spiel Lust, Angebot Kein Streit Rituale, Gesellschaft Ablenkung Frust Appetit? Regelmäßige Mahlzeiten? Regeln zum Vergessen? Kinder müssen aufessen! Es dürfen

Mehr

Die mysteriöse Tierseuche

Die mysteriöse Tierseuche Die mysteriöse Tierseuche Die Botulismus-Infektion hat innerhalb weniger Jahre in Deutschland weit über tausend Rinder das Leben gekostet. Auch Menschen und andere Haustiere sind schon daran erkrankt.

Mehr

Käsesuppen Rezepte. Zutaten

Käsesuppen Rezepte. Zutaten Semin Käsesuppen Rezepte Bauernkäsesuppe Zutaten 1 l Rindsuppe 150 g Grünschimmelkäse 100 g durchzogener Speck 1 Bund Petersilie 1 Karotte 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen 1 EL Mehl Salz, Pfeffer, Kümmel 30

Mehr

Gemeinsam für die Region

Gemeinsam für die Region Gemeinsam für die Region Aus Liebe zur Region Was ist biofair und regional? Das Label biofair und regional kennzeichnet biologische Lebensmittel, die unter fairen Bedingungen in der Region erzeugt, verarbeitet

Mehr

MARTINA KITTLER CHRISTA SCHMEDES MARION GRILLPARZER. GLYX-Backen VON TORTE BIS PIZZA... GENUSS OHNE REUE DIE ALTERNATIVEN ZU ZUCKER UND WEISSMEHL

MARTINA KITTLER CHRISTA SCHMEDES MARION GRILLPARZER. GLYX-Backen VON TORTE BIS PIZZA... GENUSS OHNE REUE DIE ALTERNATIVEN ZU ZUCKER UND WEISSMEHL MARTINA KITTLER CHRISTA SCHMEDES MARION GRILLPARZER GLYX-Backen VON TORTE BIS PIZZA... GENUSS OHNE REUE DIE ALTERNATIVEN ZU ZUCKER UND WEISSMEHL 1 Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde

Mehr

Ihre Gastgeber. Elisabeth Simonitsch und Johannes Westreicher

Ihre Gastgeber. Elisabeth Simonitsch und Johannes Westreicher Neuzeitliche Ernährungsrichtlinien, die Nähe der Küchen unserer Nachbarländer, sowie der Bezug zu unserer Heimat Osttirol spiegeln sich in unserer Küchenlinie wieder. Die Küchenbrigade unter der Leitung

Mehr