Bedienungsanleitung Software (Network TWAIN Driver)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung Software (Network TWAIN Driver)"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Software (Network ) Für digitale Bildverarbeitungssysteme Allgemeine Beschreibung Lesen Sie vor der Verwendung der Software diese Anweisungen vollständig und sorgfältig durch und bewahren Sie sie zu Referenzzwecken an einem sicheren Ort auf. Deutsch Fehlerbehebung Systemanforderungen

2 In diesem Handbuch werden die folgenden Marken und eingetragenen Marken verwendet: Microsoft, MS-DOS, Windows, Windows Server, Windows Vista, PowerPoint, Excel und Internet Explorer sind entweder eingetragen Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Microsoft-Produktabbildungen sind mit freundlicher Genehmigung von Microsoft Corporation gedruckt. i386, i486, Intel, Celeron, Intel Centrino, Pentium und Itanium sind Marken der Intel Corporation und ihrer Tochterunternehmen. IBM und AT sind Marken oder eingetragene Marken der International Business Machines Corporation in den USA und anderen Ländern. Die USB-IF-Logos sind Marken der Universal Serial Bus Implementers Forum, Inc. Mac, Mac OS, Macintosh, True Type und Apple sind Marken der Apple Inc., eingetragen in den USA und anderen Ländern. Novell, NetWare, IntranetWare, NDS sind eingetragene Marken der Novell, Inc. in den USA und anderen Ländern. PEERLESSPage ist eine Marke der PEERLESS Systems Corporation; und PEERLESSPrint und Memory Reduction Technology sind eingetragene Marken der PEERLESS Systems Corporation; und COPYRIGHT 2005 PEERLESS Systems Corporation. COPYRIGHT 2005 Adobe Systems Incorporated. Alle Rechte vorbehalten; und Adobe PostScript 3. Universal Font Scaling Technology (UFST) und alle Schriften wurden von Monotype Imaging Inc. lizenziert. Monotype ist eine eingetragene Marke der Monotype Imaging Inc. eingetragen beim U.S. Patent and Trademark Office und möglicherweise in anderen Ländern. ColorSet ist eine eingetragene Marke der Monotype Imaging Inc. eingetragen beim U.S. Patent and Trademark Office und möglicherweise in anderen Ländern. ColorSet Profile Tool Kit, Profile Studio und Profile Optimizer sind Marken der Monotype Imaging Inc. und sind möglicherweise in anderen Ländern eingetragen. COPYRIGHT 2007 Monotype Imaging Inc. Alle Rechte vorbehalten. PCL ist eine Marke der Hewlett-Packard Company. Adobe, Acrobat, Adobe Type Manager, PostScript, PostScript 3 und Reader sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Adobe Systems Incorporated in den USA und/oder anderen Ländern. Die Anwendungssoftware für dieses Gerät enthält eine Reihe von Programmen, die unter den Bedingungen der GNU Lesser General Public License lizenziert sind, und andere Open Software. Zu weiteren Informationen und geltenden Lizenzen für diese siehe Read Me -Datei der Software. Alle anderen hierin genannten Produkt-/Handelsnamen, Marken oder eingetragene Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. In dieser Bedienungsanleitung werden einige - und -Zeichen im Haupttext ausgelassen. Panasonic Communications Co., Ltd Das nicht genehmigte Kopieren und Verteilen verstoßt gegen das Gesetz. Panasonic übernimmt keine Haftung für Auswirkungen, die aus der Verwendung dieser Software oder dieses Handbuchs entstehen. Veröffentlicht in Japan. Der Inhalt dieser Bedienungsanleitung kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden. 2

3 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Beschreibung... 4 Systemanforderungen Abrufen von Bildern von einem Gerät...8 Bildschirm Gerät auswählen...12 Bildschirm Feld auswählen...14 Bildschirm Datei auswählen...16 Bildschirm Sucheinstellg Fehlerbehebung

4 Allgemeine Beschreibung Allgemeine Beschreibung TWAIN ist ein Standard für das Verbinden von Softwareanwendungen mit Bildverarbeitungssystemen, wie Scanner, Digitalkameras und MFPs. Nachdem Sie diese Software installiert haben, können gescannte Bilder, die Sie in Boxen auf einem Gerät gespeichert haben, über eine Netzwerkverbindung vom Computer abgerufen werden. 4

5 Memo Allgemeine Beschreibung 5

6 Systemanforderungen Personal Computer : IBM PC/AT und kompatible Produkte (CPU Intel Pentium GHz oder höher wird empfohlen) Betriebssystem : Microsoft Windows 2000-Betriebssystem (Service Pack 4 oder höher)* 1, Microsoft Windows XP-Betriebssystem (Service Pack 2 oder höher)* 2, Microsoft Windows Server 2003-Betriebssystem (Service Pack 1 oder höher)* 3, Microsoft Windows Vista -Betriebssystem* 4, Microsoft Windows Server 2008-Betriebssystem* 5. * Das folgende Betriebssystem wird nicht unterstützt: Microsoft Windows Server 2003 Enterprise Edition für Itanium -gestützte Systeme, Microsoft Windows Server 2008 Enterprise Edition für Itanium -gestützte Systeme. Systemanforderungen Anwendungssoftware : Microsoft Internet Explorer 6.0 Service Pack 1 oder höher, Microsoft.NET Framework Version 2.0,.NET Framework Version 2.0 Language Pack. Systemspeicher : Empfohlene Speichergröße für jedes Betriebssystem: Microsoft Windows 2000-Betriebssystem : mindestens 256 MB Microsoft Windows XP-Betriebssystem : mindestens 512 MB Microsoft Windows Server 2003-Betriebssystem Microsoft Windows Vista -Betriebssystem : mindestens 1 GB Microsoft Windows Server 2008-Betriebssystem Freier Festplattenspeicher : 300 MB oder mehr (Für Installation und Arbeitsspeicher, ausgeschlossen Speicherplatz) CD-ROM-Laufwerk : Zur Installation der Software und Dienstprogramme von der CD-ROM Schnittstelle : 10Base-T-/100Base-TX-/1000Base-T-Ethernet-Port (Die verwendbare Schnittstelle hängt vom Modell ab) *1 Microsoft Windows 2000-Betriebssystem (anschließend Windows 2000 genannt) *2 Microsoft Windows XP-Betriebssystem (anschließend Windows XP genannt) *3 Microsoft Windows Server 2003-Betriebssystem (anschließend Windows Server 2003 genannt) *4 Microsoft Windows Vista -Betriebssystem (anschließend Windows Vista genannt) *5 Microsoft Windows Server 2008-Betriebssystem (anschließend Windows Server 2008 genannt) 6

7 Memo Systemanforderungen 7

8 Abrufen von Bildern von einem Gerät Die folgenden Abschnitte beschreiben das Abrufen von gescannten, in einer Box eines Geräts gespeicherten Bilddaten mithilfe eines Computers. Sie können Bilder abrufen, indem Sie TWAIN-kompatible Anwendungen verwenden oder den Network aus dem Windows-Startmenü starten. Network aus einer Anwendung starten: Wählen Sie An Importordner... aus Bild erfassen im Menü Datei der Anwendung, mit der Sie Bilder abrufen möchten. Hinweis: Wenn der Network bereits ausgeführt wird, wird die Meldung <Network wird bereits ausgeführt. Es können nicht mehrere Instanzen ausgeführt werden.> angezeigt. In diesem Beispiel wird der Quick Image Navigator verwendet. Wenn Sie eine andere Anwendung verwenden, lesen Sie die entsprechende Bedienungsanleitung. Network über das Windows-Startmenü starten: Klicken Sie auf Start Alle Programme (Programme für Windows 2000) Panasonic Panasonic Document Management System Network. 8 Hinweis: Wenn der Network bereits ausgeführt wird, wird die Meldung <Network wird bereits ausgeführt. Es können nicht mehrere Instanzen ausgeführt werden.> angezeigt.

9 Wenn das Dialogfeld <Suchvorgang läuft...> angezeigt wird, werden die verfügbaren Geräte angezeigt. Wählen Sie ein Gerät, und klicken Sie anschließend auf OK. Hinweis: Um diesen Bildschirm beim nächsten Starten des Network zu überspringen, wählen Sie [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.]. Um die Suchbedingungen für Geräte zu ändern, öffnen Sie die Sucheinstellungen, indem Sie auf Einstell. klicken. Die im ausgewählten Gerät gespeicherte Boxliste wird angezeigt. Wählen Sie die gewünschte Boxnummer, und klicken Sie auf OK. ACHTUNG Mehrere Benutzer können auf die Box zugreifen. Achten Sie darauf, nicht auf die Box anderer Benutzer zuzugreifen und Dateien aus der Box abzurufen/zu löschen. Hinweis: Um diesen Bildschirm beim nächsten Starten des Network zu überspringen, wählen Sie [Nicht wieder anzeigen, wenn Geräteauswahl übergangen wird.]. Fortsetzung auf der nächsten Seite... 9

10 Es wird eine Liste mit den Dateien in der ausgewählten Box angezeigt. Wählen Sie eine Datei, und klicken Sie auf OK. Um mehrere Dateien gleichzeitig auszuwählen, halten Sie beim Auswählen die [Strg]-Taste oder [Umschalttaste] gedrückt und klicken anschließend auf OK. Verwenden Sie die [Umschalttaste], um mehrere aufeinanderfolgende Dateien auszuwählen. Halten Sie die [Strg]-Taste gedrückt, um mehrere, nicht aufeinanderfolgende Dateien auszuwählen. ACHTUNG Andere Benutzer können auf die Box zugreifen. Um zu vermeiden, dass andere Benutzer Dateien aus Ihrer Box abrufen/löschen, sollten Sie die Dateien aus der Box sofort abrufen und löschen, nachdem Sie die wichtigen Daten gescannt/gespeichert haben. Zum Löschen der Dateien aus der Box stehen die folgenden zwei Methoden zur Verfügung. Gelöschte Dateien können nicht abgerufen werden. - Mithilfe von [Extrahierte Datei löschen.]: Wenn diese Option ausgewählt ist, werden die Dateien nach dem Abrufen aus der Box gelöscht. Wenn Sie im Dialogfeld auf Abbrechen klicken, bevor die Dateien abgerufen wurden, wird der Dateiabruf abgebrochen und die Dateien werden nicht aus der Box gelöscht. - Mithilfe von Löschen: Sie können unnötige Dateien löschen, indem Sie nach dem Auswählen einer Datei auf diese Schaltfläche klicken. Überprüfen Sie beim Abrufen/Löschen von Dateien aus der Box die in der Dateiliste angezeigten Felder <Name> und <Letzte Aktual.>, damit nicht das falsche Bild abgerufen/gelöscht wird. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass bei Start des Network von einer Anwendung aus das Dateiformat abhängig von den Einstellungen der verwendeten Anwendung bei Speichern von Abbildungen geändert werden kann. 10 Wenn der Network aus einer Anwendung in Schritt 1 gestartet wird, fahren Sie mit Schritt 5a fort. Wenn der Network über das Windows-Startmenü in Schritt 1 gestartet wird, fahren Sie mit Schritt 5b fort.

11 <Wenn der Network aus einer Anwendung in Schritt 1 gestartet wird> Wenn mehrere Dateien ausgewählt wurden und [Meldung anzeigen, wenn mehrere Dateien ausgewählt sind.] aktiviert ist, klicken Sie auf OK, wenn die Meldung <Mehrere Dateien werden als eine einzige Datei erfasst.> angezeigt wird. Nachdem die Meldung <Erfassg. läuft> angezeigt wurde, ist der Bildabruf der Anwendung, die TWAIN unterstützt, abgeschlossen. Hinweis: Der Network wird abhängig von der verwendeten Bildanwendung automatisch beendet. Wenn der Network nicht automatisch beendet wird, klicken Sie auf Abbrechen, um den Network zu beenden. <Wenn der Network über das Windows-Startmenü in Schritt 1 gestartet wird> Das Dialogfeld zum Auswählen des Ordners, in dem die Datei gespeichert werden soll, wird angezeigt. Wählen Sie einen Ordner, in dem die Datei gespeichert werden soll, und klicken Sie auf OK. Nachdem die Meldung <Erfassg. läuft> angezeigt wurde, wird die Datei im angegebenen Ordner gespeichert. Hinweis: Das Dateiformat kann beim Speichern in einen Ordner nicht geändert werden. Die Datei wird in dem Format in den Ordner gespeichert, in dem sie in der Box des ausgewählten Geräts abgelegt war. Nachfolgend eine Liste der von dieser Software unterstützten Dateiformate: Dateien im PDF- oder TIFF-Format werden nur unterstützt, wenn die Dateien von diesem Gerät erstellt wurden. - PDF - TIFF - JPEG 11

12 Bildschirm Gerät auswählen Wenn eine der folgenden Bedingungen beim Starten des Network zutrifft, wird dieser Bildschirm angezeigt: Wenn [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] nie aktiviert wurde (diese Option ist nicht standardmäßig ausgewählt) Wenn der angemeldete Benutzer den Treiber erstmals startet Sie können diesen Bildschirm überspringen, wenn folgende Bedingungen zutreffen: Der Network wurde beendet, während [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] aktiviert war Wenn der Zugriff auf das ausgewählte Gerät erfolgreich war, während die o. a. Option aktiviert war Wenn Sie den Network beenden, während [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] deaktiviert ist, wird dieser Bildschirm beim nächsten Start des Treibers angezeigt. In den folgenden Fällen darf dieser Bildschirm ebenfalls nicht übersprungen werden: Wenn Sie im Bildschirm Feld auswählen auf Gerät auswählen klicken, um zum Bildschirm für die Geräteauswahl zurückzukehren Wenn Sie nicht auf das Gerät zugreifen können, bei dessen Auswahl die Option [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] aktiviert war, und Sie in der angezeigten Meldung auf Gerät auswählen klicken

13 Hinweis: Wenn Sie nicht auf das Gerät zugreifen können, bei dessen Auswahl die Option [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] aktiviert war, so wird das folgende Meldungsdialogfeld angezeigt. - Wiederholen: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um nochmals auf das ausgewählte Gerät zuzugreifen. - Gerät auswählen: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um den Bildschirm zum Auswählen des Geräts anzuzeigen. - Abbrechen: Klicken Sie, um das Meldungsdialogfeld zu schließen. 1. Bildschirm Verfügbare Geräte Zeigt die gefundenen Geräte an. Es werden Modellname, Standort und IP-Adresse des Geräts angezeigt. Sie können die angezeigten Dateien nach Element sortieren. Sie können nur ein Gerät aus den angezeigten Geräten auswählen. Wenn nicht alle gefundenen Geräte angezeigt werden, blättern Sie, um die restlichen Geräte anzuzeigen. Wählen Sie zum Auswählen eines Geräts das gewünschte Gerät, und klicken Sie auf OK. Wenn die Suchergebnisse 0 ergeben, wird die Meldung <0 Geräte erkannt.> angezeigt. 2. Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen. Wählen Sie diese Option, um diesen Bildschirm beim nächsten Starten des Network TWAIN Driver zu überspringen. Nachdem Sie den Treiber gestartet haben, greift er auf das Gerät zu, das Sie ausgewählt haben, während diese Option aktiviert war, und zeigt den Bildschirm zum Auswählen der Box oder der Datei an. 3. Einstell. Zeigt den Bildschirm für die Sucheinstellungen an, in dem Sie die Suchbedingungen definieren können. 4. Aktualis. Sucht erneut nach den Geräten und aktualisiert den Bildschirm Verfügbare Geräte. Die Meldung <Suchvorgang läuft...> wird während der Suche nach Geräten angezeigt. Wenn Sie auf Abbrechen klicken, wird die Suche nach Geräten abgebrochen. 5. OK Klicken Sie auf OK, nachdem Sie ein Gerät ausgewählt haben. Wenn keine Geräte gefunden wurden, ist diese Schaltfläche ausgeblendet. 6. Abbrechen Beendet den Network. 13

14 Bildschirm Feld auswählen Wenn die folgenden Bedingungen beim Starten des Network zutreffen, wird dieser Bildschirm zuerst angezeigt: Wenn Sie den Treiber bei aktivierter Option [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] beenden Wenn der Zugriff auf das ausgewählte Gerät erfolgreich war, während die o. a. Option aktiviert war Sie können diesen Bildschirm überspringen, wenn folgende Bedingungen zutreffen: Wenn Sie den Network bei ausgewählter Option [Nicht wieder anzeigen, wenn Geräteauswahl übergangen wird.] beenden Auf die Box, die Sie ausgewählt haben, während diese Option aktiviert war, konnte erfolgreich zugegriffen werden Wenn Sie den Network bei deaktivierter Option [Nicht wieder anzeigen, wenn Geräteauswahl übergangen wird.] beenden, wird dieser Bildschirm beim nächsten Starten des Treibers angezeigt. In den folgenden Fällen darf dieser Bildschirm ebenfalls nicht übersprungen werden: Wenn Sie in diesem Bildschirm auf Gerät auswählen klicken, um zum Bildschirm für die Geräteauswahl zurückzukehren Wenn Sie nicht auf das Gerät zugreifen können, bei dessen Auswahl die Option [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] aktiviert war, und Sie in der angezeigten Meldung auf Gerät auswählen klicken

15 1. Bildschirm Feldliste Zeigt die im ausgewählten Gerät gefundenen Boxen an. Der Boxname und die Anzahl der im Gerät gespeicherten Dateien werden angezeigt. Sie können die angezeigten Dateien nach Element sortieren. Sie können nur eine Box aus den angezeigten Boxen auswählen. Wenn nicht alle Boxen angezeigt werden, blättern Sie, um die restlichen Boxen anzuzeigen. Wählen Sie zum Auswählen einer Box die gewünschte Box, und klicken Sie auf OK. Wenn zum ausgewählten Gerät keine Verbindung hergestellt werden kann, wird die Meldung <Verbindung mit angegebenem Gerät nicht möglich.> angezeigt. 2. Nicht wieder anzeigen, wenn Geräteauswahl übergangen wird. Wählen Sie diese Option, um diesen Bildschirm beim nächsten Starten des Network TWAIN Driver zu überspringen. Nachdem Sie den Treiber gestartet haben, greift er auf das Gerät und die Box zu, die Sie ausgewählt haben, während diese Option aktiviert war, und zeigt den Bildschirm zum Auswählen der Datei an. Diese Option ist ausgeblendet, wenn die Option [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] im Bildschirm für die Geräteauswahl nicht aktiviert ist. 3. Leere Felder anzeigen. Wählen Sie diese Option, um alle Boxen anzuzeigen. Wenn diese Option nicht ausgewählt ist, werden nur die Boxen mit Dateien angezeigt. 4. Aktualis. Sucht erneut nach Boxen im ausgewählten Gerät und aktualisiert den Bildschirm Feldliste. Die Meldung <Suchvorgang läuft...> wird während der Suche nach Boxen angezeigt. Wenn Sie auf Abbrechen klicken, wird die Suche nach Boxen abgebrochen. Wenn zum ausgewählten Gerät keine Verbindung hergestellt werden kann, wird die Meldung <Verbindung mit angegebenem Gerät nicht möglich.> angezeigt. 5. Gerät auswählen Kehrt zum Bildschirm für die Geräteauswahl zurück. 6. OK Klicken Sie auf OK, nachdem Sie eine Box ausgewählt haben. Wenn [Leere Felder anzeigen.] deaktiviert ist, ist diese Schaltfläche ausgeblendet, wenn keine Boxen mit Dateien vorhanden sind. 7. Abbrechen Beendet den Network. 15

16 Bildschirm Datei auswählen Dieser Bildschirm wird angezeigt, nachdem Sie die Box im Bildschirm Feld auswählen angezeigt haben. Wenn die folgenden Bedingungen beim Starten des Network zutreffen, wird dieser Bildschirm zuerst angezeigt: Wenn Sie den Treiber beenden, während die Option [Bildschirm für die Geräteauswahl nicht wieder anzeigen.] im Bildschirm für die Geräteauswahl und die Option [Nicht wieder anzeigen, wenn Geräteauswahl übergangen wird.] im Bildschirm Feld auswählen aktiviert ist Wenn auf das Gerät und die Box erfolgreich zugegriffen werden konnte, während die oben aufgeführten Optionen aktiviert waren

17 1. Dateiliste Zeigt die in der ausgewählten Box gespeicherten Dateien an. Es werden Dateiname, Datum und Uhrzeit der letzten Dateiaktualisierung, Dateigröße und Dateityp angezeigt. Sie können die angezeigten Dateien nach Element sortieren. Wenn nicht alle gefundenen Dateien in der Box angezeigt werden, blättern Sie, um die restlichen Dateien anzuzeigen. Sie können mehrere Dateien gleichzeitig auswählen. Wählen Sie zum Auswählen einer Datei die gewünschte Datei, und klicken Sie auf OK. 2. Extrahierte Datei löschen. Wählen Sie diese Option, um die ausgewählten Dateien nach dem Abrufen zu löschen. Während des Löschvorgangs wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Löschvorgang ausgeführt wird. 3. Meldung anzeigen, wenn mehrere Dateien ausgewählt sind. Wählen Sie diese Option, um die Meldung <Mehrere Dateien werden als eine einzige Datei erfasst.> beim Auswählen mehrerer Dateien anzuzeigen. Wenn [Diese Meldung beim nächsten Mal nicht wieder anzeigen.] in diesem Dialogfeld aktiviert ist, ist die Option [Meldung anzeigen, wenn mehrere Dateien ausgewählt sind.] deaktiviert. 4. Aktualis. Sucht erneut nach Dateien in der ausgewählten Box und aktualisiert die Dateiliste. Wenn Sie mit dem Gerät Bilder scannen und der Network gestartet wurde, müssen Sie die Dateiliste aktualisieren, indem Sie auf Aktualis. klicken. Die Meldung <Suchvorgang läuft...> wird während der Suche nach Dateien angezeigt. Wenn Sie auf Abbrechen klicken, wird die Suche nach Dateien abgebrochen. 5. Löschen Zeigt eine Meldung an, in der Sie aufgefordert werden, das Löschen der Dateien zu bestätigen. Wenn Sie den Löschvorgang akzeptieren, werden die ausgewählten Dateien in der Box gelöscht. Während des Löschvorgangs wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Löschvorgang ausgeführt wird. 6. Feldauswahl Kehrt zum Bildschirm Feld auswählen zurück. 7. OK Klicken Sie auf OK, nachdem Sie eine Datei ausgewählt haben. Wenn keine Datei ausgewählt ist, ist diese Schaltfläche abgeblendet. 8. Abbrechen Beendet den Network. Wenn der Network über das Windows-Startmenü gestartet wird, ist diese Option ausgeblendet. 17

18 Bildschirm Sucheinstellg. Der folgende Bildschirm wird angezeigt, wenn Sie im Bildschirm für die Geräteauswahl auf Einstell. klicken. Der Treiber ist mit IPv4 und IPv6 kompatibel. Sie können einen Bereich der IP-Adressen (IPv4) oder direkt eine IP-Adresse (IPv4/IPv6) angeben. Hinweis: Sie können keinen Bereich von IPv6-Adressen angeben

19 1. IP-Adresse zur Suche hinzufg. Wählen Sie diese Option, um nach Geräten aus der Liste der angegebenen IP-Adressen zu suchen. Deaktivieren Sie diese Option, um nach allen Geräten zu suchen, die an dasselbe Netzwerk wie der Computer für die Geräte angeschlossen sind. Hinweis: Wenn Sie auf OK klicken, ohne die Einstellungen zu ändern, nachdem Sie IP-Adresse zur Suche hinzufg. ausgewählt haben, werden keine Änderungen an den Einstellungen der IP-Adresse vorgenommen. 2. IPv4-Bereich Geben Sie die erste IPv4-Adresse/letzte IPv4- Adresse ein. Es können nur IPv4-Adressen eingegeben werden. 3. IP-Adresse IPv4 Geben Sie eine IPv4-Adresse ein. Es können nur IPv4-Adressen eingegeben werden. 4. IP-Adresse IPv6 Geben Sie eine IPv6-Adresse ein. Sie können auch eine Umfangs-ID eingeben. IPv6-Adressen können nur unter Windows Vista oder höher verwendet werden. 5. Hinzufügen Fügt IP-Adressen zur IP-Adressliste hinzu. Hinweis: Wenn die Gesamtzahl der IP-Adressen, die Sie in [IPv4-Bereich], [IP-Adresse IPv4] und [IP-Adresse IPv6] eingeben, 255 überschreitet, wird eine Fehlermeldung angezeigt. 6. Löschen Löscht eine IP-Adresse aus der IP-Adressliste. 7. IP Adressliste Zeigt die IP-Adresse an, die Sie durch Klicken auf Hinzufügen hinzugefügt haben. 8. Timeout Stellt die Zeit ein, die verstreicht, bis eine Verbindung während der Suche aufgrund einer Zeitüberschreitung beendet wird. 9. OK Übernimmt die Einstellungen. Wenn Sie Vorgänge ausgeführt haben, nachdem dieser Bildschirm geöffnet wurde, ist diese Schaltfläche abgeblendet. 10. Abbrechen Schließt diesen Bildschirm, ohne die Einstellungen zu übernehmen. 19

20 Fehlerbehebung In diesem Abschnitt werden mögliche Probleme und Lösungsansätze sowie die Systemanforderungen erläutert. Problem Es können keine Geräte gesucht werden. Im Bildschirm Feld auswählen werden keine Boxen angezeigt. Lösungsansatz Überprüfen Sie, ob das Verbindungskabel (Ethernet-LAN-Kabel) ordnungsgemäß angeschlossen ist. Überprüfen Sie den angegebenen Community-Namen. Stellen Sie sicher, dass der Community-Name mit dem auf dem Gerät angegebenen Community-Namen übereinstimmt. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung (für Device Explorer und Embedded Web Server). Es sind keine Boxen mit gespeicherten Dateien vorhanden. Wenn [Leere Felder anzeigen.] deaktiviert ist, werden keine leeren Boxen angezeigt. Scannen Sie Bilder mit dem Gerät, und speichern Sie die Dateien in der Box. Fehlerbehebung 20

21 Memo 21 Fehlerbehebung

22 Den Service erreichen Sie unter der Rufnummer: For Customer Support: Panasonic Communications Co., Ltd. Fukuoka, Japan C (02) PJQMC1419ZA February 2009 Published in Japan

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility)

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Lesen Sie vor der Verwendung der Software diese Anweisungen vollständig

Mehr

Bedienungsanleitung. Software (Device Monitor) Für Digitales Bildverarbeitungs-System. Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung

Bedienungsanleitung. Software (Device Monitor) Für Digitales Bildverarbeitungs-System. Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Bedienungsanleitung Software (Device Monitor) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Starten & Einstellen des Device Monitors Lesen Sie vor der Verwendung der

Mehr

Bedienungsanleitung Software (Direct Printing System)

Bedienungsanleitung Software (Direct Printing System) Bedienungsanleitung Software (Direct Printing System) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Verwenden des Direct Printing System Systemanforderungen Derect Printing System Setup Allgemeine Beschreibung

Mehr

Software (Network Configuration Editor und Address Book Editor)

Software (Network Configuration Editor und Address Book Editor) Bedienungsanleitung Software (Network Configuration Editor und Address Book Editor) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Öffnen des Network Configuration Lesen

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01

SharpdeskTM R3.1. Installationsanleitung Version 3.1.01 SharpdeskTM R3.1 Installationsanleitung Version 3.1.01 Copyright 2000-2004 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung

Mehr

Bedienungsanleitung Software (Fax Driver)

Bedienungsanleitung Software (Fax Driver) Bedienungsanleitung Software (Fax Driver) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Senden eines Dokuments Systemkonfiguration Allgemeine Beschreibung Systemanforderungen Lesen Sie vor der Verwendung der

Mehr

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch

Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Samsung Universal Print Driver Benutzerhandbuch Völlig neue Möglichkeiten Copyright 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das vorliegende Administratorhandbuch dient ausschließlich

Mehr

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher

Intel Pentium-Prozessor mit 2,0 GHz oder mehr empfohlen; mindestens 400 MHz Speicher Was ist neu in PartSmart 8.11... 1 Systemanforderungen... 1 Verbesserungen an der Auswahlliste... 2 Umbenennung von Auswahllisten... 2 Export von Auswahllisten... 2 Zusammenführen von Auswahllisten...

Mehr

Bedienungsanleitung Software (die Einrichtung von PostScript3 Printer Driver)

Bedienungsanleitung Software (die Einrichtung von PostScript3 Printer Driver) Bedienungsanleitung Software (die Einrichtung von PostScript3 Printer Driver) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Dienstprogramme Systemanforderungen Macintosh Allgemeine Übersicht über die Installation

Mehr

Nachtrag zum Printer Client(Anwender)-Handbuch

Nachtrag zum Printer Client(Anwender)-Handbuch 1 Einleitung...2 e zum Lesen dieses Handbuchs...3 1.Probedruck/Vertrauliches Drucken Probedruck...5 Ausdrucken der übrigen Sätze...7 Löschen einer Probedruckdatei...10 Fehlerprotokoll überprüfen...11 Vertrauliches

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Druckersoftware installieren... 2 Software für den Netezwerkdruck installieren... 5

Druckersoftware installieren... 2 Software für den Netezwerkdruck installieren... 5 KURZANLEITUNG für Benutzer von Windows Vista INHALT Kapitel 1: SYSTEMANFORDERUNGEN... 1 Kapitel 2: DRUCKERSOFTWARE UNTER WINDOWS INSTALLIEREN... 2 Druckersoftware installieren... 2 Software für den Netezwerkdruck

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung

GP-N100 Utility: Bedienungsanleitung Systemvoraussetzungen De Vielen Dank für Ihren Kauf eines GP-N100. Diese Bedienungsanleitung erläutert, wie Sie mithilfe des Programms GP-N100 Utility die neuesten GPS-Daten von den Nikon-Servern auf Ihren

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

SHARP TWAIN AR/DM. Bedienungsanleitung

SHARP TWAIN AR/DM. Bedienungsanleitung SHARP TWAIN AR/DM Bedienungsanleitung Copyright 2001 Sharp Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind verboten, außer wie

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

4-441-095-42 (1) Network Camera

4-441-095-42 (1) Network Camera 4-441-095-42 (1) Network Camera SNC easy IP setup-anleitung Software-Version 1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen

Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte vor der Installation von Mac OS X lesen Bitte lesen Sie dieses Dokument vor der Installation von Mac OS X. Es enthält Informationen zu den unterstützten Computern, den Systemanforderungen und zur

Mehr

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart).

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart). Erste Schritte Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer Smart! Die Ersten Schritte geben einen Überblick über den Rack2-Filer Smart, die Installation und den Aufbau der Handbücher. Wir hoffen, dass Ihnen

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

Windows 98 und Windows Me

Windows 98 und Windows Me Windows 98 und Windows Me Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Vorbereitungen auf Seite 3-28 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-29 Andere Installationsmethoden auf Seite 3-29 Fehlerbehebung für Windows

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Bedienungsanleitung. Software (Fax Driver) Für Digitales Bildverarbeitungs-System. Beschreibung. Allgemeine. Systemanforderungen. Systemkonfiguration

Bedienungsanleitung. Software (Fax Driver) Für Digitales Bildverarbeitungs-System. Beschreibung. Allgemeine. Systemanforderungen. Systemkonfiguration Bedienungsanleitung Für Digitales Bildverarbeitungs-System Software (Fax Driver) Senden eines Dokuments Systemkonfiguration Allgemeine Beschreibung Systemanforderungen Lesen Sie vor der Verwendung der

Mehr

Sharpdesk V3.5. Installationsanleitung Version 3.5.01

Sharpdesk V3.5. Installationsanleitung Version 3.5.01 Sharpdesk V3.5 Installationsanleitung Version 3.5.01 Copyright 2000-2015 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einernetzwerklizenz. Dieses Dokument

Mehr

Software-Installation

Software-Installation Software-Installation Hardware und Betriebssystemanforderungen Mindestens Pentium CPU mit 166 MHz und 32 MB RAM, CD-Rom Laufwerk, COM Anschluss Microsoft Windows 95/98, NT 4, 2000 Professional, XP Microsoft

Mehr

3.SCAN TO FILE. Dieser Abschnitt bechreibt, wie Sie die Funktion Scan to File verwenden.

3.SCAN TO FILE. Dieser Abschnitt bechreibt, wie Sie die Funktion Scan to File verwenden. 3.SCAN TO FILE Dieser Abschnitt bechreibt, wie Sie die Funktion Scan to File verwenden. So verwenden Sie die Scan to File...34 So verwenden Sie als Datei gespeicherte Scandaten...42 In MFP LOKAL gespeicherte

Mehr

Sharpdesk Kurzinformationen

Sharpdesk Kurzinformationen Sharpdesk Kurzinformationen Da dieses Handbuch wichtige Informationen enthält, verwahren Sie es an einem sicheren Ort. Sharpdesk Seriennummern Dieses Produkt kann nur auf so vielen Computern installiert

Mehr

MP3 Manager Software for Sony Network Walkman

MP3 Manager Software for Sony Network Walkman MP3 Manager Software for Sony Network Walkman Bedienungsanleitung WALKMAN ist ein eingetragenes Warenzeichen der Sony Corporation und steht für Produkte mit Stereokopfhörer. ist ein Warenzeichen der Sony

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten

Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten Schriftarten Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Arten von Schriftarten auf Seite 1-21 Residente Druckerschriftarten auf Seite 1-21 Anzeigen einer Liste der verfügbaren Schriftarten auf Seite 1-21 Drucken

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Betriebssystem- Aktualisierungsanwendung

Betriebssystem- Aktualisierungsanwendung Für den ClassPad 300/ClassPad 300 PLUS G Betriebssystem- Aktualisierungsanwendung (ClassPad Betriebssystem, Version 3.0) Bedienungsanleitung http://world.casio.com/edu/ http://classpad.net/ RJA510188-4

Mehr

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke

Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Installationsleitfaden für Secure Private Network für Linux ClearPath- Netzwerke Veröffentlicht 31. August 2012 Version V1.0 Verfasser Inhaltsübersicht 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1.

Mehr

Microsoft Office 2010

Microsoft Office 2010 Microsoft Office 2010 Office-Anpassungstool Author(s): Paolo Sferrazzo Version: 1.0 Erstellt am: 15.06.12 Letzte Änderung: - 1 / 12 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER NETZWERKHANDBUCH Druckprotokoll im Netzwerk speichern Version 0 GER Hinweise in dieser Anleitung In diesem Handbuch wird das folgende Symbol verwendet: Hier finden Sie Hinweise, wie auf eine bestimmte

Mehr

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer

SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Versionshinweise SMART Notebook 11.2 Software für Windows - und Mac-Computer Über diese Versionshinweise Diese Versionshinweise fassen die Funktionen der SMART Notebook 11.2 Collaborative Learning Software

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise 11 zu installieren. Dieses Dokument bietet

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von SPSS für Windows mit einer Standort-/Vertragslizenz. Dieses Dokument wendet

Mehr

SMART Sync 2011 Software

SMART Sync 2011 Software Vergleich SMART Sync 2011 Software SMART Sync Klassenraum-Managementsoftware ermöglicht Lehrern, Schüler von ihren Computern aus zu beobachten und anzuleiten. Ein umfasst sowohl - als auch Mac-Benutzer.

Mehr

Xerox Mobile Link - Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Xerox Mobile Link - Häufig gestellte Fragen (FAQ) Xerox Mobile Link - Häufig gestellte Fragen (FAQ) Mobile Link ist eine persönliche Produktivitäts-App, die Ihr Mobiltelefon und Tablet mit Multifunktionsgeräten und mit den Clouds verbindet, in denen Ihre

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 Bevor Sie IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager installieren und mit dem Tool arbeiten können,

Mehr

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL SECRETZIP KOMPRIMIERUNGS- & VERSCHLÜSSELUNGS-Programm (nur für Windows) Das Programm ist auf dem USB Flash Drive enthalten. Bitte lesen Sie das Handbuch für den USB Flash Drive oder besuchen Sie integralmemory.com,

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

SCS Data Manager. Versionshinweise. Version 3.00

SCS Data Manager. Versionshinweise. Version 3.00 SCS Data Manager Versionshinweise Version 3.00 Firmensitz Trimble Navigation Limited Engineering and Construction Division 935 Stewart Drive Sunnyvale, California 94085 U.S.A. +1-408-481-8000 Telefon +1-800-874-6253

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue

Mehr

Verwenden der QuickRestore CD

Verwenden der QuickRestore CD Verwenden der QuickRestore CD Compaq bietet die Möglichkeit, den Betriebszustand des Notebook wiederherzustellen, Treiber hinzuzufügen oder Daten in einer separaten Partition auf der Festplatte zu sichern.

Mehr

HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows

HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows Inhaltsverzeichnis 1 Verwenden des Druckers im Netzwerk................................................................ 1 2 Lokale

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Windows (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

1. Copyright... 3 2. Verwenden von Enfocus Connector...4

1. Copyright... 3 2. Verwenden von Enfocus Connector...4 Benutzerhandbuch Contents 1. Copyright... 3 2. Verwenden von Enfocus Connector...4 2.1 Einrichten Ihres Enfocus Connector... 4 2.2 Senden einer Datei an einen Enfocus Connector... 4 2.3 Eingeben zusätzlicher

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr

Presentation Draw. Bedienungsanleitung

Presentation Draw. Bedienungsanleitung Presentation Draw G Bedienungsanleitung Bitte bewahren Sie die gesamte Benutzerdokumentation für späteres Nachschlagen auf. In dieser Bedienungsanleitung bezieht sich der Begriff Zeiger auf den interaktiven

Mehr

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Modeler Installationsanweisungen (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation...............

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise Desktop 11 zu installieren. Dieses Dokument

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006

VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion. PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 VMware Installation der bestmeetingroom TRIALVersion PreVersion built 1.01 Stand: 21.11.2006 bestmeetingroom VMware Install Seite 2 Voraussetzungen: Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation des

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0

Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0 Release-Informationen Fiery E 10 50-45C-KM Color Server, Version 1.0 Dieses Dokument enthält Informationen über die Software der Version 1.0 für den Fiery E 10 50-45C-KM Color Server. Stellen Sie allen

Mehr

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM

POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM POLAR WEBSYNC FÜR BENUTZER VON POLARGOFIT.COM Mit der Software Polar WebSync 2.2 (oder höher) und dem Datenübertragungsgerät Polar FlowLink können Sie Daten zwischen Ihrem Polar Active Aktivitätscomputer

Mehr

2.1 Lightning herunterladen Lightning können Sie herunterladen über: https://addons.mozilla.org/thunderbird/2313/

2.1 Lightning herunterladen Lightning können Sie herunterladen über: https://addons.mozilla.org/thunderbird/2313/ & Installation der Thunderbird Erweiterung Lightning unter Windows Mozilla Sunbird ist ein freies Kalenderprogramm der Mozilla Foundation. Mozilla Lightning basiert auf Sunbird, wird jedoch als Erweiterung

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation

Xerox Device Agent, XDA-Lite. Kurzanleitung zur Installation Xerox Device Agent, XDA-Lite Kurzanleitung zur Installation Überblick über XDA-Lite XDA-Lite ist ein Softwareprogramm zur Erfassung von Gerätedaten. Sein Hauptzweck ist die automatische Übermittlung von

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Inhaltsverzeichnis Installationsoptionen... 3 Installation von RM TM Easiteach TM Next Generation... 4 Installation von Corbis Multimedia Asset Pack... 10 Installation von Text to

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Vorwort Mit DeskTopBinder V2 Lite lassen sich unterschiedliche Daten, wie zum Beispiel in Anwendungen erstellte Dateien, über einen Scanner eingescannte Bilddaten und vorhandene Bilddateien,

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz)

IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (Einzelplatzlizenz) IBM SPSS Modeler Text Analytics Installationsanweisungen (inzelplatzlizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Modeler Text Analytics Version 15 mit einer inzelplatzlizenz.

Mehr