Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten. Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten. Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau"

Transkript

1 HB-019 Seite 1 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten Kennung: HB Version: 019 Datu: Herausgeber: Bundesinisteriu f. Wirtschaft, Failie und Jugend (BMWFJ) Vorversion: HB 018 Herausgeber: Bundesinisteriu für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) ULG 3900 Wählbare Vorbeerkungen ULG 3921 Ständerwände ULG 3924 Wandbekleidungen ULG 3925 Deckenbekleidungen, abgehängte Decken ULG 3926 Stützen- und Trägerbekleidungen ULG 3927 Installationsbekleidungen ULG 3928 Wandeinbauteile, Zargen für Türsystee ULG 3929 Zusätzliche Leistungen und Aufzahlungen ULG 3930 Paneelwände ULG 3931 Trockenestrich, Trockenunterböden ULG 3932 Installationsdoppel- und Hohlrauböden ULG 3941 Trennwandsystee ULG 3990 Regieleistungen ib-data GbH, Sof twareentwicklung

2 HB-019 Seite 2 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Trockenbauarbeiten Soweit in Vorbeerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten für alle Leistungen dieser Gruppe folgende Regelungen. 1. Leistungsufang/Einkalkulierte Leistungen: 1.1 Nachweise (soweit sich der Wert nicht aus der ÖNORM ergibt) durch einen Prüfbericht einer Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle: für die Standfestigkeit der Wandkonstruktionen für die geforderte Feuerwiderstandsklasse der Wandkonstruktionen für den geforderten Schallschutzwert (Rw) der Wandkonstruktionen 1.2 Folgende Leistungen sind (ergänzend zu den Nebenleistungen geäß ÖNORM) in die Einheitspreise einkalkuliert: Höhen bis 3,2, wenn keine Höhe angegeben ist Gerüste (z.b. Arbeitsgerüste, Aufstiegshilfen) für die angegebene Höhe, einschließlich erhöhte Aufwand für den Materialtransport und sonstiger Erschwernisse bei Ständerwänden und Bekleidungen das Herstellen und Schließen von Öffnungen bis 0,01 2 bei Ständerwänden eine Däschicht aus 5 c Mineralwolle ein starrer Anschluss der Profile it Dichtungsstreifen an Wand, Decke und Boden das Verspachteln von Plattenstößen und Befestigungsitteln erfolgt geäß ÖNORM it der Qualitätsstufe 2 bei Eckausbildungen eingespachtelte Glasfaser- oder Papierstreifen das Ausgleichen von Unebenheiten it einer Ausgleichsschicht bis 20 bei Wandbekleidungen das Erstellen von Wänden in 2 Arbeitstakten 2. Ausaß- und Abrechnungsregeln: 2.1 Höhen über 3,2 bis 5 : Die Abgeltung der Erschwernisse bei Höhen über 3,2 bis 5 ist it einer Aufzahlung geregelt, in die auch Gerüstehrkosten (z.b. für Arbeitsgerüste, Aufstiegshilfen) einkalkuliert sind. Bei Wänden it einer Höhe über 3,2 bis 5 wird die Aufzahlung von der Aufstandsfläche bis Oberkante dieser Wand, also die gesate Wandhöhe und nicht nur die höher gelegenen Teilflächen, verrechnet. Wände it einer Höhe von Null bis über 3,2 werden durch gedachte lotrechte seitliche Begrenzungen gegenüber etwaigen Wänden it einer Höhe von Null bis 3,2, auch bei schräge oberen Abschluss, abgegrenzt. 2.2 Öffnungen: Öffnungen, für oder ohne Einbauten, bis 4 2 werden hohl für voll abgerechnet. Das Ausbilden von Randausbildungen und Leibungen bis 30 c Breite, einschließlich Kantenausbildung und etwaige Anschlussfugen an Einbauteile, ist in die Einheitspreise einkalkuliert. Koentar: Baustellengeeinkosten können it eigenen Positionen aus der LG 01 ausgeschrieben werden. Brandabschottungen sind in der standardisierten Leistungsbeschreibung Haustechnik beschrieben. Frei zu forulieren (z.b.): - Systee it Holzständer - Zargen für Wände it doppelte Ständerwerk - leitfähige Doppelböden - Durchdringungen bei Dapfbresen - das Ausbilden von geraden oder geneigten Deckenschürzen aus Gipskartonplatten (einschließlich Unterkonstruktion sowie alle Anschlussarbeiten, ohne Unterschied, ob waagrechte oder senkrechte Flächen) it einer Höhe über 100 c - Abtreppungen bei Deckenbekleidungen aus Gipskartonplatten - das Ausbilden von Nischen - das abschnittsweise Schließen der Wände und Hilfskonstruktionen (z.b. Estrichstreifen) - Angaben (wählbare Vorbeerkungen) und Positionen geäß Werkvertragsnor und der ÖNORM B 2110, in Ergänzung zur standardisierten Leistungsbeschreibung Literaturverzeichnis (z.b.): - ÖNORM B 1600: Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - ÖNORM B 18202: Toleranzen i Hochbau - Bauwerke ib-data GbH, Sof twareentwicklung

3 HB-019 Seite 3 Leistungsbeschreibung Datu der LB: ÖNORM B 2212: Trockenbauarbeiten Werkvertragsnor - ÖNORM B 2340: Maßnahen zur Erfüllung der Anforderungen an die Luftdichtheit der Gebäudehülle von Holz- und Holzfertighäusern - ÖNORM B 3415: Gipsplatten und Gipsplattensystee - Regeln für die Planung und Verarbeitung - ÖNORM B 3410: Gipsplatten für Trockenbausystee (Gipskartonplatten) - Arten, Anforderungen und Prüfungen - ÖNORM B : Türen - Teil 10: Stahlzargen für Ständerwandsystee it Gipsplatten - ÖNORM B 6000: Werkäßig hergestellte Dästoffe für den Wäre- und/oder Schallschutz i Hochbau - Arten, Anwendung und Mindestanforderungen - ÖNORM B : Schallschutz und Rauakustik i Hochbau - Teil 1: Begriffe und Einheiten - ÖNORM B : Schallschutz und Rauakustik i Hochbau - Teil 2: Anforderungen an den Schallschutz - ÖNORM B : Schallschutz und Rauakustik i Hochbau - Teil 3: Rauakustik - ÖNORM B : Schallschutz und Rauakustik i Hochbau - Teil 4: Maßnahen zur Erfüllung der schalltechnischen Anforderungen - ÖNORM EN 520: Gipsplatten - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren - ÖNORM EN : Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihre Brandverhalten - Teil 1: Klassifizierung it den Ergebnissen aus den Prüfungen zu Brandverhalten von Bauprodukten - ÖNORM EN : Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihre Brandverhalten - Teil 2: Klassifizierung it den Ergebnissen aus den Feuerwiderstandsprüfungen, it Ausnahe von Lüftungsanlagen - ÖNORM EN 14190: Gipsplattenprodukte aus der Weiterverarbeitung - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren - ÖNORM EN 14496: Kleber auf Gipsbasis für Verbundplatten zur Wäre- und Schalldäung und Gipsplatten - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren - ÖNORM EN 14566: Mechanische Befestigungsittel für Gipsplattensystee - Begriffe, Anforderungen und Prüfverfahren - ON-Regel 23415: Trockenestriche aus Gips - ÖNORM DIN : Zubehör für die Verarbeitung von Gipsplatten - Teil 1: Profile aus Stahlblech - ÖNORM DIN : Zubehör für die Verarbeitung von Gipsplatten - Teil 2: Schnellbauschrauben, Klaern und Nägel (Entwurf) Änderung: Ergänzungen/Korrekturen in Vorbeerkungen (z.b.): Leistungsufang/einkalkulierte Leistungen: bei Ständerwänden und Bekleidungen das Herstellen und Schließen von Öffnungen bis 0,01 2 bei Eckausbildungen eingespachtelte Glasfaser- oder Papierstreifen das Ausgleichen von Unebenheiten it einer Ausgleichsschicht bis 20 bei Wandbekleidungen das Erstellen von Wänden in 2 Arbeitstakten Ausaß- und Abrechnungsregeln: Öffnungen, für oder ohne Einbauten, bis 4 2 werden hohl für voll ab-gerechnet. Das Ausbilden von Randausbildungen und Leibungen bis 30 c Breite, einschließlich Kantenausbildung und etwaige Anschlussfugen an Einbauteile, ist in die Einheitspreise einkalkuliert. Leistungsufang neu definiert (z.b.): Feuerwiderstandsklasse it EI Bekleidungen von schrägen Wand- und Deckenflächen Einbau und Aufbau von Deckenleuchten und Deckenausschnitten begehbares Verbundbodeneleent Paneelwände Bei Bekleidungen wird die Höhe ab Aufstandsebene (z.b. Fußbodenoberkante, Rohdecke) bis Unterkante des jeweiligen Deckenteiles geessen. Decken/waagrecht, lotrecht, schräg: Die Sue aller tatsächlichen Flächen wird abgerechnet. Lotrechte Deckenflächen (Schürzen) werden de Ausaß der Deckenflächen hinzugerechnet. Erschwernisse bei der Ausführung von Schürzen sind in eigenen Positionen beschrieben. Friese: Friesausbildungen it einer Breite über 100 c werden nur als Deckenfläche abgerechnet. Stützen- und Trägerbekleidungen: Allgeeines: Ausgeführt werden Plattenbekleidungen. Die Wahl der Materialien zur Erreichung der geforderten Feuerwiderstandsklassen obliegt de Auftragneher. Leistungsufang/einkalkulierte Leistungen: Eine etwa erforderliche Unterkonstruktion ist in die Einheitspreise einkalkuliert. Bei Konstruktionen aus Holz sind Platten direkt (ohne Unterkonstruktion) a zu be-kleidenden Bauteil befestigt. Bei Stahlstützen und Trägerbekleidungen sind Platten nach Maßgabe des Klassifizierungsbescheides direkt (ohne Unterkonstruktion) oder it Unterkonstruktion a zu bekleidenden ib-data GbH, Sof twareentwicklung

4 HB-019 Seite 4 Leistungsbeschreibung Hochbau Leistungsbeschreibung Datu der LB: Bauteil befestigt. Installationsbekleidungen: Materialwahl: Die Wahl der Materialien zur Erreichung der geforderten Feuerwiderstandsklassen obliegt de Auftragneher. Ausaß- und Abrechnungsregeln: Abgerechnet wird die abgewickelte Fläche der fertigen Bekleidung. Zusätzliche Leistungen/Aufzahlungen: Alle Leistungen sind ohne Unter-schied der Höhe beschrieben und ausgeführt. Alle etwaigen Erschwernisse (z.b. Gerüstehrkosten) sind in die Einheitspreise einkalkuliert. Installations- und Hohlrauböden: Das Anarbeiten an Wände und Stützen ist in die Einheitspreise einkalkuliert. neue Positionen (z.b.): Installationswände als Doppelständerwände Einfachständerwände it "Ausschreiberlücken" Doppelständerwände it "Ausschreiberlücken" Einfachständerwände für Schächte Rohrbekleidungen Wand/Decke Vorbereitungsaßnahen bei abgehängten Decken für das Herstellen von Suchlöchern zur Montage der Deckenabhängungen abgehängte Decke aus Metall-Langfeldplatten Bekleidungen von Dachgaupen (nach Sue der Einzelflächen) Kraftschlüssiges Verbinden it Profilen bei Einbau von Sanitärausstattungen Sonderausführungen bei Zargen Schiebetüreinbaukästen und Stockbekleidungen gleitender Wandanschluss Auswechslungen für Öffnungen bis 0,5 2 waagrechte Verstärkungen Einbau von Dreischichtplatten Hohlrauböden und Doppelböden it Frontbekleidungen Distanzbodensyste Trennwandsystee Positionen gelöscht (z.b.): Gipsbauplattenständerwände funktional Gipsfaserständerwände Tragständer und Befestigungsschienen Positionen für das Ausbilden von Leibungen und Randöffnungen (einkalkuliert bis 4 2) Unterkonstruktion Montagewand, einschließlich Beplankungen Positionen für Dästoffe bei Wandbekleidungen Sparschalung bei Decken- und Dachkonstruktionen Holzwolleleichtbauplatten als Abschluss auf Schalungen Verkleidung von Kabeltragsysteen und Lüftungskanälen Abschottung des Installationsbodens it Holzwerkstoffplatten Belegen Vorplatz bei Installationsdoppelböden I Koentar: Anwendung des Mehrfachverwendungskennzeichens geäß ÖNORM Literaturhinweis (z.b.): Frei zu forulieren (z.b.): ib-data GbH, Sof twareentwicklung

5 HB-019 Seite 5 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Wählbare Vorbeerkungen Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert A Nachweise des Auftragnehers Der Auftragneher legt de Auftraggeber zu erbringende Nachweise (z.b. Prüfberichte) innerhalb von 14 Kalendertagen nach Aufforderung vor B Material zu Kunststoff halogenfrei Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Alle Kunststoffteile sind halogenfrei. Halogenfrei bedeutet, dass Halogene (cheische Eleente wie Fluor, Chlor, Bro und Jod) weder i Kunststoff noch als Zusatzstoff, etwa als Flaschutzittel, i Produkt enthalten sind. Angeboten: Ständerwände 1. Metallständerwände it Wandprofilen: Die Abkürzung CW wird für Metallständerwände it C-Wandprofilen verwendet. Der angegebene Wert entspricht der Steghöhe in Millieter. 2. Metallständer-Wandkonstruktion: Metallständer-Wandkonstruktionen sind nicht tragend und nicht usetzbar. 3. Wandhöhen und Schalldäaß: Die angegebenen öglichen Wandhöhen und die Schallschutzwerte beziehen sich ausschließlich auf einen Standardabstand der Ständer von 62,5 c, ohne Berücksichtigung von Durchdringungen, Wandverstärkungen und Anschlüssen. 4. Angaben i : I sind die Systekurzbezeichnungen (CW) Metallprofilbreite/Wanddicke, das bewertete Schalldäaß (Rw) und etwaige Werte zur Feuerwiderstandsklasse angegeben Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert A Material zu n.w.an Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Material nach Wahl des Auftragnehers (AN). Angeboten: B Material zu Beispiel AG Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Beispielhaftes Material: Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art. Kriterien der Gleichwertigkeit: Angeboten: ib-data GbH, Sof twareentwicklung

6 HB-019 Seite 6 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Einfachständerwände (ESTW), beidseitig einfach beplankt it 15 Gipskartonplatten (2GKPl.). Bauteilhöhe von Null bis 2, A ESTW CW50/80 41dB 2GKPl.b.2,75 Vorherige Position: Einfachständerwände (ESTW), beidseitig einfach beplankt it 12,5 Gipskartonplatten (2GKPl.). Bauteilhöhe von Null bis 3, D F ESTW CW75/100 42dB 2GKPl.b.3,2 Vorherige Position: ESTW CW100/125 43dB 2GKPl.b.3,2 Vorherige Position: Einfachständerwände (ESTW), beidseitig doppelt beplankt it 12,5 Gipskartonplatten (4GKPl.). Bauteilhöhe von Null bis 3, H I J ESTW CW50/100 48dB 4GKPl.b.3,2 Vorherige Position: ESTW CW75/125 49dB 4GKPl.b.3,2 Vorherige Position: ESTW CW100/150 49dB 4GKPl.b.3,2 Vorherige Position: Einfachständerwände (ESTW), beidseitig einfach beplankt it 15 Gipskartonfeuerschutzplatten (2GKF). Bauteilhöhe von Null bis 2, A ESTW CW50/80 41dB 2GKF EI30 b.2,75 Vorherige Position: Einfachständerwände (ESTW), beidseitig einfach beplankt it 12,5 Gipskartonfeuerschutzplatten (2GKF). Bauteilhöhe von Null bis 3, D F ESTW CW75/100 42dB 2GKF EI30 b.3,2 Vorherige Position: ESTW CW100/125 43dB 2GKF EI30 b.3,2 Vorherige Position: Einfachständerwände (ESTW), beidseitig doppelt beplankt it 12,5 Gipskartonfeuerschutzplatten (4GKF). Bauteilhöhe von Null bis 3, A B C ESTW CW50/100 48dB 4GKF EI90 b.3,2 Vorherige Position: ESTW CW75/125 49dB 4GKF EI90 b.3,2 Vorherige Position: ESTW CW100/150 49dB 4GKF EI90 b.3,2 Vorherige Position: ib-data GbH, Sof twareentwicklung

7 HB-019 Seite 7 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Doppelständerwände (DSTW), beidseitig doppelt beplankt it 12,5 Gipskartonplatten (4GKPl.). Bauteilhöhe von Null bis 3, A B C DSTW CW50+50/155 60dB 4GKPl.b.3,2 Vorherige Position: DSTW CW75+75/205 60dB 4GKPl.b.3,2 Vorherige Position: DSTW CW /255 60dB 4GKPl.b.3,2 Vorherige Position: Doppelständerwände (DSTW), beidseitig doppelt beplankt it 12,5 Gipskartonfeuerschutzplatten (4GKF). Bauteilhöhe von Null bis 3, A B C DSTW CW50+50/155 60dB 4GKF EI90 b.3,2 Vorherige Position: DSTW CW75+75/205 60dB 4GKF EI90 b.3,2 Vorherige Position: DSTW CW /255 60dB 4GKF EI90 b.3,2 Vorherige Position: Installationswände als Doppelständerwände (DSTW), beidseitig doppelt beplankt it 12,5 Gipskartonplatten (4GKPl.). Gesatwanddicke it Hohlrau bis 50 c, einschließlich etwaiger erforderlicher statischer Verbindungen der Ständerwerke. Bauteilhöhe von Null bis 3, A B C DSTW CW50+50/b.500 4GKPl.b.3,2 DSTW CW75+75/b.500 4GKPl.b.3,2 DSTW CW /b.500 4GKPl.b.3, Doppelständerwände (DSTW) it erhöhte Schallschutz, beidseitig doppelt sowie zwischen de doppelten Ständerwerk einfach beplankt it 12,5 Gipskartonfeuerschutzplatten (GKF) A DSTW CW75+75/220 60dB 5GKF EI90 b.3,2 Däschicht gesat B Vorherige Position: DSTW CW75+75/220 69dB 5GKF EI90 b.3,2 Däschicht gesat 150. Vorherige Position: Einfachständerwände (ESTW) A Einfachständerwände (ESTW) Wanddicke: CW-Profilbreite (Steghöhe): CW-Blechdicke: Dicke der Gipsbauplatten: ib-data GbH, Sof twareentwicklung

8 HB-019 Seite 8 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Art der Gipsbauplatten: Anzahl der Gipsbauplatten i Querschnitt der Wand: Dicke der Dästoff-Einlage: Art des Dästoffes: Wandhöhe: Regelabstand der Ständer: Koentar: Bei angegebene Regelabstand der Ständer von 41 oder 31 c sind keine Aufzahlungen auszuschreiben. Die Schalldäung und eine etwaige Feuerschutzklasse ergeben sich aus der ausgeschriebenen Konstruktion Doppelständerwände (DSTW) A Doppelständerwände (DSTW) Wanddicke: CW-Profilbreite (Steghöhe): CW-Blechdicke: Dicke der Gipsbauplatten: Art der Gipsbauplatten: Anzahl der Gipsbauplatten i Querschnitt der Wand: Dicke der Dästoff-Einlage: Art des Dästoffes: Wandhöhe: Regelabstand der Ständer: Koentar: Bei angegebene Regelabstand der Ständer von 41 oder 31 c sind keine Aufzahlungen auszuschreiben. Die Schalldäung und eine etwaige Feuerschutzklasse ergeben sich aus der ausgeschriebenen Konstruktion Wandbekleidungen 1. Metallständerwände it Wandprofilen: Die Abkürzung CW wird bei Metallständerwänden it C-Wandprofilen verwendet. Der angegebene Wert entspricht der Steghöhe in Millieter. 2. Metallständer-Wandkonstruktion: Metallständer-Wandkonstruktionen sind nicht tragend und nicht usetzbar. 3. Höhen: Bei Bekleidungen wird die Höhe ab Aufstandsebene (z.b. Fußbodenoberkante, Rohdecke) bis Unterkante des jeweiligen Deckenteiles geessen Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert A Material zu n.w.an Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Material nach Wahl des Auftragnehers (AN). Angeboten: B Material zu Beispiel AG ib-data GbH, Sof twareentwicklung

9 HB-019 Seite 9 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Beispielhaftes Material: Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art. Kriterien der Gleichwertigkeit: Angeboten: Untergrund bei Unebenheiten vor de Bekleiden ausgleichen. Die auszugleichenden Flächen werden vor Beginn der Leistung it de Auftraggeber einvernehlich festgelegt. I ist die Dicke der Ausgleichsschicht angegeben A Wandflächen ausgleichen ü Behandeln des Untergrundes it pigentierte Material. Abgerechnet wird die gesate Wandfläche ohne Unterschied, ob vollflächig oder streifenförig behandelt A Grundieren bei stark saugende Untergrund Bei stark saugende Untergrund B Herstellen einer Haftbrücke Herstellen einer Haftbrücke A Einfache Wandbekleidung (Trockenputz) it Gipskartonplatten (GKPl.), it Ansetzbinder geklebt. Trockenputz GKPl.12,5 Platten 12,5 dick B Az f.trockenputz verdübeln Aufzahlung (Az) für das zusätzliche Verdübeln des Trockenputzes (z.b. bei alten Putzflächen, bei Anstrichen auf Putzflächen) Wäredäende Wandbekleidung it Gipskartonverbundplatten (GKV), bestehend aus Gipskartonplatten und einer Däschicht aus Mineralwolle it Ansetzbinder geklebt. I ist die Dicke der Däschicht angegeben A C Wandbekleidung GKV Mineralwolle 20 Wandbekleidung GKV Mineralwolle Vorsatzschale, einschließlich Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlprofilen, it Schwingbügeln befestigt, it einer Däschicht aus Mineralwolle, 50 dick (MW 50), it Gipskartonplatten (GKPl.) beplankt. I ist die Plattendicke angegeben B Vorsatzschale MW50 GKPl.12,5 ib-data GbH, Sof twareentwicklung

10 HB-019 Seite 10 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Wandbekleidung freistehend (freist.), einschließlich Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlprofilen, it Däschicht aus Mineralwolle, 50 dick, einseitig it Gipskartonplatten (GKPl.) beplankt. I sind das Profil (die Systekurzbezeichnung CW), die Plattendicke und die Art der Beplankung angegeben A Freist.Vorsatzschale CW75 GKPl.12, D E Freist.Vorsatzschale CW75 GKPl.2x12.5 Freist.Vorsatzschale CW100 GKPl.12, F Freist.Vorsatzschale CW100 GKPl.2x12, Bekleiden von Leitungen (z.b. Rohre, E-Tassen) it Gipskartonplatten (GKPl.) 12,5 dick, einschließlich Unterkonstruktion, bis 30 c Seitenlänge, lotrecht. Abgerechnet wird die tatsächliche Länge A Wand-Rohrbekleidungen GKPl.zweiseitig Lotrechte Ausführung L-förig (zweiseitig) B Wand-Rohrbekleidungen GKPl.dreiseitig Lotrechte Ausführung U-förig (dreiseitig) Dapfbrese bei Wänden (W), einschließlich dichtes Verkleben der Überlappungen und Randabschlüsse, indestens 10 c A Dapfbrese W.PE-Folie 0,2 Mit PE-Folie, 0,2 dick B Dapfbrese W.Austrocknungseffekt 20 Dapfbrese it Austrocknungseffekt, äquivalente Luftschichtdicke (sd-wert) C Dapfbrese W.Austrocknungseffekt 0,2-20 Dapfbrese it variable Austrocknungseffekt, äquivalente Luftschichtdicke (sd-wert) 0,2 bis Drepelwand-Unterkonstruktion (UK) i Bereich der Sparrenschräge it verzinkten, 75 breiten Blechprofilen. Ständer werden seitlich oder unter jede Sparren befestigt. Abgerechnet wird die Sue der beplankten senkrechten Flächen. I ist die Höhe angegeben A B Drepelwand-UK Blechprofil b.1,5 Vorherige Position: Drepelwand-UK Blechprofil ü.1,5-2 Vorherige Position: ib-data GbH, Sof twareentwicklung

11 HB-019 Seite 11 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Deckenbekleidungen, abgehängte Decken 1. Leistungsufang/einkalkulierte Leistungen: 1.1 Unterkonstruktion von Deckenbekleidungen und abgehängten Decken: Die Unterkonstruktion der Bekleidungen von Deckenuntersichten wird it Stahlblechprofilen und it bis 10 c verstellbaren Befestigungsbügeln direkt an den tragenden Untergrund ontiert. Eine fluchtgerechte Montage der Unterkonstruktion it bis 10 c Abstand des Montageuntergrundes zur Innenfläche der Bekleidung ist in die Einheitspreise einkalkuliert. Die Unterkonstruktion von abgehängten Decken wird it Stahlblechprofilen und it bis 50 c verstellbaren Abhängern direkt a Untergrund befestigt. 1.2 Folgende Leistungen sind (ergänzend zu den Nebenleistungen geäß ÖNORM) in die Einheitspreise einkalkuliert: - Randausbildungen von Bekleidungen der Deckenuntersichten oder abgehängter Decken it Gipskartonplatten, den Anforderungen der Oberfläche des flankierenden Bauteils (Wand) entsprechend - bei abgehängten Decken eine Abhängehöhe bis 50 c - Aufstandsflächen bis zu einer Neigung (Verhältnis von Höhe zu waagrechter Projektion) von 5 Prozent 2. Ausaß- und Abrechnungsregeln: Bei Decken wird die Höhe ab Fußbodenoberkante bis Unterkante des jeweiligen Deckenteiles, an de die Unterkonstruktion (Abhängung) befestigt ist, geessen. 2.1 Waagrecht, lotrecht, schräg: Die Sue aller tatsächlichen Flächen wird abgerechnet. Lotrechte Deckenflächen (Schürzen) werden de Ausaß der Deckenflächen hinzugerechnet. Erschwernisse bei der Ausführung von Schürzen sind in eigenen Positionen beschrieben. 2.2 Abhängehöhe: Die Abhängehöhe wird geessen ab Unterkante tragender Decke bis Unterkante fertiger abgehängter Decke. 2.3 Friese: Friesausbildungen it einer Breite über 100 c werden nur als Deckenfläche abgerechnet Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert A Material zu n.w.an Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Material nach Wahl des Auftragnehers (AN). Angeboten: B Material zu Beispiel AG Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Beispielhaftes Material: Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art. Kriterien der Gleichwertigkeit: Angeboten: Vorbereitungsaßnahen (VBM) bei abgehängten (abgh.) Decken für das Herstellen von Suchlöchern zur Montage der Deckenabhängungen A VBM abgh.decken bei Holz-u.Ziegeldecken ib-data GbH, Sof twareentwicklung

12 HB-019 Seite 12 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Bei Holz- oder Ziegeldecken it Stukkaturputz (z.b. durch punktuelles Abschlagen des Putzes), einschließlich Entsorgen der Baurestassen B VBM abgh.decken bei Ast-Molindecken Bei verputzten Ast-Molindecken (z.b. durch Herstellen von Montagelöchern zur seitlichen Befestigung it Abhänger), einschließlich Entsorgen der Baurestassen Bekleidung von Deckenuntersichten it Gipskartonplatten (GKPl.), einfach beplankt, einschließlich Unterkonstruktion. I ist die Dicke der Platten angegeben A Deckenuntersicht GKPl.12,5 Vorherige Position: Bekleidung von Deckenuntersichten, it Gipskartonfeuerschutzplatten (GKF), einfach beplankt, einschließlich Unterkonstruktion. I sind die Feuerwiderstandsklasse und die Dicke der Platten angegeben A B C Deckenuntersicht EI30 GKF 15 Vorherige Position: Deckenuntersicht EI60 GKF 2x15 Vorherige Position: Deckenuntersicht EI90 GKF 3x15 Vorherige Position: Abgehängte (Abgh.) Decke it waagrechter, fugenloser Untersicht aus Gipskartonplatten (GKPl.), einfach beplankt, it verdeckter Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlblechprofilen (Stbl.) als Rost, it Abhängern an der tragenden Decke befestigt. I ist die Dicke der Platten angegeben A B Abgh.Decke+Stbl.-Rost GKB 12,5 Abgh.Decke+Stbl.-Rost GKB Abgehängte (Abgh.) Decke it waagrechter, fugenloser Untersicht aus Gipskartonfeuerschutzplatten (GKF), einfach beplankt, it verdeckter Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlblechprofilen (Stbl.) als Rost, it Abhängern an der tragenden Decke befestigt. I sind die Feuerwiderstandsklasse und die Dicke der Platten angegeben C D E F Abgh.Decke+Stbl.-Rost EI30 GKF 2x12,5 Vorherige Position: Abgh.Decke+Stbl.-Rost EI60 GKF 2x15 Vorherige Position: Abgh.Decke+Stbl.-Rost EI90 GKF 3x15 Vorherige Position: Abgh.Decke+Stbl.-Rost EI90 GKF 2x20 Vorherige Position: ib-data GbH, Sof twareentwicklung

13 HB-019 Seite 13 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Abgehängte (Abgh.) Decke it waagrechter, fugenloser Untersicht aus gelochten Gipskartonplatten (GK-loch), it verdeckter Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlblechprofilen (Stbl.) als Rost, it Abhängern an der tragenden Decke befestigt A Abgh.Decke+Stbl.-Rost GK-loch Lochung (Art, Größe): Lochflächenanteil: Vorherige Position: Abgehängte Decke i Rasteraß it waagrechter Untersicht aus Mineralfaserplatten 15 dick, it Hauptund Querprofilen aus Metall, it entsprechenden Aufhängungen an der tragenden Decke befestigt A Abgh.Decke vu Mineralfaserpl.625/625 Verdeckte Unterkonstruktion (vu), Platten nicht auswechselbar. Plattenart: Sonstige Anforderungen: D Abgh.Decke su Mineralfaserpl.625/625 Einlegeontage in Sichtschienen (su), weiß lackiert, Platten auswechselbar Plattenart: Sonstige Anforderungen: Abgehängte (Abgh.) Decke it waagrechter Untersicht aus Gipsdekorplatten, it Haupt- und Querprofilen aus Metall, it einheitlichen Aufhängungen an der tragenden Decke befestigt. I ist das Rasteraß angegeben A Abgh.Decke vt Gipsdekorpl.625/625 Einlegeontage in Sichtschienen it vertiefter Kantenausbildung (vt), weiß lackiert. Plattenart: Sonstige Anforderungen: B Abgh.Decke su Gipsdekorpl.625/625 Einlegeontage in Sichtschienen it voller Kante (su), weiß lackiert. Plattenart: Sonstige Anforderungen: Abgehängte (Abgh.) Decken it waagrechter Untersicht aus Aluiniupaneelen (Alu-paneel), einschließlich Unterkonstruktion, it einheitlichen Aufhängungen an der tragenden Decke befestigt, weiß. I ist die Ausführung (M=Modul) angegeben A Abgh.Decke Alu-paneel glatt weiß M B Abgh.Decke Alu-paneel weiß gelocht M X Abgh.Decke Alu-paneel glatt weiß M ib-data GbH, Sof twareentwicklung

14 HB-019 Seite 14 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Aufzahlung (Az) auf Deckenbekleidungen it Aluiniupaneelen (Alu-paneel) für Füllprofile. I ist die Ausführung angegeben A B Az Alu-paneel f.füllprofil glatt Az Alu-paneel f.füllprofil gelocht Abgehängte (Abgh.) Decken it waagrechter Untersicht aus einbrennlackierten Metallkassetten (Metallk.), Oberfläche glatt, ungelocht, weiß, einschließlich Unterkonstruktion. I ist die Plattengröße angegeben A Abgh.Decke Metallk.glatt weiß vu 625/625 Mit verdeckter Unterkonstruktion (vu.), in Kleontage, Platten abnehbar D Abgh.Decke Metallk.glatt weiß su 625/625 Einlegeontage in Sichtschienenraster (su), Platten auswechselbar Abgehängte (Abgh.) Langfelddecken, Untersicht aus einbrennlackierten Metall-Langfeldplatten (M.L.), Oberfläche glatt, ungelocht, einschließlich Unterkonstruktion A Abgh.Decke M.L.glatt weiß vu 2000/400 Mit verdeckter Unterkonstruktion (vu), in Kleontage, Platten abnehbar, weiß. Größe 2000/ B Az M.L.f.Längenänderung Aufzahlung (Az) für eine einalige Änderung des Längenaßes (Längenänderung) vo Standard. Abgerechnet wird in Verrechnungseinheiten (VE) je geänderter Länge (unabhängig der Anzahl der gleichen Platten). VE C Az M.L.f.Breitenänderung VE Aufzahlung (Az) für eine einalige Änderung des Breitenaßes (Breitenänderung) vo Standard. Abgerechnet wird in Verrechnungseinheiten (VE) je geänderter Breite (unabhängig der Anzahl der gleichen Platten) D A Az M.L.f.abklappbare Ausführung Aufzahlung (Az) für eine abklappbare Ausführung der einzelnen Deckeneleente. Aufzahlung (Az) auf abgehängte (abgh.) Decken. Az abgh.decke f.drucksteife UK Für eine drucksteife Ausführung der Unterkonstruktion (UK). ib-data GbH, Sof twareentwicklung

15 HB-019 Seite 15 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Aufzahlung (Az) auf Decken aus Gipskartonplatten (GKPl.) für das Ausbilden von geraden oder geneigten Deckenschürzen aus Gipskartonplatten, einschließlich Unterkonstruktion sowie aller Anschlussarbeiten, ohne Unterschied, ob waagrechte oder senkrechte Flächen. I ist die Höhe der Deckenschürze angegeben A B C Az f.gkpl.deckenschürze b.20c Az f.gkpl.deckenschürze ü.20-50c Az f.gkpl.deckenschürze ü c Einlegen von Mineralwolle (Ladawert: höchstens 0,04 W/2K) in die abgehängte Decke oder Deckenbekleidung (z.b. bei Dachschrägen). I ist die Dicke der Däschicht angegeben A B C D E F G H I X Decke Däung Mineralwolle 5c Decke Däung Mineralwolle 6c Decke Däung Mineralwolle 8c Decke Däung Mineralwolle 10c Decke Däung Mineralwolle 12c Decke Däung Mineralwolle 14c Decke Däung Mineralwolle 16c Decke Däung Mineralwolle 18c Decke Däung Mineralwolle 20c Decke Däung Mineralwolle ü.20c: Wäredäung von Dachschrägen und Decken it Steinwolle (Produktart MW-W) durchgehend hydrophobiert, nicht brennbar, abrutschsicher geklet zwischen Sparren, Träen, Zangen oder Latten. Abgerechnet wird je Lage. I ist die Dicke der Däschicht angegeben A B Decke Däung Steinwolle 12c Decke Däung Steinwolle 14c ib-data GbH, Sof twareentwicklung

16 HB-019 Seite 16 Leistungsbeschreibung Datu der LB: C D Decke Däung Steinwolle 16c Decke Däung Steinwolle 18c Tragkonstruktion zur Überbrückung erhöhter Spannweiten (Spannweite bis 2 ) infolge eines hohen Haustechnikinstallationsgrades i Deckenhohlrau für eine Befestigung der Abhänger. Abgerechnet wird die Länge der Tragkonstruktion A Zusätzliche Tragkonstruktion Rieselschutz aus Faservlies, faltenlos geklebt A Decke Rieselschutz Akustikfilz, 2 c dick, it schwarze Faservlies zur Sichtseite, über den Decken eingelegt A Decke Akustikfilz Aufzahlung (Az) auf abgehängte (abgh.) Decken G Az abgh.decke f.schräge Untersicht Für eine schräge Untersicht bei einer waagrechten Aufstandsfläche H Az abgh.decke f.schräge Untersicht+Boden Für eine schräge Untersicht und bei einer schrägen Aufstandsfläche (schräger Boden) Aufzahlung (Az) auf abgehängte Decken für größere Abhängehöhe. I ist die Abhängehöhe angegeben A Az f.abhängehöhe ü c B Az f.abhängehöhe ü c Aufzahlung (Az) auf Deckenbekleidungen und Decken für eine deckenebene Friesausbildung aus Gipskartonplatten (GKPl.), ulaufend und fugenlos. Abgerechnet wird die größte Länge. I ist die Breite angegeben A Az Deckenbekl.f.Fries GKPl.b.20c B Az Deckenbekl.f.Fries GKPl.ü.20-50c C Az Deckenbekl.f.Fries GKPl.ü c ib-data GbH, Sof twareentwicklung

17 HB-019 Seite 17 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Aufzahlung (Az) auf Deckenbekleidung für das Herstellen von Wandanschlüssen A Az f.wandanschluss Stufenwinkel Als Schattenfuge it Stufenwinkel B Az f.wandanschluss Winkelprofil Als sichtbarer Wandanschluss it Winkelprofil C Az f.wandanschluss offene Fuge 20 Als offene Fuge bis 20 breit Aufzahlung (Az) auf abgehängte Decken für Revisionsöffnungen (Rev.Ö.) it ulaufenden, zweigeteilten Winkelprofilen, von der Unterseite als Haarfuge sichtbar ausgeführt, einschließlich der erforderlichen Abhängungen und de Herstellen der Ausschnitte, i Zuge der Montage hergestellt. I ist die Größe angegeben A Az f.rev.ö.gkpl.abklappbar b.40/40c Bei abgehängten Decken it Gipskartonplatten (GKPl.) B Az f.rev.ö.gkpl abklappbar ü.40/40-60/60c Bei abgehängten Decken it Gipskartonplatten (GKPl.) C Az f.rev.ö.paneel abklappbar 40/40c Bei abgehängten Decken it Paneelen Aufzahlung (Az) auf abgehängte Decken oder Deckenbekleidungen für den Einbau und Aufbau von systegerechten Deckenleuchten (vo AG bereitgestellt), i Rasteraß, ohne Unterschied der Einzelgröße, einschließlich der erforderlichen Abhängungen und de Herstellen der Ausschnitte, i Zuge der Deckenontage. Koentar: Der Einbau von Deckenleuchten it Sonderaßen ist frei zu forulieren A Az abgeh.decken f.einbauleuchten Einbauleuchten it unterer Randausbildung, bei abgehängten Decken aus Gipskartonplatten und bei Rasterdecken i Rasteraß B Vorherige Position: Az f.einhausung Einbauleuchten Für Einhausungen bei Einbauleuchten. Feuerschutz: Material: Größe: C Vorherige Position: Az f.unterkonstruktion Aufbauleuchten ib-data GbH, Sof twareentwicklung

18 HB-019 Seite 18 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Für eine Unterkonstruktion bei Aufbauleuchten Aufzahlung (Az) auf abgehängte Decken oder Deckenbekleidungen D Az f.deckenausschnitt b.0,12 Für Deckenausschnitte (z.b. Lüftungsauslässe, Sprinkler), Einzelausaß bis 0, E Az f.deckenausschnitt ü.0,1-0,52 Für Deckenausschnitte (z.b. Lüftungsauslässe, Sprinkler), Einzelausaß über 0,1 2 bis 0, Aufzahlung (Az) auf abgehängte Decken aus Gipskartonplatten (GKPl.) für das Ausbilden einer Dehnfuge geäß den Angaben des Auftraggebers A Az f.dehnfuge GKPl.Decke Vorhangschienen aus Aluiniu. I ist die Ausführung angegeben A Vorhangschiene Alu 1-läufig deckeneben Einschließlich Herstellen der Ausschnitte B Vorhangschiene Alu 1-läufig aufgesetzt C Vorhangschiene Alu 2-läufig deckeneben Einschließlich Herstellen der Ausschnitte D Vorhangschiene Alu 2-läufig aufgesetzt Dapfbrese bei Decken (D), einschließlich dichtes Verkleben der Überlappungen und Randabschlüsse, indestens 10 c A Dapfbrese D.PE-Folie 0,2 Mit PE-Folie 0,2 dick B Dapfbrese D.Austrocknungseffekt 20 Dapfbrese it Austrocknungseffekt, äquivalente Luftschichtdicke (sd-wert) C Dapfbrese D.Austrocknungseffet 0,2-20 Dapfbrese it variable Austrocknungseffekt, äquivalente Luftschichtdicke (sd-wert) 0,2 bis 20. ib-data GbH, Sof twareentwicklung

19 HB-019 Seite 19 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Bekleiden von Leitungen (z.b. Rohre, E-Tassen) it Gipskartonplatten 12,5 dick, einschließlich Unterkonstruktion bis 30 c Seitenlänge, waagrecht. Abgerechnet wird die tatsächliche Länge A Decken-Rohrbekleidungen GKPl.zweiseitig Waagrechte Ausführung L-förig (zweiseitig) B Decken-Rohrbekleidungen GKPl.dreiseitig Waagrechte Ausführung U-förig (dreiseitig) Bekleidungen von Dachgaupen und Dachflächenfenster (DFF) (Seiten- und Deckenflächen, Leibungen und Brüstungen) A Bekleidungen von Dachgaupen b.52 Mit einer Sue der Einzelflächen bis 5 2. Feuerwiderstandsklasse: Dapfbrese (sd-wert): Dädicke (c): B Bekleidungen von Dachgaupen ü Mit einer Sue der Einzelflächen über 5 bis Feuerwiderstandsklasse: Dapfbrese (sd-wert): Dädicke (c): D Bekleidungen von Dachgaupen ü Mit einer Sue der Einzelflächen über 10 bis Feuerwiderstandsklasse: Dapfbrese (sd-wert): Dädicke (c): E Bekleidungen von DFF 70c b.1,52 Mit einer Leibungstiefe bis 70 c und einer Sue der Einzelflächen bis 1,5 2. Feuerwiderstandsklasse: Dapfbrese (sd-wert): Dädicke (c): F Bekleidungen von DFF 70c ü.1,5-32 Mit einer Leibungstiefe bis 70 c und einer Sue der Einzelflächen über 1,5 bis 3 2. Feuerwiderstandsklasse: Dapfbrese (sd-wert): Dädicke (c): 3926 Stützen- und Trägerbekleidungen 1. Allgeeines: Ausgeführt werden Plattenbekleidungen. Die Wahl der Materialien zur Erreichung der geforderten Feuerwiderstandsklassen obliegt de Auftragneher. ib-data GbH, Sof twareentwicklung

20 HB-019 Seite 20 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Leistungsufang/einkalkulierte Leistungen: 2.1 Unterkonstruktion: Eine etwaig erforderliche Unterkonstruktion ist in die Einheitspreise einkalkuliert Holz: Bei Konstruktionen aus Holz sind Platten direkt (ohne Unterkonstruktion) a zu bekleidenden Bauteil befestigt Stahl: Bei Stahlstützen und Trägerbekleidungen sind Platten nach Maßgabe des Klassifizierungsbescheides direkt (ohne Unterkonstruktion) oder it Unterkonstruktion a zu bekleidenden Bauteil befestigt. 3. Ausaß- und Abrechnungsregeln: Abgerechnet wird die abgewickelte Fläche der fertigen Bekleidung. Koentar: Bei der Wahl der Bekleidungsdicke sind die Bestiungen der ÖNORM sowie die Bestiungen der jeweiligen Bauordnung zu beachten Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert A Material zu n.w.an Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Material nach Wahl des Auftragnehers (AN). Angeboten: B Material zu Beispiel AG Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Beispielhaftes Material: Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art. Kriterien der Gleichwertigkeit: Angeboten: Feuerschutzbekleidung von Holzstützen. I ist die Feuerwiderstandsklasse angegeben A Feuerschutzbekleidung Holzstütze R B Feuerschutzbekleidung Holzstütze R C Feuerschutzbekleidung Holzstütze R Feuerschutzbekleidung von Holzbalken. I ist die Feuerwiderstandsklasse angegeben A Feuerschutzbekleidung Holzbalken R30 ib-data GbH, Sof twareentwicklung

21 HB-019 Seite 21 Leistungsbeschreibung Datu der LB: B Feuerschutzbekleidung Holzbalken R C Feuerschutzbekleidung Holzbalken R90 Feuerschutzbekleidung von Stahlstützen. I ist die Feuerwiderstandsklasse angegeben A Feuerschutzbekleidung Stahlstütze R30 U/A-Faktor (für die Diensionierung der Bekleidung): B Feuerschutzbekleidung Stahlstütze R60 U/A-Faktor (für die Diensionierung der Bekleidung): C Feuerschutzbekleidung Stahlstütze R90 U/A-Faktor (für die Diensionierung der Bekleidung): Feuerschutzbekleidung von Stahlträgern. I ist die Feuerwiderstandsklasse angegeben A Feuerschutzbekleidung Stahlträger R30 U/A-Faktor (für die Diensionierung der Bekleidung): B Feuerschutzbekleidung Stahlträger R60 U/A-Faktor (für die Diensionierung der Bekleidung): C Feuerschutzbekleidung Stahlträger R90 U/A-Faktor (für die Diensionierung der Bekleidung): 3927 Installationsbekleidungen 1. Materialwahl: Die Wahl der Materialien zur Erreichung der geforderten Feuerwiderstandsklassen obliegt de Auftragneher. 2. Leistungsufang/einkalkulierte Leistungen: 2.1 Unterkonstruktion: Eine etwa erforderliche Unterkonstruktion ist in die Einheitspreise einkalkuliert. 3. Ausaß- und Abrechnungsregeln: Abgerechnet wird die abgewickelte Fläche der fertigen Bekleidung Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert. ib-data GbH, Sof twareentwicklung

22 HB-019 Seite 22 Leistungsbeschreibung Datu der LB: A B Material zu n.w.an Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Material nach Wahl des Auftragnehers (AN). Angeboten: Material zu Beispiel AG Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Beispielhaftes Material: Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art. Kriterien der Gleichwertigkeit: Angeboten: Einfachständerwände (ESTW), einseitig ehrfach beplankt it Gipskartonfeuerschutzplatten (GKF) für Schächte, einschließlich 5 c Däung. I sind die Feuerwiderstandsklasse und die Dicke der Wand angegeben A B ESTW Schacht CW50/75 2GKF 1-f.EI30 75 ESTW Schacht CW50/95 3GKF 1-f.EI Revisionsöffnungen für Schachtwände, aus eine öffenbaren Deckel it verdeckt liegende Verschluss und Scharniersyste, einschließlich Abdeckung aus gleiche Material wie die Schachtwand, einschließlich Ausschnitt. I sind die Abessungen und die Feuerwiderstandsklasse angegeben A B C D Schachtwand Revisionsöffnung 30/30c EI30 Schachtwand Revisionsöffnung 40/40c EI30 Schachtwand Revisionsöffnung 30/30c EI90 Schachtwand Revisionsöffnung 40/40c EI Wandeinbauteile, Zargen für Türsystee 1. Leistungsufang/einkalkulierte Leistungen: 1.1 Einbauteile: Stahlzargen und Einbauteile aus Stahl sind rostgeschützt. 1.2 Vo Auftraggeber beigestellte Zargen: Werden die vo Auftraggeber beigestellten Zargen als fertige Türsystee geeinsa it Türblättern und Beschlägen geliefert, sind das Aushängen der Türblätter und das Kennzeichnen (u Verwechslungen - insbesondere der Beanspruchungsklassen oder der Feuerwiderstandsklasse - bei Wiederontieren zu vereiden) in die Einheitspreise einkalkuliert. 1.3 Folgende Leistungen sind (ergänzend zu den Nebenleistungen geäß ÖNORM) in die Einheitspreise ib-data GbH, Sof twareentwicklung

23 HB-019 Seite 23 Leistungsbeschreibung Datu der LB: einkalkuliert: Erschwernisse bei Einbau von Türen it Feuerschutz in Ständerwänden it Feuerschutz Koentar: Der Anschluss von Portal-Konstruktionen ist frei zu forulieren Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert A B Material zu n.w.an Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Material nach Wahl des Auftragnehers (AN). Angeboten: Material zu Beispiel AG Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Beispielhaftes Material: Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art. Kriterien der Gleichwertigkeit: Angeboten: Türzargen aus verzinkte Stahlblech (St-Zarge), industriell grundiert, für Ständerwände für gefälzte Türblätter, für zwei Schraubbänder gerichtet, Maulweite passend zu den Wanddicken, einschließlich Dichtungsbänder und Entfernen der Distanzwinkel. I sind die Größe (lichtes Maß) und die Wanddicken angegeben. Lichte Höhe der Zarge: 200 c Koentar: Zusätzliche U-Aussteifungsprofile bei Einbau von Türzargen it einer Durchgangsbreite über 900 oder für Türblätter it einer Masse über 25 kg oder bei Einbau in Ständerwände it einer Höhe über 2,8 sind in eigenen Positionen beschrieben A B C St-Zarge b St-Zarge b.22 ü St-Zarge b.22 ü Türzargen aus verzinkte Stahlblech (St-Zarge), grundiert, für Ständerwände für gefälzte Türblätter, für drei Schraubbänder gerichtet, Maulweite passend zu den Wanddicken, einschließlich Dichtungsbänder und Entfernen der Distanzwinkel für eine Feuerschutzklasse EI 2 30 (EI(2)30), einschließlich Einbau geäß den Angaben des Systeherstellers.. I sind die Größe (lichtes Maß) und die Wanddicken angegeben. Lichte Höhe der Zarge: 200 c Koentar: Zusätzliche U-Aussteifungsprofile bei Einbau von Türzargen it einer Durchgangsbreite über 900 oder für Türblätter it einer Masse über 25 kg oder bei Einbau in Ständerwände it einer Höhe über 2,8 sind in eigenen Positionen beschrieben. ib-data GbH, Sof twareentwicklung

24 HB-019 Seite 24 Leistungsbeschreibung Datu der LB: A B C St-Zarge b f.ei(2)30 St-Zarge b.22 ü f.ei(2)30 St-Zarge b.22 ü f.ei(2) Vo Auftraggeber beigestellte Stahl-Ufassungszarge (St-UZ) bis 2 2 in Gipskarton-Ständerwand (GKW), ohne Unterschied der Wanddicke, nur versetzen A St-UZ b.22 in GKW nur versetzen Ohne Feuerschutz B St-UZ b.22 in GKW nur versetzen EI(2)30 In Feuerwiderstandsklasse EI 2 30 (EI(2)30) Aufzahlung (Az) auf Türzargen aus verzinkte Stahlblech (St-Zarge), grundiert, für Ständerwände für gefälzte Türblätter, für zwei Schraubbänder gerichtet, Maulweite passend zu den Wanddicken, einschließlich Dichtungsbänder und Entfernen der Distanzwinkel, ohne Unterschied, ob it oder ohne Feuerschutz, für Sonderausführungen bei Zargen A Az f.zargenhöhe ü. 2-2,4 Lichte Höhe der Zarge: über 200 bis 240 c B Az f.sonderbänder Für das Verwenden von Objektbändern (Sonderbänder). Abgerechnet wird je Bandtasche Schiebetüreinbaukasten (ohne Türblätter und ohne Rahen) für in der Wand laufende Schienen. I sind die CW-Profilbreite der Unterkonstruktion und das lichte Maß angegeben. Lichte Höhe bis A B Schiebetüreinbaukasten CW75 b.22 Schiebetüreinbaukasten CW100 b Stockbekleidung für einen Schiebetüreinbaukasten (ohne Türblätter und ohne Rahen) it Systeeleenten aus Gipskarton. I sind die CW-Profilbreite der Unterkonstruktion und das lichte Maß angegeben. Lichte Höhe bis A B Stockbekl.f.Schiebetüreinbauk.CW75 b.22 Stockbekl.f.Schiebetüreinbauk.CW100 b.22 ib-data GbH, Sof twareentwicklung

25 HB-019 Seite 25 Leistungsbeschreibung Datu der LB: Halterung aus verzinkten Stahlprofilen, zur Befestigung von Boilern, gerichtet für den Einbau in Metallständerwände (MSTW) oder als Vorwandinstallation (erforderliche Aussteifungsprofile sind in eigenen Positionen beschrieben) A Tragständer f.boiler MSTW Tragständer, rauhoch, für wandhängende Lasten, einschließlich Traversen für Boiler bis 150 Liter. Vorherige Position: Kraftschlüssiges Verbinden it den Profilen für vo Auftraggeber (AG) beigestellte und ontierte sanitäre Einbauteile A Beihilfe Versetzen von Einbauteilen (AG) 3929 Zusätzliche Leistungen und Aufzahlungen Bauteilhöhe/Einbauhöhe: Alle Leistungen sind ohne Unterschied der Höhe beschrieben und ausgeführt. Alle etwaigen Erschwernisse (z.b. Gerüstehrkosten) sind in die Einheitspreise einkalkuliert Folgende Angaben und Anforderungen an die Art und Weise der Leistungserbringung gelten als vereinbart und sind in die Einheitspreise einkalkuliert A B Material zu n.w.an Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Material nach Wahl des Auftragnehers (AN). Angeboten: Material zu Beispiel AG Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der ULG wird vereinbart: Betrifft Position(en): Beispielhaftes Material: Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art. Kriterien der Gleichwertigkeit: Angeboten: Herstellen und Schließen (Herst./Schließen) von Wandöffnungen i Zuge der Verspachtelungsarbeiten, einschließlich einer etwaigen erforderlichen Unterkonstruktion und der Bekleidungen sowie Verspachteln. Abgerechnet wird je Ansichtsseite. I sind die Art der Beplankung einfach (1f) oder zweifach (2f) und die Größe der Öffnung (vor de Einbau) angegeben A B C Herst./Schließen Wandöffung 1f.ü.0,01-0,12 Herst./Schließen Wandöffung 1f.ü.0,1-0,52 Herst./Schließen Wandöffung 2f.ü.0,01-0,12 ib-data GbH, Sof twareentwicklung

26 HB-019 Seite 26 Leistungsbeschreibung Datu der LB: D Herst./Schließen Wandöffung 2f.ü.0,1-0, Gleitender (Gleit.) Wandanschluss von Ständerwänden, ohne Unterschied der Wanddicke. Abgerechnet wird je Wandhöhe, bei Doppelständerwänden 2-fach A B C Gleitender Wandanschluss Ohne Brandschutz. Gleitender Wandanschluss EI30 Gleitender Wandanschluss EI Gleitende Deckenanschlüsse von Ständerwänden bei Deckendurchbiegungen über 10 bis 25, ohne Unterschied der Wanddicke. Abgerechnet wird je Wandlänge, bei Doppelständerwänden 2-fach. I sind die Ausführung des Ständerwerks und die Feuerwiderstandsklasse angegeben A B C Gleitender Deckenanschluss 1-f.Stw. Vorherige Position: Gleitender Deckenanschuss 1-f.Stw.EI30 Vorherige Position: Gleitender Deckenanschluss 1-f.Stw.EI90 Vorherige Position: Zusätzliche Beplankung von Ständerwänden. Abgerechnet wird je Seite. I sind die Art der Platten und die Dicke angegeben A B Zusätzliche GKB 12,5 Zusätzliche GKF 12,5 Vorherige Position: A Vorherige Position: D C Zusätzliche GKF 15 Vorherige Position: E Ausbilden von Dehnfugen in Ständerwänden (STW) oder Wandbekleidungen, ohne Unterschied der Wanddicke. Abgerechnet wird die Länge der Dehnfugen je Seite. I ist eine etwaige Feuerwiderstandsklasse angegeben A Dehnfuge STW oder Wandbekleidungen Vorherige Position: A C D Dehnfuge STW EI30 Dehnfuge STW EI90 Vorherige Position: B Vorherige Position: C Auswechslungen für Öffnungen in Gipskartonwänden it Brandschutzanforderungen (z.b. für Weichschott gerichtet) als allseitige U- oder C-Profilrahenkonstruktion, einschließlich Ausschnitt und ib-data GbH, Sof twareentwicklung

Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-020 Seite 1 Leistungsbeschreibung gedruckt a 30.05.2015 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 39 - Trockenbauarbeiten Kennung: HB Version: 020 Datu: 30.05.2015 Herausgeber: Bundesinisteriu

Mehr

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte BAUSTOFF + METALL

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte BAUSTOFF + METALL LV\HB-020ABK-012\BAUSTOFF-METALL Seite 1 Ausschreibungstexte BAUSTOFF METALL Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-020ABK-012 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende

Mehr

MAGACON Technologies Gmbh Kalkofenstrasse 30, A-6020 Innsbruck LG039 Trockenbauarbeiten Seite: 1

MAGACON Technologies Gmbh Kalkofenstrasse 30, A-6020 Innsbruck LG039 Trockenbauarbeiten Seite: 1 LG039 Trockenbauarbeiten Seite: 1 39. Trockenbauarbeiten Version 11, 2002-09 39.25 Deckenverkleidungen, abgehängte Decken Ständige Vertragsbestimmungen: Werkvertragsnorm: Als Werkvertragsnorm ist die ÖNORM

Mehr

Rahmenpreisliste 2008 /2009

Rahmenpreisliste 2008 /2009 Rahmenpreisliste 2008 /2009 Pos Leistungsbeschreibung Transport ist in den Einheitspreisen inbegriffen. 1) Pos.1 Nichttragende, innere Trennwand als Einfachständerwand nach DIN 18 183 aus verzinkten CW-Wandprofilen

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 43 - Türsysteme (Elemente) Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 43 - Türsysteme (Elemente) Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-019 Seite 1 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 43 - Türsysteme (Elemente) Kennung: HB Version: 019 Datum: 15.02.2012 Herausgeber: Bundesministerium f. Wirtschaft, Familie und

Mehr

Gesellschaft für Doppel- und Hohlraumböden mbh. Bühlinger Str. 23, 53577 Neustadt/Wied 0 26 83 / 96 73 40 * Fax 0 26 83 / 96 73 42.

Gesellschaft für Doppel- und Hohlraumböden mbh. Bühlinger Str. 23, 53577 Neustadt/Wied 0 26 83 / 96 73 40 * Fax 0 26 83 / 96 73 42. für Bauhöhen ab ca. 80 große Auswahl an textilen (Nadelvlies, Velours) und elastischen bzw. glatten (PVC, Linoleu, Kautschuk, Lainat) Belägen Trennung von Doppelbodenontage und Teppichverlegung öglich

Mehr

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände

Leistungsverzeichnis. Ba Trockenbauarbeiten. Leitwährung EUR. Kurztext. Pos. - Nr. Langtext. Trockenbauarbeiten. Wände Wände 039.22.0300 Montagewand CW75/100, 12,5 mm GKB, RwR 47 db, MF 60 mm 935,554 m2 Nichttragende innere Trennwand DIN 4103 Teil 1 als Montagewand, Einbaubereich 1, Höhe bis 4,50 m. Bewertetes Schalldämmaß

Mehr

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung

s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung s.a.c. Akustiksystem zusätzliche mechanische Befestigung sa00 sa-00) Detailansicht, Ausführung auf Beton oder abgehängte Gipskartonplatten. s.a.c. basic + Deckschicht oder s.a.c. topcoat Premium-Schicht.

Mehr

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2...

.302 Latten dickengehobelt, 0 m2... NPK Bau Projekt: 254 - Holzständerwände Seite 1 333D/14 Holzbau: en undausba u (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur in den dafür

Mehr

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen.

Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. TITEL 011 Trockenbauarbeiten Seite 29 Alle Arbeiten gemäß DIN 18340. Nur für den Innenbereich zulässige Grund-und Traglatten als Unterkonstruktion für GK-Bekleidungen einbauen. Gleichwertige Produkte dürfen

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 15 - Schlitze, Durchbrüche, Sägen u.bohren. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 15 - Schlitze, Durchbrüche, Sägen u.bohren. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-020 Seite 1 Leistungsbeschreibung gedruckt a 30.05.2015 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 15 - Schlitze, Durchbrüche, Sägen u.bohren Kennung: HB Version: 020 Datu: 30.05.2015

Mehr

Ergänzungstexte Hochbau Ausschreibungstexte WIENERBERGER

Ergänzungstexte Hochbau Ausschreibungstexte WIENERBERGER LV\HB-020ABK-011\WIENERBERGER Seite 1 Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-020ABK-011 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen: 1. Standardisierte

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 65 - Feuerlöschanlagen. Kennung: HT Version: 010. Leistungsbeschreibung Haustechnik

Leistungsgruppe (LG) 65 - Feuerlöschanlagen. Kennung: HT Version: 010. Leistungsbeschreibung Haustechnik HT-010 Seite 1 Leistungsbeschreibung gedruckt a 30.04.2013 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 65 - Feuerlöschanlagen Kennung: HT Version: 010 Datu: 30.04.2013 Herausgeber: Bundesinisteriu

Mehr

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1406 Am Hegen 17 - Fründt Immobilien GmbH LV-Nr.: A Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau

Projekt: 1415 Alte Berner Straße 26, Hamburg-FRÜNDT Grundst.GmbH LV-Nr.: Trockenbauarbeiten Titel 17 Trockenbau Seite 1 Vorbemerkung Trockenbauarbeiten: Das Einrichten und Räumen der Baustelle sowie das Vorhalten der Baustelleneinrichtung einschl. der Geräte sind in den Positionen enthalten. Die gem. VOB erforderliche

Mehr

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände NPK Bau Projekt: 251 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 643D/14 Trockenbauarbeiten: Wände (V'15) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 96 - Förderanlagen. Kennung: HT Version: 010. Leistungsbeschreibung Haustechnik

Leistungsgruppe (LG) 96 - Förderanlagen. Kennung: HT Version: 010. Leistungsbeschreibung Haustechnik HT-010 Seite 1 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 96 - Förderanlagen Kennung: HT Version: 010 Datum: 30.04.2013 Herausgeber: Bundesministerium f. Wirtschaft, Familie und Jugend

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 14 - Besondere Instandsetzungsarbeiten. Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 14 - Besondere Instandsetzungsarbeiten. Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-019 Seite 1 Leistungsbeschreibung Datu der LB: 15.02.2012 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 14 - Besondere Instandsetzungsarbeiten Kennung: HB Version: 019 Datu: 15.02.2012

Mehr

Knauf Sanitär-Einbauteile

Knauf Sanitär-Einbauteile W21 Hinweis Dieses Knauf Detaiblatt gilt ab Februar 2012 ausschließlich für die Knauf Systeme W228 Knauf raumhoch W234 Knauf Universal-Traverse/Befestigungstraverse Die weiteren bisher bei der Knauf Gips

Mehr

Baukonstruktion Ausbau

Baukonstruktion Ausbau Uta Pottgiesser / Katharina König Baukonstruktion Ausbau Wilhelm Fink Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Einführung 13 1-1 Geschichtlicher Überblick 13 1-2 Elemente des Ausbaus 17 1-3 Elementierung

Mehr

250 m2. Entsorgungsgebühren. Maße der Stufen ca. LxBxH= 210 x 35 x 10 cm. 60 Stück

250 m2. Entsorgungsgebühren. Maße der Stufen ca. LxBxH= 210 x 35 x 10 cm. 60 Stück 1. Bodenbelag Nadelfilz aufnehmen und entsorgen Aufnehmen von Bodenbelag aus Nadelfilz auf Estrich geklebt, einschl. Entfernen der Klebereste, im Rahmen einer Teilabbruchmaßnahme, Ausführung in allen Geschossen,

Mehr

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K

OWAcoustic premium OWAplan S 7 Fugenlose Putzträgerdecke Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K Verarbeitungsrichtlinie OWAplan K 1.0 Allgemeine Informationen zur Verarbeitung OWAplan S 7 ist ein spezielles, hochwertiges Deckensystem, dessen Erscheinungsbild maßgeblich von der Verarbeitung der Unterkonstruktion

Mehr

Knauf Wandbekleidungen und Vorsatzschalen

Knauf Wandbekleidungen und Vorsatzschalen Knauf Wandbekleidungen und Vorsatzschalen 1 Trockenputz mit Gipsplatten W624 Wandbekleidung mit Verbundplatten MF W631 Wandbekleidung mit Verbundplatten PS W623 Vorsatzschale mit CD-Profil 60/27 W625 Vorsatzschale

Mehr

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände

NPK Bau Projekt: Musterleistungsverzeichnis Seite 1 Volltext Leistungsverzeichnis: fermacell - Trockenbau Wände NPK Bau Projekt: 261 - Musterleistungsverzeichnis Seite 1 643D/14 Trockenbauarbeiten: Wände (V'16) 000 Bedingungen Reservepositionen: Positionen, die nicht dem Originaltext NPK entsprechen, dürfen nur

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 11 - Estricharbeiten. Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 11 - Estricharbeiten. Kennung: HB Version: 019. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-019 Seite 1 Leistungsbeschreibung Datu der LB: 15.02.2012 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 11 - Estricharbeiten Kennung: HB Version: 019 Datu: 15.02.2012 Herausgeber: Bundesinisteriu

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

AUSSCHREIBUNGS - LEISTUNGSVERZEICHNIS

AUSSCHREIBUNGS - LEISTUNGSVERZEICHNIS L\0554\GK - TROCKENBAU L Seite 1 Deckblatt gedruckt am 26.06.2015 AUSSCHREIBUNGS - LEISTUNGSEREICHNIS L-Bezeichnung Dokumentnummer orhaben Ausführungszeitraum L\0554\GK - TROCKENBAU L A gemäß Terminplan

Mehr

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht

alutop - Revisionsklappen in Knauf - Systemen Zuordnungsübersicht alutop - Revisionsklappen in Knauf - en Zuordnungsübersicht Einsatzbereich Decke / Wand / Boden Revisionsklappen für Decken, Wände, Böden D D1 D11 D11 D111 D112 D113 D116 Decken - e Knauf Gipsplatten-Deckensysteme

Mehr

Sanierungsablauf Innendämmung

Sanierungsablauf Innendämmung Sanierungsablauf Innendämmung Vorgehen bei der Sanierung der Außenwand mit einer Innendämmung und möglicher Holzbalkendecke Ja Prüfung Bestandsdecke: Holzbalkendecke? Nein Holzbalkendecke öffnen PHASE

Mehr

Ergänzungstetxe LB-HB Ausschreibungstexte RIGIPS

Ergänzungstetxe LB-HB Ausschreibungstexte RIGIPS LV\HB-019ABK-010\RIGIPS Seite 1 Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-019ABK-010 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen. 1. Standardisierte Leistungsbeschreibung:

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

ENTWURF B Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung

ENTWURF B Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung ENTWURF ÖNORM B 3415 Ausgabe: 2009-01-15 Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung Gypsum plasterboards and gypsum plasterboards systems Rules of planning and use Plaques

Mehr

Abweichend zu diesem Vortext gelten folgende Unterlagen, unabhängig der Reihenfolge, als verbindlicher Vertragsbestandteil:

Abweichend zu diesem Vortext gelten folgende Unterlagen, unabhängig der Reihenfolge, als verbindlicher Vertragsbestandteil: Preisvereinbarung Leistungsverzeichnis: Kom.: 22340 Datum: 04.11.2015 WA Vandans Bahnhofstrasse Vandans allgemeine Vorbemerkungen GK Standardwände und Decken: Wenn nicht anders angegeben, ist im Einheitspreis

Mehr

1 Technische Mathematik 1.2 Aufmaßberechnung

1 Technische Mathematik 1.2 Aufmaßberechnung 1 Technische Mathematik 1.2 Aufmaßberechnung Aufgabe 8: Das in den Abbildungen dargestellte Dachgeschoss (Grundriss und Schnitt) wurde nachträglich ausgebaut. Die Trockenbauarbeiten umfassten folgende

Mehr

Profiltechnik und Zubehör

Profiltechnik und Zubehör Suchregister für Produkte 137-139 1.0 Rigips Wandprofile 140-156 1.1 RigiProfil MultiTec CW 140 1.2 Rigips Schallprofile SP 144 1.3 RigiProfil MultiTec UW 146 1.4 Rigips Wandprofile UW vorgestanzt für

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

ALUMINIUM-PANEELDECKEN

ALUMINIUM-PANEELDECKEN ALUMINIUM-PANEELDECKEN Alles aus einem Hause flexibel in der Fertigung schnelles Reagieren auf Anfragen alle Teile kompatibel schnelle Planung und Ausführung kurze Bauzeiten Eigene Mitarbeiter im Außendienst

Mehr

Angebots-Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Angebots-Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Titel Bezeichnung Seite 6. Los 6... 3 6.9. Innendämmung Dach... 33 6.9.1. Innendämmung Dach R'w 40dB...33 6.9.1.1. Innendämmung Dach R'w 40dB Standard... 33 6.9.1.2. Aufpreise Ausführung

Mehr

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3

1 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen sowie deren Klassifizierung... 3 Vorwort Mit der Einführung der nationalen Bemessungsnormen auf Grundlage des Sicherheitskonzepts mit Teilsicherheitsbeiwerten wurde es notwendig, die DIN 4102 Teil 4 um den Anwendungsteil 22 zu erweitern,

Mehr

Normenliste Trockenbau Stand

Normenliste Trockenbau Stand DIN 1961 VOB Teil B Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen 2006-10 DIN 18299 VOB Teil C Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) -Allgemeine 2006-10

Mehr

O.Schärli. EI30 nbb. Noriflamm. Steigzonen und Revisionsabschlüsse. Brandschutz/Flächenheizung

O.Schärli. EI30 nbb. Noriflamm. Steigzonen und Revisionsabschlüsse. Brandschutz/Flächenheizung O. Schärli GmbH Brunnmatt 645 6264 Pfaffnau Tel. 062 756 40 40 Fax 062 756 45 45 info@oschaerli.ch www.oschaerli.ch O.Schärli Brandschutz/Flächenheizung Noriflamm EI30 nbb Steigzonen und Revisionsabschlüsse

Mehr

Ergänzungstexte HB Ausschreibungstexte EGGER

Ergänzungstexte HB Ausschreibungstexte EGGER LV\HB-019\EGGER Seite 1 LGPosNr. Beschreibung der Leistung W PV Ständige Vorbemerkung der LB Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen. 1. Standardisierte

Mehr

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin

Kabelabschottung Kombischott ZZ-Steine 200 BDS-N S 90. Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin BRANDSCHUTZ UND UMWELTSCHUTZ Aktiengesellschaft AG Gildenweg 4 50354 Hürth Tel.: 0 22 33 / 39 80-0 Fax: 0 22 33 / 39 80-79 Zulassungsnummer: Z-19.15-1182 DIBt, Berlin Einbau in Massivwände / Massivdecken

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 01 - Baustellengemeinkosten. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 01 - Baustellengemeinkosten. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-020 Seite 1 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 01 - Baustellengeeinkosten Kennung: HB Version: 020 Datu: 30.05.2015 Herausgeber: Bundesinisteriu f. Wissenschaft, Forschung und

Mehr

F 30 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 30 von oben und von unten rauchdicht

F 30 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 30 von oben und von unten rauchdicht Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic OWAtecta F 0 barriere A, B bzw. Metall Selbständige Brandschutzeinheit F 0 von oben und von unten rauchdicht Selbständige Brandschutzeinheit F 0 von oben und

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 52 - Fenster und Fenstertüren aus Aluminium. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau

Leistungsgruppe (LG) 52 - Fenster und Fenstertüren aus Aluminium. Kennung: HB Version: 020. Leistungsbeschreibung Hochbau HB-020 Seite 1 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 52 - Fenster und Fenstertüren aus Aluiniu Kennung: HB Version: 020 Datu: 30.05.2015 Herausgeber: Bundesinisteriu f. Wissenschaft,

Mehr

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Schallschutz in Gebäuden Praxis-Handbuch für den Innenausbau mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen Guido Dietze Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1.4 1.1.5 1.1.6

Mehr

NPK 342 Verputzte Aussenwärmedämmungen. Brandschutzmassnahmen

NPK 342 Verputzte Aussenwärmedämmungen. Brandschutzmassnahmen NPK 342 Verputzte Aussenwärmedämmungen "Brandschutzmassnahmen" Pos. Ausschreibungstext Seite Abb. 100 Vorarbeiten und Arbeiten nach Aufwand 110 Baustelleneinrichtung 111.801 01 Qualitätssicherung. LE 02

Mehr

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Dämmung senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Kellerdecke Rechenbeispiel So viel können Sie sparen!

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht:

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: Unterboden-Aufbau Anforderungen an den Untergrund Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: > Polsterhölzer > Blindboden > Spanplatten auf Polsterhölzer

Mehr

Click Systemtrennwand Industrietrennwand. Industrietrennwände mit Stil! Inneneinrichtung

Click Systemtrennwand Industrietrennwand. Industrietrennwände mit Stil! Inneneinrichtung Industrietrennwände mit Stil! Ein System - viele Möglichkeiten. Besonders im Industriebereich zeigt sich die Flexibilität der All- Click Systemtrennwände. Sei es als Bürokabine im Lager- oder Werkstättenbereich

Mehr

D131.de Freitragende Decke (F30)

D131.de Freitragende Decke (F30) Knauf Decken- und Dachsystee D131.de Freitragende Decke (F30) Freitragende Decke, die allein einer angehört D131.de Allein von unten Max. Raureite Zulässige Wandanschlüsse Anschluss Direkt Schattenfuge

Mehr

Flachdachsystem. Pos. Menge Text EP GP

Flachdachsystem. Pos. Menge Text EP GP 2014-11 isosafe-plan Flachdachsystem MUSTERAUSSCHREIBUNGSTEXTE Vorbemerkungen Die einschlägigen Normen und Fachregeln (IFBS), die Unfallverhütungsvorschriften der jeweils zuständigen Bauberufsgenossenschaften

Mehr

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz

Außenwände. Funktionsfähigkeitsprüfung. Bestand. Verbesserungsvorschlag. Schallschutz Außenwände Ziegelmauerwerk 50 cm, unverputzt, angenommene Rohdichte ρ =1600 kg/m 3 von außen nach innen : Ziegelmauerwerk 50 cm Holzfaserdämmplatte 6 cm zwischen Unterkonstruktion 3/6 cm PE - Folie 0,01

Mehr

Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten)

Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten) ENTWURF ÖNORM B 3358-6 Ausgabe: 2006-02-01 Ersatz für Ausgabe 2002-06 ICS 91.060.10 Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipsplatten (Gipskartonplatten) Non-load bearing interior

Mehr

Leistungsgruppe (LG) 83 - Feuerschutz und Schalldämmung. Kennung: HT Version: 009. Leistungsbeschreibung Haustechnik

Leistungsgruppe (LG) 83 - Feuerschutz und Schalldämmung. Kennung: HT Version: 009. Leistungsbeschreibung Haustechnik HT-009 Seite 1 Standardisierte Leistungsbeschreibung Leistungsgruppe (LG) 83 - Feuerschutz und Schalldäung Kennung: HT Version: 009 Datu: 15.02.2012 Herausgeber: Bundesinisteriu f. Wirtschaft, Failie und

Mehr

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte KNAUF

Ergänzungstexte zur LB-HB-020 Ausschreibungstexte KNAUF LV\HB-020ABK-012\KNAUF Seite 1 Ständige Vorbemerkung der LB LB-HB-020ABK-012 Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben, gelten folgende Regelungen: 1. Standardisierte Leistungsbeschreibung:

Mehr

mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF RS 4

mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF RS 4 Neue Systemnr. Alte Systemnr. Seite Vorsatzschale mit Justierschwingbügel RS1 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 1-lagig beplankt RS11SRF RS 2 mit Rigips Strahlenschutzplatte RF, 2-lagig beplankt RS12SRF

Mehr

ÖN H 5155:2013 WÄRMEDÄMMUNG VON ROHRLEITUNGEN UND KOMPONENTEN VON HAUSTECHNISCHEN ANLAGEN

ÖN H 5155:2013 WÄRMEDÄMMUNG VON ROHRLEITUNGEN UND KOMPONENTEN VON HAUSTECHNISCHEN ANLAGEN ÖN H 5155:2013 WÄRMEDÄMMUNG VON ROHRLEITUNGEN UND KOMPONENTEN VON HAUSTECHNISCHEN ANLAGEN» STEINBACHER. ENERGIESPAREN IST ZUKUNFT. « DIE AM 1. SEPTEMBER 2013 ERSCHIENENE NORM ERSETZT DIE URALT-ÖNORM M

Mehr

ÖAB 158/ 16-23. Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7, 99084 Erfurt. Trockenestrich

ÖAB 158/ 16-23. Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7, 99084 Erfurt. Trockenestrich ÖAB 158/ 16-23 Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7, 99084 Erfurt Trockenestrich Die Leistungsbeschreibung ist ein Hilfsmittel und dient zur Information! Druckdatum 03.02.2016 Seite 1 Proj.: 2012-02 Kunsthalle

Mehr

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten Detaillösungen 1 Sockelausbildung und Perimeterdämmung Detaillösung 1.1. Detaillösung 1.2. Detaillösung 1.3. Sockelabschluss über Erdreich Sockelabschluss unter Erdreich mit Sockelversatz Sockelabschluss

Mehr

Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung

Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung ENTWURF ÖNORM B 3415 Ausgabe: 2012-01-15 Gipsplatten und Gipsplattensysteme Regeln für die Planung und Verarbeitung Gypsum plasterboards and gypsum plasterboards systems Rules of planning and use Plaques

Mehr

Revisionsklappen für Wand- und Deckenmontage (nicht begehbar)

Revisionsklappen für Wand- und Deckenmontage (nicht begehbar) Revisionsklappen für Wand- und Deckenmontage (nicht begehbar) RUG SEMIN Revisionsklappe AluPlana spachtelfrei mit verdeckten Schnappverschlüssen. Mechanisch befestigt schraubenkopffreie Gipskartonplatte.

Mehr

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013

fermacell Powerpanel H 2 O innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 2013 innen und außen Perfekter Schutz vor Wasser und Witterung Stand April 0 Schützt perfekt gegen Nässe innen und außen Praktische Tipps für den einfachen Ausbau Die Top-Vorteile von Powerpanel für Innenräume

Mehr

Bäder im Trockenbau fachgerechte Ausführung

Bäder im Trockenbau fachgerechte Ausführung Bäder im Trockenbau fachgerechte Ausführung Auf welche Details sollten wir beim Ausbau von Bädern in Trockenbauweise besonders achten? Die Anforderungen und örtlichen Gegebenheiten bestimmen die Auswahl

Mehr

Wandaufbau, Abdichtungen

Wandaufbau, Abdichtungen Wandsysteme für Feuchträume Wandaufbau, Abdichtungen 07/2012 Feuchträume Knauf Wand-Systeme für Feuchträume Das System Feuchtraum von Knauf wurde speziell für den Feuchtraum- Ausbau im Innenbereich wie

Mehr

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie

Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör. Sto-Rotofix plus Verarbeitungsrichtlinie Fassade I Wärmedämm-Verbundsysteme I Zubehör Verarbeitungsrichtlinie Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen und Zeichnungen ist darauf hinzuweisen,

Mehr

Rigidur Estrichelemente

Rigidur Estrichelemente Trockenestrich mit Rigidur Rigips Profi-Tipps zum Selbermachen Rigidur Estrichelemente Ideal für Neubauten, Renovierungen und Altbausanierungen Montage Rigidur-Trockenestrich bietet die perfekte Oberfläche

Mehr

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z

Montageanleitung. von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C u. E 30-C Türen mit Holzblockzargen F U N K T I O N S T Ü R E N A U S H O L Z Montageanleitung von EI 30-C und E 30-C Türen in Holzblockzargen Seite 1 F U N K T I O N S T Ü

Mehr

WANDPANEEL METALL ABMESSUNGEN 2 TECHNISCHE DATEN AUFBAU. Wandsysteme. 1. Edelstahl/verzinkter Stahl 2. GKF-Platte 3.

WANDPANEEL METALL ABMESSUNGEN 2 TECHNISCHE DATEN AUFBAU. Wandsysteme. 1. Edelstahl/verzinkter Stahl 2. GKF-Platte 3. WANDPANEEL METALL Die makroskopisch glatte und porenfreie Oberfläche von Metall ist widerstandsfähig gegen lebende Organismen und chemische Stoffe sowie resistent gegen alle im Krankenhaus gängigen Reinigungs-

Mehr

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Beuth Hochschule für Technik Berlin Seite 1 Übersicht über die Planung, Konstruktion und Ausführung von Weißen Wannen unter Berücksichtigung betontechnologischer, konstruktiver und bemessungstechnischer Aspekte. Einführung Statische und

Mehr

KULMER HOLZLEIMBAU Ges.m.b.H. Positionsnummer ZA Positionstext P ZZ V w G K Menge EH Preisanteile Positionspreis

KULMER HOLZLEIMBAU Ges.m.b.H. Positionsnummer ZA Positionstext P ZZ V w G K Menge EH Preisanteile Positionspreis 36 50 Kielstegelemente Z Ständige Vertragsbestimmungen: Leistungsumfang: In die Einheitspreise der Positionen Herstellen der Fertigteile ist das Anfertigen der Werkzeichnungen, auch für die Einbauteile,

Mehr

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8 Ausschreibungstexte Außenwände Außenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 19 cm) 2 Deckenabmauerung, Deckenauflager 4 Ringanker, Ringbalken 5 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 5 Keller-Außenwände Keller-Außenwände

Mehr

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER

3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER 3.12 VOLLGEDÄMMTE DÄCHER ES GILT FÜR ALLE KONSTRUKTIONEN: 1. Bei Bauteilklassifizierung nach DIN 4102-4 sind die Gipsbauplatten auf den Holzwerkstoffplatten mit einer zulässigen Spannweite von 400 mm zu

Mehr

Rigips. Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form.

Rigips. Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form. Rigips Rigips: Gestalten und Formen. Mit der bewährten Riflex und der neuen GK-Form. Formgebung von Rigips Architektur und Gestaltung mit runden Formen Runde fließende Formen wie Bögen, gewölbte Decken,

Mehr

F 30 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN. OWAlifetime collection

F 30 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN. OWAlifetime collection F 0 barriere A und B SELBSTSTÄNDIGE BRANDSCHUTZEINHEITEN OWAlifetime collection F 0 barriere A Elementlängen bis 00 mm 0 6 Achsmaß Nonius-Abhänger Nr. /..., Abstand 0 mm bzw.. Abhänger von der Wand 00

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

Knauf Diamant-Wände W15. W152 - Knauf Diamant-Wand - zweilagig beplankt W153 - Knauf Diamant-Wand - dreilagig beplankt. Trockenbau- u.

Knauf Diamant-Wände W15. W152 - Knauf Diamant-Wand - zweilagig beplankt W153 - Knauf Diamant-Wand - dreilagig beplankt. Trockenbau- u. Trockenbau- u. Boden-Systeme 01/2003 -Wände 2 - -Wand - zweilagig beplankt 3 - -Wand - dreilagig beplankt Diamant-Wände Technische Daten / Einbaubereiche Technische Daten / Schallschutz / Wärmeschutz System

Mehr

Click Systemtrennwände Ein System - viele Möglichkeiten!

Click Systemtrennwände Ein System - viele Möglichkeiten! Click Systemtrennwände Ein System - viele Möglichkeiten! Moderne Unternehmensstrukturen verlangen flexible Raumlösungen. Mitentscheidend sind auch Optik, Design, Funktionalität und Kosteneffizienz. Mit

Mehr

Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck. Rückseitenstempel blau. Rückseitenstempel blau, Vorder- und Rückseiten-Karton grün eingefärbt

Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck. Rückseitenstempel blau. Rückseitenstempel blau, Vorder- und Rückseiten-Karton grün eingefärbt Gipskartonplatten Plattenart Definition Kennzeichnung Verwendungszweck Bauplatten GKB Gipsplatten, deren Flächen und Längskanten mit einem festhaftenden Spezialkarton ummantelt sind. blau Wand- und Deckenbekleidungen

Mehr

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen

Unterdecken F 30 F 60 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic premium Unterdecken F 0 F 0 F 90 Brandschutz für Holzbalkenkonstruktionen nach DIN 0 F 0-B Holzbalkendecken OWAcoustic premium System S System S 9a Prüfzeugnisse:

Mehr

KABELTRAGSYSTEME. Steigetrassen-System in der Kantenhöhe KR 300

KABELTRAGSYSTEME. Steigetrassen-System in der Kantenhöhe KR 300 KAETRAGYTEME teigetrassen-yste in der Kantenhöhe 60 teigetrassen KR 300 Das teigetrassen-yste läßt sich ittels Dübel ohne direkt befestigen und weist zude die gleichen Vorteile wie das Kabelleiter-yste

Mehr

Brandschutz-Bemessung auf einen Blick nach DIN 4102

Brandschutz-Bemessung auf einen Blick nach DIN 4102 Prof. Dr.-lng. Nabil A. Fouad Dipl.-lng. Astrid Schwedler Brandschutz-Bemessung auf einen Blick nach DIN 4102 Tafeln fur die brandschutztechnische Bemessung von Bauteilen der Feuerwiderstandskiassen F30

Mehr

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke

1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) Dämmstoff Wanddicke 30 1 S 21 fermacell Montagewand Bauteil Brandschutz (PB: 1928/854-Sr/RM PB: 2006-CVB-R0193) F 60-A Klassifizierung (CR: 2006-CVB-R0195) EI 60 Dämmstoff 60 [mm] / 30 [kg/m³] 60 [mm] / 50 [kg/m³] 80 [mm]

Mehr

ÖNORM B Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipskartonplatten. Ausgabe: Ersatz für Ausgabe

ÖNORM B Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipskartonplatten. Ausgabe: Ersatz für Ausgabe ÖNORM B 3358-6 Ausgabe: 2002-06-01 Ersatz für Ausgabe 1996-09 ICS 91.060.10 Nichttragende Innenwandsysteme Teil 6: Ständerwandsysteme mit Gipskartonplatten Non-load bearing interior wall systems Part 6:

Mehr

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM

PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM PROTEKTOR PD -100 TPS 25 JuSTIERBAR TRITTSCHALLSCHuTZ PRoFIL-SySTEM, BAuHÖHE 25 MM 24 Profile und Zubehör Konstruktion PD -100 TPS 25 TPS-CD-Profil 5104 CD 55-18,5 0,60 49,5 4000 12/480 Stk TPS-Federclip

Mehr

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext Inhaltsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Titel Bezeichnung Seite 6. Los 6... 2 6.10. Zwischensparrendämmung... 18 6.10.1. Zwischensparrendämmung Dach R'w 40dB... 18 6.10.1.2. Aufpreise Ausführung Zwischensparrendämmung Dach...

Mehr

DETAIL LEISTEN REIHE SICHT ZUBEHÖR. Seite 2 DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE

DETAIL LEISTEN REIHE SICHT ZUBEHÖR. Seite 2 DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE DETAIL LEISTEN REIHE DECKEN LEISTEN WAND LEISTEN TRENNLEISTEN TRENNPROFILE GAMME TECHNIQUE 66 ZIERPROFILE RAHMENPROFILE SICHT 2 7 15 18 22 26 28 Seite 2 Seite 30 ZUBEHÖR Seite 35 UNSICHTBAR DECKENPROFIL

Mehr

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN

2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN 2.2 SCHWIMMENDE TROCKENESTRICHE AUF HOLZBALKENDECKEN Auf Holzbalkendecken läßt sich bei Verwendung von Trockenstrichen aus Holzwerkstoffen ein von L w,h = 9 bis 12 db erreichen, bei Estrichen aus Gußasphalt

Mehr

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet

Fradiflex Fugenbleche. Abschalelemente. Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet. Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Standard Fugenblech einseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech beidseitig beschichtet Fradifl ex Premium Fugenblech in V4A Fradifl ex Sollrisselement Fradifl ex Elementwand-Sollriss-Abdichtung

Mehr

Entdecken Sie. Ihre neuen. Ausbaumöglichkeiten. mit TREL Systems.

Entdecken Sie. Ihre neuen. Ausbaumöglichkeiten. mit TREL Systems. TREL Systems Entdecken Sie Ihre neuen Ausbaumöglichkeiten mit TREL Systems. Design mit Funktion sind für uns das Maß aller Dinge. Mit TREL Elementen schaffen Sie im Nu bleibende Werte und spektakuläre

Mehr

EU-Mitgliedstaaten. Großbritannien. Abdrucke der zugehörigen Zulassungen werden auf Wunsch übersandt.

EU-Mitgliedstaaten. Großbritannien. Abdrucke der zugehörigen Zulassungen werden auf Wunsch übersandt. Brandschutz OWAcoustic -Platten als Baustoff Nach DIN EN 1501-1 und DIN 4102 Teil 1 werden Baustoffe entsprechend ihrem Brandverhalten in folgende Klassen eingeteilt: Bauaufsichtliche Benennung nicht brennbar

Mehr

F 30 barriere A und B. Selbstständige Brandschutzeinheiten. OWAlifetime collection

F 30 barriere A und B. Selbstständige Brandschutzeinheiten. OWAlifetime collection F 0 barriere A und B Selbstständige Brandschutzeinheiten OWAlifetime collection F 0 barriere A Elementlängen bis 00 mm F 0 von oben und von unten rauchdicht 4 Achsmaß 6 Nonius-Abhänger Nr. 7/..., Abstand

Mehr

Dachsanierung von außen

Dachsanierung von außen Dämmen für die Zukunft nach EnEV 29 Dachsanierung von außen mit Unterdeckplatten Geprüfte Sanierungsbeispiele mit Produkten nach DIN 418, sorgen für planerische Sicherheit keine Feuchteschäden + kein Schimmelbefall

Mehr

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015 H Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit Trockenbau 01/2015 Highlights Knauf Highlights Zur sicheren Verbindung von Knauf CD-Profilen bei der Deckenunterkonstruktion Multiverbinder mit

Mehr

Technik aktuell VM SB. Nr. 01 / / 5. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell VM SB. Nr. 01 / / 5. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutz-Sanierung Neue von Wänden VM SB Nr. 01 / 05 17.02.2005 Sehr geehrte Damen und Herren, das Thema Sanierung gewinnt im trockenen Innenausbau an Bedeutung. Immer häufiger stehen

Mehr

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD 1. Montage der Rahmenfüße Die Metallfüße auf die Pfosten aufstecken und mit 2 Inbusschrauben M8 x 20 und 2 Muttern festschrauben (Abb.1). Dabei ist zu beachten, dass der Pfosten eine Oberseite und eine

Mehr

Merkblatt 9. Ofenbank. Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband)

Merkblatt 9. Ofenbank. Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband) Merkblatt 9 Technischer Ausschuss (Österreichischer Kachelofenverband) : Seite 2 / 8 Inhalt 1 Anwendungsbereich... 3 2 Literaturhinweise... 3 3 Begriffe... 4 3.1... 4 3.1.1 Gemauerte Sitzbank... 4 3.1.2

Mehr