Kriterien für die Bücher- und Medienbewertung der Hessischen Jugendzahnpflege

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kriterien für die Bücher- und Medienbewertung der Hessischen Jugendzahnpflege"

Transkript

1 Kriterien für die Bücher- und Medienbewertung der Hessischen Jugendzahnpflege Jede Bewertung von Büchern samt ihrer Empfehlung oder Ablehnung ist abhängig von den Bewertungskriterien des Bewerters. Dabei kann es, neben allgemeingültigen Kriterien wie zielgruppengerechte Darstellung, ansprechende Gestaltung oder auch verständlicher und korrekter Informationsgehalt, noch zusätzlich angewandte Kriterien geben, die sich aus einem Konzept ableiten, nach welchem der Bewerter das Buch abprüft. Für die Empfehlungsliste Kinderbücher rund um den Zahn vom Kleinkind bis zum Grundschulkind der Jugendzahnpflege in Hessen heißt das: Alle Bücher für die entsprechende Zielgruppe müssen dem aktuellen Kenntnisstand fachlich entsprechen und sich damit im Einklang mit den Inhalten des hessischen Konzepts der Zahngesundheitsförderung befinden. Dieses Konzept basiert in erster Linie auf den so genannten 5 Sternen für gesunde Zähne, die - verbreitet durch die Programme der Hessischen Gruppenprophylaxe - für ein stetig wachsendes Maß an Zahngesundheit sorgen. Um die Bücherbewertung durch die hessische Jugendzahnpflege klar und nachvollziehbar zu machen, sollen im folgenden die wichtigsten Aspekte aufgeführt werden, welche neben den üblichen Bewertungskriterien ausschlaggebend dafür sind, ob ein Zahnbuch empfohlen wird oder nicht. 1

2 1. Themenbereich Zahnpflege Regeln wie nach jedem Essen und immer sofort nach dem Konsum von Süßem Zähne putzen sind nach dem heutigen zahnmedizinischen Kenntnisstand fachlich überholt; sie bringen nicht mehr Zahngesundheit, überfordern die Angesprochenen und sind im Alltag überhaupt nicht umsetzbar. Fachlich korrekt ist hingegen ein zweimaliges Zähneputzen am Tag: morgens nach dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen. Dazu kommt, dass alle Kinder so lange abends von ihren Bezugspersonen die Zähne von allen Seiten zusätzlich sauber geputzt bekommen müssen, bis sie in der Lage sind, flüssig Schreibschrift zu schreiben. Diesen Punkten, besonders dem letzten, werden bisher die aktuellen Kinderbücher selten gerecht; Eltern schicken reihenweise ihre Kinder allein zum Zähneputzen, aber wer im Kinderbuch putzt die Kinderzähne abends zusätzlich sauber? Auch anstelle des sinnvollen Zähneputzens nach dem Frühstück putzen die Buchhelden nicht selten gleich nach dem Aufstehen vor dem Frühstück. Darüber hinaus ist die Aufforderung zum Mehrfachputzen am Tag in der Kinderlektüre üblich. Negativ fällt auf, wenn die Bezugspersonen im Kinderbuch die Pflicht der Zahnpflege betonen und mit der Drohung von Zahnschmerzen und Löchern verknüpfen oder wenn gar die Strafe des Schmerzes und der dicken Backe gleich auf die Vernachlässigung der Pflicht folgt. Wie positiv sind dann solche Bücher zu bewerten, die den Spaß am Zähneputzen in den Vordergrund rücken und es zu einer Normalität werden lassen, wie das Händewaschen und die übliche Körperpflege. Ein untergeordnetes, aber erwähnenswertes Thema im Bereich der Mundhygiene ist die Darstellung von Zahnpasta. Da aus vielerlei Gründen eine erbsengroße Menge propagiert wird, fallen zahlreiche Illustrationen mit langen, wirklich üppigen Zahnpastasträngen auf Kinderzahnbürsten negativ auf. In den Zahnpflegethemenbereich gehört nicht zuletzt das Wie und die Abfolge der Zahnputzschritte. KAI ist inzwischen im deutschen Büchermarkt angekommen und andere Varianten sind eher selten geworden. Kritisch zu bewerten sind jedoch die vielen illustrativen Darstellungsversuche dieses Zahnputzablaufs. Kaum ein Bild mit Text kann dem Anspruch gerecht werden, für die Kinderzielgruppe KAI nachvollziehbar und im eigenen Mund auch ausführbar zu machen. Manch einem Erwachsenen gelingt es kaum, das dargestellte Putzrezept selbst auszuführen! 2

3 2. Themenbereich Ernährung Im Konzept der hessischen Gruppenprophylaxe wird der Konsum von süßem Essen und Trinken nicht verteufelt. Im Gegenteil: Zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke sind nicht nur erlaubt, sondern werden mit allen Sinnen genossen. Gelehrt wird ein sinnvoller Umgang mit dem Süßen, und das heißt, dass man nicht mehr gedankenlos über den ganzen Tag verteilt nascht, sondern die süße Genusszeit auf den Nachmittag oder Abend legt. Ein zuckerfreier Vormittag und eine zuckerfreie Nacht bieten dann ausreichend Zeit für die Regeneration der Zähne. Es geht also um das Schaffen eines Gleichgewichts von Angriff (=Naschen) und Reparatur (=Naschpause), wobei der Speichel als Reparaturmedium die entscheidende Rolle spielt. Das Thema Naschen im Kinderbuch entspricht bisher kaum diesem Erkenntnisstand. Süßes wird, wenn nicht gar verboten, dann doch negativ bewertet und schlechtes Gewissen erzeugt. Der segensreiche Speichel, der die Zähne spült, schützt, repariert und härtet ist als Thema noch die Ausnahme! 3. Themenbereich Kaputter Zahn Direkt verknüpft mit dem Süßverbot ist der kranke, der zerstörte Zahn im Kinderbuch. Die typische Abfolge, Kind nascht viel und wird mit Zahnschmerzen/ dicker Backe und Loch im Zahn bestraft, ist im hessischen Konzept der Gruppenprophylaxe überholt. Deshalb ersetzt in diesem Konzept der schmutzige Zahn den kaputten Zahn. Ein schmutziger Zahn kann durch eigenes Tun immer wieder sauber werden, wobei dennoch keineswegs sofort nach jedem Naschen geputzt werden muss, da - wie bereits ausgeführt - das zweimalige Putzen am Tag und das zusätzliche Putzen der Kinderzähne durch die Erwachsenen abends für den Erhalt der Zahngesundheit ausreicht. 4. Themenbereich Bakterien Es ist nicht leicht, die Wirkungsweise der Bakterien in der Mundhöhle für Kindergartenkinder plausibel darzustellen und begreifbar zu machen. Dennoch wird es häufig versucht bis zu einem Punkt, dass die Bakterien zu den eigentlichen Helden der Geschichte mutieren, mit denen die Kinder mitfühlen und -leiden, obwohl ihre Wirkungsweise eigentlich zahnzerstörend ist. Wenn also das Bakterienthema aufgegriffen wird, sollte diesen Wesen auch ihre entsprechende Rolle zugewiesen werden, im Text wie auch in der dazugehörigen Illustration. 3

4 5. Themenbereich Zahnarztpraxisbesuch Es gibt bereits viele Positivbeispiele für diesen Themenbereich. Wenn Zahnärztinnen und Zahnärzte mit den Kindern im Kinderbuch freundlich und achtsam in ihrer Praxis umgehen, wenn Informationen zu Personen, Instrumenten und Räumlichkeiten verständlich und fachlich korrekt sind und wenn Texte und bildliche Darstellungen keine Ängste erzeugen, dann ist ein empfehlenswertes Buch entstanden. Das Image des bedrohlichen, schmerzzufügenden Zahnarztes, ausgestattet mit furchteinflößendem Instrumentarium ist unzeitgemäß und hat im hessischen Konzept der Gruppenprophylaxe entsprechend keinen Platz. 6. Themenbereich Wackelzahn Die Wackelzahnthematik erlebt seit Jahren einen Boom im deutschen Büchermarkt. Milchzahnverlust und Milchzahnfeen erfreuen in der Regel die Helden im Kinderbuch. Nur wenn es nicht früh genug wackelt, Wackelzähne verloren gehen oder Freunde bereits früher Zahnlücken vorweisen können, fühlen sich die Hauptpersonen unglücklich. Manchmal wird aber auch die Angst vor dem Zahnverlust zum bestimmenden Buchthema - Angst davor, hässlich oder ausgelacht zu werden oder nicht mehr richtig kauen zu können. Dann gilt es in diesem Zusammenhang Lösungen aufzuzeigen, die Kindern mit ähnlichen Gefühlen helfen können. Da die Zähne in den existierenden Büchern nicht durch Fehlverhalten ausfallen, sondern zeitgerecht, und darüber hinaus gerade die Milchzahnfeengeschichten durch mitgelieferte Zahnbeutelchen und -döschen ihre Leserschaft zusätzlich beglücken, gibt es viel Empfehlenswertes im Wackelzahnbuchbereich. Wenn dann noch die Rolle des Zahnarztes beim Herauswackeln des Wackelzahns freundlich besetzt ist, gibt es nichts zu bemängeln. 7. Themenbereich Schnullern und Daumenlutschen Schnullern ist für viele Kinder schön und gehört zum täglichen Leben dazu; das Abgeben des Schnullers wird daher nicht selten zum Problem. Gleiches gilt für das Daumenlutschen. Das hessische Konzept der Gruppenprophylaxe empfiehlt, das Schnullern/ Lutschen erst gar nicht anzugewöhnen und gibt auch Tipps dazu. Gelingt dieses nicht, sollte der Schnuller zum frühest möglichen Zeitpunkt, spätestens zum 2. Geburtstag (nicht nach dem zweiten Lebensjahr) abgewöhnt werden. 4

5 Schnullerbücher wollen in der Regel Kindern bei der Schnullerentwöhnung helfen. Hierzu bieten sie Vorbildkinder an, denen dieses Vorhaben auf die eine oder andere Weise gelingt. Dabei sind verständlicherweise nur solche Bücher wirklich empfehlenswert, deren Tipps und Tricks nachahmbar sind und funktionieren können. Wenn schmerzlicher Schnullerverlust und Schnullersuche zum beherrschenden Thema werden, ist dies für die Zielsetzung Schnullerentwöhnung kontraproduktiv. Dementsprechend erscheint eine solche Schnullergeschichte nicht auf der hessischen Empfehlungsliste. Mit der erfolgten Darstellung und Erläuterung der Bewertungskriterien für Kinderbücher rund um den Zahn vom Kleinkind bis zum Grundschulkind werden gleichzeitig die Kriterien offen gelegt, mit denen auch andere Medien für Kindergartenkinder wie Theaterstücke, Hörspiele, Brettspiele und Liedtexte für diese Zielgruppe bewertet werden. Damit ist dieser Artikel für alle informativ, die nachvollziehen und verstehen wollen, warum ein Medium von der hessischen Jugendzahnpflege empfohlen wird oder nicht. 5

Hoppla! Sie haben uns angeklickt... Herzlich Willkommen

Hoppla! Sie haben uns angeklickt... Herzlich Willkommen Arbeitskreis Zahngesundheit für den Rhein-Erft-Kreis Hoppla! Sie haben uns angeklickt... Herzlich Willkommen Der Arbeitskreis Zahngesundheit für den Rhein-Erft-Kreis wurde 1984 gegründet. Die Mitglieder,

Mehr

Hygiene in Kindergemeinschaftseinrichtungen

Hygiene in Kindergemeinschaftseinrichtungen Hygiene in Kindergemeinschaftseinrichtungen Zahngesundheitsförderung im Kindergartenalltag Dr.S.Bausback-Schomakers 2014 Arbeitskreis Jugendzahnpflege Warum lassen es Eltern so weit kommen? Abteilung Zahnmedizin

Mehr

- die Fortbildungen - das Material

- die Fortbildungen - das Material Arbeitskreis Jugendzahnpflege Eschwege Informationen über - die Geschäftsstelle - die Fortbildungen - das Material Unsere Geschäftsstelle Eschwege Geschäftsführerer: Materialvergabe: Herr Münch 05651-992290

Mehr

GESUNDE ZÄHNE KOMM MACH MIT. Tolle Tipps für die Zahngesundheit. Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann

GESUNDE ZÄHNE KOMM MACH MIT. Tolle Tipps für die Zahngesundheit. Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann GESUNDE ZÄHNE KOMM MACH MIT Tolle Tipps für die Zahngesundheit Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Kreis Mettmann TOLLE Tipps_AGZ_RZ_A4_100x210_Layout 1 28.08.14 10:46 Seite 1 Putzanleitung zum Ausmalen

Mehr

- die Fortbildungen - das Material

- die Fortbildungen - das Material Arbeitskreis Jugendzahnpflege Hersfeld-Rotenburg Informationen über - die Geschäftsstelle - die Fortbildungen - das Material Unsere Geschäftsstelle Arbeitskreis Jugendzahnpflege Hersfeld-Rotenburg Friedloser

Mehr

- die Fortbildungen - das Material

- die Fortbildungen - das Material Material-Liste 2016 Arbeitskreis Jugendzahnpflege Stadt und Landkreis Kassel Informationen über - die Geschäftsstelle - die Fortbildungen - das Material Unsere Geschäftsstelle Arbeitskreis Jugendzahnpflege

Mehr

Kinderzahngesundheit

Kinderzahngesundheit Kinderzahngesundheit Eine Präsentation von: Prim. Dr. Monika Felhofer Ärztliche Leitung Dentalzentrum für Kinder und Jugendiche Linz Kinderzahngesundheit Kinderzahngesundheit WHO Ziele: orale Gesundheit

Mehr

Zahngesundheit und Ernährung

Zahngesundheit und Ernährung Zahngesundheit und Ernährung mit Tipps zur Fluoridierung der Zähne Kassenzahnärztliche Verei n i g u n g Hessen Landeszahnärztekammer Hessen Tipps für den Zahnerhalt bis ins hohe Alter Zähne putzen und

Mehr

Unsere Geschäftsstelle

Unsere Geschäftsstelle Informationen über - die Geschäftsstelle - die Fortbildungen - das Material Unsere Geschäftsstelle Arbeitskreis Jugendzahnpflege Main-Kinzig-Kreis Gesundheitsamt Gelnhausen Barbarossastr. 16 24 63571 Gelnhausen

Mehr

Zahnärztlicher Kinderpass

Zahnärztlicher Kinderpass Zahnärztlicher Kinderpass Gesunde Zähne von Anfang an! Vorbeugen früher als Vorbeugen früher als Vorbeugen früher als Sie glauben Liebe Eltern, wir wünschen Ihrem Kind gesunde Zähne von Anfang an. Denn

Mehr

80 Prozent der Österreicher meinen: Zahnprobleme lassen sich durch nachhaltige Pflege vermeiden

80 Prozent der Österreicher meinen: Zahnprobleme lassen sich durch nachhaltige Pflege vermeiden 2014 Presseinformation Monat der Mundgesundheit Wien, 28.8.2014 www.mundgesundheit.at 80 Prozent der Österreicher meinen: Zahnprobleme lassen sich durch nachhaltige Pflege vermeiden Ergebnisse einer Umfrage*

Mehr

- die Fortbildungen - das Material

- die Fortbildungen - das Material Arbeitskreis Jugendzahnpflege Frankfurt am Main und den Main-Taunus-Kreis Informationen über - die Geschäftsstelle - die Fortbildungen - das Material Unsere Geschäftsstelle Arbeitskreis Jugendzahnpflege

Mehr

Zahnhygiene. JRK Landeswettbewerbe Rheinland-Pfalz 17. 19. August 2012 in Daaden. Sozialer Bereich Stufe I

Zahnhygiene. JRK Landeswettbewerbe Rheinland-Pfalz 17. 19. August 2012 in Daaden. Sozialer Bereich Stufe I Zahnhygiene Benötigte Materialien: vier Biertischgarnituren (4 Tische, 8 Bänke) Stoppuhr Spiel Croco Doc Quizfragen zum Thema: Zahnhygiene zwei Fühlboxen Lebensmittel, die erfühlt werden müssen Arbeitsblatt

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: ZAHNPFLEGE BEI KLEINKINDERN

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: ZAHNPFLEGE BEI KLEINKINDERN ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: ZAHNPFLEGE BEI KLEINKINDERN INHALT 1. Warum Zahnpflege bei Kindern so wichtig ist 03 2. Wie sich die Zähne entwickeln 03 3. Vor dem ersten Milchzahn 04 4. Die richtige Zahnpflege

Mehr

Gesunde Zähne durch gesunde Ernährung

Gesunde Zähne durch gesunde Ernährung Gesunde Zähne durch gesunde Ernährung Gefällt mir Zahnkaries ist laut Weltgesundheitsorganisation die am weitesten verbreitete Krankheit. Wer unter Karies leidet, hat sich wahrscheinlich falsch ernährt.

Mehr

Gesunde Zähne von Anfang an

Gesunde Zähne von Anfang an Veröffentlicht auf Landkreis Osnabrück (https://www.landkreis-osnabrueck.de) Gesunde Zähne von Anfang an Eltern können viel für die Zahngesundheit ihrer Kinder tun. Damit auch die ersten Zähnchen gesund

Mehr

Ab wann soll ich mit meinem Kind zum ersten Mal zum Zahnarzt gehen?

Ab wann soll ich mit meinem Kind zum ersten Mal zum Zahnarzt gehen? Ab wann soll ich mit meinem Kind zum ersten Mal zum Zahnarzt gehen? Ab wann soll ich mit meinem Kind zum ersten Mal zum Zahnarzt gehen, und was sollte ich beachten? Oft stellt der Zahnarzt fest, dass schon

Mehr

Gesunde Zähne von Anfang an

Gesunde Zähne von Anfang an Gesunde Zähne von Anfang an Inhalt Vorwort 3 Der beste Start für Mutter und Kind Zahngesund in der Schwangerschaft 4 Das neugeborene Kind Zahnpflege von Anfang an 5 Gesunde Milchzähne als Basis für ein

Mehr

Oberösterreichische Empfehlungen zur Zahngesundheitsförderung

Oberösterreichische Empfehlungen zur Zahngesundheitsförderung Oberösterreichische Empfehlungen zur Zahngesundheitsförderung 1 Richtiges Zähneputzen 0 bis 3 Jahre Sobald die ersten Milchzähne durchgebrochen sind, sollten die Eltern sie zweimal am Tag mit einer eigenen

Mehr

Für jede Altersstufe die richtige Zahnbürste

Für jede Altersstufe die richtige Zahnbürste Für jede Altersstufe die richtige Zahnbürste Gesundes Lächeln.Von Anfang an. Wissenswertes zur Zahngesundheit Ihres Kindes Mit dieser Broschüre möchten wir Sie über die Grundlagen der Kinderzahnpflege

Mehr

Gesundheit fängt im Mund an

Gesundheit fängt im Mund an Gesundheit fängt im Mund an Zahnpflege, Zahnprophylaxe Zahngesunde Ernährung Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, gesunde Zähne ein Leben lang? Natürlich sind die eigenen Zähne gemeint,

Mehr

Stomatologie Deutsch

Stomatologie Deutsch Stomatologie Deutsch 4. Zahnpflege 1. Wie kann man seine Zähne pflegen? Diskutieren Sie zu zweit. 2. a) Die goldenen Zahnputzregeln für gesunde Zähne. Lesen Sie die Regeln. Halten Sie alle ein? Putzen

Mehr

Kariesprophylaxe und Mundhygiene im Säuglings- und Kleinkindalter

Kariesprophylaxe und Mundhygiene im Säuglings- und Kleinkindalter Kariesprophylaxe und Mundhygiene im Säuglings- und Kleinkindalter Ein strahlendes, attraktives und selbstbewusstes Lächeln strahlt Kraft und Gesundheit aus. Gesunde Zähne sind dafür die Voraussetzung und

Mehr

Richtige Mundhygiene von Anfang an

Richtige Mundhygiene von Anfang an Richtige Mundhygiene von Anfang an Gesunde Kinderzähne mit Thomas Schäfer-Elmayer Liebe Eltern, liebe Leserinnen, liebe Leser, die Zahngesundheit ihrer Kinder ist den meisten Eltern ein wichtiges Anliegen,

Mehr

SCHWANGERSCHAFT / KINDER & ZÄHNE

SCHWANGERSCHAFT / KINDER & ZÄHNE SCHWANGERSCHAFT / KINDER & ZÄHNE Was muss ich während und nach der Schwangerschaft beachten? Erhöhte Kariesanfälligkeit während der Schwangerschaft Während der Schwangerschaft sind werdende Mütter besonders

Mehr

Wir pflegen Ihre Zähne! Unser Prophylaxe-Konzept unterstützt Ihre Zahngesundheit

Wir pflegen Ihre Zähne! Unser Prophylaxe-Konzept unterstützt Ihre Zahngesundheit Wir pflegen Ihre Zähne! Unser Prophylaxe-Konzept unterstützt Ihre Zahngesundheit Kraftvoll zubeißen, strahlend lächeln Unser Wissen für Ihre Zähne Wir sind Ihr Partner, wenn es um schöne und gesunde Zähne

Mehr

PLANUNG UND ZIELE DER ZAHNGESUNDHEITSFÖRDERUNG FÜR DEN ZEITRAUM 2011-2015 IN HESSEN FÜR KINDER BIS SCHULEINTRITT

PLANUNG UND ZIELE DER ZAHNGESUNDHEITSFÖRDERUNG FÜR DEN ZEITRAUM 2011-2015 IN HESSEN FÜR KINDER BIS SCHULEINTRITT PLANUNG UND ZIELE DER ZAHNGESUNDHEITSFÖRDERUNG FÜR DEN ZEITRAUM 2011-2015 IN HESSEN FÜR KINDER BIS SCHULEINTRITT Gemäß 2 der Satzung der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege in Hessen (LAGH) vom

Mehr

Liebe Eltern. Sonnen Apotheke Clara Keup Hohenstaufenring 1 50674 Köln

Liebe Eltern. Sonnen Apotheke Clara Keup Hohenstaufenring 1 50674 Köln Liebe Eltern Sorgfältige Zahnpflege, zahngesunde Ernährung und regelmäßige zahnärztliche Kontrolle sind neben ausreichend Fluorid die Bausteine für gesunde Kinderzähne. Die wichtigsten Tipps haben wir

Mehr

Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe

Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe Textmanuskript Klient: Johnson & Johnson GmbH Projekt: 24065.16.006 Objekt: Fragenkatalog Pressemappe Kinderzahnärztin Datum: 24.10.2011 Fragenkatalog Interview Kinderzahnarzt Basispressemappe 1. Frau

Mehr

Gesunde Zähne für die Schwangere und das Kind

Gesunde Zähne für die Schwangere und das Kind Gesunde Zähne für die Schwangere und das Kind Gesunde Zähne in der Schwangerschaft Der Spruch, dass mit jeder Schwangerschaft ein Zahn verloren gehe, gehört ins Reich der Märchen. Bei richtiger Pflege,

Mehr

Patienten-Ratgeber. Einfache Tipps für ein gesundes Lächeln

Patienten-Ratgeber. Einfache Tipps für ein gesundes Lächeln Patienten-Ratgeber Einfache Tipps für ein gesundes Lächeln 2 Gesunde Zähne ein Leben lang Investieren Sie täglich ein paar Minuten Zeit in Ihre Zahnpflege es lohnt sich. Ein frischer und gesunder Mund

Mehr

Kinderzahnheilkunde. Eltern sollten auf eigene Zahngesundheit achten

Kinderzahnheilkunde. Eltern sollten auf eigene Zahngesundheit achten Kinderzahnheilkunde Die Voraussetzungen für die Zahn- und Mundgesundheit eines Menschen werden bereits in den ersten Lebensmonaten geschaffen. Schon das Stillen hat für die Kiefer- und Zahnentwicklung

Mehr

Zahnpflege. von Anfang an. Tipps für die richtige Mundpflege bei Kindern

Zahnpflege. von Anfang an. Tipps für die richtige Mundpflege bei Kindern Zahnpflege von Anfang an Tipps für die richtige Mundpflege bei Kindern Gesunde Zähne von Anfang an Wussten Sie schon, dass bereits bei der Geburt eines Babys die Milchzähne verborgen unter dem Zahnfleischrand

Mehr

LZK Hessen. Gesunde Zähne im Kinder- und Jugendalter. Ein Ratgeber für Eltern, Kinder und Jugendliche. Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen

LZK Hessen. Gesunde Zähne im Kinder- und Jugendalter. Ein Ratgeber für Eltern, Kinder und Jugendliche. Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen Gesunde Zähne im Kinder- und Jugendalter Ein Ratgeber für Eltern, Kinder und Jugendliche LZK Hessen Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen Landeszahnärztekammer Hessen Unsere Zähne vollbringen täglich

Mehr

Frisch geputzte Blinkezähne

Frisch geputzte Blinkezähne Aktionsspiel zum Thema Zähneputzen Frisch geputzte Blinkezähne Herausgeber: Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten, Rembrandtstr. 13, 60596 Frankfurt Telefon 069 60 32 73 11, Fax 069 60

Mehr

Bitte. lesch.informiert: Prophylaxe und Mundhygiene

Bitte. lesch.informiert: Prophylaxe und Mundhygiene Bitte lächeln! lesch.informiert: Prophylaxe und Mundhygiene lesch.dentalpraxis Individualprophylaxe für Erwachsene Um die eigenen Zähne lange gesund und schön zu erhalten, reicht die Zahnpflege zu Hause

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 3. 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4

Inhaltsverzeichnis Vorwort 3. 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4 2) Was ist die Ursache für Zahnschmerzen und wie wird die Diagnose gestellt? 8 2.1.1) Wann müssen Sie mit Ihren Schmerzen zum Zahnarzt? 9

Mehr

Ein gesunder Mund Ein LEbEn Lang

Ein gesunder Mund Ein LEbEn Lang Ein gesunder Mund ein Leben lang Wir brauchen unseren Mund zum Essen, Schmecken, Sprechen, Kommunizieren und zum Lächeln. Mundpflege ist sehr wichtig das ganze Leben lang. Mund und Zähne Die Wurzel Die

Mehr

Bist du ein Zahn-Checker? Fragen zum Film

Bist du ein Zahn-Checker? Fragen zum Film 46 / 55 11003 Checker Can: Der Zahn-Check Arbeitsblatt 1 Bist du ein Zahn-Checker? Fragen zum Film Can hat im Film drei Checker-Fragen gestellt und auch Antworten darauf erhalten. Erinnerst du dich? Beantworte

Mehr

Ist Zähneputzen wirklich wichtig in der Kindertagesstätte? Sinn, Umsetzung und Bürstenhygiene im Kita - Alltag

Ist Zähneputzen wirklich wichtig in der Kindertagesstätte? Sinn, Umsetzung und Bürstenhygiene im Kita - Alltag Ist Zähneputzen wirklich wichtig in der Kindertagesstätte? Sinn, Umsetzung und Bürstenhygiene im Kita - Alltag Erstellt von Cornelia Hirschfeld-Jutzi 5.11.2014 Fachdienst 6120 Übersicht - Sinn und Zweck

Mehr

1. Spielzubehör. Spielfiguren Die Spielfiguren sind 5 Holzkegel in verschiedenen Farben.

1. Spielzubehör. Spielfiguren Die Spielfiguren sind 5 Holzkegel in verschiedenen Farben. Putzmunter, das lustige Lernspiel für Kinder ab vier Jahren, soll das Interesse der Kleinen am Thema Zahngesundheit und Ernährung wecken. Hinter Spiel und Spannung steht ein bewährtes, pädagogisches Lernkonzept,

Mehr

- Die Fortbildungen - Das Material

- Die Fortbildungen - Das Material Arbeitskreis Jugendzahnpflege Witzenhausen AKJ-LOGO Informationen über - Die Geschäftsstelle - Die Fortbildungen - Das Material Arbeitskreis Jugendzahnpflege Witzenhausen BKK Werra-Meißner Ansprechpartner:

Mehr

elmex SENSITIVE PROFESSIONAL.

elmex SENSITIVE PROFESSIONAL. elmex SENSITIVE PROFESSIONAL. Medizinische Zahnpasta für sofortige und langanhaltende Schmerzlinderung. Eine Markenjury-Aktion für Leserinnen und Leser von Liebes Markenjury-Mitglied! Wissenswertes zum

Mehr

Stomatologie Deutsch

Stomatologie Deutsch Stomatologie Deutsch 5. Zahnerkrankungen und krankheiten 1. Zahnerkrankungen. Arbeiten Sie zu zweit. Partner A deckt den Text für Partner B ab und umgekehrt. Lesen Sie sich jetzt den Text gegenseitig vor

Mehr

Geschichten aus Doktor Zahntigers Dschungelpraxis

Geschichten aus Doktor Zahntigers Dschungelpraxis Zahntiger.qxd 14.03.2006 15:12 Seite 3 Dr. Susanne Schorr Geschichten aus Doktor Zahntigers Dschungelpraxis Illustrationen Petr Zubek Zahntiger.qxd 14.03.2006 15:12 Seite 7 Geschichten aus Doktor Zahntigers

Mehr

Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen insbesondere in Kindergärten und Schulen nach 21 SGB V in Hamburg

Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen insbesondere in Kindergärten und Schulen nach 21 SGB V in Hamburg RAHMENVEREINBARUNG Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen insbesondere in Kindergärten und Schulen nach 21 SGB V in Hamburg Die AOK Die Krankenkasse für Hamburg - zugleich für die Bundesknappschaft,

Mehr

mambaby.com Schau! Zähneputzen ist babyleicht. Meine persönliche Zahnfibel vom 1. bis zum 20. Milchzahn.

mambaby.com Schau! Zähneputzen ist babyleicht. Meine persönliche Zahnfibel vom 1. bis zum 20. Milchzahn. mambaby.com Schau! Zähneputzen ist babyleicht. Meine persönliche Zahnfibel vom 1. bis zum 20. Milchzahn. Liebe/r Ich wünsche dir ein glückliches Leben mit Milliarden Gründen zum Lächeln, Lachen und Strahlen.

Mehr

Zahn gesundheit von Pflegebedürftigen

Zahn gesundheit von Pflegebedürftigen Zahn gesundheit von Pflegebedürftigen Eine Aufgabe für die gesamte Familie Mundgesundheit: wichtig für Pflegebedürftige Gesunde Zähne tragen gerade auch im Alter wesentlich bei zur Gesundheit und zum Wohlbefinden!

Mehr

KARIESVORBEUGUNG BEI MILCHZÄHNEN. Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

KARIESVORBEUGUNG BEI MILCHZÄHNEN. Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mundund Kieferheilkunde e. V. (DGZMK) mit ihren über 11.000 Mitgliedern hat es sich zur Aufgabe gemacht,

Mehr

Ich bin schwanger. Was muss ich bei meiner Zahnpflege beachten? Wie pflege ich die Zähne meines Säuglings?

Ich bin schwanger. Was muss ich bei meiner Zahnpflege beachten? Wie pflege ich die Zähne meines Säuglings? 1 Ich bin schwanger. Was muss ich bei meiner Zahnpflege beachten? Ausreichende Nährstoffversorgung der Mutter schafft günstige Voraussetzungen für die Gesundheit des Kindes. Für Ihre Zahngesundheit ist

Mehr

Zambo und das Zahnmännchen

Zambo und das Zahnmännchen Zambo und das Zahnmännchen Zambo, der kleine Zirkuselefant, bekommt immer feine Sachen zu essen: Heu, frisches Gras, knackige Rüebli und kühles Wasser dazu. Täglich besuchen ihn die Kinder im Zirkus. Nur

Mehr

Dr. Jochen Pelczer 41 Jahre, verheiratet, vier Kinder

Dr. Jochen Pelczer 41 Jahre, verheiratet, vier Kinder Dr. Jochen Pelczer 41 Jahre, verheiratet, vier Kinder Abitur in Oettingen/Ries Studium in Berlin und Ulm Bundeswehrzahnarzt in Amberg, Kempten und Sonthofen Curriculum Kinderzahnheilkunde 2007 5 Jahre

Mehr

Elternbrief. Rund um Zähne und Mund. Fragen und Antworten zur Kariesvorbeugung. Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde

Elternbrief. Rund um Zähne und Mund. Fragen und Antworten zur Kariesvorbeugung. Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde Elternbrief Rund um Zähne und Mund Fragen und Antworten zur Kariesvorbeugung Liebe Eltern, rundum gesund im Mund - noch nie waren die Chancen dafür so gut. Dank intensiver Forschungen weiß man heute recht

Mehr

Patienteninformationsbroschüre. Die vier Säulen der Vorsorge

Patienteninformationsbroschüre. Die vier Säulen der Vorsorge Patienteninformationsbroschüre Die vier Säulen der Vorsorge Karies Parodontitis Erosionen Karies Karies entsteht, wenn die Plaque, ein stark haftender bakterieller Zahnbelag, über längere Zeit nicht entfernt

Mehr

Gesund beginnt im Mund!

Gesund beginnt im Mund! Weitere Informationen finden Sie unter: www.colgate.ch Im Colgate Mundpflegecenter finden Sie umfassende Informationen für ein gesundes und attraktives Lachen. Ausserdem: die neuesten Tipps zur Mundpflege

Mehr

mambaby.com Guck mal! Zähneputzen ist babyleicht. Meine persönliche Zahnfibel vom 1. bis zum 20. Milchzahn.

mambaby.com Guck mal! Zähneputzen ist babyleicht. Meine persönliche Zahnfibel vom 1. bis zum 20. Milchzahn. mambaby.com Guck mal! Zähneputzen ist babyleicht. Meine persönliche Zahnfibel vom 1. bis zum 20. Milchzahn. Liebe/r Ich wünsche dir ein glückliches Leben mit Milliarden Gründen zum Lächeln, Lachen und

Mehr

Zahnärztliches Kinder-Untersuchungsheft

Zahnärztliches Kinder-Untersuchungsheft Zahnärztliches Kinder-Untersuchungsheft von Name Vorname Geburtstag Für Ihr Kind sind Vor sorge untersuchungen kostenfrei! Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen Landeszahnärztekammer Hessen Körperschaften

Mehr

4. und 5. Kapitel: Rätsel für das Wartezimmer... 21 Beim Zahnarzt Angst vor dem Zahnarzt... 22 Verschiedene Zähne... 23 Mein Gebiss...

4. und 5. Kapitel: Rätsel für das Wartezimmer... 21 Beim Zahnarzt Angst vor dem Zahnarzt... 22 Verschiedene Zähne... 23 Mein Gebiss... Inhalt Das Buch / Das Material...................................................................... Hinweise zur Unterrichtsgestaltung und zu den Kopiervorlagen.................................... 4 Kopiervorlagen:

Mehr

DIE ZAHNMONSTER- PARTY

DIE ZAHNMONSTER- PARTY Doktor Reiko gibt es wirklich, sie ist Zahnärztin in Tokio und hat eine eigene Praxis. Dort erzählt sie ihren kleinen Patienten die Geschichte von den Zahnmonstern und erklärt verständlich, was passiert

Mehr

Gut lachen mit gesunden Zähnen

Gut lachen mit gesunden Zähnen Gut lachen mit gesunden Zähnen Leitfaden für erfolgreiche Mundhygiene 3 < Inhaltsverzeichnis Saubere Zähne werden nicht krank > 3 Gefährliche Bakterien im Mund > 3 Mundhygiene ist das A und O > 5 Mit dem

Mehr

Gesund leben: Zahnpflege

Gesund leben: Zahnpflege IKK-INFORMATIV Gesund leben: Zahnpflege GESUND IM MUND EIN GANZES LEBEN LANG Vorwort Wer möchte nicht bei jedem Lachen ein strahlend weißes Gebiss zeigen? Gepflegte Zähne gehören heute genauso zum Schönheitsideal

Mehr

Dr. Olivia Schallmayer Professionelle Zahnreinigung Prophylaxe, Prävention

Dr. Olivia Schallmayer Professionelle Zahnreinigung Prophylaxe, Prävention Praxis für Zahnmedizin Dr. Olivia Schallmayer Professionelle Zahnreinigung Prophylaxe, Prävention Prophylaxe bedeutet gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch Die Therapie und die Prävention von Karies (=Zahnfäule)

Mehr

Medienempfehlungen rund um den Mund 2013

Medienempfehlungen rund um den Mund 2013 1 Medienempfehlungen rund um den Mund 2013 Audio -Visuelle Medien für Kindergarten und Grundschule Das Angebot auf dem deutschen Medienmarkt zu Themen Rund um den Zahn ist sehr umfangreich und einem ständigen

Mehr

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln

Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Eine gute medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger Behinderung 15.11.2014 Köln Der Nächste bitte! Zahngesundheit und Gesunderhaltung bei Patienten mit Behinderung K.Steger,

Mehr

Zahnprophylaxe PODBI344 Godshorn. Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt!

Zahnprophylaxe PODBI344 Godshorn. Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt! 1 Bleiben Sie gesund! Prophylaxe beginnt schon vor der Geburt! Unsere Zahngesundheit 03 Risiken rechtzeitig erkennen! 05 Hauptrolle im Biofilm: Die Bakterien! 06 Gesunde Zähne, gesunder Mensch 08 Unsere

Mehr

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN WORIN BESTEHT DIE NACHSORGE? Straumann-Implantate sind eine moderne Möglichkeit für Zahnersatz, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Diese bekannte und hochwertige

Mehr

Ergebnisse der jährlichen Reihenuntersuchungen

Ergebnisse der jährlichen Reihenuntersuchungen Ergebnisse der jährlichen Reihenuntersuchungen Zähneputzen zeigt Erfolge Anlässlich des Tages der Zahngesundheit berichtet das Gesundheitsamt Ostalbkreis über die Ergebnisse der zahnärztlichen Untersuchungen

Mehr

Text und Layout Isabel Henrich Bilder und Illustration Dennis Kraus Alle Rechte vorbehalten Copyright 2003 Isabel Henrich Zahnarztpraxis Henrich und

Text und Layout Isabel Henrich Bilder und Illustration Dennis Kraus Alle Rechte vorbehalten Copyright 2003 Isabel Henrich Zahnarztpraxis Henrich und Text und Layout Isabel Henrich Bilder und Illustration Dennis Kraus Alle Rechte vorbehalten Copyright 2003 Isabel Henrich Zahnarztpraxis Henrich und Haupt Hauptstraße 28 61200 Wölfersheim Der Zahnbüstenprinz

Mehr

Gesunde Zähne für Kinder und Jugendliche

Gesunde Zähne für Kinder und Jugendliche Gesunde Zähne für Kinder und Jugendliche Ergänzende Informationen zur Sendung ZIBB im RBB-Fernsehen am 03.08.2005 Wann soll man bei Kindern mit der Zahnpflege beginnen? Wie pflegt man die ersten Zähne

Mehr

Chancengleichheit für alle

Chancengleichheit für alle Chancengleichheit für alle Gesunde Städte Netzwerk Symposium, Rostock 22. Mai 2014 Jugendzahnpflege als ein zugehendes Betreuungsangebot Foto: thinkstock 2 Zahnärztliche Gruppenprophylaxe: Die Gruppenprophylaxe

Mehr

Zahnimplantate. PatientenPass. Sicherheit und Ästhetik für ein gutes Gefühl.

Zahnimplantate. PatientenPass. Sicherheit und Ästhetik für ein gutes Gefühl. Zahnimplantate PatientenPass Sicherheit und Ästhetik für ein gutes Gefühl. Wichtig! Inhaltsverzeichnis. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, bitte bewahren Sie Ihren PatientenPass sorgfältig

Mehr

Zahnpflege und Ernährung

Zahnpflege und Ernährung Zahnpflege und Ernährung Einfach täglich putzen Die Technik macht s Was Zähne gerne essen Knackig und gesund Lecker, aber gefährlich Versteckte Feinde Der Profi hilft Wohlgefühl durch PZR 12 16 04 08 Inhalt

Mehr

Schnarcht der Hund, schlafe ich alsbald selber ein. Schnarcht der Mann, liege ich wach und fühle mich aufs Äusserste gestört.

Schnarcht der Hund, schlafe ich alsbald selber ein. Schnarcht der Mann, liege ich wach und fühle mich aufs Äusserste gestört. Ich ertrage einen schnarchenden Hund in meinem Bett viel besser als einen schnarchenden Mann. Genau genommen ist es so, dass mir ein schnarchender Hund ein mildes Lächeln entlockt, während ein dieselben

Mehr

Zahngesundheit und Ernährung. Dr. Gabriele Geurtzen, 09.09.2013; Fortbildungsveranstaltung Gesunde Ernährung und Zahngesundheit

Zahngesundheit und Ernährung. Dr. Gabriele Geurtzen, 09.09.2013; Fortbildungsveranstaltung Gesunde Ernährung und Zahngesundheit Zahnmedizin / orale Gesundheit Oralprophylaktische Ernährung Oecotrophologie Ernährungswissenschaft Wesentliche Kriterien zur Zahngesundheit - Zucker - Säuren - Konsistenz von Lebensmitteln - Ess- und

Mehr

ZENTRALE PRESSEKONFERENZ / 19. SEPTEMBER 2014

ZENTRALE PRESSEKONFERENZ / 19. SEPTEMBER 2014 1 TAG DER ZAHNGESUNDHEIT 2014 ZENTRALE PRESSEKONFERENZ / 19. SEPTEMBER 2014 Statement Oberarzt Dr. Reinhard Schilke, Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover

Mehr

Anita Breitner- Käser Homepage: regenbogen.geisenfeld.de E- Mail: regenbogen@geisenfeld.de

Anita Breitner- Käser Homepage: regenbogen.geisenfeld.de E- Mail: regenbogen@geisenfeld.de _ Anita Breitner- Käser Homepage: regenbogen.geisenfeld.de E- Mail: regenbogen@geisenfeld.de Der Übergang: Der Übergang von der Krippe in den Kindergarten ist mit einer Trennungssituation verbunden. Immer

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Unsere Zähne - Richtige Zahnpflege ist lebenswichtig!

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Unsere Zähne - Richtige Zahnpflege ist lebenswichtig! Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: : Unsere Zähne - Richtige Zahnpflege ist lebenswichtig! Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Milchzähne Gesund vom ersten Zähnchen an

Milchzähne Gesund vom ersten Zähnchen an Milchzähne Gesund vom ersten Zähnchen an Eine Information der Aktion Zahnfreundlich e. V. mit freundlicher Unterstützung der Bundeszahnärztekammer Gesunde Zähne für Mutter und Kind Während der Schwangerschaft

Mehr

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung

= positiv = Kompromiss = negativ = ohne Bewertung Häufig gestellte Fragen zur Kinderernährung Grundlagen für alle Aussagen sind Faltblatt mein Kindergarten-/Pausenfrühstück 5 Sterne für gesunde Zähne Infoblatt Kinderlebensmittel Ausarbeitung zum Thema

Mehr

Zahngesundheit im Alter Aktuelle Informationen rund um die Alterszahnheilkunde.

Zahngesundheit im Alter Aktuelle Informationen rund um die Alterszahnheilkunde. Mundgesundheit in Essen Zahngesundheit im Alter Aktuelle Informationen rund um die Alterszahnheilkunde. Die Zahngesundheit von Pflegebedürftigen ist neben dem Pflegepersonal eine Aufgabe für die gesamte

Mehr

gesund im mund bei diabetes

gesund im mund bei diabetes eine information FÜr Patienten gesund im mund bei diabetes Empfohlen von unterstützt durch Empfehlungsbutton_diabetesDE_2012.indd 08.03.2012 1 08:59:50 13-0668 Colgate Patientenbroschüre.indd 1 A5_Fol_Patienten_148x210mm_EZ.indd

Mehr

Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten

Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten Die wichtigsten Mund- und Zahnkrankheiten im Überblick Berlin / Hamburg, 27. August 2003 Körperliche Belastungen und altersbedingte körperliche Veränderungen wirken sich auch auf den Bereich der Mundhöhle

Mehr

Laura zeigt Zähne! Günther für alle Fälle! Band 1

Laura zeigt Zähne! Günther für alle Fälle! Band 1 Laura zeigt Zähne! Günther für alle Fälle! Band 1 Dieses Buch gehört Liebe Eltern, liebe Vorleser/-innen, mit diesem kleinen Buch aus unserer Reihe Günther für alle Fälle! möchten wir Ihnen und Ihrem Nachwuchs

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7. 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?... 9

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 7. 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?... 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................ 7 1 Wissen Sie schon alles über das Rauchen?......... 9 2 Frau Schmitt und die Zigaretten und Sie?......... 23 2.1 Erste Phase:

Mehr

ZQP-Themen-Ratgeber. Mundgesundheit. Praxishinweise für den Pflegealltag zum Thema Mundgesundheit

ZQP-Themen-Ratgeber. Mundgesundheit. Praxishinweise für den Pflegealltag zum Thema Mundgesundheit ZQP-Themen-Ratgeber Mundgesundheit Praxishinweise für den Pflegealltag zum Thema Mundgesundheit 2013 Inhalt Editorial Zentrum für Qualität in der Pflege... 4 Bundeszahnärztekammer... 6 Grundlagenwissen

Mehr

Mundhygiene mit Anstand. Stilvoll kauen mit Thomas Schäfer-Elmayer

Mundhygiene mit Anstand. Stilvoll kauen mit Thomas Schäfer-Elmayer Mundhygiene mit Anstand Stilvoll kauen mit Thomas Schäfer-Elmayer Liebe Leserinnen, liebe Leser, Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Thema Mundhygiene hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen.

Mehr

Adhara Fragenbogen. 1.) Vertrauen Sie darauf, vom Leben mit allem Notwendigen versorgt zu werden?

Adhara Fragenbogen. 1.) Vertrauen Sie darauf, vom Leben mit allem Notwendigen versorgt zu werden? 1.) Vertrauen Sie darauf, vom Leben mit allem Notwendigen versorgt zu werden? 2.) Überkommen Sie je Existenzängste? 3.) Fühlen Sie sich geerdert? 4.) Kennen Sie einen Menschen, der gut geerdet ist? 5.)

Mehr

Mit gesunde m Frühstück fit in den Tag

Mit gesunde m Frühstück fit in den Tag Mit gesundem Frühstück fit in den Tag Mit gesunde m Frühstück fit in den Tag Frühstück zählt bei Kindern und Jugendlichen nicht zu den beliebtesten Mahlzeiten. Lediglich ein Drittel aller schulpflichtigen

Mehr

Anleitung zur Mundhygiene

Anleitung zur Mundhygiene Jan Berg Anleitung zur Mundhygiene 2013 brush-it-right.com Vorwort Eine Anleitung zum Zähneputzen, einer Angelegenheit, der Sie seit Jahren mehrmals am Tag nachgehen? Ist das wirklich nötig? Nun ja, genauer

Mehr

Mundpflege heute. und die 10 wichtigsten Tipps für gesunde Zähne. Karies und Parodontitis. Die Infektionskrankheit geht mit der Zeit.

Mundpflege heute. und die 10 wichtigsten Tipps für gesunde Zähne. Karies und Parodontitis. Die Infektionskrankheit geht mit der Zeit. Mundpflege heute und die 10 wichtigsten Tipps für gesunde Zähne Gesunde und schöne Zähne genießen einen immer höheren Stellenwert in der Bevölkerung. Denn war noch vor wenigen Jahren die Meinung weit verbreitet,

Mehr

WISSENSCHAFTLICHE ÜBERSICHT 2011 Beilage zur Zeitschrift "Prophylaxis Today", 2011

WISSENSCHAFTLICHE ÜBERSICHT 2011 Beilage zur Zeitschrift Prophylaxis Today, 2011 DRC Group WISSENSCHAFTLICHE ÜBERSICHT & PRÄSENTATION plaque endgültig beantwortet werden. In der Abteilung für präventive Zahnheilkunde der Staatlichen medizinischen Akademie von Woronesch ist ein Programm

Mehr

BARMER GEK Zahnreport 2014 Sachsen

BARMER GEK Zahnreport 2014 Sachsen 1 BARMER GEK Zahnreport 2014 Sachsen Gute Zähne sind kein Selbstläufer Netzwerkarbeit für Gesunde Zähne - Landesarbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege des Freistaates Sachsen e.v. (LAGZ) Pressekonferenz

Mehr

Herzlich Willkommen zum Workshop 3 Zahngesundheit bei Kleinkindern

Herzlich Willkommen zum Workshop 3 Zahngesundheit bei Kleinkindern Herzlich Willkommen zum Workshop 3 Zahngesundheit bei Kleinkindern Evelin Fuchs, ausgebildete Zahnmedizinische Fachassistentin Elternberatung Mundgesundheit - für die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege

Mehr

Kieferorthopädische Behandlung

Kieferorthopädische Behandlung Kieferorthopädische Behandlung Kiefer- oder Zahnfehlstellung. Gesunde Zähne! Sehr geehrte Versicherte, sehr geehrter Versicherter, Kiefer- oder Zahnfehlstellungen lassen sich in der Regel korrigieren.

Mehr

Milchzähne sind wichtig für die kindliche Entwicklung

Milchzähne sind wichtig für die kindliche Entwicklung Gesunde Milchzähne Milchzähne sind wichtig für die kindliche Entwicklung Gesunde Milchzähne sind wichtig für das Kauen und die allgemeine Gesundheit des Kindes. Die Vermeidung von Karies bei Milchzähnen

Mehr

INFORMATIONEN FÜR ELTERN UND ERZIEHER

INFORMATIONEN FÜR ELTERN UND ERZIEHER INFORMATIONEN FÜR ELTERN UND ERZIEHER DIE MILCH MACHT S ZAHNGESUNDHEIT VON KINDERN FACHLICHE BERATUNG DR. RÜDIGER LEMKE, POLIKLINIK FÜR ZAHNERHALTUNG UND PRÄVENTIVE ZAHNHEILKUNDE, UNIVERSITÄTSKLINIKUM

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Die professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt

Die professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt Die professionelle Mundhygiene beim Zahnarzt Einmal mehr ist der kommende September der Monat der Mundgesundheit. Diese erfolgreiche Initiative findet bereits zum dritten Mal statt, und ich möchte mich

Mehr

Zähneputzen mit Conni. Mit Putzhilfe zum Selberbasteln Tolles Poster fürs Bad... und vieles mehr!

Zähneputzen mit Conni. Mit Putzhilfe zum Selberbasteln Tolles Poster fürs Bad... und vieles mehr! Zähneputzen mit Conni Mit Putzhilfe zum Selberbasteln Tolles Poster fürs Bad... und vieles mehr! Liebe Erzieherinnen und Erzieher, Gewinnspiel morgens und abends haben alle Kinder denselben Termin wie

Mehr

Übersicht über den Büchermarkt rund um den Mund 2011 für Klein- bis Grundschulkinder

Übersicht über den Büchermarkt rund um den Mund 2011 für Klein- bis Grundschulkinder Seite 1 Übersicht über den Büchermarkt rund um den Mund 2011 für Klein- bis Grundschulkinder Das Angebot auf dem deutschen Medienmarkt zu den Themen rund um den Mund ist sehr umfangreich und einem ständigen

Mehr