Aufgrund der immer wiederkehrenden Frage Wer sind wir? haben sich Schritt für Schritt die folgenden Elemente der Resonanzmethode entwickelt:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufgrund der immer wiederkehrenden Frage Wer sind wir? haben sich Schritt für Schritt die folgenden Elemente der Resonanzmethode entwickelt:"

Transkript

1 Die Resonanzmethode Wir erzeugen die Welt, in der wir leben, buchstäblich dadurch, dass wir sie leben" Humberto Maturana Eine unserer tiefsten Sehnsüchte ist: Wie kann ich ich bleiben, mich frei fühlen und gleichzeitig in einem sozialen Miteinander geborgen und aufgehoben sein Aufgrund der immer wiederkehrenden Frage Wer sind wir? haben sich Schritt für Schritt die folgenden Elemente der Resonanzmethode entwickelt: 1. Wer bin ich? die Basis der Persönlichkeit ist die individuelle Resonanz/Schwingung, die im Laufe der Sozialisation meist verschüttet wird und wieder entdeckt und gelebt werden kann. 2. Wie finde ich mich (meine Resonanz-Schwingung)? Ich finde mich, indem ich a) Kontakt zu meiner Seele finde b) meinen Körper spüre und seine Bedürfnisse wahrnehme c) indem ich wahrnehme, wie andere auf mich reagieren und wie ich auf andere reagiere 3. Wie kann ich ich bleiben, mich frei fühlen und gleichzeitig in einem sozialen Miteinander (Familie, Kultur, Gesellschaft) geborgen und aufgehoben sein? Die alten gelebten Rollen erkennen, die aufzeigen, wie die eigene Resonanz im Laufe des Sozialisationsprozesses verloren geht. Im Heranwachsen geht es um das Herausfinden der Balance der eigenen Bedürfnisse und der Bedürfnisse anderer in der Familie. Kinder wollen die Aufmerksamkeit der Eltern erlangen und geben in diesem Prozess sehr oft die eigenen Bedürfnisse (eigene Resonanz) auf und entwickeln dadurch Fähigkeiten und Stärken, die aber durch ihre Ausschließlichkeit oft zu Problemen werden. Die neuen 5 Rollen entwickeln und definieren: die alten Rollen werden durch die neuen Rollen erweitert, wodurch das Ziel erreicht wird: sich gleichzeitig frei und geborgen in Beziehungen, Kulturen und Gesellschaft fühle zu können. Werden die 5 Rollen (Details in Folgekapiteln) entsteht das Gefühl, dass die Beziehung gut und vollständig ist und das Gefühl es fehle etwas ist gewichen. 4. Wie kann ich Balance zwischen Privatleben und Berufsleben finden? Der systemische familiäre Ansatz wird erweitert durch eine globale Zusammenfassung dies entspricht: a) der individuellen Definition von Work Life Balance Resonanzmethode 1/6

2 b) definiert den eigenen Platz im kulturellen und gesellschaftlichen Geschehen c) gibt eine globale zukunftsorientierte Richtung 5. Wie kann ich meine innere Ordnung täglich definieren und Balance zwischen virtueller und realer Wirklichkeit finden? Die Stabilität der Persönlichkeit, innerhalb des im Punkt 4 beschriebenen, großen systemischen Rahmen, kann immer wieder durch das Modell Haus der Persönlichkeit täglich den vorgegebenen Anwendungsbereichen und Lebensabschnitten angepasst werden. Es hilft dem einzelnen sich im Hier und Jetzt zu orientieren. + Hypothesen der Resonanzmethode In der Grundlagenforschung zu den Themen Was ist Eigenverantwortung?, Was ist Lebensqualität? und Was sind die neuen Rollenbilder in gleichwertiger Beziehung? wird von folgenden Grundannahmen 1. Jeder Mensch hat sein eigenes Modell der Wirklichkeit, mit dessen Hilfe er sein Verhalten in ihr organisiert. 2. Durch die Trennung von Verhalten und innerem Zustand ist es möglich die innere Ordnung und Struktur zu erkennen und zu verändern. Erst danach wird ein neues Verhalten aufgebaut, das auf der neuen inneren Ordnung gründet. Der innere Zustand wird definiert aus den Submodalitäten (Untereigenschaften), Werten, Regeln und Glaubenssätzen und Strategien 3. Der Mensch als psycho-physisches System besitzt unendliche viele Systemteile, die in bestimmter Organisation innere und äußere Prozesse und Verhalten möglich machen. Außerdem ist der Mensch in viele Systeme eingebettet. Um gewünschte Veränderungen zu bewirken müssen sowohl die individuellen Systemteile wie auch die äußeren Systembedingungen beachtet werden. 4. Jeder hat alles zu Verfügung was er/sie braucht da jeder Mensch die Fähigkeiten des Modellbildungsprozesses besitzt, basiert Problemlösung darauf, dass einzelne Systemkomponenten umorganisiert werden. 5. Menschen treffen zu jedem Zeitpunkt und in jedem Fall die beste Entscheidung, die ihnen aufgrund ihrer Modelle möglich ist auch wenn es oftmals weder ihnen selbst noch anderen ersichtlich ist oder gut tut. 6. Die Absicht hinter jedem Verhalten ist positiv, ganz unabhängig davon, ob as dem Verhalten Positives oder Negatives resultiert. Resonanzmethode 2/6

3 Persönlichkeitsbild der Resonanzmethode Graphik institut kutschera 1. Individuelle Schwingung Das Persönlichkeitsbild in der Resonanzmethode (siehe Graphik) geht davon aus, dass jeder eine einzigartige individuelle Resonanz/Schwingung hat. Haben Menschen zu dieser Schwingung Zugang, dann haben sie das Gefühl Sinn im Leben zu leben. Das ist die Basis für Lebensauftrag und Eigenverantwortung und persönliche Bestleistung, work-life-balance und gleichwertiges Miteinander in Respekt, Achtung und Liebe Sind wir in Resonanz, dann sind wir gesund, können wir eigenverantwortliche Entscheidungen treffen, haben wir Charisma und Ausstrahlung, sind authentisch, leben Intensität und Gefühle, haben Freude an der persönlichen Bestleistung und Erfolg der Arbeit kennen unsere eigenen Talente und leben diese, leben Balance zwischen Privat- und Berufsleben (Work life Balance) zwischen eigenen und fremden Bedürfnissen Resonanzmethode 3/6

4 zwischen den eigenen und den gesellschaftlichen Regelen haben alle fünf Rollen (.) in unser Leben integriert haben wir Spaß am Miteinander sind wir kreativ und können Grenzen überschreiten Kommunikation in Resonanz Das Besondere am Persönlichkeitsbild der Resonanzmethode ist, dass sie inhaltsfreies Arbeiten ermöglicht. Das heißt, dass diese individuelle Schwingung - die Eigenresonanz - mit Hilfe der Submodalitäten beschrieben und erlebt wird. Zum Beispiel: fließen, hell, warm, weich, ruhig, plätschern, Naturgeräusche, Gerüche, klar, bunt, etc. das heißt, Untereigenschaften der Sinne teiliger Zielsatz Dazu ist es notwendig, dass drei Bereiche individuell erforscht werden: Seele, Körper/Geist sowie soziales System mit unseren sozialen Beziehungen Um die eigene Resonanzschwingung zu integrieren ist es notwendig drei Bereiche immer zu entdecken und zu verbessern. Diese drei Bereiche sind ein Teil alter Weisheit der Jesuiten: 1. die Seele, wieder Verbindung zu Gott zu finden, 2. die wirklichen Bedürfnisse wieder zu entdecken (Freude, Liebe,.) 3. achtsam mit anderen Menschen umgehen. Diese drei Bereiche können nicht bewusst analysiert werden. In der Kutschera Methode gibt es dafür eine Übung die die unbewussten Wünsche und Fähigkeiten freilegt. 3-teiliger Zielsatz: 1. Die Seele ist der Glaube, dass eine größere Kraft da ist, die die komplexen Prozesse steuert. Die Resonanz/Flowschwingung die mit Hilfe der Submodalitäten gefunden wird. Z.Bsp. ein Platz in der Natur, beim Sport, etc. 2. Spüren wir unseren Körper, unsere 5 Sinne, dann entdecken wir unsere versteckten Bedürfnisse und können sie mitteilen. Sind wir in Resonanz können wir wieder unseren Körper spüren, können entdecken was unsere Bedürfnisse sind und können sie anderen mitteilen. 3. Sind wir aufmerksam wie wir auf andere reagieren und wie andere auf uns reagieren, lernen wir uns selbst kennen. Anders sein ist immer ein Reichtum. Wenn Menschen anders reagieren als man es selbst erwartet, ist immer besondere Neugier geboten und viel Potenzial Neues zu lernen. Eine alte Jesuitenweisheit besagt: Entdecke wieder die Verbindung zu Gott, spüre deine wirklichen Bedürfnisse wie Glück, Freude, Weisheit und genieße die Verbindung mit anderen und deinem Umfeld. 3. Systemische Ansatz Alte Rollen: Wie Joachim Bauer ausführt, geht es nur um Anerkennung, darum, dass wir als Kinder die Energie der Eltern erlangen. Dazu lernen wir verschiedene Verhaltensweisen und Fähigkeiten, die wir dann immer wieder wiederholen. (siehe Resonanzmethode 4/6

5 Energiemuster). Das besondere an diesem Modell ist, dass es nicht um Mangel, sondern um Fähigkeiten geht. Wir lernen etwas und manches nicht. Mit hilfe der Resonanzmethode kann jederzeit das Nicht-gelernte gelernt werden. Ein Problem ist eine Fähigkeit, die am falschen Platz, zur falschen Zeit mit den falschen Personen gelebt wird. Z.B. ist es gut, wenn wir gelernt haben Kontrolle zu übernehmen, in manchen Situation ist diese Fähigkeit aber sehr störend: z.b. beim Genießen, Sex etc. Neue Rollen und gleichwertiges Miteinander: Das 5 Rollenmodell bietet Anhaltspunkte, mit denen Menschen allein und in Beziehungen Definitionen für ihre Regeln und neuen Rollenbilder finden können. Es braucht überall neue Definitionen: wir wissen nicht wie die neuen Eltern, Lehrer. Ärzte, Kinder, Führungskräfte usw. sein werden, Betroffene können aber für sich neue Definitionen finden. Work-Life-Balance Diese 5 Rollen müssen sowohl privat, als auch beruflich anderes definiert werden und werden sowohl im familiären, als auch kulturellen Rahmen eingebettet sein. Alles umrandet ein großer globaler Rahmen: der Glaube an eine friedliche Zukunft oder eine Hoffnungslosigkeit. 4. Zusammenfassung im Haus der Persönlichkeit : Die 5 Räume werden individuell gestaltet und die Lösung für Frieden und menschliches Miteinander ist, wenn Menschen selbst bestimmen was sie denken und fühlen wollen und nicht dass die Gefühle und die Gedanken das Verhalten dirigieren. Ethischer Rahmen: Jeder ist einzigartig, hat alles in sich, ist aber meist unbewusst Jeder hat einen Plan in sich, der entdeckt und gelebt werden kann Das Universum ist freundlich Es gibt eine große Kraft, die die komplexen Vorgänge in Menschen, Pflanzen und Tieren steuert Neue Rollenbilder und gleichwertiges Miteinander kann entdeckt und gelebt werden Einheit von Körper, Geist und Seele kann jeder für sich finden und leben Mit dem Persönlichkeitsbild der Resonanzmethode werden vom Institut Kutschera und der Resonanz Stiftung folgende Themenschwerpunkte erforscht und definiert: Lebensqualität Eigenverantwortung Neue Rollenbilder und gleichwertiges Miteinander Resonanzmethode 5/6

6 Anwendung der Resonanzmethode : Gesundheit Familie Schule Regionalentwicklung Wirtschaft Interkulturell Vorgehensweise der Resonanzmethode um wiederholbare Ergebnisse zu erreichen: Standardisierte Ausbildung der TrainerInnen Standardisierte Fragebögen Standardisierte Curricula Qualitätssicherung: Weiterbildung, Supervision der Trainer, sowie Weiterentwicklung der Unterlagen Lehr- und Lernmethoden der Resonanzmethode : Superlearning, Gehirnforschung, Wechsel von exakten Übungsschritten und Entspannen, Einbezug aller Sinne, Integration des Gelernten (Mentaltraining) Superlearning Schritte für Information aufnehmen und abrufen, für Kreativität und Intuition: Entspannen in Theta-, Delta- Zustände Informationen aufnehmen Information abrufen Anwenden im jeweiligen Kontext Jeder Schulungstag und alle Schulungsprogramme werden mit einheitlicher Superlearning-Struktur durchgeführt: Morgens Körperübung mit Entspannung Tagsüber exakte Übungsschritte, Theorie, Strategien, Anwendung im Alltag Abends: Integration und Zusammenfassung des Gelernten Theorien und Methoden werden in Metaphern verpackt, sodass sie ganzheitlich erfasst werden und die Anwendung sicher gestellt wird. Resonanzmethode 6/6

Tagung. Schule gesundheitsfördernd gestalten

Tagung. Schule gesundheitsfördernd gestalten Wien, am 10. und 11. März 2009 Tagung Schule gesundheitsfördernd gestalten Workshop Mit Zuversicht gesund und erfolgreich in die Zukunft gehen Psychosoziale Gesundheit in der Schule von Dr. in Gundl Kutschera

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Ergebnisse des Schulprojekt NMS Kapfenberg Teambuilding, neue Lernstrategien, Gewalt- & Krisenprävention für Hauptschulen (NMS) in Kapfenberg

Ergebnisse des Schulprojekt NMS Kapfenberg Teambuilding, neue Lernstrategien, Gewalt- & Krisenprävention für Hauptschulen (NMS) in Kapfenberg Ergebnisse des Schulprojekt NMS Kapfenberg Teambuilding, neue Lernstrategien, Gewalt- & Krisenprävention für Hauptschulen (NMS) in Kapfenberg 20.03.2014 06.06.2014 Ergebnisse_NMS Kapfenberg 20140528 www.kutschera.org

Mehr

Finde Deinen Weg! Es ist Dein Leben und Dein Leben meint es gut mit Dir!

Finde Deinen Weg! Es ist Dein Leben und Dein Leben meint es gut mit Dir! Finde Deinen Weg! Es ist Dein Leben und Dein Leben meint es gut mit Dir! Finde Deinen Weg! Es ist Dein Leben und Dein Leben meint es gut mit Dir! 21 Tage Mental-Trainings-Programm zur Selbstfindung und

Mehr

Der Mensch im Mittelpunkt

Der Mensch im Mittelpunkt FUTURE TOOLS Der Mensch im Mittelpunkt OMC COACHING Unsere Ziele Ressourcen erkennen und aktivieren Perspektiven verändern Handlungsvielfalt/-spielraum erlangen Neues Wissen in das Denk- und Verhaltensrepertoire

Mehr

Ausbildung als Organisator/in für Freie Systemische Aufstellungen

Ausbildung als Organisator/in für Freie Systemische Aufstellungen Ausbildung als Organisator/in für Freie Systemische Aufstellungen 4. 11. Juni 2016 auf Kreta Lerne Aufstellungen zu organisieren und anzuleiten. Du lernst verschiedene Aufstellungsmodelle, Grundlagen,

Mehr

Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab):

Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab): Portfolio/Angebote Familie Wir beraten Eltern und alle Interessierte zu folgenden familiären Themen (familylab): 1. Vom Paar zur Familie 2. Eltern = Führungskräfte 3. Angemessen Grenzen setzen Beziehung

Mehr

+ lebensqualität durch work-life balance

+ lebensqualität durch work-life balance + lebensqualität durch work-life balance von Dr. Gundl Kutschera, Weltkongress IANLP, Berlin, 2006 Ausgangssituation Lebensqualität durch Work-Life Balance To every man is given the key to heaven. The

Mehr

Auf der Suche nach dem großen Glück

Auf der Suche nach dem großen Glück Auf der Suche nach dem großen Glück Unsere Glaubenssätze bestimmen, wie wir das Glück erleben Fast jeder von uns hat im Laufe des Lebens erfahren, dass das Glück nicht lange anhält. Ebenso, dass Wunder

Mehr

Individuelles Coaching

Individuelles Coaching See why to choose C.Y. Individuelles Coaching Hilft Ihnen beim Lösen Ihrer Probleme! Im persönlichen Coaching stehen wir Ihnen individuell zur Verfügung und erarbeiten gemeinsam Ihre Ziele. Nehmen Sie

Mehr

Einführung in die Ich-MindMap-Methode nach Götz Wittneben

Einführung in die Ich-MindMap-Methode nach Götz Wittneben Wenn wir wüssten Einladung zum liebevollen Umgang mit Dir selbst Einführung in die Ich-MindMap-Methode nach Götz Wittneben Das größte Geschenk, dass Du Dir und Deinen Mitmenschen machen kannst, ist Deinen

Mehr

Selbst-Wirksam-Sein im beruflichen Kontext

Selbst-Wirksam-Sein im beruflichen Kontext H.B.T. Human Balance Training Kompetenzen für die globalisierte Welt Selbst-Wirksam-Sein im beruflichen Kontext Ein Impulsvortrag mit Sylvia Wellensiek Wellensiek & Heimgärtner, Beratung und Training www.whtraining.de

Mehr

Zielvereinbarung für ein. VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket 3 Monate. Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching

Zielvereinbarung für ein. VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket 3 Monate. Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching Zielvereinbarung für ein VIP-Intensiv-Training/Coaching/Ausbildung Problemlösungspaket 3 Monate Vom-Problem-zur-Lösung-Coaching (mit Lösungsgarantie) zwischen Hier steht DEIN NAME und Claudia Hofmann Die

Mehr

DREI MAL DREI DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH

DREI MAL DREI DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH MAL DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH EINE SEMINARREIHE FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, DIE IHREN INDIVIDUELLEN FÜHRUNGSSTIL ERKENNEN UND SCHÄRFEN, IHRE

Mehr

Tiefenpsychologische Körpertherapie - Konzeption -

Tiefenpsychologische Körpertherapie - Konzeption - Martin Pritzel Staatlich anerkannter Erzieher und Körpertherapeut Hertinger Str. 48 59423 Unna Tel. : 02303/29 19 20 1 Fax. : 02303/29 19 21 1 Mobil : 0163 /25 04 42 5 Mail : info@martin-pritzel.de Über

Mehr

Raum und Zeit für mich und meine Entwicklung zur Führungspersönlichkeit

Raum und Zeit für mich und meine Entwicklung zur Führungspersönlichkeit // Raum 3 für Nachwuchskräfte Erfahrene und interdisziplinäre Berater bündeln Fachkompetenzen und unterstützen Sie in Ihrem persönlichen Lernraum Lust auf Entwicklung heißt Freude an Veränderung! Wir halten

Mehr

Seminarprogram 2013. Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation. TRAINERIN Nicola Rohner. MANEMO eg

Seminarprogram 2013. Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation. TRAINERIN Nicola Rohner. MANEMO eg Seminarprogram 2013 Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation TRAINERIN Nicola Rohner MANEMO eg Heßstraße 56 80798 München TELEFON +49 (0) 89-326 590 71 FAX +49 (0) 89-326

Mehr

Ganzheitliche Lebens- und Organisationsberatung

Ganzheitliche Lebens- und Organisationsberatung Ganzheitliche Lebens- und Organisationsberatung Guten Tag, darf ich mich vorstellen? Das Leben ist nie etwas, es ist nur die Gelegenheit zu einem Etwas. Friedrich Hebbel, Tagebücher Mein Name ist Katharina

Mehr

Interview zum Thema Körpersprache

Interview zum Thema Körpersprache SUPERVISION, COACHING UND ORGANISATIONSENTWICKLUNG Interview zum Thema Körpersprache Durchgeführt von Frau Loredana Catale SU C O CONSULT Fabrizio Perini, dipl. Supervisor BSO Geschäftsführer und Spezialist

Mehr

NLP- Practitioner- Ausbildung 2009 DVNLP-zertifiziert

NLP- Practitioner- Ausbildung 2009 DVNLP-zertifiziert Was du heute bist, ist ein Hinweis darauf, was du gelernt hast und nicht, was dein Potenzial ist. Virginia Satir NLP- Practitioner- Ausbildung 2009 DVNLP-zertifiziert W as ist NLP? (Neuro-Linguistisches-Programmieren)

Mehr

Training und Beratung. Themen für Systemische Struktur-Aufstellungen

Training und Beratung. Themen für Systemische Struktur-Aufstellungen Themen für Systemische Struktur-Aufstellungen "Einfache" Lösungen durch andere Blickwinkel und neue Ordnung im System Systemische Aufstellungen ergänzen die sachlich-logische Problembearbeitung durch eine

Mehr

Multidimensionales Bewusstseins-Coaching. Ausbildung zum Multidimensionalen Coach

Multidimensionales Bewusstseins-Coaching. Ausbildung zum Multidimensionalen Coach Multidimensionales Bewusstseins-Coaching Sie legen alten Ballast ab und befreien in einem persönlichen Entwicklungsprozess spirituelles Potenzial damit eröffnen sich Ihnen Räume für mehr Klarheit und Zufriedenheit

Mehr

Präambel. Die Führungsleitlinien der Diakonie de La Tour orientieren sich an der Grundvision der Diakonie de La Tour:

Präambel. Die Führungsleitlinien der Diakonie de La Tour orientieren sich an der Grundvision der Diakonie de La Tour: Präambel Die Diakonie ist Wesens- und Lebensäußerung der Evangelischen Kirche. Gemäß den Satzungen der Evangelischen Stiftung der Gräfin Elvine de La Tour 3 und der Diakonie Waiern Abs. II besteht ihr

Mehr

Leben und Arbeit in Balance? Dipl.-Psych. Beate Schürmann, Leitung Tagesklinik Bipolare Störungen

Leben und Arbeit in Balance? Dipl.-Psych. Beate Schürmann, Leitung Tagesklinik Bipolare Störungen Leben und Arbeit in Balance? Dipl.-Psych. Beate Schürmann, Leitung Tagesklinik Bipolare Störungen Work-Life-Balance im Ungleichgewicht Privatleben Arbeit Was ist Stress? Was ist Stress? Stress wird dann

Mehr

Workshops für SchülerInnen zur interkulturellen Sensibilisierung

Workshops für SchülerInnen zur interkulturellen Sensibilisierung Workshops für SchülerInnen zur interkulturellen Sensibilisierung Ein Programm von Grenzenlos Interkultureller Austausch grenzenlos@schools.or.at www.schools.or.at Grundgedanke Unsere Gesellschaft scheint

Mehr

Diese Powerpoint Präsentation ist mit Kommentaren versehen, damit Sie den Inhalt besser nachvollziehen können. Durch Klicken der rechten Maustaste

Diese Powerpoint Präsentation ist mit Kommentaren versehen, damit Sie den Inhalt besser nachvollziehen können. Durch Klicken der rechten Maustaste Diese Powerpoint Präsentation ist mit Kommentaren versehen, damit Sie den Inhalt besser nachvollziehen können. Durch Klicken der rechten Maustaste und Anklicken Präsentation beenden können Sie den Bereich

Mehr

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen Die Authentische Lebensschule Neue Energie für den Quantensprung im Leben Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen 1 Die Authentische Lebensschule - Merkmale Modular gestaltet (5 Themen in 5 Modulen)

Mehr

Ziele. Inhalte. Methoden. Ihre Trainerin. Dauer. Generation Management

Ziele. Inhalte. Methoden. Ihre Trainerin. Dauer. Generation Management Ziele Lebensphasenbezogen motivieren und führen Generationsprägungen erkennen altersgemischte Teams führen Umdenken: Vom Defizit- zum Kompetenzmodell Wenn die alten Hasen gehen - Know- How- Transfer sichern

Mehr

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Ars Vivendi die Kunst zu leben Das bedeutet nach meinem Verständnis: Die Kunst, das Leben nach eigenen Vorstellungen

Mehr

Arbeiten.Leben.Eine Kunst. Ein Seminarkonzept der Akademie Faber-Castell und des Instituts persönlichkeit+ethik

Arbeiten.Leben.Eine Kunst. Ein Seminarkonzept der Akademie Faber-Castell und des Instituts persönlichkeit+ethik Auszeiten Leib.Seele.Sinn. Eine spirituelle Auszeit Aus der Konzentration auf das Wesentliche schöpfen Menschen Kraft und Inspiration. Wer sich eine spirituelle Auszeit gönnt, um bewusst inne zu halten,

Mehr

DIE DREISSIG SCHRITTE IN EIN ERFOLGREICHES LEBEN IIIIIIIIIIIIIIIIII SILBERSCHNUR IIIIIIIIIIIIIIIIIII

DIE DREISSIG SCHRITTE IN EIN ERFOLGREICHES LEBEN IIIIIIIIIIIIIIIIII SILBERSCHNUR IIIIIIIIIIIIIIIIIII KURT TEPPERWEIN DIE DREISSIG SCHRITTE IN EIN ERFOLGREICHES LEBEN IIIIIIIIIIIIIIIIII SILBERSCHNUR IIIIIIIIIIIIIIIIIII 3 Alle Rechte auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe,

Mehr

ELVERFELDT COACHING. Kompaktausbildung Business Coaching Abschluss mit Zertifikat

ELVERFELDT COACHING. Kompaktausbildung Business Coaching Abschluss mit Zertifikat Kompaktausbildung Business Coaching Abschluss mit Zertifikat Zielsetzung/Nutzen: Ziel der Seminarreihe ist das Einnehmen einer systemisch orientierten Coaching Haltung, das Lernen von breit gefächerten

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Personal Coaching. Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen. Diakon Jörg Schiebel. Dozent. Veranstalterin

Personal Coaching. Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen. Diakon Jörg Schiebel. Dozent. Veranstalterin Personal Coaching Zertifizierte Ausbildung in Soft-Skill-Kompetenzen www.abw-coaching-freiburg.de Inhalt Coaching liegt im Trend. Ursprünglich handelte es sich um die Beratung von Top- Managern und -Managerinnen.

Mehr

Kurt Tepperwein. Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in

Kurt Tepperwein. Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in IAW-Heimstudium Kurt Tepperwein Ausbildung zum/zur Intuitions- Trainer/in >>> Lesprobe

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

FREELETICS Q&A Freeletics GmbH

FREELETICS Q&A Freeletics GmbH FREELETICS Q&A Freeletics GmbH Sarah Braun Lothstraße 5 80335 München Email presse@freeletics.com Tel +49 (0) 162 1645036 Web press.freeletics.com Welche Idee steckt hinter Freeletics? Die Freeletics Gründer

Mehr

Es gibt einen Grund, warum Sie von diesem Buch

Es gibt einen Grund, warum Sie von diesem Buch 1 Was möchte ich? Glücklich sein: Ein Gefühl großen Vergnügens, Zufriedenheit oder Freude Es gibt einen Grund, warum Sie von diesem Buch angezogen wurden. Vielleicht sendet Ihre Seele Ihnen eine Einladung

Mehr

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Englisch lernen mit New World Informationen für die Eltern New World English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Klett und Balmer Verlag Liebe Eltern Seit zwei Jahren lernt Ihr Kind Französisch

Mehr

Curriculum für das Fach Katholische Religionslehre KLASSE 5: 1. Ich und die Gruppe: 12 Stunden. 2. Die Bibel: 12 Stunden

Curriculum für das Fach Katholische Religionslehre KLASSE 5: 1. Ich und die Gruppe: 12 Stunden. 2. Die Bibel: 12 Stunden 1 Curriculum für das Fach Katholische Religionslehre KLASSE 5: 1. Ich und die Gruppe: 12 Stunden - Menschen leben in Beziehungen und spielen verschiedene Rollen - Orientierung für den Umgang miteinander

Mehr

FAMILIENRITUALE DRANG, ZWANG, EINKLANG

FAMILIENRITUALE DRANG, ZWANG, EINKLANG FAMILIENRITUALE DRANG, ZWANG, EINKLANG Prof. Dr. Christoph Morgenthaler Universität Bern Weihnachten Weihnachten ist wie ein Fussballspiel. Die Grosseltern bestimmen die Spielregeln, die Tradition; die

Mehr

GPM Region Düsseldorf/Rhein-Ruhr Vortrag vom 09.07.2012 Work - Life - Balance für Projektmanager / Projektmanagerinnen

GPM Region Düsseldorf/Rhein-Ruhr Vortrag vom 09.07.2012 Work - Life - Balance für Projektmanager / Projektmanagerinnen 09.07.2012 www.gpm-ipma.de GPM Region Düsseldorf/Rhein-Ruhr Vortrag vom 09.07.2012 Work - Life - Balance für Projektmanager / Projektmanagerinnen Inhalt 1. Foliensatz der Veranstaltung vom 09.07.2012 bei

Mehr

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung MENTALTRAINING Mentales Training ist in der Sportwelt bereits unverzichtbar geworden und wird auch immer mehr als ideales Instrument im privaten wie beruflichen Kontext

Mehr

Um zu einer sinnerfüllten Existenz zu gelangen bedarf es der Erfüllung von drei vorangehenden Bedingungen (Grundmotivationen 1 )

Um zu einer sinnerfüllten Existenz zu gelangen bedarf es der Erfüllung von drei vorangehenden Bedingungen (Grundmotivationen 1 ) In der Existenzanalyse und Logotherapie geht es um ein Ganzwerden des Menschen um zu einer erfüllten Existenz zu gelangen. Die Existenzanalyse hat das Ziel, den Menschen zu befähigen, mit innerer Zustimmung

Mehr

Newsletter für Engagement und Partizipation in Deutschland 14/2015. Werte reflektieren und soziale Kompetenzen stärken

Newsletter für Engagement und Partizipation in Deutschland 14/2015. Werte reflektieren und soziale Kompetenzen stärken Tanja Zöllner Newsletter für Engagement und Partizipation in Deutschland 14/2015 Werte reflektieren und soziale Kompetenzen stärken Corporate Volunteering als Bestandteil der Personalentwicklung für Auszubildenden

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Studie Soziale Kompetenz Teil 5: Wie müssen Bildungsprozesse konzipiert sein, um soziale Kompetenz zumindest ansatzweise entwickeln zu können?

Studie Soziale Kompetenz Teil 5: Wie müssen Bildungsprozesse konzipiert sein, um soziale Kompetenz zumindest ansatzweise entwickeln zu können? http://isteduhisite.schule.at/cms/front_content.php?idcat=18 Kompetenz zumindest ansatzweise entwickeln zu können? 1 Unterrichten von Selbst- und Sozialkompetenz dargestellt am Beispiel der Europahauptschule

Mehr

Workshop MIT INGRID KEMINER. mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten. Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung.

Workshop MIT INGRID KEMINER. mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten. Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung. Workshop MIT INGRID KEMINER mit neuem Bewusstsein erfolgreich das Leben gestalten Das LPM Bewusstseinstraining zur Krisen und Stressbewältigung. Neue Betrachtungsweisen entwickeln, die innere Balance finden,

Mehr

- das Konzept der elterlichen Präsenz nach Haim Omer als zentrale Grundhaltung in einer Jugendhilfeeinrichtung

- das Konzept der elterlichen Präsenz nach Haim Omer als zentrale Grundhaltung in einer Jugendhilfeeinrichtung Stärke statt Macht - das Konzept der elterlichen Präsenz nach Haim Omer als zentrale Grundhaltung in einer Jugendhilfeeinrichtung Fachforum der AGkE Aachen am 27./28.11.2013 - Stärke statt Macht - Grundhaltungen

Mehr

Gruppe 1. Interaktionsberatung WS 06/07. 13. Februar 2007 Johanna Rein, Carolin Alber, Marc Hagel 1

Gruppe 1. Interaktionsberatung WS 06/07. 13. Februar 2007 Johanna Rein, Carolin Alber, Marc Hagel 1 Gruppe 1 Seminar: Dozent: WS 06/07 Interaktionsberatung Dr. Eickhorst 13. Februar 2007 Johanna Rein, Carolin Alber, Marc Hagel 1 Gruppe 1 Gliederung: Grundannahme Hypothesenbildung Zirkularität Allparteilichkeit

Mehr

Interkulturelles Training für Deutsche in der Schweiz

Interkulturelles Training für Deutsche in der Schweiz Interkulturelles Training für Deutsche in der Schweiz Katharina Fantl Geboren 1979 in in Aschaffenburg (D), im Rahmen von Ausbildung und Beruf Stationen in in der Türkei, Österreich und England, 2009 Auswanderung

Mehr

+ ausbildung zum kutschera-resonanz trainer

+ ausbildung zum kutschera-resonanz trainer + ausbildung zum kutschera-resonanz trainer Wir können niemanden etwas lehren, wir können nur helfen, es in sich zu entwickeln. (Galileo Galilei) + Ausbildung zum Kutschera-Resonanz Trainer Durch die Ausbildung

Mehr

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING INHALT Coaching-Ansatz Zielgruppe Coachingziele Erste Schritte Mein Weg Aus- und Weiterbildung

Mehr

Ausbildung zum Integralen Mentalcoach

Ausbildung zum Integralen Mentalcoach Ausbildung zum Integralen Mentalcoach Die Ausbildung Unser Leben ist das, was unsere Gedanken daraus machen. Marcus Aurelius (121-180, röm. Kaiser und Philosoph) Jährlich bieten wir erneut eine Ausbildung

Mehr

Curriculum Weiterbildung zum NLP-Trainer/ NLP-Lehrtrainer (DVNLP)

Curriculum Weiterbildung zum NLP-Trainer/ NLP-Lehrtrainer (DVNLP) Curriculum Weiterbildung zum NLP-Trainer/ NLP-Lehrtrainer (DVNLP) Ernst Tappeiner und Elke Post sind seit fast 10 Jahren dabei, die Lebenseinstellung und Methode NLP weiterzuvermitteln. Als Krönung unseres

Mehr

Persönlichkeitsentwicklung Kinder-/Jugendkurs mit Thomas Frei

Persönlichkeitsentwicklung Kinder-/Jugendkurs mit Thomas Frei Persönlichkeitsentwicklung Kinder-/Jugendkurs mit Thomas Frei Mentaltraining für Kinder auf der BlueLand Alm": -Mit Spiel, Spass und Freude lernen -Zugang zu den eigenen Fähigkeiten -Das eigene Leben verstehen

Mehr

Burn Out Nein Danke! Trainieren Sie Ihre psychische Widerstandsfähigkeit

Burn Out Nein Danke! Trainieren Sie Ihre psychische Widerstandsfähigkeit Impulsworkshops von HCC Zeit und Geld sind im Gesundheitswesen knappe Ressourcen. Deshalb hat HCC eine Reihe von Impulsworkshops entwickelt, welchen in einem halben Tag (4 Stunden) die wertvollsten Inhalte

Mehr

Entwicklungspsychologie

Entwicklungspsychologie Psychotherapie Supervision Weiterbildung Entwicklungspsychologische Beratung Entwicklungspsychologie Die Entwicklung von Kindern von 0-12 Entwicklungspsychologie Was ist das eigentlich? Woher hat er/sie

Mehr

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching Begegnen Sie aktiv all den Herausforderungen, die das Berufsleben so bietet oftl ist es nur die Änderung der Sicht- und Handlungsweise, die Sie zum Ziel bringt. Coaching heißt für mich einen Menschen zu

Mehr

Verena Bachmann Mondknoten

Verena Bachmann Mondknoten Verena Bachmann Mondknoten Verena Bachmann Mondknoten So nützen Sie Ihre Entwicklungschancen im Horoskop KAILASH Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung

Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung Martin Asmus Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Es ist weit über

Mehr

ANGELA DUNBAR. Life-Coaching. »Coaching Skills kompakt« Verlag. Junfermann

ANGELA DUNBAR. Life-Coaching. »Coaching Skills kompakt« Verlag. Junfermann ANGELA DUNBAR Life-Coaching»Coaching Skills kompakt«verlag Junfermann Inhalt Vorwort... 7 Einführung... 9 1. Die Geschichte des Life-Coachings... 12 2. Die Bereitstellung von Life-Coaching als Dienstleistung...

Mehr

und doch so schwierig

und doch so schwierig Sozialkompetenz so einfach und doch so schwierig Referat im Forum Kaufmännischer Berufsfrauen Schweiz FOKA (Sektion Zentralschweiz) Maya Bentele Dipl. Psychologin FH/SBAP Transaktionsanalytikerin TSTA-O

Mehr

Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung und Personalentwicklung

Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung und Personalentwicklung Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung und Personalentwicklung Der Schlüssel liegt nicht darin, Prioritäten für das zu setzen, was auf Ihrem

Mehr

Ich möchte einfach glücklich sein.

Ich möchte einfach glücklich sein. DER PREIS DES GLÜCKS Lieber Newsletter-Leser, zu Beginn meiner Sitzungen frage ich gern Was ist Dein Ziel? Wenn wir beide mit unserer Arbeit fertig sind, was sollte dann anders sein?. Die spontanen Antworten

Mehr

tun. ist unser Zeichen.

tun. ist unser Zeichen. Das Leitbild der DiakonieVerband Brackwede Gesellschaft für Kirche und Diakonie mbh (im Folgenden Diakonie genannt) will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Wir in der Diakonie

Mehr

Ausbildung Hypno-Master

Ausbildung Hypno-Master Ausbildung Hypno-Master die Magie von Wachstum und Veränderung Ein Kurs für Menschen, die mit Menschen arbeiten Interessieren Sie sich für Hypnose? Möchten Sie lernen, wie man mit Menschen in Trance arbeitet?

Mehr

Design Yourself Concepts Zukunft leben und gestalten Reduktion als Prinzip Der Mensch im Mittelpunkt.

Design Yourself Concepts Zukunft leben und gestalten Reduktion als Prinzip Der Mensch im Mittelpunkt. ZUKUNFT NEU DENKEN -.RESSOURCEN- ORIENTIERTE LEBENS- UND UNTERNEHMENS- GESTALTUNG Design Yourself Concepts Zukunft leben und gestalten Reduktion als Prinzip Der Mensch im Mittelpunkt..MITARBEITER MENSCHEN

Mehr

3 Great Place to Work Institut Deutschland

3 Great Place to Work Institut Deutschland 3 Great Place to Work Institut Deutschland +9 Respekt -9-8 Fairness +7 +5-10 Teamgeist Glaubwürdigkeit Stolz Ergebnisindex 6 Great Place to Work Institut Deutschland Teamgeist Stolz Fairness Respekt Glaubwürdigkeit

Mehr

Systemaufstellungen dialogisch begleiten

Systemaufstellungen dialogisch begleiten Systemaufstellungen dialogisch begleiten Bei Sich sein und Verbunden Dieser LernGang vermittelt eine fundierte Basis für die Begleitung von systemischen Aufstellungen im persönlichen und familiären Bereich.

Mehr

Curriculum Psychologische Tanztherapie Wien

Curriculum Psychologische Tanztherapie Wien Weiter kommen Curriculum Psychologische Tanztherapie Wien Österreichische Akademie für Psychologie (AAP) AAP, Mariahilfergürtel 37/5, 1150 Wien Frühling/Sommer 2016 Seite 1 von 8 1 Lehrgangsmotivation

Mehr

Seminar Inneres Feuer bewahren, Ressourcen stärken.

Seminar Inneres Feuer bewahren, Ressourcen stärken. Seminar Inneres Feuer bewahren, Ressourcen stärken. Ganzheitliches Seminar in fünf Schritten: So erreichen Sie eine ausgeglichene Life Balance. Die fünf Schritte Das Seminar umfasst fünf Teile, die jeweils

Mehr

Attraktion Unternehmenskultur. Ihre Bedeutung für die Bindung von Mitarbeitern

Attraktion Unternehmenskultur. Ihre Bedeutung für die Bindung von Mitarbeitern Attraktion Unternehmenskultur Ihre Bedeutung für die Bindung von Mitarbeitern Übersicht 1. Wodurch lassen wir uns begeistern? 2. Was bedeutet Unternehmenskultur? 3. Wie sind Unternehmenskulturen aufgebaut?

Mehr

Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Katharina Wieland Müller / pixelio.de INSIGHTVOICE Einzelarbeit? Katharina Wieland Müller / pixelio.de Insight - Was ist in mir, wie funktioniere ich? Voice - Was will ich ausdrücken, wie mache ich das? Johanna Schuh Insightvoice Einzelarbeit?

Mehr

Ich finde, gut gekleidete Leute sagen etwas aus über sich selbst. Und sie sind hübsch anzusehen. Kleider machen Leute.

Ich finde, gut gekleidete Leute sagen etwas aus über sich selbst. Und sie sind hübsch anzusehen. Kleider machen Leute. 24.04.2016 11:45 Uhr Tiefgängergottesdienst Gnade sei.. Liebe Tigo-Gemeinde, wenn ich die Konfirmanden bei der Konfirmation sehe, dann bin ich oft erfreut, wie schick sie aussehen. Sie wirken erwachsener,

Mehr

Seminare und Trainings

Seminare und Trainings DIRK JAKOB Seminare und Trainings "Jeder weiß, daß wir eine lernende Gesellschaft sein müssen. Also müssen wir Teil einer lernenden Weltgesellschaft werden, einer Gesellschaft die rund um den Globus nach

Mehr

Die Übertragung der Tonalität auf den Bildstil

Die Übertragung der Tonalität auf den Bildstil Bildstil der Marke Niederösterreich Die Bildwelt einer Marke gliedert sich in zwei Komponenten die Bildsprache und den Bildstil. Dabei beschreibt die Bildsprache den Inhalt der Bilder, also das, was dargestellt

Mehr

Als Autorin von der Liebe Dich selbst -Reihe stellt sich die Frage, ob satt und glücklich über Liebe Dich selbst

Als Autorin von der Liebe Dich selbst -Reihe stellt sich die Frage, ob satt und glücklich über Liebe Dich selbst 1 Als Autorin von der Liebe Dich selbst-reihe stellt sich die Frage, ob satt und glücklich über Liebe Dich selbst hinausgeht oder ob es eine Alternative darstellt. EMZ: Für mich ist Satt und glücklich

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Die Integralis Methode

Die Integralis Methode Die Integralis Methode Die Sehnsucht ganz zu werden Die Integralis Methode ist eine zeitgemäße, bewusstseinsorientierte Methode für Beratung, Coaching und Therapie. Sie verbindet individualpsychologische,

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Emotionales Intelligenz Training. Leben Sie Ihr emotionales Potential?

Emotionales Intelligenz Training. Leben Sie Ihr emotionales Potential? Emotionales Intelligenz Training Leben Sie Ihr emotionales Potential? Status 09 2013 Wie sie mit weniger mehr bewegen. Wir laden Sie ein auf eine Entdeckungsreise! Menschen sind im Kern soziale Wesen,

Mehr

Die Definition von New Life Performance

Die Definition von New Life Performance Die Definition von New Life Performance Die Definition von New Life Performance DIE DEFINITION VON NEW LIFE PERFORMANCE Für New Life Performance gibt es keine umfassende Darstellung in einem eindeutigen

Mehr

Ausbildung in der Arbeit mit dem Wesenskern (AMW) zum Ganzheitlichen Coach

Ausbildung in der Arbeit mit dem Wesenskern (AMW) zum Ganzheitlichen Coach Fachbereich Persönlichkeitsbildung Offizielles Angebot zur Ausbildung in der Arbeit mit dem Wesenskern (AMW) zum Ganzheitlichen Coach - in selbständiger Tätigkeit und/oder berufsbegleitend - 1. Einleitung

Mehr

Möglichkeiten der dynamischen Balance (TZI) zur Aktivierung einer Agilen Unternehmenskultur

Möglichkeiten der dynamischen Balance (TZI) zur Aktivierung einer Agilen Unternehmenskultur Initiative Unternehmenskultur Möglichkeiten der dynamischen Balance (TZI) zur Aktivierung einer Agilen Unternehmenskultur Arbeitskreistreffen vom 16. April 2012 Wolfgang Purucker 16.04.2012 Inhalt Das

Mehr

NLP - Masterarbeit. von Angela Tolander. Du bist was du denkst

NLP - Masterarbeit. von Angela Tolander. Du bist was du denkst NLP - Masterarbeit von Angela Tolander Du bist was du denkst Inhalt 1. Motivation Seite 1 2. Fallbeispiel Seite 2 3. Zielgruppe Seite 3 4. Grundannahmen vom NLP Seite 3 5. Konzeption des neuen Formates

Mehr

CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh

CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh ICBQ CNT Gesellschaft für Personal- und Organisationsentwicklung mbh Hamburg München Wien Moskau Der ICBQ, InterCultural Balance Questionnaire, ist ein arbeitspsychologisch fundierter Test zur Erfassung

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

Sportpsychologie in Theorie und Praxis - Mentale Kompetenzen und die KonZENtration auf das Wesentliche - ein Gedankenspiel im Hier und Jetzt?

Sportpsychologie in Theorie und Praxis - Mentale Kompetenzen und die KonZENtration auf das Wesentliche - ein Gedankenspiel im Hier und Jetzt? Sportpsychologie in Theorie und Praxis - Mentale Kompetenzen und die KonZENtration auf das Wesentliche - ein Gedankenspiel im Hier und Jetzt?" Mag. Dr. Patrick Bernatzky 1 ARBEITSFELDER der SportpsychologInnen

Mehr

Verborgene Kompetenzen entdecken

Verborgene Kompetenzen entdecken Verborgene Kompetenzen entdecken am Arbeitsmarkt t überzeugen euge Beschreiben Sie die Rollen Ihres Lebens, entdecken Sie verborgene Kompetenzen, geben Sie Ihren Kompetenzen die persönliche Note, erkennen

Mehr

SchöpferMandalas Tore zur Seele Jona Mo www.jona-mo.de

SchöpferMandalas Tore zur Seele Jona Mo www.jona-mo.de SchöpferMandalas Tore zur Seele Jona Mo www.jona-mo.de Ein paar Worte zu meinen SchöpferMandalas: Alle Bilder auf dieser Seite wurden vorher von mir gemalt, die meisten in Acryl auf Leinwand, manche als

Mehr

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13.

Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Beurteilung Feuerdrachen Meridian Qigong mit Master Wu, 05.07. 07.07.13. Teilnehmer insgesamt: 12, Bewertungen 12 1. Fragen zum Unterricht a) Wie war der Lehrer? 12 Sehr gut ok schlecht b) Ist der Lehrer

Mehr

Fragebogen zur Rolle der Musik im Alltag

Fragebogen zur Rolle der Musik im Alltag Fragebogen zur Rolle der Musik im Alltag von Juslin und Laukka (2004) deutsche Bearbeitung von S. fner, N. Meier und S. Kristen (2013) fner, S., Meier, N., & Kristen, S. (2013). Fragebogen zur Rolle der

Mehr

+ ausbildung zum kutscheraresonanz system-coach

+ ausbildung zum kutscheraresonanz system-coach + ausbildung zum kutscheraresonanz system-coach Ich kann niemanden etwas lehren, ich kann ihm nur helfen, es in sich zu entwickeln. (Galileo Galilei) Alles ist Schwingung. Ändere Deine Schwingung und Du

Mehr

Eva Ehmer. Konzept für Yoga an der Muthesius-Kunsthochschule

Eva Ehmer. Konzept für Yoga an der Muthesius-Kunsthochschule Eva Ehmer Konzept für Yoga an der Muthesius-Kunsthochschule Kursangebot (Vorläufiger Plan, wird zwischen ASTA und mir besprochen) Organisatorisch: Regelmässig - 1 mal pro Woche (60 bzw. 90 Min.) Studienbegleitend

Mehr

NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015. Was macht denn erfolgreich?!

NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015. Was macht denn erfolgreich?! NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015 Was macht denn erfolgreich?! Editorial Liebe Leserinnen und Leser, nun ist das Fest zu meinem 20-jährigen Unternehmensjubiläum schon länger her und die Sommerpause steht an.

Mehr

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg 1. Einführung Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist ein Prozess, der von Dr. Marshall B. Rosenberg entwickelt wurde. Er ermöglicht Menschen, so miteinander

Mehr

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin 1 / 2006 metaphysisches Autogenes Training Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin Ovelgönner Weg 9 21335 Lüneburg 04131-43704 Heike.Prahl@t-online.de www.heike-prahl.de

Mehr

Leitbild Lebenszentrum Ebhausen e. V.

Leitbild Lebenszentrum Ebhausen e. V. Leitbild Lebenszentrum Ebhausen e. V. I. Lebenszentrum Ebhausen e. V. - wer wir sind Das Lebenszentrum Ebhausen e.v. (LZE) ist eine selbständige diakonische Einrichtung innerhalb der Evangelisch-methodistischen

Mehr

Rundum Gesund Firmen Konzept

Rundum Gesund Firmen Konzept Rundum Gesund Firmen Konzept Die Investition in die Zukunft Die Leistungsfähigkeit und Gesundheit sowie die Motivation und Dynamik eines Unternehmens fängt bei seinen Mitarbeitern an. Egal ob sie im Dienstleistungs-

Mehr