Dieses wurde potentiellen Interessenten an einer CD über Betriebskosten-Abrechnung zugeschickt...

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dieses E-Mail wurde potentiellen Interessenten an einer CD über Betriebskosten-Abrechnung zugeschickt..."

Transkript

1 Dieses wurde potentiellen Interessenten an einer CD über Betriebskosten-Abrechnung zugeschickt... Subject: Ihre Betriebskosten-Abrechnung muessen Sie nie mehr selbst machen Liebe Vermieterin, lieber Vermieter, hier zeige ich Ihnen die vermutlich leichteste Art und Weise, wie Sie die Betriebskosten-Abrechnungen für Ihre Wohnungen, Ihr Haus oder Ihre Wohnanlage superleicht selbst erstellen. Ideal für private Vermieter. Ideal für professionelle Verwalter. Haben Sie ein Problem mit Betriebskosten, finden Sie die Lösung sofort über Ihren PC. Sie brauchen keine weiteren Informationen und Hilfen mehr. Nehmen wir mal an, Sie haben Ihrem Mieter fristlos gekündigt, weil er keine Miete mehr zahlte... Mietausfall muss er jetzt zahlen. Klar. Aber wie sieht es mit den Betriebskosten aus? Den Heizkosten zum Beispiel? Muss er auch die weiterhin an Sie zahlen? Nun, Sie klicken mit Ihrer Maus auf irgendein Stichwort, das zu diesem Problem passen könnte:»mietausfall«zum Beispiel. Oder auch»zahlungsverzug«. Oder einfach»heizkosten«oder»nettomietzins«. Immer erhalten Sie sekundenschnell eine konkrete Antwort. Zum Beispiel einen Hinweis auf ein passendes aktuelles Gerichtsurteil wie dieses hier... Provoziert Ihr Mieter die fristlose Kündigung Ihres Zeitmietvertrags, muss er Ihnen den Mietausfallschaden ersetzen. Dazu gehören auch die Heizkosten jedenfalls, wenn der darauf folgende Leerstand in die Wintermonate fällt. Ebenso die nicht verbrauchsabhängigen Betriebskosten. Bei den verbrauchsabhängigen Betriebskosten dürfen Sie ihm die Grundgebühren in Rechnung stellen.

2 Sitzen Sie gerade in einer Wohnungsverwaltung? Vermieten Sie Ihre eigene Wohnung? Ihr eigenes Haus? Angenommen, Sie möchten sofort wissen, ob Sie das Reinigen einiger Dachrinnen auf die Mieter umlegen dürfen... Sie gehen an Ihren PC und klicken mit der Maus auf»d«im Betriebskosten-Lexikon und weiter auf»dachrinnenreinigung«. Da lesen Sie ausführlich, was Gerichte in ihren Urteilen vorschreiben. Oder stellen Sie sich vor, Ihr Mieter gießt Spaghettis in den Abfluss. Der ist jetzt verstopft. Jetzt sollen Sie zahlen. Müssen Sie? Können Sie die Kosten dann wenigstens auf die Mieter umlegen? Bitte, machen Sie's einfach wieder so wie schon geschildert... Klicken sie auf»a«, dann auf Stichwort»Abfluss / verstopfter«. Da lesen Sie, was passiert, wenn Sie keinen Mieter als Verursacher für die Rohrverstopfung ausfindig machen können. Wichtig ist für Sie dabei die»anlage 3 zu 27 der II. Berechnungsverordnung«. Die wollen Sie sofort lesen. Klicken Sie einfach im Text auf Ihrem Bildschirm auf dieses Bandwurmwort»Anlage 3 zu...«und schwups steht sie vor Ihnen. Also, der Mieter muss die Abfluss-Reinigung zahlen. Sie wollen ihm das mitteilen? Aber machen sie sich damit bitte nicht unnötig Arbeit. Klicken Sie auf Ihrem Bildschirm auf»musterbrief: Abfluss / verstopfter«und schon haben Sie den entsprechenden Brief vor sich. Er ist sehr konkret. Sie müssen darin wirklich nur ein paar Worte eintragen. Sie lesen zum Beispiel:»Auf meine Frage hin, wie es zu dem Schaden kam, erklärte mir der Installateur Herr... von der Firma..., dass Essensreste und weiterer Kleinmüll durch den Abfluss entsorgt wurden. Zusammen mit fetthaltigen Essensrückständen hätte dies zu einer Verklumpung geführt. Da für die Verstopfung nicht die bauliche Konstruktion ursächlich war, sondern die Verstopfung auf einen nicht sachgemäßen Gebrauch der Mietsache Ihrerseits zurückzuführen ist, darf ich Sie bitten, mir den Rechnungsbetrag der Firma... in Höhe von... zu erstatten. Bitte überweisen Sie diesen Betrag bis spätestens... auf mein Ihnen bekanntes Konto... Wissen Sie was? Angenehm ist es für Sie auch in Zukunft

3 nicht, wenn jemand Spaghetti in Ihren Abfluss schüttet, aber es kostet Sie nicht mehr soviel Ihrer Zeit wie bisher. Sie dürfen solche Sachen ab jetzt gelassener sehen. So schnell kann keiner blättern... Sie sind ab jetzt immer schneller bei Ihren Antworten als jeder andere Vermieter oder Verwalter, der in Büchern oder Zeitschriften nachsieht und dann auch noch seine Briefe selber schreibt. Das Beste kommt aber jetzt: Sie müssen Ihre nächste Betriebskostenabrechnung ÜBERHAUPT nicht selbst zusammenstellen und schreiben... Das macht nämlich das sensationelle, neue Betriebskosten-Abrechnungs-Programm für Vermieter und Verwalter, von dem ich Ihnen in diesem Brief berichte und das Sie jetzt kostenlos testen dürfen (ich möchte sagen: unbedingt testen»müssen«, denn es ist wirklich super). Sie haben richtig gelesen! Sie müssen Ihre Betriebskosten-Abrechnung nie mehr selbst machen. Ja, nicht einmal die Briefe an Ihre Mieter müssen Sie selbst schreiben! Sehen Sie sich das bitte unbedingt sofort an. Ihr Leben als Vermieter und Verwalter wird sich drastisch bessern... Mit freundlichen Grüßen Heidi Schnurr Rechtsanwältin Chefredakteurin»Betriebskosten SPEZIAL«Auch in dem folgenden E-Newsletter wurde für die CD über Betriebskosten-Abrechnung geworben...

4 Subject-Zeile: Womit Sie als Vermieter niiiiiiiiie mehr Zeit vergeuden +++ HERBST-HIGHLIGHTS Das ablaufende Jahr endet für Vermieter mit einem Höhepunkt: Es gibt für Sie jetzt Programme, mit denen Sie Ihre Vermieterfragen selbst blitzschnell lösen......und selbst rechtlich fehlerträchtige Aufgaben wie das Eingliedern neuer Posten in die Betriebskostenabrechnung oder die Erhöhung der Miete nach einem Umbau......leicht selbst durchführen. Ja, sogar nachts um 3 bekommen Sie noch einen speziellen Vertrag über s Internet ohne Mehrkosten! zugeschickt, wenn Sie den dringend brauchen. Ihre neuen Hilfsmittel, die Ihre Arbeit als Vermieter wirklich stark erleichtern Betriebskosten SPEZIAL IHR PC MACHT DIE ABRECHNUNG FAST ALLEIN VERMIETER PLUS IHR PC FÜHRT SIE DURCH SCHWIERIGE AUFGABEN PREMIUM-Informationsdienst WIR BEDIENEN SIE WIE EINEN KÖNIG Betriebskosten SPEZIAL IHR PC MACHT DIE ABRECHNUNG FAST ALLEIN Sie wollen schnell eine protestsichere Betriebskosten- Abrechnung erstellen? Dann gibt es für Sie jetzt ganz neu»betriebskosten SPEZIAL«. Ob Sie s glauben oder nicht... Dieses Programm rechnet Ihnen mit dem»betriebskosten- Fristen-Rechner«sogar aus, bis zu welchem Termin Ihre Abrechnung spätestens beim Mieter sein muss. Das geht dann so... Sie wollen zum Beispiel Ihre Betriebskosten für eine

5 Wohnung vom 1. Januar 2004 bis zum 31. März 2004 abrechnen. Sie tippen die zwei Daten in den PC und haben sekundenschnell auf dem Bildschirm, dass Ihre Abrechnung spätestens am 31. März 2005 bei Ihrem Mieter sein muss. Auf Mouse-Klick haben Sie auf Ihrem Bildschirm aber auch gleich druckreife Musterbriefe & Verträge, in die Sie nur noch Ihre speziellen Daten eintragen müssen. Sie vergeuden nie mehr Zeit mit Rechnen, Suchen und Tippen. Zum Beispiel......wenn Sie Handwerkerkosten einfordern, weil ein Mieter einen Abfluss verstopfen lies. Oder wenn Sie den Mietern mitteilen, dass Sie den Verteilungsschlüssel ändern. Und viele, viele Musterbriefe mehr. Tragen Sie einfach Ihre speziellen Daten ein und drucken sofort aus. Sie vergeuden nie mehr Zeit und Geld mit Fehlern, die Ihre Betriebskosten-Forderung gefährden. Geht s leichter? Ich glaube nicht. Betriebskosten abrechnen? Dafür haben Sie ab jetzt zum Beispiel eine Checkliste»Betriebskosten-Abrechnung«. Damit Sie bestimmt nichts vergessen. Zum Beispiel:»Haben Sie den auf den Mieter entfallenden Kostenanteil mit den Vorauszahlungen verrechnet?...ist der vom Mieter zu zahlende Restbetrag angegeben?«und ganz am Schluss klicken Sie auf»musterbrief: Betriebskosten / Zahlungsaufforderung«und»Bearbeiten«, tragen im geöffneten Word-Dokument Ihre Zahlen und Daten ein, klicken dann auf»drucken«. Ein lang gehegter Vermieter-Traum geht in Erfüllung VERMIETER PLUS IHR PC FÜHRT SIE DURCH SCHWIERIGE AUFGABEN Stellen Sie sich vor, Sie wollen die Miete erhöhen. Vielleicht, weil Sie mittlerweile die niedrigste Miete in der Umgebung verlangen... Klicken Sie einfach auf»miete erhöhen / Vergleichsmiete«. Zwei Fenster öffnen sich...

6 Das Fenster rechts auf dem Bildschirm sagt Ihnen die Grundlagen, die Sie zum Thema»Miete erhöhen / Vergleichsmiete«wissen müssen. Zum Beispiel, dass Sie sich nach wie vor an der bisherigen Rechtsprechung orientieren können, obwohl es das Miethöhegesetz nicht mehr gibt. Sie wollen den Paragrafen, der jetzt für Ihre Mieterhöhung gilt, im Original sehen? Bitte! Klicken Sie im Text vor Ihnen auf dem Bildschirm auf» 558 BGB«. Und schon steht der Paragraf in vollem Wortlaut vor Ihnen. Sie erfahren zum Beispiel, dass Sie erst dann die höhere Miete erhalten, wenn Ihr Mieter der Erhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete zustimmt... Natürlich verrät Ihnen VERMIETER PLUS auf Mouse-Klick auch, was Sie tun, wenn Ihr Mieter der Mieterhöhung nicht zustimmt. Aber Sie erfahren auch das... Bei der Modernisierungserhöhung ist es egal, ob Ihr Mieter zustimmt oder nicht. Er muss auch dann mehr zahlen, wenn er dem nicht zustimmt. Wollen Sie den rechtlichen Unterschied zur Erhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete sehen? Bitte! Klicken Sie in Ihrem Text einfach auf» 559 Abs. 1 BGB«. Schon haben Sie den Wortlaut des Paragrafen für Modernisierungserhöhung vor sich. Oder Sie möchten Ihre Mieterhöhung gleich rechtssicher absenden? Ganz einfach! Klicken Sie über dem Text auf»muster: Miete erhöhen / Vergleichsmiete«. Schon erscheint vor Ihnen der entsprechende Brief an Ihren Mieter. Klicken Sie nun auf»bearbeiten«und VERMIETER PLUS öffnet automatisch Ihre Textverarbeitung Word, legt ein Word-Dokument an. Sie tragen Ihre Daten ein und klicken auf»drucken«... Zu Ihrer Mieterhöhung haben Sie Detailfragen? Vergeuden Sie keine Zeit mehr mit langer oft vergeblicher Suche! Klicken Sie einfach im linken Bildschirmfenster auf das Thema, das Sie speziell interessiert. Zum Beispiel Wie Sie zu mehr Miete kommen 2. Wann Ihr Mieter Ihrem Mieterhöhungsbegehren zustimmen muss 3. Wie Sie Ihre Mieterhöhung begründen müssen

7 4. Wie sich Ihre neue Miete zusammensetzt 5. An welche zeitlichen Grenzen Sie sich halten müssen 6. Wenn Ihre Wohnung preisgebunden war 7. Was unter der ortsüblichen Vergleichsmiete zu verstehen ist 8. Wann und wie oft Sie die Miete erhöhen dürfen 9. So berechnen Sie die Kappungsgrenze 10. An diese Fristen müssen Sie sich halten 11. Wenn Ihr Mieter die Mieterhöhung zum Anlass für eine Kündigung nimmt 12. Wie Sie Ihre Garagenmiete erhöhen Klicken wir mal auf eines der Themen, die vor Ihnen auf dem Bildschirm erscheinen? Sagen wir mal Thema Nr. 3»Wie Sie Ihre Mieterhöhung begründen müssen«... Vier Unterkapitel erscheinen Keine Mieterhöhung ohne Begründung (Natürlich erfahren Sie, welche Begründungen gelten.) und am besten alles gleich in 1 Schreiben! (...weil sonst Ihre Forderung nicht gilt und Sie erst Monate später mehr Miete bekommen. Denn...) 3.3 Bei einem unwirksamen Erhöhungsschreiben hilft nur eines: ein neues starten! (Den Grund dafür erfahren Sie hier...) 3.4 Nachschieben dürfen Sie nichts mehr auch wenn Sie könnten (VERMIETER PLUS sagt Ihnen:»Beschränken Sie sich bei Ihrem neuen Mieterhöhungsbegehren nicht darauf, nur die Mieterhöhungsbegründung nachzuschieben. Das genügt nicht! Sie müssen vielmehr ein vollständiges, begründetes Erhöhungsverlangen stellen (LG Köln, Urteil vom S 81/95, ZMR 1996, S. 384). Und so klicken Sie sich mühelos von Information zu Information. Zu zahllosen Themen...

8 PREMIUM-Informationsdienst WIR BEDIENEN SIE WIE EINEN KÖNIG Große Immobilien-Verwaltungen haben oft eine ausgezeichnete Rechtsabteilung. Die versorgt ihre Vermiet-Sachbearbeiter regelmäßig mit wichtigen Warnungen und Tipps. Zum Beispiel so...»bitte prüfen Sie alle an die Mieter gehenden Betriebskosten-Abrechnungen mit folgender 11-Formalien-Checkliste... damit Sie im Eifer des Gefechts keine wichtige Formalie vergessen. Die Unterschrift, den Abrechnungszeitraum oder einen Mitmieter...«Oder so...»sollte Ihr Mieter die neue Mietstaffel noch nicht bezahlt haben, schicken Sie ihm bitte folgende Aufforderung, die wir Ihnen als Musterbrief beilegen...«oder so...»vermieten Sie bitte Garagen oder extra Abstellräume nur mehr mit beiliegendem Vertrag. Sie vermeiden damit, was jetzt wieder einem Kollegen in München passierte: Dass Ihre Garage plötzlich zur Wohnung gehört und nach dem strengen Wohnraum-Mietrecht kaum mehr kündbar ist.«jetzt für Sie das Beste: Diesen Service buchen Sie jetzt für nur 60 Euro im Jahr!!!!!!!!! Damit vergeuden Sie niiiiiiiiie mehr Zeit, Geld und Nerven mit falschen Entscheidungen oder gar mit Streitereien. Sie sind uns sehr wichtig! Wir betreuen Sie wie einen König. Wir senden Ihnen neue Urteile sofort zu, wenn die für Sie entscheidend sind... Erfahrene Vermieter-Anwälte kommentieren Ihnen unkompliziert neue Gerichtsentscheidungen und Gesetze,

9 sagen Ihnen, was Sie beachten sollten, und was für Sie belanglos ist. Mehr noch... Wir öffnen Ihnen unser riesiges Vermieter-Archiv. Sie brauchen nachts um 3 noch einen speziellen Vertrag? Oder ein Urteil? Oder einen Paragrafen im Originalwortlaut? Bitte! Bekommen Sie sofort! Als Nutzer des»premium«-informationsdienstes Ihrer Rechtsabteilung! sind uns Ihre Anfragen per , Fax oder Telefon jederzeit willkommen. Wir betreuen Sie bevorzugt. Sie bekommen umgehend gratis wenn Sie als unser»premium-vermieter«sofort antworten 3 aktuelle Vermieter-Reports, die Sie unbedingt kennen sollten... Mit freundlichen Grüßen Heidi Schnurr Vermieteranwältin Chefredakteurin vermieternetz.de PS: Möchten Sie sich in aller Ruhe über unser gesamtes Verlagsprogramm informieren? Fordern Sie jetzt online den Gratis-Katalog der Verlagsgruppe Praktisches Wissen an... Die Leser des s oder des E-Newsletters, die an dem Angebot Interesse hatten, wurden dann auf die folgende Landeseite geschickt...

10 Betriebskosten-Abrechnung? Macht jetzt Ihr PC für Sie! (Vermieter-Kollegen baten uns dringend um dieses neue Programm) Sogar wenn Sie noch nie eine Betriebskosten-Abrechnung selbst erstellt haben......jetzt schaffen Sie das SEHR leicht. Das Abrechnungsprogramm»Betriebskosten SPEZIAL«für Ihren PC nimmt Ihnen fast alle Arbeit ab. Rechtssicher & auf neuestem Stand! Geht da ein lang gehegter Vermietertraum in Erfüllung? Ich glaube, ja... Sie wählen ab jetzt einfach die jeweiligen Kosten-Umlageschlüssel (nach Personen, Wohnfläche, Wohneinheiten, etc...) aus. Sie geben dann Ihre Zahlen ein. Drucken aus... Falsch KÖNNEN Sie praktisch nichts mehr machen...! Kostspielige Fehler verhindern in»betriebskosten SPEZIAL«zum Beispiel......mehrere Checklisten, mit denen Sie z. B. zweifelhafte Abrechnungsposten unter die Lupe nehmen,...ein Betriebskosten-Lexikon mit 217 wichtigen Stichwörtern,...aktuelle Betriebskosten-Urteile mit Hinweisen darauf, was für Ihre Objekte zutreffen könnte (sicher ist sicher!),...die rechtssichere Umsetzungshilfe für die neue gesetzliche Betriebskosten- Verordnung ab Wird Gott sei Dank nicht schlimm, liebe Vermieterin, lieber Vermieter! Wissen Sie was? Sogar wenn Ihnen Berechnungen, komplizierte Vorschriften und Diskussionen mit überkritischen Mietern bisher ein Gräuel waren......wenn Sie die Betriebskosten-Abrechnung bisher lieber von Kollegen, Partnern oder Freunden machen ließen -- mit»betriebskosten SPEZIAL«ist das ab jetzt völlig anders... Es ist wirklich so... Mit»Betriebskosten SPEZIAL«rechnen Sie ab jetzt GERNE selber ab. Weil es sehr leicht geht. Und weil immer alles richtig ist. Und falls der Mieter dennoch Einspruch einlegt? Dass Ihre Abrechnung in Ordnung ist, das beweisen Sie mit»betriebskosten SPEZIAL«jetzt sehr leicht und schnell. Sie haben ja sogar Beispiel-Urteile und notfalls sogar die aktuellen Gesetzestexte im Original.

11 Fast hätte ich es vergessen... Auch Musterbriefe an Ihre Mieter hat»betriebskosten SPEZIAL» für Sie. Ja, ich möchte Ihnen voraussagen: Betriebskosten abrechnen macht Ihnen ab jetzt sogar Spaß. Ein Traum geht in Erfüllung für......die Mitarbeiter in Immobilen-Verwaltungsbüros, die bei der Unzahl an Bestimmungen selbst bald den Überblick verlieren und endlich einmal alle zuverlässigen Informationen an einer Stelle haben wollen....alle Vermieter egal ob beruflich oder privat die noch verängstigt vor den neuen Bestimmungen zur Betriebskosten-Abrechnung stehen. Und die sofort durchblicken wollen....alle Vermieter, die am liebsten einen Assistenten hätten, der Ihnen die ganze Arbeit abnimmt. Bitte schön... Sie tippen ab jetzt einfach Ihre Zahlen und Daten in den PC -- und in wenigen Minuten haben Sie Ihre korrekte Betriebskosten-Abrechnung in der Hand. Korrekt. Einspruchsicher. Einfach professionell. Sie dürfen stolz auf sich und Ihre Arbeit sein, meine ich. Aber Sie bekommen mehr... Oft stimmen in Betriebskosten-Abrechnungen die Abrechnungs-ZEITRÄUME nicht. Deshalb hält»betriebskosten SPEZIAL«für Sie einen Fristen-Rechner bereit: Sie geben Datum»A«und Datum»B«ein und bekommen die Zahl der Tage dazwischen genannt. Oder Sie geben Datum»A«und die Tage Ihrer Frist ein und bekommen Datum»B«. Oder Sie geben einen Abrechnungszeitraum ein und bekommen gezeigt, wann Ihre Abrechnung spätestens beim Mieter sein muss. Dieser Rechner funktioniert natürlich prima für Kündigungsfristen oder die Abrechnungsfristen unterschiedlicher Heizölanlieferungen, etc. Sie sehen...»betriebskosten SPEZIAL«ist das definitive Abrechnungsprogramm für Sie. Ich möchte sagen: Das beste Abrechnungsprogramm, das ich kenne! Entdecken mein Team und ich noch besseres zum Beispiel, weil Vermieter wie Sie uns darauf hinweisen dann bauen wir das in»betriebskosten SPEZIAL«ein. Natürlich tun wir das!»betriebskosten SPEZIAL«ist völlig neu auf dem Markt. Erst seit wenigen Wochen. Wir hatten dafür keine Vorbilder. Nur die dringende Bitte von Tausenden von Vermietern, die unsere Leser sind: Bitte macht so was! Wir brauchen so was unbedingt!

12 Also... Wollen Sie das einmal ausprobieren? Wie Sie die Betriebskosten für Ihre Wohnungen, Ihr Haus endlich einmal SEHR EINFACH und PERFEKT RICHTIG selbst abrechnen? Ohne Angst vor Fehlern? Wollen Sie vor allem auch mit der neuen Betriebskostenverordnung ab zu den voraus-sichtlich wenigen Vermietern gehören, die damit gut zurecht kommen? Bitte, dann sollten Sie jetzt»betriebskosten SPEZIAL«4 Wochen kostenlos testen! PS: Wenn Sie jetzt sofort anfordern erhalten Sie den geldwerten Exklusiv- Sonderdruck»Betriebskosten sicher & richtig abrechnen«gratis. Mit freundlichen Grüssen Heidi Schnurr Rechtsanwältin Chefredakteurin»Betriebskosten SPEZIAL«Verlag für Vermieter & Immobilien-Wirtschaft Marlener Str Offenburg Tel.: Fax: Internet: Ja, ich möchte mit»betriebskosten SPEZIAL«jetzt mühelos, korrekt & centgenau abrechnen. Ich teste deshalb»betriebskosten SPEZIAL«. Ich erhalte das CD-ROM-Startpaket zum günstigen Internet-Vorteils-Preis von 98,00 E (sonst 122,50 E) zzgl. Versandkosten. Mein Geschenk der Sonderdruck»Betriebskosten sicher & richtig abrechnen«gehört mir in jedem Fall. Um die Aktualisierung meines Informations-Systems brauche ich mich nicht zu kümmern. Ich nehme automatisch am Update-Service des Verlags teil. Eine Verpflichtung zur Abnahme der Lieferungen (2-mal jährlich zu je 49,90 E) entsteht hieraus nicht. Ich kann den Bezug jederzeit stoppen. Ich bin an keine zeitliche Vereinbarung gebunden. Nur meine Zufriedenheit entscheidet. Anrede Vorname/Titel Name Firma (falls zutreffend) Straße/Hausnummer/Postfach PLZ/Ort Telefon Fax (Ich bin damit einverstanden, weitere Informationen zu erhalten).

Wie Sie Betriebskosten korrekt vereinbaren

Wie Sie Betriebskosten korrekt vereinbaren Wie Sie Betriebskosten korrekt vereinbaren Foto: sasel77 - Fotolia.com Die Betriebskosten spielen nicht erst am Jahresende bei der Betriebskostenabrechnung eine Rolle, sondern schon beim Abschluss des

Mehr

Untermietvertrag. 1 Mietsache

Untermietvertrag. 1 Mietsache Untermietvertrag Zwischen Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Hauptmieter genannt und Name, Vorname.. Anschrift.... nachfolgend Untermieter genannt wird folgender Untermietvertrag geschlossen: 1

Mehr

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die

Kündigung einer Mietwohnung. Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Kündigung einer Mietwohnung Eine Kündigung der Mietwohnung geht nicht immer reibungslos über die Bühne. Mangelnde Kenntnisse des Mietvertrages, der Kündigungsfristen oder Kündigungsgründe wie zum Beispiel

Mehr

Die Adresse für Betriebsräte!

Die Adresse für Betriebsräte! Die Adresse für Betriebsräte! Verlässlich informiert aktuell beraten! BetriebsratsPraxis24.de ist Ihre Anlaufstelle für eine erfolgreiche Mitbestimmung. Ob Nachrichten, Lexika, Arbeitshilfen oder Expertenrat:

Mehr

Vertragshilfe: Mietaufhebungsvertrag mit Abfindung

Vertragshilfe: Mietaufhebungsvertrag mit Abfindung Vertragshilfe: Mietaufhebungsvertrag mit Abfindung Abs.: Eheleute/Herr/Frau... (Ort/Datum) Mietaufhebungsvertrag Zwischen Herrn.. (Vor- und Zuname) sowie Frau... (Vor- und Zuname) in... als Vermieter/in

Mehr

a) Bis zu welchem Datum müssen sie spätestens ihre jetzigen Wohnungen gekündigt haben, wenn sie selber keine Nachmieter suchen wollen?

a) Bis zu welchem Datum müssen sie spätestens ihre jetzigen Wohnungen gekündigt haben, wenn sie selber keine Nachmieter suchen wollen? Thema Wohnen 1. Ben und Jennifer sind seit einiger Zeit ein Paar und beschliessen deshalb, eine gemeinsame Wohnung zu mieten. Sie haben Glück und finden eine geeignete Dreizimmer-Wohnung auf den 1.Oktober

Mehr

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 5 C 125/07 Verkündet am 12.04.2007 P. Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES Urteil In dem Rechtsstreit des Herrn,, Bielefeld Herrn,, Bielefeld

Mehr

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung

der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung argumente der infoservice für kunden des Jobcenters dortmund ihre BetrieBskostenaBreChnung Was gehört zu den Betriebskosten? 1x im Jahr ist es soweit. Ihr Vermieter erstellt eine Jahresabrechnung für die

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten

Ratgeber Mietrecht. Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Ratgeber Mietrecht Von der Kündigung bis zur Räumung Was tun, wenn der Mieter nicht zahlt? Handlungsleitfaden in 5 Schritten Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Schritt:

Mehr

Tipps zum Mietvertrag für Mieter

Tipps zum Mietvertrag für Mieter Tipps zum Mietvertrag für Mieter Fallen vermeiden - Vorteile nutzen von Deutscher Mieterbund e.v. (DMB), Ulrich Ropertz, Deutschen Mieterbund 1. Auflage Tipps zum Mietvertrag für Mieter Deutscher Mieterbund

Mehr

Vermietung von Wohnraum an Empfänger/innen von Leistungen nach dem SGB II in Köln

Vermietung von Wohnraum an Empfänger/innen von Leistungen nach dem SGB II in Köln Vermietung von Wohnraum an Empfänger/innen von Leistungen nach dem SGB II in Köln Hinweisblatt für Vermieter 1 Bei der Begründung von Mietverhältnissen mit Empfängern von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch

Mehr

Fachanwältin für Familienrecht. Mietverhältnis

Fachanwältin für Familienrecht. Mietverhältnis Friederike Ley Fachanwältin für Familienrecht Ihr Recht im Mietverhältnis Auch wenn der Anteil derer, die Eigentum erwerben und selbst nutzen, wächst, sind doch immer noch die meisten Bürger in unserem

Mehr

Die 23 wichtigsten BGH-Urteile zu den Betriebskosten

Die 23 wichtigsten BGH-Urteile zu den Betriebskosten Die 23 wichtigsten BGH-Urteile zu den Betriebskosten Foto: Getty Images, Inc. Angeblich ist jede 2. Betriebskostenabrechnung falsch. Das behauptet jedenfalls der Deutsche Mieterbund. Auch aus seiner Streitstatistik

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 1 Wie lässt sich ein passender Mieter finden? 15 1.1 Die Suche nach dem richtigen Mieter 15 1.2 Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz: Was muss der Vermieter bei der Auswahl

Mehr

Thema Ich ziehe in eine Wohnung / Miete

Thema Ich ziehe in eine Wohnung / Miete Thema Wohnen Lösungen Thema Ich ziehe in eine Wohnung / Miete 1. Ben und Jennifer sind seit einiger Zeit ein Paar und beschliessen deshalb, eine gemeinsame Wohnung zu mieten. Sie haben Glück und finden

Mehr

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt.

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. LSW Hausschutz Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. 24-stunden soforthilfe 05361 189-289 LSW Hausschutz Hermannstraße 3 33602 Bielefeld E-Mail: hausschutz@lsw.de Web:

Mehr

Mietsonderverwaltungsvertrag

Mietsonderverwaltungsvertrag G e rno t s t rass e 23 4 4 31 9 Dortmund Tel. 023 1-87 7 7 78 Fax 0 23 1-87 77 7 5 Mietsonderverwaltungsvertrag Zwischen als Auftraggeber und Eigentümer des Objektes in bestehend aus Wohneinheiten und

Mehr

Mietrecht - Bürgerliches Gesetzbuch. Mietrecht - Bürgerliches Gesetzbuch

Mietrecht - Bürgerliches Gesetzbuch. Mietrecht - Bürgerliches Gesetzbuch Mietrecht - Bürgerliches Gesetzbuch Gesetz zur Neugliederung, Vereinfachung und Reform (Mietrechtsreformgesetz) vom 19. Juni 2001 - Auszug. In Kraft getreten am 01. September 2001 Mietrecht - Bürgerliches

Mehr

Muster zum Anfertigen einer Eigenbedarfskündigung

Muster zum Anfertigen einer Eigenbedarfskündigung Muster zum Anfertigen einer Eigenbedarfskündigung Auf den folgenden Seiten sollen Sie ein Muster zum eigenhändigen Anfertigen einer Eigenbedarfskündigung erhalten. Es sei an dieser Stelle nochmals darauf

Mehr

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen e zum Widerruf von Kreditverträgen VORBEMERKUNG: Unbedingt lesen Lesen Sie die Informationen sorgfältig durch. Widerrufen Sie Ihren Kreditvertrag nur, wenn Sie sicher sind, alles richtig verstanden zu

Mehr

Das Vermieter-Praxishandbuch - inkl. Arbeitshilfen online

Das Vermieter-Praxishandbuch - inkl. Arbeitshilfen online Haufe Fachbuch Das Vermieter-Praxishandbuch - inkl. Arbeitshilfen online von Rudolf Stürzer, Michael Koch, Birgit Noack, Martina Westner 8. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im

Mehr

Wer veranlaßt eine Zwischenablesung, wer trägt die Kosten für deren Durchführung und was ist zu beachten?

Wer veranlaßt eine Zwischenablesung, wer trägt die Kosten für deren Durchführung und was ist zu beachten? Wer veranlaßt eine Zwischenablesung, wer trägt die Kosten für deren Durchführung und was ist zu beachten? Dieses Thema ist zwischen vielen Parteien ein Streitpunkt und wir bekommen oft Fragen hierzu. Daher

Mehr

Mietvertrag für Untermieter

Mietvertrag für Untermieter Seite 1 von 6 Ihr Partner für Umzüge & Haushaltsauflösungen. Noch Fragen? Rufen Sie uns an! 0 3 0-499 88 55 0 UMZUG BERLIN, HAMBURG & BUNDESWEIT ENTSORGUNGEN BÜROUMZUG GESCHÄFTSUMZUG BETRIEBSUMZUG EINLAGERUNGEN

Mehr

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 A. Vorab 1. Sind im Mietvertrag Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart? 2. Wurden Betriebskostenvorauszahlungen in der Vergangenheit abgerechnet? Erstvermietung

Mehr

14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht

14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht 14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht von Rechtsanwalt Thomas Kern Leimen e.v. 69181 Leimen, St. Ilgener Str. 37, Tel.: 06224-78203 Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

Mehr

Standard-Brief zum Thema Leasing

Standard-Brief zum Thema Leasing Dezember 2002 ACHTUNG: Seit dem 1.1.2003 gilt für neu abgeschlossene Leasingverträge das Konsumkredit-Gesetz. Leasingverträge, die nach dem 1. Januar 2003 abgeschlossen werden, können nicht mehr nach Mietrecht

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen?

Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen? Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen? Grundsätzlich steht einem Vermieter jederzeit die Möglichkeit offen, die gegenwärtig bezahlte Miete gemäß 558 BGB an die ortsübliche Miete durch ein entsprechendes

Mehr

Was tun bei Kündigung der Wohnung?

Was tun bei Kündigung der Wohnung? Michels & Klatt informiert: Was tun bei Kündigung der Wohnung? Ein kurzer Überblick über wichtige Rechte und Pflichten Mietverhältnisse über Wohnungen werden auf Zeit geschlossen. Und sowohl Mieter als

Mehr

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren

Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Musterbriefe Kreditbearbeitungsgebühren Über die Rechtslage informiert test.de unter www.test.de/kreditgebuehren. Für die folgenden Mustertexte gilt: Suchen Sie den für Ihren Fall passenden Mustertext

Mehr

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ANTWORT Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. Fachbereich ABK/ Internetanfrage Paulinenstr. 47 70178 Stuttgart Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung Darlehensnehmer:... Anschrift: Telefon (tagsüber):

Mehr

Inhalt Vorwort Der Mietvertrag Wie viel muss ich zahlen? Wohnen zur Miete

Inhalt Vorwort Der Mietvertrag Wie viel muss ich zahlen? Wohnen zur Miete 4 Inhalt 6 Vorwort 7 Der Mietvertrag 8 Wann ist der Mietvertrag wirksam? 11 Wer ist eigentlich Mieter? 14 Gilt wirklich alles im Vertrag? 18 Wenn ein Vertrag befristet wird 19 Üblich: Leistung einer Kaution

Mehr

Besonderheiten bei Eigentumswohnungen Freitag, den 27. Januar 2012 um 12:53 Uhr - Aktualisiert Mittwoch, den 29. Februar 2012 um 14:05 Uhr

Besonderheiten bei Eigentumswohnungen Freitag, den 27. Januar 2012 um 12:53 Uhr - Aktualisiert Mittwoch, den 29. Februar 2012 um 14:05 Uhr Im Rahmen der Vermietung von Eigentumswohnungen gibt es einige Besonderheiten bei der Erstellung der Betriebskostenabrechnung zu beachten. Es dürfen nicht alle Kosten, die vom Hausverwalter in der Hausgeldabrechnung

Mehr

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012

Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Telekom Deutschland 53171 Bonn E-Mail. info@telekom.de Kundennummer. 2734394380 17. November 2012 Betreff. - Meine Kündigung von 05.11.2012 (sehe Anlage) - Ihre Kündigung Bestätigung von 13.11.2012 (sehe

Mehr

"Profi Werbesprecher-Set für Internet-Marketing"

Profi Werbesprecher-Set für Internet-Marketing Übersichtsliste des Produkts: "Profi Werbesprecher-Set für Internet-Marketing" Audio-Box mit 267 Sprachtakes Reproduktionen, Übersetzungen, Weiterverarbeitung oder ähnliche Handlungen zu kommerziellen

Mehr

Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag

Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag Informationen für den Verbraucher Nachweis-Bestätigung und Maklervertrag Diese Informationen gelten bis auf weiteres und stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Stand: Januar 2015 A. Allgemeine

Mehr

Miete und Nebenkosten

Miete und Nebenkosten Miete und Nebenkosten Keine Frage offen von Dr. Matthias Nöllke 1. Auflage 2008 Miete und Nebenkosten Nöllke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg

Mehr

Vorwort 13. Verzeichnis aller Musterbriefe, Verträge und Formulare 15

Vorwort 13. Verzeichnis aller Musterbriefe, Verträge und Formulare 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Verzeichnis aller Musterbriefe, Verträge und Formulare 15 1 Wie lässt sich ein passender Mieter finden? 17 1.1 Die Suche nach dem richtigen Mieter 17 1.2 AGG: Was muss der

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Ratgeber Mietrecht Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzung einer Nebenkostenabrechnung 2. Form einer

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

7 Schutz des Mieters durch die Sozialklausel

7 Schutz des Mieters durch die Sozialklausel 7 Schutz des Mieters durch die Sozialklausel Wenn dem Mieter eine Kündigung ins Haus flattert, ist er nicht schutzlos: Er kann unter bestimmten Umständen einer ordentlichen Kündigung mit Kündigungsfrist

Mehr

Für Sie recherchiert: Aktuelles aus dem Mietrecht

Für Sie recherchiert: Aktuelles aus dem Mietrecht -1 - Für Sie recherchiert: Aktuelles aus dem Seite Die Kündigung eines Mietverhältnisses über Wohnraum setzt nicht zwangsläufig eine Abmahnung voraus 2 Keine Kostenerstattung für Wohnraummieter bei eigenmächtiger

Mehr

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region

Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region H A U S D E R I M M O B I L I E N O HG 1 V O N 6 Qualifizierter Suchauftrag - für eine Mietwohnung in Hannover und Region Sie suchen eine neue Wohnung in Hannover und Region und wünschen sich einen professionellen

Mehr

Mietaufhebungsvertrag

Mietaufhebungsvertrag Zwischen Vermieter (Vor- und Nachname sowie Anschrift) nachstehend als "Vermieter" bezeichnet und Mieter (Vor- und Nachname sowie Anschrift) nachstehend als "Mieter bezeichnet wird folgender Mietaufhebungsvertrag

Mehr

Muster für Arbeitnehmer Kündigungsschreiben für persönliche Übergabe

Muster für Arbeitnehmer Kündigungsschreiben für persönliche Übergabe Kündigungsschreiben für persönliche Übergabe Persönlich überbracht Verlag LawMedia AG Seite 1 Mahnung ausstehende Lohnzahlungen Offene Löhne pro Mahnung ausstehende Lohnzahlung(en) Sie haben mir bis dato

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget mehr Selbstbestimmung, mehr Selbstständigkeit, mehr Selbstbewusstsein! Dieser Text soll den behinderten Menschen in Westfalen-Lippe,

Mehr

Cablecom GmbH 31.03.2005

Cablecom GmbH 31.03.2005 Cablecom GmbH 31.03.2005 Inhalt: Seitenzahl: Berichtsteil Einführung in die Prozesseinheit Seite 3 Prozessbeschreibung Seite 3-4 Schlusswort Seite 4 Flussdiagramm Seite 5-6 Musterdokumente Seite 7-8 Pendenzenliste

Mehr

Nullter Chart. Folie 1

Nullter Chart. Folie 1 Nullter Chart - Small talk - Ausgangssituation erfragen wie bisher die Sachen geregelt? - Makler: was für Anforderungen stellst Du an Deinen Makler? - Anforderungen an Kunden: auch wir haben Anforderungen

Mehr

Wohnraummietvertrag. Folgenreiche Fehler beim Abschluss vermeiden

Wohnraummietvertrag. Folgenreiche Fehler beim Abschluss vermeiden Wohnraummietvertrag Folgenreiche Fehler beim Abschluss vermeiden Von RA Andreas Taubmann Jahreshauptversammlung des Haus- und Grundbesitzervereins Sulzbach-Rosenberg und Umgebung e.v. 2014 Gliederung des

Mehr

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel

Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen. Die Checkliste für den Kontowechsel Entspannt zurücklehnen: Girokonto wechseln und sparen Die Checkliste für den Kontowechsel Haben Sie an alles gedacht? Sind alle informiert? Diese Checkliste zum Kontowechsel hilft Ihnen dabei, niemanden

Mehr

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ 1. In der Befehlszeile im Internet www.media2go.at hineinschreiben und Enter drücken 2. Die Startseite öffnet sich. Links oben mit der Maus auf Mein Konto klicken

Mehr

Mietvertrag. Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., Name..., Vorname(n)...,

Mietvertrag. Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., Name..., Vorname(n)..., Mietvertrag Zwischen den Unterzeichneten: Name....., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., nachfolgend der Vermieter genannt, und Name., Vorname(n)..., wohnhaft in L-..., nachfolgend der Mieter genannt, wird

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen HBE PRAXISWISSEN Rente und Beendigung von Arbeitsverhältnissen Handelsverband Bayern e.v. Brienner Straße 45, 80333 München Rechtsanwältin Claudia Lindemann Telefon 089 55118-122 Telefax 089 55118-118

Mehr

Änderungen des Widerrufsrechts

Änderungen des Widerrufsrechts Aktualisierung des Ratgebers Ärger mit Handy, Internet oder Telefon, 1. Auflage 2013 Änderungen des Widerrufsrechts Stand: 13. Juni 2014 Seite 72 81 5 5. Vertragsende und Umzug Wann und wie kann ich einen

Mehr

Inhalt Was sind Mietnebenkosten? Was gilt bei einer Warmmiete? Wenn über Nebenkosten abgerechnet wird

Inhalt Was sind Mietnebenkosten? Was gilt bei einer Warmmiete? Wenn über Nebenkosten abgerechnet wird 2 Inhalt Was sind Mietnebenkosten? 5 Zusatzkosten, die es in sich haben 6 Welche Nebenkosten dürfen auf Sie umgelegt werden? 8 Was darf nicht auf Sie umgelegt werden? 9 Was gilt bei einer Warmmiete? 13

Mehr

Mietvertrag für Wohnraum

Mietvertrag für Wohnraum Mietvertrag für Wohnraum Zwischen im folgenden Vermieter genannt und Vor- und Nachname geb. am Beruf wohnhaft Straße, Hausnummer, PLZ, Ort wird folgender Mietvertrag geschlossen: im folgenden Mieter genannt

Mehr

Die unechte GoA / Fälle zur Wiederholung und Vertiefung. Prof. Dr. Thomas Rüfner. Materialien im Internet:

Die unechte GoA / Fälle zur Wiederholung und Vertiefung. Prof. Dr. Thomas Rüfner. Materialien im Internet: Gesetzliche Schuldverhältnisse Vorlesung am 27.04.201 Die unechte GoA / Fälle zur Wiederholung und Vertiefung Prof. Dr. Thomas Rüfner Materialien im Internet: http://ius-romanum.uni-trier.de/index.php?id=39651

Mehr

Als Verwendungen i. S. des 547 BGB (a.f.) wurden Leistungen bezeichnet, die zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Mietsache erforderlich waren.

Als Verwendungen i. S. des 547 BGB (a.f.) wurden Leistungen bezeichnet, die zur Erhaltung oder Wiederherstellung der Mietsache erforderlich waren. Das im Folgenden genannte "Gesetz zur Neugliederung, Vereinfachung und Reform des Mietrechts" vom 19. Juni 2001 (BGBl. I S. 1149) trat am 01. September 2001 in Kraft. 1. Bürgerliches Gesetzbuch 1.1. Aufwendungsersatz

Mehr

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich!

Sichtbarkeit Ihres. Unternehmens... Und Geld allein macht doch Glücklich! Sichtbarkeit Ihres Unternehmens.. Und Geld allein macht doch Glücklich! Wir wollen heute mit Ihnen, dem Unternehmer, über Ihre Werbung für Ihr Online-Geschäft sprechen. Haben Sie dafür ein paar Minuten

Mehr

Wie schätze ich die Kosten realistisch ein?

Wie schätze ich die Kosten realistisch ein? 3 Vergütung und Abrechnung Wie schätze ich die Kosten realistisch ein? Notdienste Wichtig! Vor Auftragsvergabe mehrere Kostenvoranschläge einholen Nur bei ausdrücklicher Vereinbarung entstehen Kosten Ein

Mehr

Ihre Beschwerde und der Ombudsmann

Ihre Beschwerde und der Ombudsmann Ihre Beschwerde und der Ombudsmann Über den Ombudsmann Der Financial Ombudsman Service kann eingreifen, wenn Sie sich bei einem Finanzunternehmen beschwert haben aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind.

Mehr

Präambel. Wenn es Dich schlimm erwischt, dann. dann leidest Du mittelbar darunter. Wenn es Dich nicht ganz so schlimm erwischt,

Präambel. Wenn es Dich schlimm erwischt, dann. dann leidest Du mittelbar darunter. Wenn es Dich nicht ganz so schlimm erwischt, Präambel Die Betriebskosten in Deutschland steigen seit Jahren. Zunächst stiegen die Kosten für Wasser, Abwasser, Müllabfuhr und Straßenreinigung. Dann die Heizungs- und Warmwasserkosten. Was wird als

Mehr

M i e t v e r t r a g

M i e t v e r t r a g M i e t v e r t r a g Zwischen Nachfolgend Vermieter genannt und Geboren am : Derzeitiger Wohnort Str. : Derzeitiger Wohnort Ort : Telefon : Nachfolgend Mieter genannt kommt nachfolgender Mietvertrag über

Mehr

Mietrecht Bürgerliches Gesetzbuch Betriebskostenverordnung Wirtschaftsstrafgesetz, Heizkostenverordnung

Mietrecht Bürgerliches Gesetzbuch Betriebskostenverordnung Wirtschaftsstrafgesetz, Heizkostenverordnung Gramlich Mietrecht Mietrecht Bürgerliches Gesetzbuch Betriebskostenverordnung Wirtschaftsstrafgesetz, Heizkostenverordnung Kommentar von BERNHARD GRAMLICH Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Stuttgart

Mehr

Mietvertrag für die Wohngemeinschaft

Mietvertrag für die Wohngemeinschaft Mietvertrag für die Wohngemeinschaft Zwischen: vertreten durch seinen Vorstand, - nachfolgend Vermieter/in genat - und Frau Vorname Vertreten durch: Herrn - nachfolgend Mieter genat - Die ist Eigentümerin

Mehr

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Stand: 13. Juni 2014 Die Abkürzung für Bundes-Zentrale für politische Bildung ist bpb. AGB ist die Abkürzung von Allgemeine Geschäfts-Bedingungen. Was sind AGB?

Mehr

Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie

Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie Jetzt wechseln und weitersagen. Es lohnt sich! Günstiger und 25 Empfehlungsprämie für Sie! Jetzt vergleichen, wechseln und sparen Sind auch Sie noch in einem vergleichsweise teuren Grundversorgungstarif

Mehr

Stadtrecht der Stadt Mannheim

Stadtrecht der Stadt Mannheim 7.8 Überlassungsbedingungen für die Veranstaltungsräume (Halle, Galerie, Raum 1) im vom 01.07.1981, in der Fassung vom 13.11.97, gemäß Gemeinderatsbeschluß v. 25.11.97 gültig ab dem 1. Januar 1998 1. Grundsätzliches

Mehr

Teil 1: Miete 13. 1 Allgemeines 15

Teil 1: Miete 13. 1 Allgemeines 15 Inhaltsverzeichnis Einleitung 11 Teil 1: Miete 13 1 Allgemeines 15 2 Mietstruktur 17 2.1 Wie Sie die Mietstruktur gestalten können 17 2.2 Änderung der Mietstruktur 20 2.2.1 Wie funktioniert die gesetzliche

Mehr

Q&A Mietkautionspolice für privaten Wohnraum - Vermieter / Verwalter

Q&A Mietkautionspolice für privaten Wohnraum - Vermieter / Verwalter Q&A Mietkautionspolice für privaten Wohnraum - Vermieter / Verwalter Produkteigenschaften 1. Was ist eine Mietkautionspolice? Die Mietkautionspolice ist eine Versicherung zur Stellung einer Kautionssicherheit

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Hausverwaltungsvertrag

Hausverwaltungsvertrag G e rno t s t rass e 23 4 4 31 9 Dortmund Tel. 023 1-87 7 7 78 Fax 0 23 1-87 77 7 5 Hausverwaltungsvertrag Zwischen als Auftraggeber und Eigentümer des Objektes in bestehend aus und der XX Wohneinheiten,

Mehr

Was kredenzt der BGH? ein Streifzug durch die höchstrichterliche Rechtsprechung

Was kredenzt der BGH? ein Streifzug durch die höchstrichterliche Rechtsprechung Was kredenzt der BGH? ein Streifzug durch die höchstrichterliche Rechtsprechung Helge Schulz Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Kanzlei

Mehr

Vorwort 15. Die häufigsten Fragen, die Vermieter an Haus und Grund richten 17

Vorwort 15. Die häufigsten Fragen, die Vermieter an Haus und Grund richten 17 Vorwort 15 Die häufigsten Fragen, die Vermieter an Haus und Grund richten 17 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) 23 Anwendungsbereich des AGG 23 Wann liegt ein Verstoß gegen das AGGvor? 25 Welche

Mehr

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten

Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Modul 2 Nur eine Unterschrift, nur ein Klick?! Verträge- Rechte und Pflichten Baustein: V14 Raten ohne Ende? Ziel: Sensibilisierung für die Folgen der Nichteinhaltung von Verträgen und die daraus entstehenden

Mehr

Dienstleistungsvertrag Muster

Dienstleistungsvertrag Muster Dienstleistungsvertrag Muster zwischen FIRMA Muster Straße ORT (im folgenden Auftraggeber genannt) und GERMANIA Gebäudedienste GmbH Fraunhoferstr. 5 53121 Bonn (im folgenden Auftragnehmer genannt) wird

Mehr

SCHUFA-Klausel zu Mietanträgen

SCHUFA-Klausel zu Mietanträgen SCHUFA-Klausel zu Mietanträgen Ich, geboren am willige ein, dass die Stockmann Immobilien, Detmolder Str. 31 in 33102 Paderborn der SCHUFA HOLDING AG, Hagenauer Straße 44, 65203 Wiesbaden, Daten über die

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VIII ZR 30/08 URTEIL in dem Rechtsstreit Verkündet am: 19. November 2008 Vorusso, Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle - 2 - Der VIII. Zivilsenat

Mehr

Über die Autorin 7. Einführung 21

Über die Autorin 7. Einführung 21 Inhaltsverzeichnis Über die Autorin 7 Einführung 21 Über dieses Buch 21 Konventionen in diesem Buch 23 Was Sie nicht lesen müssen 24 Törichte Annahmen über den Leser 25 Wie dieses Buch aufgebaut ist 25

Mehr

Arbeitswelt und Zukunft

Arbeitswelt und Zukunft Arbeitswelt und Zukunft 1. Welche Aussage über mündliche Verträge ist richtig? Umkreisen Sie die richtige Antwort. a) Mündliche Verträge sind nichtig. b) Mündliche Verträge sind formlose Verträge. c) Schriftliche

Mehr

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS Lerntechnik: Richtig Schreiben Vor dem Schreiben: die Aufgabenstellung zuerst genau durchlesen Wie ist die Situation? Wer schreibt? Was möchte er/sie von Ihnen? Welche Beziehung

Mehr

Mietrecht. Bürgerliches Gesetzbuch ( 535 bis 580a BGB) Betriebskostenverordnung Wirtschaftsstrafgesetz, Heizkostenverordnung. Kommentar.

Mietrecht. Bürgerliches Gesetzbuch ( 535 bis 580a BGB) Betriebskostenverordnung Wirtschaftsstrafgesetz, Heizkostenverordnung. Kommentar. Mietrecht Bürgerliches Gesetzbuch ( 535 bis 580a BGB) Betriebskostenverordnung Wirtschaftsstrafgesetz, Heizkostenverordnung Kommentar von Bernhard Gramlich Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Stuttgart

Mehr

MIETER-SELBSTAUSKUNFT

MIETER-SELBSTAUSKUNFT Allgemeines: Es ist Mietinteressenten freigestellt, Angaben zu den in diesem Formular gestellten Fragen im Rahmen einer Selbstauskunft zu machen. Wird die Antwort zu einer einzelnen Frage verweigert, bitte

Mehr

4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV

4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV 4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV 4.1 Der Verbrauch des Kunden wird jährlich festgestellt und abgerechnet (Jahresabrechnung erfolgt im rollierenden Abrechnungsverfahren ). 4.2 Auf Wunsch des Kunden rechnet

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Rechtliche Überprüfung der Widerrufsbelehrung in Immobiliendarlehensverträgen l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Auftrag vollständig aus und senden Sie ihn mit dem erteilten SEPALastschriftmandat

Mehr

Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus

Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus Mietvertrag über ein Zimmer im ASB- Jugendgästehaus Zwischen ASB Kreisverband Sömmerda e.v. Bahnhofstraße 2 99610 Sömmerda (Vermieter) und Name Straße, Nr. PLZ Ort Telefon (Festnetz, Mobil) Geburtsdatum

Mehr

NEWSLETTER BREIHOLDT & VOSCHERAU, Büschstr.12, 20354 Hamburg

NEWSLETTER BREIHOLDT & VOSCHERAU, Büschstr.12, 20354 Hamburg NEWSLETTER BREIHOLDT & VOSCHERAU, Büschstr.12, 20354 Hamburg Ausgabe: 21/2007 Ehewohnung: Kann ein Ehepartner nach der Scheidung seine Entlassung aus dem Mietvertrag verlangen? (OLG Köln, Beschl. v. 9.1.2007

Mehr

Ist Ihre persönliche Visitenkarte am Telefon und bestimmt den Grundeindruck durch:

Ist Ihre persönliche Visitenkarte am Telefon und bestimmt den Grundeindruck durch: Telefon-Marketing Ist Ihre persönliche Visitenkarte am Telefon und bestimmt den Grundeindruck durch: Ihre Stimme - Ihre Sprache - Ihre Sprechweise Grundregeln für das aktive Telefongespräch Gesprächsvorbereitung:

Mehr

Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4

Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4 Lernaufgabe: Einen persönlichen Brief (eine E-Mail) schreiben Argumentieren Lernarrangement: Kindernachrichten Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Schreiben

Mehr

An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin. Tel. 030 13 88 90. E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin.

An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin. Tel. 030 13 88 90. E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin. An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin Tel. 030 13 88 90 E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin.de Kopie an Server: als-beweis@ufoworld.org Sehr geehrte Damen

Mehr

Dieser Mietvertrag wird geschlossen zwischen den beiden Parteien Mieter und Vermieter: Name, Vorname: Anschrift: Telefon / Mail: Geburtsdatum:

Dieser Mietvertrag wird geschlossen zwischen den beiden Parteien Mieter und Vermieter: Name, Vorname: Anschrift: Telefon / Mail: Geburtsdatum: Mietvertrag Standardmietvertrag Dieser Mietvertrag wird geschlossen zwischen den beiden Parteien Mieter und Vermieter: Mieter Name, Vorname: Anschrift: Telefon / Mail: Geburtsdatum: Vermieter Name, Vorname

Mehr

Wohnungs mietvertrag ServiceTeam Mietvertrag-Nr. xxx

Wohnungs mietvertrag ServiceTeam Mietvertrag-Nr. xxx Wohnungs mietvertrag Die Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbh, Carlmeyerstr. 1, 33613 Bielefeld (Wohnungsunternehmen) schließt mit (Mieter):, geb. am diesen Mietvertrag: 1 Mietsache 1. Das

Mehr

Lernen Sie jetzt Imtect kennen, die Profi-Immobilien-Suchmaschine für Makler:

Lernen Sie jetzt Imtect kennen, die Profi-Immobilien-Suchmaschine für Makler: A) Versandhülle für Manual-Mailing an MAKLER für Imtect (220 x 110 mm), Vorderseite Lernen Sie jetzt Imtect kennen, die Profi-Immobilien-Suchmaschine für Makler: Blitzschnelle Echtzeit-Suche über 26 Portale

Mehr

Umziehen kann teuer sein,

Umziehen kann teuer sein, Die Mietkaution für mehr Freiheit Umziehen kann teuer sein, sparen Sie sich die Mietkaution! www.eurokaution.de der starke Mietpartner Die Kautionsbürgschaft von EuroKaution bietet Ihnen als Mieter und

Mehr

Übungsfälle zum Auffinden der richtigen Anspruchsgrundlagen und Anspruchsvoraussetzungen

Übungsfälle zum Auffinden der richtigen Anspruchsgrundlagen und Anspruchsvoraussetzungen Fall 1 V vermietete M gewerbliche Räume zur Nutzung als Imbiss oder Gaststätte für die Dauer von zunächst fünf Jahren. Die Parteien vereinbarten, dass der Vertrag der Schriftform bedarf. Die Parteien unterschrieben

Mehr

Auftragsbestätigungen

Auftragsbestätigungen Auftragsbestätigungen A87.Aufträge 10.9.2004 9:55 Uhr Seite 43 A87 005 Als Brief, Fax oder E-Mail verschicken? Klar, dass Sie die Auftragsbestätigung schriftlich versenden. Das kann per Brief oder Fax,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider 1. Angebot und Vertrag 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Tourisoft und ihren Kunden.

Mehr

Kündigung von Lebensversicherungen

Kündigung von Lebensversicherungen ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Kündigung von Lebensversicherungen Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck

Mehr