ThinkCentre. Benutzerhandbuch Typ 8185, 8186, 8187, 8188, 8189 Typ 8190, 8192, 8193, 8194, 8195 Typ 8196, 8197, 8432, 8433

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ThinkCentre. Benutzerhandbuch Typ 8185, 8186, 8187, 8188, 8189 Typ 8190, 8192, 8193, 8194, 8195 Typ 8196, 8197, 8432, 8433"

Transkript

1 ThinkCentre Benutzerhandbuch Typ 8185, 8186, 8187, 8188, 8189 Typ 8190, 8192, 8193, 8194, 8195 Typ 8196, 8197, 8432, 8433

2

3 ThinkCentre Benutzerhandbuch Typ 8185, 8186, 8187, 8188, 8189 Typ 8190, 8192, 8193, 8194, 8195 Typ 8196, 8197, 8432, 8433

4 Hinweis Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten die Informationen im Abschnitt Wichtige Sicherheitsinformationen auf Seite und in Anhang E, Bemerkungen, auf Seite 125 gelesen werden. Die IBM Homepage finden Sie im Internet unter: ibm.com IBM und das IBM Logo sind eingetragene Marken der International Business Machines Corporation. Das e-business Symbol ist eine Marke der International Business Machines Corporation Infoprint ist eine eingetragene Marke der IBM. ActionMedia, LANDesk, MMX, Pentium und ProShare sind Marken der Intel Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. C-bus ist eine Marke der Corollary, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Jaa und alle Jaa-basierenden Marken und Logos sind Marken der Sun Microsystems, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Microsoft Windows, Windows NT und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. PC Direct ist eine Marke der Ziff Communications Company in den USA und/oder anderen Ländern. SET und das SET-Logo sind Marken der SET Secure Electronic Transaction LLC. UNIX ist eine eingetragene Marke der Open Group in den USA und/oder anderen Ländern. Marken anderer Unternehmen/Hersteller werden anerkannt. Dritte Ausgabe (Oktober 2003) Diese Veröffentlichung ist eine Übersetzung des Handbuchs IBM ThinkCentre User Guide, Types 8185, 8186, 8187, 8188, 8189, Types 8190, 8192, 8193, 8194, 8195, Types 8196, 8197, 8432, 8433, IBM Teilenummer 13R9196, herausgegeben on International Business Machines Corporation, USA Copyright International Business Machines Corporation 2003 Copyright IBM Deutschland GmbH 2003 Informationen, die nur für bestimmte Länder Gültigkeit haben und für Deutschland, Österreich und die Schweiz nicht zutreffen, wurden in dieser Veröffentlichung im Originaltext übernommen. Möglicherweise sind nicht alle in dieser Übersetzung aufgeführten Produkte in Deutschland angekündigt und erfügbar; or Entscheidungen empfiehlt sich der Kontakt mit der zuständigen IBM Geschäftsstelle. Änderung des Textes bleibt orbehalten. Herausgegeben on: SW TSC Germany Kst Oktober 2003

5 Inhaltserzeichnis Wichtige Sicherheitsinformationen... Situationen, in denen sofort reagiert werden muss.. Allgemeine Sicherheitsrichtlinien i Serice i Netzkabel und Netzteile ii Verlängerungskabel und erwandte Einheiten.. ii Netzstecker und Steckdosen ii Batterien iii Wärme und Lüftung ix Sicherheitshinweise zu CD-ROM- und DVD- ROM-Laufwerken ix Zusätzliche Sicherheitsinformationen......x Hinweis zur Lithiumbatterie xi Sicherheitshinweise zu Modems xii Lasersicherheit xii Übersicht x Informationsquellen x Computer identifizieren xi Kapitel 1. Typ 8185, 8186 und Produktmerkmale Spezifikationen Verfügbare Zusatzeinrichtungen Erforderliche Werkzeuge Umgang mit aufladungsempfindlichen Einheiten..5 Externe Zusatzeinrichtungen installieren Anschlüsse an der Vorderseite des Computers..6 Anschlüsse an der Rückseite des Computers...7 Einheitentreiber herunterladen Abdeckung entfernen Position der Komponenten Position der Komponenten auf der Systemplatine.10 Hauptspeicher installieren Adapter installieren Interne Laufwerke installieren Laufwerkspezifikationen CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk installieren 16 Sicherheitseinrichtungen installieren Sicherheitsschlösser bestimmen Sicherungsbügel Integrierte Kabelerriegelung Kennwortschutz Batterie austauschen Verloren gegangenes oder ergessenes Kennwort löschen (CMOS löschen) Abdeckung wieder anbringen und Kabel anschließen Kapitel 2. Typ 8187, 8188 und Produktmerkmale Spezifikationen Verfügbare Zusatzeinrichtungen Erforderliche Werkzeuge Umgang mit aufladungsempfindlichen Einheiten..29 Externe Zusatzeinrichtungen installieren Anschlüsse an der Vorderseite des Computers..30 Anschlüsse an der Rückseite des Computers..31 Einheitentreiber herunterladen Abdeckung entfernen Position der Komponenten Position der Komponenten auf der Systemplatine.34 Hauptspeicher installieren Adapter installieren Interne Laufwerke installieren Laufwerkspezifikationen Laufwerk installieren Sicherheitseinrichtungen installieren Sicherheitsschlösser bestimmen Sicherungsbügel Integrierte Kabelerriegelung Kennwortschutz Batterie austauschen Verloren gegangenes oder ergessenes Kennwort löschen (CMOS löschen) Abdeckung wieder anbringen und Kabel anschließen Kapitel 3. Typ 8196 und Produktmerkmale Spezifikationen Verfügbare Zusatzeinrichtungen Erforderliche Werkzeuge Umgang mit aufladungsempfindlichen Einheiten..56 Externe Zusatzeinrichtungen installieren Anschlüsse an der Vorderseite des Computers..57 Anschlüsse an der Rückseite des Computers..58 Einheitentreiber herunterladen Abdeckung entfernen Position der Komponenten Position der Komponenten auf der Systemplatine.61 Hauptspeicher installieren Adapter installieren Interne Laufwerke installieren Laufwerkspezifikationen Laufwerk installieren Sicherheitseinrichtungen installieren Sicherheitsschlösser bestimmen Sicherungsbügel Integrierte Kabelerriegelung Kennwortschutz Batterie austauschen Verloren gegangenes oder ergessenes Kennwort löschen (CMOS löschen) Abdeckung wieder anbringen und Kabel anschließen Kapitel 4. Typ 8189, 8190, 8194, 8195, 8432 und Produktmerkmale iii

6 Spezifikationen Verfügbare Zusatzeinrichtungen Erforderliche Werkzeuge Umgang mit aufladungsempfindlichen Einheiten..82 Externe Zusatzeinrichtungen installieren Anschlüsse an der Vorderseite des Computers..83 Anschlüsse an der Rückseite des Computers..84 Einheitentreiber herunterladen Abdeckung entfernen Position der Komponenten Position der Komponenten auf der Systemplatine.87 Hauptspeicher installieren Adapter installieren Interne Laufwerke installieren Laufwerkspezifikationen Laufwerk installieren Sicherheitseinrichtungen installieren Sicherheitsschlösser bestimmen Sicherungsbügel Integrierte Kabelerriegelung Kennwortschutz Batterie austauschen Verloren gegangenes oder ergessenes Kennwort löschen (CMOS löschen) Abdeckung wieder anbringen und Kabel anschließen Kapitel 5. Programm IBM Setup Utility erwenden Programm IBM Setup Utility starten Einstellungen anzeigen und ändern Programm IBM Setup Utility erlassen Kennwörter erwenden Benutzerkennwort Administratorkennwort Kennwort definieren, ändern und löschen Option Security Profile by Deice erwenden Option IDE Dries Setup erwenden Starteinheit auswählen Temporäre Starteinheit auswählen Startreihenfolge ändern Erweiterte Einstellungen Anhang A. Systemprogramme aktualisieren Systemprogramme BIOS on einer Diskette aktualisieren (FLASH) 110 BIOS über das Betriebssystem aktualisieren (FLASH) Wiederherstellung nach einem Fehler bei der POST/BIOS-Aktualisierung Anhang B. Maus reinigen Optische Maus reinigen Maus mit einer Kugel reinigen Anhang C. Befehle für die manuelle Modemkonfiguration Grundlegende AT-Befehle Erweiterte AT-Befehle MNP/V.42/V.42bis/V.44-Befehle Faxbefehle der Klasse Faxbefehle der Klasse Sprachbefehle Anhang D. Teileliste mit durch den Kunden austauschbaren Funktionseinheiten Anhang E. Bemerkungen Hinweis zum TV-Ausgang Marken Index i Benutzerhandbuch

7 Wichtige Sicherheitsinformationen Diese Informationen geben Ihnen Auskunft über den sicheren Umgang mit Ihrem IBM Personal Computer. Beachten Sie alle Informationen, die mit Ihrem IBM Computer mitgeliefert werden, und bewahren Sie sie auf. Die Informationen in diesem Dokument ändern nicht die Bedingungen Ihrer Kaufereinbarung oder die IBM Erklärung über begrenzte Gewährleistung. Die Sicherheit des Kunden spielt für IBM eine große Rolle. Unsere Produkte werden mit dem Ziel entwickelt, sicher und effekti zu sein. Dennoch bleibt zu beachten, dass es sich bei Computern um elektronische Geräte handelt. Netzkabel, Netzteile und andere Komponenten können Sicherheitsrisiken erzeugen, die or allem bei falscher Verwendung dieser Komponenten zu Personen- oder Sachschäden führen können. Um diese Risiken zu mindern, folgen Sie den im Lieferumfang enthaltenen Anweisungen, beachten Sie alle Warnungen, die sich auf dem Produkt und in der Bedienungsanweisung befinden, und lesen Sie die Informationen in diesem Dokument sorgfältig. Sie können sich selbst or Gefahren schützen und eine sichere Umgebung für die Arbeit mit dem Computer schaffen, indem Sie sowohl die Informationen in diesem Dokument beachten als auch die mit dem Produkt mitgelieferten Anleitungen genau einhalten. Anmerkung: Diese Informationen enthalten Hinweise zu Netzteilen, Akkus und Batterien. Neben tragbaren PCs liefert IBM einige Produkte (wie z. B. Lautsprecher und Bildschirme) mit externen Netzteilen. Wenn Sie über solch ein Produkt erfügen, gelten die Informationen zu Netzteilen für Ihr Produkt. Zusätzlich kann Ihr Computer über eine münzgroße interne Batterie erfügen, die Ihrer Systemuhr auch dann Strom zuführt, wenn die Maschine nicht angeschlossen ist, so dass die Sicherheitsinformationen zu Batterien für alle Computer Anwendung finden. Situationen, in denen sofort reagiert werden muss Produkte können durch falsche Verwendung oder Nachlässigkeit beschädigt werden. Einige Schäden an Produkten können so beträchtlich sein, dass das Produkt nicht erneut erwendet werden sollte, bis es on einer autorisierten Sericekraft überprüft und, falls erforderlich, repariert wurde. Achten Sie auf das Produkt, wie bei jedem anderen elektronischen Gerät, besonders wenn es eingeschaltet ist. In sehr seltenen Fällen kann es zum Auftreten on Gerüchen oder zum Austritt on Rauch und Funken aus der Maschine kommen, oder es sind Geräusche wie Knallen, Knacken oder Rauschen zu hören. Diese Umstände bedeuten möglicherweise lediglich, dass eine interne elektronische Komponente in einer sicheren und kontrollierten Weise ausgefallen ist. Sie können aber auch auf ein potenzielles Sicherheitsrisiko hinweisen. Gehen Sie in diesem Fall keine Risiken ein, und ersuchen Sie nicht selbst herauszufinden, worum es sich dabei handelt. Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen, ob Ihr Computer und seine Komponenten Schäden, Verschleißspuren oder Anzeichen eines Sicherheitsrisikos aufweisen. Wenn Sie irgendeinen Zweifel am ordnungsgemäßen Zustand einer Komponente haben, erwenden Sie das Produkt nicht. Wenden Sie sich an das IBM HelpCenter oder an den Produkthersteller, um Anweisungen zur Überprüfung und, falls erforderlich, zur Reparatur des Produkts zu erhalten.

8 Die Telefonnummern Ihres IBM HelpCenter-Standorts finden Sie in dem Abschnitt zu Hilfe und Serice weiter unten in diesem Handbuch. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass einer der unten aufgelisteten Umstände eintritt, oder wenn Sie irgendwelche Sicherheitsbedenken bezüglich Ihres Produkts haben, beenden Sie die Verwendung des Produkts, und unterbrechen Sie seine Verbindung zur Stromquelle und zu Telekommunikationsleitungen, bis Sie mit dem IBM HelpCenter für weitere Anleitung Kontakt aufnehmen können. Die Telefonnummern Ihres HelpCenter-Standorts finden Sie im Abschnitt zu Hilfe und Serice weiter unten in diesem Handbuch. Netzkabel, Netzstecker, Netzteile, Verlängerungskabel oder Überspannungsschutzeinrichtungen sind rissig, brüchig oder beschädigt. Anzeichen on Überhitzung wie Rauch, Funken oder Feuer treten auf. Die Batterie weist Beschädigungen auf (wie Risse, Beulen und Falten), läuft aus oder auf ihr bilden sich fremde Substanzen. Geräusche wie Knacken, Rauschen, Knallen oder strenge Gerüche gehen on dem Produkt aus. Anzeichen dafür treten auf, dass eine Flüssigkeit auf den Computer, das Netzkabel oder das Netzteil erschüttet wurde oder ein Gegenstand auf eines dieser Teile gefallen ist. Der Computer, das Netzkabel oder das Netzteil sind mit Wasser in Berührung gekommen. Das Produkt wurde fallen gelassen oder auf irgendeine andere Weise beschädigt. Das Produkt funktioniert nicht ordnungsgemäß, wenn Sie die Bedienungsanweisungen befolgen. Anmerkung: Wenn Sie diese Umstände bei einem Produkt eines anderen Anbieters feststellen (wie z. B. einem Verlängerungskabel), stoppen Sie die Verwendung dieses Produkts, bis Sie weitere Anweisungen des Produktherstellers oder einen passenden Ersatz erhalten haben. Allgemeine Sicherheitsrichtlinien Befolgen Sie immer die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um das Risiko eines Personen- oder Sachschadens zu erringern. Serice Versuchen Sie nicht, ein Produkt selber zu warten, wenn Sie dafür nicht die Anweisung om IBM HelpCenter erhalten haben. Nehmen Sie nur einen on IBM autorisierten Sericeanbieter in Anspruch, der für Reparaturen an Ihrem speziellen Produkt zugelassen ist. Anmerkung: Einige Teile können om Kunden selbst aufgerüstet oder ersetzt werden. Diese Teile werden CRUs (Customer Replaceable Units, durch den Kunden austauschbare Funktionseinheiten) genannt. IBM kennzeichnet CRUs ausdrücklich als solche und stellt Dokumentationen mit Anweisungen zur Verfügung, wenn der Kunde diese Teile selbst ersetzen kann. Sie müssen bei solchen Arbeiten alle Anweisungen sorgfältig befolgen. Stellen Sie immer sicher, dass die Stromersorgung ausgeschaltet ist und dass das Produkt nicht mit einer Stromquelle erbunden ist, beor Sie ersuchen, ein Teil zu ersetzen. Bei weiteren Fragen oder Anliegen wenden Sie sich an das IBM HelpCenter. i Benutzerhandbuch

9 Netzkabel und Netzteile Verwenden Sie nur die Netzkabel und Netzteile, die om Produkthersteller geliefert wurden. Wickeln Sie niemals das Netzkabel um das Netzteil oder um andere Objekte. Dadurch könnte das Kabel abgescheuert, zerkratzt oder gequetscht werden. Dies kann ein Sicherheitsrisiko darstellen. Verlegen Sie Netzkabel immer so, dass niemand auf sie tritt oder über sie stolpert und sie nicht durch Gegenstände gequetscht werden. Schützen Sie das Netzkabel und das Netzteil or Flüssigkeiten. Das Kabel oder das Netzteil sollte sich nicht in der Nähe on Waschbecken, Badewannen, Toiletten oder auf Böden, die mit flüssigen Reinigungsmitteln gereinigt werden, befinden. Flüssigkeiten können Kurzschlüsse auslösen, insbesondere wenn das Kabel oder das Netzteil durch falsche Behandlung stark beansprucht wurde. Flüssigkeiten können außerdem eine allmähliche Korrosion der Netzkabelanschlüsse und/oder der Anschlussenden am Adapter erursachen, was schließlich zu Überhitzung führen kann. Schließen Sie Netzkabel und Signalkabel immer in der richtigen Reihenfolge an, und stellen Sie sicher, dass alle Netzkabelstecker fest und ollständig in die Netzsteckdosen eingesteckt sind. Verwenden Sie keine Netzteile, die Korrosion am Kontaktstift für den Eingangsanschluss für Wechselstrom aufweisen und/oder bei denen Anzeichen on Überhitzung (wie erformtes Plastik) am Eingangsanschluss für Wechselstrom oder irgendwo sonst am Netzteil auftreten. Verwenden Sie keine Netzkabel, bei denen die elektrischen Kontakte an einem Ende Anzeichen on Korrosion oder Überhitzung aufweisen oder die auf irgendeine andere Weise beschädigt sind. Verlängerungskabel und erwandte Einheiten Stellen Sie sicher, dass erwendete Verlängerungskabel, Überspannungsschutzeinrichtungen, unterbrechungsfreie Netzteile und Schalter an einer Mehrfachsteckdose so eingestuft sind, dass sie den elektrischen Anforderungen des Produkts genügen. Überlasten Sie diese Einheiten niemals. Wenn Schalter an einer Mehrfachsteckdose erwendet werden, sollte die Belastung den Eingangsspannungsbereich des Schalters nicht überschreiten. Wenden Sie sich an einen Elektriker, um weitere Informationen zu Netzbelastungen, Anschlusswerten und Eingangsspannungsbereichen zu erhalten. Netzstecker und Steckdosen Wenn die Netzsteckdose, die Sie zum Anschließen Ihrer Computereinheiten erwenden möchten, beschädigt oder korrodiert ist, erwenden Sie diese Steckdose so lange nicht, bis sie on einem qualifizierten Elektriker ersetzt wurde. Verbiegen oder erändern Sie den Netzstecker nicht. Wenn der Netzstecker beschädigt ist, wenden Sie sich für Ersatz an den Hersteller. Wichtige Sicherheitsinformationen ii

10 Einige Produkte sind mit einem 3-poligen Netzstecker ausgestattet. Dieser Netzstecker passt nur in eine geerdete Netzsteckdose. Hierbei handelt es sich um eine Sicherheitsorkehrung. Versuchen Sie nicht diese Sicherheitsorkehrung zu umgehen, indem Sie den Netzstecker an eine nicht geerdete Netzsteckdose anschließen. Wenn Sie einen Stecker nicht in eine Steckdose einstecken können, wenden Sie sich an einen Elektriker, um einen zugelassenen Steckdosenadapter zu erhalten, oder tauschen Sie die Steckdose mit einer anderen aus, die für diese Sicherheitsorkehrung ausgestattet ist. Überlasten Sie niemals eine Netzsteckdose. Die gesamte Systembelastung sollte 80 % des Wertes für den Netzstromkreis nicht überschreiten. Wenden Sie sich bei Rückfragen zu Netzbelastungen und Werten für den Netzstromkreis an einen Elektriker. Vergewissern Sie sich, dass die erwendete Netzsteckdose ordnungsgemäß angeschlossen ist, dass leicht auf sie zugegriffen werden kann und dass sie sich in der Nähe der Einheiten befindet. Schonen Sie Netzkabel, indem Sie sie nicht bis aufs Äußerste dehnen. Gehen Sie sowohl beim Anschließen der Einheit an die Netzsteckdose als auch beim Trennen dieser Verbindung orsichtig or. Batterien Alle IBM PCs enthalten für die Stromersorgung der Systemuhr eine nicht aufladbare Knopfzellenbatterie. Zusätzlich werden bei ielen tragbaren Produkten wie etwa ThinkPads aufladbare Akkus erwendet, um das System auch unterwegs mit Strom zu ersorgen. Batterien und Akkus, die on IBM für die Verwendung mit Ihrem Produkt mitgeliefert wurden, wurden auf Kompatibilität getestet, und sollten nur durch on IBM zugelassene Komponenten ersetzt werden. Versuchen Sie niemals, Batterien oder Akkus zu öffnen oder zu warten. Batterien und Akkus dürfen weder gequetscht, durchstochen oder erbrannt werden, noch dürfen die Metallkontakte kurzgeschlossen werden. Bringen Sie Batterien und Akkus nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten in Berührung. Laden Sie Akkus nur streng gemäß den Anweisungen in der Produktdokumentation auf. Falsche Verwendung oder Handhabung on Batterien und Akkus kann Überhitzung auslösen, die möglicherweise dazu führt, dass Gase oder Flammen aus den Akkus oder aus der Knopfzellenbatterie entweichen. Wenn die Batterie beschädigt ist oder wenn Sie feststellen, dass die Batterie ausläuft oder sich fremde Substanzen auf den Batterieanschlüssen bilden, hören Sie auf, die Batterie zu erwenden, und bestellen Sie Ersatz beim Hersteller der Batterie. Batterien können schwächer werden, wenn sie über einen langen Zeitraum nicht erwendet werden. Bei einigen aufladbaren Batterien (insbesondere Lithiumbatterien) kann sich das Risiko eines Kurzschlusses der Batterien erhöhen, wenn sie im entladenen Zustand längere Zeit nicht erwendet werden. Außerdem führt dies zu einer Verkürzung der Lebensdauer der Batterien und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Lassen Sie aufladbare Lithiumbatterien nicht komplett entladen, und lagern Sie sie nicht im entladenen Zustand. iii Benutzerhandbuch

11 Wärme und Lüftung Computer erzeugen Wärme, wenn sie eingeschaltet werden und wenn Akkus aufgeladen werden. Notebooks können aufgrund ihrer kompakten Größe erhebliche Wärme erzeugen. Beachten Sie immer folgende Vorsichtsmaßnahmen: Den Computer nicht für längere Zeit mit Ihrem Körper in Berührung bringen, wenn der Computer in Betrieb ist oder wenn der Akku geladen wird. Bei normalem Betrieb erzeugt der Computer Wärme. Längerer Körperkontakt mit dem Computer kann zu Unbehagen oder eentuell sogar zu Verbrennungen der Haut führen. In der Nähe on brennbaren Materialien oder in explosionsgefährdeten Umgebungen den Computer nicht in Betrieb nehmen und den Akku nicht aufladen. Lüftungsschlitze, Lüfter und/oder Kühlkörper sind im Lieferumfang des Produkts enthalten, um die Sicherheit, den Komfort und den zuerlässigen Betrieb zu gewährleisten. Diese Komponenten können blockiert werden, wenn das Produkt unachtsam auf ein Bett, einen Teppich oder eine andere weiche Oberfläche gestellt wird. Diese Komponenten niemals blockieren, bedecken oder inaktiieren. Sicherheitshinweise zu CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerken In CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerke werden CDs und DVDs mit hoher Geschwindigkeit gedreht. Wenn eine CD oder DVD angebrochen oder anderweitig beschädigt ist, kann die CD oder DVD zerbrechen oder sogar in iele Einzelteile zerfallen, wenn das Laufwerk akti ist. Um dadurch erursachte Verletzungen zu ermeiden und um das Risiko, Ihre Maschine zu beschädigen, zu erringern, gehen Sie wie folgt or: CDs/DVDs immer in der Originalerpackung aufbewahren. CDs/DVDs or direkter Sonnenstrahlung fernhalten und nie in unmittelbarer Nähe on Wärmequellen aufbewahren. CDs/DVDs aus dem Computer nehmen, wenn sie nicht benötigt werden. CDs/DVDs nicht biegen oder knicken und nicht gewaltsam in den Computer oder ihre Verpackung legen. CDs/DVDs or jedem Gebrauch auf Kratzer überprüfen. Keine zerkratzten oder beschädigten CDs erwenden. Wichtige Sicherheitsinformationen ix

12 Zusätzliche Sicherheitsinformationen VORSICHT An Netz-, Telefon- oder Datenleitungen können gefährliche Spannungen anliegen. Aus Sicherheitsgründen: Bei Gewitter an diesem Gerät keine Kabel anschließen oder lösen. Ferner keine Installations-, Wartungs- oder Rekonfigurationsarbeiten durchführen. Gerät nur an eine Schutzkontaktsteckdose mit ordnungsgemäß geerdetem Schutzkontakt anschließen. Alle angeschlossenen Geräte ebenfalls an Schutzkontaktsteckdosen mit ordnungsgemäß geerdetem Schutzkontakt anschließen. Die Signalkabel nach Möglichkeit einhändig anschließen oder lösen, um einen Stromschlag durch Berühren on Oberflächen mit unterschiedlichem elektrischem Potenzial zu ermeiden. Geräte niemals einschalten, wenn Hinweise auf Feuer, Wasser oder Gebäudeschäden orliegen. Die Verbindung zu den angeschlossenen Netzkabeln, Telekommunikationssystemen, Netzwerken und Modems ist or dem Öffnen des Gehäuses zu unterbrechen, sofern in den Installations- und Konfigurationsprozeduren keine anders lautenden Anweisungen enthalten sind. Zum Installieren, Transportieren und Öffnen der Abdeckungen des Computers oder der angeschlossenen Einheiten die Kabel gemäß der folgenden Tabelle anschließen und abziehen. Verbindungen herstellen: 1. Schalten Sie alle Geräte aus. 2. Schließen Sie die Einheitenkabel an. 3. Schließen Sie die Signalkabel an die entsprechenden Anschlüsse an. 4. Schließen Sie die Netzkabel an eine Netzsteckdose an. 5. Schalten Sie Ihr System ein. Verbindungen trennen: 1. Schalten Sie alle Geräte aus. 2. Ziehen Sie die Netzkabel aus der Netzsteckdose. 3. Ziehen Sie die Signalkabel on ihren Anschlüssen ab. 4. Entfernen Sie alle Kabel on den Geräten. DANGER Le courant électrique proenant de l alimentation, du téléphone et des câbles de transmission peut présenter un danger. Pour éiter tout risque de choc électrique : Ne manipulez aucun câble et n effectuez aucune opération d installation, d entretien ou de reconfiguration de ce produit au cours d un orage. Branchez tous les cordons d alimentation sur un socle de prise de courant correctement câblé et mis à la terre. Branchez sur des socles de prise de courant correctement câblés tout équipement connecté à ce produit. Lorsque cela est possible, n utilisez qu une seule main pour connecter ou déconnecter les câbles d interface.; Ne mettez jamais un équipement sous tension en cas d incendie ou d inondation, ou en présence de dommages matériels. x Benutzerhandbuch

13 Aant de retirer les carters de l unité, mettez celle-ci hors tension et déconnectez ses cordons d alimentation, ainsi que les câbles qui la relient aux réseaux, aux systèmes de té lécommunication et aux modems (sauf instruction contraire mentionnée dans les procédures d installation et de configuration). Lorsque ous installez, que ous déplacez, ou que ous manipulez le présent produit ou des périphériques qui lui sont raccordés, reportez-ous aux instructions ci-dessous pour connecter et déconnecter les différents cordons. Connexion: 1. Mettez les unités hors tension. 2. Commencez par brancher tous les cordons sur les unités. 3. Branchez les câbles d interface sur des connecteurs. 4. Branchez les cordons d alimentation sur des prises. 5. Mettez les unités sous tension. Déconnexion: 1. Mettez les unités hors tension. 2. Débranchez les cordons d alimentation des prises. 3. Débranchez les câbles d interface des connecteurs. 4. Débranchez tous les câbles des unités. Hinweis zur Lithiumbatterie Achtung: Die Batterie kann bei unsachgemäßem Austauschen explodieren. Die Batterie nur durch eine Batterie mit der IBM Teilenummer 33F8354 oder eine om Hersteller empfohlene gleichwertige Batterie ersetzen. Die Batterie enthält Lithium und kann bei unsachgemäßer Verwendung, Handhabung oder Entsorgung explodieren. Die Batterie nicht mit Wasser in Berührung bringen, über 100 C erhitzen, reparieren oder zerlegen. Bei der Entsorgung on Batterien die örtlichen Richtlinien für Sondermüll sowie die allgemeinen Sicherheitsbestimmungen beachten. ATTENTION Danger d explosion en cas de remplacement incorrect de la batterie. Remplacer uniquement par une batterie IBM de type ou d un type équialent recommandé par le fabricant. La batterie contient du lithium et peut exploser en cas de mauaise utilisation, de mauaise manipulation ou de mise au rebut inappropriée. Ne pas : Lancer ou plonger dans l eau Chauffer à plus de 100 C (212 F) Réparer ou désassembler Mettre au rebut les batteries usagées conformément aux règlements locaux. Wichtige Sicherheitsinformationen xi

14 Sicherheitshinweise zu Modems Lasersicherheit Um bei der Verwendung on Telefonanlagen Brandgefahr, die Gefahr eines elektrischen Schlages oder die Gefahr on Verletzungen zu ermeiden, die folgenden grundlegenden Sicherheitshinweise beachten: Während eines Gewitters keine Telefonleitungen installieren. An feuchten Orten keine Telefonanschlüsse installieren, die nicht speziell für Feuchträume geeignet sind. Blanke Telefonkabel oder Terminals nicht berühren, beor die Telefonleitung on der Netzschnittstelle getrennt wurde. Vorsicht bei der Installation oder Änderung on Telefonleitungen. Während eines Gewitters kein Telefon (außer ein drahtloses Modell) benutzen, da die Gefahr eines elektrischen Schlages besteht. Das Telefon nicht in der Nähe der undichten Stelle einer Gasleitung benutzen, um den Leitungsbruch zu melden. Es besteht Explosionsgefahr. Consignes de sécurité relaties au modem Lors de l utilisation de otre matériel téléphonique, il est important de respecter les consignes ci-après afin de réduire les risques d incendie, d électrocution et d autres blessures : N installez jamais de cordons téléphoniques durant un orage. Les prises téléphoniques ne doient pas être installées dans des endroits humides, excepté si le modèle a été conçu à cet effet. Ne touchez jamais un cordon téléphonique ou un terminal non isolé aant que la ligne ait été déconnectée du réseau téléphonique. Soyez toujours prudent lorsque ous procédez à l installation ou à la modification de lignes téléphoniques. Si ous deez téléphoner pendant un orage, pour éiter tout risque de choc électrique, utilisez toujours un téléphone sans fil. En cas de fuite de gaz, n utilisez jamais un téléphone situé à proximité de la fuite. Einige IBM PC-Modelle sind werkseitig mit einem CD-ROM- oder DVD-ROM- Laufwerk ausgestattet. CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerke können auch gesondert als Zusatzeinrichtung erworben werden. CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerke sind Laserprodukte. Diese Laufwerke sind gemäß Europäischer Norm HD 482, entsprechend DIN VDE 0837 sicherheitsgeprüft und als Gerät der Klasse 1 zugelassen. Wenn ein CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk installiert ist, beachten Sie die folgenden Anweisungen für den Umgang mit dem Laufwerk: Achtung: Steuer- und Einstellelemente sowie Verfahren nur entsprechend den Anweisungen im orliegenden Handbuch einsetzen. Andernfalls kann gefährliche Laserstrahlung auftreten. Die Abdeckungen des CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerks wegen möglicher Laserstrahlung nicht entfernen. In dem CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk sind keine zu wartenden Teile orhanden. Laufwerkabdeckungen nicht entfernen. xii Benutzerhandbuch

15 Einige CD-ROM- und DVD-ROM-Laufwerke enthalten einen Laser der Klasse 3A oder 3B. Beachten Sie den folgenden Hinweis. VORSICHT Laserstrahlung bei geöffneter Verkleidung. Nicht in den Strahl blicken. Keine Lupen oder Spiegel erwenden. Strahlungsbereich meiden. DANGER: Certains modèles d ordinateurs personnels sont équipés d origine d une unité de CD-ROM ou de DVD-ROM. Mais ces unités sont également endues séparément en tant qu options. L unité de CD-ROM/DVD-ROM est un appareil à laser. Aux État-Unis, l unité de CD-ROM/DVD-ROM est certifiée conforme aux normes indiquées dans le sous-chapitre J du DHHS 21 CFR relatif aux produits à laser de classe 1. Dans les autres pays, elle est certifiée être un produit à laser de classe 1 conforme aux normes CEI 825 et CENELEC EN Lorsqu une unité de CD-ROM/DVD-ROM est installée, tenez compte des remarques suiantes: ATTENTION: Pour éiter tout risque d exposition au rayon laser, respectez les consignes de réglage et d utilisation des commandes, ainsi que les procédures décrites. L ouerture de l unité de CD-ROM/DVD-ROM peut entraîner un risque d exposition au rayon laser. Pour toute interention, faites appel à du personnel qualifié. Certaines unités de CD-ROM/DVD-ROM peuent contenir une diode à laser de classe 3A ou 3B. Tenez compte de la consigne qui suit: DANGER Rayonnement laser lorsque le carter est ouert. Éitez toute exposition directe des yeux au rayon laser. Éitez de regarder fixement le faisceau ou de l obserer à l aide d instruments optiques. Wichtige Sicherheitsinformationen xiii

16 xi Benutzerhandbuch

17 Übersicht Informationsquellen Vielen Dank, dass Sie sich für einen IBM Computer entschieden haben. Ihr Computer entspricht in ielerlei Hinsicht dem neuesten Stand der Computertechnologie und kann bei eränderten Anforderungen aufgerüstet werden. Diese Veröffentlichung unterstützt erschiedene Computermodelle. Die Informationen in diesem Abschnitt helfen Ihnen dabei, Ihren Computer zu identifizieren und das Kapitel zu finden, in dem speziell Informationen zu Ihrem Computer enthalten sind. Durch das Hinzufügen on Hardwarezusatzeinrichtungen können Sie das Leistungsspektrum Ihres Computers auf einfache Weise erweitern. Anweisungen zum Installieren externer und interner Zusatzeinrichtungen finden Sie in dieser Veröffentlichung. Gehen Sie zum Hinzufügen einer Zusatzeinrichtung nach diesen Anweisungen und den zur Zusatzeinrichtung gelieferten Anweisungen or. Die Broschüre Kurzübersicht, die Sie mit Ihrem Computer erhalten, enthält Informationen zum Installieren des Computers und zum Starten des Betriebssystems. Sie beschreibt außerdem grundlegende Prozeduren für die Fehlerbehebung und Softwarewiederherstellung. Informationen zu Unterstützung, Serice und Gewährleistung sind ebenfalls in dieser Broschüre enthalten. Access IBM, das Sie auf Ihrem Desktop finden, bietet Links zu weiteren Informationen zu Ihrem Computer. Wenn Sie einen Internetzugang haben, können Sie die aktuellen Handbücher zu Ihrem Computer aus dem World Wide Web herunterladen. Um auf diese Informationen zuzugreifen, müssen Sie in Ihrem Browser den folgenden URL aufrufen: Geben Sie im Feld Quick Path den Maschinentyp und die Modellnummer ein und klicken Sie dann auf Go. x

18 Computer identifizieren Nähere Informationen zu diesem Computermodell finden Sie in Kapitel 1, Typ 8185, 8186 und 8192, auf Seite 1. Nähere Informationen zu diesem Computermodell finden Sie in Kapitel 2, Typ 8187, 8188 und 8193, auf Seite 25. Nähere Informationen zu diesem Computermodell finden Sie in Kapitel 3, Typ 8196 und 8197, auf Seite 51. Nähere Informationen zu diesem Computermodell finden Sie in Kapitel 4, Typ 8189, 8190, 8194, 8195, 8432 und 8433, auf Seite 77. xi Benutzerhandbuch

19 Kapitel 1. Typ 8185, 8186 und 8192 Dieses Kapitel enthält eine Einführung in die für Ihren Computer erfügbaren Produktmerkmale und Zusatzeinrichtungen. Sie können das Leistungsspektrum Ihres Computers erweitern, indem Sie die Speicherkapazität erhöhen oder Laufwerke und Adapter hinzufügen. Gehen Sie dabei gemäß den folgenden Anweisungen und den zur Zusatzeinrichtung gelieferten Anweisungen or. Wichtige Information Lesen Sie or dem Installieren oder Entfernen einer Zusatzeinrichtung den Abschnitt Wichtige Sicherheitsinformationen auf Seite. Die Hinweise und Richtlinien in diesem Abschnitt werden Ihnen helfen, die notwendigen Sicherheitsorkehrungen zu treffen. Produktmerkmale Dieser Abschnitt enthält eine Übersicht über die Produktmerkmale des Computers und die orinstallierte Software. Systeminformationen Die folgenden Informationen gelten für erschiedene Modelle. Eine Liste der Merkmale für Ihr Modell finden Sie im Programm IBM Setup Utility. Nähere Informationen hierzu finden Sie in Kapitel 5, Programm IBM Setup Utility erwenden, auf Seite 103. Mikroprozessor (ariiert je nach Modelltyp) Intel Pentium 4-Prozessor mit HyperThreading Intel Pentium 4-Prozessor Intel Celeron -Prozessor Interner Cache (Größe hängt om Modelltyp ab) 1

20 Hauptspeicher Unterstützung für ier DIMMs (Dual Inline Memory Modules) 512 KB FLASH-Speicher für Systemprogramme Interne Laufwerke 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk (1,44 MB) Internes Festplattenlaufwerk EIDE-CD-ROM-Laufwerk oder DVD-ROM-Laufwerk (einige Modelle) Videosubsystem Integrierter Grafikcontroller für einen VGA-Bildschirm Steckplatz für einen AGP-Videoadapter (AGP = Accelerated Graphics Port) auf der Systemplatine Audiosubsystem AC 97 mit ADI 1981B-Audio-Coder-Decoder Eingangs-, Ausgangs- und Mikrofonanschluss an der Rückseite Konnektiität Integrierter Intel-Ethernet-Controller (10/100 Mbps), der die Funktion Wake on LAN unterstützt (einige Modelle) Integrierter Intel-Ethernet-Controller (10/100/1000 Mbps), der die Funktion Wake on LAN unterstützt (einige Modelle) Soft Modem V.90/V.44 (einige Modelle) Systemerwaltungsfunktionen Remote Program Load (RPL) und Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) Wake on LAN Wake on Ring (im Programm IBM Setup Utility heißt diese Funktion Serial Port Ring Detect für einen externen Modem) Fernerwaltung Automatisches Einschalten SM-BIOS und SM-Software (SM = System Management) Speichern der Ergebnisse der POST-Hardwaretests Ein-/Ausgabekomponenten 25-poliger ECP (Extended Capabilities Port)/EPP (Extended Parallel Port) 9-poliger serieller Anschluss Acht 4-polige USB-Anschlüsse (zwei an der Vorderseite und sechs an der Rückseite) PS/2 -Mausanschluss PS/2-Tastaturanschluss Ethernet-Anschluss Anschluss für VGA-Bildschirm Drei Audioanschlüsse (Eingang, Ausgang und Mikrofon) Mikrofon- und Kopfhöreranschlüsse an der Vorderseite des Computers (einige Modelle) 2 Benutzerhandbuch

NetVista. Benutzerhandbuch Typ8301,8302,8303,8304,8305 Typ8306,8307,8308,8309,8310 Typ8311,8312,8313,8314,8315

NetVista. Benutzerhandbuch Typ8301,8302,8303,8304,8305 Typ8306,8307,8308,8309,8310 Typ8311,8312,8313,8314,8315 NetVista Benutzerhandbuch Typ8301,8302,8303,8304,8305 Typ8306,8307,8308,8309,8310 Typ8311,8312,8313,8314,8315 NetVista Benutzerhandbuch Typ8301,8302,8303,8304,8305 Typ8306,8307,8308,8309,8310 Typ8311,8312,8313,8314,8315

Mehr

ThinkCentre Benutzerhandbuch

ThinkCentre Benutzerhandbuch ThinkCentre Benutzerhandbuch Maschinentypen: 3025, 3034, 3131, 3142, 3244, 3257, 3307, 3356, 3467, 3557, 3692, 3853, 4394, 5092, 5226, 5296, 6667 und 6673 ThinkCentre Benutzerhandbuch Maschinentypen:

Mehr

ThinkCentre Benutzerhandbuch

ThinkCentre Benutzerhandbuch ThinkCentre Benutzerhandbuch Maschinentypen: 3026, 3039, 3137, 3149, 3245, 3269, 3319, 3394, 3491, 3627, 5391, 5472, 5485, 5536, 5548, 5567, 5864 und 6213 ThinkCentre Benutzerhandbuch Maschinentypen:

Mehr

Benutzerhandbuch Lenovo 3000 J Series. Typen 7387, 7388, 7389, 7393, 7394, 7395

Benutzerhandbuch Lenovo 3000 J Series. Typen 7387, 7388, 7389, 7393, 7394, 7395 Benutzerhandbuch Lenovo 3000 J Series Typen 7387, 7388, 7389, 7393, 7394, 7395 Lenovo 3000 J Series Hinweis Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten die Informationen

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

DEN COMPUTER AUFRÜSTEN

DEN COMPUTER AUFRÜSTEN Capitolo 4 potenziare il computer K A P I T E L 4 DEN COMPUTER AUFRÜSTEN In diesem Kapitel wird erklärt, wie Sie Systemspeicher und Festplatte aufrüsten können, und wie die optionale interne kabellose

Mehr

Handbuch für die Aufrüstung und Wartung

Handbuch für die Aufrüstung und Wartung Handbuch für die Aufrüstung und Wartung Copyright-Informationen Die für Hewlett-Packard-Produkte und -Dienstleistungen geltenden einzigen Gewährleistungen sind in den ausdrücklichen Gewährleistungshinweisen

Mehr

Computermodell: Inspiron 17R-5720/17R-7720 Muster-Modellnummer: P15E Muster-Typnummer: P15E001. Dell Inspiron 17R Benutzerhandbuch

Computermodell: Inspiron 17R-5720/17R-7720 Muster-Modellnummer: P15E Muster-Typnummer: P15E001. Dell Inspiron 17R Benutzerhandbuch Computermodell: Inspiron 17R-5720/17R-7720 Muster-Modellnummer: P15E Muster-Typnummer: P15E001 Dell Inspiron 17R Benutzerhandbuch Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG

Mehr

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips)

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips) Deutsch Festplattenlaufwerk AppleCare Installationsanweisungen Bitte befolgen Sie diese Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können die Geräte beschädigt werden und Ihr Garantieanspruch kann

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

ThinkStation E32 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 30A0 und 30A1

ThinkStation E32 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 30A0 und 30A1 ThinkStation E32 Benutzerhandbuch Maschinentypen: 30A0 und 30A1 Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen: Wichtige

Mehr

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101

Upgrade your Life GV-R9700 INSTALLATIONSANLEITUNG. Radeon 9700 Grafikbeschleuniger. Rev. 101 GV-R9700 Radeon 9700 Grafikbeschleuniger Upgrade your Life INSTALLATIONSANLEITUNG Rev. 101 1.HARDWARE-INSTALLATION 1.1. LIEFERUMFANG Das Pakte des Grafikbeschleunigers GV-R9700 enthält die folgenden Teile:

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Reparaturanleitung für Festplattenlaufwerk 7420220003 7420220003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

ThinkStation Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 4351 und 4352

ThinkStation Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 4351 und 4352 ThinkStation Benutzerhandbuch Maschinentypen: 4351 und 4352 Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen: Wichtige Sicherheitshinweise

Mehr

Tablet-PC. Sicherheitshinweise

Tablet-PC. Sicherheitshinweise Tablet-PC Sicherheitshinweise Diese Sicherheitsbroschüre ist Bestandteil Ihrer Dokumentation. Bewahren Sie diese Sicherheitsbroschüre zusammen mit der restlichen Dokumentation auf. MSN 4004 6369 1. Zu

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

ThinkPad X41 Tablet Service und Fehlerbehebung

ThinkPad X41 Tablet Service und Fehlerbehebung ThinkPad X41 Tablet Service und Fehlerbehebung ThinkPad X41 Tablet Service und Fehlerbehebung Hinweis Vor Verwendung dieser Informationen und des dazugehörigen Produkts sollten Sie unbedingt die allgemeinen

Mehr

ThinkCentre E73 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10AU, 10AW, 10BF, 10BG, 10DU und 10DT

ThinkCentre E73 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10AU, 10AW, 10BF, 10BG, 10DU und 10DT ThinkCentre E73 Benutzerhandbuch Maschinentypen: 10AU, 10AW, 10BF, 10BG, 10DU und 10DT Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen

Mehr

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit Tablet Einführung Der produkt ermöglicht ein hochqualitatives Schreiben und Zeichnen. Diese Anwendungen erleichtern den Dialog mit dem PC und fördern das kreatives Arbeiten. Um die Qualitäten des Tablet

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

McAfee Email Gateway Blade Server

McAfee Email Gateway Blade Server Schnellstart Handbuch Revision B McAfee Email Gateway Blade Server Version 7.x In diesem Schnellstart Handbuch erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über die Einrichtung des McAfee Email Gateway Blade

Mehr

Benutzerhandbuch TG-3468. 10/100/1000Mbps-PCI-E-Gigabit-Netzwerkadapter

Benutzerhandbuch TG-3468. 10/100/1000Mbps-PCI-E-Gigabit-Netzwerkadapter Benutzerhandbuch TG-3468 10/100/1000Mbps-PCI-E-Gigabit-Netzwerkadapter COPYRIGHT & WARENZEICHEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Benutzerhandbuch. ThinkPad Edge E430, E430c, E435, E530, E530c und E535

Benutzerhandbuch. ThinkPad Edge E430, E430c, E435, E530, E530c und E535 Benutzerhandbuch ThinkPad Edge E430, E430c, E435, E530, E530c und E535 Anmerkungen: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen:

Mehr

ThinkPad T40 Service und Fehlerbehebung

ThinkPad T40 Service und Fehlerbehebung ThinkPad T40 Service und Fehlerbehebung ThinkPad T40 Service und Fehlerbehebung Hinweis Vor Verwendung dieser Informationen und des dazugehörigen Produkts sollten Sie unbedingt die allgemeinen Informationen

Mehr

IBM. PC 300PL Benutzerhandbuch (Typ 6565) PC 300GL Benutzerhandbuch (Typ 6563, 6564, 6574)

IBM. PC 300PL Benutzerhandbuch (Typ 6565) PC 300GL Benutzerhandbuch (Typ 6563, 6564, 6574) IBM PC 300PL Benutzerhandbuch (Typ 6565) PC 300GL Benutzerhandbuch (Typ 6563, 6564, 6574) IBM PC 300PL Benutzerhandbuch (Typ 6565) PC 300GL Benutzerhandbuch (Typ 6563, 6564, 6574) Hinweis Vor Verwendung

Mehr

ThinkCentre M83, M93/p Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10A2, 10A3, 10A8, 10A9, 10AH, 10AJ, 10AM und 10AN

ThinkCentre M83, M93/p Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10A2, 10A3, 10A8, 10A9, 10AH, 10AJ, 10AM und 10AN ThinkCentre M83, M93/p Benutzerhandbuch Maschinentypen: 10A2, 10A3, 10A8, 10A9, 10AH, 10AJ, 10AM und 10AN Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie

Mehr

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Die Experten in Sachen Befeuchtung VORSICHT Alle Warnhinweise und Arbeitsanweisungen lesen Dieses Dokument enthält wichtige zusätzliche

Mehr

Einleitung. Wichtige Sicherheitshinweise. Deutsche Version. LD000020 Sweex Wireless USB Adapter

Einleitung. Wichtige Sicherheitshinweise. Deutsche Version. LD000020 Sweex Wireless USB Adapter LD000020 Sweex Wireless USB Adapter Einleitung Zuerst möchten wir uns herzlich dafür bedanken, dass Sie sich für den Powerline Adapter entschieden haben. Mit Hilfe dieses Powerline Adapters lässt sich

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

IBM Client Security Solutions. Password Manager Version 1.4 Benutzerhandbuch

IBM Client Security Solutions. Password Manager Version 1.4 Benutzerhandbuch IBM Client Security Solutions Password Manager Version 1.4 Benutzerhandbuch IBM Client Security Solutions Password Manager Version 1.4 Benutzerhandbuch Anmerkung: v Die IBM Homepage finden Sie im Internet

Mehr

Benutzerhandbuch. ThinkPad E550, E555 und E550c

Benutzerhandbuch. ThinkPad E550, E555 und E550c Benutzerhandbuch ThinkPad E550, E555 und E550c Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen: Sicherheit, Garantie und

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

USB Speaker Presenter

USB Speaker Presenter USB Speaker Presenter Bedienungsanleitung Erstellt durch trilogik GmbH Kuhlmannstraÿe 7 48282 Emsdetten Revision: 70 Author: dborgmann Changedate: 2010-09-24 18:19:25 +0200 (Fr, 24. Sep 2010) 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM

YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM YESSS! MF112 HSUPA USB Modem HSUPA/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM Einleitung Das ZTE MF112 ist ein 3G-USB-Modem und funktioniert in folgenden Netzwerken: HSUPA/ HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS/GSM. Über eine USB-Schnittstelle

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

ThinkCentre Benutzerhandbuch. Machinentypen 6417, 6418, 6449, 6453

ThinkCentre Benutzerhandbuch. Machinentypen 6417, 6418, 6449, 6453 ThinkCentre Benutzerhandbuch Machinentypen 6417, 6418, 6449, 6453 ThinkCentre Benutzerhandbuch Hinweis Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie unbedingt die

Mehr

ThinkStation P500 und P700 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 30A6, 30A7, 30A8 und 30A9

ThinkStation P500 und P700 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 30A6, 30A7, 30A8 und 30A9 ThinkStation P500 und P700 Benutzerhandbuch Maschinentypen: 30A6, 30A7, 30A8 und 30A9 Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen

Mehr

ThinkCentre M83z Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10C2 und 10C3

ThinkCentre M83z Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10C2 und 10C3 ThinkCentre M83z Benutzerhandbuch Maschinentypen: 10C2 und 10C3 Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen: Wichtige

Mehr

Benutzerhandbuch. ThinkPad X121e

Benutzerhandbuch. ThinkPad X121e Benutzerhandbuch ThinkPad X121e Anmerkungen: Vor Verwendung dieser Informationen und des dazugehörigen Produkts sollten Sie unbedingt folgende Veröffentlichungen lesen: Sicherheit und Garantie Regulatory

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

ThinkCentre M73 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10AX, 10AY, 10DK, 10DL, 10DM und 10DN

ThinkCentre M73 Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10AX, 10AY, 10DK, 10DL, 10DM und 10DN ThinkCentre M73 Benutzerhandbuch Maschinentypen: 10AX, 10AY, 10DK, 10DL, 10DM und 10DN Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen

Mehr

ADSL Internet Access Device Prestige 623

ADSL Internet Access Device Prestige 623 ADSL Internet Access Device Prestige 623 Quick Start Guide Support Model P623 Series Quick Start Guide ZyXEL Prestige 623 Copyright 2004 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 2. Auflage, März 2004 Alle Angaben

Mehr

Benutzerhandbuch. ThinkPad Edge E420 und E520

Benutzerhandbuch. ThinkPad Edge E420 und E520 Benutzerhandbuch ThinkPad Edge E420 und E520 Anmerkungen: Vor Verwendung dieser Informationen und des dazugehörigen Produkts sollten Sie unbedingt folgende Veröffentlichungen lesen: Sicherheit und Garantie

Mehr

Netzwerkverbindungen-Handbuch Evo Desktop Familie Evo Workstation Familie

Netzwerkverbindungen-Handbuch Evo Desktop Familie Evo Workstation Familie b Evo Desktop Familie Evo Workstation Familie Dokument-Teilenummer: 177922-044 Mai 2002 Dieses Handbuch enthält Definitionen und Anleitungen zur Verwendung der NIC-Funktionen (Network Interface Controller

Mehr

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015.

Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE 489,00. Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN. Zusätzliche Artikelbilder 03.02.2015. Datenblatt: TERRA PC-Micro 5000 SILENT GREENLINE Micro-PC mit Dual-Monitor-Support, WLAN Der TERRA MicroPC im sehr kompakten platzsparenden Gehäuse mit nur 0,4 Liter Volumen, Windows 7 Professional und

Mehr

FUSION F2. Tragbares RAID SATA-Speichersystem für 2 Festplatten. Benutzerhandbuch

FUSION F2. Tragbares RAID SATA-Speichersystem für 2 Festplatten. Benutzerhandbuch FUSION F2 Tragbares RAID SATA-Speichersystem für 2 Festplatten Benutzerhandbuch Spezifikationen und Funktionen von Fusion F2 LEDs für Festplattenbetrieb/-aktivität LED LEDs für Festplattenbetrieb/-aktivität

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch

HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch 2006, 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microsoft, Windows und Windows Vista sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation

Mehr

Benutzerhandbuch. ThinkPad L430 und L530

Benutzerhandbuch. ThinkPad L430 und L530 Benutzerhandbuch ThinkPad L430 und L530 Anmerkungen: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen: Sicherheit Garantie und Setup

Mehr

Lieferumfang überprüfen Die folgenden Artikel gehören zum Lieferumfang des Geräts: DKVM-4K KVM-Switch. Zwei 3-in-1 KVM-Kabelsätze (Länge 1.

Lieferumfang überprüfen Die folgenden Artikel gehören zum Lieferumfang des Geräts: DKVM-4K KVM-Switch. Zwei 3-in-1 KVM-Kabelsätze (Länge 1. Dieses Produkt funktioniert mit allen Windows-Versionen DKVM-4K KVM-Switch, 4-fach PS2 Vor dem Start Systemanforderungen: PS/2-Tastatur PS/2-Maus VGA-Monitor oder besser Lieferumfang überprüfen Die folgenden

Mehr

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1 ANLEITUNG L575-0520G Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. 6+ 2007 Mattel, Inc. All Rights Reserved. 25 INHALT BATTERIESICHERHEITSHINWEISE Das Produkt

Mehr

2.5" SATA HDD Gehäuse

2.5 SATA HDD Gehäuse 2.5" SATA HDD Gehäuse Ultraschnelle Datenübertragung und flexible Verbindung Benutzeranleitung The product information provided in this manual is subject to change without prior notice and does not represent

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für die Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card entschieden haben. Mit dieser Karten können

Mehr

Blackwire C315/C325. Schnurgebundenes USB-Headset. Bedienungsanleitung

Blackwire C315/C325. Schnurgebundenes USB-Headset. Bedienungsanleitung Blackwire C315/C325 Schnurgebundenes USB-Headset Bedienungsanleitung Inhalt Willkommen 3 Systemanforderungen 3 Benötigen Sie weitere Hilfe? 3 Lieferumfang 4 Grundladen zum Headset 5 Headset tragen 6 Kopfbügel

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch HP COMPAQ PRESARIO V6339EU http://de.yourpdfguides.com/dref/4171123

Ihr Benutzerhandbuch HP COMPAQ PRESARIO V6339EU http://de.yourpdfguides.com/dref/4171123 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für HP COMPAQ PRESARIO V6339EU. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der

Mehr

Benutzerhandbuch. ThinkPad T530, T530i und W530

Benutzerhandbuch. ThinkPad T530, T530i und W530 Benutzerhandbuch ThinkPad T530, T530i und W530 Anmerkungen: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen: Sicherheit, Garantie

Mehr

IEEE 1394-Karte. Version 1.0

IEEE 1394-Karte. Version 1.0 IEEE 1394-Karte Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Was ist IEEE1394.P. 2 2.0 1394-Leistungsmerkmale....P.2 3.0 PC-Systemvoraussetzungen..P.2 4.0 Technische Daten..P. 3 5.0 Hardwareinstallation...P. 3 6.0

Mehr

3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause!

3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause! 3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause! Sein Nachfolger für 2013 steht bereits in den Startlöchern! er ist viel gereist aber

Mehr

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Einleitung Technische Spezifikationen Lieber Kunde, wir bedanken uns, dass Sie sich für ein Produkt entschieden haben. Für eine einwandfreie Nutzung des erworbenen Produktes bitten

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

F-Series Desktop Bedienungsanleitung

F-Series Desktop Bedienungsanleitung F-Series Desktop Bedienungsanleitung F20 de Deutsch Inhalt F-Series Desktop Schlüssel zu Symbolen und Text...3 Was ist der F-Series Desktop?...4 Wie kann ich den F-Series Desktop auf meinem Computer installieren?...4

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Packungsinhalt. Anschlüsse. SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte

Deutsche Version. Einführung. Packungsinhalt. Anschlüsse. SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte Einführung Setzen Sie die externe Sweex 7.1 USB-Soundkarte keinen extremen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht oder in die direkte

Mehr

BIPAC-7500G / 7500GL

BIPAC-7500G / 7500GL BIPAC-7500G / 7500GL 802.11g ADSL-VPN-Firewall-Router mit 3DES-Akzelerator Kurz-Bedienungsanleitung Billion BIPAC-7500G/ 7500GL 802.11g ADSL VPN Firewall-Router mit 3DES Akzelerator Detaillierte Anweisungen

Mehr

SIMATIC. Industrie PC SIMATIC Panel PC 477B. Betriebsanleitung (kompakt) 05/2007 A5E01023487-01

SIMATIC. Industrie PC SIMATIC Panel PC 477B. Betriebsanleitung (kompakt) 05/2007 A5E01023487-01 SIMATIC Industrie PC Betriebsanleitung (kompakt) 05/2007 A5E01023487-01 Marken Haftungsausschluss Alle mit dem Schutzrechtsvermerk gekennzeichneten Bezeichnungen sind eingetragene Marken der Siemens AG.

Mehr

Lieferumfang des Druckers überprüfen

Lieferumfang des Druckers überprüfen 4012069-00 C01 Lieferumfang des Druckers überprüfen Papierstütze Druckersoftware & Reference Guide auf CD-ROM Farbpatronen (enthält sowohl Monochromals auch Farbtintenpatronen). Betriebs handbuch Setup-

Mehr

U SB M I N I ADAPTE R BLUETOOTH

U SB M I N I ADAPTE R BLUETOOTH COMMUNICATION S U PPOR T U SB M I N I ADAPTE R BLUETOOTH CLASS I I H A N DBU C H NI - 7075 2 0 C O M M U N I C AT I O N S U P P O R T U S B A D A P T E R B L U E T O O T H C L A S S I I V i e l e n D a

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 Dezember 28, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 6 SYMBOLERKLÄRUNG

Mehr

Vegas.book Seite i Donnerstag, 6. April 2000 9:12 09. Personal Computer. Typen 2196, 2197 und 6344. Benutzerhandbuch

Vegas.book Seite i Donnerstag, 6. April 2000 9:12 09. Personal Computer. Typen 2196, 2197 und 6344. Benutzerhandbuch Vegas.book Seite i Donnerstag, 6. April 2000 9:12 09 Personal Computer Typen 2196, 2197 und 6344 Benutzerhandbuch Vegas.book Seite ii Donnerstag, 6. April 2000 9:12 09 Anmerkung: Vor Verwendung dieser

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

Schnurloses Widio-Audiosystem Installations- und Bedienungsanleitunc

Schnurloses Widio-Audiosystem Installations- und Bedienungsanleitunc Einleitung Schnurloses Widio-Audiosystem Installations- und Bedienungsanleitunc Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des schnurlosen Widio-Audiosystems. Dieses Gerät wurde zur Verwendung von schnurlosen Kopfhörern

Mehr

Kurzanleitung. LinkStation Live. Deutsch. Packungsinhalt: LinkStation Live

Kurzanleitung. LinkStation Live. Deutsch. Packungsinhalt: LinkStation Live Deutsch Kurzanleitung LinkStation Live Packungsinhalt: LinkStation Live (2,1 m) Stromkabel LinkNavigator-Installations-CD Kurzanleitung (dieses Handbuch) Garantieerklärung www.buffalo-technology.de V.

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

Bedienungsanleitung MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Externes Gehäuse. für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3.

Bedienungsanleitung MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Externes Gehäuse. für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3. MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Bedienungsanleitung Externes Gehäuse für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3.0 MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB

Mehr

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911

Mehr

ThinkCentre M93z Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10AC, 10AD, 10AE und 10AF

ThinkCentre M93z Benutzerhandbuch. Maschinentypen: 10AC, 10AD, 10AE und 10AF ThinkCentre M93z Benutzerhandbuch Maschinentypen: 10AC, 10AD, 10AE und 10AF Anmerkung: Vor Verwendung dieser Informationen und des darin beschriebenen Produkts sollten Sie die folgenden Informationen lesen:

Mehr

USB Tablet. Installationsanleitung

USB Tablet. Installationsanleitung USB Tablet Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Eigenschaften...3 Bitte vermeiden Sie...4 Ihr Packungsinhalt...4 Kapitel 1: Installation...5 Software...5 Installationsablauf:...5 Hardware...5

Mehr

Steuern Sie 2 bis 4 PCs und USB-Geräte mit nur einer Tastatur, einem Monitor und einer Maus.

Steuern Sie 2 bis 4 PCs und USB-Geräte mit nur einer Tastatur, einem Monitor und einer Maus. SwitchMan USB Technische Daten SwitchMan SW4-USB SwitchMan SW2-USB Steuern Sie 2 bis 4 PCs und USB-Geräte mit nur einer Tastatur, einem Monitor und einer Maus. Abmessungen Gewicht 235mm (B) x 142mm (T)

Mehr

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA.

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA. Marken NETGEAR und das NETGEAR-Logo sind Marken und/oder eingetragene Marken von NETGEAR, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

SATA 2.5" HDD Gehaeuse

SATA 2.5 HDD Gehaeuse SATA 2.5" HDD Gehaeuse Kompakt und Leistungsfaehig: SATA HDD Speicherloesungen Benutzerhandbuch The product information provided in this manual is subject to change without prior notice and does not represent

Mehr

HP ProDesk 490 G1 - Micro Tower Core i5 4570 / 3.2 GHz - RAM 4 GB HP ProDesk 490 G1 Komplettsysteme

HP ProDesk 490 G1 - Micro Tower Core i5 4570 / 3.2 GHz - RAM 4 GB HP ProDesk 490 G1 Komplettsysteme Gruppe Hersteller Hersteller Art. Nr. HP Micro Tower Core i5 4570 / 3.2 GHz,RAM 4 GB,HDD 500 GB,DVD SuperMulti,HD Graphics 4600,GigE,Windows 7 Pro 64-Bit / Windows 8.1 Pro Downgrade,vorinstalliert Windows

Mehr

Transportieren und Verpacken des Druckers

Transportieren und Verpacken des Druckers Transportieren und Verpacken des Druckers Dieses Thema hat folgenden Inhalt: smaßnahmen beim Transportieren des Druckers auf Seite 4-37 Transportieren des Druckers innerhalb des Büros auf Seite 4-38 Vorbereiten

Mehr