Institut der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Polen) 24 Noakowskiego Str Warschau, Polen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Institut der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Polen) 24 Noakowskiego Str. 00-668 Warschau, Polen. www.pppinstitute.com ib@ippp."

Transkript

1 MWJ Institut der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Polen) 24 Noakowskiego Str Warschau, Polen

2 IPPP basic information A non-for-profit NGO established in 2003 in order to drive PPPs in Poland. Longest professional experience in PPPs on the domestic market. The Official Partner of the Polish government s Public-Private Partnership program till end of IÖPP - Grundangaben Eine Nonprofit NRO gegründet im Jahr 2003 um die ÖPPs in Polen zu fördern. Die längste professionelle Erfahrung in ÖPPs in Polen. Der Offizielle Partner der Polnischen Regierung im Programm Öffentlich- Private Partnerschaften bis Ende Institut der ÖPP Adresse 24 Noakowskiego Str., Warschau , Polen Internet 2

3 PPP why Poland? Save EU s legal framework. Emerging market with a high demand for infrastructure. Top positions in global investment attractiveness reports and surveys. Exclusive European country with a positive GDP growth during the 2009 financial crisis. ÖPP Warum Polen? Ein sicheres EU-Rechtssystem. Ein aufstrebender Markt mit einer hohen Nachfrage nach Infrastruktur. Top-Positionen in globalen Rapporten der Investitionsattraktivität. Das exklusive europäische Land mit einem positiven BIP-Wachstum während der Finanzkrise im Jahr Institut der ÖPP Adresse 24 Noakowskiego Str., Warschau , Polen Internet 3

4 Polish PPP market (1/4): legal framework Der Polnische ÖPP Markt (1/4): Das Rechtssystem New PPP & concession law - in force only since 2009: The act on PPP, The act on construction works and services concessions. Compliance with the EU law. 18 valid contracts concluded under the new regulations. Neues ÖPP- und Konzessionsgesetz gilt seit 2009: das ÖPP-Gesetz, das Gesetz über Bauarbeiten u. Dienstleistungskonzessionen. In Übereinstimmung mit dem EU-Rechtssystem. 18 gültige Verträge wurden unter den neuen Regelungen abgeschlossen. Institut der ÖPP Adresse 24 Noakowskiego Str., Warschau , Polen Internet 4

5 Polish PPP market (2/4): concluded contracts 2009-IX contracts reached financial close. Total value: 147mn EUR. Industry sectors: diverse. Der Polnische ÖPP Markt: abgeschlossene Verträge 2009-IX Verträge erreichten Financial Close. Gesamtwert: 147 Mio. EUR. Branchen: divers Source: IPPP; Quelle: IÖPP car parks, Parkhäuser energy, Energie water & sewerage, Wasserversorgung und Abwasser thermal baths, Thermalbäder public transport, öffentlicher Transport healthcare, Gesundheitspflege culture, Kultur roads, Straßenbau waste management, Abfallbehandlung publishing, Herausgabe sport & leisure, Sport und Freizeit cemetery, Friedhof Institut der ÖPP Adresse 24 Noakowskiego Str., Warschau , Polen Internet 5

6 Polish PPP market (3/4): tenders announced Der Polnische ÖPP Markt (3/4): Ausschreibungen 62 tenders announced in 2010 and I-V Total value: 893mn EUR. 94% are municipal projects Source: IPPP; Quelle: IÖPP car parks, Parkhäuser 62 Ausschreibungen im Jahr 2010 und bis Ende Mai Gesamtwert: 893 Mio. EUR. 94% sind Gemeindeprojekte. water & sewerage, Wasserversorgung und Abwasser public transport, öffentlicher Transport culture, Kultur sport & leisure, Sport und Freizeit show & sports hall, Show- und Sporthallen urban furniture, Straßenmöbel fuel, Treibstoffe stadiums, Stadien waste management, Abfallbehandlung energy, Energie thermal baths, Thermalbäder healthcare, Gesundheitspflege roads, Straßenbau social housing, sozialer Wohnungsbau telecommunications, Telekommunikation cemetery, Friedhof events & publishing, Events und Herausgabe revitalization, Revitalisierung real estate, Immobilien Institut der ÖPP Adresse 24 Noakowskiego Str., Warschau , Polen Internet 6

7 Polish PPP market (4/4): projects planned 107 projects planned by municipalities in Total value: 3,8bn EUR. Top: sport and car parks. Der Polnische ÖPP Markt (4/4): geplante Projekte 107 Projekte geplant von den Gemeinden in Gesamtwert: 3,8 Mrd. EUR. Top: Sport und Parkhäuser Source: IPPP; Quelle: IÖPP car parks, Parkhäuser energy, Energie water & sewerage, Wasserversorgung und Abwasser zoo, Zoo public transport, öffentlicher Transport healthcare, Gesundheitspflege culture, Kultur roads, Straßenbau sport & leisure, Sport und Freizeit social housing, sozialer Wohnungsbau show & sports hall, Show- und Sporthallen airport, Flughafen urban furniture,straßenmöbel cemetery, Friedhof technology park, Technologiepark motoring offence, Verkehrsdelikte stadiums, Stadien revitalization, Revitalisierung waste management, Abfallbehandlung real estate, Immobilien offices, Büros shopping malls & hotels, Einkaufszentren und Hotels Institut der ÖPP Adresse 24 Noakowskiego Str., Warschau , Polen Internet 7

8 IPPP s support on the Polish PPP market Precise insight into the Polish PPP market also with remote access. Financial and legal advisory. PPP Trainings. PR & marketing: PPP conferences, Forum PPP public investments magazine. IÖPPs Unterstützung auf dem polnischen ÖPP-Markt Präzise Einsicht in das polnische ÖPP-Markt auch mit Fernzugriff. Finanz- und Rechtsberatung. ÖPP-Schulungen. PR & Marketing: ÖPP-Konferenzen, Forum PPP das einzige ÖPP-Magazin in Polen. Institut der ÖPP Adresse 24 Noakowskiego Str., Warschau , Polen Internet 8

9 MWJ Institute for Public-Private Partnership 公 私 合 作 伙 伴 关 系 研 究 院 Kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Institut der Öffentlich-Privaten Partnerschaft (Polen) Adam Jędrzejewski International Business Direktor

MULTI PHYSICS SIMULATION IN MANUFACTURING

MULTI PHYSICS SIMULATION IN MANUFACTURING MULTI PHYSICS SIMULATION IN MANUFACTURING A. Junk CADFEM GmbH Contents Manufacturing Multi Physics in Manufacturing Manufacturing example: Residual Stresses in an Induction Hardened Roll Set up Conclusions

Mehr

POLAND - Macroperspective

POLAND - Macroperspective 60325 Frankfurt Frankfurt, 09.11.2015 Your Contact: Tel.: 069-97 20 58 53 Mobil: 0172-61 90 796, D-60325 Frankfurt/Main Email: nk@kalliwoda.com Dr. Kalliwoda Research Warschau POLAND - Macroperspective

Mehr

German housing markets facts, figures and structures

German housing markets facts, figures and structures CECODHAS Housing Europe Conference 26 th April 2012, Brussels, Committee of the regions German housing markets facts, figures and structures Dr. Christian Lieberknecht Managing Director GdW Bundesverband

Mehr

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Pool water quality the German philosophy

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Pool water quality the German philosophy Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Pool water quality the German philosophy Christiane Höller Bavarian Health and Food Safety Authority Legal regulations 1979 Federal Law on

Mehr

Herzlich willkommen zur Ordentlichen Hauptversammlung 2016

Herzlich willkommen zur Ordentlichen Hauptversammlung 2016 SCHLUSSWORT Herzlich willkommen zur Ordentlichen Hauptversammlung 2016 München, 9./10. November 2016 Constantin Medien AG Ordentliche Hauptversammlung 9./10.November 2016 1 STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT AUSBAU

Mehr

AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE INDIEN

AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE INDIEN AUSSEN WIRTSCHAFT MARKTSONDIERUNGSREISE INDIEN ANLÄSSLICH DES OFFIZIELLEN BESUCHS VON BUNDESMINISTER SEBASTIAN KURZ UND WKO-PRÄSIDENT DR. CHRISTOPH LEITL Montag, 15.2. Samstag, 20.02.2016 PROGRAMM ORTE:

Mehr

was tun wir? Osteuropa-Beratung, Fokus Polen Länder Polen Russland Ukraine

was tun wir? Osteuropa-Beratung, Fokus Polen Länder Polen Russland Ukraine www.astare.de was tun wir? Osteuropa-Beratung, Fokus Polen Länder Polen Russland Ukraine Kompetenzfelder Standortwahl Vertriebsaufbau und -optimierung Prozessbegleitung M&A-Begleitung Beratung zu öffentlichen

Mehr

Model-Urban-Ecology Planning Game

Model-Urban-Ecology Planning Game i W B - Bibliothek -Nr.-. 05.«Technische Universität Darmsisdf Bibliothek Wasser und Umwe.'t Petsrsenstraße 13 D-642S7 Darmstadt Telefon 06151/163659 Fax 06151/163758 Planspiel Modell-Stadt-Ökologie Model-Urban-Ecology

Mehr

Wenn Sie mit dem Auto zu uns kommen

Wenn Sie mit dem Auto zu uns kommen Wenn Sie mit dem Auto zu uns kommen Anfahrt aus Richtung Westen/Norden Von Westen kommend fahren Sie von der A8 auf den Autobahnring A99 Richtung Salzburg/Nürnberg. Folgen Sie der A9 Richtung München ab

Mehr

Raoua Allaoui (Autor) Dolmetschen im Krankenhaus Rollenerwartungen und Rollenverständnisse

Raoua Allaoui (Autor) Dolmetschen im Krankenhaus Rollenerwartungen und Rollenverständnisse Raoua Allaoui (Autor) Dolmetschen im Krankenhaus Rollenerwartungen und Rollenverständnisse https://cuvillier.de/de/shop/publications/2593 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin Annette Jentzsch-Cuvillier,

Mehr

TRIFT Transfer of Innovation into the Field of Foreign Trade

TRIFT Transfer of Innovation into the Field of Foreign Trade TRIFT Transfer of Innovation into the Field of Foreign Trade Project Results Bearbeitet von Bezirksregierung Köln 1. Auflage 2013. Taschenbuch. 165 S. Paperback ISBN 978 3 631 62867 6 Format (B x L): 21

Mehr

European Investment Fund KMU Förderung dank EFSI. Christa Karis und Nitan Pathak Berlin, 17. Dezember 2015

European Investment Fund KMU Förderung dank EFSI. Christa Karis und Nitan Pathak Berlin, 17. Dezember 2015 European Investment Fund KMU Förderung dank EFSI Christa Karis und Nitan Pathak Berlin, 17. Dezember 2015 Aufgaben des EIF Wir stellen Risikofinanzierung zur Verfügung, um Unternehmertum und Innovationen

Mehr

OECD 5th Annual Meeting of Senior PPP Officials

OECD 5th Annual Meeting of Senior PPP Officials OECD 5th Annual Meeting of Senior PPP Officials Building capacity for PPP street lighting projects David Flüthmann Paris - Monday, March 26 www.partnerschaften-deutschland.de 1. Company profile 2. Street

Mehr

PIA mini LED. PIA mini LED

PIA mini LED. PIA mini LED PIA mini LED PIA mini LED Die gelungene Inszenierung von Licht und Raum gibt Ihren Shops und Stores das einzigartige Ambiente, das Kaufen zur schönsten Nebenbeschäftigung der Welt macht. Unser neues Produktprogramm

Mehr

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP

POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP POST MARKET CLINICAL FOLLOW UP (MEDDEV 2.12-2 May 2004) Dr. med. Christian Schübel 2007/47/EG Änderungen Klin. Bewertung Historie: CETF Report (2000) Qualität der klinischen Daten zu schlecht Zu wenige

Mehr

Renaissance der Atomenergie Mythos oder Wirklichkeit?

Renaissance der Atomenergie Mythos oder Wirklichkeit? Renaissance der Atomenergie Mythos oder Wirklichkeit? Mycle Schneider International Consultant on Energy and Nuclear Policy Technische Universität Wien 10.-11. Oktober 2006 Mycle Schneider Consulting The

Mehr

Willkommen in Eschborn!

Willkommen in Eschborn! Willkommen in Eschborn! Eschborn die Welt ganz nah New York 8 Std. London 2,5 Std. Paris 1 Std. Zürich 1 Std. Eschborn Dubai 6,5 Std. Moskau 3 Std. Tokio 11 Std. Shanghai 10 Std. Willkommen in Eschborn

Mehr

Low Emission Zones for Clean Air

Low Emission Zones for Clean Air Low Emission Zones for Clean Air Warszawa 11. Mai 2015 supported by Vorstellung Composition Information on Low Emission Zones Making Low Emission Zones work successful What is a Low Emission Zone? ban

Mehr

Reshaping of plastic bottles

Reshaping of plastic bottles Reshaping of plastic bottles Marcel Siewert Department for Machine Tools and Factory Management,, Germany IWF TU Berlin Univ. Prof. Dr. Ing. Günther Seliger Seite 1 Content Introduction & Motivation Reshaping

Mehr

Gesellscha(svertrag und Transforma5on

Gesellscha(svertrag und Transforma5on WWW.OZEAN-KLIMA.DE Gesellscha(svertrag und Transforma5on Phailin Nari Wipha (Satellitenbild: 12. Oktober 2013) Globale Temperatur 1880-2013 WWW.OZEAN-KLIMA.DE Die letzten 1000 Jahre WWW.OZEAN-KLIMA.DE

Mehr

Sa, Trends am Bildungsmarkt Bildung &Karriere Di, Sa, Postgraduale Weiterbildung Bildung &Karriere Di,

Sa, Trends am Bildungsmarkt Bildung &Karriere Di, Sa, Postgraduale Weiterbildung Bildung &Karriere Di, Jänner 13. 1. Rundum Reisen RONDO 23. 12. 13. 1. Detroit International Auto Show/ Vienna Autoshow Automobil -Teil 5. 1. 14. 1. Trends am Bildungsmarkt Bildung &Karriere 10. 1. 28. 1. Postgraduale Weiterbildung

Mehr

Carsten Berkau: Bilanzen Aufgaben zu Kapitel 7

Carsten Berkau: Bilanzen Aufgaben zu Kapitel 7 Aufgabe QR-7.18: Leasing (Accounting for Leases) Die LINDENTHAL GmbH will ein neues Auslieferungsfahrzeug MB Sprinter zum 1.01.20X3 anschaffen. Der Listenpreis beträgt 27.000,00 EUR. Der Autohändler bietet

Mehr

FWW Dachfonds-Quartalsbericht

FWW Dachfonds-Quartalsbericht 2 Herausgeber FWW GmbH Münchener Str. 14 85540 Haar bei München Kontakt FWW Research Services (RS) Thomas Richter Director + 49 (0) 89 / 46 26 18-25 tr@fww.de Autor FWW Research Services (RS) Thomas Polach

Mehr

Die Neusegmentierung des Freiverkehrs an der Frankfurter Wertpapierbörse Auswirkungen für Emittenten

Die Neusegmentierung des Freiverkehrs an der Frankfurter Wertpapierbörse Auswirkungen für Emittenten Telephone Briefing Die Neusegmentierung des Freiverkehrs an der Frankfurter Wertpapierbörse Auswirkungen für Emittenten Stephan Gittermann Dr. Sven Labudda Partner Associate Tel. +49 69 7941 1681 Tel.

Mehr

PRESS RELEASE. PEGAS volume doubles year-on-year. Spot Markets. Derivatives Markets. PEGAS trading volumes in April 2016

PRESS RELEASE. PEGAS volume doubles year-on-year. Spot Markets. Derivatives Markets. PEGAS trading volumes in April 2016 PRESS RELEASE PEGAS trading volumes in April 2016 PEGAS volume doubles year-on-year Paris, Leipzig, 2 May 2016 The pan-european gas trading platform PEGAS registered a total volume of 153.7 TWh in April

Mehr

:54:31. results WP2 and WP3. BUDI 4th meeting Lyon. LandesEnergieVerein Steiermark. Draft of the energy certificate

:54:31. results WP2 and WP3. BUDI 4th meeting Lyon. LandesEnergieVerein Steiermark. Draft of the energy certificate Gebäudeart Straße Ort Eigentümer Ersteller GZ Energieausweis gemäß EPBD in der Fassung vom 29.3.2006, provisorisch adaptiert von Eiper / Kleindienst Erbaut Einlagezahl Grundstücksnummer Katastralgemeinde

Mehr

Information System Bavaria PDF Export Creation date:

Information System Bavaria PDF Export Creation date: Information System Bavaria PDF Export Creation date: 09.01.17 Dieses Dokument wurde automatisch generiert aus den Onlineinhalten von standortportal.bayern Seite 1 von 5 Location profiles: Sandberg Die

Mehr

HOCHTIEF eine Erfolgsgeschichte. Aus Visionen Werte schaffen.

HOCHTIEF eine Erfolgsgeschichte. Aus Visionen Werte schaffen. HOCHTIEF eine Erfolgsgeschichte 1 Unserer Geschichte verpflichtet... 2 ... hochmodern, innovativ und zukunftsorientiert 3 Bauvolumen in Deutschland 1994-2005 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002

Mehr

INVOCO - International Student Courses to Improve Vocational Skills

INVOCO - International Student Courses to Improve Vocational Skills INVOCO - International Student Courses to Improve Vocational Skills AT/10/LLP-LdV/IVT/158080 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: INVOCO - International Student Courses to Improve Vocational Skills

Mehr

IBM Content Manager CM V Proof of Technology

IBM Content Manager CM V Proof of Technology IBM Content Manager CM V 8.4.3 Proof of Technology Annette Wolf - wolfanne@de.ibm.com 1 Agenda ECM Portfolio Content Manager Architektur und Update V8.4.3 Content Manager Clients CM Windows Client CM eclient

Mehr

Martin Hartenbach Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und. Gartenbau. Department of prevention Weißensteinstraße D Kassel

Martin Hartenbach Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und. Gartenbau. Department of prevention Weißensteinstraße D Kassel Martin Hartenbach für Landwirtschaft, Forsten und Department of prevention Weißensteinstraße 70-72 D- 34131 Kassel Tel.: +49561 9359-420 E-Mail:martin.hartenbach@svlfg.de Internet: www.svlfg.de About our

Mehr

Meinl Airports International Karl Mauracher

Meinl Airports International Karl Mauracher Karl Mauracher Meinl Success Finanz AG Sprecher des Vorstandes Meinl Airports International Strategie Investition in Flughäfen Focus CEE Ziel: Kapitalverdoppelung in 5 Jahren Investmentstrategie Primär

Mehr

Proposal for Belt Anchorage Points

Proposal for Belt Anchorage Points Proposal for Belt Anchorage Points Heiko Johannsen Johannes Holtz Page 1 NPACS Belt Anchorage Points Positions acquired based on car measurements Front seats In most rear position Rear seats Upper Fwd

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover

10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover 10. Deutsch-Japanisches Wirtschaftsforum, 27 April 2016, Hannover Programm-Outline Stand: 23. Februar 2016 Jointly organized by: 25 29 April 2016 2 HANNOVER MESSE (25.-29. April 2016) Eckdaten Leitthema

Mehr

Zumtobel Group Unternehmensporträt und Projektkapazität März 2015

Zumtobel Group Unternehmensporträt und Projektkapazität März 2015 Zumtobel Group Unternehmensporträt und Projektkapazität März 2015 Die Inhalte im Überblick Die Zumtobel Group im Kurzporträt Projekt Roadmap in der Neuproduktentwicklung bei Tridonic Ressourcenmanagement

Mehr

Insgesamt verwaltetes Fondsvolumen: EUR 119,2 Mrd. (Stand 30. Juni 2015) Aktiv in Österreich seit: 1998 Aktiv in Deutschland seit: 1998

Insgesamt verwaltetes Fondsvolumen: EUR 119,2 Mrd. (Stand 30. Juni 2015) Aktiv in Österreich seit: 1998 Aktiv in Deutschland seit: 1998 1 von 5 18.01.2016 04:58 Magazin Anbieter Events Abo & KLUB Kongress Über uns Service Übersicht anbieter plattformen daten und Research Finanzdienstleister Zertifikate Emittenten Maklerpools Anbieter >

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Adiro Automatisierungstechnik GmbH

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Adiro Automatisierungstechnik GmbH Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Adiro Automatisierungstechnik GmbH Contact person / position Klaus Kronberger / Director Address

Mehr

Hier finden Sie Ihr Zuhause

Hier finden Sie Ihr Zuhause Objektbeschreibung BESICHTIGUNGSTERMINE: Donnerstags von 17.00 bis 19.00 Uhr! Die angebotene Wohnung befindet sich im Objekt Walther- Rathenau-Str. 43 in Magdeburg. Das Objekt wurde 2014 umfassend kernsaniert

Mehr

Veranstaltungen für Journalisten Events for journalists

Veranstaltungen für Journalisten Events for journalists Termine für die Presse Events for the press Veranstaltungen für Journalisten Events for journalists gamescom 2016 Mittwoch, 17. August 2016 Wednesday 17 August 2016 10:00-11:00 Uhr Pressekonferenz astragon

Mehr

Passgenaue Aufgaben für IT-Experten

Passgenaue Aufgaben für IT-Experten Passgenaue Aufgaben für IT-Experten Professionelle Vermittlung von Projekten und Stellen ganz nach Ihren Wünschen > Als IT-Experte stehen Sie bei der top itservices AG im Mittelpunkt > Wir bringen Sie

Mehr

Kurse / Renditen börsennotierter Bundeswertpapiere vom

Kurse / Renditen börsennotierter Bundeswertpapiere vom Kurse und Renditen börsennotierter Bundeswertpapiere Januar 2017 Kurse / Renditen börsennotierter Bundeswertpapiere vom 02.01.17 J /M Mrd EUR 02.01.2017 DE000 114162 0 0,750 BO S 162 24.02.2017 0 / 1 16,0

Mehr

Ihr unabhängiger Immobilienberater.

Ihr unabhängiger Immobilienberater. Ihr unabhängiger Immobilienberater www.premier-suisse-group.com Unser Leistungsversprechen Die Premier Suisse Group ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen im Immobiliensektor in Zürich und Genf. Unter

Mehr

General proposal of co-operation with the Polish construction company (installation of internal sanitary systems)

General proposal of co-operation with the Polish construction company (installation of internal sanitary systems) General proposal of co-operation with the Polish construction company (installation of internal sanitary systems) On behalf of our client we are looking for construction companies which would like to outsource

Mehr

Kopenhagen, Dipl.-Ing. Reinhold Weiser Geschäftsführender Gesellschafter / Managing Partner

Kopenhagen, Dipl.-Ing. Reinhold Weiser Geschäftsführender Gesellschafter / Managing Partner Kopenhagen, 08.11.2011 Thema/issue: Solarthermie Dipl.-Ing. Reinhold Weiser Geschäftsführender Gesellschafter / Managing Partner AkoTec Produktionsgesellschaft mbh AkoTec Produktionsgesellschaft mbh started

Mehr

Energieeffizienz in Deutschland: Wie kann die Umsetzung gestärkt werden?

Energieeffizienz in Deutschland: Wie kann die Umsetzung gestärkt werden? Energieeffizienz in Deutschland: Wie kann die Umsetzung gestärkt werden? Workshop, 24. März 2011 Deutscher Bundestag, Berlin Leitung: Dr. Jan Geiss, Generalsekretär, EUFORES Co-finanziert durch Goldsponsoren

Mehr

ONE-STOP-ENGINEERING. - Generalplanung - BMW Werk, Leipzig Foto: BMW AG / Fotograf: Martin Klindtworth

ONE-STOP-ENGINEERING. - Generalplanung - BMW Werk, Leipzig Foto: BMW AG / Fotograf: Martin Klindtworth ONE-STOP-ENGINEERING - Generalplanung - BMW Werk, Leipzig Foto: BMW AG / Fotograf: Martin Klindtworth ASSMANN BERATEN + PLANEN ASSMANN BERATEN + PLANEN wurde 1959 als Ingenieurbüro für Baustatik gegründet

Mehr

besucherinformation your link to print one world one drupa may 3 16, 2012 düsseldorf, germany

besucherinformation your link to print one world one drupa may 3 16, 2012 düsseldorf, germany besucherinformation your link to print one world one drupa may 3 16, 2012 düsseldorf, germany www.drupa.com dyour link to the market Internationalität trifft Innovation Die weltweite Leitmesse der Print-Media-Industrie

Mehr

Einführung in die Medizinische Informatik - VO

Einführung in die Medizinische Informatik - VO Einführung in die Medizinische Informatik - VO 2008/2009 - Vorbesprechung 14. Oktober 2008 Prof. Rudi Freund Prof. Thomas Grechenig Prof. Frank Rattay Prof. Ina Wagner Institut für Computersprachen (Arbeitsbereich

Mehr

OPA Continentalcup Langlauf / Cross Country. Ulrichen / Goms. 16., 17. und Einladung / Invitation

OPA Continentalcup Langlauf / Cross Country. Ulrichen / Goms. 16., 17. und Einladung / Invitation OPA Continentalcup Langlauf / Cross Country 16., 17. und 18.12.2016 Einladung / Invitation Organisation / Organizer Ski Obergoms CH-3985 Geschinen Allgemeine Informationen / Informations Organisator: SC

Mehr

The Berlin Wall 13. August November 1989

The Berlin Wall 13. August November 1989 The Berlin Wall 13. August 1961-9. November 1989 TASK: Create a presentation that will represent the history of the Berlin Wall Era. Requirements: Select one of the following formats to illustrate the

Mehr

Berlin, Germany. a profile of the city s projects and programmes. Ray Wu and Helen Huang

Berlin, Germany. a profile of the city s projects and programmes. Ray Wu and Helen Huang Berlin, Germany a profile of the city s projects and programmes Ray Wu and Helen Huang Background History of Berlin Status as a City-State Berlin s Diversity Berlin s Creative Industries Berlin CI Compared

Mehr

Respect to protect campaign Snowsports and Respect

Respect to protect campaign Snowsports and Respect Respect to protect campaign Snowsports and Respect Organisation Patrons: FOEN and SAC Sponsored by 21 organisations incl. WWF, Pro Natura, Mountain Wilderness Bergführerverband, Seilbahnen Schweiz Commitment

Mehr

Einführung in die Tagung Open Access in den Rechtswissenschaften

Einführung in die Tagung Open Access in den Rechtswissenschaften source: http://boris.unibe.ch/82770/ downloaded: 21.1.2017 Einführung in die Tagung Open Access in den Rechtswissenschaften Dr. phil. Dirk Verdicchio Universitätsbibliothek Bern Fachstelle Open Access

Mehr

ANFORDERUNGSPROFIL // INVESTMENT REQUIREMENTS

ANFORDERUNGSPROFIL // INVESTMENT REQUIREMENTS ANFORDERUNGSPROFIL // INVESTMENT REQUIREMENTS Büro International: Benelux, Frankreich, Irland, Office International: Benelux, France, Ireland, Austria, : - Metropolregionen, gute bis sehr gute innerstädtische

Mehr

SMART GRIDS IN BADEN-WÜRTTEMBERG AN ESSENTIAL BUILDING BLOCK FOR THE FUTURE ENERGY SYSTEM

SMART GRIDS IN BADEN-WÜRTTEMBERG AN ESSENTIAL BUILDING BLOCK FOR THE FUTURE ENERGY SYSTEM SMART GRIDS IN BADEN-WÜRTTEMBERG AN ESSENTIAL BUILDING BLOCK FOR THE FUTURE ENERGY SYSTEM Dr. Ole Langniß Fichtner GmbH & Co KG, Stuttgart ole.langniss@fichtner.de The Energiewende is Politically Driven

Mehr

golf professional saison sponsoring

golf professional saison sponsoring golf professional saison 2014 - sponsoring vorwort Mein Name ist Nicolas Thommen. Seit September 2013 bin ich Golf Playing Professional mit dem klaren Ziel vor Augen: Die European Tour. Bei meinem letzten

Mehr

TÜV Rheinland. Security Intelligence: Die Schlagkraft eines GRC nutzen. It-sa 2016, 18. Oktober 2016

TÜV Rheinland. Security Intelligence: Die Schlagkraft eines GRC nutzen. It-sa 2016, 18. Oktober 2016 TÜV Rheinland. Security Intelligence: Die Schlagkraft eines GRC nutzen. It-sa 2016, 18. Oktober 2016 Auf allen Kontinenten zuhause. Kennzahlen 2015 Umsatz in Mio. 1.881 Auslandsanteil (in %) 50,6 EBIT

Mehr

Greenfield investment location / Gewerbegrundstück. Name: ŚRODA ŚLĄSKA 1,29 HA. Location & Access / Lage und Zufahrt

Greenfield investment location / Gewerbegrundstück. Name: ŚRODA ŚLĄSKA 1,29 HA. Location & Access / Lage und Zufahrt Greenfield investment location / Gewerbegrundstück Name: ŚRODA ŚLĄSKA 1,29 HA Location & Access / Lage und Zufahrt Commune / Gemeinde: Środa Śląska Distance to Wroclaw / Entfernung von Breslau: 30 km WROCŁAW

Mehr

Blue-Green-Solutions am Beispiel des Wasserkonzeptes für das Tempelhofer Feld in Berlin

Blue-Green-Solutions am Beispiel des Wasserkonzeptes für das Tempelhofer Feld in Berlin KOMPETENZ IN SACHEN REGENWASSER INGENIEURGESELLSCHAFT PROF. DR. SIEKER MBH Blue-Green-Solutions am Beispiel des Wasserkonzeptes für das Tempelhofer Feld in Berlin Prof. Dr. Heiko Sieker, IPS, Hoppegarten

Mehr

Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Kombinierte Abiturprüfung im achtjährigen Gymnasium

Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Kombinierte Abiturprüfung im achtjährigen Gymnasium Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Kombinierte Abiturprüfung im achtjährigen Gymnasium Titel: Water Bottle Lehrwerk: Aufgabenart: Hörverstehen Green Line Oberstufe Klasse 11/12 Skills and exams trainer,

Mehr

Arbeitswelt - Globalisierung bei HP. Ingo Sturm Betriebsrat Bad Homburg (c) 2008

Arbeitswelt - Globalisierung bei HP. Ingo Sturm Betriebsrat Bad Homburg (c) 2008 Arbeitswelt - Globalisierung bei HP Ingo Sturm Betriebsrat Bad Homburg (c) 2008 Management Mitarbeiter Markt Was NUN??? Die Zukunft??? Global Citizenship Inhalt Management Argumente 2006 Hewlett-Packard

Mehr

Fläche gesamt > Österreich Gemessen in m². 6B47 Real Estate Investors AG ,00 m². Haring Group ,00 m². BUWOG Group. 52.

Fläche gesamt > Österreich Gemessen in m². 6B47 Real Estate Investors AG ,00 m². Haring Group ,00 m². BUWOG Group. 52. Umsatz gesamt > Österreich Fläche gesamt > Österreich Gemessen in m² Umsatz Bundesländer > Wien B Real Estate Investors AG..000,00 B Real Estate Investors AG.,00 m² B Real Estate Investors AG..000,00..,00.,00

Mehr

The cities Helsinki, Finland Oslo, Norway Stockholm, Sweden

The cities Helsinki, Finland Oslo, Norway Stockholm, Sweden European Green Index The cities Quelle: http://www.siemens.com/entry/cc/features/greencityindex_international/all/de/pdf/report_de.pdf The cities, Finland, Norway, Sweden, Estonia, Latvia, Denmark, Lithuania,

Mehr

BMW International Open

BMW International Open BMW International Open GOLFCLUB MÜNCHEN EICHENRIED, 23. - 28. JUNI 2015 HOSPITALITY ANGEBOT WELTKLASSE GOLF SEIT 1989. Die BMW International Open ist das wichtigste und traditionsreichste Profigolfturnier

Mehr

Markteintritt Polen: Medizintechnik

Markteintritt Polen: Medizintechnik Markteintritt Polen: Medizintechnik Ein Programm für Unternehmen aus der Branche MEDIZINTECHNIK Jahr 2012 PROFITIEREN AUCH SIE VON UNSEREN ZAHLREICHEN ERFAHRUNGEN AUF DEM POLNISCHEN MARKT FÜR MEDIZINTECHNIK!

Mehr

Themenumfelder und Magazine 2016

Themenumfelder und Magazine 2016 Themenumfelder und Magazine 2016 Themen ET AS DU Objekt Format Kategorie Essen, Trinken & Genuss Länderreport Spanien/Wein tbd 6 Wochen vor ET 2 Wochen vor ET Essen, Trinken & Genuss Weinland Südafrika

Mehr

Herzlich Willkommen. Eine echte Partnerschaft, in der Zusammenarbeit, starke Technologien und transformative Ideen jeden vorwärts bringen

Herzlich Willkommen. Eine echte Partnerschaft, in der Zusammenarbeit, starke Technologien und transformative Ideen jeden vorwärts bringen Herzlich Willkommen Eine echte Partnerschaft, in der Zusammenarbeit, starke Technologien und transformative Ideen jeden vorwärts bringen Hewlett Packard Enterprise Business Partnerschaft Darum ALSO Deutschland

Mehr

Durchschnittlicher Umsatz pro Kunde 3. Kundenakquise leicht 4. Upsell und Cross-sell gemacht 1. Cloud Profitabilität verstehen 2. Angebote mit Business Relevanz erstellen Anzahl der betreuten Kunden Durchschnittlicher

Mehr

ACDEFG. Hotmetal Borders

ACDEFG. Hotmetal Borders 1 1 a123b c456d g44h i11j i 11 j k44l o44p q11r q11r s44t u11v u11v w44x A$$B A$$B * + + C//D E%"%F E%"%F * + G?&?H I%"%J I%"%J K?&?L M$$N M$$N * + + O//P Q11R Q 11 R S44T U123V U 123 V 8 W456X y11z y

Mehr

GLOBAL-MEDIA-RANKING.com

GLOBAL-MEDIA-RANKING.com GLOBAL-MEDIA-RANKING.com MEDIADATEN global-media-ranking.com Die B2B Datenbank für Profis Über 2 Millionen potenzieller Kunden suchen täglich nach Produkten und Firmen im Internet. Präsentieren Sie Ihre

Mehr

Media coverage. 21 print arkcles including news of agencies with a total coverage of contacts

Media coverage. 21 print arkcles including news of agencies with a total coverage of contacts Media coverage Altogether, the media coverage (print & online) of the 8. SPONSOR s Sports Venue Summit on 17. & 18. September 2014 reached at least 79.653.049 contacts (source: amongst others Landau Media),

Mehr

UKRAINE 2007: Wirtschaftliche Entwicklung. Kontakt: Wirtschaftsstandort UKRAINE 2007

UKRAINE 2007: Wirtschaftliche Entwicklung. Kontakt: Wirtschaftsstandort UKRAINE 2007 BÜRO WBU Büro des Wirtschaftsberaters der Botschaft der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland Unterstützt durch: Handels- und Wirtschaftsmission der Ukraine in der BR Deutschland Staatliches Amt für

Mehr

PRACTICAL EXAMPLE CHAIR PRAXISBEISPIEL SESSEL. OKE GROUP Kunststofftechnik

PRACTICAL EXAMPLE CHAIR PRAXISBEISPIEL SESSEL. OKE GROUP Kunststofftechnik OKE GROUP Kunststofftechnik PRACTICAL EXAMPLE CHAIR PRAXISBEISPIEL SESSEL Back Rest Rückenlehne 2 3 8 6 4 7 1 5 1 Tufting with ClipFix Abheftung mit ClipFix 4370-033 5 Edge trim (subtle edge protection)

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with 1 of the. Vorschaltgerät, elektronisch Electronic ballast Typ(en) / Type(s): 01) HF-R

Mehr

Fachkundig beraten. Enterprise Marketing Automation. Bildquelle: Rödl &

Fachkundig beraten. Enterprise Marketing Automation. Bildquelle: Rödl & Fachkundig beraten Enterprise Marketing Automation Bildquelle: Rödl & http://blog.1und1.de/ Partner 19.09.2016 1 Marketingherausforderung - Vernetzter Kunde 2 Customer Centrity vs. Customer Touchpoints

Mehr

Globales Spiel mit Geld und Ideen. Forschung im Fokus der Global Player. Peter Ruppersberg ablacon, Blonay (Schweiz) / Calistoga, Kalifornien (USA)

Globales Spiel mit Geld und Ideen. Forschung im Fokus der Global Player. Peter Ruppersberg ablacon, Blonay (Schweiz) / Calistoga, Kalifornien (USA) Globales Spiel mit Geld und Ideen. Forschung im Fokus der Global Player Peter Ruppersberg ablacon, Blonay (Schweiz) / Calistoga, Kalifornien (USA) Die Ergebnisse von Forschung und Entwicklung globaler

Mehr

Sales Truck Linear Motion Technology We move everything

Sales Truck Linear Motion Technology We move everything We move everything 1 Intern 15.05.2015 S. Nätscher, DC-IA/SPL3 Bosch Rexroth AG 2015. Alle Rechte vorbehalten, auch bzgl. jeder Verfügung, Verwertung, Reproduktion, Core messages Products with high power

Mehr

Anleitung / User Manual

Anleitung / User Manual 3,5 USB HDD Enclosure Anleitung / User Manual Die Sicherung von Daten innerhalb der Festplatte ist nicht durch den Hersteller garantiert. Wir sind nicht verantwortlich für Datenverlust, fertigen Sie regelmäßig

Mehr

STÄNDIGE VERTRETUNG ÖSTERREICHS EUROPÄISCHEN UNION

STÄNDIGE VERTRETUNG ÖSTERREICHS EUROPÄISCHEN UNION DIE STÄNDIGE VERTRETUNG ÖSTERREICHS BEI DER EUROPÄISCHEN UNION Botschaftsrätin Mag. Mirjam Rinderer Leiterin des Besuchs- und Informationsdienstes Mitgliedstaaten 27 Länder 500 Millionen Menschen 23 Amtssprachen

Mehr

Was kostet die Welt? Was jetzt für den globalen Klimaschutz getan werden müsste

Was kostet die Welt? Was jetzt für den globalen Klimaschutz getan werden müsste Was kostet die Welt? Was jetzt für den globalen Klimaschutz getan werden müsste Prof. Dr. Ottmar Edenhofer Professor für die Ökonomie des Klimawandels, TU Berlin 2. September 2014 dreamstime 2. IPCC September

Mehr

Vertrieb und Projektabwicklung eine natürliche Erfolgspartnerschaft

Vertrieb und Projektabwicklung eine natürliche Erfolgspartnerschaft Process Industries and Drives Vertrieb und Projektabwicklung eine natürliche Erfolgspartnerschaft Andreas Stögner / 15. Oktober 2015 siemens.com/answers Our vision To provide answers to the great challenges

Mehr

Mentorium zur Lehrveranstaltung Finanzen 3 Thema: Valuation Aufgaben: 1 VIII, IX; 8

Mentorium zur Lehrveranstaltung Finanzen 3 Thema: Valuation Aufgaben: 1 VIII, IX; 8 Mentorium zur Lehrveranstaltung Finanzen 3 Thema: Valuation Aufgaben: 1 VIII, IX; 8 Wirtschaftswissenschaften powered by raute-wirtschaft.de www.handel.uni-frankfurt.de Seite 1 Aufgabe 1 VIII) A) The most

Mehr

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam Jürgen Kretschmann University of Applied Sciences Georg Agricola in Bochum, Germany Nguyen

Mehr

Tools in a Clinical Information System Supporting Clinical Trials at a Swiss University Hospital (Clin Trials, published online 12 August 2014)

Tools in a Clinical Information System Supporting Clinical Trials at a Swiss University Hospital (Clin Trials, published online 12 August 2014) ehealth Summit 2014, Bern Tools in a Clinical Information System Supporting Clinical Trials at a Swiss University Hospital (Clin Trials, published online 12 August 2014) Dr. med. Michael Weisskopf Forschungszentrum

Mehr

Volatilität in der Luftfracht Bedrohung oder Chance? 32. Deutscher Logistik-Kongress Berlin, 28. Oktober 2015

Volatilität in der Luftfracht Bedrohung oder Chance? 32. Deutscher Logistik-Kongress Berlin, 28. Oktober 2015 Volatilität in der Luftfracht Bedrohung oder Chance? 32. Deutscher Logistik-Kongress Berlin, 28. Oktober 2015 Lufthansa Cargo gehört zu den Top 3 Airlines in der internationalen Luftfracht Passage Airline

Mehr

Planungsstandards und Kollaborationswerkzeuge als Basis zur Schaffung einer BIM Kultur

Planungsstandards und Kollaborationswerkzeuge als Basis zur Schaffung einer BIM Kultur Planungsstandards und Kollaborationswerkzeuge als Basis zur Schaffung einer BIM Kultur Lutz Bettels, Industry Sales Director Building CEE, Bentley Systems Germany GmbH buidingsmart e.v., Mitglied im Advisory

Mehr

Bericht von der GiB-Masterexkursion in die Türkei 2015

Bericht von der GiB-Masterexkursion in die Türkei 2015 Bericht von der GiB-Masterexkursion in die Türkei 2015 In der Tradition der großen GiB-Masterexkursionen nach China 2011 und nach Brasilien 2013 wurde in diesem Jahr für die Studierenden des Masterstudiengangs

Mehr

Deceleration Technology. Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 7550 WRD-H 9565 WRD-H

Deceleration Technology. Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 7550 WRD-H 9565 WRD-H Rotary Dampers with high-torque range WRD-H 7550 WRD-H 9565 WRD-H 12070 Deceleration Technology ONLINE CALCULATION AND 2D / 3D CAD DOWNLOAD M m L F Benefits Material: - Aluminium and steel Applications:

Mehr

Dienstleistersteuerung und Management externer Ressourcen. Marian Schleidt, SAP / 26. April 2016

Dienstleistersteuerung und Management externer Ressourcen. Marian Schleidt, SAP / 26. April 2016 Dienstleistersteuerung und Management externer Ressourcen Marian Schleidt, SAP / 26. April 2016 Agenda Warum ein VMS (Vendor Management System)? Vorstellung SAP Fieldglass Mehrwerte durch SAP Fieldglass

Mehr

COMMISSION REGULATION (EC) No 1056/2008 [entry into force ] modifying (EC) 2042/2003

COMMISSION REGULATION (EC) No 1056/2008 [entry into force ] modifying (EC) 2042/2003 COMMISSION REGULATION (EC) No 1056/2008 [entry into force 29.10.2008] modifying (EC) 2042/2003 The Agency has concluded that the current provisions of Annex I (Part-M) to Regulation (EC) No 2042/2003 are

Mehr

Überblick zu ÖPP-Projekten im Hoch- und Tiefbau in Deutschland. Stand:

Überblick zu ÖPP-Projekten im Hoch- und Tiefbau in Deutschland. Stand: Überblick zu ÖPP-n im Hoch- und Tiefbau in Deutschland Stand: 31.1.215 Agenda Zusammenfassung Branchenverteilung Investitionsvolumen Finanzierungsart Vertragsmodell Projektverteilung nach Kommunen und

Mehr

PATIENTENSICHERHEIT Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung Dezember 2008

PATIENTENSICHERHEIT Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung Dezember 2008 PATIENTENSICHERHEIT 112. Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung 4. 5. Dezember 2008 Dr. Maria Woschitz-Merkač BM für Gesundheit, Familie und Jugend Abt. III/A/1 1 Patientensicherheit Nationale und internationale

Mehr

EU Praktikum. AT/09/LLP-LdV/IVT/

EU Praktikum. AT/09/LLP-LdV/IVT/ EU Praktikum AT/09/LLP-LdV/IVT/158041 1 Project Information Title: Project Number: EU Praktikum AT/09/LLP-LdV/IVT/158041 Year: 2009 Project Type: Status: Individual Participation: Mobility - initial vocational

Mehr

Saatguthandelstag am 11./12. Juni 2015 Was verlangt der Exporthandel in Zukunft von der Weizenqualität?

Saatguthandelstag am 11./12. Juni 2015 Was verlangt der Exporthandel in Zukunft von der Weizenqualität? Saatguthandelstag am 11./12. Juni 2015 Was verlangt der Exporthandel in Zukunft von der Weizenqualität? Mats Jönsson Was verlangt der Exporthandel in Zukunft von der Weizenqualität? Mats Jönsson Abteilungsleiter

Mehr

Sparen mit besserem Licht Eine Chance für Ökologie und Ökonomie, J. Robert Pfarrwaller, Vorstand Unternehmensbereich Licht, Philips GmbH

Sparen mit besserem Licht Eine Chance für Ökologie und Ökonomie, J. Robert Pfarrwaller, Vorstand Unternehmensbereich Licht, Philips GmbH Strom sparen mit besserem Licht Eine Chance für Ökologie und Ökonomie Sparen, wenn die Städte schlafen J. Robert Pfarrwaller Geschäftsführer der Philips GmbH, Unternehmensbereich Licht 4 Vor welcher Herausforderung

Mehr

BSLN Baltic Sea Labour Network Working together for sustainable labour markets

BSLN Baltic Sea Labour Network Working together for sustainable labour markets BSLN Baltic Sea Labour Network Working together for sustainable labour markets Kooperationsstelle Hamburg IFE GmbH Motivation Working together through labour market issues is extremely important since

Mehr

1. Was wird gebraucht? 2. Was wird nicht gebraucht? 3. Wie sollen wir weiter machen?

1. Was wird gebraucht? 2. Was wird nicht gebraucht? 3. Wie sollen wir weiter machen? Deutsches Normungs Panel DNP Konferenz 2. Mai 2016 Normung für die Industrie 4.0 Status Quo und Ausblick Diskussionsbeitrag M. Reigl, Siemens AG Berlin, 2016-05-02 1. Was wird gebraucht? 2. Was wird nicht

Mehr

Analyse der Energieausweise des Bundeslandes Salzburg der Jahre

Analyse der Energieausweise des Bundeslandes Salzburg der Jahre Analyse der Energieausweise des Bundeslandes Salzburg der Jahre 2006-2015 Analysis of energy certificates issued in the Federal province of Salzburg over the years 2006 2015 Markus Leeb Manuela Prieler

Mehr

Business Case. Nutzung von LTE durch E-Plus

Business Case. Nutzung von LTE durch E-Plus Business Case Nutzung von LTE durch E-Plus Carsten Snider Johannes Wowra Mousie Fasil Yassin Zribi Vorlesung: TIMES Prof. Dr.-Ing. Heinz Thielmann KOM - Multimedia Communications Lab Prof. Dr.-Ing. Ralf

Mehr