LEISTUNG VERGOLDET. immobilien. Expo Real. entscheidend für entscheider. >>> Das aktuelle Makler-Ranking zeigt, wer den Markt anführt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEISTUNG VERGOLDET. immobilien. Expo Real. entscheidend für entscheider. >>> Das aktuelle Makler-Ranking zeigt, wer den Markt anführt"

Transkript

1 mmobln ntschn fü ntsch Ausgab - 0 Ps Enzlhft Son ü f k c u p p u g z n Fna Expo Ral l k a M Was t auf ßBanch ö g s n a n Münchn watt Dutschl MssoE-Commc n l b m m Nächsts Zl: fü Wohn Lbnsmttlnzlhanl LEISTUNG VERGOLDET >>> Das aktull Makl-Rankng zgt, w n Makt anfüht

2 n-wüttmbg 0 Umsatzückgäng hnnhmn musstn. Nttoumsätz Wohnn 0 Eng Umsatzückgäng Lcht Bmsspun auf m Wohnungsmakt RANKING WOHNEN Wohnmmobln wan n n vgangnn Jahn gfagt Stchwot: Flucht n Sachwt. D Boom schnt joch snn Höhpunkt übschttn zu habn manchots lassn sch Bmsspun utlch knnn. Von Maann Schulz G ab s bm Rankng s Vojahs fast nu Gwnn un lagn Stgungsatn Nttoumsätz m Schntt zwschn un 0 Poznt, so hat sch as Wachstum twas vlangsamt. Ncht all blcktn En s Jahs 0 auf höh Zahln als m Vojah. Von Ausnahmn abgshn bwgtn sch Stgungsatn Umsätz bstnfalls m knapp zwstllgn Bch. Ans als bm Rankng Gwbmakl, wo Tlnhmks ggnüb m Vojah konstant gblbn st, gab s bm Wohn-Rankng Nuzugäng: Hmann, n m Rhn-Man-Gbt ansässg Makl;, n st gut 0 Jahn n Hambug ansässgs Famlnuntnhmn; un als ttn Nuzugang Münst, ncht zu vwchsln mt LBS Immo- mmoblnmanag - 0 bln Münst, obwohl b Mtgl Spakassn-Fnanzgupp sn. Fü n bss Vglchbakt lft Münst ncht nu Zahln fü 0, sonn auch noch fü 0. Schon m vgangnn Jah füht Spakassn-Fnanzgupp as Rankng Nttoumsätz unangfochtn an un konnt 0 h Umsätz noch nmal um, Poznt (un Mllonn Euo) höhn. Mt un 0 Mllonn Euo st Vospung vo m bnfalls utschlanwt agnn Zwtplatztn, Engl & Völks, übutlch. Allngs konnt auch Engl & Völks snn Umsatz um sbn Poznt (, Mllonn Euo) stgn. BHW hatt bts m vgangnn Jah mtgtlt, ass 0 n noch bsss Jah wn w zu Rcht, w sch zgt, nn Nttoumsätz s s stgn um gut zwölf Poznt (un v Mllonn Euo). Damt cht BHW höchst Stgungsat Sptznt s Rankngs. Copus So un DIP habn smal Plätz gtauscht: Copus So lgt um, Poznt (zw Mllonn Euo) zu, b DIP fln Umsätz ggnüb m Vojah um fast zwölf Poznt. Bauwk Captal Rang schs hatt mt knapp Poznt tthöchst Stgungsat; Nowak aus Bchtsgan lag mnmal höh, och höchst Stgungsat mh als 0 Poznt cht Agn, n aus m Goßaum Münchn. Ds Stgung Umsätz um un Mllonn Euo bwkt nn Aufstg auf Platz sbn. Damt lß Agn Angvlt hnt sch, bnso w Schü & Flsch aus Ba- n Euo 0 n Euo 0 Spakassn-Fnanzgupp* Dass s fü Wohnungsvmttl Engl & Völks** ncht nu Wachstum gab, sonn BHW b manchn Umsatz auch hnt Copus So m Vojahsgbns zuückblb, glt bnso fü Mtgl Spakas Bauwk Captal sn-fnanzgupp. Zwa hat sch an Agn Rhnfolg nzlnn Tlnhm Hmann..000 nchts vänt, och musstn KSK-Im Angvlt mobln, Kalsuh, 0 Schü & Flsch Kl sow stmal..000 tlnhmn Münst Umsatzückgäng hnnhmn. Kampmy B alln ann stgn Nttoum Nowak sätz pozntual am stäkstn b LBS * Enzlgbnss auf St ; **Fanchs; *** Maklbun Manz (, Poznt) un Potsam (, Poznt). Objktwt 0 Vkauf Wohnn Dutschlan D Umsatzückgäng b nzlnn ghn uchwg auf as Objktwt n Euo 0 Objktwt n Euo 0 Konto gng Tansaktonsvolumna un nu tlws auch auf Rückgäng Spakassn-Fnanzgupp* b n Vmtungsumsätzn. D Engl & Völks** Tansaktonsvolumna stgn m Duchschntt um, Poznt, wob Vmttlungs-GmbH, Bayn n Stgung um mh als zw Dttl Münst b Agn n Duch BHW schnttswt utlch anhbt. Rchnt Copus So man sn Ausß nach obn bl bn nu twa, Poznt übg. So glbs shn lgt Spakassn-FnanzgupHssn-Thüngn p mt n Stgung s Tansak Manz tonsvolumns ggnüb m Vojah 0 Potsam mt, Poznt ( Mllonn Euo) KSK uchaus m allgmnn Tn, Engl & Kl Völks mt, Poznt twas aunt Angvlt un V Agn mttlungs-gmbh, Bayn, mt, Po Kalsuh znt aüb. Übuchschnttlch st Bauwk Captal gn auch Tansaktonsvolumna Hmann..000 Münst ( Poznt), LBS Saabückn von BHW (knapp, Po znt) un von Copus So ( Poznt), Münst sch amt nn Rang hnauf un 0 Schü & Flsch vo DIP schobn. Ebnfalls Plätz g..000 tauscht habn Manz Kampmy un Potsam sow Nowak Kl un Angvlt Im* Enzlgbnss auf St ; **Fanchs; *** Maklbun Qull: mmoblnmanag mobln. Agn, pozntual Sg b n Tansaktonsvolumna, übunt wohl ggnüb m Vojah unvän- DIP gschobn um un Poznt Kalsuh un Bauwk Kaptal un gstgnn Povsonsumsätz bt blbn, ab auch m Rankng ückt zw Plätz auf. Objktwt Vkauf Wohnn ntsp- n un um Poznt gsunkn chn. Auf Plätz schs un sbn ha- Umsatz s Vbuns fühtn zu sm Mh Bwgung zgt as Rankng bn sch Hssn-Thü- Wchsl. Auch bn Nächstplatz Nttopovsonsumsätz Vkauf tn habn Räng gtauscht: LBS ImWohnn, wob stn fünf Plätz so- ngn un Potsam vo mmoblnmanag - 0

3 Nttopovsonsumsätz 0 Vkauf Wohnn Dutschlan Nttoumsatz 0 Vmtung Wohnmmobln Nttoumsatz 0 Vmttlt Mtfläch (n m) 0 Nttoumsatz 0 Vmttlt Mtfläch (n m) 0 Engl & Völks* Spakassn-Fnanzgupp** VmttlungsGmbH, Bayn Agn Hssn-Thüngn Kampmy mobln Manz übunt Copus So, n Tansaktonsvolumn ggnüb m Vojah zwa um mh als n Fünftl gstgn wa, was sch joch n nu gut Poznt höhn Povsonsumsätzn nschlug. En ähnlchs Phänomn st auch b KSK- zu bobachtn: Das Tansaktonsvolumn höht sch, Poznt (un 0 Mllonn Euo), Povsonsumsätz schumpftn joch um gut zw Poznt. Bauwk Captal klttt zw Plätz nach obn auf Rang zwölf: D Povsonsumsätz lgtn um gut n Vtl zu, obwohl Objktwt um gut zhn Poznt sankn. Das bgünt s Dskpanz amt, ass Povson von Vkäufn aus m Jah 0 st 0 gflossn sn. Glch Rang aufgstgn st auch Agn h höhtn sch Povsonn um n glchn Pozntsatz w as Tansaktonsvolumn ( Poznt). Dn Rang als Sptznt b pozntualn Ehöhung Povsonsumsätz Vkauf Wohnn musst Agn joch an Nowak abttn: H hattn sch zwa auch Tansaktonsvolumna ggnüb m Vojah um gut n Vtl höht, ab Povsonn stgn um Poznt. D gngstn Rückgäng Tansaktonsvolumna vzchnn Egntumswohnungn. H vzchntn nu von, b nn n Vglch mt m Vojah möglch st, nn ngn Wt als 0. Intssant ab st, ass n sm Bch Stgungsatn fast uchwg zwstl- mmoblnmanag - 0 Münst Manz 0 Kalsuh Hmann Nttopovsonsumsatz n Euo 0 Nttopovsonsumsatz n Euo 0 Spakassn-Fnanzguppp* Engl & Völks** Vmttlungs-GmbH, Bayn Münst BHW Hssn-Thüngn Potsam Manz Copus So KSK Bauwk Captal Kl Kalsuh Agn Saabückn Hmann..000 Angvlt Schü & Flsch Münst Bauwk Captal Copus So.000 KSK Schü & Flsch Kampmy.000 Nowak Saabückn Nowak *Fanchs; ** Enzlgbnss auf St ; *** Maklbun Wohnn Objktwt Vkauf Gunstück 0 Wohnn Povson Vkauf Mhfamlnhäus 0 * Enzlgbnss auf St ; **Fanchs; *** Maklbun n Euo 0 n Euo 0 n Euo 0 n Euo 0 Münst Vmttlungs-GmbH, Bayn Münst Vmttlungs-GmbH, Bayn Manz Angvlt..000 KSK- Manz BHW Agn Potsam Agn Bauwk Captal Hssn-Thüngn Kalsuh Kl Angvlt Münst KSK Kampmy Münst Kalsuh Schü & Flsch Saabückn Hmann.000 Hmann..000 Nowak AG.000 Schü & Flsch BHW * Maklbun * Maklbun lg sn un uchschnttlch Stgungsat b un nm Vtl lgt. D höchstn Zuwächs vzchnn h Kampmy ( Poznt), Manz ( Poznt) un Potsam (knapp 0 Poznt). Das schlägt sch auch n n ntspchnn Povsonn n, b nn uchschnttlch Stgungsat bnfalls un Poznt btägt. Etwas ans sht as Vhältns b En- un Zwfamlnhäusn aus: B n Objktwtn sn Zahln fü 0 b Tlnhmn s Rankngs mt nn s Vojahs vglchba, avon wsn acht vngt Tansaktonsvolumna aus m Schntt um gut zwölf Poznt (wob as Spktum von knapp v Poznt bs zu Poznt cht). Ansts stgn Vkaufswt bsplsws b Agn um 0 Poznt (, Mllonn Euo), b BHW um zw Dttl (un 00 Mllonn Euo) un b Münst mmhn noch um zhn Poznt (knapp, Mllonn Euo). Mhfamlnhäus sn mst ncht nu fü n Egnbaf, sonn von vonhn als Invstmntobjkt gacht. B n Objktwtn gbt sch n sh untschlchs Bl. B schs von Tlnhmn, b nn Zahln mt m Vojah vglchba sn, sn Objktwt gsunkn, wob as Spktum von 0, Poznt ( Münst) üb mh als 0 Poznt (Bauwk Captal) bs zu fast 00 Poznt (BHW ) cht. Noch bt st as Spktum pozntualn Ehöhungn Tansaktonsvolumna: Sowohl b n absolutn w b pozntualn Zunahm Objktwt lgt Agn an Sptz mt Mllonn Euo o n Stgung ggnüb m Vojah von fast 0 Poznt. Schü & Flsch un Münst habn h Tansaktonsvolumna mh als vopplt, un Saabückn vzchnt nn Zuwachs von gut Poznt. Absolut h kln So bnuckn pozntualn Stgungn sn mögn, b n absolutn Zuwachsatn zwschn un Mllonn Euo w utlch, ass manchmal auch n o zw vkauft mmoblnmanag - 0

4 Spakassn-Fnanzgupp Enzlgbnss Nttoumsätz Wohnn 0 Bwtungsumsätz 0 Bwtungsumsatz n Euo 0 Bwtungsumsatz n Euo 0 Spakassn-Fnanzgupp* Vmttlungs-GmbH, Bayn LBS Kalsuh.000 KSK * * Enzlgbnss auf St ; ** Maklbun - mmoblnmanag - 0 n Euo 0 n Euo 0 Münst Vmttlungs-GmbH, Bayn Hssn-Thüngn Angvlt Potsam Manz KSK Agn Bauwk Captal Kl..000 Kalsuh Saabückn Münst Kampmy Schü & Flsch Hmann Nowak AG BHW * Maklbun Ab so nfach schnt s ncht zu sn, nn von Tlnhmn, n Zahln mt 0 vglchba sn, wsn sbn gsunkn Vmtungspovsonn aus. An Sptz Vmtungsmakl stht unvänt Engl & Völks, mt n Povsonsstgung von gut 0 Poznt n Abstan zu Numm zw, Spakassn-Fnanzgupp, wt vgößt, zumal h Zuwachs an Ennahmn nu gut fünf Poznt btug. Rang bhauptt VmttlungsGmbH, Bayn, mmhn mt n Stgung Povsonn um fast n Dttl. Auch vt Platz Münst blb unvänt. n Euo 0 n Euo 0 Spakassn-Fnanzgupp (gsamt) Vmttlungs-GmbH, Bayn Münst (an nthaltn: Copus So mt Euo, KSK- mt Euo, Münst mt Euo) Hssn-Thüngn Potsam Manz Kl Kalsuh Saabückn Gsamtgbns gsllschaftn ohn gn Tlnahm am Maklankng Wohnn Objktwt Vkauf Mhfamlnhäus 0 Objkt Tansaktonsvolumna utlch anstgn lassn. Entspchn st auch b n azughögn Povsonsumsätzn Schwankungsbt pozntualn Vänungn utlch höh als b n En- un Zwfamlnhäusn un Egntumswohnungn. So lgn pozntualn Vänungn Povsonn aus m Vkauf von En- un Zwfamlnhäusn n n Banbt von mnus bs plus knapp zhn Poznt, sht man nzlnn Ausßn w Agn ( Poznt) un BHW ( Poznt) ab. B Egntumswohnungn konnt Kampmy sn Povsonsumsätz zwa mh als voppln, och lgt uchschnttlch Stgungsat b gut Poznt, wähn Rückgäng maxmal Poznt chn. Mt n lchtn Bmsspun auf m Wohnmmoblnmakt hängt auch n Rückgang von un 0 Poznt b n Bwtungsumsätzn sowohl b Spakassn-Fnanzgupp als auch b Vmttlungs-GmbH, Bayn, zusammn. KSK aggn konnt snn Bwtungsumsatz mh als voppln. Un stmals Bwtungsumsätz auswsn Kalsuh wtschaftt mmhn as Dopplt von KSK- un obt amt auf Anhb Bonzmall. Höt man, ass Wohnn n n Stätn mm tu w, ann sollt man mnn, ass amt auch Makl mh vnn, bchnt sch och h Povson nach jwlgn Kaltmt Auf Anhb n fünftn Platz scht sch n Nulng s Makl-Rankngs,. Auf n nachfolgnn Rängn kam Bwgung ns Spl: Manz übunt mt nm Umsatzplus von sbn Poznt (.000 Euo) Hssn-Thüngn, n Vmtungspovsonn 0 um gut Poznt (0.000 Euo) gng ausfln als m Vojah. Dazwschn schob sch noch Agn, auch s mt nm Plus von Poznt (.000 Euo), obwohl as nu un 00 Quaatmt Fläch mh vmttlt hatt als 0. Damt lß as baysch auch Kampmy Immo- bln, m Goßaum Köln aktv, hnt sch, 0 un.000 Euo ( Poznt) wng Vmtungspovsonn nnahmn als m Vojah. Mt n Vopplung Vmtungspovsonn übunt Kalsuh Bauwk Captal, sch um nu Poznt stgn konn- tn. Höh als b Kalsuh fl Stgungsat nu b LBS Saabückn aus Poznt. Damt füllt as n bblschn Spuch von n Ltztn, Estn sn solln: Vom Gsamtumsatz klnst m Rankng aufgfühtn Vmtungsmakl, von pozntualn Umsatzstgung joch gößt. So bt as Spktum Stgungsatn st von bs mh als 00 Poznt, so utlch sn b ann Umsätz n n Banbt von zhn bs 0 Poznt gschumpft. Was auffällt: Es sn ncht LBS, fü as Vmtungsgschäft nu sh bngt zum Kngschäft ghöt, s sn unabhänggn Makl, mhhtlch ückläufg Vmtungspovsonn vzchntn. gtal Das attaktv -Angbot Spakassn-Fnanzgupp fnn S m Intnt unt Spakassn-Fnanzgupp von N.

5 Spakassn-Fnanzgupp B Kauf o Vkauf: Ghn S zu Dutschlans gößtm Makl.* * manag, Ausgab /0. Wnn s um Gl ght Spakass.

Das Ziel ist das Ziel

Das Ziel ist das Ziel l tn-wc Tl 2 Das Zl st das Zl (c) 2013 Kathrn Pohnk/ tn-wcl - Slbst-Coachng & Mhr / Das Zl st das Zl / 1 l tn-wc Inhalt Tl 1 1. Enltung 2. Im Rückwärtsgang 3. Schrtt 1 Tl 2 1. Prsonal-Kanban - was st dnn

Mehr

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer.

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer. Ohn Spakass fht was: * Ih Immobnpatn. Fü Käuf. UMFASSEND: UNSER SERVICE FÜR IMMOBILIEN-KÄUFER! In dn vgangnn fünf Jahn habn w und 900 Immobn an zufdn Käuf vmttt. D Spakass Zonab st damt d gößt Immobnvmtt

Mehr

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie Chmsh ndung - Gundpnzpn d Valnztho Fagn: Waum bldn manh tom und and nht? Waum fndt man dfnt Popotonn (C 4 anstatt C 5 )? kläung von ndungslängn, -wnkln, -ngn t.. Klasssh lktostatsh Tho shwah Üblappung

Mehr

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit!

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit! W f 25jähgs Juläum f S mt Zhlch Juläums-Akto, gussoll Vkostug, Fchtug, Gwspl ud l gut Lu wt S d Edlwss-Apothk. Ut dm Motto GESUND VON KOPF BIS FUSS wd 1.2.2014 gz Woch lg usgg gft. Nütz S us Juläumswoch

Mehr

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Bekanntmachung der Regeln für Energieverbrauchskennwerte im Wohngebäudebestand

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Bekanntmachung der Regeln für Energieverbrauchskennwerte im Wohngebäudebestand Bundsmnstrum für Vrkhr, Bau und Stadtntwcklung Bkanntmachung dr Rgln für nrgvrbrauchsknnwrt m Wohngbäudbstand Vom 30. Jul 2009 Im nvrnhmn mt dm Bundsmnstrum für Wrtschaft und Tchnolog wrdn folgnd Rgln

Mehr

Konfliktpotential Wasser Versuch einer globalen Analyse als Grundlage zur Entwicklung eines thematischen Atlasses

Konfliktpotential Wasser Versuch einer globalen Analyse als Grundlage zur Entwicklung eines thematischen Atlasses Kflktpttl Wss Vsuch glbl Alys ls Gudlg zu Etwcklug s thmtsch Atlsss Pästt d stbt m Studfch Gdtfssug ud -vsulsug - Fchchtug Ktgph v J Schulz 06. 2013 Gldug 1 EIltug 2 Bdutug v Wss 3 Ausgwählt Kflktg 4 Etlug

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Impssum Budsvostad SPIN Dutschlad. V. Budsbüo Rbcca Schö Kustma Staß 3 c 82327 Tutzg

Mehr

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main Modrn Mtwohnungn Zntrl lbn m Gllusvrtl Frnkfurt m Mn Mn Frnkfurt, mn Gllus, Mn Zuhus. Enfch wundrbr Wohnn. 108 Mtwohnungn, provsonsfr 02/03 Wllkommn Hrzlch wllkommn Klyrstrß 39 43, Frnkfurt m Mn Mn FrnkFurt

Mehr

Erläuterungen zu Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel

Erläuterungen zu Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel Erläutrungn zu Ltlnn zum Umgang mt Markt- und Ggnpartrskopostonn n dr Standardforml D nachfolgndn Ausführungn n dutschr Sprach solln d EIOPA- Ltlnn rläutrn. Währnd d Ltlnn auf Vranlassung von EIOPA n alln

Mehr

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1 K I T E L 6 Fnanzmärk und Erwarungn 6- Kurs und Rndn von nlhn nlhn unrschdn sch n zw wsnlchn Dmnsonn:. dm usfallrsko: Rsko, dass dr Emn dr nlh d vrsprochn Rückzahlung dr nlh nch n vollm Umfang lsn kann.

Mehr

Cortado Corporate Server: ipad, Android & Co - Potenziale nutzen & Sicherheit gewährleisten. Wjatscheslaw Thieme, Sales Manager Partner D/A/CH

Cortado Corporate Server: ipad, Android & Co - Potenziale nutzen & Sicherheit gewährleisten. Wjatscheslaw Thieme, Sales Manager Partner D/A/CH Cotao Copoat S: Pa, Ano & Co - Potnzal nutzn & Schht gwählstn Wjatschslaw Thm, Sals Manag Patn D/A/CH Cotao AG Vomals ThnPnt AG, Umbnnnung zum 01.08.2011 Günung 1999 n Bln 170 Mtabt wltwt Maktfüh fü as

Mehr

Herleitung und Umstellung der allgemeinen Zinseszinsformel

Herleitung und Umstellung der allgemeinen Zinseszinsformel Hrlung und Usllung dr allgnn Znssznsforl. Hrlung dr Znssznsforl Ggbn s n apal von, das zu Znssaz anglg wrd. Nach wls n Jahr wrdn d Znsn d apal zugschlagn. W hoch s das apal nach Jahrn? Jährlch Znsn wrdn

Mehr

1 Lichtwellen: Entstehung und wichtige Eigenschaften

1 Lichtwellen: Entstehung und wichtige Eigenschaften Lhvanstaltung "Optk " Lchtausbtung n optschn Mdn Lchtwlln: Entsthung und wchtg Egnschaftn... Lchtqulln und Lchtmpfäng... 3 Lcht-Intfnz... 4 Lcht-Bugung... 5 Lchtausbtung n optschn Mdn... 5. D Gmnsam Usach

Mehr

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex

Optimale Absicherung. für gesetzlich Versicherte. Betriebliche Krankenversicherung. f ü r M it. Je tz t ex Optimal Absichung fü gstzlich Vsicht Btiblich Kanknvsichung o t il g ba V U n s c h l a a b it!! f ü M it s ic h n k lu s iv J tz t x io K o n d it n n Btiblich Kanknvsichung Kanknzusatzvsichungn fü gstzlich

Mehr

Plus ZUCHT UND LEISTUNG. So schön unser Land, so nett die Menschen, so hochwertig unser Futter. INFORMATIONEN FÜR DEN ZÜCHTER

Plus ZUCHT UND LEISTUNG. So schön unser Land, so nett die Menschen, so hochwertig unser Futter. INFORMATIONEN FÜR DEN ZÜCHTER Hgh Pmum So shön uns Land, so ntt d Mnshn, so hohwtg uns Futt. INFORMATIONEN FÜR DEN ZÜCHTER 1 Vl hohwtg Zutatn! uns st Zühtbf-Ausgab 2014 btt Ihnn wd vl Nugktn! Dsmal spzll fü uns Snsblhn! W habn uns

Mehr

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung Das &sh KOzt für Aläss mt achhaltgr Wrkug Lass S us gmsam guts Tu. catrg solutos a r o v b y & s h a r o v b y & s h Usr acht Ltsätz Um usr Abscht kokrt lb u mss zu kö, hab wr acht Ltsätz frt. Ds Ltsätz

Mehr

VERWENDUNG VON GEKOPPELTEN TEILKREISPROFILEN ALS KURVENPROFILE. Erwin-Christian LOVASZ**, Karl-Heinz MODLER*, Dan PERJU**

VERWENDUNG VON GEKOPPELTEN TEILKREISPROFILEN ALS KURVENPROFILE. Erwin-Christian LOVASZ**, Karl-Heinz MODLER*, Dan PERJU** UNIVESITTE TNSILVNI DIN OV Catra Dsgn Prous 6 obotc7 Smpozonu naona cu partcpar ntrnaonac Poctara SIstatC Cacuator P S I C ' Vo. I Mcansm 6 Trboog 7-8 Nombr raov omâna ISN 97-6-6-9 VEWENDUN VON EOPPELTEN

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

Das Phasendiagramm des 3-Zustands- Pottsmodells

Das Phasendiagramm des 3-Zustands- Pottsmodells Das Phasndagramm ds 3-Zustands- Pottsmodlls Das Potts-Modll n Erwtrung ds Isng-Modlls von ssca athj TU raunschwg WS 04/05 Inhaltsvrzchns. Enltung. Das Isng-Modll. spl. Das Modll 3 3. Das Potts-Modll 5.

Mehr

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht.

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht. & K Clu Amlug s 4 Woch ch E s sucht Kurs tfällt ANMELDEGEÜH vo 10,-- (pro K) - uch m spätr Clutrtt ch Ihrr Whl - Motlchr Clutrg hltt: Kurstlhm: Kurstlhm vo K mt Eltrtl (Säuglgsgrupp s 3.-6. Lsjhr) Kurstlhm

Mehr

PA 280.028 2) HISTORISCHE ENTWICKLUNG DES FLUGHAFEN WIEN - SCHWECHAT P2 REGION SCHWECHAT 2010/2011 BETREUUNG

PA 280.028 2) HISTORISCHE ENTWICKLUNG DES FLUGHAFEN WIEN - SCHWECHAT P2 REGION SCHWECHAT 2010/2011 BETREUUNG REGION 8 ŠĆ E L Ö S B M L F W F H H P M J ŠĆ F R A F S V A ŠĆ I F ŠĆ K L AG LAG B D W Ö U B G ŠĆ G P G E G E P N P S D P N S A W ŠĆ D V S B D A P G G G ŠĆ D A P U M ŠĆ ŠĆ ŠĆ Q F NS K M M F K T M U P S

Mehr

Nützliche Tastenkombinationen

Nützliche Tastenkombinationen Nützlich Tastnkombinationn Nützlich Tastnkombinationn Nutzn von Tastnkombinationn Tastnkombinationn könnn Si vrwnn, um Winows 10 schnllr zu binn. Wichtig Systmprogramm zigt Winows 10 an, wnn Si rückn.

Mehr

L.JPH.WH.12.2014.0235. r d. i l

L.JPH.WH.12.2014.0235. r d. i l L.JPH.WH.12.2014.0235 a l l s r u n d u m d p l l Jnapharm GmbH & Co. KG Otto-Schott-Straß 15 07745 Jna Tlfon: 03641 648888 Fax: 03641 648889 www.jnapharm.d fraungsundht@jnapharm.d v o r wo r t nha l T

Mehr

Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau. Pflichtlektüre: WS 2007/08

Prof. Dr. Johann Graf Lambsdorff Universität Passau. Pflichtlektüre: WS 2007/08 y, s. y Pof. D. Johann Gaf Lambsdoff Unvestät Passau y* VI. Investton und Zns c* WS 2007/08 f(k) (n+δ)k Pflchtlektüe: Mankw, N. G. (2003), Macoeconomcs. 5. Aufl. S. 267-271. Wohltmann, H.-W. (2000), Gundzüge

Mehr

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen

I. Haushaltslage der NRW-Kommunen P s s g sp äc hmi t s p a n, u m n mi t u KaiAb uszat Sp chf ükommunal s m i al b Li ag Landt Kommunal f i nanz n f dpf akt i onn w. d I. Haushaltslag d NRW-Kommunn Haushaltslag d NRW-Kommunn damatisch.

Mehr

Teil I: Offenes Beispiel

Teil I: Offenes Beispiel Mthodnlhr III 2/08 Nam: 1 Barbtungszt: 2 Stundn 30 Mnutn Zuglassn Hlfsmttl: Taschnrchnr Tl I: Offns Bspl Nordmo, E.D., Kalamazoo, M.: Statstk n dn Mdn Handys und Krbs: En Fall von Tlfon-Vrbndungn. Stochastk

Mehr

Ein herzliches Grüß Gott in Memmelsdorf! www.drei-kronen.de

Ein herzliches Grüß Gott in Memmelsdorf! www.drei-kronen.de Ein hzlichs Güß Gott in Mmmlsdof! www.di-konn.d Güß Gott! In Fankn stht das bst Witshaus imm ggnüb d Kich. So wi auch uns Bauigasthof: Di Di Konn bfindn sich sit mh als 555 Jahn ggnüb dm Mmmlsdof Gottshaus.

Mehr

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich Drtter Hauptsatz der Thermodynamk Rückblck auf vorherge Vorlesung Methoden zur Erzeugung tefer Temperaturen: - umgekehrt laufende WKM (Wärmepumpe) - Joule-Thomson Effekt bs 4 K - Verdampfen von flüssgem

Mehr

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden

BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN. Chemnitzer-Str. 48, 48a, 48b, 50 / Würzburger Str. 35 01187 Dresden BÜROZENTRUM FALKENBRUNNEN Chmnitz-. 48, 48a, 48b, 50 / Wüzbug. 35 01187 Dsdn OBJEKT OBJEKT INDIVIDUELLES UND GROSSZÜGIGES BÜRO- UND EINZELHANDELS-ENSEMBLE Das Büozntum Falknbunnn bitt modn und funk- nn

Mehr

Treepodia Smart Video Technologie

Treepodia Smart Video Technologie T Tchnlg Pukv zu Knvngung un zu Ezlung vn EO-Effkn Dl. Inf. An Bn T n Duchln bn@. www.. Tl. 0221 400689008 Mbl. 0173 310 36 18 Fx. 0221 400689009 1 Übblck glch vc Fllun Hw T 2 Übblck glch vc Fllun Hw T

Mehr

Seniorengenossenschaft Riedlingen e.v. josef.martin.riedlingen@t-online.de

Seniorengenossenschaft Riedlingen e.v. josef.martin.riedlingen@t-online.de Jof Mtn Snongnonchft Rdngn.V. g wdn wd n d Zukunft. Auch d wn S, gt mm mh ät, mm wng jung Mnchn, und dduch mm wng, d n d Sozytm nzhn. Und ch w Ihnn n nm knn B m dutch mchn, w d ttächch uht. Dnn mn höt

Mehr

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale 3. De Kennzechnung von Patkeln 3..1 Patkelmekmale De Kennzechnung von Patkeln efolgt duch bestmmte, an dem Patkel mess bae und deses endeutg beschebende physka lsche Gößen (z.b. Masse, Volumen, chaaktestsche

Mehr

Modulare TK-Anlagen für ISDN- und Internettelefonie

Modulare TK-Anlagen für ISDN- und Internettelefonie Kurzbdnunsanltun Modular TK-nlan für IDN- und Intrnttlfon COMmandr 6000 COMmandr 6000R COMmandr 6000RX Inhaltsvrzchns Inhaltsvrzchns Wcht Informatonn... 3 Vrwndt ymbol und nalwörtr... 3 chrhtshnws... 3

Mehr

Ihren. Ihre starke Verbundgruppe für Heimtier, Haus und Garten BTG

Ihren. Ihre starke Verbundgruppe für Heimtier, Haus und Garten BTG Ih g l o f s Gschäft! k c l B m LOG A T A K S G N STLEISTU DIEN Ih stak Vbudgupp fü Hmt, Haus ud Gat BTG Ihaltsvzchs 03 Edtoal 24 25 Ol-Kozpt Hmt 05 gsa-zookauf 27 gsa gat 06 Zooma 28 gatspz 07 BTG 29

Mehr

Treffpunkt. Finanzieren in der Wirtschaftskrise. Kundenzeitschrift der Valiant Bank. April 2009. Keine Kreditkrise für Firmenkunden

Treffpunkt. Finanzieren in der Wirtschaftskrise. Kundenzeitschrift der Valiant Bank. April 2009. Keine Kreditkrise für Firmenkunden Kundnztschft d Valant Bank Tffpunkt Apl 2009 Fnanzn n d Wtschaftsks Lb Lsn, lb Ls En gn Fma gündn, dn Btb wtn od dn Maschnnpak nun. En Lgn schaft wbn od n bsthnds Objkt umbaun: Alls Plän, d Untnhm und

Mehr

Gegeben sei eine elektromagnetische Welle mit Ausbreitung in z-richtung und einer Amplitude in x-richtung:

Gegeben sei eine elektromagnetische Welle mit Ausbreitung in z-richtung und einer Amplitude in x-richtung: 38. Polaisation 38.1. Einfühung Ggbn si in lktomagntisch Wll mit Ausbitung in z-richtung und in Amplitud in x-richtung: E = E 0 i 0 i... Einhitsvkto in x-richtung Di vollständig mathmatisch Bschibung unt

Mehr

Analyse der Panelmortalität mit der Logistischen Regression

Analyse der Panelmortalität mit der Logistischen Regression Ptr von dr Lpp (Novmbr 3) Analys dr Panlmortaltät mt dr Logstschn Rgrsson Dr folgnd Txt war ursprünglch onzprt für n Untrrchtung m Rahmn ds wss. Brats ds ZPP (Praxspanl ds Zntralnsttuts für d assnärztlch

Mehr

FORD RANGER Ranger_2013.5_Cover_V2.indd 1 12/02/2013 12:59

FORD RANGER Ranger_2013.5_Cover_V2.indd 1 12/02/2013 12:59 FORD RANGER 1 2 3 4 5 1.8 m3 6 7 8 9 10 11 3 7 8 5 1 2 4 6 9 10 12 13 3500kg 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [Nm] 475 450 425 400 375 350 325 [kw] [PS] 180 245 165 224 150 204 135 184

Mehr

Satzungen der Hochschule für Musik und Theater München

Satzungen der Hochschule für Musik und Theater München Sn dr Hochschul für Musik und Thatr Münchn Bim Erlass von n stllt di Hochschul für Musik und Thatr Münchn zur bssrn Lsbarkit zusätzlich in Vrsion zur Vrfüun, in dr di nun Rlunsbstandtil in di bsthndn Vorschriftn

Mehr

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2

Firmenkurzporträt. message 4 you Seite 2 Fmkuzpotät Nm ud Stz d Uthm D Uthm mt ut m-hop, Ihb Tob Mü ud ht Stz d Lubch Stß 12 35423 Lch Ob-Bg. Uthmggtd Ggtd d Uthm t d Motg ud d Hd mt Gchktk, wch dutchdwt ow d gzd EU-Läd vtb wd. D Kozpt ht k Dktvtb

Mehr

Versicherungsmathematische Formeln und Sätze WS 2001/02

Versicherungsmathematische Formeln und Sätze WS 2001/02 Pof. D. Detma Pfefe Vescheugsmathematsche Fomel ud Stze WS 200/02 Zsechug effete Zssatz: totale Zsetag aus dem fagsaptal "" ehalb ees Jahes Bawet des ach eem Jah fllge Kaptals "" Edwet des ach eem Jah

Mehr

F 6-2 π. Seitenumbruch

F 6-2 π. Seitenumbruch 6 trebsauslegug Für dese ckelprozess üsse de otore so ausgelegt werde, dass dese Fahrbetreb cht überlastet werde. Herfür üsse de ezele asseträghetsoete [7] der Bautele (otor, etrebe, ckler ud Ulekrolle)

Mehr

1. Welche Tochterunternehmen städtischer Wohnungsbaugesellschaften

1. Welche Tochterunternehmen städtischer Wohnungsbaugesellschaften Ducsch 17 / 11 984 Kl Afg 17.17. Whld Kl Afg d Abgdt Kt Lmsch (LINKE) vm 25. Al 2013 (Egg bm Abgdthus m 26. Al 2013) ud Atwt Tchtuthm städtsch Whugsbugsllschft ud Tfbdug Im Nm ds Sts v Bl btwt ch Ih Kl

Mehr

Wärmedurchgang durch Rohrwände

Wärmedurchgang durch Rohrwände ämeuchgng uch Rohwäne δ - L Rohlänge Bl: Sonäe ämeleung uch ene enschchge zylnsche n Fü e ämeleung gl llgemen: λ x Fü ene ünne konzensche Schch es Rohes von e Dcke gl: &Q λ Fläche: f(): 2 π L (Mnelfläche)

Mehr

Mitgliedszeitschrift des BDÜ-Landesverband Bremen-Niedersachsen e.v. Heft 2/99 Mai 1999

Mitgliedszeitschrift des BDÜ-Landesverband Bremen-Niedersachsen e.v. Heft 2/99 Mai 1999 TansRlatons Mtgldsztshft ds BDÜ-Landsband Bmn-Ndsahsn.V. Hft 2/99 Ma 1999 Edtoal Ontungslosgkt und kn End. Ob hnslbständgkt, 630-Mak- Jobs od d nu tugstzgbung: Gad fü Fbufl snd d Ztn hat und d Entshdungn

Mehr

Einführung in Moderne Portfolio-Theorie. Dr. Thorsten Oest Oktober 2002

Einführung in Moderne Portfolio-Theorie. Dr. Thorsten Oest Oktober 2002 Enfühung n Modene Potfolo-Theoe D. Thosten Oest Oktobe Enletung Übeblck Gundlegende Fage be Investtonen: We bestmmt sch ene optmale Statege fü ene Geldanlage?. endte und sko. Dvesfkaton 3. Enfühung n Modene

Mehr

Das Gesetz unterscheidet zwei Arten von Rechtssubjekten:

Das Gesetz unterscheidet zwei Arten von Rechtssubjekten: Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 1 von 7 Thomas Gallkr Übrscht Das schwzrsch Rcht bstht aus zw slbstständgn Tln: Schwzrschs Zvlgstzbuch (ZGB) o Prsonnrcht (ZGB Art 11-89) o Famlnrcht (ZGB Art

Mehr

Elektrochemische Kinetik

Elektrochemische Kinetik 1 Elktrhmsh Kntk Karl-Wnnakr-Insttut Elktrhm 2 Elktrnkntsh mmungn Ox ν - R Ox* a Asrptn Dsrptn Ox* Ox* Chmsh Raktnn Stfftransprt Ox bulk ν - Elktrnnurhtrtt R* a A srptn Dsrptn Chmsh Raktnn R* R* Stfftransprt

Mehr

Geld- und Finanzmärkte

Geld- und Finanzmärkte Gel- un Fnanzmärkte Prof. Dr. Volker Clausen akroökonomk 1 Sommersemester 2008 Fole 1 Gel- un Fnanzmärkte 4.1 De Gelnachfrage 4.2 De Bestmmung es Znssatzes I 4.3 De Bestmmung es Znssatzes II 4.4 Zwe alternatve

Mehr

e n e a Chancenzuschaf

e n e a Chancenzuschaf s p a n, um n uch Sp a n, u m n u Chancnzuschaf f n m i al b Li ag Landt Konsol i di ungsst at gi dfdplandt agsf akt i on 2013bi s2017 f dpf akt i onn w. d 2013 2014 2015 2016 2017 in Mio. Euo 1. Mhinnahmn

Mehr

n 4 Dr. A. Brink Dr. A. Brink 1

n 4 Dr. A. Brink Dr. A. Brink 1 E. Tlgugsechuge Aufgabe E/3 E Ked ee chuldsue vo. s übe Jahe ach de Mehode de quaalswese-achschüssge Auäelgug zuückzuzahle. Eel e de Jahesauä sowe de Rückzahlugsae ud eselle e ee Fazpla fü ee Jaheszssaz

Mehr

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I Auf Wrt stzn Rupprti Höf I Eigntumswohnungn in Münchn-Untrschlißhim Bst Prspktivn im Münchnr Nordn wohnn in dn rupprti höfn I, Mistralstrass, Robrt-SCHUMAN-straSS 1A Hoch im Kurs bi Mitrn und Anlgrn Das

Mehr

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012 Eidgnössischs Dpartmnt für Umwlt, Vrkhr, Enrgi und Kommunikation UVEK Bundsamt für Umwlt BAFU Bundsamt für Enrgi BFE Rsultat 26. April 213 Sit 2 von 12 EINLEITUNG Im Rahmn ds Projkts Einhitlich Hu- und

Mehr

Inhalt. Beschreibung von DNA- Sequenzen als Markov-Ketten. DNA-Sequenz. Markov-Ketten. X: Stochastische Sequenz. P(X): Wahrscheinlichkeit der Sequenz

Inhalt. Beschreibung von DNA- Sequenzen als Markov-Ketten. DNA-Sequenz. Markov-Ketten. X: Stochastische Sequenz. P(X): Wahrscheinlichkeit der Sequenz shrbung von D- Sunzn ls Mrkov-Kttn En Enführung Inhlt Mrkov-Kttn für -Islnds Hddn Mrkov Modls HMM für - Islnds usblk Uw Mnzl Rudbk bortory Usl Unvrsty D-Sunz D Rhnfolg dr sn m D -Molkül bstmmt dn uln ns

Mehr

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung:

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung: ämeübetgung Unte ämeübetgung vesteht mn sämtlche Eschenungen, e enen äumlchen nspot von äme umfssen. De ämeübegng efolgt mme ufgun enes empetugefälles, un zw mme von e höheen zu neeen empetu (.Huptstz).

Mehr

INFORMATIONSPROSPEKT FÜR ARBEITGEBER

INFORMATIONSPROSPEKT FÜR ARBEITGEBER INFORMAIONPROPK FÜR ARBIGBR & FAHRRA -BIK W INRA sag m A ARAKIV GHALUMWANLUNGMOLL fü Abhm & Abgb A ARAKIV GHALUMWANLUNGMOLL Lb Abgb, das BUINBIK lasg s Ghalsmwadlgsmodll fü d bblch d pva Moblä I dsm Ifomaospospk

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

Buchen Sie bei uns eine Flugreise fahren wir Sie kostengünstig zum Flughafen! Sa 19.07.2014 109,- PK 1. Reiseleitung: Reisebüro Herzog

Buchen Sie bei uns eine Flugreise fahren wir Sie kostengünstig zum Flughafen! Sa 19.07.2014 109,- PK 1. Reiseleitung: Reisebüro Herzog Köl Lcht s d schöst 2014 musksycho Höhfuwk mt bglschm Fu ud hudttusd Wudkz! Fht ch Köl-Poz zum Schff MS Goth Abfht ds Schffs 18 Uh Akuft c. 0.45 Uh Iklusv Lv-Musk ud 2-Gg Mü sow Gtäk w Kölsch, dvs B, W,

Mehr

mann, Martin Krizischke, Peter Lennartz, Dr. Sebastian Muschter, Stephanie Nolte, Inger

mann, Martin Krizischke, Peter Lennartz, Dr. Sebastian Muschter, Stephanie Nolte, Inger Pkll Uhzi: O: Anwsnd: Ausschussmiglid: a n m a c h 17.00 19.00 Uh c d IHK Blin, Mndlsshn-Saal 0 2 P k Knsiuind Sizung IHK-Ausschuss Digial Wischaf am Dnnsag, 15.05.2014 Sinan Aslan, Ansga Baums, D. Ralf

Mehr

Makroökonomik III: Wechselkurs

Makroökonomik III: Wechselkurs Prof. Dr. Volkr Clausn Rlvanz ds Wchslkurss Makroökonomk III: Wchslkurs. Gütrmärkt: Enfluss auf prslch Wttbwrbsfähgkt auf Ex- und Importgütrmärktn Wchslkurs Handlsblanz Konjunktur und Bschäftgung 2. Gütrmärkt:

Mehr

Ausgabe Sommer 11. Interviews mit drei der neuen Dozenten ab Seite 6. mit viel Humor aufseite 54. war noch nie poetischer als ab Seite 34

Ausgabe Sommer 11. Interviews mit drei der neuen Dozenten ab Seite 6. mit viel Humor aufseite 54. war noch nie poetischer als ab Seite 34 Ausgab Sommr 11 Exklusv!! Intrvws mt dr dr nun Dozntn ab St 6 Rätslspaß mt vl Humor aufst 54 Programmrn war noch n potschr als ab St 34 Wahl-Spzal mt vln Infos zur Hochschulwahl ab St 24 : l a r E d to

Mehr

Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030

Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030 Entwicklung der Privathaushalte 2011 bis 2030 Modellrechnungsergebnisse für den Regierungsbezirk Düsseldorf 1 Methodik der Modellrechnung zur Entwicklung der Privathaushalte Datenbasis: -Bevölkerungsvorausberechnung

Mehr

Sechs Module aus der Praxis

Sechs Module aus der Praxis Modu l 1 : V o r b e r e i tung für d a s Re i te n L e r n s i tuatio n : De r e r ste Ko n ta k t K i n d u n d P fe r d d a r f : 1 2 0 m i n. D i e K i n d e r so l l e n d a s P f e r d, s e i n e

Mehr

Deduktive Modellierung

Deduktive Modellierung Detve Moellen Detve Moellen teat:.e. elle, ontnos Syste Moeln, Spne-Vela, 99 K. Oata, Syste Dynacs, Secon Eton, Pentce-Hall, 99.. Woos, K.. awence, Moeln an Slaton o Dynac Systes, Pentce Hall, 997 Detve

Mehr

Mitgliedszeitschrift des BDÜ-Landesverband Bremen-Niedersachsen e.v. Heft 1/99 Februar 1999. Die Geschichte einer Übersetzungsabteilung

Mitgliedszeitschrift des BDÜ-Landesverband Bremen-Niedersachsen e.v. Heft 1/99 Februar 1999. Die Geschichte einer Übersetzungsabteilung TansRlatons Mtgldsztschft ds BDÜ-Landsvband Bmn-Ndsachsn.V. Hft 1/99 Fbua 1999 Edtoal Das magsch Datum 2000 wft sn Schattn voaus, d wstlch Wlt stht vo dm Mllnumstauml od st schon mttn dn. En Schlagzl,

Mehr

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte **

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte ** Unverstät Karlsruhe Algorthmentechnk Fakultät für Informatk WS 05/06 ITI Wagner 4. Musterlösung Problem 1: Kreuzende Schntte ** Zwe Schntte (S, V \ S) und (T, V \ T ) n enem Graph G = (V, E) kreuzen sch,

Mehr

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3

M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M i t t w o c h, 1 7. J u l i 2 0 1 3 M a n k a n n s e i n e M e i n u n g j a m a l r e v i d i e r e n! J a h r 2 0 1 3 : F r i e d r i c h f o r d e r t D e u t s c h e z u m e h r D a t e n s c h

Mehr

01. Vorlesung 04.03.2003

01. Vorlesung 04.03.2003 VO 53.039 0. Vorlsung 04.03.003 Archtktur und Ökolog, Übrlgung zu tradtonlln Bauwsn üstnstädt Mst shr dcht gbaut was d durchschnttlch Bschattung dr Häusr rhöht, nhtlch Matraln, st ähnlchs Ausshn, assr

Mehr

Hochschule für Technik und Informatik HTI Burgdorf. Elektrotechnik. 1. Elektrisches Feld... 3

Hochschule für Technik und Informatik HTI Burgdorf. Elektrotechnik. 1. Elektrisches Feld... 3 ene achhochschule Hochschule fü Technk und Infomatk HTI ugdof Zusammenfassung lektotechnk uto: Nklaus uen Datum: 8. Septembe 004 Inhalt. lektsches eld... 3.. Gundlagen... 3... Lnenntegal... 3... lächenntegal...

Mehr

Marken-Highlights für Ihr Zuhause

Marken-Highlights für Ihr Zuhause ...uns MARKEN-MÖBEL und uns BESTEN PREISE SIE übzugn wdn!!! Makn-Highlights fü Ih Zuhaus Modn Eckganitu Zo mit Rücknvstllung und Canapschluss (ca. Maß 316 x 184 cm) lädt hi zu gmütlichn Stundn in. Ggn

Mehr

Elektrizität hat wie keine andere technische Errungenschaft Berlin geprägt.

Elektrizität hat wie keine andere technische Errungenschaft Berlin geprägt. 130 Jah Engi fü Von 1884 bis hut Elktizität hat wi kin and tchnisch Eungnschaft gpägt. Am 8. Mai 1884 wud di Aktingsllschaft Städtisch Elkticitäts-Wk ggündt. In dn daauffolgndn 130 Jahn lbt di Stadt inn

Mehr

Mitgliedszeitschrift des BDÜ-Landesverband Bremen-Niedersachsen e.v. Heft 3/99 November/Dezember 1999

Mitgliedszeitschrift des BDÜ-Landesverband Bremen-Niedersachsen e.v. Heft 3/99 November/Dezember 1999 TansRlatons Mtgldsztschft ds BDÜ-Landsvband Bmn-Ndsachsn.V. Hft 3/99 Novmb/Dzmb 1999 Edtoal Inhalt Es kann ncht oft gnug wdholt wdn: Das nu Jahtausnd stht vo d Tü - und ds st d ltzt TansRlatons n dsm Mllnum.

Mehr

51. Musik pur im Reinbeker Schloss. Gegen»Klotz in der Landschaft«Bürgerinitiative startet Bürgerbegehren gegen Wellpappenwerk von Michaelis Seite 19

51. Musik pur im Reinbeker Schloss. Gegen»Klotz in der Landschaft«Bürgerinitiative startet Bürgerbegehren gegen Wellpappenwerk von Michaelis Seite 19 51. Jahr Nr. 12 29. Jun 2015 Nächst Ausgab: 13.7.2015 DRnBkr Mal: rdakton@drrnbkr.d Tl: (040) 727 30-117 Fax: -118 51. Jahrgang hr Autohaus all Markn s gbt vl Autowrkstättn, abr nur nmal KFZ-Mstrbtrb all

Mehr

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2 1 K Ph / Gr Elektrsche estng m Wechselstromkres 1/5 3101007 estng m Wechselstromkres a) Ohmscher Wderstand = ˆ ( ω ) ( t) = sn ( ω t) t sn t ˆ ˆ P t = t t = sn ω t Momentane estng 1 cos ( t) ˆ ω = Addtonstheorem:

Mehr

Weil so ähnlich nicht dasselbe ist. Besser durch den Winter mit dem smart Original-Service.

Weil so ähnlich nicht dasselbe ist. Besser durch den Winter mit dem smart Original-Service. smart Center Esslngen Compact-Car GmbH & Co. KG Plochnger Straße 108, 73730 Esslngen Tel. 0711 31008-0, Fax 0711 31008-111 www.smart-esslngen.de nfo@smart-esslngen.de Wr nehmen Ihren smart nach velen Klometern

Mehr

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop Dokumo fü Buzug vo hp://pol.mch.coop 29.09.2009 Pol-Sofw: Zl Nzwk kompl Kommukofuku fü polch Bgupp, olökoomch Iv u ukommzll KülI u MukI m I zu b. D Sofw z hupächlch fü Ffox/Icwl Bow opm. I äch Woch w Pol

Mehr

Bastle mit deinen Fotos

Bastle mit deinen Fotos Das Magazn vn Cp fü aufgsll Knd N. 17 GRATIS ZUM MITNEHMEN! UND GOAL! JaMaDu auf dm Es Fü dch: Tps Basl m dnn Fs www.jamadu.ch/magazn s s b G w b W Vl W Onln-Spl Vlag und Rdakn: Cp Pss Auflag: 492 000

Mehr

Wir bewegen Sie! www.fun-sports.ch

Wir bewegen Sie! www.fun-sports.ch S o m m W i n t W stckt hint Fun n Spots Inhalt Somm Spot- und Plauschwoch Italin Spotlichs Wochnnd fü Snion Usula Roth Spotlhin, Aqua Fit-Instuktoin, Sttching-Instuktoin, Nodic Walking- Instuktoin SNO,

Mehr

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung Methoden der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung In der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung werden de Gemenosten der Hlfsostenstellen auf de Hauptostenstellen übertragen. Grundlage dafür snd de von den

Mehr

Das Duell des Jahrzehnts:

Das Duell des Jahrzehnts: Das Dll ds Jahzhnts: W bat di bssn GEGEN Volkswagn? Dynamik kann noch dynamisch sin. i10 EUROPAS NR. 1 ix5 Up XL i0 Sit 00 Polo Polo SUV ix35 Das n i30 Cop. 3 1 0 / t f H s a k c d Sond In Dtschland ntwicklt,

Mehr

18. Dynamisches Programmieren

18. Dynamisches Programmieren 8. Dynamsches Programmeren Dynamsche Programmerung we gerge Algorthmen ene Algorthmenmethode, um Optmerungsprobleme zu lösen. We Dvde&Conquer berechnet Dynamsche Programmerung Lösung enes Problems aus

Mehr

nur am Rand erwähnt. Zuviel gibt es zu tun. Der tägliche Stress wird nicht geringer in der Zeit, in der jeder gerade wieder den nächsten

nur am Rand erwähnt. Zuviel gibt es zu tun. Der tägliche Stress wird nicht geringer in der Zeit, in der jeder gerade wieder den nächsten Jubiäum: Di Fima ALF bstht 2 Jah in t D a s Fimnjubiäum ist bi ALF fast untggangn, wud igntich WALF-BanCo: Nu nu am Rand wähnt Zuvi gibt s zu tun D tägich Stss wid nicht ging in d Zit, in d jd gad wid

Mehr

IHRE ZEITUNG ZUM WOCHENENDE AUSGABE POTSDAM/WERDER Mit 646.990 Exemplaren die auflagenstärkste Wochenzeitung im Land Brandenburg

IHRE ZEITUNG ZUM WOCHENENDE AUSGABE POTSDAM/WERDER Mit 646.990 Exemplaren die auflagenstärkste Wochenzeitung im Land Brandenburg Nu Küch nus Auto? Uns Pivatkdit auch onlin.! h c a f So in mbs.d IHRE ZEITUNG ZUM WOCHENENDE AUSGABE POTSDAM/WERDER Mit 646.990 Exmplan di auflagnstäkst Wochnzitung im Land Bandnbug 25. Jahgang N. 37 12.

Mehr

Fachbereich Maschinenbau Elektrotechnik für Mechatroniker

Fachbereich Maschinenbau Elektrotechnik für Mechatroniker Fachbrch Maschnnbau Elkrochnk für Mcharonkr Prof. Dr.-ng. H. l Übungsaufgabn zur orlsung Elkrochnk Sand 8.. für Maschnnbaur und Mcharonkr m ösungn ufgab : n nm upfrlr m, mm Qurschn flß n Srom von. a) rchnn

Mehr

1 Definition und Grundbegriffe

1 Definition und Grundbegriffe 1 Defnton und Grundbegrffe Defnton: Ene Glechung n der ene unbekannte Funkton y y und deren Abletungen bs zur n-ten Ordnung auftreten heßt gewöhnlche Dfferentalglechung n-ter Ordnung Möglche Formen snd:

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 - Ausgegeben am 01.07.2004-41. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2003/2004 - Ausgegeben am 01.07.2004-41. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MIEILUNGSBLA Stdjh 2003/2004 - Ab m 01.07.2004-41. Stck Sämtch Fktobzch d chchtt z vth. R I C H L I N I E N, V E R O R D N U N G E N 258. Bch d mächtt "Stdkommovotzd" Wtchtomtk d Uvtät W d d Stddk Wtchtomtk

Mehr

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar 1 - Prüfungsvorberetungssemnar Kaptel 1 Grundlagen der Buchführung Inventur Inventar Blanz Inventur st de Tätgket des mengenmäßgen Erfassens und Bewertens aller Vermögenstele und Schulden zu enem bestmmten

Mehr

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte jean-claude.feltes@educaton.lu 1 Boost-Schaltwandler für Bltzgeräte In Bltzgeräten wrd en Schaltwandler benutzt um den Bltzkondensator auf ene Spannung von engen 100V zu laden. Oft werden dazu Sperrwandler

Mehr

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015 Finanzirung ins bdingungslosn Grundinkommns (BGE) aus Einkommnsturn Vortrag bim BGE-Kurs im Studium Gnral dr VHS Münchn am 11. 6. 2015 Aufgzigt wurd di Finanzirbarkit ins bdingungslosn Grundinkommns in

Mehr

d da B A Die gesamte Erscheinung der magnetischen Feldlinien bezeichnet man als magnetischen Fluss. = 1 V s = 1 Wb

d da B A Die gesamte Erscheinung der magnetischen Feldlinien bezeichnet man als magnetischen Fluss. = 1 V s = 1 Wb S N De amte Erschenng der magnetschen Feldlnen bezechnet man als magnetschen Flss. = V s = Wb Kraftflssdchte oder magnetsche ndkton B. B d da B = Wb/m = T Für homogene Magnetfelder, we se m nneren von

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

Aktion Herbst. September Oktober November

Aktion Herbst. September Oktober November t t st k W s l.l d ü.. Akton Hbst 2011 Sptmb Oktob Novmb 10 Jh HABO Allgmn Gshätsbdngungn Ä St 1998 ht d HABO Hndlsgsllsht ü Wkstttbd hn Stndot n Vl und knn u üb 25 Jh Ehung zuükblkn. W un uns üb n sttg

Mehr

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko Verscherungstechnscher Umgang mt Rsko. Denstlestung Verscherung: Schadensdeckung von für de enzelne Person ncht tragbaren Schäden durch den fnanzellen Ausglech n der Zet und m Kollektv. Des st möglch über

Mehr

PHOTONISCHE LOKALOSZILLATOREN FÜR ANWENDUNGEN IN DER TERAHERTZ-RADIOASTRONOMIE. Vom Fachbereich Ingenieurwissenschaften der

PHOTONISCHE LOKALOSZILLATOREN FÜR ANWENDUNGEN IN DER TERAHERTZ-RADIOASTRONOMIE. Vom Fachbereich Ingenieurwissenschaften der PHOTONISCHE OKAOSZIATOREN FÜR ANWENDUNGEN IN DER TERAHERTZ-RADIOASTRONOMIE Vom Fchbch Ingnuwssnschftn d Unvstät Dusbug-Essn zu Elngung ds kdmschn Gds ns Dokto-Ingnus gnhmgt Dsstton von And M l c o c us

Mehr

Seite 2. Anatomische, physikalische und funktionelle. Modelle des menschlichen Körpers. Delaunay Algorithmus 2D/3D.

Seite 2. Anatomische, physikalische und funktionelle. Modelle des menschlichen Körpers. Delaunay Algorithmus 2D/3D. Anatomsche, physkalsche und funktonelle Modelle des menschlchen Köpes Gundlagen de Modelleung Vsualseung Venetzung Vsualseung Was soll dagestellt weden? Medznsche Blddaten (CT, MT, Photogaphe,...) Anatome

Mehr

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1 Mustelösung Klausu Mathematik Wintesemeste / Aufgabe : 8 Punkte Fü die Nahfage Dp nah einem Podukt als Funktion seines Peises p sollen folgende Szenaien modelliet weden:. Wenn de Peis um einen Euo steigt,

Mehr

QUINOA-SALAT MIT BUTTERNUT-KÜRBIS UND AVOCADO-DRESSING

QUINOA-SALAT MIT BUTTERNUT-KÜRBIS UND AVOCADO-DRESSING 60 Mittags QUINOA-SALAT MIT BUTTERNUT-KÜRBIS UND AVOCADO-DRESSING 4 Salat 500 g Buttrnut-Kürbis 1 EL Kokosöl, flüssig 1 TL gtrockntr Organo Salz, Pfffr 100 g Quinoa Blattsalat nach Wahl odr Babyspinat

Mehr

DeRsrtle Frrruo. in diesenkulturennicht über die sexuell. Weil man traditionsgemäß Krankheitenspricht,wird HIV bzw.

DeRsrtle Frrruo. in diesenkulturennicht über die sexuell. Weil man traditionsgemäß Krankheitenspricht,wird HIV bzw. DeRsrtle Frrruo n desenkulturenncht über de sexuell Wel man tradtonsgemäß Krankhetensprcht,wrd HIV bzw. AIDS auchals,,der übertragenen stlle Fend"bezechnet. Es bestehterheblcheraufklärungsbedarf, um über

Mehr

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt 81,9(56,7b73$66$8 :LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWOLFKH)DNXOWlW 35,25,7b765(*(/%$6,(57(5(66285&(13/$181*)h5 352-(.7(0,7.203/(;(5$%/$8)6758.785 'LVVHUWDWLRQ ]XU(UODQJXQJGHVDNDGHPLVFKHQ*UDGHV HLQHV'RNWRUVGHU:LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWHQ'UUHUSRO

Mehr

Salibonani. Afrikaprojekt Dr. Schales das Saarland in Zimbabwe. repa druck. Ausgabe 4 September 2010. Förderverein Afrikaprojekt Dr. Schales e.v.

Salibonani. Afrikaprojekt Dr. Schales das Saarland in Zimbabwe. repa druck. Ausgabe 4 September 2010. Förderverein Afrikaprojekt Dr. Schales e.v. Salibonani as Saalan in Zibabw Fövin.V. Ausgab 4 Sptb 2010 pa uck 10:35 Uh Sit 2 nani Salibo Salibonani Di vit Ausgab Salibonani s Fövins.V. ligt aufgschlagn vo Ihnn! Dank an unsn tun Patn Rpa Duck fü

Mehr